Anzeige
|

EZB kauft Schrottpapiere für bis zu 1 Billion Euro

Die Europäische Zentralbank hat am heutigen Donnerstag nähere Details zu dem geplanten Wertpapierkaufprogramm genannt. Demnach soll diese „Quantitative Lockerung“ nach US-Vorbild einen Umfang von bis zu 1 Billion Euro haben. Dabei reduziert die EZB auch die Bönitätsanforderungen an die betroffenen ABS-Papiere. Mit dem Geld sollen Geschäftsbanken von Risiken befreit werden und die Kreditvergabe im Euroraum stimuliert werden. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=45363

Eingetragen von am 2. Okt. 2014. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

69 Kommentare für “EZB kauft Schrottpapiere für bis zu 1 Billion Euro”

  1. Verlautbart man das heute schon, weil der Dax im Sturzflug ist ? 9280 ist nämlich die Entscheidung,von da geht es nur noch abwärts. Bei 9300 stehen wir schon. Mal sehen ob es hilft,den Index damit hochzuziehen oder ob die Angelsachsen auf dem stärkeren Hebel sitzen und den Dax auf Verkaufen stellen.Eigentlich kann es nur heißen: Weg vom Euro, Helm auf, anschnallen.Wen interessiert noch der Goldpreis in Dollars.Jetzt geht es um unserer Ersparnisse.Die gehen nach Süden.Wortwörtlich.
    Sparer haben nun die Qual der Wahl.Fallende Aktienkurse,fallender Euro oder (fallender) EM Preis in Dollars.Also doch Anleihen ?In Dollars ? In die Mutter aller Blasen. Wummmm !

    0
    • @anaconda,und deshalb kann Gold nicht auf null fallen(soviel zur Aussage der Sparkassendame an meinem Vater),es sind allweil,allerorts zuvielNullen am Werke!

      0
      • Die Nullen sind auschlaggebend ! Die vielen Nullen die in den Regierungen zwischen Tallin und New York sitzen sind DIE Garantie für einen relativ stabilen Goldpreis.Würden mal wieder Leute wie Carter,De Gaulle.oder auch Schröder an den Hebeln der Macht sitzen,könnte man über Goldverkauf nachdenken.

        0
    • KritischerLeser

      @anaconda
      „Befreit uns von der EZB“, hieß es auf einem Spruchband während einer Demo gegen die EZB.

      Die „schlechten“ Nachrichten verdichten sich – gibt es noch „gute“ Neuigkeiten? (=> „Silber wird immer billiger“).

      Vielleicht sollte man seine Aktien noch umschichten und in Pharma-Aktien investieren?

      Die US-Regierung hat gestern 160.000 Schutzanzüge wegen Ebola
      bestellt; Stückpreis 1200,-$. (Summe 192.000.000 $).

      Auf was bereitet man sich vor?

      In den USA wird der zweite Ebola-Fall aus Hawaii gemeldet, und in Dallas könnten bis zu 80 weitere Ebola-Fälle auftreten, die sich aus Kontakten mit dem Dallas-Patienten ergeben.

      http://www.youtube.com/watch?v=yHxMBpqwVEU

      0
      • @Kritischer Leser. Wenn man darüber nachdenkt, umzuschichten, ist der Wendepunkt nicht mehr weit. Also durchhalten! In 1 bis 2 Jahren sieht die Situation ganz anders aus.

        0
      • Der erste Ebola Fall bei uns?

        Dies soll jediglich eine Feststellung sein und keine Wertung ansonsten wird man sofort in die rechte Ecḱe gestellt!
        In Deutschland ist jede Kritik an Ausländer, obwohl unser Steuergeld verwendet wird, politisch unerwünscht!

        Hat sich schon jemand gefragt wie lange es bei uns dauert wird bis bei uns durch diese riesigen Flüchtlingswellen aus Afrika der erste Ebola Fall eintritt?

        Es geht mir mehr um die, die illigal einreisen bei uns, alleine im Stuttgarter Raum sollen sich bis zu 5000 Illegale aufhalten!
        Angeblich sollen diese teilweise von den italienischen Behörden in den Zug gesetzt werden und gesagt bekommen im Richtung Karlsruhe zu fahren!

        Welches Gefahrepotential sich hier entwickeln kann, kann sich sicherlich jeder selbst aus denken!

        Dazu hört man von dieser sogenannten Regierung in Berlin nichts absolut nichts, es ist unglaublich wie die EU ein Land um das andere zerstört, offene Grenzen die missbraucht werden!

        0
  2. Der DAX auf 9250, die Haltelinie 9280 glatt gerissen.Das heißt, die Computerprogramme stehen auf Verkauf.Raus aus den Aktien oder die Absicherungen hochfahren.Das kann gut und gerne noch 500 Punkte abwärts gehen.

    0
  3. Old Shatterhand

    @anaconda
    Leuschel hat die Talfahrt des DAX vorausgesagt und für August 2014 angekündigt. Leuschel hat auch gesagt dass der DAX bis 10000 steigen wird und dann wäre Schluss. Im Moment sieht es so aus als würde Leuschel wieder einen Volltreffer landen.

    0
    • Old Shatterhand:
      Der Leuschel sagte aber auch die Währungsreform per August 2014 voraus, die jedoch nicht eintraf!

      0
      • Old Shatterhand

        @anaconda
        Bei Aktienkursen kann man Daten, Charts und Erfahrungswerte heranziehen um eine Zukunftsprognose zu erstellen. In diesem Punkt halte ich den Leuschel für äußerst clever. Um den Zeitpunkt einer Währungsreform exakt vorauszusagen zu können helfen Erfahrungswerte und Statistiken nicht viel. Da braucht man unbedingt eine Kristallkugel in der man in die Zukunft schauen kann.

        0
      • Old Shatterhand

        @Kondor
        Bei Aktienkursen kann man Daten, Charts und Erfahrungswerte heranziehen um eine Zukunftsprognose zu erstellen. In diesem Punkt halte ich den Leuschel für äußerst clever. Um den Zeitpunkt einer Währungsreform exakt vorauszusagen zu können helfen Erfahrungswerte und Statistiken nicht viel. Da braucht man unbedingt eine Kristallkugel in der man in die Zukunft schauen kann.

        0
      • @Kondor
        Kann noch kommen, mit etwas Verspätung.Aber Old Shatterhand hat recht, so einfach ist eine Währungsreform nicht.Dazu müsste erst die Währung völlig zerrüttet sein.Aber eine Kapitalverkehrskontrolle oder Zwangsanleihen, Vermögensabgaben, Euro Soli lässt sich einfacher handhaben und bewirkt erst mal das Gleiche.Schulden weg, Guthaben weg.Aufschwung zwar auch weg, aber das ist eben dann der Preis,den man bezahlt.
        Eines wird immer klarer:
        Bisher hat jede Generation noch ihr Vermögen verloren und jetzt sind wir dran.Wenn es dem Frieden dient, soll es so sein.

        0
        • @anaconda
          @Old Shatterhand
          Danke, habe Eure Kommentare zur Kenntnis genommen.
          Auch wenn der DAX bis auf 5000 sinkt, ist von mir aus gesehen noch kein Drama. Ist sowieso überbewertet.
          Bis vor nicht langer Zeit war er ja bei 3000.
          Die werdens überleben (Investoren).

          0
  4. Das mit dem Überleben bei einem so starken Einbruch wird gerade bei den Haupt-Zockern, den Banken und ihren Fonds schwierig! Bei Kunden verlangen sie Nachschüsse, wir wissen aber, dass sie mit ihrer Überliquidität an den Blasen bei Anleihen und Aktien die Hauptschuld tragen und keine Reißleine haben. Ob das die großen Player aushalten, wenns ordentlich rasselt, sei dahin gestellt! Erinnere an das Todeskreuz, wenn Wirtschaft nieder und die Kurse der Aktien nach oben gehen.

    0
  5. Anaconda@ Bevor es den Euro zerbröselt werden wir alle enteignet um das zu verhindern. Fällt der Euro, fällt höchstwahrscheinlich die EU und damit der Goldesel der Banken, der Pleitestaaten, der Lobbyisten und der Konzerne und unzählige Politiker verlieren ihre hoch dotierten Versorgungsposten. Ebenso wäre dann der angestrebte europäische Superstaat erledigt. Das wird nicht passieren, denn diese Volksschädlinge werden ihre Macht um jeden Preis verteidigen.

    0
    • @Chritian
      Heute jedenfalls scheint sich der Euro wieder nach oben zu bewegen, jedenfalls ist er nach Draghis „Dicker Berta“ nicht weiter gefallen.War wohl ein Rohrkrepierer, diese Berta.Er hat die Aktien runtergeprügelt statt des Euros.
      Nun versucht man zu retten was zu retten ist und kauft nach Börsenschluss um wenigstens etwas abzufedern.Montag geht es weiter.
      Grund: Die Investoren wollen mehr „Kohle“ sehen und nicht die ollen Bonds, noch dazu die gedeckten und noch dazu mit 1 Billion. Und das bei schwacher Wirtschaft.Man will die ABS sehen und zwar die toten Hosen davon , tuto kompletto und pronto,pronto.Das Gelabere glaubt ihm nämlich sonst niemand.Das hat einmal geklappt,aber wer auch einmal lügt,dem glaubt man danach nix mehr.Capito ?

      0
  6. Eigentlich sind diese utopischen Zahlen eine Verhöhnung für jene, die für ein paar Euro das ganze Monat arbeiten. Da legen Familien das Weihnachts oder Urlaubsgeld auf die Seite um sich eine neue Waschmaschine o.ä kaufen zu können oder Rentner bekommen 12,58€ Brutto Pensionserhöhung und die EZB pumpt eine Billion (1.000.000.000.0000€) in den Finanzmarkt. Was für eine Perversion.

    0
  7. Es geht nur nach darum, Geld zu verbrennen. Je mehr, desto besser. Das hat doch mit Wirtschaftlichkeit und gesundem Menschenverstand nichts mehr zu tun. Es ist einfach irrational. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

    0
  8. Watchdog@ Zalando wird vom eigenen Geschäftsmodell erdrückt. Endlose Paletten an Retourware weil sehr viele nur aus Spass bestellen, daheim Zalando-Partie feiern, die neuesten Fetzen anprobieren und diese am Montag portofrei wieder zurückschicken.

    0
  9. Der Kaiser ist nackt
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/03/nervoese-auftritte-von-draghi-und-lagarde-das-finanz-system-steht-auf-der-kippe/
    Das wird ein Hauen und Stechen geben.Die Suche nach dem Schuldigen des Desasters.

    0
    • EU und Euro sind fertig.
      Die Staatsinsolvenz der in jeder Weise unrettbaren Ukraine
      gibt dem ganzen Elend den Fangschuss.

      50% Edelmetall physisch und 30% US-Sachwerte sind meine Vorgaben.

      0
      • @federico
        Die Flucht aus dem EUR ist schon im Gange.Bleibt eigentlich neben EM nur der US Raum.Es besteht aber die Möglichkeit, dass das gesteuert ist, dass man die Investoren absichtlich aus dem Euro treibt.
        Dass den USA der Euro ein Dorn im Auge ist, ist klar und auch verständlich aus Sicht der USA.
        Aber vielleicht stecken auch unsere eigenen Leute dahinter.
        Warum ?
        Man kann dann die Schuld den Investoren geben, welche den Euro haben fallen lassen und sich aus der Verantwortung stehlen.Seht, wir haben ja alles getan,aber die bösen Investoren aus Übersee waren schuld.
        Egal, ich bin Ihrer Meinung.Der Euro war eigentlich schon von Anfang an fertig, man hat nur die MSM benutzt die Leute zu täuschen.Man wollte deren Guthaben abschöpfen.Und genau das geschieht jetzt.
        Vielleicht geht es (noch) ohne Dollars, aber ohne EM geht es jetzt ganz sicher nicht.
        Die Verkaufszahlen hier an Gold und Silber zeigen schon das Bauchgefühl der Menschen.

        0
  10. Eine schöne Überschrift. Eine bessere Überschrift müsste lauten, dass die Ansprüche der Bankkunden, der Allgemeinheit aufs Auge gedrückt wird. Gewinne privatisiert, Verluste sozialisiert. Also das Übliche, war schon zu Zeiten des alten Besserwissers nicht anders.

    Das Vermögen der gesamten Gesellschaft, welche die Regierung vertritt, hat die Verluste der privaten Kapitalisten zu vergüten. ( Karl Marx, New-York Daily Tribune“ Nr. 5202 vom 22. Dezember )

    0
    • @Krösus
      Richtig, der IWF zum Beispiel hat immer nur dann „geholfen“, wenn es galt die Dividendenrendite der Bank-Aktionäre zu sichern.War das erreicht, ließ er das Land fallen wie eine ausgequetschte Zitrone.Und das Volk durfte die Zeche zahlen.Wäre aber das Volk besser informiert und gebildeter, käme es anders.
      So aber gilt noch immer: verblöde das Volk und sichere die Macht.
      Dazu ein einfaches Beispiel: Früher auf hoher See war es den Matrosen ausdrücklich, bei dem Militär sogar bei Todesstrafe, verboten sich über Navigation schlau zu machen.Das durften nur die Offiziere.
      Warum ? weil man so ein Druckmittel gegen eventuelle Meuterei hatte.Ohne die Kenntnisse der Offiziere fand man nämlich den Weg nicht zurück.
      Und heute: Ohne Bank und deren Kenntisse ist der „moderne“ Mensch ebenso hilflos und ausgeliefert und damit willfährig.

      0
  11. Systemverweigerer

    @bauernbua,stimmt, aber vorher wird noch auf die EM Preise geprügelt, was das Zeug hält.

    0
    • @Systemverweigerer.
      Vielleicht kauft Draghi ja unseren Banken ihren Müll ab.
      Die haben ja viele faule Kredite im Süd – Osten.
      Von unseren total überdimensionierten Großbanken könnte noch ein finanzielles Erdbeben ausgehen.
      Also ehrlich – um so länger dieses System durchhält , um so lieber ist es mir.
      Crasht dieses System – fliegen die Fetzen.
      Dann ist es sicher nicht lustig.

      0
  12. Systemverweigerer

    @bauernbua, umso länger diese kranke System überlebt, umso schlimmer werden die Auswirkungen. Aber ich gebe Ihnen recht. Man schiebt den Crash hinaus. Das System wird nur mehr mit offiziellen und verdeckten Gelddruckprogrammen und Fälschen von Arbeitslosenstatistik (USA)und Goldpreisdrückung am Leben erhalten. Keine Sorge. Sie haben bis jetzt was Edelmetall betrifft die richtige Entscheidung getroffen. Wir müssen halt Geduld haben, und uns dem System entgegenstellen. Ich für meinen Teil werde weiter auf unnötigen Konsum verzichten und den monatlichen Überschuss in Edelmetall veranlagen.

    0
    • @Systemverweiger
      Genau, den unnötigen Konsum verweigern. Damit tut man sich selbst (Der Gesundheit und der Umwelt) den größten Gefallen.Nebenbei bestraft man noch das meiner Meinung schon verbrecherische Finanz- und Schuldsystem. Das heißt aber nicht, man soll wie ein Asket leben,das wäre eine Übertreibung in die andere Richtung.Aber es gibt genügend Dinge, wo man sich ehrlich fragen sollte:
      „will ich das, brauche ich das, nützt mir das und wem will ich damit imponieren.“ Man braucht bloß mal mit ein paar Bekannten in eine Szenenkneipe gehen und schon geht es los mit dem Pfau-Gehabe. Jeder versucht den anderen zu übertrumpfen und sein image, seinen look zu präsentieren.Höher, besser,schneller, immer mehr.Unlängst sprach ich mit einem jüngeren Manager. Haus, Kind, Frau, Auto, alles vom feinsten und teuersten.Dieser Mensch wollte einen Survival.Kurs in Kanada machen.Ich fragte: wozu ? Antwort: Um meine Grenzen kennen zulernen.Ich antwortete: dazu braucht man nur etwas Phantasie und wem wollen sie damit imponieren ?.Schweigen.Dann: Meine Bekannten machen das alle.Aha.Und eine eigene Meinung hat der Mensch auch nicht.Und das als Manager.
      Man läuft der Herde nach und will an die Spitze,so einem die anderen lassen.
      Ich sagte ihm, er soll mal über Gold und Silber und das Verhalten der Menschen nachdenken. Ich glaube, er hat mich nicht verstanden.Übrigens, von dem Survival Kurs kam er mit reichlich Blessuren und eben soviel ego zurück.
      Also, was tun: Entweder weniger arbeiten oder die überschüssige Arbeit in die EM stecken.Damit beteiligt man sich wenigstens nicht an dem Schuld und Finanzsystem.Insofern ist Gold/Silber wenigstens die ehrlichste Form einer Vermögenssicherung.Zumindest dann, wenn es nicht mehr aus dem Boden gekratzt wird, sondern nur noch umverteilt wird.Dann belastet es nicht mehr Umwelt und Mensch.
      Liebe FED, bitte weiter so, schließt die Goldminen.Es ist unnötig.Verteilt es einfach um.

      0
      • @anaconda
        Bitte nicht die Goldminen schließen…

        Erstens würde das Angebot an EM fallen, zweitens würden einige tausend Jobs vernichtet und das würde – nach der jetzigen Berechnungsmethode der US-Fed – die Arbeitslosen-zahlen „weit unter die 5%-Marke drücken“.

        0
        • @Goldminer
          Ja, ja, die Arbeitslosen. In Italien beträgt die Zahl bereit 56%, bei steigenden Schulden und zurückgehender Wirtschaft.Mangels Hoffnung nehmen die Firmen keine Kredite auf, wozu auch,es gibt ohnedies keine arbeit.Schon mal hat Italien einen Währungsverbund gesprengt (Münzunion).Bin mal gespannt, wer es diesmal tut.Frankreich oder Italien. Griechenland sicher nicht, dafür sind die zu gut im Mogeln und Spanien auch nicht,dafür sind die zu stolz.
          http://bazonline.ch/wirtschaft/konjunktur/Italien–die-Bruchstelle-in-der-Eurozone/story/24321749

          0
          • @anaconda
            interessanter link.
            Viele hunderte Milliarden Euro hat (Nord)Italien schon in den Süden gepumpt.
            Sie kommen nicht auf die Beine .
            Das hat viele Gründe – hauptsächlich Korruption und Vetternwirtschaft.
            Eichelburg schreibt schon lange – scheitert der Euro , werden mehrere Grenzen in Europa verschoben.

            0
  13. Systemverweigerer

    @bauernbua, vergessen Sie was Draghi und Co. alles machen. Das ist denen ihr Job. Es geht halt nicht mehr anders. Wo ich eher ein Problem habe und auch keine Lösung finde, ist mein familäres Umfeld und mein Bekanntenkreis. Mit der Mehrheit von denen kann ich einfach nichts mehr anfangen. Bei denen geht es nur mehr um Brot und Spiele. Das sind totale Realitätsverweigerer.

    0
    • @Systemverweigerer. Ihr Umfeld lebt jeden Tag seines Lebens halt so, als ob es sein letzter wäre. So lebt man wahrscheinlich besser und angenehmer, als jeden Tag über das kaputte System zu grübeln. Es ist einfach viel leichter mit dem Strom zu schwimmen, als dagegen.

      0
      • Systemverweigerer

        @hammerhai, vorweg mag das stimmen. Mittel und langfristig befürchte ich aber, dass genau diese Realitätsverweigerer bei mir auf der Matte stehen und um Hilfe bitten. Einfach irre die Gesellschaft. Von einer Party zur anderen. Natürlich mit Leasing Audi.

        0
        • @Systemverweigerer. Genau. Alles auf Pump. Warum auch nicht? Und nach mir die Sintflut. So denken die Menschen heute und so werden sie auch erzogen. Man lebt einfach über seine Verhältnisse und gibt damit auch noch an. Es ist zwar irrational aber man hat ein besseres Leben. Bescheidenheit ist out. Größenwahnsinn ist in.

          0
  14. Es ist schon witzig.Zur Zeit versucht man die Indizes außerhalb der Börsen hochzuziehen (Mitternacht, Wochenende) um am nächsten Handelstag gute Zahlen präsentieren zu können.Umgekehrt drückt man den Konkurrenten Edelmetall gerne auch zu diesen Zeiten nach unten.So etwas nennt man Sand in die Augen streuen.
    Mit seriösem Investment hat all das schon lange nichts mehr zu tun.Die Börsen sind nach wie vor reine Zockerbuden.Der Euro wird künstlich unter Druck gesetzt um den Konkurrenten Dollar und JEN zu schaden.Denn die US Produkte werden nun ja mal teurer in der Welt gegenüber den EU Produkten. GM, Ford und Co werden begeistert sein und die Arbeitsplätze dort auch,vor allem weil man in den USA keine Kurzarbeit kennt.Dort heißt es fire. Egal,der Mechaniker bruzzelt eben dann 2 Donuts pro Stunde, ist ja auch ein Job. Die Börse feiert das dann als Aufschwung.Doch so langsam geht den Menschen ein Licht auf.
    Hier in Deutschland etwa:1 Milliarde mehr für Harz 4 benötigt.Dafür darf man dann den Elbtunnel und die Straßen per Maut bezahlen, zusätzlich zur Steuer wahrscheinlich.Denn die geht eben komplett für die Transferleistungen drauf.
    Kann man auch feiern.
    http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/id_71286734/hartz-iv-kosten-laut-spiegel-um-eine-milliarde-euro-gestiegen.html
    und
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_71286256/pkw-maut-soll-jetzt-auch-fuer-den-elbtunnel-kommen.html

    0
    • wenn man sieht, WER hier hartz4 bekommt wundert mich der anstieg nicht. ich selbst bin leider davon betroffen. 30 jahre eingezahlt, dann krank geworden. jetzt bekomm ich das gleiche wie ein 20jähriger ausbildungsabbrecher mit migrationshintergrund. die hartz4-ler allerdings dafür verantwortlich zu machen oder zu bestrafen, dass die kosten steigen, kann auch nicht richtig sein. ich bin vor jahren durch frankreich nach spanien gefahren und hab mich sehr über den 1a-zustand der dortigen autobahnen gewundert, wovon wir hier nur träumen können. 1 einzige baustelle von düsseldorf bis valencia … wieso schaffen die das, obwohl die angeblich hoch verschuldet sind? und hier wird die schwarze 0 angepeilt auf teufel komm raus

      0
      • @Iris
        Eine weitere Form der Ungerechtigkeit. Leute, welche hier jahrelang gearbeitet haben und nun nicht mehr können werden über einen Kamm geschert mit Asozialen, Schnorrern und Absahnern.Keine Sorge,das wird aber bald alle Einkommens und soziale Schichten betreffen.Hausbesitzer werden Wohnraum-Überschuss-Abgaben zahlen müssen, werden bei KFZ und Bahnfahrten zur Kasse gebeten oder über Vermögensabgaben um ihr Erspartes gebracht.
        Letztlich wird es so sein,dass derjenige, welcher Jahrzehnte geschuftet hat und noch schuftet unter dem Strich nicht mehr als einer hat, welcher lebenslang eine komplette Verweigerungsstrategie gefahren hat.Das Motto, wer abeitet ist blöd dringt durch alle Schichten der Bevölkerung.Das wäre dann das Ende der westlichen Kultur.
        Erst dann kann eine Veränderung einsetzen.So war es jedenfalls immer in der Geschichte, nach Jahren völliger Dekadenz.
        Übrigens, die „Schwarze Null“ wurde schon mehrfach angepeilt, ich glaube so 5 oder 6 mal seit 1945. Angepeilt !, aber dann doch danebengeschossen. Diesmal wird es genauso sein.

        0
  15. EU/Euro Geschädigter

    Hiermit wird ganz klar eine Riesen Inflation ausgelöst, die die Kaufkraftvernichtung des Euros einen enormen Schub verleiht!
    Eine völlig unverantwortliche italienische Staatenfinazierung durch Aufkauf von Schrott Papieren ist eine versteckte Staatenfianzierung (Schuldenunion)
    Obwohl die Italiener die höchsten Sparaufkommen in Europa haben und er Staat riesige Goldbestände besitzt!

    Es ist ein Riesenskandal was Draghi hier an geldpolitischen Maßnahmen absondert!

    Die EZB betreibt mit unserem Geld Schindluder!
    Wir sollen keine Rücklagen mehr bilden sonden wie die abgerichteten Idioten konsumieren, die Quittung kommt später mit einer Rente die nicht mehr als Sozialhilfe Niveau sein wird, weil die Kaufkraftzerstörung des Euro den Wert dieses Totengräber Geldes zerstört worde von Draghi!

    Marode Staaten und Pleitestaaten werden mit Hunderten von Millarden Euro mit unserem Steuergeld mit dem ESM subventioniert, dadurch haben diese Staaten kein Reformwillen mehr – warum auch die Regieung in Berlin und Draghi zahlen ja alles!

    Es ist der helle Wahnsinn wie die EU immer mehr entartet und der Euro sich zu einem riesigen Desaster entwickelt – in 11 Jahren hat diese Unglückswährung schon 60% an Kaufkraft verloren, und auf Gold wird eingeprügelt durch Zentrabanken, FED und Comex um das Desaster zu vertuschen!

    Aber Gold wird immer der Sieger sein, die Menschen merken immer mehr welchem Schrottgeld Sie ausgesetzt wurden!
    Die Nehmerländer schreiben uns vor was wir zu zahlen haben, in allen Grmien haben Pleitestaten die Macht übernommen, Dank riesieger Souveränitätsübertragungen unserer US Regierung in Berlin!

    Von einer Währungsunion in eine Schuldenunion, Kulturzerstörung der einzelen Länder durch die EU, ein politischer Einheitsbrei ohne Pluralismus, im Gleichschritt der EU Vorgaben in die Katastrophe!

    0
    • das deutsche Volk hat immer fleißig gearbeitet und gespart und jetzt sollen wir für all die anderen die ihr Geld verschwendet haben unser schwer verdientes Geld übergeben, etwas anderes ist es ja nicht, mit welcher Begründung, wer hat das Recht, Deutschland so zu verschulden? !!!

      0
      • @hanny
        Das Problem ist, dass Vermögen und Reichtum, noch dazu wenn er offensichtlich ist, schon immer Begehrlichkeiten geweckt hat.Das war vor tausenden Jahren genauso wie heute.Deshalb: Tiefstapeln wo es geht.
        Ein Recht auf Unversehrtheit gibt es nicht und wird es auch niemals geben.
        Gold und Silber sind diskret. Sie könnten Tonnen davon haben und trotzdem wie Diogenes im Fass leben und niemand würde auch nur das geringste ahnen.Das ist mit dieser Art von Sachwerten so.Dazu gehören auch Kunstwerke und andere Artefakte.Erinnern Sie sich noch an den Bildersammler in Süddeutschland ? Der fiel bis fast zum Lebensende niemanden auf. Erst kurz vor seinem Ende kamen die Begehrlichkeiten der anderen zum Tragen.
        Im Prinzip sage ich, es ist besser, Deutschland hat einen Haufen Schulden, dann sollen die PIIGS eben sehen, woher man die Kohle für den real gelebten Schlendrian herbekommt.Vieleicht mal ausnahmsweise vom Wirtschaftsaufschwung der USA und China.

        0
  16. Die Geldschwemme hält an.
    Da kann man nur den Kopf schütteln und zusehen , was passiert.
    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/3880516/Die-Geldschwemme-haelt-an?_vl_backlink=/home/wirtschaft/index.do

    0
    • @Bauernbua
      Das waren noch Zeiten, als die Lira jedes Jahr abgewertet wurde und die dt. Bundesbank Gewinne von 12 Mrd. DM verbuchte.
      Die heutigen Export-Ueberschüsse wandern ungebremst in die Mittelmeer-Laender, und die dt. Bundesbank wird an 2 EZB-Tagungen ausgeschlossen, weil Litauen den Platz einnimmt.
      Ich warte nur darauf, dass der jetzige Chef, Jens Weidmann, das Handtuch wirft und seinen Hut nimmt, sobald die Goldman-Mario(nette) die Draghoedie startet, den Mittelmeer-Plastikmüll als Sicherheit der Italo-Schrottpapiere in seine Tresore zu legen und zusätzlich die Druckerpresse anwirft.
      „Kopf schütteln und zusehen“ reicht nicht aus, um das kommende Chaos zu überstehen.

      0
  17. Systemverweigerer

    bauernbua, gestern war ich am Urfahrmarkt. Die halbe Bier wurde um 9% von €4,50 auf €4,90 erhöht. Das Minihünchen mit Pommes kostet €11,40 . Wir befinden uns aber erst am Anfang der finalen Geldschwemme. Abwarten wann Printifix Maximus Mario QE startet.

    0
  18. aha, jetzt wird schon anders gemessen
    http://www.t-online.de/wirtschaft/id_71296238/was-ist-wohlstand-neue-definitionen-muessen-her.html
    Paßt mal auf, demnächst wird das „Wohlbefinden“ in das BIP gerechnet,damit die Zahlen stimmen.Prostitution und Drogenhandel gehören schon ins BIP.Wie wäre es mit Steuerhinterziehung und Kinderpornographie der Grünen Spinner ?
    alles rein ins BIP, damit die Wirtschaft boomt…..auf dem Papier wenigstens.

    0
    • 0177translator

      @anaconda
      Kennst Du den Film „Der Name der Rose“ mit Sean Connery? Da ging es um einen Disput, der in einem Kloster abgehalten wurde zwischen den Mönchen der Franziskaner, welche die Armut Jesu vorlebten, und den Vatikan-Bonzen. Die Franziskaner meinten, es schickt sich nicht, wenn im Vatikan ein Bordell betrieben wird. Die Vatikaner sahen das anders ..
      Und im Luther-Film (mit Ralph Fiennes in der Hauptrolle) war es dasselbe. Nach seiner Rom-Reise regte der Klosterbruder Martin sich u.a. über die Bordelle auf, die es extra für den Klerus dort gab.
      Walther von der Vogelweide: „Ahi, wie kristenliche nu der Babest lachet. Ihr Pfaffen ezzet Hüner und drinkt Vin, und lazzet die tjutschen Laien abmagern unde vasten. Ihr tjutsches Silber wandert in meinen welschen Schrank.“
      Heinrich Heine – Deutschland, ein Wintermärchen. Als HH in der Kutsche an einem singenden Mädchen vorbeifährt: „Sie sang das alte Entsagungs-Lied, das Eiapopeia vom Himmel. Womit man einlullt, wenn es greint, das Volk, den großen Lümmel. Ich kenne die Weise, ich kenne den Text, ich kenn‘ auch die Herr’n Verfasser. Ich weiß, sie tranken heimlich Wein und predigten öffentlich Wasser.“ Und an anderer Stelle: „Du deutscher Michel, merkst du itzt, wie man die die besten Bissen vor dem Munde weg stibitzt?“
      Vielleicht werden bald ein paar Filme und Bücher verboten.
      Hoch lebe die Prostitution.

      0
      • @0177translator
        Tja, die Moral der Kirchen.Besonders schlimm, wenn dannnoch die Kirchen und die Staatenlenker unter einer Decke stecken.
        ….Spiess voran, drauf und dran, setzt aufs Klosterdach den roten Hahn-
        heute verbotenes Lied
        http://de.wikipedia.org/wiki/Wir_sind_des_Geyers_schwarzer_Haufen

        0
      • @alle,Euch fehlt das Verständniss zur Buße,kein Wunder ihr Protestanten und Freikirchler!Also laßt jetzt mal den Heiko als bekennenden Katholiker mit Zügen zum Katharertum.Was muß man tun um zu beichten?Diese Frage ,versucht es wenigstens ,müßt ihr beantworten?Wie kommt man ins Himmelreich ist dann die nächste Frage!

        0
        • 0177translator

          @Heiko
          Bin wohl eher Puritaner. Mit einer „puren“ Kirche, die nicht durch Kuttengeier verunreinigt wird, die – siehe Limburg – den Kontakt zur Realität verlieren und dafür den Kontakt zu zarten Kinder-Körperteilen suchen, sich ungewählt Präsident nennen und ignorant jedem alles vorschreiben, kann ich leben.
          „Nicht an ihren Worten, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!“

          0
        • @heiko
          Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt.
          Der Ablasshandel.
          http://de.wikipedia.org/wiki/Ablass

          0
          • @anaconda,im Endeffekt tat man ja den armen Seelen einen Gefallen,die Furcht vor ewiger Verdammnis war gebannt!War der Stuhl Petris vakant durfte man sogar frei Meucheln und Stechen,sowas wünsch ich mir auch!Und in der Prostitution hatte halt die Kirche eine Pflicht,immerhin nahm man betagte Damen indes Klosters Obhut ,Orden der reuigen Sünderinnen nannte man diesen.Und aus meiner Erfahrung ist der protestierende Ableger der Röm.Kath.Kirche viel verkommener,dafür aber scheinheiliger und gutmenschlicher!Mein katholischer Geistlicher läßt keinen Heiden auf Altarhöhe!Dagegen unsere Lutheraner in Gutmenschlihkeit schwelgen!

            0
            • @Heiko
              Man verspricht den Menschen das Paradies.Auch wenn sie morden.
              Welch Unterschied zu den radikalen Islamisten ! Kaum einer.

              0
      • @alle.Der Luther war aber ein vollfeister notgeiler Mönch,der von Juden gesponsert das HRRDN instabilisieren wollte,und Rosenkreuzer dazu.Fragwürdige Person also!

        0
        • 0177translator

          @Heiko
          Martin Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt, ein Buch das alle (Gebildeten) zwischen Alpen und Meer lesen konnten. Er hat beim Übersetzen praktisch die deutsche Sprache neu erfunden, unsere nationale Identität bewahrt. Ohne ihn hätte es keinen Bismarck gegeben, keine Reichseinigung, (zu der sich übrigens Rußland wohlwollend verhielt), und ohne ihn wäre die deutsche Nation endgültig zerfallen, wie es bei den diversen Jugo-Völkern passiert ist, die zwar alle dieselbe Sprache reden (Serbo-Kroatisch), aber sonst nichts mehr gemein haben miteinander. Dieser Vatikan war das erste Brüssel.

          0
          • Luther hat zu allererst einmal den 30jährigen Krieg ausgelöst, der die deutschen Staaten entvölkerte und ausländischen Mächten den Einmarsch ins Reichsgebiet erlaubte.
            In der Folge lösten sich große Gebiete aus dem HRRDN heraus, wie die z.B. Niederlande und die Schweizer Eidgenossenschaft. Das Großherzogtum Österreich löste sich aus dem Staatsverband. Es gab große Gebietsabtretungen an Frankreich und Schweden. Die Reichsführung (das Kaisertum) wurde geschwächt und die Reichsstädte und Partikularfürsten gestärkt.
            Er hat zu allererst Frankreich zu seiner jahrhundertelangen Vormachtstellung in Europa verholfen, in dem er das HRRDN schwächte.
            Er hat die Religion gepalten und damit anfällig gegenüber kulturellen Zersetzungstendenzen gemacht.
            Luther hat die deutsche Sprache bestiimmt nicht erfunden.
            Das Herausarbeiten einer einheitlichen deutschen Hochsprache ergab sich vielmehr aus Gutenbergs Erfindung der Druckmaschine.

            0
            • @Lucutus ,sehe ich auch so,er war ein vollgefresener Oppurtunist!Hetzte die Bauern gegen den Adel und als die Niederlage absehbar war sollte der Adel die Bauern“wie tolle Hunde erschlagen“!Ließ sich von Juden finanzieren und als diese nicht konvertierten „sollte dem Judenpack die Feldarbeit genesen,das der Schweiss an ihren krummen Nasen herabliefe“,oder“man sollte deren Synagogen niederreißen“!Luther ist alles schlechte Deutsche was man sich erdenken kann!Würde heute einen sehr guten Bundeskanzler abgeben!DerGauck ist so ein typischer Protestantenhirt!

              0
            • 0177translator

              @Lucutus
              Du verwechselst Ursache und Auslöser, Grund und Anlaß. Das, wogegen Luther aufstand, war längst im Inneren verwest und zum Untergang verdammt. Es ist um Michail Gorbatschow in Rußland heute dieselbe Debatte. Das, was er zaghaft zu reformieren versuchte, war längst nicht mehr zu retten gewesen, und viele im Putin-Land machen es sich einfach und „Gorbi“ zur Mutter aller Sündenböcke. Alles wäre noch schön und chic, hätte er bloß alles beim alten belassen. Ich höre das andauernd, wenn ich mit Leuten von da (im Rahmen meiner Arbeit) zu tun habe. Übrigens, das mit dem Neuerfinden der Sprache durch ML stimmt allerdings doch. Ich habe im Rahmen meiner Ausbildung zum Übersetzer etliche Seminare hierzu belegt. ML schuf mit der Art und Weise seiner Bibel-Übersetzung die Grundlagen für die heutige Übersetzungs-Theorie, deren Prinzipien ein Prof. Noam Chomsky in Brooklyn einfach übernahm, der sich als der lebende Einstein der Translations-Wissenschaft feiern läßt. Sein Credo „Adressat, Funktion, Situation, Usus“ geht auf ML’s „Dem Volk auf’s Maul schauen“ zurück und ist m.E. abgekupfert.
              @Heiko
              Nochmal zu den Katholiban. „Du kannst nicht zwei Herren dienen,“ so steht geschrieben. „Nicht Gott und dem Mammon.“ Man kann nicht dreckige Staatspolitik betreiben und gleichzeitig der Kärcher für die Seelen sein. Und so wie sich die Evangelen erst dem GröFaZ andienten und danach der stalinistischen DDR, das hast Du auch bei Vatikan und Mussolini. Diejenigen, die glauben, man könne beides – also weltliche Macht und geistliche – unter einem Hut vereinen, beten zu Allah und nennen sich Muslime.

              0
          • @0177translator,der Katholiban(darf ich das verwenden?)rät dem rebellischem Protestanten das Pange Lingua sich anzuhören!Wunderschön,wenn das dein fehlgläubiges Herz nicht rührt weiß ich nicht weiter!;)

            0
            • @0177translator.Luthers größte Leistung beruht darin als Freimaurer/Rosenkreuzer den Menschen ihr Gebet zu Maria(bete ich mit dem Rosenkranz,welchen ich in schwierigen Situationen immer bei mir trage,sehr oft,Maria,der Hlg.Geist und Gaya/Mutter Erde/Hela/Holle sind eins)und das Angelusgebet verlustig geworden sind.Die schlimmste Form davon ist der Calvenismus,80% der deutschen Hexenverbrennungen gehen auf das Konto der Protestanten,oft waren es Katholiken,kräuterkundige Nonnen oder Mystiker/Scholastiker!Wird bis heute aber genau anders dargestellt,warum war noch nie ein Bundespräsident Katholik und Bismark ein Katholikenhasser?

              0
            • 0177translator

              @Heiko
              Ich habe keinen Glauben, weil ich niemandem mehr traue. Nur den eigenen fünf Sinnen, wobei Bauch und Herz öfter mal das Gehirn, welches ich zu besitzen hoffe, überstimmen. Die Ausnahme ist meine Entscheidung für Edelmetall, da sagt mir der Bauch, daß es Neider gibt, die Großhirnrinde sagt, daß es kriminelle Regierungen gab und gibt, die versuchen, es einem abzuknöpfen, und das Herz sagt, daß ich zur Not einem anderen Menschen beispringen kann, der sich von der MSM-Propaganda die Sinne hat vernebeln lassen und am eigenen Unglück gar keine Schuld trägt.
              Übrigens, was Du von den Hexenverbrennungen geschrieben hast, stimmt. Mal ein anderes Beispiel: Nimm die „Germania“ vom Tacitus. Es gibt wenige oder gar keine Aufzeichnungen über die alten Germanen sonst. Geschrieben ist das Werk von einem Römer, und die waren doch Feinde der Germanen, Eroberer. Alles was ein Mensch von sich gibt, ob mündlich oder schriftlich, ist subjektiv eingefärbt, und somit gibt es immer viele Sichtweisen, es gibt immer mehr als nur eine „Wahrheit“.
              „Es irrt der Mensch, solang er strebt,“ schrieb Goethe im Faust. Und am Schluß singt der Engel Chor: „Doch den, der strebend sich bemüht, den können wir erlösen.“ Also sind Irrtümer vorprogrammiert, sie sind Teil unseres Daseins.
              Und zu den Calvinisten: Die gibt es in Holland zahlreich, und sie sind kategorische Impf-Verweigerer, weswegen es immer wieder zu Massen-Ausbrüchen der Masern kommt, insbesondere an ihren Schulen. Vor über 10 Jahren wurden die Masern zwischen Alaska und Feuerland ausgerottet durch konsequente Impf-Kampagnen, und wer heute in die USA will, so habe ich gehört, muß bei der Einreise einen Masern-Impfschutz vorweisen. Wieder so ein Beispiel, wo religiöser Wahn als Ausrede für soziopathisches Verhalten dient, diesen Calvinisten sollte man – ich möchte Roger Willemsens Worte zitieren – die Scheiße aus dem Arsch prügeln.

              0
  19. @translator
    Denk ich an Deutschland in der Nacht – bin ich um den Schlaf gebracht – Heinrich Heine.

    0
    • 0177translator

      Und als dem Borgia-Papst Alexander VI. hinterbracht wurde, daß sein Sohn letzte Nacht 100.000 Golddukaten verpraßt hatte, soll der „heilige“ Vater ausgerufen haben: „Ach, das sind ja nur die Sünden der Deutschen!“
      Will sagen, soviel Gold kam jährlich aus dem Deutschen Reich in die Kasse der Kurie allein durch den Ablaßhandel, durch den Verkauf von Ablaßbriefen. (Was der Luther dann anprangerte.)
      Manche Dinge ändern sich scheinbar nie.

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: Rußland und China kaufen Gold. Das bevölkerungs arme Rußland langt voll zu. Uns wird immer eingetrichtert die...
  • catpaw: Zum Abrunden der Zustände,hier ein Artikel der Sputniknews (Da liest man manchmal,ws die MSM hier...
  • catpaw: @Goldkiste Ja,so sagt man.Denn im üblichen Sinne ist Silber neben seiner monetären Eigenschaften auch ein...
  • catpaw: @Frosch Ganz bestimmt.Denen brennt das Geld unter den Fingern.Denn wer viel Geld rumliegen hat,informiert...
  • brunix: Das war übrigens auch 1929 so….
  • Thanatos: @translator Meine Schwester, ihres Zeichens Linguistik-Studentin war Anfang der 90er für ein halbes Jahr in...
  • Frosch: Das hat mit normalen Marktverhältnissen nix mehr zu tun!! Hier wird gedreht und manipuliert wo es nur geht....
  • Force Majeure: @Goldkiste Unglaublich was mit Bots und Trollen Geld im Netz verdient wird. Gerade erst ein Bericht...
  • sammler: @catpaw genau so ist es!!!!!!!!!!!
  • alter schussel: HIER HABEN WELCHE ETWAS GANZ GANZ TOLLES ERFUNDEN: „Bei der Umsetzung des RMG setzt die Royal...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter