Anzeige
|

Gerücht: HSBC schließt alle Londoner Goldtresore

HSBC USA ist mit der Lagerung von Goldbeständen des weltgrößten Gold-ETFs SPDR Gold Trust beauftragt (Foto: SPDR)

HSBC Goldlager: Hier wurden offiziell bis zuletzt 753 Tonnen Gold des SPDR Gold Trust verwahrt.

Laut unbestätigten Meldungen macht die britische Investmentbank HSBC alle ihre Londoner Goldvaults dicht. Brisant: HSBC verwahrt das Gold des größten Gold-ETFs.

Noch ist es ein Gerücht, dass in den letzten Tagen in den unabhängigen US-Finanzmedien kursierte. Andrew Maquire, ein Londoner Goldhändler, der bereits 2010 im Zuge der mutmaßlichen Silber-Manipulation durch JP Morgen in Erscheinung trat, behauptet, dass die britische Investmentbank HSBC alle ihre Londoner Goldvaults schließt. Es soll sich um sieben Hochsicherheitstresore handeln.

Brisant: HSBC verwahrt das Gold für den weltgrößten Gold-ETF, der SPDR Gold Trust (Börsenkürzel: GLD). Und natürlich wird im Zusammenhang mit dieser Meldung sofort darüber spekuliert, ob das Gold dieses Fonds wirklich noch im angegebenen Volumen vorhanden ist. Und wenn, wo all das Gold in den HSBC-Tresoren hingebracht werden soll. Laut den aktuellen Zahlen auf der Internetseite des GLD umfasst deren Gold-Inventar noch 753,04 Tonnen. Auf dem Höhepunkt Anfang Dezember 2012 lagen die offiziellen GLD-Bestände mit 1.351,54  Tonnen 80 Prozent höher.

Aber was ist dran an dem Gerücht? Für die Angaben Maquires gibt es keinerlei Bestätigung. Auch die etablierten Finanzmedien haben in dieser Sache bislang nichts berichtet. Maquire machte über den auf dramatische Headlines spezialisierte US-Blog King World News schon häufiger spektakuläre Vorhersagen, die sich nicht materialisierten. So kündigte er im September 2013 Enthüllungen eines CFTC-Insiders an, der angeblich Beweise über die Manipulation des Goldpreises vorliegen habe (Gold-Manipulation: Behörde hält angeblich Beweise gegen JP Morgan zurück).

Auf der anderen Seite ist die britische HSBC massiv bei den Aufsichtsbehörden auffällig geworden. Die Bank steht mit weiteren Instituten unter Verdacht, das Londoner Goldfixing manipuliert zu haben. Gemeinsam mit JP Morgan stand die US-Tochter in den USA wegen mutmaßlicher Silberpreis-Manipulation vor Gericht. Zuletzt wurde der HSBC Beihilfe zur Steuerhinterziehung vorgeworfen. Andere ehemalige Bullionbanken, darunter auch die Deutsche Bank, haben in den vergangenen Monaten bereits angekündigt, sich aus dem physischen Goldgeschäft zurückzuziehen.

Und 2009 sorgte das Thema HSBC-Goldlager schon einmal für Aufsehen. Damals meldete The Telegraph, dass HSBC Privatanleger aus ihren Goldlagerverträgen dränge, um die wachsende Nachfrage institutioneller Goldinvestoren ausreichend bedienen zu können. Vielleicht wissen wir in den kommenden Tagen schon mehr.  Das folgende Video aus dem Jahr 2012 gibt einen kurzen Einblick in eines der HSBC-Goldlager.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=49163

Eingetragen von am 10. Mrz. 2015. gespeichert unter Europa, Gold, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

34 Kommentare für “Gerücht: HSBC schließt alle Londoner Goldtresore”

  1. Bei den inselaffen werden die Probleme dann am größten sein innerhalb europas, sobald die Probleme dann kommen werden.
    Weil die englische Bevölkerung bei weitem die aggressivste und gewalttätigste europas ist.
    Bei jeder Krise bricht auch die londoner börse viel stärker ein als bei anderen großen handelsplätzen.
    DER ort wo man „DANN“ schonmal NICHT sein sollte ist sicherlich England…
    Jetzt werden die größeren em mengen an sichere (=geheime) orte gebracht.
    Nächsten Freitag ist ja auch ein spezieller tag :-)
    Über england gibt’s ne Sonnenfinsternis…. au ja. .
    Die auserwählten wissen bescheid :)

    0
  2. Das gold wird aus london rausgebracht. ..für alle Fälle … mit denen man OFFENSICHTLICH schon RECHNET ….

    Hallo???!! Seid ihr auch schon wach?

    Ist herrlich friedlich zur zeit oder?

    Da kann man sich die gliiiieder langstrecken und ausruhn……….NICHT.

    Wenn verhältnismäßig nicht viel passiert, dann muss das in diesen zeiten ALLE Alarmglocken läuten lassen undzwar pausenlos.

    0
    • @Game Changer, du Verschwörerheini,alles in Ordnung!Solange Frau Merkel und Herr Juncker am Steuer sind ist das doch alles Panikmache!Die Eurokrise ist vorbei,die Griechen sind schon in Besserung!Gold bringt keine Zinsen, und wer soll bitte die Sonne verfinstern?Gott? Oder Goldman sucks?Die Sonne scheint immer!Jetzt guck ich Porno,trink mein Bier und morgen,beim Bäcker hol ich mir die BILD!Wetten,da steht garnichts über Gold,HSBC und Sonnenverfinsterungen!

      0
  3. Mr. Maquire legt heute mit einem „Update“ nach; demnach haben HSBC-Kunden 60 Tage Zeit, sich ein neues Goldlager zu suchen, oder ihre Gold-Shares jetzt – bei Preisen unter $1200/Unze – auf den Markt zu werfen.
    http://kingworldnews.com/andrew-maguire-stunning-update-hsbc-london-gold-vault-closures/

    0
  4. Da habe ich schon am Freitag drauf hingewiesen. Ob das jetzt wirklich stimmt ? Wenn ja, könnte es mehrere Gründe geben, jetzt dürfen die Srekulierer spekulieren und wir schauen weiter zu, wie der Preis noch etwas fällt, zusammen mit dem €. Euer Pinocchio

    0
  5. Rein theoretisch dürfte allein diese Nachricht zu einem weiteren Fall des Goldpreises führen. Kann mir nicht vorstellen, das all zu viele Leute nun nachnLondon reisen, um Ihr Gold abzuholen. A. Maguire kann sich auch nicht zu oft Falschmeldungen leisten, das macht unglaubwürdig. Euer Pinocchio

    0
  6. Ich sehe das etwas anders. Als die Unze um die 1800 Dollar die Unze kostete,
    müssenbei allen Notenbanken die Warnlampen angegangen sein.
    Denn Jeder, der Gold kauft und dafür Schuldscheine der Notenbanken hinlegt, erklärt dem Dollar und damit der FED den Krieg.
    Hier musste mit Leerverkäufen gegengesteuert werden. Egal, ob physisches Gold vorhanden ist oder nicht.
    Aber jetzt, wo das Sinken des Goldpreises infolge Deflation ein Selbstläufer ist, benötigt die HSBC diese Aktivitäten nicht mehr.
    Oder, das wäre auch möglich, man will sich von London zurückziehen und auf China konzentrieren. Ich denke eher an die zuerst genannte Möglichkeit.

    0
    • Hi, Guggi !
      Sei froh dass Du gesperrt bist ..
      I hoff dass DU noch hi und da mitliest .
      Dies is a Goldforum und ka Schuldnerberatungsstell.
      Da posten soo gscheite Leut , wia viel SE mit dePapiere schon verdient habn .
      Des Margfin Debt , is vorm explodiern – warum ?
      des san eigentli lauter KreditSCHAFE .Für mi zählt nur , wosi physisch und im eigenen Besitz hab und OOHNE Schulden
      I pock de a bid nimma , und wer mi a bid freiwilig zruckziagn wia@ unsre Freund . wast eh wem i mein ..Wonn boid kana mehr onklickt ,
      donn is die Seitn erledigt !!!
      Die leben NUUUR von unseren Klicks !!! ( Werbeeinnahmen )
      Oiso , last EUCH net einschüchtern , Freunde !!!
      Eure @resi

      0
      • @resi, bist nicht ganz allein hier. ;)
        Hab auch noch n paar Au/Ag-Taler. Immer schön anzuschauen.
        Solang noch Strom und n I-Net Anschluß da ist, wird der goldreporter auch bleiben… ;)
        Liebe Grüße auch an den bajuwarischen Nordschweden, falls Du mitliest guguk, ich habs oft versucht, den goldreporter zu erweichen.
        Nur hab ich leider nicht Deinen „anarchischen“ Humor, so daß es geklappt hätte… – Ist ohne Dich doch ziemlich „trocken“ oder tw. „NWO’isch“ hier… ;)
        Nun muss mal jmd. anders „Bitte, bitte“ machen… ;)
        Gute N8 für heut’…

        0
        • Goldtaler @ Ich hab es auch schon mehrmals versucht . Leider ohne Erfolg.
          Ohne unseren Nordschweden und unsere andere alte Garde ist dieses Forum leider nicht mehr sehr lebendig. Dieses Forum war etwas Besonderes durch deren Kommentare aus sicher zeitaufwendigen Recherchen . Manche haben uns hier jahrelang an ihren Wissen teilhaben lassen.@ DANKE anakonda und Co .
          Nur durch eure Kommentare , bin ich gesichert in EM geblieben,habe mich nicht durch mein Umfeld verunsichern lassen.
          Sehr sehr Schade , dass ihr dieses Forum verlassen habt.

          0
          • Ja. Bleibt nur zu hoffen, daß sich die Usernamen wegen evtl. „zuviel Pominenz“ geändert haben, und unter anderen Namen weitergeschrieben wird.
            „Nervig“ ist der Filter hier manchmal allerdings schon, weswegen manche „alten“ Schreiber hier dem goldreporter den Rücken gekehrt haben. Trotz alledem. An „Gesetze“ sollte man sich halten, sonst könnte es unangenehm werden und nicht nur für den goldreporter, nech guguk ? Wenn Du mitliest, spüren wir Dein nicken…. ;)

            0
      • Resi@ Hab ich etwas verpasst ???? Warum wurde Goldguggi gesperrt ???

        0
  7. @hai-ko :D

    Okey .. hast mich überzeugt … wie konnte ich das nur übersehn .. jaja .. n bierchen oder zwei und die laune is wieder oben ;-)

    0
  8. @Kuno
    Das Gold nach China zu verfrachten wäre auch eine kostenintensive Lösung. Holt euer Gold mal ab, oder wir zahlen euch Summe ?? ist sicherlich eine Möglickeit aber dann sinkt der Goldbestand der HSBC. Wenn diese Angabe der Auflösung stimmt, landet einiges auf dem Markt, was zu einer Preissenkung führt. Gut für die, die noch aufstocken wollen.

    Pinocchio

    0
  9. Old Shatterhand

    @Pinocchio
    Der physische Markt wird vom Papiermarkt bestimmt und nicht umgekehrt, einfach deswegen weil der Papiermarkt 100 – 150 mal umfangreicher ist. Auch eine Verknappung der physischen Ware muss nicht unbedingt sofort einen Kursanstieg bewirken. Gewöhnlich kommt der Anstieg verspätet wenn die Verknappung über einen längeren Zeitraum anhält. Beispiel: Gold und Platin. Platin ist normalerweise teurer als Gold. Im Moment aber ist Gold teurer als Platin trotz physischer Knappheit von Platin. Ihr müsst endlich mal verstehen dass im Moment das geschieht was die Strippenzieher wollen und nicht was logisch wäre.

    0
  10. @ Old Shatterhand,

    der schwächelnde Platinpreis ist im Moment nur aus einem Grund – die schwachen Absatzzahlen der Autoindustrie und Industriekatalysatorenbau. Da besteht im Moment nur schwacher Bedarf.

    0
  11. @Old Shatterhand

    Was genau meintest du mit dem satz:

    „Ihr müsst endlich mal verstehen dass im Moment das geschieht was die Strippenzieher wollen und nicht was logisch wäre.“

    Ich kanns mir denken…aber bin mir nicht ganz sicher

    Danke

    0
  12. Mann braucht sich nur den freien Fall des Euro anschauen und die unfassbare Stille der westlichen Propaganda-Medien hierzu.
    Es ist was im Busch und der Druck auf den Gold- und Silberpreis spricht die gleiche Sprache, obwohl die Nachfrage nach physischem Edelmetall ungebrochen ist.
    Alles schon mal dagesessen, Stichwort Weimarer-Republik.

    0
  13. Da ist überhaupt nichts im Busch. Es sinkt jetzt der Euro zum Dollar, weil das Sinn macht. Übrigens ein Sinken mit Ansage.
    Das hatte die gedruckte Ausgabe des Handelsblatt schon zum Jahresende vorausgesagt und die Begründung gleich mit geliefert.

    0
  14. Neuigkeiten zum Gerücht, daß HSBC seine 7 Goldlager vom SPDR GLD-Trust
    innerhalb von 2 Monaten schließen will:
    neben Andrew Maguire gibt es auch einen Twitter-Beitrag von Ned Naylor-Leland mit entsprechenden Fragen und Antworten, z.B. „Sind die GLD-Goldlager leer?“ und „werden die Kunden mit ETF-Anspruchscheinen in Cash statt mit Gold abgewiesen?“.

    http://thewealthwatchman.com/is-the-city-of-londons-gold-rigging-scheme-on-the-ropes/

    Falls es kein Gerücht ist, könnte sich daraus eine kritische Story für das Gold-
    Kartell entwickeln, denn im Januar hatte die LBMA/London bereits mitgeteilt,
    daß die Gold-Leasing-Raten (GOFO) nicht mehr veröffentlicht werden, denn diese
    könnten den Zustand der Gold-Backwardation (Lieferengpaß) öffentlich machen.

    0
  15. Kein Gerücht, sondern offiziell bestätigt: der komplette Vorstand der spanischen ‚Banco de Madrid‘ tritt nach Vorwürfen der Geldwäsche zurück.
    http://www.usnews.com/news/business/articles/2015/03/12/spain-board-of-bank-taken-over-by-regulator-asks-to-resign

    Offenbar steht auch in Andorra eine ‚Geld-Waschmaschine‘?
    http://de.euronews.com/2015/03/11/steht-in-andorra-eine-geldwaschmaschine/

    0
    • @Watchdog.Luxemburg,Lichtenstein,Monaco und Andorra!ALLE um Frankreich,alle in Bezug mit Rennes de Chateau.

      0
      • @Heiko
        Natürlich ist es etwas völlig Anderes, wenn das Land der Tellerwäscher ein anderes (souveränes) Land mit gefälschten Beweisen (Massenvernichtungswaffen) vor der UN anklagt (Powell, Cheney, Bush & Co.) und anschließend überfällt, zerbombt und den Irakischen Machthaber brutal umbringt…,
        alle amerikanischen Banken ebenso in Geldwäsche-Geschäfte verstrickt sind,…und dann eine deutsche Bank einseitig wegen Sanktionen, die nicht von der UN verhängt wurden, zu einer Strafe von 1,45 Mrd. $ verknackt.
        http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-03/commerzbank-usa-sanktionen-strafzahlung

        Dieses Land isoliert sich immer mehr vom Rest der Welt und verkommt langsam zu einem Dritte-Welt-Land, nur noch „getoppt“ von Simbabwe.

        Ab Sonntag, den 15. März, ist die USA ohne Erhöhung des Schuldenlimits schon wieder BANKROTT! (BIP: $17.7 Bill., aber offizielle Schulden bei $18.4Billionen).

        http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-haushaltsstreit-senat-billigt-anhebung-der-schuldenobergrenze-a-953121.html
        Liest jemand irgendwo etwas über die erneute Bankrotterklärung der USA?
        (Nein,- das US-Finanzministerium hat der Lügenpresse ein Schreibverbot erteilt!)

        (gleich kommt @Fed erico wieder aus seiner Höhle gekrochen und geifert Gift und Galle…).

        0
        • @Watchdog
          Stimmt nicht: der 0-Hedger schreibt süffisant, daß morgen, am Sonntag, das Budget der US-Regierung ‚ausgeschöpft‘ ist.
          (eine andere, beruhigendere Form des Ausdrucks: ‚Pleite‘).

          (heimlich, still und leise wird man sich im Hinterzimmer des ‚Schwarzen Hauses‘ (übrigens ein ‚treffender‘ Ausdruck!) mit den Republikanern einigen, das Schuldenlimit …schnell…noch einmal …zu erhöhen, damit die Gläubiger (China, Japan, JPMorgan via Euroclear, Belgien) nicht anfangen, ihre bald wertlosen US-Staatsanleihen abzustoßen!).

          http://www.zerohedge.com/news/2015-03-13/debt-ceiling-drama-back-two-days-until-us-borrowing-capacity-exhausted

          Entscheidend ist die Kern-Aussage, daß mit jedem neu gedruckten US-Dollar „nur“ noch ein Wirtschaftswachstum von 0,93 $ erzeugt wird.
          Quo vadis, USA? Druckt nur schön weiter Geld aus dünner Lüft.

          0
        • @Watchdog.Die USA hatten genug Vermögen!Das von Deutschland,grosse Teile Osteuropas,das der Dritten Welt,Japans,Südkorea und Lateinamerikas,etc!Dazu ihr eigenes Gold( nur das der anderen wurde verkauft).Leider ist das jetzt zur Mehrheit für den Weltfrieden verbraucht,Schuld ist der Drecksrusse und die Quittenköppe in Peking,die wollen verdammt nochmal keinen schönen Weltkrieg mitspielen.Unser Transenatlatiker hier im Forum haben sich nach der Frackingprügel wieder erholt!Born in the USA!

          0
  16. @watsch dog …nimmst ja wieder auf fein ausgesuchte „Qualitätsmedien“ bezug ;) Deshalb alle Achtung, die Wahrheit ist noch viel grauenvoller!

    0
    • @papillon
      Meinst Du mit ‚Qualitätsmedien‘ etwa die ‚Zeit‘ oder den(Eulen-)’Spiegel‘?
      Ich hätte schon die Bitte an Dich, mir etwas mehr ‚Geschmack‘ zuzutrauen.

      Was die ‚USNEWS‘ anbetrifft, haben diese erst vor ein paar Tagen berichtet, daß Präsident Obama jetzt begonnen hat, etwas Schach zu lernen, weil sein Gegener im Kreml ein sehr guter Schachspieler sein soll.
      Bei der Auswahl des Schachbretts hatte Obama aber schon mal eine schlechte ‚Hand‘:
      https://www.flickr.com/photos/expd/15243023194/in/photostream/

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldminer: Barrick Gold muß seine Goldmine „Veladero“ in Argentinien schließen, weil im Grundwasser...
  • scholli: Das wäre aber gaanz tragisch, wenn sich die USA und die Saudis zerstreiten würden. Ein paar Moscheebauten...
  • Beatminister: @Gilwebuka Soll heißen? Es gibt bald nicht mehr genügend Arbeitssuchende für die vielen neuen Stellen,...
  • Watchdog: Es liest sich wie ein schlechtes Märchen“ aus 1001 Nacht: Saudi-Arabien würde gerne Staatsanleihen in...
  • morningskystar: Dem @Copa schließe ich mich an ! Dem @? (Riddler) nicht ! @Riddler Ist doch schön, dass der Bua...
  • Ahat: Danke der Nachfrage. Schnupe dem 17 jährigen Weibchen gehts super. Furzl – mit dem war ich schon 5 x beim...
  • morningskystar: Dem schließe ich mich an ! ;) @Bauernbua, wie geht´s Deinen Katzen ? :)
  • Goldkrone: @Helmut Die Futurekurve des EURUSD ist im Contango, die des USD-Index genau entgegen in sauberer...
  • ?: Ha. Der Bauernbua schreibt wieder, na und? Die 1250$ sind nicht mehr weit. Burschen – Geduld haben, daß ist...
  • Boa-Constrictor: Das ist sicher eine Falle: wenn eine der „tragenden Säulen“ der Fed zu Gold rät, dann...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter