Anzeige
|

Fallender Goldpreis: Kommerzielle Händler decken sich weiter ein

Die „Commercials“ haben in der vergangenen Woche noch einmal 38 Tonnen Gold am Terminmarkt zugekauft, um Short-Postionen glattzustellen.

Am US-Terminmarkt gab es im Handel mit Gold-Futures erneut einiges an Aktivitäten. Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist vergangene Woche auf den tiefsten Stand seit Anfang Januar gesunken.

Laut dem aktuellen CoT-Bericht der US-Aufsichtsbehörde CFTC waren die kommerziellen Händler – darunter die Bullionbanken – per 3. März netto mit 123.387 Kontrakten auf der Short-Seite positioniert. Das entsprach Vorwärtsverkäufen von knapp 384 Tonnen Gold. Der Wert lag damit noch einmal 9 Prozent unter Vorwoche.

CoT 030315 grafik

CoT 030315

Die „Commercials“ haben ihre Vorwärtsverkäufe damit in der fünften Woche in Folge heruntergefahren. Seit Ende Januar hat diese Händlergruppe 257 Tonnen Gold in Form von Futures-Kontrakten gekauft, um Short-Positionen glattzustellen.

Im Zuge des Goldpreis-Rückgangs am vergangenen Freitag dürften weitere Short-Positionen eingedeckt worden sein. Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ ist gegenüber Vorwoche um 8,2 Prozent auf zuletzt 115.820 Kontrakte geschrumpft.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=49107

Eingetragen von am 8. Mrz. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

34 Kommentare für “Fallender Goldpreis: Kommerzielle Händler decken sich weiter ein”

  1. Ja, ja….schön die Preise drücken und sich dann günstig eindecken.

    0
  2. Gold – das ultimative Absicherungsprodukt.
    Noch wichtiger – ja Silber.

    http://derstandard.at/2000012615831/Experte-Gold-ist-das-ultimative-Absicherungsprodukt

    0
    • Systemverweigerer

      @bauernbua, keine Sorge dein Gold und Silber ist wahrlich das ultimative Absicherungsprodukt. Derzeit erleben wir bei Sparprodukten (LV,Bausparen,Anleihefonds,Sparprodukt) eine schleichende Enteignung. Die Masse fühlt sich sicher, da die Substanz nicht besteuert wird. Dabei haben wir bei diesen Produkten real eine Negativverzinsung. Bald kommt aber die Substanzbesteuerung in Form von Zwangsabgaben und anderen Massnahmen und natürlich Bail in (Heta).Damit keiner flüchten kann, werden Kapitalverkehrskontrollen die Folge sein. Also rette sich wer noch kann.

      0
  3. Für Einzeller sind die Enteignungen schleichend, für alle anderen OFFENKUNDIG..und OFFENSICHTLICH.
    Man man man … der affe ist könig unter den Einzellern …

    Muss man das offensichtliche nochmal so dümmlich wiederholen, so als ob man zu behinderten redet …. haha :-)

    0
  4. Interessant wäre mal zu wissen, wie denn der Verfall des Gelodpreises zustande kommt. In der momentanen Lage müßte der Goldpreis doch regelrecht explosieren.
    Vor einigen Wochen kam mal im Fernsehen eine interessante Sendung zu dem Thema, ich glaub das war auf Arte oder dem österreichischen Sender Sevus TV. Die haben da vermutet, daß die FED daran Schuld ist, die verleihen und/oder verkaufen ein und dasselbe Gold mehrfach und dücken damit den Goldpreis.

    0
    • systemverweigerer

      @hugo, der Goldpreis wird seit Jahren manipuliert. Stell dir vor der Goldpreis würde jetzt massiv steigen. Die Masse würde in Gold flüchten. Darum versperrt man der Masse mit fallenden EM Kursen den Fluchtweg. Die Wissenenden kaufen aber. Das ist Massenpsychologie vom Feinsten.

      0
  5. 2015 – Jahr der Entscheidung für den Goldpreis.
    Wahrscheinlich nach oben .
    Ich glaube fest daran.

    http://www.goldseiten.de/artikel/236116–Gold~-Nur-Geduld.html

    0
    • Systemverweigerer

      @bauernbua,hugo

      http://www.goldseiten.de/artikel/236116–Gold~-Nur-Geduld.html
      Die Menschen sollen nicht auf die Idee kommen, ein hoher Goldpreis könnte damit zu tun haben, dass uns das auf massiven Schulden aufgebaute internationale Währungssystem demnächst um die Ohren fliegt. Dieses Ziel wurde in den 90er Jahren erreicht. Dann folgten bis 2011 zehn Jahre, in denen der Goldpreis stieg, ohne dass irgendwelche Störmanöver ihm nachhaltig etwas anhaben konnten. Erst danach funktionierte die politische Einflussnahme wieder, besonders deutlich im Frühjahr 2013. Seitdem wirken sich die Störmanöver immer nur kurzfristig aus

      0
    • systemverweigerer

      bauernbua,

      ich glaube auch, dass du noch viel Freude mit deinen Metallen hast. Aber was bringt eigentlich ein steigender Goldpreis. Ich will und werde mein Metall sowieso erst dann in Bares umtauschen wenn ich in Not bin.

      0
      • @systemverweigerer , host recht . Diejenigen , welche auf einen höheren Goldpreis warten , wollen entweder verkaufen ( Mini-spekulanten ) oder
        haben zu Höchstpreisen gekauft , können nimmer nachkaufen , weil cash fehlt und hoffen auf einen steigenden Preis um besser schlafen zu können ( Zitterer ) . Andere , die noch liquid sind hätten natürlich lieber einen niedrigeren Preis um günstig nachzukaufen . Man kann es
        wirklich niemandem recht machen . I glaub , es passt schon so wie es is . Vielleicht kommt ja wieder Goldgeld , da brauchst gar nimmer in
        “ Bares “ umtauschen . GOLD IST GELD – alles andere is Kredit .
        lg resi

        0
  6. systemverweigerer

    http://www.krone.at/Oesterreich/Hypo-Debakel_Oesterreich_als_Mini-Griechenland-Laut_The_Telegraph-Story-442635

    Die europäsche Schuldenkrise sei deshalb noch lange nicht vorbei – im Gegenteil: In Wahrheit habe sie erst begonnen, so die Conclusio von Warner.

    0
  7. An alle Träumer und Möchtegerns hier: http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/Goldpreis-COT-Report-Wachsende-Skepsis-unter-Goldspekulanten-4218778 „Sowohl Großspekulanten (Non-Commercials) als auch Kleinspekulanten (Non-Reportables) bauten vor allem ihr Short-Exposure aus.“

    0
    • Nun darf auch dem Teilnehmer „Blindfux“,ein gutes Wochenende wuenschen, nun ich darf vermuten, dass sie in diesem Forum schon zugegen waren, bzw, sogar unter einem anderen Pseudo zugegen sind.

      Ich hoffe Ihr Pseudo, laesst keinen Rueckschluss, auf ihr evt. vorhandenes Sachwissen zu…..

      Denn wenn sie sich schon, auf COT Daten beziehen, dann bitte mit HINTERGRUNDWISSEN! Danke!
      Nun erlaube ich mir den Hinweis, COT Daten resultieren aus CME Daten, verstehen sie diese Info“ also konkret, diese basieren auf den offiziellen COMEX „Papier“ Daten Kontrakten!

      Denn“ Blindflux“, die CME ergo Comex Daten, basieren auf ein eigentlich ungedecktes ,“Papiergoldsystem“, frueher habe ich mir selbst die Frage gestellt, wie kann dies ueberhaupt moeglich sein!
      Nun jeder wird hoffentlich aelter und ebenfalls hoffentlich auch etwas „weiser“ allerdings ohne „Garantie“!
      Also Infos sind immer dazu da, „eine Meinung bzw. Analayse zu „beinflussen“ respektive herbeizufuehren!
      Nun heute und morgen, werden wohl diverse Netzwerke und „Sachkenner“ zum Verkauf von Gold und Silber und deren Minen raten, was Charttechnich, ausser NEM und RIC die ich persoenlich beobachte,, sogar rein Charttechnisch korrekt „waere“.

      Und dies ist so, wohl auch gewollt, ich kenne ihr bisheriges Pseudo in diesem Forum nicht , aber bedenken sie einfach den Fakt, wer kauft eigentlich diesen „MIST“!!
      Also im Umkehrschluss, weshalb kaufen „diese Investoren trotz USD Dollarstearke“ keine weiteren USD Papier Dollars, evt. ein kleiner Hinweis, was hat man in den Pyramiden gefunden, Gold , Silber oder US Dollars…..

      Darf Ihnen und der Runde eine gute Nacht wuenschen.

      Darf mich nun fuer meine Verabredung fuer heute verabschieden.

      Aurelius

      0
      • Aurelius bitte woher (Link) haben Sie die CoT-Daten von Nugt und Dust ? Konnte bei CME nichts finden … Danke !

        0
      • “ nun ich darf vermuten, dass sie in diesem Forum schon zugegen waren“, solche Fragen stellt NSA auch! Ich wünsche allen einen gemütlichen Aufenthalt hier und viel Spaß bei der Analyse meiner IP 146.185.xx.yy.

        0
  8. @blindfux.Spekulanten !!!!!!Lesen wäre gut!Auch für Habenichtse!Hier sind Klein-und Mittelanleger!

    0
  9. Die Geschichte wiederholt sich.
    Guter Beitrag von Jilch.
    Das globale Pyramidenspiel – Wachstum oder Kollaps.

    http://diepresse.com/home/meinung/kommentare/leitartikel/4680521/Fur-das-globale-Pyramidenspiel-gibt-es-nur-Wachstum-oder-Kollaps?_vl_backlink=/home/index.do

    0
    • @Bauernbua
      Der nachfolgende Beitrag ist zwar in Englisch, zeigt aber in Tabellen bekannte Namen von österreichischen Banken, die vom Hypo Alpe Adria -Heta-Skandal betroffen sind.
      http://www.zerohedge.com/news/2015-03-08/black-swan-lands-southern-austria-ripple-effects-mini-greece-going-heartland-europe
      „Ein schwarzer Schwan“ ist in Kärnten gelandet,- und der eine oder andere Kärntner sollte sich überlegen, ob seine Spareinlagen bei den Raiffeisenbanken Öberösterreich/Steiermark „noch sicher“ sind.

      0
    • Leider klärt auch dieser Beitrag nicht über das Grundproblem auf. Denn der Kapitalismus ist ein Kettenbrief. Keineswegs freiwillig hat die Politik in den 70zigern Schulden in Milliardenhöhe gemacht, sondern um ein Wirtschaftswachstum anzukurbeln dem bereits in den 60zigern die Luft ausging.
      Ohne expotentielles Wachstum ist das System allerdings nicht lebensfähig. Allerdings kann es ein expotentielles Wachstum bereits aus schlichten mathematischen Gründen nicht geben. Da helfen dann auch sogenannte Reformen, die der Autor anmahnt und die ohnehin lediglich bedeuten dass man der großen Bevölkerungsmehrheit ans monetäre Leder will, nicht mehr weiter. Der Fehler liegt im System, weshalb dieses rein zwangsläufig alle paar Jahrzehnte krachend zusammen bricht. Der Weltkrieg I und II waren lediglich die Konsequenz aus dieser Tatsache. Erst wenn alles zerbombt, zerstört und in Ruinen verwandelt ist, gibt es für die besitzlose große Masse wieder Arbeit. Und Hand aufs Herz, was kann es Schöneres für einen deutschen Menschen geben.

      0
      • Krösus,welcher Kapitalismus?Der letzte vor Kriegsausbruch WK I?Kapitalimus ist Inflation und Deflation!Sozialismus ist Schuldpolitik und Inflation,die Gefahr der Sozen ist die Deflation!Dein linkes Gebrabbel ist absolut geistiger Dünnschiss!Der Holocaust ist übrigens auf diese sozialistische Ideologie aufgebaut.Jude-Kapitalist-Ausbeuter-Gaskammer!Da war NATIONALER SOZIALISMUS,heute INTERNATIONALER SOZIALISMUS!Ich will auch keine Antwort von Dir(wo nichts Gescheites gesät wurde ,da kann auch nichts Gescheites wachsen!),es geht mir nur darum andere Forenteilnehmer vor deiner geistigen Brandstiftung zu schützen!

        0
      • Krösus,
        das ist unterirdisch, Bildung tut not, ein
        Link für Interessierte. Da die Gefahr ständig zu steigen scheint ist es um so wichtiger den Raubtiersozialismus als solchen zu adressieren.
        http://freiraum-magazin.com/2015/03/08/der-totale-staat/

        0
  10. gründe warum gold fällt: die kriegskassen mit gold sind weniger gefüllt; die lüge des wirtschaftsboom wird damit untermauert; usa könnten billig ihr zuvor illegales unterschlagene gold andere länder wieder physisch nachkaufen und auffüllen; die lenkung der gelder von allen anlegern in aktien oder immobilien um wirtschaftswachstum zu erzwingen; eine zukünftige besteuerung von gold; positionen von grossinvestoren in future und option aus vor 2008 müssen abgebaut werden; vielleicht auch, weil man die absicht der chinesen mit eigener goldkursbörse ernst nimmt und die daraus sich ergebenen kursstürze verhindern will; geldhahn abdrehn von den terroristischen gruppierungen. was spricht für steigende kurs: rettung der goldproduzierenden betriebe; Kriegskassen füllen; schwächung des dollars; destabilisierung des dollars/euro/yen

    0
  11. ja ich glaube sie haben wirklich Ahnung–wer kauft den Mist–gute frage–und mit dem papiergold wird der preis massiv manipuliert–und die können da 1000 mrd. reinwerfen -das stört die noch nicht mal –ja ein goldpreis der wieder mal über 3 jahre nur fällt–da hat sicherlich kein amerikaner interesse daran goldbarren zu kaufen–wo die aktien so schön steigen–und genau das ist wohl das ziel–es gibt zu wenig gold für alle–habs mal ausgerechnet–es existiert nur max. 25 gramm gold pro erdenbürger–alles was jemals gefördert wurde –hab mit 200.000t gerechnet –also sehr viel mehr was offiziell existiert–so und das sind nur lumpige 866 euro–also nix an geldwert–heißt wohl wenn die leute aufwachen ist der goldmarkt in wenigen tagen für jahre ausverkauft und der realistische goldpreis müsste ungefähr beim 50 fachen liegen–das wär das ende der fed und die kämpfen gerade ums überleben–also mit allen tricks und koste es was es wolle–sie erkaufen sich max. noch etwas zeit–na gut für uns –brav immer weiter gold kaufen–eine bessere rentenversicherung gibts wohl nicht–es sieht auch so aus das der fed ihre goldbarren ausgehen-die chinesen lassen sich ja immer liefern-aber schön brav im rahmen-so daß überhaupt noch geliefert werden kann–also auch hier eine absprache mit den amerikanern–china wird wohl weiter gemäßigt aufkaufen-so viel sie halt kriegen marktschonend ohne den preis zu treiben–und wann werfen die chinesen ihre restlichen
    3800Mrd dollar ins rennen-na wenn sie genug haben und kurz vor der einführung des gold yuan stehen–damit treiben sie den preis locker auf das 200 fache und bumm sie haben genug gold um ihre gesamte währung mehr als zu decken–tja so wirds wohl laufen und bis tag x wird wohl gold ein schattendasein führen…..bis der letze barren der fed abverkauft ist und dann wird die börse geschlossen–das wars–also risikoloses spekulieren mit wertlosen goldpapieren–wenn man sie leerverkauft

    0
  12. @ hendy

    Ein anderer Grund liegt darin, dass sich viele Goldanleger zunehmend gefragt haben, wozu Gold eigentlich gut sei. Nämlich als Inflationsschutz.
    Es gab eben ein paar Schnelle, die schon vor Jahren sinkende Inflationsraten bis hin zur Deflation vor Augen hatten. Genau wie im Vorlauf zu 1929, da wütete die Deflation in England am schlimmsten.
    Es ist eben ein Unterschied, über Gold zu fabulieren oder selbst eigenes Geld einzusetzen oder es sein zu lassen.

    0
    • @kuno

      der run auf gold ab 2008 wurde sicherlich von visionären spekulanten befeuert, weil zu 1929 paralleln zu erkennen waren. wir sind schon länger in der deflation ( ab +2% inflation spricht man von deflation). aboslut richtig, verstehe auch nicht, wer sich mit dem goldmarkt auseinandersetzt und nicht mit papiergold zockt, um mit den gewinnen physiches zu kaufen. günstiger kommt man nicht an em´s.

      0
  13. @ Krösus

    Der Kapitalismus ist ein Kettenbrief. Naja, in gewisser Weise schon. Aber das hat nichts mit dem Kapitalismus zu tun, sondern mit der Verschuldungsroblematik:
    Einer gibt die Zinslast an den anderen weiter. Derzeit an die Gläubiger, weil die Zinsen unter der Inflation liegen, weil die Staaten ordentliche Zinszahlungen schon nicht mehr leisten können. Außerdem kommen die Schulden weltweit in erster Linie aus den Kosten des Kalten Krieges (der nie aufzuhören scheint) und erst in zweiter Linie aus sozialen Wohltaten. Der Kapitalismus bis 1914 mit Golddeckung und serösem Wirtschaften hat wunderbar funktioniert.
    Es war letztlich die Urkatastrophe des 1. WK, die den 2. WK unausweichlich machte. Ob es zur Endlösung im Rahmen eines 3. WK kommt, glaube ich nicht.
    Aber möglich ist leztlich alles. Aber das ist nicht der Kapitalismus, liebe Leute, die Ursache beider Weltkriege liegen woanders!

    0
    • @Kuno.Richtig!Das kannst Du einer linksrechten Zecke aber nicht erklären!In der Gosse ,in Schmutz und in Schande ,geboren,der Abschaum verlorener Ehr!

      0
  14. @ Heiko

    Nein, nein, lass den Krösus in Ruhe. Irgendwann sieht er seinen Fehler ein.
    Wenn man einen jeden, der was falsches sagt, so vor den Kopf stösst, dann freuen sich nur die Neokommunisten.
    Die Grünen, wie doch bekannt sein müsste, sind dabei die letzten Reste des bürgerlichen Anstands zu schleifen. Das fängt mit der Kinderschänderei an und hört mit der Erlaubnis für die Ehe zwischen Geschwistern nicht auf.
    Die Grünen richten sich mit ihrer Politik mithin gegen die europäische Kutur an sich! Ich bin aber für den Erhalt der Familie, für den Erhalt der Reste von Sitte und Anstand- und, ja auch, für die Verteidigung unserer Muttersprache.

    0
  15. Ja, preussische Tugenden.
    Aber nicht nur. Es sind die Werte des Abendlandes und jeder, der sich dagegen stellt, ist nicht zukunftsfähig.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • hanny: soviel ich weiß hat mal ein Inder gesagt, es gibt nichts schlimmeres, als wenn die Inder auf die Straße gehen,...
  • MoinMoin: eben… das ist inzwischen ganz normale realität… muss man so hinnehmen und seine schlüsse draus...
  • Bernstein: Ohne das Aufkaufprogramm wäre die EU und Euro sofort geschichte ,läuft das Programm weiter werden die...
  • Safir: Österreicher Goldmünze Sensationsfund: 25.000,- für 1 Goldmünze: https://www.youtube.com/watch? v=zZZS1RizM8o...
  • Goldesel: Das Volumen kann jederzeit, ebenso wie die Laufzeit, je nach Be-(Vor-)lieben verändert werden. Mich kann...
  • frznj: der Neue Zyklus hat grade begonnen, kommt noch https://www.youtube.com/watch? v=utXxCPLg3PM
  • scholli: Hat jemand allen Ernstes etwas anderes erwartet? Das PPT verkauft auch schon wieder massig Papiergold.
  • Fledermaus: http://www.boerse-online.de/na chrichten/konjunktur/EZB-will- Maerkte-noch-mindesten-ein-...
  • Fledermaus: sorry falsche news oben!
  • Catpaw: @thanatos Das zeigt ganz deutlich, dass der Markt nicht mehr von den Anlegern oder Investoren repräsentiert...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter