Anzeige
|

Gold mit Sollbruchstelle: Tafelbarren jetzt auch als Unze

Bildquelle_www.scheideanstalt.de_Unzen Tafelbarren_2

Unzen-Tafel-Barren: 10-mal 1/10 Unze zum Herausbrechen nach Bedarf.

Die Edelmetall-Service GmbH & Co. KG  bietet seine Gold-Combi-Barren nun auch als Unzen-Tafel an.

Goldbarren mit Sollbruchstellen sind bei vielen Anlegern beliebt. Diese auch als Tafel- oder Combi-Barren bezeichneten Anlageprodukte kombinieren die Kostenvorteile größerer Goldeinheiten mit der Flexibilität von Kleinstbarren.

Die Edelmetall-Service GmbH & Co. KG (ESG) gehört zu den Produktinnovatoren in diesem Bereich. Bislang hat ESG ihre Combi-Barren ausschließlich in Gramm-Einheiten angeboten. Dies sei in Deutschland die bevorzugte Variante, seit das Unternehmen diese Ware anbietet. Aber: Das Unternehmen hat nun einen Unzen-Barren mit zehn 1/10-Unzen-Segmenten im Angebot.

„Wir stellten fest, dass die weltweite Nachfrage zwar stieg, die meisten dieser Kunden jedoch eher auf Anlageformen in der Maßeinheit Feinunze zurückgreifen“, sagt ESG-Geschäftsführer Dominik Lochmann. „Daher bieten wir für den weltweiten Markt nun auch Combi-Barren in der 1-Unzen-Variante an.“

Die Gramm-Combi-Barren gibt es weiterhin in Gold, Silber, Platin und Palladium in den Größen 5, 10, 20, 50 und 100 Gramm – jeweils bestehend aus einem 1-Gramm-Verbund.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=43754

Eingetragen von am 22. Jul. 2014. gespeichert unter Gold, Goldbarren, Handel, Investment-Tipps, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

29 Kommentare für “Gold mit Sollbruchstelle: Tafelbarren jetzt auch als Unze”

  1. Diesen Beitrag hättet Ihr Euch sparen können.

    0
  2. Achtung, für die Bruchstücke bekommt man beim Verkauf nur noch den Schmelzpreis zurück.

    0
    • @Goldbug
      Ja, aber nur jetzt und heute.Bei einer Währungskrise sieht es anders aus.Denn dafür sind diese gedacht.Denn für die Euros bekomme ich dann womöglich gar nichts zurück.Der Minderpreis ist eben der Risikozuschlag.
      Trotzdem empfehle ich natürlich bekannte Goldmünzen.Auch als 1/10 Unze.
      Wie wäre es mit dem Schweizer Vreneli -20 franken in Gold.Auch der einfache Dukaten aus Österreich hat geringe Prägekosten.

      0
    • Dieser Beitrag ist in jeder Hinsicht unwichtig.

      0
  3. Was für das kleine Portemonai!Habe malfür meine Kinder einen 100gr.ARG-Sollbruchbarren gekauft!So als schulische Belohnung,die Teilchen liegen jetzt in meiner Kaffeemühle!Wenn man meint man müsse „Kleingold“für Krisenzeiten benutzen/besitzen, dann doch lieber 1/4oz-1/10ozAU.Silber sollte das eigentliche Kleingold sein!

    0
  4. Nichts gegen die ESG, ganz im Gegenteil. Die ESG ist mein persönlicher Favorit. Tolle Lieferzeit, Preise usw. – ABER: gerade der Combibarren Silber ist pro Gramm berechnet DOPPELT ( !!! ) so teuer wie z.B. der Maple. Und damit schon grotesk überteuert, sorry. Und mal im Ernst, selbst im Krisenfall, was soll man mit 1 Gramm Silber. Verarschung mehr nicht und somit schade um eine an sich wirklich nette Idee !

    0
    • Nun ja, gemäß dem Fall das zu einer System(-Finanz)-Kriese kommt und ich beim Bäcker ein Brot kaufen will, möchte ich das nicht mit einer ganzen Unze Silber bezahlen.
      Gemessen am aktuellen Silber/Euro-Kurs wären 4 bis 5 g Silber passender.
      Von daher ist dieses Format eigentlich sehr gut, der Preis ist natürlich wieder eine ganz andere Sache.

      0
      • Gibt es bei dir denn noch einen Bäcker? Also keine Backwarenfachverkäuferin, die nicht mal weiß was Silber ist. Und wird das Zeugs in der Backstube hinter dem Tresen hergestellt, oder 50km weiter?

        Vergiss deine Silberkrümel um Brötchen zu kaufen und die Erzählungen, wie es im letzten Jahrtausend abgelaufen ist. Edelmetalle helfen dir nicht mehr beim Bäcker, denn es gibt nur noch Backautomaten!

        Stell auf Konserven um, die du jetzt kaufen solltest. Denn es gibt sinnvolle Dinge, als mit den falschen Leuten in der gleichen Reihe beim vermeintlichen Bäckermeister anzustehen.

        Deine Edelmetalle hast du zum (Hyper)Inflationsausgleich und Währungsersatz.

        0
  5. Absolut korrekt, so wird es auch auf der Homepage der ESG propagiert. Trotz allem viel zu teuer. Die ESG ( so gerne ich die auch habe ) läßt sich nichts weiter wie das Patent auf die Comibarren versilbern. Man kann es auch übertreiben. Hat die ESG das wirklich nötig ??? Ich finde es einfach schade, das eine tolles Unternehmen ( meine ich ernst, denn die sind wirklich gut ) wie die ESG, es so übertreibt, sorry, jedem das seine, aber ein Funken Realität tit allen gut. Wie gesagt, eine tolle Idee, aber maßlos übertrieben. Man sollte nicht übertreiben. 10 Gramm Barren sind eine andere Hausnummer. Im Krisenfall möchte ich kein Brötchen. Ein Sack Kartoffeln, ein ganzes Schwein, Medikamente…. okay. Aber ein Brötchen ? Sorry, Blödsinn!

    0
    • Medikamente??? Ich benutze MMS und brauche keine Medikamente mehr.
      Einfach mal mit einer Suchmaschine deiner Wahl googeln ;)

      0
      • @kos
        Danke für die Antwort. Ich verstehe auch die von Ihnen gemeinte Ironie :) !!! Auf das Thema Medikamente kam ich aufgrund eines Berichtes ( gestern Abend im ZDF ) indem über die Krise in Griechenland berichtet wurde und was diese für kranke Menschen bedeutet. Von höchster Verzweiflung bis zum Selbstmord.

        Keine Krankenversicherung mehr usw., kurz gesagt, mir lief die Galle über und zeigte mir einmal mehr, wie verantwortungslos die Bankster und Politiker sind. Wenn ich dann an die Worte von Schäuble oder Merkel denke ( gleich welcher Partei ) und diese Schönrederei höre, werde ich richtig sauer.

        Für mich geht es bei diesen ,, Führungspersönlichkeiten´´ nicht darum Panik zu vermeiden, sondern vielmehr um Verschleierung der tatsächlichen Situation. Ob mir/ uns in Griechenland, in diesem Thema ( ärtzliche Versorgung ), Silber helfen würde, weiß ich nicht. Aber dafür bin ich mir absolut sicher, das man nicht denken sollte, sowas wäre nur in Griechenland möglich.

        0
        • @Duckmaus
          also kos wird Ihnen wahrscheinlich auch kolloidales Silber als Medikament empfehlen.Insofern hätten Sie dann eine Verwendung mehr für Silber.

          0
          • @anaconda
            Danke…deswegen bleibe ich beim Silber und meinem Maple, sowie selbstredend Gold. Zugegeben, an kollodiales Silber dachte ich nicht. Da habe ich leider ( auch ) noch eine Bildungslücke. Gruß aus Mainz

            0
            • @Duckmaus
              Hier ist etwas zum Lesen
              http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/kolloidales-silber-uraltes-heilmittel-mit-antibiotischer-wirkung
              Früher warf man Silbermünzen in den Brunnen um ihn frei von Bakterien und Viren zu halten.Sollten Sie mal in afrika sein und kein sauberes Wasser haben: Abkochen und in einer PET Flasche 4 Stunden in der Sonne liegen lassen (UV Desinfektion ) und eine Silbermünze reintun.
              Das Schweizer Unternehmen Katadyn beschichtet den Keramik
              Filter mit Silber und das Wasserdesinfizienz Micropur verwendet neben Chlor Silber. Für meine Tropenreisen mache ich genau das.
              UV Desinfektion mit dem Steripen (US erfindung) und Filterung mit Katadyn und Micropur.Nur in Extremfällen nehme ich das nicht geschmackneutrale Chlor. Cholera, Typhus, Hepatitis und Rachen sämtlicher Landesfürsten (Viren) haben da wenig Chancen.

              0
        • Sowas ist in Zukunft auch nicht mehr nur in Griechenland möglich. Der ganze Schwindel um die Bankenrettung hat den einzigen Hintergrund uns auf das erzwungene vereinte Europa vorzubereiten. Um das durchzusetzen ist es dringend notwendig, alle beteiligten Länder auf einen gleichen Level (in vielerlei Hinsicht) zu bringen.
          Da Deutschland gegenüber allen anderen europäischen Landern unverhältnismäßig gut dasteht, muß gehandelt werden. Dieses Handeln erfahren wir gerade mit aller Konsequenz. Es geht nicht um Bankenrettung, sondern lediglich um Angleichung.
          Hat Deutschland das gewünschte Level erreicht, sind nahezu alle Europäer enteignet und somit zu Systemabhängigem Sklaventum verdonnert.

          0
          • KritischerLeser

            Hallo Mitleser@,
            wenn wir uns schon an die südeuropäischen Länder anpassen sollen, dann werde ich ab sofort von 12-15 Uhr „Siesta“ machen und nach dem Sonnen-Untergang beim Fasten „Brechen“, voll auf die Schuhe.
            Aufträge für das Handwerk werden dann erst „mañana“ angenommen…

            0
          • @Mitleser
            Ist ja auch klar.Mann kann eben nicht Leistungsschwächere mit Stärkeren zusammentun und hoffen,dass die Schwächeren davon profitieren.Die Ultragrüne Schulpolitik versucht das durchzusetzen.Gerade das Gegenteil tritt ein. Erst buttern die Leistungsstärkeren die Schwächern unter und dann läßt das ganze Niveu nach.Keiner käme auf die Idee,eine Fussballmanschaft mit schwächeren Spielern zu durchmischen und hoffen,dass die dann besser spielen lernen.

            0
  6. Ich kenne viele Menschen die Edelmetalle kaufen. Mir ist aber keiner bekannt, der diese Knickbarren kauft. Auch diese Münzstangen sind eher eine Totgeburt. Oder kauft hier jemand sowas?

    0
  7. @W – Besser und treffender als Sie mit dem Bäcker Vergleich kann man es wohl nicht beschreiben. Wo gibt es eigentlich noch einen Bäcker ? Somit ist der Comibarren eine teure Spielerei ( übrigens nicht nur von der ESG, sondern auch von Degussa als 10 g Tafeln ) und ich bin sicher, das sich Silber auch ohne solche Albernheiten verkauft. Was soll sowas ? Doch scheinbar verkauft die ESG, diese Tafeln recht gut. Nett finde ich auch die Idee, wie @ Heiko es geschildert hat ( Belohnungssystem ) Wie gesagt, ich verhandel ich im Krisenfall nicht um ein Brot oder Brötchen, so wertvoll es dann auch sein mag. Um einen Sack Reis, Medikamente oder der gleichen, okay. Im allgemeinen ist EM wirklich für die Wertaufbewahrung zuständig, auch wenn Silber sicher im schlimmsten Fall, als Tauschobjekt seine Berechtigung findet. Ein Fall, der hoffentlich niemals eintritt.

    0
  8. @Duckmaus
    Hätte nicht geglaubt , daß sich mehrere Kommentare zu diesen Thema einfinden.
    Ja – wie Sie schon weiter oben schreiben , diese Knickbarren sind viel zu teuer.
    Besonders die aus Silber.
    Ich setze hauptsächlich auf Unzen – bei Gold auch auf Barren bis 100g.
    Bei Silber nur auf Münzen (Unzen) – hauptsächlich auf den Maple .

    0
    • @bauernbua
      Österreich sollte sich ab 01.01.2015 darauf einstellen,dass Bankguthaben nicht mehr sicher sind.Man hat den europäischen Bankenabwicklungs-wirrwarr 1 Jahr früher verabschiedet als von der EZB gefordert. Warum wohl ? Ebenso Deutschland.In Österreich war man wenigstens so fair, gleich zu sagen,dass die von Merkel ins Gespräch gebrachten und von der EU angeratenen 100.000 EUR nicht geschützt sind. In Deutschland fügte man hinzu …..solange der Sicherungsfond reicht.Ich garantiere mit meinem gesamten Vermögen,dass der nicht reichen wird.
      Eben hat mich meine Bank informiert,dass aufs Tagesgeld nur noch 0,1% Zinsen gibt.Abzüglich der Steuer sind das dann wohl 0,074% auf Jahr.
      Bei 100.000 pro Konto jeweils also 70 EUR pro Jahr.Und das noch bei jederzeit drohender Enteignung.Man wird sich jetzt Gedanken über andere Aufbewahrung machen müssen.In Österreich ohnedies.
      Ein weiterer Grund für EM und einen heimischen Tresor mit dem Nötigsten Bargeld für 6 Monate Lebenshaltung.

      0
  9. @anaconda
    Vielen Dank für diesen hilfreichen Link, voll lauter Infos über kollodiales Silber. Habe mir einiges herauskopiert und werde das verinnerlichen. Die gesamte Homepage erscheint mir interessant. Kannte ich auch noch nicht. Kaum zu glauben, wie sich manchmal ( leider zu selten ) Gespräche entwickeln können. Man lernt wirklich nie aus.

    0
    • Schuldenhasser

      @Duckmaus
      Ja, das ist eben das Schöne an diesem Forum, hier wird kostenlos wertvolles Wissen weitergegeben. Kolloidales Silber gibt es recht günstig auch in Sprühflaschen, ich habe es mal bei Schnupfen ausprobiert. Ein paar Sprühstöße in die Nüstern und der Schupfen ist weg. Den Tipp habe ich auch von „hier“ … :o)
      Wenn Silber von der Allgemeinheit endlich auch als Heilmittel erkannt wird, ist es eigentlich unbezahlbar und unendlich wertvoll.
      Gruß

      0
  10. @Schuldenhasser
    Stimmt, auf jeden Fall ist in diesem Forum was los, auch wenn nicht immer einer Meinung sind. Insgesamt gefällt mir der Goldreporter. Das mit dem kollodialen Silber bei Schnupfen, hätte ich eine Woche früher wissen müssen. Da hätte ich das direkt mal ausprobieren können. Naja, der nächste Schnupfen kommt bestimmt. Danke !

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
  • materialist: @catpaw :Die heutige Spitzengruppe der DAX -Gewinner ;Thyssen-Krupp,DB und VW sind gleichzeitig die...
  • Löwenzahn: I glaub, es wird Zeit, dass ich meine Papiere bald loswerd. Lang gehts sicher nimmer. Es pfeifen dies ja...
  • Löwenzahn: Was nutzt dir beim Rasen a Burka ? Es werden eh die Kennzeichn geblitzt . ja gut man könnte dem Auto auch...
  • materialist: Ich schätze mal dass der DAX morgen dank Marios Europäischer Zocker Bude die 11000 knacken wird , dann...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter