Anzeige
|

EZB-Dokumentation im Ersten: Interessante Details

„Supermacht EZB – Der Kampf um den Euro“ lautet der Titel einer ARD-Produktion, die in dieser Woche ausgestrahlt wurde. Der Beitrag beleuchtet die Hintergründe der mächtigen Euro-Institution.

Zunächst scheint die Dokumentation „Supermacht EZB – Der Kampf um den Euro“ nichts Neues zu verraten. Eine nicht demokratisch gewählte Finanz-Elite tagt, abgeschottet in einem nur äußerlich gläsernen Elfenbeinturm, über die Geschickte unseres Geldes und ist dabei vor allem am Wohle ihrer eigenen Zunft interessiert.

So weit, so bekannt. Und am Ende der Doku kommt die Europäische Zentralbank fast erwartungsgemäß als alternativloser Retter und ohne allzu grobe Systemkritik doch recht gut aus der Darstellung heraus. Im Verlauf des Beitrags werden aber einige Details präsentiert, die bislang nicht den Mainstream erreichten.

So geschah die europäische Rettungs-Arie auch auf massiven Druck amerikanischer Geld- und Realpolitiker – die wiederum von den Wall-Street-Banken dazu angeleitet wurden. Der ehemalige EZB-Chef-Volkswirt Jürgen Stark schildert Einzelheiten zu seinem freiwilligen Abgang aus dem geldpolitischen Zirkel. Und auch der ehemalige Präsident der Schweizer Nationalbank, Philipp Hildebrand, plaudert aus dem Nähkästchen – zum Beispiel über einen investigativen Anruf des damaligen US-Finanzminister Timothy Geithner.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym gekauft, sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=49369

Eingetragen von am 20. Mrz. 2015. gespeichert unter Banken, Euro, EZB, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

11 Kommentare für “EZB-Dokumentation im Ersten: Interessante Details”

  1. Wieder einmal – wie schon so oft – lese ich „… auf massiven Druck amerikanischer …“.
    Mich würde doch einmal sehr interessieren, wie man sich diesen „Druck“ denn vorzustellen hat. „Druck machen“ ist doch nichts anderes, als ein Euphemismus für Erpressung, wozu es eines Erpressungsmittels bedarf.
    Womit also werden EU-Politiker, EZB usw. usf. den von amerikanischer Seite erpresst ???
    Hat diese dank NSA Informationen, die nicht bekannt werden sollen oder wie ???

    0
  2. Deutschland ist Besetzt von den Amis, Obama hat es selber gesagt also regieren die und nicht merkel. Deutschland ist nur eine marionette.

    0
  3. Obama regiert und nicht Merkel?
    Na sowas aber auch! Gutenmorgen, auch schon aufgewacht.

    0
  4. 0177translator

    @Eber
    Was meinst Du, warum unsere Sozis dem Thilo Sarrazin dauernd mit Kastration und Rauswurf aus der Partei gedroht haben, dem Sebastian Edathy aber gar nicht oder nur halb-halbherzig? Das sind nämlich allesamt kleine Edathys, die haben samt und sonders Dreck am Stecken, der Ami weiß das, und sie werden deshalb nicht nur geduldet, sind sogar erwünscht, weil erpreßbar. Deshalb auch die alten Stasi-Leute überall in diesem Drecksland Brandenburg. Hier stinkt es derart zum Himmel, daß man ständig eine Gasmaske tragen müßte. Solche Ratten sind stets loyal. Die unterschreiben jedes Todesurteil für Deutschland, Multikulti-Terror und TTIP inklusive.

    0
  5. Finde ich auch arg!! Bei uns in Österreich gibt es bei den Grünen einen Türken, der hat sich seine Sarrazin-Meinung laut sagen getraut. Bald hätten sie geschrien: Ans Kreuz mit ihm!
    Furchtbar, wo uns diese politische Korrektheit noch hinsteuert.
    Da wird sogar einem Türken ein Maulkorb verpasst und er wurde als Nazi beschimpft von seinen Grün-Partei“freunden“. Über Ausschluss hat man schon laut diskutiert. Verbannen möchte man ihn.
    Wie pervers die Gesellschaft schon geworden ist.

    0
  6. 0177translator

    Der Edathy war oft Mitglied in Untersuchungsausschüssen des Bundestags, wenn es um das Fehlverhalten von BKA und Geheimdiensten ging. Da letztere wohl um seine Neigungen wußten, konnten sie ihn erpressen, und der Kerl sorgte dafür, daß bei den „Untersuchungen“ nichts herauskam. Dafür haben sie sich erkenntlich gezeigt, und der verbal-inkontinente Staatsanwalt, der zuviel an die Presse vorab lancierte – vielleicht mit Absicht? – weswegen kein „faires“ Verfahren mehr möglich war, ist nur vorgeschoben. Vielleicht wußte Edathy auch selber was aus der Arbeit in den Ausschüssen und konnte somit selbst Leute in BKA und den Geheimdiensten erpressen, sodaß sie was für ihn regeln konnten. Die Justiz ist die größte Hure im Land. Im Land Brandenburg sowieso. Hier kam mal vor 2 Jahren raus, daß mindestens 15 Richter stasi-belastet sind. Diejenigen Richter, welche früher zu DDR-Zeiten mit Strafrecht zu tun hatten und Querdenker in den Knast schickten, damit der Staat genug Zwangsarbeiter in Rüdersdorf im Kalksteinbergbau und im Frauen-Zuchthaus Burg Hoheneck hatte, damit sie dann der Westen für viel Geld freikaufen konnte, wurden alle an die Sozial-, Arbeits- und Verwaltungsgerichte versetzt, damit sie erstmal aus der unmittelbaren Schußlinie heraus sind. Ich habe hier in Dinge erlebt, die gehen auf keine Kuhhaut. Die Richter an den hiesigen Verwaltungsgerichten sind nichts anderes als Nutten der Obrigkeit; die winken jeden bösartigen Schwachsinn durch, den die Behörden den Menschen hier zumuten.

    0
  7. Mir graust richtig, wenn ich diesen Edathy sehe! Und diese ganze Mauschelei, einer deckt den anderen……wir werden anscheinend nur von moralisch verkommenen Ver*** regiert!

    0
  8. 0177translator

    @Löwenzahn
    Abschließend zu diesem Kerl – er war der lauteste Anti-Sarrazin-Schreihals im Land zwischen Oder und Rhein. Und machte einen auf moralische Instanz.
    Und weil ich weiß, was uns da regierte (DDR) und heute regiert (kriegsgeile USArschküsser) verlasse ich mich lieber auf mich selbst. Edelmetall ist angesagt. Schon längst.

    0
  9. Mich regt auch nichts mehr auf als hochmütige heuchlerische Personen= Pharisäer. Jesus hat schon gewusst, wieso er sie nicht mochte….

    0
  10. Die Linken um die Merkel herum brauchen aber solche zwielichtigen Gestalten wie Edathy. Denn er hat die richtige linke Gesinnung. Der verbiss sich in die Aufklärung der NSU Gruppe, die allerdings nur aus drei Leuten, wovon zwei schon tot waren, bestand ohne jeden Anstand.
    Sowas wird noch später gebraucht, deshalb die sehr geringe Bestrafung.
    Ein Betrag, den der aus der Portokasse bezahlt- wenn er überhaupt selbst zahlen muss.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Bauernbua: @Force Aber die deutsche Gesellschaft will doch untergehen. Da schrien 1 000te – Schießt die Nazis...
  • Thanatos: @translator Na, dann müssen wir wohl hoffen, dass Dir so schnell keine süße Maus über den Weg läuft, damit...
  • Force Majeure: Egal welche Arme Europas, die sind alle nicht mehr in der Lage sie aufrecht zu erhalten. Die Schweiz...
  • Force Majeure: Wann bekommt Luxemburg die Rechnung von Trump präsentiert. 0,9% Militäretat vom BIP. Was verkauft L...
  • Force Majeure: @0177translator Ich heule den auch keine Träne nach. Sollen sie doch am besten CDU wählen oder SPD,...
  • Force Majeure: Dabei wird der Islam den Piss-Staat Luxemburg ebenfalls rasieren. Der Herr Juncker leidet an...
  • Force Majeure: Und Luxemburg als einer der größten Vorteilnehmer, wenn nicht der größte, der EU, mit sagenhaften...
  • 0177translator: @Force Majeure Nicht Paten, sondern Soziopathen. Die hatten von vornherein vor, das nicht selber zu...
  • Force Majeure: @KuntaKinte Solche Leute sind Teile des Deep State, also Schattenregierungen und hier wird es...
  • LosWochos: Und was stellt das deutsche Volk in Frage? Klär mich auf. Ich bin Österreicher.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter