Anzeige
|

Gold: „Swap Dealers“ bleiben auf der Käuferseite

Zwar ist die Netto-Long-Position der „Commercials“ vergangene Woche um 169 Prozent gestiegen. Die Terminverkäufe der kommerziellen Goldhändler bleiben aber auf niedrigem Niveau.

Auf den ersten Blick wirkt die Veränderung der Handelspositionen in den Büchern der größten Goldhändler an der COMEX gewichtig..

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ stieg per 22. Dezember 2015 um 169 Prozent auf 22.251 (Futures-)Kontrakte. Die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ nahm um 93 Prozent auf 26.427 Kontrakte zu.

Beide Positionen hatten in der Vorwoche jedoch Rekordtiefs erreicht. Der Blick auf die Grafik setzt die Entwicklung ins rechte Verhältnis.

CoT 22.12.15

CoT 22.12.15 Tab

Und ein Detail ist hervorzuheben. Die „Swap Dealers“, darunter die Großbanken, blieben mit 31.693 Kontrakten auf der Long-Seite. Das entsprach Terminkäufen im Umfang von 98 Tonnen Gold. gegenüber Vorwoche ging diese Kaufposition nur um 2,6 Prozent zurück.

Die CoT-Zahlen zeigen gleichzeitig, dass erhebliche Handelspositionen aufgebaut wurden. Der Open Interest (die Summe aller offenen Kontrakte) stieg um 3,67 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=55540

Eingetragen von am 29. Dez. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

16 Kommentare für “Gold: „Swap Dealers“ bleiben auf der Käuferseite”

    • Es könnte dadurch sein, dass die Aktienmärkte bis mitte Januar steigen. Wir werden sehen!

      1+
      • @V+
        Die Aktienmärkte sind eindeutig nach unten gerichtet.Das zeigen die Charts. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der grosse Abverkauf beginnt.Zur Zeit macht man wohl nur etwas Window Dressing, aber das fällt auch nur halbherzig aus.Jedenfalls müssen erst mal die Tiefs von 2008 abgesrbeitet werden und dann sehen wir weiter.
        Etwas darunter werde ich beginnen vorsichtig einzusteigen.

        1+
      • Warum sollten die Aktienmärkte ausgerechnet im Januar fallen? Die Dividenden-Saison steht bevor. Wo soll man denn hin mit dem Geld? Gold ist out, Immoblien zu teuer…, oder lieber in zinslose Anleihen? Vielleicht hat auch Draghi noch einen raus, nachdem der US$ wieder etwas stärker geworden ist. Ich glaube, dass knallt erst nach der Wahl in den USA!

        0
        • @Stillhalter
          Die Dividenden sind schon eingepreist.Nach der Auszahlung gehts in den Keller mit den Aktien.Wenn es überhaupt zur Auszahlung kommt,was keineswegs gesichert ist.

          1+
          • @toto

            Man muss mal sehen, was man mit größeren Geldsummen so macht. Anleihen geht eigentlich gar nicht. Alles in EM ist auch mit einem Restrisiko vebunden. Bargeld zuhause ist auch so ne Sache. Giralgeld geht meiner Meinung gar nicht. Was also machen. Fazit: Risiko muss man streuen, also auch Dividendenpapiere! Die Strategie die da zurzeit funktioniert, vor Quartals- und Dividendenterminen rein und einen Tag vorher wieder raus.

            0
            • @Stillhalter
              Das Problem ist halt,man setzt von einem Papier aufs andere.
              Mit dem Bargeldpapier aufs Giralgeldpapier von dort auf das Dividendenpapier und am Quartalsende das ganze wieder Rückwärts ?
              Letztlich tauscht man nur ein Papier gegen das andere und hofft,dass sich die Papiere so vermehren.Das Risiko ist nicht unerheblich,denn genau betrachtet sind das alles Schuldscheine und jederzeit kann der eine oder andere platzen.
              Außerdem hat der Staat jederzeit Zugriff auf jedes einzelne Papier,da es völlig transparent vor ihm liegt.
              Ob das einem der Gewinn wert ist. ? In der heutigen Teit, wo jedes Vesprechen und jedes Vertrauen über den Jordan gegangen ist ?
              Das mit dem streuen raten einem die Banken,sie sagen das reduziert das Risiko,weil nicht alle Eier in einem Korb sind.Richtig,aber was sie nicht sagen,dass das Risiko erhöht wird,dass eines oder mehrere Eier zu Bruch gehen.Zwar rettet man die anderen,aber der Verlust einiger ist doch schmerzhaft.
              Der Verlust einer einzigen Anlage kann durchaus den Gewinn aller anderen zunichte machen.
              Und wer sagt,dass nicht alle den Bach runter gehen ?
              2008 war es so und von den Verlusten hat sich wohl keine Anlage mehr bis heute erholt.

              0
  1. Preisprognosen sind Unsinn.
    Die Trends sind wichtig.
    Ein solcher Trend ist die gsr.
    Diese steigt seit einigen Wochen (wieder) sukzessive und klammheimlich.
    Aktuell bei 76.8
    Denn schließlich gibt die gsr zuverlässig die WAHRE Trendwende an.
    Noch ist es „nur“ im hohen Bereich.
    Aber das ist schon seit längerem der Fall.
    Das muss bedeuten, dass kein großartiger und/oder langanhaltender wechsel bei der gsr zu erwarten ist.
    Evtl kurzeitige ausschläge (nach oben ), woraufhin ein ebenso steiler Abstieg der gsr folgt. Wenn das passiert, dann weiss man sicher „jetzt“ ist es so weit!

    Ich hoffe ich habe nicht allzuvielen das eigene denken abgenommen.
    Aber hier erhält man von einigen arschlöchern sowieso nur Hohn und Beleidigungen ind undank.
    Grade wenn die dinge gut begründet sind und im Nachhinein dann wirklich zutreffend waren.

    Das ist natürlich schlecht für dieses Forum!
    Und jeden der sich hier wissen erschleichen will, da diese verleumdenden arschlöcher die hier TEILWEISE ihren dreck gegenüber wertvollen ForenSchreibern ausbreiten.
    „Vielleicht“ sperrt man solche beleidiger sofort vom goldreporter.de BESSER JETZT ALS GLEICH.
    Sonst werden sich demnächst wertvolle Schreiber hier ENDGÜLTIG verabschieden.

    Danke an Goldreporter.de
    schonmal.

    3+
  2. Haha. Die aktuellen Aktienindizes dow, dax, nikkei usw. SIND BULLENFALLEN.
    Das wird Gelächter auslösen, wenn jetzt dumme trottel in Aktien einsteigen. Besonders wenn ganze indizes gekauft werden.

    0
  3. zu den CoT Zahlen fällt mir immer wieder nur der Spruch von Prof. Bocker ein:
    „Ob long, ob short, das Geld ist fort“.
    Das reicht mir als Analyse allemal. Wenn es soweit ist, dann interessiert es mich wahrlich nicht, wer long oder short ist. Dann schau ich in meine Kiste und sage mir: Alles richtig gemacht, damals.

    4+
  4. @christof777
    So wir es den meisten gehen. Was in der Kiste ist, ist da und kaum einer wird sich trennen, auch erst recht jetzt nicht. Bez. V+, na ja, oft wird hier am Thema vorbei diskutiert. Das ist nicht verboten, diese Texte kann jeder überspringen. Beleidigungen, kommt auch vor, hier sollte man aber die Kirche im Dorf lassen und sich dann aber auch distanzieren. Jeder kann seine Meinung sagen und auch über seine Erfahrung schreiben. Auch Ansichten zu diversen Themen sind wichtig und jeder kann sich dann was überlegen..

    Ich wünsche allen dann vorab mal ein gutes neues Jahr.

    Grüße

    Pinocchio

    2+
  5. alter schussel

    resi,
    silvester 2016/2017 gehts nach köln.
    ruhiges pflaster laut polizei.
    Abgesehen von den drastischen Ausnahmen bezeichnete die Polizei
    die Stimmung als „weitgehend friedlich“.

    http://www.rundschau-online.de/koeln/unruhige-silvesternacht-in-koeln-frauen-am-hauptbahnhof-sexuell-belaestigt—beinahe-massenpanik-am-dom,15185496,33045320.html

    AUCH GUT, AUS POLIZEIBERICHT!
    POL-K: 160101-1-K/LEV Ausgelassene Stimmung – Feiern weitgehend friedlich
    01.01.2016 – 08:57

    POLIZEI:
    „Die Verdächtigen versuchten durch gezieltes Anfassen der Frauen von der eigentlichen Tat abzulenken – dem Diebstahl von Wertgegenständen. Insbesondere Geldbörsen und Mobiltelefone wurden entwendet“

    – ICH WÜRDE DAS ALS TRICKDIEBSTAHL BEZEICHNEN.
    – ja, eine kleine bandenmäßige (freunde) vergewaltigung um
    vom taschendiebstahl abzulenken.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/sexuell-bedraengte-frau-in-koeln-die-waren-mit-ihren-haenden-wirklich-ueberall-.html

    HOFFENTLICH HAT ES DA AUCH EINIGE VON DENEN
    MIT DEM „WELCOME“ PLAKATEN GETROFFEN.

    4+
  6. @alter Schussel. Nee , Köln die Hauptstadt der Homosexuellen,kein Bedarf! Da lieber an die Glörtalsperre (zwischen Breckerfeld und Schalksmühle) flanieren gehen! Herrliche Landschaft und nette Vermehrungstechniker die offenherzig der heimischen Frauenwelt ihre Bestückung darbieten Zudem bekommt das sauerländische Frauenzummer sogar Fremdsprachenkenntnisse dargereicht(F.ck you , kiss my black dick(wer ist den der Dick???)). Prima ! Und die Landwirte bekommen sogar völlig kostenfrei den Dünger geliefert! Das ist Integration vom Feinsten! Wenn dann bald der junge Bevölkerungsaustausch/ Mix(freiwillig oder unfrei) in den Schulen ankommt darf sich die rotgrüne Kehrkraft dann an IQ-Werte von 84 Punkten erfreuen! Ich sehe in ein paar Jahren die Bumsrepublik Deutschland als Weltmacht! Wir schaffen das nicht! Wir haben es VOLLBRACHT!

    4+
    • alter schussel

      Jacob Frye,
      der focus hat einen großen beirag gebracht,
      aber die herkunft der GESELLIGEN“ unterschlagen.
      – das haben aber die kommentatoren kritisiert.

      – ich gehe davon aus das unsere kontakfeudigen neubürger,
      die frauen mit den „WELCOME“ plakaten wieder erkannt haben.
      – und sie sich so bedankt haben?

      – auf alles fälle wurden kleine bilder und videos als jagdtrophäen
      gemacht und incl. dieses kennenlernmöglichkeit
      an gleichgesinnte gesendet.

      – hat einen mordsgaudi gemacht und
      wird sich wohl nun überall durchsetzen.

      – man sollte doch den frauen nur bestimmte ausgehzeiten erlauben.
      von 10.00uhr bis 17.00uhr.???
      – und nur in begleitung eines familienmitgliedes.
      – ja, so eine kleine burka wäre auch ganz gut.

      2+
      • @alter schussel,, ja das Weibesvolk wird sich anpassen müssen! Eigentlich auch ganz ok, da die jungen Frauleute,manche meinen diese Girlies wären die Spitze der Emanzipation(ich glaube eher das ist die Spitze von Germanys next Topmodel), ja soviel Empathie besitzen, sollen die es dann auch aussitzen ! Ist auch eine ghandistische Form der weiblichen Selbstverwirklichung!

        2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Napoleon Bolschewist ? Da gibt es die schöne große Schimpflitanei von und über Franz Josef Degenhardt....
  • Oberdepp: @Löwenzahn, Gemach, gemach, unsere Zeit kommt! Auch wenn’s zu teuer war, richtig war’s
  • frznj: Wer konnte das nur kommen sehen
  • eykiway: israELITE heisst das
  • Klapperschlange: @Goldliebling Oh ja,- da hat wieder JEMAND ein paar Milliarden US-Dollar locker gemacht und zusammen...
  • Force Majeure: @brunix Sorry, hätte eine Warnung mitteilen sollen.
  • Force Majeure: @Löwenzahn Genau auf lange Sicht. Es ist wie wenn man das Fiat-Geld anderweitig ausgegeben hätte und...
  • 0177translator: @Napoleon Mit denselben Mitteln andere Ergebnisse erwarten – so hat Albert Einstein...
  • 0177translator: @Napoleon Bist Du etwa auf der Suche nach (einer schönen) Helena? Und hat Dir keiner gesagt, daß die...
  • brunix: @ force majeure Heiliger strohsack!!!! jetz war ich doch tatsächlich beim essen wenn ich deinen link geöffnet...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter