Anzeige
|

Goldminen brauchen einen Goldpreis von bis zu 1.650 Dollar

Gold zu fördern lohnt sich nur, wenn der Preis stimmt. Eine rückläufige Produktion wiederum wirkt preisstabilisierend.

Damit die Minengesellschaften ihre Produktionsmengen aufrechterhalten und wirtschaftlich arbeiten können, darf der Goldpreis nicht zu stark unter das aktuelle Kursniveau fallen.

Für das Bergbauunternehmen AngloGold Ashanti ist ein Goldpreis von mehr als 1.650 Dollar wichtig. Firmen-Chef Mark Cutifani erklärte auf einer Industrie-Veranstaltung in Kapstadt, dass viele Produzenten in Südafrika erst ab diesem Unzen-Preis ihre Kapitalkosten wieder einspielen. Die Durchschnittskosten zur Produktion einer Unze Gold liege derzeit aber zwischen 1.200 US-Dollar rund 1.250 US-Dollar.

Graham Briggs, CEO von Harmony Gold, stimmt zu: “Die Gesamtkosten, um eine Unze Gold aus der Erde zu holen, belaufen sich auf rund 1.250 Dollar“, sagt er. Darin enthalten seien auch die Betriebskosten für die Verwaltung und die Kosten zur Aufrechterhaltung bestehender Explorations-Programme.

Gold-Produzent IAM Gold rechnet dagegen aufgrund der steigenden Kosten im Bergbau mit einer Gewinnschwelle zwischen 1.400 Dollar und 1.450 Dollar pro Feinunze Gold. „Ich denke, wir haben die Förderspitze [Peak Gold] vor drei oder vier Jahren erreicht. Man findet keine größeren Lagerstätten mehr. Die meisten sind von geringerer Mineralisierung oder befinden sich an weit abgelegenen Orten. Deshalb ist es für jeden schwierig, neue Goldvorkommen für weniger als 1.200 Dollar pro Unze zu fördern“, erklärt CEO Steve Letwin laut Mineweb.

Was bedeutet das für Goldbesitzer?

  • Angebot und Nachfrage regulieren aus fundamentaler Sicht den Goldpreis.
  • Ein niedriger Goldpreis führt zu geringerem Goldangebot, was wiederum einen Goldpreis-Anstieg unterstützt.
  • Für neu gefördertes Gold gibt es eine Preisuntergrenze, die von den Produktionskosten bestimmt wird.
  • Die Inflation (steigende Rohstoff- und Vermögenspreise) fließt damit auch unmittelbar in den Goldpreis ein.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Wie man Gold absolut sicher versteckt: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=18770

Eingetragen von am 8. Feb. 2012. gespeichert unter Afrika, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

1 Kommentar für “Goldminen brauchen einen Goldpreis von bis zu 1.650 Dollar”

  1. “Die Gesamtkosten, um eine Unze Gold aus der Erde zu holen, belaufen sich auf rund 1.250 Dollar“

    Preis heute ~ 1750.

    Ist die Verhüttung in den 1250 enthalten? Was ist mit dem Transport, mit der Verwaltung und Logistik? Was ist mit Versicherungskosten? Was ist mit den Zwischenhändlerkosten? Was ist mit Gewinnen auf dem Wege zum Endverbraucher? Das alles für nur 500?

    Eine nachvollziehbare Kalkulation sieht anders aus.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Beatminister: @notrader Das sehe ich auch so, ausser, das er vieleicht doch gewählt wird. Die Leute haben die...
  • NOtrader: Zu Deiner These. Trump wird natürlich nicht US Präsident. Und selbst wenn er gewählt würde, liefe alles...
  • NOtrader: Im Unterschied zu den anderen Gaunern, war Greenspan einer der billigsten überhaupt – er hatte ein...
  • NOtrader: @beppi, der schönste Artikel seit langem. Man sollte den Oeffentlichen „Anstalten“ verbieten...
  • NOtrader: @Hartmut Lau, ich erkenne Deine Logik an ;-) Kaufe möglichst viele Kilo Brote und friere sie ein, bis sie...
  • NOtrader: Das in-die-Tiefe gehen bringt sicherlich Probleme mit sich, z.B. die erhablichen Belastungen für die...
  • NOtrader: italienische Gesetze werden nach Möglichkeit von so gut wie niemand befolgt. Das ist normal dort. Beispiel...
  • NOtrader: @Waldschnepf, Hast Du bis um 22 Uhr einen brandneuen Shooter gespielt ? ;-) Gruss, NOtrader
  • hasenmaier: Force: IWF-Kohle gibts natürlich nur mit Gegenleistung : Die Einigung geschieht vor allem auf Druck der...
  • hasenmaier: Force: Auch der IWF konnte die Ukraine u. Griechengelder politisch u. juristisch nur genehmigen indem die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter