Anzeige
|

Gold in Euro: Der November bringt oft Kursgewinne

Goldpreis (Foto: silencefoto - Fotolia.com)

Für Goldanleger hierzulande ist der Euro-Goldpreis entscheidend (Foto: silencefoto – Fotolia.com)

Trotz des jüngsten Rückgangs hat der Goldpreis im Oktober mehr als 3 Prozent zugelegt – in Euro gemessen. Wie ist der November seit 1970 für Gold gelaufen?

Am letzten Handelstag im Oktober wurde der Goldpreis in London mit 1.033,29 Euro festgestellt. Gegenüber dem Vormonat stieg der Euro-Goldpreis damit um 3,74 Prozent. Wie ist der November in den vergangenen 44 Jahren für Goldanleger gelaufen?

Mit einem durchschnittlichen Kursgewinn von 1,65 Prozent gehört der November zu den besten Goldmonaten des Jahres. Nur der Januar (durchschnittlich +3,48 %) und der Mai (+1,85 %) sind seit 1970 besser gelaufen.

30- von 44-mal schloss der Euro-Goldpreis im November mit einem Plus. 2008 wurde mit einem Anstieg von 11,39 % der größte Kursprung in einem November seit 1970 verzeichnet. Es war der Monat nach der Lehman-Pleite. Seither wurden die November-Gewinne beim Euro-Goldpreis immer geringer, bis sie 2013 in ein tiefes Minus übergingen. Im vergangenen Jahr waren es dann wieder +2,1 Prozent.

Euro-Goldpreis 11-2015

Die beste November-Performance seit 1970 (Top-5)

2008: +11,39 %
2009: +11,10 %
2010:   +9,69 %
1974:   +6,46 %
1973:   +8,45 %

Die schlechteste November-Performance seit 1970 (Top-5)

1978: -13,49 %
1986:  – 6,58 %
2013:   -5,50 %
1981:   -4,06 %
1985:  -3,46 %

Hinweis: Alle Angaben beziehen sich auf den Goldpreis in Euro jeweils am Monatsende, basierend auf dem Goldpreis-Fixing London P.M. / LBMA-Kurs. Bei der Ermittlung der Datensätze vor Einführung des Euro (2001) wurden die DM-Kurse (1 Euro = 1,95583 D-Mark) sowie die Londoner Fixing-Kurse zugrunde gelegt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=54024

Eingetragen von am 2. Nov. 2015. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

71 Kommentare für “Gold in Euro: Der November bringt oft Kursgewinne”

  1. Naja, sieht im Augenblick ja nicht danach aus.

    0
    • Klapperschlange

      Naja, heute, einen Tag später, und im Augenblick sieht es wirklich nicht danach aus (zumindest in US-Dollar).
      Diese vielen Short-Positionen von Goldman&Sucks, die auf einen fallenden Goldpreis wetten, zeigen langsam, aber sicher ihre Wirkung.
      Um es mit den (treffsicheren) Worten der G&S-Analysten zu sagen: „Wir hatten Euch gewarnt-, aber noch könnt ihr das wertlose, honigfarbene Metall schnell zur Bank (oder Alt-Metallhändler) tragen und ein paar Euro dafür bekommen, bevor es völlig wertlos wird!“

      Gegen eine kleine Aufwandsentschädigung nimmt jede Goldman-Filiale das Schwermetall entgegen und „entsorgt“ es umweltschonend.

      0
  2. Meine besonderen Grüße an alle Träumer! Es wird weiter verloren! Wer heute kauft wird morgen arm werden. Aber dafür wurde ich ja mehrfach schon hier an die Wand genagelt. Am 2.11. ca. ./. 10 Euro. Ist das nicht ein Grund zum Jubeln?

    Ich sage gern nochmals: ich sehe die 880 Euro vor mir. Und was passiert dann? Goldreporter- Träumer werden jubeln: KAUFEN!!! Was passiert noch? Die Goldminers werden weiterhin Kosteneinsparungen machen, nach ./. 10% vielleicht nochmals ./. 8%. Das verlangt der Markt. Dann wären sie bei 800 Euro je Unze.

    0
    • @warner – 800 Euro wär SUPER , i will ja noch billig kaufen können .

      0
      • @resi,
        Willst mir heiraten, dann machen wir eine Goldbank auf, aber nur wenn Dich meine lange Nase nicht stört.

        Grüße

        Pinocchio

        0
        • @Pinocchio , du bist a so ein Lumpi wie der Sepperl :-)

          0
          • @resi,
            du kennst es doch. Packzeug schlägt sich, Packzeug verträgt sich,malst müssten wir doch klar kommen.

            Pinocchio

            0
          • resl resl, machst dem Holzzipfl mit seinem langen Schw….äh..Nasn mein ich schöne Augn?
            So nit, resl, so nit!
            Du bist mei Goldstück und ghörst mir alleins!

            0
            • @pippi – hi hi . Bist Du jetzt der Typ , der im TV war od. net .I verrat es eh niemanden – bleibt unter uns . I poste sunst den Link damit Dich alle sehen und kennenlernen können . Beeil di , i hob schon den Finger am Absende- Button :-)

              0
        • Pinocchio, Du depperter Holzzipfl
          Lass bloss die Finger von meiner resl, sonst zündt i mit Dir mein Holzofen am Sonntag fürn Schwiensbratn an, host mi?

          0
      • Der warner,ein Spitzbube :D

        0
    • @warner brothers
      Mein Zahnarzt, Dr. Harry Dent, sagt noch für dieses Jahr einen Goldpreis-Absturz auf $700,-/Unze voraus.
      Den braucht er dringend, um seine Kronen, Inlets und Outlets kostengünstiger unter das Volk zu bringen!
      „Wer bietet weniger?“

      0
    • @Warner
      Und wenn es so weitergeht, landen wir beim negativen Goldpreis. Ich schlage dann vor, Sie zahlen mir 100 Euro die Unze und ich nehme Ihnen dafür das Gold ab und entsorge es fachgerecht (bei der FED)

      0
    • @warner
      Nennen Sie mir auch nur einen verarmten Goldbesitzer. Den gab es noch nie und wird es nicht geben.

      0
  3. @warner,
    Das ist sicherlich nicht ausgeschlossen das der Preis fällt. Immer nur schauen wer davon profitiert. Und, über welchen Zeitraum es dann wieder steigt. Meinetwegen kann der Preis auf €750 absacken, wenn er dann dort nicht Jahrelang herumdümpelt. Ja, es gibt solche und solche Vorhersagen, nur welche dann zutreffend sind, sehen wir erst immer dann, wenn es soweit ist.
    Wo dann aber der €, $ und die anderen Währungen stehen, sowie die Wirtschaft, wer weis das genau, aber hier sehe ich tatsächlich schwarz, deshalb um so verwunderlich, das auch Gold soweit sinken soll.

    Grüße

    Pinocchio

    0
  4. @warner.

    Vielleicht hast Du recht.
    Bei 800 Euro /Unze kaufe ich wieder Gold.

    Wann schätzt Du ist es soweit?

    0
    • Pinocchio, 2. November 2015 – 17:10, und Bauernbua, 2. November 2015 – 17:15, waren die einzigen Antworten, die ich akzeptabel finde.

      Ja, Pinocchio, dass Gold nach dem Absacken wieder steigen wird, das würde ich auch unterstellen. Aber mal ehrlich, wer wird eine Preissteigerung von 400 % innerhalb von nur 14 Jahren als vernünftig ansehen (siehe http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/euro, maximal)? Sinnvoll ist, was einige Internetseiten machen, den Vergleich mit den GesKo anzustellen. Und da ist die Meldung, dass die Produktionskosten um 10% gesenkt wurden, sehr bedeutend. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass zweistellige Kostensenkungen entweder durch Unternehmens- Finanzpolitik oder bei Rationalisierungsbeginn machbar sind. Die zeitliche Entwicklung der Rationalisierung folgt auch hier hyperbolisch-asymptotisch. Ab dem Zeitpunkt kann es dann wieder aufwärts gehen.

      Wann es aufwärts geht, Bauernbua, ich weiß es nicht. Eine Zeitangabe wäre die von mir verhasste Kaffeesatzleserei. Ich kann mir vorstellen, dass, wenn Russland und China noch mehr Gold horten, die politischen Kräfte verstärkt drücken, um Russland und China zu schaden. Ich meine zu erkennen, dass die Preiseinflussfaktoren nun immer komplexer werden; auch aus dem Grunde stehe ich trotz eines auch intensivem Studiums der Chartanalyse dieser Methode zur langfristigen Voraussage kritisch gegenüber. Statistikprognosen sind nur dann methodisch zulässig, wenn sich die Beeinflussungsfaktoren NICHT verändert haben oder verändern werden. Das lernt man im ersten Semester Statistik.

      0
      • @warner
        Wenn „schlechte Nachrichten“ aus der US-Wirtschaft die Börsen an der Wallstreet „anfeuern und Aktienkurse wie von Geisterhand steigen lassen, weil damit die Aussicht auf steigende Leitzinsen fällt, jedoch „gute Wirtschafts-Nachrichten“ die Aktien abschmieren lassen, dann müßte jeder BWL-Student im ersten Semester von seinem Doktorvater psychologisch betreut werden….
        Dann gilt „gut“ ist „schlecht“ und „Plus“ ist „Minus“, es lebe das Elektrohandwerk!

        Damit wird eindrucksvoll demonstriert, daß die Statistik-Regeln in völlig „manipulierten“ und „korrupten“ Märkten KEINE Aussagekraft mehr haben!
        „Amen.“

        0
        • @Watchdog
          Ja genau – habe gestern nochmals über die KW 44 geschrieben und genau das bestätigt gefunden … EM, Bonds, Equities alles manipuliert und weitab jeder Realität – und das Schlimme iss – alle machen mit !!! Vorerst nix mehr mit Dollar-Destruction (leider !!!) … läuft wohl auf den großen Kanll 2017 zu wenn der Euro auseinanderfliegt und die verunreinigten Staaten endlich hier übernehmen können …

          0
      • @warner,
        Danke für Deine Erkjärung, das schätze ich sehr.

        Grüße

        Pinocchio

        0
      • @warner

        Niemand von uns weiß etwas.
        Weder von Edelmetall, noch vom Flüchtligstsunami.
        Hätte das jemand vor einem Jahr gesagt, daß sich Deutschland und Österreich abschaffen wollen, hätte ich es nicht für möglich gehalten.

        Goldman Sachs sagt für 2016 1000$/Unze voraus.
        Jedenfalls warte ich mit dem Silberkauf.
        Vielleicht bekomme ich die Unze um 13 Euro.

        Gute Erklärung bringt dieser Beitrag.

        https://www.youtube.com/watch?v=DX7KKEUVxRM

        0
        • @Bauernbua
          Naja GS hatte ja schon mehrmals wenig
          treffsichere Prognosen abgeliefert … und klar, die auf all-time-high zusteuernden physischen EM-Käufer müssen „bestraft“ werden … jedoch muß auch verhindert werden dass Gold als das am meisten unterbewertete Investment entdeckt wird. Gold unter 1.000 USD würde EURUSD von 0,8 bedeuten, dabei ist der Dollar eher stabil und nur noch wenig gestiegen denn die Expo-Industrie leidet … und Industrie bedeutet nun mal Wohlstand …

          0
        • @Bauernbua
          Hätte ich vor 15 Jahren im „Spiegel“ einen Leitartikel mit der
          Überschrift gelesen…:
          In der Flüchtlingskrise riskiert Kanzlerin Merkel ihr Amt.
          „Das macht große Politik aus!“
          ,

          …dann hätte ich vielleicht einfach darüber hinweggelesen.

          Aber jetzt?
          Wenn die Spiegelredakteure sich einen Spiegel vor das Gesicht halten,
          sehen sie die größte Lügenpresse der Nation.

          Irgendwie wird man dieses Europa doch kaputtmachen können, beim VW-Thema wird gerade ordentlich nachgetreten…

          Post scriptum
          Wer seine Kommentare etwas aufhübschen möchte, kann die einfache html-syntax verwenden, wobei in den folgenden Beispielen die öffnende Klammer „(“ durch das Zeichen „kleiner als“ bzw. „spitze Klammer“, und die schließende Klammer „)“ durch das Zeichen „größer als“ ersetzt.

          Probiert es mal aus – es ist ganz einfach; ersetzt „txt“ durch Euren Text:
          (b)txt(/b) bedeutet ‚bold‘ oder Fettdruck Fettdruck
          (i)txt(/i) bedeutet ‚kursiver‘ Text.

          0
  5. Mir egal. Vielleicht fällts morgen auf 800€ weil die Drecksbanken in Zeiten mit dünnem Handel unmengen Papiergold auf den Markt werfen, vielleichts steigts übermorgen auf 10000 € weil endlich eine Großbank flöten geht, die hochgepushten Aktienmärkte abstürzen oder der Comex Betrug auffliegt. Kaum einer hier kauft Gold zur kurzfristigen Spekulation sondern aus der Überzeugung herraus das dieses parasitäre, überbordende, unproduktive, überhebliche, menschenverachtende, selbstgefällige, wirtschaftstötende….. Drecksfinanzsystem bald ein gerechtes Ende finden wird.

    0
  6. Der angesehene Börsen-Analyst ‚Dennis Gartman‘, an der Wallstreet eher „everybodys Darling“, gern gesehener Gast bei Bloomberg-TV und CNBC und absolut kein Goldbug , fragte plötzlich kritisch in einem Interview mit CNBC nach, was denn letzte Woche nach dem FED-FOMC-Statement mit dem Goldkurs „passiert sei“, denn der Goldkurs lag im Oktober 2.4% höher und fiel letzte Woche um 2%, obwohl die Zinssenkung erneut verschoben wurde.
    Der plötzliche Preissturz könne nur auf eine „bösartige“ Notenbank-Manipulation des Goldpreises hinweisen, so überraschte der Analyst den CNBC-Interviewer.
    Diese Aussage ist umso erstaunlicher, weil Dennis Gartman ein sehr respektierter Analyst ist, dessen Empfehlungen große Hedge Fonds-Manager und Finanzinstitute folgen.
    In seinem durchaus an der Wallstreet ‚respektierten‘ Börsenbrief legte Gartman nach und stellte die kritische Frage:

    „Es ist schwer zu glauben, daß allein die vage Ankündigung des FOMC-Komitees, erst im Dezember erneut darüber zu diskutieren, ob die US-Leitzinsen angehoben werden, für diesen ungeheuerlichen und schonungslosen Abverkauf von Gold verantwortlich sein kann; und deshalb teilen wir tatsächlich die Meinung der Goldbugs und GATA (Gold Anti-Trust Action Commitee) , daß hinter der Preisdrückung eine „bösartige Kraft stand.“

    0
  7. Top Artikel in der NZZ:

    http://www.nzz.ch/meinung/merkeldaemmerung-1.18639497

    Eure Angela verkauft euch!!

    0
    • Gilwebuka,
      Da steht drin:
      Schäuble ist ein badischer Preusse, korrekt, sparsam…HAHAHA! WAS FÜR EIN BRÜLLER!
      Und was ist mit den 100.000 Euro Schmiergeld vom Schreiber, die er politisch korrekt nimmer gefunden hat?
      Oder unsere Billionen! Steuergelder nach sonstwohin transferiert für nix?
      Das sind ganze Güterzüge voller 500 Euro Noten, ganze Güterzüge voll, Leute, die unsere Enkel noch zahlen werden müssen.

      0
    • Der Artikel in der NZZ, nennt nicht eine einzige wirkliche Ursache der Flüchtlingskrise. Zwar agiert Merkel in der Tat völlig hilflos und überfordert, aber wer ist schon Merkel, die hat doch nicht wirklich etwas zu melden. Wer hat denn in Syrien der Krieg entfacht, wer hat den Irak überfallen, wer hat Jugoslawien bombardiert, wer ist für das Desaster in der Ukraine verantwortlich, usw. usw.

      Es sind dieselben die den Goldpreis drücken, die Russland und Venezuela boykottieren, die Afrika ausplündern, die weltweit im Namen von Demokratie und Menschenrechte weltweit ein Schlachthaus, nach dem anderem organisieren. IWF, CIA, Fed usw. usw.

      0
      • Das hab ich schon 2001 gsagt als diese lächerliche false flag aktion als startschuss insziniert wurde, da ham mich alle noch angsschaut wie einen Astronauten. Mittlerweile dämmerts wenigstens schon bei manchen…

        0
    • @ Gilwebuka
      Großen Dank für den Hinweis. Selten bekommt man heutzutage noch solche unabhängigen Einschätzungen oder solch nüchterne Berichte einer Situation zu lesen. Trifft der Nagel auf den Kopf.
      Aber der Vorgang auf den viele Menschen in DL warten, kann nur von innen (Parteiintern) kommen. Wenns nicht gelingt, steht diese Dame aller Wahrscheinlichkeit 2017 wieder „alternativlos“ zur Wahl. Von den „Wischi-waschi“ sottzzis kan man auch nix erwarten!
      Gute Nacht!

      0
  8. Dringende Frage: Kann jemand Quellen für aktuelle Bilder / Videos – aus Syrien ausfindig machen? Es sollen keine Text-Berichte sein: Niemand zeigt, was dort aktuell wirklich geschieht. – nur Gerede, wie schrecklich es dort sei.

    0
  9. Der Goldpreis an sich ist doch gar nicht so wichtig,außer man will es kaufen und da ist billig natürlich top.Schließlich hat (phys.)Gold ganz andere Vorzüge.Man kann z.B. sehr unauffällig für sehr lange Zeit (Giral-)Geld „verschwinden“ lassen ohne dass es modrig wird und es wird danach immer etwas wert sein….Und habt ihr mal in den Onlineshop der Degussa geschaut…? Da gibt es seit Tagen schon keine Barren mehr unter 50g! Ich glaube nicht dass sie es wegen fehlender Nachfrage aus dem Verkauf genommen haben ;-)

    0
    • Kleinbarren gibt’s dafür als Fairtrade:

      http://www.blick.ch/news/wirtschaft/kaffee-bananen-als-vorbild-zkb-bringt-max-havelaar-goldbarren-id4319373.html

      Die Idee ist doch schön und der Aufpreis scheint eigentlich sehr gering.

      Hey, wer weiss, ob die schnöden Krügerrands & Co. nicht sogar mal in unserer politisch korrekten Weltzone noch verboten werden könnten.. *gulp*

      0
      • Das mit dem Goldverbot ist doch schon endlos hier durchgekaut worden.
        Fakt ist, dass führende Staaten eine goldgedeckte Währung vorbereiten.
        Wenn die auf Kiel gelegt ist, dann nützt den Absterbenden Staaten von Amerika auch kein Verbot mehr, weil sich niemand darum kümmern wird.
        Dort, wo die Goldwährung verboten wäre, würde die Wirtschaft weiter abschmieren.
        Dort, wo Gold als Leistungsäquivalent in Handel und Produktion Anwendung findet, wird die Wirtschaft prosperieren.

        Gold wird nur so lange gebasht, bis die „Eliten“ sich vollständig damit eingedeckt haben.
        Danach wird das Fiatwährungssystem abgeschossen.
        Dann werden nur diejenigen, die Gold haben, ihren Reichtum hinübergerettet haben.
        Alle anderen beginnen wieder bei Null.
        Dann hat man wieder zu tun für die nächsten 70 Zyklus-Jahre.

        0
        • Hi Lucutus,
          bin ganz deiner Meinung. Es ist nur die Frage, welche sozialromantischen Blüten Europa in den nächsten Jahren noch treiben mag. Da gehen zwangsläufig die Steuern hoch, Schuldenschnitt für arme Staaten, Immobilienpreise werden fallen, wohl irgendwann Konten geschoren, Waffen und Gold vielleicht einzuziehen versucht. Ich rechne mit Vielem. Aber ja, müssen wir jetzt nicht unbedingt wieder allgemein aufwärmen. Gruss

          0
        • Wen interessiert es wenn einzelne absterbende faulende,parasitäre Staaten ein Goldverbot verhängen ?

          0
  10. Lustiger Warner,
    wenn deine rede sinn ergebe gut, Goldman& Sachs haben den Goldpreis vorhergesagt bei 800$ und haben selbst bei 1050$ Dollar gekauft und zwar 5Tonnen gekauft warum? Sind die Chinesen, Russen, Inder behindert?
    Warner bis Du Schlauer als diese ganzen Staaten?
    Mit freundlichen Grüßen. Der Lord von Barmbek

    0
  11. keine Bestellung mehr bei Degussa (es wurden jeweils 100 Einheiten in den Warenkorb gelegt:
    Die gewünschte Anzahl für „20 g Degussa Goldbarren“ ist momentan nicht verfügbar.
    Die gewünschte Anzahl für „10 g Degussa Goldbarren“ ist momentan nicht verfügbar.
    Die gewünschte Anzahl für „1 oz Degussa Goldbarren“ ist momentan nicht verfügbar.
    Die gewünschte Anzahl für „50 g Degussa Goldbarren“ ist momentan nicht verfügbar.
    Die gewünschte Anzahl für „100 g Degussa Goldbarren (geprägt)“ ist momentan nicht verfügbar.

    0
    • @safir,
      Ich hatte darüber schon letzte Woche berichtet. Eigentlich kenne ich das so auch nicht, nur was sagt uns das ? Es muss wohl doch reges Interesse da sein, Geld in Gold zu tauschen und sich nicht von der Lügenpresse blenden lassen.

      Grüße

      Pinocchio

      0
    • @safir
      Man mache nicht den Fehler zu glauben, dass wenn etwas im Warenkorb erscheint, dieses auch verfügbar ist. Gerade bei den Onlinediensten. Zwar entsteht ein rechtskräftiger Vertrag, aber in den AGB steht, steht dann meist die Überraschung. Dies nur vor dem Hintergrund, dass bei einem Goldmangel einige Cleverle glauben, schnell mit dem Computer noch ein paar Orders zu setzen. Das können die zwar, werden aber nichts geliefert bekommen und das Geld wird zurückgebucht.

      0
  12. @safir,
    Habe gerade geschaut, Werttransporter ist vorgefahren und alle Barren wieder verfügbar.

    Grüße

    Pinocchio

    0
    • … sagen die Anal ysten der DZ-Bank.

      Was Gangster, Lügner und Betrüger so sagen…

      Nur, wenn die Inflation auf so niedrigem Niveau, wie jetzt bleibt.
      Was aber, wenn die Billionen gedrucktes Fiat-Geld sich den Weg in die Realwirtschaft bahnt?

      Wenn ein Ei wieder sechs Milliarden kostet, was kostet dann wohl eine Unze Au?

      0
      • lucutus,

        ich wiederhole mich hier.
        andrew-maguire

        „Was aber interessanterweise nirgendwo berichtet wird ist, dass es einen wirklich überraschend hohen Goldbedarf in Euros gibt.
        Jemand – eine Instanz beträchtlicher Größe – tauscht sehr große Mengen Euros in Goldbarren um und das geht schon seit zwei Wochen so. Das ist einer der Gründe, warum es Engpässe bei den Auslieferungen gibt.“

        http://n8waechter.info/2014/10/andrew-maguire-grosse-mengen-euro-fliessen-in-gold/Hier klicken, um das Kommentieren abzubrechen.

        0
        • ESM – Gigantische Garantien (Plusminus 25.07.2012)
          WAREN DIE MAL GUT— BEI DER ARD

          – AB 2012 nur noch kommunismus !???

          0
        • @alter schussel
          Nicht nur Du, sondern auch der andrew maguire wiederholt sich seit Jahren mit der Schlagzeile (google mal:)
          „Große Mengen Euro fließen in Gold“

          0
          • Meckerer,
            richtig.
            – nicht nur laut dem „WALTER“
            ist da system seit vielen jahren erledigt.

            U- ND ALLE WISSEN DAS- ….EINFACH FERTIG !!!

            -und alle die hier schreiben befinden sich in einem karussel.

            – auch ich…tagtäglich dir selbe scheisse. cot…shorts….zertificate…u.s.w..

            ICH WEISS NATÜRLICH WARUM DU DAS BRINGTS.
            du teufelskerl.

            – wenn ich mehr zeit habe werde ich mich mit
            darstellungsverbessung
            beim schreiben beschäftigen.
            – ist ja langsam hier ein sport geworden.

            – wenn ich meine eigenen internetauftritt sehe,
            werde ich ganz traurig.

            0
    • BUA,

      habe auch schon etwas von 250$/OZ gelesen.

      – habe sofort löscher in die goldstücke gebohrt,

      um sie wenigstens als karosserie scheibe verwenden zu können.

      – force.
      was kann man mit einer goldunterlegscheibe in der medizin machen??

      —- sie rostet nicht .

      0
      • 250 $ ? Man wird für die Entsorgung zahlen müssen.In heutigen Medien darf jeder Schwachsinn unters Volk gestreut werden-

        0
  13. ESM – Gigantische Garantien (Plusminus 25.07.2012)
    https://www.youtube.com/watch?v=-uM-mtiZJXg

    ??? „PLUS MINUS“

    SAGT MAL, GIBT ES DAS NOCH ???

    -NA SICHER!!!!
    – aber etwas anders……..???

    – ICH ALS ALTER DDR GERMANE WUNDERE MICH
    NUR NOCH ÜBER DAS NOCH NICHT AUSGESCHALTETE INTERNET!!

    – machen die erst , wenn se alles über uns wissen.

    – force…was werden unsere enkel sagen…….?

    0
  14. .epochtimes
    Viktor Orbán: Finanzmogule und linke Aktivisten hinter Migrationskrise
    Epoch Times, Montag, 2. November 2015 10:39
    Ungarns Premier Orbán glaubt, dass „wirre Träume einiger großer Geldmänner, transnationaler Aktivisten und von niemandem gewählter Funktionäre“ mit der Migrantenkrise ihre Ziele verwirklichen wollen.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/viktor-orban-finanzmogule-und-linke-aktivisten-hinter-migrationskrise-krise-a1280985.html

    0
  15. flughafen denver .
    anubis wie hoch, pferd wie hoch.

    – finde keine gute bilder bei google.
    – sehr merkwürdig.

    – insbesondere der wandbilder.

    -DIESE BILDER SIND GANZ SCHRÄG…
    – MICH INTERESSIERT DAS BILD MIT DEM DEUTSCHEN JUNGEN UND DER
    SYRISCHEN FLAGGE
    REVOLUTIONSFLAGGE:

    GRÜN-WEISS-SCHWARZ
    und an statt der sterne…eine wimpel.

    0
  16. Mittlereile kann man sich nur noch wünschen, dass Putin in Berlin einmarschiert und der Merkel eine reinhaut.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Terrabanio: @Force, Dachhopser. Es ist nicht so,dass Gold einfach nur knapp ist. Die weltweite Elite will doch die...
  • Sao Paulo: und, man traute seinen Ohren nicht, das Volumen der Käufe würde dann ab April wieder von 80 auf 60...
  • EN: Hallo und einen guten Morgen Goldreporter, da Sie mir nicht untersagt haben die aktuellen Gold Trust Daten...
  • Goldkiste: „Typischer EZB-Kompromiss“ : Weniger aber viel länger Dauerfeuer Drahguli schaffte es gestern...
  • Goldesel: @frznj Dann ist ja alles in Butter
  • frznj: bei mir ist der Käse auf 1,99 von 1,50, kann auch mit dem Milchpreis zusammenhäng, bin da nicht ganz aufm...
  • Krösus: @Christof Du hast völlig Recht. Der Goldpreis in Euro ist heute deutlich gestiegen. Bei meinem Händler...
  • Pinocchio: @Force, Das mag stimmen das man kein oder nur bedingt Bargeld im Schließfach deponieren kann. Das steht...
  • Force Majeure: Wer Lust hat: http://moneywise411.com/why-mi llionaires-take-this-warning-s eriously-6/?ppc=592746
  • Force Majeure: Dead Money, da gibt es Banken, da darf man kein Bargeld in die Fächer legen…
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter