Anzeige
|

Goldpreis-Bilanz 2014: 13 Prozent Kursanstieg in Euro

Für Euro-Anleger ist das Goldjahr 2014 gar nicht schlecht gelaufen. Der starke US-Dollar dominierte jedoch das Handelsgeschehen.

Die Feinunze Gold kostete am letzten Handelstag des Jahres 1.199,25 Dollar (London Fix A.M.). Das entsprach 986,55 Euro. Damit erlitt der Goldkurs in diesem Jahr einen Verlust von 0,19 Prozent. In Euro gerechnet sprang dagegen ein Kursgewinn von 13 Prozent heraus.

Der Jahreshöchstkurs lag bei 1.379 Dollar am 17. März 2014. Das Jahrestief wurde am 6. November mit 1.144,50 Dollar erreicht. Zwischen Jahreshoch und Jahrestief lagen damit 20,5 Prozent Kursunterschied.

Die Statistik weist nun den zweiten Jahresverlust in Folge auf, nachdem der Goldpreis (in US-Dollar) zuvor zwölf Jahre in Folge gestiegen war.

Gold Jahresschlusskurse seit 1972

Goldpreis in US-Dollar (Jahreschlusskurse, London Fix A.M.): Zweiter Jahresverlust in Folge, nachdem der Kurs zuvor zwölf Jahre in Folge gestiegen war.

 

Wie schnitt Gold im Vergleich zu anderen Anlageklassen ab? Hier der Vergleich mit ausgewählten Vermögenswerten (jeweils Spot-Kurse 31.12.13 bis 29.12.14, Wochenschlusskurse; Quelle: Godmodetrader).

S&P 500 (US-Aktien): +13 %
Euro-Bund-Future (Deutsche Staatsanleihen): +12 %
Gold in Euro: +8 %
DAX (deutsche Aktien) +3,5 %
Euro/Dollar-Kurs: -12 %
Silber:  -22 %
Rohöl (Brent): -47 %

Kurse im Vergleich 2014

Kurse im Vergleich 2014 (29.12.13-29.12.2014; Spotkurse laut Goldmodetrader)

 

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=47582

Eingetragen von am 2. Jan. 2015. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

128 Kommentare für “Goldpreis-Bilanz 2014: 13 Prozent Kursanstieg in Euro”

  1. Trotz der Preisdrückung heute um 13.20 Uhr interessiert das gerade auch nicht die minütlich aktualisierten Verkaufspreise von Philoro. Der Preis ist geblieben …

    0
  2. „Goldpreis-Bilanz 2014: 13% Kursanstieg in Euro“

    Nichts gegen den Preisanstieg in Rubel mit >50% !

    Gehts noch ?
    Zugegeben, die erste Lachnummer in diesem Jahr.

    0
    • @Federico
      eher ein Kursverlust des Euro um 13%.Alles ist eben relativ.doch bei Gold ist es „österreichisch“ Wurst,denn die Unze ist gleich geblieben.Beim Euro,dem ehemaligen Schilling sind wir bei bald 1,20.Ob dioe USA jetzt handelt und den Dollar wieder auf Talfahrt schickt, wird sich bald zeigen.Jedenfalls hat nun die EU einen kleinen Währungsvorteil beim Export.Zusammen mit dem billigeren Öl sicher keine Freude im Rest der Exportländer.

      0
  3. @Goldreporter
    Die obere Graphik ist klasse. Danke. Man würde vermuten die lauft geschwungen nach unten aus. Meine Vermutung ist für die nächsten Jahre ist jedoch eine Seitwärtsbewegung auf dem derzeitigen Niveau. Eine Korrektion nach oben bis 1400USD ist jedoch durchaus möglich in diesen Zeiten.

    0
  4. Der Goldpreis wird NUR durch der amerik. Manipulationen (die in $ zu zahlenden Interventionen kosten ja nur Buchungszeilen) künstlich so niedrig gehalten. So wurde 2013 mehrmals im Wochentakt um $ 100,–, insges.über $ 350,- gedrückt, außerdem fast nach jeder Erholung s. Comex mit $10-20,– zwischen 8-10:00 Uhr. Mindestens das, wenn nicht viel mehr können die freien Marktkräfte innerhalb kurzer Zeit bewirken, wenn Gold als Krisensicherung (what else?) gebraucht wird.

    http://www.propagandafront.de/1219090/sprott-neubewertung-der-edelmetallpreise-ist-seit-langem-ueberfaellig-anleger-sollten-sich-mit-gold-silber-absichern.html

    Man versucht u. a. dieses vor uns zu verbergen: Währungsschwäche des $ – und zwar in Dimension a la Rubel!
    Schauen sie sich Wirtschaftsleistung zu Geldmengenwachstum an und den Langzeit-Goldchart, wie er ohne Unterbrechung gezeigt hat, wie die Währung der durch QE-Programme Verunreinigten Staaten abwertet. Da haben die Verbrecher in der FED kurzer Hand vereinbart (nach nachgewiesenen Libor-Devisen-Rohöl-Manipulationen usw. ) auch Die EM zu manipulieren (kommt ja quasi nicht mehr drauf an)!

    Niemand kann abschätzen, was das auf lange Sicht auslöst? Aber wenn uns Alles um die Ohren fliegt und die Kurse der EM explodieren, werden sich viele fragen: Mein Gott, sie haben den einzigen Krisen-Wertspeicher jahrelang unter seinen wahren Wert gedrückt – warum nur, warum haben wir nicht gekauft? Warum sind wir den Verlockungen des Aktien-, Immo-, Rohstoff-Marktes folgend in riesigen Blasen gefangen – aus denen uns dann niemand heraus helfen wird?! Dann werden wir -wer sonst- den Blutzoll für diesen Wahnsinn zahlen!

    0
  5. Nachtrag:
    Der Kürze halber schrieb ich einige Male nur FED. Der Ordnung halber sei hier darauf hin gewiesen: ich meine die von der FED abhängigen Bullionbanken übernehmen natürlich das Drecksgeschäft, was am Fesamten also wenig ändert. Danke.

    0
    • @Goldman
      Richtig, die Bullionbanken und die FED,die arbeiten zusammen.Wo sind eigentlich die Anti Trust Gesetze der USA ?

      0
  6. Anaconda@ Ich glaube nicht dass die USA den $ jetzt wieder in den Keller schickt, ob es uns passt oder nicht die alte Weltwährung ist wieder die neue Weltwährung. Es gab eine Zeit wo sich der € neben dem $ vor allem bei den US-kritischen Staaten etablieren hätte können aber das haben die Idioten in der EZB gründlich versaut. Der Euro verliert derzeit gegen alle wichtigen Währungen an Boden und verspielt damit die letzten Sympathien am internationalen Markt. Der Euro existiert nur noch um die Missgeburt EU künstlich am Leben zu erhalten. Die Hegemonie des US Dollar bleibt auch weiterhin unangetastet.

    0
    • @Christian
      Mit dem letzten Satz bin ich nicht einverstanden, weil nicht nur der Petro-Dollar stirbt, sondern auch der US-Dollar unter Druck geraten wird.

      0
    • Mit einem starken Dollar,können diese Amerikanesen schön einkaufen gehen.
      Der Nachteil,ihre Haar und Pflege Produkte (mit und ohne Munition) werden gegenüber anderen Ländern teurer mit der Währung.

      Schwacher Euro,guter Export.
      Jetzt können wir dann den Afrikaner Überschuss nach Amiland exportieren.
      Jedenfals dürften die ganzen Lebensmittelmarken Empfänger da drüben keine Angst um ihre Arbeit haben. Deswegen ist ein friedliches Miteinander vorprogrammiert :)

      Ganz nebenbei… Eborla ist in den Medien so schnell verschwunden,wie aufgetaucht. Zufall??

      In einem Artikel habe ich mal gelesen:
      Menschen in die Angst treiben,eine sehr gute Ablenkung.
      Wenns dann später doch gut geht,freuen sich alle+sind erleichtert, alles ist gut>die Angst ist weg.

      0
      • Am Besten noch einen Impfstoff rausbringen,der den menschlichen Körper belastet…
        Erst freut sich die „Farmer“ Industrie,danach die Erzde.
        Der Letztere wird ~evtl. ein paar Tabletten verschreiben,wobei das Schaf dann wieder beim Ersten landet.
        Neue Probleme/Nebenwirkungen, neue Medi Kamm Ente müssen her.

        Meinem Opa wurde letztens die Lichtmaschine ausgebaut,sie sei kaputt.
        Kosten ~450,-
        Er liess sie sich zeigen und wieder einbauen. Die „Werkstatt“ sieht ihn nicht wieder.
        Heute hat mir eine Bekannte erzählt letztens hatte sie Probleme mit Auto.
        Werkstatt hatte ihr Teile im Wert von 600-700 Euro gewechselt. Der Fehler war noch anwesend.
        Sie fuhr zu Bekannten,der lockere Schraube fand und den Fehler behob.
        Kontrolle ist gut.. Vertrauen ist besser……….

        0
      • Andere Bekannte erzählte von Kupplungswechsel bei ca. 150.000 km
        Der Mechaniker empfahl danach das Getriebe ebenfals zu wechseln.
        Ich bin damit kurz gefahren+fragte sie,ob es alleine mit der neuen Kupplung wieder in Ordnung ist… Sie war zufrieden. (Sie solle sich nicht ausnehmen lassen,auf meine Empfehlung)
        Einige behaupten,sie haben an ihrem alten Auto so viele Teile wechseln lassen,das Auto sei wieder fast wie neu… Die Meinungen gehen auseinander.

        Das Problem vieler Autos,sie gehen nicht so schnell kaputt.
        Wertarbeit vorausgesetzt.
        Mein letzter „Satz“ enthält wenigstens einen kl. Teil des Forums.
        Das Goldene Auto :D

        0
    • @Christian
      Der Euro wird künstlich nach unten manipuliert,per se wäre er nicht so schwach.
      Draghi will auf Biegen und Brechen eine Weichwährung.Wäre er von Haus aus schwach,wie der Rubel etc,bräuchte man ja auch kein Anleihekauf-Programm kolpotieren oder den Euro schlechtreden oder die Zinsen nach unten manipulieren.Es ist nicht die Euroschwäche oder die Dollarstärke, beide Währungen sind kaputt,aber zur Zeit ist es der Währungskrieg um die schwächste Währung der Exportnationen.Was für eine Parodie,muss Herr Putun denken.
      Wenn nun die US Exportwirtschaft einbricht, bei Boing, GE, Monsanto und anderen, werden diese bei der FED vorsprechen.Und dann wird man den Dollar wieder senken.
      Ein Wort von Frau Jellen genügt,ein einziges nur als Androhung.Deshalb halte ich es für riskant,auf den Dollar zu setzen ohne entsprechende Absicherung.

      0
  7. Zu meinen obigen Ausführungen noch ein vieldeutiger link

    http://www.goldreporter.de/massive-goldpreis-drueckung-mit-goldbestaenden-der-fed/gold/42554/

    @ Christian
    Grundsätzlich ok, aber ob sich der $ gegen den Ostasienblock unter Federführung der russ. Schachkünstler wirklich unangefochten als Leitwährung halten wird können, ist reine Spekulation. Die wirklich großen Überraschungen sind deshalb immer solche, die nicht vorher gesagt werden konnten! Holzauge bleib‘ achtsam und sei froh, dein EM im Trockenen zu haben – egal zu welchen Einstandspreisen!

    0
  8. generation maybe

    Der Euro verliert gegenüber dem Dollar echt gewaltig an Kaufkraft! Ich nehm mal an die Finanzmärkte rechnen seit ein paar Wochen mit einem Griechenland 3.0 oder mit einem gröberen militärischen Konflikt in Osteuropa, beides eher „suboptimal“. Das Kapital flieht daher in die einzige vermeintlich noch sichere Zuflucht – das grüne Lügenkonstrukt mit dem größten Militärapparat im Rücken.

    0
    • EIN NACHDENKENDER

      Darf einen guten Speatabend bzw. Nacht, nach Deutschland wuenschen

      ·“Generation Mayby“

      Mit dem Euro und nicht nur mit diesem ist es viel komplizierter, wie
      die Medien, der Masse , glaubhaft machen wollen!

      Nun weshlab….

      Was Sie wenn Sie aufmerksam waren, sicher in den letzten Monaten,
      nicht mehr vernehmen „durften“ ist die POLITIK LUEGE,, via den Einheits-
      medien, der Euro, ist angeblch so STABIL, wie die DM!!

      Nun Frau Merkel hat GS Berater und hat auch einen Herrn Draghi ins Amt
      BERUFEN! Ein EX Vorsitzender von GS! Und damit auch Mitglied der FED!

      Unter einer Bundesbank haette es niemals. ich betone NIEMALS, einen AUFKAUF von RAMSCHPAPIEREN2 jedweder Coleur gegeben!
      Speziell die DEUTSCHEN , und NIEDERLAENDER, werden durch NEGATIVZINSEN sowie der EUROABWERTUNG, schlichtweg partiell ENTEIGNET!
      Das Goldreferendum in der Schweiz wurde mit massivster UNTERSTUETZUNG, der SNB,sowie Medien und andere zum scheitern gebracht, trotzdem, hat die SNB reale Probleme
      den SFR, an der selbst gewuenschten WUNSCHVORAGABE, von 1.20 zum Euro zu halten!
      Die logische Konsequenz ist, die SNB, schoepft immer mehr an Wert verlierende EUROS in Ihre Bilanz auf.
      Die sachliche und logische Konsequenz isr ganz einfach, dies kann nureine begrenzte Zeit „funktonieren“ dann werden die realen „Marktkraefte“ aktiv.
      Sehen Sie sich einfach, di Charts von der DM und SFR , aus der Vergangenheit an und vergleichen diesen ganz schlicht,!mit der Kursentwicklung des EUROS gegenueber des USD

      Da werden mit Fakten all diese „ehrenwerte Politiker“ , die immer noch behaupten der EURO ist ein „DM EQUIVALENT“ sachlich der UNWAHRHEIT uberfuehrt!

      Darf zumindest fuer heute, eine gute Nacht wuenschen.

      Ein Nachdenkender

      ,

      0
      • @EIN NACHDENKENDER

        Also ich sags nochmal: in gewisser Weise, war es überhaupt nicht
        nötig, die Abstimmung in der Schweiz zu manipulieren:
        Die Schweizer haben sich mit dem Thema Gold seit 34 Jahren
        nicht mehr beschäftigt, weil das Geld kommt ja aus dem Automaten,
        oder ist in der Kreditkarte drin, was will man da mit Gold, das kann man
        ja nicht essen?
        Die Schweizer waren mal die klügsten Geld-Menschen vor 40 Jahren,
        das war aber mal;
        ausserdem ist es so, wenn es einem gut geht, hat man viel zu verlieren,
        dementsprechend hat man viel Angst,
        und wenn man viel Angst hat, entscheidet man tendenziell falsch;

        Dass ein 80/20% Entscheid bei einem so komplexen Geschäft wie
        der Goldinitiative („Rettet unser Gold“) zustandegekommen ist,
        zeigt zumindest auf, dass sich ein Grossteil der Leute noch
        nie richtig mit dem Thema auseinandergesetzt hat.

        Den Leuten ist auch nicht klar, dass die Euro-Käufe nicht gratis sind;
        sie denken tatsächlich, das Problem sei insoweit gelöst und Arbeitsplatzverluste würden vermieden.
        Das die RECHNUNG (kauf jetzt, bereu später) ERST NOCH KOMMT,
        AHNEN SIE NOCH NICHT EINMAL.

        Gruss, NOtrader

        0
  9. Wer sich unbedingt ein neues Handy kaufen möchte,meine Empfehlung:

    Huawei Honor 6, gute 13 MPixel, 8 Kerne,5 Zoll, sehr gut verarbeitet
    User Bewertungen sehr gut
    Preis Leistung überragend (300,-)

    Huawei Honor 6+ kommt demnächst mit 2 Kameras,Bilder werden übereinander gelegt,für bessere Bilder (auch bei Dunkelheit)

    Bin selber sehr zufriedener ,Huawei (aus China), Nutzer
    Die Idee kam mir von Sticks und Routern..
    Gute Nacht )

    0
  10. Der Hammer !
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/01/03/soros-eu-soll-fuer-krieg-gegen-russland-neue-schulden-machen/
    Wir sollen mehr Schulden machen um Soros investment in der Ukraine zu retten.
    Daher weht also der ganze Wind.
    Eine derartige Unverschämtheit sollte zur Aufkündigungdes TIPP Abkommens der EU führen und zum Beitritt zur Eurasischen Union.
    Denn schlimmer geht ohnedies nimmer.

    0
    • anaconda,
      unsere Dreckspolitiker haben Soros ja auch seine dreckigen Investments in Griechenland gerettet, d.h., wir haben sie bezahlt, seine Fehlinvestitionen!
      So wird es auch in der Ukraine geschehen.
      Einmal Auserwählter, immer Auserwählter.

      0
    • Leider sind die Länder Europas die Arschlecker der USA. Diese neuen Abkommen mit den USA bedeuten für Europa nur Nachteile. Und unsere EU-Politiker sind einfach zu dumm und zu schwach. Je älter ich werde, um so mehr verachte ich die amerikanische Politik und deren nicht aufhörenden Imperialismus. Die Amerikaner sind mindestens so schlimm wie andere radikale Länderregierungen in der Vergangenheit und Gegenwart und es ist die Frage ob es nicht das Böse der Welt unter dem Deckmantel der Demokratie ist. Es sieht so aus, dass sie die Welt vernichten werden.Es ist auch sicher, von Jahr zu Jahr wächst der Anti-Amerikanismus und daran ist die USA ganz allein selbst schuld.
      Allein die Meldung: EU sind Leidtragende der Sanktionen gegen Russland, die USA bauen ihren Handel mit Russland aus! Wenn wir uns da nicht auf den Arm genommen fühlen. Ich bin auch für den Beitritt zur Eurasischen Union. Und lächerlich: USA Basher. Europa-Basher sollen doch in das geliebte Amiland auswandern. Da können sie dann abwarten wenn Europa in den Atomblitzen untergeht und sich darüber freuen.

      0
    • @anaconda
      Einfach nur dreist dieser Soros. Seine Forderungen sind unverschämt.

      0
      • systemverweigerer

        @hammerhai, nicht aufregen, sondern das untergehende System nützen und wenn möglich sich weitere Rettungsboote zuzulegen. Eigentlich müssten wir den Preisdrückern Orden verleihen, da es uns noch immer möglich ist EM zu Dumpingpreisen zu erwerben. Bei der nächsten Drückung schlage ich wieder zu.

        0
      • @Hammerhai
        Die Forderungen werden immer dreister
        http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Interview-exklusiv-Staroekonom-Rogoff-34-Verzweifelte-Notenbanker-34-4078869
        Man hat bald die Wahl zwischen:
        Geld rausschmeissen für Konsumprodukte mit kurzer Lebenszeit und Defekten schon bei Auslieferung (Handys, Fernseher) oder
        Geld in riskante Anlage Produkte stecken, mit Nervenbelastung und Zittern.. So oder so,es ist weg.Besser gleich enteignen,dann ist es nämlich kurz und schmerzlos.
        Ich habe mal geschrieben,dass so 50 % EM wohl genug seien,aber ich fürchte, ich muss das noch revidieren, wenn man solche Verlautbarungen in der Presse lesen muss.
        http://www.vineyardsaker.de/wirtschaftskrieg/die-vereinigten-staaten-bereiten-sich-darauf-vor-den-handel-mit-edelmetallen-zu-beenden-und-setzen-den-wert-des-dollars-offiziell-fest/

        0
        • autoverkäufer

          Die Forderungen werden immer dreister……ODER DIE OFFENBARUNGEN WERDEN IMMER WAHRER/WAHRSCHEINLICHER

          0
        • @anaconda
          Vielleicht war das noch vor meiner Zeit als Leser dieses Forums: 50%? Und jetzt eventuell noch mehr? Ich dachte so 20% werden empfohlen, so bei Müllers Cash Kurs zB. Du meinst man braucht vielleicht nicht so viel nachzudenken ob nicht auch 30-35%?

          0
        • @anaconda Die Amis können zwar festlegen zu welchem preis Gold noch offiziel gehandelt wird,was sie ja eigentlich auch jetzt schon machen.Aber woher wollen sie das Gold dann noch nehmen?Dann bildet sich eben ein Schwarzmarkt wo auch 1 Unze wieder ein Vermögen darstellt. Und wenn China oder Russland nicht mitmachen kann die COMEX sonst was machen mit ihren Handelsregulierungen und auch 10 mal am Tag den Handel aussetzen bzw. zurücksetzen.

          0
        • @anaconda
          Die plötzliche „Repatriierung“ von Goldreserven durch mehrere Euroländer ist der größte „Gold-RUN“ des letzten Jahres, der auch zu den Vorbereitungen eines Zusammenbruchs gehört.
          Mehrere Puzzlesteine ergeben plötzlich ein Bild; auch die Bestellung von 4600 ‚Survivalkits‘ durch das US-Schatzamt für seine 4600 Banker paßt dazu.

          Im Kleingedruckten des CME-Special Executive Report zu den Handels-Stop-Zeiten an der Comex-Terminbörse kann man nachlesen, daß die OPTIONEN-Händler für Gold-Futures NICHT 5 Minuten, sondern NUR 2 Minuten bei Handels-Aussetzung warten müssen; diese Klientel hat demnach 3 Minuten mehr Zeit als die anderen Händler, die Lage zu analysieren und sich neu zu positionieren (Wechsel von Short nach
          Long und umgekehrt.
          (Das ist, vorsichtig formuliert, „Beschiß“ hoch 2 an den anderen Comex-Future-Händlern).
          Wer will, kann es hier nachlesen.

          Das ist vergleichbar mit einem Privileg, daß z.B. bei einem Großbrand in
          einer Stadt zuerst die Angehörigen der Berufsfeuerwehr mit Löschwasser bedient werden, und später dann der Rest der Stadt.

          Was man eindeutig als Betrug bezeichnen muß, ist die im letzten Artikel
          beschriebene Maßnahme der COMEX, daß nach einem Handelsstop von 5 Minuten nicht mit dem letzten Handelskurs, sondern dem vom Vortage aufgesetzt wird.

          Dieser ist in den letzten Jahren fast immer „tiefer gewesen“ als umgekehrt.

          Meiner Meinung nach wird die COMEX mit dieser Betrugs-Masche für Papiergold nicht lange überleben können; der Shanghaier Goldkurs wird die neue Goldpreis-Referenz für physisch verfügbare Edelmetalle werden.

          0
          • Zum Schluss entscheidet immer der Kunde.

            Das Geschäft muss allerdings abgewickelt werden,solange EM nicht in die Höhe schiesst?! Der Kunde wird auf sein Gold/seine Forderung bestehen.
            Wahrscheinlich werden wieder ein paar Zusatzklauseln in Schriftgrösse 2 Abhilfe schaffen,oder evtl. geht die Comics insolvent+muss keinen Forderungen mehr nachkommen?
            Diese Spekulanten,die bereits auf Pump riskieren,wünsche ich viel Glück…
            (Diese ganze BetrugsKrise zieht sich ganz schön in die Länge!)

            Mit EM sichern sich die Leute nicht nur ab.
            Es landet auch kein Geld mehr bei der Bank. (Das wäre ein langsamer indirekter Bankrun,der denen bereits Sorge bereiten dürfte)
            Zudem ist die neue Währung bereits unterwegs,die Leute nutzen den günstigen Wechselkurs… xD echt edel

            0
        • amseidenenfaden

          @anaconda
          „Ich habe mal geschrieben,dass so 50 % EM wohl genug seien,aber ich fürchte, ich muss das noch revidieren, wenn man solche Verlautbarungen in der Presse lesen muss.“ Also doch 50 % +X in EM investieren?

          0
          • amseidenfaden

            Es muß nicht immer Gold und Silber sein:

            http://www.schweizerische-metallhandelsag.ch/de/preise

            0
            • amseidenenfaden

              @Federico
              auf dieser Webseite war ich auch schon einmal. Den Wert dieser Körbe kann ich nicht beurteilen, ähnlich sieht es bei Kauf von Diamanten aus: http://www.anlagegold24.de/s01.php?shopid=s01&sp=de&cur=eur&ag=1&pp=aa&bnr=256910
              Ich investiere nur in Dinge, die ich auch verstehe.

              0
              • @am.seidenen.faden
                Mit der Serien-Reifmachung seines Brennstoffzellen-Autos „MIRAI“ ab 2015 und der Ankündigung von Mercedes Benz, entlang deutscher Autobahnen mit dem Bau von Wasserstoff-Tankstellen zu beginnen, wird das Edelmetall „Platin“ verstärkt industriell verbraucht.
                Kostentreiber der Brennstoffzelle ist Platin, das dort als Katalysator dient.
                Pro Fahrzeug benötigt ein Hersteller 30 bis 40 Gramm des Edelmetalles, eine Unze Platin kostet derzeit $1194,-
                80 Prozent der Platinvorkommen stammen aus Südafrika und Rußland.

                Eine Beimischung zum EM-Depot erscheint durchaus sinnvoll?

                0
                • @amseidenenfaden/Goldminer
                  Platin und Palladium sind doch zur Zeit relativ günstig. Und die Kurse steigen tendenziell wieder. Habe vor Jahren auch mal einen schönen 100g Niobium Barren erworben und die Tage auch einen kleinen Platinbarren gekauft. Eine Unze Palladium würde noch fehlen. Ansonsten lieber Gold und Silber. Die Diamanten sind sicherlich eine gute Angelegenheit für Kenner, der Verkauf ist aber erheblich limitierter als bei EM.

                  0
                • Niobium gesamte Fördermenge bisher: 65.000t, daher selten. Und noch sehr günstig. Hier mal eine Abbildung:

                  http://www.martin-wagner.org/Metalle/Niobium-Barren-10g.jpg

                  0
                • Für E-Autos ist Dysprosium unbedingt nötigt und findet sich auch im Schweizer Warenkorb.

                  0
              • Ein Stück muonionalusta macht sich in der EM Sammlung auch ganz wunderbar.

                http://midnightsunmeteorites.com/de/muonionalusta-meteorite-slice-218g.html

                0
                • Danke für den Link. Bei der Schmelztemperatur braucht man sich keine Gedanken um eine feuersichere Lagerung zu machen.

                  Wenn der Händler Kleinunternehmer ist, dann auch ohne mwst

                  Gibt es denn Möglichkeiten des Preisvergleiches bei anderen Händlern?

                  0
                • @Force majeure
                  Also,wenn Ihr jetzt noch das komplette Periodensystem der Elemente zu Hause hortet,wird es wissenschaftlich interessant.
                  Kämen dann noch seltene Käfer,Schmetterlinge und Insekten dazu,eventulell noch Mineralien und andere Steine und die Hütte ist voll bis unters Dach.
                  Spass beiseite, es fragt sich immer,wohin mit dem Zeug und wie wird man es im Ernstfall wieder los.
                  Ob Elektroautos in der heutigen Form der Weisheit letzter Schluss sind,wird sich noch zeigen.Vor allem,wenn das Öl billig bleibt und die Motoren sparsamer werden.

                  0
                • Diese Spielereien würde ich lediglich als 5%-tige Beimischung betrachten. Als Hobby Stephen Hawking mit einer gewissen Affinität zur Astronomie ist man dem schlichtweg erlegen :-)
                  Und irgendwann kommen auch wieder ruhige Zeiten … Manchmal habe ich vor allem hier das Gefühl, dass Nichtwissen, ein reichlicher Segen sein kann …

                  0
                • Ein kleiner Indiumbarren, Bronzebarren, ein kleiner Tantalbarren, Titanbarren, mehrere Kupferbarren gehören doch in jede (E) Metallsammlung. Noch seltenere sind in der Regel nicht zu bezahlen, z.B Ruthenium usw. Hast Du so etwas etwa nicht, anaconda?

                  0
                • Hier mal ein schöner Bronzebarren:

                  http://h008.pat00.de/9a92222f5b23/p/1298979388-1727.jpg

                  0
                • @NeuImThema
                  Bei Niobium habe ich bisher keine guten Preisvergleiche gesehen. Da muss man sich ein bisschen Zeit lassen. Schöne Barren sind selten, ansonsten ist so etwas in allen möglichen Formen zu kaufen. Noch sehr günstig, wie gesagt. Es ist erheblich seltener als Gold. Daher hat es Potential. Die Österreicher stellen doch ganz schöne und auch sehr teuere Münzen daraus her.

                  Natürlich handelt es sich nur als Beimengung aus Leidenschaft und macht sicher nicht 5% aus.

                  0
            • @federico
              Natürlich nicht,Hauptsache Sachwerte.Das Problem, mein Keller ist voll, wohin also noch mit den Warenkörben ? Die Körbe auf den dachboden schleppen ist mir zu mühsam.Wie groß und wie schwer ist so ein Korb ?

              0
              • @anaconda
                Den bekommt Du gar nicht ausgehändigt und zu Sehen auch nicht. Den kannst Du nur wieder verkaufen, mehr nicht.

                0
          • @amseidenenfaden
            Tja, die Notenbanken und damit auch die Politiker wollen,dass wir unser Geld ausgeben,sprich in den Konsum stecken.Nur sollen wir genau das konsumieren,was diese Herrschaften wollen.Und das ist oberfaul.
            Also bleibt unds nur übrig, unser Geld in einen Konsum zu stecken,den die Herrschaften bestimmt nicht so wollen,weil sie da nicht dran kommen und sie daran nichts verdienen.Edelmetalle zum Beispiel.Leicht handelbar, Geldwert, diskret, und ewig haltbar und vorallem,nicht beliebig vermehrbar.
            Wie kann man dem bösen Ansinnen ein Limit setzen ?
            1. Konsumverweigerung soweit es möglich.
            (Bei mir ist das fast schon zum Hobby geworden,ich repariere sogar Bügeleisen und Haarföhn.).Nix wird neu gekauft.Nahrungsmittel soweit möglich direkt beim Bauern.Kleidung ? Nun, Männer laufen eh immer mit den gleichen Sachen rum,wie Frauen leidvoll zu berichten wissen.
            Wenn schon konsumieren,dann im Ausland,am besten außerhalb der EU,dann kommt es denen direkt zu gute.
            2. Geld außerhalb der Banken und in Sachwerten
            3.Keine,aber auch nicht die geringsten Schulden.Bezahloen nur bar wenn geht ohne Mästro oder Kreditkarte.
            All das veröffentlichen und als e-mail an Draghi schicken.
            Wir,das Volk können mit den Füssen abstimmen.Wir alleine entscheiden,was wir kaufen und wohin wir unser Geld bringen und was wir damit machen.Und wenn einer mehr als 50 % in die EM steckt, was solls.Hauptsache nicht in den Konsum.

            0
            • systemverweigerer

              @anaconda, genau meine Devise. Eine Frechheit wie man Sparer und Menschen die für ihr Alter vorsorgen wollen, behandelt. Der Zahltag für Banker und Politiker , die diese Enteignungen verursacht haben, rückt aber immer näher. Leider begreift die Masse der Menschen nicht, daß es einen Fluchtweg gibt, der aufgrund der Manipulationen sogar äußert günstig zu begehen ist.

              0
              • autoverkäufer

                @systemverweigerer- JA und NEIN…oder eher ja- das papiergeld/elektroni. geht seinen vorbestimmten weg- ob uns die altenative etwas nützt wissen wir nicht- als briefbeschwerer sieht es immer noch schön aus–man darf nie vergessen das es in diesen land of free von 1933- 1972 ein goldbesitzverbot gab (5oz +schmuck +sammlermünzen waren erlaubt) – und auf den banknoten stand auch noch das dem überbringer dieser note der betrag auszuzahlen ist (vor 1933 war es edelmetall). -verbot f a s t 40jahre!!!!!!-
                vor 1933 war geld gleich silber oder gold- ich habe,.. obwohl ich es weiss eine schnellrecherche gemacht und bin auf folgenden interessanten beitrag von 12/2013 gestoßen-http://www.goldreporter.de/usa-nur-noch-bis-anfang-maerz-zahlungsfaehig/hot-links/38305/……beiträge von: Comment-0815 -anaconda-Federico-copa u.s.w…..das internet vergisst nichts

                0
              • systemverweigerer @ ich befürchte , dass für uns Bürger der Zahltag näherrückt und nicht für Politiker und Bänker , denn die haben sich bestimmt abgesichert.

                0
        • genug wofür?
          es gibt keine scheiss alternative, das ist das problem. und bitte komme jetzt keiner mit dieser bitcoin verarsche.
          wenn es irgendetwas aletrnatives gäbe, ich wäre sofort dabei, denn es wird ausser natürlich für die privilegierten, keine wirklichen ausgang geben.
          wieso hatte ich hier und anderswo schonmal angesprochen, aber da die menschen weiterhin linear denken, ist da nix bei rausgekommen, ausser im gelben, wo man noch immer am nähesten an der geld realität dran ist.
          wir können glaube ich von glück reden, wenn wir in 20-30 jahren etwas vom heutigen wert mitgenommen bekommen haben.
          es wird wieder eine menge gewinner geben, aber nur wer zugang zum zirkel hat, wird auch dazu gehören. ALLE anderen werden verlieren, von 100% bis ich hoffe 30%, denn gold ist leider kein geld, auch wenn das die meisten GLAUBEN.

          0
          • @ Jan,

            Also für mich ist Gold Geld (Gold = Geld) und zwar aus den verschiedensten Gründen (die wir gerne mal listen können, falls
            Bedarf ist);
            Ich möchte Dich daher fragen, wie Du auf die Aussage kommst,
            Gold sei kein Geld, auch wenn das die meisten GLAUBEN; (?);

            Nach meiner Ansicht funktioniert Gold als Geld seit Hunderten oder Tausenden von Jahren und schlägt daher jedes Fiat-Geld. Man
            beachte die Funktion in Krisenzeiten wie Zweiter Weltkrieg und ähnliche.

            Ich möchte an dieser Stelle vor allem darauf hinweisen, dass man
            die Gestehungskosten von Gold näherungsweise recht gut mit
            den Gestehungskosten von anderen Rohstoffen und wichtigen existentiellen Gütern vergleichen kann, was für mich Gold, Silber, und in gewisser Weise sogar Platin und Palladium als Geld
            favorisiert.

            Man beachte, dass aktuell 31 gramm Gold ca. (plus / minus)
            ca. 1200 USD und ähnliche nominelle Beträge in EUR / CHF etc.
            repräsentieren, vielmehr noch „materialisieren“.

            Ich bin übrigens kein Goldbug, aber ich denke, solange sich Gold durch nichts substituieren lässt, wird Gold noch sehr lange
            die „heimliche“ (?) Welt-Leitwährung Nr. 1 sein und bleiben.

            Grüsse, NOtrader

            0
          • @Jan
            JP MOrgan sagte schon mal und Greenspan bestätigte es: Nur Gold ist Geld,alles andere ist Kredit. Kredit ist auf Vertrauen basiert und dass der Schuldner zahlungsfähig bleibt.In Falle von Bargeld ist der Schuldner der Staat oder dessen Notenbank,wie mans nimmt.Und beide können Pleite gehen,wie Russland,Argentinien,ja sogar die USA es schon vorgemacht haben.Und Deutschland: Mindestens 2 mal. Währungsreform nennt sich dann das Ganze

            0
        • @anaconda

          ich werde aus diesem Satz, den ich aus ihrem Link wwww.vineyardsaker.de kopiert haben nicht schlau???
          Vom heutigen Tage, dem 22. Dezember 2014, an, werden die Schwankungen in den Preisen der Edelmetalle, die ohnehin nicht wirklich frei von Manipulationen waren, auf den US-Märkten streng reglementiert. Der Wert des Dollars in Gold wird zu einem offiziell festgesetzen konstanten Betrag und wird nichts mehr mit der Unmöglichkeit zu tun haben, eine Unze Gold zu kaufen, gleich für welchen astronomischen Dollar-Betrag.
          Wie soll den das gehen.

          0
  11. Letztendlich dreht sich alles nur um eines, nämlich den Erhalt des US Dollars als weltweite Reservewährung!
    Alle Kriege, alle Sanktionen, alle Schweinereien werden nur deshalb angezettelt.
    Die Menschheitsverbrecher dahinter sind diejenigen, welchen den US Dollar kontrollieren und von ihm den größten Nutzen ziehen.
    Nach Guantanamo mit ihnen!

    0
    • @guguk
      Ein gutes neues Jahr Dir. Die Amis haben den neuen Militärhaushalt verabschiedet: 570 Mrd. USD! Aber ein Sechstel der Bevölkerung schiebt schon Kohldampf. Die dämlichen Deutschen machen das wieder nach, so dass sich die Europa-Basher darüber freuen können, dass allein in der BRD auch schon 13 Mill. in die Armenküche gehen müssen. Allen Mist, der in Amerika verzapft, wird da es den Reichen in Europa passt und zum Vorteil gereicht ihr Vermögen zu vergrößern, leider in Europa übernommen. Diese Drecks Porno Werbungen im TV zB., 1991 war mir dies völlig neu als ich den USA war, es dauerte nicht lange, da hatten wir den Dreck dann auch im Fernsehen in Europa. Eines ist sicher, von den Amerikanern hat die Welt zukünftig nichts Gutes zu erwarten. Jetzt wird es ja auch zur Monarchie da drüben, Jep I, ist in Sicht. Da stimmt doch auch etwas nicht, es gibt nur noch die Familie Bush, die zur Präsidentschaft anstehen. Und die haben etwas mit dem 11.09. zu tun. Das amerikanische Volk ist eben noch dämlicher als die Völker hier in Europa. Ich habe 2 amerikanische Staatsexamen absolviert, nach dem 2. bestandenen bekommt Du gleich Visa-Unterlagen mitgeschickt.
      Ich wollte da aber dann gar nicht mehr hin, nachdem ich die realen gesellschaftlichen Verhältnisse dort erfahren konnte.

      0
      • Force majeure, Dir auch alles Gute fürs neue Jahr!
        Das schöne in Scheden ist, es gibt keine einzige nackte Sau auf egal welchen Zeitschriften!
        Im TV schon gleich garnicht.
        Nirgends verfolgen einen die nackerten Britschen.
        Da gefällt mir wieder der Islam, der hier zu den unzüchtigen Schlampen sagt:
        Zieh dir was anständiges an!
        Gott zum Gruß

        0
        • @guguk
          Ich danke Dir . Mein Sohn ist schon Feuer und Flamme mit Dir zum Goldschürfen zu gehen, wenn Du uns mit nimmst. Wir würden Dich gern dieses Jahr besuchen kommen. So für 2-3 Wochen im Sommer, oder wie es Dir passt. Wir freuen und darauf schon sehr. Vielleicht kommt es ja noch zum Forum Treff des Goldreporters bei Dir?

          0
          • Force majeure,
            trommle mal ein paar Kumpel hier zusammen, dann kommt ihr im Sommer in mein Ferienhaus.
            Das ganze Haus bietet Platz für locker 12 Personen, hat TV und Internet, Duschen, Küchen und kostet all inkl. Sonderforumspreis 900.- Euro/Woche.Je mehr kommen, desto billiger ist es für den Einzelnen.
            Goldwaschkursus inbegriffen!
            Oder nur eine Ferienwohnung für 2-4 Personen, Dusche, Küche, Internet, TV zum Forumsmitgliederpreis 250.- Euro/Woche alles inklusive.
            Wer kein Geld hat, aber arbeiten will, Holzhacken etwa oder Haus streichen, der pennt im Schuppen, der hat 20 einfachste Zimmer, aber es ist trocken und es hat Strom und kost nix, ausser bissl was tun dafür.

            0
    • @ Du hast recht;
      aber das funktioniert nur solange, als WICHTIGE Güter gegen Dollar
      gegeben werden, und zwar mit zuverlässiger Regelmässigkeit;

      Dieser Dollar kann noch sehr lange funktionieren, aber, und auch dies ist
      möglich, es kann ziemlich schnell zu Ende gehen: Wir wissen das
      einfach nicht; klar ist, dass die USA für dieses „Spiel“ eine
      militärisch-geo-strategische Uebermacht haben müssen, doch auch
      dies kann eines Tages vorbei sein; auch dies wissen wir nicht.

      Grüsse, NOtrader

      0
  12. Selbstständiger

    Copa wie kann man soviel Dünnschiss in so vielen Worten unterbringen?????

    möge dein Auto liegenbleiben Du BILD lesender Idiot

    0
    • Persönliche Beleidigung sind nicht angebracht! Wenn man Frust hat kann man mit dem Baseballschläger auch irgendwo dagegen hauen.

      0
      • Und das mit dem Handy ist bestimmt ein guter Tip. Ein guter Bekannter hat davon auch schon geschwärmt.

        0
      • Wie?
        Irgendwo dagegen hauen?
        Also gegen dem seine Birne?

        0
      • ja, wenn man wüsste wo man derjenige denn auch zu 90% antreffen würde!
        da wäre ich kaum noch zu hause ;-)

        0
    • autoverkäufer

      leider steht deine antwort nicht unter dem entsprechenden kommentar- um was es geht erfahre ich auch nicht– manchmal habe aber ich auch das gefühl das antworten irgend wo zugeordnet werden- grundsätzlich bin aber mit dem im einklang was copa allgemein schreibt- das mit dem beleidigen können auch andere hier gut

      0
      • Ich bin der Meinung,dass der Kunde nicht über den Tisch gezogen werden soll!
        Er soll das bekommen,was notwendig ist.
        Ich finde es eine bodenlose Frechheit,wenn ich über Ausbau/Austausch funktionstüchtiger Teile höre!
        Das Image einer Werkstatt wird langsam,aber immer mehr in den Dreck gezogen.
        Deshalb bin ich froh,wenn es noch gerechte gibt und möchte nicht alle über einen Kamm scheren.
        Man sollte trotzdem Vorsicht geniessen.

        @autoverkäufer,NeuImThema,guguk,Force majeure
        Vielen Dank,
        ich will niemandem zu Nahe treten…
        Wenn er so selbständig ist,kann er sich selber treten.
        Ich schätze dieses Forum mit seinen Mitgliedern sehr,bis auf ein paar
        „Vollknalltüten“

        0
        • tja, das sind folgen, wenn man alle jahre seine stimme ab gibt und bei dem laufradspielchen mitspielt.
          es ist das geldsystem, was die menschen per umprogrammierung zu raubtieren gemacht hat und sie haben auch noch alle selber schuld.
          dumm nur, dass ich/wir mit diesen domestizierten primaten irgendwie auskommen müssen, ohne alle wg massiver kognitiver dissonanz ununterbrochen zu schlagen…

          0
    • @Selbständiger
      Du betreibst ein Autohaus…
      Ein Bild kann man nicht lesen,soviel zum Thema IQ.
      Man schaut es sich an.

      Es gehört zum menschlichen Verstand sachlich zu bleiben.
      Den werde ich bei Dir lange suchen.

      Wer die Wahrheit nicht verträgt,sollte die Ernährung ändern!
      Ich teile meine Erfahrungen,ob es Dir passt oder nicht ;)

      0
    • autoverkäufer

      ich verstehe nicht wie eine spreizung zwischen 1000$ bis 2000$ bei dieser regelung/einschränkung zustande kommen soll– das ist unmöglich— der markt wird es richten: die maximale erlaubte Schwankung (nach oben wie nach unten) 100$ beträgt, und wenn der letzte Preis zwischen 1000$ und 2000$ lag, liegt die erlaubte Schwankung bei 200$,

      0
  13. noch etwas zu den Autos, meine Werkstatt hat mir empfohlen einen Passat Baujahr 1990 aufzutreiben, es wäre eines der Best gebauten Autos überhaupt, jetzt habe ich schon einige Monate danach gesucht, ein Bekannter von mir meint man solle es mal im Ausland versuchen, da bekäme man noch solche Autos! Ps: kaum Reparaturen sehr sparsam und wenig verbrauch, vielleicht kennt sich jemand damit aus und kann mir sagen ob das stimmt?

    0
    • Die Autos der 90 er Jahre sind wenn man keinen Wert auf wenig sinnvollen elektrischen Schnickschnack legt immer ein guter Griff zB.3 er Golf ,.Passat und auch einige ausländische Modell (Toyota,Mazda).Gebrauchte Autos würde ich eigentlich nur aus der Schweiz holen weil die dort noch echt in Wartung und Pflege investieren und einen strengen TÜV haben. ,Gebrauchtwagen aus Italien ,Finger weg.

      0
      • autoverkäufer

        @hanny- habe in 1990 einen passat tdi zwei jahre gefahren-300k km und alles ok- wollte eigentlich nichts dazu schreiben- die meisten guten gebrauchten wurden mit der inzahlungsnahmeprämie für 5k € vernichtet- damit ist auch ein möglicher exporterlös für ca. 5miliarden € vernichtet worden- schon vor 10jahren gab es eine prognose über zukünftige oldis (30jahre alt)- die elektronic wird es nicht erlauben das diese fahrzeuge in der zukunft nutzbar sein werden, entgegen den möglichkeiten alter elektronikloser pkws- hier gibt es wahrscheinlich keine alternative als einen alten LANZ BULLDOG (traktor)- fahrt auch mit rapsöl

        0
      • Ich habe einen Golf III der steht da wie aus der Fabrik! Sogar mit Klima + Sitzheizung.

        0
        • autoverkäufer

          @guguk- noch etwas blödsinn zum gute nacht sagen: ICH DENKE ICH SPRECHE FÜR ALLE——SO LANG WIE WIR KEIN BILD VON DIESEM AUTO GESEHEN HABEN, GLAUBEN WIR DIR DAS GANZ EINFACH NICHT

          0
          • Ich habe doch mal gesagt, guguk lügt nie.
            Gib mir Email, ich schicke Bild.
            Dann trifft Dich der Schlag!
            Sowas hat kein Autoverkäufer noch nicht gesehen.
            Keiner!
            Mein Golf ist Fabrikneu!

            0
            • @guguk

              Wie sieht es mit Jagen und Fischen in Deiner umgebung aus ?

              0
              • Jagen als Ausländer musst Du Dich der örtlichen Jagdgesellschaft anschliessen.
                Das bedeutet, freundlich reden und bischen was springen lassen. Dafür brauchst keinen Jagdschein und sie gebe Dir ein Gewehr.Aber echt jetzt, da wird mehr gesoffen als geschossen! Mit drei Promille auf Bärenjagd, ganz normal das.
                Fischen ist in allen großen Seen und im Meer frei.
                Jagdrecht automatisch auf Niederwild, wenn Du ein Anwesen kaufst ab 5 Ha Grund dabei. Dann Jagdrecht auf eigenem Grund und Boden.
                Ich habe mein Jagdrecht letzten Sommer ausgeübt, als der Hausfuchs durch den Hühnerzaun eine Henne massakriert hat und sich dabei mit dem Hinterlauf im Zaun verfing und nicht mehr flüchten konnte. Ich lief hin, die Hunde liefen hin, großen Trara, der Fuchs biss meinen Hund an der Gurgel, der wußte nicht, ob er zurückbeissen darf, also nahm ich meine Birkenstock Schwerlast-Sandalen und hab sie dem Fuchs links und rechts um die Ohren geschlagen, bis das er jämmerlich nach seiner Mama schrie.
                Er kam frei und konnte flüchten.
                Er lebt immer noch in der Nähe, macht aber seither einen Riesenbogen um unsere Anwesen und obwohl die Hühner frei laufen, sogar in den Wald, rührt er keine mehr an.
                Doch kommt er Nachts ans Haus.
                Meine Frau betreibt Wiedergutmachung und stellt ihm Hundefutter vor die Türe.
                Das nächste mal schlage ich ihn so windelweich, dass er in der Nachbarprovinz um Asyl nachfrägt!

                0
            • Die neuen Autos bekommen so viel Elektronik,wer braucht das alles?
              Elektrisch einklappbare Spiegel,Abstandhalter,Reifendruck Anzeige,automatische Kontaktaufnahme zur nächsten Werkstatt etc…
              Die Mechaniker kommen kaum noch an die Einzelteile im Motorraum oder an Glühbirnen ran,vor lauter Platzmangel.
              (Wobei die Designer z.T. nicht ganz unschuldig sind,Diese entwerfen zusammen das Auto und müssen Ahnung von der Funktionsweise haben)
              Platzmangel = Zeitaufwand = Geld
              1. Verkauf 2. Instandhaltung

              Was sehr Sinnvolles,wie z.B.: Intensitäts Bremsleuchte gibts bis heute nicht!
              Wieso darf ich nicht erfahren,wie scharf der vor mir bremst? Wieso??

              0
              • Vor vielen Jahren habe ich mir als Wohnmobil einen ausrangierten Befehlskraftwagen von der Polizei zugelegt, einen Mercedes-Benz 613, natürlich Dieselmotor mit 5,7 Ltr. Hubraum und 130 Ps.
                Die breite Ausführung, also das „Breitmaul“ unter den Düdos.
                Lang-Hoch-Breit.
                Der wurde mit 26 Jahren und 40.000 Kilometern abgegeben. Jetzt hat er Oldtimerzulassung und 101.000 Kilometer.
                Noch nie war da irgendwas kaputt und da wird auch nie was kaputt sein die nächsten 900.000 Kilometer.
                Ich war damit oft in Griechenland und bis zum Nordkap hoch.
                Gut, er sauft 17 -18 Liter auf 100 Km.
                Jomei.

                0
                • biste da noch drinne in der materie?
                  gibs was vergleichbares was nicht soviel schluckt?
                  hast du/jemand ne top 3 der kleinen/mittleren „wohnmobile“?

                  0
              • autoverkäufer

                @copa—Intensitäts Bremsleuchte gibt es- adaptives blinklinklicht- Adaptive (blinking) Brake lights- siehe youtube: https://www.youtube.com/watch?v=AmXqlGTFrx4

                0
  14. habe gelesen, dass ab 17.1. das Gold wieder gedrückt werden soll, wie weit denn noch ?

    0
    • wo hast du das gelesen?

      0
        • @hanny
          Die Sterne lügen nicht…..kommt darauf an von welcher Ausgangslage man drücken will.

          0
        • @hanny

          „Es gibt definitiv Bestrebungen, Gold von staatlicher Seite
          massiv zu reglementieren.“ Das wird dann zuerst eine Steuer auf Gold bewirken. Ob das eintrifft ist jedoch durchaus fraglich, denn die Commercials und großen Spekulanten werden das Feld sicher nicht einfach frei geben.

          0
    • @hanny
      Der 17.1.15 ist ein Samstag. Am Wochenende kann zum Glück nicht gedrückt werden.

      0
  15. Die Krise als Chance
    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/32182-die-krise-als-chance

    holt euer Papier von der Bank 4. Januar 2015 – 01:20 + 5
    nur so lässt sich Inflation stoppen, mit dem „Geld“ was ihr der Bank als günstigen Kredit leiht, was ihr übrigens laut AGBs denen überschreiben habt, schöpfen Banken „Geld“ aus dem Nichts

    0
    • Das ist widersprüchlich! 4. Januar 2015 – 03:04 0
      Entweder können die Banken Geld aus dem Nichts schaffen, dann bräuchten Sie das Geld der Kunden nicht! Oder Banken können eben nicht Geld aus dem Nichts schaffen und brauchen das Geld der Kunden, um neue Kredite zu erzeugen.
      Du aber sagst, dass man das Geld von der Bank holen soll, damit die Bank nicht mehr Geld aus dem Nichts schöpfen kann. Das ist widersinnig.
      Richtig ist: Banken können Kredite aus dem Nichts schöpfen. Das heißt sie brauchen dazu kein Geld von irgend einem Kunden. Der Gegenwert bzw. die Deckung des Kredits ist z.B. das Haus, was mit dem Kredit gebaut/gekauft wird.
      Richtig ist aber auch, dass Banken für Geld von der Zentralbank blechen müssen. Und je weniger echtes Geld (Münzen und Scheine) im Umlauf ist, um so mehr Gewinn machen die Banken mit ihrem Giralgeld, welches sie selbst erschaffen und dafür auch noch Zinsen bekommen. Was für Verbrecher! Doch sobald du dein Giralgeld in echtes Geld umwandelst, sprich am Automaten echte Scheine ziehst, muss die Bank dafür bei der Zentralbank zahlen, da sie eben dieses Geld nicht selber schöpfen kann. Deswegen ist dein Vorschlag ja auch richtig, alles Geld vom Konto abzuheben. Damit kommt die Bank tatsächlich in Schwierigkeiten, da dieses echte Geld erst gedruckt und von der Zentralbank beschafft werden muss. Oder warum wohl musst du eine größere Abhebung Tage im Voraus ankündigen?

      Ich hoffe etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ben S.

      0
      • Nicht ganz mein Gutster,
        Die Zentralbank kann nur dann Geld drucken, wenn sie im Gegenzug was bekommt ?
        Ansonsten hättest du keine Lehman-Pleite gehabt.
        Es kann nur soviel Geld im Umlauf sein, wieviele Staatsschulden der jeweilige Staat emitiert.
        Und darauf müssen arbeitende Menschen Zinsen in Form von Steuern zahlen.
        An wen ???
        An die nachfolgende Geldvermehrung.
        Und dann kam die Globalisierung, die unsere Arbeitsplätze ausgerechnet in einem kommunistischen Land exportiert hat.
        Dort gibts Staatsgeld, Diktatur, Monopol.
        Die Geldvermehrung funktioniert nicht mehr. Besser gesagt, der Zinseszins.
        Und was passiert dann ?
        Wie in der USA auch sichtbar, die Staatsschulden steigen, als einzige Quelle der Geldvermehrung. Der Staat wird zu Bank. Die Amis haben sich aber einreden lassen, es wäre andersrum.
        Irgendwann kommt die Währungsreform. Kein Schuldenschnitt !
        Die Verhältnismässigkeit wird bewahrt.
        Ein Krieg kreiert Zerstörung, was nur ein wirtschaftlichen Wiederaufbaufseffekt erzeugt.
        Es ist nur nützlich, um Geld an einer Leistung gebunden im Umlauf zu bringen.
        Sonst wird auch nach einer Währungsreform kein Geld im Umlauf kommen.
        Es sein denn, wir tauschen, oder uns wird das Geld in den Arsch gesteckt.
        Mit einem bitte, bitte , bitte nehmt es doch.
        Sonst ist es wertlos. Die Reichen sind nicht mehr reich, das Geld wird nicht mehr akzeptiert, alles steht. Das ist Stabilonien, wovon ich gelesen habe. Der Tod, die Unbweglichkeit der Stabilität. Die Affen haben keine Ahnung wovon sie reden, aber Doktorentiteln tragen.
        Und was nutzt das schönste Geld der Welt, wenn nicht jeder es haben kann ?
        Dann ist es eben kein Geld, sondern ein Gut.
        Und würde es jeder erhalten, dann hättet ihr wieder sofort eine riesen Inflation, da alle Menschen immer noch da sind.
        …… und wie Sie Ihr Vermögen retten“
        Neeeeeeee, daraus wird nichts. Ihr seid tot !
        Dabei wäre es sooooooooooooo leicht gewesen, mein Weg zu gehen.
        Aber stattdessen müssten wir uns 6 Jahre lang Klugscheisser anschauen, Besserwisser, Wahnsinnige, Psychopathen, Idioten, Dumm fickt Blöd und Geisteskranke.
        Sie nennen das Wirtschaft.
        Ach, ihr wollt Erziehung ?
        Hat sie euch nicht zu diesem Punkt gebracht, wo ihr heute steht ?
        Sie ist eine Lüge, oder eine Fehlentwicklung. Und somit ihr als Menschen.
        Wieso ich nicht ?
        Derjenige, der fleissig ist, der hat keine Zeit zum nachdenken.
        Euer Fleiss hat nur die Fliegen und Krähen angezogen.
        Erzählt mal einer Maschine etwas von Genügsamkeit.
        Ihr sieht doch selbst, wie überall die Kurse abkacken, wenn die Algos plötzlich wegen Feiertagen nichts greifen können.
        Aber naaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaain, das ist nicht Manipulation.

        0
        • Die können sich nichtmal über die Farbe von Scheisse einigen… :-D :-D :-D

          0
  16. Selbstständiger

    Copa wie wäre es,wenn Du einfach einen alten Renault 4 fährst???
    keine Technik oh doch der hat ja auch ne Lichtmaschine ups

    naja wenn man keine Ahnung hat einfach mal Fr… halten

    Grüsse vom Techniker

    0
  17. Anscheinend habe ich mein Silber – wie immer – zu früh gekauft.
    Die Prognosen zeigen nach unten.

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7277132-silber-spannende-konstellation-chart

    0
    • @Bauernbua
      Nimm 10 andere Prognosen zur Silberpreis-Entwicklung (abseits der MainShitPresse bzw. getürkten Reichspropagandapresse), und dann weißt Du, ob Du zu früh oder zu spät gekauft hast: keiner weiß nie nichts GENAUES!

      Wenn Du das Verhältnis Gold: Silberpreis historisch betrachtest, erleben wir jetzt gerade eine Phase, in der wir später sagen werden, daß durch die permanenten Manipulationen in den Finanzmärkten 2014/2015 eine Einkaufschance gegeben war, die man im Leben nur einmal bekommt.
      Die Zukunft wird es zeigen!
      Deshalb: schau nicht auf den Preis – erfreue Dich an jeder neu gekauften Unze, mit der Du den Bankstern die Kontrolle über „echtes Geld“ entziehst!

      0
      • @Watchdog

        Mein Kommentar war nur ironisch gemeint.
        Dein letzter Satz trifft 100 % zu.
        Ich freue mich über jede einzelne Unze.

        0
        • systemverweigerer

          @bauernbua, da mittel und langfristig höhere Kurse wegen der Gelddruckerei von FED,BoJ,BoE,EZB nicht verhinderbar sind, ist es eigentlich fast egal zu welchem Preis man kauft. Da ich durch meinen Beruf sowieso stundenlang am PC sitze , schaue ich mir die Kurse mehrmals täglich an, und kaufe meist bei Drückungen um 14.30 MEZ.

          0
    • @Bauernbua kann mich Watchdog nur anschliessen.Ich kaufe gefühlt auch immer zum schlechten Kurs jajaja,aber es bereitet mir trotzdem Befriedigung diesem System mein Geld zu entziehen und in richtiges Geld,=Gold+Silber zu investieren. Und da ich auch dieses jahr wieder Geld verdiene kann ich immer noch etwas dann günstiger dazu kaufen,sollte der Kurs runter gehen oder hoch,denn das ist doch egal.was soll ich sonst mit die bedruckten Zettel anfangen.

      0
    • @Bauernbua.Zu früh abgesichert!;)

      0
  18. Verunsicherter

    Habe soeben die Nachrichten gesehen und dieses Geschäftsmodell mit ausranchierten Frachtern dürfte jetzt wohl Mode werden.
    Wieder ein Frachter mit zig Flüchtlingen, Schiff ohne Besatzung mit Autopilot auf die Italienische Küste gelenkt.
    In den Medien werden unterschiedliche Summen genannt, Überführungskosten von minimum 5000 Dollar, manchmal 7000 Dollar, bei der letzten Nachricht wurde sogar von 8000 Dollar gesprochen, nehmen wir ein Mittel von 6000,- Dollar.
    Bei den gezeigten Bildern der Flüchtlinge sieht man durchgehend sehr junge Menschen, wie bitte können die solche Summen aufbringen?
    ich arbeitete mein ganzes Leben, war nie arbeitslos, aber für mich und meine Frau sind 6000 Doller ein Haufen Geld.
    Nun stellt sich mir folgende Frage:
    Stimmen die Summen die in den Medien genannt werden oder habe ich in meinem Leben etwas falsch gemacht?
    Oder bin ich gar im falschen Land?

    0
    • autoverkäufer

      @Verunsicherter- das mit dem geschäftsmodell lässt sich noch perfektionieren…..einmal wird der frachter entsorgt und dann kann man das schiff ergänzend mit kontaminierten material bestücken- ist dann auch weg, z.Bsp. alte reaktorbrennstäbe. und auch hier wieder das gute, die italiener wissen wie man daraus geld macht. eine EINE WIN WIN situation. und dann noch die fachkräfte…….fast wie ein lottogeweinn für die EU/BRD !!

      0
    • Eine mehrköpfige Familie aus diesen Staaten, braucht nur ein paar wenige Monate ihr Hartz4 anzusparen, nebenbei schwarz zu arbeiten oder zu dealen und kann dann locker die Überfahrt für einen ihrer Familien- oder Clanmitglieder bezahlen. Richtig lukrativ wird es, wenn die Person gesundheitliche Defizite hat, denn einmal hier angekommen, gibts die Chefarzt Umsorgung für umme. Würde ich genauso machen, denn die deutschen Politiker lassen das ja zu.

      0
  19. @Verunsicherter.Du bist ja auch ein Sklave!Sklaven arbeiten umsonst!Dein größter Fehler ist Zugehöriger einer deutschsprachigen Rasse zu sein! Geburt-Steuernummer!!!!!-Schule(Verblödung)-Ausbildung/Studium(teilweise Verblödung)-Arbeit und Steuern(Versklavung)-Zwangsverrentung und Enteignung deiner Lebensarbeitszeit-Immobilienkauf und Steuern(Unterwerfung komplett)-Sterbebett(evtl.Organraub).Du bist menschlicher Müll,nichts wert als Zugehöriger unserer Rasse,du darfst dich noch nicht einmal verteidigen.Mach Dir eine Liste,die wird nützlich sein und verschont ein dann von falschem Mitleid!

    0
    • Heiko, dass hast Du sehr richtig erkannt!
      Ich konnte die Lügner Heuchler in der deutschen Politik nicht mehr ertragen, darum bin ich fort.
      Seither fühle ich mich frei.
      Es ist ein wunderbares Gefühle, frei zu sein!

      0
      • guguk@ Ich kann deine Begeisterung für Schweden nicht nachvollziehen aber ich weiß auch nicht wo du in Schweden lebst. Ich war mehrmals bei einem Tochterunternehmen meines ehemaligen Arbeitgebers in Malmö, und Göteborg und konnte mit den Leuten nicht wirklich etwas anfangen. Zuerst gab es eine Einführung über richtiges Verhalten gegenüber weiblichen Mitarbeitern da in Schweden nahezu alles als sexuelle Belästigung ausgelegt werden kann. Ich wohnte beim Werksleiter in Göteborg und konnte so ein wenig Einblick im täglichen Alltag der Schweden gewinnen. Die Medien sind allesamt gleichgeschaltet, alles ist politisch überkorrekt und der Staat ist wie ein strenger Vater der sich um seine Kinder kümmert aber ihnen auch das selbstständige Denken abnimmt. Der Ausländeranteil ist exorbitant hoch und ich konnte mir nicht alle Plätze merken wo man laut meinem Gastgeber als Weißer lieber nicht hingehen sollte. Hinzu kommen exorbitante Steuern. Wäre es in Göteborg nicht so kalt gewesen, man würde glauben man wäre in einem nordafrikanischen Ghetto. Am schlimmsten sind die Schweden selbst, selbst bei politischen Diskussionen(die so weit wie möglich vermieden werden) kommt niemanden eine Kritik über die Lippen als würden in dem Land nur glückliche Zombies leben. Der Durchschnittsschwede ist zu 80% ein zufriedener multikulti-befürwortender ultraliberaler pazifistischer Gutmensch der gerne zu hohe Steuern zahlt und die restlichen 20% Prozent würde er sich gerne zu Tode saufen. Besonders hat mir diese ironische Aussage meines Gastgebers gefallen „Schweden ist das einzige kommunistische Land mit einer funktionierenden Marktwirtschaft“ Mein Fazit: Wunderschöne Landschaften, Architektonische Perlen in den Stadtzentren aber eine sehr gewöhnungsbedürftige Bevölkerung.

        0
        • @Christian
          Eben,genau wegen dieser sozialen Wohltaten ist Schweden ein Einwanderungsland geworden.Deutschland wird folgen und wir dürfen es bezahlen.Mit unserem Vermögen,den Ersparnissen harter Arbeit und der Versklavung an unseren Abreitsplätzen.Dafür werden die Einwanderer über alles gefördert aber Fordern bleibt wie in Schweden ein Fremdwort.
          Der Morgenthauplan wird Realität.
          Deshalb retten was möglich ist und dafür bleiben nur die EM.Lieber hier ein Verlust als alles verlieren.
          Haus und Hof ,Ersparnisse

          0
    • Heiko,
      Du hast noch die Kirche vergessen!
      Die machen das Neugeborene auch gleich zum Bezahlsklaven.
      Nicht mal die Beerdigung haben sie fürs dumme Schäfchen kostenfrei. Dabei hat es ein leben lang Kirchensteuer gezahlt.
      Määääääääääääh……………..

      0
      • ach, die scheiss kirche, der überltäter von allen, der wahrhaftige TEUFEL!!!!!

        muss man sich mal vorstellen in unserem lustigen lügengebiet: man kommt auffe welt und ist gleich mitglied im verein, wenn man nicht aus tritt!

        genauso verhält es sich im übrigen mit dem PERSONAL ausweis!!!!!!!!

        0
    • korrekt, aber es spielt keine rolle von welchen zentralbankland wir reden, es ist ÜBERALL so.
      menschenleben, egal ob 1, 10, 100, 1000, 10.000, 100.000, 1.000.000. 10.000.000 spielen KEINE nicht die GERINGSTE rolle!
      es geht nur um individuellen machterhalt auf basis von angst.
      JEDEN verdammten tag sterben 50-60.000 als kollateralschäden diesen faschistischen, menschenverachtenden sklavensystems, aber die dämlichen sklaven haben es nirgendwo anders verdient, ganz einfach.
      wer alle nas lang seine stimme ab gibt und diesen abschaum legitimiert, hat ja wohl vor lauter dummheit nix, aber auch wirklich nix anderes verdient.

      0
      • Jan, was willst machen?
        Die ummen wissen ja nicht, dass sie Blöde sind. Sie denken, alles ist gut. Die blicken es einfach nicht und darauf beruht jede Macht seit jeher.
        Die Masse der Blöden sind die wahren Beschützer der Macht.

        0
  20. systemverweigerer

    http://diepresse.com/home/politik/eu/4630830/Merkel_EuroAustritt-Athens-waere-verkraftbar?_vl_backlink=/home/index.do

    eine Frechheit wie das griechische (Wahl)Volk von dem Merkel und von Gollum erpresst werden.

    0
  21. der ultra-ehrliche italo ;P

    Ganz genau

    0
  22. Der Euro heute morgen an der 1,18 Grenze.Möglich,dass wir diesen Monat noch die Parietät sehen werden.Dann wird es den Gold-Kritikern langsam dämmern,was es heißt, Gold zu haben.Besonders wenn die Aktien sich an den Abstieg dranhängen,was jederzeit passieren kann.Besonders im Euroraum.Aber Vorsicht, der Dollar kann nicht lange so stark gegen den Euro bleiben,sonst bricht die Exportwirtschaft der USA zusammen.Airbus, Aerospace und Co läßt man drüben nicht gerne den Markt beherrrschen.Schon gar nicht,wenn es die Franzosen sind,welche profitieren mögen.

    0
  23. Gegen Pegida.
    Merkel, Bischöfe, Antifa und Islamisten in einem Boot. So sieht’s aus.

    0
    • Und alle zusammen bezeichnen die demokratisch legitime Pegida Bewegung als Ratten und als Schande für Deutschland.
      Merkel, die Bischöfe und die Antifa sind eine Schande für Deutschland!

      0
      • Schaut doch, was die aus unserem Land gemacht haben!
        Seht Euch doch um.
        Unsere Rentenkassen haben sie geplündert, unsere Sozialkassen über den fremden Migranten ausgeschüttet, sie verraten und verkaufen unsere Volk an fremde Interessen, wollen unsere Nation ausmerzen und uns an nichtgewählte EU Kommissäre ausliefern.
        Zudem haben sie uns fremde Schulden im Billionenbereich übereignet!
        WER ist also die SCHANDE für Deutschland?
        Unsere braven und ehrenhaften Väter und Großväter, unsere Helden, die ihr Leben für unser Vaterland im Krieg gelassen haben, Gott hab sie seelig und Ehre und unser Andenken sei mit ihnen, sie würden sich im Grabe umdrehen, wenn sie die heutigen Zustände sehen könnten!

        0
        • Der Strick, die Wand oder lebenslanges Zuchthaus, dass wäre die angemessene Strafe für dieses verrätersiche Pack!

          0
  24. Citibank!
    Das sind die, welche zehntausende Rentner mit Lehman Zertifikaten um ihre Lebensersparnisse gebracht haben. Nun haben sie umgeschult zum Wohltäter. Die EZB soll das Geld mit dem Hubschrauber über die europäischen Bürger werfen.
    Erst bescheissen sie die alten Leute und nun solls die EZB ihnen per Helikopter zurückgeben?
    Oder soll so nur der Euro weiter geschädigt werden?
    Um den Drecksdollar nicht zu gefährden?
    Oder soll Europa in einem unentrinnbaren Schuldensumpf versinken?

    0
  25. @anaconda
    Ja, es ist ein Währungskrieg der nichts auslässt. So hat ja Putin nicht nur den Nachteil des Rubelverfalls, er wird noch gute Geschäfte machen!
    Vergleiche: EU-Markt, zwei Drittel kaput, am letzten Drittel arbeiten Merkel&Schäuble mit Freude (an z. B. den Sanktionen) um auch BRD, Finnlabd, Österreich & paar Zerkwetschte in den Abgrund zu kippen. Russland, mit raschen strategischen und mit China und Tigerstaaten abgestimmten Schachzügen auf den Gebieten $ -Ersatz, gem. Wirtschaftsraum, Rohstoffe taktisch-strategisch einsetzen (Gas) und weltpolitische Expansion (Afrika, Südamerika)! Also nochmals Prosit 2015 in die Runde – spez. Verbeugung vor der großen weisen Würgeschlange.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Force Majeure: @Catpaw The COMEX has nothing to do with gold.  That is simply a casino where gamblers place their...
  • Hillbilly: Feinwaage besorgen und die Sägespane im 10tel Grammbereich abwiegen.
  • Lee Harvey Oswald: Ist doch alles kein Problem. In Zeiten größter Not wird man auch n abgesägtes Stück vom Kilobarren...
  • omen: Na, Krösus, ist ja erbaulich, das ein Vertreter der R2G-VerBILDeten sich literarisch auskennt. Nur ein kleiner...
  • Catpaw: @irgendeintyp Da muss ja jemand wahnsinnig sein, ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und nach ihere...
  • Force Majeure: @Notgroschen Sehr richtig. Wir erleben eben beides, mal selten geht es hoch, dann plötzlich doch immer...
  • Force Majeure: Die Likes sind alle gekauft.
  • Force Majeure: @Goldnugget Noch viel lächerlicher. Selbst Gold halten und es den Leuten permanent schlecht reden.
  • Notgroschen: @irgendeinTyp Eine „beschränkte“ Kurzsichtigkeit zeigt sich dann aber schon, wenn nur die...
  • Force Majeure: @scholli Vielleicht wechselt man auch von Papier zu physischem Gold. Die ETFs gehen in der Anzahl...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter