Anzeige
|

Gold: „Commercials“ mit größter Verkaufsposition seit Februar

Die Netto-Short-Position kommerziellen Goldhändler an der COMEX ist gegenüber Vorwoche noch einmal um 38 Prozent angestiegen.

An der US-Warenterminbörse nehmen die Positionen der größten Goldhändlergruppen erneut extreme Werte an. Das zeigen die jüngsten CoT-Daten der US-Börsenaufsicht CFTC per 20. Oktober.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg gegenüber Vorwoche noch einmal um 37,81 Prozent auf 163.300 (Futurs-)Kontrakte.

Es ist die größte Verkaufsposition dieser Händlergruppe seit dem 10. Februar 2015. Damals war man mit 170.591 Kontrakten netto-short. Der Goldpreis notierte seinerzeit bei 1.234 US-Dollar. Und er fiel in den folgenden 5 Wochen um 100 US-Dollar.

CoT 20.12.15

CoT 20.12.15 tab

Die Netto-Verkaufs-Position der Untergruppe der „Swap Dealers“ (darunter die Großbanken) stieg gegenüber sogar um 58 Prozent auf 61.832 Kontrakte. Zuletzt waren diese Händler am 24. Februar 2015 mit einer ähnlich großen Verkaufsposition am Markt.

Die „Großen Spekulanten“ bauten ihre Netto-Long-Position im Gegenzug um 28 Prozent auf 151.301 Kontrakte auf. Gegenüber Vorwoche auf 11.999 Kontrakte verachtfacht hat sich gar die Netto-Long-Position „Kleinen Spekulanten“.

Der Goldpreis notierte am Freitagabend nach US-Börsenschluss bei 1.164 US-Dollar. Das entsprach 1.055 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=53809

Eingetragen von am 24. Okt. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

233 Kommentare für “Gold: „Commercials“ mit größter Verkaufsposition seit Februar”

  1. Die großen Spekulanten bauen long auf. Recht hohe Zacke derzeit. Die nächste Woche bauen die noch auf, schätze ich. Habe allerdings schon oft falsch geschätzt.

    0
    • @Force majeure
      „Nächste Woche“ ist ab heute diese Woche.
      Morgen+Mittwoch treffen sich wieder einmal die Fed-Mitglieder und werden mit Sicherheit die Gelegenheit nutzen, das „alte Schreckgespenst“ Zinserhöhung verbal auszunutzen und dieses Mal mit 166%-ger Sicherheit (d.h. evtl., data dependent, economy recovery watching,…) im Dezember die Zinsen erhöhen.

      Eine solche Drohung erspart mindestens 30 Tonnen Papiergold, um die EM-Preise erneut „absacken zu lassen“.
      Die vielen „Short-Positionen“ müssen doch irgendwie in der Lage sein, den Wunsch-Preis von G&S für Gold wieder etwas „näher“ zu bringen.
      Wenn nur die Chinesen und Russen nicht immer wieder dazwischen funken würden.

      0
      • Zum Thema „Zinsanhebung“ in den USA gibt es einen aktuellen „Degussa“-Beitrag: „je länger die Notenbank mit einer Anhebung wartet, desto unwahrscheinlicher wird sie“.
        http://www.goldseiten.de/artikel/263043–Gefangen-in-der-Japan-Falle.html

        Ich tippe auf „unwahrscheinlich“.

        0
        • @LottoSpieler

          Der Tip ist richtig. Die können gar nicht mehr anheben. Seit 5000 Jahren soll die Menschheit so etwas noch nicht erlebt haben. Irgendwann muss jede mögliche Erfahrung gemacht werden. Aber warum das so ist, können wir selbst analysieren und brauchen keine späteren Zeiten dafür. Weil zu wenige Menschen einfach viel zu viel haben. Die anderen sollen nichts haben. Das Reiche Dekadents besonderer Art sind und eine gewisse Verblödung an den Tag legen, zeigt ihr sichtbares Gebaren.

          0
  2. Nach Draghi’s Zinsleier hat der € ih. kurzer Zeit rund 2% seines Wertes gegen Gold eingebüßt – trotz Goldbashing! Was wird sein, wenn wir 1:1Parität gg. den $ sehen? Niedrigzinsen für ewige Zeiten, Geldmengen-Wachstum, Börsenblasen, Flüchtlingskrisen-Kosten, Ukrainekonflikt, Sanktionen, Automobile Umweltskandale, TTIP, Olivenstaaten-Probleme – muss ich ein Verschwörungstheoretiker sein, um dies für das Euro-Untergangsszenario zu halten?!

    0
  3. Bei diesen Positionen handelt es sich ausschließlich um nicht Gold-gedeckte Papierderivate.Mag sein,dass diese den physischen Goldpreis beeinflussen, drauf verlassen,dass das immer so ist, soltte man sich dagegen nicht.Denn nirgendwo steht geschrieben,dass es eine Verpflichtung gibt, eine Short oder Long Spekulation gegen Gold einzutauschen.Man erhält oder verliert nur Papiergeld.Das ändert sich auch nicht,sollte sich der physische Goldpreis vom Papiergoldpreis abkoppeln.Man kauft ein Kg Gold und erhält einen Anspruchsschein auf den Gegenwert eines Kg Goldes,festgelegt von der Comex.
    Ob man damit auch ein Kg physisches Gold erhält,das garantiert die Comex eben nicht.

    0
    • Klapperschlange

      Darf ich zu diesem Thema etwas ‚Gift spritzen‘?

      Vielleicht hat die Fed ihre Helfershelfer (die „Boullionbanken“, oder auch liebevoll „Edelmetall-Drückeberger-Kolonne“ genannt) gebeten, schon einmal dutzende Feuerlöscher (in Form von Papiergold-Leerverkäufen) in der Comex-Terminbörse bereitzustellen, falls das hochkommende Thema „erneute Anhebung der US-Schulden-Obamagrenze“ Anfang November schon wieder einmal eskaliert und den Dollar in den Keller und Gold auf den Balkon im „Schwarzen Haus“ treibt.
      (‚Silber‘ bitte noch 1m respektvoll zurückbleiben; deine Zeit kommt erst noch!)

      Wenn ich mir die Unterschrift des derzeitigen US-Finanzministers Jack Lew auf den neuen Dollarscheinen ansehe,,habe ich – wie viele Graphologen auch – Zweifel an seiner Kompetenz!
      In jeder deutschen Personalabteilung würde der Betriebs-Psychologe einen „infantilen, rotierenden Spieltrieb“ konstatieren und von einer Anstellung dringend abraten!

      Erst vor einigen Tagen warnte Mr. Lew vor laufender Kamera beim TV-Sender CNBC vor „einem schrecklichen Ereignis“ für die USA.

      Was oder welches Ablenkungsmanöver könnte er damit wohl gemeint haben?

      0
      • Die Unterschrift von Lew symbolisiert die rotierende Druckerpresse, insofern alles im grünen Bereich

        0
      • @Klapperschlange
        Mittlerweile haben sich die USA in der Finanzwelt (Von der außenpolitischen welt will ich gar nicht reden) derart unbeliebt gemacht,dass jeder nur drauf wartet,dass es ein Maleur gibt.Die USA kann mit keinerlei Unterstützung oder Wohlwollen mehr rechnen.Da bekommt der Kremel Chef Putin schon mehr.
        Wenn der USA eines ausgewischt werden kann, dann wird man es tun.Die USA ist mittlerweile in der Welt isoliert,so hart es klingen mag.
        Die Verbündeteten werden sich abwenden oder mit untergehen.

        0
        • Klapperschlange

          @toto
          Du bist ja immer gut informiert.
          Dann hast Du sicher mitbekommen, daß die USA der irakischen Regierung vor ein paar Tagen den Colt auf die Brust gesetzt und gefragt haben: „Wollt ihr mit uns (USA) gegen den IS kämpfen, oder mit den (bösen) Russen?“

          Heute hat die irakische Regierung sich entschieden, den Russen „grünes Licht“ für Luftangriffe im Kampf gegen den IS-Terror-Haufen im Irak zu geben, und den USA damit den „Stinkefinger“ gezeigt.
          (google: „moscow-gets-green-light“

          Damit sind die Tage der Toyota-fahrenden Kameltreiber gezählt.

          Die USA ziehen sich jetzt „schmollend“ aus dem Nahen Osten zurück; und der Rest der Welt staunt, daß Rußland 26 Marschflugkörper aus dem Kaspischen Meer punktgenau über 1500 km auf IS-Stellungen abfeuerte.

          In einer Woche schafften die Russen, was die hochgerüsteten USA in 14 Monaten nicht schafften (aus welchen Gründen…auch immer; Du weißt es sicherlich).

          Ich gebe Dir deshalb Recht: die USA isolieren sich immer mehr.
          Arroganz rächt sich.

          0
  4. @ toto,

    so ist es. Der „reale“ Markt für Gold ist ein völlig anderer. Das sieht man gut bei den privaten Verkäufen im I-net Handel. Was interessiert mich der Dollar – ich wohne in Europa, und da gibt es im Moment jede Menge Probleme…

    0
  5. Ja was denn nun … wo ist die große Glaskugel?

    Wahrscheinlich muss man sagen, dass Goldreporter relativ einseitig Gold-bullish sind:
    EZB-Ankündigung befeuert Gold-Nachfrage
    Goldman Sachs sieht „Risiken“, dass der Goldpreis weiter steigt
    Londoner Goldpreis: China gewinnt mehr Einfluss»
    US-Ökonom Robert Shiller warnt vor baldigem Crash»
    American-Eagle-Silbermünzen: Nachfrage übersteigt seit Monaten das Angebot
    Goldpreis steigt nach neuesten US-Arbeitsmarktzahlen
    Goldpreis steigt im Vorfeld der Yellen-Rede

    ABER:
    Gold: „Commercials“ mit größter Verkaufsposition seit Februar»
    akute Crashgefahr bei Gold und Silber, http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/cot-report-us-aktien-heben-ab-akute-crashgefahr-bei-gold-und-silber_H2131004691_218196/

    Ich halte diese oft zu positiven Tendenzen für gefährlich gerade für jene, die neu einsteigen. Wer mögliche Entwicklungen NUR unter dem Blickwinkel Charts oder gewisse Handelsaktionen sieht, der greift zu kurz.

    Ich sehe eine Gefahr, dass die EZB einen klaren vorbestimmten Kurs fährt: USD und € sollen Parität erhalten, um nicht nur TTIP einfacher zu machen, sondern sogar langfristig zu einer gemeinsamen Währung zu kommen. Danach wäre die EWG nur der Testfall für ein größeres Bündnis, das dann weltbestimmend wäre. Man soll sich keiner Illusion hingeben: die USA sind politisch am Ende, die USA sind finanziell am Ende. Die USA können sich nur noch mit Druckmaschinen und Erpressung am Leben halten. Nähmen wir einmal an, das wäre ein Unternehmen, würden wir als Unternehmensleiter dieses Unternehmen in den Konkurs treiben und untergehen lassen? Nein! Wir würden versuchen, aus der Schwäche eine Stärke zu machen.
    Die völkerrechtlichen Handelsabkommen mit Europa und Asien zeigen, dass die USA durch wirtschaftliche Dominanz zur alten Stärke zurückkommen wollen.

    Was bedeutet die Hinwendung zur USD und € Parität für den Goldpreis? Er wird tendenziell sinken! Zumindest bis zu dem Zeitpunkt, wenn diese Parität erreicht ist.

    Wir jemand daran interessiert sein, das Papiergold vom Realgold getrennt zu handeln? NEIN! Also geht das Spielcasino weiter.

    0
    • Gerade gefunden, Michael Snyder geht noch weiter: über weltumspannende Handelsverträge zur Gleichschaltung der Wirtschaftspolitik aller Länder; dann zur NWO; hier nachzulesen http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/michael-snyder/eine-weltregierung-eine-weltwirtschaft-und-eine-weltreligion-die-gleichschaltung-rueckt-naeher.html;jsessionid=D251F0D813B1761C69F9A6E98E7D4366

      Ich sage nochmals, den genannten Artikel kannte ich vor meinem ersten Posting hier noch nicht.

      0
    • @Warner
      Dass der Autor die Aktien immer bullisch sieht ist seinem Arbeitgeber geschuldet. Er sieht aber diese bullisch, nicht weil etwa die Weltwirtschaft so gut läuft, sondern weil die Notenbanken weiter drucken und eine Zinserhöhung auf den Nimmerleinstag verschoben ist. Sein Boss hätte es also gerne, dass alle Gold mit Verlust verkaufen (Ätsch) um in die bullischen Aktien einzusteigen, denn nur so kann das Schneeballsystem aufrechterhalten werden. Jedenfalls bis alles Gold in bestimmten Händen ist und alles Geld in den Aktien und Bond Papieren.Nur, das kann er sich abschminken. Sollten die Handlanger so dumm sein, Gold unter ein bestimmtes Niveau zu drücken, werden Aktien verkauft und Gold gekauft.Dann crashen nämlich erstere womöglich.Und je mehr dann wieder gedruckt werden muss, desto schlimmer geht es bergab.
      Denn Gelddrucken führt immer zu Blasen bei den Papierwerten, niemals aber zu einer stabilen Wirtschaft. Denn wenn das so wäre, warum hat man das nicht immer schon so gemacht? Seit dem alten Rom?Alle ökonomischen Erkenntisse von heute waren damals auch schon bekannt.Wir sind diesbezüglich nicht schlauer geworden.

      0
    • @Warner Brothers
      Mit Sicherheit ist jemand daran interessiert, „das Papiergold vom Realgold getrennt zu handeln!“
      Es passiert ja auch schon, und zwar mit erheblichen Preis-Aufschlägen beim physischen Gold-Handel: an der Shanghai Gold Exchange (SGE).

      Die Preis-Differenz zwischen dem Comex-Handelsplatz (Papiergold) und der SGE (physischem Handel mit Gold) wird die Bedeutung der Handelsplätze neu gestalten; siehe Stichwort : „Arbitrage“.

      China hat bereits angekündigt (siehe hier:)
      (und auch hier:), daß an der SGE noch in diesem Jahr ein eigenes Goldpreis-Fixing in YUAN eingeführt wird, …und dann werden die Großbanken in New York aufgefordert werden, ihr Gold zu den Papiergold-„Dumping-Preisen“ nach China zu liefern, wenn sie es überhaupt noch können.

      Im Kasino gehen langsam, aber sicher die Lichter aus.
      So sicher, wie das Amen in der Kirche.

      0
      • Hallo Goldminer: Es werden an der SGE 3 Reinheitsgrade an Gold gehandelt, soweit ich das verstehe:
        Au100g Reinheitsgrad ≥99.99%
        Au99.99 Reinheitsgrad =99.99%
        Au99.95 Reinheitsgrad ≥99.95%
        Welchen Reinheitsgrad kauft man in Europa?

        Es ist bedauerlich, dass die SGE nur in Renimbi und $ handeln, schade.

        Beispiel: Au100g wurde am 23.10.2015 mit 33.2 kg gehandelt und dafür wurde gezahlt 7,962,122 Yuan (Renimbi). Das sind 239.823,3 Yuan / kg. Am 23.5.2015 war der Wechselkurs 6,9983 Y/Euro. Damit beträgt der umgerechnete Preis 34.268,8 Euro/kg. VK ProAurum 33.630 Euro/kg [klar, die wollen Gewinne machen, auch sind in den 34.268,8 Euro/kg noch nicht die Zulieferkosten drin]. Die Preisdifferenz beträgt dennoch nur 1,86 % !!! Also: deutlich ist die Preisdifferenz nicht.

        0
    • Das ist ja alles lesenswert und interessant. Nur, der Goldpreis hat doch von der € Abwertung profitiert, siehe letzten Donnerstag und Freitag. € runter, Gold rauf ( in € gesehen ). In US $ kam das ganze nicht so gut rüber. Wie täte das denn bei einer Parität aussehen mit dem Goldpreis ? Bin kein Finanzspeziallist, sondern nur Pinocchio.

      Grüße

      Pinocchio

      0
  6. ich-kanns-erwarten

    Glaube weiterhin den Elliotwellen die sagen der Dollar macht in den nächsten Monaten die Parität und wenn der Abschwung schnell geht dann sogar bis um die 0,9. Gold wird laut Elli dabei auch seinen Ausverkauf bei um die 1000 haben. Das Handelsvolumen wird es uns dabei sagen ob’s der sell off dann war. Bis dahin kanns auch nochmals rauf bis 1237,3 gehen. Danach sagt Elli müssen alle die ihre Rechnungen in EUR zahlen und Gold halten aufpassen den der Dollar wird dann langfristig seinen Weg auf Richtung 2 für einen EUR aufnehmen und der Goldpreis zuerst der Geschwindigkeit des Dollars nicht folgend können. Eben für alle die in EUR rechnen haben dann etwas weniger Wert in EUR ausgedrückt für ihr Goldinvest oder sie hedgen eben die Währung. Wenn dann die Schulden für die Staaten wieder auf 0 gedreht werden; Währungsreform oder ähnliche Wirkung mit anderem Namen wird laut Elli eine Unze AU in USD um die 4 x mehr sein als heute. Für den langfristigen Investor ziemlich egal ob für 1000, 1100, 1200 etc gekauft wurde. Wichitg ist nur das gekauft wurde. Die hier genannten Namen für die Fiatwährungen sehe ich eher als eine Variable an. USD wird wohl bleiben und im Sprachgebrauch United Stuff of Debt heisen und EUR wird wohl wieder DM / Schilling und Franken bleibt eh.

    0
    • Wäre alle richtig so, wenn es ein normales Marktgeschehen gäbe. Nur, was in den Denkfabriken auspalovert wird und was manipuliert wird, das konnte auch der gute Elliott nicht ahnen. Überspitzt gesagt, er konnte nicht dami rechnen , dass VW seine Autos manipuliert und auch nicht, dass die Zinsen , der Goldpreis und vieles andere künstlich gesteuert wird.So etwas war nämlich damals verboten, undenkbar.

      0
    • Folgen die Elliotwellen der strategischen wechselhaften Wirtschaftspolitik oder folgt die strategische wechselhaften Wirtschaftspolitik den Elliotwellen?

      0
      • @warner
        Das wäre zu einfach, würden die Strategen den Elliott Wellen folgen, denn diese stehen jedem zur Verfügung.Das Casino funktioniert aber nur, wenn wenige wissen und viele unwissende mitspielen ( Hühnchenspiel).

        0
  7. Was Spekulanten und Commercials welche alle nur Monate vorausdenken tun ist mir Bockwurst,am Ende geht es für jeden darum das sauer Erarbeitete vor eventuellen (Total) Verlust zu schützen.Dafür ist Gold allemal gut, heut und in 10 Jahren…

    0
    • Wenn es diese „idiotischen Leerverkäufe“ am Terminmarkt nicht geben würde (die einzig und allein auf Druck der US-Großbanken bei der CME (Comex) implementiert werden mußten), dann wäre der ewige Manipulations-Gestank über den Börsenplätzen „etwas dünner“.

      0
  8. Österreicher beginnen sich zu schützen

    http://m.oe24.at/oesterreich/chronik/Oesterreicher-decken-sich-mit-Waffen-ein/209555400

    und die deutschen demonstrieren … wahnwitzig !!!

    0
    • Was soll man mit den Waffen machen, Flüchtlinge erschießen? Zu was der Waffenbesitz führt sieht man in den USA! Kann man ja mal darüber nachdenken, ob das für uns ein guter Weg ist!

      0
      • @Stillhaltet
        Waffen benutzt man, wenn man sich bedroht fühlt.Und offenbar fühlen sich die Österreicher bedroht. Das ist das Manko der Politiker, nicht der Waffen und deren Käufer.Keine Sorge, auch die Deutschen werden sich bewaffnen, wenn sie sich von den Ordnungskräften im Stich gelassen fühlen.

        0
        • Ach ja, kennst Du das deutsche Waffengesetz? Wenns so einfach wäre wie in Österreich, hätte ich auch schon lange eine Schrotflinte. Aber in DE ist das nicht so einfach, es sei denn Du weist was was wir nicht wissen ! Wenn ja, bitte mitteilen, wir fühlen uns ja schon bedroht, wenn auch nur indirekt.

          Grüße

          Pinocchio

          0
          • haben wir Deutsche nicht vor ca 20 jahren alle waffen abgeben (müssen) … ?

            0
            • …und vor 70 Jahren Teile des gesunden Menschenverstandes, die Fähigkeit, etwas kritisch zu hinterfragen, Selbstachtung, Nationalstolz, …

              Wie erbricht sich die Blöd-Zeitung, wenn sich heute ein Politiker traut, eine kleine Deutschland-Flagge vor laufender TV-Kamera auf die Sessellehne zu legen?

              0
            • Ja. Die Blöden schon.

              0
          • @Pinocchio
            In Deutschland gibt es auch Möglichkeiten. Es ist halt ein wenig teurer und komplizierter. Einem Schützenverein beitreten, zum Tontaubenschiessen oder die Jagdprüfung.Einem Sicherheitsdienst sich anschliessen. Die Waffen müssen, wie auch in Österreich verschlossen und von der Munition getrennt gelagert werden. Bei Schrotflinten in Österreich mag das noch anders sein ? . Ein Einbrecher wird den Kunden überraschen und nicht umgekehrt. Bis man dann seine Waffe einsatzbereit hat, ist es zu spät. Dazu kommt, dass in engen Räumen Feuerwaffen problematisch sind. Die US Navy Seals üben deshalb im Specwarcom hier den Einatz mit Messern, Äxten oder Macheten und eigenen Körperteilen als Waffen.Ein Messer ist auf kurze Distanz 2-3 Meter einer Feuerwaffe durchaus ebenbürdig, wenn man es richtig einzusetzen weiss.

            0
        • @toto
          schon klar! Ich glaube aber, dass das ein bisschen zu kurz gedacht ist. Bricht bei mir jemand ein und ich schiesse den über den Haufen (ist eigentlich mein Recht, so sehe ich das) dann habe ich bei unserer derzeitigen Rechtsprechung ein ziemliches Problem. Folglich ist die Waffe irgendwie keine Lösung.

          0
          • @Stillhalter
            Lieber ein Problem mit der Rechtsprechung als ein Problem mit dem Eigenen Tod.Soweit muss das Gutmenschentum ja wieder auch nicht gehen.

            0
          • @Stllhalter – I glaub , Du bist auch einer von den Bahnhofsklatscher-Gutmenschen , welche rufen „Refugees wellcome “
            Dein Nickname passt perfekt . Schön stillhalten , wenn Dir jemand die Klinge an den Hals setzt .Gesetzestreue und Obrigkeitshörigkeit bis in den Tod . Oder :“ Die Partei , die Partei über Alles“ . Oder bist vielleicht a Pfaff ?
            Wundert mi net , dass sich Deutschland mit solchen Leuten abschafft .Sarrazin und Napoleon haben mit ihren Sprüchen recht gehabt . Wo leben wir eigentlich ? Die Meisten haben net mal soviel „Arsch in der Hose“ , um ihr eigenes Leben zu verteidigen . Unglaublich

            0
            • @resi

              In Österreich brennt schon der Hut.
              Bei uns haben die “Refugees welcome“ Klatscher resigniert.

              0
              • @Bua – ui ui . Denen geht a schon der “ Arsch auf Grundeis “ .

                0
                • Österreich ist Transitland, zur Not lässt man weitermarschieren…
                  Mir solls Recht sein!
                  Die Meisten wollen eh weiter.

                  0
            • @resi

              Bin mit Sicherheit kein Bahnhofklatscher. Die Aktion war total daneben und wird der Sache nun wirklich nicht gerecht. Mein Nickname „Stillhalter“ bezieht ich im übrigen auf Halten von EM.

              Ausserdem ist „Deutschland“ schon längst abgeschafft. Das war auch von der Flüchtlingswelle so, ist wohl niemanden aufgefallen!

              0
      • @Stillhalter:
        Man braucht ja nicht gleich abzudrücken.
        Alleine die „Präsenz“ hilft, daß einige Leute um den Träger einen großen Bogen machen werden.
        Das allein ist der Sinn und Zweck, der „Übung“. ;)

        0
        • *hehe* und den „Einbrecher“ will ich sehen, der bei der Polizei eine Anzeige erstattet, weil er bei einem Einbruch vom Wohnungsbewohner
          mit einer Waffe „bedroht“ wurde und deshalb die Flucht ergreifen musste… :D

          0
          • Goldtaler,
            wenn du nicht tatsächlich vor hast, dem einbrecher zu erschiesen,
            dann habe einen „HONEY POTT“.

            – es genügt nicht eine waffe zu ziehen.

            – du must nicht nur die nerven haben,
            sondern die einbrecher müssen dir glauben und es dir abnehmen,
            das du willens bist zum „tod“ machen.

            – bei der polizei „ACADEMY“ wird das sehr intensiv gelernt.

            – keine 2minuten-
            https://www.youtube.com/watch?v=ZfuYgHWlO20

            – noch besser wenn du selbsbewußt so auftritts,

            …. als hättest du „EINEM AN DER WAFFEL“

            …du hast dich SCHWER vorbereitet und wartest schon seit wochen
            auf dem moment der selbstverteidigung…….JA…..

            , um das schwein (oder irgend jemanden umzunieten).

            – …….übe das gerade vor dem spiegel mit dem föhn!!!!!
            ———————
            – frage: sohn woher hast du diese waffe…vom mama.

            https://www.youtube.com/watch?v=Vom9iLDfb-Y
            ..ab min 0,30- bis ende 54sec. not moore

            0
            • FRAGE AN DEN GOLDREPORTER?

              – wieviel lesen täglich unsere „ERGÜSSE“ ???
              – meine, die der kommentatoren.
              – sollen diese weiter machen?????

              0
        • @goldtaler

          Blöd nur, wenn dann der Gegner auch eine Wumme hat. Dann musste eben doch abdrücken, sonst kann das ganz schnell nach hinten losgehen.

          0
          • Die Ziel-Vorgabe der „Bülderberger“ lautet max. 500 Mill. Erdenbürger auf dem Planeten, damit diese „in Einklang mit der Natur“ koexistieren können.
            Wo steht’s geschrieben?
            In Georgia, USA: http://quer-denken.tv/images/Guidestones_500Millionen.jpg

            Nach „versehentlicher Experimente“ in den US-Bio-Laboren in Sierra Leone (Afrika) mit dem Aids- und Ebola-Virus und Verbreitung derselben
            könnte es in der Tat eine neue (Soros-)Strategie sein, durch das gesteuerte Chaos der Flüchtlingswellen und forcierten Bürgerkriegen in Europa dem oben in Granit eingemeißelten Zielen etwas näher zu kommen.

            Deshalb: liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.

            0
          • @Stillhalter:
            Der schleppt keine Schroti mit sich rum und wenn der in so einen Lauf blickt, überlegt er es sich es 3x ob er tatsächlich erstmal zur eigenen Waffe greifen soll, weil diese Bewegung kann schon die letzte gewesen sein. Dazu noch die „freundliche“ Aufforderung, daß es „gesünder“ für ihn sein wird, einfach zu gehen, wird helfen, da bin ich mir ziemlich sicher ! Was hätte er denn davon, tot im Raum liegenzubleiben ?

            0
            • Goldtalerchen, bei allem Respekt! Ich würde den Einbrecher nicht am Leben lassen, wenn er bei mir trotz meiner Anwesenheit in mein Haus einbricht, denn er kann ja nach dem laufenlassen wiederkommen und Du merkst es diesmal nicht und er ist schneller nun, mit der Waffe mein ich.
              Und dann?
              Nur ein toter Einbrecher ist ein………

              0
              • Dir ist aber hoffentlich schon klar, daß du dann wegen Mordes in den Knast gehst?! Kennst unsere Justiz schlecht…

                0
                • Warum muss man immer gleich erschiessen?
                  Anschiessen wäre doch auch ok…

                  0
                • Löwenzahn, denkst Du, ich würde das am nächsten Morgen der Bildzeitung mitteilen?
                  Zerstückeln das Glump und die Hund damit gfüttert.
                  Und eine Ruh is, sog i!

                  0
              • @kuckuck/copa

                Mein alter Herr war beim Amerikaner auf einem Minenräumer. Dort haben sie gelernt: „Schieß nur um zu töten.“ Die Gründe, die er dafür angab, waren vielfältig, u.a dann können die keine Aussage mehr machen…usw.

                0
                • Hej Force:
                  Recht hat er, aber ich möchte die „Sauerei“ mit dem Blut nicht unbedingt im Haus haben. Dazu noch das „Problem“ mit der „Entsorgung“, wenn man keine Hunde oder Hausschweine hat.
                  (s. „Snatch – Schweine + Diamanten“) :D
                  Der Typ hier hat schon gute „Argumente“ mit seiner „Desert Eagle .50“ :D

                  @alter Schwede/kuck..
                  Du hast ja auch die Möglichkeiten dazu.
                  Hier würde das auffallen, den erst durch das Treppenhaus und dann über die Straße zum Auto zu schleifen…
                  *lach* und so viel Platz hab ich nicht in der TK, um den als Angelköder zu „verwursten“ ! :D
                  Außerdem „merkt“ sich der das Haus sicher und kommt garantiert nicht wieder ! Schließlich muss er damit rechnen, daß die Einwohner beim 2. mal nicht me so „freundlich“ sind !

                  0
                • Man könnt sich die Sau herschneiden und in der Gefriertruhe aufheben, falls eine Hungersnot kommt.
                  Oder lieber verrecken, wegen moralischer Bedenken?
                  Gut, sein Hirn tät ich wegschmeissen.

                  0
      • Kein Mensch schießt hier oder hat auch nur vor auf Flüchtlinge zu schießen, ganz im Gegenteil die Hilfe aus der Bevölkerung ist bei uns überwältigend! Aber in Zeiten wo der Staat offensichtlich die Ordnung nicht mehr aufrecht erhalten kann da ist es wohl besser wenn du im Ernstfall ein paar überzeugende Argumente vorbringen kannst die jeder versteht. Die Leute spüren die absolute Unfähigkeit des Staates der ja nicht einmal mehr den Schutz des eigenen Staatsgebietes sicherstellen kann. Schon die Ostöffnung hat jahrelang und massenhaft Gesindel hergebracht, jetzt ist jedwede Kontrolle aber völlig verloren gegangen. Österreich ist im Gegensatz zu Deutschland noch ein einigermaßen freies Land. Bei uns dürfen unbescholtene Bürger noch Waffen zur Verteidigung des eigenen Lebens besitzen und das ist gut so. Ein Vergleich mit den verunreinigten Staaten ist absoluter Blödsinn die Situation ist wenn überhaupt eher mit der Schweiz vergleichbar wo das noch deutlich lockerer ist. Ein vollmündiger deutscher Bürger darf ja nicht mal ein Luftdruckgewehr oder ein lächerliches Pfefferspray kaufen – völlig hirnrissig sowas – sag mal dämmerts da nicht ein bisserl? Der Ami und seine Vassalen in Brüssel haben das Ziel die Völker komplett zu entwaffnen auf das keiner sich mehr zu wehren vermag… Viele kaufen Gold weil sie denken dass der Staat die Kontrolle verlieren wird, aber was nützt euch das Gold wenn ihr in einem solchen Erstfall nicht mal euer Leben schützen könnt?

        0
        • In Deutschland ist kein Pfefferspray erlaubt?
          Den kann man bei uns ganz normal in jedem Waffenladen kaufen. Nur bei den echten Waffen ist es auch nicht so rosarot wie hier dargestellt. Man braucht auf jedenfall Psychotests, Waffenübungstests etc….. wie bei den Amis ist es hier jedenfalls nicht.
          Tresor muss man zuhause auch haben, um die Waffen dort gut zu verschliessen etc…
          Ausserdem dürfen wir zwar Waffen besitzen, aber zur Verteidigung des eigenen Lebens….? Wenn du dein Leben verteidigst, und Jemanden damit tötest, kommst in Teufels Küche. Garantiert. Musst erstmal hieb und stichfest beweisen, daß dich der andere umgebracht hätte….Sieht man immer wieder in den Nachrichten. Juwelier verteidigt Laden und Leben, schiesst, erschiesst Einbrecher……muss bangen, am Ende nicht selbst der Verbrecher zu sein, dem reine Absicht unterstellt wird…..

          0
          • @Löwenzahn
            Nach deutschem Recht ist erst mal der, der schießt der Täter und der andere das Opfer.Auch wenn das Opfer bewaffnet gewesen ist und den „Täter“ bedroht und gegf.erschossen hätte.
            Es muss eine klare Notwehr Situation vorliegen.Von einem Schuss-Waffenbenutzer erwartet die Justiz ein anders Verhalten als von einem,der sich ausAngst eine Axt oder Knüppel greift und damit zuschlägt.Der Schusswaffenbenutzer darf auf gar keinen Fall vorsätzlich geschossen haben,er muss so schießen,dass ein Mindestmaß an Verletzungen erfolgt (Arme oder Beine) und er sollte vorher auf alle Fälle einen Warnschuss abgegeben haben (Nicht hinterher,das kann man nachweisen).Und es muss klar ersichtlich sein,dass Leib,Leben oder Eigentum bedroht war.Ja,auch zum Schutz von Eigentum wäre ein Schusswaffengebrauch legitim,aber nur unter den genannten Vorbehalten und der Verhältnismäßigkeit.Einen mit einem Radio weglaufenden Einbrecher kann man nicht in den Rücken schießen.Einem mit teuerm Schmuck laufenden dagegen in die Beine schon.
            Jeder,der eine Schusswaffe unterhält,sollte sich kundig machen,wann er schießen darf und wann nicht.Hat er geschossen,sofort ein Pflaster nehmen (Am besten auf der Waffe geklebt) und den Mund zukleben.Will heißen,ohne Anwalt kein Wort sagen,kein einziges, außer Namen und Geburtsdatum.
            Eine Frau,welche auf einen Serienvergewaltiger nachts im Schlafzimmer das halbe Magazin leerschießt wird anders bewertet, als ein Jäger,welcher vor seinem Haus jugendliche Einbrecher stellt,welche aus der Garage das Moped geklaut haben.
            Bei der einen war es Notwehr,bei dem anderen kann es Totschlag sein.Mord eher nicht,denn dazu fehlen die Mordmerkmale wie Vorsatz, Heimtücke u.a.
            (Also wenn er dem Nachbarsjungen eine Falles stellt,die Garagentür halb offen läßt und wartet,bis der einsteigt.Ähnlicher Fall in den USA,der wurde auch dort wegen Mordes verurteilt.)

            0
      • Wo steht denn was von Flüchtlingen erschiessen? Den Menschen wird hald schon angst und bange beim Anblick der Massen, die jeden Tag zu Zigtausenden unregistriert hereinstürmen, und wie man heute liest, teilweise spurlos ohne Registrierung verschwinden. Wenn Bundesheer und Grenzpolizei von oben herab (verteidigungsminister oder Oberbefehlshaber des Bundesheeres – der Präsident) nichtsmehr sichern dürfen (warum auch immer – Vollstreckungsgesellen der Merkel), und die Österreichische Bevölkerung quasi schutzlos den einströmenden Massen ausgeliefert wird (der Rechtsstaat wurde ausser Kraft gesetzt, denn in solchem wäre es Pflicht, die Grenzen zu schützen) dann braucht sich auch keiner mehr wundern, wenn der Bürger etwas gegen das Gefühl des „Ausgeliefertseins“ unternimmt. So einfach ist das….

        0
  9. Und wen genau interessiert im Chaos noch was erlaubt ist und was nicht, was sich da abzeichnet läuft auf, vereinfacht gesagt, Bürgerkrieg hinaus, dann interessiert kein Schwein mehr was erlaubt ist und was nicht. Aktuell ist es sicher noch so wie Sie es beschreiben, aber die Zeiten werden sich ändern, da bin ich sicher und dann ist es zu spät sich eine Waffe besorgen zu wollen.

    Mein Motto: Wer kein fliegendes Edelmetall in Form von Blei hat braucht auch kein physisches Edelmetall in Form von Gold oder Silber. Oder anders gesagt: In Krisenzeiten ist fliegendes Blei ein Edelmetall!

    Und sorry, aber das Beispiel Amerika kann ich nicht mehr hören. Warum z.B. hat es in der CH nicht gleiche Verhältnisse wie in Amerika gegeben, vor Jahrzehnten lief man hier noch mit dem Gewehr umgehängt durchs Dorf, fast jeder hatte eine Waffe und dies war völlig normal und dennoch gab es nicht dauernd Mord- und Totschlag. Aber die Leute hier waren ev. auch nicht so irre wie manche Amerikaner, wo schon 3 Jährige Kinder mit einem Sturmgewehr herumballern und die Eltern dabei fast einen Orgas… kriegen. Und nebenbei, fast alle Delikte (in Europa) bei welchen Feuerwaffen im Spiel sind, werden entweder mit unregistrierten Waffen, oder von Leuten, welche beruflich (vorwiegend Familiendramen) eine Waffe besitzen, begangen.

    Aber mit einem völlig entwaffneten Volk kann die Regierung viel eher anstellen was sie will, man sieht es ja heute in Europa, was ist da nun genau besser als in den VSA? Hier muss man zwar weniger angst haben, durch eine Ballerei umzukommen, aber dafür kann man abends nicht mehr alleine durch die Stadt laufen, weil man sich ja nicht mehr verteidigen kann, da völlig entwaffnet und nicht jede/r hat eine Kampfsportausbildung. Auch ist es seit einigen Jahren fast an der Tagesordnung Tankstellen zu überfallen (in der CH), würde dies auch so häufig auftreten wenn man mit Gegenwehr rechnen müsste? Fragen über Fragen.

    Das Geschriebene ist natürlich sehr vereinfacht dargestellt, natürlich ist es komplexer, aber dies ist glaube ich nicht das Forum um solche, ich sage mal „philosophische Diskussionen“ zu führen.

    Gruss

    0
    • die waffen sind schon da.
      – müssen nur noch verteilt werden.

      – alles kaputt machen ist das eigentliche ziel.

      . das wird man schaffen!!

      -.. hat bis jetzt gut immer funktioniert!!!

      0
  10. Sorry, „Antworten“ funktionierte scheinbar wieder einmal nicht. Der Beitrag sollte eine Antwort auf @Stillhalter sein :)

    0
  11. Bitte weiter verbreiten ….

    Wir sind das Volk! Auf nach Berlin zum Reichstag 9. November 2015 !

    https://www.youtube.com/watch?v=QnAxRYvt93s

    0
  12. @ Stillhalter
    Stimmt, ist alles nicht so einfach. Ich finde die Situation ja auch bedenklich und mache mir so meine Sorgen. Aber vielleicht sollte man das nicht alles so pessimistisch sehen. Gründe:

    1. Ich wurde noch nie von einem Flüchtling bedroht oder bestohlen.
    2. Ich habe mit einem Flüchtling aus Eritrea zusammen Sport getrieben. War ein ganz netter Typ. Konnte allerdings kein Deutsch, sondern nur Englisch, für manche Leute vielleicht ein Problem!
    3. Einen Bürgerkrieg in Deutschland kann ich nicht erkennen. Wer soll denn da gegeneinander kämpfen? Der „Deutsch-Türke“ gegen den „geduldeten Albaner“ oder der „Pole mit deutschem Pass“ gegen den „Kurden mit Aufenthaltserlaubnis“ oder der Syrer gegen den „Deutschen Rentner“? Als letzte Möglichkeit fällt mir der noch „Obdachlose“ ein, der gegen das „Flüchtige Kapital“ einen Krieg anzettelt:
    4. Aufgrund der Flüchtlinge werden die Immobilienpreise auf Jahre hinaus nicht fallen. Kein Crash am Immobilienmarkt ist doch super!

    Vielen Dank für die Grüsse! Gruss zurück!

    0
    • Sorry, kleiner Kopierfehler, sollte eine Antwort auf @schleifstein sein.

      0
      • @ Stillhalter, etwas haben wir jedenfalls gemeinsam, Probleme mit dem richtigen Antworten. ;-)

        Gehe nun noch etwas an die frische Luft, melde mich später dazu, sonnige Grüsse

        0
    • @Stillhalter

      Ja – vielleicht geht alles gut.
      Ich würde es mir wünschen.

      https://mail.google.com/mail/?tab=wm#sent/1509d18576a50f7e?projector=1

      Mir kommen deine Kommentare vor –
      Ich springe aus dem 60 Stock und während des Fluges stelle ich fest, es ist nicht passiert.

      0
      • Uii

        Leider falscher , leerer Link.

        0
      • @Bauernbua
        Was ist denn so schlimmes passiert?
        • Es hausen ein paar Flüchtlinge in Turnhallen (schade für die türkischen und polischen Schüler mit deutschem Pass)
        • Ein schwedisches Möbelhaus hat alle verfügbaren Betten verkauft
        • Zelte und Wohncontainer sind auch ausverkauft
        • Sicherheitsfirmen haben Hochkonjunktur
        • Carteringfirmen sind ausgelastet
        • Wohnungen können zu Höchstpreisen vermietet oder verkauft werden
        • Die Medien haben ein ergiebiges Thema und müssen sich nicht mehr um Griechenland, Ukraine und TTIP kümmern
        • Ich habe meine Goldbestände mehr als verdreifacht
        • Ich halte zum ersten Mal größere Silberbestände
        • Die FED/EZB kauft noch mehr Anleihen
        • Die Börsen brummen

        0
        • @Stillhalter – Eh SUUPER , solange Du die Kosten übernimmst . Ohne mir

          0
          • Welche Kosten? Das läuft doch so. Die Firmen verkaufen, die Mitarbeiter verdienen mit, der Staat macht Schulden, die EZB kauft den Müll auf, Aktien, Gold und Silber steigen, wir verdienen. Wo ist das Problem?

            0
            • @Stillhalter – ha ha . Ja der Staat macht noch mehr Schulden – und –
              Ein Staat kann net bankrott gehn , nur seine Bürger ( Bürgen ) . I will aber net bürgen und mich enteignen lassen . Du lebst am Mond .
              Dies is nur für das BIP und für die Statistik . Ca. 30 % erhalten derzeit nur mehr dieses System des Sozial& Asyl-Industriellen -Komplex , der aufgeblähten Parteipolitik sowie des aufgeblähten Beamtenapparates , des Militär-Inustriellen -Komplex und der Zinszahlungen . Hab mal glesen , wenn der Wert unter 50% sinkt , dann is bald „Schluss mit Lustig .“ Na dann hurtig weiter so . Vielleicht schaffen wir bald die 20% Marke . Ferkel hat gesagt :
              „WIR SCHAFFEN DAS“

              0
              • resi..ich bin auf deiner seite.

                – wer sich mit gold als anlage beschäftigt,
                kann unmöglich die ganze welt retten wollen.
                – das widerspricht sich.

                – ich mag keine trolle!!!

                WENN EINER ALLE MENSCHEN LIEBT,
                DANN SOLL ER GESCHENKE FÜR GLÜCKSRITTER KAUFEN,
                UND KEIN GOLD!!!!

                ER SOLL SOLL SICH AUCH GANZ KLUG ÜBERLEGEN WEN ER VON DEN MEHREREN MILLIONEN ARMEN SCHWEINEN,
                ER ZU ERST RETTET WILL…aber keine ungerechtigkeiten!!!

                – junge oder alte
                – arme oder reiche
                – frauen oder männer
                – gesunde oder kranke
                – kluge oder bekloppte
                – schwule oder lesben
                – schwarze oder weisse
                – moslems oder christen
                – kleine oder grosse
                – dicke oder dünne
                – blonde oder glatzköpfige
                – nette oder archlöcher

                ……

                0
            • Träumer!!
              Gehst auch der Propaganda auf dem Leim!
              Rechne mal aus, was den Deutschen 10 Millionen Refugees insgesamt kosten werden. nicht nur die Erstversorgung. Bitte weiter denken als die Nase lang ist.
              Und nicht sagen, WIR verdienen mit. Wir bezahlen alles. Durch Beitragerhöhungen, Umsatzsteuererhöhungen…..und was sich Schäuble noch alles einfallen lassen wird. Andeutungen machte er ka bereits.
              Wie man nur so naiv durchs Leben laufen kann….

              0
        • @Stillhalter

          Ich wohne im Südosten von Österreich.
          Gestern sehe ich Bilder im Fernsehen, die werde ich nie mehr vergessen.
          Flüchtlinge mit einem Bein und einer Metallprothese überlaufen die Grenze .

          100 000 extrem arme Menschen in Kälte – Dreck und Angst.
          Während ich mich in der warmen Decke kuschle.

          Meine Katzen haben beste medizinische Betreuung und nur das beste zum Fressen.
          Dann plagt mich das extrem schlechte Gewissen, was tun?

          Man kann die NUR vor Ort helfen!
          Gerne würde ich 500 Euro für eine Vororthilfe spenden.

          Der Islam ist eine für uns unverträgliche Kultur (Religion).
          Meine Frau ist aus Vorarlberg.

          Dort gibt es eine eingewanderte türkische Minderheit.
          Obwohl schon die 2 oder 3 Generation – sie sind nicht integriert.
          Der Islam ist mit unserer Kultur nicht kompatibel.

          0
          • @Bauernbua
            Ich wohne mit meiner Familie mit am Rande vom Ruhrgebiet. Hier lebt man schon sehr lange mit vielen Migranten. Im „Großen und Ganzen“ kommt man damit zurecht.
            Es gibt Migranten, die haben sich angepasst andere nicht. Die sich angepasst haben, die merkt man gar nicht mehr. Andere leben so neben uns her. Man hat kein Kontakt damit, egal ob das Russen oder andere Migranten sind.
            Das mit der Religion, dass ist aus meiner Sicht echt ein Problem. Dafür habe ich leider auch keine kurzfristige Lösung. Da wird man sich Mühe geben müssen, die in unsere Kultur einzugliedern.
            Ich war im Sommer in Österreich im Urlaub. U.a. war ich auch in Zell am See. Da habe ich leider viele Menschen angetroffen, die voll verschleiert waren. Das war schon sehr gewöhnungsbedürftig. Die Leute kann man so nicht integrieren, da man so nicht mit ihnen kommunizieren kann/möchte. Da muss dringend ein Verbot her (in Deutschland und Österreich), das kann man nicht durchgehen lassen.

            0
            • @Stillhalter
              Ich denke,die jungen Frauen werden den Schleier schnell ablegen,ist doch zu unbequem und nicht Modisch.Wie will man damit in die Disco oder zu Subway ? Es wird eine Revolte der jüngeren Moslems gegen die älteren geben.Man bedenke,dass vor nicht so lamger zeit der Schleier in Afganistan unmöglich war und in Beirut die Frauen im knappsten Bikini herumhüpften.
              Die westliche Verführung wird einschlagen,dafür sorgen schon die hier frei zugänglichen Hollywood Filme und das Internet.
              So mancher Muslim Vater und manche Mutter wird sich noch die Augen reiben,ob der gewandelten Töchterchen.Strenge und Sitte hat bei der Jugend noch nie lange gehalten und stets zum Aufstand geführt.Das war 1968 bei uns so und wird auch bei den Refugies so sein.Es wird halt so 2 Generationen dauern,dann hat es sich vermischt und ausgemendelt.
              Ein Kalifat wird es hier nicht geben,wahrscheinlich wirden diese Formen auch im Osten verschwinden.Saudi Arabien ist doch schon jetzt der letzte Hüter des konservativen Islams.Nicht mal Iran zieht da noch mit.Und die sogenannten Gotteskrieger der IS sind doch,seien wir uns ehrlich,ein Haufen Vandalen und Rabauken und keine geordnete Truppe.
              Sicher wird es hier Anschläge geben,sicher auch Selbstmordattentäter und Bombenleger, das wird kommen.Die
              Spaß und Fun Gesellschaft ist seit 2008 entgültig passee.Man wird achten müssen,wohin man wann geht und mit wem man sich trifft.Sicherheitsdienste,auch private,werden Hochkonjunktur haben.
              Man wird sich solche leisten müssen, wie eine Krankenversicherung.Das wird normal sein.Leider.
              Also wer noch einen neuen Beruf sucht (Jung,sportlich,motiviert)
              In den Sicherheitsdienst eintreten.Bodygard, Wachdienst,Berater….

              0
            • Zell am See ist in Salzburg. Da rennen sie auch schon verschleiert herum? Fahr nächstesmal lieber Wien und besuche die Donauinsel, Am Besten zur Grillzeit . Da erlebst du ORIENT pur.

              Inklusive Ganzkörpersack mit zwei Schlitzen, Moschee und keine einzige Worte mehr Deutsche Sprache. Nix Vastehen!
              Wer das noch nicht gewohnt ist (ich nicht, wohn am Lande nahe Bayern), bekommt einen regelrechten Kulturschock….

              0
            • Der Islam ist nicht nur eine Religion, wie man uns weismachen will.
              Der Koran ist untrennbar mit der Scharia gekoppelt.
              Diese ist ein für ALLE Gesellschaftsbereiche gültiges grundlegendes Gesetz.
              Quasi eine Art Verfassung.

              Daher ist der Islam eine GESELLSCHAFTSORDNUNG.
              Und zwar eine TOTALITÄRE Gesellschaftsordnung.

              Dazu ein passendes Zitat:

              „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte.“

              (Hans-Peter Raddatz: „Von Allah zum Terror?“, München 2002, S.71).

              Und noch eins:

              Koran und Sharia sind von Allah gegeben.
              Und NIEMAND darf sie ändern.
              Weil aber niemand sie ändern darf, bestehen sie seit ihrer Stiftung unverändert fort.

              Der Zeitpunkt, an dem Koran und Sharia gestiftet wurden ist aber das 7. Jh., also das frühe Mittelalter.
              Man erkennt das an den Strafen, welche nach der Sharia verhängt werden.

              Seit dieser Zeit haben sich diese Gesetze nicht verändert.
              Weil sich aber die Gesetze nicht ändern, ändert sich auch die Gesellschaft nicht.
              Sie ist seit dem Mittelalter immer gleich geblieben und hat sich in keiner Weise weiterentwickelt.
              Daher leben die Moslems, die sich ihren Gesetzen entsprechend verhalten, immernoch im Mittelalter.

              DAS ist das Problem.
              Mittelalter trifft auf Spätkapitalismus.
              Da muss es einfach knallen.
              Das ist unausweichlich.

              0
              • @Lucutus

                In dem Kommentar sind die Gründe für die Ängste, die bei uns Europäern bezüglich der Religion des Islam aufkommen gut dargestellt.

                Die Moslems sind überall auf der Welt verteilt und breiten sich systematisch durch Vermehrung weiter fort.

                Im biologischen Vergleich: Nimmt man eine Agar-Schale und setzt dort Bakterienkulturen aus, so würde eine von ihnen alle anderen noch schneller überwuchern, wenn diese Satelliten in den Anderen bilden könnte, weil geduldet, eventuell sogar von einem zeitweiligen Vorteil bis zum plötzlichen Aussterben.

                0
          • Bauernbua
            – JA, die ärmsten sind auch dabei.
            – wenn du aber einmal 10 000 männer mit 18.35 jahren
            an dir vorbei ziehen siehst…TÄGLICH!!!
            – dann wird es dir auch ganz warm ums herz.

            WARUM HAST NICHT 20 herrenlose KATZEN in der not auf genommen.
            – ich oder wir haben zwei solche „scheisser“

            – musst mir keine antwort geben.
            — ich weiss ja wie du denkst.

            „Der Islam ist mit unserer Kultur nicht kompatibel.“

            0
            • @alter Sack

              Ich habe schon 7 herrenlose Katzen aufgenommen.

              Unsere liebe “Schnuppie“ hat mir schon weit über 5 000 Euro gekostet.
              Alle anderen Kinder das übliche – ca. 400 Euro.

              0
              • Bauernbua
                5000€ ???

                – nicht für gold.
                – ein richtiges armes menschliches „SCHWEIN“ etwas gutes tun…für dieses geld.
                – das muss kein schwarzer sein.

                …schau dich doch mal um in deiner nächsten besseren stadt….
                – und wenn du dort keine findest, dann komm zu mir…..
                (sehr gern)

                – dann halten wir einmal an der nächsten „TAFEL“ an.
                …da kannst du richtig helfen,….menschen ….
                ..5000€ kurz vor weihnachten für die ärmmmmmmmmsten
                – auch menschen können sterben …weil es ihnen schlecht geht.

                0
                • @alter Sack
                  Wenn Du mich einmal besuchen kommst, erzähle ich Dir die Geschichte .
                  Ich muss schlafen gehen.
                  Morgen – 4 Uhr Tagwache.

                  0
              • Bauernbua
                – gute nacht mein lieber

                0
              • Bauernbua, ich liebe Dich!

                0
        • stillhalter…bist du ein troll????

          – man muss dazu schreiben ob es provokation oder/und satire ist.

          – ICH VERGESSE DAS AUCH REGELMÄßIG!!!!!!!

          ————————-
          – bei den längeren texten kann ich nicht mehr zurück scrollen
          bevor ich sie versende….

          – da stimmte dann einiges nicht mehr von den wörtern…SORRY

          0
    • @ Stillhalter

      Vorab, ja ich bin ein Pessimist, wobei ein Pessimist ja nichts anderes ist als ein Optimist mit Erfahrung! (ja der gefällt mir einfach..). In meinem Umfeld nennen mich wohl 90% einen Pessimisten, 5% einen Realisten und 5% einen Spinner, soviel dazu. Und nun muss ich doch etwas ausführlicher werden.

      Zu
      1: Da hatte ich schon in meiner Jugendzeit, nennen wir es einmal gemischte, Erfahrung gemacht, ohne weiter ins Detail zu gehen.

      2: Ich habe nie gesagt, dass entweder alle Flüchtlinge so sind, noch dass diese das wirkliche Problem sind, auch ich habe doch eine Menge an Kollegen mit ausländischer Wurzel. Aber aktuell kommen zu viele, bei welchen der Status „Flüchtling“ nicht mehr gerecht wird.

      3: Das sehe ich gar nicht so, was ist zum Beispiel mit der „Nassikeule“, mit Pegida-Bashing, mit dem „Pack“, mit der Totalüberwachung, mit den Steuern und den versteckten Steuern, mit dem Putin-Bashing, etc., wenn da kein Krieg gegen die Bürger geführt wird, weiss ich auch nicht mehr. Auch wenn (noch) keine Bleikugeln fliegen, ist das aus meiner Sicht bereits Krieg, von mir aus Propagandakrieg.

      4: Fragen Sie doch einmal einen Häuslebesitzer, welchem ein Asylantenheim vor die Tür gesetzt wird, ob er dies auch so sieht? Auch ohne weiter auf die Immo-Blase einzugehen.

      Zum Beitrag von Ihnen an Bauernbua mit all den tollen positiven Argumenten, entweder ist das Sarkasmus in Reinform, oder ich kann nur noch den Kopf schütteln, sorry. Freiheit, Gerechtigkeit, ach Sch… drauf, Hauptsache es läuft weiter wie gehabt oder wie soll man das verstehen? Parallelgesellschaften, Sch… egal, denn ich lebe ja nicht dort, Überwachung und Zensur, Sch… egal, denn ich hab ja nichts zu verbergen und die Wahrheit interessiert mich auch nicht. Schüler lernen nichts mehr und werden „gegendert“, egal hab ja keine Kinder, usw.. Nein ich glaube nicht, dass wir diese Einstellung haben sollten, früher oder später wird sich das alles korrigieren bzw. entladen, die Frage ist dann nur wie heftig es wird, je länger es dauert, desto heftiger wird es.

      Um es nochmal klarzustellen, nicht die Flüchtlinge sind das Problem, sondern all unsere Politiker und ein Volk, dessen das alles am Ar… vorbeigeht, bis es sie dann selber betrifft. Die Flüchtlinge sind zum grossen Teil genauso die verar…ten wie ein Teil des Volkes, der andere Teil will es ja scheinbar so. Auch sehe ich es so, dass dies alles nicht neu ist, nur die rapide Zuspitzung all dessen kann einem schon Sorgen bereiten.

      Aber wie schon oben erwähnt, da müsste noch viel mehr diskutiert, philosophiert und argumentiert werden, wie z.B. was mischt sich eigentlich der Westen dauernd im Osten und in Afrika ein, von wem- und was für Ziele werden hier eigentlich geopolitisch angestrebt und viele andere Fragen, die Welt ist kompliziert, bzw. der Mensch macht die Welt kompliziert. Passend dazu: Der Mensch lernt nichts aus der Geschichte, ausser dass er aus der Geschichte nichts lernt.

      So nun habe ich doch viel mehr geschrieben als ich wollte und belasse es für eine Weile dabei.

      0
      • @Schleifstein.

        Den wichtigsten Satz hast Du vergessen.

        Die Geschichte wiederholt sich immer wieder.
        Obwohl jeder von uns glaubt – wir sind die Klügsten.

        0
        • @Bauernbua
          Obwohl wir alle uns hier in einem Forum mit dem Schwerpunkt Edelmetalle tummeln (‚dürfen‘), überwiegt bei den meisten Kommentaren doch eher das aktuelle Tagesgeschehen.

          Liebe Mitleser: wir können dem Thema Flüchtlinge und Asylanten in Not
          doch auch eine positive Seite abgewinnen, wenn z.B. Flüchtlinge auch
          in Privat-Quartieren untergebracht werden sollen.

          Wir sollten also nicht nur die Herzen, sondern auch die Wohnungen ‚öffnen‘.

          Ich selbst bewohne ein freistehendes Haus mit ca. 350m² Wohnfläche und 85m² Gebets-Nutzfläche im Keller.

          Ich habe mich daher entschlossen, 7-8 arabische, schwarzhaarige Jungfrauen bei mir aufzunehmen, weil in der IS-lamischen Kultur der Stellenwert dieser Altersgruppe besonders geschätzt wird.

          Wohlan, so folget mir und öffnet Eure Wohnungen.

          0
          • Meckerer, „Schwerpunkt Edelmetalle“

            – du weisst selbst das das eine nicht losgelöst von dem anderen ist.

            – ich bitte alle goldreporter- kommentatoren
            in zukunft nicht mehr allein
            die edelmetallkäufe anzugeben (für meine statistik)

            – sondern auch die anzahl der toiletten und die grösse der räume,
            sowie die anzahl der deutschsprachigen personen,
            auf welche man verzichten kann!!!!

            – KEINE ANGST- IHR WERDET NICHT ALLEIN SEIN!!!

            0
          • @ Meckerer und Goldreporter

            Ja, ich habe mich hinreissen lassen, wollte eigentlich hier nicht viel oder gar nichts politisches schreiben, aber die Finanzwelt ist heutzutage ja immer wie mehr mit der Politik verflechtet, das zu trennen wird zunehmend schwierig.

            Und dies ist auch in vielen anderen Foren zu beobachten, z.B. im gelben, dabei wieder einmal ein Danke an den Goldreporter, dass man hier noch seine Meinung niederschreiben darf, auch wenn diese nicht immer mit dem eigentlichen Thema etwas zu tun hat, das ist ganz und gar nicht selbstverständlich!

            0
            • @Schleifstein / alter schussel
              Vielleicht wäre es angebracht gewesen, in meinem Kommentar an bestimmten Stellen „Satire:EIN und Satire:AUS“ zu platzieren.

              Hin und wieder werden auch meine Kommentare „eingefangen“ und mit dem Hinweistext „…muß noch freigegeben werden“
              etwas ausgebremst, aber – bisher wurde noch kein Kommentar
              ersatzlos gestrichen.
              Diese Freizügigkeit sollte man nicht überstrapazieren, und lieber vor dem „Absenden“ noch einmal den Kommentar auf PC „political correctness‘ kontrollieren.

              0
              • Meckerer… „Hin und wieder werden auch meine Kommentare „eingefangen“- „Satire:EIN und Satire:AUS“

                – das habe ich nicht gemeint.

                – ich meine, wenn ich dabei bin „BLÖDSINN“ zu schreiben,
                ….verstehen das manchmal auch einige der
                goldreportergemeinde nicht mehr.
                DESHALB WICHTIG : SATIRE AN/AUS

                – manche verstehen das gesagte/geschriebene gleich gar nicht,
                welche die sich hier nicht eingelesen haben
                oder neu sind und mich oder uns nicht kennen.

                0
              • @Meckerer

                Dem Dank an die @Goldreporter schließe ich mich an. Jeder Kommentator ist allein für den Inhalt verantwortlich. Hier ist noch ein weitest gehender gedanklicher Austausch möglich ist und das wird immer seltener.

                0
              • @ Meckerer, die Satire war schon offensichtlich, die Bemerkung war nur auf den Eingangssatz bezogen, dieser stimmt ja so. Und schmunzeln musste ich ebenso wie beim Kommentar vom Realist :)

                0
          • Brauchts da nicht einen Eunuchen?

            0
      • @Schleifstein – do bin i bei Dir . Vollkommen richtig .
        Die eigentliche Macht wird eigentli von denjenigen ausgeübt, welche die „Mächtigen” legitimieren. Es sind die vielen Wahlschafe, die in blinder Obrigkeitshörigkeit ihre Stimme abgeben und anschließend stumm zusehen, wie in ihrem Namen Leid und Elend verbreitet werden.
        Die meisten haben nicht einmal ein ungutes Gefühl dabei. Viele applaudieren auch noch und verteidigen die Verbrechen, die Staat und Regierung in ihrem Namen begehn. Dieses vertrottelte , versiffte System muss weg .

        0
    • @Stillhalter:
      Ich denke, es werden „Religions-“ bzw. „Glaubenskriege“ werden, wo ebenfalls ein sehr hohes maß an „Futterneid“ mitspielt.
      Es werden sich Muslime gegen Nichtmuslime wenden und hungrige „nicht berücksichtigte“ Deutsche gegen „bevorzugte Nicht-Deutsceh wenden !
      Schau allein mal in Berlin aufm Amt.
      Als Deutscher ist man da in der absoluten Minderheit.
      Versuche mal Deinen Perso/Reisepass zu verlängern.
      Du bekommst einen Termin, frühestens in 9 Monaten (!)
      Versuche „Stütze“ vom Amt zu erhalten und ich garantiere Dir, daß es ein „Kampf“ sein wird, allein das „Nötigste“ zu erhalten.
      Nach Dir kommt eine Nicht Deutsche Familie dran und hat sofort alles !
      Dieses schürt Neid und Hass in der Bevölkerung. Jetzt lasse mal eine heftige Wirtschaftskrise kommen und Du hast selbst nichts. Siehst aber, wie „Zugezogene“ mit Samthandschuhen behandelt werden, und Du wie „Pack“.
      Ein gärender Hass entsteht dadurch.
      Aktuelles Beispiel: Der IG Metall Chef fordert neuerdings, daß Beschäftigte sofort entlassen werden sollen, wenn „Fremdenfeindliche Äußerungen“ stattfinden. Auf die Frage, was ist, wenn von „Nichtdeutschen“ Deutschfeindliche „Hetze“ propagiert wird, was da zu tun ist ?
      Kommt keine Antwort…
      Schaut mal hier und lest euch einige Kommentare durch, was „die“ so „von uns“ halten. Ich frag‘ mich wie tief da der VS und alle anderen Schlafen !!!

      0
  13. Also gegen potentielle Einbrecher hilft schon ein Schild mit dem bissigen Hund, anerkannter Wach und Kampfhund Züchter etc. Mal sich einen Hund aus dem Tierheim ausleihen und damit Gassi gehen und erzählen, er hat leider den Wesenstest nicht bestanden und einer Puppe gleich den Kopf abgebissen. Aber sonst ist er ganz lieb ( mit Maulkorb).
    Auch Züchter von Schlangen Vorsicht Giftschlangen ! Und daneben die Notrufnummer in rot einer Giftzentrale.Eine Schlangen Attrappe auf der Fensterbank….Ein Terrarium mit Giftspinne ….Das alles herumerzählen.Eine Freundin als Haushaltshilfe erzählen lassen, was für schreckliche Tiere da im Haus sind.Alles legal und besser als Flinte und Alarmanlage.Denn auch ein bewaffneter Einbrecher überlegt es sich zweimal, ob es Sinn macht, die Schränke zu durchwühlen, wenn da Schilder kleben.
    Und ob einer den Phili aus dem Terrarium mit dem Inland Taipan rausholt, ist auch fraglich.

    0
    • Welche Einbrecher haben Sie vor Augen? Die beiden Typen von Kevin allein zuhaus ;-)

      0
      • @Realist
        Lachen Sie nicht.Ich habe eine Studie der Polizei, wobei gefaßte Einbrecher gefragt wurden, warum diese dieses und nicht ein anderes Haus aufgesucht hätten.Die Antwort war: Die hatten einen Hund laufen.Einbrecher kundschaften den Ort vorher aus.Wenn etwas nicht geheuer ist,versuchen die es woanders.Dann gibts noch die Gelegenheitseinbrecher,aber die probieren nur ob die Tür offen ist oder ein Fenster auf Kipp steht.
        Ein aus der Sicht der Einbrecher gefährliches Haustier ist abschreckend,mehr als ein Waffenarsenal.Oder wozu hat man böse Geister früher an die Türen gemalt,wo ungebetene Gäste nicht hin sollten.

        0
  14. Tag,

    dann mal ein kleiner Einwand. Ist noch niemandem aufgefallen, dass wir jahrelang die Ohren von Terrorbedrohungen vollgesülzt bekommen haben und aktuell hört man davon keinen Piep (bis auf ein paar arme Politschweine, die sich noch einen Rest von Verantwortungsbewusstsein ggü. dem eigenen Volk bewahrt haben)?
    Das kann doch kein Zufall sein. Was also, wenn 5.000 IS-Kämpfer hier mitten unter uns von den Alt-bekannten bewaffnet werden und gleichzeitig losschlagen? Geht es „nur“ um die Destabilisierung Europas oder um die Durchsetzung der NWO? Das Ganze läuft doch ab wie im Film. Fehlt dann nur noch, dass die den Rest-Knopf drücken (Finanzsystem).

    Denkt mal drüber nach.

    0
    • @Drhacula
      5000 IS Kämpfer hier ? Ob die dann alle so diszipliniert sind,dass das mit den Kommandostrukturen funktioniert. ? Das sind Araber und die haben noch nie einen Krieg gewonnen.Als die Israelis im 7 Tage krieg loslegten,war der Sinai übersät mit Militäschuhen.Die haben die Stiefel ausgezogen und sind gerannt.
      http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46394367.html
      Dazu sei angemerkt,dass Nasser`s Soldaten von deen Russen geschult und ausgerüstet wurden und sicher in disziplinierterer Verfassung waren als der IS Haufen.Und dabei waren die Israelis alles andere als Supersoldaten.
      Also,ich kenne die arabischen Kampf-Brüder.Große Worte,nichts dahinter. Kein Ehrgefühl nach unserem Verständnis,und Tapferkeit schon gar nicht.Die verraten ihre eigene Großmutter für 50 Dollar.
      Nachzulesen auch in „Lone survivior“ wo Markus Lutrell die Mentalität der „Kämpfer“ beschreibt.
      Wenn unsere arabischen Freunde auf eine entschlossene Kampftruppe triffen, gibts braune Streifen in der Hose.Man vergesse nicht,auch wenn es uns immer wieder ausgeredet wird,bessere Soldaten als die deutschen gibt es nicht.Wehe,wenn die neu formiert und losgelassen werden.

      0
      • Das hast schön gesgt toto, bessere Soldaten als die Deutschen gibt es nicht!
        Wehe, wenn sie neu formiert und losgelassen.
        Am liebsten würde ich jetzt Militärmusik hören und fragen, wo man sich melden muss!
        MERKT EUCH DAS, IHR -ICH FICKE EUER DEUTSCHLAND-

        0
        • @Alter Swede – hob a schene Musi für Di gfunden . Ab sec. 40
          https://www.youtube.com/watch?v=AAyzGCnSyY0

          0
        • Ach Schwede, das war einmal.
          Heute kommt die Bunte Wehr zwar weltweit zum Einsatz.
          Zur Bewachung von Mohnfeldern oder ähnliches.
          Aber ohne fremdnationale „Schutztruppen“ ist sie völlig am A…
          In Afghanistan ist die Truppe ja schonmal ordentlich vermöbelt worden.
          Das hat man mehrfach beobachten können.

          Ich kenne einen Ausbilder bei der Bunten Wehr.
          Der hat genau diese Leute, die dort zusammengeballert wurden bei Manövern beobachten und beurteilen dürfen.
          Sein vernichtendes Urteil: Nicht einsatzbereit.
          Trotzdem wurden sie nach Afghanistan geschickt.

          Wie schlimm es mit der Ausbildung der paar Hanseln
          (nicht einmal mehr 100Tausend – gegen über Millionen von kriegsbereiten „Fachkräften)
          steht macht auch deutlich, dass während der letzten Jahre das Handbuch zur Ausbildung von Soldaten von sechs Bänden auf gerade mal einen einzigen Band zusammengestrichen wurde.
          Und wenn sie dann „Bumm“, „Knall“ und „Peng“ schreiend durch die deutsche Pampa hotten, dann wird ein weiteres Problem deutlich:
          Wer sein Volksvermögen als Weltsozialamt auf dem gesamten Globus verschenkt, der hat am eben kein Geld mehr, sich selbst zu wehren.

          Tatsache ist:
          Niemand wird uns Deutsche in irgendeiner Art und Weise verteidigen.
          Und das Volk selbst?
          Sieh sie Dir doch an, diese fette, faule, dumme Play-Station-Spielegesellschaft.
          Deutschland ist das Land der Dummschwätzer und Kompromissler.
          SELBSTVERSTÄNDLICH werden sie auch noch ihre Häuser und Wohnungen öffnen.
          Aus Angst, sie könnten als Nazis und J.u.d.e.n.s.c.h.l.ä.c.h.t.e.r. beschimpft werden.
          DAS ist für sie das Allerschlimmste.
          Dann lieber Selbstaufgabe. Mit Hingebung und Wollust.

          Vergiss die Deutschen.
          Rette sich wer kann!

          0
          • @Luctus , genausoo isses .Und de Österarmen san de selben Luschen .

            0
          • Na, ich hab da schon noch Zweifel.
            Der richtige Funke, und die Deutschen sind in einer halben Sekunde einig.
            Die wichtigen Leute jedenfalls.
            Die Masse macht dann automatisch mit.

            0
  15. Ja genau eine Gummischlange vom Jahrmarkt auf die Fensterebank legen und am Besten daneben noch einen Leuchtkürbis aufstellen für eine gruslige Stimmung! Ehrlich, viel Glück mit der Taktik, bevor das einen Einbrecher abschreckt wird eher die Tierrettung anklopfen und einen Aufstand machen…

    0
    • Danke, solche Kommentare gefallen mir, das lockert die Thematik auf, musste herzlich lachen.

      0
    • @Realist
      Tja,wenn Sie Einbrecher wären und 10 Häuser zu Auswahl hätten, wo würden Sie hineingehen ? Grusel hin oder her,wer weiß,was der Hausinhaber noch alles so hat..Da versucht man es doch lieber bei den alten Leuten nebenan.
      Es hat wenig Sinn,mit Waffen einen Einbruch/Überfall abzuwehren.Es soll gar nicht versucht werden.Haustiere können allemal abschreckend wirken.Und wenn die bissig sind oder ekelig sowieso.
      Sie können natürlich das Haus auch so tarnen,dass man schon vom weiten sieht,da ist nicht zu holen,außer blutige Fingernägel.Ist aber aufwändiger.
      Da ist mir die Hausschlange schon lieber.Pflegeleicht,haart nicht,schuppt nicht,braucht wenig Futter.Eine lebende Schlange stattder Katze auf dem Fensterbrett und jeder auskundschaftende Einbrecher versuchts woanders.

      0
      • Tja, wenn der Einbrecher nicht meist mitten in der Nacht daher käme und weils da dunkel ist, diese Beschilderung und die giftige Schlange am Fensterbrett garnicht sieht.
        Man könnte aber eine einfache Lichtschranke basteln, die dann den Lautsprecher aktiviert und das Tonband abspielt, Vooorsicht, Giftschlange am Fensterbrett! Guckstdu Schild.

        0
        • @Alter Schwede
          Hier im Merkelland kommen die meisten Einbrecher wenn nieman zu Hause ist. Nachts ist es denen zu riskant, das ds jemand ist.Also, wenn die Leute bei der Arbeit sind, oder Einkaufen. Der durchnittliche Einbruch dauert nur ein paar Minuten. Deshalb ist danach alles verwüstet.Die suchen nicht, sondern schmeissen alles raus und wühlen es durch.
          Was anderes sind Raubüberfälle. Die geschehen tatsächlich nachts.Davor muss man die meiste Angst haben.Diese Leute sind bewaffnet, skrupellos
          Und brutal.Meist klingeln die an der Tür oder passen einen auf dem Nachhauseweg ab.Einer klingelt, die anderen stehen seitlich.Eine Videokamera richtig positioniert hilft.Unterwegs, beim Nachhauseweg oder in der Tiefgarage ist es schwieriger und da schlsgen die meistens zu.
          Es sind nicht die Einbrecher, gefährlich sind die Räuber.

          0
  16. Inland taipan sind im australischen outback heimisch….ob ein Einbrecher sich da auskennt und dann die finger vom terrarium lässt? Wenn nicht, wird er es zu spät gemerkt haben dass dort doch keine blindschleiche haust. :-)

    Das gift eines taipan bisses reicht um ganze dörfer zu entvölkern …
    Das sind die fiesesten viecher des Erdballs

    0
    • Abgesehen davon dass es bei uns aus gutem Grund in manchen Bundesländern und Städten Halteverbote für solche Giftviecher gibt und ich keinesfalls solches ekelhaftes Zeug in meinen eigenen vier Wänden haben will halte ich es für einen selber hundertmal gefährlicher und in der Schutzwirkung tausendmal wirkungsloser als die Kombination Hund, Alarmanlage und Glock. Und zum Thema „Eier“ kann ich nur eins sagen: i dont take one eye for an eye, i take two eyes for an eye, but hey thats just me…

      0
      • Realist, Du meinst, der klingelt an der Glock, um zu testen, ob die Alarmanlage und der Hund funktioniert?

        0
  17. Mir drehts gerade den Magen um: Weil es in der Landeshauptstadt zudem kaum noch leer stehende Wohnungen gibt, zählt Sozialbürgermeisterin Kaufmann auch folgende Möglichkeit auf: ,Eventuell müssen wir unsere Wohnungen öffnen, wie es auch nach dem Zweiten Weltkrieg der Fall war‘, warnt sie für den Fall vor, dass nicht genügend andere Unterkünfte gefunden würden.“
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/25/dresden-erwaegt-unterbringung-von-fluechtlingen-in-privat-wohnungen/

    0
    • Wenn die nicht sofort was Unternehmen sitzt die NPD im Bundestag und wieder überall in den Landtagen

      0
      • Ja und?
        Die sollen doch den Kanzler stellen.
        Was habt Ihr dagegen, wenn sie für Deutschland sind?
        Das waren die Einzigen die schon vor 25 Jahren gesagt haben das wir Deutsche mehr Kinder machen sollten.
        Die anderen wollten gerade das verhindern.
        Warum wählt man als Deutscher dann die Anderen?
        Weil man sich selber ausrotten will?
        Oder wie?
        Wie blöd sind wir eigentlich?

        0
        • Immerhin blöd genug, zu glauben, die NPD wäre eine Alternative.
          Die ist genauso eine Blockpartei, wie die Grünen, die Linken und alle anderen.

          Ist jemandem bekannt, dass einer der NPD-Gründungsmitglieder ein Offizier des britischen Geheimdienstes war?

          So what?
          Die Grünen sind, als sie an die Macht kamen, von einer bürgernahen Antikriegspartei zu einer volkstotgeilen, kriegstreiberischen Kinderf..ckerpartei mutiert.

          Was würde wohl mit der NPD passieren, wenn die an die Macht käme?
          Aufstand gegen die Besatzungstruppen?
          Lach wech!

          0
          • Luctus – Genau . Das is alles eine Einheits-Systempartei . Wie Nuten – einmal mit dem ins Bett dann mit´m Nächsten usw. und die doofe Wahlvolk glaubt , etwas ändern zu Können . I wähle schon Jahrzehnte nimma .
            Egal ob links, mitte oder eher rechts – der Skeptiker glaubt ans System! Warum? Er kennt ja nichts anderes! Warum also den Bauern beißen, der die Schweine füttert (ihn!)? Jede Fehlprognose eines sogenannten Verschwörungstheoretikers freut ihn, weil es seinen Glauben ins System festigt! …die Schweinchen denken ja auch, da Bauer is a lieber Mensch, der nur Gutes von den Schweinchen will – die Verschwörungstheorien, dass es einen Schlachthof gibt, glauben sie nicht, denn es kam ja noch keiner wieder zurück, der den Hof verlassen hat…

            0
            • @resi

              Respekt, von Dir kann man wirklich etwas lernen. Mir hat sehr gefallen: „der Skeptiker glaubt ans System! Warum? Er kennt ja nichts anderes!“ Bei animal Farm wollte der betrunkene und faule Bauern die Tiere aber nicht mehr füttern. deswegen kam es zum Aufstand.

              0
              • @force – i wär ka guate Politikerin , weil da muass ma hochgradig opportunistisch und intrigant sein und ein willfähriger Erfüllungsgehilfe der Obrigkeit .Ma muass a a Lügner und guata Schauspieler sein . Soowos derlern i in meinem Alter nimma :-)
                Aber hast schon recht- wann , dann solten die Nichtwähler auch eine Lobby haben , die sie vertritt .

                0
                • Resi, opportunistisch und intrigant ist noch gelinde gesagt.
                  Um in die entsprechenden Positionen zu kommen muss man schon ein eingefleischter Soziopat sein.

                  0
                • @Luctus – Opportunistisch & intrigant – i wollt jo moi höflich sein .In Wahrheit sans psychopatische , schizophrene Verbrecher ,do gibts glaub i ka Heilung . Do hilft nur , abdekronke ruam . Oba do kennt sich da force besser aus . Der is jo , glaub i , a Arzt .

                  0
                • I glaub i muass ma a boid a neue mail-Adress zualegen .
                  “ De Bayrische “ od. “ bayrisches Dirndl “ tät ma gfalln :-)

                  0
                • @alle – stellt Euch vor , in meinem posting heut um 17:55 , hat jemand was reingschrieben . I weiß genau , daß i das net so gschrieben hab . I bin jo noch net dement .Des is a Witz , was da abgeht !

                  0
                • @resi

                  Hallo, man könnte meinen, Du hättest es geschrieben. Nicht?

                  0
                • @force
                  Mei Text war “ obde ruam “
                  und da steht auf einmal “ abdekronke ruam “
                  Des woar woahrscheinli der ……. oder der BND .

                  0
            • Resi, Recht hast!
              Wer zur Wahl geht, der stützt das System.
              Und er erklärt sich mit allem, was die Volksverräter in seinem Namen tun und lassen, einverstanden.
              Damit wird er selbst zum Verräter am eigenen Volke.

              Das System verliert seine Legitimation erst dann, wenn NIEMAND es mehr mit seiner (im übrigen auch ungültigen) Stimme unterstützt.

              0
              • @Lucutus

                Das ist zu einfach. Nervt es nicht ungemein, wenn z.B. sich der Scholz in Hamburg hinstellt und behauptet, er hätte zu 50% die Stimmen der Hamburger bekommen, wobei die Wahlbeteiligung gerade einmal bei nicht mal 50% gelegen hat? Da er absolut gerade mal von 25% der Hamburger einen Regierungsauftrag oder man kann heute auch wieder sagen eine Ermächtigung bekommen. Trotzdem hat er die und kann so etwas behaupten. Wahlbeteiligungen unter 85% sollten für ungültig erklärt werden.

                0
                • PS: Vielleicht könnte man das Veto-Volk als eigene Partei zählen. Nur wer spricht für sie? Resi, Du wärest bestimmt sehr geeignet?

                  0
                • @Force , luctus – was glaubt Ihr , warum diese Politmarionetten immer wieda appelieren , sein demokratisches Wahlrecht auszuüben ?
                  Die wollen von über 50% der Wahlberechtigten legitimiert werden . Unter 50% wär ja die Minderheit und sie hätten ja keine moralische Legitmation mehr , egal was die dannach für Koalitionen eingehen . Das is m.M. der Grund , denn sonst würd ihnen ja genügen wenn sie nur von deren Parteiheinis gewählt werden .
                  Solln diese irren Faschisten sich doch gegenseitig wählen. Irgendwann muss man die Reißleine ziehen, sonst machen die einfach immer weiter, wie einer der führenden Brüsseler Politgangster – der Junkee – jo bereits gsagt hat .
                  Im alten Rom wurde mal ein Pferd zum Senator ernannt. Vielleicht sollten wir des a so machen. Wer den ganzen Tag nur wiehert und frisst kann wenigsten keinen großen Schaden anrichten – hi hi

                  0
                • Force, genau das ist ja das Problem.
                  Solange überhaupt noch Stimmen abgegeben werden, werden die Volksverräter sie sich als Legitimation zurechnen.
                  Selbst bei Stimmen, die als „ungültig“ abgegeben werden, können sie immernoch sagen:
                  „Seht, sie wissen zwar nicht, wem sie ihre Stimme geben sollen. Aber sie beteiligen sich an der Wahl. Damit zeigen sie, dass sie mit dem System an sich einverstanden sind.“

                  Außerdem freuen sich die Parteien über jede – auch als ungültig – abegegebene Stimme, denn auch die wird zur Parteien(wahlkampf)finanzierung herangezogen.

                  Und mal ganz ehrlich:
                  WOZU willst Du denn wählen, wenn Du tatsächlich gar keine Wahl hast?
                  So oder so – es wird sich rein gar nichts ändern.

                  Das ist doch wie mit dem Wahlessen bei der Armee:
                  Iss oder iss nicht.

                  Dann doch lieber einen Wal essen.

                  Es gilt weiterhin das Zitat:
                  Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten.

                  0
                • @resi

                  Da passt es, dass die Wahlbeteiligung unbedingt gesteigert werden soll. Die Alten werden per KTW zur Wahlurne gefahren und so. Da sind die Politiker wirklich am grübeln, aber noch reichen die Minderheiten-Beteiligungen an den Wahlen um eine Ermächtigung zu erlangen. Man sehe sich die Beteiligungen in den USA an. Da reichen auch 40% der Gesamtbevölkerung. Das mit dem Pferd war wirklich so, Caligula, war das. Der Caligula war anscheinend aber nicht zurechnungsfähig, sagt man. Resi, ja wirklich , hihi.

                  0
                • @Lucutus

                  Das der Trump sich in den USA zur Wahl stellen lässt passt zur Entwicklung des Kapitalismus. Bank(st)er for President. Das ist eigentlich sogar ehrlicher als irgendwelche Politiker-Macht-Geil-Junkies zu wählen. Solch ein Bankster kann viel mehr bewirken und kann mit den reichen Kollegen auf dem Golfplatz die Politik des Landes, und weil die USA, der ganzen Welt bestimmen. Also sollen sich gleich die ganz Reichen und Mächtigen zur Wahl stellen und das ist dann die vieleicht sinnvollste Art und Weise „ehrlich“ demokratisch zu wählen. Hehe.

                  0
              • Wenn wir nicht mehr diese Lumpen wählen, dann lassen sich diese Gauner von dem neuen Volk wählen, dass sie gerade und vielleicht auch deswegen hierher holen!
                Verschenkt habe sie jedenfalls schon tausende Pässe an völlig Fremde.

                0
  18. Ich helfe gerne etc.
    Aber….. Meine Menschenliebe habe ich mittlerweile gedrosselt!
    Wenn sich die vermehren,die kein Geld zum Aufziehen der 9 Kinder in z.B. Afrika haben. Dann sollen die sich gefälligst nicht fortpflanzen (mit Tiermagen verhüten etc.)
    Und wenn diese Millionen von Flüchtlingen alle nach Eu, per WegAnweisung auf Papier, geschickt werden. Dann weiss ich auch nicht.
    80% von denen junge Männer…… Klasse!!
    Kulturen haben sich über Jahrhunderte verschieden entwickelt.
    Und jetzt wird alles zusammen gekippt!! Dann höre ich noch,das klappt doch bis jetzt ganz gut?!

    -Diese Einwanderer kommen in Massen hierher und sind am 1. Tag mit ihren Unterkünften nicht zufrieden! Gehts noch? Arbeiten> Geld> Wohlstand
    -dann höre ich noch von Stillhalter,dass wir bis jetzt doch kein Geldproblem haben?!
    Tja,bis jetzt ~läuft alles…. Aber die Steuern werden nicht gleich bleiben.
    -fals es @Stillhalter noch nicht aufgefallen ist,die Lebensmittel/Bahntickets/S-Bahn Ticket etc… Alles wird immer teurer.
    Schau mal auf einige Strassen oder in Städte,was saniert wird/gehört…
    Da ist immer weniger Geld.
    -Diese Einwanderer werden an den Grenzen professionell nach Krankheiten durchleuchtet??

    Eine Bekannte von meiner Schwester wurde von 3 Immigranten vergewaltigt.
    Wieviele es bisher in D sind? -Zahl bleibt im Dunkeln.

    Es kommen jede Woche neue Tausende dazu. Anscheinend ist das Einigen nicht bewusst,wenn ich mit Verwandten etc. rede/schreibe.

    Jede Woche jetzt erscheinen in den News: Lage in den Lagern eskaliert zwischen Flüchtlingen unterschiedlicher Herkunft, Massenschlägerei etc.
    Man kann das alles,wie bisher gelassen sehen. Die bis jetzt nicht die Augen öffnen, die werden es später auch nicht,ist mir egal!!!

    0
    • Ein Wirtschaftswissenschaftler hat es mal ausgerechnet:

      41 Milliarden wird uns das kosten! Und zwar JEDES Jahr!

      Und NATÜRLICH wird es Krieg geben.
      Ich sage bewusst nicht Bürgerkrieg, weil es kkein Krieg unter Bürgern sein wird.

      Es ist doch nunmal so:
      Wenn der Kuchen immer kleiner wird und die Fresser immer mehr,
      dann kommt es folgerichtig früher oder später IMMER zum finalen Hauen und Stechen.

      Es ist nur noch eine Frage der Mengenverhältnisse.
      – Wieviele Migranten haben wir im eigenen Lande?
      – Wieviele echte Stammesdeutsche gibt es noch?

      Und da sieht es mächtig böse aus für uns.

      Kleines Rechenspielchen gefällig?
      1939 sagte Adi GröFaZ, wir Deutschen wären 65 Mio.
      Von Kriegsbeginn bis zur bedingungslosen Kapitulation kamen 6 Millionen um.
      Von da an bis 1950 wurden noch einmal ca. 10 Mio (vom Leben) befreit.
      Bleiben 49 Mio.
      Bis in die 60er gab es keinen nennenswerten Zuwachs, weil die Männer fehlten.
      Seit den 60ern gibt es pro Familie im Schnitt noch 1,3 Kinder.
      Wegen legaler Abtreibung und Pille.
      Von den 1,3 schaffen es 0,3 locker mal nicht bis zur Fortpflanzung wegen Unfällen, Krankheiten, Homosexualität etc.
      Will heißen, dass die Deutschen sich seit den 60ern in jeder Generation halbieren.
      Bisher mindestens zwei Mal.
      Jetzt mal reine Naturwissenschaft Mathematik:
      1. Generation: 49 Mio /2 = 24,5 Mio
      2. Generation: 24,5 Mio /2 = 12,25 Mio
      3. Generation: …darf gar nicht daran denken.

      (Bei dieser Gelegenheit – mal wieder – der Spruch:
      „Wer einmal lügt, ist noch lange kein Statistiker.“)

      Der Theodore Kaufman und die Volkstotprotagonisten liegen also voll im Plan.

      Und jetzt mal die „andere Seite“:
      Unsere Mitbürger mit Migrantenstatus vermehren sich, aus Erfahrung belegt, mit 4-6 Kindern pro Familie.
      Aus oben genannten Gründen bleiben wir bei 4.
      Will heißen: Mit jeder Generation verdoppelt sich die Population.
      Wollen wir wieder mal nachrechnen?
      Erübrigt sich, glaube ich.
      Es ist klar, worauf das hinausläuft.

      0
      • @Lucutus

        Die Flinten-Uschi hat 7 Kinder beigetragen. Die nächste Politiker Generation ist zumindest gesichert. Ansonsten hat man eine Familienplanung für das Volk nicht vorgesehen. Was eine ganz miese kinderfeindliche Umwelt wir hier haben. Jedes Kind kann einem nur noch Leid tun. Aber wie kürzlich gesehen, sind die viel optimistischer als wir „Älteren“. Eigentlich unglaublich. Doch unter welchen Zwängen stehen die gerade erst eingeschulten Kinder schon so früh. Sie haben den Wald nicht gesehen, dessen letzter Baum gerade abgeholzt wird. Und von den Arbeitsbedingungen für die jungen Menschen/Familien braucht man erst gar nicht mehr anfangen.

        0
      • @Lucutus
        Wer gehört am Ende zu den 500 Mill.?

        0
        • @Meckerer

          Man könnte durchaus meinen, das die NWO etwas Gutes und danach wert ist zu streben, aber wie hinter Maos rotes Fibelchen steckt dort die größte Menschen-Verachtung par excellance dahinter. Man muss sich das zynisch vorstellen, indem der Mensch nicht anderes ist als das Huhn oder was auch immer in der Massentierhaltung. Nur zum Zweck für die 500 Mill. Privilegierten. 2012 der Film. Auf die Arche Noah kommt der kleine Bürger nicht. Die Fetten und Reichen und Dekadenten und eigentlich Nicht-Lebensfähigen kaufen sich einen Platz. Das ist es.

          0
          • @Lucutus
            Wenig Nachwuchs :-/
            Eine Pflanze jedenfals mit wenig Ertrag wird weiterentwickelt/entfernt,hmm..

            @Force majeure
            Nur zum Zweck…. Tierhaltung.Konsum,Arbeit.. Das ist es.

            Auf Münchner Gleis habe ich mal gelesen:
            Arbeite,konsumiere,arbeite,konsumiere,arbeite,konsumiere….

            0
  19. HALLO
    ALTER SCHWEDE

    0
  20. Hallo….bin neu hier…hätte mal Frage zum Artikel.Wie waren denn die Cot Daten vor den Anstiegen 2010 ? Weiß das Jemand ?

    0
  21. Force, das wird sowieso die Zukunft werden.
    Die Regierungen der Nationalstaaten haben jetzt schon kaum noch was zu entscheiden.
    TTIP ist das bisher krasseste Beispiel dafür, wie die Macht der (vom Volk legitimierten – ggh!) Regierungen und Verwaltungen abgeschafft wird.

    Was gerade läuft, ist die totale Privatisierung von allem, was existiert.
    Über die Patentierung des Erbgutes wird selbst der Mensch zum Eigentum der Konzerne.
    Das nannte man früher Leibeigenschaft oder auch Sklaverei.
    Und das System nannte man Feudalismus.

    Nur sind die jetzigen tatsächlichen Herrscher nicht durch Abstammung und Gottes Gnaden „legitimiert“ – so, wie früher.

    Und:
    „Wenn Du wissen willst, wer Dich tatsächlich regiert,
    musst Du nur herausfinden, wen Du NICHT kritisieren darfst.“ (Voltair)

    Alles klar? !

    0
    • @Lucutus

      Genau, alles wird privatisiert. Öffentliche Wege gesperrt usw… Die Nationalstaaten verlieren tatsächlich die Gewalt bezüglich der Bestimmungen der lokalen Gesetze. Die globalen Konzerne werden die wirtschaftliche und politische Macht an sich reißen. Dies wird auch selbst in Filmen wie „Wally“ und anderen Science-Fiction Filmen dargestellt. Wir sind im Übergangszeitalter. Die Globale-Konzern-Banken-Diktatur ist im Begriff sich weiter auszubilden. Dazu werden alle Menschen nummeriert und nivelliert. So wie eine Schlachtmasse im Schlachthof oder eine Käuferschaft, die immer schon brav kauft, was auch immer. Das soll unser einziger „Lebens-“ Sinn sein. Wo ist die Freiheit? Der Voltaire ist ganz wunderbarer Denker und viel verdanken wir ihm noch heute,

      Unabhängig davon fällt jedoch auf, das die europäischen Völker noch nie so verbunden schienen, wie heute. Vielleicht irrt man sich. Dies nicht durch den Euro, die EU-Regierung in Brüssel oder deren teils höchst lächerlichen Verordnungen, die allerorten die Europäer wahrnehmen, nein, durch die steigende Solidarität der Europaer insbesondere zueinander. Nie war das Verständnis füreinander so groß und ob die Politiker wollen oder nicht, es besteht durchaus die Chance, dass sich etwas viel Größeres und Bewegenderes daraus herausbildet als die auch nur annehmen, die schlauen Macht-und Geldjunkies.

      0
      • Force, um das zu verhindern, holen sie ja gerade Haufenweise die fremden Horden her, die man aufgrund ihres Glaubens ganz leicht steuern kann. Da reicht das Smartfon und die sms, die der Iman massenhaft verschickt.

        0
        • Force, ich hau ab, noch tiefer in den Wald.
          Ich weiss, was kommt.
          Ganz grosse Scheisse das ist.

          0
        • – bin gerade reingekommen,
          PHÖNIX:
          bürgerforum nürnberg mit angela merkel.

          ALLES GELADENE GÄSTE: ihk handwerkskammer…..
          – laut moderator hat man sich schon mit den gästen frümorgens zu einem workshop zusammen gesetzt.
          – um fragen und themen zu erarbeiten.

          RATET MAL WELCHES THEMA NICHT DABEI?

          TIEFSTES DDR FERSEHEN!!!

          – alle ganz brav in der runde,
          der erste fragende musste ganz sponatan, unbedingt seine grosse freude über die flüchtlingpolitik der kanzlerin zum ausdruck bringen!!

          0
      • Force @
        Ich sehe auch noch eine Chance — Rechtsruck in ( fast ) allen nationalen Parlamenten.

        0
        • @Willy

          Man macht das www auf und man wird überflutet. Bei Spiegel TV im ZDF haben die Interviews mit Flüchtlingen aus dem Nahen Osten gezeigt: die haben gesagt, Merkel hat sie eingeladen in Deutschland zu leben. Jetzt sind die schon verärgert, dass nicht eingehalten wird, was man ihnen versprach. Der Strom hat gerade erst begonnen. Afrika, der Nahe Osten und Asien will kommen. Jeden Tag geht es weiter, kein Ende in Sicht, eher noch der echte Tsunami. Sieh mal, jetzt geht das Gehacke und die Panik los: Da kann man ganz nach unten scrollen.

          http://www.gmx.net/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/seehofer-kritisiert-oesterreichs-fluechtlingspolitik-scharf-31021480

          0
        • Auch wenns keiner mehr hören will:
          Diese Invasion wird für uns alle blutig enden.
          Spätestens in 2-4 Jahren, wie es der CIA in seiner weisen Voraussicht ja auch schon sah.

          0
          • @Alter Schwede

            Es geht immer weiter. Man kaut schon auf den Nägeln. Jetzt reist sie in die Türkei, in den Balkan und sonst wo hin und will doch etwas stoppen, was sie Gange gesetzt hat und nicht annähernd noch aufhalten kann. Wir sollen uns integrieren, sagt die Özoguz. Der Altkanzler Schmidt war dagegen, dass der Sarrazin aus der Partei ausgeschlossen wurde.

            0
            • Force, ganz ehrlich, die hamse echt nicht mehr alle.
              Vor allem Merkel, Gabriel und die Misere müssten umgehend aus den Ämter entfernt weden!
              Wobei man die Linken und Grünen auch nicht vergessen darf, die zuvor schon jahrelang nach Multikulti geschrien haben und jetzt auffalend leise geworden sind.
              Wenn sich nicht sofort was grundsätzlich ändert, gehen wir alle unter, unser Land wird unwiderbringlich an die Invasoren fallen!
              Das ist nur eine Frage der Zeit.

              0
              • Die Opposition kann man vergessen. Wählen oder Nicht-Wählen. Die Resi hat Recht. Das gesamte Spektrum ist nicht wählbar, aber leider vertritt niemand die Nicht-Wähler. Die letzteren zerfallen auch wieder: Die Dummen, die gar nichts mitbekommen und einfach interessenlos sind und die überzeugten Nicht-Wähler, die einfach von der ganzen sozialen Ungerechtigkeit angewidert sind.

                0
    • EU plant Verschärfung der Flüchtlingskrise

      ………….EU beschließt mit dem „Balkan-Plan“ 100.000 Aufnahmeplätze für die Flüchtlinge auf der Balkanroute. Bei einem Zustrom von täglich 10.000 Flüchtlingen reichen die beschlossenen Maßnahmen bis zum 4. November. ………….

      http://www.goldseiten.de/artikel/263073–EU-plant-Verschaerfung-der-Fluechtlingskrise.html

      0
  22. So, das wussten wir ja bereits, die Wurst ist schädlich. Besonders das Schweinefleisch, das rote am schlimmsten, weiß geht, schwarz und grün kann man noch essen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/26/who-stuft-wurst-als-krebserregend-ein/

    0
    • @force majeure
      Übertrieben genossen,ist alles schädlich, sogar reines Wasser.Es kamen einige zu Tode, welche täglich 3-4 Liter Wasser tranken,zusätzlich zu den anderen Getränken.Der Mensch neigt eben immer zu Übertreibungen,beim Sport,beim Essen und bei der Bildung.

      0
    • Schädlich ist allein das Nitrat Pökelsalz und andere künstlich zugesetzte Substanzen wie Geschmackverstärker. Es ist wahrhaftig eine Hurenjournallie, die alles ins Gegeteil verkehrt.

      0
      • @kuckuck
        Das wird mit den TTIP Abkommen noch interessanter.Jede Firma gibt ihre Chemikalien rein um die Leute an ihr Produkt zu gewöhnen.Noch sahniger,noch cremiger,noch schlanker.Nicht mal meine Katze frißt noch was anderes als das vermaledeite Whiskas.Es gibt keine nicht chemisch verfremdeten Lebensmittel mehr in den Supermärkten zu kaufen,egal was drauf steht.Wir bringen uns zwar damit nicht um,leben vielleicht sogar länger,aber gesünder werden wir nicht und sind damit eine Zukunft für Pharmafirmen und deren Aktien.Die kann man getrost kaufen.

        0
        • @toto – ob wir länger leben , is fraglich , aber dass wir länger konserviert bleiben als Leich , des könnt i mir schon vorstelln .
          Da findet jemand unsre Mumie nach ein paar tausend Jahr und sagt dass die alten Ägypter dagegen laienhafte Stümper im balsamieren warn :-)

          0
          • @resi

            So wie die Radium girls. Die Leichen wurden in Bleisärge eingeschweißt und lange Zeit danach exhumiert. Die sahen aus, als ob die gerade beerdigt wurden. Durch das Radium bestens konserviert, ewig.

            0
          • resl, die Mumie wird noch pfennigguat ausschaun. Bloss die Würmer daneben sind am Gift verreckt, wird man sagen.

            0
            • @Swede – hob heut Deine guatn Leserbriefe auf HG glesen Der 1. war noch zurückhaltend . Der 2. war hoit da echte Seppl .
              Servus

              0
              • resi, wenn i schreim derfat wiea i will, dann sog i Dir, täts bei einem jeden klingeln.
                So laut täts überall klingeln, dass schnell eine Ruah wär mit dem ganzn verlogenem humanitären Völkermorden und dem ganzen verlogenem Multikuli Scheissdreck, der er nunmal ist.
                Denn i tät einfache und klare Worte finden und es so benennen, wie es ist, dass tät ein jeder verstehn. Drum ists ja verbotn. Drum ist des jetzt mit dem § 130 bedroht, drum derfst bestimmte Lumpen mit dera Tarnkappn aufm dreckerten Schädl wo des alles drin ausbrüt werd, ned beim Namen nennen, ned kritisiern, verstehst?
                Gelobt sei Jesus Christus!

                0
    • Force @
      Ich kenne einen Prof. der Pharmologie, und Biologie und Laborwissenschaften – der arbeitet mit 11 Kollegen auch Prof. an der UNI – Graz an einem Krebsmedikament. Der sagte mir vor ein paar Monaten , dass sie vor kurzen zufällig entdeckt haben , dass Schweinefleisch beim Kochen –in Verbindung mit Salz “ Krebserregend “ wirkt ,weil Doxine entwickelt.Er hat mir geraten , Schweinefleisch erst nach dem Kochvorgang zu salzen. Beim Würzen mit Kräutern hätten sie keine Doxine festgestellt.

      0
      • AN ALLE,

        habe es gerade angeschaut,

        Die neue Völkerwanderrung: Rede von Thilo Sarrazin

        https://www.youtube.com/watch?v=WfXVY_8x6c8

        0
        • alter schussel @
          Hast du dir den H. C. Strache auch angeschaut ???
          Ich werde den Sarrazin und den Strache ( Video ) auf FB – teilen.

          0
      • @Willy

        Hallo, Grüße nach dem schönen Österreich, vergiss mich bloß nicht. Früher haben die uns mit Atombombenversuchen verseucht, heute mit dem Essen. Nachdem ich kürzlich erst wieder gesehen hab, dass die Tiere nach dem Bolzenschuss in 20-30% wieder aufwachen und aufgeschnitten und zerlegt werden, hab ich gleich den Fleischkonsum noch mehr gedrosselt. Am besten man kauft nur bei einem Schlachter des Vertrauens, wenn schon Fleisch. Ich esse es gern, aber man kann nicht wollen, dass die Tiere so elend sterben müssen.

        0
      • Willy, das Schweinefleisch oder anderes Fleisch garnicht salzen. Wozu auch?
        Jedes Fleisch hat Eigensalz.
        Wenn man mal damit aufhört, alles und jedes extra zu Salzen, wobei ausser dem Ursalz jedes andere Salz ebenfalls wieder mit Chemie versetzt ist wie Trennmittel u.a., dann schmeckt man wieder, dass es ja natürlich schon salzig genug ist. Wir pfeffern nur, und Rosmarin und andere Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch, Gemüse zum Braten dazu.
        Aber niemals Salz.
        Das Rinderstaek, der Schweinebraten schmeckt viel intensiver nach gebratenem, weil das nicht zusätzlich gegebene Salz nicht dominiert.

        0
      • Willy, unser Force wird arbeitslos werden, wenn die Menschen gar kein Salz mehr verwenden würden!
        Er müsste umschulen.
        Goldhändler tät zu ihm passen, oder nicht?
        Hat ja einiges an Fachwissen.

        0
  23. Na wunderbar!
    Mein Post über die eingeschleppten Krankheiten
    und die Ver.ge.walt.ig.ung.en in meinem Kiez
    ist gelöscht worden.
    Stimmt.
    Ist ja auch alles halb so wild.

    Aber ich würde schon gern erfahren was NOCH alles so halb so wild ist.

    Was bekommen wir überhaupt noch mit,
    wenn jede relevante Information vor uns verborgen wird?

    Jetzt glaube ich nämlich erst recht, das alles noch VIEL SCHLIMMER ist,
    als das, was man uns an Informationen zugesteht.

    0
    • @Luctus – Bei Dir wird gelöscht und bei mir dazugedichtet .
      Nachdem mein Posting gestern nach 3 Sekunden durchgeschaltet war , war mein Text so zu Lesen , wie ich ihn geschrieben hab . nach 2 Stunden schau i wieder rein und dann wurde ein Wort eingefügt . Sind da Hacker am Werk ?
      Der Manipulator wollt vielleicht zum besseren Verständnis für die Leser da korrigierend eingreifen und wollt helfen , damit net so viel nachgefragt werden muss – wie zB. wie hast Du das gemeint od. was ist das für eine Sprache usw. Sowas wüll i net . Wo san ma denn ? Morgen steht dann vielleicht de S.t.aSi vor meiner Tür !

      0
    • @Lucutus
      Oh ja,- dieses Thema dominiert alle Medien und ‚alternativen‘ Blogs.

      Man kommt einfach nicht am Tagesgeschehen vorbei!

      Gestern, Montag, durfte ich auf Dienstreise, früh morgens mit
      LH zum Kunden, und abends 22:00 Uhr wieder zurück.
      Bei der Flughafen-Security „gescannt“ und „gefilzt“ und meine
      Mini-Flasche mit Mineralwasser mußte ich zurücklassen.

      „Man“ möchte ja verhindern, daß Passagiere an Bord ein Teufelsgemisch
      aus Haarfestiger, Kölnisch Wasser 4711 und japanischem Heilpflanzen-Öl
      mixen, das gefährlich werden könnte.

      Abends, auf dem Rückflug, wurden über die LED-TV’s an Bord kurz die
      Nachrichten eingeblendet, und dann war tatsächlich von „unkontrollierten
      Flüchtlingsströmen“ an der deutsch-österreichischen Grenze die Rede, bei
      denen die eigenen Polizeikräfte „überrollt“ wurden und resigniert zur
      Seite treten mußten, um die Massen ‚unregistriert‘ vorbeizulassen.

      Dabei ist es doch gar nicht so lange her, daß Fluggäste aus Afrika in
      Ankunfts-Flughäfen automatisch auf EBOLA untersucht und in Quarantäne
      genommen wurden?

      Was wir derzeit erleben (müssen), ist eigentlich so grotesk, daß ich
      jetzt auch glaube, daß unsere gewaltig ‚vorpreschende‘ Kanzlerin ihre
      politische „Halbwertszeit“ ereicht hat.
      Welcher Teufel treibt sie eigentlich an, frage ich mich immer wieder?

      0
  24. @Lucutus

    Jedenfalls habe ich heute schon mehrmals bei der CSU in München anrufen wollen.
    Wollte nur fragen, wann der sprechende Hosenanzug abgesetzt wird.

    Das Telefon läutet 1x , dann 3 x besetzt , dann bin ich jedes mal rausgeflogen.

    Die haben sich schon verbarrikadiert.

    0
  25. Ja, die wissen schon, was auf sie zukommt.
    Ist in der Geschichte immer das Gleiche gewesen.
    Die Bonzen hauen ab und das Fußvolk wird g.e.l.y.n.c.h.t.
    Wie heißt es so schön?
    Mitgegangen,
    Mitgefangen,
    Mitgehangen.
    Ich mag Sprichworte.

    0
    • Lucutus,
      vielleicht wird aber auch wahr, was dieses Sprichwort sagt:
      Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.
      Oder dieses:
      Hochmut kommt vor dem Fall.
      Oder:
      Wenn es dem Esel zu gut geht, geht er aufs Glatteis.

      0
  26. Leider wird mein Kommentar mit einem Link der die Frage beantworten würde, was die Bundeskanzlerin antreibt, nicht freigeschaltet.
    Nehmt also Tante Guglhupf und schaut nach B`nai Brith, Auszeichnung für Angela Merkel.

    0
    • Siehste, Schwede,
      und da haben wir ihn wieder, den Voltair:

      „… wen Du NICHT kritisieren darfst.“

      0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Force Majeure Ich bekam mit, daß es in Brandenburg mehrere Fälle gab, wo sich die Ankömmlinge als...
  • Thanatos: @Force Sehe ich auch so. Die Niederlage von Renzi hat weitaus größere Bedeutung. Italien ist nicht...
  • Force Majeure: @Thanatos Dagegen war der große Sieg der EU-Befürworter in Ö heute nichts.
  • Force Majeure: @0177translator Jetzt sitzen die Islamisten schon im Verfassungsschutz. Heimlich und unauffällig...
  • 0177translator: In Frankreich haben sie bei Kriegsende den Huren der Deutschen allesamt den Kopf kahlrasiert,...
  • 0177translator: @Force Majeure Die Kopfwindel-Borats leiden alle an der MIS-Seuche, dem Multiple Identity Syndrome....
  • Thanatos: Renzis Verfassungsreform scheint abgelehnt: http://spon.de/aeSFm Bin gespannt, wie die sogenannten...
  • frznj: http://mobil.n-tv.de/politik/I taliener-erteilen-Renzi-Absage -article19249501.html
  • Force Majeure: @catpaw Es ist einfach schwer vorstellbar, dass wenn die Wirtschaftsflüchtlinge unbegrenzt aufgenommen...
  • materialist: @Draghos:…..und DAS können sie ohne rot zu werden;.wenn sie sonst auch nichts können.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter