Anzeige
|

Gold-Futures: Handelspositionen wieder im Aufwind

Die Goldhandels-Positionen am US-Futures-Markt sind zuletzt wieder angestiegen. Das zeigen die jüngsten CoT-Daten von der COMEX.

Der steigende Goldpreis in der vergangenen Woche war von einer Zunahme der Handelsposition am US-Futures-Markt verbunden.

Laut dem jüngsten Commitment-of-Traders-Report ist die Netto-Short-Position der „Commercials“ per 1. November 2016  um knapp 10 Prozent auf 239.251 Kontrakte gesunken. Es war die höchsteVerkaufsposition seit dem 4. Oktober 2016.

Im Gegenzug stieg die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 9,21 Prozent auf 215.131 Kontrakte.

cot-01-11-16

cot-01-11-16-tab

Der Open Interest stieg um 2,74 Prozent auf 521.506 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am vergangenen Freitag stieg die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX um weitere 4 Prozent auf 543.849 Kontrakte an.

Der Goldpreis legte vergangene Woche um 3 Prozent auf $ 1.302,80 zu (London A.M.). Das entsprach 1.172,13 Euro. Am heutigen Montagmorgen folgten etwas deutlichere Abgaben um gut 1,2 Prozent. Um 9:45 Uhr kostetet die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.286,60 US-Dollar (1.162,96 Euro).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=61943

Eingetragen von am 7. Nov. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

28 Kommentare für “Gold-Futures: Handelspositionen wieder im Aufwind”

  1. @ Goldreporter.de
    „folgten etwas deutlichere Abgaben“ ist bei €10.- in einem Verkaufsauftrag ohne Limit gelinde gesagt schimmerlos! Siehe meinen vorherigen Kommentar.

    1+
  2. Die Wett-Anzahl steigt weiter. Nun geht es gerade, wegen der Nachricht, Hillwary liegt vorn, heftig nach unten mit dem Goldkurs. Gleich sind sie wieder im Forum die Schreier: Gold ist nichts wert, verkauft das Gold schnell, es geht auf 42$….

    Na und? Wir sind hier keine Zitterer und Spekulanten. Wir nahmen und nehmen es wie es kommt. Und am Ende, wie immer dies aussehen mag, stehen die EM-Besitzer noch am besten da. Und die Neider, die mitlesen, werden uns dann denunzieren, wie translator immer (sehr richtig) sagt.

    9+
    • Heute wegen den extrem kleinen Premiums … die Amis extrem mutig … (http://goldprice.org/shanghai-gold-exchange-gold-price) … aber nur tageweise. Heute mittag schon gaaanz anders ;))

      3+
      • @Goldkiste

        Richtig einfach abwarten. Es wird schon wieder drehen. In der ersten Abbildung kann man es schön sehen: 7 Zacken nach oben 2 nach unten.

        4+
        • @Force
          bei 1270 kam der chin. Megazaunpfahl mit peak 30% premium, seitdem klebt die Comex angstvoll am 1300er Deckel. Heute 0% premium doch das kann nur sehr kurz gelten. Die 1300 werden der neue Boden dafür sorgen die Chin. !
          Wer durch Fiberkurven (Fed-Gehirnf*ck) den Goldmarkt verstehen will … muss irren ! Fundi-daten und nix anderes :))

          6+
    • @copa

      Schau mal unter „Trump oder Clinton: Wen wählen Sie?“, da wurde das Thema schon ventiliert…

      1+
    • Kanada! Und mit solchen Staaten machen wir und die nicht legtimierte EU Freihandelsvertraege oder wie immer sie diese Betrugsvertraege benennen.

      3+
    • Wie kann man sich das denn vorstellen, wenn man 1 Tonne Gold bei der UBS lagert? Geht man damit durch die Eingangstür und vor allem wo wird es gelagert? Man wird es wohl kaum in ein Schliessfach bekommen, also wird es ein Tresorraum gewesen sein, wo die Bänker Zutritt hatten und sich bedienen konnten. Ist aber nur so eine Vermutung, wissen tue ich das nicht. Vielleicht hat die UBS sogar rechtens gehandelt und es als Sicherheit für den Verlust der Devisengeschäfte eingezogen, wer weiss das schon?

      2+
      • Nun ja…vom platzverbrauch gehts noch. 1 tonne ist ein kubus mit ca38cm kantenlänge….
        das würde problemlos in meinen tresor passen…..

        (Jetzt hab ich grad die lösung für mein problem. Wollte in mein tresor im boden löcher bohren und anschrauben, leider bin ich auch mit diamantwerkzeug gescheitert. Wenn ich aber (was vom platz her möglich wär) 5t gold da reinmach, dann nimmt denglaub ich keiner mehr mit… ;-) :-) )

        7+
    • Das sind einfach nur Schweine!!! Womit ich dem Haustier Schwein (oder auch Ratten) nicht zu nahe treten will. Die Ratten, Schweine usw… in den Schaltstellen, die dann auch noch auf steurzahlers Kosten ihre Partys weiterfeiern können, das ist ungeheuerlich kriminell. Auch von dem Politgesocks, die das ermöglichen bzw es ermöglichen. Alles Kriminelle unter einer Decke.
      Wann hat denn der Ackermann wieder Geburtstag?
      Gruß MM

      2+
      • Da wär ich vorsichtig mit solchen Aeusserungen: du kennst überhaupt nix von diesem Fall und „Medien“ verkaufen solche Story’s immer so, dass genau dieses Feedback rauskommt. Wäre das so glasklar, wie du es im Kopf hast, dann hätte die UBS es sicher rausgerückt…..

        Also zuerst mal intensivst mit dem Fall beschäftigen, bevor man voreilig rausschiesst!

        5+
        • @ Gilwebuka
          Ja, auf den ersten Blick haben Sie recht. Aber ist es nicht so, daß diese (nicht alle, ich möchte nicht verallgemeinern), in meinen Augen, Verbrecher, ich meine was so alles mögliche geschehen ist in der Bänkerei und nicht diesen speziellen Fall, daß die sich einfach nehmen (mit Rückendeckung in manchmal krimineller Art und Weise im „Kleingedruckten“) was sie gerade bekommen können. Und wenn der Mann dort Gold hatte, kann man es ihm nicht einfach (verschwinden lassen) wegnehmen. Die hätten alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen müssen, zum Beispiel Fristsetzung usw, um das Geschäftsverhältnis ordentlich und verantwortungsvoll beenden zu können. —……………—

          3+
  3. Das zweite ermöglichen durch dulden ersetzen.

    0
  4. Sehr schöner Artikel über die aktuelle Situation :
    http://www.edsteergoldandsilver.com/sample/
    Die markanteste Aussage ziemlich am Schluss sollte alle Alarmglocken schrillen lassen, auch wegen der US-Wahl natürlich :
    „And as bad as Ted says it is in his quote above, a lot has changed since he wrote those words on Wednesday morning, as no one could foresee the over-the-moon volumes in COMEX precious metals paper that was churned out on both Thursday and particularly Friday. Without doubt we are at a new Commercial net short position in silver—and not far away in gold, going back to very early in 2013.“
    Meine Befürchtungen, so sehr hier der ein oder andere diese sehr gerne mit spöttischen aber faktenlosen Kommentaren ins Lächerliche ziehen mag, sind damit sehr schön mit Zahlen und Fakten unterlegt. Der nächste Bärenzyklus kommt in Bälde… Das Timing mit der Wahl bietet sich an, wie vorher schon mehrmals erwähnt. Nunja, wir werden sehen. Auch wenn der Artikel und mein Kommentar zu Nachdenken über die Aussichtslosigkeit der aktuellen „freien“ Märkte anregen soll, es gilt nach wie vor : Jeder ist für seine Entscheidungen selbst verantwortlich.

    1+
    • Boa-Constrictor

      Was jetzt passiert, ist ganz logisch: man muß den Anlauf für den Goldpreis „verlängern“, damit am Mittwoch-Abend…

      Aber lies doch selbst!
      http://www.silverdoctors.com/silver/silver-news/150-overnight-gold-set-to-explode-on-a-trump-victory/

      7+
      • Goldpreisanstieg
        Ich meine gelesen zu haben das CMC ( Comex Betreiber ) für den Goldpreisanstieg ein Limit im System hat, d.h. der Goldpreis kann gar nicht so viel ( 150 $ wie Boa Con. schreibt ) ansteigen. Bei fallen des Goldpreises gibt es aber kein Limit. Evtl. weis Toto oder Force mehr bzw. das im Detail. Deshalb muss ich immer lächeln wenn ich Berichte lese, wie enorm der Preis doch steigen kann. Ja, er kann steigen, aber nicht an einem Tag.

        Grüße

        Pinocchio

        4+
        • Korrekt. Zwei bis vier Tage deckelt man den Preisanstieg. Technisch ist bei 50$ pro Tag Schluss. Die werden wir kaum erreichen. Und selbst wenn, danach gehts mindestens wieder unter 1300$. Die Käuferluft hat man dann relativ schnell wieder rausgelassen und die Shorts werden wieder zu Rekordgewinnen aufgelöst. => Goldpreis runter. Wie so oft in den letzten Jahren.

          2+
        • @Pinocchio
          Klar kann man manipulieren,auch deckeln genannt.Frage ist,ob es was nützt.Was hat man nicht schon alles gedeckelt. Brotpreise,Schnappspreise, Einkommen,Krankenkassenbeiträge und was weiß ich noch alles,per ordre de Mufti.
          Das ist so ungefähr, wie wenn der Kinosaal lichterloh brennt und man erwartet,dass die Leute sich ordentlich in Reih und Glied anstellen um geordnet und gedeckelt rauszugehen.Bitte nach Ihnen ,aber bitte,nach Ihnen, nicht doch,sehr freundlich……
          Dieser Deckel ist eine Farce.
          Man muss den Handel aussetzen,die Börse schliessen.Was meinen Sie,was dann los ist.?
          Sie wollen Gold kaufen und die Börsen sind zu,der Händler auch,jedenfalls die Vordertür (Die hintere ist offen).Dagegen ist der Bank Run eine Weihnachtsgeschichte.
          Der inoffizielle Preis explodiert wie eine Supernova.

          5+
        • @Pinocchio

          Bin zwar nicht Toto oder Force, aber meintest Du die 400$ bzw. 12$ – Tages-Limite? Nachzulesen hier:

          http://www.goldreporter.de/gold-und-silber-futures-warum-fuehrt-die-comex-preislimits-ein/gold/47215/

          Wenn dies einmal eintreten sollte, bleibt dann nur die Frage ob es China interessiert ob die Comex irgendwelche Limiten setzt ;-)

          http://www.goldreporter.de/china-will-yuan-goldpreis-international-etablieren/gold/61847/

          Gruss

          2+
          • @ Apropos Toto

            Ist noch jemand aufgefallen, daß @Toto seit letzter Woche nicht mehr im Forum auftaucht?

            War das Löschen seiner Kommentare der Grund dafür, oder ist er schon auf dem Weg nach Ost-Afrika?

            3+
    • @irgendeinTyp
      Natürlich kommt der nächste Bärenzyklen,denn alles ist bärisch.Die komplette Wirtschaft der Industrieländer.Allen voran Japan,dann die USA und Europa.
      Das Ding heißt Rezession,die Vorstufe der Wirtschafts-Depression.
      Es kommt zur Entwertung oder Abwertung sämtlicher Papierwerte ( auch Verträge genannt).
      Ob man das nun als „der Crash ist die Lösung“ bezeichnet oder nur als Crash,ist dahingestellt.Was man nicht ändern kann,bezeichnet man eben als Lösung,
      Der Bürger, welcher zu nahezu 90 % seines Vermögens solche Art Verträge hält (Aktien, Immobilien,Bonds oder Renten,Girokonten,Sparbücher,Bargeld) wird damit geschoren.Es muss einfach geschehen.
      Und der Bürger kann sich nur mit etwas Gold und Silber davor schützen.Denn Gold kann man nicht entwerten.Man kann nur Papierwerte aufwerten oder abwerten,aber Edelmetall bleibt eine Konstante.
      Insofern ist der Goldbesitz einen ausgezeichnete Waage zu den unvermeidlichen Papieren,welche jeder von uns besitzt und gezwungen wird,zu haben.
      Steigt das Papier im Wert zur Ware, fällt das Gold und fällt das Papier im Wert zur Ware,steigt dafür das Gold.Es pendelt sich sozusagen aus.
      Nicht umsonst bezeichnet man Edelmetalle als Hedging
      ( Mauer,Hecke, Schutzschirm,Versicherung).
      Wie alle anderen Assets und Waren,sollte man es erwerben, wenn es billig ist zum Vortag oder Vorwoche.Fallende EM Preise sind immer ein Geschenk,ein Schnäppchen.
      Bruno Bandulet berichtete in seinen Büchern von einem Bankier, welcher bei einem Fall des Goldpreises sein Fenster gegen Westen aufgerissen hat und
      und Richtung Westen brüllte: Danke,Danke,Danke.
      Also,wie sagt eine Börsenregel: Bei fallenden Preisen kaufen,nachkaufen oder einsteigen.
      Leute,seid doch froh,dass ihr EM noch so relativ günstig erwerben könnt.Ihr werdet es brauchen,glaubt mir.

      6+
      • Dem ist nichts hinzuzufügen und wenn ich mir den Trump seine live Rede so anhöre …ich sag mal so – Deutschland wach langsam mal auf…

        2+
  5. Wenn ich lese, das Gold in den letzten x Jahren um 364% gestiegen ist, nagelt mich nicht wegen der Zahlen fest, dann heißt es doch eigentlich: der Euro oder Dollar hat gegenüber Gold 364% abgewertet. An Kaufkraft verloren…Für mich ist Gold der „Zollstock“ mit dem man misst. Genau das Gegenteil soll einem eingebleult werden wenn über den Preis von Gold geredet wird.
    Danke für die vielen infos und Kommentare hier im Forum die mich weitergebracht haben.

    5+
    • @Monkey ,so ist es ! Kannst aber auch ein Ravioli-Gold Ratio ans Ufer ziehen ! Oder Gold-Öl-Ratio ! Alles außer mit der Pseudowährung ist richtig !

      2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @Catpaw The COMEX has nothing to do with gold.  That is simply a casino where gamblers place their...
  • Hillbilly: Feinwaage besorgen und die Sägespane im 10tel Grammbereich abwiegen.
  • Lee Harvey Oswald: Ist doch alles kein Problem. In Zeiten größter Not wird man auch n abgesägtes Stück vom Kilobarren...
  • omen: Na, Krösus, ist ja erbaulich, das ein Vertreter der R2G-VerBILDeten sich literarisch auskennt. Nur ein kleiner...
  • Catpaw: @irgendeintyp Da muss ja jemand wahnsinnig sein, ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und nach ihere...
  • Force Majeure: @Notgroschen Sehr richtig. Wir erleben eben beides, mal selten geht es hoch, dann plötzlich doch immer...
  • Force Majeure: Die Likes sind alle gekauft.
  • Force Majeure: @Goldnugget Noch viel lächerlicher. Selbst Gold halten und es den Leuten permanent schlecht reden.
  • Notgroschen: @irgendeinTyp Eine „beschränkte“ Kurzsichtigkeit zeigt sich dann aber schon, wenn nur die...
  • Force Majeure: @scholli Vielleicht wechselt man auch von Papier zu physischem Gold. Die ETFs gehen in der Anzahl...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter