Anzeige
|

Gold: Weiter steigende Handelspositionen am US-Terminmarkt

Die Kluft zwischen spekulativen Long- und kommerziellen Short-Positionen an der US-Warenterminbörse COMEX sind vergangene Woche erneut angestiegen.

Die aktuellen Zahlen des CoT-Reports per 28. Juni 2016 zeigen eine erneute Ausweitung der Gold-Handelspositionen am US-Markt.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche noch einmal um 4,54 Prozent auf extreme 326.321 (Futures-)Kontrakte gestiegen.

Im Gegenzug nahm die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 3,14 Prozent auf 301.920 Kontrakte zu.

CoT 28.06.16

CoT 28.06.16 Tab

 

Dabei stieg der Open Interest – also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte – noch einmal kräftig um 7,4 Prozent auf 613.792 Kontrakte an. Und bis zum vergangenen Freitag ergab sich mit 644.984 Kontrakten noch einmal ein um 5 Prozent höherer Wert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=59495

Eingetragen von am 4. Jul. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

62 Kommentare für “Gold: Weiter steigende Handelspositionen am US-Terminmarkt”

  1. Hallo,
    wollte mal fragen, ob sich jemand mit den Comex Quotes auskennt. Kann man irgendwo den offizielen Startkurs des volumenreichsten Goldfuture einsehen? Also nicht exakt 14:20 Uhr irgendwo bei tradingview.com ablesen sondern einen offiziellen Startwert direkt von der Comex zum Parkethandelbeginn 14:20 Uhr.

    Vielleicht kennt sich da jemand aus, dem ich ein großes Dankeschön aussprechen könnte …

    1+
  2. Da kommen doch wieder die Basher in den Nachrichten. Russland kauft kein Gold mehr. Ach, das werden die der USPresse auf die Nase binden.
    http://www.goldseiten.de/artikel/291652–Russland-koennte-Pause-bei-den-Goldkaeufen-einlegen.html
    Es fehlen noch die Goldfunde. Züge und Hawaii sind out, wie wäre es mit einem Inka- Tempel im Amazonas, wo Brüllaffen einen gewaltigen Goldschatz hüten.?

    8+
    • wem gehören eigentlich die russischen EM-Minen ? – Weiss das jemand?

      1+
      • @NOtrader

        Sie befinden sich – seit Zerfall der ehemaligen Sowjetunion – nicht (mehr)
        im Staatsbesitz sondern werden von privaten Berbau-Unternehmen betrieben.

        5+
      • Mir gehören sie nicht.

        1+
      • @Notrader
        Psst, Aber nicht weitersagen. Ich entsorge das ganze Gold dorthin. Es wird wie in der Asse, dort einfach verklappt.
        Ich habe mangels Goldentsorgung nun einen Auftrag: die deutsche Bank soll entsorgt werden,rückgebaut werden.Ich habe den Auftrag aber abgelehnt, da wir bei der Inspektion Unmengen an toxischem Zeug im Keller fanden, welches sich durch das Fundament gefressen hat und sich weiter nach unten ausbreitet Es droht das sog. China Syndrom.
        Es frisst sich durch den Erdball durch und kommt auf der anderen Seite wieder raus. In China eben.Physikalisch eigentlich unmöglich, aber
        es passiert tatsächlich.
        Man sieht, ein Entsorger hat es nicht leicht.

        4+
      • 0177translator

        NOtrader
        Zu sowjetischen Zeiten wurde viel Gold geschmuggelt. Es gab Überfälle auf Transporte – Zustände wie am Klondike zu Zeiten von Jack London. Anarchie. Dann hat Gorbatschow in einem Wahnsinns-Akt einfach viele Gruben dichtgemacht. (Um den Zuständen ein Ende zu machen.) Im Ergebnis fiel die Jahres-Goldförderung in den frühen 90er Jahren ab von 240t jährlich auf 30t. Heute ist die eigene Goldförderung im Grunde wieder auf altem Niveau. Und der Staat bietet jedem Förderer Weltmarkt-Preise in Dollar an. Da ist es sinnlos, es über die Grenze zu schmuggeln. Man liefert es beim Staat ab, weil der ordentlich bezahlt. Und da ist es auch egal, wem die Gruben gehören.

        2+
    • morningskystar

      @Toto
      Nicht zu vergessen und ganz wichtig, der Meteoritenbergbau !
      Bald wird auch das Erbgut von König Midas aufbereitet, und, weil wir gerade beim Thema sind:

      http://de.talk.liebesakt.narkive.com/F4YZrIQQ/gold-im-sperma

      Sie werden mit HWDZ sehr bald sehr schnell expandieren müssen !!!

      2+
      • Klapperschlange

        @moningskystar

        Ich empfehle @Toto’s Fa. HWDZ („Hau Wech Das Zeuch“) eine neue, kleine Abteilung „Risiko-Management“.

        Der berüchtigte Planet „X“ (Niribu, lies mich!)
        kommt demnächst der Erde gefährlich nahe – damit fallen evtl. teure
        Transportkosten aus und verbilligen den Meteoritenabbau !

        1+
        • morningskystar

          @Klapperschlange

          Kommt ja wie gerufen, aber sollte das Gerät nicht schon am 21.12. 2012 anreisen ? Da hatten wir auch bessere Kurse als heute !

          1+
  3. weiter im Text mit dem sogenannten „BREXIT“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/brexit/britische-kanzlei-ficht-eu-austrittsprozess-ohne-parlamentsvotum-an-14322712.html

    Sieht mir ganz danach aus, als ob man zumindest „technisch“ eine Weg
    gefunden hätte, den Brexit zu verhindern.

    Gruss, NOtrader

    2+
    • behalte ich am Schluss doch recht, und es wird keinen Brexit geben ?

      4+
      • Notrader
        So schnell wie sich Merkel und Co das vorstellen, sicher nicht. Die Briten haben nun das Messer in der Hand und können die EU unter Druck setzen. Und genau das werden sie tun, alle Optionen nutzen Und weiter Zwietracht unter den EU Mitgliedern schüren.
        Diese Verunsicherung wird die hoffnungslos überteuerten Aktien weiter unter Druck setzen. Das PPT wird Milliarden zahlen müssen.Geld, welches dann die Hedgefonds und Spekulanten um Soros einstreichen.
        Genau das richtige Umfeld für EM.
        Verunsicherung, Kriegsgefahr, Terror, Wirtschafts und Währungskrise.

        4+
      • Klapperschlange

        @NOtrader

        Nigel Farage tritt zurück?

        http://www.mmnews.de/index.php/politik/77675-wurde-farage-bedroht

        Jo Cox-Syndrom?

        1+
        • @notrader
          Der gibt so schnell nicht auf.Das Kartell tut eben alles, um Desinformarion zu streuen. Umso besser für Gold und Silber, da dies alles noch weiter zur allgemeinenen Verunsicherung beiträgt.

          1+
    • morningskystar

      @NOtrader

      Hmmm…
      Vielleicht tut es auch hier wieder Not, einen großen Schritt zurück zu gehen und das Gesamtbild zu betrachten…
      Waren die Briten überhaupt in der EU ? Können oder werden sie austreten ?
      Spielt das überhaupt eine Rolle in dem Kasperltheater !? Ich denke es ist doch für die Eliten und deren Insider viel wichtiger, wie die Märkte auf solche Meldungen und die Abstimmungen reagieren ! War das Brexit Votum überhaupt echt, bzw. stand das Ergebnis nicht von vornherein fest ?
      Ich denke es ist ALLES manipuliert, ich glaube da nix mehr ! Man will uns komplett verunsichern weil im Hintergrund einflussreiche Leute ihre Wetten gewinnen möchten ! Brexit „ja, nein, hin her“… Neues Votum, „ja, vielleicht“… Wird das erste Votum anerkannt ? Stimmt man in den zwei Jahren der Übergangsphase erneut ab ? Blah blah blah…
      Eine kaum noch auszuhaltende Farce !!!

      3+
    • @NOtrader

      Brexit ist eine abgemachte Sache und zwar von ganz oben. Deshalb sin Schu lzi
      und Konsorten im Panikmodus, weil eben überrascht. Die sind von Verbleib ausgegangen. Jetzt wissen die Marionetten nicht wie es ihnen geschieht.

      6+
  4. Wie man sehen kann, geben die „Notenbanken“ Acht… (bei $20,50 mußte der Silberpreis gleich wieder in die EZB-Notenbank-Ecke mit $19,94,- wehrt sich aber heftig!)

    http://www.goldseiten.de/artikel/291955–Geben-Sie-Acht-wenn-Silber-diese-Schwelle-durchbricht.html

    Zusätzlich muß Mario noch auf die taumelnden, italienischen Banken, die Aktienmärkte und den abschmelzenden €URO Acht geben.

    6+
  5. Force Majeure

    Die Zahl von 645T Kontrakten sind fast unerreicht. 2010 waren sie auf einem ähnlich hohen Stand. Man kann überzeugt sein, dass die Zahl vermutlich nach zwischenzeitlichen Abverkäufen trotzdem weiter ansteigt, wenn nicht die Zahl durch eine erneute Erhöhung der Margen begrenzt wird.

    Selbst dann steigen die EM-Kurse weiter. Man muss nur langfristig denken, und wahrscheinlich wird man sich schon mittelfristig sehr freuen dürfen.

    7+
  6. Nett auch wie die SNB den Euro „stützt“ seit dem Brexit-Votum:
    (siehe BAZ):
    http://bazonline.ch/wirtschaft/konjunktur/snb-stemmt-sich-mit-milliarden-gegen-brexitschock/story/22507690

    Warum eigentlich? Da dachte ich doch glatt, es sei das Pfund, das der
    Stützung befürfe :-))

    Gruss, NOtrader

    4+
  7. Force Majeure

    Sieht man sich die Daten der SGE an, ist mit Abverkäufen zu rechnen. Die Erschütterungen des derzeitigen Kurses werden jedoch nicht lang andauern und schnell kompensiert werden, so das einer weiterer Trend der EM-Kurse nach oben besteht. Das Auf und Ab muss ja sein, laut Old Shatterhand,

    6+
    • @Force Majeure

      Zwischen 2010 und 2012 waren die „Gold Hedger Short-Positionen“ ähnlich groß, und 2011 erreichte Gold sein „Allzeit-Hoch“.

      (siehe Langzeit-Statistiken, hier:
      http://kingworldnews.com/warning-commercial-shorts-positions-in-gold-silver-hit-all-time-record/
      ).

      Generell gilt (immer noch): je höher die OI, desto höher die EM-Preise!
      (siehe 3. Grafik im Link).

      6+
      • Force Majeure

        @Watchdog

        Wenn man die Grafiken betrachtet so kann man nur sagen: „So etwas war noch nie da.“

        „So it will be very interesting to see how gold and silver trade from current levels in the days and weeks ahead“

        Die Gold Hedgers Position liegt völlig daneben, so würde man meinen. Das sind die mit Papiergold handeln. Da wird noch das große Weinen kommen und der Ruf nach Steuergeldern, weil man sich verzockt hat.

        2+
        • Force Majeure

          Der Silber- und Gold-Tsunami wird noch kommen. Es zeichnet sich ab, da nützen alle PPT-Maßnahmen nichts mehr.

          Man kann davon ausgehen, dass die noch mehr Short-Kontrakte schließen. Also wenn dann der OI auf -30% fällt, dann kann man kurzfristig noch einmal schnell nachkaufen, weil es dann um 40% wieder steigen wird. Die Zahl der Kontakte steigt auf 750.000 und mehr. Das nennt man Wachstum bis zum Zusammenbruch, für die Papiergold-Bugs.

          5+
  8. „Breaking News“ aus Kukuk’s-Schweden:

    die Bank-Konten des größten schwedischen Gold- und Silberhändlers

    „TAVEX GULD&VALUTA“

    wurden überraschend zum 30.6.2016 geschlossen (hier mehr:)
    und die Kunden per Rundschreiben informiert…

    Sooo kann man natürlich den Edelmetall-Handel auch einschränken, damit
    das „einfache Volk“ nicht auf die Idee kommt, sich mit Edelmetallen
    einen Rettungsring gegen wildgewordene Notenbankster zu beschaffen.

    10+
  9. Reichsbürger

    Hallo Klapperschlange, klappert Deine Klapper noch?
    Aber Du hast ja recht:
    Politiker kann heutzutage nur werden, wer eine völlig charakterlose und drogensüchtige Schwuchtel ist.

    13+
    • Reichsbürger .

      Man kanns auch ex verbis expressis fürs Kreuzworträtsel ausdrücken : Steuerfinanzierter Berufslügner mit 9 Buchstaben ….

      3+
      • Reichsbürger

        Ja hasenmaier,
        aber dafür kriegt man nicht soviele „Punkte.“

        0
      • Goldkörnchen

        @hasenmaier
        Der war gut … Danke !!!
        Auch in den verunreinigten Staaten ’same procedure as every year‘ mit dem Volxszertreterpack … Killary nun vom FBI entlastet bekommt kurz vor Machtübernahme den Persilschein … absurd iss noch weit untertrieben ;))

        2+
    • Klapperschlange

      @Reichsbürger

      Aber hallo!

      Ich glaube auch, das Thema Brexit geht noch weiter!
      Verwirrung überall!

      1+
  10. Ab heute gilt an der comex die zweite Marginerhöhung und die Edelmetalle verteuern sich.
    Mal schaun, ob sich das morgen, wenn uza wieder auf hat auf die EM-Preise negativ auswirkt.

    2+
    • Force Majeure

      @kosto

      Wenn da mal nicht bald eine neue (dritte) Margen-Erhöhung kommt. Der Papiergold-Markt scheint aus den Fugen zu geraten.

      4+
  11. Jetzt stellt Euch nur mal vor:
    Ich kann hier in Schweden weder mit meinem Euro-Bargeld etwas anfangen, keiner nimmt es, niemand tauscht es in Kronen, noch kann ich nunmehr Gold verkaufen, um an Kronen zu kommen, da die anscheinend die Konten der EM-Händler gesperrt haben.
    Die einzig verbliebene Möglichkeit sind die Forex Wechselbuden.
    Da war ich gestern.
    Wollte 1000.- Euro tauschen, mit Ach und Krach wechselte man mir 500.- , da ich „nur“ einen Personalausweis dabei hatte. Mit Reisepass ohne Limit, sagt die Frau am Schalter.
    Wer versteht denn sowas?
    Interessantes Detail:
    Ich gab ihr 1×500.- und 5×100.- Euroscheine.
    Sie fragte nicht, was ich zurück wollte und schob mir den Mafia 500erter unten durch.
    So gut mir dieses Land gefällt, hier werde ich wohl nicht alt.

    3+
    • Force Majeure

      @Kukuk

      Das sind keine guten Nachrichten, die du berichtest. Ich halte mich auch für ein sogenanntes „Floating individual“.

      3+
    • Das nächste mal einfach mit einer gransfors bruks
      Den schalter bearbeiten……..

      2+
    • Frage, für deine 1000€ die Du Ihr gegeben hast bekamst Du nur 500€ zurück
      ist das jetzt verarsche oder bist Du nur dämlich? Kann die Frage nicht nachvollziehen wer ist so blöd gibt 1000€send und lässt sich 500€ wider geben!!! Sorry, trinke Grade ein Bier aber verstehen kann ich das nicht, und wer so etwas mit sich machen lässt hat selbst schult und hat es verdient,, blöder Fländers“

      1+
      • :-) vielleicht wsren es schon 2 bier….??
        Er hats etwas ungenau geschrieben. Ich hab verstanden dass die dem den 500€-schein nicht wechseln wollte, darum hat sie ihm den “unten durch geschoben“. Der kukuk lässt sich nicht bescheixxen…. ;-)

        3+
    • Du wurdest wohl über den Tisch gezogen! Komisch, ich war letzten September in Stockholm und konnte problemlos rund 1000 Schweizer Franken in Schwedische Kronen umwechseln. Auch Bargeldbezahlung ging in Stockholm ohne Probleme. Einzig die Snack Selectaautomaten an den Bahnhöfen funktionierten nur mit Karte anstatt mit Münz wie in der Schweiz.

      1+
  12. Force Majeure

    Wahrscheinlich wächst der Open interest noch weiter an!? D.h. die EM-Preise steigern sich heute noch einmal um 10-15$ zum Börsenschluss und steht dann bei 1365$ oder 1215€. Die nächsten Wochen werden sehr interessant am Goldmarkt.
    Der Weg geht stetig weiter nach oben und die Rücksetzer sind kaum noch zu spüren.

    4+
  13. Forc Majeure

    Der Goldkurs steigt (zumindest derzeit) weiter an. Die Erhöhung der Margen wirkt sich aus, dazu kommt das immer weiter steigende Interesse. Die Leute sind jetzt nicht mehr vor dem Kauf von EM zurück zu halten. So bald der Kurs herunter geht wird noch einmal mehr gekauft werden.

    50 g Gold liegen jetzt wieder deutlich über 2000€, 100g über 4000€. Man kann davon überzeugt sein, dass es weiter steigen wird.

    Empfehle bei noch günstigen Silberpreisen den Silber-Münzbarren, diff.besteuert:

    http://www.silber-corner.de/de/100-Gramm-Silber-Argor-Heraeus-Muenzbarren-Fiji-Inseln-

    2+
    • @Force

      Danke für den nächtlichen Tipp! Bei Philoro gibt’s den für noch einen Euro günstiger…
      Tolle Kursentwicklung heute Nacht!!

      3+
      • Force Majeure

        @Thanatos

        Hallo Thanatos, ja, hatte ich auch gesehen. Kauft man ihn eben dort, wenn man vorbei kommt. Man selbst wartet schon auf die neuen Silberunzen für nächstes Jahr. Die wird man wohl nicht mehr so günstig bekommen wie derzeit.

        Kleine Silberbarren bis 100g haben durchaus einen ausgewogenen Anlegerwert, wenngleich 1 oz Münzen grundsätzlich favorisiert sind.

        0
  14. Force Majeure

    Jetzt wird das Gold langsam wirklich teuer und ist bald nicht mehr günstig zu kaufen. Da ist kein ukunda Tief in Sicht. Müssen die Papiergeldreserven noch lange liegen bleiben. Die EM-Zitterer müssten, so sie denn tapfer durchgehalten haben, zufrieden sein, bald ist das Gold wieder wert, was man einst dafür gezahlt hat.

    3+
    • Hallo @Force – I würd beim Kauf derzeit auf Silber setzen , da in $ gerechnet immer noch – 59% vom Hoch entfernt is . Beim Gold sind´s nur -28 % . Das GS-Ratio ( ca. 67 ) spricht auch dafür .
      Also Leute SILBER kaufen !!

      2+
      • Force Majeure

        Guten Morgen @Resl, volle Zustimmung. Habe heute Morgen noch einmal ein wenig Silber bestellt, sonst fährt der Zug nämlich ganz plötzlich ab.

        2+
    • Boa_Constrictor

      @Force Majeure

      „Wenn die Bodenbildung und Korrektur zu Ende ist, können wir alle wieder billig bei ‚Ukunda-/DMX.321‘-Kursen kaufen.“

      Wer jetzt noch nicht aufgewacht ist, sollte – wenn vorhanden – sich die beiden Seiten einer Dollar-Note genau ansehen:

      „Früher stand auf dem Dollar: Der Gegenwert ist in Gold auszahlbar.
      Heute steht dort: Wir vertrauen auf Gott.“

      Allein der „Glaube“ wird die Schuldenberge …nicht versetzen…

      3+
      • Force Majeure

        @Boa_Constrictor

        Und auch die Papiergoldmenge kann keine physische Deckung aufweisen. Man kann über den guten Glauben der ETF- und Fond-Goldbesitzer immer nur lachen.

        2+
        • @Force Majeure

          Der Goldpreis zeigt einfach keinen Respekt vor den Mrd.-schweren US-Banken, die ihre Short-Positionen („Wetten:DASS“ an der Comex-Gold-Terminbörse) gestern nochmals um über 22.000 erhöht haben (OI damit bei knapp 663.000).

          Sogar die Wett-Preise der großen Spekulanten überspringt das gelbe Edelmetall, siehe Grafik.

          https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/gold

          Da ein „unerwarteter Short-Squeeze“ immer eine panikartige „Short-Coverage“ (Eindecken oder Glattstellen der „Verlustigten Wetten“)
          zur Folge hat, müssen die Shorties noch einmal mit dem Einkaufs-Wagen bei der Comex vorfahren.
          Dann „kaufen“ sie Gold-Kontrakte, und treiben den Goldkurs damit ungewollt nach oben.

          6+
          • Force Majeure

            @Goldminer

            Die Erhöhung der Margen hält die Leute nicht ab immer mehr Kontrakte abzuschließen. Die Zahl geht anscheinend wirklich immer höher. Sollten sich die Positionen plötzlich stark verändern, wohin sollte der Goldpreis gehen? Wenn es am Finanzmarkt „Puff“ macht, liegt die Unze Gold garantiert immer noch sehr hoch und steigt sukkzessive noch viel mehr an.

            1+
      • Fragt sich nur, welcher Gott hier gemeint ist. Mit Sicherheit nicht der, den wir als Schöpfer bezeichnen.

        0
        • Boa_Constrictor

          @Antwort

          Mit Sicherheit nicht.
          Dahinter verbirgt sich eine kleine, in großen, privaten Händen befindliche Bank, die sich seit über 112 Jahren den Luxus, Geld zu drucken, von den US-Amerikanern per Zins bezahlen läßt.

          Im Moment sieht es jedoch so aus, als ob das „Vertrauen“ in die Fähigkeiten dieser Privatbank rapide abnimmt…

          http://www.nationaldebtclocks.org/debtclock/unitedstates

          2+
    • @Force majeure
      Verkaufen, alles. Auf jedenfall die Zitterer.
      Momentan sind die basher und Preisdrücker still geworde, ärgern sich grün und blau und sehen ihre Depots schrumpfen.
      Auch die Deckel – Auguren, werden bald schreiben, bei 1380 ist der Deckel drauf.
      Allen sei gesagt, Gold kümmert sich weder um Charts, noch um Deckel, auch nicht um Elliott oder Fibronacci. Und das ist gut so, denn der Goldkrieg geht in die entscheidende Phase. Geben die Notenbänkstet auf oder springen sie doch lieber in den Abgrund. Noch wäre Zeit, halbwegs ehrenvoll zu kapitulieren.
      Die harten Goldbesitzer können jedenfalls ruhig zusehen, die welche vor 6 Monaten nochmals die Depots gefüllt haben und nicht gerade 2011 gekauft haben müssen.

      3+
      • Force Majeure

        @Toto

        Die 1380$ sind natürlich auch nur eine Zwischenstufe und da gibt es, ganz richtig, keinen Deckel. Das Gold wird ja weiter steigen, in den nächsten Wochen.

        1+
  15. Force Majeure

    Aufgrund der Mitteilungen und allgemein schlechten Wirtschaftslage wird das Interesse an Gold immer größer. Es werden ETF’s ohne Ende in großer Masse erworben. Im Gefolge wird nun nochmalig ein gesteigertes Open interest mit Anstieg der EM-Kurse zu verzeichnen sein. Morgen Abend zum Börsenschluss liegt die Unze Gold bei 1380$, Silber bei 21$. Der DAX endet weiter im Minus.

    2+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Warc: Die Politiker haben keine macht,und der fed gehören reiche Familien an.vielleicht wird die fed ja mal...
  • Warc: Eher unlustig. Denn sie hat recht.
  • Napoleon: Servus Goldtaler Ich ging runter zum Ångermanälven und habe zu den Fischen gesagt, dass der Goldtaler bald...
  • Spontaner Gast: zwar unlogisch…….ABER: UNS kanns doch irgendwie Recht sein, oder ?!….WENIGER...
  • Willy: Hallo Goldtaler @ Schön das du auch wieder da bist.
  • Goldtaler: Wer weiss schon, ob die „Politik“ die Grenze nicht noch weiter heruntersetzt ? 10k€ ? 5k€ ?...
  • Goldtaler: Hallo Force (und alle anderen hier) Ja, hab mal wieder etwas mehr Zeit, hier zu lesen. Waren anstrengende...
  • Resl: @Goldlover , ich a – aber nur in Papier :-)
  • Asterix: Ja der ganze korrupte, lobbyistenverseuchte EU-Scheißhaufen und unsere Politikermarionetten sind einfach nur...
  • Force Majeure: Hallo Goldtalerchen, auch schön mal wieder etwas von dir zu lesen. Die Bank of America bekommt ja eine...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter