Anzeige
|

Gold: Spannungen am Terminmarkt nehmen weiter zu

Auch vergangene Woche ist die Verkaufsposition der kommerziellen Goldhändler weiter angestiegen. Dabei ging der Open Interest leicht zurück.

Neue Rekordwerte im Gold-Futureshandel an der US-Warenterminbörse COMEX. Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg gegenüber Vorwoche noch einmal um 3,6 Prozent auf 240.121 Kontrakte.

Die Untergruppe „Swap Dealers“ (darunter die Großbanken) war mit 93.894 Kontrakten netto-short. Im Februar 2015 besaßen diese Händler zuletzt allerdings schon einmal eine höhere Verkaufsposition.

Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ nahm per 19.04.2016 um 1,42 Prozent auf 216.837 Kontrakte zu.

CoT 19.04.16

CoT 19.04.16 Tab

Der Open Interest – die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX – ging gegenüber Vorwoche um 0,24 Prozent zurück auf 503.331 Kontrakte.

Die Daten stammen vom CoT-Report der US-Börsenaufsicht CFTC per 19.04.2016. Bis zum Handelsschluss am Freitag stieg der Open Interest wieder leicht um 0,4 Prozent auf 505.220 Kontrakte an. Der Goldpreis ging allerdings um 1,5 Prozent zurück auf 1.233,40 US-Dollar (Deutsche-Bank-Indikation).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58036

Eingetragen von am 24. Apr. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

48 Kommentare für “Gold: Spannungen am Terminmarkt nehmen weiter zu”

  1. Wäre es nicht schlau für die Trader sich noch mehr long Positionen aufzubauen. Die können damit gar nicht fehl gehen. Egal ob bald wieder eine Senke kommt, der nächste Hügel wird noch höher sein, sprich immer mehr haben Interesse.

    7+
  2. http://www.welt.de/politik/deutschland/article154679554/Polizisten-verweigern-Unterbringung-in-Gammel-Zimmern.html#disqus_thread
    Sind ja nur Polzisten, die de herrn Obama beschützen sollen.
    Absurdistan, das Kalifat des Wahsinns!

    5+
  3. @das trampel , Ungarn ist ja auch eine faschistische Diktatur ! Da haben die Einheimischen nichts zu melden ! Die dürfen keine Ficklinge bekommen , und deshalb wird auch ungefragt die MWST gesenkt ! In so einem Land will ich keine 80% Steuern zahlen wollen ! Tun die übrigens da auch nicht ! Ist halt keine Demokratie !

    8+
  4. An der Comex wird spekuliert und in Shanghai nun auch.Ich bin sicher, wir haben 2 Goldpreise,den asiatischen und den der Comex.Mal sehen,wer das Physische hat.
    Und ob die FED mit physischem aushilft,wenn die Comex Spekulanten sich verspekulieren.In der Vergangenheit tat sie das.

    6+
    • @toto

      Im Gegensatz zur „Crimex“ gibt es an der SGE (derzeit) weder ‚Leerverkäufe‘ (naked Shorts) noch ‚Papiergold-Kontrakte‘: der Goldhandel basiert auf realem Handel mit ‚anfaßbarer‘ Ware.
      Der betrügerische Papiergold-Preis an der Comex hechelt dem „echten SGE-Goldpreis“ seit einer Woche hinterher – die Chinesen schieben die Preise von Gold und Silber während unserer Bettruhe nach oben, die Baumwoll-Fetischisten tagsüber nach unten.
      Zwangsläufig wird die Arbitrage Goldhändler dorthin treiben, wo sie echte Ware statt Papier-Konfetti erhalten, wenn auch zu höheren Preisen.

      Wer sich eine echte Rolex kaufen möchte, geht nicht auf einen (COMEX-) Flohmarkt, sondern zu einem seriösen Händler, der die Ware auch auf dem Verkaufstresen bereithält.

      Die Tatsache, daß keine US-Großbanken im SGE-Goldhandel/Goldpreis-Fixing vertreten sind, trennt die „Spreu“ vom „Weizen“: in China hätten diese Großbanken keinen Anspruch auf ‚Too big to Jail‘, wenn sie ihr Geschäftsmodell „Betrug, Manipulation und Lügen“ betreiben würden.

      (Womit man aber nicht ausschließen darf, daß unter chinesischer Aufsicht an der SGE keine Betrugsversuche stattfinden werden – ‚List und Tücke‘ gehört zum ‚Reich der Mitte‘.

      6+
      • @Goldminer

        Die Frage was die SGE eigentlich handelt ergab das die u.a. auch Gold-Futures handeln. Wiki ist sicher anzuweifeln oder:

        Im Lager der Shanghai Gold Exchange befanden sich Goldbarren im Umfang von 2.913,73 Tonnen – davon wurden 837,21 Tonnen ausgeliefert!?

        http://www.en.sge.com.cn/

        https://smaulgld.com/rise-shanghai-gold-exchange/

        5+
        • PS: Hier der

          https://de.wikipedia.org/wiki/Shanghai_Gold_Exchange

          Alasdair Macleod, Insider der chinesischen Goldstrategie nimmt an, dass die 25.000 t haben

          Perhaps the most credible estimate of China’s gold holdings is based on research by Alasdair Macleod. His research shows that China has been stockpiling gold at its Central Bank for a far greater period of time than is commonly assumed. Further, he suggests that China holds at least 25,000 tonnes

          https://www.goldmoney.com/research/goldmoney-insights/china-s-gold-strategy

          3+
          • Der erste Link führt direkt zur SGE-Homepage.

            Daily Price weist aus, dass bei denen am Freitag massenweise Short to Long gegangen wurde!

            4+
            • Boa_Constrictor

              @Force majeure

              Strategisch gesehen haben die US-Comex-Clowns den Vorteil, daß ihr Börsen-Kasino am Freitagabend als Letztes schließt, deshalb bleiben die Fed-Fingerabdrücke zur Preisdrückung bis Sonntag Nacht auf den Monitoren.

              Dann aber nehmen die Spieler an der SGE die Karten auf und legen die Preise für Gold und Silber fest, eben bis 08:00 Uhr am Montag.

              Dieses Wechselspiel sollte man beobachten und genießen – und darüber nachdenken, wie schnell „Jemand“ im Osten die EM-Restbestände an der Comex über Nacht „einsacken“ kann,- dann kommen „goldige Zeiten „.
              Ich kann warten.

              7+
              • @Boa_Constrictor

                Hallo, alter Schreiberling der Schlangenfamilie. Hast ja so Recht.

                Die SGE weist täglich aus! Die Seite habe ich gleich behalten.Die Comex mit ihren Dienstag-Report wirken durchaus antiquiert. :-)

                3+
                • Boa_Constrictor

                  @Force majeure

                  Sei gegrüßt!

                  Der Goldchart auf „Finanztreff.de“ zeigt mit der Einstellung „Intraday“ eine „rote“ und eine „grüne“ Preiskurve:

                  http://rohstoffe.finanztreff.de/rohstoffe_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2323869

                  ROT = Comex-Papiergold,
                  GRÜN = SGE physischer Goldpreis

                  Die farbliche Differenz offenbart die Arbitrage zweier Handelsplätze, deutlicher geht es nicht mehr.

                  5+
                • @Boa-Construktor (oder so…)

                  Wenn die These stimmt, und die SGE um 08 Uhr schließt, anschließend Marios G&S-EZB die Preiskontrolle für €uropa übernimmt, müßte der Goldpreis wieder fallen, oder aber?

                  Es sei denn, die Münchner Rück hat noch Platz im Gold-Safe und bestellt noch mal nach?

                  3+
        • @Force majeure

          Der wesentliche Unterschied zwischen der Comex-EM-Terminbörse und SGE ist der Kernsatz:
          Darüber hinaus wird der Handel nur mit physischem Gold getätigt, welches sofort ausgehändigt werden soll.

          Gold-Future-Kontrakte sind natürlich für Händler/Minenbetreiber sinnvolle Instrumente, sich auch im chinesischen Markt gegen Preis-Schwankungen abzusichern (zu ‚hedgen‘),- aber eben nur mit ‚physischem Gold‘ und nicht gegen Cash oder ‚Papiergold‘.

          ‚Leerverkäufe‘ sind nach den heutigen Regeln daher nicht erlaubt.

          4+
          • @Goldminer

            Ja, die handeln in erster Linie „Non-Profit“ und mit physischen Gold. Unglaublich welche Mengen die handeln.

            2+
  5. Jetzt wissen wir auch, wer möglicherweise die Short Kontrakte mit Verlusten auf den Markt geschmissen hat.
    “ Im Februar 2015 besaßen diese Händler zuletzt allerdings schon einmal eine höhere Verkaufsposition“
    Die Swap Dealer, also die Großbanken, also die Zentralbanken wie die FED und die EZB.
    Die Commerzials nicht,denn das sind ja die sich nach unten absichernden Goldproduzenten.
    Ich meine:Draghi und Co kaufen Short-Optionen auf Gold mit frisch Gedrucktem und schmeissen zu 0,1 Cent auf den Markt (Irgendwer kauft das schon) um den Goldpreis ja nicht steigen zu lassen.Denn sonst könnte jemand auf die Idee kommen,dass das Fiat Money den inneren Wert hat. Auch 0,1 cent.
    Zwar heißt es „Never fight against the FED“, aber in diesem Falle steht die FED / EZB ohnehin mit dem Rücken vorm Abgrund und es fehlt nur ein kleiner Schubs.
    Kaufen wir also weiter Gold und Silber,denn das sind die Sargnägel dieser Machenschaften.

    13+
  6. Wie „AP“ (Associated Press) heute berichtet, plant der ’schwarze Vorstandschef‘ im Weißen Haus in Washington nun doch, Teile des geheimen 28-Seiten-Berichtes zu den Terror-Anschlägen vom Sept.
    2001 zu veröffentlichen.

    Die Saudis – vor allem das saudische Königshaus – kommen in dem Bericht nicht gut weg: 15 der 19 Attentäter /Terroristen waren Bürger aus … Saudi Arabien und wurden nachweislich mit Geldern aus dem Saudi-Land finanziert und unterstützt (Piloten-Ausbildung).

    Die Saudis haben ihrerseits bereits damit gedroht, ihre $750 Mrd.
    US-Staatsanleihen und US-Dollar-Währungsreserven auf den Markt zu
    werfen, was den US-Dollar in die Knie zwingen könnte.

    „Die Zeit der Enthüllungen“ läuft gerade in die Zielgerade ein:
    nach den „Panama-Papers“ soll die amerikanische Bevölkerung jetzt
    erfahren, wer tatsächlich hinter den Terror-Anschlägen steckte.

    11+
    • Watchdog

      Das ist der Teil des Deals den Obamba mit den Saidis letzte Woche ausgehandelt hat:, er veröffentlicht 9/11 bevor es Trump, Clinton oder die Putin macht ,dafür blockiert er den Gesetzesantrag der 9/11 Hinterbliebenen maximal bis zu seinem Amtsende im Kongress …..Cui bono

      2+
  7. Scharfmacherpressekonferenz jetzt live im Ersten mit M. und O., bei O. Rußland erhöhte Rüstungsausgaben vorwirft…

    4+
  8. Immer wenn Obama Merkel Cameron u.Hollande richtig über Putin herziehen macht er alles richtig,einfache Regel..wenn sie jhn loben wird es gefährlich.

    4+
  9. Felix Austria,Hofer liegt vorn.

    7+
  10. http://diepresse.com/home/politik/bpwahl/4967739/Hofer-schont-Griss-Hundstorfer-und-Khol-kaempfen-ums-Ueberleben
    Präsidentenbekenntnis
    Beim vdB da hat man’s G’fühl,
    sein Geist zerfällt – drum stellt’s ihn kühl;
    die Griss, die kommt dem Garfield nahe,
    weshalb auch sie ich nicht bejahe;
    und für’n Rudi-ÖGB-Pensionär
    geb‘ i mei Stimm schon gar nit her.
    Den Hofa könnt‘ man a nur wähl’n,
    wenn ihn glaubhaft ein Heimweh tät quälen.
    Beim Lugner hat’s Katzi die Hosn an,
    drum man ihn nicht wählen kann.
    Ach ja, da wär ja noch der Khol,
    spiel lieber Opa, hab‘ dich wohl.
    Bevor i also die Katz im Sack kauf,
    mach i ’s Kreizl lieber hint’n drauf.

    3+
  11. In der „Wellenreiter-Grafik“ sieht man neben den Wetten der Spekulanten und Commercials auch den letzten Goldpreis vom 19.4.16: $1250,-/Unze.

    http://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/gold

    Danach lagen die großen Spekulanten (L. Specs.) noch richtig,- die Commercials gehorchten brav der ‚Goldman Sucks‘-Preisvorgabe ($1028,-).

    Das bedeutet, daß die Short-Wetter alles tun müssen, den Goldpreis ordentlich „vom Balkon zu werfen“, wenn sie nicht in einem „Short Squeeze“ zerdrückt werden wollen.
    Ein passender Termin für eine zu erwartende Goldpreis-Attacke dürfte kommende Woche sein, wenn die Fed wieder einmal ein Meeting ihres „Offenmarkt-Ausschusses“ (FOMC) hält und ‚glaubhaft‘ verkündet, daß die ‚Leidzinsen‘ angehoben werden (weil die US-Wirtschaft ‚brummt‘ und die Arbeitlosenzahlen weiter ‚gefallen werden‘).

    Statistik des Goldpreises nach FOMC-meeting:
    http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2014/03-overflow/20140319_gold.png

    5+
    • @Goldminer
      Die sind schon im short squeeze. Die müssen ihre short Kontrakte regelrecht verschleudern um Gold unten zu halten.Man kann nämlich einen Teil der Kontrakte verhökern, mit Verlust, um den Rest zu retten.Sonst ist alles futsch.
      Das Problem aber bleibt, die Asiaten ziehen physisches Gold aus dem Westen an.

      2+
  12. Wieso lädt die seite eigentlich dauerhaft bei goldreporter?Bei euch auch?seltsam.mittwoch gold unter 1200$oder 1300$+ wobei alles immer noch bullish ist.

    3+
  13. ..ja, da läuft ständig was im Hintergrund. Sollte man schnell wieder schließen. Bremst alles, manchmal bis zur Unbedienbarkeit, aus..

    3+
  14. Lag der Goldpreis heute paar Millisekunden bei 4493,5$ ?

    3+
    • Banken abwickeln !

      Habe schon Silber bei 1000$ gesehen vor 6 Jahren. Nur ein Candle- Stick Spike.
      Damit werden die Longs aus dem Markt gedrängt. Sprott gab anschliessend ein Interview und meinte, die Fed hätte ihm ein Angebot gemacht, das er nicht ablehnen konnte. Tja, und seitedem ging der Preis in die Grütze.
      Ich kann mir denken, dass jetz solche Spielchen nicht mehr funktionieren, denn dann müsste China eigentlich nicht mehr arbeiten.
      Viel Erfolg !

      3+
    • @kosto
      Wo kann man das sehen, würde gerne nen Blick drauf werfen… 4000, übel

      2+
  15. Sieht ruhig heute Morgen an der Front aus…..kaum Bewegung, ist es die Ruhe vor dem Sturm ?

    3+
  16. wann ist die nächste FED Sitzung? glaub Do. oder? Ich denke dann geht der Goldpreis nochmal richtig mit Schwung nach unten u. wird dann aber wieder kräftig anziehen – so denke ich derzeit….und ihr?

    3+
    • @f.s.

      FOMC Two-day meeting, April 26-27

      Thema: „How shall we tell the rest of the world that we are unable to hike interest rates?“

      typische Begleiterscheinung: Gold „fällt ganz plötzlich vom Balkon und orientiert sich mit einem $20,- niedrigeren Goldpreis neu“.

      Silber: dito, wird auch per Fußtritt vom Balkon geworfen.

      https://www.federalreserve.gov/whatsnext.htm

      Vielleicht ist das auch schon das letzte „AIPAC-Meeting“;
      die nächsten Haupt-Meetings finden dann in Shanghai statt.

      3+
      • Stichwort Fed-FOMC-Meeting:

        habe soeben die Agenda für das „Fed-Quassel-Meeting“ am Dienstag/Mittwoch durchgelesen:
        es wird weder eine Pressekonferenz noch einen ‚Post-Meeting‘-Artikel mit wirtschaftlichem Ausblick der Fed-Vertreter geben.

        Das übliche „Getrommel“ am Mittwoch-Abend entfällt also; daher evtl. auch die Preis-Schubserei der Edelmetalle vom Gold-Balkon.

        0
  17. das auf das dümmliche FED Gelaber überhaupt irgendeine Bewegung folgt ist schlimm genug……..na egal, sollen sie „Nachkaufkurse“ produzieren, ich werde dann wieder ein paar „Hüpfer“ eintüten, und gut ist.

    3+
  18. wie gut die US-Wirtschaft doch läuft ;)

    3+
    • @fs und die tollen Arbeitslosenzahlen nicht zu vergessen…..lass mich kombinieren, die Wirtschaft läuft gut……klar Waffenfirmen machen viel Kohle….und irgendwelche kriminellen ballern dann prozentual auch Arbeitslose ab….= Gute Geschäftsergebnisse und gute Arbeitslosenzahlen….(ok sorry böse Gedanken…)

      3+
  19. Was für ein lustiger Goldchart heute morgen. Da haben die commerzials wieder mächtig Geld verloren.Nachkaufen, verpulvern, nachkaufen und wieder Verlust.
    Die müssen bald aufgeben, denn niemand kann ständig solche Verluste einfahren.
    Mir tun die langsam schon leid.

    4+
    • solange noch „Druckerschwärze“ da ist……kein Problem….theoretisch können die ewig so weitermachen, färbt halt die Bilanzen rot irgendwo, aber das kann man ja dem „Staat“ als Sonderbelastung für „Währungshüten“ verkaufen…….die Schweine-Bankster fallen immer auf die Füsse…..

      3+
  20. Jetzt auf den Aktienzug noch aufspringen, so tönt es in der Regenbogenpresse vom Wochenende.Wenn da nicht der eine oder andere beim Sprung auf den Zug unter die Räder kommt.
    Also, entsorgt euer Gold ind Silber und springt auf den Zug mit Draghis Aktien.
    Für die Altersvorsorge.
    Es gibt genug Deppen, die tun das wirklich.

    3+
    • @toto…..dann hat deine „Entsorgung“ ja wieder Hochkonjunktur oder ? was du nicht abbilden kannst entsorge ich dann gerne…..

      2+
    • Der Oberdepp der wird’s nicht tun. Draghis Klopapier ist nur einlagig! Bei dreilagig in EM würde ich – nach Echtheitsprüfung! – weich werden.

      1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldkrone: @Force http://www.zerohedge.com/news/ 2016-09-27/deutsche-bank-expla ined Anmerkung : FWMD = Finanzielle...
  • Watchdog: @Force Majeure Das ist natürlich gemein – und ziemlich rücksichtslos – gegenüber den hilflosen...
  • Watchdog: Kurz vor der offiziellen Aufnahme des chinesischen YUAN in den IWF-Währungskorb – als neue...
  • Napoleon: Der WE hat gesagt, man hat ihn wieder runtergeprügelt.
  • Napoleon: Wir müssen es machen wie die beim arabischen Frühling. Rein ins Amt und die Faulpelze und Volksschädlinge...
  • Napoleon: Transe, dass Du das noch weisst! Jedenfalls muss Deine Tina nicht fürchten, dass Du Ihren Thunfisch...
  • Willy: Bauernbua @ Na endlich bist wieder da !!
  • 0177translator: @Napoleon Du meinst damals, wo Dich ein paar geldgierige hellenische Kuffnucken in Uniform einfach...
  • Safir: @Toto Interessante Ansicht. Daumen hoch.
  • NOtrader: @ Löwenzahn, keine Bange: zum richtigen (optimalen) Zeitpunkt kaufen, ist fast unmöglich. Wenn Du vom...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter