Anzeige
|

Finanzvermögen der US-Amerikaner erstmals seit 4 Jahren gefallen

Golden USA

Die US-Wirtschaft ist abhängig vom Konsum. Schlecht, wenn sich die Menschen ärmer fühlen und deshalb weniger ausgeben (Foto: ktsdesign – Fotolia.com)

US-amerikanische Privathaushalte haben im dritten Quartal 2015 1,2 Billionen US-Dollar an Finanzvermögen eingebüßt.

Im dritten Quartal fiel das in Aktien und Fonds angelegte Finanzvermögen US-amerikanischer Haushalte um 2,3 Billionen US-Dollar.

Der gestiegene Wert der US-Immobilien um 482 Milliarden US-Dollar konnte dies nicht auffangen. So summierten sich das Finanzvermögen der US-Amerikaner per Ende September auf 85,2 Billionen US-Dollar. Gegenüber dem Vorquartal entsprach dies einem Rückgang um 1,2 Billionen US-Dollar oder 1,4 Prozent

Die Zahlen stammen laut einem Bericht von Yahoo Finance von der U.S. Federal Reserve. Dass sich die Menschen in den USA nun möglicherweise etwas ärmer fühlen, dürfte der Fed nicht gefallen. Die US-Wirtschaftsleistung hängt schließlich zu mehr als zwei Dritteln am Konsum.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=55143

Eingetragen von am 11. Dez. 2015. gespeichert unter Konjunktur, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

62 Kommentare für “Finanzvermögen der US-Amerikaner erstmals seit 4 Jahren gefallen”

    • systemverweigerer

      @bauernbua, na sowas. Warum nur ein Teil. Warum nicht alles Gold nach Hause holen. Weil es vermutlich physisch nicht vorhanden ist ?. Vielleicht auch ein Grund für die Drückungen, damit London günstiger kaufen kann um die Länder die ihr Gold zurück haben wollen , befriedigen zu können. Schon komisch, warum die Heimholung erst 2020 abgeschlossen sein soll. Egal wir können es nicht ändern. Aber wir können handeln und nichtverkonsumiertes Einkommen (günstig?) ummünzen.

      0
      • @Systemverweigerer
        >>>>
        na sowas. Warum nur ein Teil. Warum nicht alles Gold nach Hause holen. Weil es vermutlich physisch nicht vorhanden ist ?.
        <<<<

        Schon mal daran gedacht, dass die Nationalbanken mit dem
        Gold "gearbeitet" haben? Dass sie es evtl. an Deutsche Bank und Konsorten verliehen haben, die es dann verkauft haben und es nun nicht
        mehr wiederbeschaffen können??
        Zugegeben nicht gerade die wahrscheinlichste Variante, aber immerhin
        durchaus im Bereich des Möglichen.

        Grüsse, NOtrader

        0
  1. Marc Faber.
    Es wird nicht gut enden.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/international/4884761/Marc-Faber_Ich-kann-mir-nicht-vorstellen-dass-das-gut-enden-wird?_vl_backlink=/home/index.do

    Kauft Immobilien (nicht in bester Lage)
    Etwas Gold.
    Wer spekulieren will – Goldminenaktien (sagt Faber).

    0
    • @Bauernbua
      Der Faber lässt die Katze nicht aus dem Sack.
      Etwas Gold ? 5% etwa, Immobilien und Anleihen.Er vergisst, dass Zinsen das Risiko reflektieren und Immobilien immobil sind und der staatlichen Willkür ausgeliefert.Aktien? Besonders Rohstoffaktien sind hochspekulativ.Wer denkt, weiter können die nicht fallen, kann sein Waterloo erleben.In der Börse ist immer erst bei Null Schluss.

      0
      • Das vergisst Faber sicher nicht, die Risiken;
        aber er weiss genauso wenig wie alle anderen, was in einem
        Jahr oder in 5 ist.
        Wenn Du Millionen hättest zum Verwalten, würdest Du auch
        Diversifizieren – Du würdest nicht nur Gold halten. Das wäre
        tatsächlich zu riskant.

        Grüsse NOtrader

        0
      • @Force

        Die ist mir zu groß und außerdem ist sie viel zu teuer für das Gewicht.
        Habe mir heute morgen 2 kg Silbermünzen bestellt.
        Das meiste waren Maples.
        Der Eagle ist nicht verfügbar.
        Die meisten anderen hat der Silberling de. noch.
        Guter Preis, obwohl sie immer fallende Preise vorhersagen.
        Ich gehe meinen Weg weiter.

        0
        • @Bauernbua

          Habe heute u.a.m die Silber-Pandas 2016 bekommen. Silberling hat z.Z. 2oz Libertads, 20.100 St. soll es demnach davon nur geben. Das ist weit weniger als viele Auflagen von Sammlermünzen aufweisen. Man ist nur noch am Aussuchen.

          0
          • @Force

            10 Stk. Pandas 2016 habe ich mir heute auch mitbestellt.
            Libertads gefallen mir sehr gut.
            Die 1 Unze Münze ist zu teuer , ich habe nur 1 Stk.

            0
            • @Bauernbua
              Die Libertad-Münzen gefallen mir auch sehr gut: sie haben den großen Vorteil, daß man sie auch im Dunkeln sehr gut ertasten und von anderen „flachen“ Münzen unterscheiden kann: wegen der herrlichen Rundungen.

              0
          • Force
            – alles wieder in plastikfolie, die Pandas.
            – oder endlich in tubes?

            0
            • @alter Sack.

              Das habe ich mich auch schon gefragt.
              Die letzten 2 Jahre waren sie gekapselt und luftdicht in Plastik verschweißt. (30 Stk.)

              0
              • bua,
                ich habe noch nie welche in tubes gesehen.
                – bei dem geiger gab es sie immer in folie.
                – NICHT SCHÖN!
                – die münzen als solche, einfach gut.
                ————————–
                – und force,
                die kleinen libertads können eigentlich nichts
                von ihrer schönen prägung zeigen.

                DA ZU KLEIN!!

                ABER!!????

                ZUKUNFTSSICHER…diese chinesen.

                0
              • bua;

                DIE WAREN NICHT GEKAPSELT!

                DIE WAREN NUR IN EINER GROSSEN FOLIE VERSCHWEISST.
                ———————-
                – bin im übrigen auch kein freund von kapseln mehr.

                – NUR WENN EINDEUTIG HOCHWERTIG!!!

                0
                • @alter Sack.

                  2014er und 2015er habe ich jeweils 60 Stk.
                  Zu 30 Stk. in Folie verschweißt und innerhalb noch gekapselt.
                  100 % richtig meine Angabe.
                  Damals habe ich noch bei Soos in Wien gekauft.

                  0
                • bua, force.

                  eingeschweisst und gekapselt.
                  – möglicherweise gibt es alles.
                  – halt schlecht stapelbar.

                  0
                • @alter schussel

                  Da hast Du Recht. Kaufe daher leere Tubes und verfrachte alle alten Silberstücke darin um Platz zu gewinnen. Kleiner als in Tubes geht es nicht wenn die Münzen wenigstens einen minimalen Schutz haben sollen.

                  0
                • @Bauernbua,five in nine,der Goldpanda!

                  0
            • @alter schussel

              Hallo, lese Deine Infos immer. Vielen Dank für die Anregungen.

              Die Pandas sind in Kapseln. Ich habe 3 bestellt und werde davon 2 verschenken. Mir reicht in der Regel eine Münze. Tubes kaufe ich selten und nur wenn die besonders günstig sind. Die Perth Kangaroo 2016 zB., die mit den Verkaufsrekorden. Von bestimmten Anlagemünzen eines besonderen Jahrgangs leistet man sich selten auch mal einen teuren Tube, z.B. Libertad, ein Oz 19€. Das ist doch günstig Bauernbua, hast Du selbst gesagt, alles unter 20€.

              Ich empfehle Dir alter Schussel die hier:

              http://www.duesselgold24.de/890-thickbox_default/1-oz-silver-silverback-gorilla-kongo-2015.jpg

              Hatte sie bei ps-coins, Tip vom Alten Schweden, bestellt, 19,85€, leider sind die da schon ausverkauft, wie ich gerade sehe.

              0
              • @Lieber force

                Günstig ist relativ.
                Die letzten 3 Jahre war Silber immer (relativ) günstig.
                Der Maple war heute bei 16, 05 Euro.

                https://www.silberling.de/Silber/Maple-Leaf-1-oz-Silber-2016.html?force_sid=aanhup9106a4bv31snkcg89247

                0
                • Force,
                  habe ich gehört „ZWEI ZU VERSCHENKEN“ ???
                  ———–
                  – habe sofort in den spiegel geschaut und hatte augenblicklich eine hervorragende idee???

                  force,

                  BITTE RATEN!

                  0
                • @Bauernbua

                  Das o.g Kangaroo 2016 gibt es für 15,45€. Wenn man das Geld hätte könnte man davon eine Multibox kaufen. Aber vielleicht wird es noch günstiger. Im Bestand findet sich ein einziger Maple. Der Multi-Maple 1,5 oz ist dagegen echte Klasse. Alles Geschmackssache. Darüber können wir streiten wenn wir lustig sind, oder es bleiben lassen. Jede Münze hat irgend einen besonderen Vorteil, so meine ich.

                  0
                • @force

                  Ein paar Stk. habe ich vom Kangaroo .
                  Die Silbermünzen aus Kanada sind die Allerreinsten.
                  Auch der Gold Maple ist von allen Münzen der mit der höchsten Reinheit.
                  (Spielt sich aber nur mehr im Promille Bereich ab).

                  0
                • @Bauernbua

                  Die Reinheit der kanadischen Münzen spricht für sich. Da ist man froh wenn die solche auch mit schönen Tieren darauf prägen und das machen jetzt vermehrt auch andere Länder. Sollte 4 x 9 nicht der neue Silber-Standard werden? Die neuen Cook Münzen und Münz- Barren z.B. Und nach resi, egal was darauf ist, entsprechen sie dem günstigsten Ankauf.

                  0
              • FORCE!!!!!
                MACHE DAS BITTE NIE WIEDER MIT MIR!!!

                FORCE:
                Ich empfehle Dir alter Schussel die hier:

                http://www.duesselgold24.de/890-thickbox_default/1-oz-silver-silverback-gorilla-kongo-2015.jpg

                MIR WAR FAST DAS HERZ STILLGESTANDEN—
                KEIN MEDICAL WAR DA UM MICH ZU REANIMIEREN!!!

                0
                • @alter schussel

                  Bist du allergisch auf alles was aus Afrika kommt, oder woran liegt es??

                  0
  2. Der Crash der Aktienindizes am Freitag dürfte auch das PPT überrascht haben. Viele Longspekulanten auf dem falschen Fuss erwischt. Jetzt herrscht Alarmstimmung in der Finanzpresse, denn zum Montag müssen gute Wirtschaftsdaten auf den Tisch um ein paar Dumme zum Kauf animieren (Anleger greifen beherzt zu….).
    Wetten, dass am Montag nur positives aus der Wirtschaft gemeldet wird? Simbawe im Aufschwung oder in China werden mehr Badelatschen produziert.
    Nützen wird es nichts, denn die Wirtschaft ist im Deflationsmodus gefangen, die Aktien überkauft und 100 und mehr Prozent überteuert.Der Knall steht vor der Tür, Silvester naht.

    0
    • @Toto
      Die Sylvester-Knallerei naht, jawoll.
      Das sind aber noch 19 Tage und daher weit vorausgeschaut.
      Ein wichtiger Termin, den die Wenigsten im Moment auf ihrem Radar-Schirm sehen, ist aus meiner Sicht – in Verbindung mit dem Fed-Zins-Entscheidungstermin am 16.12. – der „Option Expiring“-Termin für den S&P 500-Aktienindex am 18.12.2015.

      Dieser Optionen-Verfalls-Termin hat es dieses Jahr in sich: $1.1 Trillionen (wir lesen 1.1 Billionen US-Dollar) wetten auf einen steigenden (CALL-Option) oder fallenden (PUT-Option) Aktien-Index S&P 500.
      Bekannt ist bereits heute, daß von den $1.1 Billionen Wetten $670 Milliarden in „PUTS“ investiert sind, während der Rest von läppischen $215 Milliarden auf einen Indexwert bis 2050 wettet (aktueller Stand: um die 2012 Punkte).

      Dieser Termin am kommenden Freitag wirkt deshalb am Mittwoch (20 Uhr unserer Zeit) wie eine massive STOP LOSS ORDER im US-Markt.
      Die Fed muß sich also bis Mittwoch entscheiden, ob sie mit einer Zinserhöhung die Wallstreet 48 Stunden später ‚in’s bittere Tal der Tränen‘ und damit ein trauriges Weihnachtfest schickt.
      Es wird also nicht nur am kommenden Mittwoch, sondern auch am Freitag interessant werden.
      Das „Plunge Protection Team“ in New York hat schon mal Ausgehverbot…

      0
  3. Nur mal wieder so zur Erinnerung:
    Die Deutsche Nationalbank und die Schweizerische Nationalbank waren
    mal hoch-stabil, respektiert, und die D-Mark und der Schweizer Franken
    „so gut wie Gold“. Zu Recht verdienten die Nationalbanken Respekt, auch wenn
    sie ihre Ziele nicht immer erreichen konnten. (Die Oe-Nat.Bank lasse ich hier weg, da ich mit ihr zu wenig vertraut bin).

    In den 80er und 90er Jahren wurde dann (insbesondere von transatlantischer Seite) das Gold der Europäer, insbesondere auch das Britische, das Niederländische und das Schweizer Gold hart angegriffen.
    Die Europäischen Politiker der jeweiligen Länder sowie
    deren Nationalbanken haben diese Aktivitäten, die einer freien, souveränen
    Nation vollständig zuwider-laufen, auch noch unterstützt, sei es aus Dummheit, Opportunität, sei es wegen anderer Faktoren…
    Es war und ist die Rede vom überschüssigen Gold, das man nicht essen kann.
    Insbesondere wurden den Deutschen und Schweizern eingeredet, sie bewirtschafteten Nazi-Gold, obwohl erwiesen ist, dass es sich bei den
    Gold-Guthaben (die übrigens nie bestritten wurden von den USA), um die
    Ausgleichs-Aeufnungen für die Exportüberschüsse handelte und handelt.

    Langsam aber sicher werden nunmehr dem Dümmsten die
    exorbitanten Systemrisiken einer Geldwirtschaft im Interesse einer schmalen
    Elite klar. Klar wird auch, dass die Armen seit der Abschaffung des Goldstandards noch ärmer und die Reichen noch reicher geworden sind, nicht
    zuletzt, weil sich die Armen ohne Diversifikationsmöglichkeiten noch nicht einmal mehr auf Bargeld oder Geld auf einem
    Sparheft verlassen können.

    Unsere dummen und dreisten Politker in Deutschland, Oesterreich und leider auch insbesondere der Schweiz, haben dem Gold abgeschworen, was weder im Interesse des Landes (der Länder) noch im Interesse der Bürger/innen liegt, die
    letztendlich für das Finanz-Fiasko bürgen müssen.

    So meinte denn die Bundesrätin Widmer-Schlumpf in der „Arena“ anfangs 2015
    argumentativ, Gold sei nicht mehr modern. Leider hat sich mir dummem, muffligen Durchschnittsbürger der Gehalt dieser Worte auch nach 10 monatiger Bedenkzeit nicht annähernd erschlossen. Was Frau Bundesrätin nicht gesagt hat, ist, dass das Gesetz der Schwerkraft nicht mehr modern sei, obwohl wahrscheinlich auch dies zutrifft, es sei denn, sie würde aus dem 20sten Stockwerk ins Freie springen, um die Modernität der Schwerkraft nochmals zu prüfen. In derselben Sendung äusserte der weibliche Android-Klon Karin Keller-Sutter, sie hätte (ihre) 2-3 Goldvreneli schon früh verkauft. (Gott-Sei-Dank bin ich nicht der Vater dieser Frau, sonst hätte ich ihr ein paar an die Löffel gehauen, was wahrscheinlich das erste Mal in meinem Leben gewesen wäre, wo ich einen gewissen Hang zum „wer nicht hören will, muss fühlen-Prinzip“ gehabt hätte).

    Ich erinnere daran, dass die SVP als einzige Partei in der Schweiz gegen
    die Verfassungsänderung war, die auch die Goldverkäufe von rund der Hälfte des Schweizer Goldes gegen eine spärliche Menge an Fiat-Geld ermöglichten, die einen langfristig irreparablen Schaden für die Schweiz verursacht haben.

    Ich habe mir heute morgen, den „Spass“ gegönnt, zu berechnen, wie lange
    man die Gehälter der Bundesbeamten mit dem noch vorrätigem Gold der
    SNB bezahlen könnte, und bin auf die Zahl 5,6 Monate gestossen ;-)
    Immerhin sei auch noch erwähnt, dass bis zu 20% der Schweizerischen
    Bundes/Staats-/und Gemeinde-Schulden mit Gold gedeckt sind (Stand 2013).

    Die Krisen stauen sich mehr und mehr auf. Geld ist kein Massstab mehr
    für eine Wertdefinition. Die wirtschaftlichen Aussichten verschlechtern sich zusehends. Generationen (mind. 2) kennen z.T. nur noch Dauer-Arbeitslosigkeit.
    Die Volkswanderungen steigen frappant. Mehr und mehr merken wir die
    Substanzlosigkeit einer Mehrheit von Euro-Ländern und Ländern der Europäischen Union. Am Horizont winken als Empfangskomitee Kriege,
    die die Schuld am Komplett-Versagen Europas und der USA auf andere und anderes verlegen möchten, z.B. auf die ominösen Terroristen, mit denen
    wir tagtäglich zu tun haben ;-) sowie auf die organisierte Kriminalität mit
    ihren Geldern, die weiss zu waschen sind, und so gut wie an allem
    Schuld sind, was mit den Kreditfaszilitäten von Ländern und Banken zu tun hat :-))

    Ich bin daher wirklich sehr gespannt, wie lange unsere stupiden
    Volksmassen und pappnasigen Politiker und Schnarchbären von Bankern
    noch von überschüssigem Gold, das man nicht essen
    kann, sprechen!? Wie sagte Einstein doch so wirklichkeitsnah: Dummheit
    kennt keine Grenzen.

    Ich wünsche allen ein frohes, gesegnetes Wochenende.

    Grüsse NOtrader

    0
    • @NOtrader

      Seit der Goldstandard abgeschafft wurde war der Finanzwelt Tor und Tür zu kriminellen Geschäften weit geöffnet. Je älter man wird um so mehr empfindet man nur noch „Versprechungen“. Diese werden teuer verkauft. Wie Versicherungen. Sobald der reale Fall eintritt, sieht man, das alles nur Ver-Sprechungen sind.

      0
      • Hi Force,
        Für mich ist mittlerweile vieles skandalös.

        Denken wir nur an die Angriffe des £ durch Sorros, und ähnliches.
        Denken wir an eine Zeit zurück auf diesem Globus (ist noch nicht so lange her), wo es 1 oder 2 Milliardäre gab. Heute gibts Tausend und mehr.
        Aber auch mehr ganz arme Menschen.

        Aber wenn sich die Völker nicht wehren, bevor es zu spät ist, dann
        ist halt Hopfen und Malz verloren.

        Grüsse, NOtrader

        0
        • @NOtrader
          Das Letzte, was man den Bayern wegnehmen dürfte, wäre ein gar köstliches Produkt aus Hopfen und Malz – Allah erhalt’s (früher: Gott erhalt’s, da durfte man aber noch ‚Negerkuß‘ sagen).
          Die Risse im Gebälk der Währungs-Union werden immer größer; die verrottete, alte, dahinsiechende US-Wirtschaft mit ihren destruktiven „Think Tanks“ (auf Deutsch: korrupte, kriminelle Neo-Cons im US-Kongreß) sind kurz davor, einen Schuldigen für das kommende Finanz-Desaster zu präsentieren:
          die „blöden“ Europäer.

          Sogar die „Flinten-Uschi“ hat (nach dem Warnschuß über ihre geklaute Doktorarbeit…) eifrigst überlesen, daß die NATO ein „Verteidigungsbündnis“ ist und Frankreich, England und Deutschland ohne UN-Mandat einen Angriffskrieg in Syrien führen, um die Befehle ihres eigentlichen Arbeitgebers – USA – in devotester Ganghaltung auszuführen.
          (tiefer,- noch tiefer, ein bißchen geht es noch!).

          0
    • @NOtrader
      Danke für den Bericht aus der Schweiz.
      Leider wurde die Schweiz gänzlich amerikanisiert,heißt von den USA gesteuert.

      0
      • @Toto,

        Ja, es sieht ziemlich danach aus; aber auch Frau Merkels Verhalten
        setzt den USA nichts entgegen – oder ?
        Ich glaube noch nicht mal, dass eine Abwahl hier viel ändern sollte.

        NOtrader

        0
        • @Notrader
          Deutschland hat nur die Wahl zwischen einer Anbindung an die USA oder an Russland.Und letzteres wird die USA mit allen Mitteln verhindern.Denn man stelle sich vor,eine Achse Berlin-Moskau-Peking.
          Das Horrorszenario für jeden Ami mit so einem komischen einem Käppi auf dem Kopf.

          0
      • War es nicht so, dass kürzlich die Schweizer Bürger in einer Volksabstimmung gegen eine Golddeckung stimmten? Oder wurden die alle GEZWUNGEN?

        0
        • Jo @Safir , des hat mi auch gewundert . Früher waren die Eidgenossen bei den meisten Abstimmungen ja auch weitsichtig – glaub i zumindest :-) Jetzt fallen sie wahrscheinlich auch immer mehr auf die Mainshit – Lügenpropaganda rein . Die Golddeckung wurde ja stark negativ beworben – soviel i gehört hab .

          0
          • @Safir @Resi,

            Tja, die Diversifikation in Gold der SNB (es handelt sich nicht um eine Golddeckung, sondern konkret um eine Diversifikation von 20% gegenüber dem EURO), wurde bachab geschickt, obwohl sie
            absolut plausibel und vernünftig war.

            Warum? Es gibt hier einige Antworten, die alle zutreffend sind und sich kumuliert haben.

            Wichtig ist zu sagen, dass natürlich die meisten Stimmbürger hierzulande überhaupt keine Vorstellung mehr von einer
            monetären Krise haben – sie denken tatsächlich, das geht alles
            so weiter wie immer.

            Bei genauer Beobachtung der Abstimmung hat man festgestellt, dass nebst dieser Abstimmung „wichtigere“ Abstimmungen zeitgleich
            liefen, was es in aller Regel immer schwer macht, ein Thema zu
            lancieren. Das Thema Gold ist an und für sich kompliziert und kompliziert, so komplex, dass man bei einem 80/20 Stimmergebnis davon ausgehen muss, dass
            a) keine richtige Diskussion mit Experten stattfand
            b) viele Menschen die Argumente und Scheinargumente schlicht nicht verstanden haben.

            Dies war schon bei der Aenderung der Verfassung so: So fiel anschliessend das Wort „Gold“ komplett aus der Verfassung.
            Interessant für mich ist, dass man in der Phase gegen Ende
            90er aufgrund der Verschuldungsentwicklung bereits hätte
            erkennen können, dass die Sache falsch zu laufen beginnt.

            Eine aufgelöste Goldreserve ist ja nicht einfach nur ein
            Nationalbank-technisches Problem, sondern „färbt“ letztendlich
            auf den gesamten Finanzsektor ab.
            Dies dürften früher oder später sowohl Deutsche als auch Schweizerische Banken zu spüren bekommen. Oesterreich
            soll ja jetzt seine Reserven zurückerhalten, und ich drücke
            den Oesterreichern die Daumen, dass es noch soweit kommt bis
            2020, obwohl ich persönlich nicht glaube, dass dies ausreichend
            sein wird, die Banken zu retten. Die aktuelle Situation in Oesterreich
            scheint mir schwierig zu sein. Nachwehen werden da erhalten
            bleiben.

            Zur Erinnerung: Die Anbindung des Goldes wurde vom IWF
            verboten, die von den USA in jeder Hinsicht dominiert wird.
            Die Europäer haben ihre Versicherung aufgegeben.

            Die Europäer wollten mit dem Euro ein ähnliches Tribut-System
            entwickeln wie die USA. Dies ist bisher gründlich misslungen, und
            aufgrund der Schuldenentwicklung kann sich Europa die
            Grossmacht-Gelüste à la Schulz wahrscheinlich für immer abschminken, da die eigenen, inländischen Probleme nicht in Ordnung gebracht werden, die nötigen Konkurse mit Geld zugekleistert werden,
            die Staaten sich vor allem auf Deutschland als Sponsor geeinigt
            haben, und das Geld statt in Infrastruktur und nachhaltige Unternehmungen mehr und mehr im Staatsschulden und Bankschulden-Bereich versickert, während jede Ausrede, die Budgets nicht einhalten zu wollen, dankbar aufgegriffen wird.

            Zurück zur Schweiz: Hier hat sich eine komplette Fehlbesetzung
            der selbsternannten Elite insbesondere in Politik, aber auch
            in der Wirtschaft herausgebildet. Fehlbesetzung sind selbst
            in der SNB und beim Militär zu erkennen.
            Man hat es versäumt, eine Wertediskussion zu führen und
            die Konsequenzen dieser Werte umzusetzen. Vor
            150 Jahren gehörte die Schweiz zu den Armenhäusern von
            Europa. Es sieht so aus, als ob die Bevölkerung es zulassen
            will, von der „Elite“ gar nicht zu sprechen, als ob man wieder
            da hin zurückkehren möchte.

            Grüsse, NOtrader

            0
  4. force und bua, und allen anderen

    BIS MORGEN!

    – UND DANKE,
    DAS ES UNS WIEDER GELUNGEN IST
    UNTERHALTSAM DIE ZEIT TOT ZUSCHLAGEN-

    – muss morgen wieder geld verdienen-, das wenige!

    0
  5. @alter Sack

    Gute Nacht.
    Ich bin auch seit 2 Uhr auf.

    0
  6. Alle@
    Vereinigte Staaten von Europa
    Merkel will Flüchtlings – Krise zur Abschaffung der Staatsgrenzen nutzen

    Der “ NWO“ ein großes Stück näher
    und das im Schnellverfahren , ohne das die EU – Bürger mitbekommen was hier geschieht.

    0
    • @Willy
      Der Rechtsruck und die Abspaltungstendenzen wird dem einiges entgegensetzen.Ich bin sicher,in 5 Jahren haben wir wieder die alten Grenzen und Währungen.

      0
      • Beten wir alle zu unserem Herrgott, dass das wahr wird, toto.

        0
      • @toto

        Da wäre ich mir gar nicht sicher.
        Mit Restriktionen, Public-Relation, Angstmacherei,
        mit Repression etc. lässt sich der Gang der Dinge
        noch lange hinausschieben.

        Nach meiner Auffassung wäre es materiell und
        politisch richtig, wenn die BRD die Währungsunion
        umgehend verlassen würde. Es wäre der schnellste
        weg, neue Fakten zu schaffen, die in die richtige
        Richtung zielen.

        Anbei sei noch vermerkt, dass die Sache mit dem Exportweltmeister,
        Autobau undsoweiter, eine Sau ist, die dereinst auch das letzte
        mal durchs Dorf gejagt wurde.

        Ein Wort zu China: China wird nach meiner Auffassung den Zeitpunkt
        im Auge behalten, wo die USA nicht mehr fähig sind, mit einem
        Erstschlag zu gewinnen; ab diesem Zeitpunkt den im grossen
        ganzen auf 2020 festlege, wird China die nötigen Karten auf den
        Tisch legen, um die Pots einzustreichen.

        Grüsse, NOtrader

        0
  7. toto@
    Dein Wort in Gottes Ohr

    0
  8. Diese Zuwanderung von Facharbeiter nach Europa ist eine große Bereicherung für alle.
    Warum Orban sie nicht will, ist mir ein Rätsel.
    Da denkt Mutti schon viel weiter voraus.
    Mann – ist die klug.

    http://www.ardmediathek.de/tv/FAKT/Die-Soko-Fl%C3%BCchtlingskriminalit%C3%A4t-in-Brau/Das-Erste/Video?documentId=32121318&bcastId=310854

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter