Anzeige
|

Goldman Sachs empfiehlt, Gold zu verkaufen

Goldman Tower

Im Goldman Sachs Tower in Jersey City (USA) schießen die Analysten erneut gegen das Gold (Foto: Goldreporter).

Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs geben erneut eine aggressive Anti-Gold-Empfehlung an ihre Kunden aus.

Der Goldpreis notierte am heutigen Nachmittag bei 1.211 US-Dollar. Das entsprach 1.083 Euro. Seit Jahresbeginn steht damit ein Kursgewinn von 14 Prozent zu Buche. In Euro gerechnet ergibt sich ein Plus von 11 Prozent.

Für die US-Investmentbank Goldman Sachs ist das der richtige Zeitpunkt, um bei Gold verbal auf die Bremse zu treten. Wie Finanzmedien melden, hat das Geldhaus seinen Kunden nun empfohlen, Gold zu verkaufen bzw. „short“ zu gehen. Warum? Weil die Goldman-Analysten der Ansicht seien, dass der Grund für die jüngste Rally nun abgearbeitet sei – nämlich die Sorge um die Gesundheit der Weltwirtschaft.

„Die Ängste rund um China, Öl und negative Zinsen waren im Zusammenhang mit dem Goldpreis und anderen Finanzmärkten wahrscheinlich übertrieben“, heißt es in einer Mittleilung der Bank vom vergangenen Montag.

Man erwarte, dass der Goldpreis innerhalb von drei Monaten auf 1.100 US-Dollar und in 12 Monaten auf 1.000 US-Dollar zurückfalle.

In Jersey City glaubt man weiter an zusätzliche Zinsanhebungen durch die Fed. Und auch China traue man keine großen Sprunge bei der Goldnachfrage mehr zu.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Vorbereiten auf den Systemwechsel: Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=56595

Eingetragen von am 16. Feb. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

102 Kommentare für “Goldman Sachs empfiehlt, Gold zu verkaufen”

  1. Podiceps cristatus

    Eine sehr gewagte These.
    Mal sehen, ob GS richtig oder falsch liegt.

    7+
    • Seit Juni 2015 fällt der Aktienkurs von Goldman Sachs. Vielleicht haben die sich bei Gold verzockt…

      15+
    • Ja, gewagt… GS meint also, dass bei starker Konjunktur, sprich: „nicht so
      schwacher Konjunktur“ wie bisher, Gold leiden könnte.
      Hier sehe ich (noch ?) keinen direkten Zusammenhang, ausser, die
      Zinsen würden MASSIV steigen.

      Weiters spricht die Welt gerne vom „starken Dollar“ – ich erinnere mich,
      2006 / 2007 USD gekauft zu haben. Ich habe die paar Dollars noch, und
      sie liegen nach wie vor 16% unter EP vom damaligen Einkaufswert.
      Rund 8 Jahre später ! Also unter einem starken Dollar verstehe ich
      was anderes !

      2013 lag die Rally-Goldpreisprognose von GS bei 1400 Dollar, erreicht
      wurden dann aber 1900 Dollar = 36% plus. Soviel zur Genauigkeit
      der GS-Experten.

      Grüsse NOtrader

      7+
  2. … nicht vergessen, Gegenteil tun.

    … und…
    egal ob hoch oder runter … es ist der Papierpreis.

    Verhältnis an der Comex fuer jede Oz Gold über 500 Ansprüche.

    – oder spiel mal die Reise nach Jerusalem, mit 500 Leuten un einem Stuhl.
    Wenn die Musik stoppt, bekommt der Gewinner 10.000€

    Ungefähr ein Vergleich was abgeht, wenn ein grösserer Kunde nicht beliefert werden kann bzw. auf $$$. Abfindungen ( Papier fuer Papier) nicht mehr anspricht.

    19+
  3. Na dann mal los und alles Gold eintauschen gegen wertlose Dollars oder Euros, damit diese Bankster das psychische Gold günstig kaufen können

    22+
  4. Podiceps cristatus

    Freilich braucht nicht zu erwähnt werden, dass GS damit die Absicht verbindet, dass viele Anleger hörig an deren Lippen kleben um das Ziel, den Goldpreis weiterhin zu schänden, mit Nachdruck zu verfolgen.

    18+
  5. Helmut Josef Weber

    Aha- ich sollte nun also alle meine Unzen zur Altersversorgung verkaufen und gegen bunte Zettel eintauschen???
    Selbst wenn ich wüsste das der Goldkurs sich halbieren würde, würde ich es nicht tun.
    Die Dreistigkeit von GS ist nicht das sie das sagen, sondern dass sie die Menschen für so blöde halten, das auch nur ein Einzigen wegen dieser Äußerungen verkauft.
    Denn wer so blöde ist, der hat meine Unzen.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    22+
    • … man koennte hoechstens shorten und dann noch nachordern.
      Die sollen aber ihren Dreck alleine machen, und ….
      Seit wann ist GS am Wohl der Allgemeinheit interessiert.

      Jesus gab Brot und Fische …
      GS macht dich rrrrrreich …….

      Wer glaubt an Märchen?
      Nein, sie tun nicht Gottes Werk.

      17+
    • Also wenn ich wüsste, dass sich der Goldpreis halbiert würde ich jetzt schon verkaufen und wenn er sich dann halbiert hat, doppelt nachkaufen.

      Leider weiss man es eben nicht

      0
      • @chinaman – Wenn ich wüsst , dass sich der Au Preis halbiert , würd i trotzdem net verkaufen – nur einen kleinen Teil wenn i dringend cash brauchen würd . Es könnt nämlich sein , dass das Gold dann in Asien od. in andren starken Händen is . Die geben es aber nicht zum halben Preis her und Du bekommst keines mehr billig zu Kaufen . Dann sitzt Du auf deinen Baumwollfetzen und kannst damit Wände tapezieren .

        5+
  6. Helmut Josef Weber

    Entschuldigung, der Tippfehlerteufel:
    Ich meine natürlich KEINE UNZEN

    9+
    • Podiceps cristatus

      War klar, dass derjenige keine Unzen hat, sondern Papier. (Nicht einmal das, sondern nur eine Zahl siht auf dem Bildschirm, die vorgaukelt, Gold zu besitzen)

      5+
  7. Wenn die Leute mit reinster Sozialseele das sagen muss es ja stimmen.

    9+
    • @herbert1949
      Was sagen sie denn?
      http://www.goldseiten.de/artikel/274677–Goldman-Sachs~-widerspruechliche-Goldpreisprognosen.html

      Das ist auch ein Ausdruck von Panik; 2008 wurde der G&S-Laden zwar gerettet, bei nächsten Crash gibts die Curry-Aktie für $0,0001 als Penny-Stock.

      5+
      • Ich weis nicht was soll es bedeuten? Als wenn ich jemals wieder einem Banker oder einer Investmentfuzziperson etwas glauben werde. Dafür bin ich zu alt und habe einiges an Lebenserfahrung um solche Dummheiten zu begehen. Ich behalte jedes Gramm , ich denke die Zeit wird zeigen wer recht hat.

        8+
      • @goldminer
        g&s macht eben beides. Sowohl short als long. Den profitablen Kunden empfehlen die anders als den Kleinkunden. So haben die immer recht.Man macht es wie beim Orakel. Auch das hat immer recht, es wurde eben nur falsch interpretiert. Hinterher gesehen.
        Dazu ist noch zu sagen, dass die größten Gewinne an den Börsen immer von denen gemacht wurden, welche genau das Gegenteil taten, von dem, was empfohlen wurde.Und umgekehrt genauso.

        3+
        • @Toto
          Dasselbe erfolgt bei den sog. Börsenbriefen, die vom FID-Verlag in Bonn herausgegeben werden.
          Jeder FID-Schreiberling ist zugleich „Chefredakteur“ mit „todsicheren“ Tips.

          Diese bedienen z.B. zwei Börsenbrief-Clubs:
          a) Standard (die breite, dumpfbackige Masse)
          b) den „Exclusiv-Club“

          Ich hatte mich 2012 (per kostenfreiem Test-Abo) beim Oxford-Club Börsendienst angemeldet, weil ich an deren Musterdepot sehen wollte, welche Gold-/Silberminen diese empfehlen; FAZIT: Ende 2013 zeigte das Portfolio einen Verlust von über 86% gegenüber den Einstandskursen auf.
          Mittlerweile hat man die 3 Musterdepots gelöscht, um die ’negativen‘ Spuren zu verwischen;
          ein Top Tipp aus dem Jahr 2012 war z.B. die „Arian Silver“-Minenaktie zum empfohlenen Kaufpreis von 2,2433 €; heute liegt der Aktienkurs bei 0,01 Cent (Verlust > 99,6%); also ein „todsicherer Tipp“…(für die Kunden),
          (siehe Chart mit 5 Jahren Übersicht: )

          Wie macht man das? Den Mitgliedern des Standard-Clubs empfiehlt man dringendst, „morgen früh“ die Goldminenaktie xyz mit dem Kurs von € 44,50 und Verkaufsorder „BESTENS“ zu verkaufen (bei 100.000 Kunden durchaus wirksam?), während man den Exclusiv-Kunden am selben Tag empfiehlt, dieselbe Goldminenaktie xyz zum Einstiegskurs von € 41,98 zu kaufen…

          „Wir machen Millionäre…und wollen nur ihr Bestes“

          Dasselbe Spiel – nur etwas „blankfein-goldiger“ – ist bei den 2 G&S Kundenbriefen zu beobachten: die Schafe sollen ihr Gold verkaufen, während die Wölfe der Wallstreet das nutzlose Zeug billig einsammeln (wollen).

          P.S.
          Die 3 Oxford-Musterdepots habe ich immer noch als abschreckendes Beispiel: „Performance“ heute = – 79,6%.

          7+
          • @goldminer
            Ja, so ist es. An der Börse können Sie nur verdienen, wenn Sie im Minutentakt handeln.Sonst gibt es riesige Verluste. Und auch da genügen ein oder zwei Fehlgriffe und man stürzt ab. Es ist und bleibt ein Kasino. Gewinne sicher, aber die meisten machen Verluste.Damit einer grosse Gewinne machen kann, müssen tausend andere verlieren.

            3+
          • Goldminer
            Aus dem gleichen Grund hatte ich auch mal ein Probeabo des Ochsenfurzclub.
            Ihre Erfahrungen kann ich 100 %ig bestätigen.
            Wie bei den meisten Börsenblättchen geht es hier auch nur nach dem Motto: “ Wie kommt dein Geld in meine Tasche.“

            4+
  8. Goldman’s LIST!
    Ja ja die meisten werden es glauben.

    13+
  9. schneider joachim

    Ja Wasser predigen u Wein trinken.USA importieren Silber in Rekordmengen.

    19+
  10. In einigen Monaten tritt ein Vertreter von g&s vor die Kameras und sagt;
    „man kann ja nicht immer recht behalten.“

    Oder: “ auch wir sind nur Menschen und können (auch EINmal) Fehler machen.“

    Auch diese jetzige PHASE wird vorüber gehen…danach..also im Spätsommer DIESEN jahres…spätesten Dezember oder Januar 2017. ….
    Werden alle wissen was für „spielchen“ gs getrieben hat…..oder treiben wollte….diese ratten

    14+
  11. „WIR SAGEN NIEMALS, WAS WIR TUN UND TUN NIEMALS, WAS WIR SAGEN!“

    achtet auf ihre TATEN…..und achtet auf ihre UNTERLASSUNGEN…achtet auch auf den ZEITPUNKT all dessen….und auf die BEGLEITUMSTÄNDE….
    So wird man nie etwas falsches übersehen.

    17+
    • GS geht mir sowas am A***** vorbei, ich analysiere die Märkte kalt und nüchtern und treff danach meine Entscheidungen. Und ein bischen noch das Gehirn einschalten und das Bauchgefühl dazu, dann bist zu 95% richtig.

      GS kann tun, sagen und lassen was Sie wollen, ich weiss was für mich richtig ist……

      16+
  12. Ohne Bargeld keine Freiheit

    Das widerspricht doch dem Namen von Goldman Sachs, das Gold so zu verteufeln.
    Was die wohl damit erreichen wollen? Hmmmmmmmm………………
    Würden die empfehlen Gold zu kaufen, würde ich es verkaufen.
    Schaffen die es nicht mehr den Goldpreis zu drücken?

    16+
  13. Die Goldmänner sagen „verkaufen“, dann mache ich das natürlich!

    6+
  14. Goldman Sachs empfiehlt ihren Kunden gerne das Gegenteil von dem was sie selber machen. Nur so wird man halt „megasuperreich“ wie die von Goldman Sachs.

    11+
  15. GS HAT RECHT:
    „RAUS AUS GOLD“
    – UND REIN IN SCHIFFSBETEILIGUNGEN…sage ich..
    – zum Goldreporterartikel oben.

    – JA GS, werde ich so machen.

    „AP Möller Maersk. Das ist das größte Container-Frachtunternehmen der Welt und es hatte im vierten Quartal 2015 einen Verlust von $ 2,5 Milliarden zu verzeichnen. Der CEO stellte fest, dass die Bedingungen jetzt schlechter sind als 2008.“

    AUS:
    http://n8waechter.info/2016/02/egon-von-greyerz-schwarze-loecher-in-der-weltwirtschaft/

    8+
  16. Hab noch nie gelesen, dass die empfehlen, man solle Goldman-Gesocks-Aktien so schnell wie möglich verkaufen.
    Aber wer hier liest, hat die sowieso nicht.

    13+
  17. Manfred Krug hat seinerzeit die T-Aktie empfohlen, Walter seine Riesterrente und der Maschmeier hatte auch ganz tolle Produkte.
    @schneider joachim: Vielleicht haben sie nur die halbe Wahrheit gesagt:
    Verkauft Gold …. und kauft Silber.

    16+
    • @Christof777
      <der Carsten Maschmeyer bekam 31.500 DM von mir. Once bitten, twice shy.
      Aus der Feder von Carlo Collodi stammt der Pinocchio. Alexej Tolstoi – nicht der Leo mit Krieg und Frieden – adaptierte den Pinocchio und machte für die Russen daraus den Buratino. Jedes kleine Kind in Rußland hat eine Buratino-Puppe. Mit spitzer Nase. Die wächst, wenn er lügt. Also: Da hat der Zirkus-Besitzer Carabas Barabas dem Buratino (mit hinterlistiger Absicht) 5 Goldmünzen geschenkt. Das erzählt der Dussel unterwegs der Füchsin und dem Kater. Und daß er jetzt nach Hause geht, seinem Papa Carlo die Münzen gibt, und der wird nicht böse sein. (Denn Buratino hatte die Schule geschwänzt, der Lümmel.) 5 Goldstücke werden nicht reichen, meinten die beiden Ganoven zu ihm, Papa Carlo wird dich über's Knie legen. Ja, wenn du 500 hättest … Aber wo kriege ich die her, fragte der Junge. Naja, du gehst zum Feld der Wunder im Land der Einfältigen, gräbst das Gold abends ein, und wenn du am nächsten Morgen aufwachst, steht da ein Baum mit lauter Goldmünzen dran statt Blättern. Die pflückst du, und dann hast du genug, um deinen alten Herrn zu besänftigen. Buratino macht das auch, gräbt das Gold ein und wartet. Damit hatten die 2 Gauner nicht gerechnet, denn sie wollten die Münzen ja ausgraben. Also schwärzten sie Buratino bei der Polizei an, er wurde wegen Landstreicherei verhaftet, zum Tode durch Ersäufen verurteilt. Man warf ihn in einen Teich. Die Häscher gingen weg. Da er aber aus Holz war, was keiner wußte, ging er nicht unter und überlebte. Füchsin und Kater gruben das Gold aus und machten sich aus dem Staube.
      Mal sehen, aus welchem Material wir geschnitzt sind. In den Märchen steckt viel Weisheit.

      7+
      • @translator
        also Du hast meinen Respekt schon lange. Wer sich seiner Fehler (AWD) so offen und ehrlich bekennt, alle Achtung. Das ist sehr anerkennenswert.
        Als ein im Westen Geborener (mit Ahnen aus Ostpreussen) habe ich relativ schnell erkannt, dass die aufrechten Deutschen mehrheitlich wohl jenseits der Elbe wohnen (von Köln aus gesehen).

        7+
        • Christof777
          Eigentlich gehört er in den Knast, aber er ist der Held unserer Zeit:
          http://www.amazon.de/Selfmade-erfolg-reich-Carsten-Maschmeyer/dp/3424200670
          Und was mich angeht, so diente ich, um studieren zu dürfen, 3 Jahre lang in der Nationalen Volksarmee und trug am 7. Oktober 1989 zum 40. Jahrestag der DDR noch ein FDJ-Blauhemd, als ich an der Tribüne, auf der Erich und das Politbüro standen, winkend vorbeimarschierte. Mann oh Mann, ich bin kein Maßstab. Für rein gar nichts.
          Als ich im September 1990 zum Auslands-Teilstudium für 2 Semester nach Moskau fuhr, um dort ein anständiges Russisch zu lernen, war ich ein linker Student mit lauter Flausen im Kopf. Erst dort wurde mir der Dunst vom Hirn weggepustet, die Dosis der Therapie war zu heftig, um keine Wirkung zu erzielen. Was mich aber traurig machte, war daß viele, zu viele Russen selber gern ein Maschmeyer und ein Oligarch sein wollten und viele russische Mädels eine Nutte. Karikaturen als Vorbilder. Nur denen hatte man fast doppelt so lang und doppelt so heftig ins Gehirn geschissen wie uns. Und was jetzt – Stichwort GEZ-Maulhuren – abläuft, ist ja keinen Deut besser. Karikaturen werden ganz bewußt herangezüchtet. Ich bin so unsagbar froh, daß Rußland es aus dem Tal der Tränen heraus geschafft hat, daß unter Putin eine radikale Wende zum Guten vollzogen wurde. Eine Umwertung der Werte, um mal bei Friedrich Nietzsche eine Anleihe zu machen, hat es gegeben. Hin zu Werten wie Familie, Vaterland, Religion, Heimatliebe. Sowas wie den Beck würden sie aus dem Land prügeln und, dort schreit keiner wie bei uns, daß das eigene Land verrecken soll
          Vielleicht schaffen wir Deutschen das auch, die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Rußland gibt Hoffnung, Rußland macht gesund. Ist wie Knoblauch für die Seele. Kräftig, deftig und reinigt. Ich habe es erlebt.

          20+
          • Transe

            Friedrich W. Nietzsche
            Der größte Stern der Menschheit.

            Wundervoll dass auch du wenigstens etwas davon weisst.

            Das zeichnet dich sehr aus !!!

            Hut ab.

            5+
            • Den Tätigen fehlt gewöhnlich die höhere Tätigkeit:
              ich meine die individuelle. Sie sind als Beamte,
              Kaufleute, Gelehrte,das heißt als Gattungswesen tätig,
              aber nicht als einzelne Menschen,in dieser Hinsicht sind sie faul.

              Es ist ein Unglück der Tätigen,daß ihre Tätigkeit fast immer
              ein wenig unvernünftig ist.Man darf zum Beispiel
              bei einem geldsammelnden Bankier nach dem Zweck
              seiner rastlosen Tätigkeit nicht fragen: sie ist unvernünftig.
              Die Tätigen rollen,wie der Stein rollt,
              gemäß der Dummheit der Mechanik. –

              Alle Menschen zerfallen,wie zu allen Zeiten
              so auch jetzt noch,in Sklaven und Freie;
              denn wer von seinem Tage nicht zwei Drittel für sich hat,
              ist ein Sklave,er sei übrigens wer er wolle:
              Staatsmann, Kaufmann,Beamter und Gelehrter.

              Friedrich Nietzsche

              8+
          • Transe, Du schreibst so schön, wegen Dir werd ich noch zum Russen!

            3+
          • Guter Beitrag – Respekt. Mehr und mehr werde ich zum Russen-Freund.

            1+
      • 0177,
        berlin Lageso,
        =berliner flughafen II ?

        http://www.morgenpost.de/berlin/article207051467/McKinsey-soll-Integration-von-Fluechtlingen-in-Berlin-planen.html
        ———————–
        – habe ich heute schon mal gebracht,
        ……aber bei den vielen schreibern.

        – was sagst du dazu?
        MARKEL/ DDR FRÖSIE/ EULENSPIEGEL VERLAG

        https://www.youtube.com/watch?v=cXWc78A-yEI

        2+
  18. So lange wie man nur Papiergold hat sollte man es ruhig an GS verkaufen.
    Physisches Gold (münzen/barren) behält man selbst.
    Papier für die Bank, Münzen für sich!

    13+
  19. Alles quatsch! Physisches Gold kaufe und verkaufe ich doch nicht, weil irgendeine Bank das sagt. Wenn ich es mir leisten kann, dann kaufe ich welches, schon wegen der Risikostreuung. Verkaufen werde ich es auch erst wenn ich muss. Das bedeutet, physisches Material ist zu einem sehr grossen Teil in starken Händen. Ich bezweifeln mal das GS mit der Äußerung wirklich was bewirkt. Hat in Indien ja auch nicht funktioniert!

    9+
  20. Ist nur so ein Gedankenspiel.
    *********************************
    Beim Reset.
    *****************
    Die FED wird aufgelöst.
    Das US Schatzamt übernimmt wieder die Hoheit des Geldes.
    Der Silber Dollar kommt.
    Wäre doch was, oder?

    13+
    • Nunja, das Schatzamt hat ja seine Finger mit dicke im Spiel.
      Oder wohin sind die Milliarden Treasuries verschwunden die China verklopft hat?
      ( Stichwort Exchange Stabilisations Fond)
      habs ein bisserl abgeändert vom Namen her damit das „Auge von Mordor“ sich nicht gleich nach hierher ausrichtet.

      3+
    • Podiceps cristatus

      …ein vergessen:
      – GS wird Zentralbank, weil dort Silberdeckung vorhanden

      2+
  21. Sehr gutes Interview mit Florian Homm:

    https://www.youtube.com/watch?v=bp8eleeu9gc
    https://www.youtube.com/watch?v=N9t5mnZ-ck4

    Sie dumme blonde Kuh peilt überhaupt nicht wovon der Mann eigentlich spricht und kanns nicht glauben das Ihre pinke Highheels – Audi A4 – Rheihenhauswelt grad drauf und dran ist für lange Zeit zu verschwinden ;-)

    6+
  22. na da hoffe ich doch mal, dass der Kurs jetzt richtig in den Keller geht und ich kräftig nachkaufen kann. :-)

    9+
  23. Genau das Gegenteil machen was „die“ von uns wollen:

    Konsumieren? nein sparen!
    Bargeldverbot? sofort alles abheben!
    Waffenverbot? kaufen was für einen noch zu kriegen ist!
    60h Woche mit all-in Vertrag? geh lieber 30h pfuschen bleibt gleich viel!
    neues Auto mit 200 ps? nee, lieber weiter 90ps Golf III!
    bis über beide Ohren verschulden für Haus? sicher nicht, wohn weiter in Miete!
    Gold fällt auf null oder Goldverbot? kauf Gold!

    Langfristig wirst du mit der Strategie immer gewinnen weil „die“ wollen immer nur eins – an dein bestes – also an dein Geld!

    29+
    • @vendetta
      genau das predigen wir schon seit Beginn des Forums.Konsumverzicht, Geiz ist geil, tiefstapeln, Gold und Silber horten, Bargeld außerhalb des Bankwesens lagern und auf dem Konto nur das Nötigste lassen.
      Denn Schulden sind die Bürde der Sklaven.
      Konfuzius sagte mal: Bist du arm aber gesund,bist du schon ein halber Reicher.
      Man könnte ergänzen, bist du schuldenfrei und gesund, aber arm, bist du schon ein Reicher.

      13+
  24. aus Mark wurde Euro
    aus Ost wurde West
    aus Bänkern Betrüger
    aus Raider wurd Twix
    aus Kohl wurde Merkel
    aus Karte wurd Navi
    aus manchem wird nichts!!

    17+
  25. Also so einfach wie G&S sich ds vorstellt, ist das nicht. Niemand verkauft physisches Gold,nur weil eine FED Bank das so empfiehlt.Niemand konsumiert im Schulden-Rausch, bloß weil Draghi das so will.
    Allenfalls könnte man versucht sein, seine Positionen glatt zustellen.Das heißt, ich halte meine Long-Option weiter und kaufe in gleichem Maße short Optionen dazu.OK, wenn man das will.
    Wer aber physisch long ist,und das sind wohl hier die meisten,der word nicht verkaufen, sondern sich bei G$S höchstens bedanken, im Cash bleiben und warten, bis das Gold auf 1.000 Dollar fällt und, damit nichts Schlimmes passiert, sollte der Euro zum Dollar auch noch steigen.Was aber auch wieder schwierig für G&S ist,denn, wenn der Dollar zum Euro fällt, wird Gold wieder in Dollars teuerer und dann ist nichts mit den 1000 Dollars.
    Also, liebe G&S Brüder, nehmt einen Haufen Dollars in die Hand, subventioniert noch mal kräftig den Goldpreis, drückt den Dollar runter auf 1:60 zum Euro und ich kaufe euch das gelbe,wertlose, amoralische, achaische Metall ab.
    Wetten,das könnt ihr gar nicht mehr.

    16+
    • .. gutes Post …
      aber doch, das koennen die … theoretisch sogar bis auf 0,-
      Nur gibts dann nichts mehr physischen.
      Und die gehandelten Kontrakte entsprchn dann genau den Papiergoldwert >> fast 0

      1+
  26. @TOTO

    Keine Ahnung, ob die das können. Ist mir ehrlich gesagt auch egal. Meiner Meinung gibt es finanzpolitisch nur zwei Möglichkeiten. 1. Inflationierung, 2. Crash und Währungsreform a la 1948/49. I beiden Fällen bin ich EM auf der richtigen Seite!

    8+
    • Podiceps cristatus

      Toto:
      auf der richtigen Seite bist Du auch, wenn Dein Zuhause fernab der Großstadt liegt. Auch in einer Vorstadt will ich nicht unbedingt sein, weil sich dort der ganze Mob einer Großstadt mit allem „eindecken“ wird, was mit Gewalt zu haben ist. Auch EM.
      Wohl dem, der einen Jagdschein und das entprechende „Wehrzeug“ hat.

      5+
    • @Stillhalter
      Der normale Weg war bisher immer:
      Erst Crash, dann Inflationierung und zuletzt Währungsreform und neue Währung
      aber vielleicht schaft man es diesmal umgekehrt,das wäre neu.Normalerweise würden die Zinsen der Staatsanleihen im Euroraum schon zweistellig sein.Da aber weltweit gedruckt wird,weiß man nicht wohin mit dem Geld und lagert es Mangels Alternativen in Staatsanleihen und die Staaten brauchen keine Zinsen zahlen.Und da alle das gleiche tun, bleibt unter dem Strich alles gleich.Denn Inflation heißt ja nur,gegenüber einer anderen Währung.Da aber alle Währungen inflationieren,kompensiert sich das wieder.Einzig dem Gold gegenüber würde die wahre Inflation erkennbar,aber da halten auch wieder alle zusammen und drücken den Goldpreis hinunter mit dubiosen Mitteln.
      Wielange soetwas gut geht ? Solange, bis einer ausschert.Auf Grund einer Konfrontation gezwungenermaßen.
      Denn es bröckelt schon gewaltig im Bündnis.
      Eine weltweite Inflation geht nicht. Damit ein Land eine Inflation hat, muss ein anderes eine Deflation haben.Es ist wie bei einem Tauziehen.Die Summe aller Kräfte heben sich auf.Zerrt Draghi die Inflation auf seine Seite, hat Japan eine Deflation und die lassen sich das nicht gefallen und zerren die Inflation wieder zu sich.Dann haben wir die Deflation.
      Etwas verständlicher:
      Draghi druckt Geld und inflationiert den Euro.dadurch ird es zwar bei uns teuerer, aber die Exporte nach Japan biller, weil ja der Euro gegenüber dem Jen billiger wird.Die Japaner können wiederum ihre Tojotas nicht verkaufen, weil zu teuer. Also müssen sie die Preise senken und billiger werden.
      Die Firmen könnned as aber nicht und müssen sparen,heißt entlassen.Deflation in Japan.Jetzt druckt die BoJ Jen um diesen zu Inflationieren und jetzt kommt der Boumerang zurück zum Draghi.
      Deflation bei uns und Inflation in Japan.Das läßt wiederum dem Draghi keine Ruhe….
      Seilchenziehen bis einer keine Lust oder keine Kraft mehr hat.Oder bis man sich lieber auf das Hauen einigt.

      10+
  27. Kommt uns das ‚Goldman-Gesäusel‘ irgendwie bekannt vor?

    Wenn die Analysten von Goldman nun erneut zum Goldverkauf raten, wäre es doch spannend zu wissen: Was tut Goldman Sachs möglicherweise selbst? Dazu könnte ein Blick auf eine Goldmann-Studie von April 2013 helfen.

    Vielleicht erinnern sich noch ein paar G&S-‚Verarscht-Kunden‘ daran, wie sie
    schon damals ‚verarscht‘ wurden:

    Das muß schon eine Verzweiflungstat sein, wieder auf diese billige Tour an das Gold der eigenen Klientel zu kommen, weil Syrien einfach nicht bereit ist, seine Goldreserven freiwillig herauszurücken.

    9+
  28. Der Kapitalist Gottes | Panorama – die Reporter | NDR
    https://www.youtube.com/watch?v=7tuQCBl2obw
    Ein smarter Typ, ich wünsche ihm alles Gute für seine Gesundheit.

    4+
    • @KuntaKinte
      ein Fanatiker.Es ist immer wieder erstaunlich,dass die Menschen einen Leitwolf brauchen, dem sie folgen können.Denn der Mann brauchte Folger und jetzt macht er das gleiche auf dem esoterischen Weg und wieder zieht er Leute an, wie der Rattenfänger von Hameln.
      Doch von Natur aus ist er ein Spieler und jetzt spielt er wieder, nur mit anderen Dingen.John Law war auch so eine Natur.
      https://de.wikipedia.org/wiki/John_Law
      Die können unglaublich reich werden, stürzen dann aber immer ab.

      3+
  29. Ungläubiger Thomas

    Gold/Silber und Bargeld, ganz klar! Was macht man aber jetzt mit den 500er € Scheinen, die abgeschafft werden sollen? Auch noch alles in EM oder abwarten oder eintauschen? Was meint ihr?

    Übrigens noch eine Empfehlung an H.Oettinger: mach dein Vorhaben wahr, auch ohne Frauke Petry! (Die würde dich eh nicht heiraten, du Kanaille!)….

    7+
    • Tausch die 500er halt in 100er um und passta! Den 500er und 200er nimmt eh keine Sau an weil die meisten nicht mal wissen wi der genau ausschaut, aber den 100er kennt jeder genau. Außerdem soviel Platz mehr werden die 100er ja wohl auch wieder nicht brauchen, oder sinds ein paar Millionen die in den Tresor reinpassen müssen?

      6+
    • @Ungläubiger ,ich würde die Petry auch knallen ,hat sehr schöne Beine und ich eine lange (spitze bis zur Nasenloch) Zunge ! Der Ötti knallt lieber Minderjährige ,deshalb ist die ganze Bande auch erpressbar!

      7+
  30. Gegen den Storm ist besser.

    Letztes Jahr diese Zeit waren Aktien „alternativlos“. Wo stehen die heute?

    Vor 2 Jahre begann ich in den alternativen Medien (und auf Goldseiten) mitzulesen. Zu verstehen, wer die Hebel bedient und die Massen mal nach links, mal nach rechts, aber immer in die „richtige Richtung“ zu treiben.

    Mein Fazit:
    – Raus aus allen Papierwerten wo das machbar war
    – Umtauschen in Sachwerte, Gold, Silber, Vorräte, Blei (fliegend)
    – gut mit gefahren. Gestern mal wieder umgetauscht. 500 Gr in kleinere Stückelung und und auch in Silber (GS-Ratio in Euro derzeit bei 79)
    – 1820 Teuronen Wertsteigerung realisiert und direkt in mehr Metall umgetauscht
    – zinstechnisch wäre das niemals erzielbar gewesen.

    Wo war der Fehler? Ich sehe keinen und fühle mich wohl ;o)

    11+
    • @Fubar

      Richtig so. Wie bei den Geldscheinen so sind kleinere Goldstücke besser als größere. Vorher hat man ja noch das Silber.

      Alles voll richtig gemacht. Viel Spaß mit dem Gold.

      4+
      • Exact, werter Force

        Und da die Goldsachsen zum Verkauf raten muß ich nur noch warten bis demnächst Gold und Silber rasant steigen werden.

        Dann wird es Zeit den nächsten 500derter auszubuddeln um Gewinne zu realisieren und in kleinerer Stückelung in G+S (nicht G&S ! ) zu reinvestieren. ;o)

        2+
  31. Also genau das Gegenteil tun!

    sie sagen „wir sollen verkaufen“ also „kaufen wir!“ so einfach ist das !! ;)

    2+
  32. … wichtig: Karte nur zum Kohle holen und auf altmodische Art bar zahlen.
    Steigt die Nachfrage nach Barem, muss diese versorgt werden, was dem Ziel der Abschaffung zuwiderläuft.

    Soll mal die Meldung rauskommen, es gäbe nichts Bares mehr, ich lach mich schlapp, denn dann kommt der RUN an die Schalter.

    Ob 500 oder 5 Hunderter ist prinzipiel egal, uebrigens der Mafia auch.
    Die nehmen dann halt nen grösseren Koffer.

    Dennoch sollte man sich immer gegen Bargeldabschaffungspläne stellen.
    Drüben wollen die ja den 100. $ abschaffen.

    Stellt euch mal vor die Preise ziehen rasant an (z.B Hyperinflationär) und man hat nur noch 50er oder 20ger!?
    Dann wirds heissen:“Leut das ist doch umständlich, nehmt die Karte“, wir brauchen Bargeld nicht mehr. (!) und das Ziel Bargeldabschaffung ist erreicht.

    Meiner Meinung nach ist die nächste vernünftige Stufe nicht die Abschaffung des 500€ oder des 100$ Scheins, sondern die Einführung einer 10.000er Note, und dann einer 50.000er, dann einer 100.000er und dann vielleicht noch die Anschaffung besonders breiter Stempel mit Nummerischen und Alphanumerischen Drehrädchen, die bevorzugt die Wörtchen Mio, Mrd, und Bill. ausweisen koennen.
    (Sarkasmus, off)

    7+
    • Podiceps cristatus

      Vor Jahren habe ich von meinem Vater einen Sack mit DM-Silberadler bekommen. (ca 200 Strück). Keine seltene Prägung dabei. ABER: Ich bin sicher, dass ich damit JEDERZEIT beim Bäcker Brot und beim Bauer Fleisch bekomme. Im Gegensatz zu einem 100 Euro Schein.

      6+
    • Buddha

      Warum sarkastisch?
      Die Realität ist doch viel sarkastischer als jeder Spruch.
      Was ich damit meine?
      Folgendes :
      Die hauptfiliale der Kreissparkasse köln..in köln am neumarkt…wenn du da durch den Haupteingang reingehst,siehst du rechts an der wand eine art Ausstellung von historischen Münzen (natürlich aus gold und silber) und die besagten geldscheine mit mio mrd unf bio aufdrucken…..solche scheine direkt neben gold und silber….die Reihenfolge…das! ist unmissverständlich.
      Und das ist dort schon länger ausgestellt.
      Auch heute noch.
      Es ist noch sicherer als das amen in der Kirche.

      Und mal so ganz unter uns gesagt, das prinzip „Schuld“ hat ganz allgemein ausgedient.
      Sowohl als sozial-prinzip als auch als „schuld“ im sinne von „schulden“ …
      DAS!!! ist die eigentliche Revolution in Europa!
      = eine neue UNSCHULD und Unbefangenheit IN ALLEM, MIT ALLEM UND GEGENÜBER JEDEM
      EIN NEUER FROHSINN

      Das wird schon noch begriffen werden.
      Doch bis dorthin muss man erst noch vordringen.

      2+
      • @V+
        Was die Zukunft anbelangt:
        Nichts ist sicherer als die Armen in der Kirche.
        So sollte es in diesem Zusammenhang doch besser heißen.

        2+
        • Immerhin gründete die kirche auf der Schwäche und niedrigkeit möglichst vieler Menschen ihre „Existenzberechtigung“.
          FOLGLICH hat die kirche als Institution ein lebhaftes Interesse daran, dass es möglichst viele schwache, kranke und bedürftige Menschen gibt.
          Wo das nicht der Fall ist, oder es zu wenige solcher kreaturen, da sorgt die kirche aktiv dafür dass es wieder genug schwache gibt. Das erreicht sie vor allem durch eine nerven-schwächende Gesinnung. Sie versucht eine Mentalität zu fördern welche die Menschen so stark wie möglich schwächt.
          Sie versucht den Menschen (völlig ohne anlass) schuldbewusstsein einzuimpfen.
          Natürlich lässt der großen teil der menschen das nicht mehr zu, aber dort wo die kirche die Möglichkeit dazu hat, versucht sie die Menschen auf feine Art, möglichst nachhaltig zu schwächen.
          So, wie Ärzte und pharma Lobby ein Interesse an kranken haben…oder zumindest daran dass solche ihre „Medikamente“ KAUFEN…welche aber wiederum die Ursache für weitere Schwächung des Organismus sind.
          Und natürlich dient eine „private altersvorsorge“ deinem wohl….so wie möglichst viel pharmazeutika und regelmäßige Gottesdienste in der Kirche und persönlichen Kontakt zu pfarrern und Priestern…. haha
          Man sieht, die wahren Gefahren, tarnen sich als „das Gute“ …oder die „Guten“ …
          Alles verlogenes Krebsgeschwür !!!

          2+
  33. Hallo Leute, ich muss euch zwei wichtgie Fragen stellen die mir schon lange durch den Kopf durchgehen….

    Ich bin Sparkassenkunde. Hier gibt es Münzeinzahlautomaten. Hier ist deutlich beim Zählvorgang anstatt Euromüzen ganz deutlich Silbermünzen im Display zu sehen welche beim Einzahlvorgang sortiert bzw. gestapelt werden.

    Deutet das vielleicht auf eine zukünftige Silberwährung hin oder wie soll man das verstehen?

    Bitte prüft auch mal ob ihr das bei der Sparkasse oder anderen Banken auch so bestätigen könnt. Danke!

    und noch was ist mir aufgefallen allderings schon seit Monaten.

    Man bekommt bei größeren Girokontoauszahlungen (1000 euro) nur max. 50er Scheine ausgezahlt. Keine 100er oder 200er geschweige denn 500er.

    Was soll das für einen Hintergrund haben??

    ich vermute das man als Konsument besser alles gleich mit Bankkarte zahlt bevor der Geldbeutel mit 20x 50er Scheinen nicht mehr zu geht oder was meint ihr zur dieser These?

    Danke!

    3+
    • @f.s.
      Also,das kann ich bei meiner Sparkasse nicht bestätigen.Ich habe letzte Woche 40.200 EUR abgehoben und bekam lauter 100er auf Wunsch.Ich hätte auch 500er nehmen können.Einzig, ist mußte das 3 Tage voranmelden.
      vor ein paar Wochen habe ich 60 x 500er bekommen.Die liegen noch heute bei mir rum. (im Safe natürlich).
      Das einzige Problem ist, man muss die Scheine einzahlen,damit sie gewechselt werden (Geldwäschegesetz) obwohl die 500er blitzblank und von Draghi gerade frisch gedruckt wurden.Waschen ist unnötig, werde ich der Bankfrau an der Kasse sagen.
      Ich denke,man wird das Bargeld so schnell nicht abschaffen können,denn es ist zu viel im Umlauf. Und wenn, muss man Fristen setzen,denn auch Gesetze haben Fristen zu beachten.
      Übrigens ist auch der 500er ein legales Zahlungsmittel und muss von Geschäftsleuten angenommen werden, so zumutbar.
      Natürlich nicht, wenn ich eine Schachtel Zigis mit einem 500er bezahlen will. Das ist nicht zumutbar.
      Aber wenn ich beim Saumarkt einen Flachfernseher mitnehmen will, kann ich den durchaus mit 500ern bezahlen.Die müssen den annehmen.

      7+
  34. … les oben zu deiner dämlichen These …
    für was tippen sich hier manche die Finger wund, eh?

    1+
  35. @GolderBuddha ich glaube Du verstehst meine Fragen nicht.

    vielleicht kann sie mir jemand anderes beantworten. danke

    1+
    • @f.s. .. ich rausche über die Beiträge, muss sehr viel Info verarbeiten.
      Ich hab den letzten Satz in der Schnelle als deine Meinung verstanden..

      .. nun wenn jmd heutzutage zu mir sagt (hast du nicht so gemeint, drum meine Korrektur) Karte ist besser, krieg ich gleich nen Wutanfall, wg Bloedheit …
      da war ich ein bisschen schnell…

      0
  36. Wo issn unsre gute Transe?
    Könntest Du meinem Freund Putin nicht hilfreich zur Seite stehn und seine Warnungen und Worte ins verdammte englische Übersetzen, damit die Arschlöcher dort drüben an der Ostküste auch gewiss verstehen, dass sie mit UNSER ALLER LEBEN spielen?

    3+
    • zu staasizeiten hätten die vom OHR ein foto gemacht,
      das ist fast wie ein fingerprint.

      vielleicht sind die hier noch nicht so weit.
      face erkennung klappt zumindest relativ gut.

      zar_nikolaus_medwedew
      https://xinos.files.wordpress.com/2011/01/zar_nikolaus_medwedew6.jpg

      2+
    • @Peter trom
      Zuallererst mal bin ich eine fiese, böse Transe. Keine gute. Und dann muß ich Dir noch eine Geschichte erzählen. Die Amis hatten 1945 die Japaner zum Kapitulieren aufgefordert. Und die Japanesen antworteten – auf Japanesisch, versteht sich – We shall give further consideration to your proposal. Heißt auf Deutsch: „Wir werden Ihr Ansinnen weiter prüfen.“ Also weder Ja noch Nein. Die Amis verstanden das als Nein und schmissen Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima. Und schuld war nur der Übersetzer, wie es im Darwinhasserland später hieß, daß Japan zwei Nukes abbekam. Also sitzt man als Übersetzer schon mal auf dem Schleudersitz. Zumindest, wenn man es mit naßforschen Dumpfbacken aus God’s Own Country zu tun hat. Und noch was: Wenn sie erst einmal China als Hauptgefahr eingestuft haben, werden sie Putin den Arsch küssen. So wie sie es bei Stalin gemacht haben, als sie vor Adi Angst hatten. Und Polen und Balten wird man verraten. Alles wie gehabt. Dann werden die Herrschaften plötzlich Russisch verstehen, sollste mal sehen! Das Ding ist nämlich, daß es sich beim Homo debilus americanensis um nicht-therapierbare Quartals-Denker handelt.
      Ich wünsche mir im Grunde nur eins. Daß sie ihre Schulden mal werden abbezahlen müssen wie Argentinien, denen Paul Singer und sein Hedge-Fonds das Blut aussaugen. Oder wie die Russen. Stichwort Zaren-Anleihen. Damit hatten die Russen vor dem 1. Weltkrieg den Bau ihrer Eisenbahn finanziert. Als Jelzin Präsident war und Rußland sterbend am Boden lag, haben die Vampire noch das Blut gesaugt, und Jelzin mußte diese alt-wie-Mammutscheiße-Zarenanleihen noch bedienen. Debt is a motherfucker.
      Jetzt weißt Du, warum ich eine böse Transe bin.

      3+
  37. Wir können gerade beobachten, wie ein „Zweifrontenkrieg“ gegen Rußland aufgebaut wird.

    Das Ganze begleitet von aus den USA und Großbritannien gesteuerten Terror-Anschlägen des IS überall in Europa – um die Völker Europas in Wut und Verzweiflung zu treiben, und kriegsbereit zu schießen. Auch die Flüchtlingskrise ist diesen Aufruhr-, Umsturz-, und Kriegsplänen sehr nützlich. Ein wirtschaftlich-finanzieller US- und Weltkollaps steht unmittelbar bevor. Immer, wenn es soweit war, wurde zu dem Mittel eines richtig großen Krieges gegriffen. Das schüttelt alles durch, dezimiert die Bevölkerungen, danach sind alle glücklich, daß das Sterben endlich aufhört und zu fast allem bereit. Und am Wiederaufbau hofft die USA – wie immer – kräftig zu verdienen.

    Auf der Münchener Sicherheitskonferenz ist bereits von amerikanischer Seite (John Kerry) von einer „wiederholte Aggression Russlands“ gesprochen worden, was man nur als grandiose Tatsachenverdehung oder akutes Alzheimer Kerrys bewerten kann. Es zeigt aber deutlich die Richtung, in die sich die ganze Situation in Syrien und der Welt bewegt.

    Wir sollten darauf gefaßt sein, daß der Hölleneintopf, der da angerührt wird, in absehbarer Zeit als Dritter Weltkrieg überkocht.

    http://quer-denken.tv/index.php/2113-syrien-es-geht-los-der-dritte-weltkrieg-beginnt

    5+
    • @peter trom
      Konfuzius sagt: „Kenne deinen Feind.“ 1812 war ein größenwahnsinniger Korse mit seiner Grande Armee nach Rußland einmarschiert. 600.000 waren es. Zumeist Auxilia, d.h. Polen und Deutsche. Als sie am Ende wie geprügelte Hunde abzogen, waren noch 30.000 am Leben, die nach ihrer Flucht in Polen eintrafen. Damals dienten 3.000 Preußen, zumeist Offiziere, in der russischen Armee. Und retteten die Ehre unserer Nation.

      2+
  38. Heute in der WiWO.

    Als ehemaliger GS-Manager u. Staatssekretär im US-Finanzministerium weiß er warscheinlich warum :

    Fed Neel Kashkari regt Zerschlagung von US-Groß-banken an…..

    4+
  39. Wenn zu mir einer kommt und hat Hunger, sag ich, iss und dann hack Holz.
    Kommt ein anderer und bringt sein Gemüse weil er zuviel davon hat, gebe ich ihm das Holz für seinen Ofen.
    Kommt wieder ein anderer und will meine Frau bu….nö.
    Des geht zu weit.
    Ausser vielleicht, er will tauschen.

    4+
  40. Weil er eine jüngere hat, mit der er nicht fertig wird.
    Dann helfe ich halt.
    Aber wirklich nur dann und weil ich halt gern helf.

    2+
  41. Mal eine andere verrückte Idee: Was wäre wenn diese ganzen Manipulationen einfach so wie jetzt von Goldman Sachs empfiehlt, Gold zu verkaufen» einfach zum Schema oder der Handlungsweise der Manupulationstruppe gehören würde. ES wird für die Gruppenmitglieder ganz einfach öffentlich angekündigt in welche Richtung man möchte. So existieren keinerlei Beweise für irgend eine Absprache. Nur mal so eine Überlegung?

    3+
    • herbert 1949
      Das war schon immer so das GS u. JP Arbeitsteilung hatten ; wenn GS heute verkündet dasa Gold fällt wird das von den 35000 Programmierern von JP weltweit auch umgesetzt…diese Art der Propaganda ist auch Teil des jetzt 20-jährigen Finanzkrieges…

      0
  42. Investmentbanken werden die Gewinne einbrechen, da würde ich auch vor echten Geld warnen.
    Wie alle hier wissen, ich setze meinen Überschuss zu 100% in Edelmetall.
    Vielleicht brauche ich es nie, aber ich bin misstrauisch.

    Immer wieder wird geschrieben, jetzt ist die letzte oder vorletzte Möglichkeit zum Edelmetall Kauf.
    Das lese ich seit vielen Jahren.

    Zentralbanken sind (fast) allmächtig.
    Wenn einmal sogar der kleine ahnungslose “Franzl“ das Vertrauen in die Währung verliert, dann wird alles anders.
    Dann verbrennen alle nicht realen Werte.

    Ich kenne eine Frau mit hoher Stelle in einer Bank.
    Sie sagte mir, ihre private Pensionsvorsorgen haben sie vor Jahren gekündigt.

    Die Bank wirbt aber sehr stark in diesem Bereich.
    Als Absicherung haben sie Em.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/international/4926951/Investmentbanken-werden-2016-die-Gewinne-einbrechen?_vl_backlink=/home/index.do

    4+
  43. So haben Sie 2008 gesagt Öl geht auf 200 ! Es ist eher das gegenteil von dem richtig was Sie sagen ! Goldaktien sind auf einen 70 Jahres Tief. Wenn man jetzt kauft, wird man sein Gold bei 5000 bis 10000 Dollar vertausendfacht haben. Die grösste Chance aller Zeiten !(1000 Bagger)

    Extrapolation:

    Purchase of 2,500 shares for $ 0.2

    Gold 1.100 $ – expected share price 0,2 $ = 500 $
    Gold 2.000 $ – expected share price 6 $ = 15.000 $
    Gold 3.000 $ – expected share price 30 $ = 75.000 $
    Gold 5.000 $ – expected share price 120 $ = 300.000 $
    Gold 10.000 $ – expected share price 250 $ = 624.000 $

    2+
  44. So sieht es wirklich aus:
    „Die Wahrscheinlichkeit einer erneuten US-Rezession liegt bei 100 Prozent – lediglich der Zeitpunkt ist unklar“, zitiert das Rohstoffportal „Kitco.com“ die BNP-Paribas-Analysten.

    2+
    • Safir:

      Die US- Rezessionsprognosen liegen je nach Institut von 5-100% !

      Tatsache ist : Die USA haben ein massives wirtschaftliches und ein gewaltiges innenpolitisches Problem. Die amerikanische Führungsriege ist tief gespalten.

      -Die US-Exporte lagen im Dezember 2015 ca. 7% unter dem Vorjahreswert.

      -Die Zahl der Werkaufträge in den USA nimmt bereits seit 14 Monaten kontinuierlich ab.

      – Der Restaurant Performance Index ist auf seinen tiefsten Stand seit 2008 gefallen.

      -Die US-Nachfrage nach Lastkraftwagen ist im Januar um 48% eingebrochen, der Bahnfrachtverkehr um 20 % zurückgegangen ,der BDI fällt unter 300 Punkte.

      -2015 sind 67 der US-amerikanischen Öl- und Gasunternehmen Bankrott gegangen.

      -Zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte müssen schließen, z. B. Wal-Mart (269 Filialen), Macy’s (36 Filialen) und The Gap (175 Filialen).

      -Die Zahl der Entlassungen ist in den Vereinigten Staaten im Januar um 218% in die Höhe geschnellt. Selbst Donald Trump sagt mal aus taktischen Gründen die Wahrheit das sich die USA in einer dicken Blase befänden.u. die Arbeitslosigkeit bei mind. 15 % liegen würde……

      -Den Zentralbanken bleiben keine Optionen mehr. Seit März 2008 wurden die Zinssätze insgesamt bereits 637 mal gesenkt und die Notenbanken haben Assets im Wert von 12,3 Billionen USD aufgekauft. Die Abwertungs,-u. Zinsspirale vieler Währungen geht weiter…

      -In den USA hat die quantitative Lockerung weder den Konsum noch die Investitionstätigkeit angeregt. Dies liegt teilweise daran, dass der Grossteil der zusätzlichen Liquidität in Form von Überschussreserven an die Zentralbanken zurückgeflossen ist. Der Financial Services Regulatory Relief Act von 2006 – das Gesetz, mit dem die US-Notenbank (Fed) zur Zahlung von Zinsen auf Pflicht- und Überschussreserven ermächtigt wurde – hat daher das zentrale Ziel der quantitativen Lockerung untergraben.Infolgedessen stieg die Höhe der von der Fed gehaltenen Überschussreserven steil an, und zwar von durchschnittlich 200 Milliarden Dollar in den Jahren 2000-2008 auf 1,6 Billionen Dollar in den Jahren 2009-2015. Die Finanzinstitute liessen ihr Geld lieber bei der Fed liegen, als Kredite an die Realwirtschaft zu vergeben, und haben so während der letzten fünf Jahre ohne jedes Risiko fast 30 Milliarden Dollar verdient.

      -Dies läuft auf eine grosszügige – und überwiegend versteckte – Subvention des Finanzsektors durch die Fed hinaus. Und infolge der Zinserhöhung der Fed vom vergangenen Monat wird diese Subvention im laufenden Jahr um 13 Milliarden Dollar ansteigen.Der Finanzssektor verschuldete sich stark – aber nicht für Realwirtschaft .Weder die Geldpolitik noch der Finanzsektor tun, was sie eigentlich tun sollten. Die Liquiditätsflut hat zu finanziellem Reichtum und Vermögensblasen beigetragen hat, statt die Realwirtschaft zu stärken. Trotz des steilen Rückgangs der Aktienkurse weltweit bleibt die Marktkapitalisierung als Anteil vom BIP zu hoch. Die nächste Finanzkrise ist vorprogrammiert !

      1+
  45. Was die G&S-Fritzen natürlich genau wissen, daß China sich absolut nicht an diese Verkaufsempfehlung hält – im Gegenteil.

    Allein im Dezember 2015 haben Länder dem US-Schatzamt US-Staatsanleihen in einer Größenordnung von über $48 Billion (Mrd.) vor die Haustür geworfen: „nimm‘ und friß!“.

    Wer kauft jetzt den Papierschrott, „whatever it takes“?
    Das ist der höchste Verkaufs-Monat seit 1980, Mr. Currie, you know?

    Wer ist der größte Verkäufer?
    Da mittlerweile bekannt ist, daß „EuroClear, Belgien“ als versteckter Zwischenhändler i.A. Chinas agiert, ist es erneut China:
    „Verkaufe US-T-Bonds, tausche gegen Gold!“
    Oder: „weg mit dem US-Dollar‘ her mit dem Gold“!

    4+
  46. „Goldman Sachs empfiehlt, Gold zu verkaufen“

    Da muss jemand ganz dringend Shorts auflösen und sucht einen Depp, der den ganzen Papierkram noch mit auf die Schubkarre in Richtung Hölle mit aufhäufen könnte!

    0
  47. dann werde ich genau das Gegenteil tun…;-)))

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Löwenzahn: Radi hat mal gesagt er war viel in Asien unterwegs. Falls er auch in China war, hat er hoffentlich von den...
  • Mikki Maus: http://media05.myheimat.de/201 3/08/16/2780081_web.jpg MM
  • napoleon: Esel, streck dich, werde ich zum Siggi sagen. Und dann passt sein Hals wohl um den Strick.
  • Napoleon: Na, der Grund wird uns doch schon mitgeteilt. Nur recht liebevoll noch. Die Kosten für die...
  • Napoleon: Der Daumen ist trotzdem von mir, Superschmitta. Ich teile wohl Deine Werte. Doch gestern war ich auf dem...
  • copa: Hab nix anderes erwartet. Gehofft habe ich das Gegenteil,naja. Hinzu kommt das Wochenende. Dieser Krater...
  • m.k.: (U. a.) das verräterische mediale Pack lügt, vertuscht u. verdreht, daß die Schwarte nur so kracht. Die gehören...
  • m.k.: Deshalb spreche ich lieber von „Lug- u. Trugmedien“, da ist dann alles abgedeckt – auch wenn...
  • Schleifstein: Gold steht nun bei +/- 0.00%, die ganze Aufregung wegen der Dame hat schlussendlich genau nichts...
  • brunix: Haha…jetz hab ich das erst gesehen…. wirklich zum schiessen….
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter