Anzeige
|

EZB senkt Leitzins, der Goldpreis steigt

Ein schwacher Euro-Dollar-Kurs verteuert Gold hierzulande (Foto: Goldreporter)

Ein schwacher Euro-Dollar-Kurs verteuert Gold hierzulande.

Die Europäische Zentralbank hat den Hauptfinanzierungssatz in der Euro-Zone auf das Rekordtef von 0,25 Prozent gesenkt. Der Euro gibt deutlich nach, Goldpreis zieht an.

Die Erwartungen an eine weitere Senkung des Euro-Leitzinses waren zuletzt deutlich gestiegen. Am heutigen Donnerstag machte die Europäische Zentralbank nun ernst. Sie senkte den Hauptfinanzierungssatz um 0,25 Prozentpunkte auf das neue Rekordtief von 0,25 Prozent.

Kurz nach der Bekanntgabe der Zinsentscheidung sackte der Euro gegenüber dem US-Dollar um mehr als einen Prozent ab. Um 14 Uhr kostete ein Euro nur noch 1,3376 US-Dollar. Am 28. Oktober war der Euro noch mehr als 1,38 Dollar wert gewesen.

Im gleichen Zuge stieg der in Euro umgerechnete Goldpreis zunächst deutlich an. Die Feinunze Gold wurde um 14 Uhr am Spotmarkt für 1.324 Dollar gehandelt. Das entsprach 990 Euro und damit rund 15 Euro mehr als am Vortag.

Unser Kommentar: Der Währungskrieg ist in vollem Gange. Der Euro ist gegenüber dem US-Dollar zuletzt zu schnell zu stark angestiegen. Das verschlechterte die Exportbedingungen für Euro-Länder. Nun hat die EZB innerhalb ihrer Möglichkeiten gegengesteuert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=37281

Eingetragen von am 7. Nov. 2013. gespeichert unter Banken, Euro, EZB, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

63 Kommentare für “EZB senkt Leitzins, der Goldpreis steigt”

  1. Silber Spike/Gold Spike kurz vor 13 Uhr, danach niedergeschlagen..
    http://www.RT.com
    RT auf Sat-TV, bessere Nachrichten.

    0
  2. Da senkt er also den Zins fast auf Null, der her Draghi. Und das soll der vielbeschworene Aufschwung sein, das Ende der Krise ? Er begründet das so, wir sollen weniger sparen und mehr investieren.Na, dann investieren wir eben mehr in Gold.Ist aber wohl weniger im Sinne von Herrn Draghi,er will dass wir in Aktien investieren oder Anleihen um die Rezession,jawohl,die Rezession zu beenden. Ach Gott, eine Rezessionsspirale wurde noch nie durch Geldrausschmeissen beendet. Aber was solls, er will das wir in Aktien investiern, will heißen in Aktienpapiere, also Papiere. Nur die wird in einer großen Rezession niemand haben wollen,Vielleicht wird auch niemand Gold haben wollen, sondern nur Bargeld und Tausch.Und so frage ich Euch alle:
    Was ist Euch lieber, demnächst auf Papieren zu sitzen, welche keiner haben will oder auf Goldmünzen, welche möglicherweise auch keiner haben will oder kaufen kann.
    Och, Ich sitze lieber auf dem haltbaren Metall als auf dem verbleichenden Umweltpapier.
    Deshalb,lieber Herr Draghi, wenn schon investieren,dann ins Haltbare und Nachhaltige.

    0
    • @anaconda
      Selbstverständlich in EM und Bares!
      Der Dragi machts den Amis einfach nach!
      Frage. Die 10% Kontoabschröpfung durch den IWF, ist das Weltweit oder nur in der EU betroffen.

      0
      • @Enzo Schweiz
        Sicher meint der IWF die EU und den Euroraum, eventuell auch die USA. Sicher aber auch all die Länder wo er seine Finger drin hat.Mag sein, dass die Schweiz und Norwegen oder die VAE etc nicht betroffen sind. Jedoch ist es für die EU Bürger ausgeschlossen, sich dorthin zu retten, weil diese Kontenbewegung registriert werden und und diese Länder kein Interesse haben, wieder als Stueroasen gebrandmarkt zu werden.
        Als Schweizer würde ich sagen, hier könnte der Kelch vorrüber gehen.
        (NB, ich bin leider kein Schweizer Bürger).
        So bleibt im Euroraum nichts anderes übrig, als Gold und Bargeld beides außerhalb der Banken. Heim-Tresore und gute Verstecke haben Hochkonjunktur.
        Ich habe mich mit einem Steuerberater darüber unterhalten und der hatte eine vage Idee,wie das Ganze „sozialverträglich“ gestaltet werden kann:
        Im Prinzip so, wie der Soli-Zuschlag.Nur eben auch auf alle Vermögen und Einkommen.Bedeutet letztlich, wer seine Goldvorräte und Bargeldvorräte nicht angibt, begeht eine „Steuerhinterziehung“ nach Vorbild Ulli Höneß.
        Wenn dann noch die entsprechende Moralpropaganda in den Medien läuft
        (wie asozialer Steuerbetrüger usw), wird der eine oder andere durchaus sein schlechtes Gewissen mit einer Selbstanzeige bereinigen wollen.
        Man sieht, man braucht nur die entsprechenden Gesetze formulieren und schon ist jeder ein Gesetzesbrecher.

        0
        • @Anaconda
          Das wird immer schrecklicher in der EU! Kann eigentlich der IWF über die Köpfe der EU Länder eigenmächtig solche wiederlichen verachtenden Gesetze einfach so anordnen?

          0
          • @Enzo Schweiz
            Der Staat hat undendlich viele Möglichkeiten und Varianten um dem Bürger in die Taschen zu greifen.Meist nennt er das noch dann „sozial verträglich und ausgewogen“.Die brauchen das gar nicht über Nacht zu tun.Einfache Steuergesetze tun es auch.
            ZB: Wer Bargeld abheben will, zahlt 5 oder 10% Gebühr.Wer für eine Investition überweist, zahlt keine Gebühren (Mit Ausnahmen natürlich), wer das Geld auf der Bank liegen läßt, zahlt jährlich 2-5 % Vermögensteuer drauf.Aktiengewinne, Immobilienverkäufe etc werden normal versteuert
            So oder ähnlich habe ich es läuten hören. Und glauben sie mir, die Leute werden zwar murren,aber dann zur Tagesordnung übergehen.
            Wie war das noch bei Einführung der 30% Luxussteuer in Österreich ?.Ich glaube,die gibt es noch.

            0
    • Richtig anaconda!
      Wir sollen Kredite aufnehmen und so wenig Vermögen wir möglich besitzen.
      Die Immobilienblase wächst in Deutschland.
      Du wirst praktisch dazu verdammt einen Kredit aufzunehmen, denn die Zinsen sind ja günstig!
      Ob du den Kredit auf Dauer bedienen kannst steht auf einem anderen Blatt Papier.
      Ich vergleiche das immer mit der Abwrackpremie für Autos vor ein paar Jahren.
      Ein Schrotthändler sagte mir (wo ich meinen alten Vectra abgegeben hatte) das dort Leute, hauptsächlich Frauen (kein Witz), auftauchen die Autos veschrotten wollen deren Wert weit über 2500€ liegen.
      Die Menschen haben damals wie hypnotisiert reagiert „oh es gibt Geld vom Staat!“ Teilweise mussten die Schrotthändler mit Engelzungen auf die Menschen einreden das ihr Wagen weit mehr Wert ist.

      Dieser Effekt soll auch auf Kreditebene einsetzen (Oh jetzt muss ich noch schnell einen Kredit aufnhemen) oder hat vieleicht schon eingesetzt, nur das dir dann keiner vorher sagt „Opss du kannst den Kredit auf Dauer nicht oder nur mit Mühe bedienen!“

      Ich meine es ist natürlich schön ein Haus zu besitzen und nur von Wasser und Brot zu leben zu können. Das steigert ungemein die Lebensqualität ;-)

      0
      • @stan
        Sicher sind billige Kredite verlockend,denn man lebt nurt einmal und nur heute.Die Gefahr ist jedoch,dass man damit eben seine Seele dem Teufel verschreibt.Goethe hat es in Mephisto so schön dargestellt.
        Man ist auf Gedeih und Verderb dem Kreditgeber, hier noch dazu den Banken und damit dem Staat ausgeliefert.Und der kann die Bedingungen jederzeit nach Gutdünken ändern.Manche denken,wenn der Staat pleite geht oder die Bank,dann sind auch die Schulden weg.Ein gefährlicher Irrtum. Denn vorher könnten die Schuldenpakete privaten Inkassounternehmen verkauft und die können durchaus in einer Krise die Schulden mit sehr rüden Methoden eintreiben.Besonders dann, wenn die Behörden wegen inneren Unruhen (ge)handikapt sind.Ich wiederhole mich,
        doch wer in Schuld ist,Schulden hat, ist niemals frei.Was ist die Freiheit wert ?
        Wir rutschen möglicherweise in eine Depression und da sind Schulden einfach tödlich.
        Sie haben es völlig richtig erkannt.Je mehr das erkennen, desto weniger Menschen stürzen in ihr Unglück und desto mehr dieser Bankster werden arbeitslos.

        0
    • Euro der Sargnagel von Europa

      Es war noch nie ein Aufschwung da, die Senkung auf 0,25% zeigt überdeutlich dass es in der Euro Zone rumpelt und kracht!

      Wir werden von den gelenkten Medien und Fernsehen angelogen dass sich die Balken biegen!

      Die Massenmedien sprechen ja noch nicht einmal von einer europäischen „Rezession“ sprechen, und das obwohl die Arbeitslosenraten in Spanien und Griechenland mittlerweile bedeutend höher sind als die Arbeitslosenrate in den USA während der Großen Depression der 1930er Jahre.

      Die Arbeitslosenrate in der Eurozone ist im Monat September auf ein neues Allzeithoch von 12,2% gestiegen ist. Im Januar 2012 lag sie noch bei 10,4%. !!

      Dazu gibt es massive Goldpreismanipulation, würde man die Berechnung von 1971 der USA heranziehen als der $ noch goldgedeckt war müsste heute der Unzen Preis bei 8000 – 10000$ liegen.

      Alleine daran ersieht man welches Potential Gold noch hat, den Markt kann man langfristig nicht täuschen, auch Draghi kann nicht unter Null das Schuldgeld Euro anbieten.

      Insoweit bin ich guter Dinge, dass das ganze FIAT Geld System in sich zusammen brechen wird!
      Jedes FIAT Geld tendiert gegen Null der Euro besonders – da dieser Euro mangels Auf oder Abwertung und ohne Rücksicht auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des landes, ein Land um das andere zerstört!

      Dafür werden die deutschen Sparer betrogen um marode EU Länder mit noch billigerem Geld auf unsere Kosten zu refinanzieren.
      Die Menschen die verantwortungsvoll vorgesorgt haben sind die Dummen.

      0
  3. systemverweigerer

    @anaconda
    kommt drauf an was man will. den hintern wisch ich mir lieber mit papier als mit einem philharmoniker.

    0
  4. Anaconda@
    Wir leben leider in einer pervertierten Medienwelt. Wer in Österreich zb. mit 60 und 45 Beitragsjahren in die Pension geht ist ein egoistischer Schmarotzer der unserer Jugend die Zukunft stiehlt, wer mit 30 oder 40 noch nie gearbeitet hat und von der Grundsicherung oder der Sozialhilfe lebt, der ist in den Medien ein Globalisierungsopfer, ein sozial Benachteiligter dem noch mehr geholfen werden muss. Da ist mir die USA weit sympathischer als Europa.

    Enzo@
    Bezüglich der 10% Abgabe will Lagarde nur die Untertanen der EU schröpfen.

    0
    • @Christian
      Das war vor ein paar Jahren genau anders rum.Herr Blüm propagierte den vorzeitigen Ruhestand, damit unsere Jugend diese Arbeitsplätze bekommt.
      Man sieht, die Fahne dreht sich nach dem wind.

      0
  5. Enzo@
    Der IWF kann nur Empfehlungen aussprechen, arbeitet aber eng mit der Weltbank zusammen. In den Entwicklungsländern ist es leider so, dass von der Weltbank nur dann Kredite vergeben werden, wenn die Länder das tun was zb. der IWF von ihnen verlangt. So werden seit Jahren die fruchtbaren Teile Afrikas durch Monokulturen zerstört.

    0
  6. Wann hören die verrückten Minenbetreiber endlich auf weiterhin soviel Geld zu fördern?;)

    0
    • Sobald sie pleitegehen. Das heißt, wenn sie ihre Rücklagen aufgebraucht haben, keinen Kredit mehr bekommen und keine Geldgeber mehr finden.

      0
      • Man braucht sich nur Barrick Gold ansehen. Über 15 Milliarden $ Schulden, das Minenprojekt Pascua Lama entwickelt sich zu einem Fass ohne Boden und wird jetzt massiv zurückgefahren und von der Börse braucht man dringend neues Kapital und emittiert neue Aktien für 3.5 Milliarden und der Aktienkurs fällt und fällt u……..

        0
  7. Die Meldung von Goldreporter über den Goldpreisanstieg in Euro ist nicht mehr aktuell.
    Zum Zeitpunkt der Bekanntgabe durch die EZB, setzte der Goldpreis auf Dollarbasis zu einem Sinkflug von 1323$ auf knapp unter 1300$.
    Wie viele Unzen musste man auf den Markt werfen um so einen Effekt zu erreichen? Ein Schelm wer an Manipulation denkt.
    Der Enteignungscircus wird noch Jahre dauern. Die Instrumente sie endlos.
    EZB kann noch mal absenken auf 0-0,25% und danach QE-Infiniti betreiben.
    Die Banken leihen sich das Geld zu Nulltarif und investieren in 10J-Bunds mit der Verzinsung 1,6%. Mit Hebelwirkung winken Milliarden. Noch Fragen?

    0
  8. Wo bitte schön ist der Gold-/Silberpreis heute gestiegen??
    Und was ist hier noch normal??

    0
  9. Anaconda@
    Den erhöhten Mwst. Satz (Luxussteuer) gibt es nicht mehr auf Kraftfahrzeuge. Jetzt kommt die Mwst. 20% + Nova(Normverbrauchsabgabe) + CO2 Abgabe + Mwst. auf die Nova auf Kraftfahrzeuge. So wurden aus 30% rund 35-40%. Bei Pelze, Schmuck und Uhren wurde die Luxussteuer 1992 wieder abgeschaft.

    0
  10. Hallo und einen guten Abend,

    heute ist folgendes vor sich gegangen:

    Die EZB, aber wohl eher Herr Draghi, haben heute den Zinzsatz um 0.25 % Punkte, auf
    nunmehr historischt tiefe 0.25% feuer den Leitzins gestellt!

    Was sagt und dies ggfs. nun Herr Draghi, ist sicher ein ehrenwerter Mann, war dieser doch dier Chairman and Mangaer, bei Goldmann Sachs, von 2002 bis 2005..

    Weshalb erwaehne ich das eigentlich, nun fuer die die es interessiert,
    Goldman Sach ist MITEIGENTUEMER der – des FED!

    Und sollte sich heute jemand die „Muehe“ gemacht haben,, die Eingriffe, nach der
    EZB Entscheidung, an den EM Maerkten also Comex zu ueberpruefen,, nun zu welchen
    Ergebnis kommen wir da wohl?!

    Nun um 8.29 Uhr Ostkuestenzeit begann die „Leerverkauf – Orgie“, an den Comex Maerkten!

    Warum kann dies sein, nun die EM, waren auch an der Comex an den Charttechnichen „Aussbruchsmarken“!

    Weshalb schreibe ich unten.

    Einfach jeden REAL TIME CHART mit Volumen ansehen und wenn moeglich auch entsprechend lesen und verstehen!

    Das ganze hatte schon vor drei Tagen begonnen,, Futures , Zeit und Absichten,nun zu den Fakten:

    1. Es wurden vor drei Tagen, gegen und nach Marktschluss, GDX (also Gold und Silberminen) in einem Volumen
    von weit ueber zehn Millionen Shares Verkauft, also zu einer Marktzeit wo relativ wenige „Kaeufer“ bereitstehen!
    Also nur zu dem Zweck, die Kurse massiv unter Druck zu setzen!
    Keine Investmentfirma, mit Aussicht auf Kursgewinne wuerde dieses Risiko ungedeckt wohl eingehen.

    Nun ich gehe schlicht davon aus, es sind die gleichen „Organe also und Banken“ wie bisher!

    Weshalb, nun das unglaubliche Volumen und die Zeitdiffernz, die es eigentlich nicht gibt, sprechen dafuer!

    So nun zu den tatsaechlichen Fakten, das wird leider zu ausfuehrlich, ich beschraenke mich auf HEUTE!

    1. zwischen 7..30 USA bis 8.20 Ostkuestenzeit, also Winterzeeit also einer Stunde unterscheiden., wurden
    schlappe 13.000 (DREIZEHNTAUSEND)Futures Gold Kontrakte an bzw, ueber die Comex Verkauft!

    2. Hier wird ganz einfach „Gold“ verkauft das in und uber die Comex nicht mehr verfuegbar ist!
    Also nur noch ueber einen Ausgleich via USD erfolgen kann!

    Und damit wuensche ich Ihnen einen schoenen Abend

    Peter

    0
    • @Peter
      Natürlich sind die EZB und das FED gleichgeschaltet.Natürlich sprechen die sich ab in einer konzertierten Aktion.Wobei das FED natürlich dominiert und Europa folgt,denn man will ja die USA um Gottes Willen nicht vergraulen.(Zeigt auch die Diskussion um Herrn Snowdon und seinem Asylantrag).
      Bezüglich Gold herrscht noch immer Krieg,eine Goldkrieg.Wie denn auch sonst investiert man solche Summen um einen doch relativ kleinen Markt zu kontrollieren.Das kann nur geschehen, weil Gold eben Geld ist und damit ist der Goldmarkt doch der größte Markt.Von wegen unbedeutend.
      Und so stellt sich die Frage, wer am Ende der Gewinner ist.Gold oder Papier (oder heutzutage Bits und Bytes Geld).In den letzten 5.000 Jahren hat jedenfalls immer Gold gewonnen und noch niemals Geld.
      Auf wen würden Sie wetten, wenn jemand 5.000 mal gewonnen und noch nie verloren hat ?

      0
      • @Anaconda
        Die heutige EZB und Fed Gesellschaft, ist dermassen durchtrieben unverschämt rücksichtslos und verachtend. Die werden sich noch einiges einfallen lassen um das Gold auf irgend einer Art, zu strafen. Ich vermute das die Überraschung eines Tages bei einem allfälligen Wiederverkauf wartet. Das könnte sein zB. durch Bekanntgabe der Anschrift, oder wird massivst besteuert!

        0
    • Sehr gut geschrieben, vor allem in Bezug auf die Comex!

      Nach Informationen auf „Goldseiten.de“ kommen auf 1Unze Gold zwischenzeitlich 58 theoretische Besitzer!!

      Ist das seriös oder schon Betrug, das muss sich jeder theortische Bestzer von Gold schon selbt fragen.
      Nur physisches Gold hat wert – das sollte eigentlich jeder wissen, aber was hat mein Vater immer gesagt:
      Die Dummheit von anderen kann deine Chance sein!

      Eines ist jedenfalls sicher Gold wurde noch nie und wird niemals wertlos – was man von bunt bedruckten Papierchen wie den Euro oder Dollar nicht sagen kann.

      Die gelenkten Mainstream Medien von Zeitung und Fernsehen tun alles um vom Gold abzulenken, wer weiß wie Gold tickt lässt sich sicherlich nicht davon blenden.

      Es feht nur noch, dass wir wieder mit einer tief schwarzen Zeitung als Gratisausgabe beglückt werden.
      Ich habe mich gefreut, brauche ich doch immer wieder Anfeuermaterial für meine Ofen, in soweit freue ich mich für die nächste Gratis Ausgabe natürlich ohne den Mist zu lesen!

      0
  11. Hallo Peter
    Werden die Käufer und Verkäufer an der Comex namentlich erfasst und sind diese Daten öffentlich zugänglich?

    0
    • Öffentlich sind meines Wissens nur der COT sowie der Bank Participation Report (beides von der CFTC: http://www.cftc.gov/MarketReports/index.htm).

      0
    • Hallo Christian,

      wuensche einen guten spaet Nachmittag,

      davon deurfen Sie sicher ausgehen, nur die Daten sind meines Wissen
      nicht zugaenglich!

      Sorry, wie schon erwaehnt, ich habe manche Beitraege schlicht
      nicht gelesen (Zeitmangel) wirklich durch „Zufall“ im Moment
      war eine groessere Regenwolke aktiv , ansonsten Sonnenschein
      und ich wollte eigentlich ausser Haus, hat mich deshalb gefreut
      zumindest verspaetet meine Meinung gesat zu haben.

      Wuensche ein schoenes Wochenende.

      Peter

      0
  12. Anaconda&Stan
    Wenn ich keinen Kredit brauche dann kann mich auch ein Billigkredit nicht verlocken. Leider sind viele Menschen zu dumm und zu Konsumgeil um ihr eigenes Haushaltsbudget zu planen. Das neue Auto auf Leasing, der Monsterflat auf Teilzahlung, das Reihenhaus auf 30 Jahre und für den Urlaub glüht die Kreditkarte und wenn sich dann alles nicht mehr ausgeht, geht es zur Schuldnerberatung danach in den Privatkonkurs und mit der 10-20% Quote entledigt man sich der Schulden. Dann sind es die bösen Banken und Händler die dem Idioten das Leben versaut haben. Eigenverantwortung? Wurde abgeschafft. Man sollte den Schuldnerturm und die Prügelstrafe wieder einführen.

    0
    • @Christian, ganz Ihrer Meinung. Und fuer so Manchen waere ein Arbeitshaus auch bestimmt von Vorteil.

      0
      • da stimme ich voll und ganz zu. Was ich mir nicht leisten kann das kauf ich auch nicht “ ich bin doch nicht blöd “

        0
  13. Neue Töne im FOCUS:
    „Jetzt ist die richtige Zeit, Gold zu kaufen“, und – welch Überraschung: „Der Goldpreis wird von den Notenbanken manipuliert“… wir haben es geahnt!
    http://www.focus.de/finanzen/boerse/gold/tid-34448/ende-des-abwaertstrends-notenbanken-machen-den-weg-frei-fuer-ein-gold-comeback_aid_1145920.html?google_editors_picks=true

    0
  14. Systemverweigerer

    1920 fiel der Goldpreis ähnlich stark wie heuer. 1923 gab es dann die Hyperinflation
    http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2013/11/7_60-Year_Market_Veteran_-_The_Terrifying_Big_Picture.html

    also die günstigen Kurse ausnützen. Wir befinden uns am Anfang der Enteignungsphase. Hyperinflation,Haircuts, Zwangsabgaben werden Realität.

    0
    • @Systemverweigerer
      Bleibt ohnehin nichts anderes übrig.
      http://www.welt.de/finanzen/article121659571/Den-Sparern-droht-eine-Nacht-ohne-Morgen.html
      wenn wir schon konsumieren sollen und nicht sparen, dann konsumieren wir eben zu Trotz !! Gold und Silber.Schon alleine um Draghi und Konsorten zu konterkarieren und sich der Systemdiktatur entgegen zu stellen.Auch eine Form des Widerstandes.

      0
      • @anaconda @systemverweigerer
        Was wenn … das Gold tatsächlich komplett nach Osten abfließt? Immerhin: niemand scheint es aufhalten zu wollen. Ergebnis: Comex leer, Fed leer, Bundesbankgold verleast, verkauft, eingeschmolzen. Dann hat der Osten das Gold – und ein paar Goldbugs. Und 58 Gioldbesitzer müssen sich nicht mehr um eine Unze streiten, denn die ist ja auch weg. (Wahrscheinlich verschwunden im Zuge eines Terroranschlags.) Dann Goldhandelsverbot, von wegen Schutz vor der bösen Achse des Ostens mit zeitgleich Abschaffung von Bargeld. Fazit: Totale Kontrolle durch Buchgeld und nutzlos gewordene Goldschätze. – Ja, was dann?

        0
        • @druid
          Wenn es so wie Sie beschreiben kommt,dann haben Sie wenigstens mit Gold eine kleine Chance, mit Papieren jedoch überhaupt keine.Und selbst wenn, können sie einen Teil des Vermögens hinüberretten in die Zeit danach oder für Ihre Kinder sichern.

          0
          • Was ich damit sagen möchte: Gold als Absicherung funktioniert nur solange man es in irgendeine (kaufkräftige) Währung umtauschen kann, oder es selbst handelbar ist. Wenn entsprechende Kreise beides zu verhindern suchen, müssen wir alle sehr wachsam sein. Und es steht zu befürchten, dass sie genau das vorhaben, einfach weil es ihren Interesssen am besten entspricht. Gold aus der (westlichen) Welt zu schaffen und den Kontobürger einzurichten. Es ist eine wahrhaft trübe Perspektive. Trotzdem: habt Freude!

            0
      • Sehr gut!

        Wir kaufen wie es der Patrone Draghi will, aber nur Gold und Silber!

        Mal sehen wie der im Dreieck springt!

        In Europa gibt es immer mehr Arbeitslose, Teile von Europa haben eine Arbeitslosenquote die höher ist als in den USA in den 1930 Jahre.

        Wir werden noch unser blaues Wunder erleben, deshalb ist Gold und Silber erste Wahl!

        0
  15. Systemverweigerer

    anaconda, richtig. Wer jetzt noch immer auf Papierwerte setzt ist selber schuld. Ich bin mir aber nicht sicher, ob wir nicht noch weiter fallende Kurse sehen werden. Ich kann mir vorstellen, dass die Drecksbanker den Zitterern das Gold zu tieferen Kursen abluchsen möchten.

    0
    • @Systemverweigerer
      Sehen Sie es einfach so, solange Gold noch nachgibt oder zumindest seitwärts läuft, ist das Papiergeld noch nicht ganz verloren.Denn nach wie vor bekommen wir unser Gehalt, unsere Renten / Pensionen, eigentlich unser gesamtes Einkommen in Papierform.Wenn das den Bach runter geht wäre das Unglück bedeutend größer als der Goldpreisrutsch.So geht es doch nur um die Frage, kann man oder hätte man mehr Gold kaufen können.Wie gesagt, mit dieser Sorge lebe ich bedeutend lieber.

      0
  16. Hallo und einen guten Abend,

    Anaconda ,

    und EZB „Geldknecht“ ( sorry man ist nur ein“ Knecht“,
    wenn man sich evt nicht zu wehren weiss?)

    Ist wirklich keine „Belehrung“ nur ein persoenlicher Hinweis, sie
    wehren sich, meinen persoenlichen Respekt dafuer!

    ich muss um Nachsicht bitten, wenn ich evt.. Beitraege ueberlesen habe,.

    Ich kann wirklich nicht, staendig hier presaent sein.

    Nun zu den heutigen “ Vorgaengen“.

    Nach den gestrigen massiven „Interventionen“, kam gleich
    der zweite Schlag. und zwar HEUTE!

    Was kann uns der Markt und die „Interventionen“ eigentlich sagen?!

    Nun zumindest folgendes:

    1. Es wurde auch heute versucht, eine „Minute“ bevor die Arbeits-
    Markt Daten, aus den USA vorlagen, sofort Druck auf die EM und Minen zu machen
    Was auch indirekt , also kursmaessig teilweise gelang.

    2. Was meine ich .evt. mit „indirekt“,Nun dies ist relativ einfach zu ERKLAEREN!
    Nun heute kamen die USA Arbeitsmarkt Daten an die Oeffentlichkeit, nun sicher
    nichts „weltbewegendes“, diese Daten wurden um 8.30 USA, Ostkuestenzeit veroeffentlich.
    Was 14.30 Uhr MEZ ist!

    3. Nun kamen genau um diese Uhrzeit, die ach so positiven US Job Daten heraus .
    statt 120.000 neue Jobs sind es jetzt 200.000 neue „Jobs“! Welche „Jobs“ hinterfragt offensichtlich niemand!?,
    Als kleine Ergaenzung, nach deutscher „Norm“ haben die USA ca. 16% Arbeitslose.
    Im uebrigen ist die „reale Arbeitslosenzahl“ gestiegen!

    4. Die „Arbeitsmarkt “ Daten waren gerade heraus um exakt Uhr 8-30 USA Ostkuestenzeit, ergo 14.30 Uhr MEZ,
    begannen die massiven „Interventionen“, ansich das gewohnte „Game“, aber heute passte etwas nicht!lgende
    Weshalb, nun die jetzt gennanten Infos einfach persoenlich analysieren:

    Ueber mein Real Time Qoute Service,, wurden schon um 8.29 Uhr USA Ostkuestenzeit, schlappe 1000 Kontrakte
    ueber jeweils 100 Gold Unzen Verkauft, ja die USA, der Weg, der (noch) unbegrenzten „Moeglichkeiten“., nur muss
    die Frage gestellt werden „Que Vadis“?!

    Nun erlaube ich mir, eine US Seite (kostenlos) einzustellen, dies¡ Lagerbestaende in der Comex, dabei!!
    Viel Spass bei ihrer persoenlichen „Analyse“!

    Wuensche einen schoenen Abend !

    Peter

    .

    0
    • Sorry, hier ist die Commex Internet Site, betreffend der real existenten
      Gold – Silver Bestaenden usw. usf.

      Nochmals viel Vergnuegen!

      Peter

      0
    • Hallo Peter,
      vielen dank für Ihr Lob, kann man in diesen Zeiten sehr gut gebrauchen:)

      Mit der Bezeichnung „EZB Geldknecht“ wollte ich nur anzeigen, dass wir alle in irgend einer Weise abhhängig sind von einem Herrn der die EZB und uns über den Euro (Geld) an der Nase rum führt.
      Da dies ohne unsere Zustimmung passiert sind wir als Knechte einzuordnen.
      Deshalb EZB Geldknecht!

      Ich finde es schon unerhört, dass uns Draghi mit Mikrozinsen unsere Altersversorgung zerstört – zuerst mit Mikrizinsen und irgendwann mit einer gewaltigen Inflation.

      Man muss sich mal vorstellen, dass dieser soganannte Herr der nur der Geldwertstabilität verpflichtet ein Zielkorridor von 2% Inflation will ohne, dass natürlich die Zinsen angehoben werden.

      Wenn man dann noch die 25% Ertragssteuer von den gewollten 2% dazu addiert dann kann man das Geld auch gleich unters Kopfkissen legen.

      Dann hat mindestens Schäuble kein Zugriff mehr darauf!

      Trotz aller Manipulation (genau um 00:15) der Zentralbanken oder Comex gibt es nur eine Anlagemöglichkeit und dies ist Gold und nochmals Gold!

      Man sollte die Manipulation positv sehen ist Sie doch ein Kontraindikator für Gold!
      Wie müssen denen der Kittel brennen um immer wieder zu löschen, aber irgendwann geht denen das Wasser aus, längestens dann wenn der Bürger merkt wie der Euro ständig an Kaufkraft verliert und immer wertloser wird.

      Ich bin froh über diese Manipulationen – kann ich doch am Montag gleich wieder mich mit preiswerteren Gold eindecken::))

      0
  17. systemverweigerer

    anaconda, der Goldpreis muss jetzt runtergeprügelt werden. Man will uns heile Welt vorspielen.Stellt euch vor bei dem negativen Umfeld, würde jetzt auch noch der Goldpreis steigen. Nein, wir befinden uns im Finale. der Goldpreis wird erst im Crash losgelassen.

    0
  18. Hallo „Anacoda“

    es geht wirklich nicht „dass man mehr Verkauft hat!
    Weshalb , nun es geht ganz schlicht darum, wer kauft
    eigentlich?

    Vergessen sie diese Kurs „Spielchen“

    Wuensche wirklch einen harmonischen Abend!

    Peter

    0
    • @Peter
      Wer kauft eigentlich ?
      Ich glaube Sugus kauft gerade die Kontrakte.

      0
      • Hallo Anaconda.

        Gute Frage ( wurde mir vor 12 Jahren schon gestellt)

        Einfach die mit Kapital und Verstand.

        Damals war Chinas Interesse sehr geringt!

        Sorry, ich musste schon zehnmaql die Fehler korriegieren,

        Danke fuer Ihr Verstaendnis

        Peter

        0
  19. Hello Goldbugs..;-)!

    Na, wie gehts denn so? Vielleicht kaufe ich wieder mal Gold, jetzt wo der Preis wieder mal in Richtung tiefststände taucht! Gold hat ohne Zweifel auch so seine Vorteile nur eben steigt der Wert kaum noch – im Gegenteil. Kommt noch dazu, dass in vielen Länder Europas kräftig MWST abgezockt wird – die Schweiz und Deutschland sind da bald noch die einzigen die keine Steuern wollen – doch wie lange noch? Wünsche weiterhin eine gute Zeit!

    0
    • @sugus
      Keine schlechte Idee.Da Sie aber demnächst wieder verkaufen werden,nehme ich an, Sie kaufen Zertifikate ect auf Gold. Echte Goldbugs dagegen kaufen physisch für den eigenen Tresor. Aber die freuen sich natürlich auch, wenn es mal billiger wird.also haben beide was davon.

      0
    • Hallo Sugus.
      !
      Mir geht es praechtig!

      Unter anderem weil nichts „wissende Schwaetzer“ staendug
      ihr Kapital abgeben!

      Darf mich herzlich dafuer bedanken.

      Und eine gute Nacht wuenschen

      Peter

      0
      • @Peter.Mich auch und vor zum Bette bitte denKontostand!!@anaconda .Gehe davon aus das der Preis von Gold und Silber bis zum Abriss unseres Weltwirtschaftssystem unter der 1000€ bzw.20€ gedrückt bleiben wird.Dazu eine sehr geringe Schwankungsbreite!Wie gesagt es darf kein Grosser mehr rein,aber auch nicht viel mehr Gold für nen Appel und nen Ei nach Asien verkauft werden,soviel Munition an EM besitzt keine EZB/FED oder irgendeinen ZB mehr!

        0
        • @Heiko.
          Ich erachte Gold (nebst schönem Schmuck) als eine Kapitalrückversicherung. Wie Anacondas Vater einmal sagte, Gold ist eine Waffe die man besitzt, und hofft
          sie nie zu gebrauchen. Klingt ja logisch! Saluti a tutti und ein ganz schönens Wochenende.

          0
  20. Es gibt eine Währung die von der EZB und der Fed bis jetzt nicht maniuliert wurde und wo man die letzten Neuigkeiten gerade fleißig einpreist.

    https://www.bitcoin.de/de

    0
  21. Systemverweigerer

    Goldbesitzer haben es wahrlich derzeit nicht leicht. Aber was ist eigentlich passiert. Wenn wir unser Physisches Gold zurücktauschen, bekommen wir weniger bedruckte Baumwolle. Aber wir wollen ja nicht umtauschen. Wir haben uns ja eine Versicherung und kein Veranlagungsprodukt zugelegt. Ich werde nächste Woche meine Versicherung zu günstigeren Preisen aufstocken.

    0
    • @Systemverweigerer
      In 10 Jahren denken Sie nicht mehr dran und werden sich freuen, dass Sie Ihr Gold noch haben.Ob Sie sich dann freuen werden, dass Sie Schuldpapiere Aktien, Euroscheine,Giralgeld etc) haben, steht auf einem anderen Blatt.Denn ich glaube nicht,dass man eine weitere 15 jährige Baisse bei Gold und eine Hausse bei Aktien / Anleihen erleben wird. Denn die Schulden sind heute schon schwindelerregend und in weiteren 10 Jahren reichen die gut und gerne bis zum Saturn.

      0
  22. Youtu.be/zfclpHq4c8Y seht euch mal das Video an. Ist die lustige wahrheit, wenn sie nicht so traurig wäre ! Ha ha viel Spaß.

    0
  23. Systemverweigerer

    @anaconda,richtig. Schulden stehen aber Vermögen über. Da aber die Schulden nicht mehr bedient werden können, müssen die Vermögen entwertet werden. Das erleben wir derzeit in Form der fin. Repression. Weitere Massnahmen (Enteignung durch Zwangsabgabe,(Hyper)Inflation werden folgen. Teilweise werden sie schon angekündigt. Wichtig für physische Goldbesitzer ist Ruhe zu bewahren und weiter den Job richtig zu machen, das Leben zu geniessen , nicht den Konsumwahn mitzuleben und weiter die Bestände (jedes Monat eine Unze)auszubauen. Dies gelingt mir derzeit noch sehr gut.

    0
  24. @Jan. der Link zu YouTue ist leider nicht richtig oder das Video wurde gelöscht, es existiert jedenfalls so nicht.

    0
  25. Nochmals zu dem Problem, welches Sugus et/al anführt.Als sich der Goldpreis den 1900 $ näherte, war es Soros (jawohl der George Soros) welche zugab, dass sich das Weltfinanzsystem vor der finanziellen Kernschmelze befindet und dass der Derivatenüberhang als finanzielle Massenvernichtungswaffe bezeichnet werden kann.Was das heißt,sieht man an Fukushima im physikalischen Bereich.Unbewohnbar und zerstört für Jahrtausende !
    Was ist dort so ein Grundstück mit Haus heute wert ? Was war es vorher wert ?
    Ja, was blieb denn dem einen oder anderen übrig, als sich abzusichern, auch wenn es teuer war. Sicher, die Kernschmelze beim Geld blieb aus, die einen hatten Pech die anderen Glück. Doch in Fukushima wars es andersrum.Heißt aber nicht, dass der Reaktor bei der FED nicht doch noch durchbrennen kann, über Nacht. Auch ein grenzenloser Optimist kann das nicht wegleugnen und darauf vertrauen, dass man es beim nächsten mal auch wieder mit Flickenwerk einigermaßen in den Griff kriegt.Es ist unsinnig über die einen oder anderen zu spotten. Jeder hat so sein eigenes individuelles mehr oder weniger ausgeprägtes Sicherheitsbedürfnis. Denn die Menschen sind eben zu verschieden.

    0
  26. @sunnyly332 Versuch mal im google unter Roland Düringer Wutbürger ORF das Video zu Laden. Nichts ist bitterer als die ungeschminkte Wahrheit ! Nützt noch die Gelegenheit so lange das Video nicht gesperrt wird.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter