Anzeige
|

Gold: Spannung am Terminmarkt steigt

„Commercials“ und „Große Spekulanten“ haben ihre extremen Gold-Positionen am US-Terminmarkt weiter ausgebaut.

Die beiden größten Goldhandelsgruppen stehen sich am US-Terminmarkt mit immer größeren Gegenpositionen gegenüber. Das geht aus dem aktuellen CoT-Bericht („Commitment of Traders“) der US-Börsenaufsicht CFTC hervor (Stand: 27.01.2015).

So haben die „Commercials“ – zu denen auch die Bullionbanken zählen – ihre Netto-Short-Position an der COMEX gegenüber Vorwoche um weitere 16 Prozent auf 206.160 Futures-Kontrakte aufgestockt. Das entspricht Vorwärtsverkäufen im Umfang von rund 641 Tonnen Gold. Die „Großen Spekulanten“ – darunter die Hegdefonds – erhöhten ihre Netto-Long-Position um etwa den gleichen Prozentsatz auf 188.925 Kontrakte.

CoT 27.01.2015

CoT 27.01.2015 Tab

Eine der Parteien könnte demnächst unter die Räder kommen. Dann nämlich, wenn der Goldpreis kurzfristig stark in eine Richtung zieht, und die Händler verstärkt Positionen glattstellen müssen, um höhere Verluste zu begrenzen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=48271

Eingetragen von am 2. Feb. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

47 Kommentare für “Gold: Spannung am Terminmarkt steigt”

  1. Die Spekulanten sind wieder long, die Commercials wieder short gegangen. Open interest immerhin noch bei 1,9%. Der Goldkurs sollte hochgegangen sein. Trotz schlechterer amerikanischer Arbeitsmarktdaten nach zuvor erfolgter FED-Preisdrückung hat sich der Goldkurs trotzdem nach unten geneigt. Jetzt kommt bestimmt was Old Shatterhand gesagt hat.

    0
    • Hallo Force majeure,
      Entschuldigung dass ich so doof frage, aber was hat Old Shatterhand denn gesagt?
      Sorry, aber ich habe nicht immer so die Zeit alle Kommentare zu lesen.
      Habe ich was wichtiges übersehen?

      Danke und Grüße

      AdrienH85

      0
      • @AdrienH85

        Das entspricht der Aussage unterhalb der Tabelle:

        „Eine der Parteien könnte demnächst unter die Räder kommen. Dann nämlich, wenn der Goldpreis kurzfristig stark in eine Richtung zieht, und die Händler verstärkt Positionen glattstellen müssen, um höhere Verluste zu begrenzen.“

        Dann geht nach Old Shatterhand der Goldkurs nach unten. Die Leerverkäufe müssen bis zum nächsten monatlichen Comex (Options stop trading 20.2.?) Termin dann beglichen werden, wenn ich es recht verstanden habe. Die wollen ja keine Verluste machen, sondern Gewinne, egal ob Spekulanten oder Commercials.

        0
        • PS: Leider finde ich die gute Erklärung gerade nicht. Jedoch:

          Old Shatterhand
          24. Januar 2015 – 16:18

          @anaconda
          Besser nicht so euphorisch. Ich erinnere an Oktober 2012. Damals hatten wir eine ähnliche Situation, nur nicht so extrem. Die “Commercials” waren mit 146000 Kontrakten short, heute sind sie mit 177800 Kontrakten short.
          Im Oktober 2012 gab es einen heftigen Kursrutsch. Es wird auch dieses Mal einen Kurseinbruch geben, der allerdings in Euros wegen des immensen Währungsverlustes zum Teil abgefedert wird.

          0
        • Old Shatterhand

          @Force majeure
          Ich denke Sie haben alles richtig verstanden. Das ganze ist ein riesiges Geschäft von dem nicht nur die Bullionbanken profitieren. Die Spekulanten profitieren genauso wenn sie sich rechtzeitig auf die „richtige Seite“ stellen, d.h. rechtzeitig von long zu short wechseln und umgekehrt.

          0
          • @Old Shatterhand

            Danke für die Rückmeldung. Der nächste COT-Report wird Sie bestimmt bestätigen. Die Zacke der Spekulanten geht herunter, die der Commercials hoch. Das Open interest steigt vielleicht trotzdem?

            Schreiben Sie ruhig öfter mal, das ist sehr lehrreich.

            0
  2. Was hat er denn gesagt?

    0
  3. scvhaut aus nach fall auf 1237 aus und wird nächste woche auf 1197,5 wieder sein

    0
  4. @alle
    eine Frage in die Runde:
    Die Positionen an der Comex halten sich ja immer die Waage, richtig?
    Also den Short-Positionen der Commercials (Bullion Banken) stehen
    die gleichen Long-Positionen der Spekulanten gegenüber!
    Wenn jetzt aber die Commercials die Short-Positionen erhöhen wollen,
    brauchen sie einen Gegenpart, der auf steigende Kurse wettet!
    Was aber, wenn niemand eine Long-Position als Gegenpart machen möchte?
    Oder sind die Long-Spekulanten auch die Bullion Banken?
    Wetten die sozusagen gegen sich selber?

    0
    • Für mich ist das ein Kasperl Theater..

      0
      • @copa : tolle Antwort!

        Si tacuisses, philosophus mansisses.. ;o)

        Im Ernst : Weiss es jemand?

        0
        • out of my cold dead hands

          @rokni64
          Longs und shorts müssen sich nicht immer die Waage halten, sie sind je für sich einzelne Futures (Termin-Kontrakte). Der ‚Gegenpartner‘ den Du meinst taucht in der Statistik nicht auf, so kommt es fast immer zu ‚Überhängen‘ einer Seite. Erst beim ‚Glattstellen‘ erwirbt jeder die gegnerische Position (http://de.wikipedia.org/wiki/Terminkontrakt).
          Zu Goldpreis siehe auch http://www.goldseiten.de/artikel/179576–Market-Corner~-Wie-der-Goldmarkt-beherrscht-wird–.html.

          0
        • autoverkäufer

          rokni64- manchmal aber nur machchmal (eh ich anfange zu singen)
          braucht man einen wettpartner..
          -b.sp..- ich sage zu ALLEN …. ICH HABE EINEN GOLDKLUMPEN IN MEINER LINKEN TASCHE…..wetten um eine kiste bier?—
          -einige werden sagen .STIMMT!…und andere: STIMMT NICHT!!!
          -eine wette kommt zustande…
          -du sagst, ja da ist gold…..und dein widersacher sagt nein…….
          – der goldklumpembesitzer erklärt EIDESSTATTLICH das das gold vorhanden ist und der verlierer verzichtet auf überprüfung!!! ..und verliert……..warum auch immer?…und wettet beim nächsten mal gleich….und das immer wieder……..scheinbar spielt verdientes geld hierbei aber auch überhaupt keine rolle??-
          -die gleiche schei… funktioniert auch umgekehrt.

          – PPT= Si alteram talem victoriam reportavero, mea erit pernicies

          0
    • @rokni64
      Gehört nich zu jeder short-Position eine long-position ? Es ist doch eine Wette.
      Wenn ich auf fallende Kurse setze muss mein Kontrahent auf steigende setzen.Sonst würde mir doch niemand diesen Wettschein,sprich Optionsschein verkaufen.Eine Möglichkeit gibt es jedoch: Wenn ich etwas verkaufe und habe es gar nicht.Also,ich verkaufe 100 Häuser bester Lage in München zum Dumpingpreis, besitze aber kein einziges,und hoffe,das die Hauspreise fallen und ich mit den Verkäufen einen Gewinn mache.Leicht zu durchschauen und klappt sicherlich nicht.Aber an der Börse schon.Da kauft man unbesehen auf grenzemlosen Vertrauen,dass der Anbieter auch liefert.
      Diese Short oder Longpositionen sind immer ein Risiko und zwar ein massives.Finanzielle Massenvernichtungswaffen nannte es mal einer.

      0
  5. Wie vorige Woche das gleiche Spiel – pünktlich 10:00 Uhr drücken die Eurobon(d)zen den Goldpreis. Aber die Goldpreisentwicklung der letzten 3 Monate lügt nicht. Seit November 2014 gibt es nur noch eine Richtung – nämlich rauf. Die Bazooka von Draghi wird nicht zünden, da die „Märkte“ kein Vertrauen mehr in den Euro haben. Auch das kurzzeitige 14-tägige „Störfeuer“ der Eurobon(d)zen seit ihrer Ankündigung vom 08.12.14 die „Märkte“ mit 1200 Mrd. EUR zu versorgen half da nicht. Die Zahlen lügen nicht:

    5. November 2014 = 1137 USD/Oz
    Stand aktuell = 1273 USD/Oz

    Das macht ein Plus von rund 12% !!!!!!

    Bin mal gespannt, wie lange die EZB die Büchse der Pandora noch unter Verschluss halten kann. Faber hatte Recht – wenn man gegen die Zentralbanken wetten könnte, dann wäre der jetzige Zeitpunkt ideal.

    http://www.goldreporter.de/marc-faber-wetten-sie-gegen-die-zentralbanken-kaufen-sie-gold/gold/47789/

    Und wenn das Vertrauen erst einmal dahin ist . . . . . .

    0
    • @antikes Gold, @all

      Also, ich finde die sehr häufig auftretenden Sätze, in denen meist
      das Wort „Golddrücker“ vorkommt, etwas bemühend, insbesondere
      wenn sie so generell, vage, unkonkret daherkommen;

      daher möchte ich einen der besseren Artikel im Bereich dieses
      Thema zum genauen Durchlesen empfehlen.:

      http://www.goldseiten.de/artikel/231651–Dan-Norcini~-Entschluesselung-der-Gold-COTs~-Mythos-und-Realitaet-.html

      Ich denke halt schon, dass die aktuellen Goldpreise momentan
      viel zu tun haben mit…
      a) möglichen deflationären Tendenzen sowie aufgrund dieser ebenso
      niedriger Rohstoffpreisen, gerade bei Gütern, die entweder nicht
      völlig existenziell sind oder bei denen das Angebot halt die Nachfrage
      aktuell überwiegt, man vergleiche hierzu den aktuell niedrigen Oelpreis:
      wie weit dieser wieder steigt wissen wir noch gar nicht;

      b) sind die Aktien halt eine wirklich gute Konkurrenz zu Gold, insbesondere
      Aktien mit hohen Dividendenrenditen; man beachte das Renten- und andere
      Versicherungen (also Institutionelle Investoren) oftmals gar keine grössere
      Goldpositionen kaufen dürfen, sondern schon aufgrund gesetzlicher Regelungen erhebliche Quoten in Anleihen/Aktien investieren müssen, aber
      ebenso in YEN; EUR; Dollar; Versicherungen sind auf Cash-Flow angewiesen,
      weil sie sonst ihre Verpflichtungen nicht decken können, daher kommt Gold
      schon mal gar nicht in Frage.

      Gold wird erst wieder RICHTIG interessant, wenn die nächste Euro-Krise
      ausbricht (oder aus ähnlichem Anlass…); dies könnte zwar schon bald
      sein, aber die grossen Investoren können das zum Teil nicht antizipieren aus genannten Gründen, auch können sie meist nicht mit Futures traden, ist ebenso untersagt.

      Erst wenn ETF-Besitzer anfangen, sich ihr EM physisch auszahlen zu lassen, geht die Chilbi (Kirme) wohl richtig los. Aufgrund der niedrigen Investitionsquote in Gold kann ich mir in den nächsten 2 Jahren problemlos
      einen Preis von 2400 USD vorstellen, und ich bin also kein Phantast, was
      Preis-„Ziele“ anbelangt.

      Trotzdem glaube ich, dass Gold in den nächsten ein bis zwei Jahren.

      Was man auch nicht völlig vergessen darf: selbst Besserverdienende haben
      heute andere Sorgen als Gold: die Hypotheken sind abzusichern,
      Erwerbsausfall ist abzusichern, Zusätzlich steuerbegünstigtes Alterssparen erhält immer höhere Freigrenzen etc. etc.

      Grüsse mal, NOtrader

      0
  6. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/01/ukraine-ruft-um-internationale-militaer-hilfe-gegen-russland/

    Die ukrainische Regierung sagt, dass Russland die Rebellen mit High-Tech-Waffen ausgerüstet habe. Diese seien der regulären Armee überlegen. Deshalb fordert Kiew vom Westen direkte Militär-Hilfen.
    +++ Weiteres Kopfzerbrechen bereitet der Regierung die steigende Anzahl an Derserteuren. +++

    http://www.goldseiten.de/artikel/232236–Goldrueckfuehrung~-Fed-Zahlen-stimmen-nicht-mit-Angaben-von-DNB-und-BuBa-ueberein.html

    0
  7. „Eine der Parteien könnte demnächst unter die Räder kommen“

    Bitte um Beispiele welche Partei zuletzt unter die Räder gekommen ist.

    Ich finde diese ständigen Berichte über long und short müssig wenn nicht auch über die daraus resultierenden Gewinner und Verlierer berichtet wird. Kann mich jetzt an keinen derartigen Bericht erinnern.

    0
    • @Peter L
      Durch die unerwartete Abkopplung des Franken vom Euro durch die Schweizer Notenbank ist die eine Partei, nämlich die Commercials, unter die Räder gekommen. Die andere Partei, die Spekulanten, haben „frohlockt“.
      Die Commercials waren letzte Woche gezwungen, ihre Wetten auf fallende Goldpreise (short Positionen) mit um $50,-/ Unze Gold höheren Kontraktpreisen einzudecken, weil der Goldpreis durch die SNB-Aktion unerwartet anzog.

      Comex-Monopoly-Regeln:
      1) zu jedem Gold-Future-Kontrakt (100 Unzen Gold) gehört ein Verkäufer (shorty) und ein Käufer (long positioniert).
      2) zum Fälligkeitstermin eines Terminkontraktes können 3 Situationen eintreten:
      2a) einer oder mehrere Kontrakte werden „glattgestellt“, d.h. Kontrakte mit identischem Umfang, Basispreis, Termin, (sogenanntes „underlying“) werden zwischen Verkäufer/Käufer neutralisiert (außer Spesen nix gewesen).
      2b) einer oder mehrere Kontrakte werden aus taktischen/zeitlichen Gründen in den nächsten Liefermonat „gerollt“; also zeitlich (gegen weitere Maintenance-Gebühren!) in den nächsten Liefermonat verschoben.
      2c) einer oder mehrere Kontrakte werden „gestoppt“, d.h. weder glattgestellt noch vorwärts-verschoben.
      Der Käufer besteht auf Lieferung der Ware; die Auslieferung von physischem Gold ist an der Comex nur mehr Historie- statt Goldunzen erfolgt nur noch Bargeld-Ausgleich („Cash Settlement“). Kunden, die deswegen „meckern“, werden von der Comex einfach ausgeschlossen.

      Spiel 2a) und 2b) eignen sich wenig zur Manipulation der EM-Preise; bei Variante 2c) werden sog. „naked short“-Kontrakte (=Leerverkäufe) verkauft, für die die eingespielten Bullionbanken (JP.Morgan, HSBC, Scotia Mocatta, um Namen zu nennen) wechselseitig als Käufer und Verkäufer auftreten und per Cash Settlement verrechnen. Wer die Verluste/Handelskosten trägt, bleibt reine Vermutung (Fed? BIS?).
      Nach Analysen von Ted Butler sind die Bullionbanken jedoch nicht nur auf der Verkäuferseite (short) positioniert, sondern kaufen auch „defensiv“ bei fallenden Kursen, um die Manipulationen zu verwässern. (weil man sonst den Bullionbanken vorwerfen könnte, daß sie im „Handel“ immer nur „short“, aber nie „long“ postioniert sind).
      Da diese bei fallenden Kursen auch Kontrakte kaufen, können sie bei anschließenden steigenden Kursen wieder mit Gewinn verkaufen, dann allerdings in kleinen Paketen (mit Limit-Order) ohne marktbewegende Auswirkung.

      0
      • @Goldminer

        Klasse. Vielen Dank für den Kommentar. Habe einiges dazu gelernt.

        0
        • @Goldminer

          Wie funktioniert das, wenn der Händler (Commercial) plötzlich sein zu teuer eingekauftes physisches Gold erheblich günstiger verkaufen muss. Sichert er das mit einer oder beiden Positionen irgendiwe ab? Es wundert mich immer, wie die EM-Händler die Senkungen, scheinbar wie als wenn nichts gewesen wär, verkraften.

          0
          • Suzaetche Wolf

            @Force majeure
            Machen sie das nicht wie die Ölhändler? Mischrechnung.
            Bei einem auf und ab gleichen sich Verluste und Gewinne wieder an?

            Und anders als beim Öl, wo die Vorratshaltung evtl. kleiner ist im Betrag, so kann ein cleverer EM-Händler bei tiefen Preisen grössere Vorräte anlegen, und diese bei Preissteigerungen teurer verkaufen.

            0
            • Geht ihm das Material dann aber aus, muss er selbst teuer nachkaufen. Wenn er Pech hat, fällt der Kurs dann gerade nachdem er gekauft hat. Dann muss er sich verschulden um die Ware liefern zu können oder er macht Vorkasse. Sichern sich die Händler nicht mit Futures und oder Derivaten gegen ihre Wertverluste ab?

              @Suzaetche Wolf

              Der Film ist wirklich gut, nicht? Die beste Szene ist die im Observatorium m.E. Und jeder will mit!

              0
              • Suzaetche Wolf

                @Force majeure
                Ja, hab nochmals im Artikel (Griechische Regierung gibt Troika den Laufpass) heute Mittag ein Post gemacht…
                Der Film ist der absolute Hit. Supi. Danke!

                Ich wäre auch bei denen gewesen, in der allervordersten Reihe,
                die hätten mit wollen :-)
                Manno, ich hätte viel Geld und Gold bezahlt für so ein Ticket weg von hier.
                Unterentwickelter Planet mit ungewisser Zukunft :-)

                0
                • out of my cold dead hands

                  @Susan iss schon sooo schlimm hier ?!? Ich geb‘ zu aktuelle Politik bedeutet mehr k*tzen als mann/frau mampfen kann doch gibts auch schöne Momente im Leben … zB Entspannen beim Walk im nordberliner Urstromtal, dort die Silberreier und Eichelhäer beobachten und das Wasser die Gedanken forttragen lassen … na wie klingts ?!?

                  0
                • Suzaetche Wolf

                  @oomcdh
                  Wenn ich mich z.B. hier in der Kommentarspalte bewege irgendwie schon… Die Welt ist doch durchgeknallt.
                  Wenn ich an Gold denke,
                  da denke ich eben auch an alles mögliche, was nicht so toll ist auf der Welt und schief läuft…
                  Krisenmodus…
                  Die schwarzen Schwäne fliegen immer dichter und mehr…
                  Und trotzdem kann das Spiel noch Jahre so weitergehen.
                  Wie in Japan… dort passiert ja seit vielen Jahren auch nichts.

                  Obama will gerade auch wieder mal 4 Billionen drucken.
                  Vielleicht werden Kontrahenten zicken, vielleicht nicht.

                  Griechenland wird wieder mal gerettet. Bis zur nächsten Rettung. Immer mehr, immer schneller.

                  Bald Fantastilliarden…

                  Das Positive ist, ohne Krise wäre ich gar nie auf die Idee gekommen, Gold genauer anzuschauen.
                  Und Gold ist einzigartig schön. Der Glanz blendet und fasziniert und elektrisiert.
                  Und Silber ist auch so cool.
                  Früher dachte ich, es sei altmodisch und mache Arbeit, weil man es putzen muss.
                  Wie man seine Meinung ändern kann…
                  Auch schöne Kleider, Bücher, Schuhe und sonstiges schönes Zeug ist natürlich genial.

                  Ansonsten ja, haste recht.
                  Klingt wirklich gut, was Du sagst.
                  Man muss die Zeit hier ja eh absitzen, warum nicht die schönen Momente suchen und geniessen und schätzen.

                  Bin da noch etwas am üben.
                  Wenn man die ganze Welt als ein Theater sieht,
                  welches man in keiner Weise mehr ernst nehmen sollte,
                  ist es auch etwas einfacher.

                  Ich habe noch nie erfolg-reiche Leute gesehen,
                  die negativ sind.

                  Sie hypen sich selber, finden alles toll, und sind mit Enthusiasmus dabei… denken nie an die Dinge, die schief gehen könnten.
                  Sind auch nicht ständig sinnlos blöd am filosofieren.
                  Sie tun einfach.

                  0
                • Suzaetche Wolf

                  @oomcdh
                  Nachtrag: Das schlimmste ist eigentlich gar nicht die sich anbahnende Krise.

                  Schlimmer finde ich meine „Enttäuschung“ über die Masse der Menschen. Nicht den Einzelnen.
                  Dumm, überheblich und grössenwahnsinnig geworden.
                  Völlige Realitätsverfremdung.
                  Vielleicht ist es aber auch die sich anbahnende Krise, die so spürbare Veränderungen in den Menschen auslöst.
                  Man meint, alle spinnen.

                  Abgesehen davon, dass ich schon immer gerne von diesem Planeten hier weggegangen wäre.
                  Ich habe noch nie in diese Welt gepasst.
                  Nicht von dieser Welt.

                  Seit zwei Jahren finde ich den Gedanken, dass ich in Wirklichkeit grünes Blut hätte, und meine Vorfahren in Wirklichkeit Vulkanier wären unglaublich faszinierend.

                  Zur Zeit empfinde ich die Menschen auch eher als „böse“.
                  Kinderschänder hier, Ausbeuter dort, Zerstörer drüben.
                  Jeden Tag wird man zugemüllt mit so Berichten.

                  Nur ein Beispiel von heute z.B. diesen hier.
                  Sorry von wegen Deutschland. Das könnte ganz einfach überall genauso stattgefunden haben, In den USA, in der Schweiz, in Dänemark, in Japan, egal…

                  Nicht die Elite foltert in Guantanamo und vielen anderen Geheimgefängnissen unschuldige und nicht angeklagte Gefangene.
                  Es sind „normale“ Menschen, die das anderen Menschen antun.
                  „Normale“ Menschen, die in den Krieg ziehen, und es lustich finden, über Leben und Tod anderer Menschen entscheiden zu können.

                  Homo homini lupus (est)
                  Das könnten vielleicht meine Nachbarn sein.
                  http://www.spiegel.de/einestages/kz-mauthausen-ss-und-zivilisten-ermordeten-geflohene-kz-haeftlinge-a-1015250.html

                  ***
                  Die USA hat mit ihren Geschäftsgewohnheiten seit ca. 20 Jahren her alles in die Schweiz importiert.
                  Vorher hatten wir hier einen heilen Frieden.
                  Dann kamen die Bonussysteme, Druck, Quartalsberichte und vieles mehr. Aus war es mit der Gemütlichkeit.

                  Um diesem Druck standhalten zu können, haben wir auch das Mobbing in Extremform importiert.
                  Kommt aus den englischsprachigen Gebieten USA / UK,
                  war hier früher eher unbekannt.

                  Die Rate von machhiavellistischem, narzisstischem und psychopathischem (gefühllosem) Mobbing hat sich fast überall auf der Welt von kaum spürbar auf ca. 35% gesteigert.
                  Tendenz stark steigend.

                  Es wird einem immer mehr vor Augen gehalten, dass der Mensch genau das ist, was er ist „Human Ressources“

                  Irgendwo in Indien, China oder sonst in der globalen Welt hockt ein Hungriger, bereit 24/7/368 die doppelte Leistung zu bringen, und wartet auf den Job, den man vielleicht noch hat.
                  Irgendwo in der EU warten besser ausgebildete, jüngere und hungrigere und billigere auf den Job, den man vielleicht noch hat.

                  Viele zeigen ihr Gesicht als Betrüger und viele Branchen sind richtig durchtränkt mit selbstverliebten Versagern, die sich nur durch Betrug und Idiotie auf dem Stuhl halten können.

                  Viele können offenbar nicht mehr anders, als sich mit Betrug durchs Leben zu schlagen (Internetgeschäftebetrug, Mietnomaden, Enkelbetrug etc.)

                  Der Fisch stinkt vom Kopf her.
                  In den meisten Firmen übrigens, in denen Mobbing sehr stark verbreitet ist, fliesst es von oberster Stelle aus nach unten.

                  Die Chefs selber sind die grössten Betrüger, Lügner und Mobber.
                  Tarnen sich aber geschickt als heilbringende Engel.

                  Irgendwie macht einem das echt enttäuscht und auch traurig über die Welt.

                  Dazu kommt noch, dass man mit fast 50 einfach alles schon hundertmal gesehen und gehört hat.
                  Aus dem Westen nichts Neues.
                  „Fascinate me“, „Surprise me“…

                  Ich habe sogar schon mal probiert, die Chemtrails als schön zu betrachten. .. ….Versuchen kann man ja.

                  Gefreut hat nicht auf jeden Fall, dass ich das Gefühl habe, dieser und der letzte Winter seien milder, haben mehr Sonnentage, man muss weniger heizen.
                  Auch die Herbsttage waren mega. Man konnte fast immer draussen an der Sonne sein.
                  Das ist wirklich schön… (u.a.)

                  0
                • Suzaetche Wolf

                  Und noch was, was mich befremdet auf diesem Planeten.
                  Wir haben nicht nur eine Lügenpresse,
                  sondern eigentlich einen totalen Lügenplaneten.

                  Was ist denn NICHT Lüge?
                  Wir werden täglich mit False Flag Operationen, Hysterien und Angst-Themen bombardiert.
                  Alles inszeniert und gelogen.

                  Nicht nur im Bio-Bereich.
                  Von Vogelgrippe, BSE, Ebola, SARS, EHEC, Schweinegrippe etc. alles verlogene Extrem-Themen.
                  Uä, uä, uä, bald kommt ein böööözes, böööözes Virus und frisst Dich auf und macht Dich tot.
                  Impfen, ein Relikt aus Zeiten schulmedizinischen Aberglaubens

                  Lügen um Krebs, Aids und eigentlich im ganzen Gesundheitswesen alles gelogen.

                  Dann all die Flugzeugabstürze in letzter Zeit:
                  Verlogene Kuriositäten, MH370, MH17 und vielen anderen.

                  Jetzt noch Ukraine… Putinversteher und Kriegstreiber…
                  Lächerliche Propaganda vom Feinsten

                  9/11 / Kennedy / Haider / Charlie Hebdo / Al Kaida / ISIS und all die anderen „Verschwörungstheorien.
                  Alles Lügen

                  Cholestrinlüge, Fluor, Aspartam, Jod

                  Klimawandelhysterie – Alles Lüge von A – Z
                  Chemtrails, Wetterwaffen, CO2, Treibhauseffekt
                  Waldsterben, Ozonlüge
                  Alles nur, um Geld zu generieren und durch „Massnahmen“ Geld zu machen.
                  Lügen über den Mond und andere Planeten.

                  Alle Kirchen, Geschichtsklitterung, Missbrauch…

                  Lügen über Energien.
                  Erdölschwindel zum Abkassieren der Welt

                  Und wie genau ist das mit der unendlichen Gefahr aus Atomkraftwerken?
                  Warum kann man heute als Tourist Tschernobyl besuchen, und es arbeiten dort normal irgendwelche Leute?
                  Wie leben die Menschen heute in Hiroshima und Nagasaki.
                  http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-33/toedlicher-strahlenmythos-die-weltwoche-ausgabe-332013.html

                  Wissenschaften:
                  Man befindet sich auf dem aktuellen Stand des neuesten Irrtums.
                  Und glaubt auch noch daran, die Weisheit mit beiden Löffeln gegessen zu haben.

                  Doping im Sport

                  Sämtlicher Terror, sämtliche Kriege – Alles Lügen
                  Nur Lügen.

                  Stell Dir vor, es ist Krieg – und keiner merkt es.

                  Die halbe Geschichtsschreibung ist geklittert.

                  Lüge über die Abstammung der Menschen
                  Lüge über Pyramiden

                  Glühbirnenverbot… Ersatz durch hochgiftige Zwangs-Energiesparlampe (Neusprech)

                  Das Harmloseste von allen dazu, auch nur noch
                  eine Lachnummer.
                  Die unzähligen Lügen und Wahrnehmungsverfremdungen zwischen Mann und Frau.
                  Weil keiner weiss oder wissen will, wie der andere funktioniert.
                  https://www.youtube.com/watch?v=qujrHt99MdI

                  Alles wird verdreht.
                  Alles stinkt zum Himmel
                  Dinge verschwiegen, mit Halbwahrheiten hantiert, Bilder manipuliert
                  Doppelmoral und Wahrheitsverdrehung, wohin man sieht.

                  ***
                  Wie merkt man, wann ein Politiker lügt?
                  Wenn er den Mund aufmacht.

                  Walter Ulbricht:
                  Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.

                  Parteispendenlüge Helmut Kohl

                  Jordan SNB sagte am 5. Januar noch, dass die Euro-Untergrenze beibehalten werden. Am 15. Jan. wurde sie Geschichte.

                  Bill Clinton: I did not have sexual relations with that woman

                  Uwe Barschel: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort

                  9/11, die Szenen von jubelnden Palästinensern
                  Kuwait Lüge: Babys aus den Brutkästen gerissen
                  Stern: Hitlers Tagebücher entdeckt
                  Bush vor dem Irak-Krieg: Wir haben Massenvernichtungswaffen gefunden

                  Euro-Lüge: Griechenland machte falsche Angaben zum Defizit, alle wussten es, schauten weg und tanzten vor Freude über das neue EU-Mitglied

                  ***
                  Die neue Weltordnung soll aus dem Chaos hervorgehen.
                  ordo ab chao
                  Menschen werden durch x Massnahmen verroht.
                  Alle Grenzen werden aufgehoben.
                  Jeder wird gegen jeden aufgehetzt
                  Welt überzogen mit Terrorismus und totaler Überwachung.
                  Immer weniger Menschen werden „gebraucht“.
                  Technologie, Roboter u.a. werden den grössten Teil der Arbeit der heutigen Menschen in naher Zukunft überflüssig machen.
                  Die Masse ist und bleibt „Vieh“ und wird auch so behandelt und am Schluss gechippt.
                  Überflüssiges eliminiert.
                  Natürlich ist die NWO auf Dauer zum Scheitern verurteilt.
                  Aber bis dahin wird es noch eine Weile dauern.

                  Und da wir nicht die Hälfte wissen,
                  auch ich nicht, weil ich gar nicht die Zeit habe,
                  so viel zu suchen, verstehen wir auch die Hälfte nicht, was hier abgeht.

                  Schon 1970 haben DesGriffin und Allen beschrieben, wohin unsere Reise geht. Sie haben in fast allen Punkten nach und nach Recht bekommen.

                  Richtig ist sicher, sein eigenes Leben, sein Umfeld, sein Haus in Ordnung zu halten, bevor man auszieht, um die Welt zu retten.

                  0
                • @ Wolf;
                  Bezüglich Lügen
                  >>>
                  Jordan SNB sagte am 5. Januar noch, dass die Euro-Untergrenze beibehalten werden. Am 15. Jan. wurde sie Geschichte.
                  <<<
                  Ja, hat er gesagt; er hat aber auch gesagt, "AUF ABSEHBARE ZEIT" – ich meine 2 Wochen sind
                  in der heutigen Finanzwelt doch schon fast eine kleine
                  Ewigkeit :-)

                  Grüsse NOtrader

                  0
            • @ Suzaetche Wolf

              Richtig, die machen das ähnlich wie die Oelhändler;
              faktisch kommt es für den Händler auf die Brief- Geld- Spanne an:

              Sinken die Preise, sinken Ein- und Verkaufspreise, steigen die Preise, steigen Ein- und Verkaufspreise.

              Buchhalterisch gibt es natürlich die verschiedensten Methoden,
              Waren-Ein-und-Ausgänge zu berechnen.

              Die Oelhändler machen es konkret aktuell so, dass sie ziemlich genau die Mengen, die sie verkaufen (oder etwas mehr), genau zu diesen günstigen Konditionen einkaufen: Ich gehe jedoch davon aus, dass man das nur eine „gewisse Zeit“ tun kann, vielleicht ein Jahr, vielleicht sogar zwei… wenn die Preise weit unten bleiben.

              Deshalb macht die Oelbranche ja auch soviel Werbung, weil
              sie möchte, dass die Häuslebauer bei ihren Oel-Heizungen bleiben.

              grüsse NOtrader

              0
          • @Force majeure /Suza Wolf
            Die EM-Händler, die ihre Ware zu einem in der Zukunft liegenden Termin (deshalb „Futures“) verkaufen (bzw. auch verkaufen) sichern sich per „Hedging“ gegen fallende Preise ab.
            Siehe im zweiten Link von S.Wolf weiter unten, unter „Swap Geschäfte“:

            „Short Positionen sind Absicherungsgeschäfte, bei denen der Käufer der Sicherung Geld ausgezahlt bekommt, wenn der abgesicherte Wert fällt. Im Fall des Goldpreises sichern sich Händler, die größere Bestände besitzen oftmals gegen fallende Kurse ab, um auch in diesem Fall ihren Lagerbestand ohne Verluste zu niedrigeren Goldpreisen anbieten können.“
            Diesen „Airbag“ brauchen die Bullionbanken nicht, weil sie den Kurs dahin bewegen können, wo und wie sie positioniert sind.

            Geld ist Macht,- und wenn innerhalb von 10 Minuten an der Comex 8000 Gold-Leerverkäufe (=800.000 Unzen Gold = 1,024 Mrd. $ Gegenwert) in den Goldmarkt ohne Preis-Limit gepreßt werden, sind das natürlich keine kommerziellen Händler, sondern die Helfershelfer der US-Fed.
            Diese werden dann vor entscheidenden Pressekonferenzen der Fed mit Insider-Infos gefüttert, mit denen sie evtl. Verluste der Gold-Preisdrückerei kompensieren können.
            Achten Sie einmal auf die Volatilität beim Dow/S&P-Index eine Minute vor und nach Beginn einer Fed-Pressekonferenz,- da werden innerhalb von Sekunden Millionen-Beträge bewegt.

            0
            • EIN NACHDENKENDER

              Gute Nacht Goldminer,

              hier handelt es sich mit nichten, um ein „Absicherungsgeschaeft“
              UM WELCHE SOLLTEN SICH DIESE DENN BITTE HANDELN.!…………. evt nach Iheren Vorstellungen…
              Korrekt ist Ihre Bemerkung,,“ Geld ist Macht“ und bitte vergessen Sie bitte OZ, wem dem so wehre, gaebe es den US $ in der jetzigen „Form schlicht“ nicht mehr.!

              Dies ist sicher keine persoenliche Kritik, nur ein schlichter Hinweis.
              bezueglich der Fakten!

              Danke

              Und darf ultimativ eine gute Nacht wuenschen.

              Ein Nachdenkender

              0
              • @1 Nachdenkender
                Mein Kommentar bezog sich auf die Frage von @Force majeure weiter oben (wie schon so oft haben sich zwischen Fragestellung und Antwort auf eine Frage mehrere, weitere Kommentare geschoben, sodaß der Zusammenhang verloren geht); seine Frage war:

                „Wie funktioniert das, wenn der Händler (Commercial) plötzlich sein zu teuer eingekauftes physisches Gold erheblich günstiger verkaufen muss. Sichert er das mit einer oder beiden Positionen irgendiwe ab? Es wundert mich immer, wie die EM-Händler die Senkungen, scheinbar wie als wenn nichts gewesen wär, verkraften.“

                Daß EM-Händler (nicht die Bullionbanken) ihre Ware Gold durch Hedging „absichern“, dürfte Ihnen sicher auch bekannt sein.
                Falls nicht, werfen Sie einen Blick in die COT-Daten des Wellenreiters (siehe hier:), dort sieht man auszugsweise, welche Waren an der Terminbörse (Kaffee, Schweinebauch, Soja, …) gehandelt und von den Händlern per Hedging und short-Positionen „abgesichert“ werden.

                Daß die Fed-Knechte mit ihren Leerverkäufen keine „Absicherungsgeschäfte“ betreiben, sondern seit x-Jahren die Märkte manipulieren, muß man sicher hier im Forum nicht extra erwähnen.
                Statt „Gute Nacht“ wünsche ich einfach einen „Guten Morgen“ und hole mir in meinen Shorts den ersten Kaffee.
                Anschließend schaue ich mit meiner (kostenpflichtigen) Börsen-Software die Verkaufspositionen (CALL-Optionen auf den Goldkurs) der Spekulanten für den 28.2.2015 an (Verkaufswelle bei $1340,-?). Das dürfte der Termin sein, an dem ein GRExit stattfindet, oder aber auch nicht.
                Vielleicht macht Putin den Griechen ein wirklich verlockendes Angebot? Schließlich liegen vor Griechenlands Küsten gewaltige Erdgas-Vorkommen, die gefördert werden wollen.
                Gazprom steht „Gewehr bei Fuß“!

                0
                • @Goldminer
                  Die Gefahr, daß Rußland nach einem möglichen EU-Austritt von Griechenland zum großzügigen Sponsor werden könnte, ist groß.
                  Das haben auch die Monopoly-Spieler um Obama erkannt, weil sie plötzlich eine Kehrtwende um 180 Grad Richtung Griechenland betreiben.

                  Wie so oft geht es um Gas-und Ölvorkommen, die „ausgeplündert“ werden sollen.

                  Daß bei der Vergabe der Förderrechte auch für die griechischen Politiker/ Entscheidungsträger hier & da ein „kleiner“ Bonus abfällt, versteht sich von selbst.

                  Bevor die „schlauen Griechen“ ihr Ägäis-Tafelsilber meistbietend entweder an Chevron/Shell oder Gazprom „verhökern“, erhalten sie einen kleinen Schuldenschnitt.

                  Egal, wo man hinblickt: überall lauern Trojanische Pferde.

                  0
                • EIN NACHDENKENDER

                  Darf einen guten Nachmittag in die Runde wuenschen,

                  speziell an Goldminer,

                  besten Dank, fuer den Hinweis.

                  Sehe mir ganz konzentriert bzw. interessiert. die Kursentwicklungen
                  an, speziell die Gold – Silberminen, da diese eigentlich
                  GRUNDSAETZLICH als guter Indikator fungieren.
                  Nun Fakt ergo Tatsache ist, die „Tretminen“ der letzten Jahre zeigen
                  eine unglaubliche innere STAERKE auf, aehnlich wie vor einem Jahr!

                  Rein marttechnisch betrachtet inklusive der technischen Indikatoren,
                  darf man daraus schliessen, entweder wir werden heute nochmals nac unten
                  „gepruegelt“ oder schliessen auf hoehren Leveln.
                  Was mich gestern gestoert hat, waren die Volumina, in den Maerkten, warten
                  wir das heutige Volumen ab.
                  Rein FUNDAMENTAL betrachtet, sind die UNWEAGBAHRKEITEN, sowohl
                  den fast schon „kriminellen Finanzparaktiken“ wie deren Pedant, auch Politik
                  genannt, abolut unkalkulierbar und damit rein logisch betrachtet, genau das GEGENTEIL
                  davon.
                  Also lassen wir uns ueberraschen.

                  Ein Nachdenkender

                  PS Goldminer, sie haben „Ihre Frage“ indirekt, schon selbst beantwortet, ja das ist korrekt!

                  0
      • EIN NACHDENKENDER

        Darf Ihnen eine gute Nacht wuenschen,

        Goldminer,

        und diese ohne wenn oder aber!

        Bezueglich Ihres Kommentars!

        Bleiben Sie so lebendig und mit dem
        Wissen und dessen Umsaetzung, evt.
        in der Realitaet.
        Kann es evt sein, dass Sie verschiedene
        Fakten Uebersehem haben“.
        Ganz unabhaengig von der „Hafftung“ via Comex
        bzw. Bullion Banken, „.und deren „Derivaten…….

        Danke und bitte auch gleichzeitig um Verzeihung,
        darum das ich heute also jetzt eine Verabredung habe.

        Danke.

        Beste Gruesse und eine gute Nacht.

        Ein Nachdenkender

        0
  8. Hallo!
    Aufsteh`n!!
    Ja gibts denn sowas?
    Schlafen alle noch.Da hat der guguk schon lange wieder die Würmer weggefressen.
    Hihi…
    Guten Morgen Ihr Lieben!

    0
  9. guguket mal.
    Hier ist das schwedische Ebay.
    http://www.blocket.se
    Da macht der guguk seine Geschäfte.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Ahat: Rußland und China kaufen Gold. Das bevölkerungs arme Rußland langt voll zu. Uns wird immer eingetrichtert die...
  • catpaw: Zum Abrunden der Zustände,hier ein Artikel der Sputniknews (Da liest man manchmal,ws die MSM hier...
  • catpaw: @Goldkiste Ja,so sagt man.Denn im üblichen Sinne ist Silber neben seiner monetären Eigenschaften auch ein...
  • catpaw: @Frosch Ganz bestimmt.Denen brennt das Geld unter den Fingern.Denn wer viel Geld rumliegen hat,informiert...
  • brunix: Das war übrigens auch 1929 so….
  • Thanatos: @translator Meine Schwester, ihres Zeichens Linguistik-Studentin war Anfang der 90er für ein halbes Jahr in...
  • Frosch: Das hat mit normalen Marktverhältnissen nix mehr zu tun!! Hier wird gedreht und manipuliert wo es nur geht....
  • Force Majeure: @Goldkiste Unglaublich was mit Bots und Trollen Geld im Netz verdient wird. Gerade erst ein Bericht...
  • sammler: @catpaw genau so ist es!!!!!!!!!!!
  • alter schussel: HIER HABEN WELCHE ETWAS GANZ GANZ TOLLES ERFUNDEN: „Bei der Umsetzung des RMG setzt die Royal...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter