Anzeige
|

Goldmünzen: Das sind die weltweit größten Hersteller

Goldmünze American Gold Eagle (Foto: Goldreporter)

Goldmünze American Gold Eagle: Die U.S. Mint war in den vergangenen Jahren der größte Hersteller von Goldanlagemünzen (Foto: Goldreporter)

Aktuelle GFMS-Marktzahlen zeigen die weltweiten Produktionsmengen der größten Hersteller von Goldmünzen in den vergangenen Jahren.

Im vergangenen Jahr wurden über die offiziellen Prägestätten weltweit 189,9 Tonnen an Goldmünzen ausgegeben. Das geht aus dem aktuellen Marktbericht von Thomson Reuters GFMS hervor.

Gegenüber Vorjahr stieg die Verkaufsmenge um 9,5 Prozent. Sie lag aber 32 Prozent unter dem Volumen des Rekordjahrs 2013. Damals kam es nach einem zweimaligen „Flash-Crash“ am Goldmarkt (Goldpreis-Einbruch im April und Juni 2013) zu einem massiven Anstieg der Nachfrage nach Gold- und Silbermünzen. Die Turkish Mint setzte seinerzeit mit 90,6 Tonnen einen globalen Absatzrekord. Sie stellt seit 1925 „republikanische“ Goldmünzen her („Meskuk“ und „Ziynet“), die gleichermaßen als Geschenk-, Sammel- und Anlageobjekte beliebt sind – auch im arabischen Raum.

Größter Goldmünzenlieferant im vergangenen Jahr waren die USA mit 33,6 Tonnen, gefolgt von Kanada (29,5 Tonnen) und Südafrika (27,7 Tonnen). Die US-Goldmünzen erscheinen zum überwiegenden Teil in Form von American Eagles produziert. Laut den Angaben der U.S Mint wurden 2015 insgesamt 801.500 Unzen Gold dieser Münzsorte ausgeliefert. Das alleine entspricht 24,9 Tonnen. In Kanada werden von der Royal Canadian Mint die beliebten Maple-Leaf-Münzen hergestellt. Aus Südafrika kommen die Krügerrand-Münzen.

Goldmünzen 2015

Offizielle Goldmünzenproduktion: Die größten Herstellerländer (Quelle: Gold Survey 2016, Thomson Reuters GFMS)

 

Österreich liegt mit 23,5 Tonnen knapp hinter China (23,9 Tonnen). Die Münze Österreich liefert die Gold Philharmoniker. China stellt vor allem Panda-Goldmünzen her. Auch Australien (u.a. Gold Känguru / Perth Mint) und Großbritannien (u.a. Britannia und Sovereign von The Royal Mint) liegen etwa gleichauf. Aus diesen Ländern kamen 9,9 Tonnen respektive 9,5 Tonnen an Goldmünzen.

Deutschland produzierte im vergangenen Jahr Goldmünzen im Umfang von 4,2 Tonnen. Das Finanzminsterium gibt in jährlichem Rhythmus neue 100- bzw. 20-Euro-Goldmünzen her.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=57500

Eingetragen von am 31. Mrz. 2016. gespeichert unter Gold, Goldmünzen, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

32 Kommentare für “Goldmünzen: Das sind die weltweit größten Hersteller”

  1. Bei mir in meiner Region der Schweiz sind/waren die Krügerrand und die Mapple Leafs immer als Unzen am preisgünstigsten als Goldunze. Den Chinapanda und die limitierten Lunarserie von Australien am teuersten der gäängingen bekannten Münzen. Nebenbei hängt es auch ab was man mag. Ich habe zwar einen Krügerrand als 1 Unze, aber die vom hohen Kupferanteil eher rötlich goldene Farbe, sieht aus wie Zuckerguss über der Münze, ist nicht jedermanns Geschmack. Trotz höherem Preis, gefällt mir der australische Lunar, aktuell der Affe am besten, der aktuellen Bullionmünzen aus Gold.

    1+
    • @Alex , der Buffalo !

      1+
      • 0177translator

        @karl ziegler
        Habe davon zwei Stück. American Buffalo polierte Platte. Dazu eine seltsame Begebenheit. War ich mal bei der Bundespolizei dolmetschen. War ein junger Beamter, der wie ein Philosoph ins Grübeln kam, warum denn die Menschen so schlecht sind. Hatte ich zufällig die Werbung von GAVIA dabei zu eben der Münze mit sehr schönen farblichen Abbildungen und mit Ausführungen zur amerikanischen Geschichte. Holte ich die also aus meinem Koffer, legte sie ihm vor und fragte, was ihm spontan dabei einfällt. Auf der Vorderseite der Bison und auf der Rückseite der markante Indianer-Kopf. „Naja, die einen wie die anderen haben sie fast ausgerottet,“ kam zur Antwort. „Genau, und manchmal braucht es seine 150 Jahre, bis ein Umdenken einsetzt. Bis die Amis begreifen, daß das eine wie das andere Teil ihrer nationalen Identität sind, was sie u.a. von den Europäern unterscheidet,“ erklärte ich. Ich spürte, wie sein Interesse wuchs und ließ ihm die Werbung da. Da war damals noch einer im Zimmer. Dessen Miene verfinsterte sich, wurde geradezu böse. Später erfuhr ich um sieben Ecken, daß eben dieser Typ dafür gesorgt hat, daß ich aus der Auftragsvergabe flog. Ein ehemaliger PKE, einer von den Paßkontroll-Einheiten der DDR, die in Marienborn und Berlin-Friedrichstraße an der Aus- und Einreise saßen. (Die unterstanden nicht den NVA-Grenztruppen, wie sie stets behaupten, sondern einem gewissen neugierigen Ministerium der DDR.) Der sorgt seither mit Lügen über mich dafür, daß man mich zum Paria erklärt und als unzuverlässig eingestuft hatte. Obwohl ich dem Affen nichts getan habe. Ist mir aber egal. Es gibt Leute, wo ich Wert darauf lege, mich von denen zu unterscheiden. Besonders wenn es sich um die menschliche Scheiße handelt, die stets oben schwimmt.

        2+
        • @0177translater wieder mal klasse geschrieben ! Man sollte schon seine Eitelkeiten pflegen ,die einem von kläglicher Scheisse unterscheiden !

          2+
        • Sehr erleuchtend

          dieser Beitrag und wunderbar aus dem Leben gegriffen.
          Genau dieser Typus menschlicher Scheiße sitzt heute bei uns gemäß USraels Gnaden im Bundeskanzleramt.

          1+
    • Hallo Alex,

      kannst Du Angaben zu den Händlern machen, wo es die preisgünstigen Münzen gibt ?

      1+
      • Ich wohne in der Schweiz und dort wo ich wohne, sind es hauptsächlich Degussa und Proaurum, die meines Erachtens die preisgünstigsten Münzen haben, was sowohl Gold wie auch Silber betrifft. Diese zwei Grossanbieter gibt es auch in Deutschland ,aber dort mit entsprechend mehr Konkurrenz als in meiner Heimat.

        1+
  2. Der Trend-Forscher Gerald Celente wagt eine Goldpreis-Prognose.

    (ohne „Schulter-Kopf-Schulter“-Formations-Interpretation, ohne MACD-Indikator, ohne Elliott-Wellentechnik, ohne Momentum-Oszillator, ohne Fibonacci-Zahlenfolgen – „nur““ anhand gesunden Menschen-Verstandes und Makroökonomischer Implikationen…)

    4+
    • Noch eine Goldpreis-Prognose:

      „Starker Gegenwind für Gold?“
      Der Autor des nachfolgenden Artikels rät seinen Kunden, vor dem 19. April 2016 (SGE Goldpreisfixing) ‚vorerst‘ nicht in EM zu investieren, weil die Preise innerhalb der nächsten 3 Wochen weiter fallen könnten (große Short-Positionierung der Bullion-Banken).

      Falsch dürfte der Autor mit seiner Prognose liegen, daß der US-Dollar stark anziehen könnte: durch die Fed- Entscheidung, die Zinsen nicht zu erhöhen, ist der US-Dollar weiter gefallen.

      http://www.goldseiten.de/artikel/279916–Starker-Gegenwind-fuer-Gold.html?seite=1

      1+
  3. Banken abwickeln !

    Die auf 3sat geben sich voll die Sendung über die Bargeldabschaffung.
    Was ist Bargeld ?
    Ein Bankguthaben stellt niemals Geld dar.
    Das Bargeld sind die Lagerscheine für ein hinterlegtes Gut bei der Bank.
    Staatsanleihen stellen auch ein Gut dar.
    Früher war es Gold und Silber.
    Nur der Staat hat das Recht Bargeld zu erstellen.
    Es besteht Annahmepflicht durch Wirtschaft und Konsum.
    Schafft man das Bargeld ab, dann stellt man alle Guthaben gleich.
    Der Staat gibt seine Hoheit über Geldherstellung ab.
    Was zwangsläufig zu einer riesen Inflation führt, da auf einmal Banken durch die Kreditschöpfung zu Geldhersteller werden.
    Was ist dieses Geld Wert ?
    Welche Instanz, oder Substanz steht hinter der Wertsicherung ?
    Niemand kann das nachprüfen.
    Die Staatsschulden sind dagegen auf jedemfall nachvollziehbar.
    Schon alleine der Derivatenhandel und OTC Handel stellt bereits den Ausmass der Betrugsmöglichkeiten dar.

    Aber schon haben sich ein paar unausgereifte Buchautoren, die als Beispiel herhalten sollten, weil sie sooooooo wichtig sind.

    Das noch interessantere Thema ist, wie kommt es ausgerechnet jetzt dazu, an sowas überhaupt zu denken ?
    Kartenzahlungen gab es auch davor.
    Sie wollen einfach etwas zum Laufen bringen was niemals stattfinden dürfte, was ausgereizt ist, was den Betrug offenbart, wenn nicht aufrechtgehalten.
    Sie wollen es jetzt mit nochmehr Betrug überdecken.
    Geld muss etwas sein, was jeder versteht, technologieunabhängig.
    Geld ist nicht Technologie !
    Schon der Gedanke, dass ich erst Technologie kaufen muss davor, damit ich bezahlen kann beweist schon das absurde daran !
    Mit was kaufe ich die Technologie !

    3+
    • warum grade jetzt? weil der zeitpunkt naht, an dem das geldsystem kollabiert und die eliten eben alles dafür tun, um das unvermeidliche noch etwas hinaus zu zögern. die zinslast der staaten ist z.b.in japan schon auf 40% des haushalts angestiegen und auch hier in europa steigt die quote immer weiter an. beseitigt man das bargeld haben die reGIERungen wieder etwas mehr zeit.

      1+
    • Hierzu mein neuer „claim“:

      Giralgeld IST ein barbarisches Relikt.

      Grüsse, NOtrader

      1+
  4. Die oberflächliche Diskussion, vermeidet natürlich auch die Enteignungs-und Verfügbarkeitsthematik. ByeBye Freiheit.
    Es gibt noch nichtmal ein Dateschutzgesetz zum digitalen Bezahlen.
    Wenn man bereits vorher die Abschaffung des Bargledes einführen will, weiß jeder denkende Mensch, worum es hier geht.
    Die Finanzlobbies machen gute Arbeit und die Constanze Kurz ziemlich zahm bis dämlich und themenfern …leider.
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=suche&query=scobel

    1+
    • @KuntaKinte
      Wir werden in diesem Jahrzehnt noch das Ende des Bargeldes sehen und wir werden uns genauso wenig wehren können, wie bei der Abschaffung der DM.Es wird Verfassungsklagen geben,klar, von den gleichen Leuten wie beim Euro und der Griechenlandhilfeoder des ESM, aber sie werden keinen Erfolg haben.Es ist einfach zu verlockend für den Staat, die Bürger ohne Bargeld kontrollierbar zu machen.Am besten ist es, wir stellen uns schon mal drauf ein.Jeder möge sich selbst die Frage stellen,wie er sein Leben ohne Bargeld,nur mit bankenabhängigem Digitalgeld gestalten kann.Man muss dieses Szenario mal im Kopf durchspielen. Einmal einen ganzen Monat ohne Bargeld leben.
      Dann kennt man die Vor- und Nachteile.
      Und wenn es langweilig wird, Gold und Silber wird dann das einzige anonyme
      Wertaufbewahrungs Mittel sein.
      Wer allerdings auf Anonymität keinen Wert legt und anders auch dem Staat voll und ganz vertraut,dass er uns nicht hängen läßt, der braucht nun wirklich kein Gold oder Silber.Das wäre rausgeschmissenes Geld.
      Diese beiden Menschengruppen werden nie auf einen Nenner kommen.
      Wer Fußball nicht mag und als gefährliche Beschäftigung ansieht, der wird in einer Runde Fussballfreunde nicht glücklich.
      Es hat wenig Sinn als Nichtraucher mit Rauchern zu diskutieren,ob der Gefährlichkeit und der Kosten des Rauchens.

      3+
      • Das bargeld wird es in 30 jahren noch geben
        Es ist einfach unmöglich alle euro länder
        In 10 jahren auf ein digitales system um zu bauen
        Wie sollen den alte leute die kein handy haben bezahlen
        Stell dir vor ein stromausfal im winter 3tage lang… Usw

        Bargeld wird nie abgeschafft….
        Alles nur panikmache

        5+
        • Das Thema habe schon mit der stärksten Partei der Schweiz besprochen und zum Glück ist sie gegen ein Bargeldverbot, wie wieviele meiner Landsleute auch. Bargeld ist Freiheit. Bei EC oder Kreditkarte hinterlegt man immer eine elektronische Spur, ich sage nur Big Brother is watching you! Gold und Silber sind für mich auch so eine Art Versicherung sofern es mal einen Bankholiday bei uns geben sollte, sprich die Banken zu sind und man kein Geld abheben kann. Im Notfall ist man dann sehr froh wenn man da gewisse Sicherheiten in Form von EM hat.

          Man wird mich vielleicht jetzt auslachen, aber auch als Krisenvorsorge ist EM sehr gut geeignet. Sollte es nämlich in Europa bzw. in weiten Teilen Europas aufgrund der Zuwanderung oder Crash des Giraldgeldsystems etc. zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen, sind Gold und Silber in pyhsischer Form, dann besser nicht als Papierversprechen, ebenfalls sehr vorteilhaft.

          4+
          • hier wird keiner über diese aussage lachen, die sorge ist durchaus berechtigt

            3+
          • Hi Alex,

            Natürlich sagt „die stärkste“ (Du meinst vielmehr „die grösste“)
            Partei, dass man gegen die Bargeldabschaffung ist.

            Leider ist die Schweizer Politik spätestens seit 1970 „Pfupf und Nebel“.
            Es wird getan, was von den USA (und ihren europäischen Vasallen, mehr ist die EU leider nicht mehr) „vorgeschlagen“ wird.
            Leute, die eine „weniger dezidierte“ Ausdrucksweise haben,
            sprechen klar von Erpressung (so z.B. Kopp wie auch andere,
            z.B. Schlüer etc.)
            [ Aktuell wieder die Aufnahme von Flüchtlingen bei der
            „Europäischen“ Verteilung, wieder ohne Konzept, wieder
            à fond perdu].

            Die Politik der Schweiz treibt den Ausverkauf des Landes
            (nota bene gegen wertloses Giralgeld – >> das barbarische
            Relikt) seit Jahren voran zu Lasten der Bürger/Innen (siehe
            auch die „Schweiz im Herbst“ von Stöhlker)

            Wenn Du Dich also darauf verlässt, dass die Schweizer Politik
            ausgerechnet dieses Thema richtig managt, obwohl sie sich bei
            allem anderen als völlig unfähig erweist (die beiden einzigen Themen,
            die in der Schweiz pro-aktiv angegangen werden, sind der
            „Energiewandel“ und der „Verkerswege-Flicken“), dann könntest
            Du eines Tages tatsächlich verlassen sein.

            Die Politik (und ihre Gesetzesschreiber aus der Wirtschaft), werden
            Dir weder einen CHF ersetzen noch sonst irgend eines Deiner
            Probleme lösen. Auch die „stärkste“ Partei kannst Du hier genauso
            vergessen wie all die anderen Parteien auch.

            Die Gold-Abstimmung 2015 hat klar gezeigt, dass selbst wichtigste
            Themen nicht lanciert werden. Abstimmungsverhältnisse von
            80 / 20 bei derart komplexen und komplizierten Themen beweisen,
            dass der Grossteil der Bürger/Innen kaum eine Vorstellung davon hat,
            dass und wie sie über den Tisch gezogen werden.

            Erinnern wir uns daran, dass Frau Bundesrätin Evelyne Widmer-Schlumpf gesagt hat,
            „sie meine, Gold sei “
            Man begreift nicht, dass die Armee im monetären System längst
            abgeschafft wurde, und wer keine Armee mehr hat, wird zum
            Spielball fremder Kräfte.
            Dies war wohl der mit Abstand allerdümmste Satz, den ich je
            in der Politik gehört habe.

            Zweifelsohne drohen weitere Negativzinsen, und ich wüsste also
            nicht, wie sich Väterchen Staat gegen die Bankkonto-Liquidierungen
            schützen könnte, als durch Restriktionen in der Bargeld-Politik.

            Faktisch nützt es dann auch nicht viel, wenn Du zwar Bargeld holen
            kannst, aber ausser dem Lottoschein, der Zeitung und dem Schnaps nichts mehr damit bezahlen darfst (obwohl es „gesetzliches“ Zahlungsmittel ist).
            Ebenso ist der Nutzen von Bargeld zweifelhaft, wenn Du nicht
            mehr das kaufen kannst, was Du brauchst.
            Es besteht z.B. die Gefahr der Ressourcen-Verteilung: Hier
            gewinnt „das stärkste Kapital-Asset“. Dies wird möglicherweise
            nicht (Fiat-)Bargeld sein, sondern Gold. In den Verteilkämpfen
            allfälliger Krisensituationen wird Bargeld möglicherweise versagen,
            Giralgeld wird ganz sicher versagen, und die Leute denken ja, solange Bargeld nicht verboten ist, könnten sie es auch als Giralgeld auf
            dem Konto liegen lassen, was ein ganz grosser Trugschluss ist.
            Letztlich wird die Realwirtschaft entscheiden, ob und welches
            Geld sie noch annimmt, wenn es hart auf hart geht.
            (Ebenso vergisst Du, dass 15% der Leute heute schon kein Geld
            mehr in der Tasche hat, schlicht und einfach, weil sie arm
            sind und zur Unterklasse gehörten [das schreibe ich jetzt
            extra politisch unkorrekt, weil es sich tatsächlich so verhält] –
            die Szenen, die ich wöchentlich in den Détail-Läden erlebe, wo
            es um 1,75 CHF bis 20 CHF geht, spotten jeder Beschreibung –
            da kommen mir nur noch die Romane von Dickens in den Sinn
            – 50% der Menschen sind indirekt auf alle Arten staatlicher
            Zulagen angewiesen, um ihr Monatsbudget irgendwo bei
            der schwarzen oder roten Null zu halten – welchen Konsum erwartet man hier eigentlich noch??).

            Du hast recht, Big Brother ist watching you, – Schlussfolgerung:
            es müssen dringend alternative Bezahlsysteme gefunden werden:
            Eines davon ist für mich ganz klar SILBER; möglicherweise
            gibt es andere… (hoffentlich).

            Grüsse, NOtrader

            ** Giralgeld ist ein barbarisches Relikt **
            (NOtrader, März 2016)

            2+
          • @notrader
            Oh, ja. Aber ich glaube der Gates war dann das mit dem Speicher.
            Mehr al 16 KB oder so sind unnötig.
            Heute kriegt Draghi den Infarkt. Die Indizes im Fall und der Euro über 1.14. Jetzt pfeifft er aufs Gold und auf dem letzten Loch. Er hofft nur noch auf Gute Daten aus den USA, damit der Euro runter und der Dax hochkommt. Jellen oh Jellen hilf. Verschieb das Komma vor den Zahlen.

            1+
          • @alex
            Sicher wird die Schweiz keine Insel der Seligen bleiben, ist sie doch umgeben von all den verrückten Eurokraten.

            2+
        • @Auzuschauer
          Darauf wüde ich aber nicht wetten,denn wie heißt es so schön in der Bibel…

          Offenbarung 13
          16
          Und es macht, daß die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte-allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, 17daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. 18Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tiers; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig

          2+
          • Naja und da es zur damaligen Zeit noch gar keine römischen Zahlen mit dem Begriff 666 gegeben hat sondern nur hebräische ist das auch keine Zahl sondern das hebräische www was wie eine 6 aussieht.

            2+
          • 0177translator

            @dachhopser
            … und daß niemand mehr kaufen oder verkaufen kann. Hm. Und was ist mit Tauschen? Das Böse ist wieder mal unvollkommen gestrickt. Pech gehabt, Satan.

            0
        • @Anzuschauer
          Computer für normale Leute wird es nie geben, was soll man damit auch anfangen ( Bill Gates).
          Say never never again.
          Bargeld wird abgeschafft, die nächste Gelegenheit kommt.
          Omas sterben aus und in anderen Ländern ist das Internet und der digitale Verkehr viel weiter, als bei uns.

          1+
          • @ Toto
            kleine Korrektur:

            Computer für normale Leute wird es nie geben, was soll man damit auch anfangen ( Bill Gates).

            Das hat natürlich NICHT Gates gesagt, ich glaube es war der
            damalige IBM-Chef, der das geäussert hat.

            Grüsse NOtrader

            1+
        • Das ist ganz einfach:
          Die Behörden werden den Leuten
          ein Handy, wenn nötig, zur Verfügung stellen, und anbei gleich
          noch alle Daten, die gewünscht werden, mit aufnehmen.

          Oder hast Du bei Kirk, Spock und Co. jemals Bargeld gesehen?? ;-)

          Grüsse, NOtrader

          2+
          • 0177translator

            @Notrader
            Kannst Du Dich noch an die Ferengi erinnern, an ihre Erwerbsregeln (Wer deine Ware schlechtmacht, will sie kaufen.) und ihr goldgepreßtes Latinum? Bei den Riesen-Ohren fiel mir gleich eine andere Rasse ein, die nicht von dieser Welt ist.

            1+
  5. Also was da bei 3sat z.Zt. läuft ist eher kritisch, zum Thema.
    Auch Vorzeigeland Schweden in Sachen Bargeldlos kommt nicht wirklich gut weg.
    Der ZB-Vorsitzende scheint auch eher auf der Seite der Bargeld-Befürworter.
    BitCoin und BlockChain werden versucht „schmackhaft“ zu machen.
    Tatsächlich wird allerdings das Thema „schleichende Enteignung“ (bisher) eher unter den Teppich gekehrt. Dieses wurde in der Doku leider nur kurz angeschnitten.

    1+
  6. Alle medialen Testballons u. bisher umgesetzten Bargeldbeschränkungen u. Kapitalverkehrskontrollen dienen nur dem Zweck die Möglichkeiten auszutesten wie weit man die eh schon verbödete Menschheit bzgl. finanzieller Repression noch mehr kontrollieren kann…

    3+
  7. Sehe ich genauso. Ma erinnere sich an das Junckerzitat.
    Jede Wette, daß es keinen erfolgreichen Widerstand gegen die Abschaffung
    des Bargeldes geben wird.
    Wenn ich sehe wie unkritisch und unreflektiert mit Handy und Karte bezahlt wird, obwohl viele Leute, mit denen ich geredet habe, sich der Gefahren bewußt sind.
    Im Alltga vergißt man seine Vorsätze und alle Nachteile der elektronsichen Bezahlung, wegen angeblicher Bequemlichkeit.
    Wie war das mit den Kälbern und en Schlächtern?
    Die Lügen des Professors für Bezahlsyteme (gesponsort durch eine Bezahlsytempartei) wurden gestern bei Scoble in keiner Weise hinterfragt,
    Ein gutes Beispiel für mediales Beruhigungsmanagement, da dem Bürger eine kritische Gegenmeinung vorgauckelt, damit er sich selbst nicht engagiert, sondern das Gefühl der Gegenwehr, (was natürlich keine ist) vermittelt bekommt.
    Aldi und Netto und andere Discounter bieten schon Telefonbezahlung an.
    Ich erwäge den Boykott dieser Firmen.
    „Geld ist geprägte Freiheit“ meinte Dostojeweski…

    1+
  8. @Toto nicht ganz, Bill Gates soll 1984 gesagt haben das 640 kB genug Speicher für jeden sind :)

    1+

Antworten

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • 0177translator: @Spontaner Gast Und was zum Lesen, wenn die Nächte einsam sind und die Welt düster. Kenne da zwei,...
  • Spontaner Gast: …da fällt mir auch noch was zu ein: – Notstrom-Aggregat. – Diverse Reservekanister...
  • Hombre: @Hanzel 3 der oben genannten Dinge hab i….ist trotzdem alles auf eine Karte setzen irgendwie. Dank u....
  • 0177translator: @Silbereule Nein, der hier: https://cdn.meme.am/instances/ 50280613.jpg
  • 0177translator: @Watchdog Hier mal ein politisch inkorrekter Witz aus Rußland über lüsterne Kaukasier: Warum haben...
  • 0177translator: @Roland Kleiner Tip am Rande: Wenn Du im Oderbruch wohnst (Seelower Höhen), so wie ich, dann findest...
  • Resl: @roland – um Gottes willen , wenn da Arsen und Quecksilber in den Waldboden gelangt , dann kriegst noch...
  • Hanzel: @Roland ,wenn möglich etwas Wald ,Birkenhain wäre ein günstiger Anfang, im Ruhrpott steht einiges auf der...
  • Hanzel: @Resilein , das hast Du aber sicher parat!;)
  • roland: Es ist sehr schwierig in diesen Zeiten zu investieren und zu diversivizieren, aber es ist möglich.
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


▷ NEU Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter