Anzeige
|

Gold-Futures: Große Händler stellen Positionen glatt

Im Zuge des kurzfristigen Goldpreis-Rückgangs haben „Commercials“ und „Große Spekulanten“ ihre Gold-Positionen am US-Terminmarkt ein Stück weit bereinigt.

Im Handel mit Gold-Futures hat sich in dieser Woche einiges getan. Die neuesten CoT-Daten vom Freitag: Der Open Interest, also die Summe aller an der US-Warenterminbörse COMEX gehandelten Gold-Futures-Kontrakte, fiel per 25.03.14 gegenüber Vorwoche um 5,32 Prozent. Dieser Umstand weist darauf hin, das im Zuge des jüngsten Goldpreis-Rückgangs einiges Positionen glattgestellt wurde.

COT-Grafik-29.03.14

Die „Commercials“ (darunter insbesondere die Bullionbanken) haben ihre Netto-Short-Position um 12,55  Prozent auf 127.621 Kontrakte reduziert. Die in diese Kategorie fallende Gruppe der „Prod/Merch/Proc/User“ hat ihre Netto-Short-Position bei Gold sogar mehr als halbiert. Auf der anderen Seite ging die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 14,25 Prozent auf 117.317 Kontrakte zurück.

COT-Tabelle-29.03.14

Im gleichen Zeitraum (18.03.-25.03.) ist der Goldpreis von $ 1.362,50 auf $ 1.314,75 gefallen. Das entspricht einem Kursrückgang von 3,5 Prozent (jeweils London Fix AM).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=40635

Eingetragen von am 29. Mrz. 2014. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

24 Kommentare für “Gold-Futures: Große Händler stellen Positionen glatt”

  1. Nun werden die Stimmen lauter, Manipulation überall.
    http://www.teleboerse.de/rohstoffe/Gold-bleibt-alternativlos-article12536871.html
    Sogar die Telebörse hält nun Gold für alternativlos (Diese Wort stammt offenbar von Frau Merkel).Bin mal gespannt, was nächste Woche die Commercials machen
    –wer ist das überhaupt —-, Ach ja, das sind die Buillonbanken,die nennt man so-Und die sind der verlängerte Arm der FED.Commercials kling aber besser, so als wäre das der Markt.Ist er aber nicht.Es ist die Geld-druck-Presse.Gold vs Druckmaschine. Sagte schon Alan Greenspan: Die USA (FED) hat eine Innovation und die nennt sich Druckerpresse.

    0
    • Hinter den Commercials stehen aber auch die grossen Goldhaendler, die seit Freitag plötzlich von steigenden Goldpreisen ausgehen, weil sie sich nicht mehr gegen Goldpreise unterhalb 1300,- US-Dollar absichern.
      Das Glattstellen von über 32000 Short-Futurekontrakten an nur einem Tag hängt sicher nicht nur mit dem Quartalsende zusammen; die Big Player rechnen bald mit steigenden Goldpreisen, denn der verhinderte Durchbruch bei der 1400,-$-Marke vorletzte Woche war eine gewollte Notbremse der Fed, um ein Short Squeeze der Bullionbanken zu verhindern.

      Rechnen wir demnach im April mit steigenden Goldpreisen.
      Amüsantes am Sonntag: USA gestern und heute…
      http://www.deesillustration.com/artwork.asp?arrowphoto=15&cat=satire

      0
      • @Goldminer
        Der Himmel auf beiden Bildern zeigt sehr deutlich den Unterschied zwischen „Contrail“ und „Chemtrail“, wie bei uns auch.
        Googlest Du mit „Was sprühen die da eigentlich“, wird Dir schlecht.
        (Aluminium, Barium, Lithium, Aerosole,…?)

        0
      • @Goldminer
        Ein gesunder Geist hat einen gesunden Körper… Relativ gesehen..

        0
      • @Goldminer
        Bin auch mal gespannt, wie das nun weitergeht mit dem Goldkrieg.Aber morgen ist ja auch noch ein Tag.Wenn der Goldpreis morgen,am letzten Tag noch anzieht, kann es den short-squeeze noch geben.Ich glaube,einer hat geschrieben, es solen 1329 $ sein ? Da sollten die Goldpreis-Fixer darunter bleiben.Oder täusche ich mich da ?
        Möglich aber auch ist,dass man morgen noch mal versucht kräftig zu drücken,falls das noch möglich ist.

        0
      • @Goldminer
        Na also,klappt doch.Pünktlich heute morgen drückt man bei niedrigem Umsatz um das Fixing zu beeinflussen.Schließlich laufen doch heute die short-Kontrakte aus und die sollen so bei 1329 $ liegen.Aber vielleicht habe ich auch nicht richtig gelesen.

        0
        • @anaconda
          Die Nachfrage sollte heute besonders aus Japan ansteigen,
          http://www.zerohedge.com/print/486644
          deshalb ist im Vergleich zur letzten Woche erkennbar, daß
          der Gold-Chart sich vom Silber-Chart abgekoppelt hat, also
          keine identischen Algorithmen der Börsen-Software zur Preisdrückung erkennbar sind (sh. beide Charts bei hartgeld.com).

          Nach Janet Yellens Amtsantritt im Februar sah es bzgl. der
          täglichen Interventionen am Gold- und Silbermarkt anfänglich
          so aus, als ob unter Ihrer Führung die Manipulationen der
          EM-Preise nicht so heftig und offenkundig durchgeführt werden,
          was zu einem langsamen, aber stetigen Anstieg des Goldpreises
          bis knapp an die 1400,-$-Marke führte; mittlerweile wird die
          Preisdrückerei genauso offen, schäbig und z.T. lächerlich wie
          bei ihrem Amts-Vorgänger durchgeführt.

          Dennoch glaube ich, daß im April einige Ereignisse dazu führen
          werden, daß die EM-Kurse wieder ansteigen.

          0
          • Deshalb:
            Ab dem 1. April steigt in Japan die Mehrwertsteuer beim Kauf von Anlagegold von 5 auf 8 Prozent.
            Freunde in Japan: deckt Euch mit Gold ein, es wird Euer Schaden nicht sein…

            0
            • @Comment-0815
              Die 3% sind nicht der Grund,das „drückt“ man in einem oder 2 Tagen wieder runter.Der Grund sind die Schulden und die Deflation.Die Wirtschaft kommt nicht in Gange und wird nur nach oben hin schöngerechnet.Das merkt der kleinste Arbeiter.Die Werkszahlen sind hui aber die Auslastung pfui.

              0
        • Hier ist der Beweis für die Goldpreis-Drückung der letzten 10 Tage in Folge:
          http://www.zerohedge.com/news/2014-03-31/day-10-pre-open-gold-dump-stock-pump
          Kurz nach der Börsen-Öffnung geht es los – natürlich will man damit zeigen, daß die US-Wirtschaft „boomt“, die fette Notenpresse hat alles im Griff, und die steigenden Börsenkurse signalisieren am Bahnsteig der Wallstreet: Einsteigen, bitte.

          Also Geduld, die Wahrheit und Wirklichkeit werden die Drückeberger schon einholen.
          http://williambanzai7.blogspot.de/2010/03/blog-post_6165.html

          0
          • @Goldminer
            Das ist ja das Gute,dass es so eindeutig ist,dass sie drücken und manipulieren.Denn sonst würde ich echt ins Grübeln kommen.Habe ich eventuell etwas falsch gemacht.Nein, denn so ist es eindeutig. Und wer manipuliert,hat einen Grund dazu.Sicher nicht die Gewinnsucht,denn allzuviel Gewinn können die Drücker nicht gemacht haben. Da wäre mit Devisen mehr drinnen.
            Der Grund ist eben doch die Notenpresse. Denn ohne Drückerei könnte die gar nicht weiterlaufen.Sie wäre schon längst am Ende.
            So aber wird es kurz und schmerzlos kommen.Ein Knall in der Finanzindustrie und aus die Maus.Hier bin ich auch einig mit W.Eichelburg.Der Knall kommt über Nacht und für uns alle völlig überraschend.Niemand kommt mit seinem Papier dann raus in die Sachwerte.Dessen bin ich ganz sicher. Denn um ehrlich zu sein,ich würde es genauso machen, wenn ich an deren Stelle säße und deren Moralvorstellungen hätte.
            Motto: treibe und locke die Meute in die Papierwerte und lasse die Mausefalle dann zuschnappen,wenn keiner mehr mit rechnet.Und weg sind die Guthaben und damit dann auch die Schulden.Eine neue Währung und neue Anleihen und ein neues Versprechen und die“Investoren“ kommen wieder. Argentinien hat es ja vorgemacht. Zypern auch und Griechenland ist noch dabei.

            0
            • ladygaga_berlin

              @anaconda: „Das ist ja das Gute,dass es so eindeutig ist,dass sie drücken und manipulieren.Denn sonst würde ich echt ins Grübeln kommen.“

              GENAUSO sehe ich das auch:

              2013 sind alle REALEN Assets

              Immos, Aktien, Kunst, Antiquitäten, Oldtimer, Diamanten, sogar Palladium im Preis gestiegen! Nur das ewig echte Geld, Gold und Silber zeigen eine Performance von ca. -30 %… Zufall?

              Natürlich nicht. „Man“ hat sich das Zeug als Versicherung gekauft und dann: passiert nichts! Im Gegenteil, alles wird ja gut.

              Manchmal glaube ich, der Anstieg der EM-Preise war auch inszeniert> die Masse geht rein, und frustriert wieder raus. Und zwar aus allem, auch aus Edelmetallen wie Besteck und Schmuck, die man vorher schon besass.

              Und für die Spekulanten an der Comex gibt es auch nur noch die Hoffnung auf einen short-squeeze. Aber wer weiss, was die Inder und Chinesen wirklich im Schilde führen?

              0
            • @anaconda
              Bloomberg berichtet aktuell von einer Konferenz in Chikago,
              auf der Janet Yellen (US-Fed) erstmals eingesteht, daß sich
              die US-Wirtschaft „doch schlechter entwickelt“ als erwartet;
              auch der Arbeitsmarkt zeige unerwartet „Schwächen“.

              http://www.zerohedge.com/news/2014-03-31/stocks-surge-yellen-goes-uber-dovish-says-fed-short-reaching-employment-and-inflatio

              Ben Bernanke hatte schon darauf hingewiesen, daß die monetäre
              Lockerung („Quantitative Easing“) nur in der Praxis – nicht aber
              in der Theorie funktioniert.

              Jetzt zeigt sich, daß QE auch in der Praxis nicht funktioniert.

              Also haben die Geld-Druckorgien (QE1-QE4) der letzten 4 Jahre
              der US-Wirtschaft nicht geholfen, sondern nur der Wallstreet:
              was will sie jetzt machen? Ein QE-5 Programm a‘ la Yellenomics?

              Wenn sie weiter „tapert“, schwächelt die US-Wirtschaft weiter.

              Eigentlich kann sie jetzt machen, was sie will: sie fährt den
              US-Karren in den Dreck, und der Rest der Welt fährt mit…

              0
            • ladygaga_berlin

              hier steht´s auch:

              http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/31/fed-yellen-muss-weiter-geld-drucken/

              Bei der Wertpapierhandelsbank hat mir 2009 jmd. erzählt, dass das System noch fünf Jahre hätte. Unter 1 Promille wurde der Penner unerträglich, aber er wusste immerhin, dass man damals VW-Stämme haben musste. Ich hätte auf ihn hören sollen. Der Preisanstieg der EM´e 2011 war viel zu früh.

              Egal, später wird´s mir egal sein, ob ich 30 Eurolappen oder 20 für eine Unze Silber berappt habe. Im Moment gilt man als Obertrottel, wenn man weiter Silber kauft. Aber eigentlich logisch, dass das System crasht, wenn EMé billig sind. Wären sie teuer, würde das Geld vorher noch in Gold und Silber fliessen. Und das will man mit allen Mitteln verhindern. Dann zeigt sich, wer ein Trottel war und bleiben wird: arbeiten, bis zum Umfallen.

              0
          • @Goldminer und @LadyGaga_berlin
            Klar,dass sich die Wirtschaft nicht erholt und man weiter Geld drucken muss.Dass so etwas nicht funktioniert, kann man ganz einfach im eigenen Umfeld sehen.Der unmotivierte Neffe wird nie auf eigenen Füßen stehen, wenn man ihm ständig mit Barem aushilft. Genausowenig wie ein teures Privatgymnasium dem lernfaulen Bengel auf die Sprünge hilft.Billiges Geld macht die Wirtschaft süchtig und sie verlangt immer mehr.

            0
            • @anaconda
              „Muppet Show“ paßt auch zur Fed-Parade, weil immer mehr Beobachter den Eindruck bekommen, daß die Zentralbänker auf hunderten von Charts der UNGEFÄLSCHTEN Statistikdaten aus der Wirtschaft und Finanzsystem genau wissen, daß das Fiat-Falschgeldsystem in sich zusammenfällt.
              Vor 14 Tagen war von einer „Erholung“ der US-Wirtschaft die Rede, jetzt plötzlich sind wieder „Schwächen“ erkennbar, die nicht mehr durch „schlechtes Wetter“ erklärt werden können.
              http://blog.markusgaertner.com
              Kritischere Töne kommen von Analysten, die hinter den Ereignissen in der Ukraine, Türkei, Nordkorea, Syrien, Flug MH370 (neue Spurensuche im Bermuda-Dreieck?) usw. den krampfhaften Versuch der Bankster/ Zentralbanker sehen, einen Krieg per False Flag zu provozieren, um vom brodelnden Finanzkollaps abzulenken.

              Die wirkliche Situation muß schon dramatisch sein, wenn das kleine EU-Land Brüssel US-Staatsanleihen von voraussichtlich 400 Mrd. US-Dollar im Auftrag der EZB kaufen muß, weil die Fed keine Käufer mehr findet.

              0
  2. Schon gehört von falsche Flasche der Türkei gegen Syrien?
    Mit dem Anheuern von Touristen,die den fehlenden Funken bescheren.
    Danach Wieder „~Sanktionen“ gegen Syrien….
    Die UZA warten doch nur darauf.

    0
      • @Copa
        Wer weiß, vielleicht gibt es einen Deal USA-Russland.Wenn Syrien in westliche Hände fallen darf, darf die Ukraine ins östliche Reich heim.Russland braucht Syrien nicht wirklich und macht ohnedies nur Ärger mit den Moslems.Aber die Ukraine hmmm ist schon mehr als ein Leckerbissen.Also,wenn ich Putin wäre, würde ich sagen, nehmt das Syrien und werdet glücklich mit den Wahnsinnigen dort, aber wir bekommen dafür die Ukraine.

        0
        • @Copa
          Nun, wer hat denn die ganzen Farben-Revolution in Nahost aber auch die orangen-Revolution in der Ukraine angezettelt ? Sicher nicht die Einheimischen. Das wurde von den Think Tanks der USA gesponsert, von gesteuerten und bezahlten revolutions-profis.Moderne Söldner eben. In Syrien sollen sich jetzt die Türken eine blutige Nase holen.Dafür liefert man ihnen gegen cash ein paar F16 und Patriots
          Und in der Ukraine: Da hat der Putin und die EU den schwarzen Peter und die USA lacht sich ins Fäustchen über den Trubel und die Destabilisation dort und führt als Moralapostel Putin und Russland in der Welt vor. Aber das ist durchschaubar,allzu leicht.
          .

          0
          • Ohne UZA nahezu kein finanzierter Terror.
            Was von den ganzen Nachrichten noch zu glauben ist?
            (Geschweige denn von Geschichte….)

            0
  3. Mit den Wahnsinnigen :))
    Das ist interessant!
    (Habe Handbuch für Krisenzeiten gekauft. Ein Lob an den Verfasser!!!)
    ;)

    0
  4. http://www.youtube.com/watch?v=ig3UK41DP7Y
    West to East Gold Exodus In Full Swing
    Chinese gold demand remains extraordinary robust in 2014. Last week (17-03-2014/21-03-2014) wholesale demand, aka SGE withdrawals, was 36 metric tonnes, year to date demand is 523 tonnes.
    The UK net exported 1425 metric tonnes in total in 2013. The peak was in May, 338 tonnes were net exported to meet demand in the east.

    COMEX Commercial Traders Covering Gold Shorts in a Hurry.
    HOUSTON (GotGoldReport) – Data supplied by the Commodity Futures Trading Commission (CFTC) on Friday, March 28, show that large commercial traders on the COMEX covered or offset 32,293 contracts of their net short positioning in one week – a very large number. That was as gold traded $44.69 or 3.3% lower to $1,310.81 for the Tuesday to Tuesday COT reporting week.
    Somit kann man am besten verstehen, warum es Hungersnöte auf der Welt gibt, wenn die Preise auf dieser Welt an so einem Beschiss zusammenhängen.
    Es sind diese Affen, die ihr um Spenden betteln musst, weil sie die Verantwortlichen dafür sind.
    The Gold Trade Expects A Higher, Not Lower Price Of Gold In 2014
    Sowas ?
    Seid ihr sicher, dass es auch Gold drin verwickelt ist ? :-D :-D :-D
    Ich denke, Darpfeile zu werfen mit gebundenen Augen auf eine Preisliste würde aussagekräftiger den Preis prognostizieren können.
    Japanese consumers rush to buy gold as Abenomics money printing surges out of control
    Japanese Prepare For “Abenomics Failure”, Scramble to Buy Physical Gold

    Silver Eagle Sales Hit New Record In March & Large Comex Silver Withdrawal
    According to the recent update by the U.S. Mint, Silver Eagle sales hit a new record in March. Sales of the U.S. Silver Eagle reached 4,476,000 at the end of the week. Even though this surpassed the amount sold last year by over one million, the U.S. mint still has one final update to take place on Monday, March 31st.

    USA: Margin Debt bei 465,720 Mrd. Dollar
    Streiks bedeuten Hochkonjunktur von Robert Rethfeld
    Nennt ihr das Hochkonjunktur ?
    http://www.youtube.com/watch?v=vEdBSIhX9sA
    Nur damit Pawlow nicht aufhört zu sabbern ? :-D :-D :-D
    Das Bundesfinanzministerium erwartet ein Ende der Niedrigzins-Politik. Aufgrund der besseren Konjunktur werde die EZB den Leitzins bald anheben. Das Ministerium rechnet damit, dass Deutschland bereits in einem Jahr mehr Zinsen für seine Kredite zahlen muss.
    Also fordert er höhere Zinsen, damit Deutschland mehr zahlen muss.
    Wie war das nochmal mit der Vereidigung ?
    Alles tun zum Wohle des Volkes und Schaden von ihm abzuwenden ?
    http://www.youtube.com/watch?v=_ktoX02aCWs

    Ukraine Shocks Population With Staggered 100% Heating Price Increase While Restricting Cash Use
    http://www.youtube.com/watch?v=m4oKtPHD_JU
    Die Freiheit ist in die Ukraine angekommen ! :-D :-D :-D
    http://www.youtube.com/watch?v=ZjmiyOgO66g

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Hillbilly: Feinwaage besorgen und die Sägespane im 10tel Grammbereich abwiegen.
  • Lee Harvey Oswald: Ist doch alles kein Problem. In Zeiten größter Not wird man auch n abgesägtes Stück vom Kilobarren...
  • omen: Na, Krösus, ist ja erbaulich, das ein Vertreter der R2G-VerBILDeten sich literarisch auskennt. Nur ein kleiner...
  • Catpaw: @irgendeintyp Da muss ja jemand wahnsinnig sein, ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und nach ihere...
  • Force Majeure: @Notgroschen Sehr richtig. Wir erleben eben beides, mal selten geht es hoch, dann plötzlich doch immer...
  • Force Majeure: Die Likes sind alle gekauft.
  • Force Majeure: @Goldnugget Noch viel lächerlicher. Selbst Gold halten und es den Leuten permanent schlecht reden.
  • Notgroschen: @irgendeinTyp Eine „beschränkte“ Kurzsichtigkeit zeigt sich dann aber schon, wenn nur die...
  • Force Majeure: @scholli Vielleicht wechselt man auch von Papier zu physischem Gold. Die ETFs gehen in der Anzahl...
  • Hillbilly: Die Schatzkiste, einfach köstlich, dazu gibt es als kleines Gimmik eine Augenklappe und einen...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter