Anzeige
|

Goldmarkt: So sind die Banken jetzt positioniert!

Wall Street NYC

Die Wall-Street-Banken können an einem weiteren Kursrutsch bei den Edelmetallen nicht mehr viel verdienen (Foto: Goldreporter).

Der aktuelle Bank Participation Report zeigt eine interessante Entwicklung der Gold-Handelspositionen der US-Banken und Nicht-US-Banken am US-Terminmarkt. Die Lage spricht weiter für eine Bodenbildung bei den Edelmetallen.

Der Goldpreis hat in der ersten Handelswoche des neuen Jahres deutlich zugelegt. Auf Basis des Londoner Referenzkurses lag der Goldpreis am Freitag 3,3 Prozent über dem Kurs vom 31. Dezember 2o15. In Euro gerechnet betrug das Plus sogar 3,65 Prozent.

Mit welchen Positionen sind die Banken am US-Terminmarkt ins Jahr gestartet? Betrachten wir dazu de aktuellen Zahlen des Bank Participation Reports, den die US-Börsenaufsicht CFTC einmal am Monatsanfang veröffentlicht.

Zunächst einmal reduzierten die US-Banken ihre Netto-Short-Position per 06.01. gegenüber Vormonat um weitere 23 Prozent auf 25.593 (Futures-)Kontrakte. Die Daten zeigen auch, dass diese Position von weniger als vier US-Banken gehalten wurde. Denn die CFTC macht nur Angaben zur konkreten Anzahl der an den Positionen beteiligten Banken, wenn es vier oder mehr Institute sind.

 

BankParti01-2016-Gold

 

Im historischen Kontext liegt die abgeleitete Verkaufsposition von 70,6 Tonnen auf relativ moderatem  Niveau. Zum Vergleich: Im November 2014 erreichte die Netto-Short-Position der US-Banken mit 6.159 Kontrakten den bisherigen Tiefststand. Das entsprach Netto-Verkäufen im Umfang von 19,15 Tonnen. Der Höchstwert lag im Dezember 2009 bei 40.957 Kontrakten (127 Tonnen).

Ganz anders sieht es bei den Nicht-US-Banken aus. Per 6. Januar waren diese bei Gold netto mit 47.713 Kontrakten short. Das ist der höchste Wert seit Juni 2015. Stark gestiegen ist damit die Netto-Short-Position aller an der COMEX aktiven Goldhändler aus dem Bankensektor. Sie stieg gegenüber Vormonat um 137 Prozent auf 72.835 Kontakte. Zum Vergleich: Der Höchstwert wurde im Februar 2015 ausgewiesen. Damals waren es 132.993 Kontrakte auf der Short-Seite.

BankParti01-2016-Silber

Wie ist die Situation im Silberhandel? Die Netto-Short-Position der US-Banken ging gegenüber Vormonat um 5 Prozent auf 15.914 Kontrakte zurück. Auch hier liegt die Verkaufsposition nach wie vor auf relativ niedrigem Niveau. Das heißt, die US-Banken können an einem weiteren Kursrückgang kaum mehr etwas verdienen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was geschieht nach dem Cash? Wenn Gold wieder Geld wird

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=55739

Eingetragen von am 9. Jan. 2016. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

137 Kommentare für “Goldmarkt: So sind die Banken jetzt positioniert!”

  1. Jo, mei: rauf und runter, immer munter – wie die Wellenreiter.

    https://www.wellenreiter-invest.de/cot-daten/gold

    Was man in der Grafik gut erkennen kann, ist die Positionierung der Commercials und ‚Spekulatius‚: weit über dem aktuellen Goldpreis.

    Die Commercials („Boullionbanken“ hehe…) liegen mit ihrer Wette
    sogar oberhalb der 200-Tages-Durchschnittslinie des Goldkurses
    von $1140,-/Unze Gold.

    Das könnte durchaus bedeuten, daß wir kommende Woche die nächste
    Widerstandslinie (siehe rote MA(200) Linie, hier:)
    bei $1139,75 durchstoßen.

    Die erste Hürde (50-Tages-Durchschnittswert bei $1080,-) hat Gold glänzend und souverän genommen.

    5+
  2. I frog mia op gugl-analüdics o bayrisch ka..iah och ? :))
    Gugl analüdix ka bestimd ka bayrisch :D haha

    7+
  3. „Finger weg von Gold“. Herrlich mit was für einer Arroganz die Dame ihre Story predigt:

    http://www.handelsblatt.com/video/handelsblatt-in-99-sekunden/handelsblatt-in-99-sekunden-finger-weg-von-gold/12807146.html

    9+
    • @calistos
      Die muss das natürlich so sagen und gerade weil sie das sagt, ist es ein Argument die Finger auf dem Gold zu lassen. Warum sagte sie nicht Finger weg von diesen und jenen Schuldpapieren ? Derivate zum Beispiel? Na, da würden ihr die Banken aber auf die Finger klopfen.

      11+
    • Was soll die Börsentusse auch sonst erzählen.Wessen Brot ich es dessen Lied ich sing gilt schon seit 500 Jahren.Als ich das unfundierte Gelaber hörte konnte ich echt nur mitleidig grinsen.

      7+
    • Dümmer geht’s nicht. Wer so ein scheiß quatscht sollte mal einen em-Händler aufsuchen und sich mal fragen, warum die Leute denen die Bude einrennen. Alles Idioten schätze ich!

      3+
      • @Stillhalter
        Die wird für diese Aussage bezahlt.Indem sie Aktien anrät,greift sie,respiktive Ihre Auftragsgeber, nach Strohhalmen.Denn sie weiß ganz genau,dass die Aktien genau diese 30% wieder abwärts gehen,wenn die Geldschwemme auch nur angedeutet reduziert wird.Die Aktien leben von immer neuem Gelddrucken.
        Nein,dumm ist diese Frau nicht, sie ist nur desinformativ.
        Wie ich schon mal sagte,der einfachste Weg,die Schulden abzubauen und die Menschen zu enteignen ist,sie in den Aktienhandel zu treiben.Denn dann kann man die Schuld allen möglichen geben.Den Chinesen, den Amerikanern mit den Zinsen,den Flüchtlingen oder den Saudis.Selbst dem Putun kann man das anlasten.Da stehen doch die Eliten und Politiker fein da,oder ? Müssen sie auch,denn sie werden die künftigen Retter sein dürfen.

        5+
  4. De Bazi do benutzn eine Technik, wo jeder Computer 100ig identifieziert werdn kann, hat mir der Thor Browser verzählt!

    2+
    • @odin
      Also bei bestimmten Texten würde ich hier auch den Tor Browser nehmen.

      2+
      • Ja toto.
        Und die SIM Karte muss anonym sein oder auf einen anderen Namen lauten.
        Hehehe!

        2+
        • @odin
          Oder übers Handy nicht alles preisgeben.Man kann ja auch,wenn man will,sich einen öffentlichen Hotspot suchen und darüber posten.
          Letztendlich führt das dazu,dass man sich gleich einen sysrischen Pass aus der Türkei bestellt.Dann reist man hier ein und bezieht Flüchtlingshilfe,bekommt ein Handy samt Simkarte und kann nun schreiben was man will.

          0
  5. doa kenn i mia nimmer aus!

    1+
  6. Die kölsche Polente kann doch ! Hat mal heute ein paar deutsche Demonstranten festgenommen und den Rest vertrieben ! Gut gemacht Jungs ! Nächstesmal versucht ihr Volksverräter und Heulsusen dies bei analphabetischen,inzestiösen Moslemsaftpumper auch, wenn diese auf deutsche Muschijagd gehen . Danke ihr Freunde und Helfer ! PS. sollte einer von Euch mal messerlich bereichert werden ,dann schau ich auch weg !Wegen der PC.logisch !

    21+
    • Augenzeugenberichte besagen, die paar wenigen Böller wurden von Presseleuten geworfen, um Pegida zu diskreditieren!
      Sodann setze die Polizei, die ich bisher eigentlich schätze, Gewalt, Wasserwerfer und Pfefferspray gegen Frauen, Mädchen und Familienväter ein, die teils schwere Gesichtverletzungen erlitten haben.
      Pfui Teufel! Ich spucke auf Euch!
      Es war ein abgekartetes Spiel.
      Pegida muss verhindert werden, egal mit welchen Mitteln.
      Frau Merkel hat eigenmächtig Millionen Migranten Zuflucht in unserem Land versprochen, setzt die daraus entstehenden Unruhen gegen das eigene Volk ein, um ihre geplante faschistische Diktatur zu errichten!
      Dazu wird sie in naher Zukunft und auf jeden Fall VOR den Wahlen 2017 Notstandsgesetze erlassen, um sich in Deutschland zum Alleinherrscher aufzuschwingen.
      Sie wird, so sie nicht gestürzt wird, unser Land in eine weitaus schlimmere „demokratische Republik“ verwandeln, als es die DDR jemals gewesen ist.
      Haut sie vorher um Gottes Willen zum Teufel!

      7+
      • @Odin, das ist Schwachsinn, die Wasserwerfer wurden nur eingesetzt weil derzeit eine hohe Feinstaubkonzentration in Köln vorhanden ist ! Unser Staat kümmert sich um seine Bürger ! Das tut er leider nicht mit den Flutlingen, die mußten ,am Domplatz, allerlei Feinstaubmetalle(Böller/Raketen) einatmen. Wenn man schon an Mösen wie ein Tier rumzerrt ,dann hat man doch wohl ein Recht auf frische Atemluft! Die Deutschen haben es seit 33 nicht gelernt ! Da lob ich mir den Augstein ,der meint das germanische Schlitze sowas aushalten müssen !

        1+
      • alter schussel

        odin,
        ich bin aus leipzig .

        vor monaten war alles abgesperrt um zur demo zukommen.
        – dabei wollte ich mir nur ein eigenes bild von der veranstaltung machen…bis dahin wertefrei.

        – man hatte aber gute gelegenheiten von
        den in luxusbussen angereisten ANTIFA angegriffen zu werden.

        – die mussten auch nicht weit laufen, ins zentrum hat man diese edlen menschen gefahren und auch wieder abgeholt,
        kamen aus dem ganzen bundesgebiet!
        – dutzende von bussen haben im zentrum gewartet!!!!!!
        ICH WAR DA!!!!!

        KOSTEN:

        BEISPIEL,
        http://www.mmnews.de/index.php/politik/36554-dresden-anti-pegida
        ich war da!!!!!!
        – die busse haben gewartet bis die veranstaltung zu ende war!!!!

        ICH WAR DA!!!!!!!

        – jetzt gerade auf RTL (meine olle schaut das)

        aller erste nachricht:

        MAAS
        glaubt nach ca.: 500 anzeigen silvester 2015/2016 in köln,
        ALLES war geplant.

        DER RICHTIGE MANN AN DER RICHTIGEN STELLE!!!!!
        ———————
        500 nackte deutsche weiber….ohne polizei!!!!!!

        aber pegida demo wurde gelöst!!!!!!

        POLIZEI UND WASSERWERFER OHNE ENDE!!!!!

        4+
  7. Wo ist überhaupt ukunda?

    2+
    • @Jacob Frye
      Treuert seinen Aktien hinterher und phantasiert immer noch von 800 Dollar beim Gold.Ich glaube,er hat die Zeichen der zeit verschlafen.
      Diese Leute sind voll und ganz systemhörig und wolle provozieren.
      Zuletzt erinnere ich mich noch an einen Federico, welcher noch immer auf den Caterpillar Aktien sitzt.Aber zum Glück hat der auch etwas Gold.

      11+
      • @toto, das wird wohl stimmen ,aber die Flachzangen tauchen immer nur auf wenn Gold fällt oder in der Seitwärtsbewegung tänzelt! Jegliche Selbstkritik ist da wohl in der Kinderstube verloren gegangen .

        7+
      • Ja ja, da Federico – der arbeitete glaub i in einer FED – Filliale in Täuschland od. Österarm . ( Bundesbank od. Nationalbank ) :-)

        3+
  8. Das liegt an der neuen Polzieführung, die machen das alles besser, das wirst Du zu Karneval sehen. Außerdem müssen die halt die neue Taktik üben mit 1200 Mann und Wasserwerfer,… weissu?!

    5+
    • @Kunta, ich meine Köln ist ein sozialistisch verseuchtes Homonest ! Die blöde Antifa alles Kinder aus der Unterschicht,da steckte schon der One-Night Stand- Papa die Finger den Kleinen in die Pussy, gerne auch der Onkel aus dem Orient, bevor der dann über die Fettf..ze ruschte , oder der oberen (Pseudo)-Bildungsschicht Lehrer(in) , wo die Mama dann auf Fernkursen in verschiedenen Positionen multikulturell unterwiesen wurde, der Ehedings durfte dabei weinend masturbieren .Die haben ihre Filiuse dann in den ltd. Behördenständen impliziert, wenn es bald keine Anschläge auf Talsperren, Bahnverkehr,Schulen und Kindergärten gibt wird sich nichts in Sachen NATIONALER RETTUNG tun.

      10+
  9. Scheiss Bullen. Gegen Deutsche können sie aktiv werden.Aber gegen diesen Migrantenabschaum in der Silvesternacht wird zugesehen.Die dürfen sich austoben.
    Deswegen auch für Deutsche ist es Pflicht soweit wo es irgendwo geht illegal gegen diesen Verbrechstaat zu agieren und passiven Wiederstand zu leisten wo es geht. Das heisst auch für Polizisten mit Charakter,in Zukunft bei Deutschen wegsehen und gegen Migranten härter vorgehen. Keine Knöllchen mehr bei Deutsche verteilen. In den Verwaltungen schleichende Sabotage zu betreiben usw.

    22+
    • @dachhopser, ich lasse jede Schirmmütze abstechen, ich werde keinen Finger krumm machen ! Ich habe durch meinen Sport viel mit dieser Gattung zu tun,die kennen alle meine Einstellung und keiner wagt es zu widersprechen. Und diese Fatzken sollen einen beschützen !

      4+
  10. Der erste und einzige der für die Vorfälle am 31.12.in Köln bestraft wird ,wird der Polizeipräsident sein.Die halbstarken kriegen ein entschiedenes Du,Du von Mutti und das wars dann auch,wetten ?

    4+
  11. @Jakob Sind wir einer Meinung!!! Bei den Schirmmützen würde ich auch keinen Finger krumm machen. NurEinen
    Sind ehhh nur die Steigbügelhalter für das Verbrecherregime in Berlin.Aber die sind so unterirdisch unterbelichtet,das sie wie Pawlovsche Hunde reagieren.Völlig konditioniert und jeden noch so abscheulichen Befehl auf Kommando ausführen.

    3+
  12. https://www.youtube.com/watch?v=3hyW2hWqzE4
    ab Minute 3.09 und das lachen im Hintergrund…

    2+
    • Für solche Fälle bräucht man die damalige amerikanische MP als Volbild. Draufwaschen mit dem erntsprechenden Handwerkszeug bis die Schwarte kracht. Wetten, daß es dann unseren Polizisten besser gehen würde? Und die Assis (die Zugereisten) würden garantiert ruhiger werden.
      Schönes Wochenende

      3+
      • Mein Vater,mit über 80-ExPol meinte gestern amTelefon eine Hundertschaft aus Berlin und ein Hunderschaft aus Bayern und dann „Langer Hafer“!
        Ich bin nicht so sicher, ob das gereicht hätte.

        2+
    • Gehört sofort ausgewiesen, am besten in nen sibirischen Steinbruch. Wenn ich so etwas sehe brodelt es in mir.
      All das bestärkt mich hier in Deutschland nichts aufzubauen, meine Gold und Silber Vorräte kontinuierlich aufzustocken, dem kindischen Schwanzvergleich Konsum nicht zu verfallen und auszuwandern.

      8+
  13. Auf dieses feige, brutale Vorgehen müßte ich eigentlich meinen nickname wechseln.

    1+
  14. @Kunta – jo , auf “ Mohammed Ali “ haha

    1+
  15. Bestimmt nicht.

    1+
  16. Interessant was da über Gold und Währungen gesagt wird!
    https://www.youtube.com/watch?v=FejIR_eQgxM
    Und wie einem so manches bekannt vorkommt!

    3+
  17. Tausende von völlig fremden Migranten können in Deutschland unbehelligt unsere Frauen und Mädchen begrabschen oder vergewaltigen und schlagen, keine Polizei, kein Staatsanwalt tut was ernsthaft dagegen.
    Will sich der Deutsche wehren, ist sie plötzlich da, die Polizei mit Schlagstock und Wasserwerfer, der Staatsanwalt, die Politik und die Linksterroristen jaulen auf!
    Meine Güte, was für ein Drecksstaat!

    24+
    • Während wir von fremden Kulturen, die wir hier finanziell unterhalten und umsorgen, ausgeraubt und abgemurkst werden, schlagen sich diese umerzogenen deutschen Opfer und Selbsthasser gegenseitig in die Fresse.
      Was ist bloss aus diesem Land geworden?
      Meine Güte.

      17+
  18. Heute im TV zu den Pegida Demos in Köln, eine besonders gutmenschliche, feminin, vegan und genderverseuchte Kampflesbe in die hingehaltenen Kameras und Mikrofone:
    „Ich lasse mich von diesem rechten Mob nicht ein zweites mal vergewaltigen, weil dieser auf einmal seinen Beschützerinstikt für Frauen entdeckt haben will!“
    Odin sagt:
    Von mir aus fi.cken sie dich in deinen Gully, bis dir die Brühe aus den Ohren spritzt!

    18+
  19. http://www.oliverjanich.de/
    „Köln war geplant.“ – Vergewaltigungs-Flash-Mobs in Deutschland
    Ich halte das für die wahrscheinlichste Variante. Die ISIS Pisser arbeiten als
    stay behind – stay behind Gladioersatz.
    https://www.youtube.com/watch?v=d_smSUBP_1M
    Was meint ihr?

    14+
    • @Kunta, das war geplanter Terror, leider gab es Befehlsstörungen, da wurde halt die Kampflust durch angestauten Samendruckentlastung ausgetauscht ! Warum packt man sich keine Deutschmösen in der Innenstadt? Warum vor dem Kölner Dom? Das ist die heilige Kulisse der Deutschen !Der meisten, meine sind die Wälder und Externsteine, tut aber hier nichts zur Sache ! Finger mal ne Kopftuchschlampe vor einer Moschee ! Grünrotfotzen, Feministinnen, evang./kath. Klerus ,Politiker und Medien hätten Verständnis da Du gehängt wirst !

      8+
    • @KuntaK.
      Und hier siehst Du den Beweis für Deine Vergewaltigungs-Flash-Mob-Variante:
      In der Sächsischen Zeitung vom Samstag wird berichtet, dass es diese Vergewaltigungs-Flash-Mobs in der Türkei immer schon gegeben hat, seit die Amis das alte System zerstörten.
      Guggst Du hier:

      http://www.sz-online.de/nachrichten/die-wut-der-arabischen-frauen-3293380.html

      Wer den Artikel bis zum Schluss liest, weiß worauf sich unsere Bahnhofsklatscherinnen gefasst machen dürfen.
      Denn es das Rad der Geschichte lässt sich nicht zurückdrehen.
      Sie sind jetzt hier und werden alsbald die Mehrheit sein.

      0
      • Lucutus,
        ganz ehrlich:
        Ich werde mich vor Vergnügen auf die Schenkel klatschen, wenn die muslimischen Horden die Bahnhofsklatscherinnen von unten her mit Gewalt bereichern.

        0
      • Sorry, muss mia korrigieren:
        Meinte nich die Türkei sondern ÄGYPTEN.
        Frage mia aba trotzdem:
        Sind Ägypter Araber???

        0
  20. Ihr denkt doch etwa nicht, dass sich an der Asylpolitik etwas ändert, oder?
    Köln und 8 weitere Grossstädte mit Migranten-Massenvergewaltigern langt noch nicht, wir brauchen noch viel mehr Kriminelle:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/09/rechtsextreme-und-pegida-in-koeln-polizei-loest-demonstrationen-auf/

    9+
    • odin
      Es ist weder Asyl noch Politik, geschweige den Asylppoltik!
      Die Migrationswaffe als Terror-und Chaosmanagement mittels söldnerischer Invasion mit „need- to- know- Kommandostrukturen.
      Wenn man sich dieses Köln Desaster anschaut, kann man nur belustigt bis ängstlich fsetstellen, daß TPTB und ihre Handlanger sogar zu doof zum bescheißenn sind. oder aber:
      Sehr wahrscheinlich ist es, daß die Empörung über vermeintliche und tatsächliche Inkompetenz der Handelnden als
      zusätzliche Spaltkeil, Zusatzfront und auch im Sinne eines chaotischen Habituationsmanagement gezielt mit inszeniert wird nach dem Motto:
      “ Gewöhnt euch an die kleine Sch..ße, dann schmeckt die noch folgen Sch..ße nicht ganz so bitter und ihr rebeliert nicht ganz so schnell.“
      Mahlzeit… narürlich nur Halal!

      2+
    • Und jetzt frage ich Euch:
      Die wollen doch einen Bürgerkrieg geradezu provozieren!?

      9+
      • @Odin,nach dem Dreißigjährigen Krieg wuchs Deutschland innerhalb von knapp 100 Jahren zur Blüte !Diesmal brauchen wir einen 3 jährigen Krieg und 5 Jahre danach zur Blüte ! Ich werde fleißig Blüten bestäuben, ich bin ein Bienenmann !

        4+
        • Jakl, ich werde mir das kommende Schauspiel aus sicherer Entfernung ansehen, meine eigenen angebauten Lebensmittel geniessen und mich ab und zu besaufen.
          So sehr ich meine Heimat und das Vaterland auch liebe, es ist mir kaum möglich dafür zu kämpfen, wenn ich mir diese elenden Visagen ansehe, die immer noch in großer Zahl gegen alles Deutsche sprechen und den künftigen Mörderbanden die Scheunentore sperrangelweit aufhalten und sie geradezu hereinlocken mit allerlei Leckerlis.
          Entweder wollen sie alle umgebracht werden, damit ihr Selbsthass ein Ende findet, oder sie sind kompett verrückt oder es ist Absicht.
          Ist es Absicht, was ich glaube, dann stellt sich die Frage, wozu das Ganze?

          13+
          • Auf Grund der Tatsache dass der Hackebeilidiot aus Paris auch über Deutschland kam habe ich langsam den Eindruck dass sich Deutschland auf Grund unkontrollierter Einreise zum Aussenposten des IS in Europa entwickelt.Wir schaffen das.

            11+
          • @odin

            Weil diese Verwaltungsschwuchteln einfach zu blöd sind langfristig zu planen und immer nur reagieren anstatt zu agieren. Aber dazu sind sie letztlich einfach nur zu bequem.

            0
      • Ist ja offensichtlich. Merkel macht im Alleingang nicht nur Deutschland sondern ganz Europa platt. Für die Strippenzieher ist diese Frau ihr Geld wert ! Dagegen ist Superwoman ein Fliegengewicht.

        12+
        • Das sehen Amis inzwischen auch so: ausgerechnet die New York Times.

          „Merkel muß gehen, damit Deutschland nicht einen zu hohen Preis für ihre Dummheit bezahlen muß.“
          Wenn die New York Times zu solch einem Ergebnis kommt, wird jetzt an der Demontage der Pfarrerstochter gearbeitet.
          Spätestens nach der ersten verheerenden CDU-Wahlniederlage in einer der nächsten Landtagswahlen hat die CDU „mit ihr fertig.“

          0
          • Mein Gefühl (und das täuscht mich nie) sagt mir, dass die Tage des Ost-Sandmännchens (in diesem Fall handelt es sich um eine Frau) jetzt wirklich gezählt sind. Ich denke, in rund 30 Tagen ist dieses Dilemma Geschichte. Ich denke aber ebenso, dass dann ein neues Dilemma die nationale Bühne betreten wird.

            0
        • Der Grund, warum Merkel so handelt ist doch mittlerweile selbst jedem IQ-Verweigerer bekannt. Unsere Legislative, Exekutive, und Judikative besteht in diesem Land doch nur noch aus Speichelleckern.

          0
    • Leider ist das Angebot an Einjfamilienhäusern in der tschechischen Republik speziell im Riesengebirge sehr beschränkt aber ich habe ja noch etwas Zeit.In dem hiesigen Gemeinwesen ist langsam alles zu spät.

      4+
  21. Die Steinigung (JEHOVA! JEHOVA!) – Das Leben des Brian (Monty Python’s Life of Brian)
    https://www.youtube.com/watch?v=2haQJ-dfNFE

    3+
  22. Lesewolle?

    Eine pathologische Satire von Thomas

    JouWatch ist schön öfter aufgefallen, dass in den Erbsenhirnen der linken und grünen Politiker sowie in den leeren Hirnschalen ihrer unterwürfigen Journalisten sämtliche Schrauben entfernt wurden. Im Denken waren sie eh aufgrund ihrer selbst aufgesetzten ideologischen Klemmen auf das Unwesentliche beschränkt und der intellektuelle Horizont unserer vom Geistesblitz verfehlten Mitmenschen gleicht schon seit langem dem der Kellerasseln im Tiefschlaf.

    Wer die Kommentare und Zitate in den Mainstream-Medien so aufmerksam wie wir verfolgen konnte, dem ist bestimmt auch aufgefallen, dass immer mehr „Zeitgenossen“ leider auch vermehrt die emotionale Intelligenz fehlt. Angetrieben von einem krebsartig wachsenden antideutschen Rassismus leiden sie unheilbar an paranoiden Wahnvorstellungen (alles Nazis außer Mutti).

    Soweit, so gut. Das kennen wir, daran haben wir uns gewöhnt, da helfen keine Pillen.

    Nun aber wurden die linksgrün lackierten Kleinhirne durch die bundesweit „gefeierten Sexorgien“ der so genannten Schutzbedürftigen völlig aus der Bahn geworfen, haben die Protagonisten der geistigen Leere völlig ihren Verstand verloren.

    JouWatch präsentiert die pathologisch auffälligsten Kommentare der armseligen Kreaturen, die uns das Leben so schwer machen:

    Allen voran natürlich Jakob Augstein, der Pornostar der Medienszene, der seine Kommentare bekanntlich, weil in aller Öffentlichkeit, mit dem Schwanz schreibt:

    Der Verlegersohn und Spiegel-Kolumnist Jakob Augstein hat mit einer verharmlosenden Äußerung zu den Sex-Attacken in Köln für Empörung gesorgt. Auf Twitter hatte der Verleger geschrieben: „Ein paar grapschende Ausländer und schon reißt bei uns Firnis der Zivilisation.“ Auf seiner Facebook-Seite ergänzte er, es habe sich in Köln um „minderschwere Straftaten“ gehandelt.

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2016/jakob-augstein-verharmlost-koelner-sex-attacken/

    Das kann nur jemand schreiben, der seiner aufblasbaren Gumminutte mit der brennender Zigarette das Licht ausbläst und danach befriedigt in den Spiegel schaut.

    Auch nicht von guten Eltern ist seine Kollegin Margarete Stokowski:

    Margarete Stokowski, Kolumnistin bei Spiegel Online, hat sich zu den Übergriffen in der Silvesternacht geäußert. Und sie hat eine Erklärung für die Wut vieler Deutscher über die Gewalttaten der arabischen Männer gefunden: „Die eigenen Frauen will der gute Deutsche immer noch selbst belästigen dürfen.“

    Die Opfer seien den deutschen Männern „vollkommen egal“, schreibt Margarete Stokowski auf Spiegel Online. Die deutschen Männer wollten sich lediglich aufgeilen an den „reißerischen Beschreibungen von zerfetzter Unterwäsche und Fingern an Körperöffnungen“. Und die „besorgten Bürger“ täten jetzt plötzlich so, als wären sie „Frauenbeschützer“.

    Doch was in der Silvesternacht in Köln geschah ist nach Ansicht von Margarete Stokowski nichts Neues. „Es hätte eine Debatte über sexualisierte Gewalt nach jedem verdammten Oktoberfest, nach jedem Karneval und jeder WM-Fanmeile geben können“, schreibt sie. Sexuelle Gewalt dürfe man nicht zur „Ausländerfrage“ machen.

    http://www.berlinjournal.biz/margarete-stokowski-deutsche-wollen-ihre-frauen-selbst-belaestigen/

    Für einen halbwegs geschulten Psychologen ist der Fall klar: Die einzige, die sich hier an den Vergewaltigungsorgien aufgeilt, ist die Autorin selbst. Außerdem kann man zwischen den Zeilen lesen, dass sie Sehnsucht nach einem „echten deutschen Kerl“ hat. Armes Würstchen!

    Getrieben von einer panischen Suche nach vergleichbaren deutschen Tätern sabberte dann auch die „Feministin“ Anne Witzorek lustvoll ins Mikrophon eines öffentlich-rechtlichen Kasperle-Theaters:

    Die Berliner Feministin Anne Wizorek saß am Vortag im Morgenmagazin des ZDF und wurde, nachdem der Sender schon Fehler bei der Berichterstattung zu Köln einräumen musste, von Moderator Mitri Sirin gebeten, ihre Sicht der Dinge darzustellen. Obwohl im Netz längst mit den öffentlich verfügbaren Zahlen der Polizei diskutiert wurde, betonte Wizorek, dass sie Sexismus und sexualisierte Gewalt als gesamtgesellschaftliches Phänomen betrachte. Und sagte dann, dass es jedes Jahr auf dem Oktoberfest zehn angezeigte Vergewaltigungen gäbe, und eine Dunkelziffer von zweihundert Vergewaltigungen. Keine schlechte Beschwichtigungsleistung für den Kölner Exzess im ZDF. Allerdings ist der Sender nicht allein betroffen: Wizorek setzte ihre Zahlen in Interviews mit dem „Kölner Stadtanzeiger“ und der „Frankfurter Rundschau“ in die Welt, und schreibt es selbst im Internetmagazin „Vice“.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-uebergriffe-in-koeln-und-falsche-zahlen-von-der-wiesn-14004617.html?GEPC=s2

    Wenn es um Sex geht, kann so ein verklebtes Kleinhirn schon mal durcheinander kommen, Zahlen verwechseln und in den Abwässern der Medien recherchieren. Die „FAZ“ klärt auf:

    Gottfried Schicht von der Pressestelle des Polizeipräsidiums München verneint. Er verneint deutlich. Er verneint, was seit Tagen im Zusammenhang mit den gewalttätigen Übergriffen von Köln im Netz verbreitet wird: Dass es auf dem Oktoberfest jedes Jahr zehn Vergewaltigungen gäbe, und die Dunkelziffer bei zweihundert Taten liege. Das Netz hat die Zahlen aus einem Artikel der „taz“ des Jahres 2009, der keine Quellen angibt, und nicht aus der Statistik der Polizei. 2008 kam es den Behörden zufolge zu vier Vergewaltigungen, 2009 zu sechs, vorletztes Jahr zu zwei und dieses Jahr zum Glück nur zu einer versuchten Tat. Nein, sagt Schicht, das könne er wirklich ausschließen, die Zahlen zehn und zweihundert seien definitiv falsch…

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-uebergriffe-in-koeln-und-falsche-zahlen-von-der-wiesn-14004617.html?GEPC=s2

    Wenn es darum geht, bei jedem Sack Reis, der irgendwo in China umfällt, der deutschen Kartoffel die Schuld in die Schuhe zu schieben, darf natürlich Claudia Roth nicht fehlen. „Mist Germany“ bläst damit in ein ähnlich verhorntes Rohr, wie die Anne und erklärt uns unter Krokodilstränen:

    Das, was in Köln passiert ist, ist furchtbar und mit nichts zu entschuldigen. Man muss jetzt vor allem die Opfer ins Zentrum stellen und ihre Aussagen ernst nehmen. Aber so zu tun, als wären die Vorfälle aus der Silvesternacht die ersten Ausbrüche sexualisierter Gewalt in unserer Gesellschaft, ist falsch…Es gibt auch im Karneval oder auf dem Oktoberfest immer wieder sexualisierte Gewalt gegen Frauen. Ein großer Teil der derzeitigen Empörung richtet sich aber nicht gegen sexualisierte Gewalt, sondern auf die Aussagen, dass die potenziellen Täter nordafrikanisch und arabisch aussehen…Vor allem im Internet schreitet die Verrohung in der Debatte voran. Dort macht sich schon ein organisierter Mob daran, zur Jagd auf nicht weiße Menschen aufzurufen und Rache zu üben. Für manche scheinen die schrecklichen Vorfälle von Köln wie gerufen zu kommen für ihre Hetze.

    Es werden Gewalt- und Vergewaltigungsfantasien ausgelebt, auch gegen Menschen wie mich. Das zeigt, dass diese Sorte Empörter und vermeintlichen Beschützer der Opfer eigentlich Brüder im Geiste der Kölner Gewalttäter sind. Um die Frauen, die angegriffen wurden, kümmert sich da niemand.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article150753781/Mob-ruft-zur-Jagd-auf-nicht-weisse-Menschen-auf.html

    Entscheidend ist die Aussage „auch gegen Menschen wie mich“. Ein klarer Fall von Selbstüberschätzung. Denn ich kenne keinen, der ernsthaft behaupten würde, dass es sich bei Claudia Roth um einen „echten“ Menschen handelt – vielleicht auch, weil sich keiner traut, genau nachzuschauen.

    Von seltener Dämlichkeit zeugt auch die Aussage von Dunja Hayali

    Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali (41) sieht den Grund für die Übergriffe in der Silvesternacht in Köln nicht in einer spezifischen Herkunft. „Die Vorgänge in Köln, Hamburg, Stuttgart sind kein Auswuchs einer speziellen Kultur“, schrieb die Journalistin am Mittwoch auf Facebook.

    http://www.welt.de/vermischtes/article150702449/Vorgaenge-in-Koeln-kein-Auswuchs-spezieller-Kultur.html

    So etwas kann nur jemand behaupten, der des Lesens und Sehens nicht mächtig ist, der nicht 1 und 1 zusammenzählen kann und auch im hohen Alter noch an den Weihnachtsmann glaubt. Von daher ist Frau Hayali definitiv aus ihren Kinderschuhen nicht heraus gewachsen. Und so eine dumme „Göre“ wird mit der Goldenen Kamera belohnt!

    Dieser offensichtliche Wahnsinn scheint ein Virus zu sein, der sich wie Pac Man durch immer mehr politische und mediale Gehirne frisst. Psychologen und Sextherapeuten haben vor kurzem übrigens dieses Krankheitsbild analysieren können:

    Es handelt sich ganz klar um einen „islamisierten Feminismus“, also um eine aus dem Ruder gelaufene Gehirn-Pirouette.

    Doch JouWatch hat eine Heilungsmöglichkeit für diese armen Seelen gefunden. Unsere in den Wahnsinn getriebenen Mitmenschen sollten einfach mal für 2-3 Jahre ihre Klappe halten und einer vernünftigen Beschäftigung nachgehen. Wie ihr Kollege hier:

    Putzkräfte haben einen notorischen Klopapier-Dieb im Rathaus von Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) erwischt – den 24-jährigen Frank-Michael John, Mitglied im Kreisvorstand der Linken.

    Es werde wegen des Diebstahls „geringwertiger Sachen“ ermittelt, sagte Staatsanwalt Ralf Lechte. John war nach einer Fraktionssitzung der Linken mit einer Rolle Toilettenpapier im Rucksack und einer weiteren Rolle in der Hand ertappt worden, wie der Radiosender „Ostseewelle“ berichtete.

    Reinigungskräfte hatten sich in den vergangenen Wochen über den massiven Toilettenpapier-Verbrauch gewundert – etwa 200 Rollen verschwanden. Daraufhin wurden sie misstrauisch und und erwischten John auf frischer Tat.

    Der „Bild“-Zeitung sagte Hausmeister Oliver K., er habe sich am Abend des 11. April auf die Lauer gelegt, während ein Kollege den Flur überwachte. Um 19.30 Uhr habe man dann „verdächtige Geräusche“ gehört. Ursache: Das Herausholen von Toilettenpapier-Rollen aus der Halterung. Zusammen nahmen Oliver K. und sein Kollege John fest.

    Über den Kapitalismus schrieb der Linken-Politiker laut „Bild“-Zeitung einmal: „Der Kapitalismus als Gesellschaftsform hat ausgedient, denn er zerstört Mensch und Natur.“

    6+
  23. Komisch…warum nehmen die musels ausgerechnet die westbalkan-route?
    Sie könnten doch direkt nach Bulgarien komplett innerhalb der eu bis nach germoney wandern.
    Naja…nach Bulgarien kommt halt Rumänien.
    Vielleicht wollten die „syrer“ Rumänien meiden?

    https://youtu.be/BgJGmUCiPTI

    Noch Fragen?

    8+
    • alter schussel

      V+,

      mein sohn, mit seinem linken herz,
      dreht gerade gemeinsam mit
      einem promovierten *politikwissenschaftler deutscher abstammung
      (*verheiratet mit rumänischer ärztetocher).
      in bukarest eine doku über die sozialen umstände

      „ganz reich oder ganz arm“.

      als in germany ein baumarkt pleite ging,
      hatte ich so gut wie für „nicht“s
      schulranzen und kinderspielzeug eingekauft.

      -und das sollte er mit nach rumanien nehmen.

      ER:
      – denen es schlecht geht sind
      voller misstrauen fremden gegenüber.

      IN RUMÄNIEN FANDEN SEHR GROSSE DEMOS GEGEN
      DIE EU UNTERSTÜTZTE VERBRECHER REGIERUNG STATT!!!

      DIE SIND SO ARM DAS SIE NICHT EINMAL EINE ANTIFA HABEN!!!!!

      6+
      • Darum sollte man nicht blindlings dahin.
        Es gibt bestimmte gute Großstädte, wie Hermannstadt (400.000 Einwohner), welche sehr wenig der negativen Aspekte haben.
        Diese stadt ist eine junge,große Universitätsstadt, in der es eine hohe Zahl blonder gibt und sehr, sehr viele deutsch sprechen.
        Anders als in den schwarzhaarigen problemvierteln,
        kölns,
        berlins,
        duisburgs,
        dortmunds,
        wuppertals,
        ….usw….
        ausserdem ist es dort freier.
        Oder willst du behaupten, dass die sinnlose gängelung der deutschen beamten gegenüber der eigenen Bevölkerung in d.land toll ist?

        5+
    • @V+
      also,ein garantiert Muslimenfreies Land ist:
      Kuba, die Schweinebucht.

      1+
      • Havanna wir gerade verhökert, also keine Lösung.

        0
        • Die amis wollen ihre Möglichkeiten erweitern irgendwohin zu verschwinden, sobald der dollar kracht…und es im amiland ungemütlich wird. In kuba ist man noch nicht so feindeselig wie zb in Mexiko….und die kälte kanadas ist nicht jedermanns sache.

          Das ist doch der wahre Grund. Und vlt weil man eine Nordamerikanische union plant…so ganz nebenbei.

          1+
  24. Kein anderes land, wo musels noch verhasster sind.
    https://youtu.be/dxQok5_q8OA
    video – Beschreibung

    Also wenn sich eine spezialeinheit schon „vlad tepes“ nennt….dann bedarf das keiner weiteren Auslegung.
    Noch Fragen?

    8+
  25. Wäre es nicht nett, dieselben Einladungen an musels aus england und amiland, per Twitter und faceb. zu verschicken und sie anstatt nach germoney einzuladen vielleicht nach romania einzuladen.
    Ich bin sicher es würden an den Bahnhöfen auch freundliche empfangsteams warten mit bunten Fähnchen und schönen begrüßungsgeschenken…gleich als erstes…

    https://youtu.be/gabOzuSi7Ig

    noch fragen?

    7+
  26. Die russen warten auch schon…alle warten sie…

    https://youtu.be/0JAba_25Q-o

    6+
  27. VLAD DER PFÄHLER-1979 – IN DEUTSCH
    https://www.youtube.com/watch?v=0qKXpQSDRsU

    5+
  28. Kein schlechter Kommentar für einen “Goldskeptiker“.

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/4901124/Schafft-der-ChinaAbsturz-die-Goldwende?_vl_backlink=/home/index.do

    Nebenbei meint Urschitz . es wird ein schwieriges Börsenjahr.

    Schon vor längerer Zeit schrieb er über Chinas Börsen – das ist ein “Tanz auf dem Vulkan“.

    Der verstorbene Börsenspekulant Andre Kostolany (ein ungarischer Bauernbua) , hat den Unterschied von Aktien und Gold einmal so erklärt:

    Entweder will man gut essen –
    oder gut schlafen.

    7+
  29. Nachdem in den Börsenportalen immer noch häufig die vom ‚Reichspropaganda-Ministerium‘ vorgegebene „dpa“-Jubelmeldung zu lesen ist, die „unerwartet guten Zahlen“ vom US-Arbeitsmarkt zu einem „Feuerwerk an den Börsen“ geführt hat (‚hört, hört…‘), kommt aber sehr schnell Ernüchterung auf: auch Wallstreet läßt sich nicht mehr ein Janet-X für ein Yellen-Y vormachen: die erste Handelswoche endet mit einem Blutbad an den Börsen; 51 Wochen werden folgen.
    Wie langsam aus den Daten des US-Arbeitsministeriums (BLS) ‚herauseiterte‘ , haben die statistischen Datenfälscher wegen des warmen Dezember-Monats einfach ’saisonale Justierungen‘ vorgenommen und mal eben so 281.000 Jobs ‚addiert‘, weil man davon ausgeht, daß mehr Arbeiten im Baugewerbe anfallen (könnten).
    Die ‚wohlgefälligen‘ positiven Annahmen zum Arbeitsmarkt werden dann im Februar wieder nach unten korrigiert: und schon wieder hat die US-Hampelmann-Regierung im Schwarzen Haus einen Monat Zeit gewonnen und den Rest der Welt um weitere 30 Tage ( verarscht ) für dumm verkauft.

    10+
    • @Wachhund
      Gut aufgepaßt, Watchdog!
      Für diejenigen Mitleser, denen das „Kaugummi-Kauderwelsch“ (Englisch) schon langsam auf den Keks geht, hättest Du die Kern-Aussage des Artikels etwas mehr hervorheben können:
      die brutale Wahrheit ist, „daß im Dezember gerade einmal 11.000 neue Jobs“ geschaffen wurden.
      Deshalb dürfte die Entlassungsurkunde für J.Yellen schon geschrieben sein – sie wird wohl demnächst aus „Gesundheitsgründen“ zurücktreten, und Donald Trump wird seine Trompete ölen.
      Das…sieht nach einem schlechten Wahljahr für die „Demokratten“ aus, und für die ‚Wallstreet-Geckos“.

      5+
      • @Meckerer
        Du schon wieder!
        Mecker nicht so viel im neuen Jahr sondern berichte uns mal was „Positives“,
        zum Beispiel …daß die 380486 qm- Bodenbildung bei den Edelmetallen jetzt endlich stattgefunden hat und die EM in 2016 neue Höchststände erreichen werden.
        Unser Schlaumeyer will seinen Töchtern schließlich eine große Freude bereiten…

        10+
        • alter schussel

          Watchdog,

          – bitte nichts gegen den meckerer.
          – er hat mich für 2-3-4 wochen eingeladen.

          – werde natürlich allen davon berichten.
          – ja, auch von der inventur.

          3+
        • @Watschdog
          Na gut, ich probier’s mal:
          Liebe Mitleser, die ‚Bodenbildung‘ bei den EM (nicht:( Emerging Markets !), also edlen, außerirdischen Metallen, wurde jetzt abgeschlossen! (woran merkt man das eigentlich?).
          Der bisherige Höchststand des Goldpreises in 2016 ($1108,-/ pro 31,3081 g) wird sehr bald neue Höchststände erreichen (meint Watschdog).

          Das wird den Töchtern von Hrn. Schlaumeyer große Freude bereiten (meint Watschdog).
          (˙˙˙llıʍ uǝuɟɟöɹǝ ǝnbıʇnoq ǝuıǝ lɐʇɹǝddnʍ uı ʇsdɐd ɯǝp ʇıɯ ɹǝ oʍ ‚ʇoıɹol uoʌ ǝıpoɹɐd ǝıp ǝıʍ ‚uɐ ǝıʍpuǝƃɹı ɥɔıs ʇɹöɥ sɐp)
          (meint Meckerer).

          0

      • Meckerer, ich flippe regelmässig aus, wenn Frau gugu-k unbedacht wieder sich deutsches Radio via Satellit anhört und dann zum gefühlten 3 Millionsten mal eines dieser gottverreckten, einem den eiskalten Schauer über den Rücken jagenden, dir die Zehennägel aufstellenden, kreuzkruzifix hau endlich zamm des Glump des elendige, englischem Gedudel laufen hat.
        Ich tue niemanden was, mormalerweise.
        Aber ich habe bereits mehrfach die Lautsprecherboxen über den Boden geworfen und bin darauf rumgetrampelt, bis diese Funkdinger keinen Ton mehr von sich gegeben haben!
        Jetzt hat sie Kopfhörer……

        1+
        • Die Sprache geht ja grad noch.
          Aber das Gesinge!
          Mein lieber Schwan, ich hasse es..ich hasse es..ich hasse es…ich hasse es…Dafür könnte ich töten!

          1+
        • odin,
          Ich war mehrmals (geschäftlich, ‚of course‘) in Paris – im Hilton (**) untergebracht.
          In Ermangelung der französischen Sprache traute ich mich, das Personal an der Rezeption in meinem angelernten ‚Oxford-English‘ um Auskunft und Rat – die haben nur die halbvollen ‚Theo-Waigel-Augenbrauen‘ angehoben und auf französisch geantwortet: „Je ne comprends pas“ oder so ähnlich, was auf Bayrisch so viel hoaßt wia: „Woas is“?

          Die können sehr wohl Englisch, weigern sich aber es anzuwenden, weil wir uns in Frankreich befanden. Dasselbe beim Tennis-Sport: dort wird nur in französisch ‚gezählt‘, und die Radiosender in Frankreich sind per Mediengesetz verpflichtet, mindestens 80% der Lieder in frz. abzuleiern.

          Dasselbe bei Feiern am Kampus Elissee: in der Militärkapelle wird grundsätzlich nur französisch ( geblasen ) gespielt.
          Now: ‚may I become a Hamburger, please?.

          Ach ja, mein lieber odin – gib‘ Deiner Gattin doch einmal Goethes Faust zu lesen, damit Du weißt, ‚was auf Dich demnächst zukommt‘.

          5+

          • ….nur französisch ( geblasen ) gespielt.
            Hahaha!
            Da habe ich den Westerwelle richtig gemocht, als er zu den Reporten sagte, dass wir hier in Deutschland sind und hier Deutsch gesprochen wird!
            Von mir aus reden hier alle russisch oder sonstwas.
            Aber diese elendige Kaugummisprache ist derart gräßlich, dass es einem zu den Ohren rauskommt.
            Vielleicht liegt es daran, dass es die Sprache der „Befreier“ ist, die Dresden, Köln, Essen, Düsseldorf, Dortmund, Hamburg, Bremen, Würzburg, Stuttgart, München u.v.a. deutsche Städte dem Erdboden gleichbombten und dabei noch Millionen Ureinwohner massakriert haben und dann sich hinstellen und sagen, dass sie uns befreit haben.
            Und dann gibts noch die allergrößten deutschen Volldeppen, die das nachplappern und heut noch glauben!

            3+
            • @odin
              Du weißt ja, der ‚Sieger schreibt Geschichte‘, nicht der ‚Verlierer‘.

              Ich habe in meinem Bekanntenkreis einen Mitarbeiter eines großen, militärischen Museums (inkl. Militär-Bibliothek) in einer großen Stadt der BRD-GmbH.
              Er erzählte mir vor einem halben Jahr, daß viele Archive in Rußland und den USA nach 70 Jahren WWII-Kriegsende dt. Historikern /Schriftstellern auf Anfrage Einblick in bestimmte Archive erlauben.

              Einstimmige Feststellung: sowohl im Osten (Rußland) als auch im Westen (USA, England) weisen die Archive zu bisher ungeklärten, kritischen Geschichtsereignissen zwischen 1939 und 1948 erhebliche Lücken in der Reihenfolge von Dokumenten (hauptsächlich Sequenzen bei Mikrofichen) auf.
              Das wird schon seinen Grund haben; sonst müßten ja einige Geschichtsbücher neu geschrieben werden.

              2+
              • @Meckerer
                Das ist nichts Neues.Man sollte halt die Älteren befragen,diejenigen, welche die Vorgänge noch kennen.Die meisten sind allerdings mittlerweile tot,aber immerhin haben sie uns das weitererzählt und weil es uns in unserer politisches Bild nicht paßte,wurden sie als Nazis und unbelehrbar verhöhnt.
                Jetzt kommt so langsam die Wahrheit ans Tageslicht, und,wem nützt das noch ?
                Schnee von gestern.Oder nützt es doch ? Die Geschichte wiederholt sich und man könnte davon lernen.Aber lieber lernen wir von Bild und Co.Ist ja auch bequemer.Und nun bekommen wir die Quittung.Letztlich muss alles bezahlt werden.
                Doch wozu lamentieren,jeder ist sich selbst der Nächste und muss sehen, wo er bleibt.

                2+
            • Gegenüber der Ami-devoten Schneeeule war Guido sowieso immer noch ein Lichtblick,er hat Deutschland immerhin aus der Einmischung in Libyen rausgehalten,das rechne ich ihm hoch an.

              5+
              • Richtig. Der Guido w. Wurde vom establishment nicht umsonst extrem fies, lange und äusserst böswillig bekämpft…denn er hat die versucht reinzulegen (glaube ich).
                Vorhet tat er so-und-so…nach der Wahl „so“.
                Aber nicht gegens volk…sondern gegens establishment…fürs volk hat er kindergeld erhöht…WOLLTE steuern senken *wenn man ihn gelassen hätte* , die fdp ist jedenfalls NICHT GEGEN DAS VOLK.

                Die anderen 6 linken parteien sind versklavungs und verschuldungsfetischisten…das GEGENTEIL von Freiheit also.

                Aber wem sagt man das.
                Die Geschichte steht nunmal schon fest.

                5+
              • @Materialist Ja den Guido fand ich auch wie ein Lichtstreif am Horizont. Heute breitet sich Sauron immer weiter aus auf Mittelerde und uns bleibt nur die Hoffnung zu warten das jemand den Ring der Macht endlich vernichtet.
                Wer könnte wissen,was uns Tolkien mit seinem Buch DER HERR RINGE sagen wollte. Schon Mozart hat in der Zauberflöte Geheimnisse der Freimaurerei verraten,wofür er natürlich mit dem Leben gezahlt hat.

                1+
          • Klapperschlange

            @Meckerer
            Du schaffst es immer wieder, mich aufzuheitern.

            Sagt ein Geschäftsmann zu seinem Freund: nächste Woche bin ich für eine Woche in Paris!“
            Der Freund: „Du Sau!“
            „Warum – ich fahre doch zusammen mit meiner Frau?“
            Der Freund: „Du blöde Sau!“

            5+
        • Hör dir mal NieR-Shadowlord an ! Das hört mein Ältester, das beruhigt den Ollen ! Hubert v. Goisern ist zum aufputschen gut!

          0
    • Stimmt man könnte glatt meinen dass die Börsennachrichten vom Januar 2016 von denselben Leuten erschaffen wurden wie die Wochenschau vom Januar 1945 !

      3+
  30. Finger weg vom Gold. Etwas aggressiv die Alte!

    3+
  31. alter schussel

    https://www.facebook.com/270039983179417/videos/475883429261737/

    Pegida Köln Demo
    Weitere Videos von Blackbox
    Zurück · Weiter

    3+
  32. Wie jeder hier im Forum weiß, Gold und Silber haben nicht nur monetären Charakter.
    Immer neue Anwendungsgebiete in neuen Techniken werden gefunden.

    http://www.ingenieur.de/Themen/Forschung/Wenn-Gold-Silber-im-Touchscreen-stecken

    4+
  33. So läuft das mit den Aktien.Beispiel China:Der Staat kauft Aktien um diese zu stützen,weil der Markt der Meinung ist,sie sind wertlos.
    http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/aktienmarkt-china-chinas-staatsfonds-kauft-erneut-aktien-um-markt-zu-stuetzen_H546014832_235405/
    Was passiert bei einem Regierungswechsel oder wennder Staatsfond pleite ist ?
    Will man dann die Bürger zwingen Aktien zu kaufen, Zwangsanleihen sozusagen in wertlose Papiere.? All das kommt einem bekannt vor,war es doch schon mal da,die Zwangsanleihe.Letztlich ist der Kauf von Aktien durch die Notenbank oder deren Derivate (Fonds) nichts anderes als eine Zwangsanleihe, finanziert durch Steuergelder der Bürger.
    Letztendlich kommt man zur Erkenntnis,dass man eigentlich gar nicht genug Gold und Silber haben kann.Und um Aktien einen weiten Bogen machen soll,denn die finaziert man ohnedies über die Abgaben.
    Denn sonst bezahlt man glatt drei mal.
    Einmal durch die Steuern,einmal durch den Aktienkauf und einmal durch den Verlust,den man dadurch macht.

    8+
  34. Danke toto, völlig richtig diese Sichtweise.
    Das Naheliegendste übersieht man häufiger als man,… wenn überhaupt noch, denkt.
    Izmirübel….

    1+
  35. Was ist heute morgen vor der Börse angesagt? Richtig, Indizes heben und Gold drücken, wieder Milliarden verpulvern, neue Schulden machen und morgen wieder lange Gesichter.Also los, Leute, fasst beherzt zu und kauft Aktien und verkauft euer Gold. Bis morgen jedenfalls.

    1+
  36. Liebes Goldreporter Team. Ein zusätzlicher Button, um mit einem Klick von ganz ober auf einer Seite nach ganz unten zu den neuesten Kommentaren zu kommen, wäre super hilfreich. Gerade für Lesen auf kleinen Geräten wie Handy, Tablet etc. Hier hilft der Button mit dem Scroll nach oben wenig. Wenn das auch noch machbar wäre, wäre ich als fleissiger Mitleser sehr dankbar.

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • irgendeinTyp: Nunja ich war nicht dabei, aber ich stelle mal in Frage, ob das bei jedem freiwillig war. Sei es durch...
  • Gilwebuka: …..etwas zum „schmunzeln“, wenn’s nicht so unendlich traurig wäre (sorry!!):...
  • Silbereule: @Goldlover … aus diesem Grund kaufen die meisten Leute Silber!
  • Goldlover: Servus zusammen, die Headline ist def. falsch. Richtig ist, seit ich Gold habe bin ich immer Pleite :)
  • Mikki Maus: Das würde in DL mit Sicherheit nicht funktionieren! Wer sich etwas Edelmetall geleistet hat, hat das von...
  • Willy: Alle @ Jetzt wissen wir es !! Die Russen sind schuld. Sie haben die MH17 abgeschossen . War zu erwarten , wo...
  • ukunda: Allen einen schönen Tag und Gruß aus Malaysia http://www.ecb.europa.eu/press /pr/wfs/2016/html/fs160927....
  • Stillhalter: Das mit dem Notfallplan, dass wird stimmen. Sonst würde die „Zeit“ das mit Sicherheit nicht...
  • Goldkrone: @Thanatos Danke guter Link !!! Radi looos zum HÄNDLER !!!
  • @Hanzel: @Thanatos,dir empfehle ich den Tscherwonez!
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter