Anzeige
|

„Gold“ kommt ins Kino: Erster Trailer veröffentlicht

Die Verfilmung des Bre-X-Skandals kommt am 25. Dezember in den USA in die Kinos. Ein englischsprachiger Trailer liefert einen ersten Vorgeschmack.

Am 25. Dezember kommt „Gold“ in den USA in die Kinos. Der Film ist angelehnt an einen der größten Skandale der Bergbaugeschichte.

Es geht um die Minengesellschaft Bre-X, die Anfang der 90er-Jahre einen spektakulären Höhenflug an der Börse hinlegte, bis sich herausstellte, dass die kommunizierten Goldvorkommen völlig aus der Luft gegriffen waren.

In der Hauptrolle zu sehen ist Oscar-Preisträger Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club). Eindrücke vom Film vermittelt ein erster Trailer (in Englisch).

Mehr zum Film und zu den Hintergründen lesen Sie hier: Größter Skandal der Goldbranche wird verfilmt

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=60821

Eingetragen von am 9. Sep. 2016. gespeichert unter Gold, Goldaktien, News, Unterhaltsames, USA, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

55 Kommentare für “„Gold“ kommt ins Kino: Erster Trailer veröffentlicht”

  1. Schaut auch wieder nach so einem seichten Hollywood Filmchen aus. Dort sind doch auch die Meisten schon „gekauft“, sprich unter der Fuchtel vom Soros.
    Dass beim Gold Schindluder getrieben wird Ende nie, dazu brauch ich keinen Hollywood Film.

    5+
  2. Helmut Josef Weber

    Es zeigt aber, dass es auch bei Anlagen die mit Gold zu tun haben wichtig ist, das Gold psychisch zu besitzen.
    Beruht der Besitz des Goldes nur auf ein Versprechen, das auf einen bunten Zettel gedruckt ist, dann ist es auch nicht mehr wert, als die Baumwolllappen, den ich aus dem Bankautomaten ziehen kann.
    Es kann gutgehen, dass ich für diesen Baumwolllappen in der nächsten Woche noch Waren bekomme, es kann aber auch sein, dass ich nichts mehr bekomme.
    Und wer dann etwa 30 Jahre für eine private Altersversorgung anspart, um dann etwa 15 Jahre davon im Alter leben zu können, der sollte sich nicht auf Versprechungen verlassen, die auf Baumwolllappen oder anderen bunten Zetteln stehen.

    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

    12+
  3. Hollywood ist lediglich die millionenschwere Propagandaindustrie der Amerikaner… weiter nichts. Das ist nicht schwer zu verstehen.
    Wenn doch auch endlich mal die Deutchen kapieren würden, und sich von der Versklavung der Amerikaner losreissen würden, dann wäre Europa schon viel geholfen….

    13+
    • @Löwenzahn
      Genua ;)) … und Holliwood dringt vor schlimmer als Dronen und Fusselbärte !

      Wir kamen von Somalias Küste und sind nach Salalah (Oman) zur arabischen Halbinsel gefahren … Land war noch nicht in Sicht, da prasselte über Sattelit arabisches Fernsehen … ich sag Dir bis auf seltene Interviews und Nachrichten mit Arabern waren 99% exakt Filme, Seifenopern, Berichte und Reportagen aus Amerika … ich dachte die würden in ihrer Heimat auch ihre Filme zeigen doch die will wohl keiner sehen …

      sowas ist auch schon hier im vollen Gange. Dazu tauchen immer mehr Firmen mit englische Namen auf, immer mehr US-Produkte.

      Die Amis bekommen als Quittung ihrer 100%Egomanen-Politik immer mehr die kalte Schulter doch sie brauchen Gläubiger die ihre Handelsdefiziete (Schuldenparties) decken und Frohnklaven die ihren Lebensstil finanzieren … wer das sein wird dazu reicht nur ein Blick zu unseren Ar***lochkraten und der Rüsselbande die im EU-Parlament sitzt … und der Weg wird jedem Kind klar !

      9+
  4. Freitag wurden die EM ordentlich gedrückt. Gold musste unter die 30er und Silber fast 3% minus. Zum Trost, den Indizes und dem Öl ging es nicht besser, eher schlechter. Grund: es gibt nicht noch mehr Drogen als bisher. Das genügte schon für den Abverkauf.
    Montag wird Draghi trotzdem sehr tief in die Taschen greifen müssen, sonst gibt es einen schwarzen Montag oder September.
    Wie heisst es so schön: buy in october…..
    Wenn die Kanonen donnern.
    Mal sehen, wer Mut hat.

    4+
    • @Toto
      Das Sentiment der Goldaktien, also die Stimmung über mehrere Monate musste vom letzten Hype im Juli (wieder mal 100% aller Minenaktien bullish) abkühlen. Wie vorher wurde bei 50% bullish die Trendwende nach Norden geschafft, also eine nötige Konsolidierung auf hohem bullishem Niveau. Die 1300 fielen nie trotz Milliarden short-Parties, es werden Dips schnell naxhgekauft und brauchen immer mehr bashing um den Spot runterzuprügeln.

      Die Fundidaten spiegeln den gut bullischen Markt wieder. Alles nur noch Frage wann kurz- bis mittelfristig nie ob … das Einkrachen der AktienATHs, das Platzen der Bondblase, das Ver-/Zerfallen der Währungen … komisch deutet ALLES aufs Gold was Investment, Währung und Rohstoff zugleich ist.

      Wie immer seit dem Dez 2015 hat Gold viel Kraft nach Norden, sehr wenig nach Süden. Wer zocken will und morgen verdoppeln wird enttäuscht und fällt auf den Gehirnfick der Fed rein … doch wer absichern will lehnt sich zurück und kassiert im Q4 ab, danach in 2017 … noch mehr ;))

      5+
  5. also ich hätte da mal eine Frag, warum ist Gold höher bei CNSC als bei N-TV

    0
  6. Heut hab ich mir mal wieder Frisches vom Bäcker gegönnt: Muffins. Kauf ich öfters, aber ich hab bisher nie aufgepasst, was das kostet. 2,25 Euro! Für EINEN Muffin… das warn mal fast 4,50 DM. Ich glaub ich spinn! Hilfe! Da weisst du, wo das Geld immer verschwindet….schönes WE

    7+
  7. meldet euch bitte noch bei vk.com an! Vernetzung und Info Austausch ist in diesen Zeiten wichtig! z.B. https://vk.com/survival_gruppe_deutsch

    0
    • Jupp @
      Danke für den Link.

      0
    • @jupp
      Vernetzen und austauschen. Sollte es einen Krieg geben, ist der Cut der Kommunikation das erste. Kein Internet, Bankautomat, Kartenzahlung nix dergleichen wird funktionieren ! Auch der Flug nach ?,müden wird es nicht geben, ohne Internet funktioniert fast nichts mehr.
      Der, der dies befürchtet, hält recht wenig Geld auf der Bank.

      Grüße

      Pinocchio

      1+
  8. Samstag ist nicht nur Badetag, sondern auch Zeit zum Meckern.

    Nachdem der letzte FED-Jodel-Clown „Du Dödel Du…“ James Dudley aus New York rechtzeitig vor dem FED-FOMC-Meeting (FOMC=“FED Open Mouth Clowns“) höhere Zinsen vor laufender FOX-News-Kamera ankündigte, dreht sich nun vor dem September-Termin (21.9.) das Lügen-Karussell der FED-Gouvernöre weiter:
    nun darf der Fed-„Hobby-Gärtner Mr. Rosengrün“ vor die eiligst herbestellten Mikrofone treten und die Wallstreet mit „Zinsgedanken“ schocken.

    Die Börsianer fallen erneut weltweit in „Schockstarre“, GOLD & Silber begeben sich unaufgefordert in den Keller, denn das „Zinsgespenst“ erhält wieder mal neue Akkus für einen „wichtigtuerischen“ Auftritt.

    Das Verhaltensmuster/Ritual der „fedden“ US-Notenbankster ist immer das „infantil-lächerliche“ Gesülze und Gelabere kurz nach einem Fed-Termin zur angeblichen Zinserhöhung: sofort muß einer dieser völlig überbezahlten Zins-Anhebungs-Clowns zum Mikrofon torkeln und jedem mitteilen (auch solchen, die es gar nicht interessiert), daß jetzt aber – demnächst – die Zinsen ganz bestimmt angehoben werden.
    Hier ist schon wieder einer aus seiner Höhle gekrochen…

    Wahrscheinlich …werden die Zinsen sogar noch 2 mal in diesem Jahr angehoben: im September und Dezember.

    Wer’s glaubt, wird nicht selig…

    Sogar die Deutsche Bank behauptet heute, daß sich die USA in der nächsten Rezession befindet – also die besten Voraussetzungen dafür, die Zinsen zu erhöhen.

    7+
    • @Meckerer
      Es gibt nachvollziehbare Studien, wonach weder in den USA noch in der Eurozone bis zum Jahre 2020 die Zinsen erhöht werden können.Schlicht und ergreifend deshalb,weil die Schulden zu immens sind und durch eine Inflation ja abgebaut werden sollen.
      Dazu wird es weitere Maßnahmen geben: fortwährendes Helikoptergeld, Bargeldabschaffung,Ausweitung der Negativzinsen und finanzielle Repressalien.
      Die Inflation wird, und da sind sich alle einig,sehr plötzlich und massiv einsetzen.Quasi über Nacht.Und der Bürger hat dann keine Möglichkeit mehr,sein Erspartes zu retten
      Private Schuldner sollten sich keine Hoffnung machen,damit ihre Schulden loszuwerden.Das geschieht immer nur bei Großschuldnern (Banken,Versicherungen usw.)
      Aktien und andere Papiervermögen sind auch deshalb riskant,weil hier aus „sozialen Gründen“ Ausgleichsabgaben gefordert und auch durchgesetzt werden.Dazu noch Depotgebühren und Transaktionsgebühren sowie Steuern.
      Wie gesagt,es gibt keine Alternative zum anonymen Golderwerb.
      Wir müssen unser Vermögen mit Gold/Silber schützen.Koste es ,was es wolle (Italienisch: What ever it takes)

      8+
      • @Toto , bist DU vielleicht da Bocker Hansi ?

        0
        • @Resl
          Kamerad Toto schreibt in dem Stil wie einst unser @anaconda.
          Das selbst so ein schlichtes Gemüt wie ich es noch rafft.

          4+
          • @transator – weiss i doch eh . @Toto/ Anaconda is in Odnung . Gibt einige gute Leute hier im Forum . Des ghört auch mal gsagt !!

            4+
            • Leute i bin grad auf was draufkommen . I kauf nur mehr alte 986 er Münzen , weil nach`m crash fragt keiner mehr dannach , ob´s a 999,9 er is . Hätt i jo wieda fast 14 tausendstel Gwinn gmocht -hahaha . Mia KLEINEN LEUT meassn schon genau kalkuliern tuen . De Baggage mocht´s eigentli a so :-) Do geht´s jo mittlerweile a nur mehr um Promill bzw. um Milisekunden !
              Blöd kann ma sein wia ma will ,oba z´helfen muass ma sich wissen !!!!!! Des is mei ……

              3+
      • @Toto
        …nicht zu vergessen, daß sich viele Schwellenländer bei fast Null-Zinsen in US-Dollar hoch verschuldet haben…
        (Stichwort: „Carry Trade“).
        Sollten die USA die Zinsen anheben, gibt es in den Schwellenländern Erdbeben mit Rückwirkung auf die USA.

        „Eine wirklich saublöde Situation, in welche sich die Notenbankster selbst gebracht haben!“

        EIN neuer, großer Krieg wäre die Lösung, einen Schwarzen Peter in die Geschichtsbücher zu schreiben.
        Leider hat Putin das Spiel längst durchschaut…und wenn sich China und Rußland nicht nur wirtschaftlich zusammenschließen, geht das „Neo-Con-Gedankenspiel“ nicht auf.

        3+
        • @Meckerer
          Die Notenbanken heben ja nicht die Zinsen an, um den Sparern einen Gefallen zu tun, oder weil es an der Zeit wäre. Die sind ja nicht die Caritas.
          Man hebt die Zinsen nur an, wenn man keine Bonds ans Volk mehr verkaufen kann oder wenn die Inflation gallopiert.
          Bonds kaufen die mittlerweile allesamt selber auf und an einer gallopierenden Inflation ist man sehr interessiert, entschuldet das doch Staat, Banken und Grosschuldner.
          Und sollte das in einer Währungsreform enden, umso besser. Denn dann kommen neue Gesichtet, welche versprechen, mit der neuen Wärung wird alles anders.
          So wie die frustrierte Frau, welche meint, mit dem neuen Mann wird alles besser. Nichts davon ist wahr.Wir alle wissen das, aber glauben trotzdem daran.

          2+
  9. Blasphemie! Die Weltmacht USA kann doch nicht in einer Rezession sein. Erst wenn Donny ans Ruder kommt. Dann sehen die Zahlen auf einmal ganz schlecht aus. Hellery gibt vorher den Löffel ab und Bill kann sich endlich wieder um die Praktikantin, welche auch immer, kümmern.

    7+
  10. Ist die Musik von Styx?

    0
  11. Jabs gefunden:
    Trailer SONG – Renegade – Styx
    https://www.youtube.com/watch?v=Ua2qmM_YiJA

    0
  12. „Afghanistan soll Milliarden gefordert haben

    Die afghanische Delegation stimmte demnach auch Flügen mit Chartermaschinen zu, in denen bis zu 50 Afghanen gleichzeitig zurückgebracht werden sollen. Berlin versichere in dem Papier, mögliche Gefahren für Rückkehrer, besonders für Frauen und Minderjährige, bei Abschiebungen zu berücksichtigen.

    Zu Beginn hätten die Afghanen fast zwei Milliarden Euro gefordert, um Rückkehrer zu integrieren. Deutschland habe dies abgelehnt und auf die 430 Millionen Euro Hilfsgelder pro Jahr für das Land verwiesen.

    Der afghanische Flüchtlingsminister Said Hussain Alemi Balkhi hatte bereits im April erklärt, das Abkommen mit Deutschland über die Rückführung von Flüchtlingen stehe kurz bevor. Nach Darstellung der afghanischen Regierung vom April sind seit Anfang 2015 rund 250.000 Afghanen ins Ausland geflohen.“
    “ 2 Mrd wollten die Brüder haben? Wofür bitte?
    Einfach unglaublich!
    Vielleicht noch ein paar Schnittchen…
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article158045978/Berlin-und-Kabul-offenbar-ueber-Rueckfuehrungen-einig.html

    2+
    • @KuntaKinte
      Die Farce ist schon so offensichtlich … des Ferkels Saubande wirft mit Fantasiezahlen um sich und gibt sich kämpferisch … ja auf die Erpressung da gab’s ein NEIN. Werden dann „nur“ Millionen statt Milliarden gefordert wird gezahlt. So wird noch politisch als Erfolg verkauft was direkt an die Schlepperindustrie geht. Denn die Clans dort werden sicher sofort alle weiteren Flüchtlinge zurückhalten, damit ihre neue Einnahmequelle versiegt.

      Während unsere Miss Piggy Erdowahn immer wieder in den Allerwertesten kroch und aufbaute, zeigte Putin wie man mit so etwas umgeht … und siehe der Ziegenf*cker musste als seine Trophäe angerannt kommen !! Nur so kommt man Erdo „Isnogood“ Wahn bei … unser Ferkel hat und hatte nie Format unsere Interessen durchzusetzen, ob Besuch unserer bunten Wehr oder anderes. Sie erkauft sich mit Milliarden nur brüchige Ruhe vor der Überfremdung und hofft das eigene Volk wacht nicht auf. Doch viele wissen : Sie und ihre Saubande müssen weg, die Heimat miss bewuppnet verteidigt werden und ja, es wird viel Tomatensausse fliessen !!!

      3+
    • @Kunta

      Lass Dir von der „Welt“ nicht die Welt erklären !

      Und davon abgesehen… Was sind in der heutigen Zeit schon zwei Milliarden ?! Nur wieder neue Schuldscheine, frisch Gedrucktes, bzw. ein paar Nullen hinter Zahlen, die per Computer generiert werden…
      Kein Grund sich aufzuregen ! ;-)

      3+
    • @KuntaKinte
      Ich hätte den Herrschaften in Ankara und Kabul lapidar mitgeteilt, daß sie in Kürze mit ein paar Schiffs-Ladungen voll abgeschobener Krimineller rechnen dürfen, die mit ihren Straftaten bei uns ihre Sehnsucht zum Ausdruck brachten, wieder ins Heimatland zu kommen.
      Für jeden neuen Hobby-Gynäkologen gibt es einen Vorbestraften zurück.

      1+
  13. @Seppi – i ha zwar jetzt shon 1 1/2 Pils trunken , oba i gib ka Ruh . Bin in aufgewachsen , oba wos derzeit a bei uns passiert is unglaubli.
    Horcht si eigentli lustig an . Jagdkommando jagd okkupanten nach Österarm 
    https://www.unzensuriert.at/content/0021732-Bundesheer-Eliteeinheit-als-Schlepper-Gehilfe-bei-Operation-Sophia-im-Mittelmeer?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

    Der neue Kriegssminister Doskozil ist genau so wie die anderen Regierungsmitglieder nichts anderes als ein Lakai der internationalen Mafia. Seine Präsentation in der Öffentlichkeit erfolgt (genauso wie beim ungewählten Kanzelbrunzer Kern usw.) mit Hilfe einer ausgeklügelten PR-Strategie, die der Öffentlichkeit einen Einsatz für Österreich vorgaukelt, während in Wirklichkeit die Agenda dieser internationalen Mafia umgesetzt wird.
    DRECKSPACK !!
    VOLKSVERRÄTER !!
    Wart´ma ab, wenn Vollbesetzung durch die Okkupanten herrscht, dann redn ma weiter .

    Und i woart ab , bis es wieda Volksgerichte ( spätestens in a poar Joahr ) gibt und des Pack wegen HOCHVERRAT verurteilt wird . Ceausecu , Saddam Hussein und Gaddafi winken schon herunter . Und DU spielst den Henkersknaben :-)

    5+
    • @Resi
      Der Kern ist ja eh ein Sozi durch und durch. Nicht umsonst hat man ihn nachm Feigmann in das Amt gehievt. Nix passiert rein zufällig.
      Bissi besser verkaufen kann er sich hald als unser Ex-Taxler es gekonnt hat.
      Aber er widerspricht sich auch am laufenden Band. Wer sich oberflächlich nichtmehr Honig ums Maul schmieren lässt, hat das längst erkannt. Ich hoffe, die Mehrheit hat geschnallt, wie der Hase läuft …. Einzig und allein der „Kurz“ fällt positiv auf. Leider kämpft der allein an der Front. Oder glaubst ist das auch alles nur eine PR Masche, um das Volk zu beruhigen??

      5+
  14. Das hier ist auch gut:

    Zwei Kühe (Auszug)

    EZB / Mario Draghi

    Sie besitzen zwei Kühe. Die EZB kauft die Kühe erst, wenn sie tot sind.

    Heiko Maas

    Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Klarer Fall von Hate-Speech.

    AfD

    Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Der SPIEGEL titelt: „Rechtsradikale lassen Nachbarn verhungern“

    Kommunist

    Sie besitzen zwei Kühe. Ihr Nachbar besitzt keine. Die Regierung beschlagnahmt beide Kühe und verkauft Ihnen die Milch. Sie stehen stundenlang für die Milch an. Sie ist sauer.

    Aus:

    http://www.mmnews.de/index.php/etc/89-zwei-kuehe

    4+
  15. @morningskystar
    Haha, gute Metapher mit den Kühen.
    Müsste man noch eine dazuschreiben mit den genmanipulierten Leistunskühen, denen das Euter bis zum Boden hängt :-((

    4+
  16. Oliver Stone schmäht die USA: „Das ganze System ist im Arsch“ – PR anlässlich seines Edward Snowden-Films:
    http://www.n-tv.de/leute/Regisseur-Oliver-Stone-schimpft-auf-USA-article18613901.html
    Diese Art von Kritik wäre weiter im Osten allerdings lebensgefährlich…

    1+
    • @Thanatos
      Schauen wir mal 3 Monate in die Zukunft, die Du mir so rosig ausmalst. Amiland ist abgebrannt. Über den großen Teich kommt die Rückwanderungs-Welle der Leute mit „German descent“. Alle brauchen einen Dolmetscher. Translator wird im eilig zum Willkommens-Stützpunkt umfunktionierten BER-Flughafen an die Heizung angekettet, muß Asylanträge auf Englisch erklären. „No, you cannot carry these four pistols into Germany.“ „No, you cannot shoot to kill any black wannabe-rapist, they will send you to jail for this. Self-defence is illegal in your new country.“ Translators Kontostand wird explodieren. Den Verdienst schnell in Silber umrubeln. Und die hübscheste, süßeste Maus von allen lasse ich mitsamt ihrer Waffe durchschlüpfen. Zu mir nach Hause. Dort kann sie mich und mein edles Metall beschützen, das bald unser gemeinsames sein wird. Wir bringen uns gegenseitig Sprachen bei, Englisch, Französisch und Russisch. Deutsch muß sie ja nicht können. Nicht bei uns.

      3+
      • @translator

        Amiland war auch immer schon Badland. Gleichzeitig „Land of the Free“ und des Rassismus. Und Zentrale des Finanzkapitalismus, also mit ungünstiger Sozialprognose. Krise ad infinitum – bis zum Kollaps.

        Soso, Du planst also für diesen Fall einen weiblichen Flüchtling ins Land zu schleusen, sollte sie nur dem Phänotypus der Maus entsprechen. Du tust aber genug für unsere Arterhaltung – diese Beute sei Dir also von Herzen gegönnt. Heute geisterte übrigens der ähnlich gelagerte Fall des Linken-Politikers Diether Dehm durch die Medien:
        http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78957494/linken-abgeordneter-diether-dehm-schmuggelt-fluechtling-nach-deutschland.html

        Um sie dann an Dich zu binden, musst Du nur ein paar Deiner prosaischen Perlen zum Besten gegen, das hast Du wirklich drauf, lieber Translator. Und als gemeinsame Sprache empfehle ich Französisch…;-)

        3+
      • @0177translator
        Bin nicht sicher ob man mit Englisch/Deutsch übersetzen reich werden kann. Englisch kann doch fast jeder ein bischen. Zumindest für den Alltagsgebrauch.
        „Meine“ Engländer – die, die Deutsch lernen wollten während sie hier sind – beklagten sich oft, das sie nie Gelegenheit zum Üben haben, weil alle Deutschen sofort auf Englisch umschalten wenn sie merken das das Gegenüber Engländer ist. In Restaurants, Läden usw.
        Dann wollten sie oft mit mir Deutsch sprechen, was manchmal ganz schön anstrengend war.

        1+
        • @Beatminister – ich kann da dem 0177er nur zustimmen – merke: viele sind berufen, doch nur wenige sind auserwählt!
          Und deshalb hat ja z.B. die Fa. Douglas seinerzeit auch den beliebten Slogan „Come in and find out“ (Vulgärdeutsch: Komm rein und sieh zu, wie du rausfindst) wieder weggenommen, weil wir Deutschen des Englischen eben nicht wirklich richtig mächtig sind – mit unseren Handys, Barkeepern, Publicviewings und anderen im Englischen so nicht verwendeten „Anglizismen“ … Es gibt also genug für Dolmetscher und Übersetzer zu tun – egal, um welche Sprache es sich handelt. Im Übrigen: viele Leute, die das erste Mal was übersetzen lassen müssen, setzen sich erstmal mit dem Arsch auf den Boden, was diese Arbeiten kosten …

          1+
          • @omen
            Natürlich ist mir bewusst, das es schon einen gewissen Bedarf auch für D/E Übersetzungen gibt, besonders wenn es um rechtsverbindliche Dokumente usw. geht. Ich hatte mehr die Altagsverwendung im Sinn, mit meinem Kommentar.
            Vieleicht gibt es auch gewisse regionale Unterschiede in Deutschland, wenn es um Fremdsprachen geht. Während hier in meiner Gegend die Briten seit 70 Jahren fester Bestandteil des Alltagslebens waren, findet man in den „neuen“ Bundesländern noch viele, die des Russischen mächtig sind.
            Was die hippen Anglizismen angeht – wenn sie einmal allgemein akzeptiert sind, ist dagegen wenig zu machen. Meist ist ja auch schwer zu sagen, wie oder von wem sie geschaffen wurden. Ist ja auch nicht so leicht, ein vernünftiges Wort für etwas völlig Neues (wie zB. das Handy) zu finden. Auch in Englisch/Amerikanisch sind die Begriffe durchaus nicht unzweifelhaft – englisch: Mobil Phone (also so etwas wie ein Mobil Home, mit Rädern drunter?), oder amerikanisch Cell Phone (für die Kommunikation zwischen Gefängniszellen?). Und public viewing gibt es ja wirklich im Englischen, wenn auch mit weniger Party-Laune als bei uns üblich.
            @translator
            In der Tat, die Dialekte können einen ganz schön einbremsen. Ich habe auch Jahre gebraucht, bis ich Schotten, Iren, Australier, diverse Amerikaner usw. einigermassen verstehen konnte. Hat Du schon mal einen echten jamaikanischen Rasta Typ vor Dir gehabt? Die denken auch sie sprechen Englisch, aber da hast Du keine Chance.
            Bei Leuten, die Englisch nur als zweite Sprache gelernt haben, kanns natürlich auch schwierig sein. Aber das ist relativ logisch, je nachdem wie gut sie es gelernt haben. Siehe einige unserer hochbezahlten Politiker.

            2+
            • @Beatminster
              Hier einige Klassiker von Idioten mit dem Oettinger-Syndrom, die man, wie es scheint, ein Leben lang nach ober weggelobt hat:
              https://www.youtube.com/watch?v=7cNDcmeVQfI
              https://www.youtube.com/watch?v=KWoya3u6vAM
              Und wenn es einem als ausgebildetem Dolmetscher die Schuhe auszieht – manchmal hilft ein flehentlicher Blick, daß so ein Idiot endlich still wird und auf mich zurückgreift, denn schließlich wurde ich hinbestellt und werde am Ende auch bezahlt. Manchmal hilft aber auch gar nichts. Da hilft nur eins: Wegloben nach Brüssel, den Honk, hätte ich beinahe gesagt.
              Als Energie-Kommissar hat Ötti dann „Großes“ geleistet, nämlich Druck auf die Regierung in Sofia ausgeübt, die daraufhin das Projekt „South Stream“ der Russen zu Fall brachte. Was der Energie-Liefer-Sicherheit Europas abträglich war. Wofür man ihn in der Pisse ersäufen sollte, die er als Bier verkauft.

              0
              • Tja, da kann man das Fremdschämen kaum unterdrücken. Aber mal abgesehen von der miserablen Aussprache, macht das Gesagte wenigsten einigen Sinn – kein Kunststück da sie vom Blatt ablesen. Aber ich habe schon Schlimmeres gehört, weis nur nicht mehr wer das war. Das war auch von der Wortwahl völlig daneben, echt peinlich.
                Nur um das klarzustellen, es ist ok wenn jemand kein Englisch kann. Aber dann sollte er nicht so tun, als wäre er für solche Ämter qualifiziert. Ich bewerbe mich ja auch nicht für eine Stelle als Gehirnchirurg, da ich nötige Ausbildung nicht habe.

                1+
  17. @Thanatos
    Diether Dehm, ehemaliger West-Manager von Katarina Witt, war einst ein Stasi-Spitzel, der gegen sein eigenes Volk, sein eigenes Land tätig war. Einer von der Sorte „Meine Ehre heißt Treue“. Heißer Kandidat für die Laterne.
    @Beatminster
    Als Übersetzer habe ich, ohne es zu wollen, mit den übelsten Entartungen zu tun, was die englische Sprache zu bieten hat. Ob Georgia-Südstaaten-Ku-Klux-Klan-Akzent bis hin zu Liberia-Nigeria-die-Fußnägel-rollen-sich-hoch-Afrika-Pidgin. Da ist man abgehärtet. „Do kann nich jeder mit ümm,“ würde Meister Röhrich sagen. Abgehärtet. Gleiches mit den indianischen Beute-Völkern der Russen aus dem Kaukasus, die Papua-Neuguinea-Russisch von sich geben. Das Schlimme ist, daß manch selbstbewußtes Exemplar der Gattung Mensch noch kiebig ist, wenn er/sie einen Dreck versteht und ich stattdessen die gesamte Nummer übersetzen kann. Habe deswegen u.a. Scherereien mit einer hiesigen Richterin, die als Kind wohl zu heiß gebadet wurde. „Wer am Wege baut, hat viele Meister,“ das wußte schon Martin Luther.

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Klapperschlange: @Force Majeure Bei der Antwort auf die Frage: „cui bono – wem nützt es“ stehen...
  • Resl: @? – der Preis der Metalle is ma egal . Hauptsach i hab´s physisch dahoam . I hab über Joahrzehnte soo...
  • Löwenzahn: @? Was sagst du zu den Goldminenaktien? Ich überlege, sie zu verkaufen. Soll ich oder soll ich nicht? Du...
  • Force Majeure: @Klapperschlange Um noch einmal auf die Gewichtigkeit zurück zu kommen: Die zetteln da jetzt wirklich...
  • Force Majeure: @Klapperschlange Und von den französischen Banken hatten wir ja auch schon lange nicht mehr gehört. Da...
  • Willy: ? Wir sind nur Angelernte , deshalb haben wir aber noch logischen Menschenverstand und Manieren.
  • Helmut Josef Weber: Ja genau, dann sind wir wieder bei den ca. 9% Kurssteigerung seit 1970. Viele Grüße H. J. Weber
  • Krösus: @Klapperschlange Das GRÜNE GESOCKS, wer hat die bezahlt, für ihren unverantwortlichen Schwachsinn. Sollen...
  • Goldtaler: In meinem nächsten Leben werde ich Politiker ! Brauche dann nur eins gelernt zu haben: LÜGEN ohne rot zu...
  • Ralf: Mal schauen wie sich der Dollar entwickelt.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter