Anzeige
|

Goldpreis: Der August verspricht Kursgewinne

Der Goldpreis büßte im Juli 1,4 Prozent ein. Der August brachte Goldanlegern in den vergangenen fünf Jahren dagegen immer Kursgewinne.

Im heutigen Vormittagsfixing wurde der Preis für die Goldunze mit 1.284,50 Dollar festgesetzt (959,16 Euro). Vor genau einem Jahr waren es 1.323,75 (999,21 Euro). Der vergangene Juli hat Goldanlegern ein Minus von 1,4 Prozent beschert. In Euro gerechnet gab es bei Gold nur einen Kursverlust von gerade einmal 0,6 Prozent.

Wie wird der August für Gold kaufen? Ein Blick auf die Goldpreis-Statistik seit 1972 zeigt ein ziemlich wechselhaftes Bild. In den vergangenen fünf Jahren endete der Goldkurs im August allerdings jeweils mit einem Plus. Im vergangenen Jahr betrug der Kursgewinn 4,6 Prozent.

Goldpreis im August 2014

Seit 1972 sprang im August durchschnittlich ein Gewinn von 0,54 Prozent heraus. 23 von 42-mal endete der Monat mit positiven Vorzeichen.

Viermal wurde im August ein Jahrestief erreicht (1976, 1981, 1982 und 1998). Dreimal fiel das Jahreshoch auf einen Tag im August (1972, 1985 und 1993).

Die beste August-Performance seit 1972 (Top-5)
1982: +19,59 %
2011: +13,15 %
1986: +7,90 %
1979: +7,58 %
2010: +5,61 %

Die schlechteste August-Performance seit 1972 (Top-5)
2003: -10,89 %
1973: -9,72 %
1976: -8,32 %
2008: -8,28 %
1993: -8,20 %

Hinweis: Alle Daten in US-Dollar auf Basis des Londoner A.M.-Preis-Fixings.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Anleitung für ein geniales Goldversteck: Gold vergraben, aber richtig!

Wie man Gold sicher extern lagert: Schließfach- und Depotlagerung

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=44044

Eingetragen von am 1. Aug. 2014. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

8 Kommentare für “Goldpreis: Der August verspricht Kursgewinne”

  1. Geht aufgrund dieser Tatsache jemand in (langlaufenden) Optionsscheine?

  2. Zahlenspiele für Dummies, ohne jede Aussagekraft.

  3. Wie heißt August mit Nachnahmen?

  4. Darf ich mal eine Anfängerfrage stellen, die vllt. off-topic ist?

    Dass man einen Teil seines Vermögens in Gold anlegen sollte, ist mir auf http://www.goldreporter.de schon klar geworden.

    Haltet ihr es für notwendig, sich das Gold physikalisch (zur Lagerung im Schließfach) aushändigen zu lassen oder reicht es das Gold z. B. bei bullion vault zu lagern?

    Ich mache mir Gedanken, ob ich in einer Krisensituation auch an mein Gold komme. Könnte nicht von staatlicher Seite der Handel von bullion vault unterbunden werden?

    Gruß
    Heinz

    • @Heinz,halt den Driet zuhause,mauer ihn ein oder such Dir ne steile Felswand!Auf jedenfall mußt Du das Metall innerhalb einer Stunde zur Hand haben!

    • @gold_newble – erstmal Hallo ! Biite lassie Dir von niemanden etwas anderes sagen als das folgende : Lasse die Finger von ALLEM was nich physisch ist. Das bedeutet, alles was Du nicht in 5 Minuten packen und verschwinden kannst, taugt nix. Punkt…so einfach ist das.

      Vergiss die Rechnungen, die Dir mehr bringen ( Fonds, Minen… ) Das ist Theorie und nix anderes. Im übrigen gab es schon ein paar mal den Goldverbot. Als Besitz oder als Anlage.

      Im Ernstfall nützt Dir nur der zivile Ungehosam. Und das bedeutet : PHYSISCH ! Dazu sagt keiner nein, auch oder erst recht nicht im Krisenfall.

      Und ein Tip dazu: Im Krisenfall solltest Du auf SILBER setzen. Nicht auf Gold. Denn das ist dann zu kostbar. Natürlich solltest Du es dann in der so genannten ,, Hinterhand“ haben….!!!

.............................................

Premium Service

.............................................

Buchtipp


………………………………………

Zuletzt kommentiert

  • derPragmatiker: Papier ist Papier, und Gold ist Gold. Ist doch ganz einfach!
  • Stillhalter: In einer Kriese wird das alles stimmen. Im jetzt und heute geht der DAX weiter hoch. Vom Timing her wäre...
  • Taipan: Ach, ja, Bitcoins. Gut, kann man nicht in Euro oder Dollar tauschen, da die Banken dicht sind. Aber Einkaufen...
  • Taipan: Man sollte sich fragen, wozu die fördern. Wenn die Zahlen denn stimmen sollten, was ich bezweifle. Walls...
  • Taipan: @watchdog Das wird langsam so wie 2008. Renner, rettet, flüchtet. Man wird dann sehen, was alles durch die...
  • Taipan: @thanatos Hatte ich mal, auch CAD und Kronen. Alles wieder verkauft, nur noch ca 7.000 Franken in cash übrig....
  • Thanatos: Hat hier jemand einen Teil seines schwer erarbeiteten (oder vielleicht auch nur geerbten) Geldes in...
  • Verbotenes Wissen: http://www.goldreporter.de/bit coin-nimmt-auch-7-000-euro-hue rde/wahrung/69462/#comment-217 502
  • Verbotenes Wissen: Wo liegt das Problem. Eine sogenannte Quellsteuer einführen. Und für Online-Händler Entsendegesetz...
  • Krösus: @Roland Ich habe gestern vor dem schlafen gehen nochmals über Deine Frage nachgedacht, komme aber zu...

………………………………………………………………

Spezial-Reports von Goldreporter

NEU Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren