Anzeige
|

Goldman Sachs: Bei Gold auf die Lauer legen

Gold ist gemessen in Euro zuletzt deutlich günstiger geworden. Seit Jahresbeginn ist die Notierung aber noch rund 2 Prozent im Plus (Foto: Kautz15 – Fotolia.com)

Die US-Investmentbank sieht in Gold eine Kaufgelegenheit, sollte der Kurs des Edelmetalls noch stärker unter Druck geraten.

In einer Kundenmitteilung hat sich die US-Investmentbank Goldman Sachs zur aktuellen Goldpreis-Entwicklung geäußert. Nach dem starken Kursrückgang sehe man Gold weiter unter Druck. Innerhalb der nächsten drei Monate erwartet man den Kurs des Edelmetalls „moderat niedriger“ bei 1.200 US-Dollar pro Feinunze.

„Der Haupttreiber für einen kurzfristig sinkenden Goldkurses sind in unseren Augen die Neubewertung des US-Leizinses (höher) und die Reduzierung von QE (schneller) vor dem Hintergrund steigender Erwartungen an eine US-Steuerreform oder niedrigeren Infrastrukturausgaben oder eines stabilen Wirtschaftswachstums in den USA“, so der Kommentar laut MarketWatch.

Weiter heißt es: „Mittelfristig sehen wir jeden weiteren signifikanten Rücksetzer bei Gold als Kaufgelegenheit an, denn unsere 12-Monats-Prognose bleibt bei $ 1.250 pro Unze“.

Warum sieht Goldman Sachs Gold mittel- und langfristig in positiverem Licht? Das schwache Angebotswachstum aus der Minenproduktion und hohe Bewertungen anderer Vermögensklassen, die um Investorengeld konkurrieren werden zu Gunsten des Goldes gewertet.

Am heutigen Nachmittag um 15 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.230 US-Dollar. Das entsprach 1.119 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher über die Grenze bringt: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=65721

Eingetragen von am 5. Mai. 2017. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

89 Kommentare für “Goldman Sachs: Bei Gold auf die Lauer legen”

  1. Na denn man zu. Bei den tollen Arbeitsmarktdaten kann man ja die Zinsen wieder kräftig anheben. Sollen sie mal machen. Damit kommen wir dann einen weiteren Schritt an das Ende des Börsenrally.

    Habe heute die aller letzten Aktien (ausser Minen) verkauft. Hätte nicht gedacht, das ich da noch einmal mit plus rauskomme. Wozu doch so eine Ralley am Aktienmarkt gut ist!

    11+
  2. Meine Wette für Sonntag: Le Pen gewinnt knapp.
    Aber wie der Herr Trump wird auch sie die französischen Bürger enttäuschen.

    Wer will kann noch am höchsten Punkt ein paar DAX-Aktien kaufen. Vielleicht eine Adidas für 184 Euro das Stück? Oder wie wäre es mit Continental? Für günstige 207 Euro das Stück?

    Oder man kauft Gold, welches zu 98 Prozent an der Börse aus Papiergold besteht. Am Ende werden die realen 2 Prozent eine wichtige Rolle spielen. Der Rest verpufft auf nimmerwiedersehen.

    12+
    • Ob Macron oder Le Pen gwinnt ist im Grunde völlig egal, Frankreich ist mit dem Euro nicht zu retten und geht den Weg Griechenlands. vorher sehen wir jedoch noch Eurobonds unter einem gesamt europäischen Finanzminister. Ja Schäuble, du hast richtig gehört. Das ganze Spiel, incl. gedrückten Metallpreisen wird sich also noch mind. 3 – 5 Jahre so fortsetzen. Gold wird moderat steigen, aber erst mit dem unvermeidbaren Crash outperformen.

      19+
      • @Hillbilly. Stimmts! Egal wer von den beiden gewinnt, Frankreich wird bald am Tropf der Deutschen weiterleben. Bin gespannt wie lange die Deutschen ganz Europa aufrecht erhalten kann.

        11+
        • @London – ja und bitte Italien nicht vergessen, die wollen auch noch ein bisschen dolce vita und werden die Hand aufhalten. Deutschland blutet derweilen aus, mit der Zuwanderung explodieren derweil die Sozialkosten. Das Duo aus Macron und Merkel wird dann alle Hebel in Bewegung setzen um noch möglichst großen Schaden anzurichten, denn sie wissen, es wird definitiv ihre letzte Legislaturperiode sein.

          12+
        • @London
          Die können. Man muss die Deutschen nur ein wenig antreiben, mit Steuern, Verordnungen und Abgaben.Man denke nur an den Soli, welcher immer noch bezahlt wird, den Kohlepfennig oder an die GEZ um einige zu nennen.

          9+
        • @London

          Deutschland wird zum Schluss die ganze Welt aufrechterhalten und anschliessend den Weg des römischen Reiches gehen.

          6+
    • Was mich wundert ist das, obwohl der Rothschild Jünger Macron angeblich so klar führen soll, viele Organisationen und das EU Parlament gegen Le Pen schießen und zwar aus vollen Rohren! Jetzt aktuell gerade Greenpeace.
      Führt Macron evtl. doch nicht so klar?
      Die Umfragen versuchen meiner Meinung nach die Le Pen Wähler mit aller Macht zu demoralisieren.

      16+
      • @stan

        Das war doch bei den US-Wahlen genauso: „Hellary“ führte nach den Medien ‚Trump-Tower‘-hoch, bis die Russen (vor allem Putin) die Wahl-Automaten „hackten“ und Trump die „YES-Stimmen“ zuordneten.

        Das passiert übermorgen wieder: Le Pen bekommt die russischen Hacker-Stimmen.
        Neue Sanktionen müssen her (sagt McCain, der ‚Pommes-König‘).

        15+
        • Macron wird gewinnen! Der Typ ist auserwählt worden und wird gesetzt. Komme was wolle… Es geht um Geheimverträge. (Genauso wie Guttenberg wieder installiert wird) Letzten Endes, wird wie immer der dusselelige deutsche die rechnung zahlen.

          Die neue Gewichtsverteilung in der EU – Hans-Werner Sinn hat in einem Beitrag für die FAZ (16.3.2017) genau auf dies Missverhältnis zwischen innerer und äußerer Krisenbewältigung hingewiesen: „Macron schlägt den Franzosen ein Programm vor, das ihnen selbst Entbehrungen erspart, und sucht stattdessen mit Deutschland den Schulterschluss für ein gemeinsames Eurobudget, Eurobonds, eine gemeinsame Einlagensicherung und eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung.“
          Sinn macht darauf aufmerksam, dass durch den Brexit der bisherige „D-Mark-Block“ (Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Finnland) kleiner wird und nicht mehr die Sperrminorität von 35% der EU-Gesamtbevölkerung (nach dem Lissabon-Vertrag) erreicht. Dieser Block habe bisher einen gewissen Schutz gegen stabilitätsgefährdende Beschlüsse dargestellt. Dieser Schutz fehlt bald.
          Es geht also nicht darum, der Person Macron eine dämonische Kraft anzudichten. Sein Programm könnte Wirklichkeit werden, weil er im Rahmen einer neuen EU-Konstellation an die Macht kommen würde. Hier gibt es gewissermaßen eine „natürlichen Tendenz“, die neuen Mehrheitsverhältnisse zu nutzen, und dafür wächst Frankreich die Schlüssel- und Führungsrolle zu.
          Genau an dieser Stelle passt dann die Figur des jung-dynamischen Retters Macron besonders gut. Für eine Vergemeinschaftung der Defizite ist ein Politiker, der das Image des Liberalen hat und daher unter keinem Links-Verdacht steht, die Idealbesetzung. Da liegt die hochgefährliche Seite dieser uns so freundlich zuwinkenden Kandidatur: Sie enthält einen Keim zur Erpressung – frei nach dem Motto „Ihr werdet den von Euch so geliebten jung-dynamischen Macron doch nicht im Regen stehen lassen. Ihr müsst ihm Erfolge zugestehen.“ Mit einem Macron-Frankreich würde die Gefahr einer Achsenverschiebung der EU real – weil sie im „liberalen“ Gewand daherkommt.

          7+
          • Familienvater

            Alles läuft nach Plan

            6+
          • @Sev5
            Ich fürchte nur,der Macron hat überhaupt keinen Plan,sondern bekommt seine Direktiven von den Logenbrüdern und Zirkeln jenseits des Atlantiks.
            Also,falls die franzosen so dumm sind,den zu wählen, haben sie nichts anderes verdient.Bei Le Pen zumindest wüßten sie,dass sie für Frankreich zuerst spricht.Ob sie es danach hält,ist eine andere Sache.Das sieht man ja bei Trump.Aber immerhin,sie tut wenigsten so,als ob sie es ehrlich meint.Dem Macron sieht man die Falschheit und Verschlagenheit schon auf Kilometer an.Da ist ja noch der Theodor von und zu Guttenberg ein hochehrlicher Mann dagegen.

            6+
        • Gedacht, geschrieben, und schon ist es passiert:

          https://www.welt.de/politik/ausland/article164304751/Macron-Ziel-einer-massiven-und-koordinierten-Hacker-Attacke.html

          Putin war’s! Diese Russen,- schon wieder!

          8+
  3. Klapperschlange

    Vielleicht sollte man sich vor allem beim „Krügerrand“ auf die Lauer legen.

    Plant noch jemand eine Urlaubsreise nach Südafrika, in das Land des „Krügerrand“?

    http://1nselpresse.blogspot.de/2017/05/zivilverteidigungsexperte-sudafrika.html

    Wenn Südafrika ein zweites SIMBABWE werden sollte, und die „weißen Know How-Träger“ des Landes vertrieben werden, gibt es bald keine Krügerrand mehr zu kaufen.
    Und der schöne Krüger Nationalpark verkommt zur Müll-Deponie.

    16+
    • @Klapperschlange
      Und wenn ganz Afrika zur Mülldeponie verkommt, kein Problem, wir nehmen alle auf, damit auch wir zur Mülldeponie werden. Dann ist es wnigstens ausgeglichen für alle. Bis auf Monaco, dort tront dann die Finanzelite.
      Das Ländchen lässt sich gut abriegeln, da kommen die Müllmänner nicht rein.

      19+
      • Force Majeure

        @Klapperschlange @Catpaw

        Es gab dort auch bereits Ausschreitungen gegen andere schwarze Flüchtlinge aus anderen Ländern Afrikas seitens der schwarzen Südafrikaner.

        „Es ist wie in einem Endzeit-Film. So wird die Welt sein, wenn nichts mehr ist.​“

        http://www.bild.de/politik/ausland/mosambik/hotel-beira-das-war-einst-der-stolz-afrikas-26288912.bild.html

        Die niedrig oder gar nicht gebildeten kommen nun in Massen nach Europa.

        http://www.zerohedge.com/news/2017-05-04/white-south-africans-are-preparing-slaughter-and-removal-all-whites-within-five-year

        Es kommen von überall Rassisten, nur hier meint man, die hiesigen Bevölkerungen sind/wären die allerschlimmsten, allerdings sind sie aller- blödesten.

        14+
        • @ForceMajeure
          Unter der farbigen Bevölkerung gibt es mehr Rasissmus als es im 3. Reich gab.Ganze ethnischen Gruppen werden bekämpft und ausgerottet, bloss, weil sie einer anderen Rasse zugehören.Das ist übrigens auch bei den Moslems so, nur berichten dürfen darüber die MSM natürlich nicht.
          Kommen diese Leute in unser Land, werden die Konflikte hier ausgetragen.Erst gegeneinander, dann gegen uns, denn nun ist das natürlich ihr Land.Denn, mann hat unter Entbehrungen das Land in Besitz genommmen. So das Rechtsempfinden der Zuwanderer.

          13+
          • Force Majeure

            Die Massen von primitiven Menschen hat ja nicht, entgegen aller Behauptungen, abgenommen. Der translator hat schon Recht, wenn alle die, die auf unsere Stütze kein Geld mehr bekommen,ein plötzlicher Mob sein werden, der nicht oder nur unter äußersten Schwierigkeiten in den Griff bekommen werden kann. Und die Tore werden weit aufgesperrt. Einfach unfasslich.

            Alle die, die schreien, dass die Festung Europa fallen muss, sollen die sein, die als erstes die Konsequenzen aus ihrem dekadenten bequemlichen Leben erfahren sollen.

            12+
  4. https://deutsch.rt.com/gesellschaft/50136-usa-lachen-verboten/

    „Land of the Free: Ein Jahr Knast für Lachen während Vereidigung des US-Justizministers.“

    Was würde Heiko Maas (bundesjustizminister) dazu sagen?

    Hahaha ;P

    6+
  5. Puerto Rico ist dabei Insolvenz anzumelden. Ist eine Art Kolonie der Verunreinigten Staaten von A. Insolvenzsumme des Staates liegt bei sportlichen ca. 73 Mrd. U$, bei gerade einmal 3,4 Mio. Enwohnern….
    Aber alles ist ok, also rauf mit den Indices außer den barbarischen….

    7+
  6. Montag wird der DAX vermutlich gut auf 13.000 springen. Danach ist dann die Luft raus. Dann geht alles wieder in eine andere Richtung, Stichwort Korea, Brexit usw.

    4+
    • @Stillhalter

      Vorsicht, dass kann auch munter so weitergehen. Noch kein Zeichen von Umkehr

      2+
      • @Goldlover

        Da haste wohl recht. Man braucht ja nicht gleich in Hektik verfallen. Trotzdem wird nach kurzer Zeit die Luft raus sein. Man hat den Wahlsieg ja schon eingepreist.

        2+
        • … man muss ja nur mal auf home capital group schauen. Die Realität wird in den nächsten Monaten auf den Tisch kommen. Tag kommt es auf ein paar Tage doch nicht an.

          3+
      • Wirds auch. Es kommt ne kleine Korrektur ( so um die 1.000 Punkte) und dann gehts munter auf neue Höchststände. Wenn nicht ein schwarzer Schwan dazwischenfunkt… aber wann die kommen weiß ja keiner.

        2+
  7. Force Majeure

    Lege man sich lieber bei Ikea-Taschen auf der Lauer. Gigantische Wertsteigerung.

    http://www.zerohedge.com/news/2017-05-05/friday-humor-elites-pay-2150-ikea-bag

    7+
    • @force – jaja , die Intelligenz säuft , und die Deppen fressen viel und kaufen eine IKEA-Tasche um € 2.ooo ,- :-)

      7+
      • Force Majeure

        @Resi,

        hast du dir den Schwan gekauft?

        Tolle Münze, leider sehr teuer, aber mit gutem Potential (hier bereits ausverkauft trotz hohem Preis):

        https://www.silberling.de/Silber/Schwan-1-oz-Silber-2017.html

        Erstausgaben sind immer wieder besonders gefragt, man muss nun etwas warten. In der Krise sind sie natürlich nur das Material wert, aber die letzten, die man verbrauchen würde.

        7+
        • @Force – nein , hab i nicht gekauft . Mein Silberbestand besteht nur aus den billigsten 999,9 er 1 oZ Münzen . Die hab ich mir nicht mal angesehn – hätt ma ja die Tubes öffnen müssen .

          12+
          • Force Majeure

            @Resi

            Richtig so. Man weiß ja auch was drinnen ist, wenn man beim Händler des Vertrauens gekauft hat.

            Es fällt in neuer(er) Zeit immer wieder schwer auf das Gemüt, wenn man miterleben muss wie unsere Gesellschaften in Europa (und auch weltweit) so nach und nach vor die Hunde gehen. Ein Suizid ohne Gleichen in der Weltgeschichte.

            Irgendwann wird es Listen geben, auf denen die, die all das maßgeblich verschuldet haben, aufgeführt werden.

            14+
            • …und verurteilt werden . Aber wahrscheinli erst nach 70 Jahren – Da tut uns kein Beindi mehr weh . I würd das eigentli schon gern miterleben , wie diese Zerstörer geceausecud wern .

              10+
              • Force Majeure

                Viele hier im Forum sind einfach Lichtblicke um die Realität zu spüren und sich dieser (gegenseitig) zu versichern. Sonst könnte man sich (selbst) womöglich noch für einen absoluten Sonderling mit Paranoia halten.

                16+
                • @Force

                  Guten Morgen.
                  Wie du siehst, der Gold und Silberpreis ist stark gefallen.
                  Das System hat (noch) alle Macht.

                  Aktien gehen immer noch stark Richtung Norden.
                  Edelmetalle werden knapp über den Produktionskosten gehalten.
                  _______________________________________________

                  Böhmermann darf den rechten Xavier Naidoo beleidigen.
                  Das wird von System und den Medien in Deutschland beklatscht.

                  Würde Böhmermann Bushido auf’s Korn nehmen würden alle Rassismus schreien.

                  14+
                • Boa-Constrictor

                  @Force Majeure

                  Die unterschiedliche (Fake-)Informationsflut kann einen schon „unsicher werden lassen“.

                  Goethe hat das schon 1808 (ohne TV, Radio, Handy, Inter-/Intranet,…) vorausgesagt:

                  „O glücklich, wer noch hoffen kann

                  Aus diesem Meer des Irrtums aufzutauchen!

                  Was man nicht weiß, das eben brauchte man,

                  Und was man weiß, kann man nicht brauchen.“

                  Quelle: Goethe, Faust.
                  Der Tragödie erster Teil, 1808.
                  Vor dem Tor, Faust zu Wagner

                  Der Tragödie zweiter Teil … erleben wir gerade „life“ – 208 Jahre später.
                  („das also ist des Pudels Kern“)

                  11+
                • Force Majeure

                  @Boa-Constrictor

                  Jede Zeit hat vielleicht solche Umwälzungen erfahren, wie wir sie jetzt gerade miterleben dürfen. Spannend? Mag sein. Aber vor allem Besorgnis erregend und das vornehmlich und vor allem.

                  8+
                • Force Majeure

                  Wir Sonderlinge hier, in diesem kleinen Forum, wird sind es nämlich, die die Welt besser machen, ganz sicher.

                  Ein großes Lob, an alle die lieben Mitschreiber hier.

                  11+
                • Klapperschlange

                  @Große Würgeschlange

                  Respekt!
                  War ‚Deutsch/Geschichte‘ Dein Lieblingsfach?

                  Der gute, alte Goethe!

                  Der zweite Teil der bereits 1808 angesagten (!) „Draghödie “ besteht im Zerfall unserer Sprache („ey, Alter, hasse ma 5 Euro für’n Kebab? „),
                  Zerstörung unser Kultur durch „gezielte“ Überflutung von Flüchtlingen, Asyl-Forderern, unkontrolliert einreisenden, willkommen geheißenden Terroristen (wie scharf waren noch mal die Kontrollen von ‚Ebola-Verdächtigen‘ aus Afrika ?),
                  deren Kosten für die Schlepperbanden von der Soros-Foundation bezahlt werden!

                  (braucht jemand einen Beweis?
                  Der italienische Ministerpräsident Paolo Gentiloni hat G. Soros diese Woche überraschend, aber mit Nachdruck zum Rapport einbestellt, nachdem immer mehr Hinweise auftauchten, daß die Schlepperbanden aus Afrika ihre „$-Transfer-Leistungen“, von Soros finanzierten „Foundation“ erhalten. )

                  Soros betreibt also gezielt eine Anti-Europäische Wühlmaus-Politik, und es sollte mich nicht wundern, wenn er nicht schon Millionen-Wetten auf den Untergang des Euro gesetzt hat, wie damals gegen das britische £.

                  Daß Junckers Mr. Soros vor einigen Tagen in Brüssel empfangen hat, zeigt wieder einmal deutlich: ‚Alkohol fressen Seele auf !

                  Mir hilft jetzt nur noch der Freitag-Humor weiter !
                  (Bin jetzt mal weg, bei Ikea, Taschen für €2 Fuffzig kaufen).

                  8+
                • Klapperschlange

                  Ach ja- ich vergaß: die ‚Balenciaga‘-/Ikea-Tasche ($2150,-) ist „Online“ leider ausverkauft.

                  6+
                • Force Majeure

                  @Klapperschlange

                  Wie war das noch einmal: Hatten sie nicht aus Griechenland einen intensivpflichtigen Patienten mit unerklärlichen multiresistenten Keim nach Leipzig oder sonst wo im Land verfrachtet und dann im Krankenhaus über 130 Fälle mit gleichem Keim und etlichen Toten erzeugt?

                  Das steht stellvertretend für alles was wir derzeit erleben. Ohne an Eigensicherung zu denken, Regel Nr. 1 in der Notfallmedizin, bringt man das Verderben zu sich selbst her.

                  9+
                • @Force

                  Verstehe schon, Du hältst es mit Nietzsche:
                  „Lieber ein Narr sein auf eigene Faust, als ein Weiser nach fremdem Gutdünken!“
                  Doch das Wohlfühlen im Echoraum kann auch ein Trugbild sein. Eine Schimäre, die die notwendige Selbsthinterfragung eher verhindert, als unterstützt.
                  Aber Dein Gedanke zeigt eben auch, dass es bei Dir noch nicht zu spät ist…;-) (verzeih mir den kleinen Scherz…).
                  

                  5+
                • Force Majeure

                  An alle die den Thantaos in seinen Vorverurteilungen bestätigen, Ihr könnt mich alle mal gern haben.

                  4+
                • @Force

                  Alles soweit in Ordnung mit Dir heute morgen? Ich wollte Dir mitnichten mit „meinen Vorverurteilungen“ zu Nahe treten. Wenn Du genau hinschaust, erkennst Du meine Anerkennung für das Selbstreflexive, was bei Dir durchscheint. Womöglich fehlt allerdings ein guter Schuss Selbstironie. Zeig Dich mal nicht so dünnhäutig.

                  Diese Anerkennung hätte ich aber bestimmt deutlicher machen müssen. Mein Fehler. Eine Schwäche von mir ist nämlich die manchmal zu verschwurbelte Art meiner Formulierungen. „Vorverurteilungen“ – ich bitte Dich!-, für das Bild, welches Du hier ablieferst, bist Du natürlich selber ein gutes Stück weit verantwortlich.

                  4+
        • Force Majeure

          @Thanatos

          Nee, lieber noch ein Hanswurst als ein Heiliger.

          4+
          • Force Majeure

            @Thanataos

            Was früher Recht war, wie z.B Quarantäne, soll heute alles Unsinn sein? Solch Gerede ist einfach nicht mehr ernst. Und real gesehen, bei der zusammen brechenden Gesundheitswirtschaft, der permanenten Ausdünnung aller sozialen Einrichtungen ist die Überforderung der Rest-Erbringer der Leistungen einfach nur noch pure Überforderung. Man kann auch einen Neglect haben, Thanatos.

            4+
  8. Fr.Berghammer

    Täuschland von Sinnen – die schauen mit´m Arschloch – hihihi

    7+
  9. Andrew Maguire – Jaw-Dropping 4,700 Tonnes Of Paper Silver Sold In Just 2 Hours In Yesterday’s Takedown

    http://kingworldnews.com/andrew-maguire-jaw-dropping-4700-tonnes-of-paper-silver-sold/

    3+
  10. Target-Salden aktuell…

    So sahen die Werte für April in den letzten 10 Jahren aus:

    2017-04 = 843,4 Milliarden €
    2016-04 = 625,4 Milliarden €
    2015-04 = 532,2 Milliarden €
    2014-04 = 477,7 Milliarden €
    2013-04 = 607,9 Milliarden €
    2012-04 = 644,2 Milliarden €
    2011-04 = 309,1 Milliarden €
    2010-04 = 213,7 Milliarden €
    2009-04 = 151,8 Milliarden €
    2008-04 = 89,7 Milliarden €
    2007-04 = 9,1 Milliarden €

    https://www.bundesbank.de/Navigation/DE/Aufgaben/Unbarer_Zahlungsverkehr/TARGET2/TARGET2_Saldo/target2_saldo.html

    8+
    • Force Majeure

      @Sev5

      Ja, 850 Milliarden €. Am besten noch Eurobonds einführen. Italien ist erledigt, F auch. Unter Macron wird letzteres dann Herr Schröder folgen und French-Hartz 4 einführen.

      9+
      • Man weiß es nicht… die Regierung und die EZB bricht jede Regel. Von was können wir noch ausgehen?

        6+
        • @sev5
          So ist das nicht. Man hat die Regeln schon so von vornherein formuliert. Wachsweich, dehnbar und mit einer Reihe Ausnahmen. Nur, das wurde nie verbreitet.
          Man lese ruhig mal die Bestimmungen der Masstrichverträge, des ESM, der Menschenrecht-charta der EU, und zwar mit den Zusatsbestimmungen und Ergänzungen. Also, dem Kleingedruckten.
          Da kommen einem glatt die Tränen.
          Propaganda ist eben alles bei den Dummen, wusste schon der Gröfaz und leistete sich einen Reichspropaganda Minister.
          Dessen Erbe und Nachfolge sind die heutigen MSM.

          11+
      • @ForceMajeure
        Genau das hat man vor und Macron wird das umsetzen. Übrigens will Le Pen das auch.Zusammenlegung der deutschen Sozial und Rentenversicherung in Europa mit einheitlichen Sätzen.Das heisst, die Deutschen bekommen weniger.
        Denn zu verlockend sind die prall gefüllten deutschen Kassen, da will man an die Töpfe. Nicht nur an die Bonds, die natürlich auch.

        7+
        • Force Majeure

          @Catpaww

          Sie sprechen uns, jedenfalls mir, immer aus dem Herz. Am besten alle am Satz von Bulgarien und Rumänien orientiert.

          6+
        • da kann einem Angst und Bange bei werden. Die „Wünsche“ habe ich auch schon mitbekommen, bisher aber erfolgreich ausgeblendet. Einfach weil sie mir solche Angst machen und ich ernsthaft befürchte, dass es soweit kommen wird. In (schwachen) Momenten sinniere ich darüber nach doch hinzuschmeissen und H4 zu beantragen. Ich strampel mich mit 2 Kindern in VZ ab, verdiene mit StK2 brutto 38€ mehr wie einer mit StK1, habe aktuell einen Rentenanspruch von € 609,-.sehe meine Kinder kaum, die einzigen vernünftigen Gespräche mit ihnen finden abends gegen 17:30 im Auto auf dem Weg nach Hause statt und muss mich zusätzlich mit göttergleichen Vorgesetzten rumärgern. (zusätzlich zur Schule, wo Inklusion auf dem Rücken der Kinder, aber auch der Lehrer ausgetragen wird).
          Wie gesagt, in so mancher schwachen Minute kommt ein tiefer Punkt wo ich mich frage für wen, für was. Dann bück ich mich, richte das Krönchen und gehe wieder in den nächsten Tag.

          9+
        • Donatha Kraft

          @Catpaww,die Deutschen würden dann mehr bekommen ,kurzfristig ! Dadurch würden dem Deutschen nämlich noch höhere Abgaben entstehen ,diese wiederum würden zu noch mehr Lohndrückung führen und abnehmender Binnenmarktstärke(gibt es diese überhaupt noch?).Soziale Leistungen auf Kosten der leistenden Arbeiterschaft ! Da mag man sich Eichelburgs Monarchiewahn geradezu anschließen !

          7+
          • @Donatha Kraft
            Ja, das ist möglich. Der IWF fordert schon lange höhete Löhne und kürzere Arbeitszeit. Nur der Spagat geht nicht. Wie soll dann der Überschuss erwirtschaftet werden, den die Südstaaten bekommen sollen ?
            Noch niemals seit Vertreibung aus dem Paradies hat es die Menschheit geschaft, mit Nichtstun Wohlstand zu schaffen. Es sei denn, auf Kosten anderer.
            Also bitte sollen denn mal die Franzosen samt Macron unseren Wohlstand finanzieren. Dafür lege ich mich doch gerne 40 Stunden die Woche an den Baggersee statt im Büro 60 zu sitzen.
            Bleiben fürs Büro immer noch 20 übrig, soviel wie in Frankreich oder Italien. Was aber nicht heissen muss, dass ich dann die Zeit im Büro produktiv verbringe.
            Leute, fangt an, weniger zu ackern und mehr zu Faulenzen. Die EU ermöglicht euch schon ein noch angenehmeres Leben als bisher. Dank Draghi und Macron. Nehmt diese beim Wort und droht ihnen mit dem Schaffott.

            7+
    • Wie war das noch bei Euro Einführung? Verbessert mich bitte wenn ich verkehrt liege. Die Target 2 Salden sollten immer am Ende eines Jahres zwischen den EU Staaten ausgeglichen (glatt gestellt) werden? So ähnlich wie es in den USA zwischen den Bundesstaaten abläuft.
      Ich könnte schon wieder loslegen mit dem Thema eine Währung im Staatenbund mit unterschiedlich starken Wirtschaften, aber davon wollten Junkers, Jean Asselborn, Viviane Reding und wie sie alles heißen nichts wissen. Ich kann mich an diverse Talkshows erinnern, wo Bernd Lucke denen versucht hat das zu erklären.
      Ich wunder mich nur warum die großen Medien das Thema Target 2 Salden nicht ansprechen.
      Einmal nur der Spritt-Eule Junkers das in einem Interview unter die Nase reiben.
      Der würde vor Stottern keinen Satz zusammen bekommen.

      8+
      • https://de.sputniknews.com/panorama/20170505315652614-juncker-betrunken-gipfel/

        Solche Geschichten machen seinen Gang. Aber nichts desto trotz, diese Leute sitzen da wo sitzen und haben den Einfluss plus Unmengen an Euros!. ;-(

        Hollande spricht in diesem Zusammenhang wörtlich von einem „geheimen Vertrag“.
        Er sagt auch ganz offen, seine Regierung habe von vornherein gewusst, dass sie die erklärten Haushaltsziele nicht erreichen würde: „Wir wussten, dass wir nicht bei 3 Prozent ankommen werden. Aber wenn wir das von Anfang an gesagt hätten, wären wir nicht als seriös eingeschätzt worden.“ Die Sonderbehandlung Frankreichs durch die EU-Kommission erklärt Hollande als „das Privileg der großen Länder“: „Wir sind eben Frankreich, wir schützen euch, wir haben eine Armee, eine Kapazität der Abschreckung, eine Diplomatie.“ Die Europäer wüssten, „dass sie uns brauchen. Und das hat eben seinen Preis, der gezahlt werden muss.“ (zit. nach einem Artikel in der FAZ vom 18.10.2016)

        9+
        • Klapperschlange

          Wenn ‚Kleinbritannien‘ für den BREXIT 100 Mrd. €URO zahlen muß, wären die 850 Mrd. €uro (Target2-Saldo) bei einem DEXIT durchaus ‚angebracht‘.

          Die 42000 Weinflaschen im Brüsseler Weinkeller (bekannter Inspekteur: „Junckers“) dürfen die EU-‚Apparatschiks‘ alleine saufen:
          http://www.mmnews.de/index.php/politik/112655-eu-bonzen-bunkern-42000-flaschen-wein

          DEXIT: wir schaffen das! (auch ohne ‚Allohol‘)

          6+
        • @Sev5

          Nicht nur WIR, sondern Jeder der auch nur ein bisserl kritische politische Ökonomie oder Wirtschaftsgeschichte gelesen hat,der wusste, und Jeder der hätte wissen wollen, dem hätte klar sein müssen, dass der Maastricht-Vertrag einem Vertrag über die unbefleckte Empfängnis gleichkommt.

          Für diese Erkenntnis braucht es nicht den Herrn Lucke und schon gar keinen Münchner Basarökonom, es reicht Marxens Rede über den Freihandel, gehalten am 9. Januar 1848 zu lesen, um zu wissen wozu der Euro dient und um zu wissen, was der europäische Freihandel für Konsequenzen hat.

          http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_444.htm

          Unverständlich bleibt allerdings, warum man sich von einem geistigem Brandstifter wie dem Hetzer UNSINN, oder von der LÜGENPRESSE wie der FAZ, auch noch verarschen lässt. Diese vermeintlichen Aufklärer und Wahrsager sind Fleisch vom Fleische des Systems, das sind die Kopflanger ( Brecht ) jener Herrschaften denen jener Herrschaften die uns dahin geführt haben wo wir heute sind.

          Ob Im Übrigen der Macron in Frankreich durchsetzten kann, was die ROT-GRÜNEN -AGENDA-VERBRECHER in Deutschland durchgesetzt haben, darf bezweifelt werden. Die Franzosen sind wehrhafter und nicht solch selten dämliche Schlafmützen wie die toitschen Michels, die wie ehedem Ihre Väter und Großväter Ihren Herrschaften, auch noch den Steiß küssen und sich von deren Demagogen ins Hirn sch… lassen.

          ………

          Ich schwöre es bei allen Göttern des Himmels und der Erde, der zehnte Teil von dem, was jene Leute in Deutschland erduldet haben, hätte in Frankreich sechsunddreißig Revolutionen hervorgebracht, und sechsunddreißig Königen die Krone mitsamt dem Kopf gekostet.

          Heinrich Heine

          Frankreich Du hast es besser

          Vive la France

          Völlig Wurscht wer morgen Präsident in Frankreich wird, Eines steht unerbittlich fest;

          DIE VERHÄLTNISSE WERDEN ZUM TANZEN KOMMEN.

          und

          GOLD WIRD EXPLODIEREN

          12+
          • Donatha Kraft

            @Lieber Krösus, ich stimmen mit ihnen vollkommen überein ,aber nicht um die Wehrhaftigkeit der Franzosen . Diese schreien nur NACH dem Staat ,NIE gegen dem Staat . Dieses Jakobinerverseuchte Volk muß die Fremdvölker (Schwarze und Araber) erdulden ,weil eben diese durch noch heutige Kolonialzahlungen den französischen Haushalt tragen . Franzosen sind das absolut unfähigste Volk in Europa ,ich als Ururenkelkind eines Defontaine kann dies absolut bekräftigen

            7+
            • @Donatha Kraft

              Die Fremdvölker wurden ( wie hierzulande auch ) ins Land geholt um die Löhne zu drücken. Nun da deren Arbeitskraft unverkäuflich geworden ist, will man Sie wieder los werden. Das wird allerdings nicht so einfach gehen. Dieses Problem ist allerdings nur die Erscheinung, des Eigentlichen des Wesens des Problems.

              Die Franzosen rufen zu Recht nach dem Staat, denn Sie müssen Ihn bezahlen. Der toitsche Michel zahlt widerstandslos in die gesetzliche Rentenkasse ein,um dann um seine Rente ( Rente ab 67 ) bestohlen zu werden. In Frankreich ist auch dies wesentlich schwieriger, in Österreich im übrigen eben so.

              Ansonsten steht fest; Der Staat d.h. jeder Staat wie immer dieser beschaffen sein mag. ist nie etwas Anderes als die exikutive Gewalt der Herrschenden. Das heißt der Staat ist lediglich Instrument der Herrschaft, nicht die Herrschaft selbst.

              Die sogenannte Demokratie bringt das Kunststücke fertig, die die wirklich herrschen im Dunkeln zu belassen, denn merke Bert Brecht; Die im Dunkeln sieht man nicht.

              Denn die einen sind im Dunkeln
              und die andern sind im Licht
              und man siehet die im Lichte
              die im Dunkeln sieht man nicht.

              B.B.

              Macron und Le Peng sind nur 2 Seiten derselben Medaille. Der Riss der durch die Menschheit geht ist nicht der zwischen den Völkern, sondern der zwischen oben und unten.

              8+
              • @Krösus

                Vergiss bitte nicht: Es handelt sich um die Dreifaltigkeit von Staat, Kapitalinteresse und KIRCHE. Der Staat natürlich als Herrschaftsinstrument unter Führung einer Finanzoligarchie, allerdings stets stabilisierend flankiert durch die Kirche.

                Denn es war immer schon so: Ohne Glauben ist kein Staat zu machen.

                10+
                • Klapperschlange

                  @Thanatos

                  Ja, das mit dem Glauben stimmt!

                  Ich glaube nämlich seit einiger Zeit, daß ich meine GEZ-Gebühren nicht mehr bezahlen will!

                  Dann lasse ich es darauf ankommen, entsorge alle TV, Radios, Internet-Anschluß und zeige ARD/Zwangs-Dummes-Fernsehen den Stinkefinger.

                  Glaube versetzt zwar Berge, aber keine Schuldenberge.

                  4+
                • @Thanatos

                  Korrekt, natürlich wäre es falsch von einer völligen Trennung zu schreiben. Die Interessen der von Dir genannten Parteien verbinden sich überschneiden sich, bekämpfen sich mitunter ( wenn auch selten ) sogar, doch wenn es gegen – unten – wenn es um die gemeinsamen Herrschaftsinteressen geht, haben die noch immer zusammen gehalten. Wie heißt es so schön bei Brecht;

                  Und sie schlagen sich die Köpfe
                  blutig, raufend um die Beute
                  nennen andre gierige Tröpfe
                  und sich selber gute Leute.
                  Unaufhörlich sehn wir sie einander grollen
                  und bekämpfen. Einzig und alleinig
                  wenn wir sie nicht mehr ernähren wollen
                  sind sie sich auf einmal völlig einig.

                  oder auch in denselben Gedicht

                  Ach, wir hatten viele Herren
                  hatten Tiger und Hyänen
                  hatten Adler, hatten Schweine
                  doch wir nährten den und jenen.
                  Ob sie besser waren oder schlimmer:
                  Ach, der Stiefel glich dem Stiefel immer
                  und uns trat er. Ihr versteht: Ich meine
                  dass wir keine andern Herren brauchen, sondern KEINE

                  Was die Kirche betrifft, Gott ist tot schrieb Friedrich Nietzsche mit einiger Berechtigung. Der Glaube kam abhanden, aber man versucht Ihn wieder zu beleben. Der Trend dorthin manifestiert sich in zahllosen Seifenopern im TV, und den in den Medien mit stetiger Intensität gefeierten Werten des christlichen Abendlandes.

                  Wenn das Diesseits immer schröcklicher wird, so entsteht ein Bedarf an ein Jenseits indem es sich besser aushalten lässt.
                  Dieses Bedürfnis auszufüllen ist Aufgabe der Kirche, die offenbar wieder schwer im kommen ist.

                  Denn wie wir wissen ist die Religion der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt,
                  so wie Sie der Geist geistloser Zustände ist. Die Religion ist das Opium des Volkes. Die Religion ist insofern die ideelle Ersatzbefriedigung für Jenes was auf Erden nicht zu finden ist.

                  Der Minister nimmt den Bischof beim Arm, halt Du Sie dumm,
                  ich halt Sie arm…Sei wachsam

                  https://www.youtube.com/watch?v=CdBo34ycvkw

                  7+
          • @Krösus stimmt am Ende ist der Name des regierenden INOLVENTVERSCHLEPPERS völlig uninteressant.Insofern interessiert mich die Wahl da in F nicht allzusehr,weiterhin hat Le Pen gegen das Ganovensystenm keine wirkliche Chance.

            1+
            • @Materialist

              Es ist nett von Ihnen, dass Sie mir zustimmen, ich muss Ihnen aber leider sagen, dass Frau Le Pen Teil des Systems ist. Frau Le Pen macht genau wie ein amerikanisches TRUMPeltier Versprechungen die Sie nicht wird halten können.

              Was morgen in Frankreich zur Wahl steht, ist die Wahl zwischen Pest und Cholera.

              5+
              • Force Majeure

                @Krösus

                Im Vergleich zu 100 Tage Obama hat der Herr Trump nicht schlecht abgeschnitten. Und er macht mehr wahr, als es vielen lieb sein kann.

                Nehmen wir z.B einmal Nordkorea. Ignoranz durch Obama war auch eine Methode. Raketen aufstellen, Flugzeugträger und Druck auf China, welches immer so unbeteiligt da stehen wollte und will, hat mehr bewirkt als acht Jahre Vorgänger.

                3+
                • @Force Majeure

                  Im Vergleich zwischen Obama und Trump kann ich nicht allzu viel zu finden, was die beiden trennt.

                  2+
      • die dürfen garnichts davon wissen. Würde diese Mischpoke sagen was sie weiss, ich glaube wir wären schneller in einer Anarchie wie Du Gold sagen kannst.

        3+
  11. Morgen Mittag geht’s nach Kuba… Rundreise. Werde mich auch gleich mal schlau machen was auswandern angeht. Ne kleine Investition und auf schmalen Fuße leben ist genau mein Ding. Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft. Arbeite gerne auf dem Feld. Schwierig wird es nur dann, wenn ich meine Metalle über die Grenzen mitnehmen muss. Schaun mehr mal… Ahoi

    11+
  12. Ich fasse es nicht. Jetzt wollen die doch glatt Zertifikate auf Bitcoins auflegen. (auf Finanzen-net nachzulesen). Schuldverschreibungen auf eine KryptoWährung. Noch bekloppter geht es wohl nicht. Dem sau dummen Anlegern kann man heute aber alles verkaufen. Dümmer gehts nimmer.

    Meiner Meinung nach ist die schlechteste Aktie im Dax dagegen noch grundsolide!!!

    7+
  13. @Maikäfer
    Tröstlich ist (wenigstens ein wenig), dass wir alle (oder jedenfalls die meisten) Sklaven im Hamsterrad sind….war es jemals anders?..ich weiss es auch nicht….früher haben die Könige den Zehnten gefordert (oder etwas mehr) und Dir ggf. die Hütte abbrenen lassen…heute sind die Methoden perfider und ausgereifter…schlimmer ist aber: man „arbeitet“ konsequent an unserer Verarmung, weil einige Wenige den Hals nicht voll genug bekommen….und wohl sogar an unserer Zerstörung, wenn ich es richtig sehe….dennoch leben wir (noch !) einigermassen gut…ich kann deine Gedanken gut verstehen….ich selbst habe mch dafür entschieden das Schicksal mit entscheiden zu lassen….wenn das Ding hochgeht oder ich mal entlassen werden sollte, werde ich sehen..ich mache jedenfalls heute in der Firma nicht mehr alles mit und versuche mein Sklaventum in Grenzen zu halten, wenn es denn geht…..je mehr nach dem Knall betroffen sein werden, desto mehr werden diese Menschen zusammenrücken…daraus ergeben sich neue Optionen….

    8+
    • So ist es Draghos man muss sich genau überlegen wie viel seiner kostbaren Lebenszeit man letztendlich auch für das verlogene Schmarotzerpack opfert.Ich kann Leute die für niedrige Löhne nicht arbeiten wollen gut verstehen und verurteile sie auch nicht.

      3+
  14. Als es 1990 zur Wiedervereinigung kam dachte ganze Europa das die Deutschen das nicht schaffen würden. Jetzt hält Deutschland halb Europa am Leben.

    6+
    • @reno

      Hoffentlich hält Deutschland ganz Europa die nächsten 1 000 Jahre am Leben.

      Murksel wäre sehr stolz darauf.

      3+
    • @Bernhard

      Eine späte Erkenntnis.
      Je nachdem, wie die Wahlen in Frankreich ausgehen, ist es am Montag entweder zu spät, oder eine gute Kaufgelegenheit bietet sich an.

      4+
  15. Gold ist jederzeit ein guter Kauf, wenn es physisch ist, egal wie die Wahlen ausgehen. Der Focus Artikel beschreibt gut was mit eurem Geld passiert. Aber was ich nicht verstehen, es muss doch jedermann mitbekommen haben wie wertlos unser Geld seit der € Einführung geworden ist!?!?

    0
  16. Maria-Theresia

    @Meckerer – I hoff , dass wir auch den stillen Lesern helfen können bzw. die Augen öffnen . Wäre intressant , wie viele Zugriffe auf diese Seite stattfinden ? Oder sind es nur wir 20 ca. , welche sich austauschen und sonst interessiert sich kein Schwein was hier gepostet wird . @Goldreporter ist das ein Geheimnis ? Andere Seiten sind sogar sehr stolz darauf und veröffentlichen ihre Zugriffszahlen sehr gerne . Ist ja auch ne gute Werbung .

    8+
    • So lange wie ich hier mitlese und meinen unqualifizierten Senf dazu gebe, wurden noch keine Zahlen veröffentlicht.
      Und das sind schon einige Jahre :)

      1+
    • @Maria-Theresia

      Wenn du ab & zu mal auf ‚Hartgeld.com‘ gehst, siehst Du häufig Links auf den @Goldreporter mit seinen Artikeln.

      Viele Interessierte versuchen, durch Hinzufügen von Puzzlesteinchen das Bild zu schärfen, das die Lügenpresse zu verstecken sucht.

      Weiter so: User helfen user, ohne Beratungskosten oder Depotgebühren der Bankster.

      5+
    • @Maria-Theresia
      Sind wir uns nicht selber genug?

      3+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • chinaman: usa sehen vorbereitungen bei assad für einen „weiteren“ giftgasangriff……fa lse flag...
  • alter schussel: ich habe jetzt gerade idiotenfersehen angeschaut…das zweite – mit tv liebling...
  • Taipan: @Nordlicht Würden Sie an Merkels Stelle zurücktreten ? Noch dazu, wo diese sich ohnehin darüber noch keine...
  • Goldminer: Würden die „Goldmänner“ auch „Silbermänner“ beschäftigen, dann wüßten diese, daß...
  • Nordlicht: @Kroesus, mit Raubtier Sozialstaat… meinte ich, dass der immer gefraessiger wird, um seine...
  • Nordlicht: @Taipan, in der Politik passiert aber auch rein gar nichts zufällig, sondern es ist dann genauso geplant...
  • Silbereule: Man beachte auch die Vorteile! Ab sofort darf man nur noch für 9999,99 Euro Gold anonym kaufen. Wenn es...
  • Krösus: @Nordlicht Das von Dir genannte Problem hat nichts mit dem Raubtier SOZIALSTAAT zu tun, es ist eben genau...
  • stan: Szenario: Goldman Sachs ist mit verantwortlich für den „Goldcrash“ gestern. Jetzt kaufen sie Gold...
  • Taipan: @0177translator Katzlmacher ( Kesselflicker) oder Gatzlmacher ( Holzgeschirrhersteller) sind abfällige...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der neue Präsident und das Gold
...................................................................................................
▷ Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren