Anzeige
|

Goldmarkt: „Swap-Dealer“ vergrößern Short-Position um 150 Prozent

Die „Commercials“ haben ihre Short-Positionen auf Gold stark aufgestockt, allerdings schon vor dem Kursanstieg Ende vergangener Woche. Die großen Spekulanten waren entsprechend stärker „long“.

Im Vorfeld des Goldpreis-Anstiegs Ende der vergangenen Wochen haben die „Commercials“ ihre Short-Positionen am Terminmarkt stark aufgestockt. Das geht aus den aktuellen CoT-Zahlen der Börsenaufsicht CFTC hervor.

Diese Händler-Gruppe hielt per 18. November (Dienstag) bei Gold Netto-Short-Positionen im Umfang von 70.997 Futures-Kontrakten. Gegenüber der Vorwoche entsprach dies einem Anstieg im knapp 42 Prozent. Den entscheidenden Beitrag lieferten die „Swap-Dealer“, zu denen auch US-Banken gehören. Deren Netto-Short-Position wuchs um 152,82 Prozent.

CoT 18.11.14 tab

Auf der Long-Seite waren die „Money Manager“ am aktivsten, hierzu werden auch die Hedgefonds gezählt. Sie stockten ihre Kauf-Positionen um 58 Prozent auf. Die Netto-Long-Position der gesamten Händlergruppe („Große Spekulanten“) stieg um 45,28 Prozent auf 81.422 Kontrakte.

CoT 18.11.14

Der Goldpreis stieg vergangenen Woche um 1 Prozent auf 1.200,18 Dollar (Deutsche Bank Indikation). Erstmals 29. Oktober schloss der Kurs des Edelmetalls damit wieder oberhalb dieser „psychologisch wichtigen“ Marke.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46561

Eingetragen von am 24. Nov. 2014. gespeichert unter Banken, Gold, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

13 Kommentare für “Goldmarkt: „Swap-Dealer“ vergrößern Short-Position um 150 Prozent”

  1. Je niedriger man mit diesen Papieren den Preis drückt, desto mehr physisches Gold wird verkauft.Bis nichts merhr da ist.Der Kreislauf hat sich mittlerweile verselbsständigt.Man muss den Papier-Preis drücken um Gewinne einzufahren und gleichzeitig schwindet das physische Gold in den Tresoren der Anleger. Und dort bleibt es, bis der Preis ins exorbitante gewachsen ist.Barrik gibt Kosten von 880 Dollar an.Der physische Preis ist 1200.Damit macht man horrende Verluste,wie jeder Geschäftsmann nun mal weiß.Wenn ich ein Smartphone zu 889 Dollar produziere und für knapp 1200 verkaufe,ist der Laden in 6 Monaten dicht.Auch ohne Aktionärsversammlung.Un das sind die offiziellen Zahlen.Inoffiziell liegen die Förderkosten weit über 1200 Dollar.Ähnlich beim Öl
    Förderkosten werden zwischen 4 Dollar und 6 Dollar (Saudi Arabien) angegeben. Aber um nicht in die Verlustzone zu geraten, gibt Saudi Arabien einen Mindestölpreis con 70 Dollar an.Russland,Venezuela brauchen einen Mindestpreis von wenigstens 140 Dollar.
    Man sieht,die Förderkostenangabe sind nur Reklame, mehr nicht.

    0
    • querschlaeger

      @anaconda
      Mir ist zwar klar das Du hier einen Instution bist und Kritik an Beiträgen von Dir, von anderen hochgradig geächtet werden, aber erlaube mir dennoch eine Anmerkung :

      Es ist mir etwas zu einfach gestrickt bei Barrick von Verlusten zu sprechen, wenn man die Rechnung $ 1200,– minus $ 900,– = horrende Verluste ergibt
      Das sind immerhin 30% Deckungsbeitrag, dem gegenüber müsste man dann aus der Bilanz die tatsächlichen restlichen Kosten stellen.
      Gleiches gilt umso mehr bei der Smartphone Gleichung…
      Das sind Brutto Margen von denen die meisten Unternehmen nur träumen

      0
  2. Danke anaconda – wieder einmal mit wenigen Worten alles erklärt. Es ist keine Selbstverständlichkeit, das ein User hier ständig gute Beiträge liefert – DANKE!

    0
  3. Wenn die Commercials (also auch die großen Bullionbanken wie HSBC und JP.Morgan) ihre Wetten auf fallende Goldpreise so kurzfristig vor dem Schweizer Gold-Referendum um über 150% erhöhen, bedeutet das für die Goldfreunde nichts Gutes.
    Entweder wird bis zum Wochenende vorwiegend Nachts im dünnen Handel 00:30 Uhr auf die Edelmetalle „eingeprügelt“, oder tagsüber in kleinen Intervallen.
    Mit einem solchen Abwärtstrend läßt sich dem Schweizer Volk demonstrativ vermitteln, daß die Gold-Initiative eine „denkbar“ schlechte Investition in dieses Relikt aus den Wikinger-Zeiten ist.

    0
    • @Comment-0815
      Ich glaube nicht, dass die Bullionbanken, welche zu 100 % von der US Notenbank FED abhängig sind, es sich erlauben dürfen etwa auf steigende Preise zu wetten. Wenn, dann nur über Strohmänner.Und ob die anderen Commercials es wagen, mag ich nicht beurteilen.Aber bei den Bullionbanken bin ich mir sicher.
      Nahezu die gesamte Börse samt Handel ist zu einem Wettbüro verkommen. Losgelöst von der Realwirtschaft.Viel zu lange schon.

      0
      • das ist doch das problem, das mit realsteuergelder die finanzgeister gefangen werden sollen…….die merken immer noch nicht, das geister sich nicht fangen lassen und weiter ihr unwesen treiben…

        0
  4. Wir werden uns Leid sehen, sollten wir keine Wikinger Relikte wie das unnötige Gold gekauft haben, wenn der Zug erst abgefahren sein wird – früher als uns lieb sein sollte! Wenn die Chinesen (und Russland) outen, wieviel Gold sie haben, werden die Papier-Goldgeschäfte des Westens über Nacht zusammen brechen und die Kurse der EM ins Unermessliche steigen.

    0
    • RADI,wann kann mann günstig silber und gold kaufen?

      Hallo Goldmann,
      ich ferstehe leider nicht so gut deutsch,des wegen möchte ich gerne das Sie ihre schreiben ein bieshen aufklären?! Ich habe das Papier Gold von bank für ein ons 1340$ gekauft gehabt,Und ich warte schon seid monate mit gewinn wieder zur verkaufen.Ich dachte es könte bald so weit sein?! Meinen Sie atwa das Papier Goldgeshäfte und real Goldgeschäfte sich trennen werden und Papier Goldpreise übernacht zusammen brechen und das Real Goldpreise nach oben steigen könten?!i Was wurden Sie in meine stelle in dise tage am liebsten tuen?ich wäre sehr dankbar wenn Sie meine frage beantworten können.MFG.

      0
      • @Radi
        Also, wollen Sie sich hier über uns lustig machen ?
        Wenn sie Derivate gekauft haben, können Sie
        1. Verkaufen und andere Papiere kaufen in der Hoffnung nun Gewinne zu machen.
        2. Warten und weiter Zocken, ob es wieder hoch geht mit den Papieren.
        3.setzen sie nicht darauf, dass wenn der physische Preis hochgeht, auch gleichzeitig der Derivatpreis in Höhe steigt.Es kann auch umgekehrt geschehen.Physisch steigt das Gold auf 3.000 Dollar und auf dem Papier steht 800 $, als Papier eben mit Potential nach oben.

        0
        • RADI,wann kann mann günstig silber und gold kaufen?

          anaconda,
          Nein,ich möchte mich nicht über Euch lusttig machen.
          Ich verstehe leider immer noch nicht alles genau was hier geschriben sind?!o
          Ich ferstehe hier nicht genau was gemeint ist?
          Ich ferstehe da von das;Das die Physisch Goldpreis auf 3.000$steigen auf dem Papier 800$ ,mit Pote3nsiel nach oben sein kann.
          Ich ferstehe da mit;Das die Papier Goldpreiss und Physisch Goldpreiss sich trennen werden(könten)?!
          Ich wäre dankbar wenn Ihr noch ein mal mir beantworten.
          MFG.

          0
      • @Radi.Immer Gold kaufen wense büllig sint und verkaufen wense viel Euro/Dollar dafür kriegen!So wird man reich und von allen beneidet!Merke; wer viel Geld hat ,dem springt jedes Weib mit der Prum ins Gesicht,egal wie schäbig und blöd man selber ist!Also viel Glück!

        0
      • RADI

        Einschmelzen und Fußringe für deine Weiber kaufen.

        0
  5. Unter dem Mikroskop sind die verzweifelten Versuche des Goldkartells sehr gut zu sehen: kurz nach Eröffnung der COMEX-Terminbörse wurden innerhalb 1 Sekunde 2270 Papiergold-Kontrakte und knapp 600 Silber-Futures auf der „Hochdruck“-Verkaufsseite (BID) festgestellt.

    „Verzweifelte Versuche“ deshalb, weil innerhalb Minuten auf der Käuferseite (ASK) die Verkaufspositionen „aufgesaugt“ wurden.
    http://www.silverdoctors.com/the-propaganda-thickens/#more-48836

    Bis zum Gold-Referendum werden wir diese extremen Ausschläge noch häufiger sehen.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buch-Tipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Bernstein: Gold ist nach wie vor das günstigste Asset überhaupt und das sieht man vorallem daran das der Goldpreis...
  • Beatminister: @Hoschi Limited waren die schon immer, allerdings auf etliche Millionen pro Jahr. Das sind aber alle...
  • Force Majeure: @Radi Ich nehme an, dass heute zum Börsenschluss ein deutliches Plus im Goldkurs zu verbuchen sein...
  • Radi: Force Majeure,wird gold preis heute und montag weiter steigen oder nicht? Danke. FG.
  • Radi: Force Majeure,wird gold heute weiter steigen oder fält heute oder montag wieder? Dake. FG.
  • Force Majeure: Die Saubermänner (in diesem Falle JPM) sind immer wieder und wieder einmal fein heraus. Keiner weiß...
  • Hoschi: Mangelnde Verfügbarkeit von Silber. Das bedeutet doch, das nicht genug Minen bereit sind das Zeug für die...
  • Force Majeure: Wenn es teurer wird kaufen sie alle. So lang war eine relativ gute Zeit, abgesehen von 2004 bis 2011,...
  • Gilwebuka: ….und gerade eben hat mir ein langjähriger Goldhändler dies auch noch bestätigt…..irgendwie...
  • Gilwebuka: Lieber Toto, irgendwie hab ich das Bauchgefühl, dass viele von diesen Schmarotzern auf die andere Seite...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter