Anzeige
|

Gold-Markt: Spekulanten sind wieder etwas optimistischer

Die jüngsten Daten vom US-Terminmarkt zeigen: die kommerziellen Händler haben ihre Netto-Short-Position auf Gold leicht ausgebaut, die Spekulanten taten es mit ihrer Netto-Long-Position gleich.

Unter dem Strich gab es gegenüber Vorwoche keine gravierenden Veränderungen bei den wichtigsten Gold-Handelspositionen an der US-Warenterminbörse COMEX. Der jüngste Commitment-of-Traders-Bericht der CFTC zeigt folgendes Bild:

Per 10. Dezember haben die kommerziellen Händler ihre Netto-Short-Position um knapp 30 Prozent auf 28.962 Kontrakte aufgestockt. Damit besaß diese Händlergruppe umgerechnet Verkaufsverträge über 90 Tonnen Gold. Die Untergruppe der „Produzenten/Großhändler/Goldverarbeiter/Nutzer“ ist mit 10.264 Kontrakten aber weiter auf der Long-Seite positioniert, und das nun drei Wochen in Folge.

CoT 10.12.13

 

Die Spekulanten (große wie kleine) haben ihre Netto-Long-Positionen gegenüber Vorwoche erweitert. Die kleinen Spekulanten besaßen in der Vorwoche noch eine Netto-Short-Position und sind nun mit 2.582 Kontrakten netto-long.

Aber: Mit 107.486 Kontrakten besitzen die Großen Spekulanten weiterhin in erhöhtem Umfang Short-Kontrakte. Es handelt sich immerhin um Verkaufsverträge über umgerechnet 334 Tonnen Gold, die es im Falle eines Short-Squeeze insgesamt einzusammeln gäbe. Zum Vergleich: Am 5.11. besaßen die Großen Spekulanten lediglich 57.985 Short-Kontrakte und waren insgesamt noch mit 91.136 Kontrakten netto-long.

Die gesamte Handelstätigkeit in Gold-Futures (Open Interest) ist gegenüber Vorwoche um 2,36 Prozent auf 377.313 Kontrakte zurückgegangen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=38203

Eingetragen von am 17. Dez. 2013. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

15 Kommentare für “Gold-Markt: Spekulanten sind wieder etwas optimistischer”

  1. Hoffentlich vernichtet sich die Spekulaspezie mit ihren Papieren irgendwann selbst!

    0
  2. Wie sieht es im COMEX-Goldlager aus?
    COMEX 100 Gold Futures, Summe der auszuliefernden Goldunzen
    bis 16.12.2013:
    5140 Kontrakte, = 514.000 Unzen.
    http://www.cmegroup.com/delivery_reports/MetalsIssuesAndStopsMTDReport.pdf

    COMEX-Goldlager:
    es sind noch 603.399 Unzen Gold vorhanden (total „registered“, also
    geprüft auf Reinheit, Gewicht, Jahres-Datum, Hersteller,…)

    http://www.cmegroup.com/delivery_reports/Gold_Stocks.xls

    In der EXCEL-Tabelle kann man einige Bewegungen sehen; so hat
    BRINK’s 2505 Unzen aus dem privaten Lager in das Lieferlager
    umgeschichtet; gleichzeitig 385 Unzen aus dem Privatlager abgezogen.

    HSBC hat 31986 Unzen Gold in das Privatlager gelegt, ebenso
    JP.Morgan (64300 Unzen,- JPM deckt sich mit Gold ein?)

    Scotia Mocatta zieht 1607 Unzen aus dem Privatlager ab.

    Interessant: der Bestand von JP.Morgan an lieferbaren Goldunzen
    hat den tiefsten Stand dieses Jahres erreicht: es sind nur
    noch 87071 Unzen, und der Liefermonat Dezember hat noch 7
    Handelstage.

    0
  3. Die Goldminen sollten ihr Gold horten, statt es unter Wert zu verschleudern. Sie könnten es auch als Zahlungsmittel verwenden, z.B. die Arbeiter in Gold ausbezahlnen. Außerdem sollten sie sich zu Kartellen zusammenschließen, um die Papiergoldspekulanten in die Knie zu zwingen.

    Irgendwann ist die Nachfrage nach phys. Gold so groß, dass Deckel gesprengt wird. Das siedend heiße Gold fliegt den Spekulanten dann um die Ohren.

    0
  4. @Kondor
    Schliesse mich Ihren Kommentaren an.
    Ohne Limit wird ausgereizt und hinausgeschoben, auf unsere Kosten,von diesen Ratten da oben. Armut breitet sich weiter schleichend aus. (Es passiert nichts zufällig…)
    Demonstrationen in Spanien,Portugal,Griechenland, Italien nehmen ungeahntes Ausmass an. Nicht, dass die Medien was darüber berichten würden.
    Meine Film Empfehlung: Oblivion, Elysium.

    0
  5. Hallo Lieber Leute,
    Werden die Goldpreise in nechsten Tagen steigen oder nicht steigen?
    Ich freu mich auf Eure antworte.
    Danke da für voraus.
    mfg.

    0
  6. @Radi
    Eine Antwort auf diese Frage beinhaltet viele „wenn-dann-aber“.
    Der Goldpreis wird die nächsten Tage durch wichtige Ereignisse beeinflußt, die in der Vergangenheit immer zu einem Kurs-Rückgang geführt haben:

    (Kristallkugel: EIN):

    1) Das Sitzungsprotokoll der Federal Reserve wird am Mittwoch Abend veröffentlicht; kurz vor diesem Termin wird der Feind des krebskranken US-Dollars – Gold und Silber – durch massive Papiergoldverkäufe in den „Keller geschickt“.
    (siehe heute Nachmittag: die EM-Kurse fallen, damit der US-Dollar-Index aus der kritischen Zone Indexwert „80“ nach oben korrigiert – die FED läßt grüßen). http://dollarcollapse.com/

    2) Hinweise im Protokoll, daß die FED das Anleiheprogramm QE definitiv „zurückfahren“ wird (Tapering), führt zu einem Einbruch an den weltweiten Aktienmärkten und wird auch die EM-Preise mitreißen (wenn auch nur vorübergehend).

    3) Falls es laut Protokoll kein „Tapering“ geben wird,dürften die Aktienmärkte kurzfristig zu einer Jahres-Endrally ansetzen und die EM-Preise nach oben mitnehmen – moderat bis 1300,-$ für Gold.

    4) Am Freitag ist der Verfallstag der Optionen an der Future-Terminbörse, auch Hexen-Sabbat genannt – begleitet mit heftigen Kursausschlägen.

    (Kristallkugel: AUS)

    Sollten Sie noch den Wunsch haben, etwas Gold nachzukaufen, dann
    legen Sie sich am besten am Mittwoch Abend und Donnerstag auf die
    Lauer, aber – wie schon angedeutet – meistens kommt es immer
    ganz anders.

    0
    • @goldminer
      Bin mal tatsächlich gespannt, wielange man die Aktienmärkte auf Pump noch treiben kann. Denn die wirtschaftlichen Daten sind “ Schuldenbereinigt“ alles andere als rosig.Mag sein,dass es Verrückte gibt, die glauben, man kann mit geliehenem Geld ewig im Kasino spielen gehen und deshalb Gold außen vor lassen, doch wer wirklich was zu verlieren hat, setzt weiterhin auf Edelmetalle.Wer aber nichts zu verlieren hat und denkt,dass die anderen ihn schon nicht verhungern lassen werden,kann weiter spielen. Nur diesmal wird er aber verhungern und niemand wird ihn retten.Natürliche Selektion nennt man das in der Evolution.
      Neue Rettungspakete wird es nicht mehr geben können und es kann sehr schnell zu Ende sein mit „Menschenwürde“ und „Mindesteinkommen“. Die Geschichte hat es oft genug gezeigt.Das ist die eigentliche immense Gefahr.
      In der Not wird der Mensch zur Hyäne.

      0
      • @anaconda
        Zitiere: „Bin mal tatsächlich gespannt, wielange man die Aktienmärkte auf Pump noch treiben kann. Denn die wirtschaftlichen Daten sind ” Schuldenbereinigt” alles andere als rosig.“

        Es gibt eine Unzahl von unterbewerteten, vielversprechenden Aktien mit zukunftsweisenden Perspektiven. Schuldenfreie, aufstrebende Unternehmen an denen man sich gerne via Aktien beteiligt. Wenn der Markt dies erkennt erzielt man gesunde, hohe Gewinne aus den Teilerlösen die man dann in physische Edelmetalle wandelt. Läuft unter „Versicherung“ aber nicht unter Investition. Edelmetalle sind mir als Investition und zur Wertsteigerung zu heiss und spekulativ.

        0
        • Nix für UNGUT….

          Nenne mir EINE EINZIGE AKTIE, die unterbewertet ist, zukunftweisend aufgestellt, robust genug um Krisen durchzustehen und ich küsse Deine Füße. Ehrlich.

          Es gibt nur sehr wenige Aktien die das können und ZUR ZEIT ist es ALLIANZ, DEUTSCHE BANK und COMMERZBANK.

          Alle anderen Unternehmen sind der Willkür der Banken in Deutschland ausgesetzt.

          0
          • @Engelpol

            Das mit dem Füße küssen wird nix weil ich kitzlig bin.

            In meinem Portfolio befinden sich an die 50 Titel darunter aber nicht eine einzige deutsche Aktie, insgesamt nur drei euopäische und mit Sicherheit keine Bankaktie.

            Mit den gefragten Kriterien bieten sich nebst vielen anderen PPG, RGR aber auch AAPL an.

            0
  7. Ich finde es einfach klasse. Die Preise werden auf dem Papiermarkt nach unten geprügelt und hintenrum das physische Material ( also richtiges Gold ) zu Spottpreisen wieder eingekauft. Alleine heute hatten wir bei unserer Bank für ca. 500.000 EURO Gold und Silber Auslieferungen. Aber das ist auch gut so. Denn nur so kann man den angelsächsischen Betrügern das Handwerk legen!

    0
    • @Frosch
      Nur sind die paar Hundert Münzen „für die Enkerln zu Weihnachten“ nicht relevant.

      0
      • Hey… die paar Hundert Unzen sind nicht relevant???????????

        Ach Du denkst Frosch arbeitet in Gesamtdeutschland? Ich sehe da mal was ANDERES. ich kaufte früher mein Gold und Silber zum Beispiel bei der Anlagegold24. Damals hatten sie wöchentlich Sonderangebotspakete von 25000 Unzen. Philharmoniker etc.

        Aktuell gilt als Sonderangebot ein Paket von 2000 Unzen, alle anderen sind 7 Euro über dem Spot mindestens. Das sollte doch etwas nachdenklich stimmen, auch wenn ich mir nix daraus MACHE.

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldesel: @Force Majeure wo sie recht hat, hat sie recht – die junge Italienerin. Solche „jungen...
  • Force Majeure: Die Renzi Gegner haben ausgiebig gefeiert. Eine junge Italienerin sagte: Wir wünschen uns anders als...
  • Goldesel: @Sao Paulo die größte Manipulation war 1913 – die Gründung der FED
  • Sao Paulo: …hatten die 1929 auch schon mit solchen Manipulationen an den Märkten zu kämpfen, oder war das noch...
  • Goldesel: Genau wie im Vorfeld von den EXPERTEN prognostiziert. Man muss nur zwischen den Zeilen lesen können.
  • Goldesel: @Goldkiste wie Anfang der 30er Jahre – alles ist gut, die Wirtschaft brummt, die Kurse steigen...
  • scholli: Total irre. Selbst die Bankenwerte haben ins Plus gedreht. Euro fast 1 % höher als am Freitag. Was wäre wohl...
  • Catpaw: @Hillibilly Die Aktien liegen bereits zu 80% in Händen der Notenbanken und deren Vasallen.Jederzeit können...
  • Goldesel: @Hillbilly war kein Trick – der Zauberer nahm die falsche Säge – Jungfrau tot.
  • Force Majeure: @Catpaw Und der Herr Schäuble ist auch für die Verkleinerung der EU. Die sieht ziemlich erledigt aus,...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter