Anzeige
|

Gold: Ein guter Ort, um Geld aufzubewahren!

Gold Bundesbank Museum

Gold: Für große und kleine Anleger ein sicherer Aufbewahrungsort für Vermögen.

Der Goldpreis bleibt weiter unter Druck. Ist dies der Moment, um in Panik zu geraten oder um (mehr) Gold zu kaufen?

Von Nadine Smeding, GoldRepublic

Was macht man aktuell angesichts der gedrückten Edelmetallkurse? Sie kennen meine Meinung vielleicht. Ich würde kaufen. Aber vielleicht haben Sie vergangene Woche die Aussagen des – für viele – bekanntesten Zentralbankiers aller Zeiten über das „barbarische Relikt“ (nach Keynes) noch nicht gehört. Wen meine ich?

Alan Greenspan. Ehemaliger Vorsitzender der Federal Reserve. Einst auf dem Titelbild des Time Magazin „Mr. Dollar” genannt und für seine Führungsqualitäten gerühmt (darüber lässt sich streiten). Nun ist er in Rente und – vielleicht – ehrlicher als früher.

Greenspan: „Kaufen Sie Gold“

Greenspan begann mit einigen – für einen Zentralbankier – gewagten Aussagen. So sagte er einige Stunden nach Bekanntgabe des Endes von QE3, dass sich das Einkaufsprogramm kaum auf die Realwirtschaft ausgewirkt habe.

Das war nicht alles. Er sagte außerdem: „Ich glaube nicht, dass die Fed ihre ‚Billiggeld‘-Strategie problemlos wieder zurücknehmen können wird“. Mit anderen Worten, Greenspan erwartet genau wie wir, dass strukturelle Probleme sichtbar werden, nachdem die Fed das QE-Programm beendet haben wird oder wenn die Zinsen erhöht werden.

Gold, ein guter Ort, um Geld aufzubewahren

„Als es nur Hinweise auf höhere Zinsen gab, explodierte die Volatilität in den Märkten. Daher gibt es keinen Grund, anzunehmen, dass die tatsächlichen Zinserhöhungen einen anderen Effekt haben könnten“, sagte der zum ‚Meister der amerikanischen Wirtschaft‘ erhobene Bankier.

Daher glaubt Greenspan, dass die Federal Reserve in die Ecke getrieben wurde. Sobald die Zinsen erhöht werden, können die Finanzmärkte von einem enormen Volatilitätssturm heimgesucht werden. Seine Meinung ist eindeutig: „Kaufen Sie Gold“

„Gold ist ein guter Ort, um in diesem Tagen Geld aufzubewahren,“ doziert Greenspan, „da sein Wert als Währung von staatlichen Strategien verschont ist“. Das hätte auch aus unserem Mund kommen können.

Auch andere Zentralbanker kaufen Gold

Alan Greenspan ist nicht der einzige Zentralbanker, der an Gold glaubt. Auch Richard Fisher — Vorsitzender der Federal Reserve in Dallas und ehemaliges Vorstandsmitglied des Zinskomitees — legt in Gold an. Er hält über 1 Millionen Dollar an Gold (der genaue Betrag ist unbekannt). Fisher hat auch physisches Platin.

Warum? Das hat Fisher noch nie erklärt. Wir wissen nicht einmal, wie groß die Goldpositionen von Fisher im Verhältnis zu seinem gesamten Anlageportfolio (21 Millionen $) insgesamt sind. Fünf Prozent? Zehn Prozent? Zwanzig Prozent? Und entspricht die Anlage in Gold einer guten Streuung oder sieht Fisher eine Inflation voraus?

Weiter lesen: Wie die Fed die Weltwirtschaft zerstört (Seite 2)


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

1 2

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46128

Eingetragen von am 5. Nov. 2014. gespeichert unter Banken, Fed, Gold, Goldpreis, Marktkommentare, News, US-Dollar, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

66 Kommentare für “Gold: Ein guter Ort, um Geld aufzubewahren!”

  1. Die GDL legt aus guten verständlichen Gründen das Land lahm, Deutschland steht am Rande einer allumfassenden Rezession und der DAX steigt, während Gold fällt.
    Das soll angeblich Marktwirtschaft sein. Angesichts der verheerenden ökonomischen Tatsachen weltweit, müsste es genau umgedreht sein. Kapital müsste aus den reinen Papier-Ansprüchen und Aktien sind schließlich nichts Anderes, in sichere Häfen flüchten.

    0
  2. Gold wird noch weiter fallen – sich irgendwo einpendeln und dort für ein paar Monate verharren. Danach crasht das Fiat-System und Gold wird wieder seinen wahren Wert zeigen und dementsprechend wird es steigen. Das ist die Kurzfassung für 2015.

    PS:Keine Gewähr für die Richtigkeit!

    0
    • Geheimrat günstig

      Zustimmung, sehr wahrscheinliches Szenario. Aus den paar Monaten könnten aber auch noch 1 – 3 Jahre werden. Dass wir jetzt in eine Endphase eingetreten sind ist ja beim besten Willen nicht mehr zu übersehen. Panik an allen Schaltern, egal wohin man hinschaut, oder eben völlige Ahnungslosigkeit der großen Mehrheit, die mit hängenden Köpfen auf ihre leuchtenden Glasplatten starrend durch die Straßenschluchten trottet.
      Ich habe nicht im Entferntesten damit gerechnet, nach Jahrzehnten der sorglosen Geldverschwendung in diesem Leben noch einmal so eine Chance zu bekommen.

      0
  3. Gold ist ein guter Ort, um in diesem Tagen Geld aufzubewahren (Greenspan)

    Einspruch, Euer Ehren. Das ist mir zu sehr Wischiwaschi. Wer Geld in physisches Gold umwandelt, bewahrt es dort nicht auf. Ganz im Gegenteil: er demonetarisiert sein Geld komplett und erhält reinen, abstrakten Wert.

    Erst wenn man das wirklich verstanden hat, versteht man den Sinn solchen Tuns. Diejenigen, die in Gold nur eine andere Form des Geldes sehen, haben die Zusammenhänge noch nicht wirklich durchdacht.

    und dort für ein paar Monate verharren bzw. Aus den paar Monaten könnten aber auch noch 1 – 3 Jahre werden

    Das ist ausgeschlossen. Der Druck auf den physischen Markt wird für solch eine Hängepartie zu hoch. Man muss hier bedenken: Gold (phys.) zu besitzen ist kein Hobby, das der Mensch betreibt. Und das er pausieren lässt, sobald der Leim knapp wird. Gold ist eminent wichtig allein schon für den internationalen Zahlungsausgleich. »Gold must flow« (FOFOA).

    Und das bedeutet: Wenn der Markt aufgrund stark fallender (Papier)Goldpreise austrocknet, werden diejenigen, die auf diesen Goldfluss angewiesen sind, so lange bieten, bis die Eigner der 150.000 Tonnen, die derzeit in den Tresoren lagern, beginnen, sich von einzelnen Paletten zu trennen.

    Also: Absturz des Goldpreises => Panik => Zusammenbruch des Derivatemarkts (Gold) => Gold (phys.) versteckt sich => Preisfindung => Neubewertung physischen Goldes.

    Eher eine Sache von Tagen, evtl. sogar von Stunden, denn von vielen Monaten!

    0
    • Geheimrat günstig

      Ihr Wort in Gottes Ohr. Ich wäre nicht böse, wenn Ihre Prognose einträfe. Ich habe keine Ahnung von Charttechnik. SKS, Doppeltiefs und Dreiecke sind für mich eher böhmische Dörfer. Auch wenn dahinter eine wissenschaftliche Logik steht so kann letztendlich doch niemand sagen, was in vier Wochen sein wird. Vom Gefühl her glaube ich aber auch, dass die EM erst noch weiter nachgeben werden bevor die Wende kommt. Vielleicht am 30.11. nach der Abstimmung in der Schweiz ? Das wären dann noch gut vier Wochen ;- /

      0
      • „…Charttechnik. SKS, Doppeltiefs und Dreiecke …“
        Sind nicht wirklich zu verstehen.
        Würden diese zu verstehen sein, würden zumindest Mathematiker das „verstehen“ (sprich: beweisen).
        Tun sie das nicht.

        0
        • Old Shatterhand

          @rstt
          Das ist doch ganz einfach. Je mehr Komponenten (Doppeltiefs, Dreiecke, sich schneidende Linien, GSR, Diverse Relative Stärke Indizes usw.) man in seine Berechnungen einbezieht desto mehr Möglichkeiten gibt es. Es gibt dann mindestens 360 Möglichkeiten. Eine für jedes Grad der Abweichung. Der Charttechniker der die diversen Möglichkeiten aufzeigt trifft damit immer ins Schwarze weil eine der 360 Möglichkeiten eintreffen muß. So einfach ist das !

          0
          • die kursentwicklung im chart ist relativ. über einer analyse kann man die variablen ausklammern (360-variablen=x). entscheident ist der trader, wie er die gegenwärtige übrig gebliebende variablen interprätiert. der skipper auf hoher see, liest zum kurs die wellengänge, aber eine monsterwelle ist immer und zu jederzeit möglich. bevor ich informationen glaube ( die quellen ist entscheident), vertraue ich lieber der analyse.

            0
            • Der Börsenguru Günther Hannich z.B. liegt mit seinen Analysen seit 2009 ‚fast‘ immer richtig: in seinen kostenlosen Eilmitteilungen per EMail prognostiziert er treffsicher jeden Aktiencrash: pro Jahr durchschnittlich 52, bisher also mehr als 300 DAX-Abstürze um mindestens 30%.
              Wenn es also in den nächsten 2 Jahren tatsächlich passiert, wirbt er ab 2016 mit dem ‚goldenen Orakel-Prädikat‘:
              „Er war einer der wenigen Analysten, der den großen Aktiencrash 2014 treffsicher vorhersagte“.

              0
    • Old Shatterhand

      @ein-anderer
      Was meinen Sie mit „Gold (physisch) versteckt sich“ ?

      0
      • In dem Szenario, von dem ich spreche, steht uns der Zusammenbruch der Gold-Derivate bevor. Das heißt: Der Preis von »Gold« sinkt dramatisch. Selbst 300 oder 200 $/oz sind dann denkbar.
        Bislang bestimmt dieser Papiergoldpreis den Spotpreis, richtig? Es gibt keine zwei Goldpreise (physisch vs. Papier). Deshalb werden diese »300 oder 200 $/oz« auch für physisches Gold gelten.
        Was glauben Sie, werden nun die Großhändler, was werden die Banken, was werden die Bullion-Banks tun? Bei 300 $/oz?
        Sie werden zu diesem Preis defintiv kein Gold mehr abgeben. Die Verluste wären immens.
        Das ist damit gemeint: »Gold (phys.) versteckt sich.«
        In dieser Situation wird der Markt gezwungen sein, einen neuen, einen rein physischen Preis zu finden: der Preis, zu dem die Goldeigner bereit sein werden, sich von Gold zu trennen.
        Die Höhe des Preises wird allein von physischer Nachfrage und physischem Angebot bestimmt werden.
        Überschlagsrechnungen ergeben eine Wahrscheinlichkeitskurve, deren Scheitel vor einigen Jahren bei ca. 55.000 $/oz lag (inflationsbereinigt).

        0
        • „Überschlagsrechnungen ergeben eine Wahrscheinlichkeitskurve, deren Scheitel vor einigen Jahren bei ca. 55.000 $/oz lag (inflationsbereinigt).“

          Wo sind diese Rechnungen zu finden?

          0
        • Old Shatterhand

          @ein-anderer
          Das wird nicht passieren, ich meine dass der Goldpreis auf 300 $ fällt weil dann ALLE Minen schliessen würden. Die Zentralbanken müssten bereits bei einem Kurs von 600 $ (oder sogar darüber) intervenieren, ob sie nun wollen oder nicht. Jedoch könnte etwas anderes passieren. Die Goldbestände bei der COMEX (registered) sinken weiter und immer weiter. Sie dürften momentan bei mehr als 700 t liegen. Je weiter der Goldpreis sinkt umso mehr physisches Gold wird von der COMEX abgezogen. Wenn die Bestände auf Null gehen dann kracht es.

          0
          • @Old Shatterhand
            Ich lese schon sooooooo lange , die COMEX hat bald kein Gold mehr.
            Sie hat aber immer eines – zumindest bis jetzt.

            0
          • @Old Shatterhand
            Was ist gegen Minenschließungen einzuwenden? Besonders angenehm ist die Arbeit dort nicht, und auch die Umwelt leidet (Ausnahmen bestätigen die Regel).
            COMEX: Jemand sagte mal, die COMEX sei der Schwanz, mit dem das LBMA-System wedelt. Letzteres wird repräsentiert von SPDR (GLD). Deren Bestände haben sich seit Dezember 2012 (ca. 1350 t) inzwischen nahezu halbiert. Tendenz weiter fallend.

            0
            • Old Shatterhand

              @ein-anderer
              Ich habe nichts gegen Minenschliessungen einzuwenden. Im Gegenteil, wenn einige schließen würde die angebotene Goldmenge schrumpfen. Das kann nicht schlecht sein für den Goldpreis. Und gerade deshalb werden die Zentralbanken intervenieren um Minenschliessungen zu verhindern.

              0
    • ziemlich diffus, was Sie hier schreiben.

      Papiergeld ist bisher immer untergegangen, Gold nie ! Wie oft muss man das noch predigen ?

      Und Sie widerprechen sich selbst. Sie schreiben, dass die, die auf den Goldfluss angewiesen sind, solange bieten, bis die Eigner liefern.
      Aber das hiesse auch, dass der Goldpreis explodiert.
      Die Frage ist nur, . ob die Goldbesitzer alles Gold abgeben ???

      Ziemlicher Blödsinn, was Sie hier schreiben. zumal die ZB eher Gold anhäufen, wegen der bald notwendigen Goldbindung der neuen Währungen.

      0
      • @Ziesel
        Wenn Sie die Argumentation des „anderen“ fair und objektiv betrachten, ist es weder „diffus“ noch „Blödsinn“.
        Mit einer Neubewertung des Goldpreises (wahrscheinlich durch die chinesische Zentralbank) wird der Untergang des (bisher nur durch kriegerische USA-Raubzuege gedeckten!) Fiat-Papiergeldes eingeläutet.

        Wenn der Chef der chinesischen Zentralbank vor einigen Wochen in einem Interview forderte, dass der Preis einer Goldmünze mit 2600,- US-Dollar bewertet sein müsste, sollten Gold-Besitzer in der Tat ruhige Hände behalten.

        „In der Ruhe liegt die Kraft“.

        0
      • Papiergeld ist bisher immer untergegangen, Gold nie!

        Eben. PapierGOLD, die preisbestimmenden ETFs und Futures auf Gold, sind ein Aspekt des Papiergeldes.

        Und Sie widerprechen sich selbst. Sie schreiben, dass die, die auf den Goldfluss angewiesen sind, solange bieten, bis die Eigner liefern.
        Aber das hiesse auch, dass der Goldpreis explodiert.
        Die Frage ist nur, . ob die Goldbesitzer alles Gold abgeben ???

        Richtig, exakt das hieße es: Der Preis explodiert. Haben Sie was dagegen?
        Und wieso »alles Gold abgeben«? Nach der Neubwertung genügend verhältnismäßig kleinere Mengen. Und zur Verfügung stehen immerhin 150.000 Tonnen, weltweit.

        0
        • wenn gold explodiert und auf 2.500$ steigt ( damit ist kein pieks gemeint), dann ist die weltwirtschaft in ihrem schuldensunpf wieder gesundet und die politker haben einen guten job gemacht!! wer daran glaubt…….

          0
  4. also, wenn man sich überlegt, dass JP Morgen nur 1 Milliarde in Gold besitzt und 64Milliarden an Gold ausbezahlen muss, kann man sich schon vorstellen, dass das Gold gedrückt werden muss aber wie lange geht das noch gut?

    0
  5. Das wäre ein realistisches szenario. Falls das schweizer gold Referendum nicht manipuliert werden würde und ein „nein“ herauskäme.

    0
    • Ein „JA“ zur schweizer Gold-Initiative wird das Goldkartell nicht
      zulassen.
      Nachdem die Kongreßwahlen in den USA vorbei sind, werden die
      Wahl-Automaten – nach bisher bestätigten Meldungen – jetzt in die
      Schweiz geflogen.

      Schweizer: Aufgepaßt!
      Wer bei diesen Automaten mit seiner „JA“-Stimme wählen geht, wählt
      automatisch „NEIN“.
      http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/10/wieder-wahlbetrug-in-den-usa.html

      Wehrt Euch! Denkt an Wilhelm Tell und jagt endlich diese Landvögte
      „Geßler“ in die Jauchegrube, wo sie hingehören.

      0
    • @gsr trick (-:
      Vielleicht geht der 30. November („Wilhelm Tell performing well, again!“) in die Annalen der Geschichte ein und befreit die Menschheit von dem größten Übel der Neuzeit: den Nachwehen von „Jekyll Island“.

      Wir werden es an den zunehmenden Attacken und Drohungen der Mainstream-Bullshit-Presse bis Ende November erkennen, wenn sie sich ereifern, geifern und mit drohend hochgezogenen Lefzen vor den Folgen eines „JA-Votums“ warnen, und die USA unverhohlen damit drohen, den Tsunami vor Japans Küste mit ihrer Wetterwaffe HAARP in die Schweizer Bergwelt umzuleiten oder ein künstliches Erdbeben am Matterhorn auszulösen.

      0
      • @Meckerer
        Dann müsste man mit der Haarp-Antennenanlage neben Erdöl auch bisher unbekannte Goldvorkommen per Roentgen-Scan der Erdoberfläche erkennen?

        http://www.science-explorer.de/reports/haarpprojekt.htm

        Die Ukraine soll ja reich an Bodenschätzen sein, da hätte sich ein Haarp-Einsatz schon mal gelohnt, denn der Sohn von US-Vizepraesident Biden soll schon Vorort sein.

        0
  6. Das schwere Los der Lemminge

    von denkbonus (Kurzfassung)

    Irgendwann Mitte der neunziger Jahre nähert sich eine Herde Lemminge einer hohen Felsklippe. Abertausende wimmelnder, kleiner Fellknäuel wälzen sich wie ein großer Strom auf die Klippenkante zu und ergießen sich, gleich einem Wasserfall, in die Tiefe. Was hat all diese kleinen Nager dazu gebracht, sich bis zum letzten Mann in den Abgrund zu stürzen? Drei Punkte erscheinen hier ausschlaggebend.

    Alle Lemminge haben dasselbe geglaubt.
    Alle Lemminge hielten sich für gut informiert.
    Alle Lemminge wollten um jeden Preis bei der Herde bleiben.

    Auch Fernsehzuschauer und Zeitungsleser sind, so betrachtet, Lemminge. Sie glauben dasselbe und sind zugleich überzeugt davon, zu denken, während sie ihre Glaubenssätze neu sortieren. Da alle das gleiche sagen, schreiben und berichten, wirkt ihre Welt für sie stimmig, ohne es zu sein. Sind diese Menschen auf ihre Art verrückt? Mag sein, aber da jene, die mit unserem Schicksal spielen, ebenfalls verrückt sind, schafft dies einen gewissen Ausgleich. Wenn nur einer verrückt ist, gibt es Ärger. Wenn jedoch alle verrückt sind, läuft der Laden wieder rund.

    Das Problem unserer Informationslemminge ist die extreme, bislang einzigartige Gleichschaltung unserer Medien.

    Den Feind aufbauen, sollte gerade keiner zur Hand sein. Diesen dazu verfluchen, ihn dämonieren und verächtlich machen, wo immer möglich. Das ist es, was gerade geschieht. Wir befinden uns in Phase eins. Putin eine Gefahr für die Welt. Erst Ebola, dann Putin, dann der IS. BLÖD titelt: „Die Todesrakete kam aus Russland.

    Die Menschen glauben machen, der Feind greift uns an. Beispiel Sender Gleiwitz. In nächster Zeit wird also zu lesen sein: „Russland schickt Truppen gen Westen.“ KREISCH!!! Der Russe greift an! Wir müssen uns schützen, wir müssen jetzt zusammenhalten, wir müssen zurückschlagen.

    Besonnene Mahner treten auf den Plan. Sie versuchen anhand vernünftiger Argumente einen Krieg zu verhindern. Daher sind sie ab sofort als Verräter zu behandeln, die uns alle in Gefahr bringen. Wer für den Frieden eintritt, tritt zugleich ein für unseren Untergang. Wer sich hingegen für Krieg stark macht, steht für Heimatverteidigung, Selbstvertrauen und Stärke.

    Deshalb Friedensvertrag für Deutschland – jetzt !

    Вставайте за мир во всем мире!
    Russische Version

    http://youtu.be/xx3phyLTLyA

    Steht auf für den Weltfrieden !
    Deutsche Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=-nmYkp40Ous

    Stand up for world peace
    Englische Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=LNzCPbUr_CE&feature=youtu.be

    Eine Information der Gemeinde Neuhaus in Westfalen –
    Spread this message ! – Распространяй это послание !
    Bitte weiterverbreiten – weiterleiten ……. Gruß matthias

    0
  7. Ja der Endkampf hat begonnen, 95% der Leute werden wieder auf der falschen Seite stehen wie immer in der Geschichte !! Staatspleiten waren in der Geschichte die Regel und nicht die Ausnahme !!

    0
  8. Und wieder verliert der größte Gold-ETF Anteile im Gegenwert von 3 t.
    Bestand jetzt: 735,82 t.
    Bestand 10.12.2012: 1353,35 t.
    Das heißt: Innerhalb von knapp 24 Monaten hat dieser Papiergold-Fonds fast die Hälfte seiner Einlagen verloren.
    Genau das ist mit »Zusammenbruch des Papiergoldmarktes« gemeint. Bislang war das eine eher schleichende Entwicklung. Sie wird sich beschleunigen.

    0
    • Wenn einer 3t verkauft dann hat ein anderer 3t gekauft.

      0
      • @Thomas
        Der einzige vernünftige Beitrag in diesem Thread! Danke.

        0
      • Der entscheidende Punkt hier ist nur: Der GLD-Fonds ist PAPIERgold. Anleger ziehen sich also aus dem PAPIERgold zurück. Da nur ein Bruchteil dieses Fonds physisch hinterlegt ist, kommt der Moment, wo jeder erkennt: Hier findet eine »Reise nach Jerusalem« statt.

        0
    • Ach ja ?

      *Breaking Alert: US Mint SOLD OUT of Silver Eagles! 2 Million Coin Surplus Sold in Under 2 Hours!
      http://srsroccoreport.com/

      John Embry – SLV May Be Empty Because of Global Silver Demand
      Der Scheiss war schon immer leer. Jetzt ist der richtige Augenblick anscheinend gekommen, das auch Publik zu machen, ;-)

      U.S. Mint temporarily sold out of Silver Eagles Amid Huge Demand – Reuters
      Also wenn Reuters das sagt…… 8-)

      Large Comex Gold Withdrawal As Paper Price Manipulated Lower
      In just one day, 321,650 ounces of gold were removed from the Comex

      196,764 oz of gold were removed from the HSBC’s vault and a total of 85,584 oz were taken off Scotia Mocatta. The total 321,650 oz removed represents 36% of the total gold in the Registered Category. The Registered category is gold that is available for delivery into the market.

      Furthermore, JP Morgan only has 577,937 oz of gold remaining in its vaults. A few weeks ago, JP Morgan experienced a ONE DAY removal of 321,500 oz from its warehouse stocks. This is not a trend JP Morgan can afford to continue.

      Furthermore, total Comex gold inventories fell nearly 2 million oz since its high of 10 million ounces at the end of August. This is a 20% decline of total gold warehouse stocks in just three months.

      Reviewing Bernanke’s I Can Print What Ever I Want Monetary Policy
      http://www.youtube.com/watch?v=FB0yI_GsdgU
      Alan Grayson ‚Which Foreigners Got the Fed’s $500,000,000,000‘ Bernanke ‚I Don’t Know ‚
      Etwa Japan ?

      Spain Moves Military Assets Into Catalonia Ahead Of Weekend’s ‘Illegal’ Secession Vote

      The government is already in a soft default and is addicted to low interest rates: Government expenses at $3.87 trillion while receipts enter at $3.29 trillion.

      0
    • SPDR hält das Gold physisch, jeder Anteilschein ist durch echtes vorhandenes Gold gedeckt und unabhängige Finanzprüfer und Anwälte kontrollieren diese Bestände auch regelmäßig in den Tresorräumen der HSBC. Als 2012 die großen Rentenfonds anfingen, das Kapital vom SPDR abzuziehen wurde das hinterlegte physische Gold auch tatsächlich verkauft um die Anteilshalter auszahlen zu können.

      0
      • Christian,

        SPDR hält das Gold physisch, jeder Anteilschein ist durch echtes vorhandenes Gold gedeckt

        Hierzu ein erhellender Kommentar aus dem Jahr 2011:

        I’ve said it before and I’ll say it again now, the reporters are getting it wrong when they equate outflows of gold from the ETFs with “sour” investor sentiment. What they need to work harder to understand is that these are NOT actively managed funds whose gold inventory is tweaked to ebb and flow based on public sentiment in the shares. Instead, the ETFs are more like a central coat-check room in which the various bullion banks have temporarily hung out their own inventories (i.e., meaning, their unallocated stock which they hold loosely on behalf of their depositors). And whereas the claim tickets (ETF shares) may freely circulate on the open market, any significant outflow of physical inventory is simply and primarily indicative of a bullion bank reclaiming the original inventory based on a heightened need or desire for physical metal in a tightening market — for example, to meet the demands emerging from Asia.
        (Quelle: USAGold-Forum

        Mit anderen Worten: Ein massiver Abfluss aus SPDR (GLD) weist nicht etwa auf sinkendes Interesse an Gold hin, sondern, ganz im Gegenteil: Er weist hin auf steigendes Interesse an physischem Gold!

        Eine paradoxe Situation also.

        Sehr erhellend hierzu auch dieser Blogpost, insbesondere die Wiedergabe einer Mail-Korrespondenz zwischen FOFOA und einem Vermögensverwalter (»Small Giant«, aktiv im zweistelligen Mrd.-Bereich).

        Der Post enthält wichtige Auszüge aus den SPDR-Vertragsbedingungen sowie die Liste der »Authorized Participants« (AP), die damals in GLD involviert waren.

        Der Post weist noch einmal darauf hin: Nur wer mindestens ein sog. GLD-»Basquet« erworben hat (= 100.000 Anteile, »Shares«; damals ca. 10.000 oz oder 13 Mio. $US), hat überhaupt Anrecht auf Auslieferung seiner Anteile in Form von physischem Gold: vorausgesetzt, einer der 16 APs spielt überhaupt mit! Alle anderen werden mit Dollar ausbezahlt.

        0
  9. mir tun die Schweizer schon etwas leid, da gehen sie wählen und wollen ihr Währung absichern und keiner läßt es zu

    0
  10. Old Shatterhand

    @Bauernbua
    Sie vollkommen recht. Für uns physische EM-Käufer sind die Charts usw. eher von untergeordneter Bedeutung. Wir kaufen Edelmetalle nicht zum Spekulieren sondern zur Absicherung. Und trotzdem sehe ich mir die Charts und alles was dazu gehört regelmäßig an um gewisse Gesetzmäßigkeiten, insbesonders Wiederholungen, zu entdecken, aus Trends zu lernen und wichtige Wendepunkte zu erkennen.

    0
    • Fererico@ Wenn Gold wirklich auf 800USD fällt werden wir eine Massenflucht aus dem Gelben Metall erleben, die wir uns nicht einmal vorstellen können denn damit wäre das Vertrauen im EM auf Jahre zerstört. Ich habe mir die Geschäftsberichte der großen Minenbetreiber angesehen, viele könnten zu diesem Kurs nicht mehr arbeiten. Dass die Zentralbanken diesen Kurssturz tolerieren würden, kann ich mir aber nicht vorstellen. Immerhin würde das ihre eigene Bilanz massiv nach unten revidieren.

      0
      • @Christian
        Ich sehe nicht die Massenflucht aber schleichend schwindendes Interesse an EM bis hin zur Bedeutungslosigkeit, von Schmuck einmal abgesehen.

        Das sehe ich an mir selbst. Ich besitze einen relativ (zu) hohen Anteil an Gold als Versicherung aber zum Leben dienen mir Investitionen in Sachwerte die Renditen abwerfen.

        0
        • ohne gewähr!! gold wird auf 980$ gehn(1-3jahre mit 1400$ oben), sollte gold auf 700-600$ fallen, steht wir weltwirtschhaftlich auf der kippe ins bodenlose.JEDER der in gold investiert, muss wissen auf welcher seite er steht!! entweder invest in papiergold oder physischen gold. das sind unterschiedliche dinge. die bigplayer wie herr soros, barckleys und alle grossen wechseln ihr papiergold in physischen gold um, aber immer bei recht hohen kursen ( also teuer mit verlust!! wie zb 1400$). die sind nicht intressiiert daran, das alles den bach runter geht, weil dann niemand mehr geschääfte macht und investieren in der zukunft indem sie papier zu hohen kosten in physische gold wechseln( da schlägt nichmal der kurs bei aus!!).sollte gold bis 700$ fallen, wird von uns keiner mehr irgendwo gold physisch kaufen können!! wer gold unterm kopfkissenhaben will, sollte/muss es haben bevor Gold unter 980$ fällt. teuer eingekauft, aber ruhig schlafen in der kriese und wenn die ausbleibt, dann kommt auch der wirtschaftliche boom innerhalb von 20-30jahren mit goldkurs von über 2.500$ und ich behaupte über 3.000$ und mehr ( wenn keine kriese kommt bis 2020). wer physisch gold kauft, muss es 20-30 jahre halten, wer zocken will, muss papiergold kaufen.

          0
          • Old Shatterhand

            @hendy
            Sie sollten sich nicht zu viel sorgen machen. Gold wurde am Freitag den 7. November in den Bullenmarkt katapultiert. Ja, richtig, vorgestern war der Wendepunkt. Das GSR liegt schon bei 1/75 (typisch für Wendepunkte). Eine 3-jährige Hausse hat soeben begonnen. Die Strippenzieher warten solange bis ALLE short sind. Dann stellen sie alle Shorts glatt und gehen massiv long. Immer das gleiche Szenario.

            0
            • @old shatterhand, danke für die info. nein, ich mach mir keine sorgen. ich bin schon durch. habe aber vor 2 monate wieder ein tradekonto eingerichtet aus langweile und den freitag gesehn. naja, ich schau nicht drei jahre im kurs rein, aber halte es mmal fest….

              0
  11. Christian,

    Wenn Gold wirklich auf 800USD fällt werden wir eine Massenflucht aus dem Gelben Metall erleben, die wir uns nicht einmal vorstellen können

    Gold ist ein globaler Markt. Ein derart niedriger Preis wird den Druck auf physisches Gold erhöhen: denn die, die Gold als Wertspeicher verstehen, nutzen niedrige Preise zum Zukauf (Indien, China, der Osten).

    Der Westen hingegen wird aus dem Papiergold fliehen: bis dessen Markt, und damit »der« Goldpreis, vollkommen zusammenbricht.

    0
    • @ein-anderer.Es wird keine Massenflucht geben,von wo?Die richtig Reichen brauchen ihr Gold als Versicherung.Wir haben zu wenig um zu verkaufen.Die Fondsgesellschaften haben nur Papier!DieZBs haben wahrscheinlich kaum Gold!Die Chinesen tauschen nicht Gold gegen Dollar!Woher also die Massenflucht?Fällt Gold auf 650€ werde ich 2015 nochmals groß einkaufen gehen.

      0
  12. @ Heiko,

    ich sprach vom Papiergold.
    Papiergold hat die unangenehme Eigenschaft, dass seine Anteile nur den allerwenigsten Investoren physisch zur Verfügung steht. Der große Rest wird, wenn er kündigt, nur mit Dollar ausbezahlt. Ich verweise auf meinen Kommentar hier.
    Das heißt: Diejenigen Anleger, die Interesse am Physischen haben, werden am Ende das Papiergold fliehen: um zum gegenwärtig niedrigen Preis noch Physisches zu ergattern.
    Ich kenne die Verschwörungstheorien, nach denen die Zentralbanken »kein Gold« besitzen. Offen gestanden: Ich halte das für Unsinn. Es wären die ZBn und vor allem die BIZ zu allererst, die so etwas reklamieren würden, wenn eine ihrer »Kollegen« Goldbesitz behauptet, den es gar nicht gibt.
    Aber damit betreten wir das Feld der Makroökonomie; das würde hier zu weit führen.

    0
  13. Old Shatterhand

    Schaut mal auf die Seite der Scheideanstalt. Es gibt nur noch ganz wenige 1 oz. Goldmünzen zu kaufen, wie z.B. die Britannia. Ladenhüter gibt es noch dort, u.a. 1/2 oz. und 1/4 oz. Münzen. Die Minen scheinen nicht mehr nach zu liefern.

    0
    • Hallo Old Shatterhand !!
      Bei SOOS in Wien gibt es anscheinend noch keine Engpässe !

      0
      • Systemverweigerer

        Richtig, es ist noch genug da. Holt es euch ab. Die Preisdrückung ist ein gut durchdachtes Goldverbot (Massenpsychollogie). Die Masse bleibt in ihren Sparbüchern, Sparkonten,Festgeldern, Bausparern ,LV und Anleihenfonds drinnen. Die Masse spürt aber auch schon, dass vieles nicht stimmt. Steigende Edelmetallpreise würden den Fluchtweg freigeben. Das kann das System anscheinend derzeit nicht brauchen. Daher ruhig Blut . Ich für meinen Teil werde jeden Tag des noch funktionierendenSystems nützen und weiter jeden Monat zukaufen. Andere verkonsumieren und wir konservieren unser Geld. Ich bin zwwar eher Fan vom Gelben, aber das derzeitige Gold Silver Ratio rät zum Ankauf von Silber. Mähhhhh

        0
        • Old Shatterhand

          @Systemverweigerer
          Vollkommen richtige Einstellung. Beim GSR sind wir im Moment bei circa 1/75. Der Wendepunkt am Ende einer EM-Baisse wird gewöhnlich von einem GSR zwischen 1/75 und 1/80 begleitet. Am Ende einer EM-Hausse dürfte das GSR bei 1/40 liegen (bei der letzten Hausse kamen wir sogar auf außergewöhnliche 1/32). Auffällig war damals dass G&S beim Unterschreiten der GSR von 1/40 sofort Alarm geschlagen hat. Das war im März 2011. Anscheinend ist das GSR ein äußerst wichtiges Barometer für die Strategen der Großbanken.

          0
    • Die Ware wird zumindest hier knapp. Es gibt kaum noch jemand was her. Nachzulesen im Kommentar von Siegel/Westgold vom 6.11.14

      Auf einen Verkäufer kommen 40 Käufer und anscheinend schnellen die Umsätze stark nach oben.

      0
  14. Old Shatterhand

    Nachtrag:
    Auf der Seite der Scheideanstalt stehen zwar diverse 1 oz. Goldmünzen im Angebot. Klickt man die Auswahl an kommt der Hinweis „Ausverkauft“.

    0
    • @Old Shatterhand.Mußte für Vater gestern 260g.,wegen Tilgung der Hypothek bezahlen.Der Händler(Düsseldorf) war froh,der hatte keine Maple Leaf,keine Krüger und auch keine Nuggets,geschweige 100g.Barren.Eine Dame hinter mir hat auch direkt die 2 Krüger genommen.Da ist alles leer,nur 1g,5g,10g Barren sowie 1/2oz-1/10oz gab es noch!Bei Silber die Ziege und Arche Noah!

      0
      • Old Shatterhand

        @Heiko
        Das ist wirklich schade wenn man gerade jetzt verkaufen muss. Ich habe schon mehrmals geschrieben dass so ziemlich ALLES für das Erreichen des Wendepunktes spricht (Wendepunkt = Freitag der 7. November).

        0
        • @Old Shatterhand.Das ist schei…. jetzt zu verkaufen,aber die Basis ist unverkäuflich!Manchmal geht es nicht anders,ist halt im Moment falsch gelaufen,aber andererseits hätte einem das System auch um die Ohren fliegen können.Deshalb sollte man auch mit einem Teil des kurzfristig zu Verfügung stehendem Geld ein bißchen spekulieren(meine Meinung).

          0
  15. Ich könnt mich in den Ar…beißen!
    Leider muss ich morgen nach München, 3 Krüger verkaufen. Geht nicht anders. Ich habe 2008 alles, wirklich alles Papier in EM umgetauscht, was ein schöner Gewinn war und auch noch ist, daher kein Papierernes mehr da. Und doch braucht man es halt hin und wieder und dann muss ich Gold dafür geben. Eine Schande ist das!
    Man sollte wieder bei Tante Emma mit Goldkrümeln einkaufen können…

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Während europäische Banken nichts davon halten Gold in Reserve zu halten, rückt die Goldbank für Texas...
  • Lucutus: @kult Erst werden die Musels die Deutschen vernichten. Unsere Nachbarn werden dabei vergnügt zusehen und die...
  • kult: Es besteht in naher/mittelfristiger Zukunft die Möglichkeit dass Deutschland von seinen/einigen nachbarländern...
  • Catull: Ich liebe Gold ,es ist unsterblich ,sein Glanz gibt Energie ! Geborgen durch Fleiß, Schweiss und Blut ! Uralt...
  • materialist: Bio Gold pah,ich hab erneuerbares Gold,ätsch
  • stillhalter: Die Schlinge zieht sich langsam zu. Wer das nicht merkt träumt.
  • stillhalter: Die Schlange zieht sich langsam zu. Wer das nicht merkt träumt.
  • Toast: Was mich an Deutschland und Europa stört, ist, dass fast niemand mehr ein Gefühl dafür hat,was wert an einem...
  • beppi: Force, bei mir fahren endlose Güterzüge voll beladen mit Baumstämmen vorbei. Und auf der Strasse die...
  • beppi: Safir, die Unterwassermöbel lassen sich bei entsprechender Bezahlung sicher herstellen. Wasserbetten gibts ja...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter