Anzeige
|

Expansion der Papierwerte – Warum man Gold braucht!

Gold und die Welt

Gold trägt dazu bei, die Risiken der kontinuierlichen Papierwerte-Expansion zu begrenzen.

In einer aktuellen Studie beleuchtet der World Gold Council die Lage auf dem Goldmarkt. Darin wird veranschaulicht, warum Goldinvestments in den privaten Portfolios gegenüber anderen Vermögensklassen nach wie vor unterrepräsentiert sind.

Der World Gold Council hat eine neue 44-seitige Studie mit dem Titel „Gold Investor – Risk management and capital preservation“ („Risikomanagement und Kapitalerhaltung“) veröffentlicht. In einem darin enthaltenden Untersuchungsbericht bescheinigt man Gold „jede Menge Raum für Wachstum in einem aufnahmefähigen und liquiden Markt“. Die Autoren beschreiben unter anderem das Verhältnis des Goldmarktes zu anderen Vermögensklassen.

Marcus Grubb, Managing Director Investment beim Wold Gold Council (WGC) erklärt: „Von 2000 bis 2012 wuchs der Markt für Schuldpapiere um das Dreifache auf fast 90 Billionen US-Dollar, während die Aktienmärkte um 20 Billionen US-Dollar auf 51 Billionen US-Dollar stiegen. Im Gegensatz dazu verharrt der private Goldbesitz zu Investmentzwecken bei nur 1,8 Billionen US-Dollar. Diese Ausweitung von „Papier-Vermögen“ hat die Frequenz und Ausprägung des Auftretens von Nachfolgerisiken verstärkt.“

Untersuchungen von Oxford Economics, New Frontier Advisors, Mercer und dem World Gold Council hätten immer wieder nachgewiesen, dass Gold langfristig einen wertvollen Beitrag  leistet, Risiken zu begrenzen und Wohlstand zu erhalten. Dennoch blieben die meisten Investoren im Vergleich zum optimalen Goldanteil am Vermögen unterinvestiert. Der WGC habe diesen mit einem Wert zwischen 2 Prozent und 10 Prozent identifiziert.

Die jüngste Preisbewegung, die durch kurzfristige Handelsaktivitäten getrieben seien, könnten nicht über die langfristigen Determinanten des Goldpreises hinwegtäuschen. Hierzu zählt man das Wachstum in den Schwellenländern, die Goldnachfrage der Zentralbanken, die angespannte Angebotssituation. Diese blieben weiterhin unverändert.

„Wir sind Zeuge einer der stärksten Kaufwellen bei physischem Gold seit vielen Jahren, da Konsumenten in den USA, Indien und China die Vorteile des aktuellen Preises nutzen, um ihre Bestände zu erhöhen“, so Grubb.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=32255

Eingetragen von am 26. Apr. 2013. gespeichert unter Gold, Hintergrund, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

77 Kommentare für “Expansion der Papierwerte – Warum man Gold braucht!”

  1. Jetzt erwarte ich dass Herr Soros erneut im Fernsehen erscheint, und behauptet Gold wäre die ultimative Blase. Aber wer weiss vielleicht wird das auch ein anderer User von goldreporter und und behaupten, dass man Gold nur mit Stopp Loss abgesichert kaufen sollte.

    0
    • Einer meinte: „Jetzt erwarte ich dass Herr Soros erneut im Fernsehen erscheint, und behauptet Gold wäre die ultimative Blase.“
      Ja, Soros kann auch falsch liegen -wenn der grosskotzige NEULING in dieser Runde ein bisschen die Diskussionen VOR SEINEM EIGENEN SUPER-GROSSAUFTRITTES (Vorsicht: Ironie!)… hier verfolgt hätte, welche sehr lange Monate schon laufen…, dann hätte er bemerkt, dass ich selber Soros „verrissen“ habe, als er etwa Mai 2011 anfing das zu behaupten, nämlich dass es damals bereits ein Goldblase gäbe -ich fühle mich aber nicht Übermächtig und zweifle erstmals angesichts solch erfahrenen Stimmen, aber trotzdem bin nicht aus meiner erst paar Moante laufenden Goldinvestition rausgegangen… Wie gut, dass ich damals Soros nicht gefolgt habe, denn anschliessend lief es bis zum Sommer zum letzten Allzeitshoch (in Dollar)….
      Und dass ich danach eine grösseren Absturz durch Setzung von Stopp-Losses verhindert habe ist MEINE EIGENE ERFAHRUNG DAMIT UND BEDEUTET LANGE NOCH NICHT DASS ICH ALLEN ANDEREN SOWAS BELEHREN ODER NAHEBRINGEN MÖCHTE!
      Im Sinne der so abgedroschenen Phrase: Das soll keine Kaufempfehlung sein, u.s.w…

      0
      • Blaupause für Diskussionstill von Darius.

        1) Alle als Verschwörungstheoretiker bezeichnen. ( Darius: ich weiß es besser)
        2) Andere als „Neulinge“, „Supergrossauftritt“ bezeichnen. (diskreditierend)
        3) Sich selbst als den Erleuchteten darstellen (ich habe 2011 Soros zerrissen)
        4) Behaupten dass man sachlich und nicht beleidigend ist, obwohl man selbst unsachlich und beleidigend IST
        5) Behaupten ich habe hier gezielt Kaufempfehlungen gemacht.

        Solche wie Du Darius habe ich im Internet zu Genüge kennengelernt. Manisch-depressiv, megalomanisch, töricht, unfähig dazu sich selbst im Spiegel anzuschauen! Du hast in Wahrheit keine eigene Meinung, eigentlich willst Du ja nur, dass die Welt da draußen, Deine wenigen Errungenschaften
        respektiert – obwohl Du sie gar nicht erst nachweisen kannst.

        In Wahrheit verhältst Du Dich so kindisch, dass man Dich eigentlich bemitleiden sollte. Und das hast Du von mir. Mein Mitleid.

        0
        • Einen ganz wichtigen Punkt habe ich vergessen. Die „Gegendarstellung“ muß oben anfangen, weil der Leser zunehmend ermüdet.

          Ich kenne dieses Spielchen, Darius. Wenn goldreporter Dich aussperrt wirst Du ihn als Diktator bezeichnen. Nicht wahr? Und als erster schreist Du hier um Gerechtigkeit, Mangel an Zensur, und Menschenverachtung, obwohl wir nur Deine Meinung total Scheisse finden.

          0
          • Punkt

            0
          • ES IST GANZ EINFACH: IHR VERHÄLT EUCH HIER ALS HORDE DIE NUR EINE EINZIGE MEINUNG AKZEPTIERTT UND GOLDREPORTER SCHMEISST MICH DAZU NOCH RAUS (WEIL SIE GENAU DIE MEINUNG AUCH VERBREITEN…) OBWOHL ICH MIR VON ALLEN SEITEN BELEIDIGUNGEN ANHÖREN MUSS!!!

            0
          • Rosaliusz komm langsam aus deinem Versteck -ich werde mir schon überlegen wie ich dich am Besten erledige!
            Komm nur aus deinem Loch raus.
            Hier meine email-adresse, ich mache dir das leichter: vismantas@yahoo.com.
            Da würdest du meine Tel.Nr kriegen

            0
          • Und dann kommt noch die ganz einfache Erklärung ALLE SIND SCHULD INCL GOLDREPORTER. Niemand liebt mich, dabei ist es ganz einfach ich meine es nur GUT mit Euch allen.

            Geht es denn noch abgedroschener bei Meinungsbeeinflussung?
            Also nochmal für diverse Dariusse! Wir wollen diskutieren, und nicht irgendwie sich mit Deiner Theorie beschäftigen…. Deiner Lebenserfahrung und was daraus für uns resultiert! Deine Lebenserfahrung geht mir am Arsch vorbei, genauso wie Deine
            Probleme mit Deiner Frau, Deinem Bruder und Deinem Hund, und mit Deinen Goldfischen! Wir interessieren uns nicht für Dein Drogen- Alkohol- oder sonstiges Problem, und auch nicht ob Du hierher „geschickt“ worden bist um das Reich des Absurdistans zu vergrößern, oder ob Du ein Überzeugungstäter bist.

            0
          • Goethe, Hilf, – die Lage eskaliert!

            „Oh, glücklich, wer noch hoffen kann, aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen, und was man weiß, kann man nicht brauchen – was man nicht weiß, das eben brauchte man.“

            Gib ihm die Faust!

            0
    • Tatsache ist das physisches Gold nicht auf dem Tisch kam, es war das Papiergold, das ja mit einem klick weg ist, nur leidet dadruch auch der Preis vom physischen Gold. Bevor es richtig aufwärts geht wird das T ief wieder getestet, es hat noch Zeit für Gold zukaufen, was jetzt passiert ist eine technische Korrektur nach oben, nachdem séll off.30 %Korrektur sind normal in einem längeren Aufwärtsttrend. Die Wendepunkte muss man erkennen.

      0
  2. Wie kann man diesem (Finanz-)System bloss noch vertrauen ?
    OK, bei uns Schweizern ist es vielleicht ein bisschen schwieriger, den Leuten die Augen zu öffnen, da wir in Vergangenheit bei Kriegen und Krisen meist mit einem blauen Auge davongekommen sind, aber es ist trotzdem erschreckend, für wie unmöglich, ja gar absurd der grösste Teil meiner Landsleute den Zusammenbruch des aktuellen Systems halten.
    Bald können wir darüber abstimmen, dass unsere Nationalbank mindestens 20% ihres Devisenbestands in physischem Gold halten muss. Eigentlich eine super Sache, leider mit dem Haken, dass die Nichtsahnenden mit den Scheuklappen vor den Augen für eine überwältigende Ablehnung der Annahme sorgen werden. Aber unsere Nationalbank hat trotzdem Angst, dass die Initiative angenommen werden könnte, und warnt das Volk bereits davor, die Vorlage anzunehmen, denn das wäre quasi der Untergang der Schweiz, behaupten unsere Währungshüter…..ok, für die Nationalbank wäre es das vielleicht. So oder so unterscheiden sich unsere „Oberen“ nicht von denjenigen in der EU, USA oder Eritrea…auch sie sind sich selbst am nächsten, scheiss aufs Volk.

    0
  3. „The trend is your friend“ –
    bleibt nur zu hoffen, daß eine große, deutsche Zeitung mit riesigen Buchstaben auf der Frontseite nicht „titelt“: Jetzt bei Edelmetallen günstig einsteigen.

    0
    • Diese Wahrscheinlichkeit ist relativ gering, wie soll man den Dumpf Mooney erklären, dass das barbarische Delikt die einzige Ware am Markt ist, wo massive erhebliche Engpässe zu verzeichnen sind! Da wurde doch die Masse ja sehen, dass etwas knapp ist, und wenn etwas knapp ist, das verleitet die Leute dann doch etwas mehr zu zahlen.

      Keine Sorge: Medien promoten Aktien, wenn Banken und Fonds diese veräußern wollen, weil sie überbewertet sind. Wenn etwas knapp ist und günstig bewertet ist, trotz Preissteigerung, da wird geschrien, dass es ultimative Blase ist.

      0
  4. Die Austerität scheint weltweit zu Ende zu gehen.Auch in Europa wird man unlimitiert Geld drucken und den Markt fluten. Nachdem es aber kaum soviele Bäume gibt, wie man für Papiergeld brauchen würde, wird man letzeres absschaffen und auf Bits und Bytes umstellen.Die sind dann auch unlimitiert zu handhaben.Wie gesagt, Austerität out, konsumieren ist angesagt, alles ausgeben, nichts sparen.Alle paar Jahre streicht man ein paar bytes auf der Karte und das Gleichgewicht ist wiederhergestellt und unlimitiert, wie das Weltall.Soweit, so gut.
    Nicht gut ist, dass man sich keine Rücklagen mehr anschaffen kann,also gezwungen wird, auch unendlich lange zu arbeiten (pardon, zu Jobben), will man nicht von der Suppenküche leben.Heißt im Umkehrschluss, wir werden zunehmend zu Sklaven der Finanzindustrie und der Obrigkeit ohne jede demokratische Grundlage.Am Besten, gleich die Demokratie mit entsorgen,ist eh überflüssig.

    0
    • Anaconda

      1. Absatz schon ok. Ein mögliches Szenario
      2. Absatz – warum diese negative Stimmung? Sind Sie so weit, dass Sie sagen, alles egal – wir sind die Dummen?
      3. Haben Sie das Vertrauen in sich verloren, Ihr Leben nicht mehr meistern zu können?

      Und das sage ich mit Bedacht und auch boshaft:

      „wir werden zunehmend zu Sklaven“ – dann haben Sie, verzeihen Sie, einen Arsch in der Hose und lassen sich nicht zu Sklaven machen!!!

      0
      • @Bernd
        Nein, nur kurze depressive Verstimmung.Aber man könnte schon die kalte Wut kriegen oder ?

        0
  5. Zumindest für die drohende Krisen-Übergangszeit kann man Rücklagen schaffen: z.B. Güter des (dringenden) täglichen Bedarfs.

    Nachdem mein Nachbar keine Zigaretten mehr hatte, und zu faul war, sich spät abends am Automaten eine Packung zu ziehen, hat er mich zu einem Tauschgeschäft überredet: 2 Schachteln Marlxxx gegen eine Kiste Erdinger Weißbier.
    Solche Tauschgeschäfte machen Spaß, halten fit (20 Flaschen + Träger über 50 m transportiert) dienen meiner Gesundheit und bringen Profit!

    Ich überlege ernsthaft, in Tabak zu investieren, und vielleicht tausche ich dann später, in der Krise, Zigaretten gegen EM.

    0
    • Tabak generell ja, aber da bietet sich das Einpflanzen besser. Tabakpflanzen haben sehr hohen Ertrag. Kann aber auch Mangelware werden, Habe im Laden auch schon Zigaretten gesehen, die 1 Meter lang waren. Der Raucher konnte sich diese ZURECHT schneiden. Und ja meine Oma hatte immer Zigarettenvorrat.

      0
      • Die ältere Generation hat ja auch schon heftigere Krisenzeiten miterlebt, vielleicht sogar zwei Währungsreformen, kennt die Vor- und Nachteile des Tauschhandels, und weiß, „was Frauen in Notzeiten wünschen“.

        0
        • Kann ich dir sagen: Essen, schicke Kleidung und einen warmen Hintern im Winter – kein Gold )-:
          dann eher schon eine verstaubte aber noch trinkbare Flasche Wein und ein gutes Zigarettchen……

          0
          • @Realus
            Ein Realus als Hedonist ? ich kann es kaum glauben.Ja sind wir denn in Berlin ?

            0
        • In wirtschaftlichen Notzeiten blüht die Prostitution. Bestimmt wünschen sie sich Alk, um die Freyer schönzusaufen, und Kondome, um nicht schwanger zu werden. Die Alternative wäre harte Schinderei auf dem Kartoffelacker bei einem knausrigen Bauern und ein kaputter Rücken.

          0
  6. Keine Bange gleich hören wir von einem Mitschreiber, dass das hier:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article115628479/Bundesbank-Chef-Weidmann-rechnet-mit-der-EZB-ab.html

    eine Verschwörungstheorie ist, oder ein Unfall. Oder am besten gleich eine Lüge wo Weidmann Ursache und Wirkung vertauscht.

    0
    • Das glaube ich nicht – unser geschätzter Kommentator ist „nachtaktiv“ und bläst zwischen 01:00 und 04:00 Uhr zur Attacke, dann aber umso heftiger.

      0
    • Trevor das Schaaf sprach zur Herde: Seht, der Mann und der Hund, die arbeiten zusammen gegen uns. Die Herde: Ach Trevor, Du immer mit deinen Verschwörungstheorien.Der Darius würde auch so antworten, weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Määäh.
      Und so wird die Herde geschoren, Haircut und die Wolle ist ab.

      0
      • alias “ undercover Silberreporter“:

        Recherchen haben ergeben, daß die E-Mails von unterschiedlichen IP- Adressen getriggert werden, was allerdings nicht ausschließt, daß in einem Haushalt mehrere Geräte wie: Laptop, PC oder Tablet betrieben werden.

        Ja, bitte: Haircut der Nächste

        0
      • @anaconda und andere hier tendieren zunehmend nur mit MÄRCHEN und ziemlich versteckten, oft aber REINE OFFENE BELEIDIGUNGEN GEGEN MICH (User „Heiko“ und „Rosaliusz“ soweiso) zu „argumentieren“ -warum denn wohl?!-keine GUTE ARGUMENTE: „Trevor das Schaaf sprach zur Herde: u.s.w“
        LEUTE: IHR SEID GERADE DIE ZIEMLICH VERSCHLOSSENE HERDE…WELCHE HIER FAST ALLE AN VÖLLIG IDIOTISCHEN VERSCHWÖRUNGSTEHOERIEN GLAUBT!
        Und weil ihr genau mitten in so einer Herde Gleichgesinnter („Gleichgeschorrener“) hockt, merkt ihr es nicht -pures HERDENVERHALTEN!
        Ich bin der völlige Aussenseiter wessen Stimme unter Euren „Määääääh“ im Gleichklang völlig verloren geht!
        Und was „Wolle“ angeht, da würde ich JEDEM EINZELN PERSÖNLICH einladen zu vergleichen, wer denn am meisten „geschorren“ ist
        Ich wette -obwohl ich solche eigentlich nicht mag- dass ich noch ziemlich viel übrig habe, wer weiss ob das der Fall ist bei vielen anderen hier auchso ist, die sich deswegen die Welt verschwörungstechnisch zurecht beigen wollen und so womöglich von eigenen Fehler „sauber“ abzulenken!

        0
        • Und sage es doch gleich: Du willst uns auf den richtigen Weg bringen, uns vor unserem Wahnsinn retten, in dem Du uns sagst das wir blöde sind.
          Ich DANKE DIR aber spar dir die Mühe.

          0
    • Der Spinner taucht nur in pol.Fragen auf und zerredet dann gegenteilige Meinungen mit der Keule Faschismus,Völkerfeindlichkeit und blablabla.Gegen einen Weidmann kann der Spinnerte ja schlecht gegen anstinken!

      0
      • Es gibt Leute die schon daran scheitern, dass SIE NICHT EINMAL WISSEN WAS UND WER SIE SELBER SIND!: “ zerredet dann gegenteilige Meinungen mit der Keule Faschismus,Völkerfeindlichkeit und blablabla“
        SOLL ICH HIER ALLE SOLCHE „ARGUMENTATIONEN“ (also rassistische, völkerfeindliche…) speziell von den Usern „Heiko“ und neuerdings von dem „Rosaliusz“ raussuchen und präsentieren?!!!

        0
        • Du hast mit diesem Mist angefangen, Darius. Ich habe meine Argumente vorgetragen und Du wurdest darauf beleidigend. Da wunderst DU Dich, dass fast alle die Schnauze voll von Dir haben?

          0
  7. Comment_ 0815
    Nur dann hat die EUdSSR den Tabak schon verboten.

    0
    • @Christian

      Zum Tausch mit unseren östlichen Nachbarn würde ich mir Wodka einkellern, und wenn das Wasser knapp wird, kann ich mich damit rasieren, …

      0
    • Und glaubst Du Leute haben sich an dieses Verbot gehalten? ;)
      Eigentlich haben alle, so weit ich das in Erinnerung habe – gerade diese Verbote als lächerlich angesehen. Alle haben gelacht, ja mancher ging in den Knast, und? alle haben auf Zeit gesetzt. Der Osten hat passiven Widerstand praktiziert.
      Den Leuten wurde es nicht langweilig.

      0
    • 0177translator

      @Christian
      Verbote – hier gibt es eine erschreckende Parallele. Die Amerikaner hatten nach dem Ersten WK doch das Saufen verboten. Angeführt von religiösen Fanatikern, zumeist Ostküsten-Puritaner, die jede Vernunft einfach niederbrüllten. Ergebnis: Nie wurde in den USA soviel gesoffen, wie in der Prohibition !!! Mit Herstellung und Vertrieb von Alk befaßte sich eben die Mafia – und das wurde ihre Anschubfinanzierung, die sie zu dem unheilbaren Karzinom machte, das sie heute ist.
      Mitte der 80er hatte Michail Gorbatschow dieselbe „Schnaps“-Idee. Für mich ein Beweis seiner Weltentrücktheit, er kannte sein eigenes Volk schlecht oder gar nicht. Oder hat einer von Euch gehört, daß die russische Nation etwa den Wodka aufgegeben hat ??? Nein, es passierte derselbe Mist, wie bei den Amis – deja vú – mit Herstellung und Vertrieb von Alk befaßte sich die Mafia und wurde …
      Alles dort ging einher mit viel Gebrüll und Propaganda. Das war wie in einem Irrenhaus – als ob das Land damals keine anderen Probleme hatte – auf der Halbinsel Krim hat man quadratkilometerweise Weinreben ausgerissen, viele Weinberge usw. waren Jahrzehnte oder Jahrhunderte alt. Alles mit reichlich Geschrei, daß man damit den Alkoholismus im Sowjetland ausrotten wird. Und es haben sich etliche Direktoren dieser staatlichen Weingüter selbst das Leben genommen vor Verzweiflung !!! Als der Shirinowski versprach, wieder reichlich billigen Fusel in die Regale der Läden zu bringen, bekam er (bei der ersten freien Parlamentswahl) aus dem Nichts heraus auf Anhieb 24% der Stimmen !!!
      Und was glaubt ihr, wie viele hunderttausend Russen sich durch billigen, gepanschten, selbstgemachten usw. Ekelfusel die Gesundheit ruiniert haben und damit Familie und/oder Staat am Halse hingen? Vor ein paar Jahren las ich, daß die durchschnittliche Lebenserwartung von Männern im Putinland 57-58 Jahre beträgt.
      Ergo: Wenn hier alles zusammenbricht, stelle ich aus meinen Äpfeln Wein her und schmuggle ihn. Nach Amerika. Oder so. (Falls man hier den Tabak verbietet.)

      0
      • @0177translator
        Warum den Wein in die USA schmuggeln, bedenke die Kosten für Transport usw.?
        Den Wein/Wodka/Tabak werden wir dann hier schon selber brauchen, wenn die Stunde der €-Wahrheit kommt.

        0
  8. Schubiak Schmollacks

    Mein Gott, der arme Darius!

    0
    • Arm ist er nicht, sondern armselig. ich gehe jede Wette dass er heute hier auftaucht und wird behaupten, der kurzfristige Wasserfall soeben bei Gold/Silber wäre eine technische Reaktion auf gestiegene Kurse. (Da war die FED natürlich nicht dabei, und nein das begann nicht zufällig gleich nach dem Comex Fixing).

      0
      • Schubiak Schmollacks

        Muss Ihnen Recht geben, habe mich leider verschrieben. Soll also lauten: Mein Gott, der armselige arme Darius! Ich hoffe das geht so durch? Bei dem momentanen Gold/Silber Absturz ist noch zu bedenken, dass wir wieder Wochenende haben. Mal sehen wo sie den Chart diesmal hinbruegeln. War aber zu erwarten. Was nicht Sein darf, kann eben nicht Sein. Auffaelliger geht es nicht mehr.

        0
        • An alle Beleidiger: „Soll also lauten: Mein Gott, der armselige arme Darius! Ich hoffe das geht so durch?“
          Keine „Sorge“ Leute, Beleidigungen gegen mich gehen durch, auch goldreporter hat dafür gesorgt…
          Die schmeissen eher mich raus wenn ich mich mal wehre.
          Aber mich trifft das alles nicht: Denn ich kenne mich natürlich besser als ihr rein Eingebildete so denkt, meine speziell „Heiko“, „Rosaliusz“ und diesen hier „SS“
          Was mich aber auf die Palme bringt, ist wenn DIE PAAR LEUTE IN SICHELICHER KENNTNIS DER DEUTSCHEN GESCHICHTE TROTZDEM DIE SCHLIMME OPFER IHRES EIGENEN VOLKES NOCH WEITER UND NACHTRÄGLICH BELEIDIGEN UND DRAUFSPUCKEN- mein Gerechtigkeistssinn lässt mit sowas nicht aushalten!
          (Diese „Rechnungen“ sind aber immer noch offen und ich habe Geduld) .

          0
          • Du polemisierst bestenfalls. Und blamierst Dich ja selbst immer wieder aufs Neue. Und ja ich denke hier akzeptiert jeder Deine Meinung, aber es reicht schon, Darius. Wirklich. Mehr ist wirklich nicht nötig. Wir wissen schon dass Du 300 Dollar Gewinn pro Unze machtest, und wir wissen auch, was Du vom Goldrausch hälst, und welche Haltung Du zum FED und Politik hast.

            0
        • @Rosaliusz, spiel dich hier nicht zum Wortführer und Richter auf!
          Taucht erst vor ein paar Wochen in der Runde und macht sich angeberisch breit.
          Mir egal, halt so ein Charakterzug den ich nicht ertragen kann.
          Wenn man noch die menscheverachtenden Äusserungen und Beleidigungen dazu nimmt dann ist für mich persönlich menschlich verachtenswerte Bild komplett.
          Aber wie gesagt, wenigstens ich kann davon abstrahieren und trotzdem versuchen SACHLICH zu bleiben und die Themen AUSZUDISKUTIEREN .
          Das sollte hier übrigens eine DISKUSSIONSrunde sein und nicht eine selbstgefällige gegenseitige BEIKLATSCHErunde von Goldanhängern/fanatikern

          0
          • Weißt Du was? Ich glaube Deinetwegen schreibe ich noch ein Buch.
            Wie man beim Investment die „Ratschläge“ von ungebildeten Trollen meidet.

            1) Ich bin ja nicht erst seit ein paar Wochen da. Ich schreibe eher selten, weil ich Gestalten wie Dich, schon zu Hauf im Internet begegnet bin. Ahnungslos, unterbelichtet und obendrein auch noch krank

            2) Wenn hier jemand rassistisch und menschenfeindlich ist, und darüberhinaus keine Argumente hat, dann bist Du das.

            3) Du und sachlich? noch nicht eine Ansage von Dir gehört, die was mit „Sache“ zu tun hat. Ganz im Gegenteil, Dogmatisierung, billigste Polemik, Diskreditierung aller die nicht nach Deiner Pfeife tanzen wollen.

            0
          • Der Alleswissende meinte: „1) Ich bin ja nicht erst seit ein paar Wochen da. Ich schreibe eher selten, weil ich Gestalten wie Dich, schon zu Hauf im Internet begegnet bin. Ahnungslos, unterbelichtet und obendrein auch noch krank“
            IST DAS KEINE BELEIDIGUNG?!

            0
          • Rosaliusz ich habe dir schon paar mal gesagt: Wenn du mir solche BELEIDIGUNGEN INS GESICHT sagen würdest… Müsste ich sehr aufpassen, dass ich wegen so ein NICHTS wie du bist mein Leben womöglich ruiniere, denn wer weiss welche Kosten mir dann entstehen würden…
            DU BIST EINFACH EIN NICHTS DER SICH HIER NUR AUFSPIELEN WILL -DA BIN ICH MIR SOWAS VON SICHER!
            Warum tue ich mir mit „sowas“ wie du jetzt das hier an -ich habe zu viel zu verlieren.
            Du kannst behaupten was du willst, bei mir besteht nur momentan das Problem DAS ICH SOWIESO ANGRIFFE VON ALLEN SEITEN HABE (z.B inkl. von meinem eigenen Bruder) und dann kommt dazu noch so ein Idiot…
            Sonst wäre mir so einer wie du völlig egal

            0
      • @Rosaliusz
        Schon wieder die „Berta“ ? Die (Comex und LBMA) treiben es wirklich noch soweit, bis sie keine Unze mehr haben, nur noch auf dem Papier mit Golddruck.Und wenn es soweit ist, werden sie Zeter und Mordio schreien, damit Gesetze zur „Rückführung“ (Enteignung) von Gold durchgesetzt werden. Die Bösen Goldhorter sind nämlich an allem schuld. Die sind noch schlimmer als die Heuschrecken und Steueroasen. Was heißt schlimmer, die sind schon fast höneß.Einfach widerlich diese Spezies. Schweine ! Jawohl !!
        PS “ Es ist so schön eine Schwein zu sein, sagte der Igel zur Henne.“
        Vorsicht Spass.

        0
        • @anaconda, ich glaube dem System ist es sowieso egal, ich bewundere in der Hinsicht dann doch die Amerikaner (als Volk). Kriegen sie kein Gold und kein Silber dann kaufen sie eben Waffen und Munition leer.

          http://silverdoctors.com/unprecedented-shortages-of-ammo-physical-gold-and-physical-silver/

          Deswegen oute ich mich, ich finde die Amis überhaupt nicht beknackt, ganz im Gegenteil, das Volk unten hat von diesen Persönlichkeiten dort die Schnauze gestrichen voll, genauso wie bei uns. Dass dieser Pulverfass aber in Europa so oder so explodieren wird, dass ist so sicher wie das Amen in der Kirche… Spanier waren schon immer aufstandslustig und die Griechen haben uns auch gezeigt, wie man in Athen die Macht demonstriert. Nur das sind nur Vorboten.

          Na ja und was die Comex Daten angeht…. sie zeigen schon wieder massive Abflüsse, nur die Frage ist….sind auch diese Daten nicht zufällig gefälscht? Das weiß von uns keiner.

          0
          • @Rosaliusz
            Gestern noch als „Stuss“ … bezeichnet, aber heute selber referenziert:

            “ In the United States, some dealers are charging premiums of more than 25 percent over the spot price for gold and silver and they are getting it. People are paying these prices even though they are being told that delivery will not happen for a month or two in many cases. “

            Zumindest haben wir jetzt eine Quelle für diesen „Nonsense“, und beim gestrigen Spotpreis von 1465 wären das ca. 366 $ Aufschlag.

            0
          • Da nach dem o.a. Artikel in den USA nicht nur die Nachfrage nach Gold und Silber, sondern auch nach Munition (!) sprunghaft gestiegen ist, folgt für alle Freunde der Verschwörungstheorien zum Thema Boston Terror-Anschläge ein kleiner Beitrag zum Wochenende:

            http://alles-schallundrauch.blogspot.co.at/2013/04/boston-die-offizielle-story-bricht.html

            https://www.compact-magazin.com/boston-der-fall-stinkt-extrem/

            0
    • @Herr Schmollacks.Danke das Sie mir den Spruch vorweg genommen haben!

      0
  9. Nur noch so ein Kurzkommentar. Rein charttechnisch ist das, was soeben passiert ist für Papier in jedem Falle völlig normal und akzeptabel.

    Man sollte sich nur nicht von diesen Preis dort beeindrucken lassen und panikartig den Markt verlassen (das gilt für alle die heute bis 35 Jahre alt sind).

    Nun ist die Frage ob die Berta 2 längeren zweiten Bein hat. Bei Aktienmärkten ist der zweite Low generell höher, ergibt wunderschöne bestätigte Umkehrformation.

    UND JA! Wenn diese Papierpreisbildung überhaupt noch etwas mit Gold/Silber zu tun hat, sollte der zweite Low bei 1450 bei Gold gewesen sein, und nachhinein wunderschöne Umkehrformation ausbilden.

    von 1600 Dollar auf 1300 Dollar dann ein Hoch bei 1474 Dollar und Rückgang auf 1450 besser 1400 Dollar und dann das Überspringen der 1600 Dollar Marke
    ergäbe recht fix einen Kursziel von mindestens 1900 Dollar (und weitere Zielcluster wären dann 2200 und 2500 Dollar)

    Ohne Inflation, desolate Haushaltssituation, bankrotte Staaten usw., ersteinmal einkalkulieren zu wollen.

    Nur wie gesagt: wer physisch kauft, geht eine Wette gegen die bodenlose Blödheit der Politik und der Zentralbanken und kann ruhig auch auf 10.000 Dollar hoffen. Oder meinetwegen 20.000. Die Wahrscheinlichkeit dass es so kommt ist jedenfalls da, die Brigade der Möchtegerns Machern bei EZB, FED und Politik sieht ziemlich grenzdebil aus.

    0
  10. Extra noch für die Silberspekulanten. Wollte ich noch loswerden, danach Wochenende ;).

    Die Barrick Gold Mine Pascua Lama – die eine jährliche Produktion von 35 Millionen Silber Unzen angestrebt hat, wird wohl nicht in Betrieb gehen, jedenfalls nicht so schnell, das Projekt von Barrick Gold scheint vor einem langjährigen Prozess zu stehen, und es geht um die Eigentumsrechte. Jedenfalls schreibt Silverdoctor hierzu heute:

    At Pascua Lama, we are working to address the environmental and other regulatory requirements on the Chilean side of the project,” said Barrick CEO Jamie Sokalsky. “Concurrently, we are taking hard look at evaluating all alternatives in light of uncertainties associated with the suspension of construction in Chile

    As a result of the court order, Barrick suspended construction activities in Chile, including work on the primary crusher and the Chilean side of the tunnel that moves ore from Chile to Argentina.

    Rio Tinto’s Kennecott Mine ist verschüttet; es ereignete sich dort ein Erdrutsch. Das ist zugleich auch die größte Mine in USA wird für eine Weile (etwa ein Jahr ausfallen) Sie produzierte 3-5 Millionen Unzen Silber pro Jahr.

    Da Pascua Lama ja noch in diesem Jahr in Betrieb gehen sollte, kann man gesamt einen Ausfall der Produktion von 40 Millionen Unzen pro Jahr ersteinmal festschreiben, Und diese 40 Millionen werden bei aktueller Marktnachfrage aus anderen Quellen bedient werden müssen. Gleichzeitig nimmt aber der Bedarf
    an Silber als Investitionsgut ungebrochen zu, dass es Engpässe gibt ist schon klar, und auch proaurum hat Nachschub bestellt, sie wissen nur nicht wann sie es kriegen.

    Eigentlich müsste bei solchen Meldungen der massiver Verknappung an physischen Material der Markt massivst anziehen, doch offenbar werden gegenwärtig solche Meldungen ausgeblendet.

    Oder es ist so wie unsere schlimmsten Vermutungen es sind, es sind zwei völlig verschiedene Märkte.

    Nun kann auch der Darius mich als Fanatiker bezeichnen und seinen Gewinn
    nochmal in die Runde weitergeben (ist JA GROSS EINGESTIEGEN Anfang 2011 und stieg aus per Stopp Loss Ende 2011) Und dann sind wir ja schon mal fertig ;)

    0
  11. @Rosaliusz.Besten Dank für den Artikel.Sehe aber Silber noch lange in Schieflage,da ein kleiner Markt,aber für mich ist es erst in20 Jahren wichtig(Teilzeitrentner).Daher mache ich mir keine Sorgen und für Pussies wie D…..ist der Rohstoff sowieso zu heiß!Mal ehrlich wer braucht eine Versicherung für eine Versicherung.Und wenn Einer seine lausigen 10 oz Gold mit Gewinn(in Euro!!!!:) )verscherbelt ist das auch egal!

    0
    • Ich betrachte die Silberwette als Hebel auf den Goldpreis, wenn es mal richtig knapp wird. Alle verfügbaren Daten sprechen jedenfalls dafür, dass wenn die Ware knapp wird (in spätestens 8 Jahren dürften wir mit dem Vorläufer der Knappheit in Berührung kommen) …. Und da Silber und Gold nicht auf irgendwelchen Depot liegt und für 30Dollar/1500Dollar gefördert wird betrachte ich diesen Wert als inneren Wert.

      Dieses Outperformen von Gold durch Silber ergibt sich daraus, dass es zwar 17 mal mehr Silber als förderbare Ressource gibt, aber die Betreiber müssen zunächst unter den Boden kommen, wie bei Gold was sehr kostspielig ist (wie bei Gold) Ferner wird Silber massivst verbraucht, daher betrachte ich Gold als essentielles Investment, und Silber ebenso mit erheblichen Outperformancepotential gegenüber Gold. Allerdings nicht heute und nicht morgen. In spätestens 8 Jahren wird Silber kaum unter 100 Dollar (nach heutiger Rechnung) gefördert werden können.

      0
  12. @Comment_0815

    Auch in Japan soll es schon zu Aufpreisen von 500 Dollar kommen. So Leute bis nächste Woche. Möge die Macht mit dem Kartell sein, damit wir doch noch günstig nachkaufen können. ;))))

    0
  13. @ darius

    „…Rosaliusz komm langsam aus deinem Versteck -ich werde mir schon überlegen wie ich dich am Besten erledige!
    Komm nur aus deinem Loch raus.
    Hier meine email-adresse, ich mache dir das leichter: vismantas@yahoo.com.
    Da würdest du meine Tel.Nr kriegen…“

    Du bist einfach nur lächerlich.

    0
  14. @ darius

    „…Rosaliusz komm langsam aus deinem Versteck -ich werde mir schon überlegen wie ich dich am Besten erledige!
    Komm nur aus deinem Loch raus.
    Hier meine email-adresse, ich mache dir das leichter: vismantas@yahoo.com.
    Da würdest du meine Tel.Nr kriegen…“

    Du bist einfach nur lächerlich.

    0
  15. Jetzt ist hier erst mal Ruhe im Karton!

    0
  16. Ach ja, der Haß aufs Gold von vielen ist die vielerseits immer noch herrschende Ungläubigkeit und der Unmut über mangelnde, eigene Investitionen zugleich. Ich bin kein sogenannter Goldbug, aber es ist eben die einzig vertrauenswürdige, wertbeständige und krisensichere Anlage, die wir zur Verfügung haben. Ich meine auch nur physisches Gold, am besten daheim, ohne Schließfach! Und das seit ca. 6000 Jahren!
    Und das ewig wiederkäuende, abgekaute Argument: Gold kann man nicht essen…Na und, alles andere an Geld- und Sachwerten auch nicht, lassen wir die Bevorratung und Selbstversorgung mal außen vor.
    Auch das ist nicht sicher, aus diversen Gründen und zumal keine Möglichkeit besteht, damit einigermaßen sein noch vorhandenes, evtl. größeres Kapital über die weiterhin andauernde Krise zu manövrieren. Oder hat wer eine Lagerhalle für solche Mengen parat?
    Aber immer die gleichen Diskussionen und Anfeindungen….
    Vielleicht hilft einfach der Gedanke, das Gold immer gefragt sein wird und seit 1998 sich im Wert- trotz dem jetztigen Preisrutsch, mehr als vervierfacht hat!
    Gold ist und bleibt halt der sichere Hafen in unsicheren Zeiten und das global. Es ist der berühmte Fels in der tobenden Brandung.
    Aber noch wichtiger als Vermögenswerte zu halten wird es sein, keine Schulden zu haben! Außer man heißt Staat oder Bank ;-)
    Aber das mit dem Goldpreissturz war (wieder) nur ein Kratzer, so wie sich die Eiche einen Dreck drum schert, wenn sich die Sau dran reibt :-)

    In diesem Sinne, allen ein schönes WE,
    paddy

    0
    • @Paddy
      Leider ist es nicht so,dass sich der Goldpreis vervierfacht hat.Der Dollar ist vierfach weniger wert geworden.Sieht man am Einkaufszettel an der Kasse.
      Gold ist immer gleich geblieben, nur das zugehörige Papier wird im Wert verändert

      0
  17. @Paddy

    „auch nur physisches Gold, am besten daheim, ohne Schließfach! Und das seit ca. 6000 Jahren!“

    Wie machst Du das, was ist Dein Geheimnis ewiger Jugend?

    0
  18. @anaconda
    ja das ist richtig, unkorrekte Darstellung meinerseits.
    Daher ist es auch besser, Gold als Wertsicherung und Wertaufbewahrungsmittel zu bezeichnen und nicht als Kapitalvermehrungs-Anlagegut. Um so schlimmer ist es mit den anderen Anlagemöglichkeiten, ganz zu schweigen, von den mikrigen Zinsen auf Geldanlagen oder Kapitalversicherungen…
    Und es wird Zeit, das Gold nicht mehr an den Dollar gekoppelt wird, aber das geschieht ja insgeheim und immer deutlicher in Asien, Russland und der arabischen Welt…

    @Comment-0815
    hehe, gut erkannt:-) Satzbaufehler…
    Wahrlich ein Jungbrunnen wäre mehr wert, als Gold oder nicht in Gold aufzuwiegen. Zumindest für viele Menschen…

    0
  19. Ich möchte an dieser Stelle noch mal klarstellen, dass man Gold nicht als Spekulationsobjekt zur Gewinnmaximierung betrachten sollte, sondern als jahrtausend altes Wertaufbewahrungsmittel, wie es schon vor uns Könige und Pharaonen taten. Manche in diesem Forum halten mich für gelinde gesagt blöd, weil ich Gold kaufe und damit keinen, wie sie sagen „Gewinn“ erwirtschafte und nicht schnell reich werde.Weder das eine noch das andere liegt und lag je in meiner Lebensplanung. Wäre das so, wäre ich Investmentbänker geworden.
    All meinen Kritikern möchte ich sagen, dass es kein einziges Schatzmittel in der Vergangenheit geschaft hat, auch nur annähernd die Leistungsfähigkeit von Gold (Silber) zu erreichen.Und das wird auch so bleiben, solange die Obrigkeit nicht über weise Voraussicht und göttlicher Intelligenz verfügen wird. (Aristoteles so um 360 vor Christus in Griechenland. sic !)

    0
  20. Das ist doch so klar wie Bohnensuppe: Edelmetalle sind in den Depots der Privatanleger und auch bei “ big money “ hoffnungslos unterrepräsentiert.

    Und daraus resultiert die kommende Mega – Rallye! Noch Fragen Kienzle?

    0
  21. Hi
    hier ein guter Bericht über Gold, das (globale) Finanzsystem und teilweise das Schuldendilemma:

    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2013/04/51608/

    Der endgültige Finanzknall kommt so oder so, einen, den die Welt noch nie erlebt hat…Je länger die Lüge „lebt“, desto schlimmer wird die Wahrheit am Ende werden.
    Nichts ist so, wie es (von Menschen her) scheint…und Gold ist und bleibt der sichere Hafen für Finanzen in dieser stürmischen Zeit und auch für danach!

    LG,
    paddy

    0
  22. @Paddy

    „Mittlerweile sind Details zur AGENDA-X durchgesickert, und durch den letzten Gold-Crash haben sich bestimmte Kreise noch schnell einmal mit Gold eindecken können – das ist aber bald vorbei!“

    http://pit-hinterdenkulissen.blogspot.de/2013/04/agenda-x.html

    0
  23. @Comment-0815

    danke für den Link, ist sehr gut. Grundsätzlich weiß ich auch um diese Dinge und es wird hart werden und nimmt weiterhin an Härte zu…

    Hegelsche Dialektik ist angesagt, allerdings stammen das Problem, Reaktion und die Lösung aus ein und derselben Hand. Zusammen mit Machiavelli, dem Philosophen der Macht, einer der Hauptphilosophien der Elite.
    Und natürlich noch ihr Hauptmotto: Devide et impera…Teile und Herrsche.

    LG,
    paddy

    0
  24. Das interessante an diesem Crash ist, dass die Leute wesentlich gelassener damit umgehen, als bei den letzten Einbrüchen. Ich kann mich noch an die letzten Zusammenbrüche erinnern, wo mir Gleichgesinnte in den Ohren lagen und den Weltuntergang der Goldbugs beschworen. Jetzt ist alles ruhig und man versucht seine Bestände massiv zu erhöhen. Wo ist das nächste Schnäppchen! Auch das Geschäft mit Altgold ist abgegrast. Da bringt keiner mehr was zum Händler, wie vor 5 Jahren. Das Thema ist durch. Die Zittrigen haben in den letzten Jahren bereits abgeworfen und die Starken nehmen diesen Crash zum Aufstocken. Die Zittrigen gehen erst dann wieder in den Markt rein, wenn die 2000$ überschritten ist und jeder zum Einstieg rät.

    0
  25. Einen sehr interessanten Artikel verfasste gerade CAPITAL http://www.capital.de/finanzen/zertifikate/:Gastkommentar–Gold-ist-der-natuerliche-Feind-der-Geldpresse/100050616.html mit den Kernaussagen

    1. Die Schulden der Welt befinden sich auf einem noch nie dagewesenen Niveau und werden weiter steigen. Gold ist Währungsersatz. Und das wissen auch die Chinesen und Japaner.
    2. Nicht auszuschließen ist freilich, dass der derzeit dramatische Preisrückgang noch ein wenig weiter geht.
    3. für Zukäufe darf aber auch noch gewartet werden, bis die Vernunft wieder mehr mit der Preisfindung zu tun haben wird als die Spekulation.

    Ich halte diese Position für richtig, wie ich hier mehrfach mit dem Thema „Dicke Berta“ geschrieben habe; Tatsache ist, das sage ich gern nochmals, dass der selbsttragende Abschwung ( noch ) nicht erreicht wurde; eine „zweite Dicke Berta“ halte ich nicht für abwegig. Notenbanken brauchen Gold zur Sicherung ( auch im Falle einer Währungsreform ), Spekulanten sind auf Volatilität aus. Daher ist verständlich, dass an dieser Schraube, genannt Volatilität, gedreht wird.

    Goldbesitzer sollten daher in Erinnerung haben, dass spekulative Elemente immer im big business eine Rolle spielen. Sicherheit gibt es sicherlich nicht zum Nulltarif.

    0
    • @Bernd
      Mit Warten von Zukäufen kann man den Bogen natürlich auch überspannen.
      Mit der Folge, dass es eventuell kein Gold mehr zu kaufen gibt, oder nur in kleinen Mengen für Schmuck. Hier würde ein Goldhandelsverbot für Kapitalanlagen durchaus angreifen können.(Mehr als 5 Unzen braucht doch niemand).Niemand kann die Entwicklung einschätzen,da wir vor der Tür stehen und nicht dahinter. Die Entscheidungsträger allerdings werden wissen,was kommt.Vielleicht platzt da die eine oder andere Information raus.
      Sehr richtig ist Ihre Aussage, Sicherheit gibt es eben nicht umsonst.Und sollten die oben beschriebenen Ereignisse eintreten, spielt es keine Rolle, ob Sie die Unze zu 1000 $ oder 2000$ gekauft haben.Ihr Vermögen haben sie so oder so gerettet nur sind Sie halt dann nicht ganz so reich, wie die anderen.Aber halb so reich wäre allemal besser als alles verloren zu haben. Also, wer es sich leisten kann, soll immer zukaufen.

      0
      • A:
        „Mit Warten von Zukäufen kann man den Bogen natürlich auch überspannen.“

        Das mag jeder nach eigenem Gefühl einschätzen! Punkt. Aus.

        0
        • @B:
          „…jeder nach eigenem Gefühl! Punkt. Aus“

          Eine gewisse Orientierungshilfe wäre natürlich nicht schlecht, und die findet Man(n) auch an der Börse, kostenlos.
          Ich hatte vor kurzem die Gelegenheit, das Frankfurter Börsenparkett zu besuchen, und war beeindruckt von der Masse Flatscreens, welche die Börsenhändler nervös mit ihren Augen „abtasten“: im Schnitt 4-5 Screens pro PC, und natürlich professioneller Börsen-SW.
          Einer der Flatscreens hatte den netten Namen „Gepard“, und meine Frage, was das bedeutet, führte zur Aussage, daß dort die Infos zum New Yorker Gold Future Markt zusammenlaufen, und die Hedgefonds-Manager dort auf der Lauer liegen, um fette Beute zu machen.

          Dieselbe Info findet man auf der nachfolgende Seite für den Goldfuture Markt, bis einschließlich Juni 2014, und wenn Sie anstelle Ihres Gefühles die prognostizierten Goldpreise ( min/max) für die nächsten 3 Monate bewerten, können Sie sehen, daß die Händler an der Comex mit steigenden Goldpreisen rechnen, siehe dort:

          http://www.cmegroup.com/trading/metals/precious/gold_quotes_globex.html

          Also: …kaufen!

          Dennoch gilt:
          Ein Ökonom ist ein Experte, der morgen weiss, warum das, was er gestern vorhergesagt hat, heute nicht eingetroffen ist. Laurence J. Peter

          0
          • …und jetzt noch eine „seriöse Seite“ zum Thema Goldkauf und Erfahrungen von Händlern an der COMEX:

            „Ganz extrem ist die Entwicklung bei den kleinen Spekulanten. Die manipulativen Eingriffe in den Papiergoldmarkt haben diese Gruppe zur Verzweiflung getrieben! Am 26.03.2013 waren die Spekulanten noch mit 26.027 Kontrakten per Saldo Long auf Gold. Per 23.04.2013 waren es nur noch 133 (!) Kontrakte. Ein Einbruch von 99,49% innerhalb eines Monats!! Die totale Kapitulation, Nervenzusammenbruch und Panik in einem!“

            http://www.goldseiten.de/artikel/169499–COMEX~-Das-sieht-sehr-gut-aus-.html?seite=1

            0
      • Stichwort: Schallausbreitung!
        Einfach mit dem Finger an den Barren schnipsen: Wenn es „plong“ macht, ist es Gold. Wenn es „pling“ macht, ist es Wolfram mit Goldüberzug.

        0
      • @Chris
        Ja, bei gemsecurity.de.
        http://www.gemsecurity.de/prufgerate/edelmetall-pruefgeraet.html
        Ich benutze deren Sonogerät und die Waage.Nicht prüfen könntest Du einen Barren mit Uran,der mit Gold überzogen ist.Da bräuchtest Du einen empfindlichen Geigerzähler dazu.Da es sich dann um depleted Uran handelt und das wäre sehr strahlungsarm.

        0
        • @Chris
          Bisher sind vorallem Barren ab 1 Kg gefälscht worden.Der Aufwand der Fälschung ist erheblich ! aber auch Münzen, vorallem aus China (Tungsten-China)
          http://www.chinatungsten.com/German/Tungsten-Alloy/Tungsten-for-Gold-plated-Application.html
          Kaufe nicht bei ebay,das ist immer riskant.Wenn Du bei ZB goldvorsorge.at kaufst,bieten die auch an,die Ware für Dich zu prüfen oder Du kannst dort Deine fremdgekaufte Ware überprüfen lassen.
          Die Firma Aurotest.de bietet viel Information zu diesem gebiet an
          http://www.aurotest.de/welcome.htm
          Scheideanstalten wie die Münze Österreich geben nur geprüfte ware raus.Barren schmelzen die aber ein,da der Prüfaufwand zu hoch ist.
          (Geräte, ausbildung von Mitarbeitern,zeitaufwand).
          Willst Du auf nummer sicher gehen,kaufe dünne Münzen,denn es ist schwer einen wolframkern darin reinzupacken ZB Philharmoniker oder der 4-fach Dukaten.
          sorry,ich bin etwas in eile,deshalb die Grammatik !

          0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter