Anzeige
|

Goldpreis-Einbruch: Kommt der Druck aus Japan?

Yen Gold

Die Yen-Abwertung als Schlüssel zum Goldmassaker?

Mit der erneuten Lockerung ihrer Geldpolitik hat die japanische Notenbank eine neue Stufe im weltweiten Abwertungs-Wettlauf gezündet. In der Nacht zum Mittwoch kam es erneut zum Abverkauf bei Gold-Futures.

Goldpreis und Silberpreis sind weiter stark unter Druck. Am heutigen Mittwochvormittag um 11 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt nur noch 1.144 Dollar (916 Euro). Der Silberkurs notierte bei 15,29 (12,24 Euro). Gegenüber Vortag entsprach dies einem Minus von 1,8 Prozent (Gold in USD) bzw. 4,2 Prozent (Silber).

Wie der US-Blog Zerohedge berichtet, wurde von Dienstag auf Mittwoch den fünften Tag in Folge um 0:30 Uhr New Yorker Zeit (6:30 Uhr MEZ) in großen Stil Gold (und Silber) über den Futures-Markt verkauft. In Japan ist es zu dieser Zeit 14:30 Uhr. Deshalb bringt Zerohedge die ungewöhnlichen Transaktionen in Zusammenhang mit der Aktivität japanischer Banken.

Am heutigen Mittwoch wurden am frühen Morgen demnach 13.000 Short-Kontrakte im Nominalvolumen von mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar auf den Markt geworfen.

Gold Dump Japan Time

Wiederholte auffällige Goldverkäufe über den Futures-Markt zur japanischen Nachmittagszeit (Quelle: Zerohedge)

Die japanische Notenbank hat am vergangenen Freitag völlig überraschend angekündigt, ihre Geldpolitik noch einmal drastisch zu lockern, indem man mehr Staatsanleihen aufkauft und somit noch mehr Yen in die Märkte pumpt.

Der Yen-Wechselkurs zum Dollar und Euro brach in diesem Zuge deutlich zwischen 2 und 3 Prozent ein. Die Kurse am japanischen Aktienmarkt stiegen in diesem Umfeld. Viele Marktbeobachter sehen in dieser Entwicklung die nächste Stufe eines weltweiten Abwertungswettlaufs.

Warum fällt der Goldpreis? Die Kurse japanischer Anleihen sind zuletzt extrem gestiegen. Wie Zerohedge berichtet, müssen japanische Banken, die stark in Anleihen des eigenen Landes investiert sind, in diesem Zuge ihre Risikopuffer erhöhen oder Teile ihrer Bonds verkaufen. Nachdem die Bank of Japan, nun die Ausweitung der Bondkäufe angekündigt hat, hätten sich viele japanische Institute dazu entschieden, ihre Bonds zu halten und Risikopuffer über die Generierung zusätzlicher Liquidität aufzubauen. Daraus lasse sich laut Zerohedge möglicherweise die Parallelität von steigenden Japan-Bonds und fallenden Rohstoffpreise erklären. Denn nicht nur Gold und Silber kamen zuletzt unter die Räder, sondern auch die meisten Industriemetalle.

Und eines darf man im Rahmen dieses Abwertungswettlaufes nicht vergessen: Im Verfallsprozess der Papierwährungen ist Gold die letzte stabile Referenz. Der Fiebernde wird jedoch nicht gesunden, indem er das Thermometer zerstört. Möglicherweise gehört jedoch genau dies zur kurzfristigen Strategie der Währungshüter.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Gold im Grenzverkehr: Mit Gold durch den Zoll

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=46150

Eingetragen von am 5. Nov. 2014. gespeichert unter Asien, Banken, Gold, Goldpreis, News, Silber, Silberpreis, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

111 Kommentare für “Goldpreis-Einbruch: Kommt der Druck aus Japan?”

  1. Der Fiebernde wird jedoch nicht gesunden, indem er das Thermometer zerstört.
    Oh doch, wird er: vorausgesetzt, er zerstört das Thermometer, das ihn anlügt. Das Papiergold (Futures, ETFs) ist nichts anderes als eine Lüge. Es ist nur zu begrüßen, wenn es und sein Preis eines baldigen Tages kollabiert.
    Erst dann wird sich zeigen, welchen Wert physisches Gold wirklich hat.

    0
    • @another
      Hallo
      Ich weiß , daß Sie ein “Goldfan“sind.
      Ich liebe beide Metalle.
      Bei dieser Ratio Gold – Silber 1 – 75 setze ich nur mehr auf Silber.
      2000 Euro habe ich gerade investiert.
      Hätte nie geglaubt den Silber Eagle um knapp 16 Euro zu bekommen.
      Mit einem Irrglauben im Forum muß ich abrechnen.
      Goldhändler verkaufen ihre Ware IMMER , zu jeden Preis.
      Mir hat mein Goldhändler gerade gesagt , er hat zwar viel am Lager , aber er ist nur eine Art Zwischenhändler vom Produzent zum Käufer.

      0
    • absolut richtig! die frage ist nur, wann die verpuffung kommt! alle industriestaaten arbeiten an der lösschung des problems, seit 2009. ich denke, dass sie alle rohstoffe erfolgreich herunter gedrückt bekommen ohne das auslösen einer lawine. die aktienmärkte sind völlig überbewertet und kommen zuletzt dran, wenn rohstoffe usw wieder auf stablien wirtschaftlichen werten liegen. eines ist klar, die eins vor onze ist kosmetisch, der rest real.

      0
  2. Den Silberminen müsste jetzt langsam der Arsch auf Grundeis gehen. Warum die immer noch den Kram einfach so billig hergeben, entzieht sich meiner Kenntnis. Eine Unze Silber (gesucht, gefunden, geschürft, geschmolzen, geprägt, gelagert, transportiert, ausgeliefert) im Wert von 4 Weizenbier in meiner Stammkneipe Aber anscheinend lässt es sich noch ertragen.

    0
    • @W
      Ist für mich auch unglaublich.
      4 Bier = 1 Unze Silber.

      0
    • @W
      Vielleicht werden diese auch subventioniert.
      Wer weiss, was so alles hinter den Kulissen gewurstelt wird!

      0
    • Vielleicht liegt es daran, dass Silber sehr oft ein Nebenprodukt der Produktion anderer Metalle ist? Es fällt halt eben mal so ab.
      Allerdings vermag ich nicht zu sagen, in welchem mengenmäßigen Verhältnis sich direkt geschürftes und „Nebenprodukt“-Silber gegenüberstehen.
      Auf jeden Fall ist bei dem derzeitigen Gold-Silber-Ratio eindeutig Silber zu bevorzugen.
      Wenn man nicht damit rechnet, nächste Woche gleich auf die Flucht nach Südamerika zu gehen, dann sollte auch die geringere Wertdichte des Silbers eine untergeordnete Rolle spielen.
      Wenn sich einst aber das G/S-Ratio wieder normalisiert haben wird, dann werde ich konsequent wieder auf Gold umsatteln. Wegen der größeren Wertdichte.

      0
      • @Lucutus
        Das Silber oft ein Nebenprodukt ist , wird schon richtig sein.
        Trotzdem ist es sicher ein wichtiger Gewinnbringer für die Minen.

        0
  3. Offenbar gibt es immer noch Leute, die sich von dem Edelmetall-Lumpenhändler ihres Vertrauens Gold andrehen lassen.

    Erinnert mich ein wenig an den Zeichentrickfilm “Pinocchio”, speziell die Folge in der Pinocchio auf anraten von Fuchs und Kater seine Goldmünzen nachts im Wald vergraben sollte, damit er am nächsten Tag einen Baum voller Goldtaler erwarten könne. So naiv, wie Pinocchio ist, vergräbt er die Taler auch und geht heim. Kurze Zeit später graben Fuchs und Kater die Goldtaler wieder aus … Den Fuchs gibt es übrigens heute immer noch. Der Fuchs macht Werbung für eine namenhafte „deutsche“ Bausparkasse. Und die Pinocchios sind die Deutschen. Na klasse!

    “Auf diese Steine können sie bauen”
    “Ihr unabhängiger Finanzoptimierer”
    “Wenn´s ums Geld geht … “
    “Wir machen den Weg frei”

    Der Mensch benötigt keinen Wertespeicher. Einen Wertespeicher benötigen alle die, die mehr einlagern wollen, als sie selbst zum Leben benötigen. Wenn jemand mehr einlagert, als er selbst zum Leben benötigt so sollte er mal darüber nachdenken, ob er nicht zu viel arbeitet.

    Durch was ist der Wert von Gold eigentlich gedeckt?
    http://aufgewachter.wordpress.com/2012/12/22/durch-was-ist-der-wert-von-gold-eigentlich-gedeckt/

    0
    • @Aufgewachter
      “Wenn jemand mehr einlagert , als er selbst z um Leben benötigt , so sollte einmal darüber nachdenken , ob er nicht zu viel arbeitet“.

      Seit vielen Jahren füttere ich Eichhörnchen.
      Mit ihrer Hauptspeise (Walnüsse) und Maiskolben .
      Wobei sie vom Maiskorn nur den winzigen Keim fressen.

      Walnüsse lagern sie gerne und viel ein .
      Warum?
      Sie wissen nicht wie hart der Winter wird.

      So ist es beim Menschen auch.
      Spare in der Zeit – so hast du in der Not.

      0
    • Weil Gold seit ca. 5000 Jahren schon Wert hat!!!
      Bitte, wenn man keine Ahnung hat, sollte man lieber den Mund halten.

      0
      • Old Shatterhand

        @Alexandra
        Der „Aufgewachte“ nennt sich Aufgewachter weil man nicht merken soll dass er die letzten 5000 Jahre unentwegt geschlafen hat.

        0
        • Vielleicht ist er vom Rausch aufgewacht.

          0
          • Bauernbua
            Hahahahah

            0
          • Mit dem Arbeiten gebe ich Aufgewachter wirklich Recht…
            Ich habe das Gefühl,dass viele nur noch arbeiten ohne zu leben (Familie etc.)
            Frühs auf Arbeit,abends nach Hause. Perfekt,oder?!
            Hauptsache die Automarke in der Garage passt… Etc..

            Einige Wenige sind „anders“ :) wie hier..

            0
            • @copa
              Das Auto ist nun mal das Statussymbol Nr. 1 in Deutschland. Irgendwie peinlich.

              0
            • @hammerhai
              Genau !
              Wer mehr als ein halbes Jahresgehalt für ein Auto auf den Tisch knallt hat nicht alle Latten am Zaun !

              0
  4. @lucutus

    So ist’s recht ;-)

    0
  5. In der Tat ist dies ein Hinweis, dass wir bald massive Turbulenzen an den Finanzmärkten bekommen! Für Gold/ Silber Käufe ist es aber noch früh! Erstmal abwarten, ob die Unterstützung bei USD 1.050 bzw USD 12.- beim Silber hält!

    0
    • Nimm die Hälfte, dann liegst Du wahrscheinlich richtig.

      0
      • @Federico
        Gold bei 500$ und Silber bei 6$… war das ironisch gemeint?

        0
        • @Peter L.

          Keineswegs ironisch !
          Auf dieser Basis refinanzieren sich die Minenbetreiber bei den Streamern.

          0
      • jepp, real ist 600-700us$onze, aber fällt er massiv zurück, fällt er auch mit pieks unter 500. das wird aber nicht passieren, weil die staaten dann auch versag haben und die globalplayer sind doch götter, für die einen!

        0
    • Old Shatterhand

      @frechdax72
      Das kann wirklich auf 825 $ bzw. 9 $ runter gehen. Ich hatte das nicht für möglich gehalten aber jetzt glaub ich es. Wenn Silber bei 9 $ ist werden die Minenbetreiber selbst das ganze auf dem Markt befindliche PHYSISCHE Silber aufkaufen. Die Förderkosten sollen bei 18 $ liegen. Der Preis wird dann merklich steigen.

      0
  6. Das abwärts-tempo beim „preis“ ist rasant…und trotzdem vorläufig anhaltend … der 30.11. ist wohl wirklich ein/das StichDatum.

    0
  7. Also für mich stehst bereits fest, die Preismanipulateure haben ihren Verstand verloren !
    Wir brauchen nur ein paar Ärzte jetzt, um diese Geisteskranke ins Ospiz einzuweisen und schon ist die Welt wieder in Ordnung.

    Proof That Gold Is Manipulated Using Paper Gold
    http://investmentresearchdynamics.com/proof-that-gold-is-manipulated-using-paper-gold/

    Nur wer ist der Auftragsgeber ?
    In London könnten es genauso gut die Ami-Banken sein, als auch die Chinesen.
    Ansonsten wird fast der Eindruck erweckt, dem Westen und der sich dort befindlichen Milliardären wäre es ziemlich egal, wenn ihnen das Gold und Silber weggenommen wird.
    Was mich ankotzt ist, dass man solche Sachen ständig in der kalten Jahreszeit machen muss. Im Sommer hatten die Affen immer etwas besseres zu tun.

    Because Nothing Says „Best Execution“ Like Dumping $1.5 Billion In Gold Futures At 0030ET
    http://www.zerohedge.com/news/2014-11-05/because-nothing-says-best-execution-dumping-15-billion-gold-futures-0030et

    Meuchelmörder nennt man das ! 8-)

    Da steht alles schwarz auf weiss.
    Die Akteure betreiben Vorteilsnahme und Amtsmissbrauch um sich persönlich zu bereichern bzw. um die Konsequenzen zu entkommen, die ihnen das vorangegangene Handel vor allem mit Derivaten entstanden sind.

    Chinas Crash-Prophet Nr. 1: „Das QE-Ende der FED ruiniert China“
    http://www.epochtimes.de/QE-Ende-der-FED-ruiniert-China-sagt-Chinas-Crash-Prophet-Nr-1-a1194054.html
    Sowas nennt man Zwickmühle. Fällt ein Baustein, fallen alle.
    Was bedeutet das Reictum der Reichen in solch einer Zeit ?
    Wie lange hat Bill Gates nochmal gebraucht, um sein Vermögen anzuhäufen ?
    Die Japanische Zentralbank hat das zehnfache nur an einem Tag auf dem Markt geworfen !

    Naaaaaaaaaaaaaaaaaaaaain, Gold und Silber sind nichts Wert ! :-D :-D :-D
    Aber macht das beste draus und tauscht euer Gold in physisches Silber um !
    Solange ihr noch könnt und diesen reisen Preisunterschied ausnutzen könnt ! 8-)

    U.S. MINT SILVER EAGLES: Record Demand On Manipulated Low Paper Price
    The Drain Of JP Morgan Gold Inventories Continues
    Harvey Organ: GOFO Rates Head Deeper into Backwardation!
    Jim Willie: Systemic Breakdown & Economic Collapse GUARANTEED!
    Na wenn der das sagt…

    American Financial Markets Have No Relationship To Reality — Paul Craig Roberts and Dave Kranzler
    Central Banks Fracture Not On Philosophy But Failure
    About That Soaring Dollar: US Trade Deficit Excluding Oil Has Never Been Worse
    http://www.zerohedge.com/print/496952
    Jaja, die Wirtschaft und die Börse sind einfach der Wahnsinn ! :-D :-D :-D

    It’s Currency War! – And Japan Has Fired The First Shot
    Japan Is Leading the Global System to Collapse
    The System Is Terminally Broken
    Wer hätte das jemals gedacht….

    Silver Update 10/26/14 Banking Banditry
    http://www.youtube.com/watch?v=iCgAPQ-MDFk

    0
  8. Gold will nach oben. Das lässt sich seit Mindestestens einem Jahr beobachten.
    Es gibt also starke Interessenten die sehr wohl vom viel zu billigen Gold profitierend, jede Menge Gold kaufen. Es gibt allerdings ebenso starke Interessenten, die diesen viel zu billigen Einkauf zwar nicht verhindern können, aber
    die den durch die starke Nachfrage verursachten Anstieg des Goldpreises mit allerlei Interventionismus zu verhindern suchen. Bis hierher dürftze dies alles eindeutig sein. Nur bleibt die Frage, wenn Gold tatsächlich so schwach und wertlos ist, wie man es den Leuten weismachen will, wozu dann das ganze Theater, wozu der ganze Interventionismus, wäre Gold tatsächlich so schwach wie es dezeit aussieht, könnte man sich doch die Interventionen sparen, sondern ganz gelassen zusehen, wenn permanent Gold gekauft wird. Da man aber eben nicht zusieht, sondern interveniert, muss es sich beim Gold um eine höchst wichtige angelegenheit handeln. Also immer schön die Nerven behalten.

    0
    • Old Shatterhand

      @Krösus
      Man kann sagen dass es sich bei Gold seit etwa 5000 Jahren um eine höchst wichtige Angelegenheit handelt. Ich bedaure die Leute welche sich Gold gekauft haben und jetzt die Nerven verlieren. Der VERLUST entsteht erst mit dem VERKAUF. Das sollte man sich hinter die Ohren schreiben. Die Edelmetalle müssen einfach noch weiter runter damit sie wieder nachhaltig steigen können. Ein totaler Ausverkauf sozusagen…!

      0
      • wer bei 1.800 physisch gold gekauft hat, hat verständlicherweise und nachvollziehbar panik. ja, derjenige soll seine rentenanlage beibehalten, weil
        1) gold wir auf 2.500$ steigen bis Jahr 2040 oder später,
        2) bei crash wie in den 20er oder etwas wie nach 1945, ist papier, papier wie die klorolle.
        wer aber dann bei 1.800 physich gekauft hat, hat kein hunger und durst (wobei gold dann ein wert von +/-250US$ haben wird)

        0
        • KritischerLeser

          @Handy
          Steht das alles auf deinem Handy?

          0
          • @kritischerLeser

            sie meinen wohlmöglich nun das mobilfunktelefon, mit handy. nein, das hat nichts mit mir oder meiner meinung gemeinsam. hendy mit „e“, die kleinen unterschiede ergeben meist ein sinn.

            0
  9. W&Lucutus@ Nur ca.30-35% des weltweit geförderten Silbers kommt aus Silberminen, eine ignorierbare Menge aus Goldminen und der große Rest aus Industrieminen die Kupfer, Zink, Blei u.ä. abbauen. Bei diesen Betreibern ist das Silber ein Nebenprodukt dass zwar einen schönen Gewinn abwirft aber keinen Einfluss auf den Minenbetrieb hat. Deshalb wird Silber auch zu jedem Preis abgebaut und verkauft, die Industriellen Rohstoffe finanzieren den Minenbetrieb, der einbrechende Silberkurs schmälert nur die gesamte Marge gefährdet aber nicht die Existenz des Betreibers. Das ist auch das Problem von Silber gegenüber Gold. Vom neu geförderten Gold kommt fast 90% aus reinen Goldminen und wenn da die Eigenkosten unter dem Goldkurs fallen, ist bald Ruhe im Schacht. Barrick Gold gibt für das 3.Quartal die Eigenkosten bei rund 890-920$/oz an aber das ist nur möglich weil derzeit die Exploration neuer Felder ausgesetzt wurde. Das größte Minenprojekt Pascua-Lama wurde auf unbestimmte Zeit stillgelegt und man konzentriert sich jetzt auf die ertragreichsten Minen. Trotzdem ist die Aktie auf dem niedrigsten Kurs seit 20 Jahren.

    0
    • Old Shatterhand

      @Christian
      Wenn 30% des geförderten Silbers wegen Schließung der Silberminen wegfallen würde die dabei entstehende Angebotsknappheit für einen höheren Preis sorgen. Und mit der Schließung reiner Silberminen ist zu rechnen wenn der Silberpreis weiter fällt und über einen längeren Zeitraum unter 15 $ verbleibt.

      0
  10. @old Shatterhand

    Korrekt. Wenn der aktuelle „markt“ dafür ..“demnächst“… vielleicht …. nicht mehr manipuliert wird …. wenn das mit den preismanipulationen noch viele jahre weitergehn würde, dann braucht man n neues „preisfixing“ … aber das in shanghai ist ja noch nicht maßgebend … bis jetzt sind die tatsachen so, das es zur Zeit, mit den aktuellen verhältnissen, eine starke manipulations-perversion ist…

    0
    • Old Shatterhand

      George Soros hat einmal gesagt dass die Zentralbanken einen dauerhaften Goldpreis unter den Förderkosten nicht zulassen werden. Ganz einfach deswegen weil nach Minenschliessungen der Goldpreis explodieren würde und diese Explosion keine Manipulation der Welt stoppen könnte. Wenn kein neu gefördertes Gold zu Tage kommt muss der Goldpreis explodieren!

      0
    • Old Shatterhand

      @gsr trick
      George Soros hat einmal gesagt dass die Zentralbanken einen dauerhaften Goldpreis unter den Förderkosten nicht zulassen werden. Ganz einfach deswegen weil nach Minenschliessungen der Goldpreis explodieren würde und diese Explosion keine Manipulation der Welt stoppen könnte. Wenn kein neu gefördertes Gold zu Tage kommt muss der Goldpreis explodieren!

      0
  11. Bevor also mit der „preis“manipulation aufgehört wird, braucht es ein Ereignis das dafür die Ursache abgibt. Erst wenn das EINGETRETEN ist, darf weiter geredet werden über Prognosen die auf Logik beruhen.

    0
  12. Man sollte also sein Augenmerk auf solche Ereignisse tatsächlicher Natur richten, die die künstliche Preisdrückung beenden werden/können.

    0
  13. Old Shatterhand

    @gsr trick
    Ein totaler Ausverkauf bis zum letzen Long würde die Goldpreismanipulation ebenfalls beenden, allerdings nur VORÜBERGEHEND.

    0
  14. Vermutlich fragt sich jeder, warum es zu diesem Preis immer noch Ware zu kaufen gibt. Die alte Regel besteht weiter: Nach diesem Preisrutsch kaufe ich heute kein Silber, denn es könnte morgen noch billiger sein. Und wenn es steigt und auf 40$ steht, dann kauft man es, denn es könnte morgen teurer werden und ich bekomme keins mehr. Dann wird es vermutlich wieder sehr knapp.

    0
  15. Ist denn ein totaler Ausverkauf in realer Sichtweite?
    Oder bedarf es dazu noch eines realen, tatsächlichen Ereignisses?

    Dann müsste man sein Augenmerk darauf richten, was diesen Ausverkauf denn TATSÄCHLICH in Erscheinung treten lässt/lassen könnte.

    0
  16. Old Shatterhand@ Richtig nur ist die Bandbreite bei den Förderkosten riesig. Manche Minen sind schon defizitär und andere verdienen selbst bei diesem Kurs noch gut. Fakt ist aber, dass bei den aktuellen EM Preisen das Recycling gegen 0 fällt. Vor allem in den neueren Geräten wird aufgrund besserer Fertigungsmethoden und neuer Platinenarchitektur immer weniger EM im einzelnen Produkt verarbeitet. Durch die immer strengeren Umweltauflagen braucht die Industrie hohe Kurse damit sich das Recycling von elektronischen Bauteilen auch finanziell rechnet. Ein ehemaliger Geschäftspartner ist jetzt in dieser Branche und daher kenne ich auch den Kostendruck.

    0
    • Old Shatterhand

      @Christian
      Ich gehe davon aus dass die Minenbetreiber über kurz oder lang das Angebot zurückfahren werden (Fördermengen reduzieren) um wieder für steigende EM-Preise zu sorgen. Einige Minen werden ganz schließen. Die Lösung gegen Marktpreismanipulationen lautet das Angebot zu manipulieren. Eine Manipulation kann man nur mit einer Gegenmanipulation bekämpfen.

      0
  17. Ein solches Ereignis ist auf jeden Fall jetzt schonmal das schweizer gold Referendum am 30.11. egal wie es ausgeht.

    Bis dahin dürften die em preise noch sinken, wad im Interesse der „fiat welt“ liegt … was dann im dezember … und danach zu sehn sein könnte muss man in 4 Wochen dann sehn.

    0
  18. Auch wenn mich jetzt die Mehrheit der hier Mitlesenden am liebsten prügeln wird, ich sag es trotzdem, als Warnung so zu sagen.
    Hier kommt´s: Ich weiss nicht ob es besser wird, wenn den Goldpreis in Zukunft jemand anders „manipuliert“ (Chinesen, Shanghai etc.). Ist es seit Aufflösung der DDR in den Bundesländern dort wirklich besser geworden? Diese Frage kann ich nicht beantworten, da ich dort nie gelebt habe und daher die damalige Zeit nur aus Film- und Textberichten kenne. MM: Bezüglich Überwachung hat sich nur offenbar nur eines geändert: früher war die Überwachung den Leuten bewußt und nicht so exzessiv. Genau so wird es auch bei Gold sein, es sind halt dann andere Akteure, die ein anderes, uns unbekanntes, Programm spielen. Es dauert dann wieder eine Zeit bis man die Manipulation durchschaut.
    Anmerkung: ich will keinesfalls respektlos gegenüber den Menschen der ehem. DDR sein und auch das damalige System nicht befürworten. Es dient die DDR nur als Beispiel, da sich die meisten hier noch an die Zeit vor 1989 erinnern können und auch Erfahrungen aus der Zeit haben.

    0
    • @bessawissa.Anfänglich wird es mit den Quittenköppen und dem russ.Bären besser laufen,viel,viel besser als mit den Amis und Briten!Warum?Eine goldgedeckte Währung dient auch nur dem Zweck der Machterweiterung,Edelmetalle werden enorm steigen um halt die Währung als werthaltig erscheinen zu lassen.Hohe Kaufkraft bedeutet auch das Aufsaugen aller Gewinnbranchen und das folgliche patriarchische Bestimmen über die Völker!Deshalb ist Gold gefährlich,für alle!

      0
    • ich setz ein drauf und lass mich mit verhauen: seitdem snwoden den putin hinterm vorhang hat sehn lassen, ist der mal dem westen gegenüber plötzlich feindlich gesinnt. kurz gesagt, meine vision ist ( völllig krank, aber eine theorie), das putin nicht die weltherrschaft umsetzt mit krieg. erwird gemeinsam mit den chinesen,inder,argentienen,brasielien,teile afrikas,evtl araber usw.. eine neue friedliche weltwirtschaft gründen und den westen seine alte kaputte,verlogende und kuruppte weltwirtschaft sichh selbst überlassen! ja richtig gelesen, wir werden in 30 jahren zwei unabhängige weltwirtschaften haben. es sei den, die usa verhindert es als agressor, aber das sind ja die guten in der welt……….

      0
    • Als gewesener DDR Bürger kann ich sagen dass die altten typischen DDR Sorgen ( z.B. Mangelwirtschaft ) zum Glück verschwunden sind, allerdings nur um durch neue bisher unbekannten Sorgen ( Erwerbslosigkeit ) ersetzt zu werden. Eingiges hat sich nicht im Mindesten geändert z.B. gleichgeschaltete Medien, völlige Entmündigung der Bevölkerung, völliges Fehlen jeglicher realer demokratischer Einflussnahme der Bürger usw., d.h. ganz real real Diktatur.
      Ich kenne allerdings Niemand der die DDR zurück haben will. Insgesamt geht es den meisten Leuten besser.

      0
      • genau das meinte ich, alte Sorgen werden durch neue ersetzt – manche Dinge ändern sich sowieso nie (wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie verboten) – kurz und gut: es kommt selten etwas besseres nach!

        0
      • @Kroesus
        Nicht zu vergessen…ein etwas fortschrittlicheres Auto mit 4-Takt-Motor (was habe ich mich beim Drabbi über diese Glühkerzen Marke „Flammendes Inferno“ aus der Stahl-Kolchose „Rote Rübe“ geaergert), und über die vielen „saechselnden“ Bergtouristen in Tirol und der Schweiz gefreut, also Reisefreiheit.

        Aber: „blühende Landschaften?“ – das schmeckt schlimmer als Grünkohl!

        0
  19. @bessawissa
    Da sagste was :-)

    Ja. Man kann die nähere Zukunft kaum zutreffend einschätzen. Oder hätte vor genau 1 jahr irgendjemand aus der Bevölkerung gedacht das die Krim jetzt zu Russland gehört? Und überhaupt dieses (in den medien) ziemlich plötzlich eintretende „ukraine-krise“ ?
    Das war ne große sache und kam fast auf Knopfdruck, auch wenn das viele jahre zurück geht in seinen ursachen und personen die da ihre mächtigen finger im spiel haben.

    Meine ansicht ist, das die em preismanipulationen nur durch einen starken „Abschwung“ am aktienmarkt ausgeglichen werden können, odee einer massiven (dollar)inflation, oder einer von zentralbanken ausgehenden preis-neu-evaluierung über nacht, ODER ein sich schnell und plötzlich wandelndes Bewusstsein in der Bevölkerung was das Thema em angeht …zb dadurch hervorgerufen dass das schweizer referendum stark durch die medien geht …. etwas anderes stimmt mich aber zuversichtlicher was diesen letzten punkt angeht.nämlich das auf sämtlichen sparkonten/buechern jetzt Negativzinsen anfallen.das durfte schon einem extrem starken trend den anfang geben, nämlich zu mehr em käufen seitens der normalen Bevölkerung. Oder aber zu mehr bargeldhortung.
    Was meint ihr dazu?
    Eigene ..neue…andere Ideen?

    0
  20. Negativzinsen werden auch in Österreich in absehbarer Zeit kommen.
    Habe heute bei Raiffeisen mit einem Mitarbeiter gesprochen. Die Negativzinsen wurden nicht dementiert, es hiess nur: das wird eine Überraschung.

    Habe es beits schon einmal gesagt: man wird den Goldpreis eine Zeitlang unten halten und dann wird er langsam steigen (so ab Mitte 2015).

    Gold und andere EM sind eben eine langfristige Anlage, sowie Fonds. Nur wird Gold nie wertlos werden.

    Wer dem Fiat-Money mißtraut, der soll seine Euros (da man der Liquidität wegen nun mal kurzfristig braucht) in Kupfermünzen anlegen. Die Kosten in Österreich genau den Nominalwert und sind in Österreich gesetzliches Zahlungsmittel. Denn wenn das Geld crasht dann steigt auch der Kupferpreis (tut er jetzt auch schon). Papiergeld kann man im Crashfalle nur verbrennen, Kupfer kann man tauschen!

    0
    • @bessawissa
      Lächerliche 5.000 Euro machen schon EINE TONNE Kupfer(Münzen) aus.
      Du kannst also nicht einmal 5000 Euro mit Deinem Auto fortschaffen.

      0
      • Wieviel Kohle brauchst du um liquide zu sein? Und warum machen alle den Fehler das Metall wieder mit Euro zu bewerten. Wenn der Euro nix wert ist, dann ist Kuper keine 5000 Euro wert sondern lediglich ein Tauschmittel.
        Kupfermünzen um 10000 Euro Nominale bringst in jede Handkassa!!!!

        0
        • Handkassa mit 400 kg Kupferblech (10cent Münzen)

          0
          • Federico@ Bessawissa meint wohl die 10€ Kupfermünzen der Münze Österreich, die sind in Österreich ein gesetzlich anerkannten Zahlungsmittel. Eine Münze besteht aus 15g 999cu d.h. ich bekomme für 10.000€, Münzen mit einem Materialwert von 84€ bez. einen Tauschwert von 84€. Blöd ist wenn man die Kupfermünzen nur als Kupferschrott eintauschen kann, dann gibt es nur einen Tauschwert von ca. 45€. Die 10cent Münzen sind übrigens Eisenmünzen die nur verkupfert sind, Materialwert 0.

            Bessawissa@ Nicht bös sein aber das ist die lächerlichste Idee, die ich jemals in irgendeinem Forum gelesen habe. Ich bin mir noch nicht sicher ob mich das belustigt oder nur deprimiert.

            0
            • Nachtrag, gehe einmal in den Supermarkt und bezahle an der Kassa mit 10€ Kupfermünzen. Bis da abgeklärt wurde ob man das als Geld nehmen kann, hat dich die Warteschlange gelyncht.

              0
            • Lächerlich ist hier nur Eines! Das bist du! Sorry, aber offenbar verstehst du von Wirtschaft gar nix. Sinnerfassendes Lesen gehört auch nicht zu deinen Stärken!
              Hab ich irgendwo geschrieben kauf Kupfermünzen und tausche sie dann sofort zum Materialwert gegen Euro?
              Die Kupfermünzen steigen DANN im Wert, wenn der Euro/Dollar crasht!!! Wenn die Währung crasht/aufgelöst wird, wird kein Mensch seine Metalle gegen diese (dann nicht mehr existenete bzw. wertlose ) Währung eintauschen, sondern gegen Güter die er benötigt. Das ist der Sinn wenn man Metalle für Krisenzeiten kauft!
              Oder würdest du deine EM (fallst du überhaupt welche hast) gegen DDR-Mark tauschen? Nur weil der (fiktive) Kurs DDR-Mark/Edelmetall super ist?
              Man kauft Metalle um in Krisenzeiten abgesichert zu sein.
              Sollte man die Euros vor der Krise benötigen – um liquide zu sein – dann kann man sie ganz normal verwenden oder bei der Bank gegen Papier tauschen.
              Vorteil bei meinem Modell ist: DOPPELTE Absicherung: ich bin liquide, da die Münzen zum Nominalwert eingekauft werden (Verlust lediglich die Inflationsrate) und bei Bedarf jederzeit genz normal verwendet werden können. Bei Währungscrash bleibt der Materialwert, der dann wesentlich höher ist als heute, weil es beim Währungscrash eben keine (brauchbare) Währung mehr gibt und somit Waren nicht gegen Geld getauscht werden können!!! Siehe Geschichtsbuch.
              Eigentlich bin ich es leid von solchen Trollen wie dir, die sich überhaupt nicht mit dem Thema auskennen, belästigt zu werden und ihnen immer wieder das selbe zu erklären, andererseits können ANDERE dann doch was mit dem Thema anfangen und dazu lernen.

              PS: ich weiß ja nicht wo du einkaufst aber ich kaufe definitiv nicht im Supermarkt ein – in Wien gibt es genügend kleine Geschäfte wo man seinen Bedarf decken kann und die Kunden dort gehören definitiv nicht zum Lynchmob!
              Sollte jemand mein Geld nicht wollen, kein Problem man kann ja auch woanders einkaufen. Schlußendlich wollen alle und ganz besonders der „Supermarkt“ nur eines: das Geld der Kunden.

              Aber gerne kann jeder sein „Vermögen“ ob materiell oder geistig so anlegen wie er es möchte – ist ja SEIN Vermögen :-)

              0
            • @Christian
              Nur die 1, 2 und 5 cent sind Eisenmünzen.
              http://de.wikipedia.org/wiki/Eurom%C3%BCnzen#Entwertung.2C_Verschrottung

              @besserwissa
              Das Gewicht von Kupfer wird Dich wohl auch weiterhin belasten.
              In zweierlei Weise.

              0
  21. Ich denke mal, dass solange der Dollar noch die Weltleitwährung ist (was nicht mehr sehr lange dauern kann), solange besteht auch das Interesse an einem möglichst niedrigen Goldpreis. Der niedrige Goldpreis versteckt die Schwäche des Dollars und damit die aller an ihn gekoppelten Währungen.
    Würde der Preis des Goldes sich dort befinden, wo er fairerweise hingehört, dann würde offensichtlich, wie wenig der Dollar tatsächlich noch wert ist. (Nämlich gerade mal 3% seines ursprünglichen Wertes oder viel weniger. Wegen der Gelddruckorgien der FED.)
    Im Gegensatz dazu wären die Chinesen, Shanghai etc. ;-) eher an einem hohen Goldpreis interessiert. Zumindest dann, wenn sie mit einem goldgedeckten Außenhandels-Renmimbi den Dollar vom Weltmarkt vertrieben haben werden.
    Je höher der Goldpreis in diesem Falle, desto stabiler ihre Währung.
    Folglich müsste das zu erwartende große Ereignis, welches den Goldpreis wieder dorthin bringt, wo er fairerweise hingehört, den Zusammenbruch des Dollars mitsichbringen.
    Das wird meiner Meinung nach der Kollaps der Anleihemärkte sein.
    Dadurch wird offenbar werden, wie übermäßig die Staaten verschuldet sind und dass sie aus dieser Falle mit legalen Mitteln nicht mehr herauskommen.
    Das Zinsniveau braucht nur um ein, zwei Prozent nach oben zu kommen und die USA können ihre Schulden von 17 Billionen Dollar nicht mehr bedienen. Alles weitere ist dann nur eine Frage des Panik-Levels.
    Das selbe gilt übrigens auch für Deutschland. Die Zeiten, in denen auf deutsche Schatzbriefe 9% Zinsen gezahlt wurden sind sooo lange nicht her. Aber soweit muss es gar nicht kommen. Auch hierzulande wird es unmöglich sein, die Schuldenlast zu tragen, wenn der Zinssatz sich von 0.25% auf nur drei oder vier Prozent erhöht. Dann gehen auch hier die Lichter aus.
    Ich werde dann sicherlich nicht viel mehr oder viel weniger realen Gegenwert in Produkten für die selbe Menge EM erhalten. Aber immerhin werde ich DEN zumindest bekommen, während die Fiat-Währungs-Gläubigen vor dem NICHTS stehen und gänzlich von vorn beginnen werden dürfen.
    Aber auch das ist nicht sicher. Es dreut immernoch das Goldverbot. Die Rache der Geld- und Machteliten an den blickigen Bürger. NIEMAND soll durch ihren eigenen Trick die selben Vorteile wie sie erlangen!
    Und nicht vergessen: 1933 gab es in den USA nicht nur ein Goldverbot. Auch Silber war davon betroffen.
    Ich darf gar nicht daran denken.

    0
    • gute zusammenfaassung, danke! ja, wenn 1933 kommt, sind wir alle schwerkriminelle oder schenken es dem staat.

      0
    • ich hoffe das du unrecht hast-
      QUELLE: GEVESTOR
      http://www.gevestor.de/details/silber-und-das-goldverbot-in-den-usa-was-sie-aus-der-geschichte-lernen-koennen-32351.html

      “Aufgrund von der mir übertragenen Vollmacht aus Abschnitt 5 (b) des Gesetzes vom 6. Oktober 1917, geändert durch Abschnitt 2 des Gesetzes vom 9. März 1933 (…), in dem der Kongress erklärte, dass ein ernsthafter Notstand existiert, verkünde ich als Präsident, dass der nationale Notstand noch besteht existiert und dass das fortgesetzte private Gold- und Silberhorten der Bürgern der Vereinigten Staaten eine ernsthafte Bedrohung für den Frieden, die Gerechtigkeit und das Wohlergehen der Vereinigten Staaten darstellt.

      Um die Interessen unseres Volkes zu schützen, müssen geeignete Maßnahmen sofort ergriffen werden.

      Daher verkünde ich in Ausübung der oben genannten Vollmacht, dass solcher Gold- und Silberbesitz verboten ist und dass jeder solche Münzen, Anlagemünzen oder anderen Gold- und Silberbesitz innerhalb von vierzehn Tagen bei amtlichen Beauftragten der Regierung der Vereinigten Staaten gegen Erstattung zum offiziellen Preis in offiziellen Zahlungsmitteln der Regierung abzuliefern hat.”

      … am Ende verblieb nur das Goldverbot
      -Viel wichtiger erscheint mir, dass im endgültigen Gesetzestext, der nicht einmal einen Monat später verabschiedet wurde, das Silber plötzlich überhaupt nicht mehr auftaucht.

      0
      • nun antworte ich mir selbst!
        der Präsident bezieht sich 1933 auf ein Gesetz von 1917!!!!!
        !!! seit 9/11 bezieht sich der Präsident auf einige ACT s`auf Grund dieser Ereignisse

        0
  22. Noch etwas zur „Prognose“ von g&s von 1050$…was sich auf die zeit bis ende 2014 oder war es 2015 bezog?

    Das Kriterium kann unmöglich ein bestimmter preis sein….das kriterium ist vielmehr, den günstigsten preis zu finden, UM einzusteigen und den teuersten um wieder auszusteigen.
    Dafür kann der preis selbst kein indikator sein.
    Der indikator um ein-oder auszusteigen ist die ratio von silber zu gold =gsr ….das letzte preishoch hatte eine ratio von ca 1/33 …=zeit zum aussteigen ….ein paar jahre davor hatten wir kurz ca. 1/90 =zeit zum einsteigen…..
    Heute ist sie bei 1/75 …tendenz schnell steigend.

    Fraglich ist somit wie hoch die gsr bei gleichzeitig sinkenden preisen noch steigt. Ich denke das ist ein verlässlicherer indikator als eine „Prophezeiung“ von g&s

    Historisch war bei allen höchstständen zwischen 1/90 bis 1/100 das ende der fahnenstange erreicht.
    Der rest dürfte aus dem gesagten geschlussfolgert werden können.

    0
    • Old Shatterhand

      @gsr trick
      Die Gold-Silber-Ratio ist ein wichtiger Indikator. Wenn Gold auf 850 $ Dollar fällt müsste Silber bei 9 $ angekommen sein. Wir hätte dann eine GSR von 1/94. Das entspräche bei Gold einem weiteren Preisverfall von circa 25% und bei Gold von 40%. Der Wendepunkt wäre damit erreicht. So könnte es kommen. Machen wir uns nichts vor.

      0
      • @Old Shatterhand,das Problem betrifft uns Bugs(die meisten) nicht großartig!Ich liege pro Arg-Unze über 10€ im Minus!Soll ich etwa 500-1000oz verkaufen und einen Verlust von mehr als 5000-10000€ riskieren um evtl.ca 4000€ bei fraglich weiteren Kursverlust ,in einen Neuerwerb zu realisieren?Wäre wohl blöd,also aussitzen!Das gleiche bei Gold und Platin,etc!Ich würde höchstens Silber(ich weiß ,das Ratio!!!!!!!)gegen Gold umtauschen!Ich denke mir bei einen Rumms ist Gold das schnellere Geld!

        0
        • Aussitzen ist eigentlich die einzige Alternative. Ich verkaufe nicht aber ich kaufe jetzt auch nicht mehr. Sollte das Gold durchstarten zieht es auch das Silber mit, bricht Gold weiter ein, zieht es auch das Silber runter. Ein Umtausch bringt nicht wirklich Vorteile.

          0
          • Der Wertverlust von Silber trifft mich hart. Davon habe ich mir in den vergangenen Jahren eine erhebliche Menge zusammengekauft mit der Absicht es als Rentner zur Gänze für meine Freizeithobbys zu „verbraten“.

            Gold trifft mich nicht da ich keinen Einstandswert sondern nur das Gewicht kenne. Gold habe ich über 40 Jahre hinweg gekauft und nicht darüber Buch geführt. Ein Drittel meines Goldes habe ich geerbt. Ich hoffe niemals in diesem Leben auf mein Gold zurückgreifen zu müssen und hasse deshalb das „Crash Herbeibeten“ vieler Dummköpfe.

            0
            • @Federico
              Einen Crash wünschen sich wirklich nur Dummköpfe.
              Dieser Silberabsturz hat viele Anleger getroffen.
              Ich habe “nur“ ca. 1000 Euro verloren , da ich erst heuer in Silber eingestiegen bin.
              Erst gestern habe ich ca. 2000 Euro investiert.
              Ich sage immer , lassen wir uns überraschen.
              Jetzt zu resignieren , finde ich falsch.

              0
            • @bauernbua

              Nimm Deine Frau an der Hand und geh ins Dorotheum. Da findest Du brauchbares dekoratives Silber um (fast) den Metallpreis. Keine Sorgen mit Safe Kapazitäten und hübsche Vasen, brauchbare Tabletts und edles Besteck rundum.

              0
            • @Federico
              Im Dezember fahren wir einen Tag nach Wien.
              Ein wichtiger Termin ist da der Flohmarkt.
              Meine Frau hat wenig Ahnung von meinen finanziellen Vorlieben.
              Ist auch besser so. hi.hi.hi.

              0
    • Old Shatterhand

      @gsr trick
      Ich habe die GSR der letzten 10 Jahre unter die Lupe genommen. Die höchste GSR der letzten 10 Jahre war im Dezember 2008 mit 1/81. Jetzt haben wir 1/74.
      Dadurch erbibt sich folgende Prognose-Rechnung:
      Gold = 1053 $ (Weiterer Wertverlust: 8,2 %)
      Silber = 13 $ (Weiterer Wertverlust: 16,1 %)
      Das sieht schon anders aus und entspricht in etwa der Prognose von G&S.

      0
  23. @lucutus

    Okay, schon etwas weiter gedacht.

    Aber was wird/könnte dann das Ereignis sein, dass die anleihenmärkte kollabieren lässt ?

    0
    • Meiner Meinung nach ist dazu kein Ereignis besser geeignet als Krieg.
      Und darauf arbeitet man ja augenblicklich stringent hin.
      Für Krieg ist seit je her eines von entscheidender Bedeutung. Und das ist immer noch mehr Geld.
      Aber das wird ja schon gedruckt wie doll und verrückt. Da ist die Grenze im Krieg schneller erreicht als in jedem anderen Krisenszenario.
      Wo der ausbricht ist völlig egal. Aber sicher ist, dass IMMER der weltgrößte Schuldenmacher dabei sein wird – die USA.
      Und die werden mit dem nächsten großen Krieg definitiv zusammenbrechen.
      50 Millionen Lebensmittelmarkenbezieher sprechen ihre eigene Sprache. Viel Luft ist da nicht mehr.
      Der Durchschnittsamerikaner ist immer geil auf Krieg, solange er nicht selbst in seiner Existenz davon betroffen ist.
      Beweis: Anfängliche Zustimmungsquote zum Irak-Krieg in der US-Bevölkerung: über 70%. Nach den einschneidenden Sozialkürzungen, Haushaltsstopp der Regierung etc. waren es nur noch ein Bruchteil.
      Wenn zu den außenpolitischen Querälen auch noch innenpolitisch die Hütte brennt, dann wird auch Belgien mit seinen Anleihekäufen den Amis nicht mehr den A… retten können. Und immer weniger Staaten weltweit werden dazu bereit sein, den Schrott aufzukaufen.
      Denen steht das Wasser selbst schon Oberkante Unterlippe.

      0
  24. Das goldverbot 1933 in den usa betraf nur nominal-münzen mit dem jahresaufdruck ab 1934 und schonmal dazu auch keine „sammlermünzen“ wozu aber extrem viele deklariert worden sind. Effektiv „abgegeben“ sind nur ca. 1/3 der bestände die das „volk“ der usa in ihrem privatbesitz hatten. Ausserdem genießen westliche staaten mittlerweile nicht mehr so viel vertrauen bei ihren eigenen Bevölkerungen wie vor 80 jahren .
    Zumal es das deutsche kaufrecht zulässt zu tauschen … im gesetz wo der Kaufvertrag geregelt ist Paragraph 433 ff BGB, welcher überschrieben ist mit „Kauf ; Tausch“ … ein tausch, irgendeiner art, hat also dieselbe rechtswirksamkeit ( innerhalb der gesamten eu ! ) wie ein kauf mit dem aktuell gesetzlichen zahlungsmittel.

    Übrigens ist dies auf die eu-richtlinie von 1999 /44 EG zurückzuführen …
    Interessant oder?
    Wann wurde nochmal der euro als referenzkurs festgelegt……eh. ….. 1999 ? …… tatsächlich …was für eine Überraschung ….. und wer sagte nochmals das man“etwas beschließt, dann abwartet und guckt was passiert, und wenn es dann kein großes geschrei gibt, weil die meisten gar nicht verstehen was da beschlossen wurde, machen wir weiter, schritt für schritt, bis es kein zurück mehr gibt“ .. und genau dieser mann der das ebenfalls 1999 gesagt hat, ist jetzt eu komissionspräsident …
    Was für perfekte zufälle

    0
  25. @l7cutud

    Ich muss dich weiter nerven :-) verzeih mir :-)

    Was würde dann ein kriegsauslöser sein, für einen krieg, der die anleihenmärkte kollabieren lässt.
    Die usa sind bisher nie die nation gewesen, die von anfang an in kriegshandlungen direkt involviert gewesen ist.
    Die sind docH bisher immer als der krieg in vollem gallop war HINZUGETRETEN.

    0
    • @gsr trick
      Für die Weltkriege mag das zutreffen.
      Es gibt jedoch eine große Anzahl kriegerischer Auseinadersetzungen, wo die USA unmittelbar von Beginn an involviert war.
      Das begann schon ziemlich früh mit der Aggression gegen Mexico, die mit der Einverleibung der jetzigen südlichen Staaten endete. Der Krieg gegen Spanien, der u.a. mit der Abtretung Kubas endete wäre ein weiterer. Die Okkupation von Hawaii und anderen nicht amerikanischen Territorien folgte. Ich habe eine Liste amerikanischer Militär- und CIA-Operationen allein nach 1945, die sich über zwei A4 – Seiten erstreckt.
      Der Kriegsauslöser gegen Libyen war, dass Ghaddafi den Golddinar einführen wollte, mit dem er den Erdölhandel fakturieren wollte. Außerdem war er dabei, sein Land zu industrialisieren und zu sozialisieren. Das wollten die Jungs in Stars und Stripes nicht zulassen. Ebenso ist jede Art von atomarer Energie-Erzeugung ein Dorn in deren Auge. Lediglich Staaten, die bereits die Bombe besitzen werden von ihnen „verschont“. Dazu gehört Indien, Pakistan, Nordkorea, Russland, China etc.. An die Iraner trauen sie sich (noch) nicht ran, obwohl sie erwiesenermaßen keine A-Bombe haben. Da knallen sie lieber die Atomwissenschaftler und -ingenieure ab. Aber der Reaktor in Syrien wurde ohne Vorwarnung wegbombardiert. Zwar von den Auserwählten – allerdings kann man die nicht ohne die Amerikaner sehen.
      Alles in allem wird meiner Meinung nach der möglichste Kriegsauslöser das Überschreiten einer Grenze sein, die die USA in ihren „vitalen Interessen“ bedroht. Energie, Rohstoffe, Territorien (Militärbasen).
      Einmal musste Obama den Colt wieder ins Halfter zurückschieben. Als in Syrien die „Versuchs-Marschkörper“ der Auserwählten aus unerklärlichen Gründen ins Mittelmeer fielen. Da haben die Briten vor Schreck gleich gesagt „Nicht mit uns, wir wissen nicht, was der Russe sonst noch so drauf hat..“
      Aber ob er das nächste mal sich abhalten lässt – wer weiß. Die Ukraine ist immernoch heiß und unter glücklicher Mithilfe der ISIS konnte er ja dann doch noch Öltanks in Syrien bombardieren. Mal sehen wie der Russe das findet, wenn es dort so weitergeht.

      0
      • der auslöser wird sein, wenn russland dem westen ankündigt, eine eigene weltwirtschaft mit den chinesen, inder, brasilien,argenienen, arabern, teile afrikas, also staaten die nix mehr mit den ami zu schaffen haben wollen. der komplette abzug von werten (welche die grundlage der roten weltwirtschaft sein wird) aus der jeztigen weltwirtschaft, wird den zusammenbruch der westlichen wirtschaft auslösen. ob dann krieg kommt oder nicht, wird der ami sagen! nur weil jemand sein besitz nach hause holt, sollte doch kein kreigsgrund sein, oder?

        0
    • Es reicht wenn China und Russland Ihre Dollarbestände auf dem globalen Jahrmarkt schmeissen oder Ihre Geschäfte in Valuta-Rubel abwickeln. Es reicht wenn die Araber für Dollar Ihr Öl nicht mehr liefern wollen.

      0
      • Die Araber werden ihr Öl auch weiterhin in USD liefern, Die Despoten in SA und Katar werden nur mit US-Militärhilfe an der Macht gehalten und wir wissen was mit denen geschieht die aus der Reihe tanzen(Muammar al-Gaddafi & Saddam Hussein). Baschar al-Assad lebt nur deswegen noch weil ihm der Russe nicht fallen lässt. Die US-Regierung hat nur eine einzige Sichtweise, entweder lebt ihr unter unserer Kontrolle oder gar nicht.

        0
  26. Jetzt fangen die Japaner auch damit an, den Goldpreis zu drücken. Erst Papiergeld drucken, um damit echte Werte wie Gold zu drücken. Ist das noch rational oder drehen jetzt alle durch? Man kann heutzutage einfach nichts mehr ernst nehmen. Wahre Werte und Ehrlichkeit sind out. Die Welt wird schlechter.

    0
    • @hammerhai
      Die Vermutung, daß die japanische Notenbank hinter dem Verkauf von 13.000 Papiergold-Kontrakten stehen könnte, resultiert hoffentlich nicht nur aus dem
      Zeitstempel 06:30 MEZ, 14:30 Tokio Zeit, wie oben im Artikel beschrieben.

      Über GLOBEX und OTC (Derivatemarkt; Over the Counter) können die Bullionbanken/Notenbanken praktisch rund um die Uhr den Goldpreis manipulieren; vorzugsweise in handelsarmen Zeiten.
      In einem US-Blog wurde die These vertreten, daß Blackrock letzte Woche begonnen hätte, im Auftrag der EZB die ersten Pakete von ABS-Papieren aufzukaufen und gleichzeitig auch die Goldpreise „abzusenken“, mit dem Geld der EZB.
      Ja, die Welt wird schlechter, weil immer mehr Verwirrung gestiftet und die Chaos-Theorieumgesetzt wird.

      0
      • @Watchdog
        Das würde ja heißen, dass die EZB mit unserem Geld den Goldpreis drückt. Ein Wahnsinn, wenn man darüber nachdenkt. Die EZB sollte eigentlich stabilisieren und nicht destabilisieren. Da kann man sich nur an den Kopf packen.

        0
        • Qe 1-3 sind geldflüten ( klar steuergelder!). Die amis haben jährlich über 1 Billion jährlich im markt fliessen lassen, europa ebenfalls und was die japaner nun gemacht haben, war den eine starthilfe mit überbrückung ausm westen. billionen wurden verbrannt, bzw werde es noch, weil die märkte alle aufgeblät sind und in den nächsten 2jahren wird die luft abgeassen. hoffen wir mal das es sich gelohnt hat und funktioniert, wweil mehr ist ab nächstes jahr nicht da an steuergelder..

          0
  27. @ old Shatterhand

    G&s haben zwar eine goldprognose abgegeben….aber keine silberprognose….die silberprognose ist durch die gsr zu ersetzen. .gemessen an historischen hochs und Tiefs (aber nur als zusätzlicher Indikator).
    Dazu kommt das g&s möglicherweise mit ihrer „Prognose“ auf die eine oder andere art „gelogen“ haben könnten … oder das irgrndetwas passiert, wovon g&s weiss, was einen solchen Goldpreis irrelevant macht … iwo muss darin doch nur eine halbwahrheit zu sehn sein.

    Wie soll man denn in einer solchen zeit solchen „voraussagen“ blind vertrauen?
    Man nimmt sie zur kenntnis…..
    Iwo muss es damit einen gewaltigen haken geben da es von g&s kommt

    0
  28. @ lucutus

    Es ging ja vorhin nicht um kriege als solche, sondern um kriege, die die anleihenmärkte kollabieren lassen. Weil jacein kollaps der Anleihen ein mögliches Szenario für das ende von em preismanipulationen gesehn werden kann.
    U know ?

    0
    • @ gsr trick
      Habe Dich schon verstanden.
      Die Rothschilds haben die Staaten Europas schon seit Napoleon durch provozierte Kriege in die Schuldenfalle getrieben.
      Mit WK I haben sie die Staaten Europas dazu gezwungen, von der Golddeckung der Währung abzugehen und das von den privaten Banken (FED) erzeugte Schuldgeld zu akzeptieren. Damit kam der Zinseffekt erst richtig zum tragen und die Staaten wurden immer tiefer in die Verschuldung bei den Banken getrieben.
      Das geht locker so weiter bis zum Staatsbankrott.
      Was ich sagen will ist, dass es egal ist, was für eine Art von Krieg geführt wird.
      Moderne Kriege (seit WK I) sind IMMER viel zu kostspielig, als dass sie mit der normalen Wirtschaftsleistung eines Staates bezahlt werden können. Sie erhöhen IMMER massiv die Verschuldung der kriegführenden Staaten. Irgendwann sind Zinsdienst, die Rückzahlung zumal, durch die Wirtschft einfach nicht mehr aufzubringen.
      Dann leiht niemand dem Staat mehr Geld und das Schulden (Anleihe-)system kollabiert.

      Die USA stehen so ziemlich auf der Kippe. Freiwillig leiht denen niemand mehr Geld. Nur der Kaufdruck, den die Weltleitwährung ausübt, weil mit ihr noch der größte Teil des Welthandels fakturiert wird, zwingt die handeltreibenden Staaten dazu, Dollars zu kaufen und den Amerikanern damit ihren Konsum bzw. die Produktion von Waffen zu finanzieren.

      Staaten, die da nicht mehr mitmachen wollen, werden plattgebombt. Es sei denn, sie haben Atomwaffen – so wie Nordkorea, Russland, China etc. Da kann man nur boykottieren und meckern.
      Anders Lybien und Irak. Beide Länder wollten den Ölexport nicht mehr in Dollars fakturieren. Was passiert ist, weiß man ja.
      In Lybien wurden die Goldreserven, die für die Auflegung des Golddinars vorgesehen waren, geraubt. Ich habe mal zwitschern hören, dass das ein paar tausend Tonnen gewesen sein sollen.
      Mit dem Irak hat man das gleiche gemacht, wie mit Deutschland. Alles Wertvolle wurde geraubt. Von Kunst- und Kulturschätzen bis zum Gold. Dafür bekamen die Iraker tonnenweise wertlose Papierdollars ausgeliefert, die dann im Handumdrehen von den amerikanischen Konzernen wie Bechtel etc. wieder repatriiert wurden.
      Das kennen wir hier übrigens auch. Die nach dem Anschluss der DDR gezahlte Entwicklungshilfe ging direkt an die großen „Investoren“, die das Geld sofort wieder heim ins Reich führten. Die für eine Mark erschwindelten Immobilien wurden mit -zig tausendfachem Gewinn weiterverscherbelt und die Konkurrenz plattgemacht.
      Und dann hat man den Irakern die Wiedergutmachung der Kriegsaufwendungen der USA aufgebürdet. Das meiste Öl, welches heute und in Zukunft gefördert wird, verkaufen die großen amerikanischen Ölkonzerne. Wie nach dem WK II hat es auch hier kein Versailler Vertrag – ähnliches Reparationsverdikt gegeben. Ebenso, wie bei uns Deutschen wird die Zahlung mittels mehr oder weniger vordergründig ausgeübten Besatzungsrechts bis in alle Ewigkeit eingetrieben.

      0
  29. Der Wert beim Gold und Silber besteht in der Menge und Gewicht und nicht in den Umtauschwert in einer Papierwährung. Es geht um haben oder nicht haben und die Menge ist begrenzt bei den Edelmetallen !
    Dagegen hat Japan in einem Rutsch über 500 Milliarden $ an einem Tag auf dem Markt geworfen.
    Das sind die Kriterien inden ihr denken sollt.
    Alles andere ist etwas für Pawlowsche Hunde !

    0
    • 100% Korrekt!!! Da wollen die uns ja hin Manipulieren in dem man immer alles in wertloses Fiat Falschgeld umrechnet ;-)

      0
  30. @silber 5000

    Ich stimme dir 100 % zu ..und ergänze , dass man sich das wechsel(wert)verhältnis in bezug au auf einen währung (referenzkurs) sich doch wohl zunutze machen darf…? Um aus einer bestimmten anzahl an unzen von g oder s , noch mehr davon zu „machen“

    Oder soll das etwa nicht erlaubt sein?

    0
  31. Gute Preise,gute Besserung…

    0
  32. US-Mint meldet heute:

    „SILBER EAGLE AUSVERKAUFT!…LIEFERSTOP BIS AUF WEITERES!“

    Über das Wochenende wurde die größte Silbernachfrage in den letzten beiden Jahren registriert; ALLEIN heute Nachmittag wurden mehr als 2 Millionen (!) Silver Eagle verkauft, während die ersten beiden Novembertage mehr als 1 Millionen Unzen den Besitzer wechselten.

    US-Mint hat bereits eine Alarmmeldung an Händler in den USA verschickt, daß weitere Auslieferungen von Münzen erst noch bekanntgegeben werden; die Öffentlichkeit wurde nicht darüber informiert!?

    Händler wiederum hätten ihren Kunden mitgeteilt, daß wegen des Lieferengpasses die bisher vereinbarten Verkaufspreise …nicht mehr gelten würden.

    http://www.zerohedge.com/news/2014-11-05/us-mint-sells-out-silver-eagles-following-tremendous-demand

    Wenn die Nachfrage explodiert, dürfen wir uns auf weitere „Preissenkungen“ einstellen,
    „so geht Wirtschaft heute!“

    0
    • @Goldminer
      Ich habe mir nur 100 Silber Eagles gegönnt.
      Dazu 20 x den neuen 2015 Eisvogel.

      Der Adler kostete unter 16 Euro.
      Ein paar tausend Euro hebe ich mir auf , wer weiß , vielleicht gibt es den Adler bald um 10 Euro.

      0
      • @Goldminer
        Ja – gerade habe ich bei meinem Händler nachgeschaut.
        Den Silber Eagle hat auch er um knapp 50 Cent pro Unze angehoben.
        Den Silber Phil. hat er unten gelassen.

        0
  33. *Breaking Alert: US Mint SOLD OUT of Silver Eagles! 2 Million Coin Surplus Sold in Under 2 Hours!
    http://srsroccoreport.com/

    John Embry – SLV May Be Empty Because of Global Silver Demand
    Der Scheiss war schon immer leer. Jetzt ist der richtige Augenblick anscheinend gekommen, das auch Publik zu machen, ;-)

    U.S. Mint temporarily sold out of Silver Eagles Amid Huge Demand – Reuters
    Also wenn Reuters das sagt…… 8-)

    Large Comex Gold Withdrawal As Paper Price Manipulated Lower
    In just one day, 321,650 ounces of gold were removed from the Comex

    196,764 oz of gold were removed from the HSBC’s vault and a total of 85,584 oz were taken off Scotia Mocatta. The total 321,650 oz removed represents 36% of the total gold in the Registered Category. The Registered category is gold that is available for delivery into the market.

    Furthermore, JP Morgan only has 577,937 oz of gold remaining in its vaults. A few weeks ago, JP Morgan experienced a ONE DAY removal of 321,500 oz from its warehouse stocks. This is not a trend JP Morgan can afford to continue.

    Furthermore, total Comex gold inventories fell nearly 2 million oz since its high of 10 million ounces at the end of August. This is a 20% decline of total gold warehouse stocks in just three months.

    Reviewing Bernanke’s I Can Print What Ever I Want Monetary Policy
    http://www.youtube.com/watch?v=FB0yI_GsdgU
    Alan Grayson ‚Which Foreigners Got the Fed’s $500,000,000,000‘ Bernanke ‚I Don’t Know ‚
    Etwa Japan ?

    Spain Moves Military Assets Into Catalonia Ahead Of Weekend’s ‘Illegal’ Secession Vote

    The government is already in a soft default and is addicted to low interest rates: Government expenses at $3.87 trillion while receipts enter at $3.29 trillion.

    Wo ist mein Post ?

    0
  34. Ja von mir fehlt auch ein post….der interessanteste wie ich finde..zufall ?

    0
    • KritischerLeser

      @Silber gsr :-(
      Nicht nur die Autoindustrie, sondern auch die Post ist von dem Eisenbahner-Streik betroffen…
      Es kommt zu erheblichen Verzögerungen bei der Zustellung!

      0
  35. Eine Schande das ich nicht gewartet habe mit meinen Käufen von 2012,2013,2014 :-( 16€ für eine Eagle und 15,50€ für eine Maple und ich habe 31€ 2012 noch hingeblättert, was natürlich auch ein Super Deal war für mein Fiat! Man kann leider nicht in die Zukunft schauen…

    0
    • Damals war es doch auch ein Deal !! Jeder hier hat zu dem passenden Zeitpunkt sein FIAT eingesetzt, um EM zu kaufen.

      Du kannst nie auf dem Tiefpunkt kaufen und auf dem Höchstpunkt verkaufen. Wichtig ist, dass du die Unze noch hast und diese genauso so viel wiegt wie beim Kauf.

      0
  36. Als nächstes musst ihr die Scheideanstalten leerkaufen. Die Minen können sowieso nicht mehr liefern bei den Preisen.
    Und dann gibts den Moment der Wahrheit.
    Ja wo iss er den, das Gottchen ?
    Normalerweise sollten Futures mit fallenden Preisen ein Überangebot in der Zukunft simulieren. Habe gerade gelesen, das Förderkosten für Gold mit den heutigen Preisen überschritten wurden. Wie soll dann in Zukunft mehr Gold angeboten werden können ?
    Es sei den das Gold wird auf den Markt geschmissen aus Zentralbanken. Und wie könnte man das vorraussehen, wenn es sich hier nicht um Kartelle, Absprachen und Insiderhandel handeln würde ?
    Beim Silber funktioniert diese Fantasie nicht, weil dort die Förderkosten bereits unter 18$ überschritten wurden.
    Tauscht euer Gold in physiches Silber um, solange ihr das noch könnt und diesen Preisunterschied habt.
    Die werden mit der Entschuldigung kommen, dass Gold Terroristen finanziert und schon haben China und Russland ein Verlustgeschäft mit den Goldanhäufung gemacht, solange sie nicht ein eigenes Preisbildungssystem haben.
    Und wer wird schon sich entgegenstellen wollen, dass man Terroristen finanziert ?

    0
  37. Hier kommt noch ein möglicher Täter für den nächtlichen Gold-Überfall:
    die BIS, Bank for International Settlements.

    Pierre Lassonde, Ex-Chef von Newmont Mining, letzter Chef des World Gold
    Councils und aktuell Präsident von Franco Nevada Goldmine im Interview.

    http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2014/11/5_Pierre_Lassondes_Shocking_Comments_On_Gold_%26_Silver_Plunge.html

    Investiert 10 Mill. US-Dollar in Goldminen?

    Immerhin Einer, der es wissen müßte?

    0
  38. Ich kann jedenfalls nicht krank werden, bei dem Haufen Silber, den ich habe.

    0
  39. @guguk,und hilft gegen Werwölfe!

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Irgendein Typ Gehörst Du zu den Herrn vom andren Stern ? Die gute alte Mutter Erde kann Dein Zuhause nicht...
  • Force Majeure: @Catpaw The COMEX has nothing to do with gold.  That is simply a casino where gamblers place their...
  • Hillbilly: Feinwaage besorgen und die Sägespane im 10tel Grammbereich abwiegen.
  • Lee Harvey Oswald: Ist doch alles kein Problem. In Zeiten größter Not wird man auch n abgesägtes Stück vom Kilobarren...
  • omen: Na, Krösus, ist ja erbaulich, das ein Vertreter der R2G-VerBILDeten sich literarisch auskennt. Nur ein kleiner...
  • Catpaw: @irgendeintyp Da muss ja jemand wahnsinnig sein, ein Produkt, welches ständig im Preis fällt und nach ihere...
  • Force Majeure: @Notgroschen Sehr richtig. Wir erleben eben beides, mal selten geht es hoch, dann plötzlich doch immer...
  • Force Majeure: Die Likes sind alle gekauft.
  • Force Majeure: @Goldnugget Noch viel lächerlicher. Selbst Gold halten und es den Leuten permanent schlecht reden.
  • Notgroschen: @irgendeinTyp Eine „beschränkte“ Kurzsichtigkeit zeigt sich dann aber schon, wenn nur die...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter