Anzeige
|

Gold: Am US-Terminmarkt geht es noch einmal rund

Die Handelspositionen der großen Goldhändler an der COMEX sind nach einem kurzzeitigen Rückgang wieder angestiegen. Diese Woche ist Verfallstermin am US-Terminmarkt.

Nach einem kurzzeitigen Rückgang in der Vorwoche ist die Netto-Short-Position der „Commercials“ per 22. März 2016 erneut angestiegen. Sie nahm zu um 7,8 Prozent auf 199.994 (Futures-)Kontrakte und erreichte damit den höchsten Wert seit 3. Februar 2015.

Das zeigen die aktuellen Daten des CoT-Reports von vergangener Woche.

Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ kletterte um 5,5 Prozent auf 178.831 Kontrakte. In der Vorwoche war die Kaufposition erstmals seit sieben Wochen zurückgegangen.

CoT 22.03.16

CoT 22.03.16 Tab

Auch der Open Interest, die Summe aller offenen Gold-Kontrakte, nahm wieder zu. Er stieg um 3,55 Prozent auf 510.579 Kontrakte. Das war der höchste Wert seit Goldreporter die CoT-Daten an dieser Stelle wöchentlich analysiert (Juli 2013).

Am heutigen Montag ist Verfallstermin an der COMEX (letzter Handelstag Gold- und Silber-Optionen Monat April). Am morgigen Dienstag werden die März-Kontrakte im Gold-Futures-Tradingl letztmalig gehandelt.

Um 11:45 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.215 US-Dollar. Das entsprach 1.088 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57408

Eingetragen von am 28. Mrz. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

92 Kommentare für “Gold: Am US-Terminmarkt geht es noch einmal rund”

  1. Es ist unbestritten, dass Gold seit dem Jahresbeginn einen deutlichen Zuwachs verzeichnen konnte. Der aber bereits seit Wochen ins Stocken geraten ist. Nachdem zum ersten Mal die Hürde von $1262 genommen werden konnte, kam nichts mehr nach. Die Bullen scheiterten seitdem an dem Versuch den dafür vorgesehenen Zielbereich von $1325 bis $1345 anzulaufen.

    Ein Unterschreiten von $1211 wird eine Wiederaufnahme der Abverkäufe einleiten. Ein Impuls, welchem es binnen 3 Monaten nicht gelingt, die letzten Meter zu komplettieren, stinkt meist von der Basis. Damit wäre die Aufwärtsbewegung endgültig Geschichte und nur eines der vielen Intermezzos der Bullen, wie wir sie in den letzten fünf Jahren zu Hauf gesehen haben.

    9+
    • @Dmx213
      Vergessen Sie nicht: Gold wird nicht abverkauft, es bekommt nur ein anderer. Der hat jetzt das Gold, welches jemand teuer gekauft und danach billiger abgegeben hat.
      Nur zu mit den billigen Abverkäufen. Niemand ist gezwungen, Gold zu kaufen, aber auch niemand, es zu verkaufen. Papiere müssen Sie verkaufen, leider, da diese sonst wertlos werden. Wie die so beworbenen griechischen Anleihen oder die sagenhaft gewinnträchtigen Anleihen der Superfirma German Pellets.
      Von wegen, Ausverkauf beim Gold. Schön wärs ja.

      18+
    • systemverweigerer

      @Dmx,typischer Chartist. Es kommt die Zeit wo es auf das Gewicht ankommt und nicht auf den Umrechnungskurs in irgendeiner Papierwährung.
      Schlagworte: Geld, wertlos

      „Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“
      Voltaire

      16+
    • http://www.start-trading.de/2016/03/27/dax-jahresausblick-teil-3-neues-tief-kommt/

      hier für einen fan der charttechnik :)

      In den letzten Wochen ist einigen Anlegern der Stimmungswandel an den Finanzmärkten wohl aufgefallen. Es gab keine heftigen Verluste mehr, besonders nicht von den chinesischen Börsen. Die US-Indizes legten starke Plustage hin. Irgendwie schien die Börsenwelt wieder in Ordnung. Dass dies nicht so ist, zeigen die Unternehmenszahlen, die mit jedem Quartal schwächer werden. Das Potenzial für Aktien ist einfach nicht mehr gegeben.

      Wirtschaftlicher abschwung

      seit den Zentralbanksitzungen wurde der Markt ein bisschen aufgeblasen, hat aber alles nix mit der realität zu tun.
      Der einzige der den DAX die letzten tage aufgeblasen hat war draghi.
      Der Trend für die nächste zeit ist Aktien runter gold rauf.

      5+
  2. … und was bedeutet das jetzt ?

    ob long ob short, das Geld ist fort!!

    13+
  3. Steigender Open interest und fallender Goldkurs. Das passt eigentlich nicht zusammen. Mehr Interesse an Gold führt zur Minderung des Wertes. Wahrscheinlich hat man wirklich 9g/t gefunden. Aktuelle Fördermengen sind nur Eingeweihten bekannt. Oder einfach nur Manipulation um Leute vom Kauf abzuhalten. Wenn nicht jetzt dann später sinkt der Open interest wieder und man muss verkaufen. Habe selbst Leerverkäufe provoziert, wenn das Gold nicht unmittelbar geliefert werden muss. Aber die Auslieferung des Physischen, die steht allerdings bald aus.

    7+
    • @Force majeure

      Die wöchentlich verbreiteten COT-Zahlen laden nur zum „Gähnen“ ein, wenn eine Zahl von 510.579 Open Interest-Kontrakten (OI) genannt wird, die heute, ein Tag später bereits wieder auf 493.860 gefallen sind, weil gestern Nacht die Zahl der April-Terminkontrakte für Gold um 26.959 abgenommen hat (Short-Kontrakte im Umfang von $275 Mill. USD wurden per „Block Trading“ innerhalb von 20 Sek. verkauft,- ohne Limit (= „ohne Rücksicht auf Verluste“ !) um den Goldpreis per „FED-Tuning“ tiefer zu legen).

      Dagegen erhöhte sich die Zahl der Juni-Open-Interest-Kontrakte um 21.899,
      ja, mei: neues JPM-Spiel, neues JPM-Glück.

      Kurzfristig hat die Zahl der OI wenig Aussagekraft, weil die Summe der OI bis in die Goldfuture-Termine des Jahres …Juni 2021 erfaßt werden (!)

      Also: was solls?

      5+
      • @Goldminer

        Lieber Goldminer, die Zahlen sind eben nicht aktuell. Die Entwicklungen im Handel sind schwer oder gar nicht abzuschätzen. Aber bei all dem, was heute wieder liest und sich jetzt wieder an Ideen in der Finanzwelt findet, kann man als Sparer nur noch nach Alternativen suchen die sehr limitiert sind.

        http://www.goldseiten.de/artikel/278977–Alternative-Risikobetrachtungen.html

        0
        • @Force majeure

          Ich habe heute – wie viele andere Bankkunden auch – ein Mitteilungsschreiben meiner ‚Bank‘ erhalten, mit der Schlagzeile:

          Zinssatzänderungsmitteilung“

          „Wir haben den Habenszinssatz geändert.
          Die neue Habenszinsstaffel beträgt
          -ab Guthaben 0,01 : Habenszinssatz 0,00000 % p.a. gesamt
          -ab Guthaben 10.000,00 : Habenszinssatz 0,00001…
          -ab Guthaben 25.000 : Habenszinssatz 0,0000002…

          Na ja,- irgendjemand muß ja die Fensterputzer der Banken-Paläste mitbezahlen?

          2+

  4. Mich würde eher interessieren ob Dmx jetzt endlich mal sein Gold gekauft hat oder weiter nur in seiner Chartwelt lebt und von irgendwelchen Szenarien träumt die ihm Gold zu 800 Dollar kaufen lassen.

    12+
    • @dachhopser

      Nicht.

      Grüße nach Paraguay.

      7+
      • @Force
        Komme leider erst jetzt zum schreiben, denn durch die Uhrzeitumstellung in Europa und hier auch haben wir jetzt 6 Stunden Differenz.
        War heute bei meiner Speditionsfrau und Zollagentin, weil ich noch auf ein Auto warte was ich abgeschickt hatte.
        Dabei kamen wir auch auf Deutsche zu sprechen die nach Paraguay kommen. Und da sie ja viele Verschiffungen für Deutsche macht, sagte sie mir auch das im Moment so viele deutsche kommen wie noch nie, seit sie vor 30 Jahren hier her gekommen ist. Na das sagt alles.
        Wer kann versucht sich echt in Sicherheit zu bringen.

        4+
  5. WAHLBEOBACHTER
    FÜR JEDES!!! WAHLLOKAL,
    BEI JEDER!!! WAHL
    IN DEUTSCHLAND.
    -KOMMUNALWAHLEN
    -BÜRGERMEISTERWAHLEN
    -LANDTAGSWAHLEN
    -BUNDESTAGSWAHLEN
    -EU-WAHLEN
    -ALLE ANDEREN WAHLEN/ABSTIMMUNGEN

    WERDET WAHLBEOBACHTER !!!
    Es dürfen keine elektronischen Wahlsysteme zugelassen werden.
    Wehrt euch auch gegen bargeldbeschränkungen

    18+
    • @Toast

      Wozu Wahlen beobachten, wenn lediglich zwischen Aids oder Krebs, zwischen Pest oder Cholera,zwischen Kot oder Sch…zwischen CDU/SPD/FDP/GRÜNE/LINKE/AFD ( Das ist alles derselbe Verein ) gewählt werden kann.

      4+
  6. Ich stehe nach wie vor zu meiner Theorie. Die unzähligen Drückungsversuche wurden in den vergangenen Tagen Imme wieder aufgefangen, auch wenn zugegeben, der Goldpreis etwas nachgegeben hat. In Folge mußte die Zahl der Kontrakte steigen.
    Ich sehe Probleme bei den comms , und die Menge der Shortkontrakte wird sie womöglich schmerzhaft treffen.
    Die nächsten Wochen werden die Klarheit über die Richtung auf der Comer bringen.

    10+
  7. Angst (als ständiger Begleiter) ist sinnlos. Und dumm!
    Werdet innerlich frei, vergesst die dauerangst. Das heisst nicht, dass man dumm agieren soll.

    KEINE ANGST UND KEINE SCHULD !!!
    Aber FREIHEIT !!!
    UND IN DER GEFAHR AN SICH DENKEN !!!

    MACHT GEBRAUCH VON EURER FREIHEIT !

    10+
    • @Toast

      Was soll denn das für ein Aufruf sein? Schuld? In der Gefahr an sich denken?
      Die Freiheit wäre eine Knarre haben zu dürfen. Und das sagt ein ehemaliger Zivildienstleistender.

      8+
      • Force m
        Du kritisierst wahrscheinlich auch jemanden der dir nen hunni auf der Straße geben will.
        Junge junge junge!

        4+
        • @kult

          In der Tat wäre man kritisch, Sie nicht? Gesetzt dem Fall wird man seine Lehren daraus ziehen.

          Was soll denn das für eine Schuld sein? Eine Antwort steht aus. Und in der Gefahr an sich denken, was ist denn das für eine Weisheit, die nicht den Überlebenstrieb als grundsätzlich voraussetzt? Es sind nur Fragen, die Sie auch nicht beantwortet haben.

          0
    • @toast
      Angst ist ein Urinstinkt, den haben alle Lebewesen. Denn nur Angst sichert das Überleben, nicht der Mut. Die die Friedhöfe dieser Welt sind voll von angstfreien jungen Helden.Und ein alter Kriegsspruch lautet: Von allen Taktiken im Kampf ist Weglaufen die beste.
      Also kommen Sie mir nicht mit diesem Heldengetue von Freiheit, Blut und Boden und Vaterland.
      Freiheitsdenken ist der Grund eines jeden Krieges.

      6+
      • @toto,Verstand sichert das Überleben . Angst ist ein Hilfsfaktor ,den man ab und an überwinden muss! Der Verstand zeigt das Momentum an ,Jetzt oder nie ! Die Angst signalisiert Gefahr ,der Verstand wägt dann ab !Angst alleine ist ein schlechter Ratgeber ,zudem macht Angst krank und verfolgt einen teilweise sein Leben lang! Die beste Taktik ist ein Angriff zur besten Zeit!

        7+
        • Das würde übrigens auch @anacondo so sehen ! Da haben wir einen Unterschied ;)!

          6+
        • @karl ziegler
          Ok, was dran. Dann setzen wir statt Angst, welche lähmt, Vorsicht ein.

          5+
          • @toto,ich wollte nicht klugscheißen ,aber ich kenne einen 67jährigen Fliesenleger ,der wollte mal mit einer Türkin anbändeln. Das wurde ihm mit einem Messer ausgeredet. Das hat er mir vor etwa 12 Jahren erzählt, das knabbert immer noch an ihm(Dämon Angst),es verfolgt ihm ! Ich selber (arabische Frau ) kannte das, kostete mir Blut und Geld, aber ich wollte nicht zurück weichen . Das war nie eine Option, Angst fressen Seele !

            7+
            • @Karl Ziegler
              Ja, wenn ein triftiger Grund dahinter steckt, sollte man dafür kämpfen, aber niemals um eines Kampfes Willen.Wahrscheinlich macht es die Mischung.Draufgänger werden meist nicht alt und wenn, dann nicht gesund alt.Lähmende Angst, wie ein Kaninchen vor der Schlange ist genauso schädlich wie ein Kampfhaase.

              4+
        • alter schussel

          karl,
          nur die absolult „overcoolen“
          überstehen solche situationen.

          – ICH GEHÖRE NICHT DAZU!!!
          LEIDER!!!!

          – die meisten stehen mit gelandener waffe vor dem
          lebensbedroher und schiessen nicht oder daneben!!!!!

          – da gibt es erfahrungsberichte aus dem 17 jahrhundert mit
          erfolgten „DUELL s“

          3+
      • alter schussel

        GUTE NACHRICHTEN FÜR DEN TOTO AUS DÜSSELDORF???

        http://nrw-direkt.net/strassenbahn-wirbt-fuer-willkommenskultur/
        —————————————————
        – in diesem unternehmen bei leipzig habe ich einmal gearbeitet:

        http://www.wz.de/lokales/duesseldorf/insolventer-vw-haendler-ex-mitarbeiter-warten-seit-zehn-jahren-auf-ihr-geld-1.1091532

        – das mit den 10 jahren kann ich nicht bestätigen.
        – ich habe alles erhalten!!!!!

        2+
        • @alter schussel
          Ich selber war in einem Betrieb, welcher insolvent ging.Daher weiss ich wovon ich rede.Der Geschäftsführer faselte noch am Tag davor vom hervorragenden Betriebsergebnis und hielt die Mitarbeiter an, sich mehr anzustrengen,damit die nächsten Quartalszahlen um mindestens 5% steigen.Am nächsten Tag stand der Insolvenzverwalter vor der Tür.
          Der hat die Befugnis,den Betrieb zu schliessen,was er auch tat und alle Mitarbeiter fristlos ! zu entlassen. Das darf er.
          Dann kam es zum Vorschein. Der Geschäftsführer hatte schon 3 Monate vorher Insolvenz angemeldet und unser Gehalt bezahlte das Arbeitsamt,(Insolvenzausfallsgeld), was aber keiner wußte.Nur die zahlen höchstens 3 Monate,so dass nun alle ohne Einkommen dastanden.
          Das war lustig, Monatsende und keine Kohle.Mangels Masse auch nichts zu erwarten.Auf Grund von Kündigungsschutzvorschriften gab es Mitarbeiter, welche 9 Monate Gehalt verloren,auf Nimmerwiedersehen.
          Der gleiche Geschäftsführer genehmigte aber sich und seiner Frau horrende Gehälter.Und eröffnete danach eine neue Firma unter anderem Namen.Geschädigter: Wir und die Banken.

          3+
      • Toto

        Wo hat der was davon geschrieben was du da ihm unterstellst?

        ALLES WAS SIE IHM ANDICHTEN STAMMT VON IHNEN.

        DORT STEHT NUR „ANGSTFREI“ (ALS DAUERZUSTAND) NICHTS WEITER.

        ABER HAUPTSACHE TOTO SPIELT DIE MORALAPOSTEL….MIT SELBST ERFUNDENEM ANLASS UND FALSCHEN UNTERSTELLUNGEN.
        FRECHHEIT.

        2+
  8. alter schussel

    DIE ZB UND DER AKTIENMARKT BRAUCHT
    KEINE MARKTEILNEHMER MEHR,
    SO WIE DIE BANKEN KEINE SPARER MEHR BRAUCHEN.

    ENDLICH WURDE ES ERFUNDEN:
    !!! DAS PERPETUUM MOBILE !!!

    Dow Jones vs. Silber:
    Das Handelsvolumen sagt alles
    – Steve St. Angelo

    „Es handelt sich hier nicht um einen neuen Gedanken, denn viele Analysten
    haben in den vergangenen Jahren bereits darauf aufmerksam gemacht.
    Die Wahrheit ist jedoch, dass der Dow-Jones-Index durch eine sinkende Zahl
    von Marktteilnehmern gestützt wird.
    Wer hat also den Einfluss, einen Markt mit einem
    geringeren Gesamtvolumen oben zu halten?
    Natürlich sind es die Fed und das US-Finanzministerium.

    Wenn wir dagegen den Silber-Chart betrachten,
    zeigt sich ein ganz anderes Bild:
    Das Handelsvolumen bei Silber steigt seit dem Tief im Jahr 2009 weiter an
    …. sogar bei einem niedrigeren Preis.“

    AUS:
    http://www.goldseiten.de/artikel/278963–Dow-Jones-vs.-Silber~-Das-Handelsvolumen-sagt-alles-.html

    12+
  9. alter schussel

    CHINA VERSCHLEUDERT SEINE SCHULDSCHEINE
    UND DIE SCHULDSCHEINE VERLIEREN NICHT AN WERT???

    ABER CHINA BEKOMMT NOCH FÜR DIESEN DRECK GUTE SACHEN.

    – und die kennen auch die höhe ihrer reserven,
    nicht wie oldgermanien.

    „Es ist natürlich theoretisch möglich, aber ich glaube, dass der Hauptgrund für die Zinsanhebung durch die Federal Reserve in der Stärkung des US-Dollars bestand. Mein Freund Salinas Price hat kürzlich in einem seiner Artikel erklärt, was wirklich passiert ist: Die Chinesen haben ihre Dollarreserven massiv reduziert. Wir sprechen hier von Verkäufen in Billionenhöhe.

    Die Zinssätze hat das nicht beeinflusst, was eigentlich fast unmöglich ist.“

    David Morgan über Peak-Silber, die COMEX und die Prognosen für 2016
    AUS:
    http://www.goldseiten.de/artikel/278971–David-Morgan-ueber-Peak-Silber-die-COMEX-und-die-Prognosen-fuer-2016.html?seite=2

    6+
    • @Alter Schussel
      Wieso? Die Zinssätze werden doch willkürlich gefixt.Und je niedriger der willkürliche Zins, desto lieber verschuldet man sich in dieser Währung, dem Dollar eben.Ich kann doch mein Geld auch zu Null Zinsen dem Nachbarn leihen, oder er bekommt noch einen Flachfernseher oben drauf, wenn er es nimmt.
      Vorausgesetzt, er erzählt mir, dass er kein Geld braucht, weil er alles spart.Also nichts konsumiert.Nur, dann kauft er auch nichts von mir. Vielleicht aber doch, wenn ich ihm Geld zu Null Zinsen für 10 Jahre gebe.
      Das ist es, die Überproduktion in den Industrieländern findet keine Abnehmer mehr.Zuviele Produkte, zu wenig Kunden.Wohin mit den ganzen Fernsehern, Küchenmaschinen und Spielkonsolen ? Wohin mit all den Klamotten, Schuhen , Outdoorjacken, Uhren, Brillen und Autozubehör ?
      Der Zins ist die Folge der Wirschaft. Konsumbedarf, hohe Zinsen und hohe Inflation.Kein Bedarf, niedrige Zinsen und Deflation.
      Wenn nun Draghi die Inflation ankurbelt, entsteht kein Konsumbedarf, sonern vielleicht Konsum, weil das Geld weniger wert wird, aber es ist ein Konsum in ünnötigen Warenwerten und kein gleichmässiger Konsum über alle Werte.
      Eine Blasenbildung eben.Und das geschieht gerade.

      11+
      • alter schussel

        tot,
        werde morgen etwas mehr oder weniger kluges dazu schreiben.

        – habe zur zeit andere sorgen.
        . ich habe einen goßen teich hinter meinem haus gebaut.
        100 000l wasser.
        – habe auch dicke bücher darüber gelesen.

        – nun haben ausgerechnet
        die laut den links/grün/versifften idioten,
        kurz vor dem aussterben bedrohten
        frösche uneingeladener weise, meinen teich endeckt.

        – nicht zum aushalten.

        – also zaun gebaut.
        (ZAUN ZAUN ZAUN).

        – nun kann dieser zaun nicht trennen
        zwischen idioten und nützlichen idioten.

        – also -radikalkur!!!!

        – ich werde es im alter nicht mehr beherrschen.

        – schon in den neunzigern stand ständig in den zeitungen
        das wieder vom aussterben bedrohte amphibien
        zu tausenden auf den straßen überfahren wurden.

        – aber dann müssen doch auch tausende es auch geschafft haben?

        – haben die auch.

        ICH BIN EIN FREUND VON GRENZEN!!!!!
        ——————————————-
        – ich füttere meine goldorfen (fische) nicht.
        – die sollen sich auch nicht bei uns vermehrern.
        – haben die aber

        – unsere zwei kater versuchen die frösche erfolglos zufangen
        und machen sie dadurch nicht mehr fangbar/scheu.

        zwei beispiele mit ton.
        – bei dieser sorte denkt man es ist eine geisterbahn,
        alle geräusche/maschinengewehr kommen aus den koniferen.

        http://www.froschnetz.ch/arten/laubfrosch.php

        und:
        http://www.froschnetz.ch/arten/teichfrosch.php

        ES IST EINE BIBLISCHE PLAGE!!!!

        6+
      • alter schussel

        SORRY,
        selbstverständlich: TOTO

        – soviel zeit muss sein.

        3+
  10. Das bisherige Ausfallen der 14:30 Drückerei zeigt, dass Draghi beim Osterkuchen bei Mama sitzt und seine fünfe gerade sein lässt.
    Es gibt ein klares Bild.Der US Vasall Draghi drückt um 14: 00 in Eurpa und die Jellen um 22:10 in den USA. Wenn es sowas wie ein Kartellamt geben würde.

    8+
  11. Kuba ist des‘ (us)Amis neue Fluchtburg.

    -Liegt nahe am amiland…
    -Sprache spanisch (lernt der ami in der schule, wie wir bei uns englisch)
    -ist sonnig,entspannt, freiheitsliebend…besser als im fema camp :-)

    4+
  12. Die türkei hat ein absolutes Problem.
    30 % aller türkischen Staatsbürger sind Kurden. Bei aktuell knapp 80 mio einwohner macht das ca. 25 mio einer oppositionellen ETHNIE.
    Mit anderen worten: das nächste „syrien“ heisst türkei.

    Ist Europa dafür bereit?

    In ganz Afrika bereiten sich hunderte Millionen darauf vor nach europa zu gehen, bzw sparen etwas für die Reise.

    Ist Europa dafür beteit?

    Beide fragen sind mit nein zu beantworten.

    Wie soll es geht es weiter?

    Und das alles inmitten aller anderen Probleme

    Zitat John d. Rockefeller :
    „Alles was wir brauchen, ist die eine große, allumfassende Krise und die Menschen werden in die neue Weltordnung einwilligen.“

    Alle Krisen und Probleme auf der welt sind vorsätzlich, mit wissen und wollen, ERZEUGT worden.
    Der Begriff Krise ist daher falsch, denn es müsste richtigerweise ERPRESSUNG, TÄUSCHUNG UND RAUB heissen.

    Die zu uns strömenden Menschen aus Afrika (wie auch die arabischen „Frühling“) kommen nur deshalb weil die Lebensmittelpreise über die US Börsen in zu große höhen getrieben worden sind und jetzt in die tiefe gedrückt werden, sodass niemand mehr dort damit ein auskommen finden kann.
    Zudem sinkt hier die Nachfrage danach und die si ai ey gibt viele bare Dollars über ihr africom command aus um sich notleidende Afrikanische freischerler zu kaufen die für harte währung in afrika alles tun. Das nennt man dann ter. Organisation.

    Es ist alles eine absolut vorsätzliche gesamtkomposition.
    Und es wird immer weiter in dieselbe Richtung gehen, bis die gesamte Welt eine Menschenfarm ist, wie auf einem Bauernhof.
    Mit allen Charaktereigenschaften die dazu gehören.

    8+
    • Einzig mit den Russen haben wir deutschsprachigen die letzte Chance diesem Endzustand der schon bald vollendet ist, zu entkommen.

      8+
  13. Zu den COT Daten der Comex.
    Immer sind die short Positionen mehr als die long Positionen.Wenn man jetzt aber meint,dass es so einfach wäre, beim EM immer auf short zu setzen und bei den Papieren immer auf long, da es die Zentralbanken schon richten werden, könnte man eines Morgens mit einem Schock aufwachen.Denn wir wissen nicht, wieviele der Produzenten short gehen.Denn die haben wenig Interesse daran,dass die Preise sinken und könnten geneigt sein, zu Gunsten höherer Preise die short Spekulanten ins offene Messer laufen zu lassen.Bei den Ölproduzenten war es sicher so, dass die über shorts und Überproduktion den Preis drückten,aber nur, um Marktanteile zu gewinnen und die anderen ausbooten. Ob das beim Gold auch so läuft ?
    Kein Produzent hat langfristig Interesse an Preisrückgängen.
    Dass die Swap Dealers,also die (Vasallen der) Zentralbanken short gehen, ist einleuchtend.Aber die anderen ?
    Ehrlich, welcher Händler ist an sinkenden Preisen seiner Ware interessiert ?
    Welcher Hertsteller ? Oder wozu jammern die Milchbauern ständig über die Milchpreise ?
    Wer ist also an sinkenden Preisen Interessiert ?
    Der Konsument natürlich und die Banken als Konkurrenz im umgekehrten Sinne.
    Denn eigentlich sollte ja der Konkurrent teurer sein als man selber. Warum macht man ihn dann billiger ?
    Weil eben Gold keine Ware wie Blei oder Kupfer ist (Das möchte der Draghi und die Jellen schon gerne teuer haben, gel ? ), sondern eine Konkurrenz zum Wert des Geldes. Und dann ist es klar, der Wert soll sinken,aber der Wert des Konkurrenten Gold zum Geld und nicht umgekehrt.
    Antityklisch zur Zentralbank,eigentlich hieß es früher, „never fight the FED“, weil diese nahezu allmächtig ist.Doch das ist lange vorbei.Und genau deshalb steigen die Gold und Silberverkäufe seit Jahren.Und eben nicht die Papierverkäufe,die kauft die FED mittlerweile selber, mangels Käufer.
    Insofern ist mir beim Gold und Silber nicht bange, beim Geld allerdings schon.

    7+
  14. Mit dem Anlaufen der Unterstützung haben sich die Bären einen Satzball erspielt, der wenn er verwandelt wird, die Bullen auch das gesamte Match kosten kann. Davon sind wir aber noch einige Ballwechsel entfernt. Wenn die Bullen sich aber nicht mit einem massiven Return nach der Eiersuche zurückmelden, stehen die Chancen der Bären sehr gut.

    1+
    • @DMX213
      Wenn das kleine Wort wenn nicht wäre. Oma und Opa wird mit ihren Krugerrand sicher nicht in die Fußgängerzone rennen und beim Altgoldhändler verkaufen, bloß weil irgendeine Unterstützung nicht hält.Da muss schon Gewaltigeres passieren.Friede Freude Eierkuchen, Sicherheit, Arbeit für die Kinder und Enkel, kein Terror irgendeiner Art und ständig mehr Rente und Achtung vor den Menschen samt christlicher Nächstenliebe unter den Menschen hier in diesem Lande, zum Beispiel.
      Dann könnte man gegf.überlegen zu verkaufen.Davon sind wir aber mehr als ein Ballspiel entfernt.

      7+
    • @DMX213, du misst Fieber mit einem Barometer. Dazu wird Lavendel in die Wäsche gelegt ,weil alle die Lavendel im Wäscheschrank haben nicht vom Mont Blanc gestürzt sind ! Falsche Messwerkzeuge und falsche Vermutungen führen zu Beweisen ,diese sind dann ,manchmal, richtig oder falsch !

      2+
  15. @Dmx, ich würde an Ihrer Stelle kaufen…stellen Sie sich mal vor es wird demnächs wieder so steigen wie beim letzte Impuls….oh oh dann wirds langsam unmöglich und richtig ärgerlich….

    3+
  16. meiner Meinung derzeit maximal seitswärts
    http://www.bulliondesk.com/gold-charts/

    1+
  17. @Karl Ziegler der Charttechnische Ausblick ist ein Geduldsspiel.

    Verbleibt das Edelmetall unter der 1.224 USD, könnte sich die Korrektur bis 1.200 und 1.180 USD fortsetzen, setzt Gold darunter, wäre ein Verkaufssignal mit einem Ziel bei 1.142 generiert.

    Ein Ausbruch über die 1.245 USD-Marke dagegen würde zu einer Kaufwelle bis 1.285 und in Folge 1.307 USD führen.

    2+
    • @DMX213,wer sagt das ? Ist da ein kosmisches Wesen? Gaußsche Glockenlogik ? Wo liegt die obere/untere Grenze um den Durchschnitt zu bemessen ? Die Regel wird in der Regel regelkonform von einen Regler geregelt ! Was ist Gott ? Kosmische Macht oder ein fliegendes Spaghettimonster ? Hat Charttechnik die Benutzer/Entwickler reich gemacht ? Oder nimmt man einfach nur einen Maßstab ,auch wenn er idiotisch ist, um etwas „einordnen „zu können ? Atombomben gegen Aids ? Wäre sicherlich erfolgreich ! Aber auch angemessen? Selber Hirn einschalten !

      3+
    • Klapperschlange

      Meine Prognosen:

      Montags:
      „Dreht der Hahn sich auf dem Grill, macht der Goldpreis, was er will.“

      Dienstags:
      „Es kräht der Hahn auf eig’nem Mist, wenn er kein Goldbesitzer ist.“

      Mittwochs:
      „Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.“

      Donnerstags:
      „Jodelt laut die Magd im Stall, kriegt die Kuh ’nen Herzanfall.“

      Freitags:
      „Fährt der Bauer raus zum Jauchen, wird er nachts ein Deo brauchen.“

      Feiertags:
      „Kommt im März die Sommerzeit, ist’s länger hell für Schwarzarbeit“

      Meine heutige Empfehlung für dmx123: „Si tacuisses, philosophus mansisses“

      6+
    • @ DMX,

      spiel doch Darts ;-)
      Wenn die Zahl grade ist, die Du wirfst, kauf Gold, wenn sie
      ungrade ist, kaufst Du keines, respektive verkaufst es, wenn Du welches hast.

      Diese Strategie durchschaut mit Sicherheit keine Investmentbank der
      Welt. :-))

      Grüsse NOtrader

      3+
      • @Notrader
        Dmx könnte auch noch Kaffeesatz lesen,Blei giesen,sich Karten legen lassen,beim Astrologen gehen,oder die Kabbala befragen. Wird dann aufs gleiche raus kommen.

        1+
        • @Dachhopser,

          Du glaubst nicht, wieviele Investoren Astrologen befragen, bevor
          sie eine Investition machen. Pendeln wäre eine zusätzliche Technik – viele Menschen schwören darauf ;-)

          Pendeln am besten mit einem Pendel aus Gold :-))
          Dann funktionierts noch besser.

          Gruss NOtrader

          3+
    • @DMX213

      Das ist ziemlich „billig“, die Analysen aus anderen Web-Seiten zu kopieren („zu Guttenbergen“) und hier als eigene Meinung zu verbreiten:
      http://www.goldseiten.de/artikel/279467–Gold~-Reaktion-der-Bullen-ueberfaellig-.html

      0
  18. @karl ziegler Insofern wir keinen schwarzen Börsen Schwan sehen, ist das die kurzfristige Einschätzung der Goldpreisentwicklung und darum geht es doch hier ?

    http://seekingalpha.com/article/3961539-lower-prices-ahead-gold

    1+
  19. An den Aktienmärkten dürfte es diese Woche weiter abwärts gehen. Zwischenzeitliche kurze Steigerungen sind der Bärenmarktralley geschuldet.Dazu passt auch die Aussage der Notenbanken, dass das Pulver verschossen ist und nun die Politik gefragt ist, die Investitionenen anzukurbeln. Womit, natürlich noch mehr Schulden für sinnlose Projekte. Ganz im Sinne der Schuldenländrer. All das wird die EM fördern, denn Schuldscheine als Guthaben ausgewiesen, haben die Bürger mehr als genug. Daumen hoch für Gold ist die Devise.

    3+
  20. @Toto Mir ist klar das die Fallhöhe der künstlich aufgeblasenen Aktienmärkte sehr hoch und Schulden mit neunen Schulden zu bekämpfen ist sinnlos, doch all diese bullischen Fundamentaldaten haben den Goldpreis in den vergangen Jahren sinken lassen. ;)

    http://seekingalpha.com/article/3961515-gold-good-short-term-speculation-long-term-investors-beware

    1+
    • @dmx213
      Nicht nur die Aktien in eine massiven Blase, auch die Immobilien und Grund und Boden in einer gefährlichen Hyperblase. Sogar die Makler warnen nun schon und raten ab, bei diesen Preisen einzusteigen.Die Aktien kommen schon zurück, die Immos werden folgen. Nur die EM sind von einer Blase weit entfernt und das Geld wird da hinströmen, wenn alles andere crasht. Zwangsläufig. Denn die Notenbanken sind fertig und von der Politik kam moch nie was vernünftiges.

      5+
      • @toto

        Wenn diese Assets Ihrer Ansicht nach in einer Blase gefangen sind, was macht sie so sicher, dass Gold als Asset nicht ebenso gefangen ist?

        1+
        • @horst
          Ganz einfach, weil die Notenbanken gegensteuern und dies noch !
          Können. Und, rechnen Sie mal die Anzahl der Schuldpapiere gegen das BIP oder gegen das Gold und ziehen Sie eine Linie von, sagen wir mal, 1970 an, dann sehen Sie die exponentielle Verschuldung im Gegensatz zum eher moderaten Goldpreisanstieg.

          4+
          • @toto

            Das habe ich getan. Und, natürlich, betrachte ich dies als Referenz, könnte Gold unterbewertet sein. Jedoch, wer legt fest, dass im 21. Jahrhundert Gold als Referenz dienen soll/muss/kann? Die Zentralbanken? Ebenso könnten die Bewertungen von Immobilien/Aktien als Referenz dienen (das tun sie momentan ja auch – siehe deren geldwerte Entwicklung)… Es wird ja durchaus unter Ökonomen diskutiert, einen Goldstandard wiederum zu etablieren. Nur, in einem festen Wechselkursverhältnis (Währung-Gold) stünden wir heute nicht da, wo wir stehen. Bei aller Schuldendiskussion (und dem Brüsseler Irrsinn) vergessen wir m.E. leicht, dass, zumindest im westl. Europa heute – in der Breite betrachtet – ein Wohlstand existiert, wie nie zuvor. Übrigens, lieber toto, Sie wissen es: Jeder Schuld steht auch ein Guthaben gegenüber – daher gibt es weder eine Schulden-, noch eine Guthabenkrise – alles ist NULL – wie in einer seriös geführten Unternehmensbilanz – Kommen und Werden – Werden und Kommen.

            Und daher: M.E. nicht Gold steigt im Wert – sondern der Wert des Geldes verringert sich goldangepasst. Daher ist Gold, wenn überhaupt, nur Vermögensspeicher.

            1+
            • @horst
              „…nur Vermögensspeicher“ stimmt nicht mehr.

              Sehen Sie sich einmal die Negativ-Zinslinie des Libor-Zinssatzes über die gesamte Laufzeit (Chart rechts unten an):
              http://de.euribor-rates.eu/euribor-zinssatz-3-monate.asp

              in einem Umfeld von „Negativzinsen“/“Strafzinsen“ erwirtschaftet Gold ‚keine Negativ-‚ sondern ‚Positiv-Zinsen‘.

              Ganz zum Leidwesen der „Goldhasser“.

              4+
            • @horst
              Da haben Sie völlig recht. Es braucht einen Bewertungsmasstab, einen Nullpunkt um Papiere zu bewerten. Nur was nehmen. Bisher, seit 5000 Jahren hat sich Gold als solches bewährt und im 20. Jahrhundert erfand man das Rad neu. Nur, ist es dadurch besser ?
              Immobilien, Diamanten, Grund und Boden, Trinkwasser, Erdöl, weiss Gott nicht alles, sogar Kaurimuscheln kann man nehmen.
              Und hat man auch schon gemacht. Jedoch hat sich bisher nur Gold bewährt, deshalb und nur deshalb horten es fast alle Zentralbanken, bis auf wenige Ausnahmen.
              Das Problem eines jeden Nullpunktes ist, jeder möchte den gerne nach eigenem Gutdünken festlegen und andere dadurch zwingen. Was meinen Sie, wie oft man schon den Nullmeridian festgelegt hat ?
              Vielleicht schaffen es die die Zentralbanken ja, ihn neu aud Ewigkeit zu bestimmen. Als EZB Unit. Allein, mir fehlt der Glaube ob der Fähigkeiten und Akzeptanz dieser Institutionen. Bis es soweit ist und die ihr Können unter Beweis stellen, setzen wir lieber noch aufs Gold.

              2+
    • @Ralf

      Die Korallen sterben. Wenn das Meer tot ist, sind wir es auch.

      4+
      • Yep Force,

        Was bei all dem ökonomischen Unsinn ausser Sicht bleibt, sind
        die enormen ökologischen Schäden.
        Zum Meer hättest Du auch gleich noch das Bienensterben und
        ein paar andere Negativpunkte hinzunehmen können.

        Aber heute, wo alle auf den Handys rumdrücken, weiss ja niemand
        mehr, was Natur ausmacht.

        Grüsse NOtrader

        4+
  21. @Horst,

    ZITAT
    Ebenso könnten die Bewertungen von Immobilien/Aktien als Referenz dienen (das tun sie momentan ja auch – siehe deren geldwerte Entwicklung)…
    ENDE

    Nein, können sie nicht, weil ihnen die identifizierbaren Gattungseigenschaften
    analog zu Gold / Silber
    (Gewicht, Substanz, Eigenschaften, Liquidität, Aufbewahrungseigenschaften,
    sowie die Abschreibungseigenschaften und Werterhaltungseigenschaften, schnelle und plausible Bestimmung eines Handelswertes sowie rechtliche
    Détails bei der Uebertragung etc. etc.)
    völlig abgehen. Nur Edelmetalle haben diese Probleme nicht.

    Richtig: Gold ist Vermögensspeicher (aber ohne Emittentenrisiko, Gegenparteienrisiko);

    Du hast nicht unrecht, wenn Du auf den grossen Wohlstand verweist;
    allerdings ist dieser nicht überall fair „verteilt“, um es mal diplomatisch
    auszudrücken.

    Selbstverständlich gibt es eine Schuldenkrise, weil Schulden am Schluss
    IMMER bezahlt werden müssen. Die Schulden werden heute und morgen
    von den Pensionären, den Versicherten, den Sparern, den Gebühren-
    und Steuerzahlern, den „Vermögenden“, den Arbeitenden und Konsumenten
    bezahlt / bezahlt werden. (Auch Deine seriös geführte Unternehmensbilanz
    kann eine Unterbilanz zeigen und konkurs gehen…)

    Ob der Wohlstand unter dem Goldstandard nicht ebenso vorhanden wäre,
    wissen wir nicht. Die Fakten zeigen aber, dass zu Zeiten des Goldstandards
    nahezu sämtliche westliche Infrastrukturen problemlos gebaut worden
    sind, ohne dass man also von einer wirtschaftlichen Behinderung hätte sprechen können; tatsächlich waren die Investionen unter dem Goldstandard insgesamt
    gesehen „nachhaltiger“.

    Grüsse, NOtrader

    3+
    • @ NOtrader
      Rentner sind keine Pesionäre.
      Da ist in vergleichbaren vorhergehenden Tätigkeiten kaum ein Gleichklang in den Bezügen bei Rentnern und Pensionären. Ja, jetzt kann das Geifern wieder losgehen, wie edel doch …..
      Entschuldigt bitte, ich unterscheide nun mal.

      1+
    • @NOtrader

      Der Goldstandard wurde nur abgeschafft, damit die Geldjunkies tun und lassen können was sie wollen, völlig intransparent natürlich. Die wirtschaftlichen Behinderungen sind nur ein Vorwand, den die erfunden haben.

      2+
      • @Force majeure

        Nö,- die Abschaffung des Goldstandards (durch Aufkündigung des
        „Bretton-Wood-Systems“) im August 1971 durch Nixon beseitigte
        die Möglichkeit, dass die Notenbanken der teilnehmenden Staaten
        gegenüber der FED das Recht hatten, Dollars zu einem Umtauschkurs
        von 35 $/Feinunze in Gold zu tauschen.

        Die tatsächliche Eintauschmöglichkeit hing von der Goldreservenmenge
        der FED ab.

        Da der Vietnamkrieg (wie jeder Krieg) viel Geld kostete und US-Dollar
        verschlang, konnten neu gedruckte US-Dollarnoten nicht mehr mit
        ausreichend Gold hinterlegt werden, also kam es zum sog. „Nixon-Schock“
        und Aufhebung des Goldstandards.

        2+
  22. Die Bullen fahren weiterhin ohne Navi durch den Chart und in Anbetracht
    der trägen Entwicklung ist ein Tagesschluss unter 1211 USD wegweisend.
    Mahlzeit…

    1+
  23. Wir sind auf dem besten Wege @force .

    1+
  24. @watchdog ich bin definitiv kein goldhasser

    natülich wird niemand zu diesen preisen sein physisches gold verkaufen
    aber Badman Sucks hat anscheinend böses im Sinn vieleich wurden eine Goldvorkommen entdeckt http://www.kitco.com/charts/livegold.html

    0
  25. clive maund believes that the PM sector is starting to correct now and will likely drop until mid-April.

    0
    • Der 19. April wirft seine langen SGE-Schatten voraus:

      „Gold to dip in April Then Skyrocket Summer & Fall “

      Das könnte klappen, wenn JP.Morgan, Goldman Sucks und die BIS alle zur gleichen Zeit im Urlaub sind…

      5+
    • Clive will selber kaufen und lebt von seinen Multiplikatoren.
      Ich habe nichts dagegen und wünsche allen glücklichen Käufern viel Erfolg.
      Ich kaufe kein Au…solange es chancenreicheres EM gibt.

      2+
  26. Es gibt keine Schulden!
    Es gibt keine Guthaben!

    oder
    Wenn wir die Schulden streichen, gibt es auch keine Guthaben mehr.
    Demzufolge ist es lediglich ein Problem der „Eigentumsverhältnisse“, besser Verteilungsverhältnisse, welche neu geregelt werden müssen.

    Danach sollte m.E. ein „lernendes System“ mit Vollgeld, bedarfsorientierter Produktion o.ä. usw. gemäß den Vorschlägen von Prof. Franz Hörmann, Popp etc. erprobt und erarbeitet werden, wo jeder das bekommt, was es zum Leben braucht.

    2+
  27. @Meckerer versteht mich nicht falsch, ich will hier nicht gegen Gold bashen,
    es ist das einige Schuldfreie Geld was am Ende übrig bleibt, aber wenn man
    auf die falschen Gurus setzt wird man am Ende Haus und Hof verlieren,
    siehe hier der Kommentar von aztecminer:

    Der größte Teil von den alternativen Websites lag über die Preise der Metalle während der letzten 5 Jahre schrecklich falsch. Jeder, der ihnen zugehört hat hat seinen Arsch ‚verloren. Ich würde nicht einmal mehr Anlageberatung nennen, sondern Propaganda, die PM-Community in führt Leute durch schlechte Entscheidungen in die Irre.

    1+
  28. @MS79 @vol175
    ich kauf wenn wenn die FED Gold mit dem Implusgewehr runtergebombt hat

    0
  29. So siehts aus toto, besser man hat als man hätte.

    0
  30. Himmel Arsch und Zwirn , die sollen alle zur Hölle fahren

    0
  31. Michael Lewis mit the big short.
    Ein Buch für interessierte Menschen die verstehen wollen, wie es zur letzten Krise kam. Es setzt allerdings auch etwas Finanzwissen vorraus.

    0

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Beatminister: Guter Gott, ist der schlecht gemacht! Selbst für einen Godzilla Film und das will schon was heißen.
  • Force Majeure: Wieder einmal hat man daneben gelegen. Doch es gibt nicht das Geringste zu bereuen wenn man sich ein...
  • Force Majeure: @Goldtaler Da gehört es jetzt neben der amerikanischen Kulturgeschichte, dem englischen Kochbuch und...
  • Force Majeure: Der Herr De Maizière hat ja nun heute die angeblichen Zahlen mitgeteilt. Es sind jetzt viel weniger...
  • frznj: Ma warten was da die Tage noch kommt. & wenn sich die Lage erstmal wieder beruhigt, eins ist trotzdem...
  • NOtrader: @Ahat, Was erwartest Du von einer Generation, die denkt a) das Geld kommt aus dem Schlitz b) die Milch aus...
  • frznj: Niemand mag Klugscheißer. Wobei es mir bei Ihnen wie das Agressive aufdringen von Halbwissen vorkommt....
  • copa: Eine Gute Nacht… :)
  • copa: ? Höchstwahrscheinlich sich selber noch „geliked“ peinlich…
  • NOtrader: Was mich an der ganzen Sache erstaunt, dass kein einziges Institut jemals den „ordentliches...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter