Anzeige
|

Gold kaufen zum Vermögensschutz: Nur echte Werte bitte!

Das Gold ein guter Inflationsschutz ist, hat sich mittlerweile herum gesprochen. Shopping-Kanäle nutzen die Gunst des steigenden Goldpreises, um mit den gleichen Argumenten gnadenlos überteuerte Sammler-Münzen an den Mann zu bringen. Man kann nicht oft genug daran erinnern, was eine echte Anlagemünze wirklich ausmacht.

Es kommt nicht selten vor, dass Goldkäufer nach einiger Zeit eine gewisse Sammelleidenschaft entwickeln. Angesichts der erhabenen Schönheit des gelben Metalls ist das auch kein Wunder und auch vor dem Hintergrund einer soliden Geldanlage nicht verwerflich, wenn man einige Dinge beachtet.

Was ist eine Anlagemünze?
Aus reinen Anlage-Gesichtspunkten ist es Unsinn, Goldmünzen zu kaufen, die nicht den Kriterien einer Goldanlagemünze im Sinne von Artikel 344 Absatz 1 Nummer 2 der EG-Richtlinie 2006/112 entsprechen. Denn nur dann sind diese Goldmünzen von der Mehrwertsteuer befreit. Man spart beim Kauf also einen Preisaufschlag von aktuell 19 Prozent, den man beim Verkauf der Goldmünze nicht mehr zurück erhält.

Hier die gesetzlichen Vorgaben, die eine Goldmünze zur Anlagemünze machen. Es muss nur eines der Kriterien erfüllt sein:

– Die Münze hat einen Gold-Feingehalt von wenigstens 900 Tausendstel
– Die Münze war oder ist gesetzliches Zahlungsmittel im Ursprungsland
– Die Münze wurde nach dem Jahr 1800 ausgegeben
– Der Verkaufspreis der Münze beträgt nicht mehr als 180 Prozent des Metallwerts

Hierzu gibt es eine Liste aller in der EU steuerbefreiten Goldmünzen.

Vorsicht bei Gedenkmünzen und Medaillien
Besonders genau sollte man Angebote prüfen, die zwar rein rechtlich unter die Kategorie Anlagemünze fallen, aufgrund ihrer Beschaffenheit aber ganz klar den Sammler- oder Gedenkmünzen zuzuordnen sind.

Hier werden aufgrund der limitierten Auflage, Prägequalität, diverser Sondermotive, Fremdmetall-Applikationen zum Teil Aufpreise in Rechnung gestellt, die mit dem Materialwert rein gar nichts mehr zu tun haben.

Gute Beispiele findet man hierfür auf diversen Shopping-Kanälen im Fernsehen oder im Internet. Oft wird bei diesen Angeboten nicht einmal Gewicht oder Goldgehalt der Münzen genannt, sondern nur auf die Schönheit, Seltenheit und das Wertsteigerungspotenzial des exklusiven Stückes eingegangen.

Vorsicht ist zudem bei Münzen geboten, die als solche angeprießen werden, aber faktisch keine sind. Dann nämlich, wenn keine Wertbeschreibung aufgeprägt ist. Dies kann entweder ein Nominal sein (z.B. 50 Euro) oder das Goldgewicht (1 Unze). Fehlen solche Merkmale, dann spricht man definitionsgemäß von Medaillien.

Konsequenz: Wollen Sie Sammlermünzen oder Gedenkmedaillien in einer schweren Krise veräußern, dann wird niemand Schönheit oder Seltenheit honorieren. Gezahlt wird nur der reine Materialwert.

Eine Übersicht über die besten Goldmünzen zur Kapitalanlage finden Sie unter www.muenzengold.de.

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Kaufberatung: Gold kaufen: Das müssen Sie wissen!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=157

Eingetragen von am 5. Okt. 2010. gespeichert unter Gold, Investment-Tipps. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Papillon2505: Die Familie Li, damit noch Ruhe herrscht.
  • Falco: @materialist Jahaha, das ist wohl wahr..:-). Man sollte sofort spezielle Rentner-Kassen (laaagsamer und mit...
  • materialist: @Falco Die Rentner blockieren weil sie mit Karte zahlen wollen und die PIN.Nummer erst beim 3ten Versuch...
  • Asterix: wie du sagst, bei uns macht man das anders … am Besten und am Elegantesten ist es immer den Leuten...
  • Grandmaster: Die Bargeldabschaffung wird kein radikaler Schritt von heute auf Morgen. Und es wird auch kein...
  • Grandmaster: Nicht 2021 oder 2025…aber ab 2030 bis 2035 kann ich mir das sehr gut vorstellen. Die meißten alten...
  • Falco: @Hamster Das sind vielleicht die feuchten Träume von technikaffinen Kontrollfreaks. Weißt Du woran das...
  • taipan: @Hamster Nach der Willküraktion der Euroeinführung und der entsprechenden Ablehnung dieses Geldes gibt es...
  • Asterix: @hamster Nicht abwegig, man siehe nur was voriges Jahr in Indien abgelaufen ist. Das war sonnenklar ein...
  • Hamster: Ich meinte ab 01.01.2022 ist alles in Bit-Euro …..

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

NEU Gold-Jahrbuch 2018

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren