Anzeige
|

Goldman Sachs gibt „12-Monatsplan“ für Goldpreis bekannt

Die Investment-Bank prognostiziert einen kontinuierlichen Preisanstieg bis auf 1.650 Dollar pro Feinunze.

1.400 Dollar bis Januar, 1.525 Dollar bis April und 1.650 Dollar innerhalb der kommenden 12 Monate: Das ist die aktuelle Goldpreis-Prognose der Investmentbank Goldman Sachs.

„Mit fallendem Realzins in den USA, der sich verlangsamenden Erholung der amerikanischen Wirtschaft und der wachsenden Aussichten auf eine neue Runde der Quantitativen Lockerung, erwarten wir weiter steigende Goldpreise“, erklären die Goldman-Analysten David Greely und Damien Courvalin in einem am gestrigen Montag veröffentlichten Report.

Sobald die US-Ökonomie sich wieder erhole und die Fed ihre expansive Geldpolitik wieder zurückfahre, sei dann aber Abwärtsdruck auf den Goldpreis zu erwarten. Das sei dann ein guter Zeitpunkt für Goldproduzenten, ihren Output „insbesondere für das Kalender Jahr 2012 und darüber hinaus“ wieder verstärkt mit Vorwärtsverkäufen abzusichern.

Unser Kommentar: Die Großbanken können aktuellen Goldpreisanstieg nicht stoppen und setzen den Hebel nun einige Monate später an. Die Inflationsgefahren sind jetzt schon enorm. Eine weitere Runde des Quantitative Easing (Aufkauf von US-Staatsanleihen durch die Fed) heizt den Dollar-Verfall noch einmal zusätzlich an. Das dürfte „insbesondere für das Kalenderjahr 2012 und darüber hinaus“ gigantische Inflationsraten bedeuten.


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=1488

Eingetragen von am 12. Okt. 2010. gespeichert unter Banken, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • Watchdog: Witz des Tages (und es darf reichlich gelacht werden): Die US-Rating-Bude S&P („Standard &...
  • 0177translator: @Taipan Am Ende wird der Whistleblower, der die Sauereien (Panama Papers) aufdeckt, bloßgestellt und...
  • Watchdog: @Goldminer Ich sehe schon die Schlagzeile in BILD und auf ‚Before-its-News‘: „Der...
  • Taipan: All diese Zahlen, Berichte muss man sehr skeptisch betrachten. Niemand will, dass jeder weiss wo das Gold ist...
  • Goldminer: @Watchdog ‚Whistleblower Modus: Ein‘ Ich habe ein Gespräch zwischen Mario und Hrn. Lustig...
  • Klapperschlange: @Goldesel Die Zentralbanken, welche Gold gekauft haben, schließen natürlich die Schwergewichte...
  • Taipan: @Goldesel Heute lebt man eben virtuell. Ich frage mich, ob man demnächst nicht auch virtuell arbeitet. Eine...
  • Goldesel: @Klapperschlange Da muss sich der gute Hathaway wohl verrechnet haben. Alleine im ersten Halbjahr 2017...
  • Watchdog: @Goldminer Wahrscheinlich müssen die GR-Artikel …auch erst durch eine „höher gelegene...
  • 0177translator: @Goldesel Die Russen sind eins der wenigen Völker, die ich kenne, bei denen ich mir sicher bin, daß,...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweis für Kommentatoren