Anzeige
|

Goldpreis in Euro: Wie gesteuert bei 1.050 Euro pro Unze

Seit Anfang Juni bewegt sich der Euro-Goldkurs in einer engen Bandbreite seitwärts. Bringt die EZB-Sitzung neue Impulse?

Während der internationale Goldkurs sich derzeit zu einem Test des 5-Jahres-Tiefs bei 1.142 Dollar aufmacht, setzt der In Euro gerechnete Goldpreis seine Seitwärtsbewegung fort.

Mit 1.049 Euro am heutigen Vormittag lag der Euro-Goldkurs per Jahresbeginn 6 Prozent im Plus und gut 24 Prozent unter dem Rekordhoch vom 1. Oktober 2012 (€ 1.382,27, London Fix P.M.).

Seit nunmehr eineinhalb Monaten bewegt sich der Euro-Kurs wie gesteuert in einer engen Bandbreite zwischen € 1.070 und € 1.040.

Goldpreis in Euro 160715

Goldpreis in Euro, 3 Monate (Quelle: Godmodetrader)

 

Die Griechenland-Krise ist aus dem Chart nicht abzulesen. Schwankungen des internationalen Goldpreises werden immer wieder durch den Wechselkurseffekt (EUR-USD) ausgeglichen.

Am heutigen Donnertag um 13:45 Uhr wird die Europäische Zentralbank ihre Zinsentscheidung bekannt geben. Außerdem wird sich EZB-Chef Mario Draghi zum Zustand des griechischen Bankensystems äußern müssen und über mögliche Liquiditäts-Maßnahmen, um die Institute am Leben zu erhalten (ELA-Kreditrahmen).

Die heutige EZB-Pressekonferenz um 14:30 Uhr kann man live im Internet verfolgen: EZB-Sitzung live.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=51804

Eingetragen von am 16. Jul. 2015. gespeichert unter Euro, EZB, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

33 Kommentare für “Goldpreis in Euro: Wie gesteuert bei 1.050 Euro pro Unze”

  1. Fürst der Finsternis

    Der Goldpreis im Kampf um die 1000er $ Marke.
    Es wird wohl demnächst 3 stellig.
    Die USA werden wohl oder übel die Zinsen leicht anheben müssen, um sie zu gegebener Zeit wieder schnell senken zu können.(hier geht es nur um Marktpsychologie nicht um die Realwirtschaft)
    Ob gerechtfertigt oder nicht sei dahin gestellt.
    Fakt ist: der Markt will die 1086-956 $ sehen, diese wird aber nicht kampflos aufgegeben!
    Spätestens bei 956$ sollte man voll investiert sein (für eine gewisse Zeit), wenn man Elliott zugrunde legt !

    http://goldprice.org/gold-price-chart.html

    0
    • @Fuerst
      Welcher Markt ? Bei Gold gibt es leider keinen Markt und auch kein Elliott. Es gibt nur ein paar Zentralbanken samt Vasallen, welche verzweifelt versuchen ihre Papierschnipsel zu retten und an den Mann zu bringen.Währe auch Wahnsinn, wenn nicht so.

      0
      • Fürst der Finsternis

        wichtig ist Korrelation Dollar/Euro+Zinsen

        @tigger

        mir stinkt genauso die Elliott Prognosen von 350$ für Gold in 2035 und das wir die Höchststände gesehen haben.
        Aber deswegen ganz außer acht lassen, nur weil es nicht ins Weltbild paßt…na ich weiss nicht so recht.

        PS: bin leider in Eile,

        dicker Brocken aber lohnt darüber nachzudenken ;-)

        http://www.franzhoermann.com/downloads/20110810-das_ende_des_geldes.pdf

        0
        • @Fürst
          … mir stinkt genauso die Elliott Prognosen von 350$ für Gold in 2035…

          Die Frage ist doch, was man 2035 für 350 $ alles kaufen kann, sprich welchen Wert diese 350 $ dann noch haben werden.

          Reicht’s gerade einmal, um einen wöchentlichen Einkauf im Supermarkt damit zu bezahlen oder gibt’s für dieses Geld dann einen Porsche 911 Carrera S4 als Jahreswagen.

          Bis dahin sind es noch 20 Jahre und ich frage mich, ob diese Preisprognose bei Elliot auch berücksichtigt wurde…….ich glaube nämlich eher nicht.

          Und mal ehrlich, was für Alternativen hast Du denn schon? Gold verkaufen und wieder gegen bunte Zettelchen zurücktauschen?
          Dir (noch) ne Immo zulegen, damit Dich dieser Staat über weitere Steuern oder ner Zwangshypothek an den Eiern hat???
          Oder lieber nen Oldtimer mit Sammlerwert anschaffen?

          0
          • Fürst der Finsternis

            ich kaufe weiter Gold, keine Frage!

            Wie schon gesagt, Elliott stinkt mir gewaltig an. Ich höre auf meinen Bauch, aber warum nicht Gold etwas billiger kaufen, wenn es möglich ist.
            Für mich sind immer mehrere Faktoren wichtig, unter anderen auch die Charttechnik.
            Mir ist es eh wurscht, weil meine Sammlungen an Münzen erbt sowieso meine Tochter.
            Für jemandem der Profit rausschlagen will ist es schon entscheident ob ich bei 1050 oder 750 kaufe. 300 $ bei 10 Unzen sind schon 3000,-$.und noch mehr bei 100 Unzen ;-)

            0
            • @Fürst der Finsternis,300$ die Unze?Wir reden doch von einer Silberunze im Jahre 2018!Ganz sicher !;)Oder meinst Du die 1g-Goldbarren?

              0
    • Dreistelliger Goldpreis? Zugegeben ein älterer Artikel, aber dennoch aktuell, wie ich meine. Die Bedingungen werden sich kaum verbessert haben. Es sei denn, der Sprit wird billiger den je.
      http://www.propagandafront.de/1182120/energiekosten-werden-gold-auf-neue-hochs-treiben.html

      0
      • Wer auf 1000$ wartet, kann auch gleich kaufen, denn in Euro wird es keinen Unterschied zu jetzt machen.Übrigens, man beachte die Verkaufszahlen. Es wird massiv eingekauft und die Ware verlässt kaum die Mine, ist sie schon verkauft.Rückläufer gibt es kaum.Die Leute ahnen schon warum.Denn Gold kann man eben nicht über Nacht für ungültig erklären oder sperren wie ein Depot oder Girokonto.

        0
    • Das der goldpreis in usd weiter runter geht
      Ist keine frage, ob er in euro runter geht ist eine andere
      Der euro wird an boden verlieren und die unze au
      Wird dan noch immer bei +- 1050 stehen

      0
  2. Fürst der Finsternis

    sorry
    der richtige Chart in $

    http://goldprice.org/gold-price-chart.html

    0
  3. wer den Goldpreis 2015 kommentiert ohne die dramatischen weltpolitischen Veränderungen wahrzunehmen kann genauso gut Knochen werfen oder Puppen basteln.

    Die Banken in Griechenland sind seit Wochen dicht und bleiben bis auf Weiteres geschlossen, solange bis irgendetwas unterschrieben ist. Das kann noch Wochen oder Monate dauern, so Tsipras am Dienstag. Das heißt de facto: Die Banken sind pleite und zwar so pleite, dass sie nicht mehr aufgesperrt werden können. Auszug aus einem Artikel bei DWN von gestern:

    „Denn wie Kathimerini berichtet, ist die Summe der faulen Kredite – also Krediten, die seit 90 Tagen nicht mehr bedient wurden, auf 100 Milliarden Euro angestiegen. Der Grund: Die Griechen haben mit der Einführung der Kapitalverkehrskontrollen und der Schließung der Banken schlagartig aufgehört, ihre Kredite zu bezahlen. Schon vor der Bankenschließung hatten sich die griechischen Banken geweigert, Immobilien oder Schiffsbeteiligungen anzunehmen, um Kredite abzulösen – wegen des dramatischen Preisverfalls in diesen Segmenten. Man kann sich ausrechnen, wie die Bilanzen der Banken aussehen. Der Plan der EZB, zwei Banken zu schließen, dürfte damit obsolet werden: Keine Bank kann das realistisch überleben. Im Treuhandfonds der Euro-Retter sollen 25 Milliarden für die Rekapitalisierung der Banken verwendet werden. Das ist nur ein Bruchteil dessen, was die Banken wirklich brauchen werden.“

    Der ganze Artikel hier:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/07/15/totales-versagen-in-griechenland-es-droht-der-rasche-crash/

    Und da soll ich mir Gedanken machen, ob der Goldpreis bei 1.050 oder 1.100 liegt ? Ich wohne doch nicht in Baden Baden.

    0
    • 1050 oder 1100 ist auch nicht wichtig
      Nachkaufen ist wichtig
      Au und Ag
      Und Pt wird oder ist auch sehr intresant

      0
    • Nicht der nominale Euroschiss ist wichtig ,sondern die Unzeneinheiten,bzw in Silber die Kilos!Dazu Wasser/Reis/Hülsenfrüchte und Dinge die man haben darf,aber jeder Migrant besitzt!Habe gestern noch drei solcher Dinger gesehen!Polizist möchte ich nicht im Herbst sein!

      0
  4. Habe meine ersten Positionen in physischem Gold vor dem Jahr 2000 angelegt, 10 Gramm Gold zu ca. 100 Euro. Damals lief übrigens eine Sendung im Fernsehen mit der Aussage, dieses Zeug sei so gut wie wertlos.

    Der Goldpreis heute hat mit dem echten Wert des Goldes so wenig zu tun wie die Preise von Milch, Zucker oder Dünger. Diese Preise werden heute von Spekulanten bestimmt. Im Gold sind sie gerade stark short, d.h. der Preis fällt.

    Diese Zockereien sind mir egal. Jedenfalls bin ich mir sicher, dass Gold einen höheren Wert hat als diese Euros aus Papier und mit leeren Versprechen drauf gedruckt.

    0
  5. Aufgrund von m.k’s
    HOCH-WISSENSCHAFTLICHER „Begründung“ für einen „crash“ (was soll das überhaupt meinen?)
    Werde ich mir jetzt sofort ein erdloch buddeln…
    Obwohl..bis zum 12.09 wäre ja noch zeit … :-)

    0
  6. @all
    Das Jüdische SABBATJAHR endet ja am 13 September bis dahin fallende Kurse im Metall und im September dann Zins Erhöhung die Luft wird rausgelassen.
    es kommt dann im Mainstream Kriese obwohl sie ja real da ist
    1929 war Gold reserve der USA 4 Milliarden Dollar auf 100 Milliarden Börsen Kapitalisierung nur USA und oh wir haben kriese und das Welt weit mit ende des Sabbat Jahres gibt es pradigmen wechsel. Barry Sorterro stirbt (zur zeit nennt er sich Obama und ist Präsidenten Darsteller)und das Ponzi Geld System mit. und neben bei kriegt die USA EINEN POST FASCHISTISCHEN POLIZEI STAAT:

    http://www.deagel.com/country/United-States-of-America_c0001.aspx

    JADE HELM lässt grüssen
    in diesen sinne

    0
  7. An alle

    Lasst euch nicht verunsichern es gibt in fast allen Goldforen trolle die von absurd niedrigen Kursziele faseln ,noch extremer sind die Antigold-trolle in USA .

    Was die trolle nie erwähnen ist der zustand der extrem hochverschuldeten und unprofitablen Goldminer die schon unter dem aktuellen Goldpreis heftig leiden .Die Förderkosten liegen im schnitt bei weit über $1300 pro Unze tendenz stark steigend das es bisher noch zur keiner Pleitewelle gekommen ist liegt nur daran das die Bankster sie mit Cash versorgen deshalb auch der hohe Schuldenstand bei den Goldminer .

    Schon der aktuell niedrige Goldpreis kostet die Bankster viel geld und je niedriger der Goldpreis desto schneller steigt die Verschuldung der Goldminer und damit die kosten für die Bankster .Die Fundamentaldaten der allermeisten Goldminer sind schon jetzt disaströs deshalb flüchten auch die Investoren bis auf die Bankster die natürlich kein interesse daran haben das es zur Pleitewelle kommt .

    Deshalb habe ich sehr sehr starke zweifel ob wir überhaupt jemals die $1000 sehen werden . Man darf nicht vergessen das mit jedem Jahr die Förderkosten steigen und das Goldvorkommen abnimmt . Man muss das ganze Bild sehen und nicht immer mit unfundierten Kurszielen um sich schmeißen .

    @Goldreporter Team

    Es wäre klasse wenn ihr ein Artikel über die Fundamentaldaten bzw Zustand der wichtigsten Goldminer schreibt .Das würde bestimmt einigen helfen bei ihrer Entscheidung wenn sie erstmal begreifen wie brutal günstig Gold aktuell ist .

    0
    • @Bernstein,genauso ist es!Wo liegt die Motivation eines „mutmaßlich normalen Goldinterressenten“ sich negativ gegen EM zu verbalisieren?Schreiben die auch in Hommoforen negativ über diese psychische Krankheit? Wohl kaum! Erstens wird die Antigoldschreibertendenz sehr stark in sozialistischem Gutmenschentum liegen,zweitens würde diesen Habenichtsen dort ein rauherer Wind um die Nase fegen ,als dies hier der Fall ist!

      0
      • Diese Trolle sind doch hirntote Konsumzombies.
        Haben keinen Plan, reden EM schlecht, weil sie selber nix in der Hinterhand haben, kaufen jeden möglichen Scheiß auf Kredit (MediaMarkt sei Dank), da nach Ende des Geldes noch jede Menge Monat übrig bleibt und sie werden garantiert die Ersten sein, denen man nach Rausschmiss aus ihrer Wohnung ein gemütliches Plätzchen unter einer der vielen deutschen Brücken anbieten wird.

        0
  8. Der Witz des Tages:
    Die »Krisenvorsorge«-Seite (Gerhard Spannbauer) legt ihren Lesern nun auch den Einstieg in Papierwetten ans Herz: Gebt her, Euer Geld! Mit 5.000 Euro seid Ihr dabei!
    http://www.krisenvorsorge.com/sachwertgedeckte-geldanlage-in-der-aktuellen-niedrigzinsphase/#comment-1358

    0
  9. Richtiger Link:
    http://www.krisenvorsorge.com/sachwertgedeckte-geldanlage-in-der-aktuellen-niedrigzinsphase

    Der andere führt zu meinem Kommentar, der wohl kaum veröffentlicht werden wird …

    0
    • Spannbauer ist Ex-Scientologe,genau wie die Trottel von der Wissensmanufaktur! Also alles Transatlantiker!

      0
      • Na ja, das »Ex« spricht ja immerhin für ihn! Aber überrascht hat’s mich schon. So widersprüchlich!
        Aber gut: Das ist wohl die Folge davon, dass man die Dinge nie wirklich bis zum Grund durchgedacht hat.

        0
  10. Der hosenrock Merkel hat eindeutig den Bock abgeschossen !!!

    „Die dicke Frau hat mich weggeschickt! “

    ICH HABE SELTEN IN MEINEM LEBEN SOOOOOOOOO!!! SEHR!!! UND SOOOO!! HEFTIG!! GELACHT !!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/buergerdialog-zur-fluechtlingspolitik-nicht-alle-koennen-bleiben-merkel-bringt-fluechtlingskind-zum-weinen_id_4819346.html

    guckt es euch unbedingt an und verbreitet es sofort so sehr es gegt :-)

    Das ist ein Highlight !!!

    0
    • Die Volksverräter sagen es öffentlich warum sie die Flüchtlinge haben wollen ….

      http://brd-schwindel.org/wichtige-zitate/

      „Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.“
      — Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”

      „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.“
      — Vorstand der Bündnis90/Die Grünen von München

      „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
      — Joschka Fischer, Bündnis90/GRÜNE

      „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.“
      — Jürgen Trittin, Bündnis90/Die Grünen, Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 02.01.2005

      0
      • Das ist zwar richtig, aber nur die eine Seite der Medaille. Es stellt sich nämlich die berechtigte Frage, warum man dann nicht schon viel früher damit begonnen hat und die Zahlen erst jetzt so richtig explodieren.

        Es muss also noch einen anderen, sehr wichtigen Grund geben. Und der liegt meiner Meinung nach im ökonomischen Bereich. Jeder Asylant / Flüchtling erhält einen Aufenthaltstitel. Und der wird, genau wie jede Geburtsurkunde, als Wertpapier an der NYSE gehandelt. Ob diese neuen Treuhandgesellschaften jemals auch nur einen Bruchteil dessen erwirtschaften zu dem sie gehandelt werden, interessiert z.Z. niemanden. Hauptsache, diese „Wertpapiere“ sind erst einmal im System und handelbar, genau wie die Schrottpapiere aus der Subprimekrise.

        Genauso funktioniert auch alles Andere. Ob Griechenland jemals die Schulden zurückzahlt ist, solange das Systen weiter gefüttert wird, völlig irrelevant. Man nimmt einfach weitere 86 Mrd. bezahlt die alten Schulden mit neuen Schulden und weiter gehts. Jeder kann sich ausmalen, wie lange das funktioniert: Genau so lange, wie die Gläubiger dieses Spiel mitmachen. Sobald eine kritische Masse der Gläubiger sagt: Zahltag ! ist das Spiel vorbei.

        0
      • Alan Greenspan

        Mir ist jetzt uebel…

        Da gibt es nur noch eins, massive Protestwahl um das abzustellen.

        0
  11. Supergeldsack

    Gold ist Gold und wer Gold richtig definieren kann wird immer gewinnen. Hoch oder runter momentan ist doch völlig egal. Der Besitz von physischem Gold zum richtigen Zeitpunkt ist wichtig; sonst nichts. Ich glaube es gibt hier genug Leute, die schon seit über 30 Jahren auf physisches Gold setzen und diese bekommen garantiert keine kalten Füße. Alte Hase wissen wie es läuft und schlafen ganz ruhig, egal was kommt. Leider schreiben hier nur noch wenige fundierte Zeilen; schade eigentlich. Gold gewinnt immer.

    0
  12. Es war allen Marktteilnehmern klar als GS die Prognose von 1050.- in die Welt setzte ,dies von den Systemknechten der Finazeliten auch umgesetzt wird.
    Das die Wallsteet nicht noch einmal den gleichen Fehler macht und Gold über 1300 klettern lässt ist usus. Wenn alerdings 50% der Minen plete sind könnte eine exorbitante physische Verknappung wieder für eine Flucht in Gold sorgen ,die dann aber bis Okt. evtl von den Chinesen zu einen drastischen Kursanstieg im Zusammenhang mit dem goldgedeckten Yuan u. Rubel führen könnte …..

    0
  13. hallo!wieso frägt eigentlich die griechen niemand warum sie ihr staatsgold nicht versetzen müssen?

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • EN: Verzeihung Goldreporter Redaktion,, bevor ich mich meiner Privaten Gestaltung Zuwenden darf,, halten sie diese...
  • Goldreporter: Wenn Sie mehr wollen, müssen Sie Goldreporter EXKLUSIV abonnieren! Nicht die gesamte redaktionelle...
  • EN: Kleine Ergaenzung Materialist auch an die Goldreporter Redaktion heute ist der egentlich „wievielte...
  • EN: Nun· Materialist nette Worte, aber wer waere nicht gerne ein „Bubi“ von „Dollar Wert“ der...
  • materialist: So ihr Bubis von der Comex morgen noch ein kleines Drückerchen dann kriegt man den 2017er Maple...
  • Hoschi: In Indien können wir sehen, wie verzweifelte Politiker und Banker vorgehen… >> India Confiscates...
  • Mikki Maus: Wie war das denn mit dem Herrn Hohmann von der CDU? Und welche Rolle hat dabei IM Erika gespielt? fragt...
  • materialist: @sao :….bald nun ist Weihnachtszeit wäre jetzt z.B. sehr opportun
  • Löwenzahn: @ Force Man soll sie an ihren Taten messen, nicht an ihren Worten….
  • Löwenzahn: Ich find das ja schon fast verbrecherisch, wenn solche „Ratschläge“ (Armlaenge Abstand...
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter