Anzeige
|

Gold: Heftiges Stühlerücken am US-Terminmarkt

Vor dem Goldpreis-Rutsch am gestrigen Freitag erreichten die Netto-Positionen der größten Goldhändler am US-Terminmarkt erneut Extremwerte – bei stark rückläufigem Open Interest.

Die Netto-Positionen der größten Goldhändlergruppen an der US-Warenterminbörse COMEX lagen zuletzt schon auf hohem Niveau und sie sind vergangene Woche noch einmal angestiegen.

Per 29.03.2016 nahm die Netto-Short-Position der „Commercials“ um knapp 4 Prozent auf 207.964 (Futures-)Kontrakte zu. Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ stieg um 6 Prozent auf 189.806 Kontrakte.

CoT 29.03.16

CoT 29.03.16 tab

Das alles geschah bei kräftig fallendem Open Interest (-5,9 %), was nicht unbedeutend ist. Denn die Summe aller offenen Kontrakte sinkt, wenn beide Parteien eines Vertrages ihre Position schließen. Steigt der Goldpreis in einer solchen Phase, dann weist dies oft auf eine Topbildung hin. Fällt der Goldpreis bei fallendem Open Interest, dann lässt eine vorübergehende Marktschwäche nach.

Tatsache ist: Der Goldkurs kam im Zeitraum vom 29.03. bis 01.04. von $ 1.242,84 um fast 3 Prozent auf zeitweise $ 1.208 zurück (Deutsche-Bank-Indikation). Am Freitagabend erholt sich das Edelmetall wieder leicht und ging mit $ 1.223 in Wochenende.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57560

Eingetragen von am 2. Apr. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

94 Kommentare für “Gold: Heftiges Stühlerücken am US-Terminmarkt”

  1. Ob ihr es möchtet oder nicht, der Goldpreis geht wieder unter 1000 Euro! Wetten?

    5+
    • Klapperschlange

      Wer bietet weniger?

      Dr. Harry Dent bietet aufgerundete $700,- pro Unze.

      Star-Analyst „ukunda“ (Vodoo-Zauberer aus Sri Lanka, Inhaber der Ehren-Doktor-Würde der international völlig unbekannten Baumschule : „Ick-höre-dat-Gras-wachsen“)…
      tippt auf $889,72652 pro Unze,

      wobei die Treffgenauigkeit der stahlharten Prognose aus den Komma-Stellen abzulesen ist,- da hilft kein Jammern, kein „Wenn und aber“.

      Curry-Wurst-Buden-Inhaber „Jeffrey Currie“ von G&S bietet erneut $1060,- pro Curriewurst Goldunze,
      das Orakel von Delphi (sponsored by Jim Rickards, Bo Polny, Gerald Celente, Mike Maloney, Dr. Jim Willie, Harvey Organ, Bill Holter, Martin Footstrong, Jim Sinclair, Dagobert Duck,…)
      tippen alle auf > $10.000,- pro Unze.
      Wer bietet mehr?

      19+
      • @Klapperschlange

        Welches Orakel befragen dann:

        Alasdair Macleod, Steward Thomson, Chris Martenson, Charles Hugh Smith,
        Eric Dubin, Deepcaster, Koos Jansen, Marshall Swing, Dave Kranzler, Rob Kirby, Ted Butler, Ted Ferguson, Smaulgld, Sovereign Man,…

        denn die tippen alle auf $50.000,- pro Goldunze?

        Janet Yellen sieht einen „fairen“ Goldpreis bei $35,- pro Unze (ok,- das ist der verbriefte Wert eines Papier-Gold-Zertifikates im Safe des Treasury-Departments), Ben Bernanke kennt keinen Goldpreis, weil „Gold“ traditionell nur Altmetall ist.

        14+
        • Force majeure

          @Klapperschlange@Goldminer

          Egal was alle sagen. Der gesunde Menschenverstand sagt, dass es gut ist EM zu besitzen.

          20+
          • Boa_Constrictor

            @Force majeure

            Kaum wird es draußen wärmer, tummeln sich immer mehr Schlangen im Forum.
            Von @anaconda soll ich ausrichten:
            „Wenn GOLD Krebs erzeugt (lt. Hausarzt bei G&S), hilft nur noch „kolloidales Silber““.

            Das könnte ein dezenter Hinweis darauf sein, daß man aus Angst vor einem „Goldverbot“ von nun an besser in Silber investiert.

            Weil Notenbanken kein Silber bunkern, hat JPM mehr als 400 Mill. Silberunzen auf die Seite gelegt; allein im Comex-Silber-Schließfach stapeln sich über 70.000.000 Unzen.

            Wer die Bewegungen im JPM-Silberlager richtig liest, sieht mit 599.997 Unzen locker 18,66 Tonnen Silber, die in Sicherheit (private Hände) gebracht werden.

            Auch das kumpelhafte Glattstellen von Papier-Gold-Future-Kontrakten zwischen ziemlich besten Freunden HSBC, Nova Scotia und JP.Morgan läßt sich eindrucksvoll beobachten:
            Bank a) (HSBC) verkauft 561 (Short-Kontrakte) an Bank b) (Nova Scotia) und Bank c) JPM am 31.3.2016.

            Nächste Woche dreht sich das Karussell weiter, und wahrscheinlich verkauft dann JPM an HSBC und Nova Scottia (Scotia Mocatta), usw.

            Wirklich nett anzusehen, das Spiel mit der ‚linken‘ und ‚rechten‘ Tasche.

            14+
          • systemverweigerer

            @bauernbua, reich wirst du trotzdem nicht mit Gold. Aber verarmen auch nicht. Du erhältst dir lediglich die Kaufkraft. Wehe dem der 1923 kein Gold hatte.
            https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7e/Goldpreis_in_Papiermark.png

            11+
          • @Bua – das 50 – 100 fache bei EM gemessen nach heutiger Kaufkraft ist nach einem Crash kurzfristig durchaus vorstellbar . Aber die Tipps von 50 bzw. 64.000 $ sind m.M. nach nur , dass si der Michl etwas vorstellen kann . Denn wenn´s sooweit is , dann gibt´s kan Dollar , Euro usw. in dieser Form nimma . Wie i schon mal sagte , könnte es ja auch sein dass bei einem Euro und Dollar-NEU , der Goldpreis auf $ 35 ,- steht , und der durchschnittliche Monatslohn bei $ 3 ,-
            Schaun ma mal .

            14+
            • @Resl

              Da hast Du recht.
              Wenn der Tag X kommt und Gold bei 64 000 Euro/Unze steht und der Laib Brot 400 Dollar kostet habe ich keinen Gewinn.
              Aber das Wichtigste, ich habe mir die Kaufkraft erhalten.

              12+
              • @Bauernbua ,doch ! Der Laib Brot mag zwar 400 dingsda kosten ,aber das Auto(LKW),das Haus ,Firmenanteile ,Land ,etc. werden dann absolut billig WEIL der Laib halt 400dingsda kostet !EM werden massiv an Kaufkraft in andere Güter steigen , da nicht verottbar ! Es wären 160 Brote ,3 Brote Tageslohn, macht 2 1/2Monate Lohn ,da wären wir zwischen 4000-6000 dingsda Nettolohn für elementar Wichtigem . Verdoppeln wir die Preise von Konsumgüter im Luxussegment ,durchschnittliches Auto dann bei 60000dingsda, wäre ein Auto mit ca.25Monatslöhnen abbezahlt ,was aber unwahrscheinlich ist ,da es keine Käuferschicht mehr gibt , eher der Preis von 10000-15000dingsda ist realistisch, also ca. 8 Monatslöhne! Derselben mit Immos und Firmenanteile !

                9+
                • Wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist werde ich einen teil meines EM gegen Immobilien, und evtl sogar ein paar Aktien tauschen (nach dem Crash sollten Aktien zum Spot preis zu haben sein, mit dem Aufbauen der „neuen“ Wirtschaft nach dem Crash wird man auch Geld verdienen können, wenn man in die richtigen Unternehmen investiert)

                  Aufjedenfall aber Immobilien.

                  Nach dem Crash dann, zu Spot preisen.
                  Greift zu grade ist EM zum Spot preis zu haben.
                  Bald wendet sich das Blatt.

                  7+
          • @Bauernbua

            Ich wundere mich immer wieder über die aufgerundeten Dollar-Beträge pro Goldunze, denn eine Neubewertung des Goldpreises wird in China vorgenommen, nicht an der Comex.

            Demnach entsprechen CNY 415000,- {Yuan – wir sollten uns langsam daran gewöhnen) für eine Goldunze exakt $64050,949- US-Dollar.

            10+
    • ich glaube hier hätte niemand was dagegen ;)
      wenn ich mich nicht irre sind hier 99% der Leute Physische-Käufer auf lange Sicht.
      wir freuen uns über „Billige“ Preise ;)
      Wie das bei Papiergold Käufern aussieht ist Evtl ne andere Geschichte (wer so blöd ist selber schuld).
      Wenn die Preise Fallen wird Physisch Günstig nachgekauft, wenn der Preise steigt steigt unser Vermögen.
      Ich wage es einfach mal hier von einer „Win-Win Situation zu sprechen.“
      Mir ist Beides recht ich freue mich über Fallende preise fast noch mehr als wenn der Preis steigt :)

      Der Goldpreis war 1920 Irgendwo bei 20$ guck dir an wo er heute steht.
      Bei der Euroeinführung war der Goldpreis irgendwo bei 200€ die OZ guck dir die Preise heute an. Das Veranschaulicht wo die reise hingeht ;) Dieser Zyklus geht nämlich immer so weiter!!! Man muss nur in Jahren denken und nicht auf schnelle Gewinne aus sein. EM Kauft man nicht um in 2 Wochen große Gewinne zu machen.
      Geduld ist hier das Zauberwort.
      Und wer Mit EM Geduldig ist kann auf lange Sicht nur Gewinnen !
      Also her mit Gold für 750€ !!!
      Ich wäre der erste der bei solchen Kursen auf der Matte steht :)
      Allerdings spricht im Moment mehr für steigende Kurse als für Fallende (außerhalb vom Manipulierten Markt) :p
      Lassen wir uns Überraschen was in nächster Zeit passiert.

      Das Nächste spannende Ereignis sollte für uns in 2 Wochen anstehen wenn die Chinesen ihren eigenen Gold-fix einführen.

      Wenn sie den Goldpreis in die Höhe schießen solls mir recht sein ich verdiene Geld dran.
      Wenn sie den Goldpreis noch weiter nach unten drücken damit sie nochmehr günstiger nachkaufen können solls mir recht sein. Ich werde dann auch zu den noch Tieferen Preisen nachkaufen und daran Geld verdienen ;)

      Denn eins ist Sicher als Goldkäufer ! Es wird der Tag kommen an dem unser Edelmetall mehr wert ist als an dem Tag an dem wir es gekauft haben(siehe den oben beschriebenen Zyklus.) Egal ob bei 1200 oder 800 gekauft wurde.
      Gold ist ein zu 100% Sicheres Geschäft.
      Natürlich wäre es im ersten Moment ärgerlich wenn jetzt Jemand 2011 für ca 1300€/OZ sein ganzes Geld in Gold gesteckt hätte.
      Ist er Klug gewesen hat er aber bis heute Kontinuierlich nachgekauft und seinen Durchschnittskurs somit sagen wir mal auf ca. 1150 runtergedrückt, was nichtmehr wirklich weit vom Marktpreis weg ist.
      Doch eins ist sicher -> Es wird der Tag kommen da steht der Goldpreis über 1300. Wenn diese Person dann kontinuierlich nachgekauft hat wird er am ende Trotzdem ordentlich + machen, auch wenn er zum Schlechtesten Zeitpunkt in Gold eingestiegen ist den er sich hätte aussuchen können ;)
      Also egal zu welchem Anfangskurs man einsteigt auf Lange Sicht zahlt es sich immer aus. Man muss nur Vertrauen haben und nicht aufhören nachzukaufen :) !
      Wer das Erstmal verstanden hat wird ab dem Tag zu den Käufern auf lange Sicht gehören ;)

      18+
    • systemverweigerer

      @Mikki Maus, ich glaub es fällt auf den Preis vom 15.08.1971 zurück. An diesem Tag wurde das heutige Papiergeldsystem gegründet.
      http://www.welt.de/finanzen/article13546275/Vor-40-Jahren-begann-die-Aera-des-Gelddruckens.html
      Spass beiseite

      vergesst den aktuellen Umrechnungskurs in die gängigen Papierwährungen. Es ist nur mehr eine Frage von Monaten oder Jahren bis dasPapiergeldsystem wie 1923 in Deutschland kollabiert.
      Draghi machts möglich

      14+
    • @mikki maus
      Dann jetzt verkaufen! Unbedingt, weg mit dem Zeug, entsorgen lassen.
      Goldfrei leben macht glücklich.
      Ideal für den Einstieg in Aktien. Der Dax geht in Kürze, ob Sie wollen oder nicht, über 20.000.
      Dividendenstarke Papiere aus Industrie, Biotech und Konsumer, da verdient man Geld im Schlaf, ohne zu arbeiten. Ich werde meine Entsorgungsfirma verkaufen und in einen Fond investieren.
      Gold geht unter 0 Euro, Sie werden für die Entsorgung teuer bezahlen müssen.

      8+
  2. @ Miki Mouse, solange die Risiken tendenziell eher zu als abnehmen, ist es mir ehrlich gesagt scheissegal wo der Goldpreis hingeht. Bei meiner Immobilie frag ich ja auch nicht jeden Tag den Preis ab.

    Staatsschulden lösen sich nicht in Luft auf, Geldmenge weitet sich immer mehr aus, Immigration nimmt zu statt ab, Euro und Dollar verlieren immer mehr an Wert. Was interessiert es da, ob ich für die Unze 100 oder 200 Euro/ Dollar mehr oder weniger bekomme? Ich hab die OZzen und das zählt.

    17+
  3. So viel Kompetenz hier am Start und dann solche „Klopser“ von euch.
    Gold wird nicht weit unter die 1000€ Marke fallen. Das wäre kompletter Schwachsinn, weil sich so die Mittelschicht weiter mit physischen Gold eindecken würde. Ob die Global Player sich das Gold hin und her schieben ist völlig egal.
    Das Problem der Eliten wird das Gold sein, welches die Mittelschicht in Besitz hat. Ich kennen viele die sich Gold als Altersvorsorge gekauft haben (ich ebenfalls), die werden einen Teufel machen und das Gold verkaufen, egal wie der Kurs gerade steht.
    Wenn irgendwann ein Reset oder Hyperinflation kommt wird das einer der ausschlaggebenden Dinge sein.
    Schönes Wochenende.

    14+
    • Sowas ähnliches sagte übrigens schon vor Jahren Max Otte.

      7+
    • @ stan
      Naja, ich würde mich freuen, wenn es unter 1000 Euro geht. Ich zähle nicht zur Mittell- sondern zur Unter-Schicht. Ich könnt mir dann noch ein zweites 1/20 Känguru kaufen! Ich freue mich schon sooo!!!
      ;o}

      7+
    • @ Stan,

      Ja: Mittelschicht. ABER: eine in die Jahre gekommene Mittelschicht.

      Ich erkenne vor allem, dass Goldbesitzer meist ältere Menschen sind.
      Die Jungen Menschen haben hier diverse Wissens-Defizite, dafür
      können sie nichts.

      Grüsse NOtrader

      2+
  4. Deutsche Flüchtlingspolitik – Thilo Sarrazin im TalkTäglich, März 2016
    https://www.youtube.com/watch?v=qUfyr3dXMdo
    Wa ist das für ein Moderator, kennt den wer?

    6+
    • alter schussel

      kuntakinte,
      habe den sarazin gerade geschaut.

      – leider ist es schon fast wie ein rauschmittel
      und eine auszeichnung sowie eine genugtuung,
      i
      eine klugen und bodenständigen menschen zuhören zu dürfen.

      DANKE FÜR DAS VIDEO

      – und ich bin kein schleimer,
      noch vor sechs monaten war ich in seiner partei.

      – mit der beitragsquittung für 2015
      erhielt ich auch auf der selben seite
      eine anfrage, ob ich weiterhin parteimitglied bleiben möchte.

      -meine kündigung monate vorher wurde nicht schriftlich bestätigt.

      11+
      • @ alter Schussel
        Die haben ja auch genug zu tun, bei den vielen Parteiaustritten. Da kommt es schon mal zu Verzögerungen bei der Bestätigungspost!
        nix für ungut gruß und schönes Wochenende

        7+
      • 0177translator

        @alter Schussel
        Also früher war das so: Wer einen dazu brachte, in die SED einzutreten, durfte selber austreten. Und wer zwei Leute dazu brachte, in die SED einzutreten, bekam eine Bescheinigung, daß er niemals Mitglied war.
        Wenn man dem Sender Jerewan Glauben schenkt.

        9+
        • @0177translator

          Da gab es damals auch so einen Witz über die SED Mitgliedschaft.

          Besser ohne Glied im Puff, als Mitglied in der Partei.

          7+
      • @alter Sack.

        Du wachst spät auf.
        Vor 33 Jahren, als 18 jähriger bin ich mit der roten Nelke wählen gegangen.
        Bald darauf habe ich diese Irren verlassen, da ich vom östlichsten ins westlichste Bundesland arbeiten gegangen bin.
        Schon damals waren in Vorarlberg starke Anzeichen von türkischen Parallelgesellschaften.
        Heute sind in Bregenz ganze Straßenzüge türkisch.
        Auf den Straßen tummeln sich Schleiereulen und produzieren @Sarazin kleine Kopftuchmädchen.

        9+
  5. Banken abwickeln !

    Deine Flatterkurva ist der beste Beweis, dass auf der Käufer und Verkäuferseite das gleich Geld eingesetzt wurde. Ein Nullsummenspiel.

    5+
    • Banken abwickeln !

      Sollte heissen, das gleiche Geld. Irgend etwas lässt Buchstaben verschwinden und fühlt sich dabei als Klugscheisser.

      5+
  6. Das hier kostet uns auch einige Goldunzen an Steuergeldern:
    http://www.bild.de/regional/berlin/flughafen-berlin-brandenburg-international/ber-eroeffnung-zweitausendneunzehn-45162636.bild.html
    Unglaublich, diese Unfähigkeit, oder verdient da einer dran?
    Mavfviöse Strukturella!!!

    6+
    • @Fix und Foxi

      Solange sich die BRD-GmbH an Sanktionen gegen Rußland beteiligt, wird Rußland einer Flughafen-Eröffnung im Osten Berlins nicht zustimmen.
      Bis dahin können die Flughafen-Planer werkeln und organisieren, wie sie wollen.

      Putin hat es mehrfach schmunzelnd angedeutet, Gorbatschow hat Klartext gesprochen.

      „Mehr als 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer erwägt das russische Unterhaus, der Bundesrepublik die „Annexion“ der DDR vorzuwerfen. Der Außenausschuss werde eine entsprechende Resolution zur deutschen Wiedervereinigung verfassen, sagte Duma-Präsident Sergej Naryschkin am Mittwoch im Moskauer Parlament. Mit der „Vergeltungsmaßnahme“ reagierte er auf die EU-Sanktionen wegen der Eingliederung der Krim in die Russische Föderation.“

      http://www.focus.de/politik/ausland/russlands-parlament-fordert-resolution-duma-wirft-bundesrepublik-annexion-der-ddr-vor_id_4437145.html

      10+
      • 0177translator

        @LottoSpieler
        Der 2+4-Vertrag legt fest, daß auf dem Gebiet der ehem. DDR außer Bundeswehr keine NATO-Truppen stationiert sein dürfen. Dir Briten wollten vor 25 Jahren mal das Manövergelände Altengrabow nutzen, um dort Tiefflüge zu trainieren, das wurde aber abgelehnt mit dem ausdrücklichen Hinweis auf besagten Vertrag. Nun hat AIPACistan vor, eine zusätzliche Panzerbrigade nach Europa / Osteuropa zu verlegen. Da die „Vertragstreue“ der Amerikaner ebenso berühmt ist, wie die Kruppstahl-Härte des Rückgrats von deutschen Politikern, steht das Schlimmste zu befürchten. Heute sprach Veronika Ferres, deren Ehemann Carsten Maschmeyer ich unfreiwillig 31.500 DM spendiert hatte, auf der Trauerfeier von Guido Westerwelle. Das waren bzw. sind die Politiker, die uns regieren. Ein gewisser Amtsvorgänger hatte auf Befehl auserwählter Kreise Jugoslawien über die Klippe geschubst. Moskau könnte angesichts des Wiederaufflammens des Karabach-Konflikts gar eine Retourkutsche schicken in Form der Serben, welche diesmal mit Geld und Waffen der Russen (oder sogar direkter Unterstützung) ein erfolgreiches Roll-back durchziehen wie der Assad in Syrien. Was uns Deutschen u.a. eine astronomische Zahl neuer Kultur-Bereicherer vom Balkan einbringen würde. Die Russen sind Schachspieler, und die Herrschaften, denen unsere Politpfeifen die Füße lecken, sind vermaledeite Quartalsdenker.
        @Mikki Maus
        Als der ehem. Ministerpräsident von Brandenburg, Mathias Platzeck, der bis vor kurzem im Vorstand der Flughafen-Gesellschaft war, vor dem Untersuchungsausschuß zu der ganzen Misere befragt wurde, und warum er nichts, aber auch gar nichts getan bzw. unternommen hat in seiner Funktion, gab er zur Antwort, sein Arzt habe ihm nach seinem Schlaganfall davon abgeraten, sich mit Dingen zu befassen, die ihn zu sehr aufregen würden. Aber weiter im Aufsichtsrat zu sitzen und abkassieren, genauso wie der warme Berliner Party-Klaus, das brachte er noch fertig. Das sind die Schmeißfliegen, die uns regieren, und die wir regieren lassen.

        17+
        • Helmut Josef Weber

          Hallo 0177translator,
          wer in Deutschland nur wählen dürfte, wenn es nachweisen kann, dass er/sie den Test bestanden hat, den ein Ausländer bestehen muss, wenn er Deutscher werden möchte, sähe das Ergebnis bei den Wahlen schon anderes aus.
          Aber dank Zwangsberieselung durch das Regierungsfernsehen und der Blödzeitung, werden die Gehirne der Menschen soweit degeneriert, dass sie immer wieder die Parteien wählen, die sie in der Vergangenheit immer wieder verraten haben.
          Dabei muss der manipulierte Bürger auch noch das Berieselungsfernsehen selber bezahlen. Bei der Blödzeitung kann er am Kiosk die Lektüre wählen, was zu dem Ergebnis führte, dass die Verkaufszahlen der Blödzeitung sich halbiert haben.
          Was aber auch ein Beweis dafür ist, wie die Presse von der Regierung gesteuert wird, denn selbst die Halbierung der Verkaufszahlen kann die Blödzeitung nicht dazu bewegen, ihre Berichterstattung nicht durch die Regierungen manipulieren zu lassen.

          Viele Grüße aus Andalusien
          H. J. Weber

          10+
          • @Helmut Josef Weber

            Umgekehrt. Nicht die ( vermeintliche ) Regierung steuert die Presse, sondern die Presse steuert die ( vermeintliche ) Regierung. Merkel und Co sind auch nur Angestellte der tatsächlich Mächtigen, wenn das Merkel aus der Reihe tanzt, dann wird sie von ihrer eigenen Partei ausgewechselt.

            Denn die einen sind im Dunkeln
            und die andern sind im Licht
            und man siehet die im Lichte
            die im Dunkeln sieht man nicht.

            vom armen B.B.

            9+
        • Und am besten gefällt mir, wenn er mit betont sonorer Stimme einen auf weltmänischen Mann macht, dieser Wendekarrierist.

          6+
          • alter schussel

            0177translator,
            der westewelle ist ganz dick mit drin gewesen.
            schau mal.

            http://westerwelle-foundation.com/metanavigation/impressum/
            Vorstand:
            Dr. Guido Westerwelle (Vorsitzender des Vorstands)
            Ralph Dommermuth !!!!!!!!!
            —————————————–
            Ralph und Judith Dommermuth Stiftung
            Berliner Allee 44
            40212 Düsseldorf

            DAS LÄUFT ZUR ZEIT STÄNDIG ALS WERBUNG IN FAST ALLEN
            GÄNGIGEN FERNSEHKANÄLEN:

            https://www.wir-zusammen.de/home

            IMPRESSUM LESEN.

            7+
            • alter schussel

              ERGÄNZUNG
              zu Ralph Dommermuth, WIR ZUSAMMEN….. :

              – unsere deutsche Wirtschaft muss ihre Freude über den Zuzug
              unbedingt zum Ausdruck bringen:

              „Die deutsche Wirtschaft startete am Mittwoch eine bundesweite Initiative zur Integration der vielen Flüchtlinge in Deutschland. Während Teile der Bevölkerung den Zuzug von Hunderttausenden Flüchtlingen immer kritischer sehen und am Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zweifeln, versuchen zurzeit 36 deutsche Konzerne, die Menschen aus Syrien, dem Irak und anderen Herkunftsländern besser und schneller an das Leben in der Bundesrepublik heranzuführen. Die Firmen haben daher die Initiative „Wir zusammen“ gegründet, die als eine Art Plattform das Engagement der einzelnen Betriebe bündeln und weitere Teilnehmer werben soll, sagte eine Sprecherin von
              „Wir zusammen“ der „Welt“.

              AUS:
              http://www.welt.de/wirtschaft/article152082183/Das-bemerkenswerte-Bekenntnis-der-deutschen-Top-Firmen.html

              https://www.united-internet-for-unicef-stiftung.de/impressum

              – ich glaube der „GUTE“ hat einen heiligenschein
              schon zu lebzeiten verdient.

              7+
              • 0177translator

                @alter schussel
                Till Eulenspiegel hat ja auch geschafft, seinem Esel das Lesen beizubringen. Hielt ihm ein Buch vor die Nase, auf der linken Seite ein I und auf der rechten Buchseite ein A. „Ja, ja sagt er, er kann es schon,“ erklärte Eulenspiegel den fassungslosen Professoren, die er dabei vorführte.
                Auf Russia Today zeigten sie, wie mit Kulturbereicherern in Deutschland Unterricht gemacht wird. Bildersprache. Es werden plakative Schilder gezeigt. Eine Hand grabscht z.B. nach dem Po einer blonden Frau im Badeanzug, dieses Bild ist wie ein Verkehrsschild rot umrandet und von rechts oben nach links unten mit rotem Balken durchgestrichen. „Verkehrs-„Erziehung sozusagen.

                4+
        • alter schussel

          0177translator,
          der westewelle ist ganz dick mit drin gewesen.
          schau mal.

          http://westerwelle-foundation.com/metanavigation/impressum/
          Vorstand:
          Dr. Guido Westerwelle (Vorsitzender des Vorstands)
          Ralph Dommermuth !!!!!!!!!
          —————————————–
          Ralph und Judith Dommermuth Stiftung
          Berliner Allee 44
          40212 Düsseldorf

          DAS LÄUFT ZUR ZEIT STÄNDIG ALS WERBUNG IN FAST ALLEN
          GÄNGIGEN FERNSEHKANÄLEN:

          https://www.wir-zusammen.de/home

          WER STECKT DAHINTER?

          https://www.united-internet-for-unicef-stiftung.de/impressum

          7+
        • @ 0177translator
          Danke für die Information!
          Danke auch an andere Diskutanten für die Informationen. Was wären wir ohne Informationsaustausch?
          Gruß

          4+
  7. „China plant seine neue Yuan-dominierte Goldpreis-Fixierung am 19. April dieses Jahres einzuführen“. Könnte mir bitte jemand erklären welche Auswirkung dies auf den Goldpreis haben wird? Die Chinesen haben ja in den letzten Jahren Gold eingekauft wie die Weltmeister. Haben sie nun genug davon und versuchen den Goldpreis ab April in die Höhe schießen zu lassen? Ich steig da leider nicht so richtig durch. In meinen Augen könnte das ein Riesen Ereignis werden. Es wird aber relativ wenig darüber berichtet. Bitte um Aufklärung. Vielen Dank!

    7+
  8. Nur Scheisse was da Geschrieben wird – bis auf Wenige. (Gemeint sind die Kommentare, nicht der Artikel.

    6+
    • Die Allermeisten, die hier im Forum schreiben sind EM Investoren mit starken Händen, deshalb sieht es aus deiner Sicht wie Scheisse aus, was hier geschrieben wird.

      13+
    • @ vol175
      Sind Sie ein besserer Mensch? Wohl kaum! Sie sind ein Flegel! Und Sie respektieren andere Meinung nicht! Sie sollten einmal an Ihrer „Toleranzschwelle“ arbeiten!!!

      10+
    • vol175, sie müßten erst mal differenzieren was sie Scheiße finden ! Dann bitte persönlich ansprechen ! Evtl. ist die Scheiße diskutierbar oder als Nichtfäkal erkennbar ! Davon ab ,ohne Scheiße wären sie nichts, alles lebt von der Scheiße !

      9+
  9. @Calistos : ich kann dir dazu auch wenig sagen man hört u. liest darüber sehr wenig.es wird sehr spannend denke ich mal.

    6+
  10. @vol175
    Hier liest manchmal das Finanzamt mit.Und diese Herren mögen kein Gold in Privatbesitz und schon gar nicht anonym gekauft, womöglich noch mit gedunkeltem Geld.
    Deshalb biete ich ja die sofortige Entsorgung an.Dann ist das Gewissen wieder rein. Wenn das Gold bei mir im Kasten klingt, die schwarze Finanzseele zum Schäuble springt.
    Wir hier pflegen alle vorauseilenden Gehorsam, absolute Steuerehrlichkeit und soziales Denken.Jederzeit geben wir unsere Freiheit und unser Vermögen für Volk, Vaterland und Schäuble her. Und natürlich unserem grossen Führ, ähm Fürsprecher Draghi.

    10+
    • 0177translator

      @Toto
      Ich bin Lutheraner, ich komme sowieso in die Hölle. Also kann ich auch Gold besitzen.

      5+
      • @0177translator
        Auf keinen Fall, Besserung geloben und Konvertieren.Weg vom Gold, dem Dämon, dem Teufel, welcher dem Engel Draghi so zusetzt.Jetzt entsorgen und das Gewissen reinigen.Wo ? Bei mir, ich entsorge bei langjährigen Forumsteinehmern sogar gratis.
        Was ich damit mache ?
        Ich schicke es dem anaconda, der hat einen langen Magen, der schlingt und verdaut alles und taucht dann unter.Weg ist das Zeugs.

        3+
  11. Das mit dem Golddrücken Freitags war wohl nicht die so grosse Show. Der Phili kostet wieder 1.122 EUR.Aktien und Öl im Keller nur den Dow konnte man halten.
    Die Arbeitsmarktdaten waren wohl nicht so prall, Zinsen in weiter Ferne und Hoffnung auf weiter billiges Geld, sprich Schulden.
    Super. Je höher die Schulden werden, desto tiefer dann der Fall und desto höher wird der Preis für die Edelmetalle sein.
    Denn eines ist klar, ewig kann keiner Schulden machen, auch nicht die FED und die EZB schon gar nicht.Seit 2008 macht man weltweit exorbitant Schulden,man verschuldet sich quasi untereinander. Man wird sich bald in die Haare kriegen und sich die Köpfe einschlagen.
    Stellen Sie sich einen Verein vor, alle Mitglieder haben Schulden bei allen. Wielange dauert es, bis es knallt ? bis sich verfeindete Gruppen bilden ?
    Besser, man verlässt so einen Verein rechtzeitig, ohne Schulden.

    8+
  12. Wikileaks läßt heute die Sau raus:

    der IWF plant nach einem veröffentlichten Telefonat zweier Top-IWF-Mitarbeiter wegen Griechenland eine Finanzkrise (offizieller Zahlungsausfall), um Europa zu destabilisieren.
    https://wikileaks.org/imf-internal-20160319/

    Nach Ficktoria Nuland jetzt also auch Christine Lagarde:
    „Fuc*“ the EU!

    Griechenland hat den IWF offiziell aufgefordert, zu den Veröffentlichungen Stellung zu nehmen.

    12+
  13. Dient alles nur zur weiteren Diskredition von Merkel, mit ihr wird es, laut ihrer Ausage, keinen Schuldenschnitt für GR geben, dieser wird aber jetzt kommen (müssen).

    Und nicht vergessen, die Schulden der Einen, sind die Vermögern der Anderen.

    7+
  14. Donald Trump lehnt sich weit aus dem Fenster und sagte gestern in einem Interview mit der „Washington Post“:

    * die USA steuern auf eine massive Rezession zu
    * die offiziellen Arbeitslosenzahlen von 5% sind eine Farce und liegen eher bei 20 %
    * es ist jetzt sehr gefährlich, in Aktien zu investieren
    * wenn ich die Wahlen gewinne, werde ich die hohen Staatsschulden der USA in 8 Jahren auf „Null“ fahren
    * die Bedeutung der USA in der NATO muß zurückgefahren werden
    * die internationalen militärischen Verträge und Handelsverträge (TTIP) müssen neu verhandelt werden
    * ich werde die Steuern in den USA senken; „Yes, I Can“

    Wie er die $19.7 Billionen Schulden der USA in 8 Jahren auf „0“ bringen will, bezweifeln Ökonomen: dann müßte Trump von dem $4 Billionen Haushalts-Etat mehr als die Hälfte einsparen, um die Schulden abzubauen.

    Man kann über den „Lone Star Ranger“ denken, wie man will: Mut hat er, denn mit seinen Aussagen stellt er sich offen gegen die Einschätzung der wirtschaftlichen Lage sowohl der US-Fed als auch der US-Regierung.

    Ich behaupte: der Mann lebt sehr gefährlich.

    18+
    • Nichts als Wahlkampflügen! Erinner dich doch mal an die Lügen von Obimbo, die Welt hatte Hoffnung und was ist in den 8 Jahren wirklich passiert? Heute sind wir näher am WKIII als jemals zuvor, und das Schlachtfeld wird in Europa sein, so der Wunsch dieses Friedensnobelpreisträgers! Nichts als Ablenkung, Täuschung, Spaltung und Zerstreung der Wahlschafe. Das einzige was helfen würde wäre sowas wie die frz Rev# l# tion mit sehr kurzen aber effektiven Prozessen für die Schuldigen die das alles zu verantworten haben.

      …alles lauft nach Plan…

      9+
    • @Watchdog,

      Ganz zweifelsfrei lebt der Mann gefährlich (mir kommt da eigentlich nur
      noch Kennedy und eine unbestimmte Anzahl italienischer Staatsanwälte
      in den Sinn).
      Bleibt also die Frage, ob er
      a) sich als Präsident „arrangieren“ würde, soweit nötig – und –
      b) er möglicherweise ohnehin nicht damit rechnet, Präsident
      zu werden.

      Gruss, NOtrader

      7+
      • @NOTrader

        Was den sogenannten „Eliten“ an Donald Trump absolut nicht paßt, ist, daß er in keinen Geheimbündnissen (Illuminati, siehe dagegen den Bush-Clan oder John Kerry), „Skull&Bones“, „Tempelritter“, Bilderbergern, der Atlantikbrücke usw. im Mitglieder-Verzeichnis auftaucht.

        Auch mit Schmiergeld ist er nicht so leicht zu kaufen,- davon hat er selbst genug.
        Die Drahtzieher und dunklen Mächte im Hintergrund finden also (zur Zeit) wenig Möglichkeiten, Trump nach ihrem Sinn „zurechtzubiegen“, deshalb bleibt ihnen vorerst nur die Möglichkeit, über die G. Soros Stiftung „MoveOn.Org“ dafür zu sorgen, daß auf den Wahlveranstaltungen genügend randalierende „Demonstranten“ für $100,- Soros-Dollar ordentlich Rabatz machen.

        Auch Obama’s geheime „Schwarzen-Armee“ hat schon angekündigt, daß es in den USA überall zu Aufständen und blutigen Protesten kommen wird, sollte Trump gewinnen.

        Alles beste Voraussetzungen für einen „offenen, fairen“ Wahlkampf, den es auch in den USA noch nie gegeben hat.
        Vielleicht hat Donald in seinem Briefkasten schon ein paar Patronen gefunden; die Sprache dürfte auch er verstehen.
        Sollte er sich plötzlich aus dem Wahlkampf zurückziehen, wird eine kleine Insel in Griechenland weltweit „aufgewertet“: der Name fängt mit ‚Les‘ an, und hört mit ‚bos‘ auf.

        7+
        • @watchdog , ja diese lesbisch ,damals künstlich befruchtete Satanistin hat starke Freunde ! In diesem Zusammenhang hätte ihr Scheinehemann noch viele Zigarren „verstecken“ können!

          2+
          • @karl ziegler

            Den zitierten Liebhaber klassischer ‚Blasmusik‘ darf man nicht unterschätzen: er hat Ambitionen auf das Amt eines Finanzministers, falls seine ‚Scheinehefrau‘ mit großer, finanzieller Unterstützung von G&S zur neuen Präsidentin gewählt wird.

            Ich befürchte, die Wahlen werden solange wiederholt, bis Donald (die Trompete) hinwirft.
            Ich spüre es, denn mein „EarlyBird-Frühindikator“ ist immer noch im negativen Bereich!

            4+
        • @Watchdog @All,

          Schätze, bei der anstehenden Wahl, hat die USA mal
          wieder technische Probleme beim Stimmen zählen :-))
          (Nicht mal das können sie…)

          Grüsse, NOtrader

          2+
  15. Ungläubiger Thomas

    Irgendwer hat dieser Tage im Forum geschrieben, Bernanke hätte erklärt, dass Gold keinen Preis hat. Meines Wissens hat er gesagt, er verstünde nichts von Gold.
    Wie auch immer, er heuchelt so oder so, weil er vor der Öffentlichkeit nicht zugeben will oder kann, dass Gold ein Riesenproblem für ihn und die „Seinen“ darstellt.

    5+
    • @Ungläubiger Thomas,

      ich denke, plausible Preise für Gold lassen sich eigentlich recht
      einfach errechnen.

      a) haben wir die Gestehungskosten. Diese haben
      einen direkten Zusammenhang zum Oelpreis, insbesondere beim Gold,
      auch beim Silber, aber dort weniger, weil die Ausbeutung unzenmässig
      bei Silber im Vergleich zum Energieeinsatz höher ist. DIES MAG
      ÜBRIGENS EINER DER GRÜNDE SEIN, WARUM AKTUELL SILBER
      BILLIG IST.

      b): Wenn wir über die Jahre mit 2-3% Inflation rechnen, was ein
      ziemlich erwiesener Tatbestand ist (entsprechend übrigens einem
      Wirtschaftswachstum von 2-3% / Jahr), dann können wir ab
      den alten Goldpreisen (um die 34$ / OZ) bis heute die
      Teuerung hinzurechnen.

      Ich hab diese Rechnung mal (milchbüchleinmässig) gemacht (inkl. Abwertung des USD) und
      bin bei einem Unzenpreis von ca. 2200 – 2300 USD „gelandet“.
      Daher sind Preise von 2000 – 2400 USD pro Unze für mich
      Preise ohne Ueber- und ohne Unterbewertung.

      Das gleiche Spiel lässt sich mit den Staatsverschuldungen machen; das
      mache ich jedoch nicht, weil sonst der Unzenpreis noch eine Null
      mehr hätte.

      Grüsse NOtrader

      5+
  16. Ungläubiger Thomas

    Übrigens ist mir nach wie vor unklar, wieso das Gold/Silber Ratio immer noch um
    ca.1:80 rumdümpelt. Mein derzeitiges Ratio lautet 1:10! 100oz Au/1000oz Ag!!!
    Noch Fragen????

    6+
    • @Thomas , das G/S-Ratio is a Preis-Ratio . Das verfügbare Mengen-Ratio schaut eh anders aus . Auf jeden Fall niedriger als 1:80 .

      6+
    • @Ungläubiger Thomas ,das Ratio wird wohl 1 Unze zu einem Kilo werden ! Wäre schön wenn anders ,aber ich glaub da nicht so dran !

      5+
  17. Ungläubiger Thomas

    Das anhaltende Geschwafel von der Depressionsgefahr soll m.E. doch nur ablenken
    von der wirklich drohenden Gefahr der Inflation! Ich sage nur: wehe wehe wehe,
    wenn sie losgelassen….

    5+
    • @ungläubiger Thomas
      Soviel ich weiss kann eine Hyperinflation nur im Zuge einer Deflation und Depression kommen.Selbst wenn Draghi das Geld mit dem Heli abwirft, emtsteht solange keine Hyperinflatin, solange das Warenangebot stimmt.Vielleicht stehen dann bei jedem 4 Autos in der Garage, aber man kann sich diese auch leisten.Die Wirtschaft läuft zwar heiss, aber die Therapie ist einfach. Kein Geld mehr abwerfen.
      Wie heisst es so schön: Der Rubel muss rollen.Kaufen, kaufen, kaufen.
      Arbeiten und kaufen.
      Leute, ackert wie blöde und kauft den ganzen Krempel,das ist die Devise. Und darin waren die Deutschen immer Weltmeister.
      Sparen, Konsum verweigern, Reparieren statt wegwerfen, all das schont die Natur aber mindert den Profit der Unternehmen und das heisst dann Deflation.
      Sehr, sehr gefährlich, sagt Draghi.

      6+
      • Eine Hyperinflation hat hauptsächlich mit der Geldumlaufgeschwindigkeit zu tun , die Ausweitung ist nur ein Faktor dessen,die Psychologie der Bevölkerung ist dabei wichtiger ! In der Weimarer Hyperinflation ging man, nach dem Empfang der Lohntüte , Kuchen und Kaffee genießen . Man kaufte nicht ein ,da der Konsum in der Gastronomie oft bedeutend billiger war ! Die Franzosen und Belgier ,sowie die Italiener sahen dies als Schlendrian an ,so wollten die Deutschen angeblich (die absolut ungerechtfertigten Reparationen) ihrer Kriegslastschuld umgehen !

        5+
      • Schauen wir doch mal bei Wikipedia nach:

        Hyperinflation ist eine Form der Inflation, in der sich das Preisniveau sehr schnell erhöht. Eine allgemein akzeptierte Definition existiert nicht, eine 1956 von Phillip D. Cagan aufgestellte Faustregel von monatlichen Inflationsrate von 50 % (entsprechend einer jährlichen Rate von umgerechnet rund 13.000 %) ist aber weit verbreitet. Vereinfacht ausgedrückt ist eine Hyperinflation eine unkontrollierbare Inflation mit extrem hoher monatlicher Rate.
        Meist dauern Hyperinflationen nur eine kurze Zeit und enden in einer Währungsreform.

        Vor einer „Währungsreform“ hilft daher nur..?…

        7+
        • @watchdog, vor ne Reform muß man viel riestern und Aktien kaufen , Festgeldkonten anlegen und 120% fremdfinanzierte Immos kaufen ! Und du kommst mit Scheißgold ! Und die ganz Schlauen verschulden sich ,weil ja dann sowieso alles egal ist ! ;)

          5+
          • @karl ziegler

            Vergessen hast Du noch, daß Oma und Opa die ‚übersatten‘ Sparschweine der Enkelkinder mit dem Hammer schlachten und das Hartgeld dem eigens für die Enkelkinder angelegten Sparbuch gutschreiben lassen.
            Das ist wenigstens sicher: wo sonst bekommt man heute noch 0,0002%
            „Schlechthaben-Zinsen“?

            Karl: bei Deinem Wort „Scheißgold“ hast Du Dich vertippt: das muß „Weißgold“ lauten und steht für „Silber“.

            7+
        • @watchdog
          Da muss aber zusätzlich das Warenangebot knapp sein. Die Geldmenge alleine schafft das nicht.
          Beispiel:
          Kleinstadt.50 Bäckereien, alle verkaufen Brot und unterbieten sich.
          Ein Bus kommt, mit 20 Superreichen.Alle haben Hunger, alle Kaufen Brot.
          Der Preis erhöht sich nur marginal, weil es genügend Brot gibt, trotz des vielen Geldes.
          Anders rum, nur eine Bäckerei, 3 Brote, der gleiche Bus.
          Jetzt kann der Bäcker den 20 fachen Preis nehmen.Geld ist ja genug da,aber zuwenig Brote und zuviel Hunger, sprich Bedarf.
          Deshalb wird so ohne weiteres keine Hyperinflation entstehen.Eine Wirtschaftskrise mit Massenpleiten von Firmen muss vorausgehen.Erst wenn das Warenangebot sich dadurch verknappt, dann wird es teuer.
          Dann muss mehr Geld gedruckt werden, damit die Leute kaufen können und die Spirale kommt in Gang.
          Solange sich Schuldner und Gläubiger eining sind, passiert gar nichts.
          Nur die Spannungen steigen, das Potential wird grösser.Und das ist das Gefährliche, denn jetzt kann ein eher harmloser Funke das ganze zur Explosion bringen.

          3+
      • @Toto

        Das Warenagebot stimmt eben nicht, mit den Geldmengen aus Schulden und Ansprüchen überein. Die Sparmaßnahmen die man den Südeuropäern aufnötigt, dienen lediglich der Geldwertstabilität. Würde man die aus dem Nichts geschöpften 80 Milliarden die Draghi Quartalsweise tatsächlich unters Volk bringen, würde sich der ( scheinbare ) Wert des Geldes offenbaren. Wie z.B. 1948 Millionen Deutsche hatten über den Krieg hinaus Milliarden Reichsmark gespart in der irrationalen Hoffnung dass dieses Geld einen realen Wert darstelle, mit dem man über die kommenden Zeiten totaler Zerstörung kommen würde. Da es aber kein adäquates Warenangebot gab, nutzten die Millairden nichts. Mit der Einführung der DM 1948 passte man das Geld den real vorhandenen Gebrauchswerten an. Über Nacht waren dann die Läden voll, nur nutze das kaum Jemand. Konnte man vor der einführung der DM nichts kaufen, weil die Reichsmark wertlos war, konnte man mit der einführung der DM nichts kaufen, weil die Preise zu hoch waren. Geld ist wertlos, es kann soll es stabil sein, nur die real vorhandenen Gebrauchswerte widerspiegeln.

        Die ungeheuren Geldmengen die an Schulden und gleichzeitig an ansprüchen mit Wechseln auf die Zukunft, gemacht wurden, haben nichts mehr mit den tatsächlichen werten zu tun.

        Eine Währungsreform zu Lasten der Papiergeldbesitzer ist unvermeidlich. Nur wann der Zahltag kommt bleibt unbekannt.

        Reparieren statt kaufen ist gut gemeint, aber unter den bedingungen totaler Konkurrenz nacktes Wunschdenken. Es wird ja von den Herstellern bereits alles so gebaut, dass nichts mehr reparabel ist. Und das machen die nicht aus subkektiv bösen Willen, sondern weil der totale Krieg der freien Konkurrenz Ihnen gar keine andere Wahl lässt, wenn Sie betriebswirtschaftlich überleben wollen.

        6+
        • @Krösus

          Dein erster Satz sagt eigentlich ALLES aus.

          Die Geldmenge zum Warenangebot.
          Strömt das ganze Fiatgeld in den Konsum, ist gleich der “Teufel“ los.

          4+
          • @Bauernbua
            Da hat der Krösus völlig recht.Nur das passiert nicht,den dieses Geld hat eben nicht der Konsument,sondern unsere Freunde, die Banken, die Zockerbanken,die Bankster wie wie wir sie nannten.Und die sanieren sich damit und zocken jetzt mit den Milliarden von Neuem.
            Deshalb gibt es keine Inflation,sondern nur aufgeblähte Blasen.Denn wer kauft die ganzen Immobilien hier ? Die Leute, ja und wer finanziert das und wer steht im Grundbuch ? Die Banken.Wer kauft all die Aktien und Obligationen auf ? Die Banken.
            Und was kaufen wir, was uns gehört gehört und nicht den Banken,in keinem Grundbuch oder Schuldbuch steht ?
            Nein, der Flachfernseher und das neue Auto ist es nicht,nicht mal das neue Sofa, das steht im Schuldbuch,weil finanziert über die Banken.
            Es ist Gold und Silber.Eben weil.

            3+
  18. Na sowas: Da hat jemand ein falsches Geburtsdatum auf Westerwelles Grabkreuz geritzt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guido-westerwelle-falsches-geburtsdatum-auf-grabkreuz-a-1085172.html

    Gabs schon einmal, bei Jörg Haider. Da hatte man als Todesdatum den 10.10.10.2008 auf der Sargplakette angebracht.

    Die Eingeweihten werden es sorgfältig registriert und verstanden haben.

    5+
  19. Aktienmärkte taumeln in die nächste Woche.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/international/4958690/Aktienmaerkte-taumeln-in-die-kommende-Woche?_vl_backlink=/home/index.do

    Was heißt das für den Goldpreis?
    Wahrscheinlich seitwärts, für Silber zumindest.

    4+
  20. ich-kanns-erwarten

    Hoffe das wir jetzt endlich die 1000 bis 900 UDS/oz mit finalen Ausverkauf und den dazugehörigen Volumen sehen. Dann sollte der Bärenmarkt beim Gold vorbei sein.
    Denke mir das es nicht wichtig ist ob der durchschnittliche Einstand bei 1000, 1100, 1200 oder gar 1300 USD war. Wichtig ist das man in AU investiert ist. Am Ende vom Bullenmarkt in AU wird dann ein Faktor x an Zuwachs stehen mit dem jeder Investor zufrieden sein wird.

    4+
    • Goldreis von 900$ bedeutet den Fehlstart der Hausse. Somit wäre die Preisentwicklung von Januar bis jetzt nichts anderes als Bärenfalle.
      Ich persönlich verneige mich zu der Prognose von Herrn Vogt. Der Goldpreis konsolidiert jetzt und es ist mit weiterem Anstieg Richtung 1375$ zu rechnen.

      4+
    • @ich-kanns-erwarten
      Ach, die Story vom finalen Ausverkauf und 900 Dollar hören wir nun schon seit 4 Jahren.Wieso sollte es gerade beim Gold einen finalen Ausverkauf geben und bei den Schuldenpapieren nicht ? Oder anderseits gefragt, wieso sollte es bei all den Schulden und Krisen in dieser Welt gerade beim sicheren Hafen Gold einen Ausverkauf geben ? Ich meine, einen Ausverkäufer kann es ja geben, aber die anderen 99% sind doch nicht blöd.Wer gibt sichon Gold in diesen Zeiten aus der Hand ?
      Die Leute bewaffnen sich, legen Vorräte an, stornieren Reisen aus Angst vor Terror und Entführung, verschieben Anschaffungen aus Angst vor Kündigungen und Arbeitsplatzabbau, schlafen schlecht aus Angst vor Invasionen und Krieg vor unserer Haustür, Angst vor Inflation und Bargeldentwertung und Abschaffung, Angst vor Banken Bail in und Kontosprerrungen, Angst vor Strafzinsen und Enteignung und gerade diese Leute sollen Gold ausverkaufen ?
      Man träume weiter den Traum der Seligen.

      5+
  21. Die Leuten flüchten langsam aber sicher in Sachwerte. Ein Freund von mir hat eine Immobilie (direkte Stadtlage) vor 1 Woche gekauft. (wohnte bislang zur Miete u. hat jetzt geerbt). Er fragte mich was er sonst hätte kaufen sollen. Die Immo bewohnt er selber (2 Zimmer). Auf dem Tagesgeld ist es zu unsicher. Einen kleinen Teil investierte er in Goldbarren u. paar Silberunzen für den Fall der Fälle. So sieht die Realität aus. Immos und Gold also Sachwerte. Aber bloß keine Aktien außer evtl. gute Aktienminen ;)

    2+
  22. Aktiendesaster heute, Öldesaster, Eurodesaster.
    Die Protektion Teams hauchen gerade ihr kümmerliches Leben aus.Das ist keine Volatilität mehr, das sind Verzweiflungskämpfe. Man braucht jetzt was ganz Grosses, was als Grund dienen könnte, das System zu resetten.
    Ich fürchte, der W. E. Bekommt doch noch Recht, am Ende aller Tage.

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: Nur ein mögliches Szenario: Ein Glück wird die Anzahl der Papiergold-Trader immer geringer. Sollen sie...
  • Hombre: Bin gleicher Meinung, dass mit den Insekten was nicht stimmt. Kann mich sehr gut dran erinnern, wenn wir vor...
  • Force Majeure: @oberdepp Jeder Autofahrer, der schon seit Jahrzehnten fährt, wird das bestätigen können. 2014 in...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Der nächste griff ins Klo „unserer“ bundesreg. Eine solche...
  • catpaw: Die Bundesbank hat durch die Target II Salden ein Guthaben con ca 800 Mrd angehäuft.Normalerweise sollte das...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: Wenige Tage nach dem b7lderberger „meeting“ im juni…trat...
  • Thanatos: @Meckerer So war es in Indien auch 2013, als sich die Nachfrage nach Silber glatt verdoppelte....
  • Klapperschlange: Der Artikel liest sich wie ein Beitrag im Wallstreet-Journal: „Ben Bernanke prüft in Fort Knox...
  • Meckerer: @Randnotiz Was werden die vielen Gold-/Silber-Schmieden und Edelmetallfreunde in Indien (zwangsläufig)...
  • Thanatos: @Goldkiste So ist es, es reicht ein Funke. Inzwischen lässt sich ja selbst der Mainstream dazu herab, die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter