Anzeige
|

Fronten im griechischen Schuldenstreit verhärtet

Am heutigen Nachmittag treffen sich die Finanzminister der Eurozone, um über die Lage im griechischen Schuldenstreit zu debattieren. Es geht auch um eine Antwort auf den aus Athen eingetroffenen Kompromissvorschlag. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat den jüngsten Brief aus Athen harsch zurückgewiesen. Andere Euro-Finanzminister zeigten sich kompromissbereiter. Aus Griechenland kam am morgen die Nachricht, dass man den eigenen Vorschlag nicht nachbessern werde. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48737

Eingetragen von am 20. Feb. 2015. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

43 Kommentare für “Fronten im griechischen Schuldenstreit verhärtet”

  1. …ich bin sehr gespannt, weil ich nicht glaube, dass
    bei einem Grexit im Resten von Europa tatsächlich
    „so gut wie nichts“ passieren würde; kann mir nicht vorstellen,
    dass ein Grexit nicht auch andernorts Konsequenzen mit
    sich bringen würde.
    Ich denke an die aktuellen „Besitzer“ von Staatsanleihen,
    nicht mehr vorhandene Cash-Flows für Versicherungen und
    Fonds, Target-Salden(?) und ähnliches.

    Grüsse NOtrader

    0
  2. generation maybe

    Wenn „so gut wie nix passieren“ würde dann wäre das alles längst erledigt. Wenn Griechenland in die Staatspleite geht dann bedeutet das für den Euro und für die Finanzmärkte ein einsetzendes Gemetzel! Alles andere sind nur Beschwichtigungsversuche und „Sand in die Augen“ der Völker…

    0
    • Insonderheit bedeutet dies, dank der genialen „Auslösungspolitik“ des berollstuhlten und qua Einzelfallgesetz legal steuerhinterziehenden (d.h. als steuerbefreiter, sog. „ESM-Gouverneur“) Schwarzgeldkoffergollums, daß die erweiterte, westdeutsche Separatstaatssimulation im Falle des „Grexits“ unverzüglich 70Mrd.€ abzuschreiben hätte – dies ist nämlich (mutmaßlich, bereinigt um alle „Verschönerungsfaktoren“) der Anteil nicht einbringbarer ex-Bankforderungen an GR, die Bürlyn von den Zockerbanken mittels der „Rettungsmechanismen“ freundlichderweise „übernommen“ hat.

      So finden sich in der Bilanz der (nicht-)“Deutschen Bank“ nur noch notleidende, griechische Verbindlichkeiten in Höhe von ca. 300 Mio.€ – von einstmals ca.30Mrd.€.

      „Peanuts“.

      Weshalb wohl wurde das korrupte Gollum mit dem Posten als „ESM-Gouverneur“ belohnt, „Freund“ Asmussem im Schlepptau ?

      0
  3. Es stehen ’schlappe‘ 330 Mrd. € auf dem Spiel – das ist einfach zu viel für
    eine Geberkonferenz, sonst hätte man die Saudis schon mal eingeladen,
    besoffen gemacht (trotz Ramadan) und dann unterschreiben lassen.

    http://www.welt.de/finanzen/article137643664/Das-330-Milliarden-Endspiel-um-Griechenland-beginnt.html

    Neben den 92 Mrd. €, die Griechenland uns allen schuldet (spürt Ihr nicht
    den gewaltigen Druck auf den Schultern?) kommen noch die Target 2-Salden
    auf die BuBa zu.

    In der Zwischenzeit heben die wackeren Griechen pro Tag mehr als 1 Mrd. € von ihren Konten ab, was zwangsläufig zu Kapital-Verkehrskontrollen führen wird – wie in Zypern.
    Übrigens ist heute – vor der EU-Sitzung – die Dänische Krone eingebrochen, weil ein Regierungsvertreter von Kapital-Verkehrskontrollen gesprochen hat.

    0
  4. Es wird keinen Grexit geben denn der faule Kompromiss zum Weiterwursteln und Probleme vertuschen ist doch so sicher wie das Amen in der Kirche.

    0
    • @Bernd Walter
      Also ich denke Gexit ist keine Frage des ob nur des wann … ist alles im ‚Plan Z‘ bereits 2012 durchgeplant gewesen, der dabei für die Drachme übrigens gute Zukunft sieht …
      Warum Grexit ? Die Eurozone ist im Mittel +70% des BIP verschuldet, alle ausser D und DK haben neg. Haushalt, dazu Ausblick (Baltic Dry) nicht nur fallend snd kollabiert … in der also zwingend kommenden Flaute hat keiner Lust GR durchzufüttern …
      Dagegen sind die Banken stabil weil schon längst raus aus GR, anne Börse KGV zurückgefahren auf zB 13(Dow) u 16(Dax) und Sicherungsbarrieren verzögern Seuererhöhungen … halbes Jahr Stundung damit keine Panik, dann raus und tschüssss !!!
      P.S. Goldexplosion kannste LEIDER (ich hasse das selbst hier zu schreiben) … vergessen ! 2014 : Das Goldkartell hat schon alles Plus an stark steigenden Zentralbank- und Münz/Barrenkäufen weggedrückt, Nachfrage gesamt war ja sogar leicht rückläufig …
      Der extremen Lücke von Goldangebot u Nachfrage (rd. 2000 t) stehen 55000 t veranschlagte Mienenreserven gegenüber, also leider nix Knappheit physisches Gold … Goldkartell leider (vorerst) voll in Kontrolle ausser goldbasierte Währung *Fuck the US* *Je sius Kukug*

      0
      • Ich brauche keine Goldexplosion wozu denn,das Gold was ich habe ist quasi die Ersatz- AK47 gegen grössenwahnsinnige Politiker und die Welt ist für mich insofern i.O.Ansonsten tippe ich auch eher auf den EUXITUS.

        0
    • EIN NACHDENKENDER

      Darf Ihnen einen guten Abend wuenschen

      „Bernd Walter“

      absolut koorrekt, es wird nur ein „kollektiver Untergang“ des
      „EUROexit“ geben, denn nicht die Griechen schulden „nirgendjemand etwas“
      nein die Glaeubiger,der Griechen, sind zum „UNTERGANG“ dieser 1000 jaehrige „erfolgreichen“ EURO Zone, verurteilt!

      Nun Verzeihung, es gibt gerade mal , wie schon mehrfach erwaehnt“
      abermals eine „Einigung, ich hatte schon, auf die Bermerkung von
      diesem Herrn Dijsselbloem hingewiesen, wo in dem Focus „Livekommentar“
      um 19.51. dessen entscheidener Satz, „neutralisiert“ wurde!

      Die wahren Vereingahrungen, werden wohl nur die Banken und die involvierten Politiker kennen!
      Es eruebrigt sich jeder weitere Kommentar!

      Wuensche trotzdem eine gute Nacht

      Ein Nachdenkender

      0
  5. Verwirrung um Griechenland: das heutige Treffen wurde erneut vertagt, damit die EU-Kommissare vor der anstehenden Mammut-Sitzung noch einmal ihre Senioren-Pampers wechseln können.
    Zwischenzeitlich tauchte eine Meldung auf, daß der griechische Antrag das „falsche“ Dokument gewesen sei, das man nach Brüssel geschickt hatte.

    Ich glaube eher, daß man mit der Verschiebung der Sitzung solange warten will, bis ein Ergebnis – egal ob Daumen „hoch“ oder „runter“ für GR – keine Auswirkung auf die internationalen Börsenplätze vor dem Wochenende mehr haben können.

    http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/griechenland-krise-ezb-bereitet-sich-auf-griechischen-euro-austritt-vor_id_4491431.html

    „Hic Rhodos, hic Salta!“ Mal sehen, ob es für Tsipras noch für einen Sirtaki reicht.

    0
  6. Manchmal ist es interessant, als Watchdog die Presse im arabischen Raum (hier: Dubai) auf die Ereignisse in Brüssel am heutigen Tag zu durchforsten.
    http://www.arabianmoney.net/us-dollar/2015/02/19/germany-pulls-the-plug-on-greece-debt-in-lehman-style-move/

    Ich spiele mal 0123Translator:

    „Deutschland zieht den Stecker für Griechenland und dominiert die Eurozone“.

    „Eine kurze Bewertung des GR-Antrages durch den dt. Finanzminister läßt die Börsen einknicken und treibt Gold in die Höhe“ (gegen Mittag bis $1215).

    „Die Medien berichten, daß Kanzlerin Merkel bei den Verhandlungen mit Griechenland selten anwesend war, und evtl. nur in letzter Minute heute ihre bisherige Meinung ändern könnte.“

    „Der bekannte US-Ökonom Barry Eichengreen warnt gar, daß ein GRExit für die Finanzmärkte schlimmere Folgen haben könnte, als bei der Lehmann-Pleite 2008.“

    Am Ende des Artikels fällt noch die (bekannte) Feststellung, daß die Börsen nichts mehr hassen, als die Ungewißheit über historische Entscheidungen.

    Die Weisheit der Araber gipfelt in der Feststellung, daß „Gold und Silber traditionell als Sicherer Hafen in Zeiten extremer Unsicherheiten gelten“.

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Hallo und einen guten Abend Watchdog,

      ich finde leider das entsprechende Posting ihrerseits nicht mehr!
      Deshalb erlaube ich mir, diese Posting hier „Altermativ einzustellen“.

      Zuerst erlaube ich mir die Frage , ich glaube
      Sie haben gepostet, dass Anaconda, mehrere Stunden auf seine FREIGABEN fuer seine Postings, warten musste, sollte dies, der Fall sein, ist meine These, von “ Tauchurlaub“ inhaltlich, leider nur noch partiell haltbar oder gar obsolet!,
      Sollte „Anaconda“ innerhalb der naechsten Woche, nicht abermals aktiv werden, duerfte „Ihre These“ wohl ein Faktum sein!
      Anaconda war und ist der erste Traeger dieses Forums, auch wenn ich „ab und zu“ sachliche Differenzen hatte, aber dies gehoert zu der KULTUR, eines FORUMS!
      Geschaetzter Watchdog, sollte Ihre jetzige Mutmassung ZUTREFFEN, hat der“Zensor“ wohl nicht im nur „Ansatz“ begriffen, was diese ZENSUR, fuer dieses Forum bedeutet……….

      Sicher, es gibt die „Phrase“, jeder ist ersetzbar, deshalb waren die US Boys, auch frueher auf dem „Mond“ , da der fuehrende Russe, uenrigens speziell aus einem russischen KZ geholt, dieser ist im Januar 1966 verstorben,i er war das Pendant, zu dem westlichen von Barun war, den Namen kenne Sie sicher, deshalb erwaehne, ich diesen expliziet nicht“!

      Durch den ex deutschen, namens Wernher von Braun, mit seinem „NS Wissenschafts Stab“ , dies ist nicht negativ gemeint, nur deshalb hatten die
      USA trotz anfaenglichen Boykott, durch verschiedene US Gremien letztendlich erfolgreich,, das Duell gegen die UDDSR, zum Mond gewonnen!

      Ich weiss, ich weiss, ich weiche vo realten Thaema ab,, aber
      es gibt nur „VAETER“ die diesen Namen VERDIENTt haben, darauf wollte ich HINAUS!
      Und Dieser lautet in diesem FORUM, schlicht ANACONDA.

      Dar Ihnen und allseits eine gute Nacht wuenschen

      Ein Nachdenkender

      UND DIESER NAME IST HIER IN DIESEM FORUM, schlicht, das Pseudo

      ANACONDA

      PS In dem ·Medien wird immer noch gegruebelt, ab es ein „Kompromiss
      zwichsen Greichenland und der EU gibt, bzw. VICE VERSA!
      Sehen sie sich schlicht die aktuellen Devisenkurse an, im Vergleich
      zu heute FRUEH, nun da“wissen wohl“ ein paar „Weisen“ evt von GS und Konsoretn“, etwas mehr“.

      Darf Ihnen speziell und der Runde einen guten Abend und Nacht wuenschen.

      Ein Nachdenkender

      Darf Ihnen einen abermals guten Abend und respektive Nacht wuenschen.

      Ein Nachdenkender

      0
      • @Nachdenkender
        Es gibt viele dreckige Wahrheiten, mit denen man aneckt, und die unsere Protektoratsverwaltung nicht hören mag. Vor Jahren sah ich ein Fernseh-Interview mit dem Chef des israelischen Greif-Kommandos, das sich den Eichmann in Südamerika geschnappt hatte. Dieser Mossad-Offizier sprach gut Deutsch und erklärte, daß man am Mengele dran war und ihn schon so gut wie im Sack hatte, da wurden sie vom Amerikaner zurückgepfiffen. Will es heute einer noch wissen, daß die Posten in Westdeutschland nach dem Krieg mit lauter Nazis besetzt wurden, und das nicht nur mit Billigung der westlichen Siegermächte, sondern durch ihr aktives Zutun? Heute ist Amiland dabei, den japanischen Militarismus zu exhumieren und gegen China zu hetzen, siehe Senkaku-Inselstreit. Und wenn sie es geschafft haben, Deutschland in einen heißen Konflikt mit Rußland hineinzuzerren, na da sollt Ihr aber mal sehen, wie schnell die Wehrmacht „rehabilitiert“ wird von US- und deutschen Qualitätsmedien.
        Bin übrigens der Meinung, daß man dem Eichmann zu Recht den Prozeß machte, und daß er hingerichtet wurde. Hätte der Mengele auch verdient gehabt. Und dazu viele andere.
        Als naiver Bengel von 17 Jahren wollte ich in der DDR Jura studieren. In meiner Stasi-Akte steht zu lesen: „Der … will Richter werden. Er sagt, man muß beide Seiten anhören, bevor man sich ein Urteil bildet.“ Habe heute einen anderen Beruf, bin Übersetzer.
        Und Plato – oh Gott, ein Grieche – sprach: „Laßt uns alle Meinungen hören, auf daß wir die beste herausfinden.“
        Man kann durchaus was lernen von den Griechen. Von den alten allerdings, und nicht von den neuen. Und von alten Schweden.

        0
        • EIN NACHDENKENDER

          Nun zuerst darf ich 0177 Translator, einen guten Abend bzw. Nacht wuenschen,

          ich hatte mich gestern, aus dem Forum bis Montag verabschiedet,
          da ich anderen Dingen bzw. Analysen nachgehen muss, aber besten Dank, fuer Ihre griechische Philosopie, dann kann man ja auch scherzhaft, das Orakel. von Delphi, dahingend „einweihen“!

          Kleiner Scherz zur Abend bzw. Nacht -Stunde
          Nun was die Realitaet dieses „Abkommens“ anbetrifft“, da gibt es in
          Deutsch, hier einen Kommentar:

          http://www.wiwo.de/politik/europa/hilfsprogramm-fuer-griechenland-laeuft-laenger-ein-fauler-kompromiss-im-schuldenstreit/11403974.htm

          Die CDU und CSU Fraktion sowie FDP, hat der DEUTSCHE, diese ENTEIGNUNG, via EURO zu Verdanken, aber BITTE, auch DIE SPD und die GRUENEN, waren, in diesem BOOT, frei nach dem MOTTO, der „EURO, ist besser“ als die DM!!!
          Ein Ex Finanzminister , mit dem Namen „Waigel“ hat sich vor mehreren Wochen „erdreistet“, den Euro, als eine „tausendjaehrige Geschichte“ hervorzuheben!
          Da gab es keinen „Ansturm der „Gutmenschen· bzw. Presse!

          Geschichtskenntnisse, des ex Ministers wohl, „Null“,. Nun Herr Waigel, hoffe Ihre „Pensionen“ steigen, dann doch noch „deftig“! Unglaublich!!

          Nin zu dem Kanzler der „Einheit“ “ der diese Verantwortung, ,“ angeblich politisch getragen hat“,wo sind dessen , Junioren, dann ausgewichen, die „freie Presse“ erwaehnt, dahingened, keine Silbe mehr!
          Nun ein kleiner Hinweis “ wie waere es mit dem Steuer Paradis, auch genannt, „die Channel Islands“!

          Genau, und an deren „Status“ wird “ bis heute nicht „geruettelt“!

          Stattdessen muessen „Bauernopfer“ alias “ Hoeness“ herhalten, wer zieht eigentlich die Polit „Finanzverbrecher, wie einenen „Herr Wohwereit“ zur Verantwortung, dieser bekennt sich „politisch
          verantwortlich“ lebt aber in SAUS und Braus“!
          Verzeihung, ich empfinde, das ganze angebliche demokratische System, in derZwischenzeit, leider als Dekadent.

          Darf unabhaengig davon Ihnen und dem Forum einen guten Abend bzw. Nacht wuenschen.

          Ein Nachdenkender,

          ps, bitte um Pardon, wenn ich, den anderen Teilnehmern, heute nicht antworten kann., ich bin wirklich verhindert!

          Danke. fuer Ihr Verstaendnis

          0
  7. Ich denke auch, dass es keinen GRExit geben wird.
    Weil: „Was nicht sein kann, einfach nicht sein darf…“
    Gespannt sein darf man auf die „Maßnahmen“, die Brüssel und Deutschland dem „toten“ Land GRE aufdiktieren, damit nicht auch andere Staaten (ESP,POR,ITA,FRA) auf gleiche Ideen, wie GRE kommen.
    Die Bankster werden sich nicht auf einen Schuldenschnitt einlassen, sondern ggfs. einen „500 JAHRE-Tilgungs-Vertrag“ erstellen mit 0,00000000000000001‰ Zinsen, Erste „Rate“ zahlbar ab Januar 2150, damit unsere Urenkel auch noch was davon haben und die „armen Banken“ wenigstens einige „Sicherheiten“ !
    In Zwischenzeit wird monatlich 1 Mrd. aus ELA, ESM und der EZB nach GRE überwiesen, damit da die Bankautomaten dort auch gut gefüllt sind.
    Hier in Deutschland und „Rest Europa“ werden die Kinder dann zuhause, per „Weblearning“ über das neuste Smartphone unterrichtet (weil die Schulen ja längst alle zerfallen sind) werden immer dicker und fetter wegen der mangelnden Bewegung, Brücken und „Kulturgüter“, wie der Dresdner Zwinger oder das Schloss Neuschwanstein zerfallen, weil für nötige Reparaturen kein Geld mehr da ist. Rentner bekommen keine Rente mehr ausgezahlt, sonder nur noch „Bedürfnismarken“, die sie bei jeder „lokalen Tafel“ einlösen können !
    Aber: „Hauptsache GRE bleibt in der Eurozone und deren Bewohner können mit 42 Jahren in Rente gehen, kostenlos vom Staat GRE leben und die Akropolis beleuchten !!!“
    SO wird es nicht funktionieren, liebe Griechen !
    AUFWACHEN ! In der Realität ANKOMMEN und Zusagen EINHALTEN !
    Nur so kann „Vertrauen“ entstehen, damit „frisches Geld“ kommt.
    Populismus a la Tsipras und Varoufakis hilft gar nichts…

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/griechenland-und-die-euro-gruppe-wir-kommen-voran/11403390.html

    GUGUK – sach doch auch mal wieder was !

    @goldreporter: nehmt ihn doch einfach, so wie er ist und denkt dabei an F.J. Strauß, der hat auch oft „gepoltert… ;)

    …Je suis guguk…

    0
    • 20h52 Schweizer Zeit ;-)
      Laut handelsblatt online
      wird das rettungsprogramm fortgesetzt:
      Fragen ? Ja.
      Welches Programm?
      Welche Rettung?
      Kosten?

      Grüsse, NOtrader

      0
    • Herr Schäuble könnte meiner bescheidenen Meinung
      nach nunmehr auch langsam in Pension gehen;
      was macht der da eigentlich, ausser den Posten
      eines Finanzministers AUSzuFÜLLEN ;-)

      Grüsse NOtrader

      0
  8. GR-Rettung: ein schwarzer Tag für Europa und für das griechische Volk. Das Siechtum des Euro und der EU wird weitergehen. Europa bleibt gefangen in der Beschäftigung mit sich selbst. Während die Demokratie tagtäglich geschliffen wird, schlafen die Deutschen weiter. Sie merken nicht, dass die USA versuchen, uns in einen Krieg gegen Russland hineinzuziehen.

    0
  9. 4 Monate mehr Zeit und Tsipras und Varou(Kakerla)fakis können jetzt mal versuchen ihren Wählern die Lügen „schönzureden“, die die beiden „Lehrlinge“ gemacht haben.
    Willkommen zurück in der Realität, Tsipras und Kakerlakis…

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/vier-monate-mehr-zeit-griechenland-vermeidet-die-staatspleite/11403692.html

    …Je suis guguk…. / Recht so Unkerich. ;)

    https://www.youtube.com/watch?v=gu-B3z918pI

    0
    • Ich denke, das ist ein großes Mogelpaket, das einzig und allein verhindern soll, daß der gefürchtete Bank Run in Griechenland am Montag weitergeht.
      Man hat sich – wieder einmal – nur Zeit gekauft. 4 statt 6 Monate.
      Und danach geht der Zirkus wieder auf Wanderschaft.

      0
      • @Comment

        Die Griechen sind, milde ausgedrückt, Schlitzohren. Dafür können sie aber nichts denn diese Eigenschaft liegt seit dreitausend Jahren in ihren Genen.

        Mit ihrer erfolgreichen Taktik habe sie die Euroländer und deren schwaches Verhandlungsteam ganz einfach über den Tisch gezogen.

        Mir als kleinem Betrogenen bleibt nur einen Bogen um jedes Griechenbeisl,
        jedes Griechenöl und jede Olive zu machen und an einen Griechenlandurlaub nicht einmal zu denken.

        0
        • @Aphanopus
          Tatsächlich hat man „nur“ Zeit bis Montag-Abend gekauft, denn mit dem der EU vorzustellenden „Einsparplan“ (es geht immerhin um 20 Mrd. €) muß Tsipras seinen Wählern erklären, welche Wahlversprechen per Rotstift gestrichen werden.

          Michael Pento geht bei King World News sogar so weit, daß ab Montag das Chaos in Griechenland ausbricht.
          http://kingworldnews.com/no-dealriots-chaos-athens-markets-monday/

          Der „coole“ Finanzminister Varoufakis wurde – nach Börsenschluß in den USA … – mit den Worten zitiert:
          „Wenn die Troika am Montag unsere neue Reformliste zurückweist, ist der Deal tot und verbrannt.“ (siehe Artikel bei 0-Hedge).

          0
  10. EIN NACHDENKENDER

    Guten Abend Goldtaler,

    nun wer ist real TATSAECHLICH“ eigentlich, vor wem „eingeknickt“………….

    Vergessen Sie bitte niemals, man versucht vers EU bzw. EWS, das
    System zusammenzuhalten!
    Bedenken Sie desweiteren, bitte, Griechenland hat in der Vergangenheit , also
    vor der „EWU“ Zeit , mehrfach den Bankrott erklaert, nur geht nicht Griechenland, „pleite“ SINDERN aber die privaten Personen, Firmen und Banken, die in diesen Staat investiert haben!!

    Genau dieser Fakt wurde heute MANIFESTIERT, nur der konkrete Zeitpunkt,
    ist noch offen!
    Nicht mehr aber auch nicht weniger.

    Darf Ihnen und der Forumsgemeinde eine gute Nacht wuenschen und
    verabschiede mich feur heute bzw. Wochenende aus dem Forum.

    Ein Nachdenkender

    0
  11. Hallo @Ein Nachdenkender und @Comment-0815:
    Wie ich schon in diesem Post schrieb:
    http://www.goldreporter.de/fronten-im-griechischen-schuldenstreit-verhaertet/hot-links/48737/#comment-132110

    Die „Lösung“ wird bis zum „Sankt-Nimmerleinstag“ herausgezögert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf… :-/
    GRE MUSS, derer Ansicht nach, unbedingt im Euro gehalten werden, weil dann der entstehende „Domino-Effekt“ die EU auseinanderbrechen liesse und ALLES an Geld „verbrannt“ ist. So besteht wenigstens durch „Infusionen“ den Patienten an den Herz-Lungen-Maschinen noch Hoffnung, das Geld irgendwie zu „sichern“.
    (Ha ! – Wers glaubt ! – Ich nicht, die Euro-Retter aber….)
    Wünsche eine gute N8…

    …Je suis guguk…

    0
  12. @alle
    Guten tag, bin seit langet zeit hier im forum . Allerdings nur mitleser . Habe selbstverstaendlich gold und silber ( auch in der hochzeit nie etwas verkauft ) . Habe auch bei einer direktbank ein depot ( selbstverstaenlich leer, da ich mir damals am neuen markt eine blutige nase geholt habe)
    Meine frage hier ins forum, da ich davon wirklich nichts verstehe hat allerdings nichts mit gold aber mit dem rohstoff oel zu tun.
    Ich moechte gerne einen kleinen 5 stelligen betrag in oel anlegen , moeglichst kurzfristig um eventuell 10 bis 20 % gewinn zu machen. Kein zocken mit hebel usw. Dadurch bin ich auf endloszertifikate gestossen die den tatsaechlichen preis nachbilden. Da ich damit rechne, das oel in 3 bis 4 monaten wieder um 60 bis 65 $ steht sehe ich darin eine gute chance ( sollte das nicht zutreffen ist es ja ein endloszertifikat und kann ja jahre im depot liegen bleiben . Ist dieser gedanke von mir richtig oder liege ich damit totsl falsch. Waere sehr froh um antwort und vileicht hat ja auch einer eine wertpapiernummer fuer so ein zertifikat fuer mich . Danke m vorraus !

    0
  13. Hallo noch mal, nicht das das hier falsch verstanden wird . Es geht mir lefiglich darum ob ich es richtig sehe, das ein endloszertifikat nie verfaellt und dann notfalls wenn es nicht kurzfristig steigt dann in 2 oder 3 jahren.

    0
  14. @lahnburger

    Da biste aber dem Mainstream auf den leim gegangen mit öl.
    Mit öl wirste nix machen können die nächsten 2 jahre. Sogar der w. Buffet ist vor ein paar tagen komplett aus dem ölgeschaft ausgestiegen.
    Wenn du da jetzt einsteigen willst, dann biste ein schaaf das neugierig zur schlachtbank hoppelt im mal zu gucken wie das so ist, abeschlachtet zu werden, aber in dem irrglauben und der Hoffnung das es ganz vorteilhaft sein musd.
    Deine vorsicht und Unsicherheit ist berechtigt.

    Öl wird noch auf unter 20$ fallen … kurz UND mittelfristig vergiss öl…
    Erst wenn öl einige zeit unter 20dollar zu sehn ist, DANN kann man vernünftigerweise daran denken das zu tun was du im sinn hast.
    Zur not sieh dir videos von „mike maloney“ bei youtube an…speziell wegen deflationärer Entwicklung und Sachwerten. ..

    0
  15. Danke erst mal. Da ich deine kommentare kenne weiss ich das es keine luftnummern sind. Ich selbst sehe halt beim oelpreis taegliche schwankungenvon mehreren prozent und daher meine annahmen .

    0
    • Gestern meinte der ehemalige russische Finanzminister Alexej Kudrin, dass Ölpreis demnächst kurzfristig auf 20$ fällt. Er sieht allerdings den Durchschnittspreis für dieses Jahr zwischen 60$ und 80$. Erst nach 2-3 Jahren wird der zukunftige langfristige Preis sich gebildet haben.
      (auf ruschisch: http://lenta.ru/news/2015/02/20/kudrin/ )

      Ob man ihm glauben soll, ist andere Frage.

      Es gibt verschiedene Meinungen zum Ölpreis, und wie weiter oben schon erwähnt, man solle die beste daraus finden.

      ——————————————————
      dire NON au régime fasciste USA
      je suis guguk

      0
  16. @lahnburger,
    es geht ein Gerücht rum, dass der Ölpreis die nächsten fünf Jahre unten bleibt. Ob das stimmt? Keine Ahnung! Hier dazu ein Link :http://vineyardsaker.de/analyse/cia-oelschwemme-madsen/

    0
    • @Mr. Altbaden
      Der Artikel liest sich zuerst einleuchtend; doch am Ende kommt das große
      Fragezeichen: „warum“ wird verschwiegen, daß durch den Ölpreis-Krieg …AUCH… die US-Fracking-Industrie in die Pleite getrieben wird?

      Die Zahl der Bohrlöcher in den USA ist auf den tiefsten Stand seit 2011
      zurückgefallen, was zwangsläufig (vor allem in Texas) zu Firmenpleiten geführt hat!

      0
      • Die US Regierung braucht im Moment kein gefracktes eigenes Oil! Die Technik und das Wissen darüber gehen nicht verloren und können bei Bedarf wieder aktiviert werden. Billiges Öl ist für Verbraucher gut,…und die USA ist ein gigantischer Konsument!

        0
        • Da kenne ich noch einen „giganterischen“ Konsumenten, wie die OPEC/Bloomberg bestätigt.
          Raten Sie doch einmal, welches Land in Texas/Fort Worth bisher die meisten, jetzt unwirtschaftlich arbeitenden US-Fracking-Firmen aufkauft und vor dem Bankrott bewahrt hat: China.
          China tauscht gerade „wertloses Fiat-Papier“ gegen echte Werte (und Firmen-Know-How).
          Verhandlungsort: Waldorf Astoria-Hotel in New York.
          Neuer Besitzer: China.

          0
  17. @lahnburger

    Wie gesagt, wir sind in einer deflation der sachwerte (ausgenommen Lebensmittel)
    Aktien (nicht die von sachwertorientierten unternehmen..also zb. Keine ölfirmen! Darum ist auch warren buffet KOMPLETT bei exxon ausgestiegen)steigen unweigerlich so lange in einem bestimmt Wirtschaftsraum qe’s laufen.
    Investiere in kutchup unternehmen…tomaten und zucker sind die hauptbestandteile..beide sind von deflation ausgenommen, sondern ganz im gegenteil steigen im „preis““..der mensch wird essen müssen. Und da du ja neugierig warst langfristige gute investments suchst….ich würde mich in noch-günstige und zuverlässige ketchup oder sonstige saucen aktien einkaufen. ..wichtig ist zuverlässigkeit der Firma.
    Da musste mal selber gucken was so in frage kommt.

    0
  18. http://www.geolitico.de/2012/12/14/usa-schaffen-militarisch-polizeiliche-behorde-in-deutschland/

    Und wenn du schonmal dabei bist, was hälste denn hiervon?
    Da passt es doch ganz gut dass stuDDgart jetzt einen riesigen unterirdischen transregionalen Hauptbahnhof bekommen wird.

    http://www.geolitico.de/2012/12/14/usa-schaffen-militarisch-polizeiliche-behorde-in-deutschland/

    0
  19. Diese neue paramilitärische u$ „behörde“ in Deutschland ist also vollständig frei von gerichtlicher kontrolle und rechtschutz-möglichkeiten für die bürger…das wird dann kein faires verfahren geben.

    Verbreitet bitte diesen link wo ihr nur könnt:

    http://www.geolitico.de/2012/12/14/usa-schaffen-militarisch-polizeiliche-behorde-in-deutschland/

    0
  20. Warum fürchtet Griechenland/Tsipras die berüchtigte „Troika“/ den IWF wie der Teufel das Weihwasser?

    Weil die Geschichte zeigt, daß IWF und Weltbank mit Knebelverträgen und Privatisierungen öffentlicher Bereiche weltweit nur blutige Spuren der Verwüstung hinterlassen haben.

    Bestes Beispiel: Energie- und Wasserversorgung.
    1) Der IWF setzt Strompreis-Erhöhung von 40% in der Ukraine durch!

    2) Boliviens Wasserversorgung wurde um 40% teurer
    Im Jahr 2000 mußte Bolivien aufgrund seiner Verschuldung sogenannte „Strukturanpassungen“ (u.a. Privatisierung öffentlicher Bereiche verbunden mit Massenentlassungen) durchführen, die von internationalen Gläubigern wie der Weltbank und dem IWF (sic!) diktiert wurden.

    Schon 3 Monate später wurden die Kosten für Wasser-Anschlußkosten und Wasserversorgung drastisch angehoben, teilweise bis 40%!

    Kommt das irgendwie bekannt vor, nachdem der IWF über die „EU-Mario-Netten“ versucht hat, das „Recht auf Wasser“ in Europa auszuhebeln und zu privatisieren?

    Gewiß, es hat Proteste und Unterschriften-Aktionen (in Österreich mehr als eine Millionen Unterschriften) in ganz Europa gegeben, aber über die TTIP-Verträge kommt das Gespenst der Privatisierungen wieder zurück nach Europa.

    Deshalb muß man wachsam bleiben: nicht nur Schwarze Schwäne, sondern auch Aasgeier sind unterwegs.

    0
  21. @Watchdog

    Endlich einer dem das auch auffällt.
    Ist dir auch aufgefallen, das iwf und weltbank und die personen dahinter, staaten in die schulden treiben, DAMIT genau solche Privatisierungen ablaufen können? Bestimmt.
    Und wenn die dann eigner von der ehemals öffentlichen Infrastruktur sind, investieren sie NICHT in deren erhalt, sondern sacken nur die gewinne ein. Sobald dann die jeweilige Infrastruktur marode ist, mangels erhaltungsinteresse, wird sie wieder an den staat zurück verschachert. Der staat muss dann natürlich erstmal ordentlich investieren um alles wieder auf fordermann zu bringen(=steuern und abgaben dafür aufwenden und also die allgemeinheit belasten).

    Merkt man jetzt wie der hase läuft?
    Das nennt man arbeitsloses einkommen durch investments.

    0
    • @GameChanger
      Das ist natürlich schon mehreren aufgefallen, – und die tun „aktiv“ etwas dagegen.

      Vor einigen Tagen (in der westlichen Presse tunlichst verschwiegen) ratifizierte Rußland mit den BRICS-Staaten eine eigene Entwicklungs-Bank als Konkurrenz zum IWF und Weltbank.

      Die „Blutsauger“ sehen ihre Felle davonschwimmen…

      100 Mrd. Dollar Grundkapital hört sich erst einmal nicht viel an, aber die „Rote Karte“ Richtung Weltbank/IWF ist schon sehr deutlich.

      Doch der nächste Bumerang der Rußland-Sanktionen kommt schon schneller zurück als erwartet: eigentlich erst für Mai 2015 geplant, startet Rußland sein eigenes „Interbanken-System“ SWIFT zwei Monate früher.

      http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/37311-russland-startet-eigenes-swift

      Man könnte sagen: die „De-Dollarisierung“ der Welt beschleunigt sich.

      0
  22. @Watchdog

    Richtig .. ja da bin ich sehr gespannt wie sich das so entwickeln wird und was für Begleiterscheinungen es dabei geben wird.
    In jedem fall lohnt es sich, von zeit zu zeit etwas aufmerksammer in diese Richtung zu sehn.

    0
  23. Die Rechnung ist recht einfach: Zipfelmützenland hängt – dank der Banken-Erfüllungsgehilfen Merkel und SSchäuble – mit 40 Mrd.€ im griechischen Schuldensumpf fest.

    Stellt Athen die Zahlungen ein, kann das Rollstuhlgollum seine „Forderungen“ abschreiben.

    Dann knallt es im ohnehin explosiven Karton.

    Zipfelmützenland: Das bedeutet die bundesdeutschen Steuerzahler.

    Die „deutschen“ Banken haben dank steuergarantierten „EFSF“ dggü. ihr GR Engagement von fast 6 Mrd.€ auf läppische 180 Mio.€ reduziert.

    Alles paletti also für die Bankster.

    Nur: Wie nennt man eigentlich „Politiker“, die Dritten („Banken“) erweislich uneinbringliche Forderungen gegen GR in Höhe von ca. 150 Mrd.€ abkaufen und sich, um die Kaufsumme aufzubringen, bei eben denselben Banken verschulden, die die faulen Forderungen halten ?

    Dumm und korrupt ?

    Handelte es sich hier um einen gewöhnlichen Gmbh-Geschäftsführer oder Treuhänder, er stünde bereits unter Anklage wegen Untreue etc..

    0
  24. Übrigens sind die „€U-Haftungsstaaten“ lies:deren Bürger) in der „Haftungskaskade“ für GR Pleiteverbindlichkeiten ggü. dem IWF, der Weltbank und der Goldman-Sachs „EZB“ sogar noch NACHRANGIGE Gläubiger.

    Ich entsinne mich an das Zitat Godfrey Blooms zum Straßburger Lobbyistenbordell:“Some day they [gemeint:€Uropas Bürger] will storm this chamber and they will hang you and they will be right.“

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Goldkiste Irgendein Typ ist halt wie der Spurwarnassistent im Auto: Verlässt Gold mal seine ihm...
  • Draghos: @Notgroschen und genau das Selbe habe ich heute auch gedacht….
  • Goldkiste: @alle seht ihr Gold hat die 1170 weggerotzt dabei dachte so mancher heute gehts noch süüüdlich … und...
  • Goldkiste: @Katzenpfote Silber geht immer dem Gold voraus … hier frohe Botschaft : http://www.zerohedge.com/n...
  • 0177translator: @Thanatos Katzen galten zu Zeiten der alten Ägypter als die Wächter an den Toren zur Unterwelt. Meine...
  • Stillhalter: @mikel Stimmt absolut. Jedes System bleibt erhalten bis es nicht mehr zu halten ist. Nur leider kennt...
  • catpaw: @Goldkiste Ja,eine sehr seltene Gelegenheit.Fallender Dollar und fallende Goldpreise.Heißt Gold in Euro...
  • 0177translator: @Force Majeure Auf den Koppel-Schlössern der Wehrmacht stand „Gott mit uns“. Auf den...
  • Mikel: Ja erinnert mich an 1928-29 da gingen die Börsen auch bis zum Schluss hoch.
  • 0177translator: Und dann wurden für 2 Mia. Dollar Zigaretten von Philip Morris importiert. Mit Devisen, die man...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter