Anzeige
|

Fußball-WM: Deutschland holt den Titel, bekommt aber kein Gold!

DFB WM Pokal

WM-Titel: Die Goldene Generation hat endlich einen Titel, bekommt aber nur Bronze (DFB-Website).

Fußball-Deutschland hat den vierten Stern, jeder im Team erhielt von der FIFA eine Goldmedaille. Mit nach Hause nimmt Jogis Mannschaft aber nur einen Pokal aus Bronze.

Deutschland ist Fußball-Weltmeister. Und die Goldene Generation hat endlich einen Titel. Da die Einschaltquote am gestrigen Abend sensationelle 86,3 % betrug (34,65 Mio. Zuschauer), gehen wir davon aus, dass die meisten von Ihnen auch am Bildschirm mitgefiebert haben.

Nach dem sensationellen Spiel konnte sich die deutsche Mannschaft aber genau genommen nur kurz über Gold freuen. Denn den 118,17 Feingold-Unzen schweren WM-Pokal mussten die Spieler nach den Feierlichkeiten im Stadion wieder zurück an die FIFA geben. Die Trophäe ist vermutlich schon wieder auf dem Weg in die Schweiz. Für den Rest des Siegerfestes und zur Präsentation in der Heimat erhält das Team lediglich eine vergoldete Bronze-Kopie.

„Das Original des FIFA WM-Pokals bleibt stets im Besitz der FIFA und kann nicht dauerhaft von einem Land gewonnen werden“, heißt es im Reglement der FIFA. Die Replik, die beim jeweiligen Sieger-Verband verbleibt, wird deshalb auch nur als „WM-Siegerpokal“ bezeichnet.

Hintergrund: Der ursprüngliche WM-Pokal, der „Coupe Jules Rimet“, war nach der WM in Mexiko 1970 gestohlen worden. Dieses Risiko will die FIFA künftig minimieren.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=43571

Eingetragen von am 14. Jul. 2014. gespeichert unter Deutschland, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

41 Kommentare für “Fußball-WM: Deutschland holt den Titel, bekommt aber kein Gold!”

  1. So ein Pech,habe mir das Spiel nicht angesehen…
    Ist mir auch egal,ob „mein Land“ mit den > internationalen Mitspielern gewinnt oder verliert! Was verdient eigentlich so ein Fussballer? Und woher kommt immer das ganze Geld?? (Am Ende zahlt immer der Verbraucher,nicht?)

    Es ist allerdings schön mit anzusehen,dass die vielen Massen wegen eines „sinnlosen“ Ballspiels alle auf die Strasse gehen und feiern,denn was sollte danach besser werden??
    Die gleichen Massen auf der Strasse wegen unzufriedener/mangelhafter Politik zu Gunsten der Banken+Grosskonzerne wäre um Welten besser…

    Aber ich erwarte nichts mehr. Jedem das Seine ;)

    0
    • Das es für die Fifa nicht mal mehr für einen echten Pokal reicht,spricht für sich.
      Scheint ganz wertvoll zu sein,dieses *GOLD*

      0
    • Hallo copa,

      das ist ja genauso armselig, wie das, was da der liebe lucutus verbreitet hat.
      Das Spiel, das sich Fussball nennt, macht Millionen von Menschen Freude, und ist eines von wenigen „Ventilen“, die man angesichts unserer traurigen Gesellschaft hat.Was verdienen eigentlich die Leute beim Flughafenbau in Berlin oder anderen „Großprojekten“ – das ist SINNLOS!!! Oder die ganzen Derivatenluftblasen und Manager, die abkassieren, wenn sie eine Pleite verursacht haben gierige Immobilienspekulanten, betrügerische Versicherungsgesellschaften und und -das ist wirklich SINNLOS!!!
      Da lob‘ ich mir ein wenig Spaß zu haben, und sei es auch SINNLOS!!! Und Demonstrationen mit Fußballschauen oder auch einen Kinobesuch, Konzertbesuch etc. zu vergleichen, ist also wirklich sowas von gaga..und wieder diese dümmliche Aussage von wegen „mein Land“ mit den internationalen Mitspielern ist absolut „grottig“ Jedem das Seine und MIR das MEINE – Gute Nacht Deutschland, liebe „Grufties“

      0
      • @suscho
        Jedes Volk, auch die ärmsten Völker gönnen sich eine reiche Oberschicht (Könige, Fürsten etc) weil die Ärmsten dann träumen können,von den Luftschlössern usw.
        Das weiß auch die Oberschicht und gönnt dem Volk deshalb Unterhaltung.
        Panem et circenses hieß das im alten und (neuen) Rom.
        Dann gehen die am nächsten Tag freudiger schuften, für den Obulus des Fürsten natürlich.

        0
      • Hallo suscho!
        Dann,viel Spass ;)
        Wie ich gesagt habe,für Fussball lohnt es sich auf die Strasse zu gehen,wieso auch immer (Gewinn=??)

        0
  2. Ich glaube, gehört zu haben, dass jeder von den Rasenkomikern für das Achtelfinale 50.000 Teuro und für das Viertelfinale 100.000 Teuro bekommen hat.
    Da stellt sich für mich die Frage, wie ging das weiter?. Was bekamen sie für das Halbfinale und den Endsieg?
    Nationale Befindlichkeiten sind den Profisport-Millionären doch völlig Conchita, solange nur die Kohle ordentlich fließt. Das erkennt man unter anderem daran, dass einige unter denen nichtmal die Nationalhymne singen (können/wollen).
    Kein Wunder bei Namen, wie Mesut, Miroslaw, Sami, Shkodran, Jerome u.s.w. – was hat das noch mir deutscher Nation zu tun? Hier wird einfach nur Geld aus der deutschen Sportkasse umverteilt.
    Und wenn sie den Titel nicht geholt hätten, wäre trotzdem noch ein schönes Taschengeld dabei herausgesprungen, mit dem sich die ach so beliebten Fußballerfrauchen einen schönnen Tag in Monaco hätten machen können. So wird’s halt die dritte Villa oder der zehnte Maserati.

    0
    • Mein Gott ist das armselig diese Antworten. Was verdienen denn so die Banken, Manager, etc. Natürlich verdienen Top Fußballspieler und so manche Profisportler viel zu viel, auch Schauspieler zum Teil, oder Künstler..aber das ist das Prinzip von Angebot und Nachfrage! Da kannst gleich alles in Frage stellen.
      Wenigstens machen letztere Millionen von Menschen eine Freude..und das ist ja auch schon mal was. Auch so armen Schluckern wie mir. Mich nerven VIELMEHR die Banken und Versicherungen, Großkonzerne mit ihren Managern, die „zocken“ die Menschen ab, ohne eine nennenswerte Leistung zu bringen. Und solche sinnlosen Projekte, wie der ewige Flughafenbau von Berlin..und müssen alle Deutschen Hans Wurst heißen? Das ist doch alles dummes Gesülze… wir leben nunmal in 2014, Das sind so furchtbar abgedroschene Phrasen, lieber Lucutus ( ist das deutsch?;) sowas ist doch nur zu billig und blöde – aber auch sehr sehr ärgerlich.Kümmere dich lieber um die richtigen „Abzocker“. Schöne Grüße

      0
      • Schuldenhasser

        @suscho
        Genau deshalb sind wir auf der Welt, um eben alles in Frage zu stellen!
        Man kann nicht die menschliche Schafherde einerseits verfluchen, andererseits sich aber mit Brot und Spielen verdummen lassen.
        Das sind die zwei Seiten derselben Medaille.
        Sicher macht der Fussball viele Menschen glücklich, aber wie lange noch? Ist das für unser recht kurzes Leben nachhaltig und sinnvoll?
        Mit Ihrem neoliberalen, antinationalen Denken dürfen Sie sich gerne im Notfall/Ernstfall/Crash auf andere Nationen verlassen, viel Spaß dabei! Hoffentlich muss in Zukunft kein * „dümmlicher, billiger, blöder, grottiger, armseliger und gruftiger“ deutscher „Gaga“-Soldat Ihren Hintern retten.
        Was übrigens eine solche Anzahl an *Beleidigungen im Forum von „Goldreporter“ zu suchen hat, ist mir völlig unverständlich.
        Gerade das gute Niveau dieser Seite macht sie so beliebt, Ihnen fehlt es ein klein wenig an Respekt Ihren Mitmenschen und anderen Meinungen gegenüber.
        Schöne Grüße

        0
      • Es wird nichts in Frage gestellt von den Meisten.
        Du bist ein Beispiel davon,danke für Deine Antwort, suscho.

        Und ja,in diesen Zeiten lohnt es sich für andere Sachen „zu kämpfen“ oder zu fiebern als für Fussball.

        Die Politiker zeigen,es funktioniert und wird immer wieder funktionieren.

        Einen Fussballer mit einem Manager zu vergleichen ist auch ein bisschen unpassend. Der Manager,vorher Jahre studiert, mit einer Menge Wissen+Verantwortung. Personal unter ihm… Ich denke nicht,dass dessen Lohn an die eines Profi Ballspielers ran kommt.

        @suscho
        Noch Eins…
        Ich werde deine Meinung akzeptieren und du wirst meine akzeptieren.

        0
    • für den Endsieg waren es nochmal 300.000 soweit ich gelesen habe :)

      0
  3. unglaublich, nicht? ;-)

    0
    • @DJ:
      Na, da waren es im Halbfinale mit Sicherheit 200.000 Teuro.
      Das sind pro Nase 650.000 Teuro.
      Jetzt ist die Frage, ob alle 23 Spieler (incl.Ersatzbank) +Trainer die Kohle gezogen haben oder nur die Endsieg-Elf…
      Gehen wir mal vom Minimum aus: 11+ Trainer (arme Auswechselspieler), dann sind wir bei 7,80 Millionen.
      Von den „Nebenleistungen“ spricht man da noch gar nicht.
      Damit hätte man so manchen regionalen Sportverein sehr gut unterstützen können.
      Wo doch unsere Jugend heutzutage so „sportlich“ ist. Davon hätte vielleicht die Bundeswehr sogar wieder ein wenig mehr tüchtiges Kanonenfutter für die „Schutztruppen“ im Auslandseinsatz.
      Sind wir Deutschen doch mittlerweile, nach den Amis, die am meisten verfette Nation weltweit.

      0
      • Mich würde mal interessieren, wieviel die Spieler aus Costa Rica „kassiert“ haben.
        Weiß das jemand?

        0
      • Schuldenhasser

        @Lucutus
        Alle 23 Spieler, also der gesamte Kader, bekommen jeweils die 300.000 Teuronen! Es werden also 6,9 Millionen Euro ausgeschüttet. Die Prämien für das Viertel- und Halbfinale sind schon inbegriffen, es wird „nur“ die Prämie der höchst erreichten Platzierung ausgeschüttet.
        Die FIFA überweist dem DFB aber für den Weltmeistertitel 25,5 Millionen Euro, egal, Steuergelder sind es immer.
        „Die Prämien des Trainerteams um Joachim Löw sind nicht bekannt, dürften sich aber in einem ähnlichen Rahmen bewegen.“ (sport1.de)
        Hier der ganze Artikel:
        http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_dfbteam/newspage_917084.html

        Der Fußballplatz bei mir um die Ecke ist als Sanierungsfall seit einem Jahr geschlossen, dort trainierten meist die Jugendmannschaften. Die Sanierungskosten in Höhe von ca. 220.000 Teuronen sind nirgends aufzutreiben … das Geld müsste doch jetzt da sein.
        Gruß

        0
        • @Schuldenhasser:
          Dank für den Link! Da sieht man doch mal etwas klarer.
          Bei mir um die Ecke gibt es auch einige solcher Sanierungsfälle.
          Kultur, Sport, Medizin – das wird alles sukzessiv heruntergefahren.
          Ein Wohlstand der Bevölkerung ist nach Beendigung des Kalten Krieges nicht mehr notwendig. Es werden bald wieder die Zustände wie vor Bismarck herrschen. Die sogenannte Mittelschicht – auch ein (Protz-)Produkt des Kalten Krieges – ist schon fast abgeschafft, Vegetariertum wird propagiert, um uns auf die Zeiten vorzubereiten, in denen Hirsebrei wieder das Hauptnahrungsmittel der Untertanen sein wird. Und die gesteuerte Verblödung großer Bevölkerungsschichten schreitet immer weiter voran.
          Die Jungs „da oben“ sind der Meinung des Illuminaten-Gründers Adam Weißhaupt, dass es zuviele nutzlose Esser auf Erden gibt und der Population Reduction Plan ist längst formuliert.
          Und tatsächlich grassieren in Deutschland wieder Krankheiten, die hierzulande seit langem ausgerottet waren. Von der Syphilis bis zu den Pocken und der Kinderlämung. Alles wieder eingeschleppt durch unsere heißgeliebten Migranten.
          Aber das medizinische System wird immer weiter heruntergefahren und – im Gegensatz zu den offiziellen Verlautbarungen zur Hebung des Rentenalters – sinkt die Lebenserwartung längst wieder.
          Die hart erarbeiteten Renten müssen wir „alternativlos“ eindampfen aber U-Boote können wir verschenken, Bankstern Millionen-Boni in den Rachen schmeißen und vor allem Diäten und Aufwandsentschädigungen können wir im Jahrestakt erhöhen.
          Bald haben wir wieder einen Kaiser. Einen „Auserwählten“. Die Dynastie wird wahrscheinlich Rothischildt heißen.
          Uns allen eine frohe Zukunft.

          0
      • Mich würde mal interessieren,wieviel sie dazu noch gesponsort bekommen?

        Wird für jeden ein Mercedes oder Dergleichen drin sein, oder? Nur von Mercedes versteht sich..

        0
  4. Fußball teilt offensichtlich die Welt. Keine Sau interessiert es in China, Indien oder den USA. Nur hier lässt man sich wie im alten Rom abzocken.
    Schaukämpfe, von Profis geliefert , – wo bleibt da der Sport ?

    Da kann man nur versuchen mitzuschneiden. Ich warte jetzt auf Oktober und die Quartal 3 Ergebnisse von AMBEV. Sollte eigentlich gut gelaufen sein.

    0
  5. Eure Mutti der Nation profitiert natürlich vom Fussballfieber. Seit sich die Merkel mit den erfolgreichen Kickern photographieren lässt, ist ihre Beliebtheit in D um 3-4% gestiegen. Soviel zur Intelligenz des deutschen Wahlviehs. Aber bei uns in Ö ist es nicht anders. Wenn wir beim Ski World Cup gewinnen, könnte man in Wien einen Thermonuklearen Gefechtskopf zünden und niemand würde es interessieren.

    0
  6. Ach so, ich dachte zuerst an das Bundesbank-Gold aus den Kellern der Federal Reserve.

    Das bekommt Deutschland nämlich auch nicht. :-\
    Dafür müsste eigentlich der nächste amerikomische Diplomat ausgewiesen werden!

    0
  7. Was habt ihr immer für Probleme mit dem Fußball? Zuviel Geld? Dann schaut euch mal andere Sportarten an, da wird noch mehr Geld verdient. Beispiele? Hier: Formel 1, Boxen, Golf, Basketball, Tennis. Und keiner dieser aufgezählten Sportarten zieht so viele Menschen an wie Fußball. Wie werden denn die anderen Sportarten finanziert? Woher stammen 50 Millionen im Jahr für Schumi???
    Es wird ja auch gerne von der Brutalität im Fußball gesprochen. Aber es gibt viele Sportarten die brutaler und gefährlicher für die Gesundheit sind. Ich finde es schade, dass Fußball von Fußballhassern so in den Dreck gezogen wird. Natürlich ist nicht alles schön und sauber an ihm, aber ist es denn bei den anderen Sportarten besser?
    „Internationale Mitspieler“ sind nicht erwünscht? Aber auf der anderen Seite wird nach Integration geschrien. Ach ja, Integration schon, aber bitte nicht zu viel. Ich bin hier als Kind von Gastarbeitern geboren, habe mich angepasst und habe bei der WM für Deutschland gehalten. Sogar so sehr, dass ich vor Freude im Finale Tränen in den Augen hatte. Und wenn ich talentiert genug wäre, würde ich auch für die deutsche Nationalmannschaft spielen. Ist das falsch? Ist das zu viel Integration, zu neoliberal oder was? Und vergibt mir bitte, dass ich dem „guten Niveau auf dieser Seite“ nicht gerecht werden kann.
    So viel Hochmut und Selbsgefälligkeit kotzt mich an. Manche hier gehen so weit, dass sie sich sogar Kriege oder sonstwelche Horrorszenarien herbeiwünschen, nur damit der Goldpreis steigt. Und die gleichen schimpfen über diese schlechte Welt. Manche hier sollten erst einmal sich selbst hinterfragen bevor sie über andere herziehen.
    Viel Spaß beim Herziehen über meine Person:-)

    0
    • @dino.Schau im Radsport mal nach.Da wird Integration schon immer gelebt.Fans(Italiener,Spanier Holländer,Belgier,Deutsche,Engländer,Polen Kasachen, Russen,Franzosen(einigermaßen), Deutsche u.v.m)trotten friedlich zu den Orten,helfen untereinander und feiern die Helden.Krawalle gibt es dort nicht,Anerkennung und Respekt gegenüber Sportler zu Fans und Fans zu Sportlern.Da kommt mal ein Supersprinter Cipollini zu meiner Frau und Kindern und bedankt sich für die Anfeuerung,da kommt mal ein Weltmeister(4x) nach Hause zum Kuchen und Kaffee.Im Fussball fehlt die Nähe,dort ist Hochmut und Selbstgefälligkeit stark vorhanden,es fehlt die Basis.Das liegt in allen Proletensportarten an dem Geld!

      0
    • @dino.Du sprichst mir aus dem Herzen:-) Bin durch Zufall hier draufgekommen, da ich den Goldreporter Newsletter abonniert habe. Man möchte ja auch wissen, was außer Fußball noch so alles passiert in der Welt ;-)
      Aber ich habe mich eben genau über“ so viel Hochmut und Selbstgefälligkeit “ aufgeregt, dass ich bisweilen etwas ausfällig wurde. Allerdings, lieber @Schuldenhasser, es ist genau diese Überheblichkeit, die ich auch Ihren Texten entnehmen kann, die mich extrem verärgert :( Als ob ich mich als „Untermensch“ in einem Thread von lauter „Übermenschen“ verirrt hätte. Es tut mir leid, wenn ich hier Ihren elitären Zirkel gestört haben sollte ;-)
      Aber in Zukunft „den Ball etwas flacher halten“, bitte! Es gibt auch Durchschnittsmenschen die halbwegs mitdenken können. Auch wenn sie Fußball mögen ( das ist ja hier schon ne Art Armutszeugnis ). Das es auch in dem Bereich viele Missstände gibt, ist nicht nur mir bewusst ! Aber das sind die Menschen und Strukturen dahinter, nicht der Fußball als solches.
      Sicher ist dies traurig, auch wie unfair sich insbesonderes die FIFA, aber auch der DFB und DFL seinen vielen Amateuren gegenüber verhält. Dennoch bin ich der Meinung, dass man den Spitzensport nicht generell „verteufeln“ sollte. Die Gehälter und Ablösesummen sind natürlich aberwitzig..aber sollen die Spieler jetzt darauf verzichten? Das ist doch eben genauso wie in der Finanzbranche und anderen Bereichen total wahnwitzig und überdreht.
      Aber habe trotzdem Spaß am Spiel, und lasse mir den auch nicht nehmen.
      Und übrigens verdient ein durchschnittlicher Profifußballer nicht annähernd soviel wie ein manch ein Manager ( der auch trotz schlechter Leistung immer gut kassiert). Na und Radsport und Fußball sind nun wirklich gar nicht zu vergleichen ( Ullrich +Armstrong und andere haben mir den Sport gründlich vermiest)

      0
      • Über Doping im Sport sollte sich der Fussballfan aber nicht äußern(Dr Wohlfahrt,die verschüttete Pisse des Olli Kahn,Insulin beim FC Bayern).Woviel Geld ist ist auch viel Schmutz!

        0
      • Ah suscho!
        DARAUF habe ich gewartet: Wir schwingen mal wieder die Nazi-Herrenrasse-Keule!
        Cool! Damit lassen sich auf einen Schlag ALLE hier vertretenen Goldbugs ohne großen Aufwand direkt als Feinde der weltweiten, friedlebenden multikulti-omnigender-Fiatgeldgemeinde branntmarken.
        Ja, vielleicht sind wir ja die direkten Erben der judenmordenden teutonischen Bestien und warten nur darauf, das alles endlich wiederholen zu können?
        Deine Äußerungen klingen mir sehr trollig.
        Trolle mögen wir hier nicht sehr.

        0
        • @Lucutus…ach was du schon wieder denkst? Aber warum darf ich hier nicht meine Meinung äußern, wenn mir etwas aufstößt??? Mich deswegen als „Troll“ zu bezeichnen, ist erneut sehr überheblich! Oder muss ich hier erst eine langjährige Mitgliedschaft nachweisen, bevor ich Kritik üben darf?
          Im übrigen haben wir etwas gemeinsam = wir gehören beide den „direkten Erben“ an. Ich habe auch nicht ALLE hier gemeint! Sprichst du hier eigentlich für alle oder wie sehe ich das?
          Bitte lasse anderen ihre Meinung – du provozierst hier ja auch ständig mit deinen Äußerungen!!!

          0
      • Schuldenhasser

        @suscho
        Welche Überheblichkeit in meinen Texten verärgert Sie denn so? Beispiele?
        Vielleicht kann ich Ihnen beim objektiven Lesen helfen?
        Beleidigungen sind hier eigentlich nicht an der Tagesordnung, das sollten Sie als eifriger Leser dann doch wissen, oder? Ergo sind Ihre eigenen Begrifflichkeiten über „dümmliche, billige, blöde, grottige, armselige und gruftige“ Kommentatoren eindeutig die Wortwahl eines „Übermenschen“, der sich in einen Thread von „Untermenschen“ verirrt hat.
        Aber nicht jeder, der hier aus dem Rahmen fällt, war vorher im Bilde!
        Habe ich Sie jetzt wieder verärgert? :o/
        Ich bin dreimal die Woche auf dem Fußballplatz, zudem spielt mein Sohn in der F- I Jugend, dazu kommen Trainingslager und Turnierspiele, dieser Sport ist dann wohl leider mein persönliches „Armutszeugnis“…. ;o)
        Es geht mir also nicht um den Fußball an sich, sondern um die Behandlung der „kleinen“ Vereine durch den reichsten Fußballverband der Welt! Das ist der DFB offiziell, und trotzdem mussten bei unserem letzten dreitägigen Fußballcamp vor zwei Wochen einige Spieler aus Geldmangel zu Hause bleiben! Soweit sind wir schon, die soziale Ungerechtigkeit ist im Amateursport angekommen.
        Da jubel ich natürlich über 300.000 Euro Siegprämie für jeden Profi, während andere Amateurspieler keine 75 € für drei tolle Tage haben. Ne is klar. Für eine einzige Siegprämie hätten 4000 (!) Amateure ins Camp fahren können, stimmt’s? Viertausend glückliche Fußballer gegen einen Profi, der eh‘ schon alles hat. Bin ich schon wieder überheblich?
        Es verlangt hier auch niemand, dass ein Profi auf sein Mega-Gehalt verzichtet, aber die Bodenhaftung geht meist flöten. Wie es geht, hat Lukas Podolski doch gezeigt, er spendierte jüngst einer Jugendmannschaft in Köln einen kompletten Kunstrasenplatz. Das habe ich in Berlin noch nicht erlebt.
        Schönen Gruß

        0
        • Gut gebrüllt, Löwe!

          0
        • Ist das lustig hier…

          @dino
          Schaue kein Tennis,obwohl ab ub und zu wegen der Frauen…
          Formel 1 schau ich auch nicht mehr,brauch ich nicht.
          Wie ein Forumskollege schon sagte… Diese Hetzerei und Brutalität im Fussball bringt mir nix.

          Seitdem ich von den grösseren Wetten auch speziell beim Fussbal weiss,mit denen enorme Beträge abgestaubt werden über Hongkong etc etc, Fussballer manipuliert schlecht spielen,seitdem ist es aus bei mir!!!
          Wird nur ein kl Sandkorn im Sandkasten sein…

          Früher war Fussball noch Fussball. Ich sehe keine grösseren Zusammenhänge mehr.

          0
    • Ach Dino,
      hier bekommt jeder sein Fett weg. Es kommt nur auf die Gelegenheit an.
      Einen Unterschied zu allen anderen genannten Sportarten ist aber deutlich: Nirgends werden mehr Steuermittel verbraten als zur ordnungsrechtlichen Absicherung von Fußballspielen.
      Letztes Jahr war ein Verein in meiner Stadt noch in der zweiten Liga. (Heute glücklicherweise nicht mehr.)
      Ich habe mich mal auf einen Parkplatz der „Ordnungsbehörden“ begeben und das Aufgebot an Einsatzwagen abgezählt. Bei 53 Stück VW T5 (in Worten:dreiundfünfzig) habe ich aufgehört. Angenommen in jedem Wagen sind acht Mann transportiert worden, dann sind das 424 gut bezahlte Beamte, die von außerhalb zum Teil hunderte von Kilometern herangekarrt werden. Insgesamt dürften an jedem Spielwochenende teuer bezahlte Beamte im Tausender Zahlenbereich aufgeboten werden. Das rechnen wir jetzt noch mal die angesetzten Spiele in der zweiten Liga plus denen der Bundesliga.
      Dämmert’s langsam?
      Das sind ABERMILLIONEN an JEDEM Wochenende.
      Kein Wunder, dass wir in Deutschland eine Steuerquote bis 80% (direkte+indirekte Steuern) haben.
      Und ein Wort zur sogenannten Integration. Dass die gescheitert ist hat selbst das Merkel schon zugegeben und befindet sich im Einklang mit offiziellen Äußerungen aus Dänemark, Schweden und den Niederlanden. In Berlin (und anderen Städten) gibt es mittlerweile nicht nur die Parallelsozietäten, sondern auch parallele Rechtsprechung auf der Basis religiöser Schriften. Da WILL man sich nicht in die Gastgebergesellschaft einbringen.
      Wenn Du Dich integrierst – super! Und meinetwegen spiel Fußball, das ist – im Gegensatz zu manchen anderen Herkunftsländern – hier sogar erwünscht.
      Wer Sport treibt macht keinen (zum Teil kriminellen) Blödsinn.
      Nur leider werden die Gelegenheiten für die breite Masse, Sport zu treiben immer schlechter. Und daran haben auch die überbordenden Zahlungen im Profisport und die ordnungsrechtliche Absicherung der Spiele ihren Anteil.

      0
  8. Ach Lucutus,
    mag sein, dass der finanzielle Aufwand für Fußballspiele recht hoch ist. Aber du mußt ihn auch ins Verhältnis zu den Zuschauerzahlen stellen. Bei 50.000 Besuchern relativiert sich dann wohl auch der finanzielle Aufwand. Wie hoch ist denn beispielsweise der finanzielle Aufwand bei einem Formel 1 Rennen? Ist mir im Grunde auch egal. Mir geht es nur darum, dass man nicht ständig auf den Fußball (den „Proletariat-Sport“) so rumhackt. Denn ein Großteil der Bevölkerung liebt ihn einfach. Und ihn als sinnloses Spiel zu bezeichnen, finde ich ebenso arrogant. Dann ist doch jeder andere Sport auch sinnlos.
    Und was die Integration angeht, die sehe ich im Groben auch als gescheitert an. Wer sich nicht integrieren will, da kann man tun lassen was man will – das wird nicht funktionieren. Und wer nicht will, hat meiner Meinung nach hier nichts verloren. Und von paralleler Rechtsprechung oder Sozietät halte ich genauso wenig.

    0
    • Hallo Dino,
      also gehen wir eigentlich d’accord.
      Fußball ist ein Mannschaftssport und gut geeignet, Gemeinschaftsgeist und Fairness gegenüber anderen aufzubauen.
      Insofern liegt es mir fern, Worte wie „Proll-Sport“ zu benutzen.
      Ich hätte nur gern mehr (auch finanzielles) Engagement für den Jugendsport allgemein.
      Wenn man sich all die fettleibigen, burgermampfenden Bengels und knickbeinig laufenden Muffintop – Mädels betrachtet, dann erahnt man, wie das Gesundheitssystem von morgen belastet werden wird.
      Schön, dass man manchmal auf einen Nenner kommen kann. :-))

      0
  9. Hallo Lucutus,
    „Proll-Sport“ hat Heiko hier benutzt. War nicht meine Absicht es dir anzuhengen. Genau, die Jugend zu fördern ist in jeder Hinsicht der richtige Ansatz. Der Sport hält fit und bringt die Jugend von der Straße oder vom PC. Dann darf man auch mal einen Hamburger essen.
    Ich möchte mich auch „suscho“ anschließen. Man sollte hier auch andere konstruktive Meinungen äußern dürfen, ohne sofort als ungewünschter Teilnehmer behandelt zu werden. Manchmal macht es hier den Eindruck, man sei auf der Seite einer Sekte gestoßen, die nur eine Wahrheit kennt.

    0
    • Schuldenhasser

      @dino
      Respekt: „Sekte … die nur EINE Wahrheit kennt.“
      Sie führen die gesamte Dialektik und Metaphysik ad absurdum, so etwas mag ich! :o)
      Bis dato war ich der Meinung, dass es nur schwanger oder nicht schwanger gibt, gut oder böse, gesund oder krank, Wahrheit oder Lüge (Halbwahrheiten sind auch nur verbogene Lügen), aber Ihre Erkenntnis wirft das gesamte philosophische Weltbild der Menschheit über den Haufen.
      Auch als „Sektierer“ achte ich stets die Meinungsfreiheit, wie heißt es doch so schön: “audiatur et altera pars”… man höre auch die andere Seite!
      Auf eine konstruktive Erläuterung Ihrer multiplen Wahrheit bin ich echt gespannt.
      Schönen Gruß

      0
      • @Schuldenhasser,das war zu komplex!Außer multiple Orgas……..,äh war nen anderes Forum,sorry!;)Ich glaub die Fussballer sind in Wirklichkeit die Azubis vom Diamant-Profi!

        0
    • Ich werde diese Sportarten weder mit Einschaltquoten (Desinteresse) noch mit Eintritten etc. unterstützen.
      Soll mir bitter keiner mit Verletzungsgefahr etc kommen.
      Beim Gerüstbau, Verschleiss bei anderen Berufen, Berufspendlern etc. besteht die Möglichkeit ebenso, die Radiesschen von unten zu sehen.

      @dino, suscho
      Es reissen sich im Berufsleben verdammt viele >jeden Tag‘ den Arsch auf und bekommen ein Jahresgehalt dieser „Sportler“ nicht im ganzen Leben zusammen.
      Wo wird nach Leistung bezahlt??? Dort setzt mein Verständnis aus, ohne jede „Unterstützung“ oder jede Motivation dafür.
      Es kann jeder selber entscheiden.

      0
  10. Ja das denke ich auch.Jeder kann selber entscheiden!!Ich würde auch kein Geld für Eintrittspreise oder Fanartikel ausgeben,sondern das Geld lieber für Gold und Silber-Erwerb verwenden.Aber trotzdem habe ich mir gerne das Finale angesehen oder heute die Siegesfeier.In Lateinamerika was ich gut kenne,standen alle hinter der deutschen Mannschaft außer die Argentinier und das soll etwas heissen. Deutsche sind sehr beliebt in Südamerika und ich schätze auch die Spieler wie Boateng Özil Khedira usw,denn sie hier schon geboren sind teilweise.und sich voll als deutsche verstehen.Denn was verstehen wir denn unter echte Deutsche?? Hier sind seit Römers Zeiten alle Nationen durchgelaufen Von Spaniern,Russen,Schweden,Türken Engländer,Franzosen usw. Also den echten Deutschen gibt es doch gar nicht.

    0
    • @Dachhopser:
      Ja, ja – die Briten wurden vor tausend Jahren auch komplett von den Normannen (sprich: von den Wikingern) übernommen.
      Aber komisch – von denen würde nicht ein Einziger sagen: „Ey was, wir sind doch sowieso keine Echten mehr. Lasst uns die britische Nation einfach aufheben und unsere Geschichte und Kultur der Assimilation anheimfallen. Durch die Unterdrückung und Ermordung von millionen Menschen in unserem Empire haben wir eine nichtabbaubare Schuld auf ewig auf unsere Schultern geladen, daher wollen wir bis ans Ende aller Tage dafür der ganzen Welt gegenüber büßen.“
      Soetwas machen nur die durch „Re-Education“ koplett verblödeten und ja eigentlich gar nicht existenten Deutschen.

      0
  11. Stimmt nicht! Seit 2006 wird NICHT mehr der Original-Pokal überreicht, auch nicht kurzzeitig im Stadion. Das lässt sich im Vergleich zum Original anhand abweichender Maserung der Malachit-Ringe und Hochglanzpolitur beweisen!
    Seit 2006 wird nur noch die dem Original-Pokal sehr ähnlich sehende, etwas besser als die Sieger-Trophäen gearbeitete, im Gegensatz zum Original hochglänzende, FIFA-eigene, 10. von mittlerweile 13 Kopien überreicht, die zuvor auch auf die Trophy-Tour geht.
    Das wertvolle Original verbleibt aus Sicherheitsgründen seit 2003 ständig im Tresor in der FIFA-Zentrale in Zürich!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter