Anzeige
|

Goldchart: Diese Marken sind jetzt wichtig

Der Goldchart befindet sich aus Sicht von neun Monaten an einem wichtigen Scheidepunkt. Ein Überblick über die aktuelle charttechnische Lage.

Am heutigen Vormittag kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.328 US-Dollar. Das entsprach 1.182 Euro. Seit Jahresbeginn verbuchte Gold damit ein Kursplus von 25 Prozent (+21 % in Euro.)

Der Goldchart bewegt sich seit Ende Juni mit leicht fallender Tendenz innerhalb einer 4-prozentigen Spannbreite zwischen $ 1.309 und $ 1.366. Aktuell notiert der Goldpreis aus der Sicht von 9 Monaten auf der Höhe des 50-Tage-Durchschnitts.

Gleichzeitig kratzt das Chartende an der unteren Kante des steigenden Trendkanals mit Ausgangspunkt Januar 2016. In dieser Lage befand sich das Edelmetall bereits Ende August. Seinerzeit folgte darauf ein schneller Anstieg um 3 Prozent oder 41 Dollar innerhalb einer Woche.

goldchart-13-09-16

Gold in US-Dollar, 9 Monate, Deutsche-Bank-Indikation (Quelle: guidants.com)

 

Ausblick: Gold sollte jetzt auf Tagesschlussbasis möglichst nicht unter 1.324 Dollar fallen und damit den steigenden 9-monatigen Aufwärtstrend fortschreiben, damit sich die charttechnische Lage mittelfristig nicht eintrübt. Aus der Sicht von 3 Monate sollte zumindest die Unterstützung bei 1.309 Dollar halten. Neue Impulse Richtung Norden wären zu erwarten, wenn der Goldchart die Marke von $ 1.360 überquert (Abwärtstrendlinie seit Anfang Juli) und auch das Zwischenhoch bei $ 1.366 überflügelt.

Das Marktsentiment ist bei einem RSI-Wert von 48 Prozent im neutralen Bereich. Es besteht also weder eine stark überkaufte, noch eine stark überverkaufte Situation.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=60904

Eingetragen von am 13. Sep. 2016. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

95 Kommentare für “Goldchart: Diese Marken sind jetzt wichtig”

  1. Nicht vergessen, der Markt ist manipuliert, Charts sind was für Kaffeesatzleser und die Elliotjünger reiten umsonst auf ihren Wellen. Warum wohl sind sie nicht reich?

    6+
    • Stimmt. Manipuliert wird oft in charttechnisch kritischen Bereichen. Deswegen durchaus interessant.

      4+
    • @Hillbilly
      Ja die Kurse machen die charts und nicht anders herum … egal ob RSI, MACD, Elliot, Gartley oder Ichimoku … die Indikatoren treffen um 50% und damit gleich einem Münzwurf. Backtests zeigen dies immer wieder. Nichts geht über KursBEREICHE und Fundidaten zum aktuellen Marktverständnis, wer im zu Kleinen die Richtung bestimmen will muss verlieren.

      5+
    • Richtig. Und genau deswegen wird man diese Marken gezielt angreifen und unterschreiten. 1300 bei Gold werden kaum mehr lange halten. Wenn man dan nahe genug an den Stopps der Longs dran ist, dann gibts die großen Summen, um endlich wieder einen massiven Selloff (2011 lässt grüßen) zu erzeugen. Was bleibt ist die bittere Erkenntnis, dass es die nächsten Jahre, ev. sogar Jahrzehnte keinen „Markt“ geben wird, nur Planwirtschaft.

      1+
      • Hast du eine Begründung? Vermutlich nicht. Solange die Notenbanken Geld drucken, sämtliche Staatsanleihen, Aktien kaufen, bleibt der Markt zu tiefst verunsichert und wird nicht abstürzen. Weiterhin sollte man den Anstieg diese Jahr nicht aus dem Auge verlieren. Gold wird weiter steigen, jedoch nicht mit diesem Tempo.

        0
        • Meine Begründung sind die brutalen Eingriffe der letzten Wochen und die Tatsache, dass in den Augen der Banken viel zu viele Long unterwegs sind. In der Vergangenheit war dass beinahe ausnahmslos die Ausgangssituation für einen Abschuss des Goldpreises. Einzige Ausnahme : Anfang diesen Hares. Aber eine Ausnahme über ein paar Monate machen die letzten 3-5 Jahre nicht weg. Denke eher das Gegenteil ist der Fall. Man baut gerade bzw. man hat gerade wieder künstlich eine Situation geschaffen, die eine Kettenreaktion auslösen kann. Genau wie zum Start des massiven Preisverfalls. Die üblichen Verdächtigen können sich dann wieder gemütlich zurückziehen und alles auf die „überkaufte“ Situation schieben, entsprechend lächerliche Charttechnik inbegriffen. Und nur damit das klar ist : Mir schmeckt das auch nicht, aber ich bin realistischer geworden und glaub den ganzen „Gold wird expodieren wenn irgendeinmal …“ Gerede. ich wiederhole mich nur allzugern : Das Kartell hat durch unbegrenzte Papiergolderzeugung, starken Einfluss auf die Finanzwelt, Gesetzgebung und Politik und, ganz wichtig durch die totale Kontrolle über die IT der „Märkte“ absolute und aktuell unumstössliche Kontrolle. Anders ist der Verlauf der Charts nicht nur bei den EMs zu erklären. Man inflationiert weltweit Währungen und Gold als Konkurrenz wird dem entsprechen mit inflationiert. So einfach ist das.

          1+
          • @irgendeintyp
            Das ist völlig richtig.Gold ist eine Konkurrenz zum Notenbankgeld und der Verschuldung.Deshalb wird Gold bekämpft. Das haben wir hier unzählige Male erörtert. Neu hingegen ist, dass man es diesmal nicht als Verschwörungstheorie abtut. Es geschieht tatsächlich.
            Wie Bruno Bandulet schreibt,es herrscht ein Goldkrieg. Gold gegen die Währungen. Wer mag gewinnen ? In den letzten 3 – 5 tausend Jahren hat immer Gold gewonnen. Ausnahmslos. Ob man diesmal den Stein der Weisen gefunden hat ?
            Ich meine, nein. Es ist alter Wein in neuen Schläuchen, mehr nicht.
            Übrigens denkt man in der EZB bereits über eine Parallelwährung nach:
            Den Gold Euro.
            Immer wieder das verdammte Gold, wenn nichts mehr geht und man im Panikmodus ist.

            3+
  2. Und wie sieht es aus der Sicht von 10 Monaten aus?

    1+
    • @Goldesel
      Entweder radi oder ukunda fragen.

      3+
      • @toto
        Meine Frage war eher spöttisch gemeint.
        Persönlich halte ich wenig von der Chartleserei. Und erst recht nichts, wenn es sich um „manipulierte“ Märkte handelt.

        3+
        • Ich halte auch nichts davon. Der Goldchart interessiert mich nur, wenn ich nachkaufen will, ansonsten ist er mir egal.
          Fällt er, gut, kann man nachkaufen, steigt er, auch gut, wird das Gold in der Truhe mehr wert…bzw das Papiergeld weniger…wie immer man es auch sehen mag.
          Einzig und allein wegen den Minentitel ist er täglich zu beobachten, damit man das Zockpapier wieder rechtzeitig loswird, falls man es hat….Meine Meinung.

          1+
          • @Löwenzahn
            ..täglich beobachten (Mach ich) und RECHTZEITIG wieder loswerden…zum Teufel – wie macht man das?
            Am 1.4.1966 begann mein erstes Lehrjahr bei der DRESDNER BANK, aber bis heute hat das mit dem RECHTZEITIG – weder beim Kauf, noch beim Verkauf – so richtig hingehauen. Deshalb ist meine Devise schon lange – was ich hab – hab ich. Und rücke es so schnell nicht wieder raus. Gilt ganz besonders für Minentitel.

            1+
            • @Goldesel
              Genau das ist ja so kniffelig, ich bin mit einem Minentitel nun bei ca. 190%. War schon bei 248%. Eigentlich wäre es genug zum Einstreifen, aber wie man so schön sagt, plötzlich frisst Gier Hirn, ich sag mir, ich warte noch. Wenn Gold steigt, und davon bin ich überzeugt, steigen Minentitel gehebelt mit.
              Sogesehen warte ich auch noch viel mehr Prozent.
              Es kann auch sein, daß ich irgendwann solange warte, bis alle in Konkurs gegangen sind….

              1+
  3. Silberminienaktien sind schön gefallen – hier lohnt sich aktuell ein Einstieg.

    2+
    • Mal radikal gedacht, warum Minentitel kaufen und nicht gleich das Endprodukt? Minen werden von staatswegen enteignet, wenn es physisch nichts mehr zu kaufen gibt. Außerdem ist ein Aktiendepot Sichtvermögen für den Staat.

      7+
      • @Hillibilly
        Genau. Das sollte sich langsam herumgesprochen haben. Statt Minentitel lieber ins Casino. Da sind die Frauen schöner und das Ambiente ist gediegener.

        11+
      • Die Minenaktien hebeln den Gold- und Silberpreis um ein Vielfaches. Wer schnell Geld verdienen oder verlieren möchte, kann dies sehr gut mit Minenwerten tun. Ist zwar nicht so schön wie im Casino, dafür sind die Chancen aber größer.

        1+
        • @scholli
          Sicher können die hebeln,aber mit entsprechendem Risiko. Das Geld bekommen Sie als Giralgeld auf das Konto.Blöd dann nur, wenn es nichts mehr wert ist oder Sie wegen Bankfeiertage nicht drankommen, an das schöne Geld.
          Beim Casinogewinn können Sie vielleicht eine von den schöneren Frauen mitnehmen……und zum Essen einladen.

          1+
          • Was nützen mir schöne Frauen, ich bin ja nicht lesbisch….also doch lieber Aktien als Casino ;)

            1+
            • @Löwenzahn
              So war das nicht gemeint, es gibt da auch interessante Herren…
              Übrigens fällt mir auf, dass, seit sich Gold von der 1350 er Marke entfernt hat, in den Medien die polnischen Goldzüge, spanischen Schiffe und australische Nuggetfunde verschwunden sind.
              Wie kommts ?

              1+
              • Ja, das ist alles nur noch zum Lachen. Ich schaue die täglichen Nachrichten garnicht mehr, jeden Tag wird irgendwo eine neue Sau durchs Dorf getrieben, damit man das Volk schön ablenken kann, und hinter den Kulissen arbeiten sie an unserer Enteignung und dem bevorstehenden Reset. (von dem wir natürlich nichts wissen dürfen, denn sonst könnten wir uns – das dumme, einfache Volk – ja vorbereiten).

                1+
              • Der polnische Goldzug war doch von der Reichsbahn, oder? Also jetzt in Verantwortung der DB. Da kanns schon mal Verspätungen geben.
                Zugegeben, gut 70 Jahre Verspätung wäre wohl Rekord bisher…

                2+
    • @f.s.
      Der Aktienmarkt torkelte gestern ja wie unser Botox-Zombie Killary … und das ist gut so ;)) Schon sehen Stimmen den September statt Oktober als den Monat in dem die grossen Einbrüche passieren (http://dailyreckoning.com/four-indicators-that-could-send-markets-into-shock/) … und Yellen hat keine Munition mehr !!

      und Fundi-Daten stützen dies : seit zB im Juli über 90% der SP500-Aktien über ihrem 50-Tage gl. Durchschnitt lagen gehts bergab (http://stockcharts.com/freecharts/candleglance.html?$SPX,$SPXA50R,!10PCREQU|B|0) und auch die A/D-Linie hat auf unendlich hohem Niveau gepeakt … und dazu noch die massiv gekürtzten Dividenden/Aktienrückkäufe … kann nur ab den Süden ;))

      3+
  4. @Hillbilli,
    Du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen. Zum kurzfristigen Zocken, Aktien, musst den Gewinn versteuern, langfristig besser Münzen kaufen, auch hier ist der Gewinn steuerfrei nach einem Jahr wie bekannt.

    Grüße

    Pinocchio

    4+
  5. Auf Sicht von 10 Monaten wird Gold bei 950 USD sein!!

    3+
  6. Warum sollte es beim Zucker anders sein ?
    Die USA manipuliert sogar hier.
    http://mobil.n-tv.de/wirtschaft/Zuckerindustrie-manipulierte-Studien-article18626361.html

    3+
  7. @Radi
    diesen WUNSCH habe ich auch, wird wohl leider nichts.
    Einzig und allein um auf diesem Niveau nachkaufen zu können.

    4+
    • @H.Gold
      Schön, wenn man noch träumen kann. Der ukunda träumt von seinen 620 Dollar und der toto von seinen minus 50 Dollar die Unze. Er entsorgt dan zu 30 Dollar und seine Firma floriert wieder.

      6+
  8. Wenn es fällt, dann fällt es und wenn es steigt, dann steigt es.

    7+
  9. Ich komme gerade aus der Zukunft ;)

    der Goldpreis steht am 13.09.2019 bei 2.685 USD u. Silber bei 145 USD je Feinunze.

    der DAX dümpelt bei lausigen 7.000 Punkten.

    Trump herrscht erfolgreich als neuer US-Präsident.

    Erdoan wartet noch immer auf Visafreiheit für die Türkei und droht Deutschland zum 298 mal mit einer Flüchtlingswelle.

    Frau Merkel ist seit dem 25.September 2017 spurlos verschwunden nachdem sie die Wahl verloren hat.

    16+
  10. @ f.s.

    und, gibt es noch Bargeld? Wie hoch bzw. tief ist mittlerweile der Negativzins??
    Wie geht es Mario Draghi??? Ist Ungarn noch in der EU??

    Erzähl doch mal… ;)

    2+
  11. http://www.heise.de/tp/artikel/49/49367/1.html
    Ein interessanter Artikel bei Heise. Man beachte das Gedicht.

    2+
  12. Die Enteignungen beginnen.

    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1025333.dieselabgase-urteil-macht-weg-fuer-fahrverbote-frei.html

    Wer sich ein Dieselfahrzeug gekauft hat, bleibt auf dem Schaden sitzen.

    Erst wird den Leuten für viel Geld ein Fahrzeug verkauft um hinterher wenn man die Kohle kassiert hat, den Leuten das fahren zu verbieten.

    2+
  13. http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/umwelthilfe-klagt-gegen-duesseldorf-100.html

    Erstritten hat dieses Urteil die sogenannte deutsche Umwelthilfe. Konkret ist das ein Lobby-Verein aus Politik und Wirtschaft. Also Leute mit jeder Menge Kohle, die alle nur unser Bestes wollen.

    2+
    • @Krösus
      Wie wollen die kontrollieren, welches Fahrzeug ein Diesel ist.Bei meinem steht jedenfalls nichts drauf. Da müsste man schon massenhafte Kontrollen machen.
      Aber, Sie haben Recht, das teuer erwirbene, oft auch geleaste Fahrzeug verliert an Wert und der Halter oder Leasingnehmer hat den Schaden.

      1+
      • @Toto

        Bei meinen steht TDI drauf, das werde ich abmontieren müssen. Dennoch bei einer Verkehrskontrolle wird der Diesel kaum zu verheimlichen sein und es wird sicher Bußgelder regnen. Der Wiederverkaufswert hingegen wird ins Bodenlose fallen.

        Es wird hoffentlich Widerstand geben. Das ganze ging schon damals mit der grünen Plakette los.

        Vor einigen Monaten hatte man in Frontal 21 bereits von einem Gesetzesvorhaben gesprochen, mittels einer blauen Plakette das Fahren von Dieselfahrzeugen zu stoppen. Angeblich wegen Gesundheitsschäden in Städten und Wohngebieten. Besorgte Bürger ( die hatte man seinerzeit auch in der DDR organisiert, wenn es darauf ankam )
        hätten sich gemeldet usw. usw.

        Es muss Widerstand gegeben haben, denn man hat dieses Gesetzesvorhaben ganz schnell fallen lassen. Und man hat sich etwas einfallen lassen, was die Politik nicht kann, das kann auf jeden Fall die Justiz…denn die ist ja …angeblich unabhängig. Und da die Richter unabhängig sind, darf sich die Politik nicht in die Rechtsprechung einmischen.

        Ein Urteil musste her und was der Markt braucht das muss er haben. Und wenn es keinen Markt gibt, dann wird eben einer gemacht. Hintergrund ist der Hype um Elektroautos, keiner will die haben, Niemand braucht die, außer die Automobilindustrie, die muss schließlich auch leben.

        Ergo wird ein Markt künstlich installiert, das Fahren von KFZ mit herkömmlichen Mitteln wird den Leuten mit staatlicher Gewalt ausgetrieben.

        Es fahren seid Jahrzehnten Diesel KFZ in Deutschland, ohne dass sich Jemand daran gestört hätte, plötzlich entdeckt man Umwelt und Gesundheitsprobleme. Die Umwelt und die Gesundheit hat das Kapital noch nie interessiert, solange der Rubel rollt.

        Die sogenannte deutsche Umwelthilfe ist ein Lobby-Verein aus Kapital, Industrie und Politik, mit jeder Menge Kohle im Rücken. Die schaffen es auch sich einen Absatzmarkt zu organisieren, den es ohne diese Leute nie gegeben hätte.

        Aber selbst wenn Diesel KFZ so schädlich wären, wie behauptet wird, dann muss eben die Produktion und der Vertrieb von Diesel KFZ verboten werden. Das kann man nicht einfach auf die Verbraucher abwälzen.

        1+
        • @Krösus
          Erst hieß es,der Diesel wäre Umweltfreundlich und alle kauften Diesel.Nun das Gegenteil.So kann man auch seine Umsätze steigern.
          Am Besten wäre es,allen Autos nur 2 Jahre Laufzeit zu geben und dann zu entsorgen.Da wären wir wieder,bei der Entsorgung.

          3+
          • Diese blaue Plakette ist ja angeblich wieder vom Tisch. Hab letztens in einem Interview auf info-radio mit einem brandenburgischen Bauunternehmer gehört, der sagte ,wenn sie mit ihren Dieselfahrzeugen nicht mehr nach Berlin reinkommen, stehen dort halt die Baustellen still. Beim BER macht das ja nix aber sonst wirtd schon lustig. Aber die Linke will ja in Berlin die Fahrkarte für alle (alle zahlen egal wer fährt) einführen, da können ja die Leute ihre Zementsäcke schultern und mit der Bahn nach Berlin reinfahren. Bezahlen müssten sie die Fahrkarte ja eh.

            1+
            • Was ist mit LKWs, Dieselmotorschiffen, Dieselbahnen? Alle sofort stilllegen, dann steht auch das Land

              2+
              • @Hombre

                Das beweist nur, dass die linke Hand nicht mehr weiß was die rechte tun soll.

                ………………………………………………………………………………

                Man muss die Verhältnisse zum Tanzen bringen,indem man Ihnen Ihre eigene Melodie vorspielt.

                Karl Marx in Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie

                2+
  14. Wurde ja wieder mal je Menge Papiergold verkauft heute. Allerdings hat sich mein Goldminenaktien-Depot kaum gerührt, Verkäufe wurden kaum ausgeführt, einige Titel wurden eher ordentlich gekauft. Das ist für mich ein positives Zeichen für die kommenden Tage.
    Auf jeden Fall wäre es auch interessant zu erfahren, wie der Goldpreis dann zustande kommt, wenn die Comex ihre Pforten schließen muss, da niemand mehr die 98 % Papiergold haben will und sich jeder wie eine gierige Meute Wölfe auf die zwei Prozent echtes Gold stürzen wird.

    3+
    • @Supaschmitta – dies hab i mi a schon oft gfragt , wenn die COMEX schließen muss . Wo entstehen dann die Preise . Wer macht sie ?? Das können unsre Experten hier im Forum vielleicht erklären . Vielleicht gibt´s dann verschiedene Preise ?! Interessante Frage !!! Oder existiert dann eh nur mehr der Tauschhandel und die Tauschpartner tauschen , je nachdem was denen die Sachen wert sind die sie brauchen od. wollen . Wenn jemand Tonnen von Äpfel hat , wird er, bevor die ihm verfaulen , weniger Gold / Silber verlangen . Das wird sich aber m.M . nach ,mit der Zeit wieder etwas einpendeln . Aber i hab ka Wirtschaftsstudium . Das hamse aber vor 100 – 1.000 e Jahrn oba a net ghabt , und es is immer Handel betrieben worden . Angebot & Nachfrage

      3+
      • @Resl

        Ich könnte mir vorstellen, das die Börsen in Italien, Deutschland, etc…derart Schwanken werden, das wir morgens Preise für Gold von 4000 Euro sehen werden, mittags dann 10.000, eine Stunde später 6.000 und so weiter…
        Der Goldhändler um die Ecke wird durchdrehen und an den meistbiedenden verkaufen bis in einiger Zeit die Chinesen das Ruder übernehmen und den Goldpreis diktieren. Aber erzählen kann man viel, am Ende trifft das ein was du kurz und knapp geschrieben hast: Angebot und Nachfrage. Ich tausche dann gerne Immobilien gegen ne Unze Gold:-).

        1+
        • Was Resl?
          Du gibst Immobilien für 1 Unz Gold?
          Nemm i …..!

          2+
          • @Seppi , host mi falsch verstanden tun . Oba eh wurscht . De Resl hat zuvor angeblich :-) 3 postings gmacht , und do is jedsmoi gstanden – “ ihre ….muass no freigsch.. wern “ – .
            Wos hot de pöööse , pööseee Resl schon wieda do gschriebn ?? Oba komischerweis host DU der schlimmen Resl auf des Nichtfreigschaltete Posting geantwortet ?!?! Do kennt si kana mehr aus . Kasperltheater …

            1+
  15. https://www.youtube.com/watch?v=YzZl9j580tM
    Mysterious piece of metal flings out of Hillary’s pant leg
    Die Kommentare sind lustig-

    1+
  16. also langsam hilft auch kein Ablenkungsgedöhns mehr um sich Gold und die Mienenaktien schön zu reden….was zum Teufel ist seit Tagen mit dem Markt los?

    2+
    • @MS79
      Nicht anders,als bei den Aktien und Bonds.

      1+
      • nenene, Kursrutsche beim Gold waren anfang des Jahres oft 10:00Uhr bzw 14.30 bis 16:00 Uhr.Erst jüngst fällt Gold auch mit den Standardaktien permanent während der Handelszeiten. Vor Wochen moch in Tippeltappelschritten, jetzt fast stätig mit dem Aktienmarkt.

        2+
    • Na wenn die Standard-Aktien fallen, werden die Minen gleich mitverprügelt. Damit niemand auf die Idee kommt, in die Minenwerte zu investieren. Außerdem fehlt zur Zeit etwas die Phantasie in Bezug auf den Goldpreis. Der wird ja zumindest bis zum 21.09. so vor sich hindümpeln.

      0
  17. ob man es heute noch mit vereinten Kräften schafft,unter die 1300 zu kommen und damit einen Kursrutsch auf 1248 auszulösen ?
    Möglich wärs,denn bald ist wieder Option Expiry.

    1+
  18. Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

    von Pierre Hillard

    Pierre Hillard schildert die Geschichte einer ideologischen Strömung, die ihren Stempel auf die aktuellen Versuche der Gruppierung von Staaten zu regionalen Blöcken aufdrückt und die versucht, sie in Richtung einer Weltordnungspolitik zu bewegen. Ihr Ziel ist nicht, Konflikte zu vermeiden, sondern um die finanzielle und kommerzielle Macht der angelsächsischen Welt zu erweitern. Sie theoretisiert und beschreibt das Projekt einer auf den Ruinen der Nationalstaaten errichteten „Neuen Weltordnung“. Natürlich geht es nicht darum, alle Anstrengungen die versuchen, nationalen Streitigkeiten ein Ende zu setzen, als Wille zur Dominanz auszulegen. Aber es ist unerlässlich, dieses Projekt der politischen Globalisierung zu studieren, damit es nicht das Ideal der menschlichen Einheit in einen totalitären Alptraum verwandelt.

    http://www.reflektion.org/category/finanzsystem/page/2?print=print-search

    0
  19. MS79
    Ich bin voll und ganz Ihrer Meinung!
    Der Schönredner in diesem Forum, Toto , weiß auch nicht mehr weiter.

    1+
    • Vor ein paar Monaten konnte Man Regelmäßig beobachten das die Regel gallt, Dax Runter Gold rauf & umgekehrt.

      Jetzt heißt es grade was mir auch als Komisch aufgefsllen ist, Dax runter Gold runter Dax rauf Gold Rauf

      Als ob die Charts aneinander gekoppelt währen komisch

      Die Währungen hab ich grade nicht im Blick aber kann mir Das nur durch Manupilation erklären

      Hab mich seit der Rothschild Ansage komplett vom Markt entfernt, alles Zockgeld noch in Silver umgetauscht.

      An die Sollte man Sich halten da macht man keinen Fehler.

      Wir stehen wohl kurz Vorm eröffnen des Schlachthauses, mit Kurz sind Tage bzw. Wochen gemeint deswegen Spielen die Märkte wohl (gesteuert natürlich) „verrückt“.

      Vielleicht starten sie ja eine Verwirrungstaktik.

      Jetzt ist nichtmehr die Zeit für ETFs also allen Langfristigen kann das grade eig. am Arsch vorbeigehn Physisch juckt die Schwankung nicht.

      Vertraut einfach auf EM demnächst geht es weiter rauf, egal, welche Marken durchbrochen werden.

      Die Letzten Jahre waren Hart aber das Blatt hat sich gewendet. Mit Drückerei Versuchen sie bis zum Letzten Tag Verwirrung zu stiften & unsicherheit zu erzeugen.

      Die Würfel sind hinterm Vorhang schon gefallen es wird grade nurnoch auf den Letzten Metern verschleiert.

      Sobald das erste Stückchen sichtbar wird startet die Goldrakete.

      4+
    • @Goldliebling
      Da haben Sie völlig recht.Was zur Zeit geschieht kann man nur mit Panikreaktion erklären. Und diese ist irreal.
      Es wird, wie watchdog richtig schreibt, nur der Schein aufrecht erhalten.
      Diesbezüglich weiss auch ich nicht mehr weiter.
      Eines aber weiss ich jetzt mit überdeutlicher Gewissheit:
      Es geht kein Weg am EM vorbei, will man den grossen Knall einigermassen überstehen.
      Es kann sein, dass man das letzte Hemd nimmt, um den Goldpreis auf 1250 oder so zu drücken und die Indizes zu heben.Kurzfristig mag das gelingen,
      aber es kommt zum Ende.Und dann wird es gelinde gesagt wurst sein, ob man die Unze um ein paar Dollar Papiergeld zu teuer erworben hat oder nicht.Hauptsache, man hat sie dann, die Unzen.

      1+
  20. Ruhig Blut, Leute…
    Erst wenn die Range 1300 / 1375 verlassen wird, ändert sich das wochenlange Seitwärtslaufen. Wissen wir doch alle hier.

    Verlassen wir die 1300 doch nach unten u. nächste Woche liefert die FED wieder nicht, geht’s dann trotzdem wieder hoch??? Aller Chattechnik zum Trotz Mhhh….

    3+
  21. Also meine Meinung ….wir wissen hier gar nichts, null komma nichts.Fundamental ich kanns bald nicht mehr hören…. müsste Gold sich an das annähern was z.B. an Geldvolumen „draußen“ ist.Fundamental müsste sich der Goldpreis auch erhöhen da wir genügend Kriesenherde haben…OK soweit.Chartanalysen lass mer gleich weil sinnlos da ist Dosenschießen auf der Kirmes interessanter.Was ist wenn wir das Allzeithoch oder besser einen guten Schluck nach oben (Bocker, Stöferle usw.) aber nie erreichen weil das die Notenbanken gar nicht zulassen (ich meine die haben auch aus der Subprime Kriese dazugelernt).Was ist wenn die in Zukunft Sachwerte ausschließt.

    2+
    • @MS79
      Genau das will man uns vermitteln.
      Diese Angst soll unter den EM Anlegern verbreitet und geschürt werden.
      Aber, soll man sich wirklich von denen, sie wissen schon, wen ich meine, derart weichklopfen lassen ?
      Dann hätte man tatsächlich verloren.
      Soros sagte mal, ich hatte Erfolg, weil ich unerschütterlich daran glaubte.

      2+
      • Ihr Wort in Gottes Ohr…OK! ich fahre dann mal los und hole meiner Nichte zum Geburtstag etwas gelbes glänzendes.

        1+
        • @MS79
          Der Vorteil gegenüber Geld ist auch der, dass Geld schneller für unnützes Zeug verbraten wird.Gold bewahrt man erfahrungsgemäß doch länger auf.

          4+
          • Das stimmt. Bevor man einen Goldbarren wieder zurückwandelt in Papiergeld, überlegt man sich das schon dreimal, ob es wirklich notwendig ist…. Das Papiergeld sitzt hald viel lockerer. Das Unterbewusstsein wird es schon wissen, warum…

            3+
  22. Geleaktes Telefonat zwischen der EZB und Washington

    Hellary : *tuut    tuut* „Nimm schon ab Du Schmalspurmafioso“ *tuut    tuut* …

    Drahguli : *click* „Hehehehelllllariiiee“ hechel hechel

    Hellary : „Mario ? Du ?? Was ist da los ??? Was hechelst und stöhnst Du denn so … und was raschelt da im Hintergrund Du Pleitebänker ? Erkundest Du wieder deinen Körper ???“

    Drahguli : „Jajajajaaa Hellarrryy“ stöhn hechel … „ohh oOoooohh“ “ Gold …. unter … japps rubbel …. 13 …. 20 …. ooohhAaAarrrrhhhh“

    Hellary : „Iss ja eeeklich Du Schwein schämst Du … ach ja … Scham, Anstand, Ehre … stimmt ja … kennst Du ja gar nicht … deswegen warst Du ja bestens für diesen Job qualifiziert“ … „“Aber egal, hier warten wieder paar Milliarden Aktien auf Dich … Du kennst das ja bestens also ohne limit kaufen“

    Drahguli : „Ohh noch mehr Aktien ? Hellary mir wird da ganz bange … Eure US-Unternehmen hatten ja schon ihre maximalen Gewinne … und auch ihre maximalen Aktienkurse ( https://www.indexologyblog.com/2016/08/30/a-closer-look-at-payout-ratios-and-earnings/) … also ab jetzt nur noch abwärts … dagegen ist ja selbst Monte del Paschi noch sicher …“

    Hellary : „So jetzt hör mal zu Du Echsenfresse … warum glaubst Du pressen wir die Oberpleite-Japsen, die Schwyzer und das brennende Eurohaus wohl in unsere völlig überteuerten Aktien ? … Na ? … WEIL WIR’S NICHT MEHR KÖNNEN … CAPPISCHE ?“

    Drahguli : winsel … zitter … „Si si Hellary si si … oh wenn das rauskommt … und … Gold ?“

    Hellary : „Ein Glück fallen noch viele auf unsere Gruselcharts rein … dabei haben mir diese Schlitzaugen in Jackson Loch gesagt dass unter 1300 massiver Ärger und unter 1200 sofortigen Krieg bedeuten … ich hab ja keine Wahl sonst ist mein Comex-Casino morgen Geschichte … also Du Triebtäter … Europa weiter destabilisieren, von uns abhängig machen und verarmen … weiter mit Negativzins und Überfremdung … sonst krachts !

    2+
  23. Ich schätze mal, dass nach dem 8.Nov der Goldpreis fix steigen wird. Egal wer P wird. Wird esTrump, wird der Goldpreis stärker in die Höhe schnellen, wird es Hilly, ist es dem Goldpreis auch förderlich, da so weitergewurschtelt wird wie bisher, bis zum engültigen Knall. Es gibt keine Alternative. Daher werd ich demnächst wieder shoppen.

    3+
    • @Löwenzahn
      Nächste Woche wieder mal Zinssitzung der Japaner und der Fed / EZB.
      Mittlerweile sitzt man schon im Minutentakt.
      Ich war mal bei einer Firma, welche in ähnlich kurzen Abständen Sitzungen abhielt. 3 Monate später übernahm der Insolvenzverwalter die Sitzungen.

      3+
  24. tja, tut mir leid, dass ich wieder mit einem Polit-Thema hier hereinplatze…aber ich habe gerade die feurige Rede von Herr Junker auf ntv erleben dürfen…ob er glaubt, was er da sagt oder hat man ihm das in die Feder diktiert?
    Er sagte z.B.: die Menschen in der EU haben es satt, an der Nase herumgeführt zu werden und man müsse Ihnen (ehrlich) in die Augen schauen….und man wolle die Bürger auch nicht mehr überwachen…..hahaha…
    Liebe EU-Marionetten und Politdarsteller: Es wachen immer mehr auf, Tag für Tag und die, die es einmal begriffen haben, glauben euch kein Wort mehr ! Da könnt Ihr noch so tolle Reden schwingen. Wenn Ihr nicht zu Ethik, Verantwortung und einer Politik FÜR die Menschen, statt GEGEN sie zurückkehrt, wenn Ihr Euch weiter in den Dienst dunkler Mächte stellt, dann werden sich die Völker Europas eines Tages die Macht zurückholen und dann möchte ich nicht in eurer Hat stecken. Wir vergeben nicht, wir vergessen nicht, wir sind viele….erwartet uns.

    5+
    • @Draghos

      Soso, die Aversion gegenüber der EU wird also auch schon in der Zentrale wahrgenommen. Passt mal auf, Junker wird seine Haut retten wollen und sich an die Spitze der Reformer und gegen das EU-Establishment stellen, als oberster Versteher der Sorgen und Nöte der Menschen (sein Bruder im Geiste Martin Schulz seilt sich ja bereits in Richtung „Bundespolitik“ ab). Also wenn das kein Krisensymptom ist…

      Derweil gilt the procedure is always same: Die Staatsverschuldung Italiens beträgt 134% des BIP (2250 Milliarden Euro). Für 2016 hat Renzi in Verhandlungen erreicht, dass die EU-Kommission eine erhöhte Neuverschuldung akzeptiert. Dies ist eigentlich (laut EU-Beschlüssen) nur im einmaligen Ausnahmefall möglich. Für 2017 will er aber nun noch weiter erhöhte Neuverschuldungsraten durchsetzen (2,4% des BIP, zusätzliche 10 Milliarden). Begründung: Brexit, Terrorismus, Flüchtlingskrise, Erdbeben. Nicht etwa: Korruption, mangelnde Rechtssicherheit, bad government, also eine hypertrophe, parasitäre politische Klasse usw. usf.

      Und schon alleine, um ihn beim entscheidenden Referendum im Spätherbst zu halten, wird Renzi damit bei der EU durchkommen…

      5+
  25. in eurer Haut….

    0
  26. @Thanatos
    Ja, der HerrSchulz ist auch einer dieser ganz besonderen Spezies, der (im weitesten Sinne) „Gesinnungsdiktatoren“. Ich frage mich manchmal, ob sie selbst Opfer der Indoktrinierung sind oder genau wissen, was sie tun. Wasser predigen und Wein saufen. Mir ist heute auch klar, dass sich gerade in den Reigerungen und Parlamenten auffälig viele nicht ganz so rechtschaffene Mitbürger befinden. Koksspuren auf den Toiletten, Chrystal Meth, gefälschte Lebensläufe usw.., und ob man das Arbeitsministerium oder das Verteidungungsminsterium führt ist auch nicht so wichtig, denn auf die Qulifikation kommt´s nicht an…uns, den Bürgern hält man aber jederzeit gerne das Gesetz vor Augen und jeder Verstoß (und sei er noch so gering) dagegen wird geahndet, nicht wahr? Nun, das spricht für sich….

    3+
  27. ich-kanns-erwarten

    Frei nach Elli unter 1324 dann doch noch 1294 oder gar 1262. Kann aber durchaus noch etwas dauern. Falls es unter 1262 geht dann haben wir leider die Chance den kompletten Jahresanstieg wieder zu verlieren. Das ganze wäre vorbei wenn wir über 1377 steigen würden. Bin seit 1345 mit der 1sten Ladung und seit 1324 mit der 2ten Ladung Short und würde dann bei 1294 wieder erste Shorts auflösen und dann bei 1262 eher alle Shorts auflösen. Ein Wechsel auf die Longseite hat meistens dann Erfolg wenn die Stimmung am schlechtesten ist und da sind wir aktuell noch einiges von entfernt oder wie ein sehr erfolgreicher Amerikaner mal gesagt hatte: sei gierig wenn andere sich fürchten und fürchte dich wenn andern gierig werden………

    2+
    • @ich-kanns-erwarten
      Letztens hast Du Elliott mit 1294 und 1262 bemüht, warst short und hast auf 80% Treffer verwiesen … Erfolg war Gold stieg auf 1350 … waren wohl die 20% ;))

      Elli hat nicht 80% Treffer snd. um 50% also genausoviel wie n Münzwurf … weil die Märkte heute mehr denn je manipuliert sind und das hat keiner aufm Plan …

      3+
  28. ich-kanns-erwarten

    @Goldkrone

    Die Wellen muss man schon erwarten können. Elli lernt einen vor allem eines und das ist Geduld. Die Spanne war 1324 bis 1377 und da ist 1350 eher nichts. Ich bin kein Profi der die Ticks handelt und den ganzen Tag am Bildschirm hängt sondern immer nur den Handelsbereich benutzt wenn dieser über- oder unterschritten wird. Praktisch formuliert bei 1324 Short gegangen und bei 1350 den Einsatz praktisch bei Null gehabt und jetzt bei 1324 ist der Einsatz wieder da; also aktuell noch nichts verdient und sollten die 1293 kommen dann sind es eben der Einsatz mehr als verdoppelt und sollten es 1263 werden dann eben über vervierfacht. Das sind CFD’s und in den letzten 30 Jahren waren es tatsächlich knapp 80% Treffer der Deals. Aber habe nie der Anspruch zu wissen wo der Kurs morgen steht. Les doch Elli und schreibe für dich für z.B. 1/2 Jahr die Ergebnisse mit oder es gibt nichts Gutes außer man tut es -:)

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • irgendeinTyp: Hmm die Lage der Goldseller muss ja sehr verzweifelt sein, wenn man mit solchen...
  • Christof777: @eykiway Vorräte sind immer gut. Meine Großeltern haben immer Vorräte gehabt, auch wenn nur ein strenger...
  • Christof777: @f.s. Es sieht noch düsterererererer aus was Silber angeht. Wenn man den Zahlen was die oberirdischen...
  • eykiway: @all http://www.pravda-tv.com/2016/ 12/donald-trump-der-tiefe-staa t-usa-und-die-unterwerfung-rus slands/...
  • ukunda: @cadafi Da muß ich dir 100% recht geben !!! Leider kann man keine Charts hier einfügen…>Goldrepo...
  • scholli: Nochmal was lustiges. Wer in Brüssel zur Weihnachtsfeier auf dem Tisch tanzen will, sollte das hier lieber...
  • scholli: Meinungen die kein Mensch braucht: „Das US-amerikanische Finanzdienstleistungs-Unterneh men INTL...
  • Force Majeure: In unserem reichen und wohlhabenden Land, das die Pforten für alle Welt geöffnet hat, leben 16...
  • Goldmarie: Bei Silber scheint es jetzt schon sehr knapp zu sein, zu mindest bei der Sonderausgabe des Krügerrand zu...
  • Hillbilly: Bei irgendwelchen Prognosen bin ich mittlerweile sehr skeptisch, denn oftmals werden Meinungen mittels...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter