Anzeige
|

Gold: „Swap Dealers“ bleiben auf der Käuferseite

Im Zuge des Goldpreis-Anstiegs gab es deutliche Positionsveränderungen im US-amerikanischen Gold-Futures-Handel. Die Spekulanten kauften wieder mehr Gold auf Termin, aber auch die Großbanken-Gruppe blieben „netto-long“.

Die aktuellen COT-Daten vom Gold-Futures-Handel an der US-Terminbörse COMEX zeigen deutliche Veränderungen in den Positionen der größten Händlergruppen gegenüber Vorwoche. Allerdings näherten sich die wichtigsten Player nur unwesentlich den Extremstellungen der vergangenen Monaten an.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg per 25. Juli um 40 Prozent auf 103.343 Kontrakte. Die „Swap Dealers“ (darunter die Großbanken) verringerten ihre Netto-Long-Position zwar um 27 Prozent. Sie bleiben aber mit 34.218 Kontrakten weiter auf der Käuferseite, mittlerweile die dritte Woche in Folge.

Auf der anderen Seite haben die „Großen Spekulanten“ sich nun wieder deutlich stärker auf der Long-Seite positioniert, nach dem sie vor etwa zwei Wochen einmal mehr auf dem falschen Fuß erwischt wurden.

Deren Netto-Long-Position nahm gegenüber Vorwoche um 51 Prozent zu auf 90.831 Kontrakte. Hier kaufte vor allem das „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) wieder kräftig Gold auf Termin. Deren Netto-Long-Position vergrößere sich im 154 Prozent auf 73.624 Kontrakte.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, sank um 4,21 Prozent auf 463.827 Kontrakte. Per Handelsschluss am vergangenen Freitag ging der Open Interest um weitere 4,9 Prozent nach unten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=67164

Eingetragen von am 30. Jul. 2017. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

17 Kommentare für “Gold: „Swap Dealers“ bleiben auf der Käuferseite”

  1. Es wird Krieg geben, der einzige Weg das Problem der Überschuldung zu lösen.
    Putin drohte diesmal ganz deutlich den USA
    Russland wird auf diese Frechheit reagieren.
    China unterstützt nach wie vor Nordkorea.
    Es fehlt nur noch der Funke und der wird kommen.
    Genau so begann der erste und dann der 2. Weltkrieg.

  2. @taipan

    Das Risiko ist latent vorhanden. Ich hoffe nur, dass Putin schlau genug ist das Spiel nicht mit zu machen. Die Chinamänner halte ich auch nicht so dumm. Problem sind eindeutig die Idioten in Amerika, die meinen dass so ein Krieg zu gewinnen ist.

    Wir sollten beten, dass es zu keinem Krieg kommt, denn dann brauchen wir das Gold vermutlich auch nicht mehr

    • 0177translator

      @Stillhalter
      Ob Mutti wohl einen Navi hat? Wieviel km sind es bis zur Wolga?
      https://www.youtube.com/watch?v=IySTE0wNlrM
      Rußland ist so ein schönes Land. Meinem Opa gefiel es so sehr, daß er gleich bis 1954 dort blieb. Als Dolmetscher im Gefangenenlager am Polarkreis.

      • @0177translator
        Mein Opa hatte die Gnade der frühen Geburt. dafür schickte er seinen 18-jährigen Sohn. Und der war ruckzuck in die russische Erde verliebt und sparte sich die Rückreise. Will sagen, wer persönlich betroffen, den können die anderen nicht verstehen, denn wir bleiben renitente Pazifisten. Jede Familie braucht wohl ab und an diese Erlebnisse, weil, man lernt am intensivsten durch Selbsttest. Ironie aus: Was die Politik auch vor hat, bitte nicht orakeln, das geht am Thema vorbei. Einzig die Fälle vordenken, die möglich sind. Und nie den aussichtslosen Fall in Betracht ziehen. So bringt uns das Lesen hier ein Gewinn.

        • Familienvater

          @ Hoffender
          das wussten auch schon die alten Chinesen. Es gibt drei Arten des Lernens.
          Nachahmen, das ist die Leichteste.
          Nachdenken, das ist die Schwerste.
          Durch Erfahrung, das ist die Bitterste!

  3. Es riecht nach Krieg, leider. Von Bürgerkrieg bis Weltkrieg ist momentan alles drin.

  4. Bürgerkrieg wo? In Deutschland sehe dass zur Zeitnoch nicht!

    • Weltkrieg? Putin würde den Ami zuerst vor der Haustür treffen und dann Rammstein? An wen soll die Rechnung gehen? wer, außer Deutschland, kann ernsthaft eine Kriegschuld bezahlen?

      • Klapperschlange

        Zählt man Eins und Eins zusammen, wird Kim Jong Un die Zeche zahlen,
        mit seinem eigenen Kim-Exit.
        (‚Kollateralschaden inklusive‘)

        • Gangnamstyle aber kein Weltkrieg. Würde das dem Chinaman gefallen? Oder dem Südkoreaner trotz Schutzschilde? Und letzten Endes auch dem Russen (Hauptfeind) ? Würde er, Trump, das wagen? Ein Teufelskreis wenn es nur den Kim treffen sollte, weil die Seitenstraße bis Europa ja dann trotzdem noch besteht. Dabei will der Ami u.a ja sein fucking Gas u.ä. verkaufen. So ganz allein kann der Kim für einen Krieg nicht herhalten.

          • Eher wird es im Nahen Osten knallen. Iran Irak Saudi Türkei und Co.um alle mit reinzuziehen, während Europa weiterhin mit Migranten geflutet und destabilisiert wird, mit allen negativen begleiterscheinungen.
            Zukunft ungewiss.

            • Apropo Militär EU/Europa und seine zu schützenden Grenzen. Da kommt bald was auf uns zu, was so noch nicht in den MSM zu lesen ist aber hier werden dann wohl Söldner herangezogen die auf jeden abgerichtet werden können. Hört eich das an.. nur als Diskussionsgrundlage. Geht 2min.

              https://youtu.be/qjkBXtYcBuU

            • 0177translator

              @Sev5
              https://www.youtube.com/watch?v=Z28U9B2xma4

              Von Türkland bis zum Roten Meer

              Den Marsch von al-Nusra begonnen im schwarzen Gewand für Allah
              vollenden nun Donalds Kolonnen, die große Stunde ist da.
              Von Türkland bis zum Roten Meer
              Vorwärts, vorwärts, auf nach Damaskus, so stürmen wir.
              Erdgas das Ziel, Öl das Panier, Donald befiehl, wir folgen dir.

              Schon brausen nach Osten die Heere ins syrische Land hinein.
              Kameraden, nun an die Gewehre, der Sieg muß unser sein.
              Von Türkland bis zum Roten Meer
              Vorwärts, vorwärts, auf nach Damaskus, so stürmen wir.
              Erdgas das Ziel, Öl das Panier, Donald befiehl, wir folgen dir.

          • @Sev5 Bevor ich einen Cent für fucking Gas zahle ,haue ich einen Pufferspeicher in den Keller und heize mit Holz bis der Schornstein dicke Backen macht,das ist Fakt.

  5. In Grönland soll es mittlerweile recht angenehm sein. Ist weit weg von allem und die Überlebenschance soll dort recht hoch sein. Laut Bear Grills braucht man(n) nur ein scharfes Messer, ein Feuerstein und ein bisschen tüddeldraht ;-)

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Buchtipp


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: https://www.youtube.com/watch? v=oKkRS4rL6Pw Die Wacht am Main Es braust ein Ruf wie Donnerhall, der...
  • Falco: @007translator Ach, das ist doch Schnee von gestern. Jaja, man will der Oma ihr klein Häuschen wegnehmen...
  • 0177translator: https://www.youtube.com/watch? v=oKkRS4rL6Pw Die Wacht am Main Es braust ein Ruf wie Donnerhall, der...
  • taipan: @DC World Oh,ja,der Spekulant weiss am ehesten, ob das eine Blase ist.Nur,er denkt,dass er als erstes...
  • 0177translator: @Falco http://www.ostsee-zeitung.de/R egion-Rostock/Bad-Doberan/Stad t-will-Fluechtlinge-in-Feri...
  • taipan: @Makabrios Sagen wir mal so,ob es eine Blase war,weiss man immer erst hinterher. In der Börsensprache heisst...
  • taipan: @roland Dann lernen Sie den Begriff „Anlagenotstand“ kennen. Wohin mit der vielen Kohle....
  • Falco: @roland Na. das sind ja mal Luxusprobleme! 50% EM und für den kläglichen Rest ein Stück Land zur...
  • taipan: dem DAX fehlen die Impulse und dem DOW auch.Die Investoren sind nicht in Kauflaune,so schreibt es die...
  • taipan: @Hoffender Natürlich wird beim Gold gelogen und desinformiert,dass sich die Balken biegen. Elektroschrott hin...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren