Anzeige
|

Fed will keine einzelnen Banken mehr retten

Ab dem kommenden Jahr gibt es eine Neuerung bei der Regelung von Eingriffen durch das Federal Reserve Systems im Zuge einer Bankenkrise. Künftig soll es der Fed nicht mehr erlaubt sein, einzelne Institute herauszuboxen. Not-Liquidität soll nur noch im Zuge einer bereiter angelegten Bankenrettung möglich sein. Die Fed will damit Vorgaben des amerikanischen Gesetzgebers genüge tun. Allerdings wurden einige Großbanken in der Krise 2008 auch nur mithilfe anderer Großbanken vor dem Untergang bewahrt. So musste JP Morgan die Investmentbank Bear Stearns übernehmen. Bank of America kaufte Countrywide Financial. Faktisch dürfte sich also auch in zukünftigen Krisen nicht viel ändern. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54913

Eingetragen von am 2. Dez. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

32 Kommentare für “Fed will keine einzelnen Banken mehr retten”

  1. Schon sehr bedenktlich, dass man diese Regelung vor der „ersten Zinsanhebung“ bekannt gibt. Ich habe irgendwie ein komisches Gefühl. Sollte vielleicht meine restlichen Aktien auch in Bares tauschen!

    0
  2. Alle Notkredite für Banken und natürlich Versicherungen sollten verboten werden. Und dann bekommen die Bankster keine fetten Abfindungen dafür, dass die den Karren in den Dreck gefahren haben. Der kleine Bürger/Sparer aber, der bekommt den Verlust auf das Konto einer Bank, die wahre Rücklagen vorweisen kann und für einen Krisenfall gerüstet ist.

    0
  3. Ja haha .. wenn „der staat“ oder die fed nicht „hilft“ DANN nimmt „die krisenbank“ es sich von den Einlagen und kundenGeldern …is doch Logo.
    Pleite geht die bank dann trotzdem, vorher sind aber auch alle kundengelder wech.
    What else ?

    0
  4. Die führungsetage hat sich dann schon über alle Berge gemacht, während die normalen angestellten vor dem wütenden mob flüchten, der sein geld von der bank holen will und durch die finger guckt.

    Aber hey, die unteren Bankangestellten haben ja kleine survival Rucksäcke bekommen :-) wahnwitzig.
    Erinnert ihr euch noch daran?

    Dazu gehört schon ne Menge Humor … oder eher zynismus?

    0
  5. @Junger Schussel

    Alternativ kann man in Schweden ja sonnenstudios eröffnen .. ich hab mal gehört dort ist es etwas kühler und nicht allzulange sonnig im jahr :-D

    Braun sein wollen die Schweden trotzdem :-)
    Trifft sich gut. Oder?

    0
  6. Ich habe Grund zum Meckern! Und das – kurz vor Weihnachten.

    Nach einer aktuellen Meldung der Citigroup ist gestern im Junk-Bondmarkt „irgendetwas“ implodiert, was den Meryll-Lynch-Index der Bank of America durch die Decke gehen ließ: derartige Extremwerte waren zuletzt zu beobachten, als die Schweizer Nationalbank den Franken vom Euro abkoppelte.

    Damit steht das eiligst einberufene Fed-Meeting vom 23.11.15 wieder in der
    Diskussion: war das eine Notfall-Krisensitzung, weil der Bondmarkt „Notsignale“
    aussendet?
    Ebenso ungewöhnlich sind die zunehmenden Attacken der US-Notenbank auf die
    Edelmetall-Preise, obwohl das weltweite Krisen-Barometer täglich neue Spitzen
    erreicht.

    Gleichzeitig werden die Goldlager in London (LBMA) und New York (Comex)
    immer mehr geplündert: gestern sackte die verbleibende Anzahl Goldmünzen,
    die für den Goldfuture-Handel bereitstehen, auf ein historisches Tief von
    „nur noch“ 120.967 Unzen Gold.

    Wer auf seinem PC/Tablet EXCEL installiert hat, sieht außerdem, daß nur
    noch die kanadische Bullionbank „Scotia Mocatta“ etwas mehr als 69.000 Unzen Gold im Handelsregal (Kategorie -registered-) liegen hat; im Kundenlager
    (Kategorie -eligible-) wurden knapp 10.000 Unzen Gold „in Sicherheit gebracht“
    – erste Kunden verlieren anscheinend das Vertrauen in die Bullionbanken.

    Ich höre den HILFERUF der New Yorker Bullionbanken bis nach GERMANY:
    SCOTIA MOCATTA: „help“!

    JP.Morgan zählt noch knapp 7975 Unzen Gold – für den Liefermonat Dezember
    ist allein diese lächerliche Restzahl eine optische Bankrott-Erklärung
    der Comex, wenn man sich zu Gemüte führt, daß allein gestern zwischen 08:00
    und 09:00 Uhr New Yorker Zeit 21.000 Goldfuture-Kontrakte oder 2,1 MILLIONEN
    Goldunzen an der COMEX verkauft wurden.

    Beste Weihnachtsgrüße von Goldman & Sachs!

    Die 1050,-$/Goldpreis-Unze sind erreicht, und der G&S-Ex-Banker Mario wird
    heute Nachmittag mit seiner EZB-Entscheidung nochmals die Richtung für
    den Euro und Goldpreis in Bewegung setzen.

    0
  7. Wer rettet die COMEX vor dem „DEFAULT“?

    Bingo:

    Das Verhältnis Papiergold-Versprechen zu physischem Gold an der COMEX erreicht
    heute einen Höchststand von 325 : 1.

    Ist es Zufall, daß der „Executive Director for Precious Metals Products,
    Harriet Hunnable“, seit 2011 Direktor des Edelmetall-Handels an der CME/COMEX am
    11.Dezember 2015 seinen Hut nimmt und den CME-Job hinwirft?

    …und für weitere Informationen für seinen „unerwarteten Rücktritt“ der Presse
    nicht zur Verfügung stand.
    @Force majeure: uns erwartet im Dezember ein „Force majeuere“ an der Comex!

    0
  8. Wachhund

    Vom Ergebnis her hatte ich ähnliche Gedanken … also dass es nicht mehr lange gut gehn kann mit diesem ponzi spiel .

    Du zeigst ausgezeichnet, dass ab 2011 der „abwärts“““trend“““ begann, und dass dieser wohl mit dem besagten comex Schnösel in Verbindung zu bringen ist. Wenn derselbe Mister jetzt RELATIV überraschend seinen comex posten aufgibt, dürfte dann der „“Abwärtstrend““ beendet sein ?

    Vermutlich schon. Vor allem wenn die fed die zinsen anhebt.

    0
    • @Mars / @alter schussel
      REUTER’s hat ziemlich schnell ein „Update“ der Nachricht verbreitet,
      nachdem dieselbe Schlagzeile bei den „EU-Bankers“ hochpoppte:

      Reuters ergänzt:

      „She resigned, and she leaves on 11 December,“ the spokesman said,
      declining to give further details. Hunnable was not immediately
      available to comment.

      Hunnable joined the CME from Macquarie Bank, having previously worked
      at UBS, Merrill Lynch and NM Rothschild.“

      Harriet ist demnach eine „Dame“, verläßt das „sinkende Comex-Papiergold-Schiff“ innerhalb einer Woche (?!)

      0
      • So WIE die harriet geht, klingt es eher nach FLUCHT, anstatt nach „normalem weggehn“.
        Unangekündigt schnell spurlos…..die kacke is am dampfen..harriet will weg, bevor es die ersten anderen anfangen zu riechen…..oder wärst du erfreut wenn dir jemand in dein auto kackt? :-)

        0
  9. Die US-Mint stoppt am 11. Dezember die Lieferung/Produktion des Silver Eagles und nimmt Aufträge für die 2016 Silber-Münzen erst ab 11. Januar entgegen.
    http://www.silverdoctors.com/silver-eagle-sales-to-hit-recordu-s-mint-2015-production-to-halt-dec-11th/#more-61071

    Da passiert komischerweise ziemlich viel am 11. Dezember?

    Die Direktorin der Edelmetall-Abteilung für Gold-/Silber-Futures
    an der Comex wirft überraschend das Handtuch, und Reuters meldet,
    daß sie am 11.12.2015 in den Ruhestand ginge.

    Auf einem Video von Kitko sieht die Dame aber nicht so „alt“ aus,
    als ob sie schon das Rentenalter erreicht hätte?

    https://www.youtube.com/watch?v=yfZpR3tr3pg

    0
  10. Watsch-hund
    Der 11.12. Ist auch noch ausgerechnet ein Freitag … preis bashing ????? Oder rising ?
    Nächsten Freitag (oder erst ab Montag danach?)
    Ich bin gespannt !!

    0
    • @Mars
      Ein Goldanstieg am Freitag ist eine Katastrophe. Für jede Notenbank.Das kann sich schnell verselbständigen.Denn man kann auch am Wochenende ordern, aber kein Gold verkaufen.Ob man allerdings am Montag trotz Order welches bekommt. steht auf einem andreren Blatt.Und dann gute Nacht, Marie.

      0
  11. Waren die Arbeitsmarktdaten in USA heute schlecht? Wird ja nichts mit dem so günstig kaufen wie nie zuvor.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter