Anzeige
|

EZB schützt Großbanken und schröpft den Bürger

EZB Frankfurt Neu

EZB-Zentrale in Frankfurt: Auf die Geldpolitik hat der Bürger keinen demokratischen Einfluss, sie wirkt ich aber stark auf dessen Leben aus (Foto: Goldreporter).

Auf Spareinlagen gibt es keine Zinsen mehr. Die Altersvorsorge wird konterkariert. Banken schließen Filialen und erhöhen die Gebühren, weil die EZB mit ihrer Politik vor allem die Großbanken schützt.

Die Europäische Zentralbank hat nach dem letzten Höhepunkt der Finanz- und Schuldenkrise ein Tabu nach dem anderen gebrochen. Sie versorgt die Banken mit unbegrenzter Liquidität, kauft Staatsanleihen auf und drückt die Zinsen unter null.

Letztlich geht es ihr vor allem darum, die Großbanken liquide zu halten und damit das mächtig angeschlagene Finanzsystem und auch die eigne Macht zu verteidigen. Doch diese Politik hat immer unangenehmere Folgen für Bürger, Sparer und Steuerzahler. Die Null- und Negativzinspolitik sorgt nicht nur dafür, dass defensive Formen der Geldanlage real Verluste einbringen und die Altersvorsorge vieler Menschen gefährdet ist. Die Politik der EZB ist auch dafür verantwortlich, dass Banken mit konservativem Geschäftsmodel faktisch die Erwerbsgrundlage entzogen wird.

Die Differenz zwischen Soll- und Habenzins drastisch gefallen. Damit haben die Banken im klassischen Kredit- und Einlagengeschäft ein erhebliches Rentabilitätsproblem. Das führt unter anderem dazu, dass die Institute kräftig an der Kostenschraube drehen müssen. Und das bedeutet auch, dass immer mehr Filialen geschlossen und Gebühren erhöht werden. Ein Beitrag des Politmagazins Plusminus veranschaulicht dies. Vergleiche dazu auch: Sparkassen erheben erstmals Strafzinsen für Bankguthaben

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58500

Eingetragen von am 13. Mai. 2016. gespeichert unter Banken, Deutschland, EZB, News, Politik, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

156 Kommentare für “EZB schützt Großbanken und schröpft den Bürger”

  1. Force Majeure

    Liest man den Artikel könnte man gleich wütend werden. Weg mit der EZB-Diktatur. Die nationalen Noten-und Zentralbanken sollen wieder entscheiden. Die EU-Kommission samt trunkenden Junker gleich mit weg. Die EU war ein schöner Traum, aber man hat alles zum Besten geplant und getan, dass jeder der je von der Sache überzeugt war, lieber vorerst eine nationalstaatlich orientierte Politik eines jeden europäischen Landes wünscht. Nichts war umsonst. Einer neuerlichen Bestimmung eines zukünftigen gemeinsamen Europa wird man durch das (neuerliche) Empfinden der Bedürfnisse des Volkes eines jeden Nachbarlandes einen bei Weitem sinnvolleren, durchdachteren und stabileren Verbund bewirken. Das scheint aber noch in der Ferne zu liegen.

    Die derzeitige EU mit dem Euro war und ist ein totaler Fehlschlag. Eine EU-EZB-Wirtschafts-und Banker-Konzern-und Firmendiktatur. Weg damit.

    32+
    • …jetzt sei doch nicht immer so böse mit dem Jean-Claude :) …. Nur weil er „ab und zu“ ein Gläschen trinkt. Der muss halt seinen Frust auch runterspülen! *gg*

      ad Goldreporter: na so ganz stimmt die Sache nicht: auch die Grossbanken kämpfen mächtigst gegen die Nullzinspolitik ein. Sieht man am besten dass jetzt auch bei denen die Gewinne wegbrechen und die Unterstützung dr. Fed & EZB sind nur ein kleiner Tropfen….aber happy mit der aktuellen „Fahrweise“ dürften die wohl auch nicht sein!! Sie werden zwar später fallen als die Kleinbanken, aber auch bei den Grossbanken brökelt es gewaltig. Vorteil der Kleinbanken: sie sind näher am Kunden, haben eine viel bessere Beziehung aufgebaut und setzen auf ihren Nahe-am-Kunden-Vorteil! Ergo: die Grossbanken fallen zuerst!

      ……immer objektiv bleiben!

      8+
    • Force Majeure

      „Die Illusion der Freiheit wird so lange bestehen, wie es sich rentiert, sie aufrechtzuerhalten. Sobald die Illusion zu teuer wird, werden die Kulissen entfernt, die Vorhänge zurückgezogen, die Tische und Stühle aus dem Raum getragen und der Blick wird freigegeben auf die Ziegelmauer im hinteren Teil des Theaters.“ Frank Zappa

      http://www.goldseiten.de/artikel/285152–Nichts-ist-umsonst.html

      19+
      • @Force Majeure

        Gut und sehr poetisch formuliert. Ein kluger Mann hat einmal gesagt, die Bourgeosie ( Das Besitzbürgerttum, auch die oberen 10 000, oder die Oberschicht oder auch die herrschende Klasse genannt ) habe 2 Herrschaftsformen. Die Demokratie wenn die Geschäfte laufen und die Diktatur, wenn Sie nicht mehr laufen.

        18+
      • Man sollte noch anmerken, dass dieses Zitat von Frank Zappa stammt ( 1040 – 1993 )

        Sänger und Visionär und seiner Zeit damals weit voraus !!

        4+
      • Force
        die Diktatur ist schon da.
        Aber der guguk wird sie zertrümmern.

        11+
    • Force Majeure :

      Die EZB wurde durch das Bankenprojekt Euro zur größten Bail-In und out Maschine im 21. Jahrhundert….
      die Fliehkräfte der EU-Wirtschaftsdiktatur verschieben die EU-Parteienland-schaften an die Ränder der Gesellschaft u. beschleunigen den inneren Erosionsprozess den auch eine Megaüberwachungsbehörde wie Europol u. die Kommission oder NGO´´s nicht verhindern können…
      Die EU als Unionsbürgerschaft ist eine Totgeburt weil ja noch nicht einmal gereglt ist ob die Briten nach einem EU-Austritt rechtlich überhaupt noch Unionsbürger sind…..
      Damit aus dieser Totgeburt nicht noch ein EU-Pleiteklumpemrisiko wird kann man nur hoffen das der Brexit zum Katalysator für eine echte Bürger,-u. nicht nur Bankenunion wird..

      die EU krümmt sich wie ein Wurm bevor ihn vielleicht ein großer Stiefel .zertritt …..

      5+
  2. @Gilwebuka

    Immer schön objektiv bleiben!

    Der Jean…. meist schon zu Mittag besoffen.
    Im Phönix hat er gestern gesagt, der linke Willkommen Befürworter muss unbedingt österr. Bundespräsident werden.

    Der andere Alkomat Schulz im Privatleben Pleitier hat schon mehrmals vor Hofer gewarnt.

    Der ÖGB trommelt voll, wie auch der ausgefressene Jung Pröll für VdB.

    Da wird auch der Bauernbua zum Säufer.

    17+
    • ….ja trommeln dürfen sie ja, die aufgedunsenen, vollgefressenen Sozi-Rotschalträger. Wird nix nützen, DENN: die Bevölkerung hat diese aufgedunsenen Schweinebäuche sowas von Schnauze voll!

      Hofer wirds machen mit 70 zu 30!! Denn die Mehrheit will keinen unrasierten, alten, dickköpfigen, starren Altprofessor, der Tür und tor weitaufschliesst.

      17+
      • Jaja.
        Diese roten, arbeitsscheuen vollgefressenen Wampen.
        Predigen uns, dem arbeitenden Volk, die Gürtel enger zu schnallen.
        Wie die kirchlichen Kinderschänder.
        Auch alle vollgefressen bis zum geht nicht mehr und predigen uns, Wasser zu saufen.

        16+
      • Tja genau diese Ansicht vertreten die Eliten,also läuft ja alles nach deren Plan !!
        Denn die Völker werden einfach nicht intelligenter,und das wissen die ganz genau,deshalb auch der künstlich herbei geführte Rechtsruck.
        Denn der 3 Weltkrieg ist schon lange geplant und deshalb wird der Int.Kriegsfond kräftigst aufgestockt. Denn die dummen Völker werden das bezahlen,auch mit deren Leben.
        Und die Eliten klatschen und reiben sich dabei fest die Hände denn genau dadurch werden Ihre Vermögen mehrfach multipliziert……natürlich nur zum Wohle des Volkes
        Und unsere Völker sind sooo Stroh dumm und bekommen es nicht einmal mit.
        Allen investierten einen schönen Tag und viel Glück und Spaß beim traden

        16+
        • Boa_Constrictor

          Nanu?
          Heute keine Goldpreis-Prognose vom Voodoo-Zauberer und Hobby-Medizinmann „Hakuna matatta ukunda“?

          So um die 888,89 US-Dollar die Goldunze sollten doch noch drin sein, am Freitag, den 13.?

          5+
          • Boa_Constrictor
            Nein gibt es heute nicht Boa
            Gewiss ist das 889.-nochmals kommen auch wenn es noch keiner glauben will oder kann
            Die Zukunft wird es weisen

            5+
            • Force Majeure

              @ukunda

              Wenn nicht etwas Außergewöhnliches eintritt, jedoch vorerst nicht. Die physischen Kaufbestände wären sonst in kürzester Zeit restlos leer gefegt. Ganz sicher.

              8+
              • Force Majeure
                Wie kommst du darauf ??? Denn egal wo ich physisch zukaufe es ist alles und sogar in rauen Mengen vorhanden Und das nicht nur in Österreich

                4+
                • Force Majeure

                  @ukunda

                  Nur richtig lesen. Wenn die Kurse auf 880$ oder 680$ pro Unze herunter gehen, wird überall bei den Händlern unter dem Angebot der Münze: „Not available“ stehen. Dann sind keine rauen Mengen mehr vorhanden.

                  11+
                • @Ukunda
                  Richtig,man muss jetzt in rauen Mengen kaufen und es in Besitz bringen.Bei 800 Euro kann man vielleicht noch kaufen und das Geld hinschicken,aber in Besitz bringen wird man garantiert kein einziges Gramm mehr.

                  6+
  3. @Gilbewuka

    Das hast Du sehr schön geschrieben.

    9+
    • Danke Bauernbua….ich hab die Nase auch gestrichen voll von diesem Lügenpack!!

      Hab heute im Radio gehört wegen Brasil (mein Favorit übrigens): der neue Präsident hat den Menschen mehr Arbeit „versprochen“….ui….er lässts vom Himmel regnen :-))….wie geil ist das denn, kann der zaubern?? hahahaha

      Und gestern Zib2 Abendnachrichten in A: diese 2 Dreckshunde haben schon „vor 1 Jahr“ beschlossen, dass Fayman gehen muss….ein Hohn für jeden Arbeiter!!! VOR 1 Jahr!!!!!

      7+
      • Beatminister

        Ich verspreche auch jedem ab sofort Arbeit!
        In meiner Küche ist einiges zu tun, Abwaschen, den Boden wischen, generelle Reinigungsarbeiten an Schränken und Regalen usw.
        Bad und Toilette haben es auch mal wieder nötig, sowie die Frühjahrreinigung der Fenster und des Balkons. Staubputzen ist sowieso ein ständiges Thema.
        Bezahlen kann ich aber leider dafür nix.

        5+
  4. Lustig sind die Kommentare der sogenannten Marktanalysten zu lesen. Die wissen nicht mehr, was sie scheiben sollen. Offenbar müssen die dort den Indizes hinterherschreiben und sich irgendeine Begründung sus den Fingern saugen, allesamt, mehr als saudumm.
    Bevor man also diese Wirtschaftsblätter liest, ist man besser bei der Bild aufgehoben, da diese billiger und genauso dumm.

    14+
    • @Toto

      Das ist nicht lustig, das ist doch nur noch peinlich. Eben gerade gelesen, der DAX kämpft mit Freitag dem 13ten. Dumpfer geht es doch wirklich nicht.

      Was sollen die armen Presse-Schweine aber auch bei dem Theater schreiben? „Der Untergang kommt schon bald“ oder ähnliches. Die Wahrheit geht doch nicht. Würde vermutlich dann lauten: ‚Die Deutsche Bank AG ist fast pleite‘. Danach würden die dann doch sofort den Pressefutsi verklagen.

      10+
    • @Toto

      Für den US-Aktienmarkt gibt es aktuelle Statistiken, die eindeutig die Bewegungen auf der Käufer- und Verkäufer-Seite zeigen.

      Nach einer Statistik der BofA (Bank of America) wurden letzte Woche an den US-Börsen immerhin 7,9 Milliarden an Aktien verkauft; nimmt man jedoch die Summe an verkauften Aktien der letzten 5 Wochen zusammen, sind es schon über 44 Mrd. US-Dollar. WER ist also der „letzte, einzige Käufer, der Aktien kauft, damit das Karussell sich weiterdreht?

      Wie üblich: die US-Notenbank.
      Sonst wäre der DOW Jones schon längst bei 12000 und der S&P500-Index bei 16000 Punkten.

      Heute Mittag werden wieder einmal US-Daten vom Einzelhandel bekanntgegeben: plötzliche Kurssprünge bei Gold und Silber werden das Ergebnis begleiten…

      8+
      • Na, bitte.
        Gold fällt wie Wolfram runter,- ebenso Silber.

        Das hat ganz im Sinne der Fed geklappt und die Einzelhandelsdaten wurden sogleich (damit das Ergebnis auch stimmt) „saisonal bereinigt“.

        Wallstreet-Journal: „Retail sales advanced 1.3% in April from the prior month to a seasonally adjusted $453.44 billion, the Commerce Department said Friday. It was the best monthly gain since March 2015.“

        7+
      • @watchdog
        Ja, jedermerkt es nun,niemand kann mehr von Verschwörung oder ähnlichem sprechen.Aber heute muss nun so gegen 21:45 MEZ das PPT mit dem DOW so langsam in die Pötte kommen.

        4+
  5. Frechheit!
    Hol ich mir gestern für 1000 Euro SEK am Automaten.
    Bisher wurde der offizielle Kurs gegeben, keine Gebühren.
    Man kann immer nur 2000 SEK abheben, muss also 5 x wiederholen, um 10.000 SEK zu ziehen.
    Dann guguk ich Konto bei Sparkasse Deutschland.
    Ham mir die Säue für jede Transaktion 5.- Euro Gebühr abgezweigt!
    Also 5 x 5.- Euro.
    Saubande, gottverreckte!

    13+
    • Achja, natürlich ham mir diese Lumpen auf der Fahrt nach Schweden bei jedem Tanken, bei jeder Maut und bei jeder Bockwurst, die mit Karte bezahlt, „Gebühren“ abgezogen.
      Saubande, elendige!

      13+
      • Force Majeure

        @g.u.g.u.k

        Hallo, Post ist auf dem Weg. Wieso zahlst du denn mit Karte, wenn wir hier predigen mit Bargeld zu zahlen. Also besser SEK vor der Fahrt bei der Bank tauschen, das ist die Lehre, die man ziehen könnte.

        Solch eine Wurst in DK und S ist auch gar nicht zu bezahlen. Das nächste Mal nimmt man einen Kocher und eine Büchse Bockwürste und Senf mit. Ich wäre nicht mehr bereit diese immensen Kosten für die Fahrt dorthin zu bezahlen. Die spinnen, die Skandinavier, würde Obelix sagen.

        11+
        • Force,
          ich fahre doch nicht zum ersten mal nach Nordschweden.
          Zahle ich z.B. den Öresund oder den Belt in Dänemark in bar, also Euros, dann geben die mir DK zurück.
          Und in SE nehmen die fast nirgendwo Euro an.
          Darum meine Sparkassenkarte, die bisher bei allen solchen Transaktionen keinerlei Gebühren berechnet hat.
          Es ist also neu, denn ich war im April schon hier und holte Geld, da hat es noch nix gekostet.
          Tausch mal bei einer schwedischen Bank Euro um!
          Da wirst Du verrückt!!
          Die haben allermeist kein Geld mehr und wenn, dann holen die fast die Polizei, wenn Du Bargeld hast. Terrorverdacht! Alles ein dreckiges, abgekartetes Spiel, um den Leuten das Bargeld madig zu machen.
          Diese verfluchten Banken nehmen uns alle noch in Geiselhaft!
          Der Karlspreis wurde neulich in Aachen an den Falschen, nämlich diesem heuchlerischen Jesuitenpapst verliehen.
          Die Bankräuber hätten ihn aber verdient gehabt!
          Auch nicht für eine satte Belohung würde ich einen Bankräuber verraten.
          Klatschen tät ich, wenn er aus der Verbrecherbank stürmt.
          Und bei jedem Dreckspolitiker der stirbt, geht mir das Herz auf und ich denke:
          Wieder eine Sau weniger.
          Jetzt überlege ich ernsthaft, ob ich hier in SE nicht politisches Asyl beantragen soll?
          In Deutschland ist die Meinungsfreiheit erheblich eingeschränkt, wer z.B. den H-kaust nicht wahrhaben will, wird inhaftiert, 6 Jahre, wie der arme Mahler.
          § 130 ist ebenfalls gegen die freie Meinungsäusserung gerichtet.
          Eine Zensur findet überall doch statt.
          Das sind doch echte Gründe, politisches Asyl zu bekommen, oder?

          6+
          • Beatminister

            @guguk
            Ach so, die Karte. Ja, seit neuestem nehmen die Banken und Sparkassen für jeden Schiss Gebühren. Da sie für Spareinlagen Strafe zahlen müssen und das Kleinkreditgeschäft tot ist, muss ja irgendwo noch Geld reinkommen. Wie gesagt, mal die (neue) Gebührenordnung lesen – und ggf. Bank wechseln. Obwohl, woanders wirds auch nicht viel besser sein.
            Demnächst wird eine Gebühr für die Benutzung der Drehtür eingeführt, pro halbe Drehung 10 Cent.

            7+
          • Force Majeure

            @guguk

            Gute Argumente. Das müsste zur Bewilligung führen. Es ist nämlich lächerlich eine Leugnung unter Strafe zu stellen. So weit sind wir vom Mittelalter nicht weg. Staatliche Inquisition nennt man es.

            5+
    • @guguk
      du wirst doch nicht gegen dein eigenes Paradis lästern! :-/ :P
      Es gibt immer Plan A und Plan B
      ist nicht immer einfach Plan A zu ersetzen :)

      6+
      • copa
        ich habe noch nie einen Plan gehabt!

        3+
        • @guguk
          Ich habe sogar Plan B-C-und D wenn es sein muss

          4+
        • Der guguk steht irgendwann in der früh auf, trinkt Kaffee und überlegt schön langsam, was er den Tag über, ach Quatsch, was er die nächste Stunde tun sollte.
          Dieser Beschluss kann sich dann aber schnell wieder ändern.
          Da bin ich flexibel.

          2+
    • Beatminister

      @guguk
      So stehts doch drin in den AGBs und Gebührenordnungen der Kreditkarten Firmen. Was wundert dich jetzt daran? Das das Abzocke ist? Klar ist es das, schliesslich sind Kreditkarten eine amerikanische Erfindung.

      6+
      • Beatminister,
        ich les immer Kreditkarte?
        Auf meinem Konto ist stets nur Guthaben.
        Ich habe mit der Karte und meinem eigenen Guthaben darauf bezahlt!
        Und dafür zweigen die bei jeder Bezahlung was ab für sich, diese Schnallen und Hurenböcke!

        6+
  6. Ich hasse diese gottverdammte Bankster-Banditen!

    11+
    • @guguk,
      yep, und da wundert sich der Westen, dass
      man vom Osten als dekadent eingestuft wird.

      Gruss, NOtrader

      3+
  7. was anderes habe ich von einer Bank (Eu Zentral Bank) nicht erwartet…
    Ein weiteres Pro für Gold und Silber ;)

    8+
  8. Podiceps cristatus

    Durchschnittslohn je Bank (über alle Mitarbeiter gerechnet)
    Bank # Mitarbeiter Durchschnittslohn*
    Goldman Sachs 32.900 $ 383.374
    Morgan Stanley 55.794 $ 291.734
    Deutsche Bank 98.275 € 125.373
    UBS 60.205 CHF 249.581
    UBS Investmentbank 11.615 CHF 343.005

    * Das hier grob berechnete Durchschnittsgehalt schließt Personalbezüge und andere Leistungen (z.B. Altersvorsorge, Sozialabgaben) ein und errechnet sich aus Personalausgaben (aus Geschäftsberichten) geteilt durch die Anzahl der Mitarbeiter.

    Quellen für diesen Artikel: Manager Magazin, Glassdorr.com, Vault.com, New York Times, Handelsblatt , eFinacial Careers, Geschäftsberichte

    6+
  9. Podiceps cristatus

    Personalkosten/Jahr

    Goldmans = 12.6 Mrd Dollar (engl: „Billion)
    M.Sanlay = 16,3 Mrd Dollar
    Deutsche Bank = 12,3 Mrd EURO

    6+
  10. Podiceps cristatus

    Ich zähle mich mit meinen =(>) 50.000 Euro zum Mittelstand. (Produzierendes Gewerbe) und
    lieber Gilwebuka:
    ICH BIN DGB-MITGLIED, also gentechnisch ein Roter.
    Wenn wir keine Gewerkschaft hätten, würdest Du 6 Tage die Woche arbeiten, hättest NULL Tage bezahlten Urlaub und keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

    Dicke Bäuche kann man nicht an einer Partei festmachen. Eher Dicke Spendenkassen. Ich würde gerne wissen, wie viel Geld aktuell in die Parteikassen strömt, damit ein ganz bestimmtes Pflanzenschutzmittel um weitere 8 Jahre die Zulassung erhält. Die CSU als „Christliche Sozi`s“ jagen gerade die SPD durchs Dorf, damit sie der Gift-Zulassung zustimmt.
    Ich empfehle die Seite
    http://www.abgeordnetenwatch.de/

    Bin gespannt, wann sich die freundlichen Lobbyisten für die AFD interesieren?

    5+
    • Lieber PC….

      sorry will dir keineswegs auf die Füsse treten! Ich bin generell gegen diese „Plappermäuler“…die nur fette Kohle kassieren und nix dahinter steht…..bin selbst farblos und gehöre dank eines guten Gehalts zur höheren Klasse….

      Gruss
      G.

      8+
      • @Gilwebuka

        Ich will nur vor der eigenen Haustüre kehren.
        Aber bei uns gehören diese sozialistischen Stinker neutralisiert.

        Solange die Roten Stinkstiefel an der Macht sind, verhält sich dieses Gesindel ruhig.
        Kommen Konservative (wo gibt es die noch?) oder eher Rechte an die Macht, beginnen die sofort zu trommeln.

        Heute am Vormittag habe ich dieses Pack schon angerufen und gefragt, warum sie so für den grünen Bundespräsidentschaftskandidat sind.
        Antwort habe ich keine erhalten, nur Gestammel.

        Bei uns hat dieser private Verein nur 2 Aufgaben.

        1. selber ohne Arbeit im Luxus leben.
        2. den Beamten die Stange für ihr faules gut bezahltes Leben halten.

        Jeder, der in der Privatindustrie freiwillig einzahlt, sollte sich in der Klapsmühle untersuchen lassen.

        Nochmals, ich spreche nur von Österreich!

        9+
        • @Bauernbuba

          Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr, als dass ein Roter oder Linker in Deutschland oder Österreich etwas zu sagen hat. Was Du für Rote oder Linke hälst, die sind vom selben Fleische wie die AFFEN FÜR DEUTSCHLAND.

          Vielleicht solltest Du Dir mal die Frage stellen, warum ein NAZI wie der Sarrazin ausgerechnet zu den SOZEN gehört.

          Du pinkelst permanent den falschen Baum an Kumpel.

          Was glaubst du denn wer von den Flüchtlingen profitiert ? Die Arbeitsplatz-Spender die selbst natürlich nicht arbeiten.

          Wenn immer mehr Arbeitskraftverkäufer, sich um immer weniger Arbeitsplätze prügeln, kann man sich in den Herrschaftsetagen bequem zurück lehnen.

          Einfach mal das Parteiprogramm der AFFEN FÜR DEUTSCHLAND lesen, wenns keine Mühe macht. Denen gehts es, wie allen anderen Systemparteien nur um Eines, die Armen ärmer und die Reichen, reicher zu machen.

          Den AFFEN FÜR DEUTSCHLAND waren die Raub und Plünderungsaktionen der rot-grünen AGENDA_VERBRECHER, nur noch nicht brutal genug. Wenn die AFFEN FÜR DEUTSCVHLAND das sagen haben, dann kannst Du Dich darauf verlassen noch mehr am Arsch zu sein, als ohnehin schon.

          Bei den Hochgestellten
          Gilt das Reden vom Essen als niedrig.
          Das kommt: sie haben
          Schon gegessen.

          Die Niedrigen müssen von der Erde gehen
          Ohne vom guten Fleisch
          Etwas gegessen zu haben.

          Nachzudenken, woher sie kommen und
          Wohin sie gehen, sind sie
          An den schönen Abenden
          Zu erschöpft.

          Die Gebirge und das große Meer
          Haben sie noch nicht gesehen
          Wenn ihre Zeit schon um ist.

          Wenn die Niedrigen nicht
          An das Niedrige denken
          Kommen Sie nicht hoch.

          B.B.

          4+
    • PC,
      wo waren denn Deine Scheiss Gewerkschaften, als uns die rote Sau als BK zusammen mit dem Grünen Steineschmeisser das Arbeitslosengeld/Hilfe genommen hat, 1 Euro-Jobs und Leiharbeit einführte?
      Haben die da für Gasgerd grad eine Flasche Bier geholt?
      Hau mir bloss weg mit diesen Gewerkschaftslumpen!
      Für uns Arbeiter war nie Geld da.
      Jetzt schütteln sie Zig und Abermilliarden für völlig Fremde aus dem Ärmel!
      (Selbst für die vielen Kriminellen darunter)

      14+
    • @PC,gegen über von mir, ist Montag eine Altsozialistin( 74.Jahre), von einem akzentfrei-deutsch sprechenden Farbigen ,bereichert worden ! Vorher fand die Dame diese Männer sehr sympathisch und die AfD als rechtspopulistisch ! Ich glaube keiner kann seine Meinung so biegen wie ein Soze !

      9+
      • Catull,
        hat sie der Farbige wenigsten ordentlich vergew….., diese alte dumme Gans?
        Hat sie ihre letzten Federn lassen müssen?

        6+
  11. Es ist wieder soweit. Ein wirklich h sauberer Abschuss des Goldpreises. PerfektEs Timing.

    7+
    • Tja, die Priester sind nicht doof, wissen dass es um alles geht. Es gibt eben solche Momente. Jetzt entscheidet sich der weitere Trend:
      so einfach es klingen mag, es kann nur in zwei Richtungen gehen. Wenn die feststeht , wird sie heftig. Deshalb sind die so aggressiv .

      6+
      • @Konto

        Genau so ist. Ist mir letztlich wurscht. Gehts noch mal deutlich runter kaufe ich noch mal ordentlich nach. Steigt der Preis ordentlich hoch, dann eben nicht, auch kein Problem.

        6+
    • @stillhalter
      Wieder Millionen verbraten. Die Daytrader oder Zocker genannt freuen sich.
      Das Gleiche beim Dax. Hier kommt wahrscheinlich gleich der Abverkauf und beim Gold der Aufkauf.

      6+
      • @Toto

        Bleibt spannend. Zurzeit will man aber den Status Quote erhalten. Das funktioniert ganz gut, das muss man sicherlich zugeben.

        6+
        • @Stillhalter
          Ja, das ist so, wenn Gläubiger und Schuldner sich einig sind. Noch.
          Aber das gibt es nicht umsonst. Jeder muss Federn lassen und bald werden beide nackt sein.Sehen Sie sich die Indizes an, diese Volatilität, da sehen Sie die Federn fliegen, beinahe stündlich und auch bei den Kämpfen ums Gold.Das bedeutet, dass die Menschen in Scharen ins Gold flüchten, denn sonst bräuchte man es ja nicht bekämpfen und auch, dass man aus den Papieren flieht, sonst gäbe es ja auch nicht diese gigantische Volatilität, sondern es würde Ruhe im Karton sein.
          Es brodelt überall und der Deckel wird wegfliegen. Innerhalb von Minuten.

          6+
  12. Noch zweit Worte. Die Seitwärtsbewegung kann eben nicht ewig dauern. Das ist der
    Grund. Alles oder nichts, Lackschuhe oder barfuß , Sieg oder Kommunismus ( Diktatur wäre treffender ).

    7+
  13. Ich gebe zu , es gibt auch Lichtblicke im Sumpf der sg. Finanzmärkte. Wir schreiben nicht mehr das Jahr 2000, wo die Aktienmanie eingesetzt hat. Bis Dato 2001 hatte die Börse das Schema, der kleine Mann, bzw. die sg. Strasse wurde von den Großen abgezockt.

    Nun gibt es den kleinen Mann an der Börse so gut wie gar nicht mehr und die haben jetzt das Dilemma , wem das Geld abzunehmen. Nun könne die ganz Großen gegen einander speilen und das macht kein Spaß und vor allem keine Gewinne. Es sind lediglich Buchgewinne , die niemals realisiert werden könne. Nicht nur das!
    Es besteht ein enormes Risiko, dass im Falle des Austritts aus dem Spiel von nur einem großen Spieler, droht das Kartenhaus zu stürzen. Die sitzen alle auf einem schönen , explosiven Derivatekonglomerat.

    So, jetzt habta den Salat den ihr gewollt habt .

    12+
    • @kosto
      Logisch: das wird in „Kanibalismus“ enden. Die fressen sich gegenseitig auf und nur eine Handvoll bleibt übrig (wenn dieser Rest sich mit China und Russland einig werden).
      EM Eigentümer u. Besitzer können sich dieses Drama entspannt von außen ansehen.

      8+
  14. Der normale Bürger kann sich Aktien gar nicht leisten, da verdienen nur die Banken daran, ich habe letztens bei der BTV in Innsbruck, für 200 Aktien Barrick Gold 170 Euro Gebühren bezahlt, wenn man die verkauft zahlt man nochmals 170Euro, ich habe das Spielchen daraufhin beendet. Reine Abzocke, da verdienen nur die Banken daran.

    10+
    • @rondollo

      1. Hohe Spesen
      2. Hohe (Gewinn)Steuern – Dividenden werden auch hoch besteuert.

      Der Gewinn wird genommen, auf dem Verlust bleibst du alleine sitzen.

      12+
    • Rondollo
      Na daran bist aber selber schuld !!!
      Ich bezahle 5.90 Gebühr außer in Übersee da sind es 9.90-11.90
      Was soll das ???
      In Österreich sorry sind 7.9 % der normal Bürger in Aktien
      Schon bitte bei den Tatsachen bleiben….zuzwinkern

      5+
    • @rondollo
      Richtig, kaufen können Sie alle Aktien, nur besitzen tun Sie die nicht.
      Die besitzt nämlich die Bank.

      6+
    • Force Majeure

      @rondollo

      Ja, man lasse das als Kleinanleger besser sein. Da kommen nur ausgebuffte Zocker klar, zudem wenn die bessere Verbindungen bei bekannt hohen Finanzsummen einsetzen können. 5-7% von 7,9% werden am Ende abgezockt da stehen. Ein paar reiben sich die Hände.

      8+
  15. genau

    6+
  16. @all
    Frage was würde passieren wenn alle ich meine alle Aktien bei den Notenbanken wären ? könnten sie sagen so jetzt werdet ihr alle enteignet und nun ist WELTSOZIALISMUSS?

    in diesen sinne eykiway

    6+
    • Beatminister

      Weltsozialismus wollen die garnicht. Enteignen könnten sie uns jederzeit – auch ohne die Aktien zu haben.
      Dann sagen sie einfach „Der € (oder $ oder was auch immer) ist ab sofort ungültig, er wird ersetzt durch den Eumel. Jeder bekommt 25 Eumel für den Neuanfang.“
      Und da deine Aktien in € benannt sind, ist deine Kohle futsch. Ebenso wie Gespartes, Pfandbriefe, Versicherungen usw.
      Ausser, du findest jemand, der bereit ist dir das für neues Geld abzukaufen – nur zu welchem Kurs?

      5+
    • @eykiway
      All Ihre Aktien liegen auf der Bank, die Notenbanken kaufen auch Aktien (Über die Banken).Sie besitzen nur den Depotauszug und nicht die Aktien. Zwar sollen die Aktien Sondervermögen sein und per Gesetz geschützt sein,aber solche Gesetze kann man beliebig dehnen und auslegen.
      Eine Aktie ist ein Schuldschein.Die Firma schuldet Ihnen einen Anteil samt Gewinn an der Firma und dieser Schuldschein liegt obendrein noch auf der Bank und die Bank schuldet Ihnen quasi wiederum diesen Schuldschein.
      Und ich sage Ihnen,wenn es kritisch wird,haben Sie nichts außer einem Depotauszug auf Umweltpapier.Dann können sie hergehen und die Bank verklagen und die Firma obendrein und hoffen,einen gütigen Richter zu finden.
      Aber vorher müssen Sie die Anwälte bezahlen.Sollte die Bank pleite sein (Bei der Firma sowieso) und Ihre Aktien wurden verhökert,können sie sehen,wo sie bleiben.
      Ähnliches kann auch bei einem Goldkauf passieren.
      Solange Sie das Gold nicht vor der Haustüre abgeliefert bekommen haben,ist es nicht in Ihrem Besitz.Auch dann nicht, wenn Sie es bestellt und sogar schon bezahlt haben.

      8+
      • Beatminister

        Zitat>“Solange Sie das Gold nicht vor der Haustüre abgeliefert bekommen haben,ist es nicht in Ihrem Besitz.Auch dann nicht, wenn Sie es bestellt und sogar schon bezahlt haben. “
        Das musste ich leider kürzlich auch feststellen. Hatte eine Limitorder bei einem renomierten EM Händler laufen. Bekam dann eine Mail, das das Limit erreicht und die Bestellung nun aktiv ist. Dabei handelte es sich ganz offensichtlich um eine Panne – vom Kurs her war das nicht möglich. Trotzdem, abgemacht ist abgemacht, und so weltfremd war der Preis auch wieder nicht. Also, bezahle ich und bete.
        Am nächsten Tag eine Mail: tut uns leid, Computerfehler, da wird nix draus. Das Geld habe ich zwar sofort zurückbekommen, plus 1x Gratisporto für zukünftige Bestellungen. Trotzdem. Ich hatte sowas schon mal bei einem kleinen Händler – und der hat geliefert. „War unser Fehler, also kriegen Sie ihr Gold zu dem Preis.“ Obwohl ich selbst angerufen hatte, wg. schlechtem Gewissen, und bereit war zu stornieren. Das nenne ich Sportsgeist.
        Wenn ich kaufe und der Kurs schmiert danach ab (oder was auch immer) sage ich auch nicht der Deal ist geplatzt.

        Sorry, das musste mal raus… :)

        8+
        • @beatminister
          Das tut mir leid,aber genau das habe ich auch erlebt, sonst hätte ich es nicht erwähnt.
          Allein aus dem Grund, weil manche meinen, man könnte, wenn Gold plötzlich rasant steigt oder der Euro abschmiert, noch schnell ordern und seine Schärflein ins Trockene bringen.Pustekuchen,man verabschiede sich ganz schnell von diesem Gedanken.Zwar hat die rechtzeitige Bestellung den Nachteil,dass man vielleicht zu teuer kauft,aber dafür ist man auf der sicheren Seite.Geld kann man nämlich ersetzen, Gold dagegen nicht. (In der Krise )

          6+
          • Beatminister

            @toto
            Ach schau an… letzten Sonntag, nicht wahr? Schön wärs gewesen…. :)
            Aber egal, so ist das nun mal beim EM, mal verliert man, mal gewinnt man nicht. Oder so…
            Das war aber ein Spezialfall. Wie Du schon sagst, wenn der Big Bang erstmal begonnen hat, kann man das kaufen von EM komplett vergessen. Wenn ich Händler wäre, würde ich auch nichts mehr verkaufen gegen Altpapier.
            Aber selbst wenn noch einer was verkaufen wollte, die Nachfrage ist dann so enorm das man wohl kaum noch was ergattern kann.

            5+
            • @Beatminister
              Gold in physischer Form ist nicht zum Geldverdienen da,dafür gibt es andere Dinge.
              Gold ist ein Absicherungsmittel,ein Fallschirm oder Rettungsboot.
              Wer würde schon beim Fallschirm sparen und pokern ?
              Man muss sich Gold leisten können,oder man läßt es bleiben.
              Sonst wird man unglücklich.

              4+
        • Jawohl, Beatminister, bist ein Mann mit Rueckrad. Mir selber ist Reputation ebenfalls wichtiger, als Geld. Ein Wort ist ein Wort. Auch wenns weh tut. Wer nicht dazu steht, was er sagt, ist erbaermlich und bemitleidenswert,

          6+
          • Beatminister

            @dagobert
            Danke Dir! Ja, Rückgrad hab ich. Das spür ich immer ofter, je älter ich werde… :)
            Aber im übertragenen Sinn, ich versuchs zumindest.
            Bei diesem speziellen Deal war mir schon klar, dass da was schiefgelaufen war. Ich kannte ja den Silberkurs. Mein Limitpreis war 16,20 für ein Kangaroo, der VK lag bei 18,30 zu der Zeit.
            Trotzdem, wenn sie einer Maschine das Geschäft anvertrauen, muss auch das gelten. Wenn nicht, sollen sie das Ding abschalten solange keiner da ist um aufzupassen (das Ganze passierte an einem Sonntag).

            1+
      • @toto
        Eine Aktie ist kein Schuldschein.
        Eine Aktie ist der anteilige Besitz am Netto-Eigenkapital, also
        faktisch am Portemonnaie der Gesellschaft (andernfalls
        würde sich nämlich der Aktienbesitz für Buffett und Konsorten
        nicht dermassen rentieren, meist in Verbindung mit
        strategischen Rechten per Einsitz im Verwaltungsrat).
        Die Firma ist lt. Recht natürlich nicht die Gesellschaft sondern
        lediglich der Name der Gesellschaft.
        Bei einigen Gesellschaften kann man sehr wohl die Aktie
        selbst anfordern, dies bedeutet dann natürlich eine gewisse
        Beschwerniss, weil Du die Aktien lagern musst.
        Die Aktien werden ohnehin ins Aktienregister der Gesellschaft
        eingetragen, so jedenfalls die Gesetze (bei Namenaktien).
        Die Aktien heutiger Firmen lagern meist alle am selben Ort
        (oder an wenigen verschiedenen Orten). Die Aktien bleiben
        somit physisch immer am gleichen Ort. In der Schweiz
        z.B. lagern sie direkt von der Börse SIX verwaltet outsourced
        an einem sicheren Ort. Die Aktien werden vollautomatisch verwaltet
        (Besitzerwechsel) und wenn nötig physisch verschoben.
        Einige Papiere, wie z.B. ein Genossenschaftsschein, kann
        auch eine konkrete Nummer aufweisen.

        Es ist erwiesenermassen so, dass Aktienbesitz schon viele
        private und institutionelle Vermögen gerettet hat, gerade und bisher
        auch in Zeiten von Kriegen, wenn es sich um nachhaltige Substanzfirmen handelt.

        Probleme sehe ich eher bei den sogenannten ETF’s – hier kann ich
        mir gut vorstellen, dass die Leute dereinst, wenn es draufankommt,
        tatsächlich noch nicht mal Papier in den Händen halten.
        Dies trifft heute insbesondere auf ETFs von Immobilien sowie
        Geldmarkt-Fonds zu – aber auch bei Anleihen sehe ich schwarz.
        Am Schluss dürften, je nach genauer Rechtsform und -lage, auch
        viele ETF-Aktien-„Besitzer“ dumm aus der Wäsche gucken (denn
        wenn der Handel hier an der Börse eingestellt wird, aus welchen
        Gründen auch immer, dann ist für lange-lange Zeit definitiv das Geld fort).

        Der Grund für das Bankdepot ist also nicht der, dass ich eine Aktie
        bei einer Bank aufbewahren müsste, sondern weil nur eine
        Bank in der Regel Zutritt zur Börse hat, resp. die Börseneigner, die
        sich ja in der Regel wieder aus Händlern aller Art, also auch Banken
        zusammensetzen (hierbei kann es sich um einen Verein oder so handeln).
        Der Nachweis, dass Du Eigentümer einer Aktie bist, dürfte kaum
        schwerfallen – selbst die Steuererklärung bietet hierin bereits genügend
        Informationen, die gewisse urkundliche Eigenschaften hat.
        Die Bank zu verklagen dürfte hier nicht nötig sein, da die Bank,
        falls Du Deine Aktien hypothetischerweise verlieren würdest, keinerlei
        Vorteil davon hat.
        Effektiv ist das einzig kritische, das Dir passieren kann,
        dass die Börse für längere Zeit schliesst, und Du die Aktie
        demzufolge NICHT UEBER DIE BÖRSE verkaufen kannst,
        was in extremis jedoch noch nicht heisst, dass Du sie überhaupt
        nicht verkaufen kannst, da Du sie im Bedarfsfall (und jetzt kommt
        der Vorteil des Depots) schlicht und einfach in ein anderes Depot
        überschreiben lassen kannst !

        Eine Gefahr sollte man jedoch nicht vergessen und sich mit dem
        Kleingedruckten bei Depots beschäftigen – hier wird oft das Recht
        zur Verleihung von Aktien mit eingeschlossen. Dies würde ich
        (möglichst) ganz klar verweigern (Hinweis: ich habe keine Aktien -mehr).

        Die Analogie von Gold geht nicht, weil Gold physisch selbst
        das Asset ist, während die Aktie die Verbriefung auf das
        Netto-EK darstellt. Darüberhinausgehende Rechte, ausser Abstimmungsrechten u.ä. gibt es bei Aktien nicht, und im übrigen
        auch keine weiteren Pflichten, was übrigens der immense Vorteil
        einer Aktie ist im Vergleich zu einer personenbezogenen Einzelfirma ist.

        Kurz und gut: Die Aktie ist die Grundlage der wirtschaftlichen Finanz-Allokation. Ohne eine Aktien könntest Du nicht in dem von Dir
        gewünschten Umfange Gold und Silber kaufen.

        Du machst zurecht auf den „Besitz“ aufmerksam, aber viel
        wichtiger dürfte „das Eigentum“ sein. Man sollte hier beide
        Aspekte gebührend beachten, da sich daraus die vielfältigsten
        Konsequenzen ergeben können.

        Gruss, NOtrader

        7+
  17. Hallo allerseits,

    Gerade aktuell über Raketenabwehr in Rumänien (!) und allenfalls
    Polen durch die (es lohnt sich schon kaum mehr zu sagen, durch wen wohl)…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/putin-ueber-raketenabwehr-in-osteuropa-das-ist-kein-verteidigungssystem-14232633.html#/elections

    Die Entwicklungen in Europa werden immer seltsamer… und erinnern
    irgendwie an vergangene Zeiten…

    Gruss, NOtrader

    11+
    • Notrader:

      Das ist immer so wenn aus einem hundertjährigen Haifischbecken das Wasser abgelassen wird…:

      1. Militärpackt : Die NATO dient nur der militärischen Kontrolle Europas falls die EU doch noch Zicken machen sollte u. einen Freihandelsvertrag mit den Russen unterschreiben könnte und Gazprom mehr Gas liefert als die Amis in Rotterdam löschen können….
      2. Mit dem Raketenschild können die Volksverhetzter u. Kriegstrommler nur nach Russland zielen, aber nicht die neue verstaatlichte russische Zentralbank u. die kommenden Goldgedeckten Währungen stoppen….
      3. Abteilung Wirtschaftskrieg : Die Franzosen lehnen hoffentlich wie die Östtereicher den Mischvertrag TTIP u. CETA ab , genauso wie die Franzis als Retourkutsche für die von den Amis verklagten Franz. Banken kein Us,-u- Kanada -Frackinggas abnehemen wollen ..
      4. Obama wirft Nethanjau das größte Care-Paket von ca. 40 Mrd $ hinterher damit Israel seine neuen Gasfunde nicht mit den Russen erschließt.
      5. Gleichzeitig kämpfen die Russen u.Saudis um die chinessichen Ölexportanteile und um die Geopolitische Vorherrschaft in Mittelmeeraum u. Asien.Für den Fall eines saudischen Exils hat ihnen Obama den großzügigen Landkauf mit Wsserrechten sehr zum Ärger der dortigen Farmer in Kalifornien ermöglicht….
      6. Versuchen die USA während ihres Niederganges andere noch mitzuziehen..,daran ändert auch der nächste währungspolitische Frontalangriff als weltweite Bargeldbeschränkungen oder ein digitaler Dollar
      mit anschließender globaler Kreditkartenverfügung etwas ,es verzögert das ganze nur unwesentlich …

      7. Es gibt 1000 seltsame Entwicklungen u. Anlässe den Planeten verdampfen zu lassen …ein Geheimniss bewahrt man am besten wenn man über Jahrzehnte Gerüchte streut , die Frage lautet : ist es das letzte oder vorletze Gefecht ..??? .

      9+
      • @hasenmaier,

        Ein Bekannter von mir betitelte einst (ist schon bald 30 Jahre her)
        die USA
        als die grössten Mörder aller Zeiten… während andere heute
        möglicherweise zu recht den grössten Schurkenstaat mit dem
        effektivsten Terrorismus erkennen wollen.

        Ich frage mich also, warum dieses Pack nicht endlich
        aus Europa hinausgeworfen wird, mitsamt ihren Basen, Militärs
        und Waffen – für mich persönlich ist dies das grösste Sicherheits-
        risiko in Europa. Ich kann Europa nicht verstehen, ich kann die
        EU nicht verstehen, und Deutschland verstehe ich schon gar nicht mehr.

        Grüsse NOtrader

        9+
        • NOtrader .

          Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus…
          das gegenseitige Bedrohungs,-u. Erpressungs,.u- Vernetzungspotential ist einfach zu groß als das sich ein Wirtschaftsbündnis vom anderen lösen könnte .,nur ist die weltwirtschaftliche Luft so dünn das an jeder Front jeder gegen jeden kämpft …es manifestiert sich täglich neu … .
          Die Amis sind über das symbiontisch- parasitäre Stadium schon längst hinaus gekommen …

          6+
    • Das interessante an der Raketenabwehr gegen iranische Raketen ist dass diese maximal Südost-Bulgarien das führende Armenhaus (mit Abstand) erreichen können.Gleichzeitig sind diese Stützpuinkte zum Abschuss von Marschflugkörpern geignet,verlogene Schweine allesamt.

      4+
      • 0177translator

        @materialist
        Damit hat der Amerikaner auf den ABM-Vertrag von 1972 einen dicken Kringel geschissen. Zur Erinnerung: Die russischen Zaren, auch die roten, hielten ihre Verträge ein. So rollten am 21. Juni 1941, am Tag vor Aktion Barbarossa noch Züge mit Getreide aus Stalins UdSSR ins Deutsche Reich. Auch ist der 99-Jahre-Pachtvertrag USA-Kuba über Guantánamo längst ausgelaufen, und von einer Rückgabe (wie 1997 Hongkong) habe ich noch nichts gehört. Was steht für uns zu erwarten, nachdem die Tinte unter TTIP trocken ist und den Darwinhassern irgendwas nicht paßt? Und wieviel sind die Versprechen wert, daß das Gold der Bundesbank dort sicher ist? Man müßte Merkel einen Schweinekopf vor ihr Wahlkampfbüro legen. Mit der Aufschrift „Ein Indianer kennt keinen Scherz“.

        4+
  18. @guguk
    Nicht nur Maulen sondern Konsequenzewn ziehen und das heisst es gibt auch noch
    andere Länder zum Urlaub machen.
    Das Verhalten erinnert mich an die Deutschen Wähler/innen. 4 Jahre Maulen und Schimpfen über die Mainstream Parteien und ist dann tatsächlich Wahl geht es Ihnen nicht schnell genug um den bisherigen Schrott wieder zu wählen.
    Gruß vom Alten Sack

    12+
    • Alter Sack,
      wenns nur so einfach wäre.
      Hab ja ein Haus da.

      6+
      • @guguk
        Komm mich mal beim nächsten mal Besuchen in Paraguay. Weisst ja,bist immer herzlich willkommen!!

        6+
        • dachhopser,
          vielleicht komm ich schon bald?
          Weil ich immer so frech bin und mir die Finanz -und Politbanditen eine Rakete in den Kamin schicken wollen?
          Wenn mich der Snowden vorher warnt, dann hau ich hier ab.
          Zudem denken die Schweden über einen Natobeitritt nach, die Deppen.
          In dem Fall kündigte Putin an, seine Iskander Raketen auf jede grössere schwedische Stadt zu richten.
          Die können auch atomar bestückt werden.
          Blödes Volk.
          Glauben an die nicht vorhandenen russischen U-Boote vor Stockholm und dass die Flüchtlinge die lange ersehnten Fachkräfte, Ärzte und Lehrer sind!
          Wieso zünden die euch dann regelmässig eure Grossstädte an?
          Hä?
          Lauter Deppen!

          6+
          • @guguk
            So isses!!! Ich glaube in Schweden sind noch mehr Gehirnamputiert als im Rest Europas.Werde dich im Juli mal besuchen kommen,denn dann habe ich 2 Wochen Zeit.

            7+
    • Ja, ist erstaunlich. Hat wohl damit zu tun, dass man
      a) obrigskeitshörig ist
      b) diese Gilde als „Experten“ betrachtet wiewohl es nur Lobbyisten sind.

      Gruss, NOtrader

      3+
  19. Es sind Artikel wie diese, welche die Bankkunden zum Zocken verleiten sollen oder zum Konsumieren, je nachdem,wie die persönliche Einstellung ist.
    Sparer und Anleger — geht in Aktien.
    Alle anderen —– konsumiert und kauft.
    Weil ihr keine Zinsen bekommt.
    was für ein Quatsch
    Die Inflationsrate ist wieder negativ, also bringt Bargeld Zinsen.
    Und noch niemals in der Geschichte waren die Zinsen einer sicheren Anlage höher als die Inflation.Der Sparer zog immer den kürzeren, nur sah das besser aus.Nach dem Motto,ach ja,alles wird teuerer,aber ich bekam ja gerade 600 DM aufs Postsparbuch Zinsen gutgeschrieben.
    was für ein Hohn und eine Verdummung.
    In Zeiten niedriger oder gar negativer Inflation hortet man Bargeld und wartet auf niedrigere Preise.Und man kauft Gold für alle Fälle.
    Denn eine Null-Zins Politik fürht immer zum Untergang der Währung,immer und ohne Ausnahme.(Und zwar über die Verschuldung).

    7+
    • @TOTO

      Negative Zinsen sind trotzdem super bekloppt. Wer verleiht schon freiwillig Geld um später garantiert weniger zurück zu bekommen. Das ist doch nur was für Vollpfosten!

      6+
  20. Das müsst Ihr bis zum Ende lesen.
    Die zwei haben Recht, dass j.Finanzsystem ist am verrecken!
    Vorher werden sie uns aber noch übelst drangsalieren.
    Da bin ich wieder froh über meine Holzhütte im Wald und meiner Selbstversorgung!
    Verreck doch, j.Finanzsystem.
    Verreck doch endlich!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/13/schulden-krise-der-crash-ist-schon-voll-im-gange/

    9+
  21. Off toppic:
    Weiss jemand von euch cracks, wo ich das kineheart von argor heraeus kaufen kann.??
    (Schweiz)

    On toppic: bitte noch etwas warten, bin noch zu leicht investiert… ;-)

    Bauernhof ist gottseidank noch in der familie….meine fluchtburg… :-)

    Grüess us dr schwiiz.

    5+
    • Beatminister

      @brunix
      Ihr (Eidgenossen) schaffts doch immer wieder mit einem blauen Auge, oder weniger, davon zu kommen. Selbst Hitler hat euch in Ruhe gelassen!
      Das wird auch in Zukunft funktionieren. Und im Notfall – zwischen den ganzen Bergen findet euch doch niemand. :)

      5+
      • @beatminister
        da magst du ein wenig recht haben. Allerdings, wenn wir von der svp nicht wären hätten uns die sozis schon lang in euren abzockerclub geführt…man begutachte nur mal die pianospielerin simonetta….die hälfte des parlaments würde auch jetzt noch in blindem gehorsam auf direktem weg in die eu stürmen… doch ihr wisst: „kleines wehrhaftes bergvolk“ ;-)

        Und ich glaube, wenn unsere banken ( welche schon damals nur aus banditen bestand) nicht von den politikern unterstützt worden wären um dem adolf sein geraubtes zahngold einzuschmelzen und zu verwahren hätte er uns auch platt gemacht.
        manchmal kann ich kaum glauben, wie einzelne völker und sparten noch heute, 70 jahre später unter den eingeschlagenen richtungen und ereignisse von damals zu leiden haben..

        Als beispiel nenne man die usa, welche nie zu der wirtschaftsmacht geworden wäre hätte es nicht cash and carry gegeben…. und heute müssen (wenn sie es denn wüssten) sich ihretwegen 500 mio menschen vor einem weiteren krieg in europa fürchten….

        6+
        • @brunix

          Immer habe ich die Schweizer bewundert, zum Teil jetzt noch.
          Aber die EU hat schon tiefe Spuren bei Euch hinterlassen.

          Ihr seit ein Opfer eurer Tüchtigkeit und finanzieller Sorgfalt geworden.
          Was hilft es euch keine Schulden zu haben?
          Die “Goldinitiative“ wurde ja klar abgelehnt.
          Wo gefordert wurde, euren gewaltigen Devisen Überschuss in Gold zu horten.

          Meine Schwiegereltern sind gerade bei mir, sie kommen aus Bregenz.
          Jahrzehntelang haben sie viel in der Schweiz gekauft.
          Jetzt fast nichts mehr, für nicht Schweizer ist fast alles viel zu teuer.

          Als Staat heute eine vernünftige Finanzpolitik machen?

          Für was?

          7+
          • @bauernbua
            ich kämpfe wie ein löwe gegen die sozialisten. Bin seit letzter woche in unserem komunalparlament…ich verabscheue die eu aus dem innersten. …

            Die goldinitiative wurde abgelehnt, weil die rechte seite damals zuwenig macht hatte, und das volk von den sozialisten wie gewohnt für dumm verkauft wurde…. und wir haben viele dumme…bünzlischwiizer…
            :-) ich ärgere mich heute mehr denje darüber…aber naja…es ist, wie es ist.
            Ich denke das wort selbstversorger wird in zukunft einmal wort des jahres….

            Und keine schulden haben würde ich nicht sagen. Die snb hat die letzten jahre eurodevisen von ca 700mrd (ich würde damit 17000t gold bestellen….am liebsten bei der comex :-) ) gekauft, damit unser franken nicht so stark wird und unsere industrieexporte flöten gehen. Wie sich das mit einem derart exorbitanten wertlosen devisenhaufen (noch dazu von euro und dem müden dollar) in der bilanz auswirkt wenn der euro und der dollar crashen, möchte ich lieber gar nicht wissen….

            Und, du hast recht, es ist wirklich alles sehr teuer hier. Allerdings entsprechen die preise auch einigermassen den löhnen. Wobei diese durch die personenfreizügigkeit (welche ich (leider erfolglos) schon damals 2006 abgelehnt habe.) extrem unter druck sind. Und mit dem letzten (schildbürger) streich (welcher übrigens gegen unsere verfassung verstösst) der sozialisten mit kroatien, wird dieser wieder unangenehm steigen.

            Als kmu mit 3 angestellten weiss ich ganz genau wovon ich spreche, auf unserem handwerk (keramik) gibt es preisgefälle, es ist unvorstellbar und kann mir nicht vorstellen wie diese „mitbewerber“ ihre sozialversicherungen ohne besch.e.i.ss.e.n bezahlen wollen, wenn ich für uns vier (einer noch azubi) für die staatliche altersvorsorge und meine steuern pro jahr einen 6stelligen betrag abliefern muss….
            und die staatliche altersvorsorge ist dazu noch mit fast chf1000.- pro kopf (mit kind und kegel und natürlich auch unseren geliebten ficklingen) verschuldet…..das schlägt mir den sack in die wüste… :-(

            Aber: wie schon gesagt, es ist wie es ist, ich sorge für mich selbst vor, schade nur für meine staatlich bezahlten sozialbeiträge welche für immer verloren sind…. irgendwann hat alles ein ende…

            In diesem sinne. Brunix

            8+
            • @ brunix

              Danke für Deinen ausführlichen Beitrag.

              4+
              • Gern geschehen….bin ja auch ein bauernbub… :-)
                hab grad gesehen, dass ich mich leicht in rage geschrieben hab….bin da aber auch nicht einzig… :-)

                2+
            • Schleifstein

              @brunix

              Absolute Zustimmung, nur eine kleine Randbemerkung, die SNB hat nicht für 700 mrd. Euros gekauft sondern für ca. 230 mrd, ebensoviele USD, der Rest ist aufgeteilt in sonstige Währungen, der Gesamtdevisenbestand beträgt zurzeit ca. 600 mrd (in CHF).

              Aus den Daten der SNB hatte ich die Interventionen per Excel analysiert, absoluter Irrsinn, letztes Jahr wurde für rund 90 mrd. Devisen gekauft, jeweils ca. zur Hälte USD und zur Hälfte Euros, es war die zweitgrösste Intervention seit 2008, soviel zur Aufhebung des Mindeskurses des Euros, welche nie stattgefunden hat, diese wurde lediglich leicht nach unten verschoben.

              Nachschauen kann man die Daten der SNB hier:
              https://data.snb.ch/de/topics/snb#!/cube/snbcurrc?fromDate=1997-Q1&toDate=2016-Q2&dimSel=D0%28T0,ICHF0,T1,ICHF1,T2,ICHF2,T3,ICHF3,T4,ICHF4,ICHF5,ICHF6%29

              1+
              • Danke für die genauen zahlen. Hatte meine zahl nur aus den medien, das letzte was ich gehört habe und in der zwischenzeit ist schon wieder nen haufen wasser den bach runter, darum vor meiner angabe das ca.

                Aber anyway….es ist blanker wahnsinn….

                Grüessli

                1+
          • @Bauernbua
            Auch für viele Schweizer ist vieles zu teuer.

            Beste Beispiele sind wertvolles Kulturland, dass
            zur Ueberbauung „freigegeben“ wird – die Besitzer können
            sich nämlich den „unwirtschaftlichen“ „Besitz“ dieses
            Assets schlicht nicht mehr leisten.

            Ich habe an anderer Stelle die Schweizerische Verhältnisse
            moniert. Seien wir ehrlich: DE, OE, CH, das war früher mal
            ein ziemlich homogener Kulturraum, wenn man so will, von
            den üblichen „hobbymässig“ geführten „Animositäten“
            zur „freundlichen, guten Unterhaltung“ mal abgesehen.

            Nunmehr wird Europa (EU) langsam zerrieben, und natürlich
            kriegt hier fairerweise auch die Schweiz ihr Fett weg.

            In Europa hat man den GLEICHEN Wohlstand für ALLE
            geträumt, dabei müsste doch gerade Deutschland klar
            sein, dass es eben doch die MENTALITÄT ist, die ihm
            zu Wohlstand verholfen haben und eben NICHT irgendwelche
            „unfairen wirtschaftlichen Vorteile“ (wie übrigens heute vom
            Rest Europas und auch der übrigen Welt wieder moniert wird) – genauso
            wie Japan eben gross wurde durch Fleiss und Willen und
            Forschung und Entwicklung. Andernfalls wäre Deutschland
            ja nicht von einer Doppelnullnummer (WK I und II) wieder
            komplett durchgestartet (wobei der Bevölkerung natürlich schon
            der Vorwurf zu machen ist, dass sie sich immer die falschen
            Führer aussuchen – bis man eines besseren belehrt wird, was
            natürlich kein Wunder ist, da eine 2-Block-Politik nie und nimmer
            einer heterogenen Gesellschaft gerecht werden kann: Zum
            Vergleich: In CH gibt und gab es (vor allem in der Vergangenheit)
            immer „Mini-„Parteien, die etwas bewirken können, das ist jedoch
            ein schlechter Vergleich zu D, das möglicherweise einfach
            zu gross ist für ein derartiges System, und ich schätze, die
            Deutschen gehören nicht zu den geduldigsten Leuten ;-)

            Der wesentlichste Unterschied ist jedoch natürlicherweise
            der äusserst begrenzte Platz des „kleinen, südlichsten
            Bundeslandes“ :-))
            Deshalb sind hierzulande Immobilien TATSÄCHLICH
            ein gutes Asset, kein Wunder, in einem „mini-Land“,
            dass auf der West-Ost-Nord-„Flanke“ zunehmend zum
            Stadt-Staat wird.

            Einer der wichtigsten Punkte ist für mich auch die
            Ablehnung der Goldinitiative. Es hat eine ganze Reihe
            von halbwegs guten Gründen gegeben, diese abzulehnen,
            sowie eine ganze Reihe von schlechten Gründen.
            Ich will das jetzt überhaupt nicht mehr diskutieren. Mir
            wird ganz schlecht, ob der Dummheit von Bundes-Bern.

            Immerhin denke ich, wissen schon ein paar Bürger/Innen,
            dass man Gold bräuchte (genau wie in D und Oe), und
            diese werden sich eindecken, wie sie es immer getan haben.

            Wir haben mittlerweile z.B. viele Türken. Auch die
            Italienische Migration hat angezogen, und hat – wenn ich
            es richtig sehe, sogar die Deutsche Migration jetzt
            zur Abwechslung mal wieder überholt. Dann Chinesen,
            die mittlerweile auch da sind, Menschen aus Vietnam, Thailand,
            Südkorea. Aufenthalter aus Frankreich. Auch Oesterreicher.
            Viele Menschen aus dem Balkan und sogar Amerikaner, die
            je nach Regierung, nicht wieder „zurück“ wollen. Auch
            Holländer sind da.
            Viele dieser Menschen, so weiss ich teilweise und vermute
            teilweise, bringen auch ihr Gold mit, gerade Türkische
            Angehörige haben, wenn sie es sich denn leisten können,
            oft Gold in der Hinterhand, und natürlich nicht zuletzt
            die jüdischen Gruppierungen, die mit Sicherheit Gold
            akkumulieren. Viele haben eine gewisse Sensitivität
            gegenüber einem ungedeckten Geldsystem entwickelt.

            Die Regierungen machen das Falsche. Das wundert auch nicht,
            denn es sind Politiker, und keine Menschen mit irgendwelcher
            Expertise ausser der, zu wissen, wie man sich durch
            die nächste Wahl mogelt. So lange das so ist, werden die
            Menschen mehr und mehr Edelmetalle horten.

            Eine Ausnahme gibt es natürlich, es sind die halb-gebildeten
            Jungen und mitteljungen Leute, die von Tuten und Blasen keine
            Ahnung mehr haben, also die Generation (und dazu gehört auch
            leider wieder die Soziale Linke), die glaubt, Geld sei
            etwas, das von „irgendwoher“ komme, und sei es aus dem
            Schlitz eines Bankgebäudes, aus einem
            schwarzen Loch, oder was auch immer – sie machen dann auch die
            entsprechende Politik, ganz nach dem Motto
            „Horch was kommt von draussen rein, es wird
            doch wohl nicht ein Geldschein sein“

            Grüsse, NOtrader

            8+
  22. Ausserdem glaube ich an die Revolution.
    Wir müssen diese gekauften Politiker und ihre Chefs, die Bank-und Konzernbesitzer ein für allemal loswerden!
    Alle Kriege gehen aus vom Geldadel/Elite und ihren dressierten Politikern.
    Von niemanden sonst!

    12+
    • So ist es! Solang sich das Volk von den 1% gegeneinander auspielen und sich in deren Kriege schlachten lässt lässt haben die gewonnen. Das ganze wird erst enden wenn die merken dass die jagt auf sie eröffnet ist, so wie damals 1789…

      7+
  23. Schöner Artikel! !

    4+
  24. Ab 30.Juni gelten in Schweden die alten Geldscheine nicht mehr.
    Neue werden gedruckt.
    Warum, fragt man sich hier.
    Die Leute denken, es ist wegen dem Falschgeld.
    Ja, auch.
    Aber was machst du jetzt mit deinem Haufen an heimlich gespartem Matratzengeld?
    Die Banken nehmen kein Bargeld mehr an.

    7+
    • Force Majeure

      @guguk

      Wenn Schweden mal ein EMP-Impuls trifft, ist bei denen Naturaltausch angesagt. Da bist du bestens vorbereitet.:-)

      5+
      • So ist es, Force.
        Hier oben hat jeder seinen eigenen Loppis (Flohmarkt).
        Steht an vielen Häusern dran.
        Tauschgeschäfte kommen hier öfters vor.
        Viele geben Holz.
        Hat ja jeder mehr als genug.
        Für 1 Fl guguks-Schnaps tragen die mir das Holz bis in den Keller!

        5+
      • 0177translator

        @Force Majeure
        Und der Elektromagnetische Impuls war dann aus der russischen Stadt Gleiwitz gekommen.

        4+
        • @Translator!Ich,(ü77)-stiller leser bei uns hier im Forum stamme aus Gleiwitz(Oberschlesien),und sie war niemals eine rusische stadt.Ist heute Polen.bei dieser Gelegenheit grüsse an alle hier im Forum,speziell Force!!

          0
    • guguk

      So entledigen sich die Staaten scheibchenweise u. diskrert zu Lasten der Bevölkerung ihrer Schulden ,denn die sitzen nacher auf Altpapier, auch die Schweizer u. Ungarn bekommen neue Noten..

      und die EZB wird während des Einziehens der 500 ab 2018 dann einen Herkunftsnachweis verlangen …
      .
      das ist ein Instrument des grest Game auf dem Weg in die digitale bargeldlose Zukunft in der die Kreditkartenkraken dieser Welt globales cash u. carry betreiben wollen …

      5+
      • 0177translator

        @hasenmaier (und Krösus)
        Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
        Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
        Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf.
        Null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

        Refrain: Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
        Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
        Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
        Das internationale, das Geld aus Gold ist echt.

        Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
        Uns aus dem Elend zu erlösen kann nicht mal Frau Slomka tun.
        Leeres Wort, des Sparers Rechte, leeres Wort, der Banken Pflicht.
        Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

        Refrain …

        8+
        • Hallo 0177Goethe,
          während Du schön dichtest, hat der guguk ein Stück Land umgegraben und echten bayerischen Radi gepflanzt.
          Unte Rote Rüben. (Nicht die von der SPD)
          Die helfen gut gegen Krebs, rote Rüben und kriegst kein Krebs nicht.
          Im Gewächshaus wächst mein Salat und die Tomaten und Gurken heran.Die Hühner gackern und der Gockel schreit vor lauter Glück und Lebensfreude um seiner 11 Weiber.
          Wehe, ich komme einer seiner Hennen zu nahe, dannn greift er mich an, der Hurenbock.
          Sowas mutiges wie so ein Hühnergockel, dass würde man sich von den deutschen Männern wünschen, die einfach wort und tatenlos dabei zuschauen, wie fremde Ficklinge ihre Bitches nehmen.
          Niemals werde ich meinen Gustav-Adolf schlachten, denn ich mag diesen Mut und seine selbstlose Fürsorge um seinen Harem.
          Bevor der frisst, gibt er die besten Stücke unter wichtigem Getue immer seinen Hennen, die dann sofort zur Stelle sind, hat er wieder einen besonders fetten Wurm oder Käfer entdeckt.
          Jetzt werde ich mal versuchen, seine Kinder aufzuziehen.
          Die Hennen legen ja genug Eier in guguks Nest.
          So ein Selbstversorgerhähnchen, da weiss man, was man isst.
          Der Flieder blüht auch bald, die Obstbäume schlagen aus und die Tage sind schon bis um zehne hell.
          Es ist ein schöner Platz zum leben, wenn es nur diese verdammten Politiker nicht gäbe…..

          9+
          • 0177translator

            @guguk
            Genauso einen Gockelhahn habe ich zu Hause auch. Scharfes Vieh. Sein Vorgänger hat sogar dem Habicht Ballett gemacht. Gestern habe ich 3kg Spargel – Vater hat gestochen – geschält, geschnippelt und eingefroren. Heute 2 Pfund. Und im Garten mächtig gegossen. (Letztes Wochenende über 100 Pfundgläser Rapshonig durchgesiebt und abgefüllt, Vater stellt mir bald die nächsten Eimer voll hin.) Während in Wessi-Land stets die Welt untergeht vor Regen, kommt in Ostbrandenburg nie was an. Ist eine verflixt trockene Ecke. „Märkische Heide, märkischer Sand sind des Märkers Freude, sind sein Heimatland“ beginnt unsere Hymne von Brandenburg. Die roten Beete hat mein Vater vereinzelt, ich war die ganze Woche voll am Geldverdienen. Ist jetzt die Zeit der Tagungen und Kongresse, der Ausstellungen uns Messen. U.a. in Berlin. Translator verdient sein Geld in der Dolmetscher-Kabine.
            Daher unseren Gockelhähnen zu Ehren diese 3. Strophe:

            Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Klatschen bringt.
            Die Dummheit eurer Hammelherde unser Volk zur Weißglut bringt.
            Reinen Tisch macht mit den Idioten, kacken sie ins eig’ne Nest.
            Haut ihnen kräftig auf die Pfoten, sonst geben sie dem Land den Rest.

            (Refrain:) Kölner hört die anale Orientierung ist schlecht.
            Belästigungs-Skandale, sie blieben ungerächt.
            Kölner hört die anale Orientierung ist schlecht.
            Ha’m voll wir den Kanale, wird abgeschoben, echt.

            9+
        • 0177translator

          Es grüßt das Land der Dichter u-. Denker…

          Den Text würde ich von Merkel vor dem Bundestag vorlesen lassen ,und anschließend vom Bundestag die Nationalhymne dazu live auf allen Kanälen dieser Welt ……

          6+
  25. Die Bargeldabschaffung ist für die Notenbanken auch die einzige Möglichkeit, eine Hyperinflation zu verhindern.Weil man in Sekunden reagieren kann und die überschüssige Liquidität abschöpft, durch Kapis ( Kapitslverkehrskontrollen, die gibts nicht bei Aldi ).

    5+
  26. Es wird Zeit, dass wir Deutschen uns wieder legal bewaffnen dürfen, denn die Einbrecherbanden werden immer dreister und gefährlicher.
    Diese LinksRotGrüne Saubande, die uns wehrlos gegenüber den Kriminellen gemacht hat, muss weg!
    Wir müssen Waffen haben können, genau wie die Amerikaner.
    Gegen kriminelles Pack hilft keine LinksRotGrüne Kuscheljustiz, da hilft man sich besser selbst und knallt das Pack, sofern es Nachts in deinem Haus sich befindet, einfach ab und aus!
    Nur das wäre normal, aber diese linksgestrickten Arschlöcher machen das Opfer zum Täter und den Täter zum Opfer.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/neue-deutsche-waffenlobby-ruft-buerger-zu-den-waffen.html;jsessionid=1028710DAB811D2D884B8AF3DE1AEB51

    8+
    • Illegal geht auch ! Hoffe das dies vom Silbermoderator Lustig nicht zensiert wird !:)

      3+
    • @guguk
      Was passiert, wenn die nicht kampferprobten Deutschen auf fremde Kulturen treffen, sieht man hier:
      Die Presse eiert mit dem Migrantenstatus herum,wie immer.
      http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_77831598/bonn-17-jaehriger-erliegt-verletzungen-nach-pruegel-attacke.html

      3+
      • @toto, Inländerfeindlichkeit ist kein Strafbestand ! Und es war nur eine blonde ,blauäugige „Kartoffel“. Sowas erwähnt der Bundespräsident nicht einmal! Läuft alles nach Plan !

        4+
      • Eins ist sicher.
        Wenn das System kollabiert, die Fremden anfangen, uns massiv zu bedrängen, geht der guguk auf die Jagd.
        Ich werde die zur Strecke bringen, die uns das alles eingebrockt haben.
        Einen nach dem anderen.
        Das wird meine letzte Aufgabe sein.

        12+
        • @guguk
          aber mach das bsser wenn alles im Chaos versinkt,so we nach dem 1 und 2 WK dann ist das viel besser zu bewerkstelligen.
          ich erinnere mich immer an ein buch von Untersturmführer Vorwärts ,wo Er esgut beschrieben hat,das Kollaborateure eine Abreibung bekommen haben. Naja deutlicher konnte Er nicht werden.
          Auch sehr hilfreich in diesen kommenden Zeiten dann das Buch von Major Hans von Dach der Schweizer Armee
          DER TOTALE WIEDERSTAND
          https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=kleinkrieg+f%C3%BCr+jedermann+pdf

          3+
          • dachhopser,
            Major v.D. habe ich schon 2008 studiert.
            Natürlich schlägt das Pendel auf die Verursacher dieser völligen Überfremdung erst dann zurück, wenn Gesetzt und Ordnung ausser Kraft sind.
            Vorher schreien diese heimtückischen „Gutmenschen“ Gezeter und Mordio nach der Polizei.
            Erst, wenn das Gejaule im Nichts verhallt, stopft man ihnen das große Maul und konfrontiert sie mit dem, was sie angerichtet haben.

            8+
    • @guguk
      wenn ihr euch nicht mit metall bewaffnen dürft….dann legt euch hunde zu!!
      Es ist jedesmal eine wahre wohltat mit meinem deutschen schäfer an der leine in die stadt zu gehen, und zu beobachten wie die ficklinge schon 100meter bevor man sie kreuzt die strassenseite wechseln…. :-)
      ich wechsle dann ab und zu meine seite auch nochmal, nur um das nochmals zu sehen….

      Kauft euch eure „blondis“! das wirkt!! Und es ist jedesmal ein hochgenuss mit dem treuen vieh durch die stadt zu watscheln, und die langen augen zu sehen von überall her….ich sags euch….das sind waffen!!!

      https://youtu.be/1q85DqtZmCE

      2+
  27. Ich lasse mir von keiner Linken Sau das Maul verbieten:

    https://www.youtube.com/watch?v=ElDlJHgm3es

    13+
  28. Nachdem sie Russland mit dem Raketenschirm eingekreist haben, wird Putin massive Gegenwehr aufbauen.
    Das neue Wettrüsten beginnt.
    Die Russen sollen sich wieder zu Tode rüsten, die Amis haben den noch unbegrenzten Dollar.
    Kann aber auch schiefgehen.
    Ich denke, diesmal ist es gefährlicher als der kalte Krieg bis 89.
    Diesmal gehts um alles oder um nichts.
    Europa wird dabei zerrieben werden, denn unsere Politikversagertruppe kann nichts. Wirklich garnichts.
    Wer hat vor dieser Gurkentruppe denn schon einen Funken Respekt?
    Eben!
    Niemand.

    21+
    • Nachtrag:
      Diese Idioten faseln von Gender und von Homoehen, von Kitaplätzen und Gleichstellung.
      Derweil wir uns in höchster Not und Gefahr befinden:
      Kapputes Finanzsystem
      Tagtäglich unbegrenzter Zustrom vieler krimineller Fremder
      Abgehalfterte Bundeswehr
      An die Leine gelegte Polzei
      Maulsperre über diese schlimmen Zustände

      14+
    • DIE Situation ist gefährlicher weil die Verbrecher jetzt glauben dass sie gegenüber den 70r Jahren eine bessere Ausgangssituation für einen Krieg haben.Mir wird auch langsam Angst und Bange.

      8+
      • Es gibt für den Schuldenkapitalismus nur die Auswege der Hyperinflation, Währungsreform oder Krieg. Und auf was die Amis setzen ist ja wohl klar! Aber natürlich nicht daheim auf eigenem Grund und Boden, die wollen gerne den 3WK in Europa veranstalten. Hoffentlich sind die Europäer nicht wieder so blöd, aber ich hab wenig Hoffnung!

        13+
        • @Barbapapa

          Zu Schulden und Vermögen kann ich nur sagen:

          Meine Frau wirft mir immer vor, ich hätte sie nur geheiratet, weil sie ein großes Vermögen geerbt hat.

          Das stimmt in keinster Weise – mir ist egal woher ihr Vermögen kommt.

          12+
        • Der startschuss für den crash
          Wird die deutsche bank geben

          5+
          • Beatminister

            @Auzuschauer
            Sehr gut möglich. 3% Ausfälle und sie sind hinüber. Und bei den Summen gibts kein Bail out mehr. Ich gönns ihnen ja – bloss, häßlich wirds dann für alle.

            3+
            • Deutsche Bank:
              Diese arrogante Bande soll mit eigenen Händen ihre Nahrung anbauen und für ein warmes Nest sorgen müssen.
              Ganz sicher werden diese Arschgeigen dann verhungern oder erfrieren.

              7+
              • 0177translator

                @guguk
                Eher noch holen sie den Browning aus ihrem Survival Kit, halten ihn Dir unter die Nase und plündern Deinen Keller aus. Mitsamt Schnaps, denn mit irgendwas muß der Reset ja gefeiert werden.

                1+
                • Transe,
                  die nicht.
                  Das kann ich Dir sagen, DIE MIT MIR NICHT!

                  5+
                • Da muss schon was anderes kommen, als so eine lackierte Arschgeige.

                  5+
                • @Seppi – von den Schmalzlocken brauch ma glaub i ka Angst haben – de stürzen sich eh selber vom obersten Stockwerk od. wern gestürzt . Den eigenen linksversifften , hungrigen Mob , de Muselbanden würd i eher fürchten od. bezahlte Söldner irgendwelcher Ohrlöcher .

                  3+
        • @Barbapapa,
          für mich definitiv das real grösste Risiko in den aktuellen
          und kommenden Jahren – Krieg auf europäischem Boden,
          insbesondere durch US- Aktionen und /Präsenz und natürlich
          durch das erhebliche Waffenarsenal, dass hier weit mehr
          tut, als nur „vor sich hin zu schlummern.“

          Wenn die Europäischen Völker die Einrichtung EU
          weiter „zulassen“ / gewähren lassen – könnte es durchaus
          so weit kommen. Die EU ist leider gerade in diesen Belangen
          seit Jahrzehnten völlig unzuverlässig.

          Gruss, NOtrader

          4+
          • Wenn man südlich von Berlin an der A10 wohnt kann man täglich beobachten wie etwas Arsenal auf grossen Ami Sattelzügen Richtung Osten rollt.Die Trance müsste das auch mitkriegen

            3+
            • 0177translator

              @materialist
              Meine Mutter pflegte zu sagen: „Gefährlich ist’s, den Leu zu necken. Bedrohlich ist ein hohler Zahn. Doch der schlimmste aller Schrecken ist der Mensch in seinem Wahn.“
              Vom Bertolt Brecht gibt es ein Zitat: „Das große Karthago führte drei Kriege. Es war noch mächtig nach dem ersten, es war noch bewohnbar nach dem zweiten, es war nicht mehr auffindbar nach dem dritten.“
              Wenn wir Glück haben, gibt es bald eine deutsch-russische Grenze an Oder und Neiße. Wenn wir Pech haben an der Elbe.
              Mein Opa war im Kriegsgefangenenlager in Workuta (Eismeer-Küste) bis 1954. Er war dort der Lager-Dolmetscher. Brauchte er nicht mit der Karre in den Schacht. So weiß ich, was ich nach dem Eurogeddon machen werde.

              3+
        • Barbapapa,
          diese wenige Hoffnung teile ich mit Dir.
          Eben weil wir den letzten Dreck an der Macht haben.
          Und diesen Dreck hat es in ganz Europa nach oben geschwemmt.
          Ich denk, nur möglich mit Hilfe dieser geheimen Bilderbergertruppe, die keine anständigen und vernünftigen Politiker, welche ihrem eigenen Volk verpflichtet sind, gebauchen kann.
          Die können nur brauchen, wer für Geld alles tut oder erpressbar ist.
          Anders kann man sich die Entscheidungen dieser Politlumpen nicht erklären.

          7+
    • Naja, die Zwei haben das niedergeschrieben, was zuvor schon groß und breit z.B. beim Hartgeld diskutiert wurde, nur die verdienen damit ordentlichen Reibach.
      Eigentlich nichts Neues für die Goldsammler, die ja eh gut informiert sind.

      4+
  29. Zum Gejaule von Jarmala gestern abend wäre noch zu bemerken dass sich von nur 4000 0 Krimtataren eine grosse Anzahl von Freiwilligen fand dir eine grosse SS Freiwilligen E inh eine bildeten.

    4+
  30. Artikel von heute:

    Berlin – Gegen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist Klage beim deutschen Bundesverfassungsgericht eingereicht worden. Der Berliner Anwalt Markus Kerber bestätigte, er habe eine entsprechende Beschwerde initiiert, verfasst und eingereicht.

    Ganzer Artikel hier:

    http://www.news.ch/Deutsche+klagen+gegen+Geldpolitik+der+EZB/696954/detail.htm

    Gruss zum Sonntag, NOtrader

    2+
    • @NOtrader
      Interessant,doch ich fürchte,das Verfassungsgericht genehmigt alles,was die EZB tut.Das ist eben das Problem unserer Verfassung,die kann man auslegen, wie man gerade lustig ist und im Prinzip ist alles und jedes verfassungskonform.

      3+
    • Beatminister

      Ausserdem, was soll schon passieren? Selbst wenn das Verfassungsgericht feststellt, dass die Aktionen der EZB nicht rechtens sind – und daran gibts eigentlich keinen Zweifel – welche Optionen gibt es dann? Draghi und Konsorten mit der grünen Minna abholen und den Laden schliessen? Das kann ja niemand, ist ja extra so gemacht, um Einflussnahme von einzelnen Ländern auf die EZB zu verhindern.
      In aller Konsequenz bleibt eigentlich nur der Dexit – und dann ist die EU mitsamt € auf der Stelle tot.

      5+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Der nächste griff ins Klo „unserer“ bundesreg. Eine solche...
  • catpaw: Die Bundesbank hat durch die Target II Salden ein Guthaben con ca 800 Mrd angehäuft.Normalerweise sollte das...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Wenige Tage nach dem b7lderberger „meeting“ im juni…trat...
  • Thanatos: @Meckerer So war es in Indien auch 2013, als sich die Nachfrage nach Silber glatt verdoppelte....
  • Klapperschlange: Der Artikel liest sich wie ein Beitrag im Wallstreet-Journal: „Ben Bernanke prüft in Fort Knox...
  • Meckerer: @Randnotiz Was werden die vielen Gold-/Silber-Schmieden und Edelmetallfreunde in Indien (zwangsläufig)...
  • Thanatos: @Goldkiste So ist es, es reicht ein Funke. Inzwischen lässt sich ja selbst der Mainstream dazu herab, die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter