Anzeige
|

Gold- und Silber-Verkäufe: Perth Mint rechnet mit Umsatzbelebung

Goldmünze Kanguru: Australier wissen den Wert des Goldes zu schätzen.

Die Verkäufe australischer Gold- und Silbermünzen sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Die Münzprägeanstalt spricht aber vom Erreichen der Talsohle.

Die australische Münzprägeanstalt Perth Mint hat Angaben zu ihren Gold- und Silber-Verkäufen gemacht. Wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, wurden im vergangenen März 698.559 Unzen Silber und 38.123 Unzen Gold in Form australischer Münzen und Barren verkauft. Gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat entsprach dies einem Absatzrückgang bei Gold um 9,6 Prozent. Die Silber-Verkäufe sanken um 39 Prozent.

Für das erste Quartal 2012 meldet die Perth Mint insgesamt den Verkauf von 2,16 Millionen Unzen an Anlagemetall (Gold und Silber). Im Vorjahr waren es 3,7 Millionen Unzen.

Neil Vance, Sprecher der Perth Mint, kommentierte die Zahlen wie folgt: „Die Weltmärkte haben sich etwas stabilisiert und das Kaufinteresse ist somit ein wenig abgeflaut. Seit Beginn der weltweiten Finanzkrise haben wir Hochs und Tiefs erlebt. Wir sind der Ansicht, dass wir uns derzeit lediglich in einer Talsohle befinden“. Er meint, Kunden tendierten dazu, Gold und Silber auf dem vermuteten Preishoch zu verkaufen und warteten mit neuen Käufen bis sich eine Preisberuhigung einstelle. „Das wird dieses Jahr sicher passieren“, so Vance.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Goldbestände richtig einsetzen : Strategien für Goldbesitzer!

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=21172

Eingetragen von am 17. Apr. 2012. gespeichert unter Australien, Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Marktdaten, News, Silber, Silberbarren, Silbermünzen. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Dieter: @Hoffender Sie meinen wahrscheinlich die anrechenbare KeSt auf ausgeschüttete Gewinne (Dividenden) von...
  • 0177translator: @Nordlicht http://krisenfrei.de/sechs-mon ate-haft-fuer-pi-news-autor-mi chael-stuerzenberger/ Was...
  • Hoffender: @Dieter Falls Sie noch die Zeit kennen, wo man 43%! Steuergutschrift auf Aktien bekam: So habe ich mir...
  • stan: Der „Gauckler“ kommt uns teuer zu stehen. http://www.focus.de/politik...
  • Dieter: Natürlich ist aber der Zeitpunkt der wichtigste Faktor um in Aktien zu investieren.
  • Hoffender: @Nordlicht Der Beweis ist doch schon erbracht: Man druckt soviel Geldscheine, wie die Rentner brauchen...
  • Dieter: @Taipan, klar, steht hinter einer Investition in Aktien der „profit“ Gedanke. Die große Kunst ist...
  • Nordlicht: @Sao Paulo, ich hoffe mal, das dem Silberjungen jetzt nichts passiert, nur weil er die Wahrheit sagt. Die...
  • Taipan: @stan Es ist wie es ist Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Denn wir sind das Volk und...
  • Krösus: @Translator Ja genau ist ja eigentlich alles mehr oder weniger bekannt. Die RAF beschäftigt mich auch schon...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren