Anzeige
|

Verfallstermin: Goldpreis klettert über 1.200 Dollar

Der Goldpreis setzt seinen kurzfristigen Aufwärtstrend fort. Auch Silber holt deutlich auf. Heute und morgen ist Verfallstermin an der COMEX.

Erstmals seit dem 5. März ist der Goldpreis wieder über die Marke von 1.200 Dollar angestiegen. Am heutigen Donnerstag um 9:15 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.218 Dollar. Das entsprach 1.105 Euro.

Damit setzt Gold seinen kurzfristigen Aufwärtstrend fort. Seit Erreichen des Zwischentief bei 1.143 Dollar am 17. März (Deutsche-Bank-Indikation) hat der Kurs des Edelmetalls nun wieder um 6,5 Prozent angezogen.

Goldpreis 26.03.15

Goldpreis in USD, 6 Monate (Quelle: GodmodeTrader)

 

Begleitet wurde der Kursanstieg von fallenden Aktienkursen und einem steigenden Euro-Dollar-Kurs. Ein Euro kostete am Donnerstagmorgen wieder 1,1035 Dollar. Die Gemeinschaftswährung erholte sich damit – gemessen am Jahrestief bei 1,0470 Dollar vom 15. März – um 5,4 Prozent.

Silberkurs 26.03.15

Silberpreis in USD, 6 Monate (Quelle: GodmodeTrader)

 

Auch der Silberkurs legte zuletzt wieder stark zu. Mit 17,26 Dollar (15,62 Euro) stand die Silberunze beute morgen 12,8 Prozent über dem Jahrestief von 15,30 Dollar am 11. März.

Hintergrund: Heute und morgen ist Verfallstermin an der US-Warenterminbörse COMEX. Am Freitag ist letzter Handelstag für Gold- und Silber-Futures (März-Kontrakte). Am heutigen Donnerstag verfallen die Gold- und Silber-Optionen des Monats April. Im Umfeld des „Options Expiry“ kommt es häufig zu starken Kursbewegungen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Keine Chance für Sondengänger: Gold vergraben, aber richtig!

Risiko Goldfälschungen: Der Falschgold-Report

Short URL: http://www.goldreporter.de/?p=49538

Eingetragen von am 26. Mrz. 2015. gespeichert unter Gold, Goldpreis, News, Silber, Silberpreis. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

21 Kommentare für “Verfallstermin: Goldpreis klettert über 1.200 Dollar”

  1. Warum nur von kurzfristigen Aufwärtstrends bei EM sprechen, wenn niemand was Genaues wissen kann? Oder wie schaut ein Turnaround aus? Wenn ich den 15 jährigen Chart anschaue – sprich langfristiger Trend – ist der Bullenmarkt durch die kurzfristige Korrektur der letzten 3 Jahre ungebrochen!

    0
    • interessant ist auch der Blick noch weiter zurück bis Anfang der 80er Jahre (http://www.gold.de/goldpreisentwicklung.html).

      Nach dem Ausreißer in 1980 lag der Kurs mehr als 20 Jahre !!! konstant bei
      350 USD, +/- ein paar $ nach oben oder unten, und die Kurve war mehr eine Gerade obwohl bereits seit Anfang der 70er Jahre die Verschuldung weltweit massiv angestiegen ist.

      Die Hausse seit Mitte der Nullerjahre ist nichts anderes als die längst überfällige Kurskorrektur in Richtung echtem Marktpreis. Und der dürfte deutlich höher liegen als 1.200 USD momentan. Hätte man 1982 den damaligen Goldpreis von etwa 350 USD / Unze nur zu ca. 3,8 % fest angelegt, besässe man heute genau wieder den Gegenwert von einer Unze Gold, also etwa 1.200 USD. Da die Zinsen aber nicht immer so niedrig waren wie heute sondern eher nahe dem zweistelligen Bereich lagen, zeigt allein diese einfache Betrachtung, dass die EM-Preise immer noch stark unterbewertet sind. Dabei sind QE, ESM und Bankenrettung noch nicht einmal berücksichtigt.

      0
  2. Das Gold-Jojo der Comex … kaum hoch schon wieder runter ?!?

    Knapp hat sich die Trendwende die ersten 50 Dollar hochgekämpft kommen die ersten Zweifel … was wenn alles wieder zurückfällt wie Nov bis Ende Dez letzten Jahres oder gar der Downtrend sich durchsetzt ? Motive gäbe es genug, hatten doch zuletzt sogar Lügenpresse und Bankster zum Goldkauf geraten … um es den Zittrigen in einer Bullenfalle wieder abzunehmen ?!?

    Von den CoT her erstmal alles im grünen Bereich : In den Wochen des 13. u 20. März großer Abbau der Long- bzw Shortüberhänge durch Specs(24% / 28%) und Coms (23% / 30%). Dazu hielten beide fast genau so wenige Kontrakte wie zu den vorigen bullishen Trendwenden (z.B. Jan, Jun und Nov 14).

    Auch das Zusammenspiel mit z.B. der Shanghai Future Exchange SFE machte Sinn : Exakt zum Neujahr (und der bearischen Trendwende) hatte die Comex einen extremen Short-Überhang wogegen die SFE gerade ihren extremen Long-Überhang abbaute : keiner war mehr bereit, den höheren Preis für Gold zu zahlen. Auch zur Trendwende bei ca 1140 ein sich aufweitender Abstand : Die Comex hat ihren Short-Überhang auf ein Minimum verkleinert, kippt sicher in dieser oder der nächsten Wo nach Long, die SGE baut genau seit der Trendwende ihren großen Long-Überhang noch weiter aus … also mußte der Preis steigen, denn noch mehr Nachfrage traf auf weniger Angebot …

    Bisher alles ok für nachhaltige, längere Trendwende mit Bashen nach oben … doch halt : bei 1220 (heute erreicht) hat Gold ja schon das Ende des Bollinger-Bandes erreicht … und nun entscheidet es sich : weiter am Bandrand hoch oder Trendwende und runter … jaja Kurse machen Charts ok aber was ist mit dem langfristigen Abwärtstrend seit 2013 ?!? Der würde ja auch ca 1220-1250 vorgeben und die Zentralbankster wollen eines nur : ein zweites Papiergeldtrauma wie 2006 (6 Jahre steigende Goldkurse) verhindern …

    nun die Woche in der SFE erst mal ok … Mo bis heute weiter Ausbau des Long-Überhanges (1%, 3%, 3%). Also ohne die Comex-Daten zu sehen allein die Kursreaktion zeigt an dass sie weiter ins Long gegangen sind. Vorgestern wurde ein großes Short-Volumen mit 10 Dollar Preisschwankung und sofortigem Weiter im Trend quittiert, das selbe Volumen heute hatte dann 13 Dollar Preisschwankung und etwas längeren Downtrend. Doch die Frequenz der neg. Bashings nahm nicht zu, es ist wohl nur ein Rückschlag wie nach senkrechten Kursbewegungen üblich …

    von daher kurzer und mittelfristiger Trend voll intakt. Ab 1220 wird sich zeigen ob die neg Bashings ausbleiben bzw die pos kommen dann weiter. Korrektur sicher um Ende April zum FOMC-Meeting. Stets kann der Grexit und Gold durch die Decke hauen wie z.B. am 8. April wenn wieder einmal ein Rückzahlungstermin aussteht … es gibt ja nun schon täglich Krisen-Meetings von Merkel und Tsipras, da ist der finale Kracher nicht mehr weit … das US-Finanzkalifat sieht das alles sicher mit einem Lächeln und macht schon mal die Rechnungen für die Care-Packete fertig (http://www.goldseiten.de/artikel/237562–Sklavenstaat-Europa—Vorzeigeobjekt-im-US-Finanzkalifat-Teil-1.html?seite=3) ;))

    0
  3. Old Shatterhand

    @Nugget
    Es müsste bis in den Bereich 1260 – 1270 gehen. Verwundert hat mich dass der vorhergehende Tiefpunkt nicht unterschritten wurde. Sollte der Goldpreis nun deutlich über 1300 kommen,was zwar unwahrscheinlich aber nicht unmöglich ist, dann könnten wir (beim langfristigen Trend einen Trendwechsel vermuten). Wir werden es bald wissen. Ich selbst bin froh genau den richtigen Punkt erwischt zu haben. Ich habe bei 1,05 meine Dollars in Euro zurückgetauscht und Edelmetalle nachgekauft.

    0
    • Ja ja, wie oft willst du noch hinausposaunen, dass du den Kurs bei 1,05 konvertiert hast.

      OMG…..welcher Stolz….Brust raus etc….

      Mann komm runter auf den Boden….

      Sorry aber das muss mal gesagt warden…..

      Wir tauschen hier Ideen aus und sind nicht im Wald bei den Hirschen, die auf Partnersuche sind *liebgesagt*

      0
      • @Gilwebuka
        OS hat mit seinen guten Prognosen alle hier beeindruckt, viel beigebracht und haargenau getroffen – welche Prognosen hast Du denn hier mit gleicher Wirkung zum Besten gegeben ?!?

        Mann komm runter aufn Boden….

        Sorry aber das musste mal gesagt werden…

        OS meldet sich im Vergleich eher weniger würde ich sagen, also kann Deine Zeilen nicht nachvollziehen …

        0
  4. @Old Shatterhand
    *Zwinker* ja nochmals Glückwunsch für den Währungsswap ;))
    Noch am Vortag an dem Sie posteten dass nun die TW kommt sprach ich mit einem Händler von pro aurum – auch er war fest überzeugt die Reise geht unter 1000 USD …

    Für die Trendwende spricht dass die SFE schon ab 1. Dez nach long kippte und stets groß long geblieben ist. Als dann die COMEX zur Jahreswende anfing ihren großen Shortüberhang abzubauen konnte es nicht mehr lange dauern, zumal die Coms ja die letzten 2 Wo insgesamt 50% ihrer shorts abbauten.

    Ich bin auch sicher dass diese Aufwärtsbewegung nicht ohne Korrektur wie alle davor auch bleiben wird. Vielleicht vorher sollten wir >1250 sehen – Ihre 1260-1270 sind sicher richtig !!!

    Folgende Anzeichen für diese Korrektur sind denkbar :
    Ausgang : Der Kurs berührt den / geht am oberen Rand des Bollinger entlang.
    Nun kommt ein Short-Kauf, der vom Volumen über die vorgehenden großen Long-Käufe liegt.
    Der Kurs geht zurück, kreuzt das Bollinger-Band über die Mitte (1d-Maßstab). Ab da geht die Reise fast immer mindestens bis an den anderen Rand, danach TW oder am Rand weiter entlang.

    Wie Sie so treffend sagten – es wird sich bald zeigen. Ich rechne täglich mit einem Knaller auch GR, denn es kommt immer etwas anders als wir uns denken ;))

    0
    • Traute mich leider erst bei 1180 long gehen. Bleibe lang bis 1260/1265. Muss nicht den höchsten Punkt erwischen. Denke auch, dass es bis 1260/1270 gehen könnte. Das obere Bollinger (20,2,2) müsste jeden Moment nach oben drehen. Immer wenn der Kurs in der letzten Zeit das obere Band dann mal berührte oder kreuzte, kam es einige Tage später zu Rückgängen. Noch sind wir aber nicht so weit.

      Der Kracher in GR kann jeden Tag kommen!
      Bitte schaut Euch das an:

      http://www.zerohedge.com/news/2015-03-25/what-greece-owes-and-more-importantly-when

      Wenn die JETZT schon so kämpfen, dann werden die ohne massive Hilfen den Sommer nicht überstehen. Zu Zins und Tilgung kommen ja noch die normalen Staatsausgaben. Einnahmenseite unbekannt.

      Die griech. Regierung erzählt scheinbar jedem das, was er hören will. Einen Plan erkenne ich noch nicht. Keine guten Aussichten.

      Schwarze Schwäne können natürlich alles ändern, dann ist Charttechnik nichts wert. Der letzte Schwan ist schon wieder einige Wochen her – wird bald wieder was kommen. Vielleicht Krieg im Jemen. Ukraine flammt auch schön langsam wieder auf.

      EUR/USD hoffe ich noch über 1,11 zu sehen, dann kommen hier weitere Shorts dazu! Wir befinden uns zur Minute ziemlich exakt auf der unteren Linie des seit 2008 (!) intakten Abwärtstrendkanals! Der Durchbruch hier könnte Richtung Parität führen und noch darunter – fundamental vllt. begleitet vom Grexit. We will see!

      EUR/NOK hat zuletzt mit Shorts Freude bereitet, weil die norweg. Zentralbank die Zinsen gleichgelassen hat (!) und es könnte weiter runter gehen für den Euro, wenn die Ölpreise sich Richtung 60 USD bewegen sollten. Bei 8,40 würde es spätestens interessant!

      EUR/BRL wurde ganz schön hochgejubelt, entgegen allen Trends, die Frage ist: wie weit geht es hier noch und wann greift ggf. die Geldpolitik (Leitzins dauernd erhöht bis auf 12,75) bzw. wann wechselt die Regierung.

      EUR/ZAR scheint mir interessant. Evtl. ist hier Spielraum bis 11,25 !?

      0
      • @maß_voll
        http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-wie-lange-bis-zur-pleite-a-1018851.html

        Genua jetzt jeden Monat Belastungen und dann im Juli – platzt die Bombe … wer da noch nicht im Gold iss der kriegt nix mehr ;)) Latürnich wissen das unsere Finanz- und Machteliten schon längst (warum wohl sind die Banken größtenteils schon raus ?!?). Der Steuerdussel dagegen kann treu ausharren und sich dann bitte zerfleischen lassen ;))

        Du hattest was Öl in Richtung 60 USD gesagt, sehe ich eher in die andere Richtung : http://www.zerohedge.com/news/2015-03-26/three-triggers-will-send-oil-crashing-again

        Also in Währungen und anderen Sachen für mich Finger weg weil keine Ahnung – dagegen Gold seit 4 Jahren oft täglich verfolgt und Infos gesammelt … da bin ich zu Hause ;))

        Ich bin bei 1150 long warum ?!? Nicht wegen irgendeinem technischen Indikator / Oszillator oder so … die kommt doch immer zu spät zur Trendwende … nee einfach den Markt beobachtet :
        1) Basisdaten siehe erstes Beitrag sehr Trendwende-like bullish also ok
        2) Auslöser : Ein riesiger Verkauf während des 2. FED-Tages wurde innerhalb Minuten voll absorbiert (=Gold für 1,2 Mrd. USD gekauft). … und die Trendwende wird immer durch das größte Gegensignal eingeläutet (also im Bearmarkt ein Kauf) … und so klimpern die Unzen täglich ;))

        Das mit dem Bollinger ist wirklich nur Hilfe … jedes Chart ist wie ein Roschach-Test … Du siehst was Du sehen willst. Dagegen Ursache-Wirkungs-Beziehungen (CoT, Net short/long, Open Interest usw der großen Börsen) bringt tiefes Verständnis und macht Sinn … siehe mein voriges Gequassel dazu …

        0
  5. @nugget: wie kann ich angebotene und nachgefragte Volumina der COMEX verfolgen? (CoT?) Klingt auf jeden Fall plausibel was Du sagst.

    Wer den Markt genau beobachtet, weiß was die big boys machen.

    Öl 60$ war im Konjunktiv! Ich sage klar ich weiß es nicht. Es ist mir echt zu heiß, zu Öl was zu sagen oder Papiere dazu zu kaufen in eine Richtung. Es kann kurzfristig hochgehen (Jemen!?) aber genauso auch weitercrashen, wenn die wollen… also ich kann das nicht einschätzen.

    Auf NOK setze ich trotzdem ein wenig, solange der Kursverlauf mir sagt es könnte passen, der Einstieg günstig gelingt und die fundamentale Situation in NOR sich noch besser gestaltet als in der Eurozone.

    0
    • @maß_voll hab die Links gegeben doch Goldreporter gibt erst frei nach Prüfung … bitte bis morgen warten :))

      0
  6. @maß_voll
    Ja ich drück‘ Dir die Daumen dass mit NOK alles klappt ;))

    Hier siehst Du die Kurse der Futures in fast-real (klicke auf die Kurs-Symbole), wichtig hier die Handelsvolunmina …
    http://www.cmegroup.com/trading/metals/precious/gold.html

    Hier schöne Übersicht aller wöchentlichen Daten der COMEX :
    http://news.goldseek.com/COT/

    Unter der Woche hab ich noch nix für die COMEX gefunden … hier eine Hilfe :
    http://futures.tradingcharts.com/chart/DG/25?anticache=1423812709
    Die Daten sind jedoch nur begrenzt nutzbar da immer nur ein Future dagestellt wird … und der OI die TW bis zu 3 Wo zu spät anzeigt statt 1 Wo zu früh.

    So also morgen werden wir sehen ob seitwärts oder sogar leicht abwärts im Gold … wer jetzt short geht hat GUTE NERVEN ;))

    0
  7. @nugget

    Recht herzlichen Dank schon mal!
    Werde mich da mal einarbeiten.

    Heute ist noch Verfallstag, mal sehen wo der Kurs heute wieder hinspringt…

    0
  8. Seit gestern 14 Uhr schwankt der Goldpreis nur minimal.
    Lassen wir uns überraschen , wohin der nächste Ausbruch geht.
    Nach oben – nach unten?
    Ich würde nie eine Prognose wagen , weil ich es nicht weiß.

    Persönlich warte ich mit dem Silberkauf.

    Wallstreet online findet Silber günstig.

    http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7487261-edelmetalle-silber-und-gold-impulsiver-anstieg-bietet-neue-chancen

    Wo sind meine “alten“ Kumpel?

    0
    • @Bauernbua
      die Woche hat die COMEX ihren open interest stark abgebaut, die Chinesen (SFE) sind unterm Strich mehr long gegangen … jetzt wo die Amis schon gebasht haben denke dass heute wenig Handel sein wird und eher seitwärts ins Weekend … doch wer weiß ?!?

      0
  9. @Nugget

    Schön ist beim Edelmetallkauf , wenn man warten kann.
    Wenn es mir zu teuer wird , kaufe ich halt keines mehr.

    0
  10. ANTRAG AN DEN GOLDREPORTER :

    mit der Bitte um Sperrung des Pseudonyms ” diamantprofis “.

    AUFRUF AN ALLE:

    da ein user mit dem Pseudonym “diamantprofis”
    Hier täglich viele verschiedene, seit längerem hier konstruktive forumsteilnehmer, unaufhörlich beleidigt,beschimpft und herabwürdigt:

    “BEANTRAGT” bitte alle beim goldreporter.de team die sofortige Sperrung dieses Pseudonyms
    “Diamantprofis”.

    0
  11. „mit der Bitte um Sperrung des Pseudonyms ” diamantprofis “.“

    Weil Du ein Problem mit ihm hast? Was für eine absurde und unreflektierte Kampagne!

    0
  12. Nein strunz
    Der „““diamantprofis „““ beleidigt hier im akkord viele user, beldigungen,diffamieren, andere stetig für dumm verkaufen, das macht er jeden tag,den ganzen tag. Damit sollte jetzt schluss sein.

    0
  13. @GC

    Es kann einem fast ans Herz gehen, wie er winselt und jammert?? Dies X-fach auf diversen Themenplattformen, um seinem Gejammer Nachdruck zu verleihen. Ist schon SCHADE wenn man an die eigenen Grenzen stößt? Oder ? Wer missbraucht hier die Kommentar-Funktionen??? Zum eigenen Schutz vor dem totalen Absturz??

    0
  14. AN GOLDREPORTER.de

    AN ALLE SCHREIBER UND LESER hier

    Das pseudo „diamantprofis“ ist Inhaber eines Diamant-verarbeitenden Unternehmens.

    Er bezeichnet sich selbst als „Heimsuchung“ dieses Forums (siehe den Beitrag im thread „china 5000t gold“ vom 29.03.“)
    Als solcher, preist dieser hier seine Diamanten an und diffamiert,beleidigt und verkauft jeden für dumm,der anderer Auffassung ist als er selbst bzgl. Diamanten.

    Er attackiert alles und jeden, ohne Unterlass, der etwas gegen diamanten sagt,setzt also ausschließlich auf der persönlichen Schiene an, und greift sofort zu Herabwürdigungen, Beleidigungen aller Art.

    Er legt dieses „Forum“ lahm, macht als Firmeninhaber Werbung in eigener Sache, unter eigener Bezeichnung = „diamantprofis“ , beleidigt täglich eine Vielzahl an Usern hier … unaufhörlich, tag für tag …

    Ein solches Verhalten ist nicht mehr hinzunehmen

    ich bitte um Sperrung dieses Störers und auch um Sperrung der IP desselben.

    0

.............................................

Premium Service

.............................................

Einkaufstipp

.............................................

Zuletzt kommentiert

  • Goldkiste: Denke es wird mit der EZB gehen wie mit der FED : Gerade braut sich der perfekte Sturm zusammen, in dem...
  • Terrabanio: @Force, Dachhopser. Es ist nicht so,dass Gold einfach nur knapp ist. Die weltweite Elite will doch die...
  • Sao Paulo: und, man traute seinen Ohren nicht, das Volumen der Käufe würde dann ab April wieder von 80 auf 60...
  • EN: Hallo und einen guten Morgen Goldreporter, da Sie mir nicht untersagt haben die aktuellen Gold Trust Daten...
  • Goldkiste: „Typischer EZB-Kompromiss“ : Weniger aber viel länger Dauerfeuer Drahguli schaffte es gestern...
  • Goldesel: @frznj Dann ist ja alles in Butter
  • frznj: bei mir ist der Käse auf 1,99 von 1,50, kann auch mit dem Milchpreis zusammenhäng, bin da nicht ganz aufm...
  • Krösus: @Christof Du hast völlig Recht. Der Goldpreis in Euro ist heute deutlich gestiegen. Bei meinem Händler...
  • Pinocchio: @Force, Das mag stimmen das man kein oder nur bedingt Bargeld im Schließfach deponieren kann. Das steht...
  • Force Majeure: Wer Lust hat: http://moneywise411.com/why-mi llionaires-take-this-warning-s eriously-6/?ppc=592746
...................................................................................................

Spezial-Reports von Goldreporter


NEU Edelmetall sicher transportieren
...................................................................................................
▷ Altersvorsorge mit Gold
...................................................................................................
▷ Der Falschgold--Report
...................................................................................................
▷ Der Fed-Report
...................................................................................................
▷ Der Goldpreis-Report
...................................................................................................
▷ Gold vergraben, aber richtig!
...................................................................................................
▷ Handbuch Silber-Investment
...................................................................................................
▷ Historisches Gold als Geldanlage
...................................................................................................
▷ Investieren in Goldminen-Aktien
...................................................................................................
▷ Mit Gold durch den Zoll
................................................................................................... ▷ Mit Gold sicher durch den Crash
...................................................................................................
▷ Spezial-Report Tresore!
...................................................................................................
▷ Strategien für Goldbesitzer
...................................................................................................
▷ Wenn Gold wieder Geld wird
...................................................................................................
▷ Whisky als Geldanlage
...................................................................................................

Goldreporter-Newsletter