Anzeige
|

Ex-Fed-Präsident Volcker: US-Zinsen können nicht steigen

paul-volcker-wiki

Paul A. Volcker: Präsident des U.S. Federal Reserve Systems von August 1979 bis August 1987.

Der ehemalige Präsident der US-Notenbank sorgt sich um die steigende Staats-Verschuldung in den USA. Der Staat könne eine steigende Zinslast beim aktuellen Schuldenwachstum nicht tragen.

Paul A. Volcker war Präsident des U.S. Federal Reserve Systems im Zeitraum von 1979 bis 1987. Während seiner Amtszeit ließ die Fed den US-Leitzins von 10,25 % im April 1979 bis auf 20 % im März 1980 steigen.

Es galt, die stark steigende Inflation zu bekämpfen. Die US-Inflationsrate lag damals bei 12,5 %. Am 21. Januar 1980 hatte der Goldpreis bei 850 US-Dollar/Unze sein damaliges Allzeithoch erreicht. Allerdings lag die US-amerikanische Staatsschuldenquote seinerzeit bei unter 40 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP).

Im Rahmen eines Kommentars in der New York Times drückt Volcker seine Sorge um die Verschuldung der USA aus. Zwar könne man mit einem jährlichen Staatsdefizit von fast 600 Milliarden US-Dollar umgehen, das für 2016 prognostiziert werde.  Er verweist aber auf Schätzungen des Congressional Budget Office, das von einem Anstieg der US-Staatsschuldenquote auf 140 Prozent des BIP bis zur Mitte des Jahrhundert ausgeht.

Volcker kritisiert, dass keiner der aktuellen US-Präsidentschaftskandidaten ein überzeugendes Konzept vorgelegt habe, wie man die Zunahme der US-Verschuldung in den kommenden Jahrzehnten begrenzen könnte. Und aus seinen Aussagen lässt sich auch eine wichtige Konsequenz ableiten: Unter diesen Voraussetzungen können sich die USA keine Zinserhöhung leisten.

Volcker: „Unsere derzeitige Verschuldung lässt sich in einer Zeit nie dagewesener Niedrigzinsen vielleicht handhaben. Aber wenn wir unsere Schulden weiter wachsen lassen und die Zinsen sich normalisieren, dann wird alleine die Zinslast unseren Haushalt erdrosseln und andere notwendige Ausgaben unmöglich machen. Es gäbe keinen Spielraum für Infrastrukturprogramme und Aufrüstung, die heute von einer breiten Mehrheit getragen werden.“

Volcker fordert unter anderem eine Reform des Steuer- und sozialen Versorgungssystems in den USA. Er sagt: „Jede Verzögerung wird die notwendigen Veränderungen nur noch schwieriger und schmerzhafter machen, während das Risiko einer Finanzkrise steigt, bevor die Reformen überhaupt umgesetzt sind.“

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61757

Eingetragen von am 25. Okt. 2016. gespeichert unter Fed, News, Politik, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

122 Kommentare für “Ex-Fed-Präsident Volcker: US-Zinsen können nicht steigen”

  1. m.E. ist es der FED egal, zu welchen Regionen sich die Staatsverschuldung hin bewegt – solange noch Klagegelder erpresst werden können und per „Vollbeschäftigung“ die Bürger gemolken werden können.
    Der Staat sind seine „Bürger“ – und die müssen eben für „Ihre“ Schulden aufkommen. Deshalb werden die auch eine Zinserhöhung durchdrücken und die Welt wird den nächsten „Sieg des Finanzsystems“ feiern.

    2+
  2. Volcker erhöhte die US-LEIDzinsen innerhalb eines Jahres von 10,25 % auf 20 %.
    Und wir machen uns in die Hose, wenn von einer möglichen, vielleicht im Dezember zu erwartenden Erhöhung von 0,25 % fabuliert wird. Einfach lächerlich.

    17+
  3. @alle, es wird ja wieder sehr viel über Bargeldverbot debattiert, wie veräußert man sein EM eigentlich bei Bargeldverbot? Beim EM-Händler wirds anonym
    schwierig werden.

    6+
    • @one , gar nicht ! Du tauscht gegen Luxusartikel mit ein wenig Kontoüberweisung . Bei Bargeldverbot wird echtes Bares gnadenlos steigen , kauf mal illegal ne Knarre oder Drogen , die sind alle viel, soviel teurer als dies der legale Weg erlauben würde ! Also da werden diese Dinge sicher mehr geahndet als die paar Krümel Gold ! Keine Panik !

      3+
    • @one
      Diese Gedanken hab ich mir auch gemacht. Ich hoffe, dass ein Grundbetrag an Barzahlung bestehen bleibt, am anfang vermutlich 5000 € und später vllt 1000€. Also kauf ich nur kleine Stückelungen, auch wenns teurer ist. Aber wer weiss, ob nicht längst vorher alles zusammenfällt und es keine Euros mehr gibt….

      3+
    • Der Renner aktuell bitcoin mit offline Wallets ? Hab das nur nicht begriffen.so Machen das wohl sogar bilionäre…anonym kaufen und verkaufen.wenns jemand kapiert kann er es ja mal,Posten.

      1+
    • @One
      Kurz mal einen Drogendealer oder eine Prostituierte fragen,wie die ihre Leistungen veräußern.
      Wenn es kein Goldverbot gibt,können Sie ja das Gold ganz legal verkaufen und es auf Ihrem Konto gutschreiben lassen und damit den Urlaub bezahlen.
      Ich meine,Sie können ds Gold ja geschenkt,gefunden oder als Bestechungsgeld erhalten haben.Alles steuerfrei.
      Strengenommen,Sie könne auch sagen,sie haben es geklaut, im Jahre 2005.
      Verjährt,leider.

      2+
    • Stat eines Bargeldverbotes wird es wieder Gold und Silbergeld geben.

      1+
  4. Warum ist der Goldpreis immer am fallen, wenn von Zinserhöhungen fabuliert wird? Der Goldpreis hat mit den Zinsen wenig oder nix zu tun-siehe den Verlauf des Goldpreises in den späten 70ern bis zum damaligen Höchststand in 1980. Da waren die US Zinsen am steigen und endeten bei 20%….und jetzt zittert man bei viertel-prozent-vielleicht-oder-auch-nicht-erhöhung. Alles nur noch ein nicht lustiger Witz

    13+
    • @Goldesel
      sorry Goldesel-hab Ihren Kommentar zu spät gelesen und fast dasselbe geschrieben.

      2+
    • @Hombre
      Man muss den Goldpreis drücken.Auch durch Herbeigerede mit allen möglichen Argumenten.Wie,ein kalter Winter drückt den Goldpreis (Weil Gold auch kalt ist) oder wenn in China ein Sack Reis umfällt,fällt natürlich der Goldpreis und wenn Castro einen Havanna raucht,dann natürlich auch.
      Nichts ist zu blöde um in den Medien als Argument zu dienen.
      Denn, den Brüdern ist eines klar, steigt der Goldpreis über ein bestimmtes Niveau,ist es aus mit den Papier-Spiel-Scheinen.Dann kann die ganze Finanzbranche nach Hause gehen.Und das fürchtet man natürlich.Man fürchtet Gold/Silber wie der Teufel das Weihwasser.

      6+
  5. Boa-Constrictor

    @one two three

    Diese Frage hätte auch ein Maulwurf aus dem Finanzministerium nicht besser stellen können.
    Diese Frage soll nämlich Angst und Schrecken verbreiten: Oh, mein Gott- wie werde ich das Zeug nur wieder unauffällig los?
    Am besten, jetzt gleich verkaufen oder bei Totos Fa. „HWDZ“ entsorgen.

    Tja, one – sollte Dein Opa noch leben, frag ihn doch einmal, wie nach dem letzten Krieg Tauschgeschäfte abgewickelt wurden: „tausche Taschenuhr gegen einen Sack Kartoffeln“.
    „Tausche goldenen Ring gegen…“.

    Der Schwarzmarkt würde wieder florieren – der Albtraum eines jeden Finanzministers: einbrechende Steuer-Einnahmen.

    Und morgen: „tausche 5 Goldunzen gegen freistehenden Bungalow!“

    21+
    • ;-) meine Oma hat das Grundstück nach dem krieg für 2 Unzen bekommen … opa war schlachter, der Vorratsraum immer voll, Baumaterial aus dem Steinbruch geklaut und Silbermünzen für Hühner und Karnickel getauscht … also so schwer ist das alles nicht

      4+
  6. Kluger Mann der Herr Volcker.
    Der hat ja einige Zinserhöhungen hinter sich und weiß wovon er spricht.
    Komisch… das diese Leute immer erst mit der Wahrheit rausrücken, wenn sie nicht mehr in Amt und Würden sind. (A.Greenspan; Werner von Sinn etc)

    14+
    • @freier Denker

      Ja – Gleich wie in Österreich.
      Da sehen auch abgehalfterte Finanzminister den Staat mit Vollgas gegen die Wand fahren.
      Die Oliven Staaten und Balkan Österreich wanken.

      Dazu diese irre muslimische Migration.
      Gerade laufen in Deutschland wieder Razzien gegen Islamisten.

      Dann sind Schreiberlinge hier, welche meinen – Zuwanderung und Politlk hat nichts mit dem Goldpreis oder dem Goldforum zu tun.

      Wo leben die überhaupt?

      12+
      • Ahat
        Du meinst sicher die beiden T.rolle TH. + den Krösenwahnsinnigen.
        Ich denke, die Beiden sind in Wahrheit nur Einer und seine Aufgabe ist es zu stören, was nicht in das Linke Weltbild passt und mit ellenlangen Karl Marx Mist die Leser hier von viel wichtigeren, ja überlebenswichtigen Themen abzulenken.
        Wie sonst kann sein, dass dieser Th….. den Bernstein wegen eines völligen harmlosen Link in Sachen Deutschland, der zu einem Video führt, dass jedem die Augen öffnet, kritisert und dafür sogar den allseits beliebten Anaconda aus der Kiste hervorholt der einmal meinte, dies sei ein Goldforum und keine Heilsarmee.
        Nie aber ein Wort der Kritik gegen den Krösenwahnsinnigen Bolschewiki, der hier die völlig vom Golde entfernten kommunstischen Manifeste reinscheis-st und das ganze Forum damit beschmiert.

        8+
        • @bauernbub

          Leider komm ich jetzt erst dazu, mich bei Dir zu bedanken. Ich habe wirklich herzhaft lachen können. Dein Unterhaltungswert ist wirklich enorm, weißt Du das eigentlich? Sicher, Dir ist es bitterernst und inhaltlich werden wir auch nicht zueinander finden, was Dir die Augen öffnet, halte ich für bizarren Unsinn.
          Dennoch, selbst wenn Deine Komik unfreiwilliger Natur ist – bitte mehr davon!

          4+
      • @Ahat

        Nöh der Goldpreis und der anstieg desselben haben mit der Zuwanderung direkt nichts zu tun. Mit der Politik wird das schon eher was, zumindest dann wenn man begreift dass Politik mit der wirtschaftlichen Entwicklung direkt zu tun hat.

        Der Umstand dass die sogenannte freie Wirtschaft nicht nur in Österreich sondern weltweit am Boden liegt, bzw von heftigsten Krisen erschüttert wird, sollte ddan zu dem logischem Gedanken führen können, dass dies alles System hat. Wer bis dahin gekommen ist,wird dann auch irgendwann
        begreifen was die Zuwanderung hervorgerufen hat und worin deren Ursachen liegen.

        A bisserl komplizierter als auf das pöse Ferkel herum zu schimpfen ist das alles scho. Für so manchen allerdings auch zu kompliziert.

        6+
    • @freier Denker

      So lange in offiziellen Positionen dürfen sie nicht sagen was sie selbst denken und machen was von ihnen gefordert wird. Wenn man sich dann sicher fühlt, da die Schäfchen im Trockenen sind, dann plötzlich war alles falsch was getan wurde. Siehe E. Teller, der die Atombombe baute, danach war er selbst Gegner. Siehe Schäuble, der ca vor einem Jahr bei einer TV-Diskussion, selbst zugab, dass er ja nicht seine eigene Meinung vertreten dürfte. Man vertritt also etwas, was gar nicht der eigenen Überzeugung entspricht. Nur wessen Überzeugung man vertritt, das wird nicht angegeben. Man kann es jedoch kurz sagen: Die Politik ist nur der Deckmantel der Ökonomie, sprich die Neoliberalen Wirtschafter in erster und die neoliberalen Politiker und Lobbyisten in zweiter Linie bestimmen.

      10+
      • Das die Privatisierung das Heil der Wirtschaft sein soll. Da müsste man von altruistischen Menschen ausgehen, die so etwas bewerkstelligen sollen. Die Wahrheit: unegoistische Handlungen sind nicht möglich. Alles was man Altruismus nennt, ist nichts weiter als eine Folge einer egoistischen lebenserhaltenden Grundeinstellung.

        Es ist eine große Lüge, die Gesunderhaltung der Wirtschaft einer Gesellschaft in dem Heil zu sehen, das die Privatisierung dies regeln soll.

        6+
        • @Force Majeure

          Na da pass man gut auf, dass solch revolutionäres Gedankengut, von wegen Kritik an der Privatisierung, nicht den sexuell und geistesgestörten Hanzeln aus der braunen Jauchengrube zu Ohren kommt. Stalin-Bolsche-Kommunist, dass Du bald verrecket bist, kennst Du das ?

          Eigentum sei Diebstahl schrieb seinerzeit Pierre-Joseph Proudhon. Es ist freilich die nackte Zweckpropaganda, die im Übrigen längst durch Tatsachen widerlegt wurde, dass die allumfassende Privatisierung dem Allgemeinwohl diene. Privare kommt aus dem Lateinischen und wird übersetzt mit rauben. Und nur darum geht es.

          Seitdem man z.B. auf den genialen Gedanken verfiel, heimlich still und leise, öffentlich-rechtliche Krankenhäuser im privatrechtliche GmbH und AG umzuwandeln, sterben in Deutschland jährlich Tausende Patienten an vermeidbaren Infektionen, weil man zwecks Kostenoptimierung und Gewinnerzielung an Hygienekosten spart.

          Dass die Politik lediglich als Deckmantel wirtschaftlicher Interessen fungiert, hast Du richtig erkannt. Ich kenne da einen großen deutschen Ökonomen und Philosophen der hat daraus eine ganze Theorie entwickelt. Vielleicht googelst Du mal nach Basis und Überbau.

          Hier zum Anfang ein Zitat aus http://www.wirtschaftslexikon.co

          Basis und Überbau sind die theoretische Widerspiegelung der objektiven gesellschaftlichen Situation. Die Basis ist die ökonomische Struktur der Gesellschaft. die vom System der jeweiligen Produktionsverhältnisse einer ökonomischen Gesellschaftsformation gebildet wird, das System der jeweiligen Produktions- und Klassenverhältnisse, das einem bestimmten Stand der Produktivkräfte entspricht. Die ökonomische Basis und das betreffende System der Produktivkräfte bilden zusammen die Produktionsweise der jeweiligen Formation. Über der Basis jeder Gesellschaft erhebt sich der Überbau. Der Überbau ist auch das System der ideologischen Verhältnisse. das durch die Basis entscheidend bestimmt wird, diese widerspiegelt und auf sie zurückwirkt. Der Überbau umfaßt die politischen. rechtlichen, künstlerischen und philosophischen Auffassungen und die entsprechenden Institutionen, insbesondere die Staats- und Rechtseinrichtungen.

          Zitat Ende

          Das versteht zwar nicht Jeder, aber Dir traue ich zu das richtig rezipieren zu können.

          Was Du mir mit dem Video von Frau Merkel nahe bringen wolltest, habe ich allerdings nicht wirklich verstanden.

          4+
          • @Krösus

            Die is eine hohle Nuss. Ne Schießbudenfigur. Es sind viele Linke zu der Merkel hingedriftet also in den Mitte-Volksparteien-Einheitssumpf abgedriftet. Trotz des Wahlerfolges der Linken in Berlin, wurden und werden, besonders in den alten Bundesländern, die Linken immer nur belächelt. Wo sind denn nun die Thälmann-Kader?

            Egal ob es uns passt oder nicht Krösus, es wird so kommen, das die Rechten in Europa und Amerika , die es nicht sind sondern nur so bezeichnet werden, eine deutlich stärkere politische Kraft werden, als es die Linke je geschafft hat. Der unterstellte nationale Chauvinismus früherer Zeiten besteht jedoch nicht mehr. Man achtet einander.

            Wenn man so surft im Internet, ist es doch eine hoffnungsvolle Erfahrung zu sehen, das eine nie da gewesene Empathie und Respekt international besteht.

            Viele Kanadier, Amerikaner, Engländer, Franzosen, selbst der Dalai Lama wünscht, das Deutschland deutsch bleiben muss. Und so wünschen wir den anderen Nationen ihren Erhalt, mit dem was sie uns wertvolles bedeuten.

            Nur dieser unsägliche Selbsthass der Deutschen ist unerträglich.

            Putin nennt den Unterschied zu Russland: dort darf man sein Land patriotisch lieben.

            4+
            • @Force Majeure

              Ja das wird wohl so oder ähnlich passieren, das war in den Dreissiger Jahren schließlich auch so. Und wer aus der Geschichte nicht lernt, der wird Sie wiederholen müssen.

              Aber im Grunde ist dies so ziemlich egal, weil wie Du dies ja selbst sehr richtig erkannt hast, die ökonomische Basis das Maßgebliche ist. Und das ist nur Wenigen begreiflich bzw. begreiflich zu machen.

              Wenn Du mit dem Erstarken der Rechten Hoffnungen verbindest, so es Dir gegönnt. Ich bin da eher pessimistisch. der GRÖAZ wurde erst auch bejubelt, wo das Ganze hingeführt hat, ist bekannt.

              Kurzum die ökonomische Basis muss umgebaut werden, der politische Überbau wird überschätzt. Und das ist den Rechten nicht klar. wenn ich da wirklich einen intellektuellen Vordenker erkennen , könnte, würde ich mir das mal näher ansehen, aber es gibt keinen.

              3+
              • Lieber Krösus
                Mittlerweile ist, da im Netz überall verfügbar, auch dem dümmsten Dödl klar, dass der Gröfaz, wie du ihn so liebevoll zu nennen beliebst, in das den Deutschen ereignende Schicksal regelrecht hineingetrieben wurde.
                Das zum Einen.
                Zum Andren:
                Es waren die Sozialisten im Mantel des heiligen Martins überall in der Welt, welche Millionen und Abermillionen unschuldiger, dazu noch meist bitter armer Menschen den gewaltsamen Tod brachte, vielfach auch den Hungertod.
                Darum mag ich euch nicht!

                0
    • @Streitsüchtige ;-)

      Bevor Ihr Euch hier die Köpfe virtuell einschlagt, etwas ganz anderes, hat halt leider gar nichts direkt mit Gold zu tun. Angespornt von einem Beitrag aus dem Gelben:

      http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=418044

      Finde ich den Typen dermassen klasse, dass Ihr es evtl. auch ganz gerne seht/hört, um einmal ein bissel runterzukommen https://www.youtube.com/watch?v=V9-ltPsbw9g was man mit einem Spaten nicht alles anstellen kann, unglaublich!

      2+
  7. was Paul A. Volcker gesagt hat ist nichts anderes als:

    Es ist bald vorbei und wir werden den Untergang des Finanzsystems demnächst erleben.

    Eine Rückzahlung von Staatsschulden war von Beginn an nicht beabsichtigt. Jetzt aber wird es zunehmend schwierig, die Schulden weiter zu bedienen, sprich: die Zinsen zu zahlen. Daher auch Negativzinsen, absurder gehts ja nun wirklich nicht mehr. Das ist wie: Ich frage Dich, ob ich für Dich arbeiten darf und wenn ja, wieviel ich Dir dafür bezahlen muss. Über so ein Modell wird sogar mit ernster Miene diskutiert.

    11+
    • Klapperschlange

      @Christof777
      Das Modell wird nicht nur diskutiert, sondern schon erfolgreich praktiziert!

      In immer mehr Anzeigen-Rubriken sieht man Annoncen wie: „Putz-Sklave gesucht, der mir meine 6,6-Zimmerwohnung gründlich sauber macht, saugt, die Wäsche wäscht und bügelt, die Fenster putzt und kleine Reparaturen durchführt.
      Für dieses Angebot, sich bei mir in den Wintermonaten aufzuwärmen, erwarte ich einen kleinen Obulus. (sic !)
      Devot ergebene Putz-Knechte bewerben sich bitte mit Foto, Altersangabe und Lebenslauf.“

      6+
      • …na da werf ich doch mal salopp ein: Der Mensch gewöhnt sich an alles. Mal sehen wie lange die Geduld reicht. Schließlich hatten wir ja noch vor ein paar Jahrzehnten das sog. Lehrgeld, d.h. der Auszubildende hat sein Lehrgeld mitgebracht und für seine Ausbildung selbst bezahlt (und ich spreche hier nicht von einer Spezial-Ausbildung zum Piloten, oder „Raketentechniker“…..

        2+
      • @Klapperschlange , da müßten sich ja alle linken Forennestbeschmutzer hier angesprochen fühlen !

        4+
        • Klapperschlange

          @Heiko

          Jepp!
          Diese Spezies treffen sich nach getaner Arbeit immer im Wirtshaus.

          3+
        • Hanzel
          Ich kann es einfach nicht lassen.
          Ich versuche es, aber ich kann nicht!
          Und wenn es mich eines Tages den Kopf kostet:
          Diese Linken Internationalisten tragen alle Schuld an den heutigen Zuständen in Europa und heucheln weiter das ihnen der Geifer und der Schaum aus dem verlogenen Maul tropfen.
          Die Rechten müssen an die Macht kommen, damit wieder das Recht in Europa herrscht und anschließend muss diese Völkerszerstörende Lügenbande zur Rechenschaft gezogen werden.
          Etwas anderes darf es nicht geben, weil es uns alle in das grösste Unglück aller Zeiten auf europäischen Boden führen wird, was eigentlich Jedermann, ich schreibe bewusst nicht Jedermännin, (was für Genderidioten das doch sind) mit klarem Verstand selber sehen kann.
          Die Sowjetunion ist untergegangen und diese Verrückten versuchen dieselbige diesmal in unserem Europa neu und ohne Mitwirkung der davon schlimmstens betroffenen Bevölkerungen ohne jede Rücksicht auf Verluste und mit Zwang zu installieren.
          Das darf nicht sein!
          Sie brechen jedes Recht, sie brechen jedes Gesetz.
          Sie gehören alle verhaftet und abgeurteilt!
          Wer?
          Rote, Grüne und Linke.

          6+
        • @heiko
          die Nestbeschmutzer haben immer schon am liebsten den anderen die Spucknäpfe sauber geleckt, wenn sie dafür ein bisserl gelobt wurden.

          1+
      • danke für den tipp ;-)

        2+
  8. Mr. Volcker: „Papperlapapp“!
    Wie das tief angesehene Wallstreet-Journal berichtet, „sabbern“ die Fed-Grusel-Clowns bereits wieder lautstark über die (bereits 11 mal) mehrfach verschobene Zinserhöhung: jetzt aber – nach den US-Wahlen (!) – im Dezember wird man die Zinsen sicher nicht bestimmt anheben.

    http://www.wsj.com/articles/feds-task-next-week-signal-december-rate-rise-1477351253

    Ist dieses FED-Schwert mittlerweile nicht sooo stumpf, daß man damit nicht mal eine Seifenblase zum Platzen bringen könnte?

    11+
    • @Meckerer
      Klasse Deine Fed-Gruselclowns ;)) Jedoch eine rechte Gerade zur rechten Zeit hat schon so manchen Gruselclown ausgeknockt … gleiches passiert gerade im USDCNY … haben die Chinesen noch Lust 2 Wo auf die bekloppte UZ-Wahl zu warten … glaube nicht :)) … mal sehen wann der Dollar-Index südwärts dreht :)))))

      3+
  9. Donnerstag wird lustig. Da kommen die Ergebnisse der Deutschen Bank. Ob die die 14 Millarden schon berücksichtigt haben? Ich rechne damit, dass sie das Faktum ignorieren ganz nach dem Motto, die Summe zahlen wir eh nicht. Vermutlich können die das auch gar nicht!!

    2+
  10. wenn ich schon diese ganzen spinner höre.
    experten warnen uns vor dingen, die sie uns eingebrockt haben.
    da sie keine eier in der hose haben, sondern samt und sonders Eunuchen sind, schaffen sie es nicht die island lösung zu wählen. banker haben da für ihre taten die gerechte strafe bekommen.

    5+
    • Wer weiss denn heut noch, dass es die Sozialisten waren, welche die Deregulierung durchgeführt haben.
      Ja.
      Das war die allseits bekannte S.aubande Rotgrünlinks!
      Das war keine gerechte Strafe!
      Es traf ja gerade die kleinen Leute, welche diese Berufsheuchler zu vertreten vorgeben.
      Nur mit einem Stein um den Hals als Fischfutter nachaltig und schonend geopfert, wäre der Gerechtigkeit genüge getan, ob der irrwitzigen Grösse des Schadens.

      3+
      • Ich weiss noch, wie RotGrün in Regierungsverantwortung 2008 den ausländischen „Finanzmärkten“ für Deutschland durch Gesetzesänderung die Scheunentore sperrangelweit geöffnet haben.
        In der Foge verloren zehntausende deutscher Rentner ihre gesamten Ersparnisse an die altehrwürdige Citibank und KO KG, die ihrerseits nach Lehmanbrothers lieferten.
        Danach musste diese Gangsterbande das Tarnkäppi aufsetzen und ihre Räuberhöhle in Targo umbenennen.
        Möglich machte das der allseits beliebte Gasgerd mit seiner Eichel als Finanzminister, der sogleich Griechenland, trotz kompetenter Warnungen!! in die Eurozone schmierte.
        Die Grünen nickten das alles ab!
        Unser bayrischer Papst Benedikt sprach im Wissen um das kommende Ungemach zuvor eigens im deutschen Bundestag, dass der Staat zur Räuberbande werde, sollte er das Recht wegnehmen.
        Aber diese gottlosen Kommunisten an der Macht ficht das nicht an und sie lieferten das eigene Volk an die Finanzhaie aus Übersee aus und sahen dabei zu, wie ihre eigenen Leute, in der Mehrzahl Demente und Alte, all ihr Geld verloren, nachdem die Bankster ihnen satte Gewinne in Aussicht stellten und sie per Telefon zum Abschluss drängten.
        Hätten sie es gleich gestohlen wie ein Einbrecher oder wie ein Dieb, es wäre das Gleiche gewesen, nur viel ehrlicher.
        Der arme Papst musste kurz daraufhin abdanken und ein Jesuiten!!pater aus Argentinien, der dort schon bei der Staatspeite 2001 den „Finanzmärkten“ zuarbeitete, übernahm den Posten.
        Und der alte Trottel im Altersheim blickt noch nicht durch und macht sein Kreuz immer wieder bei diesen Lumpen und trennt den Müll fein säuberlich, wie es die Grünen ihm befohlen haben!
        Und zahlt brav seine Kirchensteuer.
        Und GEZ an die, welche ihn vor dem Verlust im Sinne der Haifische desinformiert haben.
        Oh Herr!
        Lass Hirn herabregnen!
        Oh Herr, schicke Donner und Blitz, lass die Wasser über die Wallstreet laufen und beben soll die Erde dort und wenn all das noch nicht Gerechtigkeit schafft, so schicke einen Kometen in diese Gegend dort und einen zweiten in Richtung von Sodo und Gomorah, was heute sich London nennt.
        Amen und gegrüßet seisd du, Maria!

        6+
      • @Bauernbub

        Deinen Kopf kann es Dich nicht kosten, denn den falls Du je so etwas hattest,den hast Du längst verloren. Man ist ja so manches von Dir gewohnt, aber dass es Sozialisten gewesen sein sollen, die die Deregulierung durchgeführt haben, das ist seit Langem das Beste was Du hier zum Lachen angeboten hast.

        Eine der Gefahren mit denen wir es hier und heute zu tun haben, besteht darin dass es dermaßen viele sind die mit solch simplen Weltbildern wie das Deine unterwegs sind.

        Andererseits ist es dann auch nicht all zu schwer solche Dödels auszutricksen, falls die frech werden sollten.

        5+
        • @Kröschen , dem hast Du es aber gegeben ! Genau wie der Großgrundbesitzer deiner Oma ! Weiter so !

          3+
        • Hallo Bolschwiki!
          War mir klar, dass genau du nun Desinformation dazu bringen wirst.
          2005 wurde die Deregulierung der Finanzmärkte in Deutschland durch Änderung der bestehenden Gesetze, welche vor dem ungezügelten Raubtierkapitalismus aus gutem Grund schützten, von der damaligen Bundesregierung durchgeführt.
          2005 wurde Deutschland von Rot/Grün regiert.
          Das sind die Fakten!
          Dein Gejaule dazu ist leider nur die Geschichte mit dem getroffen Hund, der eben bellt, wenn er getroffen wurde.
          Und du bist getroffen.
          Und jetzt schleich dich und jaul daheim bei deinen Genissen weiter!

          1+
  11. Der Unterschied zu damals, die Schulden nur ein Bruchteil der heutigen.
    Und trotzdem stürzte das Land in eine tiefe Rezession.
    Die USA können die Zinsen erhöhen oder gleich Selbstmord begehen. Kommt aufs gleiche raus. Der point of no return liegt lange, lange zurück.
    Man wird resetten müssen. Währungsreform heisst das Zauberwort.
    1:100 abwerten bei den Guthaben und Staatsschulden.
    Da in den USA kaum einer Guthaben hat, wird man auf die Sachwerte zurückgreifen müssen.
    Davor warne ich immer:
    Hütet euch vor Sachwerten, welche dem Staat bekannt sind.
    Immobilien, Aktien, Renten und Anleihen.
    Vermögensabgabe oder Vermögenshypothek heisst bei uns das Zauberwort.
    Die SPD hat das in der Schublade, die Grünen und Linken sowieso und auch die Afd.

    9+
    • @Toto
      vollkommen richtig. Damals gab es jedoch keine Computer, wo das Drücken der ENTER-Taste mal von gleich auf nix 500 Mrd. kreierte. Auch den Dschungel der Derivate gab es nicht in dem Maße. Währungsreform? Auch da stimme ich zu – allerdings denke ich, dass uns erst eine Konsumpreissteigerung (Inflation haben wir ja schon) ins Haus steht, die sich gewaschen hat.

      4+
    • @Toto

      In der Schublade haben die das alle ohne Unterschied. Der Einzige Unterschied den die machen werden, die wirklich reichen Säcke, da werden die nicht ran gehen, da kommt dann das Mantra von den Arbeitsplätzen die dabei kaputt gehen.

      Das war nach 1945 auch so. Der Unterschied zu heute ist, dass hierzulande nichts zerstört ist und es eigentlich nicht den geringsten Grund gibt, dass Irgendjemand in Armut leben muss.

      ……………………………………………………………………………………………..

      Fast eine Milliarde Menschen hungern, die Massenarmut frißt sich von
      der Peripherie in die Zentren voran. Aber kein Meteor hat die Erde ge-
      troffen, auch der Atomkrieg ist ausgeblieben, die Ernten sind gut, Wissen
      und technische Hilfsmittel stehen in überreichem Ausmaß zur Verfügung.
      Was leider fehlt, sagt man uns händeringend, seien genügend »Arbeits-
      plätze«. Während ungeheure Ressourcen vor unseren Augen brachliegen
      und andere in sonderbaren Pyramidenprojekten verschwinden, öden Po-
      litikdarsteller, Menschen- und Krisenverwalter, Management-Gurus und
      Querdenker die Öffentlichkeit auf allen Kanälen mit einem Dauerdiskurs
      über die »Schaffung von Arbeitsplätzen« an. Die Bevölkerung ganzer Re-
      gionen wimmert nach dem »Investor«, weil sie sonst ihre eigenen Köpfe
      und Hände nicht mehr »beschäftigen« kann. Was ist das für eine verrückte
      Gesellschaftsordnung, die derartige Absurditäten möglich macht?

      Den wenigsten ist heute noch bewußt, daß die abstrakte »Arbeit« in den
      Zuchthäusern und sogenannten Irrenanstalten des 17. und 18. Jahrhun-
      derts erfunden wurde, als die Menschen von den frühmodernen Despotien
      zur »Beschäftigung« für ihnen fremde Zwecke gezwungen wurden. Das
      ständige Gerede von »Beschäftigungsmöglichkeiten« entstammt eigent-
      lich einem Anstaltsjargon. Was einstmals als äußerer Zwang begann, hat
      sich heute zu einem verselbständigten System der allgemeinen Entmündi-
      gung entwickelt, in dem die Menschen wie Geisteskranke, Sträflinge oder
      Fünfjährige im Kindergarten »beschäftigt« werden sollen, statt gemein-
      sam Sinn und Zweck ihres Tuns zu bestimmen. Dieses irrationale System
      stößt jedoch zunehmend an Grenzen.

      Aus Feierabend 11 Attacken gegen die Arbeit

      7+
      • Es reicht eben gegen den Hunger nicht,dass genügend Nahrungsmittel und Geld vorhanden ist.Man muss auch arbeiten,sprich den Hintern bewegen,und das tun die Hungernden eben nicht.Sie warten auf die Nahrung von oben.
        Nur gibt es die seit Vertreibung aus dem Paradies nicht mehr.
        Siehe Jemen.
        Hungernde überall,aber für Kämpfe und Waffen,da hat man genug Güter.
        Wie sagte mal der Waffenhändler in Blackhawk down zum General Garrison
        „Das ist Bürgerkrieg, das ist unser Krieg, Sie hätten nicht herkommen sollen.“
        Darauf der US General: Das ist kein Bürgerkrieg,das ist Völkermord“
        Der Waffenhändler zog nur verständnislos an seiner Zigarre und sagte:
        „Wir wollen Ihre Demokratie nicht“
        Er hätte auch sagen können, wir wollen hungern und morden,mischt euch da nicht ein.
        Und da hat er absolut recht.
        Man sollte den Journalisten verbieten,verhungernde Kinder und zerschossene Häuser zu zeigen.Man sollte statt dessen die Heile Welt zeigen.
        Und ich sage Ihnen was: Der Hunger auf der Welt,das Morden und Töten,das geht uns gar nichts an,überhaupt nichts.Das ist nicht unser Hunger und nicht unser Krieg undnicht unser Problem.
        Wir sollten wegschauen und statt dessen uns an unserem Luxus erfreuen.

        6+
        • @Toto

          Die typische Rechtfertigungspropaganda eines amerikanischen Kriegsfilms.
          Wir bringen euch die Demokratie blah, blah, blah. Frag doch mal die Russen, oder die Syrer was die von dieser angeblichen Demokratie halten.

          Sämtliche Bürgerkriege der sogenannten dritten Welt, sind die Folgen amerikanischer und westlicher Interventionspolitik. Denen geht es um Rohstoffe und Einflusssphären. Was glaubst du denn wer die Mujahedin, Al Quaida, den IS und all das andere Gelichter die Waffen liefert bzw. bezahlt. Du kannst Deinen A… darauf verwetten dass zumindest eine Partei in diesen von außen importierten, sogenannten Bürgerkriegen
          im Auftrag westlicher Konzerne agiert.

          Unser Luxus, was glaubst du denn wo der herkommt ? Unser Luxus und unser Wohlstand, der auch hier längst nicht für alle erreichbar ist, hat die verhungernden Kinder der dritten Welt zu Voraussetzung unter dem ist unser Luxus und unser Wohlstand nicht zu haben.

          Freilich steht so etwas nicht in der Lügenpresse und wird auch nicht im Hirnschiss TV gesendet, diese Infos muss man sich schon selbst besorgen.

          Glaubst du allen Ernstes die Amis würden dort intervenieren, um die Menschenrechte zu retten oder die Demokratie ins Land zu bringen.

          Ehrlich gesagt und ich will Dir wirklich nicht zu nahe treten, für so blauäugig hätte ich Dich nicht gehalten.

          4+
          • Eigendlich gehts nur um eine Sache. Die Waffenlobby will verdienen.

            2+
            • @Michel – dann solln die Waffenlobbyisten den Regierungen in Europa vorgefertigte Gesetzesentwürfe für ein Waffengesetz wie in den USA vorlegen , wo jeder Bürger sich mit vollautomatischen Kriegswaffen eindecken kann . Dann bräuchten die nimma in diese Länder exportieren . 3 Waffen für jeden Europäer – diese Kapazität würd die europäische Waffenindustrie nie schaffen .

              3+
              • Reserl
                Des is der Vorschlag des Jahrhunderts!
                Damit könnten wir dann auch unser Recht auf Leben in unserer Heimat gegen die Krösenwahnsinnigen und deren Gefolge verteidigen.

                0
          • @Krösus
            Schon klar, genau das wollte ich vermitteln.
            Wir haben in diesen Ländern nichts verloren. Weder humanitär noch militärisch und aus Profitgier schon gar nicht.
            Die müssen selbst in die Puschen kommen.
            Es geht uns nichts an, ob die Taliban ihre Frauen in Burkas hüllen und es hat uns nicht zu interessieren, ob man im Kongo Sich masakriert.
            Deshalb, weg mit der Entwicklungshilfe und ähnlichem Unsinn.

            2+
            • @Toto

              Es wird diesen Ländern schlichtweg unmöglich gemacht, sich selbst zu entwicklen. Als in Afghanistan in den 70zigern ein realsozialistisches Modernisierungsregime die Gleichberechtigung der Frau, Schulen für die Kinder und überhaupt Dieses Land in die Moderne führen wollte, hat die CIA die ehemals Privilegierten Warlords und Rauschgifthändler in einem von außen ins Land getragenen Bürgerkrieg unterstützt. In der arabischen Welt wurden vom CIA Hundertausende radikalmuslimische Söldner aquiriert, um Afghanistan ins Mittelalter zurück zu bekriegen.

              Sehr ähnlich in Chile. Chilehat neben neben dem Kongo die größten Kupferlagervorkommen der Welt. Jahrzehntelang wurden diese Vorkommen vom US amerikanischen Kupferkonzern Anakonda ausgeplündert. Als mittels freier Wahlen Allende an die Regierung kam, hat er diese Kupfervorkommen nationalisiert kurzum den Chilenen Ihr Eigentum zurück gegeben.

              Darauf hin hat die CIA den Pinonchet dafür bezahlt, die gute alte Ordnung wieder her zustellen. usw.usw. usw. Ich könnte noch ewig so weiter machen.

              Würde der Westen seine Einflussnahme in der dritten Welt zurück nehmen, dann wäre es aus mit Luxus und Wohlstand der westlichen Welt. Dann würde unser Lebensstandard ins Bodenlose fallen und wir hätten das Wohlstands Now How der 20ziger Jahre.
              Hundertausende Deutsche sind in der Inflationskrise ( 1923 ) und der darauf folgenden Deflationskrise ( schwarzer Freitag 1929 ) schlichtweg verhungert.

              Das hat den Nazis den Weg frei gemacht. Und was glaubst Du wohl wer die NAZIS finanziert und protegiert hat.

              4+
              • Armer Krösus!
                Die Nazis werden nämlich wieder kommen und dann bist du mit deinen Bolschewisten Dödels als erstes weg vom Fenster.
                Hoffentlich gehen sie schonend und nachhaltig, wie es im Sozialistensprech neudeutsch heisst, mit euch um.
                Nicht, dass ich kein Mitleid hätte mit solchen Dödels.

                0
              • @Krösus
                Das ist eben so bei den Sozialisten.
                Man kommt mit dem Geld nicht aus,alles geht den Bach runter und schuld sind natürlich immer die anderen und die Reichen.
                Ja,haben die denn keine eigene Meinung und können vielleicht auch mal nein sagen ?
                Nein,ich nehme euer Geld nicht un dmöcht emich nicht verskalven.
                Aber nein,man nimmt die Kohle und feiert rauschende Feste und wenn das Geld alle ist, jammert man,wie schlecht die Welt doch ist.
                Und übrigens,protegieren kann nur jemand,der Geld und Macht hat und diese beiden Dinge bekommt man nur,wenn man schlauer und vielleicht auch energischer ist,als die anderen.
                Ich vermeide das Wort skrupellos,denn das sind die Sozialisten auch.

                1+
          • @Krösus – i fress denen nix weg , da ich nur regionale Produkte verzehre . Heizen tu ich mit Holz und habe die Vasallen-Kriegstreiber – Einheits -Partei auch net gewählt – da ich schon ca. 35 Jahre meine Stimme behalte und nicht abgebe . Fühle mich net schuldig am Hunger dieser Völker . Mi brauchst da net papierln mit diesem Hirnschiss ! Vielleicht bist gerade DU mitschuldig . Selber mal an der Nase fassen .

            3+
            • @Reserl
              Klar, und der PC mit dem Du das geschrieben hast, ich komplett aus alpenländischen Naturhölzern geschnitzt…
              Nix für ungut, Resrl, aber wir alle sitzen bis zum Hals in diesem perfiden Konsumsystem.

              1+
              • @Beatminister – Dies is wirkli a perfides System .Die Ausnutzung ist aber net einseitig . Andere Länder nutzen die Deutschen genauso aus , indem sie deutsche Produkte verkonsumieren und eigentlich net wirklich bezahlen – sieht man ja an den TARGET 2 Forderungen von ca. 600 Milliarden € , welche wir nie wieder sehen . Halt umsonst wie ein Sklave geschuftet . In ferneren Ländern das selbe Spiel ( Handelsbilanzdefizit gegenüber ..Schland ) . Gerecht wär mMn ein 100% iger Goldstandard , und die Länder dürfen weder Handelsbilanz -Überschuss noch Defizit haben , und wenn doch , dann wird am Jahresende mit physischem Edelmetall ausgeglichen . Wenn die Menschen in einem Land Warenüberschüsse produzieren , und es kann am Weltmarkt nicht getauscht werden wegen fehlendem Interesse daran od. wegen fehlenden Tauschwaren od. Goldreserven , dann sollte dieser Überschuss der eigenen Bevölkerung gratis zukommen – die haben es ja erwirtschaftet . Immer noch besser , als manchen Kriegstreibern bzw. Weltpolizisten umsonst in den Arsch zu blasen , damit´s überall in der Welt ein Chaos anrichten . Weltweit den Handel einstellen mit diesem Terrorland übern Atlantik und deren Weltherrschaftsgelüste wärn aus . Zahlen tun´s die Waren sowieso net und wenn , nur mit dem Falschgeld $ . Die solln ihr HB-Defizit mit Gold zahlen , wennse eh über 8.000 Tonnen besitzen . So stellt si de alte Resi die gerechtere Welt vor :-)

                4+
                • Bravo Reserl! Bravo!
                  Unser Krösenwahnsinniger Bolschewik kann diesen Fakt vom Verstand her nicht begreifen und denkt, wir sind schuld, wenn bestimmte Völker nichts zum fressen haben, dabei kaufen diese über Target bei uns Waren ein, wie sie nur kriegen können.
                  So hat unser Land bereits ca. 1Milliarde Miese zu verzeichnen.
                  Denn dieses eigentliche Guthaben ist so gut wie weg.
                  Weil die 1. eh nichts zurückzahlen und 2. der Euro verreckt.

                  3+
                • 1tausend Milliarden freilich.

                  0
              • @Beatminister ,und welcher Affe soll den PC produziert haben ? Es gibt Unterschiede ,ich nenne das Rassen , aber sowas wird ja geleugnet ! Habe einen Stapel Holz umgestellt , darunter war eine Maus mit Nachwuchs. Das Muttertier flüchtete kurz ,kam aber wieder und holte jedes Kleine einzeln in ein anderes Versteck unter einer Plane ! Ich kenne Rassen die lassen ihren Nachwuchs im Stich . Diese Maus hat einen höheren Wert!

                2+
            • Sorry, soll natürlich „ist komplett“ heißen

              0
            • Reserl
              Freilich ist er schuld, der hirnverbrannte Umverteiler aus der KPD!
              Er wills dem fleissigen Arbeiter nehmen und es dem stinkfaulen Nichtsnutz in den Arsch blasen.

              3+
            • @Reserl mein Prachtweib !

              3+
      • Krösus
        Ich fürchte, ins Zuchthaus, mindestens aber ins Irrenhaus wird man dich stecken, wenn du weiterhin deine marxistischen Scheissdreck in einem Goldforum verbreitest.
        Deine Tunte Tha…s hat es doch selbst gesagt, hier wird über Gold gesprochen, weil das hier nicht die Heilsarmee ist!
        Hast es wohl garnicht mitbekommen?
        Wer im übrigen zuviele Kinder macht, die er nie ernähren kann, soll sie doch zu dir schicken, du Guter!

        2+
  12. Ich finde, der Goldpreis hält sich erstaunlich, zumal der Dollar gleichzeitig im Verhältnis zum EURO recht stark ist.

    Bin mal auf die Reaktion gespannt, wenn die USA die Zinsen doch nicht erhöhen.

    5+
    • @Stillhalter
      mir ist eine Reaktion auf steigende oder fallende Zinsen ziemlich Wurscht. Gold hat mit Zinsen nichts am Hut, weil Zinsen immer auf eine Schuld fällig werden. Da Gold aber keinen Gegenpart (Schuldner) hat, kann es auf Gold eben keine Zinsen geben. Hier wird ein Zusammenhang suggeriert, der so viel Gemeinsamkeit hat wie eine Zitrone mit einer Klobürste.

      2+
  13. Hab auch wieder eingekauft. Also jetzt musste der Kurs wieder runter gehen.

    6+
    • @ForceMajeure
      Ja,ich weiss auch nicht, was mit dem Deckel los ist.Wo ist der Deckel (1260)
      von dem noch so viele vor 3 Tagen geschrieben haben.
      Hat irgendjemand meinen Deckel gesehen ?

      5+
      • @toto

        Der Jim Willie sagt, die „östlichen Nationen“ werden die US-Staatsanleihen auf den Markt schmeißen und setzen auf den Gold-Standard.

        http://www.silverdoctors.com/gold/gold-news/massive-global-sovereign-bond-collapse-financial-reset-jim-willie-gold-and-silver-prices-to-explode/

        5+
        • @ForceMajeure
          Anders geht das auch nicht mehr.Die exorbitanten Verschuldungen haben der Wirtschaft und den Menschen nichts,aber auch gar nichts gebracht.Profitiert hat nur die Spielsucht der Zocker.Die EZB und die FED ist zum Soielkasino verkommen.
          Immer dann,wenn alles gegen die Wand gefahren wurde und man zur Erkenntnis kommt,ruft man nach Gold.Gold soll es retten,immer wieder Gold.
          Dafür müssen aber die Papier Junkies Federn lassen,und zwar nicht unerheblich.
          Das System geht zu Ende,die Stimmen mehren sich.Entweder noch 2016 oder Anfang 2017.
          Es wird plötzlich gehen,ohne Vorwarnung werden die Banken zu sein,die Onlineportale,die Broker und Handelsplattformen.
          Danach werden die alle Kaufaufträge und Verkaufsaufträge storniert und die Börsen mindestens 4 Wochen geschlossen halten,um alles auf Null zu stellen.Aktiendepots,Anleihen, Optionen,alles geht den Bach runter.
          Einen anderen Weg gibt es nicht.

          7+
  14. Gestern, hart aber fair.
    Unter anderen dabei: Ehemaliger Schefökonom der deutschen Bank.
    Der sagt irgendwann dann in Richtung Moderator, soll ich Ihnen das Geldsystem in 2 Minuten erklären, dass wäre enorm wichtig?
    Plasberg winkt ab, keine Zeit mehr.
    (Danach gehts noch lustig weiter)
    Schefökonom Mayer Meier Meyer? sagt, Schnellgang, 1 Minute?
    Plasberg, gut, 40 Sekunden.
    Das Wichtigste der ganzen Sendung, wo es ja um Banken und Geld gehen soll, käme nun zur Sprache und wird von der Moderatorenleuchte auf 40 Sek reduziert.
    Der Schefökonom erklärt schnell, was es mit der Geldschöpfung aus dem Nichts auf sich hat.
    Zu Plasberg, habe Sie das verstanden?
    Der sagt nur, er werde mal darüber nachdenken.
    Damit war die Sache vorbei.
    Die Runde hat also 1 Stunde lang groß und breit und rundherum über die Finanzen und die Banken, besonders die deutsche Bank philosophiert, dass die jetzt versteckte Gebühren nehmen, Kontoasuzug holen 1 Euro kostet und solche Sachen, und als ein Kenner der Szene das unrediche Geldsystem erklären will, winkt der Hirnheiner von Moderator nur ab, tut desinteressiert und wills ja garnicht wissen.
    Gekaufte Journalisten, Ulfkotte schrieb ein Buch darüber.
    Dann sagt der Chefökonom Meier Meyer oder Mayer (Maier?) noch, man sollte das Geldsystem und wie es funktoniert an den Schulen lehren, damit später Ungemach vermieden wird von den Heranwachsenden, die keine Ahnung davon haben.Plasberg meint dazu nur, wie wärs, wenn die Eltern ihnen das beibringen.
    So schaut gekaufter Journalismus aus!
    Fast wäre herausgekommen, was das für ein Betrug ist mit diesem Geldsystem, der Moderator hats aber noch verhindern können.
    Und für sowas müssen die Leute GEZ Zwangsgebühren zahlen!

    13+
    • Das Volk wird in der Ausbildung bewußt dumm gehalten. Wir haben kein Bildungssystem sindern ein Ausbildungssystem. Man lernt jahrelang um 8Uhr auf der Matte zu stehen, stundenlag still zu sitzen und ausschließlich das zu tun was ein höherstehender Anschafft – das ist die Kernkompetenz eines Arbeitssklaven. Dann brauchts noch einige Grundkenntnisse und fachliche Fähigkeiten um die Aufgaben in der heutigen Welt abarbeiten zu können. Über die tatsächlich wichtigen Dinge des Lebens lernt man im Ausbildungssystem null komma nichts! Ich habe Akademiker- und Doktorfreunde die sich selber für unsagbar schlau halten und keine Ahnung haben wie das Geldbetrugssystem funktioniert. Wenn manns ihnen dann erklärt wollen Sie das nicht glauben, das kann nicht wahr sein, mann hätte es doch gelehrt bekommen…. Narren!!!

      4+
      • @Asterix

        Wie wahr, wie wahr, absolut wahr. Nur ein dämlicher Staatsbürger ist ein guter Staatsbürger. Was ich in meinem Leben alles für akademisch verblödete Vollpfosten getroffen habe, das ergäbe eine Endlosschleife.

        Der hiesige Verblödungspaarat dient der nicht der BILDUNG, sondern einzig und allein dazu, das Menschenmaterial zu lebenslang für fremde Interessen malochende und steuerzahlende Arbeitssklaven zu domestizieren.

        Was heute die Universitäten verlässt, sind kein Gebildeten sondern lediglich auf ein ganz bestimmtes Spezialgebiet abgerichtete Arbeitsaffen, die über den Tellerrand der jeweiligen Ausbildung nicht hinaus schauen können. Der Volksmund spricht auch vom Fachidioten.

        3+
        • Unterrichtet wird sowas nur auf sogenannten Eliteschulen, damit ist natürlich nicht die rennomierte Arbeitssklavenelitenuni gemeint sondern Privatschulen die mehrere zehntausend Euro im Semester kosten. Dort lernt man den verwöhnten Prinzen und Prinzessinen genau wie man andere für sich arbeiten lässt und man lernt auch wie Geld, Kredit, Zins, Politik und Finanzsystem in Wahrheit funktionieren und wie man das Ganze für sich am Besten nutzen kann. Nebenbei erhält man die persönlichen Kontakte zum Netzwerk der wirklich wichtigen + mächtigen Menschen.

          Was das Verblödungssystem“ allerdings nicht verhinden kann sind „intelektuelle Ausreißer“ die quer durch alle Bildungsschichten bei intelligenten Menschen -ich nenne diese Gruppe halt einmal Verschwörungstheoretiker- vorkommen wenn diese ihr Hirn benutzen. Das ist für die Elite hochgradig gefährlich wenn in der Population eine kritische Masse mit solchen Leuten überschritten wird, also muss man solche Leute gezielt diskriditieren und ins lächerliche ziehen damit sie ihre Meinung möglichst nirgends öffentlich kundtun.

          Aber ja, ist alles wieder nur so eine Verschwörungstheorie…

          3+
  15. Gerade bei Bild-online aufgegabelt:
    Politik
    Schäuble: Geldpolitik am Ende ihrer Möglichkeiten
    Di. 25.10.2016, 21:09
    Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (74, CDU) ist überzeugt, dass die Geldpolitik ihre Möglichkeiten zur Stabilisierung der Wirtschaft erschöpft hat.
    Es gebe immer mehr Unterstützung für die Auffassung, dass viele der ökonomischen Probleme nicht mehr in erster Linie mit den Mitteln der Geld- und der Finanzpolitik zu lösen seien. „Wir haben ein Übermaß an Liquidität, wir haben ein Übermaß an Verschuldung.“
    „Die Geldpolitik ist an den Grenzen ihrer Möglichkeiten angelangt“, sagte Schäuble. Das habe sich international „zu einem gewissen Mainstream entwickelt“. Wenn es unter der deutschen G20-Präsidentschaft besonders um die Stärkung der Widerstandskraft der Volkswirtschaften gehen solle, dann beinhalte das aber auch, die weltweite Verschuldung wieder auf ein vernünftiges Maß zurückzuführen. Darüber hinaus werde Deutschland während seiner G20-Präsidentschaft Afrika und seine ökonomische Stärkung ganz nach vorne stellen.
    Gruß MM

    5+
  16. Auf ARTE gab es eine klasse Doku über den russischen Osten und China. Kurz un knapp, die Russen werden immer weniger dort, wandern ab nach Westen und Millionen von Chinesen besiedeln statt der derer den sibirischen Raum. Riesige Ackerflächen wurden seitens der Chinesen dort gepachtet. Es stimmt, dieses Jahrhundert wird das der Chinesen sein.

    Die russische Bevölkerung insgesamt ist ebenfalls stark rückläufig trotz 9000€-Prämie bei Geburt eines Zweitkindes. Statt 140 Mill werden die Russen auf 120 Mill. schrumpfen. Die Chinesen werden sich voraussichtlich immer weiter nach Westen vorschieben.

    6+
  17. Wenn es mal keine rechten Themen mehr gibt, könnt ihr es mal mit Kochrezepten versuchen. Hoffe der Admin bekommt das irgendwann mal mit

    1+
    • Klapperschlange

      @Goldlover

      Man nehme etwas „Elektronenkonfiguration“ ([Xe] 4f14 5d10 6s1
      mische „ein Normalpotential von 1,52 V (Au3+ + 3 e− → Au)“ hinzu und rühre das Ganze zu einem zähen Brei: fertig ist eine Atommasse von „195,084(9)[3] u“ mit hervorragender, paramagnetischer Leitfähigkeit von (9,43 · 106 A/(V · m)) und einem hohen Siedepunkt von „4100 K[7] (3827 °C)“.

      Möglichst gekühlt servieren.

      5+
    • Goldlover
      Warum?
      Denkst Du, der Admin will kochen lernen?

      1+
  18. Ich weiß nicht, ich werde aus diesem Artikel nicht schlau.
    Bin ja nicht umsonst der @Bauernbua

    Jedenfalls muss Silber um mindestens 3 Euro/Unze fallen, daß ich wieder kaufe.
    Vielleicht hat der Autor recht, im Jänner gehts übern Balkon abwärts.

    Wenn nicht – auch schön warm.

    http://www.goldseiten.de/artikel/305856–Wann-faellt-Gold-auf-sein-finales-Tief.html

    4+
  19. In meiner Heimatstadt gabs einen Goldhändler mit schönem Geschäft.
    Letztes Jahr sprachen wir über die Migration.
    Er meinte, dass er wisse, was für Ungemach drohe und dass er Europa verlassen wird.
    Gestern war ich wieder dort.
    Sein Geschäft wird nun von unseren allseits beliebten Mitbürgern und Fachkräften betrieben.
    Ich machte noch auf dem Absatz kehrt.

    3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: @translator Nach 3 Mercedes habe ich mir letztes Jahr einen Dacia Sandero gekauft. Anfangs haben die...
  • Antoni voyage: Nachtrag: Comex Gold ist nicht Scharia-konform. GLD-ETF ist ok. So schauts aus!
  • 0177translator: @Ahat Ich kann/darf auch kein Auto made in Germany fahren. Wohne dicht vor der offenen, deutschen...
  • 0177translator: eykiway Hierzu gibt es das Buch „The Pity of War“ von Niall Ferguson, siehe:...
  • 0177translator: @Hillbilly Ja, ich möchte unbedingt den Stoff-Papagei. Und der gibt wie eine Sprechpuppe stets von...
  • Haribo: Du scheinst da was durcheinander zu bringen, du kommst in einem Satz von 1/10Oz Au zu 10Oz Ag…. Die...
  • Catpaw: @ForceMajeure Die Comex natürlich nicht, das ist ja keine Person. Es sind die Leute, welche an der Comex...
  • GolderBuddha: … wenn „man/frau“ sich so umschaut, könnte man diverse Goldmünzchen im Angebot als...
  • Krösus: Kleiner Nachtrag, soeben gefunden. http://www.spiegel.de/wirtscha ft/unternehmen/lebensversic...
  • Krösus: @Irgendein Typ Gehörst Du zu den Herrn vom andren Stern ? Die gute alte Mutter Erde kann Dein Zuhause nicht...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter