Anzeige
|

Gold-Futures: Spekulanten auf dem falschen Fuß erwischt

Per vergangenen Dienstag hat das „Managed Money“ seine Goldkäufe am US-Terminmarkt im Wochenvergleich fast verdoppelt. Die Wetten auf einen weiter steigenden Goldpreis ging aber vorerst nicht auf.

In der vergangenen Woche kam deutlich Bewegung in den US-amerikanischen Gold-Futures-Handel, wie die jüngsten CoT-Daten von der COMEX zeigen.

Mit einem Anstieg des Open Interest um 5,46 Prozent gegenüber Vorwoche auf 449.418 Kontrakte wurden bis zum Dienstag insgesamt wieder deutlich mehr Termingeschäfte auf Gold abgeschlossen.

Auffällig ist vor allem der starke Anstieg der Netto-Long-Position der Händlergruppe des „Managed Money“ per 28. März 2017. Die darin zusammengefassten Hedgefonds und Investmentgesellschaften stockten ihre Terminkäufe in Erwartung eines weiter steigenden Goldpreises gegenüber Vorwoche um stattliche 96 Prozent auf.

Allerdings lagen diese Händler damit kurzfristig falsch. Gold kam zurück,. Der Goldpreis notierte am Montag noch bei $ 1.255 pro Unze. Mit $ 1.247 Dollar ging es ins Wochenende.

Und was man jetzt schon feststellen kann, ist ein erneut starker Rückgang des Open Interest per Handelsschluss am gestrigen Freitag um 6,6 Prozent auf 419.515 Kontrakte. Man muss also davon ausgehen, dass die „Großen Spekulanten“ ihre optimistische Position wieder ein Stück zurückgefahren haben.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ war steigt im aktuellen CoT-Bericht um 23,38 Prozent auf 152.114 Kontrakte. Hier stiegen vor allem die Absicherungs-Positionen der traditionellen kommerziellen Goldhändler („Prod/Merch/Proc/User“) und zwar um 28,57 Prozent auf 113.646 Kontrakte.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anonym gekauft, sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Gold richtig eingesetzt: Strategien für Goldbesitzer!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65056

Eingetragen von am 1. Apr. 2017. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

63 Kommentare für “Gold-Futures: Spekulanten auf dem falschen Fuß erwischt”

  1. Force Majeure

    Herauf und herunter. Damit werden Gewinne generiert. Neuerdings geht der Goldpreis trotz negativem Open interest zum Börsenschluss jedoch öfter hoch als herunter, was er zuvor immer tat. Die Verzerrung des Goldpreises durch Papiergold-Kontrakte wird immer verworrener. Wichtig zu wissen ist: Es ist eine ungeheuerliche Verzerrung, denn das was angeblich an Gold gehandelt wird, existiert überhaupt nicht.

    24+
  2. Zur Positionierung des „Managed Money“ am US-Terminmarkt hat „Theodore Butler“ eine interessante These aufgestellt:

    http://www.goldseiten.de/artikel/325261–Manipulationen-am-Silbermarkt~-Stehen-die-Commercials-mit-einem-Bein-im-Grab.html

    7+
  3. Wenn man will, dass keine „.error.an…läge“ mehr passieren, dann muss man dafür sorgen, dass sämtliche Innenministerien besser kontrolliert werden, lückenlos. Bevor das nicht passiert, darf man nicht darauf hoffen, dass damit aufgehört wird, die Bevölkerung durch angst-management zu unterdrücken. Es ist die billigste und wirksamste Form der aufstandsunterdrückung, was zeigt, dass die Polit-Marionetten genau damit rechnen; mit Aufständen gegen sie selbst.
    Angst ist eine Fiktion, die medial ERSXHAFFEN wird, um Gefolgsamkeit ZU ERZWINGEN.
    Die EU in ihren letzten tagen ist eine Diktatorische, faschistische Banko-kratie, die zu ALLEM! bereit ist.

    Und noch eins.

    2 Jahre für die brexitverhandlungen genügen niemals, um diese zufriedenstellend beenden zu können.

    Mit anderen worten; es wird! zwischen der aktuellen EU und dem uk in einem Riesen Krach enden.
    Vermutlich auf eine Art, die wieder Krieg auf Festland Europa auslösen will, der dann der Rest-eu „noch den Rest gibt“, wobei Briten und Amis ja schon ihre 3000 gepanzerten Fahrzeuge und restliches gerät an die Ostfront geschafft haben und also die Requisiten auf die Bühne in Szene gestellt haben.
    Dass ru.land von 3000 Panzern von westlicher Richtung angegriffen wird, kennt man schon vom letzten mal, vor knapp 80 Jahren. Das War damals schon keine besonders gute Idee. Heute noch viel weniger.
    Aber was tut das angelsächsische Imperium nicht alles, wenn es von seinem eigenen Zusammenbruch ablenken will, sodass es der heimischen Bevölkerung weiß machen kann „der Russe/Chinese war’s.
    Also wirklich.
    Was rauchen die Trottel drüben vom Ärmelkanal und auf der anderen Seite des Atlantik’s?
    Versuchen die etwa auch cannabis Pflanzen zu gen-manipulieren und ist dabei vlt. etwas schiefgrgangen, so daßs dabei fremdartige halluzinogene deren Hirne vernebelt haben, wodurch die ihre eigen lügen und offenkundigen Schwachsinn glauben?
    Die Angelsachsen sind eine einzige Posse.
    Wenn ich Theater sehen will, dann guck ich mir reden im uk oder us Parlament an.
    Das ist entertainment genug. Besonders was sich dort zusammengedacht wird, um die eigene Bevölkerung AUSZURAUBEN und dem ganzen allen ernstes auch noch einem „legalen“ Touch zu geben.

    20+
    • QE 4 Countdown

      Das Verbot, die offensichtliche Wahrheit auszusprechen und zu verbreiten, hat schon von jeher die Kirche vehement versucht durchzusetzen. Diese Erbschaft dieser Handlungen macht aktuell die polit-mediale-bankokratische Geld-diktatur des westlichen nato-imperiums.
      Das ist ja jetzt schon restlos gescheitert. Es muss nur noch von genügend vielen erkannt werden.
      Ohne Rußland und Deutschland (=gesamt deutschsprachiger Raum inkl. Niederlande) kann Europa die nächste Epoche nicht mehr erleben, da die halbe dritte-welt nach Europa will…ins diesseitige Paradies, was nur zeigt, dass die ihren Glauben an ein jenseitiges Paradies aufgegeben haben und der Islam, als solcher,das Trostmittel eines paradiesischen „Lebens“ nach dem Tod, nicht mehr glaubhaft ihren dort lebenden Bevölkerungen vermitteln kann. Die Konsequenzen davon bekommen wir mit einer stetig steigenden „Zuwanderung“ zu spüren.
      Irgendwann, keine Ahnung wann, vlt schon jetzt, ist ein Stadium erreicht, welches das von der Banko-kratie entscheidend geschwächte Europa, völlig vor die Hunde gegen lässt,denn die migrationswaffe ist erbarmungslos und kann EWIG weiterbetrieben werden…mit allen negativen konsequenzen.

      Man glaube nicht, dass die Briten und Amis die Festland-Europäer nicht brutalstmöglich schädigen wollen. Denn genau das wollen die. Die Engländer haben schließlich ihr Commonwealth, dass sie kostenlos plündern können.

      Die deutschsprachigen müssen sich JETZT vollumfänglich mit allen ost/südost-europäern verbinden, sonst ist es ratz-fatz vorbei mit lustig.
      Der Hass und Neid der Angelsachsen ist ÜBERBORDEND !

      15+
      • @QE

        Ja – vor allem Winston Churchill und später Margot Thatcher fraß der Neid.

        Vor hundert Jahren stellte Britannien ca. 20% aller Güter in der Welt her.
        Heute weniger als 2%.

        Obwohl ich noch sagen muß, viele “normale“ Engländer und das Königshaus sind eher pro Germany eingestellt.

        9+
      • Force Majeure

        @QE 4 Countdown

        Das Problem ist das Made in UK leider nicht gekauft wird. Sie bleiben jetzt schon wieder auf dem Mini-Cooper hängen und den gibt es auch nur weil er durch BMW designt wurde und ihm gehört. Was gehört den Briten überhaupt noch? Jedes Mal wenn man auf dem Berliner Ring fährt kommt man an mindestens Rolls Royce Werken vorbei.

        Die City of London wird sich verkleinern. Dort haben schone einige Banker Angst um ihren Job. Der Datenknotenpunkt ist in Frankfurt. Deswegen, die Glasfaserkabel gehen vielleicht an GB vorbei und werden dort von den 5 Spionen angezapft, aber in Frankfurt hat man es wahrlich in der Hand, wenn man will.

        Kontinentaleuropa West (Russland hat bekanntlich ein eigenes Internet wie China) benötigt unbedingt ein eigenes Silikon Valley und dami ein eigenes unabhängiges Internet. Das am das in der EU bisher völlig versäumt hat, ist auch ein riesiger Frevel.

        7+
        • Force Majeure

          Das dies in oder von der EU….sollte es heißen. Sorry für die vielen blöden Schreibfehler.

          2+
        • QE 4 Countdown

          Force möge die Macht mit Dir sein.

          ja für kleinbritanien ist es ein Problem, dass „madig in uk“ nicht gekauft wird. Für mich ist das kein Problem.

          Was wird passieren, wenn die Briten die ca. 920.000 Polen in uk drangsalieren?

          Was wird Polen tun? Was wird die EU tun?
          Solche Dinge wären ein kriegsgrund.

          Hey scheiß auf die Briten. Deren allgemeiner Charakter ist unerträglich. Die denken alle sie wären adelige. Alle. Überall.
          Das sind vollkommen dekadente trottel, die ohne perfekt funktionierende Zivilisation keine 20 Tage (über-)leben könnten.

          In der freien Natur würden die nach 7 Tagen tot sein. 85% von denen.
          Was für ein verweichlichtes eingebildete EITLES überlegenheitsgebaren gewöhnliche Briten im Ausland immer an den Tag legen. Ich neige dabei ZUM VOLLSTÄNDIGEN IGNORIEREN der Briten. Überall. Immer.

          Der Umgang mit Briten erniedrigt. Und degradiert besonders.
          Gib ihnen ein deutsches Werkzeug und sie berechenbar es wie ein Kunstgegenstand und wissen nichts damit anzufangen. Noch nichts was dazu zu sagen.
          Deutsche Ingenieure schütteln bei soviel Eitelkeit und Überheblichkeit nur still den Kopf!
          Und schweigen!

          4+
          • Force Majeure

            @QE 4 Countdown

            Immerhin ist zwar ein Nehmer aber auch ein Geldgeber der EU ausgeschieden. Eigentlich ist doch der Brexit, egal welches Verständnis man für die Interessen der Briten aufbringt, für uns alle ein Schock, oder? Ich hab mich dabei erwischt wie mir die Tränen liefen als die May nun nach §50 den Austritt eingereicht und verkündet hat. Allerdings war es damit wieder schnell vorbei.

            Die Briten sind Europäer wie wir, aber leider empfinden das zu viele Engländer nicht. Das UK wird sehr bald zerteilt sein; Irland wieder vereint wenn Belfast schwenkt und Schottland zu Kontinentaleuropa gehören möchten.

            Der kleine Bruder der USA hängt sich dort an, wo er schon immer war und dies wird sich nicht ändern. Die neue anglistische Achse mit den 3 weiteren angehängten Commenwealth Ländern, die sich nicht neuerdings damit tragen sich völlig von England los zu sagen. Da wäre denn endlich die Queen von den schönen australischen Münzen verschwunden.:-)

            Wenn die europäischen Regierungen nicht kapieren, das man nun endlich wieder eine ganz und wirklich „eigene“ Position in der Weltstellung finden muss, werden wir uns vielleicht tatsächlich, dies wurde im Forum bereits kürzlich von jemanden interessanter Weise dargestellt, in einem erneuten Krieg von den niedergehenden anglistischen Ländern (wie vor 100 Jahren) verstrickt sehen. Allerdings haben die Franzosen habe ihre Kriege auch in den letzten 2,5 Jahrzehnten mitgemacht.

            Unabhängig von dem Wohl der USA und UK sollte sich Kontinentaleuropa in der Nato NICHT mehr von denen maßgeblich führen lassen. Aber D wird gerade wieder erneut besetzt. Ach, hätte man mal einen Politiker der insbesondere die USA auffordern würde das Land zu verlassen. Am besten ganz Europa.

            5+
            • Force Majeure

              Als ein nationalistischer Russe kürzlich sagte, das man ein Europa von Portugal bis Wladiwostok wünsche,hat das das Herz irgendwie sehr berührt. Noch heute bei meinen russischen Patienten bestätigten diese, dass dies ihr sehnlicher Wunsch ist. Das hat mir persönlich auch sehr gefallen. Sie sagte: für die Europäer sind wir Asiaten, aber für die Asiaten Europäer, Russland aber fühle sich sehr Europa zugehörig.

              4+
              • QE 4 Countdown

                Naja ich hoffe nicht, dass wieder ein Österreicher versucht in Deutschland an die politische Macht zu kommen.
                Vlt. ein spätaussiedler…mit innerer Verbindung zu Osteuropa. Dann kommt der wenigstens nicht auf die Idee, welche der letzte große/kleine „Österreicher“ in Deutschland hatte.

                Aber muss ja auch nicht. Denn der Ami ist schon dort. Mit 3000 Panzern(Fahrzeuge). Wohl bekomms.

                3+
            • @Force
              Leider ist die Lage mit Schottland und Nord-Irland nicht so einfach wie das in den Medien gern dargestellt wird.
              Schottland hat außer Ö (aber wie lange noch?)l und Whiskey nicht viel zu bieten und ist Bevölkerungsmäßig ein kleines Land. Nicht umsonst hat sich die Mehrheit beim letzten Referendum gegen die Abspaltung von London entschieden, obwohl die Schotten eigentlich ziehmliche Eigenbrödler sind. Sowas wie die britischen Bayern inetwa.
              Mit Nord-Irland ist das noch schwieriger. Die protestantischen Nord-Iren wollen keinesfalls in die Republik Irland. Das sind nämlich alles Katholen. Aber erschwerend kommt hinzu, das auch die Republik Irland Nord-Irland nicht haben will. Seit dem Niedergang der Schwerindustrie ist Nord-Irland ein ziehmliches Armenhaus, das nur überlebt weil es von London subventioniert wird. Es hätte schon längst eine Wiedervereinigung geben können, wenn die Iren gewollt hätten. Aber dann hätte Dublin die Kosten am Hals – bzw. die EU. Und der Bürgerkrieg würde vieleicht erneut aufflammen. Deshalb glaube ich nicht, das ein Anschluß Nord-Irlands an die Republik in Dublin viel Begeisterung auslösen würde.

              5+
              • 0177translator

                @Beatminster
                EU und USA haben schon für ganz andere Mißgeburten Geburtshelfer gestanden. Denk‘ mal an Montenegro, das in die Nato aufgenommen werden soll, denk an Mazedonien, an das Kosovo … ein unabhängiges Nordirland, was natürlich genauso ein Rohrkrepierer werden wird, ist nicht unmöglich. Allein schon weil gewisse auserwählte Strippenzieher die Chance nicht verstreichen lassen, Europa noch tiefer in den Sumpf zu schicken. Nützliche Psychoten (wie einst Genscher) und Verräter – an denen besteht bei uns kein Mangel.

                6+
                • @Translator
                  Da ist schon was dran – leider. Aber einigen Widerstand würde es schon geben, denke ich. Denn die ganzen Hungerleiderländer, die schon in der EU sind, hätten sicher Angst das die dann nötige Nord-Irland Hilfe von ihren Zuschüssen abgeht.
                  Zudem müßte Nord-Irland dann auch dem Euro betreten, da sie ja zZt. das britische Pfund haben. Von Erfullung der Beitrittskriterien kann dabei überhaupt keine Rede mehr sein – die gingen dann quasi offiziell überbord. Nicht nur klammheimlich, wie bisher.
                  Ich bin nicht sicher, ob da noch alle Mitgliedsländer mitspielen würden. Auch Deutschland nicht, denn wer muß es am Ende wieder bezahlen? Eben…

                  5+
              • Force Majeure

                @Beatminister

                Ja. Es ist alles nicht so leicht wie man denkt. Man sieht es ja auch an den ganzen Verträgen mit GB. Das 1990 verabschiedete Regelwerk über die EU soll 97.000 Seiten stark sein. 96 % der Gibraltaer waren für den Verbleib in der EU, jetzt gibt es dort ebenfalls heftige Probleme mit Spanien durch den Brexit.

                Und hier ein Islamgesetz? Die CDU und SPD haben uns die weitere maßlose Überschwemmung mit den intolerantesten Menschen auf der Welt beschert. Hätte man doch 2015 dafür gesorgt das die Lebensmittelrationen nicht gesenkt wurden, hätte sich vieles vermeiden lassen. So gut wie es hier ist, wird man nur den kleinsten Teil loswerden. Was das von Erdowahn neu proklammierte Kreuzrittertum angeht, ist es wieder nichts anderes als das er die AKP-Anhängern, Volksfeinde unserer Demokratie hier zum Bürgerkrieg aufruft.

                Die jetzigen Maßnahmen unserer Bundesregierung sind alle lachhaft.

                4+
                • Force Majeure

                  Die May hat doch auch nicht alle Latten am Zaun. 96% der Menschen in Gibraltar wollen selbst in der EU bleiben.

                  http://www.zerohedge.com/news/2017-04-02/post-brexit-tremors-theresa-may-would-go-war-protect-gibraltar

                  3+
                • @FM
                  In Gibralta hatte man schon immer heftige Probleme mit Spanien. Deshalb wollen ungefähr 99,9% der Einwohner nicht zu Spanien gehören. Was also wollen die dann? Auch ein eigenständiges Land in der EU werden? Von mir aus. Die paar Typen kriegen wir auch noch durchgefüttert. Sind ja nicht viel mehr als die EU Fritzen in Brüssel.

                  3+
                • Boa-Constrictor

                  @Force Majeure

                  Nicht alle.

                  Original Zitat aus der Presse-Mitteilung zu den Terror-An.schl.ägen in Europa:

                  “ Und dann geben wir auch als Bürger eine klare Antwort, und die heißt: Wir leben von der Mitmenschlichkeit, von der Nächstenliebe , von der Freude an der Gemeinschaft. „
                  „Amen“.
                  Bis zum Terr.or-An.schlag in Berlin galt das „willkommene Angebot “ für die Gemeinschaft (in welcher ‚gratis‘ Milch und Honig fließen),
                  seitdem ist Schluß mit Willkommens-Kultur.

                  Diese ewige Kehrtwende in der Politik, die sich kurz vor den Bundestagswahlen nur noch daran orientiert, wo die meisten Wähler-Stimmen verloren gehen könnten (z.B. bei all den Anwohnern von geschätzten 2750 Moscheen in Alemania, denen ein Muezzin 5x am Tag per Megaphon die Ohren mit orientalischen ‚خطاب الكراهية ‚ zudröhnt).

                  3+
                • Force Majeure

                  @Beatminister

                  Sie wollen Briten bleiben aber in der EU auch. Wie soll das gehen? Spielt Gibraltar nicht schon im europäischen Fußball? also is de facto schon ein eigenständiges Land im Commenwealth? Ja da gab es auch in der jüngeren Geschichte einiges um Spanien und Gibraltar. Ganz Recht, es ist nur ein Nebenschauplatz von vielen.

                  2+
                • Force Majeure

                  @Boa-Constrictor

                  Das was uns ab 2015 überrollt hat, fremdländische Menschen mit einem dunkel-religiösen Hintergrund, der ihre Alltäglichkeit völlig bestimmt, hat es nun in 1,5 Jahren deutlich gemacht, wo wir ohnehin bereits (unmerklich?) standen. Der Heuschreckenschwarm wird uns sehr bald selbst der humitären Hilfe (von wo auch immer) bedürfen lassen.

                  3+
                • @Boahhehh

                  Ich mache mir langsam Sorgen wegen China:

                  – nach der schnellen Fukushima-Energie-Kehrtwende und jetzt vermehrt stark rotierender Flüchtlings-Kehrtwende besteht – bei einem Kampfgewicht von mehr als 95kg (ohne 2,66 kg Teflon-beschichteteter Blazer-Schutzweste ) die Gefahr des „China-Syndroms“, wenn zu viel und zu oft auf derselben Stelle ‚rotiert‘ wird!
                  – nur noch eine kleine ‚Refugee-Abschiebe-Kehrtwende‘ reicht aus, um die Fundamente des Berliner Tores ‚auszuhöhlen‘.

                  3+
                • In Schweden geht selbst linken Feministinnen die Augen auf:

                  Linksgerichtete Feministinnen verlassen Stockholms Vororte. Der Grund: Na ratet mal…

                  http://www.epochtimes.de/politik/europa/angst-vor-islamisten-linke-feministinnen-verlassen-schwedische-migranten-viertel-a2086145.html

                  1+
                • @FM
                  Wenns nach dem Fußball geht, sind ja England, Schottland, Wales usw. schon längst separate Länder.
                  Aber auch sonst bietet der Brexit noch einiges an Wachstumspotenzial für die EU. Es gibt ja noch die Isle of Man, Isle of White. Jersey, Guernsey, die Hebriden, die Falkland Inseln… Wär doch gelacht, wenn wir so die Amis mit ihren 50 Staaten nicht übertreffen…. :-)

                  2+
          • @QE4,3,2,1,0
            Na, Du kennst Dich ja aus… Möchte mal wissen, wo Du diese tiefgehenden Erkenntnisse über die Briten gewonnen hast. Ich habe selten solchen Unfug gehört.
            Und warum sollten sie die Polen drangsalieren? Meinst Du, die haben zu viel Tee graucht? Die brauchen die Polen für die Drecksarbeit, so wie wir auch, und wie die Amis die Mexikaner.

            7+
            • QE 4 Countdown

              Schlagstock Minister

              Dir Polen haben eine hohe Abitur -und universitätsqoute…in Polen. Mit ihren Master Anschlüssen kommen die bspw. nach Deutschland Österreich oder die Schweiz und arbeiten im der chemiebranche. Denkst du von dort kommen nur spargelstecher? Da habe ich mit Polen ganz andere Erfahrungen. Deutsche studieren ja mittlerweile lieber, „soziale“ Studienrichtungen, weil mittlerweile den allermeisten die Disziplin fehlt, etwas mathematisch-naturwissenschaftliches durchzuziehen. Von Guten Informatikern gar nicht zu reden !
              Ich wüsste nicht dass man in Deutschland in der Lage wäre ein Video-spiel wie tomb Rainer oder gran turismo zu entwickeln und zu programmieren….geschweige denn soetwss wie Windows.
              Es fehlt in Deutschland an Nervenstärke dazu. Das ist schon alles. Und das kommt von der Moralisten Gesinnung die in Deutschland herrscht. Die schwächliche rücksichtsgesinnung diskriminiert alles was stark ist am Menschen. Daran KRANKT man in Deutschland noch lange.
              Könnt ihr der Kirche 1500 Jahre verdanken welche die deutschen „so weit“ gebracht hat.

              Herzlichen Glückwunsch!

              1+
          • QE 4 Countdown

            Immer diese dämliche schreibkorrektur. Google entstellt die deutsche Sprache in besonders unerträglichem Ausmaß. Auch hierbei, wollte der Ami natürlich nur „helfen“.
            Na schönen Dank auch, wenn völlig andere Wörter plötzlich schneller da stehen, als man STÄNDIG gucken kann.

            Diese Google schreibkorrektur degradiert ihre Nutzer.

            ES WIRD ZEIT, DASS DIE DEUTSPRACHIGEN MIT DEN FINNEN UND NIEDERLÄNDERN (VLT. NOCH MIT POLEN UND RUMÄNEN, SCHWEDEN) EIGENE TELEKOMMUNIKATIONS-TECHNOLOGIE ENTWICKELN. HIGH END, VERSTEHT SICH. INKLUSIVE BETRIEBSPROGRAMME.
            MEINETWEGEN AUCH NUR DEUTSPRACHIGE….ODER NUR IN DEUTSCHLAND; ABER MENSCH DIESES VERFLUCHTE GOOGLE MUSS MAL ABGELÖST WERDEN. BESSER GESTERN ALS HEUTE.

            4+
  4. Die Spekulanten werden immer auf dem falschen Fuss erwischt.
    So dumm kann kein Spekulant sein. Also hat das einen anderen Zweck.
    Die Spekulanten und das sog. managed money sind die Grossbanken selbst.
    Man setzt einfach auf beide Farben und ninmmt dann den Pott, wo am meisten drinnen ist, indem man am Ende des Tages die Farbe und den Roulettisch manipuliert.
    Aus diesem Grunde spekuliere ich nicht mit Papieren, auch nicht mit ETFs, den schon gar nicht und auch nicht mit Xetra Goldpapier.Sondern ich nehme immer nur pysisches gleich in die Hosentasche und bezahle bar.
    Aus der Hosentasche in die Hosentasche. Das schmerzt das Kartell am meisten und das gibt zusätzlich ein Super Gefühl.Diesbezüglich bin ich Sadist.
    Also kauft shorts in grossen Mengen, versenkt eure Kohle zu meinen Gunsten.
    Vielen Dank dafür.

    20+
    • Force Majeure

      @Catpaw

      Der Gold Demand lag 2016 bei 4309t.

      http://www.gold.org/supply-and-demand/gold-demand-trends

      Lt. Bandulet wurden 2913 in London 570.000t Gold im Wert von 26 Billionen Dollar umgesetzt.

      Leider konnte ich solche Zahlen leider nicht im GFMS GOLD SURVEY 2016 finden. Bestimmt sind es jetzt noch einmal erheblich mehr.

      http://share.thomsonreuters.com/assets/forms/gfms-gold-survey-2016-q4.pdf

      Da werden einige Totalverluste erleben, denn so viel Gold gibt es gar nicht.

      8+
      • Force Majeure

        2013

        4+
        • @ForceMajeure
          Diese Mengen bestehen auf dem Papier. Dr. Bandulet ist ein hervorragender Kenner des Goldmarktes und hatte als Journalist Gelegenheit gehabt, an Quellen zu kommen, welche uns verborgen sind.
          Und er hätte bestimmt erwähnt, gäbe es mehr Gold als behauptet.
          Er sagte immer in seinen Büchern, es gäbe nicht zuwenig Gold, aber es ist knapp und wird es bleiben.Und durch die Globalisierung kam der Wohlstand, auch auf unsere Kosten in die 3. Welt. Trump hat das sehr richtig bemerkt.China profitierte am meisten davon. Und diese sogenannten Neureichen werden die gleichen Ängste vor Vermögensverlust ind Inflation haben, wie wir. Das heisst, sie werden Gold haben wollen, Gold, welches knapp ist.Die Vorräte der Erde sind begrenzt.
          Gold wird nicht wie Öl nachgebildet.
          Alle Welt will derzeit sein Gold zu Hause haben. Nicht ohne Grund.
          Denn die Regierenden wissen, dass das Schuldensystem zerbrechen wird.
          Und neue Währungen brauchen erst mal Gold.Deutschland hat es vorgemacht. Die DM wurde durch die Wirtschaft und Gold stark. Beides ist untrennbar miteinander verbunden.
          Trotz G&S und anderen, es geht kein Weg am Gold vorbei.Zwar kann man den Goldpreis fixen, im unteren 3 stelligen Bereich, aber nur auf dem Papier. Denn gäbe es tatsächlich so viel Gold, hätte Nixon nicht das Goldfenster schliessen müssen. Als die Franzosen ihre Dollsrs gegen Gold tauschten.Nixon sagte damals, hätte er das nicht getan, hätte die USA 6 Monate später keine Unze mehr gehabt. Klar, bei einem Preis von 35 Dollar.
          Sollte also die Notenbank den Goldpreis auf 300 Dollar festlegen, haben die in 3 Monaten kein Gold mehr. Auch mit Hawaii, welches eine Ente ist.
          Das wäre so, als wenn ein Porschehändler den Preis auf 8.000 Euro festlegt. Einen Tag später hätte er keinen Porsche mehr und würde auch keinen mehr geliefert bekommen.

          10+
          • Force Majeure

            @Catpaw

            Wenn die Notenbanken den Preis nach unten senken, werden die bald gar kein Gold mehr haben. 1000€ die Unze wurde schon erhebliche physische Käufe auslösen. Als was noch tiefer geht wird zum totalen Ausverkauf des Goldes führen. Und zwar schneller denn je, darf man annehmen.

            8+
    • Antoni voyage

      Wenns ihr eigenes Geld wäre, würden die sicher was anderes machen.

      4+
  5. Antoni voyage

    Alle Märkte sind manipuliert, hier trotzdem ein Blick in die leere Kaffeetasse:
    Das managed money ist eher ein Kontraindikator, die gehen immer long wenn Gold fällt, hatte darüber ja die letzten CoT Reporte schon geschrieben, muß man nicht weiter breit treten, interessanter sind die Bewegungen der Erzeuger, die am Terminmarkt ihre Preise absichern.
    Am Dienstag war der Preis noch bei 1260, wenn da in der Form abgesichert wird, spricht das dafür, das sich Gold an dem Wiederstand noch etwas abarbeitet..
    Allerdings sind die Minenwerte trotz fallendem Goldpreis nicht weiter gefallen, sondern leicht gestiegen, was von mehr Aufwärtdsdynamik im Markt zeugt.
    Rechne deshalb bei erneutem anlaufen der 200 Tagelinie eher mit dem knacken des Wiederstands.
    Hab mir mal die Mühe gemacht die Kursbewegungen von Gold aufs Wochenende hin zu vergleichen. Dabei stellte ich fest, das Gold am Freitag nur höher schloss, wenn entsprechende Aufwärtsdynamik vorhanden war. 2x markierte der Freitagskurs allerdings ein Top.

    12+
    • @av
      bei einem Weekly-Ausbruch (KW14) aus dem Dreieck, bestehen beste Chancen auch die Ema200 Weekly $1277,50 zu knacken. Festzuhalten, bleibt weiterhin ein große Stärke des Goldes im Vergleich zu den Indizes.

      5+
      • Antoni voyage

        @Goldlover. Den Silberchart finde ich bemerkenswert. Seit 2 Wochen ganz gerade nach oben und das trotz der gewaltigen Positionierung am Terminmarkt!! Falls Gold wirklich ausbricht und Silber mitzieht, bekommen am Terminmarkt sicher einige (Großbanken-)Spekulanten feuchte Hände.
        Also wird sicher manipuliert werden bis der Arzt kommt.

        10+
    • Force Majeure

      @Antoni voyage

      Der Euro ist von 1,088 auf 1,068 gefallen. Es ist doch immer wieder sehr erstaunlich, dass durch dies 0,02 Punkte das Gold um 30Euro die Unze schwankt.

      6+
      • Antoni voyage

        @Force Majeure
        Ja erstaunlich, GS bestimmt den Kurs des Euro und von Seiten der Politik und der MSM nur schweigen.
        Aber wenn wir auf die z.Z.schön blühenden Obstbäume schauen, vergessen wir auch dies für einige Zeit :-)

        4+
  6. Deutsche Staatsangehörigkeit 1934 Adolf Hitler weiter in Anwendung !
    https://www.youtube.com/watch?v=CFbN-b8bBcE

    6+
    • kannst mir mal erklären, was solch ein geistiger dünnsch… hier verloren hat?

      10+
      • Ich habe es deshalb hier gepostet weil es mir sehr wichtig ist das die Bürger erfahren sollten das sie immer noch Naziausweise erhalten und das die BRD Kolonie das Dritte Reich von Adolf Hitler weiterführt . Über 80% der Nazi Gesetze und Verordnungen sind in der BRD Kolonie weiterhin in Anwendung obwohl das VERBOTEN ist . Diese Katastrophe zu beseitigen führt auch gleichzeitig zur befreiung Deutschlands von der BRD Kolonie deshalb wollen die Besatzer auch den fürchterlichen zustand erhalten dennsonst müssten sie das feld räumen .

        Und was Rüdiger angeht ich kenne ihn persönlich und ich kann sagen er ist alles andere als ein U-boot . Man sollte personen die man nicht kennt nicht zu voreilig beurteilen .Sie stehen seit über 3 jahren tagtäglich direkt vor dem Reichstag das würde ein lakai der strippenzieher garantiert nicht tun .
        Wenn ihr mit Nazi gesetzen lebt wollt dann ist es euer gutes Recht aber ich will nicht damit leben und deshalb werde ich überall wo ich kann auf die ekelhafte Lage hinweisen .

        BRD-Rechtsnachfolger des Dritten Reiches.
        https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

        5+
      • dann solltest du die „Geistreichen Themen“ hier vorgeben, über die wir/ich lesen darf. Bitte genau beschreiben, nicht das wieder etwas „falsches“ geschrieben wird. Danke

        0
    • @Bernstein
      Rüdiger Hoffmann ist ein nach meinem Verständnis ein U-Boot, genau wie die AfD und Pegida. Einige wahre Infos werden mit subtiler Propaganda vermischt. Finger weg von solchen Figuren.

      Im Staatsangehörigkeitsausweis steht, dass die Person „deutscher Staatsangehöriger“ ist. Da steht nicht, dass die Person die „deutsche Staatsangehörigkeit“ besitzt. Beide Begriffe sehen sich auf den ersten Blick sehr ähnlich, sind aber in Ihrer Bedeutung grundverschieden. Man muss sehr genau lesen um das zu verstehen. Deutsche Staatsangehörige gab es schon vor 1934, nämlich in den souveränen Bundesstaaten des Deutschen Reichs, die sogenannte, vom Gröfaz eingeführte, „deutsche Staatsangehörigkeit“ gibt es erst seit 1934. Hilfreich ist hier auch der Art. 116 GG.

      Im Übrigen wird die Staatsangehörigkeit auch nicht beantragt sondern lediglich „festgestellt“.

      6+
      • alter schussel

        Christof777,
        er gehört zu den einfälltigen welche narrenfreihet haben….
        – er kämpft gegen windmühlen.

        – denn auf grund seiner persönlichkeit wird er keine massen verführen.

        – er sagt was zu diesem bild und dieser flagge…

        https://de.wikipedia.org/wiki/Amerikadeutscher_Bund#/media/File:Nazi_Strike_2.jpg

        – hat aber nix mit der eu zu tun…

        – sind halt die 13 sterne (nicht zwölf wie in der eu)
        und damit staaten welche sich
        vom englischen imperium unabhängig gemacht haben.

        – dachte erst an die 13 (14?)
        stämme vom ausserwählten volk…

        – 12 sterne hat die EU flagge.

        “ Israel besteht nach dieser Teilung rechnerisch aus 13 Stämmen, von denen zwölf ein eigenes Siedlungsgebiet in Kanaan erhalten, während die Nachkommen Levis, die Leviten, als die Priesterschaft des Volkes Israel landlos bleiben.“

        AUS:
        https://de.wikipedia.org/wiki/Ephraim_(Stamm)

        – hier ist der stamm levi der 13..
        – vielleicht sind es aber auch 14?

        – das ist aber nur die halbe wahrheit…..

        (DER ALTE SCHUSSEL DARF NUR ZWEI LINKS)

        toto,
        ich hätte auch niemals daran gedacht mich mit solchen dingen beschäftigen zu müssen.

        2+
      • alter schussel

        – NUR FÜR DIE, WELCHE ES INTERESSIERT:

        – hier die anderen …13 oder 14…?

        „Jakob hat 12 Söhne. Im Prinzip wird aus jedem Sohn später ein Stamm.
        Ausnahme: Joseph: Der wird ja verschleppt, König in Ägypten… und bekommt keinen eigenen Stamm. Allerdings bekommen seine 2 Söhne (Ephraim und Manasse) jeweils einen Stamm.

        Macht also: 12 Söhne Jakobs – 1 Sohn (Joseph) + 2 Enkel (Ephraim + Manasse) = 13 Stämme.“
        http://www.irrfahrer.de/es-sind-13-und-nicht-12-staemme.3980q2.html

        ———————————————————————-
        „Zählung der Stämme Israels“
        https://www.bibleserver.com/text/GNB/4.Mose1
        ————————-
        und zu der flagge welche der eu flagge fast gleicht…
        – eben 13 statt 12 stars….

        –sucht unter:

        Betsy Ross die erste Flagge der Vereinigten Staaten mit 13 Sternen

        2+
  7. Spekulanten auf dem falschen Fuß erwischt?

    Junger Marokkaner vergewaltigt 90 jährige.

    http://diepresse.com/home/ausland/welt/5193630/Duesseldorf_Haft-fuer-Teenager-der-90Jaehrige-vergewaltigte

    Linke Träumer werden sich jetzt fragen –
    WAS hat das mit dem Goldpreis zu tun?

    Alle unsere Sitten – unsere Kultur, schluß endlich das tolerante freie Europa geht den Bach runter.
    Westeuropa früher – Osteuropa später.

    Oder es kommt der neue “Messias“.

    8+
    • Einen neuen Messias haben wir in D ja nun schon,den Aushilfsmessias aus Würselen.

      4+
    • alter schussel

      bua,
      ich habe es anders gelesen…
      – oder verstanden???

      – neunzig jährige vergewaltigte einen maroccaner.,…

      – WER HAT NUN RECHT???

      3+
  8. Force Majeure

    Deutschland braucht die USA nicht mehr. Sollen sie endlich abziehen. Und wenn die deutschen Firmen nach Mexiko gehen wird er mal sehen. Die nehmen die Fabriken mit Kusshand.

    Der Trump will das US-Außenhandelsdefizit von den anderen Ländern erpressen. Soll er doch seinen Atommist hier und seine Truppen alle abziehen. Kontinental-Europa braucht weder das Militär sonst noch etwas aus den USA. Eine schwachsinnige Aufrüstung wird verlangt. Die will niemand und braucht niemand.

    http://www.tagesschau.de/ausland/trump-handel-105.html

    14+
  9. Ob der anderetyp bemerkt hat, dass der Golfpreis trotz der immensen shorts eher sich verteuert hat?.1250 Dollar für eine Unze Papiergold,zu der man kein Gramm physisches bekommt. Nur in sich wertloses Papier.
    Der Phili kostet 1211 Euro an der Kasse.
    Ich schlage vor den Durschnittspreis der 10 bekanntesten Händler für einen Unze Phili oder Maple für den Chart zu nehmen. Und die Charts von Hinz und Kunz der Börse in den Wind zu schiessen.

    5+
  10. 0177translator

    @Force Majeure und @QE4
    Britannien produziert und exportiert durchaus. Der russische Sender RT berichtet stets und aufs Neue, daß 48% der Waffen-Exporte von GB nach Saudi-Arabien gehen, wodurch man sich mitschuldig macht an dem Genozid, welcher derzeit im Jemen abläuft. Ist den Tommies aber schnurzegal. In Afghanistan sind GB und USA dabei, den Krieg gegen die Taliban zu verlieren – letztere erobern das Land Stück um Stück – ihre Priorität ist aber unverändert die Einschnürung Rußlands. Machen einen auf dicke Hose. Paul Craig Roberts schrieb schon vor 4 Jahren, daß die Deckungslücke der britischen Rentenkassen 327 Mia. Pfund beträgt, und in den USA 4.600 Mia. Dollar. Die Rentenkassen in God’s Own Country (private wie staatliche) sind in Fed Bonds und T-Bonds gestellt – will sagen, das Geld ist alles bereits verzehrt für Rüstung und Kriege. Die haben bald keine Puseratze mehr im Kohlenbunker, um die Renten und Pensionen zu bezahlen. Wenn ich das einem darlege – heute bei der Geburtstagsfeier meines Onkels – schauen mich alle mitleidsvoll an wie die Krösa Maja (bei Michel aus Lönneberga), die Geschichten von Kinderfängern und vom Wasserneck erzählt.

    7+
  11. Früher war für mich der Erwerb von EM einn Zusatzgeschäft mit Gewinn.
    Später dann war ich auf Werterhalt und Sicherheit aus. Heutzutage und speziell morgen wieder mal bei pro aurum vorstellig, um meinem derzeitigen und vermutlich letzten Interesse an EM zu frönen, nämlich nur noch die schnöden Baumwolllappen loszuwerden, dem korrupten, verlogenen, betrügerischem Staats-u.Bankenwesen seine Geldscheine (sein Scheingeld) hinzuschmeissen, auf dass es daran ersticken soll an seinem FIAT-Sch…ß. Natürlich bleib ich wie immer unter den anonymen 15 Tausendern, aber auch nur knapp darunter, wenn ich morgen meine Order abgebe. Wer weiss wie lange das noch möglich ist. Denn zu oft will ich auch nicht immer in die City fahren.
    Ach, wenn doch nur mehr Bürger so denken bzw. handeln würden/könnten, dann hätte der ganze Papiergold/Papiergeldbeschiss endlich ein Ende. Und die sogenannten „Eliten“ und ihr Betrugssystem wäre ebenfalls am Ende.
    Selbst wenn der Unzenwert auf 10.000€ steigt und mehr und selbst wenn er auf Null fallen sollte, nichts geb ich mehr her, gaaaar nichts. Ach, wenn doch….
    ich wiederhole mich, sorry.

    10+
    • @Skorpion
      Dann machen Sie es wie eine Notenbank. Aich die gibt ihr Gold nicht her.
      Zur Zeit aquirieren die noch dazu.Immer nur Physisch, niemals als ETF oder sonstiges.Diese verkauft man nur dem Anleger, damit er Verluste macht.
      Und sich vom Gold fernhält.

      3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Sao Paulo: für wahr….leider…
  • 0177translator: @KuntaKinte https://politikstube.com/tuebi ngen-sexuelle-uebergriffe-auf- frauen-durch-auslaender-i...
  • Goldrush: @aida Gesagt, getan: Ok, die Börsen leiden unter Adipositas, mir fällt das Treppensteigen zunehmend schwer...
  • hasenmaier: KuntaKinte, Krösus u. Sao Paulo Menschen waren schon immer die Ware der Mächtigen u. Reichen ….
  • Safir: DIe Belohnung haben wir schon: günstige EM Preise. Mehr Belohnung geht nicht!
  • Stillhalter: @cadafi Armer schweizer Steuerzahler. Das wird nicht gutgehen.
  • cadafi: Die snb
  • materialist: @KUNTA Wenn das Eu-Nato geförderte Terroristenpack Col.Gaddafi nicht schon ermordet hätte,würde er sich...
  • KuntaKinte: https://politikstube.com/afrik aner-stinksauer-wo-bleiben-mei ne-1000-euro/
  • Stillhalter: Kaum zu glauben, aber der Nasdaq könnte morgen wieder ein neues Hoch ansteuern. Der Abverkauf vor ein...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter