Anzeige
|

Fed-Sitzung: Ist Janet Yellen weiter gut für Gold?

Hauptsitz des Federal Reserve in Washington D.C. (Foto: Wikipedia, Dan Smith)

Hauptsitz des Federal Reserve in Washington D.C.

Die neue Fed-Präsidentin Janet L. Yellen wird am heutigen Mittwoch erstmals im Rahmen der Sitzung-PK vor die Mikrofone treten. Der Goldpreis gibt im Vorfeld nach.

Am heutigen Mittwoch endet die zweitägige Sitzung des Offenmarktausschusses der U.S. Federal Reserve. In der nachfolgenden Pressekonferenz am heutigen Abend wird erstmals die neue Fed-Präsidentin Janet L. Yellen vor den Mikrofonen platznehmen. Es wird erwartet, dass die Geldpolitikerin eine weitere Reduzierung des Wertpapierankaufprogramms ankündigt. Alles andere wäre eine Überraschung.

Nach ihren letzten beiden Sitzungen beschloss die Fed – noch unter Vorsitz von Ben Bernanke – jeweils „Tapering“ im Umfang von 10 Milliarden US-Dollar zu betreiben. Derzeit kauft der amerikanische Geldschöpfungsmonopolist noch monatlich Hypothekenpapiere und US-Staatsanleihen im Gesamtumfang von 65 Milliarden US-Dollar an, um die US-Konjunktur zu stützen.

Aus den USA kamen zuletzt immer wieder gemischte Wirtschaftsdaten. Und nach wie vor scheinen die nackten Zahlen der Regierung oft nicht zu den realen Lebensverhältnissen zu passen.

Arbeitslosigkeit und BIP-Wachstum sind wesentliche Anhaltspunkte, an denen die Fed ihre Geldpolitik orientiert. Betrachtet man die offiziellen Zahlen im Zeitraum der vergangenen drei Jahre, so erscheint die Entwicklung positiv.

Die offizielle Arbeitslosenquote in den USA ist seit Mitte 2012 von 8,3 Prozent auf zuletzt 6,7 Prozent gesunken. Die sinkende Arbeitslosenquote ging zuletzt aber mit einem Anstieg der absoluten Zahl an Arbeitslosen einher. Wie in anderen Teilen der Welt unterliegen auch die offiziellen Zahlen der Regierung regelmäßig „statistischen Anpassungen“.

USA AL-Zahl

Entwicklung US-Arbeitslosenzahl: Zuletzt fallende Quote bei steigender Gesamtzahl

 

Gleichzeitig ist in den vergangenen Jahren die Anzahl der US-Haushalte angestiegen, die „Lebensmittelmarken“ erhalten. 2013 wurde ein neues Rekordhoch erreicht. Jeder fünfte US-Amerikaner bezog demnach so genannte Food Stamps, um sich finanziell über Wasser zu halten (siehe Grafik unten).

USA Food Stamps

Allzeithoch beim Lebensmittelmarken-Bezug von US-Haushalten

 

Das Wirtschaftswachstum war immer wieder saisonalen Schwankungen unterworfen. Das Plus im 4. Quartal wurde zuletzt von 3,2 Prozent auf 2,4 Prozent nach unten revidiert. Die finalen Daten werden am 27. März veröffentlicht.

USA BIP

BIP-Wachstum der USA in den vergangenen Quartalen (Vorquartalsvergleich)

 

Im Vorfeld des Sitzungsergebnisses kam der Goldpreis wieder etwas zurück. Nachdem am vergangenen Freitag noch 1.382 Dollar für die Feinunze gezahlt wurden, notierte der Kurs des Edelmetalls am Mittwochmachmittag (13.30 Uhr) bei 1.345 Dollar (965 Euro).  Die Fed-Präsidentschaft von Janet Yellen stand für Goldanleger bislang unter einem guten Stern. Seit sie im Amt ist (01.02.14), stieg der Goldpreis um 100 Dollar oder 8 Prozent.

Goldpreis 01.01.14

Goldpreis seit 1. Januar 2014, Tagesschlusskurse (Deutsche Bank Indikation)

 

Dass das „Tapering“ der Fed das Ende fallender Goldpreise einläuten würde, prognostizierte unsere Kommentatorin Nadine Smeding bereits im vergangenen Dezember (Warum „Tapering“ das Ende fallender Goldpreise einläutet)

Wer die heutige Fed-Pressekonferenz  live verfolgen möchte, kann dies im Internet tun. Unter www.ustream.tv/federalreserve wird die PK ab 20:30 Uhr MEZ übertragen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=40310

Eingetragen von am 19. Mrz. 2014. gespeichert unter Fed, Gold, Marktkommentare, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

29 Kommentare für “Fed-Sitzung: Ist Janet Yellen weiter gut für Gold?”

  1. ladygaga_berlin

    Na, das sind doch hervorragende Zahlen! Ausser für die 20% food-stamps-Empfänger… Und nochmal gesagt: die Notwendigkeit von QE mit der Realwirtschaft und dabei noch gefälschten Daten zu begründen, ist schon eine dreiste Lüge³.

    Es besteht mE kein Zweifel, dass das Tapering mit der Tatsache zusammen hängt, dass die meisten MBS-Schrottpapiere von der FED aufgekauft wurden. Die Staatsschulden finanzieren sie weiter. Infinity.

    Und das hat Putin erkannt: wenn die EU-US-Sanktionen kommen, verkauft er sein Öl und Gas an andere, und vor allem nicht mehr gegen Dollar. Dann ist Schicht im Schacht.

    Damit heute keiner auf „dumme“ (=kluge) Gedanken kommt, fällt Gold weiter – wie von Geisteshand.

    Apropos Geist: Hört doch bitte auf, auf Leute wie Rudi, Thomas etc. einzugehen. Es ist doch hinlänglich bekannt, dass solche Basher eingeschleust werden. Ich würde deren, naja, Beiträge einfach ignorieren.

    0
    • @ladygaga_berlin
      Wenn man die Rede Putins vor der Duma verfolgt hat und die Euphorie der Menschen gesehen hat,kann mann tatsächlich den Eindruck bekommen,dass der Westen das neue Russland gewaltig unterschätzt hat.Wenn nun Putin unter Billigung Chinas einen Angriff auf das Wirtschafssystem des Westens vorhat,sind die Kartern neu gemischt.Er wird und muss sich die Ukraine holen und dann stehen wir ziemlich nackt da.Das könnte an den Finanzmärkten die
      vorhergesagte Panik auslösen welche dann zum Reset der westlichen
      Überschuldungs-Währungen führt.Ich persönlich verfolge nicht mehr die Sitzungen der FED oder die Analysen der Märkte.Da wird mehr vertuscht und verschleiert als bei der Malaiischen Verkehrsmaschine.Der Druck auf Gold ist nicht mehr als der verzweifelte Versuch,das desolate System am laufen zu halten.Bis eben ein Mann vom Schlage Putin dem ein Ende mach.So oder so.

      0
      • Schuldenhasser

        @anaconda
        Glauben Sie nicht auch, das Putins Russland und China mit zum globalen „Schachspiel“ dazugehören? Putin ist Freimaurer, wie es auch Gorbatschow war und Mao Tsetung. Sagen Ihnen die Namen Israel Epstein, Robert Kuhn, Sidney Shapiro, Solomon Adler, Frank Coe, Sidney Rittenberg usw. etwas? Richtig, es waren chinesische Politbüro-Mitglieder oder hochrangige Berater Chinas, Rothschild ist 1976 offiziell in China groß „eingestiegen“, darum auch die geheime Goldverlagerung dorthin. Hier läuft gerade ein Schauspiel für das gemeine Volk ab, richtig großes Kino.
        Russland und China spielen ihre vorgegebene Rolle und werden nichts tun, was die NWO gefährden könnte. Alles was gerade abläuft ist den Eliten förderlich, in der Politik geschieht nichts durch Zufall, alle werden von den „Geheimen Weltenlenkern“ für uns unsichtbar getrieben.
        Nur meine Meinung … ;o)
        Gruß

        0
        • @Schuldenhasser.Es ist die NWO,ganz sicher!Aber da gibt es mehrere Lager.Zudem sind die Rosenkreuzer wichtig(Freimaurer ab den 28 Grad sind erst mit einem Rosenkreuzer gleich).Aber auch diese sind beliebig austauschbar.Putin und China sind Rothschild(UDSSR war Rockefeller zurzeit des Kalten Krieges).Aber einige Truppe dieAssa-Sinnas/Aga Khan,Aleviten/Sufis werden außer Acht gelassen,genauso die Kairoer Loge.Älter und mächtiger als es die Templer sind/waren.Alle wollen ein „Paradies „schaffen.Das ist alles viel komplexer und gegenströmiger als einem lieb sein darf!Deshalb gab es auch noch keinen Systemabbruch!

          0
          • Schuldenhasser

            @Heiko
            Vielen Dank für die Infos, bei diesen ganzen Geheimbünden sieht keiner mehr durch, was ja auch bezweckt werden soll. Das die Muslimbrüder Ägyptens irgendwen gestört haben ist offensichtlich, die Spur führt nach Tel Aviv. Irgend etwas großes ist jedenfalls im Gange, aber viel Zeit bleibt „denen“ nicht. Die Menschen wachen irgendwie auf, die Lügen der Medien werden zwar immer dreister, werden aber nicht mehr geglaubt. Die ARD/ZDF Videos oder die Kampagne „Ich will Europa“ bei YT bekommen nur Dislikes bis hin zum lächerlichen Abschalten der Funktion.
            Ich habe ein richtig ungutes Gefühl und befürchte, das irgendein Idiot den roten Knopf drückt, wenn die 2,6 Mio. Freimaurer nicht mehr weiter wissen.
            Soll man weiter in Edelmetalle investieren oder lieber einen Bunker bauen?
            Das System ist krank, marode und unmenschlich, das die Leute nicht auf die Straße gehen wundert mich täglich. So wird das mit dem Paradies nix, eher werden wir unsanft ins Jenseits befördert.
            Rothschild und Rockefeller essen bekanntlich zusammen im selben Herrenclub in Manhattan und der CoL, hetzen aber gegenseitig Armeen in Weltkriege.
            Das kann ja nur ein Spiel oder eine Wette für die beiden sein … vollkommen krank … pervers das Ganze …
            Gruß
            … der deprimierte (Staats)Schuldenhasser ;o)

            0
        • ladygaga_berlin

          @schuldenhasser: Es besteht kein Anlass, deprimiert zu sein. Als desillusioniert würde ich mich bezeichnen.

          Wahrscheinlich ist das gesamte Geldsystem bereits 2008 gescheitert, und konnte nur durch „Neue Märkte“ (= neue Schuldner = neues Vermögen) so lange über Wasser gehalten werden. Wenn Amerika Geld benötigt, wird es von der FED einfach zur Verfügung gestellt und weltweit in den Wirtschaftskreislauf gepumpt. Mit dem Petrodollar geht das. Nur die USA bestimmen den Kurs, und das in jeder Hinsicht. Wenn sie die TTIP wollen, kriegen sie sie. Und wir auch. Ob wir deren Gen-Frass wollen oder nicht. Ob klamme Kommunen ihre Wasserwerke an US-Investoren verkaufen wollen, oder nicht.

          Deshalb und damit jeder frohen Mutes morgends zur Arbeit fährt, müssen die Manipulationen zur Laufzeitverlängerung dieses „Game-Over“ zunehmen. „Das System ist krank, marode und unmenschlich“, aber… alternativlos. Immer, wenn meine Namensgeberin nicht weiter weiss, also immer, sind die von ihren Vasallen ersonnenen Lösungen alternativlos. Geht´s daneben, kann sie ihren Hosen-Anzug aufbügeln lassen. Und dafür kriegt sie 42%, weil sie den Leuten das erzählt, was sie froh macht, und bloss nicht desillusioniert.

          0
    • Ladygaga_Berlin

      Sie können mit unwiderlegbaren Fakten zeigen, dass Putin, Öl / Gas nicht mehr geht in Dollar-Offset-/ Verkauf

      Französisch Witlox

      0
  2. Frage an Janet Yellen: finanziert mittlerweile Europa (über Brüssel, Belgien – EZB/EU) die Schulden der USA?
    Das Euro-Pleiteland BELGIEN, mit einem schwachen Brutto-Inlandsprodukt von gerade einmal 100 Mrd. Euro, ist der drittgrößte Aufkäufer mit über 310 Mrd. US-Dollar. (?!)
    http://finanzmarktwelt.de/das-belgische-wunder-und-us-staatsanleihen-992/

    0
    • ladygaga_berlin

      Bei der „Reise nach Jerusalem“ fehlt ja immer nur ein Stuhl für den Blöden, der keinen Platz findet. Bei den CDS u.a. Derivate-Schrott hört die Musik zu spielen auf, wenn die ANDEREN (Gläubiger) auf ihren „Forderungen“ sitzen bleiben sollen.

      Insofern: 100 Mrd. „an“ Belgien… Jeder sollte sich mal informieren, wieviel Billionen (trillions) die FED seit 2008 in die Märkte gepumpt hat. Über den Petrodollar rechnet sich das… „ich geb dir Geld, und damit finanzierst du uns“.

      Unter dem Aspekt sollte man auch jede Golddrückung sehen: die Verluste, die die Banken mit Sicherheit einfahren, gehen zynischerweise als Futures einfach mit unter. Aber die Bankster-Bilanzen sind ein Thema, das nur Wolfram Schäuble zu verstehen glaubt.

      0
      • Schuldenhasser

        @ladygaga_berlin

        Das ist ja das Gute an uns Edelmetallern, bei der „Reise nach Jerusalem“ bringen wir unseren eigenen Stuhl in Form der Edelmetalle selbst mit. Das ist natürlich blöd für die Blöden, aber wer nicht hören will … und mit Derivaten spielen muss …

        0
    • @comment-0815.Also ist schlußendlich die BRD der drittgrößte (oder Grösste?)Müllverwerter des Dollars!

      0
      • @Heiko
        Ich glaube, daß es im weltweiten Finanztheater viel dramatischer
        zugeht, als wir alle erahnen, weil geradezu panikartige Aktionen
        der Notenbanken erkennbar werden.
        Das Bundesverfassungsgericht hatte vor einigen Wochen die
        Entscheidung über den Rettungsschirm ESM an den EU-Gerichtshof
        weitergeleitet – dort wurde jedoch schon darauf hingewiesen,
        daß ein endgültiges Urteil erst in mehreren Monaten zu erwarten
        ist.
        Das dauert den EU-Diktatoren entschieden zu lange, deshalb wurde
        Druck auf das Bundesverfassungsgericht ausgeübt, schneller ein
        Gerichtsurteil zu den Beschwerden gegen den ESM zu veröffentlichen.

        Seit gestern haften wir Germanen alle bis 190 Mrd. € für den
        Regenschirm – innerhalb 7 Tage muß Schäuble jede Summe bis zu
        diesem (vorläufigen) Limit sofort nachschießen.

        Deshalb gilt: „Kinder und Frauen“ zuerst (in die goldigen
        Rettungsboote) – rette sich, wer kann.

        Venedig macht es vor: „raus aus der EU“, per Referendum!
        http://www.mmnews.de/index.php/politik/17484-venedig-raus

        Ich möchte auch per Referendum abstimmen, ob ich in diesem
        EU-Saftladen bleiben möchte, oder nicht. (Ich will nicht!)
        http://www.swen.ch/tl_files/swen/images/aktuell/Feb14/Entscheidung.jpg

        0
        • @comment-0815
          Das wird interessant mit den 190 Mrd.Mit dem Nachtragshaushalt nämlich.
          Und nach den EU Wahlen gibt es die Eurobonds als Nachtisch und damit man das auch dem Volk schmackhaft machen kann,ist man sich bei der Krim und Putin schon mal auffallend einig.Einig EU,seht her,es geht doch. Auffälliger geht es wohl kaum noch.
          Und Gold /Silber ? Wird wohl das einzige sein,was (übrig) bleibt.Oder glaubt jemand tatsächlich,dass sich die Schuldenstaaten ändern,wenn sie auf deutsche Sparguthaben zugreifen können ?

          0
          • @anaconda .Die Spezialisten flüchten in sichere Bit-Coins,EU-Anleihen und Lebensversicherungen!Und Immos,denk nur mal über den günstigen Zins nach!Der Spezie kann zwar jetzt schon kaum tilgen aber es werden nach 10 Jahren wohl kaum Reperaturen und höhere Zinsen für den Nachkredit folgen!MÄH,MÄH!

            0
  3. Fed-Protokoll: das „Tapern“ geht weiter, also im April erneut 10 Mrd. US-Dollar weniger für die Anleihenkäufe.
    Aber auch die Preisdrückerei bei Gold geht weiter.
    Deshalb: wer noch günstig nachkaufen möchte: Janet Yeltsin macht’s möglich.
    http://www.silverdoctors.com/yellen-fed/

    0
  4. Frage mich nur wer statt der Fed die amerikanische Scheiße finanzieren soll.
    Seit Jahrzehnten werden Schulden gemacht und die Welt bezahlt. Zuletzt mit dem Riesenbetrug, Verkauf der verbrieften Ramschhypotheken.
    Irgendein Trottel brauchen die doch.

    0
    • @Frosch
      Sehen Sie sich auf Seite 1 der 5 Seiten die Entwicklung in 2013 an – die Fed „frißt“ ihre eigenen Staatsanleihen, weil sie keiner mehr kaufen will.
      https://s3.amazonaws.com/khudes/usdollar1.pdf
      Den Todesstoß für die US-Währung Dollar könnte China praktisch täglich ausführen; das wäre aber einer Kriegserklärung gleichzusetzen.

      0
    • @Frosch
      Nicht nur die USA,sämtlicher angeblicher Wirtshaftsaufschwung ist Schuldenfinanziert.
      Ein Beispiel: Mercedes, jeder 2.Mercedes ist „finanziert“.Bei Audi und BMW sind es 90 %.Da kann man ja gut Boni zahlen und BMW Aktien verkaufen.
      Die Privaten Schulden reichen gut und gerne an die öffentlichen heran.Man spart heute nicht mehr, es ist out, finanzieren ist geil. Prost-Mahlzeit.

      0
  5. Schon hart wie schnell das wieder runter geht , seit Freitag fast 5%..dabei waren wir schon an der Schwelle zum 1400,00…machen die Banken die der manipulation beschuldigt waren also munter weiter oder sind es andere player, oder ist die Welt gerettet, die Krise vorueber und es geht Weltweit wieder aufwaerts, also wer braucht noch Gold?;)…

    0
  6. Nach der Fed-Sitzung:
    Vermißt ihr mich?
    http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user5/imageroot/2014/03/bernanke-smiling.gi_.top_.jpg
    Hat Janet Euch irgendetwas Neues erzählt?

    0
    • @Watchdog
      Nichts Neues,man druckt jetzt eben heimlich weiter und posaunt es nicht hnaus.
      Es gibt auch keine alternative mehr.Man verspricht eine Zinserhöhung und ein Tapering.Ja, sicher,aber am Sankt Nimmerleinstag.Ist ja gut gemeint.Und das ist bekanntlich das Gegenteil vongut.Wozu sollen die Firmen denn sich auch anstrengen, wenn man das Geld auch so bekommt und nur die Zinsen vedienen muss.Sicher, man steigert den Gewinn dadurch, aber der Anreiz zur Steigerung der Produktivität wird nicht profitieren. .

      0
      • Die Firmen bekommen überhaupt kein Geld. Wieso plappert jeder das nach? Sollen die Leute doch selber eine Firma aufmachen und dann mal bei der Notenbank/Bank anrufen, und fragen ob es Geld gibt. Die zeigen ihnen den Vogel.

        0
        • @O2
          Na,die kleinen Firmen sicher nicht.Da sind ja auch die Pleiten auf Höchststände geklettert.Aber nehmen Sie mal die Großen.GM etwa,oder Boing oder die sogenannten nichtproduzierenden Gewerbe wie die Finanzindustrie.Das ist es ja,was ich mit der Produktivität meine.Kleine mittelständische Firmen kommen auf keinen grünen Zweig,
          und die Bankfirmen und Finanzinstitute stopfen sich ohne sich die Hände schmutzig zu machen,die Taschen voll.

          0
        • Also ich nehme an, dass das so gewollt ist, sie wollen ganz Deutschland zerschlagen, warum auch immer, es ist sehr traurig, wir haben so gute und intelligente Menschen, es ist echt schade, was wir da durchmachen müssen!!

          0
          • Keine Panik. Deutschland bzw. Nationen sind nur eine Erfindung der Eliten. In Wirklichkeit sind sie eine Lüge und imaginäre Linien auf einer Landkarte.

            0
          • Schuldenhasser

            Sie wollen alle Nationen zerschlagen, erst kamen die Reiche dran, jetzt die Nationalstaaten. Warnte der Freimaurer Breivik nicht vor seiner Tat vor dem Sturz aller Könige/Kaiser bis 2020? Wo er das wohl her hat? Der japanische Kaiser musste 1945 seine „göttliche“ Macht abgeben, er macht jetzt nur noch den Kasper.
            Es soll bald nur noch ein biblisches Welt-Königreich geben, mit Jerusalem als Welthauptstadt und einer Banker-Elite als Fürsten, alles klar? ;o)
            Dafür kämpfen weltweit 5 Mio. Freimaurer und die Auserwählten seit dreitausend Jahren. Der Sack ist fast zu … sozusagen. Coudenhove-Kalergi, Eggert usw. haben das genau beschrieben.

            0
  7. Ich liebe eure Debatten. Trotzdem – Alles wird gut. Denn wie heißt,s so schön. Problem erkannt – Problem gebannt. Auch wenn,s noch wenige aufgewachte (https://aufgewachter.wordpress.com/C gibt.
    http://www.wissensmanufaktur.net/
    http://slimlife.eu/
    http://www.provegan.info/

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter