Anzeige
|

Geldvermögen der Deutschen erreicht neues Rekordhoch

Die Schulden der einen sind die Geldvermögen der anderen. So lautet die unbestechliche Logik unseres rein auf Kredit basierten Geld- und Finanzsystems. So verwundert es nicht, dass es neben der weltweiten Schuldenexpansion auch immer mehr Geldvermögen gibt. Diese summierten sich in Deutschland laut Bundesbank zum Ende des ersten Quartals 2016 auf 5.339 Milliarden Euro (€ 5,34 Billionen) – ein neuer Rekordwert! Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59712

Eingetragen von am 15. Jul. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

78 Kommentare für “Geldvermögen der Deutschen erreicht neues Rekordhoch”

  1. Ja,eben. da muss man doch dran.Sagte doch auch der IWF.Mit 10% lächerlichen Prozenten Vermögensabgabe.Dann stellt man sich auf den Stand 2007 und die Banken und Trader können wieder völlig frei zocken,die nächsten paar Jahre.Dann nimmt man wieder 10% und so geht das weiter.

    5+
    • 0177translator

      @toto
      Ich habe als Selbständiger jetzt das Problem, daß eine Gesetzes-Änderung geplant ist, nach der Leute wie ich bis zu 400 Euro monatlich in die staatliche Rente einzahlen sollen. (Jetzt, wo das ganze System vor dem Reset steht.) Oder in Maschmeyer-Geldanlagen. Spielgeld abdrücken an die Junkie-Zocker, wobei die Zinsen langfristig bei Null sein werden. Nicht einzahlen muß der, welcher nachweist, daß er irgendwie bereits für das Alter vorsorgt. „Hallo, liebes Finanzamt. Habe seit 15 Jahren jeden Monat regelmäßig Silber gekauft und zurückgelegt und mir ab und zu auch was Goldiges geleistet. Edelmetall kaufen ist für mich wie Sex-Ersatz.“ Dann wird das Finanzamt sagen: „Da kommen wir ihnen gern entgegen. Wenn Sie auf Sex so sehr stehen, ziehen Sie sich die Hose schon mal runter, und bücken Sie sich.“
      Ehrlich mal, ich möchte nicht wissen, wie viele Trottel von meiner Sorte es unserem Vaterland gibt. Wenn es nach Christine Lagarde geht, braucht Deutschland bald 80 Millionen Tuben Vaseline.

      13+
      • alter schussel

        0177translator,
        passt nicht ganz zu deinem thema.

        Kerry und Nuland sind in Moskau und bei Putin.

        WARUM?

        Emergency Meeting in Russia: State Department / White House Acting Strange
        AUS:
        https://www.youtube.com/watch?v=DnwhiwwS1fw

        – schaut mal,
        auf diesem tisch schreiben alle mit ohne elektronischen scheiss.

        https://deutsch.rt.com/international/39445-kerry-in-moskau-welche-stolpersteine/

        3+
      • alter schussel

        0177translator,
        man kann auch die armen betrügen und noch ärmer machen.

        „Die Mär von der Obamacare – Bilanz eines betrügerischen Politikversprechens “
        AUS:
        http://klapsmuehle-online.de/die-maer-von-der-obamacare-die-bilanz-eines-betruegerischen-politikversprechens
        ——————————–
        UND DIR ZUR FREUDE:

        Ben Becker liest
        “Meinst du, die Russen wollen Krieg?”

        AUS:
        https://deutsch.rt.com/inland/39442-ben-becker-liest-meinst-du/

        5+
      • @translato0177
        Der Staat,durch Misswirtschaft pleite,will an die Pensionskassen der Selbständigen ran und natürlich,dass die auch einbezahlen.Nämlich doppelt,denn der Arbeitgeberanteil,den bezahlen die Selbständigen auch gleich mit.

        5+
      • morningskystar

        0177translator

        Passt perfekt zum Thema, allein schon, damit es nicht wie neulich wieder untergeht…

        Hier nochmal der Link, den Du da gepostet hast:

        http://www.manager-magazin.de/finanzen/versicherungen/selbstaendige-sollen-vorsorgen-a-1102598.html

        Also mich als ebenfalls Selbstständigen würde es auch so richtig ankotzen, wenn die das durchdrücken ! Mein Steuerberater wird immer gieriger, Krankenkasse erhöht ständig die Beträge, ich merke seit 19. April (interessantes Datum übrigens) dass die Umsätze zurück gehen…
        Und jetzt auch noch DAS !
        Es wird uns immer schwerer gemacht, naja-ist wohl in dem geplanten Einheitsbrei auch nicht gewollt, dass man unabhängig ist und selbst bestimmend !
        Da müssen wir uns wohl was einfallen lassen, denn die eingezahlte Kohle können wir sonst abhaken, sehen wir nie wieder-mal abgesehen von der zusätzlichen monatlichen Belastung !
        Vielleicht hat ja hier im Forum jemand ein paar gute Ideen was man da machen kann…
        Vielleicht aber kommt’s ja garnicht mehr dazu, die Welt ist eh völlig irre !
        Möglicherweise haben wir in absehbarer Zeit ganz andere Probleme !
        Wohl denen die etwas vorgesorgt haben, und ja, womöglich können wir EM-Bugs das nichtmal mehr richtig genießen, wie Du weiter unten schon richtig schreibst !
        Lese Deine Beiträge sehr gern, kann da vieles nachvollziehen !
        Zärtliche Grüße an Tina !

        3+
        • Ebenfalls selbständig in ch. Ebenfalls, (gegenüber den beiden vorjahren) eklatante umsatzrückgänge bereits ab jahresbeginn…(war wie abgehackt)
          habe nach 20 jahren harter eigener plakerei, im januar 15 einen gelernten handwerker eingestellt, und bin in der zwischenzeit ziemlich massiv mit den sozialwerken auf konfrontationskurs gekommen….
          angefangen bei gesamtarbeitsvertrag und dessen einhaltung,über suva, (was aufgrund inexistenter konkurrenz für mich nichts weiter als ein steuereintreiber ist) und deren „horrenden“ beiträge, bis zur ahv bei der bei selbständig erwerbenden stets die geleisteten beträge auf das steuerbare einkommen aufgerechnet werden bis zu den eigentlichen steuern die „wirklich bei genau 23% meines einkommens liegen….
          ich habe mich daher ab sofort entschieden, bei jeder kleinsten gelegenheit, die geschäftsbuchhaltung aussen vor zu lassen (dies als idee….)
          ich hatte zuvor 20 jahre lang meinen frieden, mein einkommen mit dem ich leben konnte…
          nach der expansion mit der einstellung eines arbeitnehmers, aufgrund explodierender nachfrage, ist zwar das einkommen gestiegen, was aber exponentiell dazu anstieg waren steuern und sozialabgaben. (Hätte mir nie träumen lassen dass auf einem einzahlungsschein derart viele zahlen platz haben). Nun bin ich nach nur einem jahr schon zu „restrukturierungen“ gezwungen….
          So kann das nicht weitergehen…

          3+
          • Noch was vergessen:
            Der erwerb einer feuerwaffe (hab mir ne sfp9 bestellt) ist im vergleich zur erstmaligen einstellung eines arbeitnehmers (anmelden bei allen sozialwerken und versicherungen) der reinste kindergeburtstag…

            4+
            • @Brunix
              die SD Version ?
              Die HK ist eine schöne Waffe und schießt präzise.Hat viele sicherheitsmerkmale und ist immer vorgespannt.Glückwunsch zum Erwerb.
              Fast genau so gut, wie meine linke Gerade und meine Schneidezähne.

              1+
              • @toto
                die sd version ist selbst hier illegal…sonst wär sie natürlich auch mein favorit gewesen…
                Aber wenns mal draufankommen sollte ist es auch egal wenns krach macht…. :-)

                0
          • @brunix,
            „Die Geschäftsbuchhaltung aussen vor zu lassen“ –

            Damit wäre ich eher (über-)vorsichtig.!!!
            Hängt natürlich auch davon ab, was Du tust, aber ich würde
            solche Experimente sein lassen, damit ich schlafen kann.

            In gewissen Branchen sieht man bei einer Dezimale
            Bruttogewinn-Abweichung (zum Vorjahr), dass mit der
            Buchhaltung etwas nicht stimmen kann ! Also pass auf, OB, und
            was Du tust!

            Wenn Du weniger Gewinn hast in der Firma, zahlst Du auch weniger
            Gewinn-Steuern.
            Sind die Lohnnebenkosten (Soziales) tatsächlich zu hoch, hilft
            vielleicht eine Lohnabsenkung.

            Für Sachen wie SUVA, AHV, etc. brauchst Du einen guten
            Treuhänder. Auch solltest Du vielleicht eine Planungsrechnung
            und dergleichen machen.

            Die Steuern scheinen gar nicht so schlimm (und sollten eigentlich als Gewinnsteuern resp. Einkommensste nicht wesentlich steigen). Innerhalb einer AG
            könnte die Belastung total deutlich höher sein.
            Versicherung sind wichtig, weil Du sonst zur Kasse gebeten wirst,
            wenn etwas mit Deinem Arbeiter passiert.

            Bleibt der Gesamtarbeitsvertrag: Mache Dich kundig, welche
            Vor- und Nachteile dieser hat, und ob er allenfalls aufzulösen oder
            legal zu umgehen ist. Sozialabgaben sind halt da (AHV)
            Varianten gibt es ja vielleicht auch, wenn die Nachfrage gesunken ist.
            Teilzeit-Mitarbeiter, Bekannte, Verwandte, die Dir helfen.

            Denk nicht darüber nach, dass Du intelligenter bist, als das Steueramt,
            (die Methode bei Geld wegschaufeln macht übrigens NUR DANN Sinn,
            wenn Du mehr DEUTLICH mehr verdienst, als Du zum Leben brauchst.) – Ausserdem kannst Du im Streitfall mit bösartigen
            „Barzahlern“ rechnen. Ich würd’s lassen und korrekt arbeiten.
            Bis auf Trinkgeld.

            Ich kann mich nur wiederholen, prüfe das Betriebskonzept ganzheitlich mit einem guten (wenn auch nicht dem billigsten) Treuhänder.
            Es sollte erkennbar werden, bei welchen Umsätzen Du mit einem
            Angestellten WIE leben kannst. Falls es hier keine Lösung gibt,
            musst Du grundsätzlich etwas ändern.

            Gruss, NOtrader

            3+
            • Nachtrag: @brunix.
              Das mit dem Trinkgeld meine ich so: Du erhätst 5 CHF von einer
              Hausfrau. Nicht angeben.
              Normal ist aber dass selbst Trinkgelder ohne Quittung buchhalterisch erefasst werden und steuerlich absolut glaubwürdig sind.

              Varianten bei Mitarbeitern sind natürlich „outsourcing“, so dass
              Dich die Verwaltung des Mitarbeiters nicht mehr kümmert.
              Faktisch sind dann 2 Betriebe ïn den Auftrag involviert.

              Erfahrene Treuhänder kennen meist die Branche und kennen
              daher die meisten spezifischen Probleme. Wiederum bei anderen
              Problemen kann Dir möglicherweise der Verband weiterhelfen.

              Als Unternehmer MUSST Du Dich mit Themen aller Art
              ausserhalb Deines Handwerks auseinandersetzen.
              Dies ist (leider?) so. Es kann Dich aber auch anspornen,
              Geld „smarter“ zu verdienen.

              Nochmaliger Gruss, NOtrader

              2+
              • NOtrader
                mir ist bewusst, dass ich nicht die hälfte aussen vor lassen kann.
                der arbeitnehmer war vorher 2 jahre temporär. Bei gleichem lohn. Gleicher jahresumsatz, gleiche marktpreise, alles gleich gemacht = 40% gewinneinbruch. Da kommt man schon ins grübeln.
                Mein verband, gehört mit zu den geldeintreibern, den GAV kann ich nicht verhandeln, der ist allgemeinverbindlich. Wenn ich den arbeiter als gutbezahlten handlanger anstelle schiesse ich ihm evtl. Für die nächste anstellung schon jetzt ins bein. Geht auch nicht. Zudem wurde ich nach nur einem jahr schon von dem paritätischen kontrollorgan zur lohnbuchkontrolle vorgeladen.
                naja ich werde mit meinem treuhänder die letzten 2 jahre genau analysieren….dann weiss ich vllt. Mehr…

                0
                • :-(

                  0
                • Ich habe wirklich nicht schlecht verdient, ich konnte immer was beiseite legen, und wir haben gut gelebt, das muss ich zugeben.

                  dass aber bei einer quasi mehr als verdoppelung des umsatzes (nach erhöhter nachfrage, bei noch leicht erhöhten arbeitspreisen, gegenüber früher (20jahre eigenarbeit) alles was ich mehr verdient habe, mit einer gut 50%tigen versteuerung belegt wurde, finde ich wirklich den hammer…
                  Von allem was ich dazuverdient hatte (und nottabene desswegen gearbeitet wie ein tier) musste ich über die hälfte an den staat abliefern….( steuerprogression lässt grüssen)
                  Von allem was ich über dem durchschnitt geleistet habe musste ich statt der norm 20% eben gerade 50% abliefern….
                  und unter dem strich blieb mir für das was ich mehr geleistet hatte als nötig, weniger als sonst….wozu soll man da noch nach erfolg streben….?
                  ich bin sicher, das nimmt keiner einfach so stillschweigend hin, ohne irgendwelche ( wenn auch nur kleine) änderungen vorzunehmen. Und wenns am schluss nur das reduzieren der arbeitsintensität ist….genau wie du sagst: etwas smarter geld verdienen. Ansonsten wird man gerupft wie eine weihnachtsgans…..

                  1+
                • brunix
                  versteh ich nicht.
                  Arbeite doch nur noch die Hälfte, dann hast Du Zeit zum Leben und fütterst weniger das Finanzamt.
                  Ich kann nicht verstehen, wenn jemand das Finanzamt füttert, statt lieber dafür in den Urlaub oder wenigstens an den Baggersee zu fahren.
                  Ich arbeite nur 6 Wintermonate lang und bin 6 Sommermonate lang eine faule Sau.

                  0
  2. Dafür haben die US-Großbanken („+Commercials“) ihre Open Interest-Kontrakte von 663.000 auf 609.000 OI abgebaut – die „naked Shorts“ hat das Kartell diese Woche praktisch jeden Tag verpulvert, um ein Ausbrechen des Goldkurses nach oben (über die $1330,- Marke) zu verhindern.

    http://www.cmegroup.com/trading/metals/precious/gold_quotes_volume_voi.html?optid=437

    Trotzdem immer wieder aktuell:

    sind die COT-Daten nur „Fake“?

    http://www.silverdoctors.com/silver/silver-news/is-the-the-commitment-of-traders-gold-and-silver-data-fake/#more-699

    Warum sollten die Banken bei den COT-Daten nicht genauso betrügen, wie bei allen anderen Investments auch?

    7+
  3. 0177translator

    @Holger
    Krösus hatte Recht, als er das Thema Immobilienbesitz und Enteignung ansprach. (In einem anderen Thread. Habe auch meinen Senf dazugegeben.) Daß in Brandenburg einfach willkürlich bis zu 12.000 Immo-Besitzer aus den Grundbüchern ausgetragen wurden vor 10 Jahren, wofür kein schuldiger Bürokrat hinterher den Kopf hinhalten mußte. Solch kuriose Dinge, die in unserem „Rechtsstaat“ passieren, sind für mich ein Grund mehr, auf edles Metall zu vertrauen.
    Der Adenauer hatte 1952 allen Immo-Besitzern im Westen eine Zwangs-Hypothek ins Grundbuch eintragen lassen i.H.v. 50% des Werts der Immobilie. Das mußten die Westgermanen 30 Jahre lang zahlen, bis der Kohl es in die Tonne trat. In der DDR erzählten sie den Bauern – viele hatten Schulden auf ihren Höfen von vor dem Kriegsende – daß sie in die LPG eintreten sollen, dann brauchen sie nicht zu tilgen. Sie traten ein und – REINGELEGT!!! Ging meiner Familie auch so, 11.000 Reichsmark waren vom Kredit noch offen. Wobei unser im Krieg zerstörter Hof sogar als „devastiert“ eingestuft und enteignet worden war. Der Bauer, mein Opa, war bis 1954 in Kriegsgefangenschaft in der UdSSR, starb 1982 in Hamburg. Oma und mein Vater quälten sich alleine weiter, die Oma starb 1963 an Magengeschwüren und Magenbluten, und erst Mitte der 80er hatten wir alles getilgt. Nach der Wende bekam mein Vater auch das Land zurück. Daher: Traue KEINEM Staat, vertraue KEINER Obrigkeit. Keiner DDR, keiner BRD, keinem IWF.
    Mein Gott, mein alter Daddy (80) sitzt und steint Sauerkirschen aus. Und ich sitze hier rum und schreibe mal wieder Kokolores. Macht’s gut für ’ne Weile.

    7+
  4. 0177translator

    @Alter Schussel
    Die Herrschaften aus Quartalsdenkerland sind nach Nizza im Panikmodus. Die Kuh bekommen sie nur MIT den Russen vom Eis. Donald Trump sprach als erster aus, daß Konfrontation mit Rußland falsch ist, wenn man China (siehe Insel-Streit) eindämmen will. Boris Johnson sagte dasselbe zum Thema Syrien: „You cannot suck and blow at the same time.“ Die CIA hat 1953, so schreibt Peter Scholl-Latour, die Moslem-Bruderschaft in Ägypten gegründet. In Afghanistan haben sie ähnliches fabriziert. Die Idee des arabischen Sozialismus (Nasser, Gaddafi, Assad, Saddam, Boumediene) ist längst tot, und die Fanatiker haben sich in Ermangelung der Nasseruisten jetzt gegen den Westen gewandt. Nunmehr bekommen die Zauberlehrlinge den bösen Geist nicht mehr in die Flasche zurück, aus der sie ihn rausgelassen haben. Unser edles Metall wird irre im Wert steigen, aber die Zeiten werden so sein, daß wir an dem EM keine Freude haben werden.

    8+
    • Und eben wurde in der Türkei geputscht-nachdem sich Ankara und Moskau wieder angenähert haben.Sowas aber auch, diese Zufälle immer.Aber im Ernst, die Frage mal hier ins Forum: Wer hat eine Idee was das Geopolitisch/strategisch für Auswirkungen haben kann? Weiß jemand schon genaueres darüber…

      2+
      • t.h.orsten @
        Instabilität –Bürgerkrieg ,wir wissen alle , was der Zerfall von Ländern für große Gefahren bringen. Flüchtlinge , die Europa ins Chaos stürzen werden /können.
        Man kann von Edogan halten was man will aber noch ein Lybien braucht Keiner

        4+
        • ja,ein zweites Lybien, das braucht hier in Europa keiner, aber woanders vielleicht schon!? und wem nützt es? Meine Hintergedanken zielen auf die im Raum stehende Pipeline (Rus/Tur) und an die Beschleunigung der Entwicklung (weil das Zeitfenster immer kleiner wird) hin zum despotischen Superstaat EU!?

          1+
        • Willy,
          dieses Libyen wird zu uns kommen, weil Millionen davon ja schon da sind.

          2+
      • Was sagt Gibbs in fast jeder NCIS Folge:
        Ich glaube nicht an Zufälle!

        1+
        • ups…Kriegsrecht ausgerufen.hmm

          1+
          • Schon beeindruckend, was die Bilderberger so alles geplant haben.
            – Brexit
            – Helikopter-Money in Japan (Ende Juli dann auch in den USA)
            – Militärputsch in der Türkei.

            Aus „Erdo-gan“ wird „Erdo-gone“.

            Angeblich (aus US-Militärkreisen) sucht „Erdo-gone“ Asyl in Deutschland, nachdem er in Istanbul keine Landeerlaubnis für sein Flucht-Flugzeug bekommen hat.
            Vermutlich wird der komplette Familien-Clan im Schloß Bellevue unterkommen.
            Aufregende Zeiten sind das…

            3+
            • @watchdog ,nicht die Bilderberger ! ODO und Rosenkreuzer !

              0
              • @Analyster

                Das hat schon Wolfgang Schäuble gesagt: „Sowas machen die immer am Freitag-Abend“, damit die Börsen nicht mehr reagieren können.
                Aktien runter, EM hoch.

                2+
                • Goldkörnchen

                  @Watchdog
                  unser Schmiergeld-Krüppel, auch Inzucht-Gollum genannt, meinte sicher : Wir fädeln dass immer zum Freitag nach Handelsschluss ein.

                  2+
            • Jetzt wissen wir warum sich Kerry und Putin gestern getroffen haben!

              1+
            • Goldkörnchen

              @Watchdog
              Na endlich passiert was … früher reichte eine Drohung des türkischen Militärs, heutzutage verstehen Leute wie Erdowahn nur noch die Sprache der Gewehre. Jedoch Erdowahn weiß viele Türken hinter sich, die ihn heimlich unterstützen. Denn zwar lehnen sie seine innerpolitischen Verhaftungen ab, jedoch sehen sie genüsslich dass er der ganzen Welt ungeheure Zugeständnisse und Kotaus abpresst. Bestes Beispiel unser Ferkel, was ganz hündisch 5mal bei Erdowahn antanzen musste. Zum Dank durfte es seinen Erpressungs- und Taschenfüllplan für die EU durchprügeln. Dass Erdowahn, hoffentlich bald Erdo-gone, voll im Plan unserer Volkszertreter und der verunreinigten Staaten liegt, zeigt die überweltigende und sofortige Unterstützung aller EU- und US-(Tarn)organisationen. Also vielleicht nur ein Planspiel um ihn etwas zu bremsen ? Na mal sehen …

              2+
              • @Goldkörnchen

                Heute Morgen sieht die Lage wieder anders aus – heute Nacht war das ziemlich unübersichtlich: „Erdo-gone“ hat sich aufgelöst.

                Trotzdem würde unser „alter“ Kommentator @anaconda sicher nachfragen:
                „Cui bono“?

                Hat Erdowahn jetzt die Möglichkeit, seine letzten Gegner (auch in Militärlreisen) auszuschalten?

                4+
                • sorry; muß heißen: Militärkreisen…

                  0
                • Boa_Constrictor

                  @Watchdog

                  Die Frage „Wem nützt es“ (Cui bono) ist auch heute angemessen.

                  Es ist alles „Sommer-Theater“ und hat sich schon seit langer Zeit angekündigt:

                  „The Washington Times“ am 7. April 2016:

                  „Erdogan wird einen Militär-Putsch inszenieren, um die völlige Machtkontrolle über das Land an sich zu reißen“.

                  Am 24. März 2016 warnte „Newsweek“ bereits
                  vor einem Coup des Militärs gegen „Er.dog.an“.

                  Daß die Planung des Putsches von den westlichen/östlichen Geheimdiensten nicht „verfolgt“ wurde, ist sehr unwahrscheinlich.

                  Daß die Politiker/das Militär den „Kollateralschaden“ in ihren Planungen abhaken, gehört zum Schmutzigen Geschäft.

                  Daß die Koffer meiner Nachbarn, die eigentlich heute Morgen um 07:00 Uhr mit Lufthansa nach Antalya fliegen wollten, jetzt immer noch auf der Terrasse stehen, ist sicher noch das kleinere Übel.

                  Jetzt überlegen sie, ob sie einen Last Minute-Urlaub auf Rhodos buchen sollen,- dort sind noch viele Plätze frei.
                  „Heureka!“

                  5+

            • Der fehlt uns gerade noch….

              0
      • Sorry, Der Kommentar wirkt vielleicht etwas makaber.

        Aber: so schnell kann es gehen.
        Vorsorge ist wichtig! Dabei nicht nur an EM denken.

        0
        • ja, hast recht-zu flapsig. Ist weiß Gott nicht so gemeint. Hatte erst vor kurzem darüber eine Diskussion darüber was passieren kann wenn die Türkei destabilisiert wird – und jetzt das.Ich mache mir große Sorgen und ganz gewiss nicht über Preise von Unzen! (1unze=1unze)

          3+
    • Goldkörnchen

      @translator
      Scheint mir alles kein Zufall. Die Anschläge (false flags) haben immer das gleiche Muster ab : Araber, verwirrter Einzeltäter, grausamstes Vorgehen, Massenmord, keine Verbindung zu Terrororganisationen.
      Solche Fakes sind zu durchschaubar, sie sollen den Bürgerkrieg der Kulturen entfachen. Leztendlich soll alles Kapital nach Neuschweiz (UZA) fliehen, deren Ordnung annehmen und TTIP und Konsorten mit Kusshand begrüssen.

      Gold sollte leicht bis Ende 2016 um 100 steigen … jedoch …

      Die ZBs haben den Markt nun völlig ausser Kraft gesetzt, wollen uns klar machen dass Aktien das neue Gold sind. Und … sie könnten Erfolg haben. Erinnern wir uns kurz … Mai 2015 kippte der ganze Equitymarkt, die Specs gingen wie zuletzt Anfang 2014 short doch diesmal deutlich stärker. Ein übliches Vorzeichen, das Einbrechen des Dow-Transport, war schon im März vorausgegangen. Ab April kippte das Firmengewinn-Kurs-Verhältnis und bewertete ab da die Aktien als überteuert … logisch wenn mehr Ausschüttungen als Gewinne ausgereicht wurden. Ein weiteres, das Einbrechen der A/D-Linie, kam dann im Mai. Schliesslich dann flashcrashte der Markt im August, und ein langer Bärenmarkt musste nun endlich beginnen.

      Doch es kam anders.

      Der Volksrun der Specs aus den Aktien wurde erstmals richtig gestört als sich der SP500 trotz massivstem Shorten im Oktober 2015 wie von Zauberhand massivst erholte. Die Fed hatte nämlich ihre Bilanzkürzung (QT) ganz zurückgenommen, das Kapital wurde statt für Langfristinvests sehr gern zum Rebuy verwendet. Und die Lawine ging los, bald sich selbst verstärkend. Schnell rissen die Stopploss-Marken der Specs, diese stellten sich glatt und kauften immer mehr bis ihr Net Short fast ganz ausgeglichen war. Trotz ständig sinkender (künftiger) Earnings jedoch wegen tollster EPS-Zahlen. Das gleiche Spiel dann Anfang 2016, wieder flashcrash und wieder zurück. Ab hier spielten auch die Zentralbanken massivst mit und kauften Equities auf.

      Diese Zentralbank-Intervention, in kürzester Zeit und massivst, hat heute den Markt völlig verdreht. ATHs trotz schlechtester Fundi-Daten. Die Message ist klar : (amerikanische) Aktien sind wie Gold ein weltweiter safe harbour.

      Doch es kommt noch besser. Wer bis jetzt auf den dritten Flashcrash gewartet hat, der muss ab September richtig zittern. Denn die erwarteten Earnings gehen ab dem Q3 2016 deutlich hoch. Ebdlich könnten die Kurse wieder mit Fundi-Daten unterfüttert werden.

      2+
  5. alter schussel

    0177translator:

    “ aber die Zeiten werden so sein, daß wir an dem EM keine Freude haben“

    DIESE SORGE HABE ICH AUCH !!!!!
    —————————————

    – muss unseren geheimdienst entgangen sein:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/terror-in-nizza-das-haben-wir-nicht-ahnen-koennen-und-nun-die-wahrheit.html

    —————————
    das mit der gesetzlichen rente und pflichtbeiträgen für freiberufler
    kenne ich so noch nicht.
    – oder wollen sie dich jetzt wie die freiberuflichen lehrer behandeln?

    „Handwerker, Künstler und Publizisten, Hebammen und freiberufliche Lehrer –
    so unterschiedlich ihre Tätigkeiten auch sind,
    eines haben diese Selbständigen gemein: sie sind gesetzlich pflichtversichert. “

    -ein etwas lehrer bist ja auch.
    ———————————–

    – ich hatte für mein kleines unternehmen meinen sohn
    mit dem einen oder anderen anliegen in den letzten jahren beauftragt.
    mit rechnung versteht sich.

    da er als filmemacher mit gewerbeschein künstlerich tätig ist,
    ist er automatisch bei der künstlerkasse sozialversicherungspflichtig:

    -so far so good-

    – aber nun, ich als selbständiger soll jetzt rückwirkend
    für alle erteilten und abgerechneten aufträge ca.:5%
    in die künstlerkasse zahlen und im rahmen der beantragung
    eine erklärung unterschreiben das ich
    mich für bis zu 50tausend € auf schadensersatz verpflichte,
    im falle unrechte angaben gemacht zuhaben.

    ALSO:
    DU MACHST MIT EINER FIRMA EIN GESCHÄFT IN DER ANNAHME
    DAS MIT DEM SCHREIBEN DER RECHNUNG ALLES ERLEDIGT IST!!!!
    – und das jahrelang.

    WAS DIE FIRMEN MIT DEM EINNAHMEN MACHEN ODER
    AUCH NICHT BEZAHLEN, SOLLTE MIR EIGENTLICH EGAL SEIN.

    – MUSS ALLER DINGS AUCH SAGEN DAS
    DIE KÜNSTLERAGENTUREN DARÜBER BESCHEID WISSEN.

    http://www.kuenstlersozialkasse.de/unternehmen-und-verwerter/entgeltmeldung.html

    2+
    • alter schussel

      ergänzung.
      seite 4

      Anmelde- und Erhebungsbogen zur Prüfung der Abgabepflicht nach dem KSVG
      Seite 4
      Betriebsnummer:
      4.2
      Ab we
      lchem Jahr wurden
      erstmals
      Werke / Leistungen im Sinne von Ziffer 4.1 in Anspruch genommen?
      seit:
      Jahr:
      5.
      Entgelte für selbständige künstlerische und publizistische Tätigkeiten
      Summe der Entgelte,
      die Sie für selbständig erbrachte kü
      nstlerische/publizistische Leistungen oder Werke in den nac
      h
      folgend
      aufg
      e
      führten Jahren gezahlt haben
      (Nettohonorarsumme)
      :
      Jahr/e
      Entgelte (nur volle EURO

      Beträge)
      Abgabesätze:
      2011
      3,9 %
      2012
      3,9 %
      2013
      4,1 %
      2014
      5,2 %
      201
      5
      5,2 %
      2016
      *)
      5,2 %
      *) Nur bei Betriebsbeendigung im laufenden Jahr
      Sollten Sie in einem Jah
      r einmal keine Entge
      l
      te für selbständige künstlerische und publizistische Tätigkeiten gezahlt
      haben, tragen Sie bitte in dem entsprechenden Jahr eine „Null“ ein.
      Ich versichere, die vorstehenden Angaben wahrheitsgemäß gemacht zu haben. Vorsätzlich oder fahrlässig gemachte unrichtige Angaben können als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße bis zu 50.000,00 € geahndet werden (§ 36 Abs. 2 und 3 KSVG)

      !!!!!! Vorsätzlich oder fahrlässig !!!!!!!

      1+
      • 0177translator

        Am Freitag, dem 13. Januar 2006 schmiß mein Chef mich raus. Am selben Tag lief meine Frau weg. War ich also beim Job Center. (Nicht, weil ich ein neues Weib wollte.) Habe mich erkundigt, ob ich eine Firma gründen muß, wenn ich als Übersetzer nunmehr selbständig tätig sein will. „Gehen Sie mal zum Gewerbeamt.“ Dort: „Gehen Sie mal zum Finanzamt.“ Dort: Gehen Sie mal zur IHK.“ Dort: „Suchen Sie sich einen Steuerberater, und fragen Sie den.“ Verdammt, wozu sind diese Tintenpisser allesamt eigentlich gut? Ich habe kein Unternehmen gegründet und auch keine Rechtsform. Bin freischaffender Honorar-Zigeuner. Habe zweimal soviel Arbeit und dreimal soviel Geld wie früher. Habe Rücklagen gebildet in Form von edlem Metall. Meine Angst ist die, daß ich mal Post bekomme. „Aufgrund der geltenden EU-Masturbations-Direktive und des Bundes-Onaniegesetzes in der neuesten Fassung sowie der Selbstbefriedigungs-Richtlinie von Preußisch Kommunesien (ehemals Brandenburg) haben Sie rückwirkend für 10 Jahre 30.000 Euro an Beiträgen an das Freiberufler-Verarschungsamt abzudrücken zuzüglich Verzugszinsen. Rümpft mal nicht die Nase, in diesem bekloppt gewordenen Land ist mittlerweile alles möglich.
        Das hat alles der Adolf eingerührt – ich meine die Zwangsmitgliedschaft in den Kammern. In seinem braunen Deutschland wollte er jeden an den Eiern haben, es sollte keine freien Menschen mehr geben.
        https://www.youtube.com/watch?v=lIiUR2gV0xk
        Hier seht Ihr mich mit meinem Freund Obelix vor 10 Jahren. Er liebt sein Hündchen, ich meine Katzen.

        3+
        • @transe das passiert nicht ! Solange Du keinen auf der Tasche(Staatsdiktatur) liegst und schön deine Steuern (Zwangsgelder) abdrückst ist das denen soweit egal. Denke mal an v. Leyens Zwangsrente für Selbstständer !!!!Die meisten verdienen sowenig ,das es schier unmöglich ist diese Kostenpunkte ohne Staatshilfe (das werden diese Huren ja nicht wollen) zu bewältigen ! Nee, das System ist festgefahren, kein vor und zurück mehr . Nun sind noch die Fachvögler vor Ort, die müssen am Fressen gehalten werden ,nicht die Einheimischen! Dazu die Beamten und Pensionäre! Wir werden jetzt die Resourcen (Geldkapital, Infrastruktur,etc.) aufzehren,dann wird die eingewanderte „Zombiearmee“ losschlagen !

          2+
  6. Force Majeure

    Nicht nur das Geldvermögen sondern auch das Goldvermögen steigt. Jetzt hat man es doch wieder anders überlegt und geht noch mal schnell long vor dem Wochenende, könnte ja sein, dass der Kurs nächste Woche doch wieder sehr schnell hoch geht. Der Open interest ist eben einfach vorhanden und trotz des enormen Rückganges der Zahl der Kontrakte, vielen Dank @Goldminer, trotzdem immer latent vorhanden und bewegt den Kurs erneut nach oben. Für einen Abfall von 50.000 Kontrakten ungefähr 50$ Senkung des Goldpreises zu rechnen, ist ein angemessener Indikator, vielen Dank @Old Shatterhand.

    4+
  7. Eine Frage an die Goldbugs.

    Kauft ihr Unzen und größere Barren oder kleine Goldmünzen / Barren?

    Das kleinere Einheiten ein höheres Aufgeld haben ist mir bewusst.

    Falls eine Bargeld Obergrenze z.b. Bei 1500 Euro kommt und der Goldpreis sich weiterhin gut entwickelt, kann es mit dem legalen verkaufen eng werden.

    Meine Ansicht: max. 1/4 Oz kaufen. Dann ist noch genug Luft nach oben.

    Wie seht Ihr das?

    0
    • Force Majeure

      @Hoschi

      Kleinere Stückelungen sind zu bevorzugen und nicht in jedem Fall ist das Aufgeld sehr viel höher als bei größeren. Zudem ist es vom Kurs abhängig, denn bei (Glück mit) niedrigerem EM-Kurs fällt das Aufgeld nicht so ins Gewicht. Münzen sind vor Barren zu bevorzugen.

      Abgesehen von Goldverbot und Bargeldobergrenze ist es besser in einer Krise kleinere Münzen zu besitzen. Auch wenn man dafür Silberunzen hält, so weiß man nicht, ob man nicht doch kleinere Stückelungen beim Gold benötigen könnte.

      2+
    • @Hoschi
      Falls ein solches Bargeldverbot oder eine Obergrenze kommt, wäre es noch sinnloser, Gold gegen solches zu tauschen.Man wird eine andere Währung nehmen, eine ohne Bargeldverbot und Obergrenze ( Britische Pfund oder Dollars) oder gleich gegen Ware tauschen.
      Es müsste schon Weltweit zu Gold und Bargeldverbot kommen.
      Aber nicht mal das würde hindern, sind doch vielle Dinge weltweit verboten und gerade damit werden die höchsten Gewinne erziehlt.
      Kleinere Münzen sind ok, wenn der Prägeaufschlag nicht zu hoch ist Der schweizer Vrenelli oder der einfache Dukaten kämen in Frage.
      Einfach den Goldgehalt nachschlagen und ausrechnen.
      Bei einem Kilo Gold verliert man nicht mehr als 2000 Euro.
      Bitte nachrechnen.

      3+
  8. 1/4 Unzen sind zum tauschen gut. Alles was über 1/2 Unze ist wird im Ernstfall schwierig denn wer will hier rausgeben. Ich bin gespannt was dieses WE passiert. Das mit der Türkei kann auch für uns schnell unangenehm werden… Zudem sollte man die Kölner lichter besser wegen Terror meiden.

    1+
  9. Putschversuch in Türkei – was ist da los?

    0
  10. Weg mit dem Kriegsverbrecher !!!

    0
  11. Wartet mal auf die Kurse am Montag…

    1+
  12. Die Presse schreibt, die grösste Sorge der Anleger ist, dass es zu einer Unterbrechung der Sommerralley kommt. Nachdem man Brexit und Nizza verdaut hat, muss man jetzt noch die Türkei runterwürgen. Dann kann man bei den Papieren wieder beherzt zugreifen. Der Dax hat wieder mal die 12000 fest im Blick.
    So ein paar Tote vermiesen doch die Kauflaune nicht, oder?
    Also, Draghi, hau rein, die Ralley geht weiter.

    1+
  13. die Türkeischeisse wird bald überschwappen.
    In unserem Land leben gefühlte 25 Millionen Türken…..

    1+
  14. Wenn es bis 2020 KEINEN Bürgerkrieg gibt in Europa, dann dürft Ihr „Piperlspieler“ zu mir sagen.

    2+
  15. Ich als alter Selbstversorger würde ja gerne davon schreiben, denn ich weiss, diese Fähigkeiten werden noch weit wichtiger werden, als mit Eliot und put und calls und so fort sich auszukennen.
    Doch wird man in einem solchen Forum davon wissen wollen?
    Wenn ja, erteile ich Lektion eins:
    Feuer aus Eis!

    2+
    • @Pipi ,hau es raus ! Sowas ist hier von größtem Interesse !

      1+
    • Du wirst dir die finger abgefroren haben, bis du deine eislupe hast…. :-) und anstelle von salz….kannste auch schiesspulver nehmen….

      1+
    • @Pipi – Kondom auf schwedisch ?
      PIPI LANGSTRUMPF :-)

      1+
      • Force Majeure

        Hallo Resl,

        wenn der Erdo-ga-wahn die Todesstrafe wieder einführt, dann hat er die besten Karten in die EU zu gelangen. Frau Bundeskanzlerin applaudiert. Schlimmer hätte eine Militätrdikatatur auch nicht ausfallen können. Aber sie hat die Menschen aller Welt her gewunken und nun braucht sie den Kalifen dringend.

        Der Bürgerkrieg in der Türkei wird jetzt erst richtig los gehen.

        4+
        • 0177translator

          @Force Majeure
          Erdogan ist der türkische Stalin, Gülen der Trotzki, und der Pütsch war der inszenierte Mord an Kirow anno 1937. Nun folgen die Säuberungen. Angeblich hat Mutti Merkel ja in der UdSSR studiert, daher müßte sie wissen, was uns da (bei amtlich 3. Mio. Türken in Deutschland) erwartet.

          3+
          • Klapperschlange

            @0177translator

            Gerade jetzt ist es an der Zeit, dem Terror mit anderen Mitteln zu begegnen; das Problem ist nur: wie erkenne ich diese „physisch Kranken“ und „fehlgeleiteten“ Mitbürger, bevor ich sie herzlich „willkommen heiße“ und „umarme“?

            2+
            • 0177translator

              @Klapperschlange
              1990/91 war ich ein Jahr Austausch-Student in Moskau. An der Linguistischen Universität „Maurice Thorez“ am Gorki-Park. (Wo sie ihre Kabinen-Dolmetscher ausbilden für die Arbeit bei der UNO.) Mann, ich wollte was von den Russen, also hatte ich mich an Regeln zu halten. An deren Regeln, verf***t noch mal, meine galten nicht. When in Rome, do as the Romans do. Und wenn mir das nicht paßt, habe ich die Freiheit, in mein Heimatland zurückzukehren, wo ich reinrassiger Antialkoholgegner sein darf.
              Anmerkung: Vor 30 Jahren hatte der Gorbatschow den Wodka knapp und teuer gemacht, sein eigenes Prohibitions-Gesetz durchgedrückt. Fast wäre ich (Student) an schweren Entzugs-Erscheinungen zugrunde gegangen. Nein, also diese Russen!

              2+
      • Nordbabilonisch: füll de hüll…. :-)

        1+
      • Da hast recht Resl.
        Bei mir brauchts wirkli ein Mordstrumm PIPI LANGSTRUMPF, wenn…..
        Ja, wenn.

        0
    • pipi: es geht hier nicht um Versicherungen oder Protest zum System (was hier viele glauben) sondern um zu wissen wieviel Gewinn ich in Zukunft habe. Ich möchte nicht, dass meine LV zur Auszahlung kommt.

      0
  16. Er paßt sich mit der Einführung der Todesstrafe doch nur dem Lissabonvertrag an.
    Das wurde mit Frau Merkel bei den Beitrittsverhandlungen zur Eu- Mitglidschaft bereits fest vereinbart. ;-)

    2+
  17. Wasser Wasser, wenn ich das schon höre!
    Es gibt in unseren Breiten keinen Mangel an Wasser.
    Jeder Depp gibt den Tip, dem Vorrat auch ja genug Wasser hinzu zu fügen.
    In Aldi Plastikflaschen, damit ich den Krebs gleich mit in der Vorratskammer eingelagert habe.
    Was hat das Pipilein gemacht?
    Diesen Sommer hat sich das Pipilein 4 Betonringe liefern lassen.
    Und vorher ein 5 Meter tiefes und 1,5 Meter im Durchmesser Loch ausgehoben.
    Betonringe aufeinander rein, je mit Mörtel rundum abgedichtet und dann Kies hinein geschüttet.
    Dann groben Beton angemischt und reingeschaufelt.
    Nun mit einer Leiter runter gestiegen und alles glatt gestrichen.
    Nach 2 Tagen austrocknen war die Zisterne voller sauberstem Regenwasser!
    Gut 4000 Liter.
    Dann einen runden Holzdeckel gebastelt und zugedeckt, zuvor aber noch ein paar 1 Kilo Silbermünzen drinnen versenkt, damit es immer schön frisch bleibt, mein selbstgebautes Wasserreservoir.
    Sinnlos rann das Regenwasser bisher den Carportdach hinunter und pritschelte auf die Wiese.
    Damit ist jetzt Schluss!
    Ich hätte die Zisterne locker 5x so gross bauen können, man glaubt nicht, was da Wasser kommt über so ein Dach wenns regnet.
    Sieht man erst, wenn man es auffängt.
    So läuft halt der Überschuss weiter ungenutz in die Wiese.
    Aber des Pipilein hat jetzt immer 4000 Liter bestes Regenwasser, ohne Schadstoffe, weil in dieser Gegend nur Wald und Viel Luft ist.
    Es war zwar nicht notwendig, denn tausend Seen rundum kann man trinken, aber es ist halt ein gutes Gefühl, wenn man sein eigenes Wasser auf eigenem Grund und Boden hat.
    Mit dem Minibagger, alles zusammen 1Tag Arbeit.
    Kommt noch ein weiterer Tag hinzu, weil ich zum Bahndamm gehe und Granitsteine stehle, die ich dann rund um den Betonring aufschlichte, der aus dem Erdboden herausragt.
    Dann sieht es aus wie ein schöner alter Brunnen.
    Pst!
    Sagt ja keinem, dass dort Silber vorkommt!

    4+
    • Force Majeure

      Das hat das @Pipilein sehr gut gemacht. Letztes Jahr davon gesprochen, dieses Jahr verwirklicht. Wenn man erst mal die Zeit gefunden hat und Arbeitsmittel und Material vorhanden sind, geht es schnell.

      Aber jetzt mal ehrlich, die armen Kilo Silbermünzen. Wären nicht „olle“ Silber-Münzbarren geeigneter?

      1+
      • Weisst Du Force,
        mir kommt es nicht auf Schönheit an.
        Was für mich zählt, sind alleine die inneren Werte.
        Und die liegen jetzt tief im Wasser.
        Und keiner weiss es.
        Hehehe.

        1+
    • @Pipi ,du oller Drecksack hast dabei noch ein tolles Versteck gebaut ! Klasse !

      1+
      • Analerlyst
        Ja freilich!
        Wer da runter tauchen will, muss mangels Umfang der Ringe rückwärts mit den Füssen wieder hoch.
        Das klappt nicht.
        Die arme Sau, die meine 1 Kilo Wasseraufbereitungstabletten klauen will, wird jämmerlich versaufen!
        (Wenn ich ihn nicht schon vorher in der Sickergrube……hehe)

        2+
  18. Ich nutze ja jetzt meine Silberzisterne zum Gartengiessen.
    Die Tomatenstauden wachsen seitdem doppelt so schnell, wie es aussieht.
    Mal sehen, wie die Tomaten dann schmecken.
    Auch die Hühner saufen jetzt nur noch das Silberwasser.

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Mikel: Ohne Gold nix los.
  • freier Denker: @hanny Wer ist Schuld….? Immer die anderen! Und keiner kann was dagegen tun! Also muss es so...
  • Force Majeure: @Christof777 Hallo Christof777, ein sehr richtiger und sehr guter Kommentar. In Berlin lebt der halbe...
  • Sao Paulo: SCHUTZGELD-ZAHLUNG ist das Schlüsselwort…. …hat doch der Donald schon gesagt…alle die...
  • Force Majeure: @Watchdog Der Finanzkollaps wird kommen und wir nähern uns dem Ereignis mit großen Schritten. Das...
  • Force Majeure: @NOtrader Es fing doch mit der Occupy Wall Street an und ging von dort aus.. Selbst die amerikanischen...
  • Meckerer: @Napoleon WER hat den Walter geprügelt? Der sitzt doch schon seit Wochen in seiner ländlichen Fluchtburg,...
  • Klapperschlange: @Goldkrone Wir wissen ja von JK.Juncker: „Wenn es ernst wird, muß man lügen…“...
  • Force Majeure: Wenn man richtig gehört hat, behauptete der Herr De Maizière gestern auf der Islamkonferenz wir hätten...
  • Napoleon: Transe, die hat höchstens ein geschenktes oder gar eins. Ihre große Meisterleistung ist der schleichende,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter