Anzeige
|

Gesetzesentwurf: Anonyme Goldkäufe bald nur noch bis 10.000 Euro

Derzeit kann man im Edelmetallhandel noch Gold und Silber bis zu einem Betrag von 14.999 Euro kaufen, ohne Personalien zu hinterlassen (Foto: Goldreporter).

Bislang konnten Anleger Gold bis zu einem Betrag von 14.999,99 Euro ohne Angabe von Personalien erwerben. Wenn die geplante Gesetzesänderung beschlossen wird, dann sinkt diese Grenze auf 9.999,99 Euro.

Im Rahmen eines noch nicht von der Bundesregierung beschlossenen Gesetzentwurfes (Referentenentwurf) plant das Bundesfinanzministerium eine Verschärfung des Geldwäschegesetzes. Dabei geht es um die Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie (RL (EU) 2015/849), die bis zum 26. Juni 2017 umgesetzt werden muss.

Der Gesetzesentwurf sieht unter anderem eine Herabsetzung des Freibetrags für meldepflichtige Bargeschäfte vor. In dem Entwurf heißt es: „Aufgrund des mit hohen Barzahlungen verbundenen Risikos bezüglich Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung müssen Güterhändler geldwäscherechtliche Sorgfaltspflichten erfüllen, wenn sie Barzahlungen in Höhe von 10 000 Euro oder mehr tätigen oder entgegennehmen (bisher 15 000 Euro).“

Bislang konnten Anleger im Tafelgeschäft Gold bis zu einem Betrag von 14.999,99 Euro ohne Angabe von Personalien erwerben. Wenn das Gesetz wie vorgelegt beschlossen wird, dann sinkt diese Grenze auf 9.999,99 Euro.

Im Rahmen der Gesetzesnovelle sind weitere Maßnahmen vorgesehen. Dazu gehören:

  •  Einrichtung eines Transparenzregisters mit Angaben zu den wirtschaftliche Berechtigten für bestimmte juristische Personen und Gesellschaften, über das Dokumente aus anderen öffentlich zugänglichen elektronischen Registern (z.B. Handelsregister) abrufbar sind.
  • Neustrukturierung der Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen
  • Erweiterung des Verpflichtetenkreises (unter diesen Punkt fällt auch die Anpassung der Meldepflichts-Grenze für Barzahlungen).
  • Verschärfung der Sanktionen: Der Bußgeldrahmen wird von maximal 100.000 Euro auf 200.000 Euro heraufgesetzt.
  • Identifizierungsvorschriften werden neu strukturiert. Sie sollen inhaltlich aber im Wesentlichen dem geltenden Recht entsprechen.

Der Referentenentwurf des Bundesministerium der Finanzen wurde bereits am 15. Dezember 2016 veröffentlicht. Bis zum 30.12.2016 bestand die Möglichkeit, schriftlich dazu Stellung zu nehmen.

Für den Edelmetallverkauf gelten laut Geldwäschegesetz derzeit folgende Regeln:

Edelmetallanbieter gelten im Sinne des Geldwäschegesetzes als „Verpflichtete“ (Sorgfaltspflicht, Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht) im Sinne von § 2 Absatz (1) Nr. 12. Das heißt: Personen, die gewerblich mit (hochwertigen) Gütern handeln.

Wir fassen die wesentlichen Pflichten und Erkenntnisse aus dem Geldwäschegesetz zusammen:

  • Edelmetallhändler müssen bei Transaktionen über 15.000 Euro (Annahme von Bargeld, gemäß §3), die Identität des  Käufers feststellen (Ausweis zeigen lassen) und die Informationen aufbewahren (Ausweiskopie anfertigen) (§8).
  • Diese Betragsschwelle kann auch durch mehrere Käufe zustande kommen, wenn der Käufer dem Händler bekannt ist (§3).
  • Bei anonymen elektronischen Zahlungssystemen (Auftraggeber und Begünstigter müssen nicht dieselbe Person sein) gilt die Sorgfaltspflicht gemäß § 3 bereits bei Beträgen von mehr als 1.000 Euro.
  • Die meldepflichtigen Daten müssen mindestens 5 Jahre aufbewahrt werden (§ 8).
  • Der Händler muss keinerlei Daten automatisch melden, es sei denn es liegen gemäß § 11 Tatsachen vor,  die auf Geldwäsche oder Terrorfinanzierung hinweisen. Wie und an wen gemeldet werden muss, steht im Geldwäschegesetz genau beschrieben.
  • Sofern von den zuständigen Behörden angeordnet, muss der Edelmetallhändler einen Geldwäschebeauftragten bestimmen (§ 9 Abs. 4).

Die erfassten Daten dürfen laut § 12 übrigens nur zum Zweck der Verhinderung der Geldwäsche oder der Terrorismusfinanzierung verwendet werden. Die Daten gehen das Finanzamt demnach nichts an.

Hinweis: Für die in diesem Artikel dargestellten Informationen übernehmen wir keine Gewähr. Bitte informieren Sie sich im Detail selbst über die vorliegenden Gesetzestexte. Die wichtigsten Dokumente haben wir nachfolgend für Sie verlinkt.

Gesetzeslinks

Geldwäschegesetz (aktuelle Fassung)

VERORDNUNG (EG) Nr. 1781/2006 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES, vom 15. November 2006 über die Übermittlung von Angaben zum Auftraggeber bei Geldtransfers

RICHTLINIE (EU) 2015/849 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym kaufen, sicher verwahren: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=63758

Eingetragen von am 27. Jan. 2017. gespeichert unter Deutschland, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Handel, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

60 Kommentare für “Gesetzesentwurf: Anonyme Goldkäufe bald nur noch bis 10.000 Euro”

  1. Ich frage mich ob das Vermögen der katholischen Kirche auch vom bail-in betroffen sein wird?

    Immerhin ist die Kirche so ziemlich die reichste und heimlichste Institution, die überall still und leise abkassiert.

    Seit vielen Jahrhunderten betreibt die Kirche die 3 Speichen Regel.

    Wo stecken die Vermögen der Kirche.
    Dieser Lügen-Organisation parallel excellence.

    Diese stillem heimlichen Scheinheiligen verborgen-geldgierigen und machtgeil-verlogenen Abkassierer…und dann behaupten die noch dass sie arm seien….
    Die lachen sich doch scheckig diese alten scheinheiligen raffgierigen.

    Warum wird nie über das Vermögen, das Eigentum und den Besitz der Institution Kirche gesprochen?
    Warum nicht ???

    28+
    • Es handelt sich um einen souveränen Staat einer der letzten großen auf unserem Globus aufgeteilt in Gebietskörperschaften ( eigene Ausweise, Pässe, Diplomaten usw.) weltweit. Römisches Recht steht über Menschenrecht und Kirchenrechte sind Staatsrechtliche Gesetze. Die müssen gar nichts nur freiwillig und wer tut das schon.Die Kirchen stehen jedem Land ( gibt ja immer mehr NGO`s) Exterritorial gegenüber.Die katholische Kirche verfügt über den effektivsten und größten Geheimdienst der Welt und dies bedeutet weitere Macht. Jeder Pfarrer oder Priester auf dieser Welt ist angehalten relevante Informationen über die Befehlskette zu melden.Bei der BW sind es die Standortpfarrer die einiges in Erfahrung bringen und in der Nähe von Rüstungsindustrie,Forschungslaboren,Entwicklungszentren,geheimen Basen und Stützpunkten usw.sind sie vor Ort wenn einer sein Gewissen erleichtern möchte. Die damalige Sowjetunion im Kaltem Krieg hat aus Angst davor ja diese Säuberungswellen unter Christlichen Personal durchgeführt und sie ins Gulag gesteckt.
      Dies ist meine freie Meinung aber Andersdenkenden gilt auch mein Respekt eben Meinungsfreiheit.

      9+
      • Die katholische Kirche ist wesentlicher Bestandteil der Sozial-Industrie und kassiert kräftig mit.
        Dabei geht die Kirche sogar so skrupellos Gewinnsüchtig vor, dass sie sogar hinter Millionen von armen MUSLIMEN!!! hinterher kassieren will.
        Obwohl die Kirche ganz genau weiss, dass diese Muslime ihr den Tod wünschen.
        Dafür ist sich die Kirche trotzdem nicht zu schade.
        Sie muss sich den HEILIGENSCHEIN bewahren.
        Zu Lasten von wem geht die Sozial-Industrie? Wer bezahlt das alles letztenendes?,also DAS was die Kirche mit ihrer AUSBEUTUNG DES MITLEIDES abkassiert?
        Der Steuerzahler und zuletzt der Sparer.

        DARUM! NUR DARUM, IST DIE KIRCHE SO „MITLEIDSVOLL“ GEGENÜBER MIGRANTEN.
        DIE KIRCHE WITTERT DAS GROßE GESCHÄFT. BAUT GROßE WOHNHÄUSER, UM DIE MIETEN ÜBER DIE STAATLICHEN SOZIALTRÄGER ABZUKASSIEREN, UND UND UND…..

        wie ist es sonst zu erklären, warum die „christliche“ Kirche einer ZUTIEFST FEINDLICH GESINNTEN RELIGION, dem Islam, und deren gläubigen Migranten, so dermaßen „gutmütig“ auftritt.
        WIE ?!?

        12+
    • @erdapfel

      Nur ganz kurz, bin im Stress (Kinder, Einkaufen, muss zur Arbeit) – aber das möchte ich noch schnell loswerden: Ein Like von mir, Du stellst genau die richtigen Fragen nach den Vermögensverhältnissen der katholischen Kirche! DA sollte man mal kärchern…

      By the way, habe mir gestern ein weiteres Gold-Känguru gegönnt – wunderschöne Münze, kann ich Euch sagen!

      10+
    • 0177translator

      @AntikeGold
      Manche sagen 800 Mia. € und manche sagen 1 Bio. € hätte die Bundesbank bisher an Liquiditäts-Hilfen ausgereicht, um andere Notenbanken der Euro-Zone (besonders in Südeuropa) liquide zu halten. Die EZB soll 3 Bio. Euro Schulden haben, und D-land steht mit 30% in der Haftung. Mahlzeit Kameraden, wenn der Euro crasht. Man sollte Mathe glatt als Schulfach verbieten.

      4+
  2. alter schussel

    DER STAAT IST WIE EINE MUTTI!!!

    „Ein Mann aus der Region kann nicht gezwungen werden, das Gold seiner Mutter innert weniger Wochen zu verkaufen. Das hat das Bundesgericht entschieden.
    Seit Ende 2012 ist der Mann Beistand seiner betagten Mutter. In dieser Funktion verwaltet er auch ihr Vermögen, immerhin gut 440 000 Franken.
    Ein halbes Jahr nach Eintritt der Beistandschaft investierte der Sohn
    drei Viertel dieses Vermögens in Gold.“

    „Rüffel vom Familiengericht:
    Sohn darf Vermögen seiner Mutter nicht in Gold anlegen“
    AUS:
    http://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/rueffel-vom-familiengericht-sohn-darf-vermoegen-seiner-mutter-nicht-in-gold-anlegen-130873524

    10+
  3. alles Schwachsinn weil:
    1. Terroristen u. sonstigen Verbrechern ist diese Begrenzung eh piep egal
    2. dann kauft man halt pro Tag für 9.999 Euro x 30 gibt auch eine schöne Summe bzw. verteilt man die Käufe auf mehrere Personen.
    3. Merke: Diese Regelung ist absoluter Schwachsinn!!!

    20+
  4. Alles herum um das Geldwäschegesetz und Bargeldverbot dient nur der Kontrolle der Bürger. Das man auch ja alles registriert was zu pfänden wäre, wenn der Staat und deren Regierung den Karren erst in den Dreck gefahren hat.

    Und das in Mafia-Deutschland. Lächerlich. Da ist dann No-go Area. Die wirklich großen Gelder werden nicht berührt. Weder existiert eine Steuer-Gerechtigkeit, noch wird daran etwas verändert. Ganz im Gegenteil, den Reichen wird es immer leichter gemacht Vermögen anzuhäufen. Die Veränderung der kalten Progression steht längst an, dann braucht man keine Vermögenssteuer mehr. Was ist mit den Besteuerung von Finanztransaktionen? Nichts. Was hat der Herr Schulz da unternommen, geschweige denn die BK, die nur den Allerwertesten der Reichen leckt und denen alles Recht macht.

    Den Terror selbst finanzieren um immer mehr Gesetze einzuführen die Bürger kontrollieren zu können. Ein perfides Gebahren von oben herunter bis nach unten.

    23+
  5. Ja mei…

    Ein mir bekannter Mitarbeiter bei einem bekannten Goldhändler (einem der größten Edelmetallhändler Europas) sagte auf meine Frage, wie oft ein Kunde am Tag ein anonymes Tafelgeschäft tätigen könnte,

    einfach nur: Ja mei….

    Er berichtete von Kunden, die nach einem kleinen Einkaufsbummel (oder
    stärkendem Snack bei McDonalds) am Tag mehrfach geklingelt hätten und dann
    von anderen Mitarbeitern freundlich bedient wurden.

    Wer will dann kontrollieren, daß Kunden am Tag mehrere EM-Händler
    aufsuchen und wertlose Baumwoll-Fetzen (leichtfertig) in „barbarische
    Relikte“ umtauschen?

    Wichtig für den Wiederverkauf ist die Ablage/ Archivierung der (anonymen)
    Rechnung des Tafelgeschäftes (mit Datum, Anzahl und Art der erworbenen
    Edelmetalle).

    Also: Ja mei…

    9+
    • @Meckerer. Wer weiß schon, was genau mit den Videoaufnamen in den Verkaufsräumlichkeiten und von den nahegelegene Parkplätzen etc. geschieht?

      4+
  6. @Meckerer
    Bei meinem letzten Geschäft dieser Art, musste bzw. durfte ich am nächsten Tag wieder beim Händler vorbei schauen.
    Lästig :-( !
    Der Händler wollte kein Risiko eingehen.

    5+
    • @freier Denker
      Wenn der ‚freie Denker‘ eine ebenso ‚frei denkende‘ Ehefrau/ Freundin/ Lebensgefährtin oder einen reisefreudigen Nachbarn kennt, der gerne einmal ein mittelalterliches „Tafelgeschäft“ tätigen möchte, dann geht dieser Vorgang auch locker an einem Tag.

      Man hat schon kleine Reisebusse vor solchen EM-Shops gesichtet, und da war tatsächlich Bewegung im Wartesaal.

      6+
  7. In der DDR war es auch verboten Bargeld in West zu besitzen und damit zu handeln. Wer DM besaß sollte dieses umgehend in sogenannte FORUM-Schecks
    umtauschen. Wenn Jemand etwas kaufen wollte, was in den leeren Regalen von Konsum und HO nicht zu kriegen war, hieß es immer;

    FORUM handelt es sich.

    Gold, Silber, Diamanten, Perlen, Schmuck usw. usw. werden das kommende Geld für die Cleveren sein. Deren Konto aber wird im Minus sein.

    Wer nicht auf den Kopf gefallen ist, wird Mittel und Wege finden das Bargeldverbot zu umgehen. Die wirtschaftliche Ordnung, wird mit einiger Wahrscheinlichkeit auf einen primitiven Tauschhandel zurück fallen, auch wie in der DDR. Hast Du Fliesen, ich hab Zement oder haste Westjeld. Das neue Westgeld wird Gold heißen.

    13+
    • Little Drummerboy

      @Krösus , ich sag es ja sie sind ein Schlitzohr !

      3+
      • @Little Drummerboy

        Danke für die Anerkennung. Ich habe mich dennoch Zeit meines Lebens bemüht ein halbwegs ehrlicher Mensch zu bleiben, doch gerade dies wird einem unmöglich gemacht, wenn man in dieser Welt zurecht kommen will.
        Denn die Verhältnisse die sind nicht so.

        ………

        Doch leider hat man bisher nie vernommen,
        dass etwas recht war und dann war’s auch so!
        Wer hätte nicht gern einmal Recht bekommen?
        Doch die Verhältnisse, sie sind nicht so.

        Ein guter Mensch sein? Ja, wer wär’s nicht gern?
        Doch leider sind auf diesem Sterne eben
        die Mittel kärglich und die Menschen roh.
        Wer möchte nicht in Fried’n und Eintracht leben?
        Doch die Verhältnisse, sie sind nicht so!

        Die Welt ist arm, der Mensch ist schlecht.
        Wir wären gut – anstatt so roh,
        doch die Verhältnisse, sie sind nicht so.

        Alles vom armen B.B.

        5+
  8. Eigentlich ist das mit 10k wurst! Es gibt hunderte von EM Händlern und Nachbars Sohn kann beim shoppen ja auch mal mitgehen.

    6+
    • @Goldlover:
      Der hilft dir auch bestimmt beim Graben.
      …und wenn er oder seine Familie Hunger haben, werden sie sich schon mit den Essensmarken und langen Schlangen vor unsicheren geschäften zufrieden geben… ;-), wenn das Goldverbot allseits bekannt gemacht wird.

      5+
  9. Zur Zeit geht das ja noch ganz gut, wenn man mit mehreren Personen kaufen geht. Sollte der Goldpreis pro UZ auf 5000 EUR steigen, dann wird das schon schwieriger. Kostet die UZ über 10000, dann ist der anonyme Kauf eigentlich am Ende. Beim Systemchrash werden wird sehr schnell solche Preise bekommen. Wer bis dahin nicht gekauft hat, hat verloren und kann nichts mehr retten!

    16+
  10. Wer auswandern möchte, kann sich hier eine kleine Orientierung nach verschiedenen Parametern heraussuchen und mit den entsprechenden Filtern dieser Seite über 500 Städte welweit beurteilen:
    https://nomadlist.com/#temperature=mild&internet_speed=fast+internet&safety_level=low+crime&walkScore=walkable&friendliness_to_foreigners=friendly&tags=near+beach&tags=near+mountains

    4+
  11. Nun schreibe ich ebenfalls einen Kommentar. Keine Kommentare schreiben! Aufstehen und vereint dort hingehen, wo es weh tut für die „Gesetzesmacher“.

    8+
  12. Hi Leute – weis vielleicht jemand von Euch wann in China wegen der Feiertage gschlossn is ? Nächste Woche ? Da geht der Goldpreis woahrscheinli noch runter . Des Reserl will jo noch mal günstig nachkaufen tuen .

    6+
    • Ja resi, shanghaier Börse hat ab morgen bis einschließlich Donnerstag den 02.02. geschlossen. Dort ist also erst wieder nächsten Freitag geöffnet. Bei uns 7n Europa also in der Nacht von do. auf fr.

      Ich sehe das auch so. Da kommt ganz klar nochmal ne drückung bei em, wahrscheinlich begleitet von aktien-hebungen (via zentralbank-darkpools….)

      Willkommen in der zentralen finanz-plan-wirtschaft. Hat schon im Sozialismus nicht geklappt. Jetzt probieren sie’s wieder.
      Naja…

      1+
    • @Resiund Forum:
      Hier sind alle Börsenfeiertage weltweit gelistet:
      http://www.finanzen.net/feiertage/
      Für China gilt folgendes:
      Chinesisches Neujahrsfest 30.01.2017 Shanghai geschlossen
      Chinesisches Neujahrsfest 30.01.2017 Hong Kong geschlossen
      Chinesisches Neujahrsfest 31.01.2017 Hong Kong geschlossen
      Chinesisches Neujahrsfest 31.01.2017 Shanghai geschlossen
      Chinesisches Neujahrsfest 01.02.2017 Shanghai geschlossen
      Chinesisches Neujahrsfest 02.02.2017 Shanghai geschlossen
      Was willst Du denn kaufen?

      8+
      • @Kunta – danke . Na dann kauf i erst Mo od. Dienstag einige Au Unzerl . Erhoff günstigere Kaufpreise – wenn net kauf i trotzdem a . Des is bei mia schon a SUCHT !! Es gibt oba schlimmere Süchte , glaub i :-)

        3+
    • Hallo und einen guten Abemd

      Resi

      deine Frage wegen den Feiertagen wurde von Kunta Kline perfekt beantwortet, Danke,
      Nun aber bitte auch beachten, die immer existente FED , ist ab Dienstag
      zumindest offiiziell „an Bord“ ist via deren Eigentuemer!
      GRUNDSAEZLICH nach allen Indikatoren, ja diese gibt es, noch evt.
      bis naechsten Mittwoch gegen 20.00 MEZ abwarten, denn dann kommt die „Offenbahrung“ um wieviele „Promille“ die US Konjunktur“ finanziert durch
      neue Kredite, dadurch befeuert, bzw, geschaedigt wird bzw. wurde“ kann evt. ein sachlicher Hinweis sein, aber im Moment wurde ich ehrlich nur ein gewuneschtes Limit eingeben!

      Danke

      Wuensche Ihnen Resi und den anderen Teilnehmern.
      eine gute Nacht.

      6+
      • @Nachdenkender , auch danke . I gfrei mi imma wia a klanes Kind wenn i günstiger kaufen kann – speziell wenn mia´s von den Notenbanken subventioniert kriagn- wia @anaconda sagt – da hab i glei noch mehr Freud , des is wia klana Orgasmus bei an Quicki , hihi :-) guats Nächtle mein Freund.

        5+
        • Liebe Resi,

          Nun ja, das „Kondom“ bereithalten, die FED laesst selten ein „Quikie“zu,. es sei denn, man gehaoert dazu!
          Nun ich betrachte, das ganze eigentlich schlicht mathematisch, durch diverse Indikatoren.
          Nun verschiedenen Schreiber hier, haben davon wirklich keinen
          blauen oder grauen Dunst, Nun, ich bis vor ein paar Jahren auch nicht,
          da habe ich auch geglaubt, das „gibt es nicht“, ja das gibt es doch,
          denn mit ueber 70% Wahrscheinlichkeit, treffen diese ganz unabhaengig
          von anderen Daten zu.
          OK 70 % sind keine 100% , Richtig aber in Kombination mit der
          Fundament Analyse, ergibt dies eine brillante Trefferquote!
          Natuerlich ohne Obligo!
          Merkel wurde sicher sagen, das ist „Alternativlos“!

          Darf von Herzen eine gute Nacht wuenschen.

          PS an den ehemaligen Teilnehmer,Heiko einen persoenlichen Gruss,
          er hat nie ein „Blatt“ fuer seine persoenliche Meinung, vor den Mund genommen.

          3+
          • @EN – 70 % san oba de ABSOLUTE . wos wüll ma eh mehr !

            1+
            • Liebe Resi,

              wie ich richtig geschrieben habe, ca. 70%, Trefferquote, entscheidend ist immer der Proporz, mit allen Daten und technischen Indikatoren lieber, ein 100% Geschaeft, via realen Edelmetallen, statt den Soros und Konsorten via PAPIERWERTEN. hinterher zu hecheln!

              Was leider hier so mancher noch nicht begriffen hat, welche Stuecklelung und welches EM „wofuer“?!

              Wwer vor „Ort ist, ist Immobil“ und muss VORSORGEN!

              Nun das ist ein langes Thema und wurde schon mehrfach besprochen.

              Abermals eine Gute Nacht und bei der „wunderschoenen
              Yellen“, ist wohl auch via „Kondom“ keine Vorsorge noetig.

              2+
              • @EN , @Neuling – dies mit den Immos ( selbst bewohnt und sogar schuldenfrei ) is mir eh klar , dass es bei einem Crash evtll. zu einer verordneten Zwangshypothek der Mafia kommen wird – dies ist eigentlich fast selbstverständli für mi . Aber i bringshalt net übers Herz , die Immo zu Verkaufen und mi irgendwo einzumieten ( hab´s eh schon kurz probiert im Heim ) . Hoff halt d, dass es wieda soo kummt , wie der Bocker Hansi gsogt hot . Immopreise im Keller und Goldpreise überdrüber . Da zahln ma die Hypo mit lachendem Gesicht – es sei denn es kommt noch ein Au-Verbot . Ja , dann muss ma halt noch a paar Jahr warten mit der Rückzahlung . Aber die Mafia wird das Gold nach einem Crash sehr wohl brauchen und gern nehmen – glaub i . Die müssen ja was Neues aufbauen und das kann m.M. nur mit an 100% igen Goldstandard funktioniern . De brauchen früher od. später unser geliebtes EM !!

                9+
  13. Das ist völlig egal. Es ist nur der Einstieg zum europaweitem Barzahlungsverbot.
    Und wenn, dann wird eben überwiesen.Man hat Gold gekauft, dann verjubelt, verflohmarktet, vergraben, aber wo, was auch immer.
    Man hat es verkonsumiert, würde ich behaupten. Wo ? Wein, Weib und Gesang.
    Auch ein paar Joints, Crystal Meth und Koks war sicher dabei, oder glaube ich zumindest.
    Was auch immer, bei Gold steht der Staat auf der Verliererseite, denn er kann es nicht habhaft machen.

    16+
    • alter schussel

      Catpaw,
      wieviel gramm Crystal Meth und Koks
      bekomme ich nun für einen krüger?

      – es wird höchste zeit das wir einmal darüber reden.

      – fragt der alte schussel.

      10+
  14. Was das noch alles gibt. Seufz.

    0
  15. @ alter schussel

    Na na, wir wollen doch clean bleiben, nicht wahr.

    5+
  16. Übrigens kann ich noch immer nicht liken. Ich kann den Daumen hoch klicken wie ich will, nichts nada niente nitschewo nothing…..
    Hallo Goldreporter, jemand zu Hause????

    4+
    • Skorpion @ Kunta @
      Dann sind wir schon zu dritt .Mir gehts genauso .
      Goldreporter — HILFE

      5+
    • @Scorpion

      Hatte ich auch ein paar Tage lang. Erst kam immer diese kryptische Meldung, die Likes gingen dann aber eigentlich durch…
      Oder es ist ein Algorithmus, der festgestellt hat, dass Du dazu neigst, die falschen Kommentare zu liken ;-).
      Probiers mal mit dem Folgenden:

      9+
    • @Skorpion

      Sind die „likes“ rot oder schwarz? Wenn rot, Cache vom Browser löschen, Browser schliessen, neu starten et voilà. Wenn schwarz, könnte es es an irgendwelchen Addon-/Werbeblocker liegen.

      Bei mir sind auch immer wieder mal (fast) alle „likes“ rot (schon geliked), obwohl ich nicht ein einziges „mag ich“ vergeben habe. Dann hilft der oben beschriebene Weg.

      4+
  17. Geht mir leider auch immer noch genauso, lieber Goldreporter.

    2+
  18. Little Drummerboy

    Dafür like ich Euch ! ;)

    5+
  19. Begrenzung auf 9999.99 Euro im Bargeldgeschäft finde ich gut. Die Besserverdiener auf Hartz 4 Niveaue haben eh schon alle 18 Identitäten, d.h. im Klartext 18 x Hartz 4 zur Verfügung pro Monant und 18x 9999,99 Euro Bargeldobergrenze. Der Staat akzeptiert diesen legalen Weg stillschweigend. Noch Fragen?

    9+
  20. Sich die paar Münzen von den 0,5 bis 2% der Bevölkerung zu holen ist doch viel zu aufwändig! Verstecke gibt es genügend.

    Viel eher wird der Staat das deutsche Geldvermögen von ca. 5 Billionen Euro pfänden, dazu vielleicht eine Straf-Hypothek („Soli“) für alle Immobilienbesitzer eintragen. Das geht per Knopfdruck. Dann ist der Crash allerdings perfekt :-)

    6+
  21. @Neuling – des is uns hier ALLEN schon lang bewusst . Deshoib halt ma ja diese unnötigen Edelmetalle . welche ma net essen kann .

    7+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: Am interessantesten ist der Abschnitt unten zu den einzelnen US-Bundesstaaten....
  • 0177translator: @Klapperschlange Hier mal was zum Lachen. http://www.manager-magazin.de/ finanzen/boerse/bitcoin-ka...
  • eX: Alle ü50 sollten sich lieber nicht mehr allzu große Gedanken darüber machen, dass ihr Wunschzettel zu Lebzeiten...
  • 0177translator: @ukunda Aus Österreich kommt das hier: http://derstandard.at/20000613 46956/USA-machen-mehr-Schul...
  • Klapperschlange: @ukunda Medizinmann Ja,- die Naturgesetze darf man nicht unterschätzen: (1) Bei Nacht ist verstärkt...
  • Prophet: Ich glaube, der/die gute „ukunda“ erlaubt sich gerne mal ein Späßchen, nicht wahr?
  • 0177translator: @eX http://www.zeit.de/zeit-geschi chte/2009/03/Oekonomischer-Dis kurs Interessant ist, was der...
  • Antoni voyage: „Ein Optimist kauft Gold UND Silber, ein Pessimist Konserven.“ Anlegerweisheit (Goldreporter 2011)
  • eX: Zum Glück geniessen wir eine Bevölkerungsexplosion, nie dagewesenen Ausmaßes. Das Wachstum, und der Konsum wird...
  • eX: 2020 ? Selten so einen Unsinn gelesen. Woher nehmen Sie die meisten ihrer Infos her ? Oft kristallisiert sich...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren