Anzeige
|

Goldmarkt: Dramatische Lage an der US-Terminbörse

Die Positionen der großen Goldhändler am US-Terminmarkt zeigen Extremwerte an. Wichtige Marktteilnehmer haben bei Gold die Seite gewechselt.

Der Goldpreis hat am gestrigen Freitag mit 1.134 Dollar ein neues 5-Jahres-Tief markiert. Die Lage auf dem Goldmarkt ist mittlerweile deutlich „überverkauft“. Das zeigt der aktuelle CoT-Bericht von der US-Warenterminbörse COMEX.

Die „Commercials“ haben ihre Netto-Short-Position per 14.07.15 noch einmal um 7,83 Prozent auf nur noch 48.469 (Futures-)Kontrakte verringert. Das ist der geringste Wert seit 21. Januar 2014. Danach stieg der Goldpreis innerhalb von zwei Monaten um knapp 6 Prozent von 1.241 Dollar auf 1.310 Dollar an.

CoT 14.07.15

Weiterhin bemerkenswert: Die „Swap Dealers“ (darunter die einflussreichen US-Banken) sind bereits in der Vorwoche auf die Käuferseite gewechselt. Diese Woche stieg deren Netto-Long-Position noch einmal um 334,79 Prozent auf 3.574 Kontrakte.

Und weiter: Das „Managed Money“ (Hedgefonds, Kapitalverwalter) ist erstmals seit wir die CoT-Daten analysieren auf die Short-Seite gewechselt (1.122 Kontrakte). Sie sind so pessimistisch wie nie. Die „Großen Spekulanten“ insgesamt sind nur noch mit 47.825 Kontrakten netto-short.

Der Open Interest (Summe aller offenen Kontrakte) stieg gegenüber Vorwoche noch einmal auf 462.664 Kontrakte.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51863

Eingetragen von am 18. Jul. 2015. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

190 Kommentare für “Goldmarkt: Dramatische Lage an der US-Terminbörse”

  1. Der guguk will eintritt für seinen Erdkeller, inklusive Heizung und Verpflegung, für den/die Fall/Zeit dass es hier knallt ?
    Haha :-)
    Er kümmert sich sehr nett :-)

    Naja …Putin wird d.land wohl nicht angreifen … selbst lenkflugkörper machen einen riesen Bogen um die unerreichte Hässlichkeit von Menschen des Schlags von Merkel ..

    es wäre anzudenken die Hässlichkeit unserer unfruchtbarsten Exemplare als menschliche schutzschilde gegen allerhand macheten und raketen usw zu benutzen …

    zumindest kommt den hässlichen, vertrockneten und moralisch-klein-spießig Verfolgungs-und-verdächtigungs-ideologen, welche den schlechteren teil der deutschen darstellen, dann noch ein konstruktiver wert zu, im gegensatz zu ihrem sonstigen sozial-schädlichen und lebens-verneinenden Dasein.
    Dann bleiben nur noch die besseren lebensfroheren deutschen übrig und deutschland muss nicht mehr von außen zu einer Veränderung ihres so-und-so-Seins per Zwangsmaßnahmen geändert werden.
    die aktuelle Zwangsmaßnahme ist ja der asyl-plünderer ..jung..männlich..arm..hochtrabende Erwartungen..und horny auf freizügige westweiber …
    Tja frohes schaffen :)

    0
    • Force majeure

      Was hat das mit dem Thema zu tun? Vielleicht sollten Sie solch einen Kommentar in einem anderen Forum präsentieren.

      0
      • @Force majeure
        Nachdem gestern (it’s Freitag) mit Eröffnung der US-Terminbörse Comex wieder „JEMAND“ (die BIS ? aus Basel, oder Loyd Blankfein, weil er endlich seine $1050/Unze haben will?) ’naked shorts‘ im Papiergoldmarkt für knapp 1.400.000.000 US-Dollar ($1.4 Billion) in den Gold-Terminmarkt gepreßt hat, wodurch der Goldkurs in mehreren Wellen um über 13,-$ fiel und gleichzeitig (strategisch geschickt) mehrere Stop Loss-Unterstützungsmarken durchbrach, (siehe hier:), und damit den Tiefstkurs von 2010 erreichte.

        In 2010 ging es dann aber sportlich nach oben.

        $1.4 Billionen (sprich Mrd.) und $13,- Preisnachlaß pro Gold-Unze, um die allerletzten Zitterer zum Verzweifeln …und zum Verkaufen zu bringen?

        Also will die „Elite“, das „Goldkartell“, das gelbe Metall möglichst für sich alleine einbunkern, bevor die EM-Preise wieder steigen dürfen.

        Die MainBullShitPresse veröffentlicht zunehmend Todesanzeigen zum Gold mit abstürzenden Kursen bis $700/Unze; die Stimmung (Sentiment) im Goldmarkt (und Gold-/Silberminen-Markt) ist ganz unten am Boden…und beschäftigt sich fortlaufend mit einer Bodenbildung.

        Das ist der Zeitpunkt, an dem die „Kanonen donnern…“, und dann sollte man seinen Pickup bis Oberkante Laderampe mit EM auffüllen (wer kann).
        China/Indien werden das Schnäppchen-SSV-Angebot dankend annehmen und nachkaufen.

        0
        • @Goldminer
          Eine Woche vorher habe ich Silber American Eagles gekauft um 17,37 Euro je Unze.
          Diesen Verlust halte ich aus – in Euro hat sich wenig geändert.
          Du weißt , ich halte nichts von Prognosen und bin immer optimistisch.
          Und ganz wichtig – ich habe Geduld .

          0
        • Force majeure

          @Goldminer

          Danke für die Informationen. Zu beobachten ist, das der Europreis für 1 Unze Au in den letzten Monaten annähernd gleich geblieben ist. Bei Silber ist er deutlicher ersichtlich für den Käufer in Euro nach unten gegangen, weshalb auch gekauft wurde.

          Wer Geld übrig hat sollte sich durchaus überlegen jetzt noch etwas in EM zurück zu legen. Die Notenbanken erzählen es nicht herum, aber kaufen heimlich nach, zur Aufstockung der Goldreserven.

          Die Chinesen haben jetzt 1600t deklariert. Ob dies der Wirklichkeit entspricht, darf stark angezweifelt werden.

          Ganz bestimmt, der nächste Run auf Gold wird kommen.

          0
          • @Bauernbua/ Force majeure
            Wahre Schnäppchen sind u.A. die 10-Unzen-Silbermünzen Kookabura Lunar Serie II Pferd, die vor kurzem noch für €170,- (Jahrgang 2015) angeboten wurden.
            In 2016 kosten diese 10-Unzen-Pferde garantiert 60-70 € mehr als heute, sobald der Jahrgang vergriffen ist.
            Ich behaupte immer noch: Silber hat bei dem aktuellen Gold-Silber-Verhältnis mehr Potenzial als Gold, wenn die Preise losgelassen werden.

            0
            • @Goldminer

              Obwohl ich mich wiederhole – Silber hat hohes Potential.
              10 Unzen Münzen habe ich nur eine – die Schlange.
              Mich interessieren eigentlich nur die 1 Unzen Münzen.

              0
              • @Bauernbua
                Hast Du schon mal beim Eagle die Anzahl ‚Sterne‘ über dem Adlerkopf gezählt?
                http://www.silber.de/bilder/silbermuenze_americaneagle_gr.jpg

                Im Vergleich die Ein-US-Dollar-Note?
                https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/Faszination-Geld-Die-geheimen-yahoofinanzen-3431614374.html?.gg_invalid=true

                Die Zahl ’13‘ bei vielen Symbolen…: die Eagle bringen Unglück!
                Die Wiener Phil. sind da viel langweiliger…und etwas billiger.
                …und machen bessere Musik!

                0
                • @Goldminer

                  Von jeder Silbermünze habe ich mindestens 1 Stück.
                  So auch vom Silber Phil.
                  In Gold – einer der schönsten Münzen , in Silber ohne geriffelten Rand , wirkt er billig.
                  Am Donnerstag habe ich mich länger mit dem Verkaufsleiter meines Goldhändlers unterhalten.
                  Ich habe mich über den hohen American Eagle (Silber) Preis beschwert.
                  Unter anderem haben wir auch über der Silber Phil. geredet.
                  Er hat die zuständige Frau auf den fehlenden geriffelten Rand angesprochen.
                  Sie hat nicht einmal Antwort gegeben.
                  (Typisch österreichischer Monopolistenverein – leben wie die Maden im Speck).
                  Schließlich habe ich zum ersten mal in Deutschland (Silberling.de) bestellt.
                  Nächste Woche erwarte ich die Lieferung.

                  Meine Hauptmünzen sind der Maple , weil der reinste und der billigste.
                  Der Panda (der Schönste ) mit der großen Wertsteigerung und der Super – Verpackung.
                  Und der American Eagle – einer der Schönsten – der meistverkaufteste und er ist sehr strapazierbar.

                  Vor ca. 2 Monate kaufte ich 1 Stück A. M. am Flohmarkt.
                  Baujahr 1995 – trotzdem , daß er durch viele Hände ging noch sehr gut erhalten , dank seiner nicht polierten Oberfläche.

                  0
                • @Goldminer,es sind 13 Sterne,da 13 Stämme Israels!Nicht 12 Stämme!Viele vergessen einen Stamm! Tip die Ehefrau (Saba)Salomons ist Angehörige dieses 13.Stammes gewesen,der Sohn Menelik versteckte die Tabots/Bundeslade vor den Heiden!Der Eagle ist meine liebste Bullionmünze! Der Urvater des 13. Stammes war ein Traumdeuter und ausgezeichneter Liebhaber(fast so gut wie ich);)!

                  0
          • Force majeure,
            wir können ruhig etwas konkreter sein:
            Geld zurücklegen ja, aber nicht einfach nur irgendweie in EM, sondern – wenn Dein nachfolgendes Argument etwas bedeuten soll (»Notenbanken«) – ausschließlich in Gold. Keine europäische Zentralbank kauft heute noch Silber oder hält es auch nur vor.
            Silber ist, ich wiederhole mich, Geldmetall GEWESEN. Heute ist es in allem praktischen Belang nur noch Industriemetall. Und daher konjunkturabhängig und daher eben KEIN sicherer Hafen (mehr).

            0
            • ein- anderer
              Wenn es ein reines Industriemetall ist , warum ist es dann 2011 , als Gold bei 1922 Dollar war , auf 50 Dollar gestiegen?
              Bitte weniger den Fofoa – Schrott lesen.

              0
              • Stell am besten Dir selbst diese Frage – und zwar dann, wenn der Markt des sogenannten »Papiergoldes« (ETFs etc.) nicht mehr existiert. Kleiner Tipp im Voraus: Futures braucht man nur in solchen Märkten, in denen verbraucht wird. Wird Gold verbraucht? Nein. Wird Silber verbraucht? Ja.
                Aber alles gut. Lass einfach stehen – und wir beide beobachten.

                0
                • Ich kann deine Kommentare schätzen.
                  Ehrlich – ich weiß , Du meinst es nur gut.
                  Ich habe genug Gold, trotzdem NIEMAND weiß was kommt.
                  Ich bin der Meinung , das Potential von Silber ist unschlagbar.

                  Also – lassen wir es gut sein und warten ab , was die Zukunft bringt.

                  0
                • @ein-anderer
                  Eine kleine Frage habe ich an dich.
                  Wieso gibt es so viele verschiedene Münzen in Silber?
                  Mit und ohne Sammlerwert sei dahin gestellt…
                  Münzen=Geldmetall? :)

                  0
        • @Goldminer
          Danke für die Informationen.

          0
      • @Goldminer
        Gut zu wissen! :)

        0
    • Moment mal!
      Heizung gibts keine!!
      Und der Eintritt ist mit Gold/Unze/Woche zu bezahlen.
      Harhar..

      0
      • Ohne Heizung gibts nur Silber/Unze/Monat !
        Als „Goodwill“ würde ich allerdings pro Woche nochn schönen großen Fisch
        „opfern“… :-P

        0
  2. Die Spekulanten eirden noch immer auf dem falschen Fuss erwischt.Schade, dass der Euro so niedrig ist, so aber machts keinen Untrrschied.jedenfalls zur Zeit. Zieht der Goldpreis demnächst an und der Euro fällt weiter, ja dann wird es interessant.
    Also genau beobachten, was passiert, dami man nicht wie 2001 überrascht wird.

    0
  3. Yo trigga

    Auf die ziffern VOR dem Komma kommt es an…gold ist deutlicher von währungsschwankungen betroffen als silber …
    Silber bleibt wohl noch etwas stärker im abwärts-strudel …jetzt..so kurz vor der endstation.

    0
  4. Force majeure

    @Old Shatterhand

    „Wichtige Marktteilnehmer haben bei Gold die Seite gewechselt.“

    Die Großen Spekulanten sind pessimistisch eingestellt. Was bedeutet so etwas?
    Der Open interest bleibt weiterhin positiv.

    0
  5. Old Shatterhand

    @Force majeure
    Der COT-Report basiert auf Daten per Dienstag, 14. Juli. Der Rutsch vom Mittwoch, den 15. Juli und der von gestern Freitag sind nicht eingepreist.
    Fazit: das ist der TOTALE AUSVERKAUF !
    Man bezeichnet diesen Ausverkauf auch als Kapitulation wenn das „Managed Money“ auf die Short-Seite wechselt was nur extrem selten und ausnahmsweise vorkommt. Ich bin mir sicher: das ist der Wendepunkt. Das Ende des langfristigen Abwärtstrends ist gekommen.

    0
    • Danke @Old Shatterhand
      Leider verstehe ich von dem Börsen-Fach-Chinesisch zu wenig, als dass ich mit Charts oder diesen Zahlen etwas anfangen könnte.
      Dank Ihrer „Übersetzungen“ jedoch, erkenne ich damit den Trend, dass wohl ein Richtungswechsel bevorstehen könnte.

      0
    • Ich persönlich empfinde die aktuelle Lage auf den Börsen ziemlich farblos.
      Zwar fällt der Goldpreis im Augenblick etwas, Abe als Kapitulation würde ich das vom Gefühl her nicht bezeichnen.
      Seit dem ATH in 2011 und dem Fall in den Bereich 1130 bis 1310$ , haben wir eigentlich eine langweilige Seitwertsbewegung.

      Die Meinungen , der Goldpreis würde zuerst noch unter 1000 $ fallen und erst danach steigen, finde ich wenig amüsant. Sollte sich die Steigung der Wert- bzw.
      Preisentwicklung von 2000 bis 2011 wiederholen, so hätten wir noch verdammt lange Durststrecke vor uns , bis Gold gesund bewertet wird.

      Man kann auch nicht einen Crash ausschließen. Womöglich in diesem Jahr Setp./ Okt. In der ersten Phase der Likwiditätsverknappung kann es zum fallenden Goldpreis kommen. Das würde relativ von kurzer Dauer sein ( 2-4 Wo. )
      Bei einem echten Crash auf dem Anleihenmarkt wird das Vertrauen in das Staatliche enden und die Flucht in Au einsetzen. Ist nur ein mögliches Szenario.

      Warum ich das schreibe? Seit ATH niminal 2011 ist sehr viel Wasser geflossen.
      Jede Seitwertsbewegung geht irgendwann zu Ende. Ich hoffe es geschieht bald.

      Aber wenn ich das politische Geschehen weltweit beobachte, stelle ich fest, daß ich die Welt immer weniger verstehe. Vielleicht liege ich mit meiner Weltanschauung im Bezug auf die Finanzwerte und PM völlig falsch ?
      Vielleicht sind aufkommende Zweifel ein Zeichen für die baldige Wende ?

      0
      • Fürst der Finsternis

        sicher meintest du =Liquidität= ?

        Im Prinzip wird die Sache immer klarer.
        Die Welt sieht momentan den US Dollar als einzige „attraktive“ ungedeckte Währung , so zusagen das geringere Übel, insbesondere weil die beiden anderen großen Währungen, Euro und Yen, an Attraktivität verlieren.

        Bedingt einerseits aus der Geldmengenausweitung des Yen und vor allem des Euro. Hier werden Euros aus dem nichts gedruckt (EZB,IWF), um Schulden (Griechenland etc,) kurzfristig zu bedienen. Genauso in Japan(Stützung des Aktienmarktes).

        Außerdem spielt man am Markt eine Zinserhöhung des Dollars und preist die Eurokrise ein, dadurch steigt der Dollar und somit fällt der Goldpreis.
        Durch diese Ausweitung der Geldmenge steigen die Aktienkurse logischer Weise weiter.

        Es läuft eindeutig auf eine Euro / Dollar Parität hinaus, womöglich auch noch darunter, insofern dürfte Gold auch weiterhin tendenziell fallen.
        Gold sollte aber weniger verlieren auf Eurobasis.
        Also immer schön auf den Dollar schauen.

        0
      • @kosto
        Crash im Bondmarkt und angestochene Aktienblase. Und das Ganze bei einem völlig Ausverkauften Goldmarkt.
        Wer schrieb mal was von 50.000 die Unze?

        0
    • Force majeure

      @Old Shatterhand

      Danke für die Einschätzung. Wie schnell der Kurs steigen kann, hat sich erst Anfang dieses Jahres gezeigt.

      0
    • @Old Shatterhand
      Alles Gold verkauft also, womöglich in sehr starke Hände. Hoffentlich gibt es noch was zum Kaufen.

      0
    • @Old Shatterhand.Möchte ihnen und allen anderen nochmals Danken für antwort!Auch systemverweigerer!Danke!Befinde mich im Gewissenskonflikt mit mir!Wem soll ich vertauen,dem (unentlichem papiergelssystem von dem wir eigentlich immer noch bis heute alle zerren?!ich meine ja auch nur mein spezialfall:(ü76),bräuchte em in ca. 5-jahren erst sollte ich noch leben.meine bessere Hälfte ist 6,5-jahre jünger,könnte alo noch auf em angewiesen sein.Größte frage:vievil sind dann unsere em noch wert?Den das gnadenlose system das wir haben,wird bis zum ende em runterpeitschen aus bekannten Gründen.Wie lange?Ich habe schon überlegt,ob unserer beiden töchtern möglich ist,den wahrhaftigen wert em zu vermitteln und ensprechend honoriert würde um über die runden zu kommen,aber ich fürchte,von em haben Sie absulut keinen schimmer wie auch die überwiegende mehrheit der volkes!Ich wusste immer,das ich mich mit em in teufels küche begeben habe,wohlbemerkt:gilt nur für mich.Wenn ich auch nichts von em verstehe,so kann ich mir ja aber gut vorstellen,das irgend wann der empreis wieder hoch geht.Nun,meine sorge gild aber nur meiner frau,sollte Sie em in paar jahren brauchen,kann es sein,das der preis nur noch 3-stellig ist?-oder auch nicht?wusste nicht,das bei em-spekulation man als kleinsparer buchstäblich ins teufelsküche kommen kann!Bei aller charttechnik u.s.w..sein wir doch mal ehrlich,keiner kann wissen,wie und wann sich em entwickeln.Natürlich ist allesOK?-wenn man em als versicherung hat im vernüftigem verhältniss für den fall aller Fälle.Dann ist der em preis auch wurst,aber nicht,wenn mann irgend wann em noch zum leben graucht zum welchen preis?! Bedanke mich sehr,das sie das auch noch lesen.Habe halt wie der rest unseres volkes außer dem sozialen einstich auch noch den (allerdigs sehr erschütteren glauben an unsere Währung)-war wohl eher die DM und nicht der teuro.

      0
  6. Geier Abwasser

    Au weia,

    heisst das jetzt, dass ich mir bald für meine geliebten Goldunzen höchstens ein paar Backsteine kaufen kann ??

    Oh Graus. Das wäre ja fürchterlich.

    0
    • Können vielleicht, aber sicher micht wollen.
      Oder wer zwingt Sie zum Verkauf ?

      0
  7. Wer wissen will was kommt, es lässt sich teilweise konkret erahnen :

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/dr-paul-craig-roberts/griechenland-voller-klang-und-wut-die-viel-bedeuten.html;jsessionid=AD8F3D576AD02F51F46D722FF963BEDF

    der Raubzug des einen Prozent
    Steht bald auch vor uns zur Umsetzung

    0
  8. @Old shatterhand.der goldzitterrer,in 2011 zu höchstpreisen em spekulativ ca.50% von ersparnissen gekauft( ü75)hat noch eine frage:Bin sehr verunsichert!Habe praktisch zu viel em(ist aber alles nicht so viel,da ersparnisse eines Bußfahrers)-immerhin seit 2011 ein paar tausender verlust.Müsste ca,10-15% em meiner ersparnisse als versicherung haben,dann währe alles OK?!So aber bin und bleibe ich ein emzitterer.Wenn ich lese hier in unserem forum,em kann in 3-stellige zahl fallen,wird mir das alles zu stressig.Ist halt das schickssal eines kleinspekulanten über die börse nur müde lächeln kann!Ich jedenfalls habe mich mit meinem verlust abgefunden.Jetzt verkloppen in der Hoffnung em fällt unter 800 ist vieleicht auch utopisch?um dann nachkofen?!Jedenfalls würde ich mich einmal über fallende em preise freuen?!fakt ist,ich bin genervt vom kurs.Wollte mal mein frust loswerden da ich weis.hier in unserem Forum gibt es so viele Experten,aber keiner was was noch wil´rklich kommt.ist ja auch absicht der band-verbr-.Grüße Euch alle in unserem Forum!!

    0
    • Keine Angst haben!!! Bald werden Freudentränen kommen!!! Niemals jetzt verkaufen!!! Und niemals im Bankschließfach aufheben. Dann ist alles weg!

      0
      • @timmy.Ihre worte in gottesohr!Vielen Dank für antwort!!!

        0
      • Tommy, habe heute nochmals Quengeleien. Die einen schreiben, Finanzverkehrskontrolle, d.h. die Griechen haben keinen Zugriff auf Ihre Schliessfächer, andere schreiben Schließfächer sind frei gegeben. Mir ist das eh egal, aber ein Lehrstück, Du hast Recht: Schließfach ist auch nicht das was es sein soll, Griechen haben Glück gehabt, das hier nicht gepfändet wurde. DE Grundgesezt: Eigentum verplichtet …….. Der Staat darf für das Allgemeinwohl enteignen ! Also, wenns eng wird, nix ins Schließfach. Traurig aber wahr.
        Grüße

        Pinocchio

        0
        • @Pinocchio
          Ein Schließfach ist hier in Deutschland rechtlich ein Mietobjekt wie eine Mietwohnung.So ohne weiteres darf der Vermieter da nicht ran und auch den Mieter nicht ausperren.Rechlich gesehen.Aber was heißt in diesen unseren Zeiten schon „rechtlich“ wenn jedes Recht nach belieben gebogen und gebeugt werden kann.Man sollte jedenfalls auf der Hut sein und die Fächer rechtzeitig räumen und etwas Backsteine reintun.
          Zur Zeit halte ich jedenfalls in Deutschland das Schließfach noch als eine mögliche Alternative zum „Grubengold“.

          0
    • @Schlaumeyer
      Habe selbst auch im Januar 2013 in EM investiert und aufgrund des Goldpreisverfalls aktuell weniger „Wert“ in den Händen, als ich selbst bezahlt habe.
      Hätte ich ein ganzes Jahr länger gewartet, wäre ich heute in der Gewinnzone.
      Andererseits ist ihre Unze EM noch immer eine Unze, wiegen Sie sie nach.

      Die paar Tausender Verlust haben Sie erst, wenn sie das EM jetzt wieder zurücktauschen würden, erst dann.
      Zurücktauschen in WAS, in bunte Baumwollzettelchen? Die eigentlich auch nur solange einen Wert haben, wie die Leute bereits sind, Ihnen dafür ihre Ware zu verkaufen.

      Sicher, diese nun anscheinend schon eine Ewigkeit dauernde Seitwärtsbewegung nervt. Aber…….was würden Sie tun, wenn die Unze Gold heute bei 2000 Euro stehen würde?
      Wieder verkaufen? Und dann, was tun sie mit dem Geld? Wieder unter der Matratze horten, wo es eigentlich auch nur rumliegt? Könnten Sie dann besser schlafen?

      Ich tausche bunte Papiergeldfetzen wann immer es geht gegen weiteres EM und halte mir aber auch einen gewissen Geldbetrag in bar vor…..und glauben Sie mir, es gibt keinen Grund zu zittern.

      Wie Trigger schon geschrieben hat. EM ist eine Versicherung und nicht zur Spekulation gedacht. Braucht man sie nicht, weil sich die Zeiten schlagartig bessern und wir alle plötzlich wieder im Land, wo Milch und Honig fließen werden, leben. Gut, dann hatten sie wenigstens vorgesorgt.

      Wenn die Zeiten aber noch schlechter werden sollten, wovon ich persönlich ausgehe, haben sie für diese Zeit und die Zeit danach immer noch einen Trumpf in der Hinterhand, von dem niemand was weiß (keine Bank und vor allem kein Staat) und der ihnen IMMER weiterhelfen wird.

      0
    • Old Shatterhand

      @schlaumeyer
      Haben Sie nicht vor ein paar Monaten geschrieben dass Sie Ihre Edelmetalle verkaufen wollen weil Sie den Stress nicht mehr aushalten. Ich kann Ihnen nur eines schreiben. Wer jetzt seine physischen Edelmetalle verkauft ist verrückt.
      Halten Sie Ihre EM wenn sie noch in Ihrem Besitz sind. Sollten Sie Ihre EM verkaufen werden Sie diese Entscheidung bitter bereuen und dann erst richtig zittern so wie Trigger schreibt.

      0
      • @Old shatterhand,Trigger,pinochio,Fürst der Finsternis,Force majeure,Dis pater,timmy!!!Euch allen ein Dank für eure mühe einem em zitterrer zu antworten!habe große Achtung von euch allen,habe mir nie die mühe gemacht,em zu verstehen,stattdessen Beklage ich mich über meine eigene Dummheit!Ja,ich will und kann mich selbst kritisieren.Wie ich schon hier in unserem Forum geschrieben habe,bin ich als vollunwissender kommend vom festgeldkonto in em gegangen da der empreis noch hoch gegangen ist.Habe 2-fehler gemacht;1:zuviel spekulativ gekauft,weil mehr als 10% der ersparnisse,fast 50%.Zum 2:lag ich etwas über satz wo man Regiestriert wird.Ihr wisst schon.Deswegen auch mein gedanke,jetzt verkofen,und unter 15t.eurobleiben,oder ist das alles Blödsinn?!das kommt davon,wenn man spekulativ em gekauft hat.Danke nochmals Euch allen!

        0
        • Systemverweigerer

          Schlaumeyer, frag mal einen Griechen ob ihm 3 Kilo vielleicht zu teuer gekauftes Gold in seinem Besitz oder € 100.000.- auf einem Sparbuch lieber wäre. Vergiss den derzeitigen Goldpreis. Der wird ja eh manipuliert. Was wäre denn wenn Gold auf € 3000.- stehen würde. Die Masse würde in Gold flüchten. Mit fallenden oder seitwärts bewegenden Goldpreisen beweist man den Schafen,dass eine Flucht aus Papierwerten nichts bringt. Also höre auf zu Zittern und freu dich über die günstigen Einkaufspreise.

          0
        • Hallo Schlaumeyer, auch wenn Du 50% in EM -Gold angelegt hast, auf lange Sicht gesehen war das vollkommen richtig. Auch wenn Du hier im Forum 2 Jahre früher gewesen wärest, Dein Bauchgefühl hätte Dir das auch gesagt, kaufe solange Du es noch bekommst. Ich lese sehr viel Quer, Hadelsblatt, Wirtschaftswoche, FAZ , ZeroHedge usw. War die letzten 4,Wochen in Asien unterwegs, es sieht nicht gut aus an den Märkten. Mit Deinem EM liegst Du richtig. Und noch einmal, nur wer Schwarzgeld über 15.000 in Gold anlegt, muss mit einem Anruf vom Finanzamt rechnen. Deshalb öfters mal ins Casino gehen, Eintrittskarten aufheben. Zocken und Gewinnen ist ja nicht verboten.

          Grüße

          Pinocchio

          0
        • @Schlaumeyer
          Wenn Sie jetzt alles bis auf EM in Höhe von 15Tsd. verkaufen, dann haben Sie wirklich einen Verlust gemacht. Würde ich keinesfalls tun.
          Dass dieser Kauf registriert wurde, ist im Nachhinein sowieso nicht mehr zu ändern.

          Sie sind 75 Jahre alt. Ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen.
          Im Alter kann man durchaus auch mal etwas „vergesslich oder senil“ (jetzt bitte um Himmels Willen aber nicht falsch verstehen) werden und hatte vielleicht vor, ein paar der Unzen seinen Enkeln zu schenken und diese auf dem Weg dorthin irgendwo liegen lassen bzw. verloren. Ich hoffe, Sie verstehen, was ich damit meine.
          Eine Anzeige bei der Polizei haben Sie halt deshalb nicht gemacht, weil Sie sich „für Ihre eigene Schusseligkeit“ geschämt haben und auch der Meinung waren, dass die Münzen in der heutigen Zeit (ja, ja, die Zeiten heut sind wirklich schlecht geworden) sowieso nicht abgegeben worden wären.

          Einen Grund anzugeben, warum man nicht mehr alle zuvor gekauften Münzen im Besitz hat, gibt es viele.
          Verschenkt an Verwandte in Übersee, verloren, verlegt…..

          0
        • schlaumeyer – wos , Nur 50 % . I hab fast mein ganzes Vermögen in EM . I schlaf gut mit dieser Entscheidung . Wie Systemverweigerer sagt : “ frag mal einen Griechen … “ Ruhig Blut

          0
    • Force majeure

      @schlaumeyer

      Sie sind nicht der Einzige hier, der 2011 gekauft und ein paar tausend Euro Verlust hat, vielleicht tröstet das ein wenig. Mit ü75 sind Sie mit dem Gold gut aufgestellt. Sehen Sie den Verlust so an, dass dies für z.B. Urlaub oder anderen Ausgaben gar nicht mehr vorhanden wäre. Das Gold haben Sie und wird nie wertlos. Alle sehen auf den Kurs, aber wie hier schon einige kluge Köpfe geschrieben haben, ist der in Wirklichkeit gar nicht wichtig.

      0
    • Fürst der Finsternis

      Na ja, besser die Unze im Schrank, als das Papiergeld auf der Bank.

      Wollen sie zocken oder warum schauen sie ständig auf den Goldpreis?
      Zum Zocken gibt es lohnendere Sachen ;-)

      Sie sind 75 Jahre alt, wenn ich das richtig verstanden habe ?

      Warum genießen sie ihr Geld nicht, viel Zeit bleibt nicht mehr, klingt jetzt vielleicht etwas blöd, sorry, ich bin auch nicht mehr der Jüngste.Trotzdem sollte man(n) realistisch bleiben.
      Zumindest können sie es vererben.

      Man sollte nur so viel in Gold investieren, wie man auch bereit ist zu verlieren bzw. das man sich dabei noch einigermaßen wohl fühlt !
      Zumindest können sie jetzt nicht mehr enteignet werden!
      Das hat doch schon mal was oder?!

      Wann das Finanzsystem uns um die Ohren fliegt, weiß letztendlich niemand, es kann auch noch 30 Jahre so weiter gehen, nur dann geht uns beiden die Zeit aus.

      Auch wenn der Goldpreis weiter fällt (in Dollar gerechnet), wer sagt uns, dass es nicht zum Bürgerkrieg kommt in den Eurostaaten? Dann sind sie ganz weit vorn, auch wenn der Goldpreis in Dollar weiter unten ist.
      Oder ihre Kinder/Enkel profitieren davon.

      Zumindest haben sie ihr Geld vor den klebrigen Fingern des Fiskus geschützt.

      Alles hat seinen Preis.

      Wenn sie dringend Geld brauchen, machen sie eben einen kleinen Teilverkauf, den Rest behalten sie.

      0
      • Ich kann den Fürst diesbezüglich nur Recht geben. Wenn ein paar Groschen benötigt werden, würde ich auch nur so viel verkaufen wie benötigt.

        Grüße

        Pinocchio

        0
    • Dann kommt sie also bald, die Wende…
      Haben die „Ossis“ früher (gehöre auch dazu) lange drauf gewartet :D
      Wenns nichts Besseres zum Kaufen gäbe,wäre man eh schon zufrieden..

      Was ist eigentlich mit den krawatten jumpern los? Länger nix gehört.

      0
  9. @Schlaumeier
    Sie haben mit Gold eine Versicherung gekauft. Sehen Sie mal nach Griechenland .
    Der Rentner, ein Busfahrer ohne Rente und ohne Zugang zum Geldautomaten.Glauben Sie, irgemdetwas in diesem Staat wäre sicher, ausser Ihr Gold , welches Sie hoffentlich gut versteckt haben. Zittern müssten Sie allenfalls ohne Gold und zwar um Ihrer Rente und Ersparnisse.

    0
  10. @. Fürst der Finsternis , ja ich habe die Liquidität gemeint. Sorry für die Fehler. Mein Smartspielzeug deformiert manchmal schon getippten Text und ich lese nicht erneut Zweck Fehlersuche ( werde ich demnächst tun weil so viele Tippfehler sind schon schmerzhaft )

    0
  11. @Trigger, Beispiel GR zeigt den Ernst der Lage. Die Absicherung kann für so ein Szenario gestaffelt funktionieren. Die letze Verteidigungslinie Gold, gefolgt von Silbermünzen, dann etwas Bargeld in Dollar und die erste Verteidigungslinie Barbestände in Landeswährung. So fällt man nicht unnötig auf. Andere Aspekte wie eigene Vorratskammer mit Nahrung und Gegenstände des täglichen Bedarfs unabdingbar.

    0
  12. Italien hat sich längst selbst aufgegeben.

    Jetzt folgt auf die griechische Granate, die italienische schulden-apokalypse.

    http://www.contra-magazin.com/2015/07/italien-warten-auf-den-grossen-schuldenknall/

    alle wollen den esm anzapfen, weil dort Verschwiegenheit und Geheimniskrämerei um die astronomischen Summen herrscht, bis zu dem Zeitpunkt an dem Zahltag ist-DANN wird von den geberländern (=nordländer) ALLES AUF EINEN SCHLAG VERLANGT, SOFORTIGE KAPITALVERNICHTUNG OHNE JEDE CHANCE AUF VORBEREITUNG ODER FLUCHT des nordkapitals … bail-in von jedem stück kapital DAS die nord – Bevölkerung besitzt. Das muss dann auf einen Schlag sofort, schnell und einmalig erfolgen, denn ein zweites mal wird es nicht funktionieren, da die nordbevölkerung natürlich dadurch gewarnt worden ist. …

    Jetzt wisst ihr warum so laange getan wird, als ob es etwas anderes als ein maximal mögliches nord bail in wäre ….. jede form von privatkapital wird dann über Nacht eingezogen. Damit genug Forderungen zustande kommen, schenkt man es dem süden jetzt einfach so.

    Diese lügen sind beispiellos.
    Ich bin sprachlos.

    0
    • Der Wahnsinn schreitet voran und ist nicht mehr aufzuhalten.
      Wohl dem, der vorgesorgt und eine „Versicherung“ als Trumpf in der Hinterhand hat.
      Ach ja, einer kauft wohl schon fleißig Alk und Kippen.
      :-)

      0
    • Fürst der Finsternis

      In der Tat, man kann jeden raten, nur so viel Bargeld wie nötig auf der Bank zu haben, den Rest in Cash zu halten (zu Hause) und nicht im Schließfach. Es ist auch nicht das schlechteste, Dollars zu haben ;-).

      Man hatte damals in Zypern, die Belastungsfähigkeit des Sparers und des Systems getestet. Wir wissen ja was letztendlich daraus geworden ist. Die Enteignung der Sparguthaben. Die Rasur des Sparers!

      Die Wahrscheinlichkeit eines darauf folgenden Bürgerkrieges ist nicht ganz von der Hand zu weisen…leider.

      0
      • Warum leider Fürst?
        Anders gehts doch aber nicht.

        0
        • Fürst der Finsternis

          leider, ja warum leider ?
          Weil bei einem Bürgerkrieg letztendlich nicht die Schuldigen sondern die Unschuldigen, die Leidtragenden sind.

          Die feinen Herren (Politiker,Bänker), welche das Chaos angezettelt haben, welche für die Verarmung und das daraus resultierende Leid der Bevölkerung und letztendlich auch für die Toten verantwortlich sind , diese Herren kommen meist ungeschoren davon.

          Wen trifft es wohl am meisten? Die Armen !….die „Reichen“ machen sich aus dem Staub. Das war schon immer so, warum sollte es diesmal anders sein.

          Ich kann nur jedem jungen Menschen, der etwas aus seinem Leben machen möchte raten, sein Glück im Nicht-Euro-Raum zu suchen.
          Wenn ich mir die Flüchtlingsströme, welche erst am Anfang sind, anschaue, wird die Verelendung, die Massenarbeitslosigkeit und die damit verbundene Kriminalität im Vergleich zu heute schrecklich werden.

          0
    • 0177translator

      @Abrißbirne
      1865 – Die lateinische Münzunion scheitert an Italien Griechenland hatte zuvor mit den Zahlen getrickst.
      1915 – Der Verbündete Italien dreht die Waffen um, sitzt in Versailles als Sieger mit am Tisch und wird mit Südtirol, Istrien u.a. als Beute belohnt.
      1943- Der Verbündete Italien dreht die Waffen um, wird heute anders als Japan und Deutschland nicht als Feindstaat behandelt.
      Und jetzt? Viva Italia !!!
      @Schlaumeyer
      Unterschätze niemals die bösartige Verkommenheit der Obrigkeit. Land und Haus (Betongold) kann man Dir wegnehmen oder wie Adenauer mit einer Zwangshypothek belegen.
      Sieh zu, daß Dein EM außer Reichweite ist für das kranke Gezücht von gierigen Beamten. Und unterschätze niemals die Gefahr, die von Ausspähung und Denunziantentum ausgeht. In der DDR haben sie die Kinder im Kindergarten schon gefragt, ob die Uhr im Fernsehen Zahlen hat. Falls nicht, so erfuhr die Stasi, daß die Eltern die heute-Sendung schauen und den Klassenfeind ins Wohnzimmer lassen. Alle 1-2 Jahre gab es unangekündigte Brandschutzkontrollen. Der Schalck-Golodkowski war auch Stasi-Oberst, ließ auf diese Weise ausbaldowern, wer Antiquitäten besaß. Die Besitzer wurden allesamt zu Händlern erklärt, rückwirkend mit einer Abgabe und Strafe belegt, will sagen, die Stücke nahm man ihnen weg, verscherbelte alles in den Westen für Devisen. Hinterher haben die Drecknutten der BRiD-„Justiz“ die Sauerei sanktioniert und nachträglich für koscher erklärt, die Geprellten hatten nach der Wende noch alle Anwalts-, Gerichts- und Verfahrenskosten am Hals, als sie klagten, und zum Schaden noch den Spott.
      @John Doe
      Ich hab‘ Dir neulich Unrecht getan, verzeih. Neben Gold noch was anderes schwermetallisches zu Hause zur Selbstverteidigung zu haben, ist richtig. Ein Baseball-Schläger reicht nicht aus.

      0
      • Translator, mein Mitleid wegen Deiner Haussache und einerseits interessant, was es für einen niederträchtigen Abschaum der Menschheit es doch gibt, wie ich grade in Deiner Darstellung lese und andererseits meine abgrundtiefe Verachtung für solche Typen, die meinen, Mensch zu sein.
        Transe, geh doch nach Schweden!
        Hier bei mir heroben gibt es solche Dreckschweine nicht und wenn, sind sie keine Schweden.
        Und Übersetzer brauchts auch immer.
        Kenne eine Deutschlehrerin, die hier vor Ort eine Stelle gefunden hat.
        Die mag nie mehr weg gehen.
        Warum ärgerst Dich herum in diesem verkommenen Land daheim?

        0
        • 0177translator

          @guguritzi
          Weil hier das Grab meiner Mutter ist. Und weil mein Vater, Landwirt mit verracksten Händen und der anständigste Mensch auf der Welt, 79 ist, und ich ihn nie allein zurücklassen würde. Erst recht nicht, da sich mein Arsch von Bruder zum Krüppel, zum Zombie gesoffen hat und langsam freidreht. Mit dem kann ich Vater nicht alleinlassen.
          Die Affen vom Amt haben angedeutet, daß die Abrißverfügung für mein Haus ausgesetzt sein soll, solange mein Vater noch lebt. Sowie er stirbt, kommt der Abrißbagger. Dann hält mich hier nichts mehr.

          0
          • ….tut mir ehrlich leid :-( das ist einfach nicht mehr mein Land. OBWOHL – war es das je? Seufz, vielleicht sollte der guguk für uns bei den örtlichen Behöreden vorsprechen, und dann gehen wir alle da hin, und bauen eine deutsche Enklave auf in Schweden. Fleissig sind wir alle, EM ham wa oooch jenuch, wir wären doch bestimmt gern gesehen. Das Du Deinen Vater nicht verlassen möchtest ehrt Dich !!!! Macht Dich mir sympathisch ;-) Ein Mensch mit Herz, und EHRGEFÜHL, etwas, was ich hier verloren glaubte. Ich wünsch Dir Glück, und Durchhaltevermögen.

            Meine Freundin lernt intensiv Spanisch, weil sie bald dorthin möchte. Ich versuche schon eine geraume Weile ihr klar zu machen, das dort die Lage eher schlechter wird als im Norden.

            Für Deutschland kämpfen lohnt nicht mehr, zu viel Gesindel an den Hebeln der Macht, die ferngesteuert die Interessen einzelner Großfamilien vertreten, widerlich das…

            TROTZ ALLEDEM – wir, die wir uns die Infos um die Ohren hauen sind weitaus besser informiert, vorbereitet – sowohl finanziell, als auch mental !!!

            Sanfte Grüße

            0
            • Jede Anlaufstelle in der EU inkl. Schweden ist nicht empfehlenswert. Da sollte man sich was suchen, was weiter weg ist.

              Grüße

              Pinocchio

              0
          • Transe, jetzt würde ich alles tun, damit Vater möglichst über 100 wird.
            Tu doch Asylos in das Abrisshaus, dann trauen die sich nicht, es weg zu reissen, weil es sofort in der Bild stehen würde:
            Brandenburger Saubande reisst Haus von Flüchtlingen nieder!

            0
            • Geiler Plan, Guguk, Du bist ja richtig teuflisch!
              :-)))

              0
              • Pater, ich habe von der Politik gelernt…..

                0
                • Man muss diese Systemknechte mit ihren eigenen Waffen schlagen.
                  Translator’s Haus über die Stadt/Gemeinde an Flüchtlinge vermieten, wäre genau der richtige Weg.
                  Jetzt kommt’s nur noch drauf an, wie gut man bisher mit den direkten Nachbarn befreundet war, denn das Verhältnis dürfte sich dann schlagartig ändern.

                  Wenn Transe mit denen aber eh nur Zoff hatte, kannste denen damit noch mal so richtig mit Schwung zwischen die beiden großen Zehen treten.

                  0
            • @gugu hahaha das ist eine geniale Idee

              0
              • ja dachhopser.
                Ich denke, translator kann das Haus regelrecht anbieten, er will den Flüchtlingen helfen, seht her, ich gebe Wohnraum! Sofort!
                Und das in die Tageszeitungen.
                Die drucken freudig.
                Und dann hin zur Linken Saubande und sagen:
                Arschlecken!

                0
                • guguck Genauso wie du sagst sollte man es machen.
                  Weisste als ich noch Jung war und wir gegen Amis usw. demonstriert haben mit Sitzblockade und die Bullen mussten uns wegtragen,haben wir uns vorher wirklich mit Schei..e eingerieben. Uhhh war zwar auch für uns eine Überwindung den Gestank zu ertragen.Aber die Gewißheit das die Bullen uns ja anfassen müssen und auch diesen Gestank dann ertragen müssen war totale Genugtuung und oft hat man die Bullen kotzen sehen jajaja
                  Deswegen ist deine Idee genial und roten Sozies würde Translator damit den Stinkefinker zeigen

                  0
  13. Endlich ..ein paar aufgewachte,aus ihrer gemütlichkeitswelt.

    In den letzten 6 Jahren gab es mehr Rücktritte von Politikern als im gesamten letzten Jahrhundert.
    Allein in den letzten 2 Jahren war due rücktrittswelle Epidemiehaft. Auch und besonders in d.land. vom rest-europa nicht zu reden!

    Was kann es sein DASS höchstrangigen Politikern so massenhaft nur ein Rücktritt als Möglichkeit als Handlung in ihrer Situation offenlässt ? Hängen diese doch sonst so erbittert und fest an ihrer macht, posten und geld, welches damit verbunden ist.

    Ich glaube sie wollen nicht in sichtbarer verantwortlicher Position sein, wenn „das alles offen beginnt zu eskalieren“…..nämlich fürchten sie die blinde und ausser sich geratene (rechtmäßige!) wut der Bevölkerung.

    Entweder ein auftragskiller der elite wird sie erledigen oder das volk.
    Auf soetwas hat natürlich kein politiker bock !
    Dennoch kann es dafür keine andere Erklärung geben als diese…!
    Das müssen wohl die wahren gründe sein, für die ungehemmte rücktrittswelle, die seit jahren ununterbrochen anhällt.

    Witzig nur, dass gerade im deutschen tv keine Berichterstattung und live bilder aus anderen eu staaten bezüglich der „eurokrise“ kommen.
    Will man verhindern dass die deutschen und andere geberländer nachbarn sehn dass andere sich wehren? Herdentrieb? Wenn die einen sich wehren, dann fangen auch andere ab sich zu wehren … hat man so sehr angst vor einem vorzeitigen Volksaufstand ???
    Es IST die maximale Medien Manipulation.
    Maximale geistige unterdrückung.
    Zwecks ruhig Haltung der Bevölkerung im norden, in ansehung des sicheren Schicksals derselben.
    Nach dem Motto :
    „sie dürfen sich nicht zu früh wehren,damit wir unsere pläne umsetzen können!“

    0
  14. Helmut Josef Weber

    Hallo in die Runde,

    ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
    Meine zusätzliche/private Altersversorgung halte ich (63) seit vielen Jahren in Edelmetallen.
    Seit einigen Monaten muss ich, so wie es auch geplant war, mal hier und dort eine Unze verkaufen.
    Das ganze Jahr 2014 lag die Unze im Verkauf bei unter 1.000,00 Euro, heute knapp darüber.
    Wo ist da der Preiszusammenbruch?
    Seit 2009, als ich die letzten Münzen gekauft habe, ist der Preis um etwa 40% gestiegen.
    Ich muss aber zugeben, dass ich von Börse keinerlei Ahnung habe und daher auch für mein Alter in E-Metallen vorgesorgt habe.
    Einfach weglegen und bei Bedarf verkaufen.
    Und wenn der Preis nochmals um 50% fällt, dann reicht es immer noch für mich.
    Ich kann ruhig schlafen.
    Viele Grüße an Alle
    H. J. Weber

    0
  15. Ich bin selber deutscher, aber ich hasse deutsche spießer Mentalität so sehr dass ich lieber Ausländer aller art um mich herum hätte als deutsche hardcore-spießer ..besonders wenn es dazu auch noch Kleinstadt_Rentner sind … solche deutsche sind ein lebendes Verbrechen am Leben selbst!!!!

    0
  16. Nachricht an Force:
    Hallo Force, Gott zum Gruß.
    Willy ist bei mir!
    Sein Enkelsohn will gerne Deinen Sohn kennen lernen, Du weißt schon….

    0
  17. Dachhopser….

    Mir ist unklar wie man so Lebensfeindlich und feindseelig gegenüber jedem anderen, lebensfrohen menschen eingestellt sein kann…diese art von deutschen müssen um jeden Preis ausgerottet werden …besser gestern als heute … die ziehen ihre gesamten umliegenden menschen in den nervenkrieg…ohne sinn.
    Es gibt ganze kleinstädte in Deutschland wo diese art von mensch absolut tonangebend ist …
    Ein absolut unverständliches schädigen-wollem anderer..ohne sinn..einfach aus zerstörungswut gegenüber anderen …
    Ich vermute das ist der grund weshalb so gegen die deutsche Bevölkerung vorgegangen wird … aus einer solchen Perspektive erscheint es sogar HÖCHST GERECHTFERTIGT WAS SEIT GUT 100 JAHRE IN D.LAND PASSIERT …
    BESONDERS DIE POSITIVE BEISPIELE HABEN UNTER EINEM SOLCHEN UNTERDRÜCKUNGS-GESINNUNGS-REGIME VON ALT-BACKEN DEUTSCHEN, ZU LEIDEN.

    GUGUK WEGEN SOLCHEM gesinnungsGESINDEL biste doch aus d.land raus ..oder nicht ???

    0
    • Abrissbirne,
      ich konnte die deutschen Lügenpolitiker und die deutschen Lügemedien einfach nicht mehr ertragen.
      Und ganz generell mag ich mich nicht bevormunden lassen.
      Ich scheisse auf die Ökotonne und pisse in den grünen Sack.
      Und meine Karre säuft 22 Liter Diesel!
      Arschlecken!

      0
  18. @Abrissbirne Ja deswegen bin ich ja auch weg und in Paraguay. Da scheisst dich bei Bullen niemand an und zweitens interessiert es die Bullen auch gar nicht ob du Musik laut hast oder sonst was machst. Bin diese Saison noch mal hier weil mein Chef mich unbedingt wollte. Und war am Donnerstag Richtung Berlin unterwegs. Dann ein Stau bei Dessau von 6 Stunden und ok einige sind links auf dem Standstreifen gefahren weil es nur noch 4 Kilometer bis zur Raststätte Köckern gewesen sind. Und ich auch,denn es stört ja niemanden,sollte man denken. Pfff nur so ein Penner von LKW Fahrer hat die Spur dann eben blockiert,einfach aus purer Bösartigkeit oder Neid weil man dort etwas vorgekommen ist. Ahhh ich bin ausgestiegen und habe ihm höfflich gebeten doch uns bitte vorbeizulassen,weil wir auch mal dringend auf Toilette müssen. Uhhhh und da fing dieser Depp gleich an mit schimpfen,von Verboten usw. Ahhh da sind mir auch die Nerven durchgegangen und habe zu dem Penner gesagt er soll ausstieigen,dann poliere ich ihm sein dumme Fresse. Natürlich wie typisch bei solchen selbsternannten Polizisten und Feiglingen, hat er sich schnell eingeschlossen,nachdem ich seine Tür wieder aufgerissen hatte und ihm rausziehen wollte. War leider etwas hoch. Dann habe ich ihm noch laut weiter von aussen beschimpft und seiner scheiss Karosse einen kräftigen Tritt verpasst.
    Ahhh und ich denke von diesen verblödeten Deutschen existieren mehr als genug,wo willfähig und vorrauseilend jeden anscheissen. Und für dieses Pack halte ich doch nicht meine Rübe hin.Solche Vollidioten habe ich im Leben schon zur genüge kennen gelernt und verachte sie aus tiefsten Herzen.Alles Blockwarte und heimliche Stasispitzel bzw heutige Denunzianten. Könnenvon mir aus alle verrecken diese Penner und ich sitze besser in Paraguay im warmen habe ein Paar Mädels im arm und mir geht es gut.

    0
    • dachhopser, das stimmt schon alles, aber die Leute werden deswegen so, weil sie ständig immer mehr leisten müssen für immer weniger Geld, Stress und nochmals Stress und vor allem die Fernfahrer sind alle ein einziges Nervenbündel.
      Aus unserem beschauliche Deutschland der 70er und auch noch der 80er Jahre haben sie ein einziges Narrenhaus gemacht.
      Bei den Deutschen liegen die Nerven blank.
      Dagegen haben die Schweden die Ruhe weg.
      Und warum?
      Es gab seit 200 Jahren keine Kriege, keine Schuld wurde verteilt und auf der Arbeit lässt man es seit jeher eher langsam angehen.
      Ich sage Dir, im gleichen Job muss der arme Deutsche das 3-5 fache täglich leisten.
      Bei weniger Lohn.
      Ist es da ein Wunder, wenn man so beschissen drauf ist?
      Was denkst Du, warum unser armer Heiko säuft?

      0
      • @guguck Da haste auch Recht,das die Leute immer mehr gestresst sind.Aber du weisst auch früher gab es schon gerne solche Anscheisser,Besserwisser, Denuzianten,Korinthenkacker,obwohl es weniger Stress gegeben hat. Du hast es auch richtig gemacht,Bist weggegangen von diesen Schwachköpfen und kannst jetzt besser so leben wie du willst. Und unser Heiko sollte auch besser weg gehen als seine Gesundheit wegen dieser Blödmänner hier zu ruinieren.

        0
    • @dachhopser
      Ja,kenne das auch.
      Mal ein paar Regeln hinterfragen,was die für einen Sinn haben..
      Bei Bedarf umdenken (geht bei manchen garnicht)
      Schön,dass es dir gut geht!!
      Vermisst du nicht das Meer in der Nähe?
      (Liegt ja auch nicht um die Ecke)
      Gefallen dir die Frauen dort?

      Vielen Dank für deine Antwort! copa :)

      ((In dem Leben möchte noch irgendwo in den Süden…))

      0
      • @copa Ja du copa mit dem Meer ist ein Nachteil in Paraguay,denn hat ja keinen direkten Meerzugang.Musst du bis Brasil oder Argentinien reisen. Aber wenn du einen schönen Pool hast ist das Leben auch so sehr schön.Aber meistens reise ich sowieso 1x im Jahr nach Patagonien in Argentina oder a Brasil und dann habe ich das Meer oder Wasser.
        Die Frauen sind nicht schlecht dort,obwohl mir noch besser Kolumbianerinnen gefallen jaja
        vielleicht wenn es dich mal reizt kommste mal rüber zum sehen und relaxen.Bist gerne eingeladen.

        0
      • @copa
        Meine bessere Hälfte und ich haben auch beschlossen, dass wir unseren Lebensabend im Ruhestand keinesfalls hier in „Schland“ verbringen werden.
        Ein nettes Plätzchen im warmen Süden wäre unsere erste Wahl, allerdings müsste man, wenn man dem Wahnsinn tatsächlich entfliehen will, definitiv raus aus dem EU-Raum, sonst macht das keinen wirklichen Sinn.

        Wer sich bis nach Südamerika wagt, sollte allerdings die entsprechende Landessprache beherrschen, sonst wird man dort vermutlich als „Langzeit-Touri“ permanent über den Tisch gezogen.
        Und genau daran hapert’s bei uns.

        Englisch gut bis sehr gut, der Rest Fehlanzeige.
        Uns bliebe eigentlich nur Australien mit unseren Englisch-Kenntnissen, aber dort unterzukommen, dürfte wohl auch unmöglich sein.

        http://youtube.com/watch?v=rT12WH4a92w

        0
        • @Dis Pater

          Die Immobilienpreise sind mindestens doppelt bis 3x so teuer wie in Deutschland.(Holzbuden)

          0
          • Stimmt, was das angeht, haben die den Knall auch nicht gehört. Aber solange der „gemeine Pöbel“ bereit ist, diese überteuerten Preise zu bezahlen, wird sich langfristig daran auch nichts ändern.
            Wie in D übrigens auch gerade. Völlig überteuerte Immos, die wie blöd gekauft werden, nur weil der Zins gerade günstig ist.

            Ein Stück Land im australischen Outback, das man bewirtschaften kann, mit einem kleinen Haus drauf, würde uns schon reichen.
            Am besten ohne TV, Telefon und Internet, um nix mehr von diesem Wahnsinn mitzukriegen. (Okay, nicht ganz realistisch, weil man ne Verbindung zur Außenwelt ja trotzdem braucht)

            0
            • Und warum kaufst dann keinen alten schwedischen Bauernhof?
              200 Hektar Land, viele große Wirtschaftsgebäude und ein Herrenhaus, komplett eigener See, samt den Kühen.
              Was kostet das?
              Sah ich für 120.000 Euro!
              Schweden ist nicht im Euro!
              Und hier oben lebt fast niemand im Verhätnis zur größe des Landes.
              Da geh ich doch nicht ins Outback bei permanent 45 Grad und nix als Staub.

              0
              • Was die Rahmenbedingungen angeht, Guguk, sind die in Schweden sicher besser, als im australischen Outback, keine Frage.
                Allerdings hab ich’s nicht so mit dem hohen Norden und den noch längeren und kälteren Wintern als hier.

                Mich zieht’s eher ins Warme, ich brauch die Sonne wie die Luft zum Atmen und wenn ich nur an die nächste Zeitumstellung auf Winterzeit denke, krieg ich jetzt schon wieder die Krise.

                Vielleicht sollte ich auch einfach warten, bis hier in Schland maximale kulturelle Bereicherung herrscht, dann ist da unten vermutlich genug Platz, wo ich meine letzten Jahre in Ruhe genießen kann.

                0
                • Pater, Platz wird deswegen keiner, weil die sich vermehren wie die Ratten in der Karibik.

                  0
                • @Dis Pater Das stimmt wie Trigger sagt. Spanisch ist echt einfach zu lernen

                  0
            • @Dis Pater
              Da gibt es kaum eine medizinische Versorgung,das ist nur was für die ganz harten.Im Alter mit diversen Wehwechen ? Man verläßt seine Höhle nur im äußersten Notfall.Vorher verbarrikadiert man sich aber noch.All die Informationen verunsichern,das ist richtig,aber ohne ? Man muss eben diese Infos nur richtig einordnen und auch nicht alles voll und ganz glauben.
              Niemals wird so heiß gegessen wie gekocht.

              0
        • Volkshochschule Spanischkurs, vertreibt lange Winterabende.Und spanisch ist nicht allzu schwer.

          0
        • @Dis Pater
          Ja,mal schauen :)
          Italienisch Grundkenntnisse, Englisch..
          Ich sage,was mach braucht und benutzt lernt man schnell.
          Faulheit geht da,garnicht.
          (Ich bin dafür bereit eine neue Fremdsprache zu erlernen ;) )

          0
          • Ein Spanischkurs wäre zumindest mal ein Anfang, um über die ersten Hürden zu kommen, wobei unsere bevorzugte Urlaubsregion eher Italien als Spanien ist.

            0
          • @copa habe dir vorhin an deine mailadresse geschrieben
            viele Grüße

            0
  19. hallo. warum muss eigentlich die griechische regierung ihr staatsgold für ihre schulden nicht verwenden?

    0
    • Das sind nur 112,5 tonnen
      Viel zu wening um ihre schulden zu tilgen
      Und ubrigens mitglieder der eu durfen nur
      Beschraenkt ihr gold verkaufen

      0
    • Die haben offiziell 350 Mrd Euro Schulden.Und mit Sicherheit kein Gold mehr,das ist schon vor Jahren verbraten worden oder es haben sich die Superreichen Reeder angeeignet.Und wenn nicht, hätte es der IWF schon längst einkassiert.Möglich,dass da auch nur ein paar Wolframbarren rumliegen.
      In einer Regierung, wo Korruption und Vetternwirtschaft gang und gäbe ist,glaubt doch keiner,dass da irgendetwas Werthaltiges einfach so rumliegt.

      0
  20. Noch etwas zu den Goldzitterern hier im Forum.
    Dieser Begriff wurde von der Papier-Finanz-lobby geschaffen.Wer Gold hat, braucht nicht zu zittern, niemals egal zu welchem Preis er es gekauft hat.Einer der eine Waffe und einen scharfen Hund hat, braucht auch nicht vor Einbrechern zittern,egal was das Schieß-Teil samt Hund und Ausbildung gekostet hat.Zittern müssen die anderen und das sind die ohne Gold, Rentner, Transferempfänger, Häuslebauer und Sparbuchbesitzer.Vor Kürzungen, Steuererhöhungen und Bankfeiertagen samt Kontenrasur.Die müßten Zitterer heißen.
    Denn wenn es soweit ist und das wird bald sein,wird man in der „Bild“ lesen können:
    Gebt uns unsere Renten und Sparbücher wieder:
    Und darunter Schäuble sagt:
    Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Handlungen der Regierung,welche durchaus für den einen schmerzhaft sein können,aber zur Stabilisierung der Finanzmärkte unumgänglich……blabla
    Dann Merkel:
    Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,ich bin mir der schweren Lage durchaus bewußt und seien Sie versichert, die Bundesregierung wird zusammen mit der EZB alles unternehmen…….blabla
    (Merkel verabschiedet sich zu einem 4 Wöchigen Urlaub nach Paraguay auf ihre Hacienda)
    Dann Profalla:
    Ich kann die Fresse der meckernden und vor der Bank Schlange stehenden Rentner nicht mehr sehen …..
    (Sagte er wirklich zu seinem Parteifreund Bosbach: Ich kann deine Fresse nicht mehr sehen,als der gegen den EFSF stimmte).
    Ja,das wird die Bild so schreiben und vielleicht öffnen die Banken ja nächsten Monat wieder und auch die Geldautomaten….denn Frau Aydogdu Muslima (Bild mit einer verzweifelten Türkin und 5 Euro in der Hand) hat kein Geld mehr für ihre 9 Kinder und ihren schwer kranken Mann,denn sie versorgen muss,angeblich).
    Wehe,wer kein Gold und Silber hat.

    0
    • @ Trigger

      Wenn diese Umstände eingetreten sind werden wir wohl den dümmsten Spruch
      der Leute nicht mehr hören müssen.
      Und der Spruch lautet:
      „Uns geht es noch gut, weißt du, wir jammern auf hohen Niveau.

      0
  21. @Trigger
    Klasse Beitrag, beide Daumen hoch!

    0
    • ..und ab den Hut!

      0
    • @Trigger
      Echt gut :))

      Wenns hässlich wird,werden Einige die Augen schliessen…
      Ist das nicht bereits so?! (Wer wird helfen? >Gott?)
      Wer ist/war dran Schuld??

      0
  22. Auf zum Showdown, zum Finale, zum Endspurt. Wie vor ein paar Monaten an dieser Stelle schon gepostet, so hat sich alles schon ein gutes Stück weiterentwickelt. Gold ca 1000, Silber 13, Dax 13500 bleiben weiterhin die Ziele. Den Zeitraum datiere ich mal auf Herbst. Dann sollte das was jetzt schon „unsichtbar“ sozusagen im Stealthmodus an den Börsen stattfindet offensichtlich werden, nämlich die Umschichtung von Standardaktien in EM und EM-Aktien.

    0
    • @all
      bin zwar sehr wenig beim Goldreporter aber wer jetzt nicht shoppen geht,egal ob er beim Goldreporter postet ,bei den Chart-blubberern oder der MW daheim ist,der hat einfach seine Hausaufgaben nicht gemacht .Es ist Endspiel…….

      0
  23. Europa wird wachsen….
    Wie ein grosses Geschwür :-/

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/18/tausende-fluechtlinge-fliehen-aus-griechenland-in-richtung-norden/

    Flüchtlinge von überall…
    Na gute Nacht.

    0
    • So ist es richtig!
      Noch Millionen sollen und werden kommen und sie werden uns UND dem Gutmenschentum die letzten Haare vom Kopf fressen.
      Ich bin erst zufrieden, wenn kein Politiker mehr sicher ist und die abartig verblödeten „Gutmenschen“ alle Habe an die Plünderer verloren haben!
      Dann werde ich eine Genugtuung verspüren, weil ich seit Jahren genau vor diesen Zuständen gewarnt habe und weiter warne und deswegen oft schon aus den Foren rausgeworfen worden bin.

      0
      • Im Übrigen wurde all das und genau diese Zustände schon vor mehreren Jahren in gewissen Studien vorher gesagt, da war noch kein Flüchtling auf europäischen Boden.
        Deshalb glaube ich, dass diese Sache von langer Hand geplant und genau so gewollt ist.
        Europa wird im Bürgerkrieg versinken.
        Spätestens dann, wenn das Geld weg ist, geht es los.
        Und ich sage auch, diese Finanzkrise ist geplant und eiskalt durchgeführt.
        Um hier ncht wieder gesperrt zu werden, nenne ich nicht die von mir Verdächtigten, zumal man diese eh nicht kritisieren darf.
        Diese auserwählte Bagage wird, wenn alles vorbei ist, die letzten Bewohner hier entsorgen und Deutschland neu besiedeln, weil sie im geraubten Land keine Zukunft gegen 1,6 Milliarden Moslems hat.

        0
      • @guguritzi :)
        Ja,tolle Planung. Habe gehofft,es kommt anders.
        Das Ganze geht auch rucki zucki,nach ~Zeitplan.
        Ja,mal schauen,wen es in naher Zukunft von den Adligen noch hier hält, wie du schreibst guguritzi :)

        Wie ein Magnet,das Land mit stärksten Industrie..
        Wird der Chef sagen: Krise! Nix Lohnerhöhung. Der Nächste wartet schon.
        Gute +verlässliche Arbeiter sind trotzdem ihr Geld wert!!!

        Auf der einen Seite 50 km/h, nicht mehr!!! sonst zahlen..
        Auf anderen Seite zahlen für Menschen im Überfluss,+die ich nicht kenne.
        (Ohne zu fragen)
        Das Beste,bevor die zu uns kommen,wird um Spenden gebeten xD
        Zum -Todlachen-

        Und zwischen Ost und Teuropa ein Grenzgebiet aus Millidär..
        Finanziert von denen,die eh nix haben.
        Wer will da schon leben?!

        0
  24. Guguk

    Europa wird im Bürgerkrieg versinken. Dann wird Russland als schutzmacht kommen MÜSSEN, um die Ordnung wieder herzustellen.
    Und die amis werden dann von den Chinesen „befriedet“, undzwar im amiland selbst.
    Das ist die reine Notwendigkeit, und keine theoretische Spekulation.

    Europa hat seine Chance schlicht verspielt, denn, wer fast 2 Jahrtausende sich gegenseitig seelisch massakriert und das Christentum nennt, der hinterlässt nervenschwache Völker die nur noch negatives untereinander stiften.

    Die gegenseitige herunterbringung ist irgendwann so überwältigend, dass man es nicht mehr erträgt, und so diese „Kultur“ der niederträchtigsten Diskriminierung der Besseren menschen,ausgehend von den niederen kreaturen (welche in der überzahl sind) in irgendeinem Sinne verlassen muss, um sich nicht noch mehr von diesen krüppeln schädigen lassen will.

    Es ist das bisher größte unrecht unter Menschen das jemals war? Und es dauert jetzt schon so lange wie jesus Christus von den auserwählten ermordet worden ist.
    Und die haben ihre sache wohl noch nicht abgeschlossen.
    Nichts desto trotz, ist es so und war es so, dass das deutschtum selbst diese ultradiskrimimierung von selbst übernommen hat.
    Und DAS war das eigentliche Verbrechen am Leben !!!
    Man kann nur auf die Russen hoffen…sonst wohl nicht viel. Denke ich jedenfalls

    0
    • abrissbirne, dass hast Du sehr schön beschrieben!
      Ein Haufen voll Arschlöcher, Gott bin ich froh, dass ich da wo ich bin, wegen wenigen Menschen prozentual gerechnet auch viel weniger Arschgeigen dabei sind.
      Ich hab auch gottseidank keins noch kennengelernt hier.

      0
  25. Nicht nur polen hat große silberreserven, auch Australien hat ca. Ebenso große reserven von etwas mehr als 85000 t …welches die beiden Länder mit den größten reserven dieses em sind.

    Jedes bessere Land der Welt hat silberreserven…

    Googelt es doch mal, wenn das jemand näher interessiert.

    silber ist und bleibt ein monetäres Metall GENAU WIE gold.
    Wer etwas anderes behauptet, der will euch schlicht verarschen…und solche Quacksalber hasse ich !!!

    Ausserdem IST silber viel „flüssiger“ weil man mit gold nicht ständig ein auto oder Haus oder acker kaufen will … sondern vlt einfach nur benzin oder einen ersatzreifen braucht … oder einen monatsvorrat Lebensmittel …
    also ist silber sogar viel wichtiger als gold.
    Wer JETZT vom silber abrät, muss ein riesiges arschloch und ein verschissener dreckssack sein !!!!

    0
  26. Nicht nur am Goldmarkt, sondern auch am Geldmarkt (vorerst „nur“ in GR) ist die Lage dramatisch:
    Fehlendes Bargeld führt in Griechenland zu außergewöhnlichen Maßnahmen: mit dem F16-Jet zum nächsten Bank-Automaten in die Türkei gedüst.

    Bei Flugstunden-Kosten von über 45.000,-€ für einen F16-Jet greifen die Sparmaßnahmen in Griechenland …nur sehr zögerlich.
    Mit einem €URO-Fighter hätte das Auffüllen der Brieftasche mehr gekostet: da kostet die Flugstunde (komplette Betriebskosten) ca. €67.000,-

    Ich erwarte bald Schlagzeilen aus der Türkei, daß in Strandnähe von Antalya griechische U-Boote ankern…

    0
    • @Watchdog

      Dafür kann der faule Balkanstaat Österreich seine Euro – Fighter nicht mehr tanken.
      Hätten wir Ösis den Draghi nicht , die Situation in Österreich würde eskalieren.
      Für uns gilt – 1000 X pleite.

      0
      • @Bauernbua
        Hätten wir heute den 1. April, wäre der Bericht oben ein kleiner Scherz.

        Übrigens: wenn ich mir einige Kommentare von W. Eichelburg auf Hartgeld ansehe, werden in Zukunft die großen Monarchien (in Europa) für Zucht, Ordnung und Wohlstand sorgen.

        Dann heißt es wieder:“Alii belli gerunt, tu felix Austria nube“,
        oder:“laß‘ andere Krieg führen, Du glückliches Österreich heirate!“

        Also, Kopf hoch.
        Neu ist dabei, daß der Brautvater nur mit Gold zahlen darf (sagt der neue Wiener Ober-Zahlmeister W.E.)

        0
  27. Bin gestern, nach vielen Jahren, mal wieder in Potsdam unterwegs gewesen. Was soll ich sagen, die Stadt glänzt nur so vor Gold. Am neuen Stadtschloss und den Nebengebäuden, soviel Blattgold habe ich noch nie gesehen.

    Ein paar Meter weiter auf dem breiten Bürgersteig ein großer Glaskasten mit königlichen Attributen, alle vergoldet und mittendrin ein Krone, mannshoch. Auf Brücken, öffentlichen Gebäuden, überall vergoldete Spitzen.

    Gold wird den Menschen wieder gezeigt, die meisten kapieren es aber noch nicht.

    0
    • Wir wollen unsr`en guten alten Kaiser Willhelm wiederhab`n!

      0
    • Ja, so ist es.
      Selbst ich nenne meine Alte neuerdings Goldstück.

      0
      • @guguritzi,ich nenn meine kleene Strapsmaus!

        0
      • 0177translator

        Meine Ex (aus Rußland) nahm meinen Hang zu EM, wenn sie keinen anderen Grund fand, zum Anlaß, an mir ihre Katzenkrallen zu schärfen. Wenn ich dann sagte, sie sei ein Goldstück, und das weitaus schönste in meiner Sammlung, meinte sie bloß:“ Jaja, ich bin ein Miststück, willst du sagen!“
        Wo sie Recht hatte, hatte sie Recht.
        Es gibt m.E. keine so schönen Sammlerstücke aus Silber, wie die russischen.
        Vor russischen Goldstücken sei ausdrücklich gewarnt.
        Obschon ich etliche 5-Goldrubelstücke (Nikolaus II.) besitze.

        0
  28. 777

    Ja, sogar McDonalds nennt seine chicken nuggets jetzt „Goldstücke“ auf seinen rabattcoupons. Es wird überall „beiläufig“ wieder ins bewusst gebracht……so ganz nebenbei … man liegt also mit ag au goldrichtig :-)

    Und noch was:
    Etinnert ihr euch noch wie es 2008/2009 der Wirtschaft in Deutschland ging? Es lief viel kurzarbeit, damit nicht so viele Entlassungen vorgenommen werden mussten, welche dann vom amt als arbeitslos alimentiert hätten werden müssen.
    kurzarbeit also? 08/09 ?

    Jetzt beginnt es wieder? 15/16
    http://m.onvista.de/news/opel-beantragt-kurzarbeit-fuer-ruesselsheim-und-eisenach-8794727

    was für ein deja vu

    0
  29. Der deutsche Adel besitzt noch sein Gold, zumindest als erbschaft … weite teile davon wurden bis in diese zeit hinübergerettet.

    Der adel wartet tatsächlich auf seine Chance.

    Da hab ich auch einiges mitbekommen.

    0
  30. Der schwarze Schwan ist schon am Horizont aufgetaucht, somit dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis er landet.
    Sollte der Armstrong („The Forecaster“) wieder mal Recht behalten ?
    Sollte man „nochmal eben schnell“ seine Wohnung/Haus verkaufen, um es später dann zu einem Bruchteil des Preises wieder zurück zu kaufen ?
    Fragen über Fragen…
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/19/gefahr-fuer-europa-eine-krise-der-weltwirtschaft-am-horizont/

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/19/us-oekonomen-fordern-den-austritt-deutschlands-aus-dem-euro/

    0
  31. Genau genommen staut es sich schon seit ca. 1991 … ab Anfang der 90er sind riesige schulden entstanden … eine erste große entladung des Kessels gab es zwischen 2007 und 2009 ..doch dieser kesselbruch wurde schnell geflickt und der kessel etwas verstärkt, wobei die ganze zeit der Druck weiterhin Anstieg, bis jetzt 2015,hat keine Bereinigung stattgefunden….nur eine Erhöhung des drucks im kessel …

    Das zusätzlich geschöpfte Geld aller zentralbanken der welt, wird in den gold/silberpreis einfließen.

    Daher bin ich ein fan von qe’s … die fed könnte mal wieder eins starten … japan ist krass unterwegs damit … china soll jetzt mal damit ordentlich loslegen … und die ezb … naja …
    Qe ole

    0
  32. Das ist doch mal ÄUSSERST beachtlich !
    Besonders sein letzter Satz des 5:50 min Videos

    http://m.youtube.com/watch?v=VhCCoAvjGQ4

    0
    • Ich mag den Gysi nicht leiden.
      Wozu er in diesem Video über 5 Minuten referiert hat, bedeutet in einem klaren Satz, den der guguk gewählt hätte, wie folgt:
      Deutschland, zahl und halts Maul!

      0
  33. Fürst der Finsternis

    Wenn die restlichen EU Staaten sich gegen Deutschland wenden, dann ist schnell Schluß ist Lustig und Exportweltmeister !

    Dann heißt es mal ganz schnell….kauft nichts bei Deutschen…boykottiert deutsche Produkte !

    Wirtschaft ade !
    Dann haben wir nicht nur unseren unproduktiven Wasserkopf und Beamtenapparat durch zu füttern, nein, dann haben wir noch die weitgereisten Fachkräfte am Tropf hängen.

    Herr Gysi ist nicht dumm, da er jetzt sowieso bald aus dem Amt scheidet, kann er es sich warscheinlich leisten, die Wahrheit und was auf uns zu kommt, zwischen die Zeilen zu packen.
    Der aufmerksame Zuhörer hört die Zwischentöne !

    0
  34. Hallo Goldreporter, durch die Kommentare und Ausdrucksweise von „Gugurutzi“ und „Abrissbirne“, leidet das Niveau n diesem Forum erheblich.
    Goldige Grüße ein Mitleser

    0
    • @goldbug – jo , dann musst halt in ein Schwuchtelforum wechseln . Oder in ein Kindergartenforum z.B. Am-Dam – Des .
      Schon wieder so ein Gutmensch

      0
    • @Goldbug
      Hallo Goldbug,

      ich nehme an, Sie waren wohl nicht nicht so oft in unterschiedlichsten Foren zu Besuch.
      Jedes, wirklich JEDES Forum hat Beitragsverfasser, die ihre kritische und manchmal auch überaus deutliche Art der Meinungsäußerung vertreten und ich finde, das ist gut so.

      Wer nur seichtes Geschwurbel und Daumenlutschergeschichten lesen möchte, ist hier sowieso fehl am Platz, weil hier Themen diskutiert werden, die unser aller Wohlstand, Gesundheit und Zukunft betreffen, einschließlich die unserer Familien, Freunde & Arbeitskollegen.

      Wo für den Einzelnen Niveau beginnt und wo es endet, ist so nicht messbar.
      Hier hat jeder seine persönliche Grenze.

      Meine Empfehlung an Sie, wenn Sie sich an Beiträgen von Guguritzi und Abrissbirne stören, überspringen Sie diese doch einfach.

      0
    • copa, abrissbirne!
      Das ist doch genau der deutsche Anscheißer, wegen dem Ihr ausgewandert seid, oder?

      0
      • Vielleicht.. :D
        Davon gibts aber nicht nur Einen.
        Man kann jemanden persönlich ansprechen,fals man den Mut/die Courage dazu besitzt. Schade

        0
    • @Goldbug Dann verpiss dich mal schnell,wenn dir dieses Forum nicht gefällt.
      Ekelhaft noch so ein Gutmenschvollpfosten und das in unserem Forum

      0
    • Godbug, der guguk kommt aus Bayern.
      Dort weiss man noch nicht, wie Political Correctness oder wie sich das schreibt, gesprochen wird.
      Die reden dort noch, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist.
      So, wie es ist halt.
      Hast Du jetzt Bauchweh?

      0
    • Sorry Goldbug, aber political correctness ist es, was uns doch in die Scheisse reitet.
      Das ganze Volk kapiert nicht wie es verarscht wird von den Politik-Marionetten und der Hoch_Fi_na_nz.
      Det satte Deutsche sitzt nur dumm rum und akzeptiert diese Wahnwitzigen Entwicklungen nicht als das was sie sind, als Angriff auf den Frieden in Europa, oder er glotzt dumm in die Glotze und lenkt sich ab.

      So, und dann reden hier mal Leute Klartext, vielleicht nicht in diesem verfi***en politisch korrekten Ton, aber ganz ehrlich, ich kann es verstehen.

      Und mir geht es ebenfalls auf den S***k, dass wir nur verkackeiert werden und am Ende noch für den Dreck zahlen sollen und werden.

      Ich bin es auch leid, hier und in anderen Foren zu diskutieren und zu versuchen, Leute zum Aufwachen zu bringen.
      Ich habe die Schn***ze voll und würde mich gern selbständig machen, sehe aber was die Obrigkeit dann für einen bereithält und was an Bürokratie auf einen zukommt, wie kleine Unternehmen reihenweise pleitegehen wg dieser Drecks-EU. (Vorschriften verschärfen, Prozesse vorgeschrieben bekommen, Abläufe diktieren, Investitionen erzwingen, die nicht geleistet werden können, usw…)

      Zum Ko****en!

      Bleibt eigentlich nur auswandern.

      In Burma boomt die Wirtschaft.
      Da herrscht Aufbruchstimmung!
      Leider als Ausländer schwierig, Eigentum zu erwerben, Rechtssicherheit nicht so dolle, aber ansonsten…

      0
      • @maß_voll
        In Amerika hieß es früher „Vom Tellerwäscher zum Millionär“, in unserem tollen Land heißt es heute „Vom Tellerwäscher zum Pfandflaschensammler“.

        Man muss sich einfach darüber im Klaren sein, dass man in diesem Land mit ehrlicher Arbeit nichts, aber auch gar nichts mehr erreichen kann, nicht einmal, wenn sie 3 Jobs gleichzeitig hätten und sich 20 Stunden am Tag abrackern würden.

        Heute wird man entweder wohlhabend geboren, heiratet in ne Reichenfamilie ein oder vertickt Rauschgift, Waffen und lässt osteuropäische Frauen für sich anschaffen.

        0
  35. Hallo goldbug, ich respektiere ihre persönliche Meinung absolut und wünsche Ihnen alles Gute.
    Mit freundlichen grüßen

    0
  36. Goldbug,

    Ab sofort werde ich den wirtschaftlichen Niedergang europas und das versinken europas im kommenden Bürgerkrieg nur noch in einer Blumenhaften Sprache beschreiben und zeigen wie man mit schönen Worten die unschönsten Dinge um uns herum beschreibt …

    Mit blumigen frischen freudigsten grüßen von mir alles erdenklich Schöne und gute wünsche ich Ihnen bei ihrer weiteren wertvollen beteiligung hier im forum … ich schätze ihren guten positiven Einfluss und ihren positiven freiheitsliebenden toleranten Charakter … Dankeschön für ihren wertvollen Beitrag mit Mehrwert für jedes Lebewesen :-)

    0
  37. Goldbug,
    Und wenn dann ein gesamter Kontinent(europa), samt all seiner Völker, all ihre Ersparnisse GRUNDLOS verlieren und Zwangsenteignet , diese völker ohne eigenes verschulden aufeinander gehetzt werden, krieg, armut, krankheit, hunger und endlose Gewalt herrschen …. DANN WERDE ICH DAZU WUNDERSCHÖNE EUPHEMISMEN VERWENDEN IN EINER POETISCHEN SPRACHE, WIE DAMALS NERO, IM ANTIKEN ROM ALS DIES IN FLAMMEN STAND, und die Kulturbereicherer herzlich willkommen heissen wenn diese hier eine Bombenstimmung verbreiten….
    Ich gebe mir mühe auch dafür eine festliche sprache zu verwenden um ÄUSSERST PASSEND UND ANGEMESSEN IHREN VORSTELLUNGEN VON SOLCHEN …NEBENSÄCHLICHKEITEN…VOLLSTENS ZU ENTSPRECHEN….

    MIT ALLEN WÄRMSTEN GRÜßEN,
    BLUMIGSTEN DÜFTEN
    UND SELBSTVERSTÄNDLICH BESTEN GRÜßEN

    IHRE Herzlichst wohlgesonne ABRISSBIRNE

    0
  38. Guguk,

    So ist es. :-)

    0
    • @Birne
      Ach? Du hast Schland auch bereits den Rücken gekehrt? Du Glücklicher….

      0
  39. Heiko, der Willy besucht mich gerade und hat mir einen gottverflucht nochmal sauguaten selbstgebrannten Zwetschgenschnaps mitgebracht.
    Wie schade, dass Du jetzt den gerade nicht kosten kannst!
    Echt schade.
    Wirklich!

    0
  40. Dis pater,

    Kennst du Liechtenstein?
    Unbegrenztes „arbeitsvisum“ ;-)

    Erfinderisch muss man sein…und Leute kennen,die leute kennen, welche Einflüsse haben.
    Jeder Einfluss hat einen ausfluss .. Abfluss und flussart sind etwas anderes … ablfluss erleben bald die Kapitalmärkte samt ihrer rentenfonds etc.

    0
  41. Der goldbug würde hier dieses kleine wesen bestimmt brutalst erwürgen und bösartigst erdrosseln
    http://m.youtube.com/watch?v=PB5FosTwM8s

    0
  42. Warum Griechenland in die Schulden getrieben wurde?
    Damit superreiche ihre eigenen Inseln als fluchtburg erwerben können, auf denen sie, wenn der kollaps kommt, in Sicherheit vor ihrer eigenen Bevölkerung sind !

    http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/privatisierungen-in-griechenland-diese-insel-gehoert-jetzt-warren-buffett/12075820.html

    das passt ja immer mehr wie die Faust aufs Auge … und Inseln hat Griechenland tausende!
    Und was für einen perfekten sinn das ergibt !!!

    ja, in Griechenland lässt es sich leben .. autark .. mit Yachten, wenn der Luftraum sowieso demnächst gefährlicher wird….dann halt eben mit dem bötchen durchs mittelmeer shippern …

    0
  43. Guguk,

    Der Baron … auch interessant.

    0
  44. Warum Schweden und nicht nach greek ?

    0
    • Weil die Griechen immer freundlich waren, bis 2009/10 etwa. Dann hat sich das schlagartig verändert mit der Hitlermerkel und sie schauten eher unfreundlich auf Deutsche.
      Ebenfalls von einem Tag auf den anderen sah man nun Diebe. Auf einmal wurde ich gegen Mitternacht an einsamen Buchten in meinem an den Umzugshänger angebrachten Wohnmobil ungebeten besucht oder Zigeunerhorden umzingelten am hellichten Tag mein Gefährt, weil sie dachten, ich schwämme im Meer und nicht wußten, dass war jemand anderes und ich befand mich im Inneren des Womo. Trotz der Hunde, die ich draussen angehängt hatte, wollten sie das FZ aufbrechen, als ich gerade noch rechtzeitig einschritt. Seither gehe ich im Traum, wäre ich der Schwimmer im Meer gewesen, nur mit Badehose bekleidet und ohne Geld/Handy zu Fuss nach Deutschland! Nun wollten sie nur „gucken“.
      Auf jeder Tour dasselbe. Jeden Tag, egal wo. Immer versuchte irgendwer mir was zu klauen oder was weiss ich was noch alles.
      Es war extrem unsicher geworden. Die friedlicheren waren, dass muss ich wirklich sagen, die Asylanten dort!
      Die haben sich nur mal auf meinem Fahrzeug versteckt, weil sie ab dem Fährhafen Igoumenitsa mit nach Venedig oder nach Ancona wollten. Gottseidank entdeckte ich das, sonst wäre mir die Karre eingezogen worden und ich säße heute noch als „Fluchthelfer“ in einem verdammten griechischen Gefängnis!
      Dann haben sie mich in Faliron/Athen verhaftet, als ich gerade Antiquitäten einer bekannten deutschen Adelsfamilie in deren Villa dort nach oben tragen wollte und zu diesem Zweck zwei Zigeunerburschen angeheuert hatte.
      Jetzt war ich der Kopf einer Bande, welche griechische Villen ausraubt!
      Was ich nun mitmachte, reicht mir für immer!
      Ohne den deutschen Konsul in Athen wäre ich nie mehr frei gekommen, so überzeugt waren die von meiner Täterschaft, selbst der griechische Ehemann der deutschen Adeligen konnte, herbeigerufen, nichts erreichen, obwohl er beteuerte, seine Familie hätte mir den Auftrag für diesen Transport in Deutschland erteilt.
      Und selbst der deutsche Englischlehrer, dessen Umzugsgut ich bereits geladen hatte zurück nach D und der ebenfalls alle Angaben darüber machen konnte und der sogar eine Dokument der deutschen Botschaft besaß, dass er nach den und den Abkommen zuvorkommend usw behandelt werden sollte, wurde festgehalten und vorläufig verhaftet, (denn er saß mit im FZ, weil er mir den Weg zeigte, da er sozusgen um die Ecke wohnte) so verrannt waren die in diese Sache.
      Wir wurden elendigst behandelt!
      Wie Kriminelle halt. Aber eben nicht in Deutschland, was ein Unterschied sein kann!
      Nach vielen Stunden konnte uns der deutsche Konsul frei kriegen.
      Zwischenzeilich wären mir im Fahrzeug vor der Polizeistation Faliron/Athen fast die Hunde bei 45 Grad im Schatten und fast 70 gemessenen Grad in der Karre verreckt!
      Ich konnte gehen, dachte ich.
      Doch nun kamen die Zollbehörden!
      Ich höre jetzt auf, weil sonst kaufe ich mir noch einen Springstaffgurtel und springe meiner bei Athen vor die Loft.
      Damit war mein Traumland erledigt und ich suchte ein Land, wo Vernunft, wenn schon nicht immer regiert, doch wenigsten die Mitmenschen vernünftig sind.
      Übrigends wollte diese wahre Begebenheit die Bildzeitung bringen.
      Ich gab aber dann doch keine Einwilligung, weil ich dachte, dann kannst du dich dort unten nie wieder sehen lassen.
      Könnte ja sein, dass mich mal der Baron de Rothschild zum Umzug braucht!

      0
      • @Guguk
        Unfassbare Geschichte. Wenn Du im Ausland irgendwelcher Behördenwillkür ausgesetzt bist, die Fakten einfach komplett ignorieren und einfach „ihr Ding durchziehen“, bist Du mal richtig am Ar…!
        GR wäre in diesem Fall für mich wohl auch gestorben.
        Da GR aber erst der Anfang ist, wird sich Hitlermerkel bald auch bei den übrigen Südländern ähnlich unbeliebt machen.

        Wenn’s dann soweit ist, werde ich meine Urlaube halt nicht mehr in Italien, sondern vielleicht in Island verbringen. Fängt ja auch mit I an, nur die Temperaturen werden sich unterscheiden.

        0
        • Pater, dazu sag ich was:
          Island hin oder her.
          Es ist das einzige Land in Europa, wo Du Deine Brieftasche, Deine Kameraausrüstung, Dein Handy bei geöffneten Autoscheiben wie in einer Schaufensterauslage liegen lassen kannst, ohne dass Dir etwas gestohlen werden wird!
          Dahin wollte ich eigentlich, dort wollte ich leben, unter solchen Menschen.
          Dann hatte ich meiner Griechenland -und Hitzeverliebten Frau eben dieses Land ausgeredet und Island einreden wollen.
          Keine Chance!
          Zum Nordpol?
          Da kannst schon allein hinziehen!
          Schweden brachte ich grade noch so durch, wegen der Landverbindung, (Öresundbrücke) mit der Heimat, da kann man doch schnell mit dem Auto, wenn…….
          Glücklich ist sie hier nicht unbedingt, aber die Angst, vor dem was noch kommt, lässt sie hier beruhigter schlafen.
          Australien wäre ihres gewesen, da war ich 2004, mit gemietetem Wohnmobil durchs Land, von Brisbane nach Cairns hoch, Korallenriffe gucken.
          Etwas Outback Feeling.
          Ich badete in einem Fluss mit Schwarzwasser.
          Erst beim zurückgehen zum Wohnmobil sah ich das Hinweisschild:
          Danger!
          Crocodiles!
          Obwohl es ja nun umgedreht war und nur von vorne was draufstand.
          Mein Gott!
          Depp!
          Die Frau sah es vorher schon, konnte es aber nicht lesen und richtig deuten….
          Oh my Good…
          Oder sie dachte an die Lebensversicherung?
          Wie dem auch sei.
          Leider zu Kurz das Ganze.
          Da muss man definitiv 3 Monate und länger bleiben.

          0
          • @Guguk
            Unglücklicherweise bin ich ein „Sommermensch“, hasse Kälte und Schnee, zugefrorene Autoscheiben und matschige Strassen.

            Landschaftlich aber sind die Nordländer schon sehr reizvoll, obwohl ich bislang nur in Dänemark war. Ein Arbeitskollege von mir geht regelmässig nach Finnland und schwärmt mir auch immer die Ohren voll. Saubere Luft, freundliche Menschen, weite Landschaften und keine Kulturbereicherer, die bei uns schon morgens um 10 Uhr vor lauter Langeweile durch die Fussgängerzone schleichen.

            0
      • Dazu sage ich noch wie folgt:
        Wenn einer hier mal eine gute Story hat und die in der Bild lesen will, da habe ich gute Beziehung.

        0
      • Schuldenhasser

        Ich las mal etwas von einem berühmten Fluchthelfer, der die Leute überall rausholte!
        Einfach mal gelbe Seiten gucken fürs nächste Mal.
        O. Skorzeny hieß der … glaube ich. ;o)

        0
  45. Wer ansatzweise verstehen will, was auf uns deutsche/ und auch europäer zukommt

    http://m.youtube.com/watch?v=FHopAeQAbEk

    und

    http://m.youtube.com/watch?v=VhCCoAvjGQ4

    und zuletzt,
    für die, die vollständig verstehen wollen was mit europa passieren WIRD…

    http://m.youtube.com/watch?v=qfnhUKGKXoc

    alle 3 videos haben EXAKT denselben Ansatzpunkt und teilen in ihrer Tendenz dasselbe Ergebnis.
    Muss man jetzt noch besonders viel Fantasie haben um die intention ganz zu verstehen?
    .

    0
  46. Wie sagt der Lateiner: Grexit. Grexodus, Grexitus …..

    0
  47. …Grexifix!

    0
  48. Guguk das ist ja der Hammer !
    Meine Güte !!!

    Diese verdammten korrupten süd-beamten …. !!!!

    Griechenland hat die Produktivität und Mentalität eines 3.welt Landes

    0
  49. Wobei das ja nicht der Grieche an sich war, sondern die polente … die polente in ländern mit fast 100% schwarzen haaren sind selber kriminelle banditen, koruppt bis zur schuppen-frisur und sich den Anschein der rechtmäßigkeit geben … na das hat man gern !!!

    0
  50. Wobei mir an Griechenland auch deren Schrift-zeichen auf den Sack geht!
    Unlesbar ! :–)))

    Aber eun Grieche ist nun mal etwas „gemütlicher“ …das ist wirklich so …
    Ich meine mir kannst echt egal sein … wenigstens nerven die mich nicht … aber etwas faul ist der Grieche schon !!!

    0
  51. Darum will man ja versuchen die „IN – offizielle“ „wirtschaftskraft“ …zu „ermitteln“ …

    DAS BEDEUTET, MAN (=DER STAAT=EUROSTAT.=EU KOMMISION) DARF SICH AUSSUCHEN, OB DIE WIRTSCHAFT WIRKLICH GEWACHSEN IST, ODER NICHT.
    MONOPOL AUF „WAHRHEIT“.
    ODER TÄUSCHE ICH MICH MIT DIESER EINSCHÄTZUNG ETWA ?

    0
  52. Dis

    In der isländischen Hauptstadt, reykjavik, liegt niemals schnee…denn die straßen und Gehwege sind beheizt…geothermie…
    Das ist dort die hauptenergiequelle …
    Sehr kalt wird ws dort nicht, für diese Breitengrade

    0
  53. Texas: Goldbank soll Anlegern Sicherheit bieten

    Der US-Bundesstaat Texas ist einem Bericht der Webseite The New American zufolge dabei, eine Bank mit Golddeckung einzurichten. Das sogenannte Texas Bullion Depository soll Einlegern ermöglichen, Gold und Silber in der Bank zu hinterlegen und für ganz alltägliche Finanztransaktionen zu verwenden. Dadurch sollen Kunden der Bank die Möglichkeit erhalten, das Fiatwährungssystem der US-Notenbank Fed zu umgehen, das von der Öffentlichkeit zunehmend kritisch betrachtet wird.Ein entsprechendes Gesetz wurde bereits am 12. Juni dieses Jahres durch den texanischen Gouverneur Greg Abbot auf den Weg gebracht. Dieses schütze die Edelmetalleinlagen auch vor Beschlagnahmungen durch den Staat oder die Fed.

    Zudem wird die neue Bank im Gegensatz zu anderen Finanzinstituten keine Kredite vergeben, wodurch das Gegenparteirisiko erheblich verringert wird, da die Einlagen jederzeit ausgegeben werden können.
    Nach Angaben des Artikels sehen die Unterstützer der neuen Goldbank in ihr den ersten Schritt zu einem „ehrlichen“ Finanzsystem, das auf echten Vermögenswerten statt auf Papiernoten beruht und hoffen darauf, dass andere dem Beispiel folgen. Eine Vereinfachung des Zahlungsverkehrs mit Edelmetallen könnte auch nach Meinung des Währungsexperten William Greene weitreichende Folgen haben. Wenn sowohl Gold und Silber als auch das übliche Papiergeld von den Bürgern als Zahlungsmittel verwendet werden, könne dies dazu führen, dass die stabilere Währung die andere im Laufe der Zeit verdrängt.

    Bevor dieses Ziel in greifbare Nähe rückt, müssen noch viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden. So müsse unter anderem erst die Anerkennung von Gold und Silber als offizielle Zahlungsmittel erfolgen und klargestellt werden, dass sie keinen staatlichen Steuern unterliegen. Doch die Anhänger eines edelmetall-basierten Währungssystems sind zuversichtlich, dass die Einrichtung der Goldbank ihrer Sache neuen Aufwind gibt.

    0
    • @hasenmeier
      Guter Bericht.
      Da bahnt sich langsam aber sich was grösseres an.
      Eigentlich gehören alle Zentralbanken abgeschafft!
      Vielleicht wird die FED einer der ersten sein die weggefegt wird!
      Es wird höchste Zeit, dass das amerikanische Schatzamt das Ruder übernimmt!

      0
  54. Heute Morgen wird sich so mancher Beobachter der EM-Preise verwundert die Augen reiben: im Dunkel der Nacht hat erneut „JEMAND“ Papier-Goldfutures im Umfang von $2.7 Billionen ohne Limit verkauft und den Goldkurs um anfängliche $50,- nach unten gepreßt.
    Am Freitag waren es „nur“ $1.4 Billionen, und die Frage, „wer“ dahinter steckt, läßt bei diesen Summen nur Zentralbanken oder Großbanken vermuten.

    Ein Blick auf die Positionierung von Derivaten im Edelmetallmarkt der Citigroup im März dieses Jahres ergab viele Fragezeichen, warum Citigroup in nur einem Quartal seinen Derivateanteil von $3.9 Billionen auf $53.0 Billionen (ein sattes Plus von 1260% !) erhöhte, siehe hier:

    Ein weiterer Kandidat, der ein Interesse daran hat, in diesen kritischen Tagen an den Finanzmärkten das „Fieberthermometer“ GOLD nach unten zu schütteln, ist die BIS/BIZ (Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich BIZ weiß mehr über den Zustand des Finanzsystems als irgendwer sonst).

    Die Frage, warum „JEMAND“ 4,1 Milliarden US-Dollar verpulvert, um die Edelmetalle gerade jetzt so „unattraktiv“ wie möglich aussehen lassen will (d.h. mögliche EM-Investoren abschrecken), könnte vielleicht mit der (vorerst) lächerlichen Erhöhung Chinas Goldreserven um 640 Tonnen zusammenhängen.
    Diese offensichtliche Untertreibung schließt ja nicht aus, daß China bis zur Aufnahme des Yuan in den IWF-Währungskorb in kleinen Schritten seine Goldreserven nach oben anhebt?
    Der erste Sack Reis ist jedenfalls schon in Peking umgefallen.

    „Steigt der Preis des echten Geldes Gold, sinkt das Vertrauen des Volkes in die Macht der Notenbanker“.
    Also: schau ‚mer mal!

    0
    • @Goldminer@Watchdog
      Erschrekend wie da interveniert wird.
      Danke für diese dringend von vielen hier erwartete Einschätzung!
      Ebenfalls Dank an Watchdog!
      Es könnte sogar unter 1’000 gehen. Was meint Ihr dazu?

      0
  55. Der Ausverkauf beginnt !
    Aktueller Goldkurs: $1.112,25 (war eben noch auf $1.109)
    Bin ja mal gespannt auf heute Nachmittag 16h…
    Silber hält sich (noch…)

    0
  56. Silber hat soeben wieder den Freitagspreis erreicht.(Dollar)
    Immer wieder diese Attacken.
    Ich muss mich beim Silberkauf noch mehr auf kurzzeitige starke Schwankungen einstellen.
    Die Unze Silber war immerhin 40 Cent billiger am Morgen.
    Leider habe ich meine 2Tausend dieses Monat schon verschossen.

    0
  57. Fürst der Finsternis

    was hat man denn erwartet?
    An chartechnisch markanten Stellen,liegen nun einmal viele Verkaufsorders, die Nominalzinsen an den Rentenmärkten steigen, der Dollar steigt, warum sollte dann Gold steigen? Die Märkte spielen die Zinserhöhung, deswegen gibt es Druck auf die Edelmetalle.

    Die Chinesen wollen ja ihren Renminbi beim IWF in September prüfen lassen, zwecks Weltreserve-Währung, zuviel Gold wäre da eher hinterlich gewesen, man hätte warscheinlich die Amerikaner panisch verschreckt.

    Vermutlich wird man seine wahren Reserven erst offen legen, wenn sich der Renminbi etabliert hat. Warum sollte man sich die Amerikaner jetzt im Vorfeld schon zum Feind machen ?
    Nach dem Motto: …..alles zu seiner Zeit !
    Der Chinese ist und bleibt ein Schlitzohr.

    0
    • Hallo Fürst,

      Könnte so sein bzw. liegt nahe, das es so kommen wird. Schauen wir mal. Das ist ja das gute hier im Forum, auch anderer Leute Ihre Meinung zu hören.

      Grüße

      Pinocchio

      0
      • Fürst der Finsternis

        also bei aller Liebe zum Gold, sollte man realistisch bleiben, sonst kann man sich auch gleich die Welt schön saufen!

        Fakt ist nun mal eben:
        1.die Zinserhöhung der USA (schlecht für Gold)

        2. die politische Lage in Iran, Griechenland, Ukraine, China, ja sogar Russland/USA nähern sich wieder freundschaftlich. (schlecht für Gold)

        3.durchaus denkbar, dass der Iran jetzt Gold verkaufen muß, weil er sich wirtschaftlich öffnet und einfach nur Kohle braucht und in China wachsen die Bäume auch nicht gerade in den Himmel z.Z.
        Die Investoren in China haben viel Geld am Aktienmarkt verloren, warum sollten die nicht auch Goldverkaufen, weil sie Kohle brauchen ?

        Dann kommt noch etwas Eigendynamik dazu und die Charttechnik verschlechtert sich auch noch etwas….schon haben wir den Salat.

        Wie schon gesagt, zum zocken bietet sich physisches Gold nicht gerade an, da gibt es bessere Sachen. Zum sammeln von seltenen Goldmünzen, freu ich mich auf niedrige Preise.

        Der Finanz-Crash wird erst einmal verschoben, ….verschoben heißt nicht aufgehoben !!

        0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter