Anzeige
|

Goldmarkt: „Commercials“ bauen keine neuen Verkaufspositionen auf

Die aktuellen CoT-Daten vom US-Terminmarkt zeigen ein nur wenig verändertes Bild bei den Positionen der großen Goldhändler.

Der Druck auf den Goldpreis hart in der vergangenen Woche nachgelassen. Gegenüber Vorwoche stieg der Goldpreis sogar um 1,6 Prozent auf 1.198,15 Dollar (Basis: LBMA-Referenzkurs, Freitag A.M.).

Am US-Terminmarkt gab es per 16. Juni 2015 insgesamt nur kleine Veränderungen in den Handelspositionen der großen Goldhandelsgruppen. Das geht aus dem aktuellen wöchentlichen CoT-Bericht der Börsenaufsicht CFTC hervor.

Die netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche um 2,48 Prozent auf 76.637 (Futures-)Kontrakte zurückgegangen. Das entsprach Vorwärtsverkäufen von 238 Tonnen Gold.

CoT 16.06.15

CoT 16.06.15 tab

Die „Großen Spekulanten“ haben ihre Netto-Long-Position um 0,84 Prozent (-2.641 Kontrakte) auf 75.723 Kontrakte erhöht. Größtere Veränderungen gab innerhalb dieser Händlergruppe. Das „Managed Money“ (Kapitalverwalter) baute seine Netto-Long-Position gegenüber Vorwoche um 7 Prozent ab. Die Netto-Long-Position „Other Reportables“ stieg dagegen um fast 9 Prozent.

Was bedeuten diese Zahlen für den Goldpreis? Erfahrungsgemäß kommt Gold immer dann stärker unter Druck, wenn die „Commercials“ (darunter die großen Bullionbanken) eine hohe Netto-Short-Position ausweisen. So gesehen hat der Goldkurs aus unserer Sicht weiterhin etwas Luft nach oben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51295

Eingetragen von am 20. Jun. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

58 Kommentare für “Goldmarkt: „Commercials“ bauen keine neuen Verkaufspositionen auf”

  1. Das interessiert doch nur Spekulanten.
    Hier nochmals ein Link für Kleinanleger und Vorsorge Sparer.

    http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/rohstoffe_waehrungen/goldpreis/4752847/Gold_Waehrung-ohne-Fehl-und-Tadel?_vl_backlink=/home/boerse/rohstoffe_waehrungen/index.do

    Jeder sollte zumindest einen Teil seiner Ersparnisse in physischem Em . (Gold) anlegen.

    0
  2. Nach Ansicht deutscher banker gibt es bargeld in Deutschland locker noch in 50 Jahren. Also leute, füße still halten ihr Panik-ottos

    http://m.onvista.de/news/banken-bargeld-auch-noch-in-50-jahren-6704721

    0
  3. Geert wilders will heute im niederländischen tv Mohammed Karikaturen öffentlich zeigen….er warnte die niederländischen Botschaften im Ausland schonmal vor, doch bitte geeignete maßnahmem zu treffen (zu deren Sicherheit vor ort im Ausland ).

    LOL :P

    0
  4. Old Shatterhand

    Schaut Euch mal den Platinpreis an, am besten im 3-Jahres-Chart. Scheint der totale Ausverkauf zu sein.

    0
    • Platin, richtig am fallen auch gut zu sehen über mehrere Jahre. Nur, Gold war immer schon als Zahungsmittel akzeptiert, Platin, hat leider nicht den Bekanntheitsgrad. Wir hier im Forum sind wohl meist Anleger, die an Gold glauben. Auch der Silbepreis sieht interessant aus, nur, da ist ja auch noch die Märchensteuer, immerhin 19% die wir auf Gold nicht haben. Platin wird als Zahlungsmittel halt nicht so akzeptiert, sicherlich für Spekulanten interessant !

      Grüße und allen ein schönes Wochenende und eine aufregende kommende Woche.

      Euer Pinocchio

      0
      • Force majeure

        @Pinocchio

        Der Vorteil den die russischen Bauern sahen, bestand darin, dass wenn das Haus gebrannt hat, die Platinmünzen noch zu finden sind, Goldmünzen nicht. Wenn richtig erinnert hat anaconda davon auch abgeraten. Ich hatte mir trotzdem ein Stück gekauft für die EM-Sammlung ohne Spekulationshintergrund.

        0
      • @Pinocchio
        Aus diesem Grund horten die Zentralbanken (und kaufen die Chinesen) eben Gold.
        Osmium, Iridium oder andere Metalle werden nicht v4erwendet, obwohl viel seltener als Gold oder Silber.Auch Platin nicht und schon gar nicht Diamanten.Mit Gold ist man seine eigene Zentralbank und genau das sollte es einem wert sein.Natürlich nur, wer es sich wirklich leisten kann.
        Auf keinen Fall sollte die Breite Masse ins Gold gedrängt werden.Doch keine Sorge, dafür sorgt schon die Mainstream Presse mit ihrer Negativpropaganda.Und in den Foren tummeln sich gewiss auch so manche Schreiber aus diesen Kreisen.
        Gold ist das einzige und alleinige Geld an dem sich alles messen muss.Seit 5.000 Jahren schon.Manchmal gewinnt die andere Seite eine kleine Schlacht, aber im Großen und Ganzen bleibt Gold immer der Sieger.
        Und das wird auch diesmal so sein.Denn niemand kommt gegen diese jahrtausendalte Tradition an.Genauso könnte man den Krieg unter den Menschen verbieten und ächten. Das hätte die gleiche Wirkung.Vielleicht kurzfristig ja, aber auf lange Sicht nein.Aus diesem Grund können auch die Pazifisten gar nicht gewinnen.

        0
    • Old Shatterhand

      Auto Industrie liegt am Boden.

      0
  5. Wenn man schon mit gold volllll daneben lag … dann schnell auf platin ausweichen … na das sieht man gern

    0
    • Old Shatterhand

      @Abrissbirne
      Es gab sogar Experten die nach dem Goldpreisrutsch 2013 auf Platin schworen. Bestimmt sind einige dann von Gold zu Platin gewechselt und haben noch größere Verluste eingefahren. Die Hin- und Her-Springerei bringt nichts. Einer hat vor kurzem hier im Forum von Seltenen Erden geschwärmt. Davon halte ich noch weniger als von Platin. In einer Finanzkrise können die Preise von Seltenen Erden um 70 – 80% einbrechen.

      0
      • Richtig, denn all das ist kein Geld sondern nur ein Rohstoff.Gold dagegen ist Geld und steht in Konkurrenz zum EZB Wechsel, genannt Papiergeld.Dieses ist aber kein Geld, sondern eben nur ein Wechsel.

        0
        • hatte mich auch mit seltene erden,platin,palladium usw beschäftigt, da ich hier auch eine gute anlage drin sah/seh. gold ohne worte der klassiker mit silber. der rest macht nur sinn, wenn man von einem crash ausgeht mit schnellem wirtschaftlichem boom (wirtschaftwunder). wenn dieser nicht eintritt, dann bleibst man drauf sitzen, bzw verluste und auf jahre vll ek-preis. wenn der boom aber kommt, dann sind seltene erden sowie alles andere ein wirtschaftsgut und wenn die förderung nicht nachkommt, eine recht gute anlage, aber auf mind. 20 jahre oder länger und totes kapital in dieser zeit.

          0
      • @Old Shatterhand
        Ich habe mal mit Herrn Vartian (http://www.goldseiten.de/profil/275–Christian-Vartian) gesprochen, der hat sein Geschäftsmodell eines ‚gemanagten‘ Edelmetallkontos entwickelt … will sagen er investiert in alle EM und schichtet diese dann um um Gewinn zu erreichen. Mir hat er einen Auszug zugeschickt in 5 Jahren 150% Zuwachs. Ich selbst werde tunlichst die Finger von lassen denn jeder Markt (siehe aktuell Platin) hat seine eigenen Gesetze und Überraschungen, teils für Jahre !!!

        0
      • Wenn ich Verkaufs- Ankaufspreis von Platin oder Palladium sehe…
        Platinbarren 1oz Verkauf 1190€ Ankauf 1018,-
        172€ (~14,5 %) Differenz finde ich heftig

        0
        • @copa
          Wird das nicht durch die Mwst verursacht?
          1018 + 19% ergäbe immerhin 1211

          0
  6. Bald verteidigt Afghanistan seine freiheit am rhein ..nicht „wir“ am hindukush

    http://www.gmx.net/magazine/politik/us-luftangriff-irak-sterben-deutsche-is-anhaenger-30718764

    0
  7. Force majeure

    Bezüglich der Tätigkeiten der großen Spekulanten und Commercials sind sicher immer wieder solche Nachrichten wichtig:

    http://www.goldinvest.de/?p=32593

    http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/Gold-und-Rohoel-Gold-Deutlich-hoeher-dank-Fed-4390569

    0
  8. Gold mittlerweile ausserbörslich bei 1200 Dollar.(Finanzen.net)
    Kommt da was über Wochenende?

    0
  9. Old sh. …..was du nicht sagst ….

    0
  10. Entscheidend sind die Commerzials und von diesen die Bullionbanken.Denn diese sind die Handlanger der Zentralbanken.Bullionbanken und Zentralbanken arbeiten zusammen, man könnte auch sagen, die sind ein und dasselbe.Gehen also die Zentralbanken short und setzen auf fallende Kurse, geschieht dies, weil Sie Gold verkaufen.Und das tun sie durchaus auch mit größeren Verlusten.Sie verhalten sich genau umgekehrt zu einem normalen Anleger. Warum tun sie das ? Einzig aus dem Grund um das Papiergeld und dessen Derivate nicht unattraktiv zu machen. Denn nur so erhalten sie ihre Macht. (Gebt mitr die Hoheit über das Geld und es ist mir egal, wer grade regiert).Und genau deshalb haben auch Zentralbanken, bezw,Bullionbanken panische Angst vor steigenden Goldpreisen. Denn dann würde die Macht außerhalb der Zentralbanken gelangen.
    Letztendlich aber liegt es an uns,den Verbrauchern, wie wir abstimmen.Wir haben die Wahl, was wir mit unserem Geld machen, wohin wir es investieren.
    In Gold um die Macht der Zentralbänker zu brechen oder in deren Papiere und Derivate und damit zu deren Machterhalt beitragen.

    0
  11. Hallo Gold-Silverbugs,
    wie wir nach Di eindrucksvoll gesehen haben ist Gold steil nach oben gedreht … verdammt nah an der 150k-Linie der Specs-Shortkontrakte (148,3k). Werden weiter Shorts gecovert, dürfte Gold schnell bei 1220-1230 liegen. Ob dann wieder Shorts auf- anstatt abgebaut werden und der Preis wieder runtergeht – möglich ist’s …
    Die Gesamtlage sieht sehr goldig aus :
    http://secularinvestor.com/significant-breakout-gold-price-soon/11674/
    http://www.profitconfidential.com/gold/gold-mining-sector-setting-up-to-provide-massive-returns/

    Selbst wenn GR (sein ganzes) Gold verkauft wird dies über z.B. den IWF direkt laufen um Preiseinbrüche zu verhindern … die Jungs würden sich ja sonst selbst ihre Reserven wertmäßig kaputthauen … zur Zeit werden jedoch eh alle Preiseinbrüche aufgekauft ;))
    Stimmen sprechen davon wenn der Grexit abgewendet ist fliehen die Leute wieder aus Gold in z.B. Aktien, Devisen oder Anleihen … kann ja sein doch können sie ohne QE die kollabierenden Märkte nicht mehr weitere 6-8 Jahre auf fremde Kosten steigen lassen … klar die Melkmasse denkt anders doch die Großinvestoren wissen was läuft !!!

    0
  12. Zum Wochenende: (20. Juni – letzter Absatz)
    Viel Spass !
    http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

    0
  13. Systemverweigerer

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4759264/Der-Grexit-wird-die-Maerkte-ordentlich-beuteln

    Ein Grexit würde den Preis vielleicht kurzfristig ein bisschen pushen, aber niemand rechnet damit, dass er so bald wieder auf alte Höhen klettert. Schon deshalb, weil die Notenbanken massiv in den Goldmarkt intervenieren: Sie können teures Gold derzeit nicht brauchen.

    kaufen solange die Notenbanken manipulieren. Bald wird der Druck im Kessel zu hoch

    0
  14. Also ich denke, Griechenland wird im Euro und in der Eurozone bleiben, darum wird sich auch am Gold nichts ändern.

    0
    • Hanny, mit dieser Vermutung liegt du zu 100% richtig. Die Show muss nur am.Leben gehalten werden damit die Schafe weiter ihre Schlachter bewundern und bis dahin ihre Wolle an ihre Herren abliefern.

      0
    • @hanny
      Was sollte Griechenland mit Gold zu tun haben ? Ein Land ohne Wirtschaftskraft und mit ein paar Einwohnern welche hauptsächlich vom Tourismus, Oliven und Glücksspiel leben ? Ob dieses Land in der Eurozone bleibt oder in der Drachmezone oder Rubel verwendet, hat für Gold keinerlei Bedeutung.Was aber Bedeutung hätte, wäre die Lage an den Bondmärkten. Nur das wird von der Öffentlichkeit völlig ausgeblendet.Bedeutung hätte auch die Abschaffung von Bargeld und eine weitreichende Kapitalstromkontrolle.
      Will heißen Girokonto für alle und 5 % Negativzinsen auf Spar-einlagen und Konten über 5.000 EUR bei einer gefühlten Inflation von 6 % zusätzlich.Diese Möglichkeit hat ein Staat durchaus.Dann müssen Sie konsumieren.Fragt sich nur, was und ob es nicht besser ist, Schulden zu machen und dafür Geld zurückzubekommen, pardon, gutgeschrieben zu bekommen.Und weil dann alles und jeder bis über die Oberkannte Unterlippe in der Kreide steht (gezwungen oder freiwillig), dann wird Gold sich sehr wohl ändern.Mit einer neuen Währung nämlich, genannt wohlwollend Währungsreform.Denn dann wird wieder in die Hände gespuckt, so der Einzelne kann.

      0
    • der druck der eu auf griechenland und das schon seit mehrer monate, liegt daran, das griechenland ein „alleingang“ mit putin macht. das ist der grund und die eu kann es nicht verhindern, weil die griechen damit zocken: putin rein oder unsere reformen plus geld!

      0
  15. So optimistisch der Mainstream bezüglich der Wirtschaft zur zeit ist, so optimistisch war derselbe auch 2006/2007 bezüglich der Wirtschaft.
    DARUM freut es mich dass der mediale Mainstream zur zeit immer optimistischer bezüglich der Wirtschaft wird.

    Ich hoffe der Mainstream beginnt sogar bald freudenstrahlend freudensprünge zu machen.

    Das würde mich freuen.
    Lediglich die Gründe dafür sind verschiedener Natur :—-))))

    0
    • @abrissbirne
      Die Wirtschaft und deren Fachleute waren auch noch 1929, am Tag noch vor dem Börsencrash und der massiven Depression so optimistisch wie noch nie in der Geschichte.Auch noch am schwarzen Montag, nach dem besagten freitag tönte man noch vollmundig, jetzt gilt es Aktien zu kaufen um damit für den rest des Lebens sorgenlos zu leben. Zwar wurden die Gesichter in den Wochen darauf immer länger und manche sprangen gar vor Freude aus den Fenstern und von Dächern, aber Sorgen bezüglich seines Vermögens hatte man tatsächlich keine mehr. Das war nämlich weg, samt Renten und Pensionen. 3 Wochen gab es die noch,dann war Schluss. Ausgesteuert nannte man das.Und von allen Dow Index Firmen überlebte keine oder nur eine.Und man denke nicht, dass die damaligen Finanzleute und Gurus völlig blöd waren.Die konnten meist besser und gewissenhafter rechnen als so manche der heutigen Generation.Denn die Strafen und Ächtungen bei Vergehen waren viel strenger als heutzutage.
      Dieser Crash kam quasi über Nacht (innerhalb von 3-4 Tagen).Heute,durch Computer und schnelle Medien ginge das in Sekunden.Server abschalten, Bank- und Brokerportale schließen und das wars mit rechtzeitigem Verkaufen und Umsteigen auf Edelmetalle. Niemand weiß, wann dieser Vulkan ausbricht. Man muss aber schon vorher geflüchtet sein.Auch wenn es schmerzhaft ist und mit Verlusten behaftet.

      0
  16. Trigger .. jepp … erst gegen ende d3ines kommentars sagste was wirklich EINSICHTSVOLLES…undzwar das es ab einem bestimmten Level, dass auch jetzt schon erreucht ist, PRAKTISCH abwärts gehen kann, WEIL es in der beliebigkeit derjenigen einzelnen liegt, welche an den entscheidungserheblichen Positionen sitzen, diese einzelnen, die ihre nikkei oder dow aktien zusammengenommen einen großteil dieser beiden riesen Aktienmärkte ausmachen, …..und DANN IN EINER KONZERTIERTEN AKTION EINFACH VERKAUFEN. die „Wertverluste“(kursverluste,bzw armut=arbeitsloigkeit usw.) die für den Rest der Menschheit dadurch eintretten sind abrupt schnell und lösen solche kursverluste aus,dass natürlich noch mehr verkaufen UND SO der stein ins rollen kommt … genau so war es 1929 …. und auf „dieselbe weise“ erfolgten auch danach alle großen kurseinbrueche …. weil ein kleiner Personenkreis mit riesigen Aktien Vermögen zusammentrat und sich besprochen hatte … um … alle anderen ins verderben zu stürzen.
    Hmmm. Interessant. Welche Clique hat sich denn vor ein paar tagen in ö.land und Süddeutschland getroffen. ..nur jeweils 26 km voneinander entfernt

    ….
    Das wissen wir alle … da musd jetzt niemand ehrgeizig drauf antworten …

    „Jetzt“:muss es nur noch gemacht werden …
    Es muss nur noch passieren also
    Natürlich dann wenn der Zeitpunkt einer ist,der total „unpassend “ ist … einfach so ..
    Ein Jahrhundert Ereignis … „so nebenbei “ quasi

    Ich hoffe alle sind demnächst überall nur noch in bester laune usw . DANN werden „die“ ..“es tun“..

    0
    • @Abrissbirne
      Nichts in der Politik geschieht zufällig, sagte schon Franklin Roosevelt.Es wird gesteuert, nur leider wissen nur wenige, wer am Steuer sitzt.Genau deshalb müssen wir Kleinbürger jederzeit mit dem Unmöglichen rechnen und bereit sein.
      Bisher hat jedenfalls noch jede Generation ihr Vermögen und ihr erspartes verloren.Mal sehen, ob es diesmal anders wird.

      0
  17. Frage an alle hier …
    Für wen kamen ende 2013 die Ereignisse in der Ukraine überraschend?

    So überraschend kann es auch dieses Jahr, in größeren Dimensionen weitergehn.

    Es ist jetzt schon „länger“ nichts „neues“ passiert.
    normalerweise werden solche „auszeiten“ zur planung der umsetzung zu noch mehr „ungemach“ GENUTZT.

    Ergo …..

    0
    • @Abrissbirne,wer 1990 Das Schwarze Reich gelesen hat , der wußte das die Ukraine eingenommen werden mußte!Das Medium Blavatschky war nicht umsonst Ukrainerin,genauso der Satanist Weißhaupt.Alle im Kontakt mit der Kairorer Freiloge des Schottischen Ritus(Gründer der Muslimbruderschaft),wo der Oberst Sebottendorf(Förderer des Führers und Ausbilder R. Hess) seine Order erhielt!Der Scheiss geht weiter!

      0
  18. Übrigens … die „ursprünge“ UNSERER ZIVILISATION,also die VORsokratischen philosophen im antiken Griechenland-mächtige Geister! (Die heutigen griechen sind natürlich vom christlichen moloch vollkommen korumpiert)

    Aber, diese VORsokratischen philosophen, kamen allein durch Beobachtung und Logik zu ihren Erkenntnissen und auf strategisch und thematisch gesammelten Erfahrungen.
    Diese Methoden sollten in Deutschland auch wieder einhalt erhalten.
    Wer weiss was aus Deutschland noch alles gute werden kann,,wenn man unter solchen positiven prämissen LEBT.
    Das alle Anfänge etwas barbarisch sind, muss nicht darüber hinwegtäuschen.
    Das bedeutet, im großen und ganzen steht die deutsche Kultur noch in ihren kleinkindschuhen.
    Aber das „Kind“ wächst.

    0
  19. Hallo Gold-/Silverbugs !!!
    … nochmal das Thema totaler Ausverkauf in Gold : Verschiedene Gründe die woanders ursächlich sind kann ich beim Gold nicht finden :

    – keine Wertspeicherfunktion sondern Verbrauchsmetall (Platin :
    50% der Jahresproduktion geht in Kfz-Katalysatoren (https://de.wikipedia.org/wiki/Platinpreis) führt zu immer weiter fallenden Preisen obwohl schon lange unter Produktionskosten (http://www.finanztreff.de/news/platin-produktionskosten-hoeher-als-aktueller-preis/10075551)

    – Mehr statt weniger Angebot (Silber : Die Nachfrage fiel gleich wie die bei Gold 2014 zum Vorjahr etwa um 4%, jedoch das Angebot an Silber wurde noch um 5% erhöht während das Goldangebot um 32% fiel (http://www.goldpreis.de/News/World+Silver+Survey+2015%3A+Silbernachfrage+gesunken_nid_719)

    – der Grexit wird uns noch lange begleiten : Es werden immer kurzfristigere Lösungen gefunden werden, die Märkte werden Schritt für Schritt darauf vorbereitet. Deshalb sehe ich in den kommenden 3-6 Monaten deutlichen Bedarf an Sicherheit. Alle anderen Märkte schmieren ab, was zusätzlich für Gold spricht … klar kann Gold um 50 Dollar fallen, doch mehr traue ich ihm nicht zu. Es sollte eher bergauf gehen, nach einer kleinen Korrektur auf 1190 eher schnell auf 1220 und dann weiter …

    0
    • @Nugget
      Angenommen Gold steigt auf 2.000 Dollar zum Herbst hin.Was wollen Sie dann tun ?
      Nachkaufen wegen der Verunsicherung am Geldmarkt und dem Geschrei an den Börsen ?
      Verkaufen, weil Papiergeld ja so schön ist und aufs Sparbuch legen ?
      Behalten und auf den Preis pfeiffen ?
      Zu letzterem würde ich Ihnen raten.Deshalb ist es völlig unerheblich ob Gold in den nächsten Wochen um 50 Dollar rauf oder runter geht.
      Das spielt überhaupt keine Rolle.

      0
      • @Trigger
        Klar zählt das Gelbe unterm Kopfkissen wenn’s richtig kracht (Banken schließen, öffentliche Ordnung bricht zusammen usw.). Dafür hab ich ein paar Unzen zurückgelegt.
        Doch Gold ist bei mir nicht allein Selbstzweck worunter ich sammeln und NIE verkaufen verstehe. Old Shatterhand hat einen Teil verkauft um sich dann günstiger mehr zurückzukaufen – vollkommen ok. Andere (z.B. Guguk) haben nach kräftig plus sehr viel verkauft und sind dann nach Nordschweden in ihre neue Heimat (fast autarker Bauernhof) …
        wer Gold hällt zeigt den Geld- und Machteliten den Fuck-Finger,
        wer mit Gold handelt legt sich mit ihnen an und spürt auch ihren Druck … also wir haben die Wahl – ich bin seit Mitte März long und hoffe (zugegeben schon länger) auf steigende Kurse ;))

        0
    • Force majeure

      @Nugget

      Ich danke Dir für die interessanten Links. 33.000 t Silber 2014, Steigerung 7. Jahr in Folge. Die Fördermenge von Gold sollen dieses Jahr einen Peak haben und in den nächsten Jahren deutlich rückläufig sein:

      http://www.theaureport.com/images/Cook1-5-1.png

      0
      • @Force
        Ja Danke für den Link :)) … und jetzt kommt noch dazu dass die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage 2014 (2.029 t) praktisch alltime-high (nur 2011 war etwas mehr (2.039 t) war … Tendenz zunehmend ;))

        Für mich WAR der Goldausverkauf schon, indem der SPDR 40% seiner ETFs verkauft hat, die ja leider den Kurs beeinflussen siehe CoT (http://marketrealist.com/analysis/etf-analysis/commodity-etfs/gold/charts/?featured_post=451252&featured_chart=451298) … unser Papiergeldsystem geht nu mal zu ende, das wissen auch die Eliten, 2020 steht da im Raum … komisch dass viele Zentralbanken dann ihr Gold repatriiert haben wolllen ?!? Der Westen kann sich den (fernen) Osten nur noch mit Goldausverkauf vom Halse halten, wir steuern klar auf goldene Zeiten zu ;))

        0
        • … sorry hab vergessen : SPDR hat seit seinem Maximum (2013) zu heute 40% seines Goldes verkauft …

          0
  20. hätte hätte Fahrradkette

    0
  21. Nugget du hast wohl zu viel am chlor-hühnchen geschnüffelt …
    Junge ..die preise gehen im leichten ABWÄRTS-TREND.
    Bis es knallt. So wie bei dir schon geschehen -)

    0
  22. Man darf gespannt sein, ob die paar tausend „anglo“ panzer,die jetzt in Deutschland stehen, dazu gedacht sind, um in d.land zu bleiben.
    Sozusagen als „weise voraussicht“.
    Mab weiss ja nicht wie sich „Deutschland“ demnächst verhält.
    „Die“ haven wohl angst das ihnen ihre deutschen „Freunde und Verbündeten“ nicht mehr so gaaaaanz hörig sind.
    Oder wie sollen sonst SOLCHE! truppenbewegungen „Interpretiert“ werden?!?

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Nun eine kleine Ergaenzung, hoffe es klappt mit dem schoenen Wochenende und darueber-hinaus, fuer die Bezahl...
  • EN: Interessante EM Gold und SIlver Bewegunge! Allseits gute Nacht und Wochenende
  • EN: Ein Hallo an Catpaw und sein altes „Ego“ nein, „wozu“ ihr persoenlicher...
  • oberdepp: @ translator Deinen letzten Satz kann ich nur zehnmal unterstreichen. Was sich da in unseren Amtstuben...
  • 0177translator: @oberdepp Mein Vater ist Imker. Was meinst Du, was wir jahrein, jahraus für einen Fez haben mit dem...
  • oberdepp: @ Bestminister und Force Majeure Mir fällt auf, dass um die großen Viecher – alle die es ins...
  • 0177translator: @Catpaw Neulich zeigten sie im Fernsehen eine Neuverfilmung des Grimm’schen Märchens Hans im...
  • freier Wettbewerb der Zahlungsmittel: …ünzlosen. Safir :D
  • Resilein: ….nur wer prüft bei einem Goldstandard die angegebenen Gold-Tonnagen auf Echtheit ? Da kann...
  • catpaw: @Lee Harvey Oswald Also,im Crash können Sie nichts mehr umtauschen, danach auch nicht mehr. Geht nur vorher...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter