Anzeige
|

Gefahr am Terminmarkt: Gold- und Silber-Futures nur noch elektronisch

CME Goup NYC

New York Mercantile Exchange in Manhattan: der Präsenzhandel verschwindet

167 Jahre lang wurden am US-Warenterminmarkt Geschäfte direkt auf dem Börsenparkett gemacht. Durch den rein elektronischen Handel wächst die Gefahr von Kurs-Manipulationen.

Die CME Group, der Betreiber des US-Warenterminbörsen NYMEX und CME, hat den Präsenzhandel mit Futures in New York und Chicago per Anfang Juli dicht gemacht. Eine 167 Jahre alte Handelstradition mit gestenreichen Vertragsabschlüssen zwischen präsenten Tradern auf dem Börsenparkett muss endgültig dem anonymen Computerhandel weichen.

Davon betroffen ist auch der Futures-Handel mit Gold- und Silber-Kontrakten an der COMEX in Manhattan. Der Präsenzhandel mit Optionen soll vorläufig noch aufrecht erhalten werden.

Laut CME Group betrug der Anteil des Parketthandels zuletzt nur noch 1 Prozent am gesamten Futures-Handel. Händler kritisieren aber, dass den Männern und Frauen auf dem Trading Floor trotz der rückläufigen Präsenz bis zuletzt immer noch eine wichtige ordnende Funktion zukam.

Sie befürchten, dass der Übergang zu einer rein elektronisch geführten Börse, Hedge Fonds und Hochfrequenzhändlern die Tür zu Marktmanipulationen vollends öffnet.

So sagte, David Greenberg, ein früheres Vorstandsmitglied an der New York Mercantile Exchange (NYMEX) bereits im Februar: „Ohne die Händler auf dem Parkett und ohne das Parkethandels-Komitee, die den Spread-Markt für Metalle und Energie wirklich verstehen, wird die Tür für Trader großer Firmen geöffnet, die den Preis beeinflussen, indem sie große Orders im elektronischen Handel einstellen, um Käufer in die gewünschte Kursrichtung zu locken“.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51570

Eingetragen von am 3. Jul. 2015. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Handel, News, Silber, Silberpreis, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

19 Kommentare für “Gefahr am Terminmarkt: Gold- und Silber-Futures nur noch elektronisch”

  1. Das war es dann mit mit der elektro-handels-betrugs-maschinerie.

    Wer jetzt vor ort noch ag und/ au physisch kaufen kann sollte es auch tun.

    Ansonsten wird es das gewesen sein.

    Jpm tauscht seine kontrakte NUR noch i s echte physische … um dann den preis hochschießen zu lassen….denn eins ist klar!wenn die us terminbörsen nichts physisches mehr handeln, dann ist es DE FACTO JETZT! DAMIT VORBEI.

    Bis das dann auch in die preis-praxis übergeht und es tatsächliche Auswirkungen zeitigt, können noch wochen und monate vergehen.
    Aber mehr als 1 jahr WIRD NICHT MEHR INS LANDE ZIEHN, BIS ES AUSGEBRANNT IST.

    Denn, wenn jetzt welche den „gold-silber-ausgang“ wählen, hat dieser physische „Ausgang“ leider nur eine viel zu geringe breite um die amstürmenden Horden von Tradern Spekulanten Privaten und institutionellen „raus zu lassen“ .

    Es ist vorbei.
    Es dauert jetzt noch ein paar Wochen bis es eine „kritische masse“ auf dem markt bemerkt hat.

    Dann wird es auch physisch vorbei sein.

    Der Ausgang ist dann unpassierbar.

    Dir glücklichen sind dann bereits schon draußen.
    Aber Hauptsache es läuft Frauenfußball.

    Gruß

    0
  2. es kann schnell passieren, dass so ein Computer gehackt wird und dann?

    0
  3. Hanny .. ja das ist ein „black swan“ Ereignis.
    Die kommen seit einiger zeit im wochentakt und das „gegensteuern“ wird immer effektloser.

    Hier Hintergründe zur Lage in Griechenland :
    Die Massenmedien verbreiten im tv gute laune ?

    Der deutsche auslands-geheim-die.st sagt etwas ganz anderes:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/verteidigungsminister-griechische-armee-bereit-einzugreifen.html;jsessionid=11EA8DB0C9FDDE14D8CD9F078BF8B36B

    0
    • Echt interessant… :)

      0
    • Scheint mittlerweile „etwas“ instabil zu werden dort unten.
      Wie du schreibst,in den Nach richten hört man sowieso nur ‚Erdbeertorte mit Schlagsahne‘
      Alleine die Fotos…
      Ein Gebiet,an dem mehrere grosses Interesse zeigen

      0
  4. MAXIMAL! noch 4 Monate und der „physische notAusgang“ ist dicht.
    Dann hängt es vom Glück ab, ob man vor ort noch etwas bekommt.
    Obschon es wahrscheinlich sein wird, dass der (noch)“offizielle“ preis noch runter geht, wird es physisch kaum noch was geben.
    Diese wette werde ich gegen jeden eingehen der das Gegenteil behauptet.

    Und? Berichten die Massenmedien positiv über die „gesamtlage“? Ja?
    Denn genau das ist das untrügliche Zeichen..
    Sagte ich das nicht schon ?

    Und in den usa hat sich „in den Massenmedien, die Wirtschaftslage ÜBER NACHT ERHEBLICH VERBESSERT“.
    es müsste schon mit den teufel zugehen wenn im.september nicht der fed leitzind angehoben wird :-)))
    Quasi über Nacht.

    Das wird wohl das unwort des jahres 2015 werden … „“ÜBER NACHT“ …

    Frage ans Forum:

    Weiss ein Schaf, auf seinem Weg zur Schlachtbank, wohin es GEFÜHRT wird?

    Antwort?überflüssig

    0
  5. Die Kurse sind bereits Makulatur. Spätestens seit 2011. Bis dahin korrelierte der Goldpreis noch mit dem Anstieg der US – Schulden. Seit vier Jahren haben die jeweiligen Kurse nur noch einen Eigenwert, sind also nutzlos. Es wird daher bei der nächsten (fälligen) Korrektur keinen Anstieg mehr geben sondern einen Sprung.

    0
  6. Christof
    Richtig…ABER…man siehe dollar/euro Korrelation.

    In euro wird em kaum noch billiger werden.
    Wahrscheinlich in dollar für kurze Zeit …aber kaum für europreise.
    Denn mit den aktuellen problemlen des euro sinkt nunmal der kurs des Euro im Verhältnis zum dollar.

    Spätestens wenn sich verdichtet,dass die fed wegen der „guten Lage am us Arbeitsmarkt “ den leitzind erhöhen wird im sept 2015

    http://m.onvista.de/news/vollbeschaeftigung-in-usa-in-sicht-zinswende-naht-7636185

    0
    • irrer Bericht.

      Bei uns brummts ja auch, dass es kaum noch zum Aushalten ist. Brandenburg hat gerade vorletzte Woche die vorläufige Haushaltsführung (vulgo: Haushaltssperre) aufgehoben – ab jetzt kann wieder investiert, gearbeitet und verdient werden für den öffentlichen Dienst. Dumm nur, dass in Kürze die Sommerferien beginnen, da ist der ein oder andere Sachbearbeiter schon wieder im Urlaub und Aufträge, auf die man seit 2014 gewartet hat, müssen jetzt noch ein bischen liegen. Bleibt also noch ein Quartal von September bis November übrig um die Leistung von 2015 zu erbringen, denn der Dezember steht ja traditionell im Zeichen der adventlichen Besinnung – der stressgeplagte Mensch kommt dann schon mal zur Ruhe und bereitet sich auf das Fest vor. Zwischendurch wird immer wieder gerne mal gestreikt, Plastetüte anziehen, Pfeife zwischen die Zähne und in der Herde ab vors Kanzleramt. Was für ein grausames Schauspiel. Wir haben seit fast drei Wochen keine Post mehr bekommen.

      0
  7. Die wirkliche Arbeitslosigkeit im ami land ist ca 20% und im armutsbereich sind ca 40% der Gesamtbevölkerung der amis.
    Die haben einfach solche dinge wie den Krankenkassen Beitrag PLÖTZLICH als Einkommen „gewertet“(die statistikbehörde der Regierung ).
    Schwups ..plötzlich schrumpft die Armut im amiland … der konsum geht trotzdem konstant immer weiter zurück .. so auch die Wirtschaftliche Tätigkeit …
    Das ist lug und trug ….

    Von jetzt ab ist der „Problemzustand“ der Normalzustand.
    Jetzt tut man bei den amis so als ob das kleine puerto rico an der us misere schuld sei …
    Haha …
    Ohne worte

    0
  8. Man sucht medial nur noch vorwände, um Sparguthaben der Bevölkerung zu enteignen= „bail in“

    Abrissbirne

    4. Juli 2015

    Egal was wegen der finanzkrise GESCHWÄTZT wird,am ende geht es IMMER NUR UM DEN ZUGRIFF AUF PRIVATES sparVERMÖGEN.

    Auch jetzt wird in Griechenland PLÖTZLICH, WIE VON GEISTERHAND DER GRIECHISCHE (KONTO)SPARER ETC. TEIL-ENTEIGNET.

    SCHON ALS DAS IN ZYPERN GESCHEHEN IST, HIEß ES „DAS WAR EINMALIG,SOWAS WIRD NICHT NOCHMAL PASSIEREN.“

    JETZT PASSIERT ES IN GRIECHENLAND ..

    EGAL WAS PASSIERT : ES GEHT IMMER NUR UM DEN EINZUG VON ELEKTRONISCH VERFÜGBAREM GUTHABEN.

    ABER DIE LEUTE SOLLEN MAL SCHÖN WEITER TV GUCKEN, UND EINEN UNERSCHÜTTERLICHEN OBRIGKEITSGLAUBEN HABEN…DANN KANN IHNEN NUR NOCH DER HIMMEL HELFEN…

    SO IST WOHL DER LAUF DER GESCHICHT

    0
  9. Schnell mal auf den „Finanzkrisen-Zug“ mit aufspringen und ganz klammheimlich eine Bargeldobergrenze in Deutschland einführen ! (Ok, „noch“ in der „Diskussion“, doch wenn es schon diskutiert wird, kann es nicht meht lange dauern…)
    Das Geld wird knapp. Wohl dem, der EM zu Eigen hat.
    NOCH lassen sich größere Mengen EM problemlos einkaufen…
    Noch…
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/05/bargeld-obergrenze-kommt-nach-deutschland/

    0
  10. Fürst der Finsternis

    Zentralbank-Leerverkäufe bei Gold und Silber, um neues Lehman zu verhindern.

    http://n8waechter.info/2015/07/zentralbank-leerverkaeufe-bei-gold-und-silber-um-neues-lehman-zu-verhindern/

    0
  11. Force majeure

    Der Handel wird durch Maschinen bestimmt. Hochfrequenzhandel. Die Roboterentwicklung auf rasanten Vormarsch. Warum sind solche Filme wie Matrix, I Robot, Terminator nur so bestechend?

    0
  12. Apros pros Schwarzarbeit … die MEISTEN Aufträge von Handwerkern sind in der regel unter 3000 … und auch unter 1000 eur … also wird kaum was gegen die wirklichen scharzen Schafe getan, welche ehrlichen und gutausgebildeten handwerkern, durch 100% Schwarzarbeit, das leben schwer machen.
    es gibt einen teil der den vollen hartz4 satz bezieht und zusätzlich 40 std/woche,jede woche arbeitet.
    In der regel sind das keine deutschen handwerker die diesen maximal betrug betreiben…wenn ihr versteht. …

    folglich bringt diese bargeldbeschränkung WENIG! gegen Schwarzarbeit.
    Es bringt aber dafür, wie jedem klar, Beschränkungen für die meisten, die unbescholten sind.

    0
  13. Die “ Intelligenz “ der Türken :

    http://mobil.n-tv.de/politik/Nationalisten-pruegeln-koreanische-Touristen-article15445161.html

    Das sollte man sich mal geben

    Ohne Worte … Dummheit ist noch ein Kompliment

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Terrabanio: @Force, Dachhopser. Es ist nicht so,dass Gold einfach nur knapp ist. Die weltweite Elite will doch die...
  • Sao Paulo: und, man traute seinen Ohren nicht, das Volumen der Käufe würde dann ab April wieder von 80 auf 60...
  • EN: Hallo und einen guten Morgen Goldreporter, da Sie mir nicht untersagt haben die aktuellen Gold Trust Daten...
  • Goldkiste: „Typischer EZB-Kompromiss“ : Weniger aber viel länger Dauerfeuer Drahguli schaffte es gestern...
  • Goldesel: @frznj Dann ist ja alles in Butter
  • frznj: bei mir ist der Käse auf 1,99 von 1,50, kann auch mit dem Milchpreis zusammenhäng, bin da nicht ganz aufm...
  • Krösus: @Christof Du hast völlig Recht. Der Goldpreis in Euro ist heute deutlich gestiegen. Bei meinem Händler...
  • Pinocchio: @Force, Das mag stimmen das man kein oder nur bedingt Bargeld im Schließfach deponieren kann. Das steht...
  • Force Majeure: Wer Lust hat: http://moneywise411.com/why-mi llionaires-take-this-warning-s eriously-6/?ppc=592746
  • Force Majeure: Dead Money, da gibt es Banken, da darf man kein Bargeld in die Fächer legen…
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter