Anzeige
|

Gold und Silber: Rücksetzer nach Fed-Protokoll

Seit Anfang Mai konnten sich die Preise für Silber und Gold nicht weiter nach oben absetzen. Im Umfeld der „Fed Minutes“ am gestrigen Mittwochabend kam es dann zu einem deutlicheren Rücksetzer. Analysten lasen aus dem Protokoll der letzten Fed-Sitzung eine steigende Wahrscheinlichkeit für eine Anhebung des US-Leitzinses in der Juni-Sitzung heraus (mehr). Einige Long-Spekulanten haben nach der ausgedehnten Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen vermutlich etwas Geld aus dem Spiel genommen und Positionen glattgestellt. Unsere Einschätzung über die kurzfristigen Aussichten für Gold und Silber erfahren Leser unseres Premium-Services Goldreporter EXKLUSIV am morgigen Freitag.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=58624

Eingetragen von am 19. Mai. 2016. gespeichert unter Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

42 Kommentare für “Gold und Silber: Rücksetzer nach Fed-Protokoll”

  1. „Rücksetzer“ könnte vom Wallstreet-Journal oder Bloomberg stammen.

    In Wirklichkeit haben die korrupten Goldhasser der Fed-Clique die Gunst der Stunde genutzt; das wird ihnen aber nicht helfen.

    http://www.zerohedge.com/news/2016-05-19/gold-slammed-3-week-lows-under-1250-after-lacker-ramps-hawkish-tone

    4+
    • Zum dem verlinkten Artikel: Lacker (Richmond Fed) ist derzeit kein stimmberechtigtes Mitglied des FOMC. Da wird innerhalb der Fed wieder wild durcheinander geplappert. Wie üblich werden die Märkte dadurch mehr verunsichert als gestützt.

      5+
    • Interessant ist mal der Vergleich mit Palladium und Platin:

      da hat Gold viel besser abgeschnitten … trotz der „Drückung“

      http://www.boerse.de//chartsignale/Goldpreis/XC0009655157

      Am Besten auf 1 Woche einstellen in USD ..

      Die Widerstandskraft bei Gold ist größer, da mehr gekauft wird.

      7+
  2. :-) 200oz ag nachbestellt…
    habe festgestellt, dass ich mich mehr über fallende als über steigende preise freue….bin ich ein shortie..???
    Nein. Hab mein wunschgewicht noch nicht erreicht…

    11+
    • Beatminister

      @brunix
      Darüber nachgedacht habe ich auch, aber 17,60 rum für ein Kangaroo… so richtig billig ist das ja noch nicht.
      Da muss ich noch mehr Artikel auf Goldseiten.de lesen wie diesen: http://www.goldseiten.de/artikel/285425–Silber~-Historisches-Verhaeltnis-signalisiert-Anstieg-auf-300-.html

      5+
      • @beatminister
        naja…richtig günstig ist es natürlich nicht. Jedoch, sollte es noch günstiger werden….leg ich noch nach.
        hab deinen verlinkten artikel schon gelesen… :-) in anbetracht dessen, ist es ja eigentlich völlig unerheblich was wir jetz dafür zahlen…
        habe übrigens helvetia unzen von argor gekauft…
        bei http://www.echtgeld.ch

        5+
        • Beatminister

          @brunix
          Ich habe hauptsächlich Kangaroos und Maple Leafs, und ein paar andere Währungsmünzen. Medallien und Barren in Silber sind in D zu teuer, da voll besteuert (19%).
          Wegen dem Preis… ist ja nicht so, das mir der Glaube fehlt. Irgendwann wird es sich auszahlen, und dann wird 1€ mehr oder weniger im Kaufpreis kaum einen Unterschied machen.
          Aber ich bin nicht die EZB – ich mache mir mein Geld nicht selbst. Und für die paar Kröten die ich habe, möchte ich natürlich so viel Silber wie möglich.

          5+
          • Force Majeure

            @Beatminister

            Da die Silberbarren derzeit, trotz Mwst., günstig sind, kann man sich doch hier und da mal einen zulegen. I.d.R. sind sie nämlich erstaunlicher Weise doch recht schnell ausverkauft, so meine eigene Beobachtung. Natürlich kann man überall welche bekommen, aber nicht alle. Bsp:

            https://www.silberling.de/Silber/Silberbarren-Johnson-Matthey-1-oz.html

            Habe davon für 20€ vor nicht allzu langer Zeit gekauft. Der Spread ist sicher bereits heraus.

            3+
            • Beatminister

              @Force Majeure
              19% bleiben 19%, und die schwarze Rollstuhlnull kriegt von mir nicht mehr als es unbedingt sein muss.
              Silberbarren wären für mich ab 1kg interessant, 1oz sind ja schon in der Herstellung nicht viel billiger als Münzen. Darum gehts doch eigentlich bei den Barren – die Prägekosten zu sparen. Aber die Märchensteuer verkehrt das wieder ins Gegenteil.
              20€ sind ja weiss Gott kein Schnäppchen, selbst beim bisher höchsten Kurs lagen Kangaroos bei 18,50. Natürlich gibt es auch teuerere Münzen. Aber alle haben 1oz, egal ob ein Känguru drauf ist oder ein Koala oder sonst was. Wenn wir diese Münzen wirklich brauchen werden, interessiert sich kein Schwein mehr für die Prägung – dann zählt nur noch das Silber darin.

              3+
              • Force Majeure

                @Beatminister

                Hast schon Recht. Als das Kangaroo 2016 heraus kam, zahlte man 15,45€ dafür. Ob nun 18,50 oder 20€, da kommt es doch am Ende nur an, wenn man in Masterbox oder eine Tube kauft.

                Neben Anleger auch noch, zumindest ein wenig, Sammler sein zu dürfen, sehe ich als Glücksfall an.

                5+
  3. Lese schon lange in diesem Forum mit. Gerade die Kommentare von Goldminer,
    Watchdog,Peter und den anderen Kommentaoren,die sehr tief in der Materie drin
    sind, haben mir geholfen,diesen Wahnsinn, der hier abgeht,zu verstehen.
    Aber nun zum Rücksetzer wegen des FED Protokolls. Meine Frage wäre :.Liegt der Rücksetzer nicht am Verfallstag morgen.Die Kurse müssen doch für die Bankster in die richtige Richtung geschoben werden.

    6+
    • Verfallstermine an der COMEX (Gold/Silber) sind erst nächste Woche

      3+
    • @glaubnienix

      Ich vermute, daß die großen Bullionbanken an der Comex-Terminbörse, welche als Handlanger der US-Notenbank gelten, ihre Wett-Positionen am Papiergold-Markt (Short-Positionen) gegenüber den großen Spekulanten an das „sichere Ufer“ (d.h. Goldpreis < $1250,-/Unze) bringen mußten, um nicht durch einen steigenden Goldpreis in ein "Short-Squeeze"-Szenario gepreßt zu werden.
      Das wird dadurch umso deutlicher, daß jetzt nacheinander die Fed-Gouverneure (ungefragt) an's Mikrofon rennen und eine Leitzinserhöhung hinausbrüllen, womit die Fed ihre Helfershelfer unterstützt.

      Die Zahl der Wettscheine an der Comex hat zwar gegenüber gestern um 4377 offene Kontrakte abgenommen, liegt aber mit 590.700 immer noch sehr hoch:

      http://www.cmegroup.com/trading/metals/precious/gold_quotes_volume_voi.html?optid=437

      Optisch ergibt das einen Wettstand (fallende gegen steigende Wetten beim Goldpreis): https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/gold

      Interessant wird das Thema BREXIT im Juni, wobei ich befürchte, daß auch dieses Referendum im Sinne der EU manipuliert werden wird.

      13+
  4. Wenn das Zinserhöhungsgefasel in Juni der Grund für den gestrigen Rücksetzer war dann bin ich ja beruhigt,dann ist ja alles in Butter und ich kann mich auf ein schönes Wochenende mit 25 Grad freuen.

    5+
  5. Wenn sich nach der nächsten zinzerhöhung das gleiche szenario ereignet wie bei der letzten….dann sollen die das nur machen…. :-)

    4+
  6. Force Majeure

    War es nicht gerade erst berichtet worden, dass die FED beschlossen hatte die Zinsen dieses Jahr nicht mehr zu heben? Damit mutet die Erklärung, dass die derzeitigen Rücksetzer durch die FED-Zinsgespräche zu erklären wären, überflüssig an. Die müssen ja irgend etwas bereden, das ist Pflicht. Egal ob die Entscheidung längst gefallen ist. Das dies immer wieder Anlass für die Schwankungen des EM-Kurse sein soll, ist ein echtes Relikt und irgendwie immer wieder ärgerlich.

    3+
    • Force Majeure

      Da ärgert es einen, weil die ganze Welt mit den US-Arbeitsmarktdaten und FED-Sitzungsgesprächen mit zittern soll. Weg mit dieser Amerika-zentrierten globalen Weltwirtschaft! Die BRICS sollen immer stärker werden und schließlich eine Ablösung von diesem Weltbild befördern.

      7+
    • @Forcemajeure
      Das sind doch nur Verwirrspiele und Bluffs dieser Bande im Zockerkasino.
      Davon nicht beeindrucken lassen.Alles nur Tricks um jemanden über den Tisch zu ziehen. Erst wenn Merkel wieder blass und stotternd vor die Kamera tritt und verkünden muss, das Geld der Deutschen wäre ( sic !) sicher, ist es ernst.

      6+
      • @ Toto: Das Geld der Deutschen, so mein Duktus, ist
        alternativlos sicher, – oder war es (?) „sicher alternativlos“.
        Sicher ist es sicher, fragt sich nur für wen.

        Gruss, NOtrader

        2+
        • @Notrader
          Merkel hatte damals nur im Konjunktiv (wäre sicher) gesprochen und hat niemal eine verbindliche Regierungserklärung abgegeben.Sie hat mit verbalen Tricks die Bürger getäuscht. Zum Glück ist es gutgegangen.Und es war verdammt viel Glück dabei, dass sich ausnahmsweise mal alle Regierungen und Notenbanken einig waren. Deren Schulden liegen aber noch heute unter dem Teppich und beulen diesen aus.Jeder kann das sehen. Solange keiner darüber stolpert, kann das Getue weitergehen. Nur irgendwann wird ein Dussel drüberfallen.

          2+
    • @Force Majeure

      Die Notenbankster sind zwar kriminell (wegen Manipulation der Finanzmärkte) und permanente Lügner (wegen manipulierter Wirtschaftsdaten), aber nicht „dumm“:

      die „KONTROLLE“ der (ihnen verhaßten) Gold- und Silberpreise mittels Papiergold-Leerverkäufen und physischen Goldverkäufen ist auf Dauer viel zu teuer:
      viel billiger ist es, vor und nach den Fed-FOMC-Meetings über die Presse und das Zins-Anhebungs-Schreckgespenst die Preise der Edelmetalle zu „drücken“; siehe Statistik der FOMC-Meetings aus
      den Jahren 2013 und 2014:
      es ging immer „abwärts“ mit dem Goldpreis – so auch Mittwoch dieser Woche um gut $30,- pro Goldunze.

      Und wie üblich werden nun nacheinander die Fed-Gouverneure (Laker, Dudley, usw.) die Mikrofone bei Fox-TV/Bloomberg suchen und eine „großartige“ Zinsanhebung ankündigen, die dann … leider wieder nicht passiert, weil die Inflation einfach nicht ansteigen will (wie in Europa und Japan auch).

      5+
      • Force Majeure

        @Watchdog

        Ja genau. Ich danke an dieser Stelle für die vielen professionellen Beiträge.

        Hier sind die Termine der FOMC zu finden:

        https://www.federalreserve.gov/monetarypolicy/fomccalendars.htm

        Und genau wie im letzten Satz Ihres Kommentares heißt es dann:

        „The Board of Governors of the Federal Reserve System left unchanged the interest rate paid on required and excess reserve balances at 0.50 percent.“

        Dann die Begründung: „As part of its policy decision………“

        3+
        • @Force Majeure
          Im Juni drohen evtl. wegen des BRExit erneut Risiken an den Finanzmärkten, sodaß dann keine Zinserhöhung stattfinden wird.
          Aber dann: im Juli – ganz bestimmt.

          2+
  7. Krankenkassen und Lebensversicherungen sollen mangels Zinsen, nun auch Aktien kaufen dürfen. Ist das nicht toll. Zocken mit den Zwangsbeiträgen der Versicherten. Demnächst auch die GEZ und das Finanzamt womöglich. So haben sich die Bankster das gewünscht.Aber in Gold anlegen, igitt, nie und nimmer.

    6+
    • Wenn meine Krankenkasse anfängt Aktien zu kaufen suche ich mir eine die dies nicht tut falls es dann so eine noch gibt.Der Irrsinn wird immer mehr zur Methode.

      3+
  8. Beatminister

    Ich kann ja mal eben die Kurse noch etwas drücken, damit wir günstig was zukaufen können.

    > USA: Neue Wirtschafteckdaten zeigen positiven Trend <

    Die heute vom Beatministerium veröffentlichten, bereinigten Eckdaten für das 1. Quartal 2016 weisen einen deutlichen Aufwärts-Trend der US-Amerikanischen Wirtschaft aus. Im Einzelnen fallen folgende Punkte besonders ins Gewicht:
    1. Trendwende am Arbeitsmarkt
    Schon in allernächster Zeit werden ca. 750 Mio neue Jobs geschaffen. Spätesten nach dem Amtsantritt der Trump Regierung soll jeder amerikanische Haushalt einen Butler, ein bis zwei Zimmermädchen, einen Chaufeur sowie einen Gärtner einstellen.
    2. Positive Aussenhandelsbilanz
    Schon im 1. Quartal 16 ist ein Umschwung in den US-Exporten auszumachen. So konnte zB. eine Timex Uhr im Wert von $49,95 nach Europa verkauft werden.
    Kommentar aus dem Aussenhandelsministerium: "Jetzt zeigen wir den Schlitzies mal wo der Hammer hängt!"
    3. Kriminalität rückläufig
    Nach den Preissteigerungen im Munitiossektor ist die Zahl der Todesopfer durch Schusswaffengebrauch deutlich zurückgegangen (Vorfälle mit amerikanischer Beteilung im Ausland nicht mitgerechnet), auf zuletzt 6436 im März 2016.
    Im Justizministerium wird zudem über eine Reformierung der Todesstrafe nachgedacht. Staatssekretät G. Reaper sagte hierzu: "Gift ist nicht mehr zu bekommen, Munition und Strom werden zu teuer – es ist Zeit umzudenken."

    Also wenn das den Goldpreis nicht drückt, dann weiss ichs aber nicht.
    In diesem Sinn, schönes Wochenende!

    3+
    • @Beatminister

      Sogar der Baltic Dry Index konnte von seinem Tiefstand wieder auf 634 Indexpunkte zulegen, nachdem er von seinem Höchststand 5648 Punkte (2014) letztes Jahr auf 384 Punkte abgesackt war.
      Als positives Signal kann gewertet werden, daß viele Öl-Frachter in internationalen Gewässern im Kreise herumfahren und hoffen warten, daß die Ölpreise in der Zwischenzeit noch etwas ansteigen…

      http://www.bloomberg.com/quote/BDIY:IND

      2+
  9. So sieht der US Aufschwung aus.
    http://www.cashkurs.com/kategorie/anleihen-und-devisenwelt/beitrag/stabiler-us-aufschwung/
    Geduldiges Papier und Hollywood Maskerade.

    3+
    • @Toto
      ja und wenn eine Prognose (BIP der UZA monatl. Zuwachs April 0,1%) nicht passt wird
      a) der Wert auf 0,3% „korrigiert“ und
      b) eine neue FED mit einem alternativen Modell losgeschickt
      Dagegen warnt jeder der die Melkmasse (Mittel- und Unterschicht der fracking-verunreinigten Staaten) beobachtet vor dem nahen crash (http://www.zerohedge.com/news/2016-05-19/wussification-america-reaches-wall-street-everyone-gets-trophy-91-beat-estimates). Denn die von den Bankstern herbeigesehnte Infla trifft vor allem kleine Haushalte in unausweichbaren Berei hen Medizin, Nahrung und Wohnen. Dagegen kaufen die Unternehmen nich praktisch ohne Infla ein … sooo ein Zufall :))

      3+
    • @Toto
      Die USA sind natürlich auch Weltmeister darin, die Weltwirtschaft weiter ‚anzuschieben‘: chinesische Stahl-Importe werden ab sofort mit einer Sonder-Importsteuer von 522% belegt!

      Dabei kann man sich leicht ausrechnen, daß China eine angemessene Reaktion ergreifen wird:

      – US-Staatsanleihen in Billionenhöhe auf den Markt werfen und von dem Zaster physisch Gold kaufen?
      – mal so eben nebenbei dem WGC (World Gold Council) ein wichtiges, unübersehbares „Update“ seiner Goldreserven (im 5-stelligen Tonnen-Bereich) mitteilen?
      – McDonalds Fleisch-Importe mit einer 523%-igen Sondersteuer belegen,
      – oder auf alle Apple-Produkte eine 524%ige Luxussteuer verlangen?
      – oder…

      5+
      • Beatminister

        @Watchdog
        Zumindest das mit den Apple-Produkten wohl eher nicht. Die werden in China gebaut, bei Foxcon.

        3+
        • @Beatminister

          ok, dann nehmen wir eben irgendwelche Birnen-Produkte aus den USA:
          GM-Produkte (auf vier Rädern), Boeing-Flugprodukte (stattdessen greift man auf Airbus-Produkte zurück), und statt „Negerküssen“ (darf man das eigentlich noch schreiben, oder gilt das als „Rassistisch unkorrekt“?) importiert man „Puffreis im Scholadenmantel“ aus der Ukraine (Poroschenko-Ladenhüter).

          3+
          • Beatminister

            @Watchdog
            Alles nicht so einfach…
            Ami Autos und Flugzeuge von Boeing sind eh Ladenhüter, die Chinesen kaufen viel lieber Airbus und BMW oder Mercedes.
            Negerküsse (heute korrekt „maximalpigmentierte Zuneigungsgesten“) – ich bin nicht sicher ob die Amis sowas überhaupt kennen bzw. herstellen. Oder ob die Chinesen sowas kennen bzw. essen.
            Dieser Puffreis in Schokolade kommt von Poroschenko? Wusste ich gar nicht, hab ich als Kind immer gerne gegessen. Ob die Chinesen allerdings unfähig sind so ein Reisprodukt wenn nötig selber zu machen, darauf würde ich nicht wetten.

            2+
  10. Nun hat man Gold unter die 1150 gedrückt und die Goldentsorgung ist wieder im Spiel. Obs lange hält oder wie bisher nur ein Schuss in den Ofen war, wird man bald sehen.Das Kartell hat jedenfalls ordentlich investieren müssen. Möglich, dass nun einerseits die Verluste der fällig gewordenen Optionen weniger wurde, aber letztlich muss man eben doch alles Zusammen zählen.Und die Drückerei ist nicht gerade billig. Für Euro-Gold Besitzer ändert sich ohnehin nichts.

    2+
    • @Toto

      Sagen wir mal: „…unter die 1250,- gedrückt“: Punkt 16:00 Uhr, Gold & Silber – das alte, bekannte Freitag-Nachmittag-Spielchen.

      Hauptsache ist, daß die Börsen „bei einem „versöhnlichen“ Wochenschluß in’s Wochenende gehen können (Zitat „Finanztreff.de“).

      2+
      • @goldminer
        Versöhnlich mit einem dicken Verlust bei den Aktien. Liegt eben daran, dass wohl Börsianer weder rechnen moch mit Zahlen umgehen können und nur das glauben,was der Finanztreff so meint.

        1+
  11. Zur Zinspolitik der FED nun auch noch von mir ein
    perfekter Kommentar: “ Ha – Ha – Haa ;-) “

    Hierzulande munkelt man, der Weihnachtmann käme jetzt
    dann im Sommer mit Rentieren vorbei. Wahrscheinlichkeit: 50% ;-)

    Sollte er doch nicht vorbeigekommen sein im Sommer, siehe
    Wahrscheinlichkeit.

    Grüsse, NOtrader

    1+
  12. Ich habe mir schon öfters gedacht, das es doch sicher für die FED und andere Zentralbanken billiger wäre,den Shorties bei steigenden Goldpreisen ihre Verluste zu ersetzen,
    (denn die Bullionbanken, machen ja die Drecksarbeit hinter den Kulissen)
    als ihnen immer Gold zu leasen, was Sie am Ende nicht mal zurück bekommen.
    Denn niedriger Goldpreis bedeutet das mehr gekauft wird und da die ZB netto auf der Käuferseite sein sollen, ist es total unlogisch, das sie ihr Gold verleasen, denn sie ja selber gern alles Gold wollen.
    Selbst ein moderater Anstieg von Gold oder Silber auf 2000 bzw. 50 Dollar würde dem Dollar oder Euro kaum Probleme bereiten, denn die Propagandamedien laufen so oder so auf hoch touren, wo die Masse kaum was merkt.
    Und wer bis jetzt noch nicht weiß wie beschissen unser System ist,merkt sowieso erst wenn es plötzlich knallt. Die anderen so wie Wir hier im Forum haben doch schon Vorbereitungen getroffen.
    Ich glaube manchmal wirklich,das diese Typen,nur auf die entsprechende Konstellation der Sterne oder einen anderen Scheiss warten,was Sie so in ihren Freimaurer-Hokuspokus lernen, denn alle Diese Psychos sind in irgenwelchen Logen vereinigt, wobei der kleine Logenheini nur das Feigenblatt der Gemeinnützigkeit nach außen darstellt,wie der einfache Pfarrer bei der Katholischen Kirche.

    1+
    • Beatminister

      @dachhopser
      Direkt ändern würde ein Anstieg der EM Preise nichts. Aber es geht halt ums Image. Die Leute sind einen bestimmten Preislevel seit Jahrzehnten gewohnt. Da sich ja das EM selbst nicht verändert, bedeutet ein Preisanstieg das der Geldwert (die „Substanz“ die das Geld hat – oder haben sollte) gefallen ist. Und das sähe natürlich nicht gut aus. Man könnte es vieleicht eine Weile runterspielen in den Medien, aber beim nächsten Gehader der EZB um den Euro – was so sicher kommt wie das Amen in der Kirche – heisst es dann „Aha, deshalb ist Gold so teuer geworden.
      Ich habs ja hier schon mal gesagt: das Papiergeld beruht nur auf Glauben. Solange die Leute daran glauben ist alles ok. Aber wenn sie den Glauben daran verlieren, zerplatzt der Wert des Papiergeldes wie eine Seifenblase. Dann ist es auf einmal kein Geld mehr, sondern nur Papier.
      Deshalb muss der Schein unbedingt aufrecht erhalten werden (hehe, schön doppeldeutig dieser Satz), sonst geht alles den Bach runter. So, als wenn jemand stichhaltig beweisen könnte, das es nie einen Gott gegeben hat – das kann die Kirche nicht zulassen, weil sie dann einpacken können.

      3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Thanatos: @Force Sicher, selbst die Ethik ist interessengeleitet und vom Bewusstseinszustand abhängig, so wie auch...
  • 0177translator: @Pinocchio „Buy now, pay later!“ Toll, das werde ich mal den Horizontal-Hostessen auf...
  • Goldkrone: Sieh an sieh an … das Ferkel rudert zurück, natürlich nur angesichts unbändigem AfD-Zulauf...
  • Becisoft: Merkel: http://youtu.be/dSQjWH8tLoE
  • Force Majeure: @Krösus Danke. Viel interessanter wäre ein Buch über die psychologischen Betrachtungen. Für Nietzsche...
  • Force Majeure: @Krösus Für einen Freigeist ist eben die Moral und die Ethik nichts anderes als eine Notlüge und...
  • Hoschi: Na dann ist das Problem mit dem Kühlschrank ja schon gelöst… Oh Gott. Der Quatsch kann uns doch nur um...
  • NOtrader: Das sind Leute, die in die Vorsteinzeit zurück wollen, damit sie die damals hiesigen Erkenntnisse...
  • Spontaner Gast: @Goldkrone und @Hoschi, Ihr werdet LACHEN !!!!!!… bei REAL…gibts das ! JA; ab 250,- €...
  • NOtrader: Türkei: Es sind gewiss nur böse Zungen, die behaupten, nicht nur wirtschaftlich sei das Land Ramsch…...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter